Nachrichten

Die Schweiz verbietet alle Grossveranstaltungen

von Freeman am Freitag, 28. Februar 2020 , unter , | Kommentare (27)



Die Regierung der Schweiz hat alle Grossveranstaltungen von über 1000 Menschen im Sinne einer präventiven Massnahme wegen Ansteckungs- gefahr ab sofort verboten. Dieses Versammlungsverbot gilt für öffentliche und private Veranstaltungen für die nächsten zwei Wochen und ist seit 10 Uhr am Freitag in Kraft. Betroffen davon sind Konzerte, Fussballspiele, Hockey-Matchs und insbesondere auch Veranstaltungen wie die Basler Fasnacht oder der Genfer Autosalon.


Da in neun Kantonen es zu Infektionen gekommen ist, hat das Coronavirus das ganze Land erfasst, heisst es. Deshalb hat der Bundesrat am Freitagmorgen in einer ausserordentlichen Sitzung beschlossen, die besondere Lage gemäss Epidemiengesetz auszurufen.

Die Regierung sei sich bewusst, dass das Verbot grosse Auswirkungen auf das Leben in der Schweiz haben werde. Das Ziel sei aber, die Welle der Erkrankungen in der Schweiz zu bremsen.

"Der Schutz der Bevölkerung hat für den Bundesrat oberste Priorität." Das Verbot von Grossveranstaltungen gilt vorerst bis am 15. März. Es kann aber jederzeit verlängert oder abgeändert werden.

Das ist nur der Anfang der Einschränkungen bei nur 15 bestätigten Infektionen. Was ist denn erst wenn Hunderte betroffen sind und es zu Todesfällen kommt? Muss dann die ganze Schweiz Zuhause bleiben?

Am vergangenen Montag hab ich euch gefragt: "Seid ihr auf einen Stillstand vorbereitet?"


Im Tessin ist es bereits vor drei Tagen zu Hamsterkäufen gekommen. Teigwaren, Reis, Konserven, Schokolade oder Hygieneartikel werden in grossen Mengen gekauft und die Regale sind teilweise leer. Auf Nachfrage sagen die Menschen, sie machen sich grosse Sorgen, ganze Dörfer oder sogar Städte werden abgeriegelt.

Jetzt erst fangen sie an einen Notvorrat anzulegen, dabei rate ich schon seit vielen Jahren ein System einzurichten. Es gehört nämlich mehr dazu als nur in aller Eile wie aufgeschreckte Hühner den Einkaufwagen vollzuladen. Was nutzen einem die Nudeln und der Reis, wenn man diese nicht kochen und zubereiten kann? Man muss an alle Aspekte der Notversorgung denken, auch das es kein Strom und Wasser gibt.

UPDATE - Die Türkei hat angekündigt, dass sie Menschen, die nach Europa wollen um dort Asyl zu beantragen, nicht länger zurückhalten wird. Sofort hat sich ein Strom an "Flüchtlingen" in Richtung Küsten und Grenzen gebildet. Das bedeutet, Europa kann mit einer neuen Flut an illegalen Einwanderern rechnen und das ausgerechnet jetzt wo die Viruspanik grassiert. Europa wird von allen Seiten zugesetzt.

Die Reaktion, Griechenland und Bulgarien haben die Schliessung der Grenze zur Türkei verkündet. Bulgarien ist bereit Soldaten an die Grenze zu stellen um diese gegen eine Flüchtlingsflut zu schützen.

Autohersteller stehen vor dem Stillstand

von Freeman am , unter , | Kommentare (13)



Wegen Quarntänebestimmungen in Norditalien hat ein wichtiger Zulieferer für die Autoindustrie seine Produktion eingestellt, da die Arbeiter Zuhause bleiben müssen. Der Elektronikhersteller MTA sagt, wenn seine 600 Mitarbeiter in der norditalienischen Stadt Codogno nicht innerhalb von Tagen wieder zur Arbeit zurückkehren dürften, würden die Produktionslinien bei den Tochtergesellschaften von Fiat Chrysler (FCA) zum Stillstand kommen.


"Alle anderen Werke der EZV in Europa sowie die von Renault, BMW und Peugeot werden ebenfalls geschlossen", sagte MTA.

Maria Vittoria Falchetti, Vorstandsmitglied der MTA und Enkelin des Firmengründers, sagte der Financial Times, dass die Schliessung des Werks "katastrophale Auswirkungen auf die globale Lieferkette haben wird".


Frau Falchetti sagte, dass die Fabrik seit 22 Uhr letzten Freitag geschlossen wurde, nachdem die ersten Infektionen entdeckt wurden. Die MTA hat sich bei den regionalen Behörden der Lombardei dafür eingesetzt, die Fabrik wieder öffnen zu dürfen, um Industriegüter zu liefern, was jedoch abgelehnt wurde.

"Wir haben die Behörden gebeten, aber sie hören uns nicht zu. Wenn es uns erlaubt wäre, mindestens 10 Prozent der Kapazität auszuliefern, dann könnten wir zumindest das liefern, was sich bereits in unserem Lager befindet, um die Unterbrechung so gering wie möglich zu halten, aber sie haben Nein gesagt", sagte sie.

Die Erklärung der MTA könnte die erste Warnung sein, auch die grossen deutschen Automobilhersteller müssen ihre Produktion stilllegen, weil notwendige Teile von den Zulieferern fehlen. Die aus China kommen sowieso nicht mehr in Europa an und jetzt trifft es auch italienische Firmen wegen der Quarantäne.

Vor dieser totalen Abhängigkeit einer funktionierenden Lieferkette, die "just in time" ausgelegt ist um Kosten zu "sparen", habe ich vor 15 Jahren schon gewarnt. Man muss sich das vorstellen, laut einem Bericht der LBBW ist Daimler als Hersteller von Mercedes auf 3'500 einzelne Lieferanten angewiesen.

Im Bericht steht: "Daimler hat 213 Tier 1-Zulieferer. Die 10 Grössten davon haben zusammen 588 Tier 2-Zulieferer. Auf Ebene Tier 3 sind es bereits mehr als 2.900 Zulieferer. Zusätzliche Komplexität besteht durch Lieferketten-Beziehungen innerhalb der Tier-Klassen sowie Mehrfachbeziehungen zwischen den Wertschöpfungsstufen."

"End-to-end Visibilität auf Seiten der Autohersteller ist nahe Null, gleiches gilt u.E. für alle Branchen", sagt die Bank in Stuttgart.

Aus dem Denglischen übersetzt, die Hersteller haben keinen Überblick und keine Ahnung wer ihnen Teile liefert und von wem sie alles abhängig sind. Die bekannten Automobilmarken stellen selber nichts mehr her sondern bauen nur noch das zusammen was andere ihnen liefern.

Und wenn ein Zulieferer irgendwo auf der Welt ausfällt, wie jetzt die MTA in Italien oder die vielen Firmen in China wegen der Eindämmungsmassnahmen des Virus, stehen auch in Deutschland die Räder still.

Das kommt davon wenn man den Globalismus wegen Profitgier anbetet und "outsourcing" betreibt, sich völlig abhängig macht, statt mit eigener Herstellung unabhängig zu sein.

Aber diese Abhängigkeit der Firmen und Konzerne von einem globalen Liefernetz ist gewollt, denn so hat man die Länder im Griff, sie sind schwach und erpressbar.

Dabei hat die deutsche Automobilbranche eh schon genug Probleme, ohne das Corona noch dazu kommt. Der Schaden aus dem Diesel-Skandal, die Umstellung auf Elektromobilität und der starke weltweite Rückgang der Verkäufe ist bereits schlimm genug.

