Nachrichten

Ukrainisches Kriegsschiff wechselt die Flagge

Sonntag, 2. März 2014 , von Freeman um 07:00

Was ich bereits berichtet habe hat sich nun bestätigt. Das Flaggschiff der ukrainischen Marine, die Hetman Sahaidachny, hat sich geweigert die Befehle des Nazi-Regime in Kiew zu befolgen und hat die Seiten gewechselt. Sie haben die russische Marinefahne gehisst, nach dem die Mannschaft über den illegalen Nazi-Putsch in Kiew erfuhr. Das Kriegsschiff hatte an einem NATO-Manöver im Golf von Aden teilgenommen. "Das Flaggschiff der ukrainischen Marine, die Hetman Sahaidachny, ist heute auf unsere Seite gewechselt. Es hat die St. Andreas-Flagge aufgezogen," sagte Senator Igor Morozov, ein Mitglied des Komitees für Internationale Angelegenheiten in Moskau.


Er sagte, das Schiff sei auf den Weg zurück vom Mittelmeer ins Schwarze Meer. "Die Mannschaft hat den Befehl des amtierenden Präsidenten und Oberbefehlshaber der ukrainischen Streitkräfte, Wiktor Janukowytsch befolgt," fügte er hinzu.

Dieser sehr aussergewöhnliche und bezeichnende Schritt kam nach dem das gesamte Kommando der ukrainischen Marine am Freitag zurückgetreten ist. Der selbsternannte Führer des Nazi-Regimes in Kiew, Aleksandr Turchinov, machte daraufhin Konteradmiral Denis Berezovsky zum neuen Chef der Marine.

Der illegale Premierminister des Regimes, Arseniy Yatsenyuk, hat den türkischen Premierminister Recep Erdogan gebeten, das Schiff nicht durch den Bosporus ins Schwarze Meer fahren zu lassen. Er sagte, der Kommandant des ukrainischen Verbandes, Konteradmiral Andrey Tarasov hätte die Befehle aus Kiew verweigert.

Die Hetman Sahaidachny soll nach Sewastopol auf der Krim zurückkehren, nach dem sie an einer gemeinsamen Antipiraten-Operation mit der NATO und EU ab dem Horn von Afrika teilgenommen hat. Am 26. Februar durchfuhr das Schiff den Suezkanal ins Mittelmeer und soll in den nächsten Tagen im Heimathafen ankommen.

Weitere Überläufe finden statt. So haben Einheiten der ukrainischen Armee die auf die Krim verlegt wurden die Seiten gewechselt und sich der Regierung der Autonomen Republik der Krim unterstellt. Waffen und Munition wurden den "Verteidigungskräften der Krim" übergeben. Der Chef des ukrainischen Sicherheitsdienstes auf der Krim (SBU), Gennady Kalachev, hat seinen Rücktritt erklärt. Das Hauptquartier der SBU wird von lokalen Selbstverteidigungskräften bewacht und das Waffenlager ist gesichert.

Selbstverteidigungskräfte bewachen das
Regierungsgebäude auf der Krim in Simferopol

Was ist das für ein vom Westen an die Macht gebrachtes illegales Regime, wenn das Militär und die Sicherheitskräfte es nicht anerkennen und die Befehle nicht befolgen? Eine riesen Ohrfeige für die USA, EU und NATO. Ist doch lächerlich, sich eine Regierung zu nennen die kein Militär hat und Polizei auch nicht. Das Nazi-Regime in Kiew hat nur rechtsradikale Schlägertruppen unter ihrem Befehl. Das soll ein demokratischer Wandel sein? Wann wachen die Menschen endlich auf und erkennen was für eine Farce hier abläuft?

