Nachrichten

Abbey Martin, Du bist für mich Geschichte

Dienstag, 4. März 2014 , von Freeman um 19:00

Normalerweise bewundere ich Journalisten, die von der "Parteilinie" abweichen und ihre ehrliche Meinung vor der Kamera äussern. Ja man kann sagen, Abbey Martin hat am Montag was man journalistischen Mut nennen kann gezeigt. In der letzten Minute ihrer Sendung "Breaking The Set" auf Russia Today sagte sie, sie müsse etwas was ihr am Herz liegt zum Ausdruck bringen über die "russische militärische Besetzung der Krim. Was Russland getan hat ist falsch," sagte Martin. "Ich werde nicht hier sitzen und die militärische Aggression entschuldigen oder verteidigen." Als ich das hörte dachte ich zuerst, ich hab mich verhört, aber sie meinte es ernst. Arme Abbey, entweder ist sie völlig falsch informiert über was auf der Krim läuft, oder sie hat sich als falsche Schlange und Desinformantin entpuppt.


Sie verurteilte Russland und sagte, "sie werde weiter die Wahrheit sagen so wie sie es sieht." Sorry Abbey, dann bist du völlig blind. Fakt ist, Russland hat weder die Krim "militärisch besetzt" noch eine "militärische Aggression" auf der Krim gezeigt. Von was redest Du überhaupt? Die einzigen die etwas machen sind die spontan entstandenen Selbst- verteidigungsgruppen der Lokalbevölkerung, welche die Krim vor den kriminellen Schergen aus Kiew schützen.

"Nur weil ich hier für RT arbeite, bedeutet nicht, ich habe keine redaktionelle Unabhängigkeit," sagte sie. Ist ja toll wenn Du diese Freiheit auf dem russischen TV-Sender hast, den Deine Kollegen und Kolleginnen bei den westlichen Sendern haben diese nicht und beneiden Dich dafür. Eine Abweichung vom Skript und man ist weg vom Fenster.

"Ich kann nicht genug betonen, wie stark ich gegen jede staatliche Intervention in die Angelegenheiten einer souveränen Nation bin." Ja Abbey, damit bin ich völlig einverstanden, nur das trifft auf Russland nicht zu, sondern nur auf die EU und USA. Sie haben schon lange in der Ukraine sich eingemischt und diesen Putsch geplant, finanziert und durchgeführt.

Ich kann nur den Kopf schütteln über wie falsch sie offensichtlich die Lage in der Ukraine beurteilt und wer ihrer Meinung nach der wirkliche Aggressor ist. Das russische Militär hat keinen einzigen Schuss auf jemand abgefeuert, es gab keine Kampfhandlungen auf der Krim gegen ukrainische Soldaten. Im Gegenteil, die Streitkräfte der Ukraine haben sich vom Regime in Kiew abgewendet und ihre Loyalität der Regierung der autonomen Republik der Krim zugesagt. Wie kann man dann behaupten, es ist eine Invasion und Besetzung durch Russland?

Hier liebe Abbey einige Fakten über die Krim, die Du offensichtlich nicht kennst und deshalb so einen Quatsch von Dir gibst:

Die Meldung die in den westlichen Medien mit grossen Schlagzeilen verkündet wurde, Russland hätte 16'000 Soldaten in die Krim verlegt und das wäre eine Invasion und Besetzung, ist völlig falsch, denn diese Truppen befinden sich schon seit 1990 dort, wie im Stationierungs- vertrag zwischen Moskau und Kiew vereinbart. Es ist sogar so, diese Vereinbarung erlaubt Russland bis zu 25'000 Soldaten auf der Krim zu haben. Moskau könnte sofort weitere 9'000 Soldaten in die Krim verlegen völlig legal unter der Vereinbarung. Es gibt auch einen Vertrag zwischen der Ukraine und Russland über den Verbleib der russischen Schwarzmeerflotte in Sewastopol der bis 2042 läuft. Dafür zahlt Russland 100 Millionen Dollar pro Jahr in die urkainische Staatskasse.

