Nachrichten

Russland überlegt den Dollar aufzugeben

Dienstag, 4. März 2014 , von Freeman um 10:00

Einer der Berater von Präsident Putin, Sergey Glazyev, hat der Nachrichtenagentur Ria Novosti mitgeteilt, Russland wird den US-Dollar als Reservewährung aufgeben, wenn die Vereinigten Staaten Sanktionen gegen die Russische Föderation verhängen.


"Wir werden gezwungen sein eine andere Währung zu nutzen und unser eigenes Zahlungs- und Abwicklungssystem zu erschaffen. Wir haben hervorragende Wirtschaftsbeziehungen mit unseren Partnern im Osten und Süden und werden nicht nur einen Ausweg aus unserer US-Abhängigkeit finden, sondern aus diesen Sanktionen einen Vorteil für uns selber erzielen," sagte er.

"Der Versuch Sanktionen gegen die Russische Föderation auszurufen, werden zu einem Zusammenbruch des amerikanischen Finanzsystem führen, was auch das Ende der US-Dominanz auf das Weltfinanzsystem beinhaltet."

"Wir besitzen eine grosse Menge an Treasury Bonds (US-Schuldscheine) - mehr als 200 Milliarden Dollar - und wenn die Vereinigten Staaten es wagen die Konten von russischen Firmen und Staatsbürger einzufrieren, dann können wir Amerika nicht mehr als verlässlichen Partner ansehen," sagte Glazyev. "Wir werden jeden aufforden die US Treasury Bonds abzustossen, den Dollar als nicht zuverlässige Währung zu meiden und den US-Markt zu verlassen."

Mein Kommentar dazu:

Wow, das ist aber ein deutlicher Schuss vor dem Bug. Wenn Russland und China, die eng zusammenarbeiten, den Dollar nicht mehr als Handels- und Reservewährung akzeptieren und dann noch die Schuldscheine auf den Markt schmeissen, dann Goodbye Dollar, dann ist er endlich Geschichte. Gleichzeitig sind die USA erledigt und der sogenannte "American Way of Life", eine auf gigantischen Schulden basierende Wirtschaft und Hegemonie, auch. Deshalb meinen Rat an Obama, geh Dich bei Putin für Deine unverschämten und unbegründeten Drohgebärden entschuldigen und halte Deine Kriegshetzer zurück, sonst bricht Euch der Laden zusammen. Mit beiden Atommächten sich militärisch anlegen ist sowieso unmöglich und Selbstmord.

Die Russen können Schach spielen, die Amis spielen mit Murmeln.

insgesamt 36 Kommentare:

  1. Tischler sagt:

    Na endlich fängt einer an, den Petrodollar zu verdammen!

  1. oooo das ist böse aber gleichzeitig eine gute Entwicklung für die Befreiung dieser Welt..aber was kommt danach? Weltwirtschaftskrise? 3.Weltkrieg? und was bedeutet das für uns in Europa? man bekommt langsam aber sicher Angst!!

  1. China bessitzt derzeit ca. 2,6 Billionen Dollar an Reserven.
    Also China könnte die USA schön unter druck setzen.
    Man darf auch nicht ausser acht lassen, das Russland und China ihre Goldreserven massiv erhöht haben.Sie machen sich so "Währunsressistent".
    Ich sage dazu nur "Weitsicht" ;)

  1. ich warte seit 2007 auf diesen moment.....endlich endlich. es wird zeit!
    mit dieser kriegsnazihandlung in kiew ist das mega fass übergelaufen. moskau wird mit diesen nazis so umgehen, wie schon 1945. danke

    ist der globo eigentlich in den startlöchern!? oder wie gehen die usrahellischen bankster mit ihren billionen dollars um!? hyperinflation!?
    schon so schnell überrascht worden. genial.
    eine schande speichel und locus zu lesen, da kann man nicht mehr kotzen, da kann mich eigentlich nur die augen raus kratzen. so viel lügen und propaganda. so viel nazi verteidigung. unglaublich...

    und freeman, von ganzem herzen nur das beste und die größte kraft wünsch ich dir. in diesen zeiten die wahrheit zu berichten bedarf sehr viel mut und herz. danke dir unendlich. <3 danke!

  1. Christoph Wanner berichtet für N24 aus Simferopol.Wieso reflektiert seine Glatze einen grünen Farbton?Greenroom?

  1. LIVE Pressekonferenz mit Putin:

    http://rt.com/on-air/russian-president-putin-statement/

  1. @ Antonios Georgiadis
    N24 gehört der Axel Springer AG.
    Glaube mehr muss ich nicht sagen.