Wie völlig absurd und krank die Herstellung von Autos bereits ist, zeigt folgendes Video über die Überkapazitäten und wie Millionen von neuen unverkäuflichen Fahrzeuge direkt auf Halde gehen:



Dieses perverse und Ressourcen verschwendende Produktionssystem muss endlich zusammenbrechen, damit ein neues und nachhaltiges entstehen kann. Globalismus schadet nur, nutzt niemanden, ausser den 1%, und muss durch lokales Denken wieder ersetzt werden. Das Virus legt die Probleme an den Tag!

Ist das Coronavirus eine Biowaffe?

von Freeman am Donnerstag, 27. Februar 2020 , unter , , , | Kommentare (50)



Laut neuesten Artikel der South China Morning Post (SCMP) vom Donnerstag zeigen Forschungen des Teams der Universität Nankai auf, dass das neue Virus ähnliche Genmutationen aufweist wie die bei HIV und EBOLA und deshalb 1000-mal infektiöser ist als SARS. Es wird auch unterstellt, beim COVID-19-Virus handelt es sich nicht um eine "natürliche" Mutation sondern um eine im Labor erfolgte Konstruktion, also von Menschen gemachte. Die Frage lautet jetzt, wer steckt dahinter und woher stammt das Virus?


Ich möchte daran erinnern, es handelt sich nicht um die erste Meldung, die aktuelle Form des Coronavirus sei nicht natürlich erfolgt. Ende Januar hat ein Team indischer Wissenschaftler in einer jetzt zurückgezogenen Abhandlung geschrieben, dass das Coronavirus möglicherweise genetisch manipuliert wurde, um Teile des HIV-Genoms einzubauen:

"Diese unheimliche Ähnlichkeit der neuartigen Einlagen im 2019-nCoV-Spike-Protein mit HIV-1 gp120 und Gag ist wahrscheinlich kein Zufall" stand dort.

Das heisst, es ist unwahrscheinlich, dass sie auf natürliche Weise entstanden ist!!!

Bei der Untersuchung der Genomsequenz des neuen Coronavirus fanden Professor Ruan Jishou und sein Team an der Nankai-Universität in Tianjin einen Abschnitt mit mutierten Genen, die bei SARS nicht existierten, aber denen bei HIV und EBOLA ähnlich waren.

"Dieser Befund deutet darauf hin, dass sich das 2019-nCoV [das neue Coronavirus] im Infektionsweg signifikant vom Sars-Coronavirus unterscheiden könnte", sagten die Wissenschaftler in einer diesen Monat auf Chinaxiv.org veröffentlichten Arbeit.

"Dieses Virus kann die Packungsmechanismen anderer Viren wie z.B. HIV nutzen".

Das Virus nutzt das ausladende Spike-Protein, um sich an die Wirtszelle anzuhängen, aber normalerweise ist dieses Protein inaktiv. Die Aufgabe der Spaltstellenstruktur besteht darin, das menschliche Furin-Protein zu überlisten, so dass es das Spike-Protein schneidet und aktiviert und eine "direkte Fusion" der Virus- und Zellmembranen bewirkt.

Verglichen mit der Eintrittsmethode der SARS ist diese Bindungsmethode laut der Studie "100- bis 1000-mal" so effizient.

Nur zwei Wochen nach ihrer Veröffentlichung ist die Arbeit bereits die meistgelesene, die jemals auf Chinarxiv erschienen ist, eine Plattform, die von der Chinesischen Akademie der Wissenschaften zur Veröffentlichung wissenschaftlicher Forschungsarbeiten genutzt wird.

In einer Folgestudie bestätigte ein Forschungsteam unter der Leitung von Professor Li Hua von der Huazhong University of Science and Technology in Wuhan, Provinz Hubei, die Ergebnisse von Ruan.

Die Mutation konnte weder bei SARS, MERS noch bei Bat-CoVRaTG13 gefunden werden, einem Fledermaus-Coronavirus, das als die ursprüngliche Quelle des neuen Coronavirus mit einer 96-prozentigen Ähnlichkeit in den Genen angesehen wurde, hiess es.

Dies könnte "der Grund dafür sein, dass SARS-CoV-2 infektiöser ist als andere Coronaviren", schrieb Li in einem am Sonntag in Chinarxiv veröffentlichten Papier.

Unterdessen fand eine Studie des französischen Wissenschaftlers Etienne Decroly von der Universität Aix-Marseille, die am 10. Februar in der wissenschaftlichen Zeitschrift "Antiviral Research" veröffentlicht wurde, ebenfalls eine "furinähnliche Spaltstelle", die bei ähnlichen Coronaviren fehlt.

Auf Deutsch, hier wurde ein Virus mit verschiedenen Bausteinen anderer Viren versehen, also künstlich in die Gensequenz eingefügt, um die Ausbreitung des Virus um das Tausendfache zu erhöhen.

Wer soll ein Interesse haben, so einen waffenfähigen Virus zu Konstruieren und dann auch noch unter die Leute zu bringen?

Wer profitiert davon, wenn die Wirtschaft Chinas zusammenbricht? Ja und der Iran ist auch schwer davon betroffen!!!

Wie kam der Erreger überhaupt von China dorthin? Sogar der iranische Gesundheitsminister ist an COVID-19 erkrankt, wie wenn die Regierung das Ziel wäre.

Der Leiter der parlamentarischen Kommission für Sicherheit und Aussenbeziehungen des Iran, Mojtaba Zonnour, sagte, dass er positiv auf das Coronavirus getestet habe.

Zuvor hatte ein anderer Gesetzgeber, Mahmoud Sadeghi, auf Twitter geschrieben, dass sein Corona-Test positiv ausgefallen sei.

Der Iran war das erste Land, dass Todesfälle in der Region des Nahen Ostens meldete, 16 sind es bisher.

Könnte die Quelle die sein, die beide Länder als grösste Feinde betrachtet und einen Wirtschaftskrieg gegen sie führt???

Wer betreibt die meisten Biowaffenlabors der Welt und konstruiert sogar Erreger die Rassenbezogen sind? Also ethnische Biowaffen (biogenetische Waffen), die darauf abzielen, nur oder in erster Linie Menschen bestimmter Ethnien oder Genotypen zu töten. Die Vereinigten Terrorstaaten von Amerika!!!

Im Jahr 2016 schlug die Zeitschrift Foreign Policy die Möglichkeit vor, ein Virus als ethnische Biowaffe einzusetzen, das eine "genetisch verwandte ethnische Bevölkerung" sterilisieren könnte. Einzusetzen heisst, sie existiert.

Und bereits im November 1998 berichtete die Sunday Times, dass Israel versuche, eine "Ethnobombe" zu bauen, die einen biologischen Wirkstoff enthält, der speziell auf genetische Merkmale der arabischen Bevölkerung abzielt.

Hat Trump gewusst, es wird diesen Angriff mit einem Virus gegen China geben, der die Wirtschaft stilllegt? Denn er forderte die US-Unternehmen in den letzten Jahren auf, ihre Aktivitäten aus China zu verlagern, was die USA weniger abhängig von China und der aktuellen Krise dort macht.

UPDATE - Die iranische Ministerin für Frauen- und Familienan- gelegenheiten, Masoumeh Ebtekar, ist mit dem neuen Coronavirus-Stamm erkrankt, berichteten iranische Medien am Donnerstag. "Frau Ebtekar zeigte Anzeichen einer Infektion mit dem Coronavirus und wurde getestet. Die Ergebnisse kamen positiv zurück", wurde ihr Berater von der staatlichen Nachrichtenagentur IRNA zitiert.

Der prominente iranische Geistliche und Diplomat Hadi Khosroshahi verstarb heute, einen Tag nachdem er in ein Krankenhaus in Teheran eingeliefert wurde, weil er das #Coronavirus positiv getestet hatte. Khosroshahi war iranischer Botschafter im Vatikan und später iranischer Spitzendiplomat in Ägypten. Die Gesamtzahl der Coronavirus-Fälle im Iran hat bisher 139 erreicht, wobei 19 Menschen an dem Virus gestorben sind.

