Nachrichten

Ukrain-Faschisten von NATO ausgebildet!

Samstag, 1. März 2014 , von Freeman um 07:00

Die ukrainischen "friedlichen Protestler", maskiert, bewaffnet und bezahlt, wurden in den NATO-Camps ausgebildet und für den Staatsstreich alias "Revolution" in der Ukraine sorgfältig vorbereitet. Ideologisch gesehen vertreten sie rechtsextremistische und sogar neonazistische Ansichten.


Hier ein Bericht darüber:



Hier ein Foto des neuen Anführer des Nazi-Regimes in der Ukraine. Es zeigt Arseni Jazenjuk der den Hitlergruss macht. Neben ihm stehen Vitali Klitschko (Udar) und Oleg Tyagnibok der Nazi-Swoboda-Partei.

insgesamt 5 Kommentare:

  1. Bazooka sagt:

    Das erinnert doch sehr stark an die Zeit, als die USA die ehemaligen SS-Soldaten über die "Rattenlinie" geschleust hatten um gegen die Kommunisten zu kämpfen.

  1. ...wird zeit, den geldgierigen mit viel saure sahne wahldeutschen anzuzeigen!
    wegen unterstützung und verbreitung von nazigewäsch.
    klitschK.O. muss endlich dafür zahlen, als marionette in so einem showkampf mitzumachen. evtl. kommt darüber ja mehr ans licht und die getäuschten in täuscheland wachen auf.
    wahnsinn...ich hoffe russland klärt das endlich auf und geht entschlossen und mit herz und hand vor. wird zeit für strafverfahren gegen die kranken chaosleute dort

  1. Unknown sagt:

    Gut.
    Russland hat ja Erfahrung wie man mit Nazis umgeht.

  1. james maier sagt:

    Klitschko hat es in den Fäusten aber im Hirn ist nichts drinn,klitschko das ist kein showkampf mehr,das wird er merken wenn es für ihn zu spät wird.

  1. Ronald Tell sagt:

    Deswegen ist Timoschenko ja auch nicht ohne Grund eingelocht worden, sie ist auch ne Oligarchin, die haben alle Dreck am Steckn.