  1. Seit 20 Jahren warte ich auf den Einsatz der einzig WIRKSAMEN WAFFE gegen das tödlichste Geschwör dieser Welt (US- Militär und Nato), nähmlich das GELD !!! Seit dem meine zweite Heimat Jugoslawien 1991 nach 100 % gleichem Muster und gleichen Mächten zerschlagen wurde und ausgeblutet wird, war und ist mir das einzige Rezept dagegen klar gewesen. Leider habe ich nicht die Hoffnung dass Staaten wie Deutschland oder Frankreich die jetzige Chance nutzen werden sich von ihren Erpressern aus den USA zu befreien. Man sehe nur wie sie Gadaffi ans Messer geliefert haben. Wenn diese Ankündigung stimmt dann ist die Welt noch nie an einer Befreiung vom finanziellen Sklaventum durch die USA so nahe gewesen und MUSS diese Chance nutzen. Das dies auch für den Rest der Welt schmerzhaft sein wird ist klar aber ich kann es kaum erwarten die Wahrheit und die Menschen an der Macht zu sehen um weiteres Leid der Menschheit nicht mehr mit anzusehen zu müssen. Wir sollten jetzt alle die Daumen drücken und alles dafür zu tun dass es auch so kommt.

  1. Think sagt:

    237 Jahre USA (4. Juli 1776/2013) = 237 Jahr Krieg und Plünderungen.
    US = Ugly Satan !!
    US-Dollar = Falschgeld = Papierfetzen ohne jedwede Deckung;
    da hat auch das "sich unter den Nagel reissen" der deutschen Goldreserven und es japanischen Beutegoldes nicht helfen können.
    Man lese : "Der Moloch" von Karlheinz Deschner denn : wer lesen kann ist klar im Vorteil !!!

  1. freethinker sagt:

    @ Tischler: Der Dollar wird schon lange verdammt auf der Welt, da die USA parasitär durch ihn leben und morden.

  1. Hallo Freeman. Danke für diesen Artikel. Wenn es nicht so traurig wäre, könnte man über all das lachen. Wir vom ohauerha.de Blog haben uns der Stor auch mal angenommen. Krim Salabim und der Iwan steht am Rhein? Link dazu: http://wp.me/p2KG6k-e5

    Weiter so. Beste Grüße von der Redaktion.

  1. Argonautiker sagt:

    Dieser Blog ist schon auffällig pro Russisch. Sicher kommt Putin derzeit sympathischer daher, wie ein Underdog, der doch den Mumm hat, dem Aggressor die Stirn zu bieten. Aber glaubt hier wirklich einer, daß es uns besser ginge, wenn wir auf russische Weise beherrscht würden? Wird das hier wirklich vollkommen ausgeblendet, daß auch Russland sein Hochfinanzdiktat in Form ihrer Oligarchen hat, und das sich auch Putin seine Taschen schon vollgestopft hat? Was denkt man hier, auf wessen Kosten das wohl in RUS geht?

    Schleichend wird man überall auf das Einnehmen von Parteien eingeschworen. Also ich möchte weder Russisch noch Amerikanisch und auch nicht Europäisch diktiert werden. Ich hätte viel lieber die Möglichkeit, daß Regierungen wieder dazu da sind, wozu wir sie bezahlen. Zum Wahren der Einheit, Freiheit, und Ordnung eines jeden Einzelnen.

    Das ist wirklich gefährlich wenn man sich dazu hinreißen lässt, die eine oder andere Parteilichkeit der Kontrahenten einzunehmen. Es zieht einen unweigerlich in den heraufbeschworenen Krieg, weil man Teil des Vorgangs wird.

    Gruß aus Bremen

  1. Lara Soft sagt:

    Nein bitte nicht. Lieber Obama reize die lieben Russen weiter mit Sanktionen. Dann sind wir endlich diesen aufgeblassenen US-Dollar los.
    Sei so lieb und tue uns den Gefallen euer auf Seifenblasen aufgebautes Geldsystem endlich zum platzen zu bringen.
    Die Welt wird es euch für immer danken, wenn ihr endlich von der Bildfläche verschwindet samt euren Parasiten

  1. codec7 sagt:

    @Boban Rovcanin

    guter post....dem kann ich nur zustimmen!