Die westlichen Politiker und Medien ignorieren bewusst diese Tatsache und machen einen auf Panik, wie wenn die russischen Soldaten gerade erst jetzt dort eingetroffen wären und dort nichts zu suchen hätten. Dabei sind sie schon seit über 20 Jahre dort und dürfen auf der Krim sein, genau wie amerikanische Soldaten weltweit in über 80 Länder stationiert sind. Selbstverständlich hat Russland das Recht seine Militäreinrichtungen auf der Krim zu schützen.

Die Behauptung des Westens ist wie wenn man sagen würde, Deutschland ist von US-Soldaten gerade überfallen und besetzt worden, denn sie haben Militärbasen dort, oh Schreck! Dabei sind sie schon seit bald 70 Jahren da. Soll doch ein Deutscher versuchen in eine der US-Kasernen einzudringen, was dann passiert. Die US-Soldaten werden sofort zum Schutz auffahren. Schreien dann auch alle, INVASION!!!

Wie sehen wieder wie bewusst gelogen und einseitig und falsch informiert wird. Sogar Leute von denen man es eigentlich nicht erwarten würde, wie von Abby Martin, haben keine Ahnung über dieses Stationierungsabkommen oder sie wissen es und machen einen auf dumm, verschweigen ihrem Publikum diese Tatsache.

Das heisst liebe Abbey, entweder bist Du völlig inkompetent und machst Deinen Job nicht richtig, oder Du erzählst bewusst die Unwahrheit. Egal was von beiden es ist, Du hast auf dem Bildschirm nichts mehr zu suchen und solltest den Beruf wechseln. Arbeite für die Spinndoktoren, die suchen solche Leute wie Dich, welche die Wahrheit verdrehen und Propaganda verbreiten. Abbey Martin, Du bist für mich Geschichte.

insgesamt 33 Kommentare:

  1. Verschwörung der Medien aufgedeckt: Ukraine/Kiew: Terroristische Aktionen friedlicher Demonstranten

    http://www.youtube.com/watch?v=_EOyz8yS5cc


    DAS MUSS JEDER SEHEN !!!

  1. Unknown sagt:

    KenFM über: Merkel entdeckt ihr Herz für das Völkerrecht:

    https://www.youtube.com/watch?v=MfMD3t2v3hg

    Erste Politiker erkennen Merkels Steuerung der Gewalt in der Ukraine:

    http://www.youtube.com/watch?v=EYdIIIxFvco

    Post an Merkel:

    http://qpress.de/2014/02/21/hallo-frau-merkel-hallo-herr-steinmeier-sie-haben-post/

  1. boomslang sagt:

    nd meistens is sie ja ok. Mir ist sie nur ein bisschen zu schrill. Sie ist eine jener Leute die immerzu entruestet ist, das ist ja gut wenn sie sich ueber etwas aushaelt, von dem sie was versteht.Leider wie fast alle Amerikaner hat sie keine Ahnung von Geschichte, wie auch die von Russland und ueberhaupt die ganze Welt ausserhalb der Vereinigten Staten. Das ist schade, denn ihre Entruestung ist sehr effektiv.

    Ich sehe mir alles auf dem Net und Fernsehen mit mehr als nur einem Korn von Salz an. Es wird ein schrecklicher Mist verzapft.

    Wir haben hier in Kanada eine Regierung die von einem Fundamentalist Christen geleited ist. Harper. Katastrophal!

  1. Private sagt:

    Vielleicht hat sie auch einfach nur falsche Informationen. Jeder kann Fehler machen. Schreibt sie doch an und informiert sie und vielleicht rückt sie es dann in ihrer nächsten Sendung wieder gerade.

  1. Michael Fuss sagt:

    Es geht uns oft wie den Männern, die mit verbunden Augen einen Elefanten beschreiben sollen. Der eine hatte den Rüssel des Elefanten in der Hand, der andere den Schwanz, ein dritter hatte sein Ohr, ein vierter sein Bein vor sich. Und jeder meinte, dass seine Beschreibung vom Elefanten die einzig richtige sei.

    Die Welt die das Individuum sieht, ist nicht die wirkliche Welt.
    Jeder Mensch nimmt die Welt auf seine eigene Weise war.
    Jeder von uns sieht einen Teilausschnitt der Wirklichkeit – bis wir aufhören – an dem, was wir zu wissen scheinen, zu kleben – und die Möglichkeit eröffnen, dass es noch weitere Aspekte des Seins gibt.
    Ich weiß, dass ich nichts weiß - eine Einstellung, die uns von den Weisen aller Zeiten überliefert ist.