Wegen Virus, Hongkong verteilt Helikoptergeld

von Freeman am Mittwoch, 26. Februar 2020 , unter , , | Kommentare (24)



Mir ist heute Morgen aufgefallen (ich stehe zwei Stunden vor euch in Europa auf), die Apotheken-Umschau macht Werbung auf Internetseiten für ihren Artikel über 2019-nCoV und nennt den Erreger einen "KILLERVIRUS". Für mich ist diese Bezeichnung die reinste Panikmache und ein Skandal, denn gleichzeitig schreibt dieses "Gesundheitsmagazin" der Apotheker, "das neue Coronavirus scheint kaum schlimmer als die Grippe zu sein" und die Sterberate "liege bei 2,3 Prozent" der Infizierten.


Was diese Zeitschrift von sich gibt ist nicht gerade unwichtig, denn bei einer Auflage von über 9 Millionen Exemplaren hat sie 20 Millionen Leser in Deutschland. Man benutzt den Begriff "KILLERVIRUS" offensichtlich als Click-Bait, um die Menschen unter dem Vorwand der "Information" mit Angstmacherei in die Apotheken zu locken. Sie wird nicht umsonst "Rentner-Bravo" bezeichnet und hat grossen Einfluss auf das Verhalten von älteren Menschen, die beste Kundschaft der Apotheken bzw. der Pharmaindustrie.

Aber mir geht es in diesem Artikel nicht um den Krankheitsaspekt des Coronavirus, sondern um die gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Folgen der Eindämmung der Krankheit. Stellen wir uns vor, was in China bisher stattfindet, wird auch in Europa von den Behörden befohlen. Die Hälfte der 500 Millionen Europäer müssen wegen Quarantäne Zuhause bleiben, das öffentliche Leben findet nicht mehr statt und 80 Prozent der Betriebe stehen still, nichts bewegt sich mehr, so wie zurzeit in China. Sind ja tolle Aussichten!

Wir sehen es ja jetzt was in Norditalien veranlasst wurde. Hundert- tausend Menschen sind in ihren Wohnungen eingesperrt, Schulen, Kindergärten, Ämter, Museen, Restaurants, Kinos, Clubs, überhaupt alles wo sich Menschen versammeln ist geschlossen worden. Die Strassen sind leer, kaum jemand geht zur Arbeit, der komplette Stillstand des Lebens ist verhängt worden. Deshalb habe ich in meinem vorherigen Artikel die Frage gestellt: "Seid ihr auf einen Stillstand vorbereitet?".

Wenn man die möglichen wirtschaftlichen Folgen der Bekämpfung der Ausbreitung des Coronavirus wissen will, muss man sich nur die Börsenkurse anschauen, denn der Markt preist die Kosten für die Wirtschaft bzw. die Firmen ein. Die fallenden Kurse der letzten Tage zeigen, was an Schaden erwartet wird. Am Montag fiel der Dow um über 1'000 Punkte und am Dienstag um weitere 879 Punkte oder -3.15%. Dann der S&P 500 -3.03%, Dow 30 -3.15%, Nasdaq -2.77%, Russell 2000 -3.45%, Öl -2.97%. Alle Wirtschaftsindikatoren zeigen auf Minus!

Das kleine COVID-19-Virus hat den drittgrössten Absturz in der Geschichte des Dow verursacht, der den lange überhitzten Aktienmarkt plötzlich unterkühlt hat, indem alle Gewinne des Jahres 2020 innerhalb von Stunden vernichtet wurden!

Den gleichen Absturz der Kurse haben alle anderen Börsen der Welt erlebt, denn durch die grenzenlose Globalisierung sind alle Volks- wirtschaften vernetzt. Sprichwörtlich, wenn Chinas Wirtschaft durch den Virus ausfällt, dann werden alle anderen Länder auch angesteckt und krank. Diese Ansteckung haben die Globalisten verursacht, die alle Grenzen abgeschafft haben. Sie haben Grenzen als etwas böses hingestellt, die man generell entfernen muss, damit der Handel und Personenverkehr ohne Hindernisse läuft, dabei dienen sie zum Schutz.

Italiens Gesundheitsminister hat gesagt, dass die Nachbarländer ihre Grenzen nicht schliessen werden, nachdem Rom bestätigt hat, dass 11 Menschen wegen dem Coronoavirus gestorben sind, wobei Hunderte von ihnen infiziert wurden.

"Wir haben uns darauf geeinigt, die Grenzen offen zu halten, eine Schliessung der Grenzen wäre zu diesem Zeitpunkt eine unverhältnis- mässige und unwirksame Massnahme", sagte Gesundheitsminister Roberto Speranza am Dienstag vor Journalisten in Rom.

Fast ein Dutzend Städte in den norditalienischen Regionen Lombardei und Venetien wurden unter Quarantäne gestellt, und die Vorräte im Norden sind knapp geworden. Öffentliche Veranstaltungen wurden abgesagt, und in Panik geratene Einkäufer haben die Regale der Supermärkte leergeräumt.

Die Schweiz und Österreich bestätigten am Dienstag ihre ersten Fälle von COVID-19. Auch das süddeutsche Bundesland Baden-Württemberg meldete am Dienstagabend seinen ersten Fall, nachdem ein 25-jähriger Mann nach seiner Rückkehr aus Italien erkrankt war.

Ein 60-jähriger Franzose starb am Coronavirus über Nacht in der Universitätsklinik Pitié-Salpêtrière in Paris, sagte der leitende Gesundheitsdirektor Jerome Salomon am Mittwoch.

Ihr werdet sehen, ausgerechnet diejenigen, die für offene Grenzen waren, die gesagt haben, Grenzen seien eine Form des Rassismus, werden, wenn es um ihr eigenes Leben geht, die Schliessung fordern. Ja, die Schoten werden wieder aus Angst dicht gemacht, die sie vorher aus "Menschenliebe" entfernten.

Bildlich gesprochen, sie haben die Schote aus den Schiffen gerissen und wenn durch ein Leck eine Kammer voll läuft dringt das Wasser überall ein und das Schiff sinkt. Gleichzeitig haben sie die Rettungsboote auf ein Minimum reduziert, denn sie behaupten, das Schiff sei unsinkbar, denn Zentralbanken können egal was kommt mit Geldpumperei alles retten.

Jetzt nicht mehr, denn die Party ist vorbei. Warum? Erstens haben sie eh schon seit 2008 die Wirtschaft als klinisch toten Patienten nur mit massiven Geldinfusionen und Null-Zinsen gerade so im Wachkoma gehalten, der nicht gesunden will. Alle Rezepte sind aufgebraucht. Zweitens, die Zentralbanken können nicht die ganze Welt retten.

Wenn die ganze Weltwirtschaft wegen den Quarantänen stillgelegt wird, der Konsum nicht mehr läuft, die Betriebe nicht mehr produzieren, kein Geld verdient wird, Rechnungen nicht mehr bezahlt werden, den Verpflichtungen nicht nachgekommen wird, der Staat keine Steuern mehr bekommt, die Banken pleite gehen, dann ist das Ende angesagt.

Das winzige COVID-19-Virus bringt das globale Kartenhaus zum Einsturz - mit allem Drum und Dran!!!

Erinnert mich an den Sci-Fi Klassiker "Der Krieg der Welten" des britischen Schriftstellers H.G. Wells. Auch dort werden die ausserirdischen Eindringlinge, welche unseren Planeten erobern wollen, plötzlich von Bakterien und Viren dahingerafft, gegen die sie keine Abwehr haben.

Die wirtschaftlichen Auswirkungen dieses kleinen Virus sind bereits pandemisch. Zwar ist es mehr die Angst als die tatsächlichen Gesundheitsprobleme, die die ganze Welt in den Hintern getreten zu haben scheint, aber der Mangel an medizinischer Realität, die gross genug ist, um die Angst zu verdienen, schmälert in keiner Weise die Realität der wirtschaftlichen Auswirkungen der Angst.