  1. Aristoteles sagt:

    Russland ist nicht das erste Land, dass sich vom Abrechnungssystem "Dollar" verabschieden will.
    Gaddafi wollte das auch. Er wollte das Öl in einer Art Gold-Dinar Währung abrechnen, um von den Amis unabhängiger zu werden. Dafür hatte er auch schon ein paar Mitstreiter gefunden - und genau das war sein Tod!

    Mit Putin werden die "Demokratiebringer" es sicher nicht so leicht haben!

  1. loser sagt:

    Quelle:

    http://ria.ru/economy/20140304/998048715.html

  1. W. Wallace sagt:

    Ja, war das nicht auch genau der Grund in Vergangenheit für den Ammi einen Krieg anzuzetteln, um von den eigenen finanziellen Schwierigkeiten abzulenken?
    Sieht für mich aus, als bekämen sie doch genau ihren Willen.
    Und ehrlich gesagt; wenn wir hier schon den Vergleich mit dem Schachspiel haben, dann komm ich mir vor wie der Bauer. Und am Ende eines Schachspiels, wenn einer von zwei Königen Schach-mat gesetzt wurde, sind die meißten Bauern vom Feld genommen.

  1. Bei Gott, endlich ist es soweit, die USA gehen langsam unter. Ihr habt ja keine Ahnung wie sehr mich das freut. Der größte Kriegstreiber der Erde wird zum Opfer seines eigenen (Miss)erfolgs.

    Go Putin go.

    Fuck USA.
    Fuck EU.
    Fuck Israel.

  1. Sep sagt:

    ähm, sorry, ich nochmal :) musste nur gerade lachen wegen den Sanktion Androhungen :DDDDDDDD Ob Audi/Porsche/BMW/Daimler usw. das zulassen werden??? Peinlich wie schlecht sie Schach spielen...

  1. FreieStimme sagt:

    @Argenautiker
    Du hast Recht man sollte nicht pro Russland sein. Aber da wir nicht im Russischen System sind kann man sich auf ihre seite Stellen IN DIESEM THEMA. Weder Demokratie die zum Leben immer Opfer braucht und auf die Gutmüdigkeit der Menschen berut ist "gut" noch das Russische. Es wäre eine Mischung ein völlig neues System was man brächte!

  1. @Boban Rovcanin und kritiker-0809

    Ihr sprecht mir sooo aus dem Herzen! Wie lange warte ich schon auf den Tag das den Amis ihre Grenzen gezeigt werden! Weg mit dem US Satansdollar, weg mit ihrer kriegsgeilen Militärmaschinerie, weg mit ihren Bankstern, Höllenkonzernen wie Monsanto, weg mit ihren schmutzigen Lügen, weg mit ihren Fals Flag Attacken, weg mit ihrem asozialen Americas Way to Hell, weg mit ihrer weltweiten Unterdrückung, und Knechtschaft, weg mit ihren faschistoiden Strukturen, weg mit ihren psychopathischen Statthaltern in unserem Land! FUCK US FUCK NATO FUCK NWO
    Und jetzt noch ein Wort an alle die meinen Beitrag für zu einseitig oder populistisch halten.
    Wer auch nur einen Funken Gerechtigkeitsgefühl besitzt, nur einen Deut Intelligenz und ein kleines bisschen Mitgefühl mit all den Opfern des US Regimes, der kann nicht anders als zu jubeln wenn diesen Satanisten Einhalt geboten wird. Hoffen wir nur, dass Russland ihre Drohung durchzieht!!!

  1. Lockez Balla sagt:

    @Argonautiker:

    Du hast ja Recht mit deiner Meinung, sehe ich genauso, leider haben wir nur die Wahl zwischen Pest und Cholera, denn die deutschen Schlafschafe sind nicht mehr fähig sich den Amerikanischen (Alb)Traum abzuschütteln.
    Aber die Russen sehe ich nicht als Cholera an, sondern nur als kleine Erkältung gegenüber den USrael/EU Satansdiener.
    Denn in Russland ist mehr Demokratie als bei uns !

  1. Jolex sagt:

    Es heisst doch immer wenn das System am Ende ist und die Schulden zu gross sind brauchts einen "bereinigenden" Krieg um alles auf Reset zu stellen und von vorne anzufangen.
    Ich glaube das hier mal gelesen und so verstanden zu haben. Nun kann man meinen dass das was grad so abläuft ist von den Amis nicht unwillkommen. Wenns einen 3. WK geben soll dann doch das die "Dollar-Verweigerer" nicht erfolgreich sind. Und die BRICS sind ja auf gutem Weg sich zu lösen auch durch Gründung einer "2. Weltbank". Nun ist die Frage schaffen sie es noch Unabhängig zu werden und den Dollar+ USA vernichten oder werden sie von den Amis vorher in dern Krieg gezogen und verlieren auf blöd?