UPDATE: Der wie oben erwähnt vom Regime in Kiew neue eingesetzte Marinechef, Denis Berezovsky, hat auch die Seiten am Sonntag gewechselt und seine Loyalität der Bevölkerung der Krim geschworen. Ein riesen Schlappe für Kiew. Er sagte vor der Presse: "Ich, Berezovsky Denis, schwöre meine Loyalität gegenüber den Menschen der Krim und verspreche sie zu beschützen, so wie es die Armeevorschriften verlangen."

 Links Denis Berezovsky bei der Bekanntgabe
seines Seitenwechsel.

insgesamt 18 Kommentare:

  1. Unfassbar, wie die Nazis unvertraeglich bloed sind. Und zwar egal wo...

  1. Frankson909 sagt:

    Freeman. Danke für Deine unaufhörliche unabhängige Arbeit. Wäre Dein Blog nicht, wäre auch ich der Propagandamaschine verfallen. Ich find es unglaublich wie die Medien lügen. Ich konsumiere auch immer gleichzeitig die Mainstream Medien um die unterschiede zu sehen. Mir fehlen echt die Worte was da im Moment gespielt wird. Allerdings habe ich echt Angst, denn die Schlaf Schafe da draussen nehmen das alles so hin, hinterfragen nichts, akzeptieren unsere verlogenen Politiker Marionetten. Gestern habe ich mit einem deutschen Berufssoldaten gesprochen, der russische und ukrainische bekannte hat. Auch die sprachen von einem Nazi Putsch. Du bist also auf der richtigen Welle unterwegs. Der Soldat sieht die Situation auch mehr als kritisch. Er sagte mir: ...na hoffentlich müssen wir da nicht hin...

    Ich muss sagen das ich die Situation sehr schwierig finde. Die Nato hat da nix zu suchen. Ich weiß aber auch nicht ob ich Russland den Einmarsch gewähren würde. Irgendwie werden mir zu viele unterschiedlich Informationen gestreut. Ich bin gespannt wie der Tag heute verläuft.

    Mach weiter so!

  1. QWERTZ sagt:

    Apropos Propagandamaschine, seht euch mal an was die BSM von sich geben.
    Auf solchen Schwachsinn müsst ihr gefasst sein wenn ihr mit Schlafschafen sprecht:


    http://www.welt.de/eilmeldung/article125329711/Die-Chaostheorie-der-russischen-Aussenpolitik.html

  1. L.N. sagt:

    Das sehe ich genau so, es gibt einfach zu viele verschiedene Geschichten und man muss sehr aufpassen sich keine falsche Meinung zu bilden. Ob Russland so handeln sollte, ist mir wirklich nicht ganz klar. Denn immer wenn Soldaten entsendet werden, besteht immer ein wenig mehr die Gefahr eines Krieges. Und Krieg ist genau das, was die Elite sich wünscht! Daher sollte man denen jetzt nicht zu viele Gründe geben Ihre Pläne weiter zu verwirklichen. Sicherlich weiß dies Putin auch, aber auch Russland hat ganz genaue Ziele und die wird man auch versuchen durchzusetzen, was sich dann immer mehr aufschaukeln kann. Die Situation ist dort in der Ukraine momentan viel schwieriger als wir wissen und uns vorstellen können. Daher ist es absolut dumm sich zu wünschen, das Russland in die Ukraine einmarschiert und vielleicht sogar weiter Richtung Westen zu marschieren! Wenn das passieren sollte, dann wird das schnell zum 3. WK führen können und Millionen Menschen könnten dann mit ihren Leben bezahlen. So wie es sich die Elite wünscht.

  1. Aus meiner Sicht ist Putin derzeit der einzige der deeskalierend reagiert!
    Gut, er hat Soldaten auf die Krim geschickt, aber normal, es sind Faschisten an der Macht die Russland das Leben schwer machen wollen.

    ABER, Putin hat trotz Einmarscherlaubnis gesagt, er will abwarten und je nach Situation reagieren.
    Wärend vom Westen ( inklusive der NAZI Regierung )nichts als Drohungen kommen!