Die Angst vor einer Rezession ist so gross, die Regierung von Hongkong hat jetzt beschlossen, Geld vom Himmel regnen zu lassen, um die Wirtschaft anzukurbeln.

Hongkongs Finanzminister Paul Chan Mo-po wird eine Rettungs- massnahme in Höhe von 120 Milliarden Hongkong Dollar verkünden. Das "Helikopter-Geld" beinhaltet - jeder in Hongkong ansässige Bewohner über 18 Jahre erhält eine Barauszahlung von 10'000 HK$ (ca. 1.300 USD), um die Belastung für Einzelpersonen und Unternehmen zu verringern.

Die Wirtschaft der Stadt liegt am Boden, angeschlagen wegen der Coronavirus-Epidemie und den von den USA angezettelten gewaltsamen Protesten der vergangenen Monaten gegen die Regierung. Hongkong leidet unter einem beispiellosen Einbruch des Konsums, da die Einzelhandelsumsätze zusammengebrochen sind und der Tourismus ausbleibt.

Sun Hung Kai Properties, das zu den grössten Eigentümern von Einkaufszentren in Hongkong gehört, hat am Mittwoch verkündet, dass es die Februar-Miete für die meisten seiner Mieter um bis zu 50% senken werde, um die Wirtschaft zu stabilisieren und die Beschäftigung zu schützen. Nur, was bringt die Halbierung einer Monatsmiete?

Meint ihr, die Olympiade 2020 in Tokio wird zwischen 24. Juli und 9. August noch stattfinden oder wird sie abgesagt?

Der wirtschaftliche Schaden ist gigantisch und daraus stellt sich die Frage, wer steckt hinter dem Virus? Ist doch kein Zufall, dass ausgerechnet in dem Land, das Washington und Trump als Erzfeinde betrachten und einen Wirtschaftskrieg dagegen führt, so passend die Epidemie ausbricht, dass die ganze chinesische Wirtschaft lahmlegt.

Es ist auch kein Zufall, dass im Iran, das nächste Land auf Trumps Abschussliste, auch das Virus eingefallen ist. Wie kam der Erreger überhaupt von China dorthin? Sogar der Gesundheitsminister ist an COVID-19 erkrankt, wie wenn die Regierung das Ziel wäre. Der Iran war das erste Land, dass Todesfälle in der Region des Nahen Ostens meldete.

Nur, ein Virus kann man nicht eingrenzen und trifft später einem selber. Ist wie mit dem Einsatz von Giftgas im I. Weltkrieg. Solange der Wind in Richtung Feind wehte, wurde nur dieser getötet. Aber wenn der Wind kehrte, sind die eigenen Soldaten am Gas verreckt. Ist ein Grund, warum Giftgas im II. WK nicht mehr als Waffe benutzt wurde, weil die Ausbreitung nicht steuerbar ist.

Das selbe passiert mit der Verbreitung einer biologischen Waffe. Der Schaden kann wegen dem Personenverkehr sehr leicht sich global verteilen, ausser Kontrolle geraten und einen selber treffen. Diese Situation haben wir jetzt. Die neueste Meldung lautet, das Virus ist auf dem bisher letzten verschonten Kontinent auch in Südamerika angekommen.

Was Hongkong mit dem Geldregen macht funktioniert vielleicht für eine Stadt aber nicht für ein ganzes Land oder sogar alle Länder der Welt, um eine Krise zu beheben. 1'300 US-Dollar oder ca. 1'000 Euro ist dabei sowieso lächerlich wenig. Trotzdem, auf Deutschland umgerechnet, bei 70 Millionen Empfangsberechtigten wären das 700 Milliarden Euro.

Und für Europa wären sagen wir mal 4 Billionen Euro notwendig und für die ganze Welt viele Trillionen. Trotzdem wäre es nur ein Tropfen auf dem heissen Stein. Denn, was nutzt ein Geldabwurf, wenn die Versorgungsketten zusammengebrochen sind? Es gibt kein Angebot an Waren oder Dienstleistungen, aber die Nachfrage ist im Begriff mit dem Gratisgeld in die Höhe zu steigen.

Was passiert mit den Preisen? Die explodieren doch, wenn Geld da ist aber Waren fehlen. Deshalb ist die Frage berechtigt, seid ihr auf leere Regale, auf hohe Preise, einen Stillstand der Gesellschaft und eine Weltwirtschaftskrise vorbereitet? Oder seid ihr Defätisten und es ist euch egal was passiert?

UPDATE: Trump soll stocksauer sein, weil die Börsen wegen dem wirtschaftlichen Schaden den der Virus anrichtet abstürzen. Er sieht ja seine Wiederwahlchancen am 3. November abhängig von einem hohen Kurs des Dow. Er kritisierte auch scharf die CDC, weil das Zentrum für Seuchenkontrolle und -prävention die Amerikaner aufgefordert hat, sich vorzubereiten und Vorsichtsmassnahmen zu treffen. Dr. Nancy Messonnier, zuständig für Atemwegserkrankungen, sagte gegenüber Reportern, "die Störung des Alltagslebens könnte schwerwiegend sein" und forderte Unternehmen, Schulen und Familien auf, Diskussionen über die möglichen Auswirkungen der Verbreitung des Virus zu beginnen. Trump will davon nichts hören und lügt weiter wie in Davos, denn er zwitscherte am Montag, dass das Coronavirus "in den USA sehr gut unter Kontrolle ist" und dass der Aktienmarkt "beginnt, sehr gut auszusehen".

Hat die Zombie-Apokalypse begonnen?

von Freeman am Montag, 24. Februar 2020 , unter , | Kommentare (19)



Norditalien ist in Panik verfallen, nachdem die Behörden in der Lombardei über eine rapide Verbreitung des Coronavirus warnen und die Bewohner aufgefordert haben, in ihren Häusern zu bleiben. Die Strassen und Plätze vieler Ortschaften sind meistens Menschenleer und wenn man jemand sieht, dann tragen sie Masken und Schutzkleidung. Um mit Lebensmitteln aufzustocken, falls man Zuhause unter Quarantäne gestellt wird, bildeten sich lange Schlangen vor den Supermärkten und verängstigten Menschen haben die Regale innerhalb kurzer Zeit leergeräumt. Es erinnert an Szenen aus der Zombie-Apokalypse.








Schulen und Museen wurden geschlossen, Veranstaltungen wie der Karneval von Venedig wurden abgesagt, während der Modedesigner Giorgio Armani Berichten zufolge zum Abschluss der Mailänder Modewoche am Sonntag eine Veranstaltung unter Ausschluss der Öffentlichkeit abhielt, bei der seine neueste Kollektion aus einem leeren Theater ausgestrahlt wurde.

Etwa ein Dutzend norditalienische Städte wurden abgeriegelt, da die Gesamtzahl der Infizierten in Italien bei über 150 liegt. Später am Sonntag schlossen die Beamten Theater, Kinos und andere öffentliche Orte wie Kneipen und Clubs für mindestens sieben Tage, die meisten davon in der dicht besiedelten Region um Mailand.

Wie ich im vorherigen Artikel berichtet habe, hat der Stillstand der Gesellschaft und Wirtschaft auch in Italien begonnen. In Relation zu anderen Todesfällen, nicht der Virus selber richtet einen Schaden an, bei bisher zwei Toten, sondern die behördlichen Eindämmungsmassnahmen, die bei verängstigten älteren Menschen zu Herzinfarkt führen können.

Und? Seid ihr darauf vorbereitet, wenn die Panik über die Alpen nach Norden kommt? Nordeuropa hat bereits begonnen Italien zu isolieren. Nichts mehr mit offenen Grenzen. Wer kommt als nächster dran?

Was China betrifft, unabhängig von den Massnahmen die Peking zur Stabilisierung der Wirtschaft einsetzt, ist die wirtschaftliche Lähmung bereits sichtbar: 750 Millionen Menschen sind mehr oder weniger eingesperrt und die unter Quarantäne gestellten sind zunehmend gereizt über die Untätigkeit die sie an den Tag legen müssen.