    Die Welt ist im Wandel – wir können es täglich sehen.
    Meiner Ahnung nach ist das immer noch erst der Anfang.
    Können wir den Wandel (innerlich & äußerlich) mitgehen und vielleicht noch unterstützen?
    Oder wollen wir weiter die alte Ordnung in und um uns herum festhalten?
    Beides ist möglich. Das letztere wird allerdings mehr Schmerzen bereiten. ;-)

    www.michael-fuss.de

  1. ...das orwellsche Perverse ist nun, dass sich die deutsche Mainshitzensurhurenpresse darauf stürzen und das als ultimativen Beweis für ihre eigenen Argumente ansehen. Also denken die, oh wie mutig, eine die die Wahrheit sagt. Und wenn sie nun gefeuert wird (was nicht passieren wird) benutzen sie es als erneuten Beweis für ihre 180° Propagandabeweise.
    Normal berichten die Mainshithurenverlage nicht über RT, aber in diesem Fall wie Hyänen am zerfleischen.

    Abbey, you are young, under 30 I guess. You can do some mistakes if you are a bloody youngster, but not in such an important case.
    So please take more time to research the facts (in this case it is very very easy) and dig deeper which sides are supporting the war. I feel sorry for RT, that they are now attacked from the bloody warmonger Mainshitwhorecensormedia, because you said "something" unusual. "The truth"....but as we know, IT IS NOT THE TRUTH! WAKE UP ABBEY! WAKE THE FU** UP!!
    Good luck ;-)

  1. AVIREX sagt:

    Dafür wird Sie bestimmt in den westlichen Medien als Heldin
    gefeiert und taucht sicher in der
    "Aktuellen Kamera" auf!

  1. Sep sagt:

    Naja, Geld stinkt nicht :(

  1. Sep sagt:

    Wir müssen alle gegen die Westlichen Lügenmedien kämpfen... ich versuche es auch mit dieser Grafik! https://www.facebook.com/Regierungskontrolle/photos/a.396282366821.179280.267351161821/10151907506231822/?type=1&stream_ref=10

  1. freethinker sagt:

    Ich meine, sie ist ein Opfer der Natopropaganda. Von dieser Orwellschen Dreckspropaganda lassen sich viele infizieren.
    Ich habe es gestern auch gelesen und dachte: "Wenn sie für ein Natoorgan arbeiten würde, wäre sie dafür entlassen wurden." Es ist nicht leicht, die Wahrheit aus der Propagandamaschine der Natostaaten herauszulesen. Vielleicht kann man diese Person aufklären und sie könnte sich dafür öffentlich entschuldigen.

  1. Da konnte wohl jemand dem zusätzlichen Taschengeld nicht wiederstehen.

  1. Also in einem Punkt musst Du der Abbey Martin schon Recht geben: Sewastopol und die Krim wurden tatsächlich von den Russen besetzt - 1783, ein halbes Jahr bevor die USA die Weltgeschichte betraten (Vertrag von Paris). Und ja, die Russen halten die Krim (seit damals) besetzt.

    Nur kann Frau Martin als US-Bürgerin dies alles gar nicht wissen, da es die USA damals noch gar nicht gab. Insofern ist es vielleicht verständlich dass ihr (Frau Martin) Soldaten auf der Krim, von denen ihr Präsident ihr versichert, dass es keine Soldaten der USA wären, quasi wie erst seit vorgestern da erscheinen (müssen) - viel weiter reicht das Gedächtnis von Töchtern bekiffter Vietnamschlächtern nicht - sorry, das war jetzt polemisch.

    Allerdings irrt Frau Martin und viele andere sog. Journalisten in der Zahl der russischen Soldaten: da Sewastopol wie gesagt 1783 als russische Militärbasis gegründet wurde, waren dort zeitweis sogar 100000de russische Soldaten, die manchmal verzweifelt aber erfolgreich versuchten ihre Bastion gegen Angelsachsen (sic!) zu verteidigen. Einmal sogar gegen Niedersachsen und bayerische Soldaten.