    Frage, hat Putin in den eltztenTagen irgendeinem westlichen Staat gedroht? NEIN!

    Nichteinmal die russischen Medien brausen sich so gegen den Westen auf wie unsere Propagandamedien!

    Man vergleiche ja nur einmal den Liveticker von Stimme Ruslland und Bild...BILD total reisserisch und hetzerisch gegen Putin...Stimem Russland sehr objektiv schon ZU Neutral wirkend!

    Irgendwie raffen die im Westen wohl nicht, das die Russen uns gar nicht brauchen, WIR aber den Russen! Daher wird Putin wohl eher dankbar sein das Kanada und USA den G8 Gipfel platzen lassen wollen...hat er endlich mal Zeit für wichtigere Dinge...Ich glaub mittlerweile sieht Putin selbst Angeln gehen als wichtiger an als sich das Geschwätz von Obama und Co anzuhören...ausserdem ist Angeln entspannend und gut für einen kühlen Kopf, sollte Obama vll auch mal tun statt " golfen " zu gehen und sich von den " Eliten " dabei zuquasseln zulassen;)

  1. saratoga777 sagt:

    Meiner Meinung nach hatten 1939 die Briten den Genozid an den Sudetendeutschen durch ihren polnischen Bündnispartner angeregt, um Hitler zu einer Invasion gegen Polen zu verleiten, weil die Westmächte Deutschland unbedingt in den Zweiten Weltkrieg hinein manövrieren wollten, und zwar so, dass man Hitler die Schuld geben konnte. Jedenfalls ist es hoch interessant, wie gleichgültig die Briten gegenüber jenem Genozid an den Sudetendeutschen waren, und absolut nichts dagegen unternommen hatten.

    General Eisenhower hatte in seinen Rheinwiesenlagern bekanntlich etwa 1.5 Millionen (SIC!) deutsche Kriegsgefangene ermorden lassen, woran man sehen kann, dass die Praxis eines Genozids bei den Westmächten durchaus Tradition hat.

    Der ekelhafte Geschichtsrevisionismus der Siegermächte hatte jene Fakten natürlich stets vor der deutschen Bevölkerung verheimlicht.

    Es stellt sich hier als Parallele die Frage, ob die Ukraine nicht bloss eine Falle der NATO darstellt, einen Versuch Putin zu einem militärischen Einsatz zu verleiten, damit die NATO einen Vorwand hat Russland in einen Krieg zu verwickeln, und zwar auf eine Weise, die Russland als den Aggressoren erscheinen lässt, eben wie damals 1939 bei Deutschland.

    Brzezisnky hatte vor einigen Jahren ja ganz deutlich zum Ausdruck gebracht, dass Russland vernichtet (SIC!) werden müsse. Möglicherweise wird gegenwärtig gerade versucht, jenen irrsinnigen Plan umzusetzen.

    Es scheint fast so, als wäre die alte Legende des Panzerkreuzers Potemkin wieder auferstanden. Sergei Eisenstein dürfte seine helle Freude haben, wenn er noch unter uns weilte.

    Und da wird den Militärs weltweit immer nachgesagt, sie seien alle heimliche Verehrer der NAZIS, was in diesem Falle ganz offensichtlich nicht der Fall ist.

  1. So wi ees aussieht hat das ukrainische Militär kein Bock auf den Scheiß.

    Laut Stimme Russland sollen auf der Krim die ukrainsichen Soldaten in Massen überlaufen...

    Ich Wette der ganze Spuk ist in einer Woche vorbei, die Nazibande + Klitschko festgenommen, weil das ukrainische Militär das selbst regeln wird. Und Putins Soldaten haben nicht einen Schuß abgeben müssen...Was will Klitschko dann tun? Selbst die NATO kann dann nichts tun...

    Obama und Merkel werden dann sowas von bescheuert vor der Weltgemeinschaft darstehen! Putin wird die Drohungen bestimmt nicht vergessen!