  1. Vergesst aber nicht, wenn der Dollar ,,fällt'', dann wird der €uro gleich mit Untergehen

  1. Vergesst aber nicht, wenn der Dollar ,,fällt'', dann wird der €uro gleich mit Untergehen

  1. Vergesst aber nicht, wenn der Dollar ,,fällt'', dann wird der €uro gleich mit Untergehen

  1. leks2014 sagt:

    Leute,

    anhand der Kommentare merke ich:
    WIR sind auf dem richtigen Weg.

    So langsam lichtet sich das Lügenkonstrukt.

    Man mag über Putin denken was man möchte aber er verteidigt unsere Freiheit.

    Wäre der Veräter Gorbi noch an der Macht würden wir alle in wenigen Jahren mit einem RFID-Chip durch die schöne Demokratie wackeln.

    So eine Saubande welche zig Menschenleben auf dem Gewissen hat.

  1. Ella sagt:

    Erstmal grosse Annerkennung Freeman fuer Deine Artikel und Deine Information zur Ukraine.

    Es hat mir sehr geholfen hier auf einem loklalen Blog Fakten zu posten.
    Bis auf zwei Trolle waren alle gegen einen Einsatz der USin der Ukraine, fuehrten an wie viele Trillionen Dollars in sinnlosen Kriegen im Irak und Afgahnistan versenkt wurden und wie sehr das Geld im eignen Land fuer Infrastruktur, Education und arme Menschen fehlt.

    Es waren Posts wie "
    Sure "its up to the Ukrainian People to decide" They( the BS Media ) should sell their tripe / lies to all the people in those lands which Uncle Sam democratizies and decides who is in charge or else he will kill them"

    oder
    " Just imagine our lesbian and gay sholdiers in drag fighting against Russian soldiers"


    Alle US Amerikaner mit denen ich so gesprochen habe Nachbarn und zufaellige Gespraeche im Supermarkt, meinten Obumber sollten die Russen in Ruhe lassen, es seien russische Interessen , wofuer sie Verstaendnis haetten und ging die US Regierung nichts und US nichts an, eine alte Dame zeigte auf die Zeitungen am an der kasse und meinte nur "alles Luegen".

    Obumbo wie er auch genannt wird, der Mann mit den flying ears, denn bei ihm wachsen vor lauter Luegen nicht die Nase sondern die Ohren, wird eh schon lange nicht mehr Ernst genommen weder innen- noch aussenpolitisch.
    Respect vor Putin dem "starken Mann" haben sie jedcoh alle.

    Was mir auch nicht klar ist, warum der senile und irre MC Cain ploetzlich wieder aus der Versenkung hervorgeholt wird um seine Meinung ueber die Ukraine abzugeben. Dieser Mann ist ein Psychopath und auessert gefaehrlich.

    Uebrigens wird dieser Clown Kltischko hier von den BS Medien als elder Statesmen, als ernst zunehmender Politiker aufgebaut.

    Wenn es nicht zum heulen waere ,were es zum Lachen.



    Was das Thema des Artikels betrifft, bin ich mir nicht so sicher ob der Abbruch des Dollars nicht so auch von der US Elite, die ja oft den Doppelpass hat so gewollt ist.

    Die Ukraine krise waere doch ein guter Vorwand den US Dollar in der Hyperinflation verschwinden zu lassen und die Volkswut auf die boesen Russen, die das ausgeloest haben zu lenken.

    Den Leuten hier wird natuerlich nur von Sanktionen gegen Russland erzaehlt, aber nicht was dies fuer die Schulden der US und den Dollar bedeuten wuerde.

    Trotzdem glaube ich, dass die Leute inzwischen besser durchblicken was gespielt wird und diesesmal nicht darauf hereinfallen werden.


    BTW: Die BS Medien berichten gerade als Breaking News von einer "Off Ramp Solution" die Merkeline mit Putin besprochen haette.
    Dies sehe so aus, dass die Russen ihre Soldaten in ihren Basen liessen, die Zahl auf 11.000 !!!! begrenzt wuerde und international Beobachter die Rechte der Russen in der Region wahren wuerden.

  1. Ella sagt:

    Der eingesetzte President. Yatsenyuk scheint wohl schon laenger dafuer vorgesehen gewesen zu sein ,die Ukraine in den IWF zu bringen Er haette fuer die Alva Bank gearbeitet, die enge Beziehungen zum IWF hat.