Statt zu Arbeiten sitzen sie Zuhause, da die Betriebe stillgelegt sind. Über 85% der Kleinunternehmen - die 80% der Bevölkerung Chinas beschäftigen - erwarten, dass ihnen innerhalb von drei Monaten das Geld ausgeht, und ein Drittel erwartet, dass das Geld innerhalb eines Monats ganz verschwunden sein wird.

Die Schliessung von Fabriken wird dazu führen, dass unzählige Arbeiter entlassen werden und den Unternehmen die Mittel ausgehen, da die nächste grosse Konkurswelle kleinere bis mittlere Betriebe treffen wird. Erschwerend kommt hinzu, dass die Lebensmittelpreise steigen und ein Zusammenbruch der Wirtschaft zu sozialen Unruhen führen kann.

Die Ironie ist, der Stillstand der chinesischen Wirtschaft hat auch was "gutes". Der Verbrauch an Benzin, Diesel, Gas, Öl und Kohle ist drastisch zurückgegangen, weil viel weniger Energie für die Industrie benötigt wird und erheblich weniger Verkehr stattfindet, was sich deutlich positiv auf die Qualität der Luft in China auswirkt.

Es gibt deshalb Bestrebungen, den Coronavirus (Covid-19) für den höchsten Umweltpreis der Welt 2020 zu nominieren, für den Champions of Earth Award, der vom United Nations Environment Programme (UNEP) verliehen wird, da durch die Stilllegung der Gesellschaft und Wirtschaft die Deindustrialisierung weltweit rapide eingeleitet und der globale CO2-Ausstoss massiv reduziert wird. 2019 wurde "Fridays For Future" damit ausgezeichnet.

UPDATE - Der Veranstaltungsort für Konzerte in Mailand, das Mediolanum Forum, wo "Slipknot" am 11.2. ein Konzert gab, hat heute verkündet, alle Veranstaltungen sind bis zum 1. März abgesagt:

#ATTENZIONE
AVVISO ALLA CLIENTELA DEL MEDIOLANUM FORUM;
In ottemperanza all’ordinanza firmata dal Presidente Attilio Fontana, di concerto con il Ministro della Salute Roberto Speranza, valida per tutto il territorio lombardo, Vi informiamo che tutte le attività sono sospese fino al 1° marzo 2020 compreso, fatte salve eventuali e ulteriori successive disposizioni.

Spiacenti per il disagio.

La Direzione

#ACHTUNG
Hinweis für die Kunden des Mediolanum Forums;
In Übereinstimmung mit der vom Präsidenten Attilio Fontana im Einvernehmen mit dem Gesundheitsminister Roberto Speranza unterzeichneten Anordnung, die für das gesamte Gebiet der Lombardei gilt, informieren wir Sie, dass alle Aktivitäten bis einschliesslich 1. März 2020 ausgesetzt werden, unbeschadet aller nachfolgenden Bestimmungen.

Tut uns Leid für die Unannehmlichkeiten.

Die Direktion

Seid ihr auf einen Stillstand vorbereitet?

von Freeman am , unter , , | Kommentare (17)



Wie ich in vorhergehenden Artikeln geschrieben habe, ist eigentlich der Coronavirus selber nicht das gefährliche, wenn man ein funktionierendes Immunsystem hat, sondern das schädliche ist die Panikmache die daraus erfolgt, bzw. die Massnahmen welche die Behörden beschliessen, um die Verbreitung des Virus einzudämmen.

Weite Teile Chinas stehen still

Millionen von Menschen in China sind seit mehr als einem Monat wegen der Quarantäne eingesperrt, viele Unternehmen haben ihre Tätigkeit deswegen eingestellt. Die chinesische Wirtschaft steht still. So sind beispielsweise die Autoverkäufe um 92% zurückgegangen, es findet keine Bautätigkeit mehr statt, die Läden haben keine Kunden, der ökonomische Schaden ist enorm.

Aber viel wichtiger ist die Frage, wie wirken sich die Eindämmungs- bemühungen auf den Durchschnittsbürger aus und wie gut sind wir darauf vorbereitet wenn es uns trifft? Könnt ihr einen oder mehrere Monate ohne aus dem Haus zu gehen überleben?

Überall auf der Welt versuchen die Städte und Regionen den Virus einzudämmen, denn dieser ist aus China Dank der Globalisierung in fast alle Erdteile verschleppt worden und jetzt ist die Seuche in Europa angekommen.

Am Freitag kam die Nachricht, dass 10 Städte in Norditalien wegen einer neuen Gruppe von Coronavirus-Patienten alle öffentlichen Einrichtungen geschlossen haben. Die Städte in der Region Lombardei haben die Türen zu den Restaurants, Geschäfte und Schulen zugesperrt. Öffentliche Versammlungen wie Karnevalsfeiern, Kirchenmessen und Sportveranstaltungen sind seit mindestens einer Woche verboten.


In einer Stadt, Casalpusterlengo, steht auf einer Anzeigetafel: "Coronavirus: Die Bevölkerung ist aufgefordert, vorsichtshalber in den Häusern zu bleiben." Siebzehn Menschen in der Region wurden positiv auf Covid-19 getestet und zwei sind dort an der Krankheit gestorben.

Der weltberühmte Karneval von Venedig ist zwei Tage früher zu Ende gegangen, da die Behörden die Ausbreitung der Krankheit verhindern wollen. In Mailand wurden die Lebensmittelgeschäfte von panischen Käufern geleert, und es wurde ein Mangel an Desinfektionsmitteln und Atemschutzmasken gemeldet.

Millionen von Menschen in Südkorea wurden aufgefordert, zu Hause zu bleiben. Kindergärten und Schulen wurden geschlossen, und öffentliche Versammlungen und Demonstrationen wurden verboten. Südkorea hat zum ersten Mal seit dem Ausbruch der Schweinegrippe H1N1 im Jahr 2009 die nationale Gefahrenstufe auf "Alarmstufe rot" erhöht.

Der Iran hat acht Todesfälle im Zusammenhang mit dem Coronavirus bestätigt, die meisten ausserhalb Chinas, berichteten Medien am Sonntag. Südkorea bestätigte seinen siebten Todesfall.

Tausende von Menschen in den Vereinigten Staaten stehen unter freiwilliger Selbstquarantäne, ganz zu schweigen von den Hunderten, die aus China zurückgeführt und in Zwangsquarantäne gesetzt wurden.

All diese Eindämmungsmassnahmen der staatlichen Stellen sind sicherlich verständlich und im besten Interesse der Gesundheit der Menschen, aber was ist mit ihrem Verdienst der dadurch ausfällt?

Solange diese Menschen eingesperrt sind, können sie nicht zur Arbeit gehen und kein Geld verdienen, ausser sie haben eine Heimarbeit oder arbeiten übers Internet.

Hier ist ein Szenario, das immer weniger weit hergeholt erscheint:

Wenn man Ladenbesitzer ist oder ein Restaurant betreibt, muss man unter den oben genannten Umständen sein Geschäft schliessen. Ohne Kunden und ohne Angestellten gibt es keinen Betrieb und man verdient natürlich kein Geld. Es ist dasselbe mit Fabriken, denn wer wird dort sein, um die Waren zu produzieren? Oder in den Büros? Auch Dienstleistungen werden schnell zum Erliegen kommen.

Und was ist mit den Angestellten? Wenn sie nicht zur Arbeit gehen, werden sie auch nicht bezahlt. Dies ist keine böse Absicht sondern wenn das Geschäft nicht läuft, gibt es keine Einnahmen. Das bedeutet, dass die Geschäftsinhaber, selbst wenn sie die grosszügigsten Menschen auf der Welt wären, es sich wahrscheinlich nicht leisten können, die Lohnzahlungen sehr lange aufrechtzuerhalten.