    Die wirklich Leidtragenden waren (mangels Skythen) aber die wohl einzig legitimen Bewohner der Krim, die Tataren. Dank einem Georgier wurden die aber nahezu vollständig aus dem (Krim-) Weg geräumt.

    Genau darin liegt - Ironie der Geschichte - einer der Gründe für das jetzige Missverständnis über vermeintlich neu in Erscheinung getretene russische Soldaten: Nachdem die Ukraine die Krim von einem Ukrainer (Kruschtov) zurück übereignet bekommen hat, haben die Seckel damit begonnen, die Tataren wieder zurück auf die Krim zu holen. Wie bescheuert kann man sein? Das muss die Russen - die die Krim seit der deutschen Katharina als ihr Eigentum und damit als ihr Mallorca betrachten - massiv verunsichern! Was wenn sagen wir, 2-300000 (vermeintliche) Tartaren (noch dazu muslimisch!) sich auf der schönen Krim breit machen? Was passiert dann mit den russischen Soldaten?

    Aber wie gesagt, die USA sind so pleite, die können sich noch nicht einmal ein Kurzzeitgedächtnis leisten. Wie soll dann all das eine Frau Martin wissen?

  1. Lars Schwyz sagt:

    http://powerdownkiwi.files.wordpress.com/2010/08/club-of-rome-graph.gif

  1. John Akhen sagt:

    Vielleicht hat sie ein lukratives angebot aus dem Westen bekommen? Sieh es mal so: wenn sie jetzt deswegen bei Russia Today gefeuert wird (oder besser noch- sie kündigt)wird sie mit Handkuss als "Märtyrerin des freien Journalismus" mit von den westlichen Medien übernommen und darf da weiter machen mit ihrer desinfo, und jeder wird ihr glauben denn- sie hat ja ihren Job für die "Wahrheit" aufs spiel gesetzt ;)

  1. freethinker sagt:

    Ha, ha, ha, ha, also für dermaßen dumm hätte ich diese Person nicht gehalten. Mit was für einer Überzeugungskraft sie diesen Unsinn von sich gibt ist beachtlich.

  1. Timeguard sagt:

    RT schickt sie jetzt auf die Krim, um sich selber ein Bild von den Geschehnissen zu machen. Hoffentlich werden dann da ihre Augen geöffnet und sie revidiert ihre Meinung. Gruss Timeguard

  1. Timeguard sagt:

    Nachtrag:

    RT's statement to HuffPost UK:

    "Contrary to the popular opinion, RT doesn’t beat its journalists into submission, and they are free to express their own opinions, not just in private but on the air. This is the case with Abby’s commentary on the Ukraine.

    "We respect her views, and the views of all our journalists, presenters and program hosts, and there will be absolutely no reprimands made against Ms. Martin.

    "In her comment Ms. Martin also noted that she does not possess a deep knowledge of reality of the situation in Crimea. As such we’ll be sending her to Crimea to give her an opportunity to make up her own mind from the epicentre of the story."

    Gruss Timeguard

  1. @timeguard:
    "In her comment Ms. Martin also noted that she does not possess a deep knowledge of reality of the situation in Crimea. As such we’ll be sending her to Crimea to give her an opportunity to make up her own mind from the epicentre of the story."

    hahaha, genau so muss es sein! genau so muss RT reagieren! die gute abbey direkt live vor ort wirken und erzählen lassen. perfekt! dann kann sie ihre wissenslücken schließen und so ihren EIGENEN WIDERRUF starten.
    perfekt!

  1. gpisic sagt:

    Hört sich an als wurde diese Schlampe bezahlt das auszusagen.
    Ich hoffe sie erstickt an den Trollars die sie bekommen hatt.

  1. mir90 sagt:

    Die gute Abby Martin scheint immer noch ihren Standpunkt auf ihrer Facebookseite zu vertreten und antwortet auch fleißig auf ihre Leserkommentare, in dem Sinne bin ich gespannt, ob mein Post von ihr gelöscht wird, oder ich gar eine Antwort bekomme...

    my message:

    ABBY, YOU ARE EITHER A DUMB BITCH OR SOLD YOUR SOUL TO THE DEVIL. THE RUSSIANS HAVE A MILITARY DEPLOYMENT CONTRACT WITH THE GOVERNMENT IN KIEV SINCE 1990. WHICH LEGALLY ALLOWS THEM TO HAVE UP TO 25.000 SOLDIERS WITHIN THE CRIMEAN AUTONOMOUS REGION. Period. THERE HAS NOT BEEN AN INVASION OF THE RUSSIAN FORCES..... NO! THE RUSSIANS ALREADY BEEN THERE SINCE 24 YEARS. Get your facts right or quit your job before you get fired for misinforming people, you ignorant piece of shit.