    Wie gesagt, es hängt einzig und allein vom Westen ab ob es Krieg geben wird oder nicht.

    Und wi eman im BILDticker schon lesen kann, wird Putin bereits mit Hitler verglichen...die BILDRedaktion gehört wegen Volksverhetzung angezeigt!

  1. MrNewman62 sagt:

    Die Soldaten der Russen haben keine Magazine in den Waffen. Sie werden diese in der Hose tragen, aber das ist für micht Deeskalation. Putin macht es richtig und segnalisiert dem Ukrinischem Volk, ihr habt die wahl zwischen dem Verbrecherpack und eurer eigenen gewählten Regierung.

  1. Lurni sagt:

    Spitze Freeman wie du uns auf dem laufendem haltest 1A Arbeit!Erstmal großen Dank dafür!Meiner Meinung nach das einzig Richtige wie die russische Führung handelt!Keine Toten keine blutigen Auseinandersetzungen nichts!In Österreich beginnt gegenüber der EU ein umdenken!Die Zeitungen werden bombardiert mit anti EU bzw mit Nachricht welchen Blödsinn die aufführen!Des weiteren stürzt ÖVP/SPÖ bei dem Umfragen für die EU Wahl ab Die EU Kritische FPÖ legt weiter zu und ist derzeit Stimmenstärkste Partei!

  1. Athos sagt:

    Auf diesen Blog habe ich gewartet, Freeman. Zwar nicht bewusst, doch habe ich gespürt, dass zum Thema Ukraine noch mehr von Dir kommen wird.

    Ich darf sagen, dass sich in mir einige Blockeden gelöst haben. Ich denke, ich bin nicht der Einzige, der sich über den (Un)Frieden Europas ängstigen.
    Ich spüre allerdings auch im "gemeinen Volk", dass es langsam Tag wird. Viele durchschauen die Spiele der USA + EU, wenn auch noch Lückenhaft.

    Das Volk erwacht - dass dem so ist, wird auch aus den Meinungen anderer Europäer zur Abstimmung in der Schweiz (Masseneinwanderungsinitiative) klar.
    Und das ist gut so.
    Man schenkt den Lügenmedien kaum noch Glaube und die Politiker müssen sich in Acht nehmen, wohin ihr Weg führt.
    Das hoffe ich, wird auch im Umsturz der vom Volk gewählten Regierung der Ukraine klar.

  1. LASST UNS (MICH) DOCH EIN WENIG SPEKULIEREN
    Das ist üblich in der Politik, bei der Arbeit, in der Familie und auch sonst überall.

    Wie sieht das Heer und die Luftwaffe der Ukraine aus? Gibt es da Statements, Fakten, Interviews usw.? Eben! Nur eine Twittermitteiling (bis jetzt) einer Mainstream Journalistin vor Ort, die meint die Loyalität der ukrainischen Armee stehe in Frage.

    1. Szenario: die Russen haben Absprachen mit der ukrainischen Armee getroffen und die ukrainische Armee ‘putscht‘ mit der Rückendeckung aus Moskau.
    2. Szenario: die Russen marschieren tatsächlich ein und die Armee der Ukraine stellt sich auf deren Seite, zumindest große Teile der ukrainischen Armee.
    3. Szenario: die Armee putscht und bittet die russischen Streitkräfte um militärische Unterstützung.

    Wie auch immer, Herr Putin macht seine Pläne mit Sicherheit nicht ohne die ukrainischen Militärs.
    Hetman Sahaidachny ist nur der Anfang oder glaubt jemand im Ernst das war eine
    spontane Reaktion der Soldaten?

    Dann die NATO. 
    Diese ständige illusionäre Spekulation mit der NATO und dem Bündnisfall:
    Also Deutschland will, oder soll, im V-Fall gegen Russland kämpfen?
    Wieviel Atomkraftwerke gibt es noch in Deutschland? Genug! Jedenfalls aus strategischer Sicht.
    Fukushima lässt grüßen. Stellt euch Millionen von Deutschen auf der Flucht vor. Wieder einmal.