Wie werden dann die Menschen die wegen einer länger andauernden Quarantäne Zuhause sitzen ihre Rechnungen bezahlen? Vergesst den Staat, der wird auch nicht helfen und funktionieren. Rette sich wer kann!

Man kann davon ausgehen, dass die Vermieter, die Banken, die Versorgungsunternehmen und all die anderen Dienstleister, immer noch ihr Geld wollen, denn die Verträge die man mit ihnen abgeschlossen hat gelten ja weiter. Diese Zahlungspflicht wird nicht einfach auf magische Weise verschwinden.

Wenn Rechnungen nicht mehr bezahlt werden, Zahlungsverpflichtungen nicht mehr eingehalten werden, dann erfolgt eine Kettenreaktion an Konsequenzen, dann gibt es Pleiten und Entlassungen, Leistungen werden eingestellt, eine Wirtschafts- und Finanzkrise ist unausweichlich.

Dazu kommen die Kosten für Lebensmittel, Medikamente, allgemeine Ausgaben und Arztrechnungen - der Himmel helfe einem, wenn man krank wird und was sonst normal abläuft nicht mehr vorhanden ist. Ich will damit keine Panik machen sondern euch jetzt im Voraus zur Vorbereitung auf diesen Notfall animieren.

Ich rate dringend dazu, sich darauf vorzubereiten, für eine gewisse Zeit zu Hause zu sein, unabhängig davon, ob eine Quarantäne an eurem Wohnort offiziell oder selbst auferlegt wird. Ich empfehle Euch auch, sich auf andere Auswirkungen einer möglichen globalen Pandemie vorzubereiten.

Schon öfters habe ich den Rat gegeben, eine Notfallversorgung wegen einer Naturkatastrophe oder Finanzkrise vorzubereiten. Jetzt gibt es mit dem Coronavirus und dem damit zusammenhängenden Stillstand der Gesellschaft einen Grund mehr, mehrere Monate unabhängig überleben zu können.

Wie ich am Anfang sagte, es ist nicht der Virus selber der eine Gefahr darstellt sondern die Massnahmen zur Eindämmung die eine Notsituation verursacht. Wenn die Bevölkerung nicht mehr die vier Wände verlassen darf, um eine Ansteckung und Verbreitung zu vermeiden, dann läuft nichts mehr und man ist auf sich selber gestellt.

Es handelt sich um eine Krise, die sehr lange andauern und deren Auswirkungen Schneeballcharakter haben könnte. Hoffentlich wird sie eingedämmt und geht vorbei, ohne uns allzu sehr zu beeinträchtigen. Hoffentlich haben wir Glück.

Wenn nicht - wenn das in diesem Artikel beschriebene Szenario eintritt - müssen wir auf eine Langstrecke vorbereitet sein. Wir müssen darauf vorbereitet sein, dass sich unser Lebensstil ziemlich dramatisch ändern wird.

Das Problem ist, die drakonischen Massnahmen der Behörden und die Angst die damit ausgelöst wird, richtet mehr Schaden an als es Gutes tut. Die Vergangenheit zeigt, eine Rezession tötet mehr Menschen als dieser Virus es tun könnte.

Der Coronavirus wirkt sich wie eine starke Grippe aus und trifft Menschen mit einem schwachen Immunsystem. Deshalb habe ich in meinem ersten Artikel über dieses Thema geraten, das eigene Immunsystem zu stärken.

Das sollte man sowieso sofort tun, wenn nicht bereits geschehen. Die eigene Abwehrkraft aufzubauen hat erste Priorität. Dann einen Notfallplan umsetzen und Vorsorge treffen. Überlegt, was müsst ihr jetzt tun, um Monate ohne Arbeit, ohne Verdienst und ohne äussere Versorgung überleben zu können?

Sogar wenn es zu keiner flächendeckenden Quarantäne in den europäischen Ländern kommt, wenn die Gesellschaft und Wirtschaft nicht stillgelegt wird, dann haben wir immer noch das Problem mit China, denn China ist die Fabrik der Welt geworden und die ganze Welt ist miteinander verbunden.

Wenn China ausfällt dann stehen auch bei uns die Räder still. Wenn die chinesischen Zulieferer nicht mehr produzieren, dann fehlen wichtige Teile in der europäischen Produktion, ja könnte sogar zu einer globalen Rezession führen.

Angst und staatliche Einschränkungen bedeuten, dass die Menschen in China zu Hause bleiben und viele Firmen ihre Produktion eingestellt haben. Einigen Berichten zufolge sind gewisse Bereiche der Wirtschaft um mehr als 80 Prozent zurückgegangen.

Wenn die Quarantänen und Abschottung vieler Städte in China noch einige Monate oder auch nur einen Monat andauern, könnten viele der Firmen und besonders der kleineren Unternehmen nicht überleben.

Deshalb, der Coronavirus und seine wirtschaftlichen Auswirkungen betrifft nicht nur China sondern die ganze Welt. Letzten Freitag warnte Singapurs Präsident Lee Hsien Loong davor, dass die Krankheit das Land in eine Rezession treiben könnte.

Wie weit sich das ausbreiten wird und wie schlimm es sein wird, lässt sich derzeit nicht vorhersagen. Es ist nicht abzusehen, wie lange Quarantäne- und Eindämmungsmassnahmen eingeführt oder ob sie überhaupt notwendig sein werden.

Aber Italien ist nicht weit weg und es kommt immer näher.

Vergesst jetzt die ganzen anderen Themen der Politik und was sonst an Ablenkung läuft, wichtig ist Vorsorge wegen einem baldigen Stillstand der Gesellschaft zu treffen. Seien wir auf alles vorbereitet, wirtschaftlich gesehen. Covid-19 ist der Schwarze Schwan, mit dem niemand gerechnet hat.

Die Märkte reagieren und der Goldpreis ist explodiert, steht auf Rekord 1665 Dollar die Unze. Als ich im August 2019 geschrieben habe: "Also, vorbereiten, vorbereiten und nochmals vorbereiten, solange es noch 'normal' aussieht", lag der Goldpreis bei 1544 Dollar, ist in sechs Monaten von 48'324 auf 52'921 Franken das Kilo gestiegen.

UPDATE: Behörden in Österreich haben einen einfahrenden Zug an der italienischen Grenze gestoppt, nachdem sich herausgestellt hatte, dass zwei Passagiere möglicherweise mit dem Coronavirus Covid-19 infiziert sind. Später wurde der gesamte Zugverkehr von und nach Italien gestoppt.

Der Eurocity 86-Zug wurde am Sonntag am Grenzübergang Brenner gestoppt, nachdem Beamte der italienischen Staatsbahn ihren österreichischen Kollegen mitgeteilt hatten, dass zwei Passagiere an Bord Fiebersymptome hätten, die mit dem Covid-19-Coronavirus in Verbindung stehen könnten.

Der Zug, der nach München fuhr, wurde angehalten und auf die italienische Seite des Alpenübergangs zurückgebracht, bestätigte Innenminister Karl Nehammer. Ich sag ja, es kommt immer näher!

Hanau und die politischen Sündenböcke

von Freeman am Freitag, 21. Februar 2020 , unter | Kommentare (62)



Ohne Frage ist was der Einzeltäter Tobias Rathjen am Mittwoch in Hanau begangen hat ein sehr schweres Verbrechen. Neun Menschen in zwei Shisha-Bars und an einem Kiosk zu töten ist unentschuldbar und mein tiefstes Beilied geht an die Hinterbliebenen sowie meine aufrichtigen Genesungswünsche an die Verletzten. Ich habe Anfang der 1970-Jahre kurz in Hanau gewohnt, kennen deshalb die Stadt und bin schockiert über was dort passiert ist.