  1. blacky white sagt:

    Frage: Wieso hats der Westen so leicht ? Welche russische Medien sind denn gegen NWO und/oder pro Putin ? In welchen russischen Organisationen (Staat, Banken, Städte, Förderationen, Kapitalistenverbände, Kirche, Gewerkschaften, NGOs, Sport, Kultur) hängt die USA/NWO nicht drin ?
    Dumaabgeordneter Jewgenij Fedorow plaudert hier aus dem Nähkästchen
    http://morbusignorantia.wordpress.com/2013/06/19/fragen-an-den-russischen-politologen-jewgenij-fedorow/

  1. C.Joke sagt:

    Ich finde das gut. Das nennt man Meinungsfreiheit...
    Etwas was den westlichen Medien mehr oder weniger abhanden gekommen ist.
    Da macht RT vor wie es
    richtig geht: Beide Seiten zeigen.
    Jemanden vom Bildschirm verbannen wollen, nur weil es eine andere Meinung als die eigene ist (egal von welcher Art Gehirnwäsche die Meinung stammt), ist falsch.
    Ob hier Dizzen angebracht ist, ist fraglich. Emotionsloses Aufklären was an dieser Meinung falsch ist, ist eher angebracht.

  1. kdskds sagt:

    Hi Freeman, nach meiner persönlichen Einschätzung hat Putin mit dem was er tut zu 100% Recht. Aber diese neuerlichen Truppenkonzentrationen und die Umstellung einer Kaserne/Basis und die Besetzung mehrerer Verwaltungsgebäude, etc., nicht als Besetzung zu bezeichnen, geht meines Erachtens an der Wahrheit vorbei.
    Zudem ist die US-Besatzung in Deutschland nicht vergleichbar mit der Unterhaltung eines Militärstüzpunktes der Russen auf der Krim.

  1. Freeman sagt:

    Was hat das mit freier Meinung zu tun? Es geht um Fakten und die Realität. Es kann jemand die Meinung haben, die Erde ist eine Scheibe. Kann man diese Person dann noch ernst nehmen, wenn die Tatsachen dagegen sprechen? Genau so ist es hier. Wie kann Abbey behaupten, es ist eine Invasion und Besetzung? Das ist nicht eine Meinungsäusserung sondern eine falsche Tatsachenbehauptung, also eine Lüge.

  1. saratoga777 sagt:

    Nun ja, es gibt eine ganz einfache Methode die Lügen der Medienkonzerne zu durchschauen: Immer wenn sämtliche Zeitungen egal ob links oder rechts, egal in welchem westlichen Land dasselbe schreiben, dann lügen sie, dann wurde von oben eine Order ausgegeben, eine bestimmte Sache koordiniert auf diese Weise zu vermitteln.

    Man könnte sagen, wenn es um irrelevanten Informationsmüll geht, dann wird etwas Diversität simuliert, wenn es jedoch um der kriminellen Elite wichtige Themen geht, dann sind sämtliche Medien gleich geschaltet.

    Ist Euch auch schon aufgefallen, dass es sich mit Parteien genau so verhält? Bei unwichtigen Themen spielen sie etwas auf Konflikt, aber bei wichtigen Themen wie dem Euro oder den Bailouts, gibt es absolut keine Opposition, keinen Unterschied zwischen links und rechts, keinen Unterschied zwischen den verschiedenen westlichen Nationen.

    Und auch bei Abstimmungen in der Schweiz wird in der Regel nur über irrelevanten Müll abgestimmt, bei wirklich wichtigen Themen wie der Anbindung des Frankens an den Euro muss das Volk das Maul halten und wird nicht gefragt.

    Verschwörungen und Komplotte existieren im Westen in einem derartigen Ausmass, dass der einfache Bürger dies mit seinem Verstand nicht fassen kann, weil es zu sehr seinem ihm von den Medien und Schulen eingeimpften Weltbild widerspricht.