    Nebenbei, die Schweizer Armee ist seit langem auf den Schutz der Schweizer Grenzen gegen die massenflucht von außen trainiert und gut vorbereitet. Möge Freeman diese Zeile löschen wenn das falsch ist.

    Die ernstzunehmenden Verbündeten USA, GB, F werden mit Sicherheit keinen Atomkrieg gegen Russland starten, selbst unter territorialen Verlusten einiger NATO gebiete nicht. Die NATO ist ein Mittel zum Zweck, kein Selbstzweck.

    Dann die Mobilmachung in der NATO.
    Wissen ‘‘die‘‘ dann wem sie da Waffen in die Hände drücken?? Also bei dieser katastrophalen wirtschaftlichen Lage in der EU sind ‚die‘ sich auch nicht so sicher, was man so hört.
    Die Zeiten von 1914 und 1939, wo man mit flatternden Fahnen und Jubel in den Krieg zog sind vorbei, zumindest in großen Teilen Europas und der Welt.

    Die Frustration der Bürger in der EU ist groß, die Schulden nicht mehr rückzahlbar, Arbeitslosigkeit gigantisch, da spekuliert auch der eine oder andere EU Politiker, und nicht nur der…. Mit fatalen Folgen für Europa, nicht für die Welt. Der Untergang von Teilen Europas als Folge russischer/ukrainischer Kriegshandlung wird KEINEN dritten Weltkrieg auslösen. Die einzigen die Europa noch ernst nehmen, sind einige Europäer.
    Und die NATO? Was ist mit den roten Linien in der Ukraine Mr. Obama? Syrien zeigt was sie von der NATO, deren Gang Boss USA und ihren ‚roten Linien‘ hält.
    Also warum sollte Herr Putin diesen Kasper Haufen ernst nehmen?

    Fazit:
    Die ukrainische Armee wird mit russischer Unterstützung die illegalen Machthaber vertreiben und sowohl die Ordnung als auch die Funktion der vom ukrainischen Volk gewählten Regierung wieder herstellen. Natürlich ohne Beifall der EU Diktatur.
    Liebe Grüße an die besonnen Schweizer.

  1. entraX sagt:

    Ich lese schon seit viele Jahren deinen Blog Freeman und will deine Arbeit an dieser Stelle loben! Bravo!
    Die aktuelle Situation bereitet mir große Sorgen, aber merkwürdigerweise spüre ich das nicht bei meinen Mitmenschen. DAS macht mir am meisten Angst und bestätigt alle Zweifel. Ich habe heute in der Bahn einen kurzen Blick in die Bildzeitung meines Sitznachbarn geworfen (eigentlich hätte ich in jeder Richtung eine Bildzeitung gesehen...).
    "Kampf um die Krim", "Russland bedroht den Frieden in Europa", ich konnte es nicht fassen was für eine gequirlte Scheiße da stand. Wann sehen die Menschen endlich ein, wer der wahre Bedroher und Aggressor (wie Russland zur Zeit gerne bezeichnet wird) ist.
    Zahlreiche Ukrainer haben nach Angaben von Russia Today bereits Asyl in Russland beantragt. Hoffentlich werden es noch viele mehr!

  1. Rene Gade sagt:

    Da dies öffters anklang, mal ein
    Hinweis was alles so hinter den
    Kulissen als Mythos aufgebaut wird.
    für Erleuchtung bei interesse mal
    auf die Seite Netzwerk Volksentscheid
    gehen und unter :" Alte Kriegsgründe
    und wie wird ein neuer Weltkrieg
    arrangiert." sich mal bei genügend
    Zeit das Video "Alles Lüge, die
    echten Kriegsursachen" von Gen.Maj
    aD. Gerd Schulze-Rhonhof ansehen.
    Viel Erleuchtung
    Rene Gade

  1. sischramme sagt:

    Einfach nur Danke Freeman! Gute Arbeit.
    Ich bin mal wieder sprachlos über die Gleich geschalteten Medien, wie sie einen Putsch nach dem anderen zurecht lügen.