Nach Durchlesen seines "Manifest" und Studieren seines Werdegang kann man nur zum Ergebnis kommen, der 43-Jährige war völlig geistesgestört und litt an Wahnvorstellungen. Der Typ war krank und die Behörden haben das gewusst. Trotzdem haben sie ihm den Waffenbesitz erlaubt.

Die Verwaltung des Main-Kinzig-Kreises in Gelnhausen hatte zuletzt vor einem Jahr seine charakterliche Eignung zum Führen von Waffen überprüft. Er verfügte seit Sommer 2013 über eine Waffenbesitzkarte und war Mitglied in einem Schützenverein, wo er nicht negativ aufgefallen sei.

Es ist deshalb eine Unverschämtheit aus der Tat dieses Irren generelle politische Schlüsse zu ziehen, bzw. einen politischen Sündenbock zu bestimmen. Ganz Deutschland ist einer Hysterie verfallen, die Medien und auch die Politiker der Blockparteien haben die AfD zum Schuldigen bestimmt, dabei war Rathjen weder ein Mitglied der AfD noch hat er irgendwelche Sympathie für diese Partei gezeigt.

Wenn dann hatte er wohl eher eine Verbindung zu den Grünen, denn sein Vater Hans-Gerd arbeitete als Betriebswirt und kandidierte für die Grünen im Ortsbeirat von Kesselstadt. Es gibt keinerlei Hinweise zur AfD.

Hier werden Zusammenhänge konstruiert die es nicht gibt, aber dem Establishment voll in die Agenda passt, was auf unverschämter Weise ausgenutzt wird. Man kann fast sagen, dieser Mord an unschuldigen Menschen kommt wie gerufen, um vom eigenen politischen Versagen abzulenken, wie vom rechtswidrigen und antidemokratischen Vorgehen in Thüringen.

Diesen Mord einen rechtsextremen Anschlag zu nennen ist falsch, denn es war die Tat von einem Typen der unter Halluzinationen und Verfolgungswahn litt, denn er behauptete, ein ungenannter Geheimdienst würde ihn überwachen. In seinem Manifest deutet er an, der "Geheimdienst" habe ihm "satanische" Verletzungen physischer Art zugefügt.

Das er seine eigene Mutter (72) ermordete und dann sich selber tötete ist doch auch ein deutliches Zeichen einer Geisteskrankheit. Ein politisch motivierter Täter würde die Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit nach der Tat wollen, um seine Botschaft zu verbreiten.

Rathjen hörte Stimmen und meinte, er kann Gedankenkontrolle ausüben, wie, er könnte die Filmproduktion in Hollywood mit seinem Gedanken steuern. Er behauptete sogar, er hätte die Politik von George W. Bush was die "guten Kriege" gegen Afghanistan und Irak betrifft mit Telepathie gesteuert sowie die anderen amerikanischen "Regimewechsel".

Die forensische Psychiaterin Nahlah Saimeh sieht bei Tobias Rathjen Hinweise auf eine "sehr komplexe, schwere psychische Erkrankung". Gegenüber der "FAZ" analysierte sie das Manifest des Täters und kommt zu dem Ergebnis, dass Rathjen vermutlich "schwerwiegend wahnhaft" gestört war. Offenbar litt er unter "akustischen Halluzinationen", wenn er von "Stimmen" schreibt, die er vernommen hat.

Die Expertin sagte der Zeitung: "Es spricht daher vieles für die Diagnose einer paranoid-halluzinatorischen Schizophrenie." Hinzu kämen deutliche Hinweise auf eine schwere narzisstische Persönlichkeitsstörung.

Was machen aber die Politiker und Medien? Sie geben der AfD die Schuld und verlangen noch mehr Polizeistaat. Sie wollen vom Tod von neun Menschen politisches Kapital schlagen. Wie abgrundtief verwerflich ist das denn?

Niedersachsens Innenminister Boris Pistorius (SPD) übt scharfe Kritik an den Sicherheitsbehörden. Als Konsequenz aus dem Anschlag forderte Pistorius breitere Ermittlungsmöglichkeiten. Man müsse eine Erweiterung der Befugnisse von Polizei und Verfassungsschutz prüfen.

Pistorius gab ausserdem der AfD die volle Verantwortung für die Morde in Hanau: "Natürlich gibt es einen direkten Zusammenhang zwischen dem Erstarken der AfD und der Zunahme rechter Gewalt.

Auch die FDP fordert mehr staatlichen Druck auf die AfD. FDP-Innenexperte Konstantin Kuhle forderte, der Umgang mit der AfD müsse verändert werden. “Der Verfolgungsdruck auf die Überschneidung von Rechtsterrorismus und AfD muss nach Hanau deutlich zunehmen“, forderte Kühle.

Der CDU-Vorsitz-Kandidat Norbert Röttgen hat die Gewalttaten in Hanau verurteilt und der AfD eine Mitverantwortung zugewiesen: "Man darf die Tat nicht isoliert sehen. Wir müssen das Gift bekämpfen, das von der AfD und anderen in unsere Gesellschaft getragen wird", sagte Röttgen zu BILD.

SPD-Generalsekretär Lars Klingbeil bezeichnete die AfD als "politischen Arm der extremen Rechten". Die Partei habe das gesellschaftliche Klima in den letzten Monaten und Jahren vergiftet, sagte Klingbeil. "Es ist doch völlig klar, dass die AfD eine Partei ist, die beobachtet werden muss vom Verfassungsschutz."

Cem Özdemir der Grünen hat eine konsequente Ausgrenzung der AfD durch die übrigen Parteien verlangt. Die AfD sei der "politische Arm des Hasses", sagte Özdemir am Donnerstagabend im Deutschlandfunk.

Der Grünen-Politiker Konstantin von Notz sieht bei der AfD eine entsprechende Verantwortung: "Wir sehen das seit vielen Monaten und Jahren. Die Hetze und der Diskurs in unserer Gesellschaft hat Auswirkungen. Wenn man sich anschaut, was jeden Tag an Hass und Hetze läuft und verbreitet wird dann hat das oft auch Folgen, auch tödliche."

Wer verbreitet aber wirklich Hass und Hetze??? Jeder der nicht der offiziellen von oben diktierten Meinung ist und sich nicht der politischen Korrektheit unterwirft wird ausgegrenzt, niedergemacht und mit Hass überschüttet. Eine zivile politische Diskussion ist doch in Deutschland schon lange nicht mehr möglich.

Vor 12 Jahren gab es über 40 ASR-Stammtische in Deutschland, die von Lesern selber organisiert wurden. Diese Versammlungen wurden ALLE von linken Schlägertruppen wie die Antifa gestört, bedroht und zerstört. Es gibt keine Versammlungsfreiheit in Deutschland. Auch in Österreich und der Schweiz nicht mehr.

Der wirkliche politische Terror kommt von den intoleranten Öko-Links-Liberalen. Es sind die Linksfaschisten die bestimmen wer was sagen darf und wer nicht und jetzt nutzen sie diesen Mordanschlag um noch mehr "Rechtfertigung" für ihren Terror zu haben. Aus Angst gibt es mehrheitlich nur noch Duckmäuser, die sich nicht mehr trauen ihre Meinung zu sagen.

Jetzt wahrscheinlich noch mehr!

Was in Hanau geschehen ist wird auf perfide Weise instrumentalisiert, aber als andere schreckliche Taten in Deutschland verübt wurden haben die selben Politiker und Medien laut gefordert, diese dürfen NICHT instrumentalisiert werden und man müsse zuerst trauern und an die Opfer denken. Eben, es kommt immer darauf an wer der Täter ist, ob Deutscher oder nicht.

Wie zum Beispiel als eine Frau in Voerde vor einem Zug gestossen wurde, als eine Mutter mit Kind in Frankfurt vor den ICE gestossen und das Kind getötet wurde, als eine Frau in Limburg der Kopf mit einem Beil abgetrennt wurde, als einem Mann auf offener Strasse in Stuttgart mit einem Schwert der Kopf abgeschlagen wurde und der Terroranschlag am Breitscheidplatz in Berlin zu Weihnachten 2016, wobei 12 Menschen ermordet wurden ... diese Verbrechen dürfen nicht politisch missbraucht werden.