  1. naja aber man muss zumindest zugeben, dass die sache mit den soldaten auf der krim sehr merkwürdig rüber kommt. jetzt unabhängig davon ob es vertraglich erlaubt ist oder nicht. wenn da plötztlich soldaten ohne erkennungszeichen in hoher anzahl auftauchen dann wirft das fragen auf. natürlich betreibt der westen propaganda und überspitzt das ganze, trotzdem ist mir das ganze suspekt.
    für die mehrheit der krim-bewohner scheinen die soldaten allerdings willkommen zu sein da nun wieder ruhe herrscht. im grunde genügt allein das als legitimation

  1. mir90 sagt:

    Die Freunde von JuiceNews scheinen auch nur 'Scheiße' im Kopp zu haben...

    Hier ihr 'lobender tweet' gerichtet an Abby Martin:

    JuiceRapNews ‏@JuiceRapNews 6 Std.

    You rock @AbbyMartin - you know you're you're doing the right thing when you get this kinda of reaction from the MSMBS. Big
    respect from us
    ---------------------------------
    Wie kann man sich ihrer Meinung, als selbsternannter 'rappender' Aufklärer, anschließen, wo sie doch auch noch zugleich zugegeben hat, dass sie nicht wirklich, über die Lage in der Ukraine und Krim, bescheid weiß?

  1. humanity sagt:

    hab mal etwas recherchiert, was bei dieser dame nicht ganz leicht war u hab dann folgenden link gefunden...das ist doch
    Abby Martin Stein (hat wohl noch einen deutsch-klingenden nachnamen):
    http://www.bing.com/images/search?q=abby+martin+stein&qpvt=abby+martin+stein&FORM=IGRE

    naja, sie ist eine amerikanerin aufgewachsen in kalifornien und sendet nun ihr RT America aus Washington DC...hmm-hmm...alles irgendwie interessant.
    es steht weiter, dass sie anti-kriegs-aktivistin sei, aber finanziell klamm...naja,hoffentlich ist sie standhaft geblieben bei den summen, die derzeit für pro-ukraine-politik investiert werden ;-)

  1. wheezzl sagt:

    Und jetzt kommt natürlich auch der self-publicity stunt von Liz Wahl. Und die Medien wie CNN stürzen sich natürlich darauf. Wie immer gibt es bei den Schweizer Medien (TA z.B.) keine Kommentarfunktion bei Artikeln welche kontrovers sind.

  1. Liz. Wahl die Tochter eines Veteranen somit die Tochter eines Killers und Murders oder wenigstes eines Killer- und Murderregimes ......sie ist noch stolz auf die Raubzüge ihres Raubtiercountrys ....wie uninformiert und naiv können Menschen eigentlich sein..... Mich wundert es nur das RT solche Leuten wie Abby Martin und Liz Wahl jemals einen Arbeitsvertrag gegeben hat.

  1. @avesta
    also liz wahl ist völlig befangen!! wie du geschrieben hast erstmal das...und dazu kommt noch, sie hat nen ukrainischen mann oder so. also total befangen.

    UPDATE ZU ABBEY !!!
    freeman, vielleicht solltest du die dame noch nicht voll abschreiben, denn ihre wendung zurück ist gelungen ebenso ein stunt mit cnn!
    so ne art doppel agent move.....

    hier kannste sehen

    http://rt.com/shows/breaking-set-summary/oscars-drones-strikes-aipac-338/

  1. freethinker sagt:

    Hier ist noch so ein Vögelchen, das keine Ahnung von der Wirklichkeit und Wahrheit der politischen Verhältnisse hat:
    http://www.manager-magazin.de/politik/artikel/protest-gegen-putin-kuendigung-laufende-kamera-a-957196.html

  1. redlope sagt:

    guckt mal:

    "War ihre Live-Kündigung inszeniert?
    Vor laufenden Kameras warf Russian-TV-Moderatorin Liz Wahl Russland Propaganda vor und kündigte. Jetzt mehren sich die Hinweise, dass es eine Aktion der US-Neokonservativen war...."

    mehr hier:
    http://www.20min.ch/ausland/dossier/ukraine/story/31071302