    Es gibt ein Photo von ihm mit Condoleeza Rice.

    Zu sehen auf commonsenseshow.com/2013/03/14the-present-ukrainian-crisis-is-a-loose-loose-propostion-for-everyone-but-the-bankers/
    (In dem Artikel auch eine andere Sicht uebe Putin Persoenlichkeit und Infos ueber Yatsenuk,ebenso sehr interessante Kommentare.)

  1. Putin ist kein unschuldslamm aber Putin hat kein Monsanto putin hat kein gen mais putin hat auch keine nsa putin hat kein Guantanamo putin hat keine al quaida. ......also putin immer noch besser als usrael....

  1. Quocy Long sagt:

    Im Grunde ist Amerika finanziell am Ende. Sie versuchen, wie alle Imperien davor, sich am Ende künstlich am Leben zu halten. Durch Brot und Spiele. Nicht nur die Russen haben die Amis an die Eier, sondern die Chinesen schon eine weile. Die BRICS Staaten arbeiten schon länger dran den Petrodollar abzustoßen, aber möglich wenig Verlust für die eigene Wirtschaft. Dabei sind sie nicht mal allein, Pakistan hat Beobachter Status, Iran will dazu gehören und die Saudis ebenfalls. USA ist deswegen noch im Spiel, weil sie immer noch das 5 bis 10 fache konsumieren gegenüber der Rest der Welt. So lang sie das machen haben die BRICS kein Handlungsbedarf. Des weitere kann man heute deutlich sehen, wie wenig Spielraum für die Amis noch haben, Syrien, Ägypten und alle Ressourcen reichen Länder machen sie kein Schritt mehr voran. Latein Amerika haben die gänzlich verspielt, hier versucht Brasilien die Führung zu übernehmen. Süd Afrika für das Kontinent.

  1. Quocy Long sagt:

    Im Grunde ist Amerika finanziell am Ende. Sie versuchen, wie alle Imperien davor, sich am Ende künstlich am Leben zu halten. Durch Brot und Spiele. Nicht nur die Russen haben die Amis an die Eier, sondern die Chinesen schon eine weile. Die BRICS Staaten arbeiten schon länger dran den Petrodollar abzustoßen, aber möglich wenig Verlust für die eigene Wirtschaft. Dabei sind sie nicht mal allein, Pakistan hat Beobachter Status, Iran will dazu gehören und die Saudis ebenfalls. USA ist deswegen noch im Spiel, weil sie immer noch das 5 bis 10 fache konsumieren gegenüber der Rest der Welt. So lang sie das machen haben die BRICS kein Handlungsbedarf. Des weitere kann man heute deutlich sehen, wie wenig Spielraum für die Amis noch haben, Syrien, Ägypten und alle Ressourcen reichen Länder machen sie kein Schritt mehr voran. Latein Amerika haben die gänzlich verspielt, hier versucht Brasilien die Führung zu übernehmen. Süd Afrika für das Kontinent.

  1. freethinker sagt:

    Man muss Sanktionen gegen Russland, also willkürliche Strafmaßnahmen durch die Natostaaten, bereits im Vorfeld gegen den Angreifer wenden.
    http://de.ria.ru/politics/20140305/267981158.html

  1. chaukeedaar sagt:

    Das Problem dabei ist - die USA ist zwar finanziell und wirtschaftlich am Ende, aber hoch aufgerüstet. Was das für einen Weltenbrand heraufbeschwört, kann jeder selber ausdenken...

  1. Tom Knox sagt:

    Die Freude über ein mögliches Ende des Dollars als Leitwährung ist verständlich aber die NWO plant immer schon 3 Schritte im Voraus und das daraus enstehende finanzielle Chaos könnte ihren Zielen sehr gelegen kommen.

  1. JFK

    Es wird den Amis keine Mühe bereiten ,200 Mrd durch ihre FED aufkaufen zulassen, die kauft doch eh schon 90 % aller US-Anleihen > es wäre also verschossenes Pulver. Viel besser wäre es, für 200 Mrd phys. Gold kaufen zu wollen - also eine Nachfrage zu erzeugen - die nicht gedeckt werden kann. Sehr schnell würde die Welt erkennen (daß das "Fieberthermometer Goldpreis", welches als einziges einen Verfall der Dollarkaufkraft anzeigen kann (> Zitat Alan Greenspan) nicht mehr unter der Kontrolle der US-Army / US-Bankster steht - und letztlich würde das dann auch den Dollar zerreissen - weil ihn keiner mehr haben will.