  1. Kane sagt:

    https://www.radio-utopie.de/2014/03/02/meuterei-der-hetman-ukrainischer-konteradmiral-tarasov-hisst-russische-marineflagge/

    "Die türkischen Behörden liessen das Kriegsschiff unbehelligt ins Schwarze Meer einlaufen. Ausgelaufen unter der ukrainischen Flagge, wird das Schiff mit der gehissten russischen Marineflagge am Marinestützpunkt Sewastopol auf der Krim anlegen."

    Au weia, na wenn das nicht den zweiten Versuch einbringen wird, in der Türkei einen "Change" durchzuboxen!

    Ich möchte nochmals ausdrücklich erwähnen, das so die sogenannte Revolution im 21. Jahrhundert nix mehr bringt.

    Bisher hat kein Regimewechsel den vom Volk erwünschten Effekt gebracht.

    Wenn der Change in der Türkei erfolg hätte, dann gäbe es einen gewaltigen Bürgerkrieg, der sich flächendeckend auf ganz Europa verbreiten und in der ganzen Welt verbreiten würde. Warum sollen sich die Menschen den Sturz ihres legitimen Präsidenten gefallen lassen, damit andere an die Macht kommen, die sonst kein Arsch gewählt hätte?

    Super, jetzt Kandidiert der Klitschko auf die Präsidentschaft, wo er doch zig mal als Bürgermeister gescheitert ist.

    Ich hoffe Freeman überdenkt seinen Standpunkt zur Türkei! So ein organisierter Umsturz kann ausschliesslich mit massiver Finanzieller Unterstützung erfolgen. Und wenn dann noch Politiker aus dem Westen mitten in der "Revolution" auftauchen, dann sollte auch der letzte vollpfosten kapieren was abgeht!

    Eine von wenigen inszenierte Revolution, kann doch der Mehrheit der Bevölkerung kein Heil erbringen, sieht man ja in Ägypten, wo der "falsche" Mann an die Macht gekommen ist!

  1. Ninja sagt:

    Wie qwertz postet, sind die artikel von welt.de unfassbar.unfassbar dreist, wie sie bewusst alles verdrehen und propagieren.
    Was sagt hartman: ihr arsch kommt auf meine lise, sie merk ich mir vor, saftsack

  1. icebear sagt:

    @frankson909 ich seh das genau so wie dein berufssoldatkumpel .... ich bin faehnrich der reserve bei der deutschen bundsmarine und hoffe instaendig das die da die finger stillhalten ... ich hab keine lust meinen arsch fuer was zu riskieren an das ich nicht glaube... vorallem will ich mir nicht anhoeren muessen das unsere demokratie (bzw diktatur) nichtnur am hindukusch sondern auch an der krim verteidigt wird ..... sobald ich son sch.... hoere bin ich weg und richte mich in meinem abgelegenen waldgrundstueck ein und sitz den sch... aus

  1. icebear sagt:

    @frankson909 ich seh das genau so wie dein berufssoldatkumpel .... ich bin faehnrich der reserve bei der deutschen bundsmarine und hoffe instaendig das die da die finger stillhalten ... ich hab keine lust meinen arsch fuer was zu riskieren an das ich nicht glaube... vorallem will ich mir nicht anhoeren muessen das unsere demokratie (bzw diktatur) nichtnur am hindukusch sondern auch an der krim verteidigt wird ..... sobald ich son sch.... hoere bin ich weg und richte mich in meinem abgelegenen waldgrundstueck ein und sitz den sch... aus