Die deutschen Behörden behaupten immer noch, Anis Amri war ein Einzelgänger und Einzeltäter, dabei war er ein radikaler Islamist der bis ganz zuletzt im engen Kontakt zu anderen radikalen Glaubensbrüdern im In- und Ausland stand. Etwa 80 Minuten vor dem Attentat betrat Amri noch einmal die Fussilet-Moschee in Berlin-Moabit, wo er sich nicht alleine aufhielt.

Etwa 20 Minuten vor dem Attentat meldete Amri einem Mann aus dem Umfeld der Terrormiliz Islamischer Staat (IS): "Bruder, alles ist in Ordnung, gepriesen sei Allah. Ich bin jetzt in der Karre", nachdem er den Fahrer des Lastwagens erschossen hatte. Auch zum mutmasslichen "Statthalter" des IS in Deutschland, dem salafistischen Prediger Abu Walaa, pflegte Amri Kontakt.

Nach seiner Entlassung aus einem italienischen Gefängnis und Aufenthalt in der Schweiz reiste Amri mit Beginn der Flüchtlingskrise am 6. Juli 2015 illegal nach Deutschland ein. Er meldete sich unter falschem Namen ohne Ausweis auf dem Polizeirevier Freiburg-Nord, gab an, er komme aus Tunesien und wolle Asyl beantragen.

Die deutsche Polizei hat nicht entdeckt, er wahr in Italien vorbestraft und durfte gar nicht im Schengenraum sich aufhalten.

In der Folgezeit reiste Amri ungehindert durch die Bundesrepublik und beantragte unter mindestens 14 verschiedenen Alias-Namen Asyl oder Sozialleistungen. Das ist die "Willkommenskultur" für ausländische Kriminelle auf Kosten der Steuerzahler. Das Merkels rechtswidrige Flüchtlingspolitik an der Ermordung von 12 Menschen schuld ist darf man nicht sagen.

Der 28-jährige Täter von Voerde mit Migrationshintergrund wurde nicht wegen Mord verurteilt sondern weil angeblich psychisch schwer krank gilt er als schuldunfähig und wurde nur in eine geschlossene Psychiatrie eingewiesen. Ach ja? Was ist mit dem Täter von Hanau, der offensichtlich psychisch schwer krank war, darf man ihn als schuldfähig bezeichnen? Darf man seine Tat sofort ohne Skrupel der AfD angehängen?

Laut seinem Manifest war Tobias Rathjen nicht wirklich ein Rassist sondern er wollte die ganze Menschheit auslöschen. Er wollte mit einer Zeitreise zurück, denn die Menschheit hätte niemals entstehen dürfen, damit ihr die Existenz und damit hunderttausende Jahre des Leidens erspart bleiben!

"Zudem müssen wir eine 'Zeitschleife' fliegen und den Planeten, den wir unsere Heimat nennen zerstören“, schreibt der Täter, "bevor vor vielen Milliarden Jahren das erste Leben entstand. Denn wir können nicht, dass was alles jemals auf dieser Erde passiert ist, das Millionenfache Leid, dass Menschen erlitten haben, so stehen lassen."

Wer schreibt so etwas, ausser ein Irrer? Und dann soll die AfD an der Tat dieses Wahnsinnigen schuld sein? Wo ist da der Zusammenhang??? Der wird doch nur jetzt aus Opportunismus konstruiert. Mir ist die AfD völlig egal, aber man darf doch nicht mit zweierlei Mass messen und nicht mit Lügen politisches Kapital schlagen.

Es ist doch so offensichtlich, jetzt dreschen alle auf die AfD ein, weil diese schreckliche Tat ins Konzept passt und passend gemacht wird. Das Verbrechen eines kranken Einzeltäters wird fälschlich als genereller rechter Terror beschrieben. Man will die Wahlerfolge der AfD der Vergangenheit schmälern und die der Zukunft verhindern.

Wer hat denn die AfD als Alternative für Deutschland überhaupt entstehen lassen? Es war und ist Merkels anti-deutsche Politik, ihr Hass auf Deutschland und Ausverkauf an die Internationalisten. Sie hat die CDU von einer Volkspartei der Mitte in eine Linkspartei verwandelt. Ist ja auch klar warum, da sie Funktionärin im Kommunismus der DDR war.

Was war ihr Kommentar? "Wir stellen uns denen, die versuchen, in Deutschland zu spalten, mit aller Kraft und Entschlossenheit entgegen." Dabei ist SIE die grösste Spalterin des Landes. Was war ihre Intervention in Thüringen ausser eine Spaltung von dem was sich geeinigt hatte?

Man könnte fast glauben, was hier passierte ist die Aktivierung eines "manchurischen Kandidaten" zum "richtigen" Zeitpunkt, wenn er wirklich der Täter war.

SAS Airlines spuckt auf die Skandinavier

von Freeman am Dienstag, 18. Februar 2020 , unter , , , | Kommentare (21)



Die skandinavische Fluglinie SAS hat in seiner neuesten Werbung die Frage gestellt, was ist wahrlich skandinavisch? Die Antwort lautet: NICHTS, es wäre alles aus dem Ausland kopiert und gestohlen!!!


Es gebe nichts skandinavisches lautet die Botschaft, keine Originalität, nichts auf was man stolz sein könnte, alles ist aus dem Ausland gekommen, deshalb müssen mehr fremde Sachen und mehr Kulturbereicherer importiert werden.

Die negative Reaktion auf diese Werbung ist enorm und die Fluglinie hat das Video auf Youtube sofort entfernt, dann wieder aufgeschaltet aber die Kommentarfunktion deaktiviert.

Die Werbung wurde zum Zeitpunkt des Schreibens dieses Artikels 850'594 angeschaut, davon 11'451 positiv aber 101'785 negativ bewertet, 10 mal mehr Daumen nach unten als nach oben.

Laut Marketingexperten sollte man mindestens 40 "Likes" pro 1000 "Views" haben, als Zeichen eine Werbebotschaft kommt beim Publikum gut an, also müssten es 34'000 positive Bewertungen sein.

Hier sind es aber neben den sehr geringen Daumen nach oben sagenhafte 120 "Dislikes" pro 1000, eine Katastrophe für SAS!

Die Woker haben wieder ideologisch zugeschlagen und das Publikum quittiert es mit massiver Ablehnung.

Kein Wunder, wenn man als skandinavische Airline, welche die drei Länder, Dänemark, Norwegen und Schweden repräsentiert, eine selbst hassende Werbung bringt und auf die Traditionen der Länder spuckt!!!

Ich dachte Gillette hat mit seiner Anti-Männer-Werbung für Rasierklingen sich voll ins Knie geschossen und seine Kundschaft vor dem Kopf gestossen, denn Gillette hasst Männer, aber was SAS macht ist noch viel schlimmer.

Der Flaggenträger SAS hasst offensichtlich ganz Skandinavien und behauptet, es gibt nichts echtes skandinavisches was gut wäre, nur Wikinger, die mordend und raubend die Küsten der Nachbarländer überfallen haben.

In der Werbung sagt die Sprecherin: "Wir sind nicht besser als unsere Wikinger-Vorfahren. Wir nehmen alles, was uns auf unseren Reisen ins Ausland gefällt, passen es ein wenig an und et viola. Das ist eine einzigartige skandinavische Sache."

Die Werbung ist nicht satirisch gemeinst sondern voll im Ernst. Männer sind für Gillette primitive Bestien und für SAS haben die Dänen, Norweger und Schweden nichts der Welt gebracht sondern nur geraubt.

Was geht in den Köpfen der Werbefritzen und Firmenleitungen eigentlich vor? Meinen sie wirklich, indem man seine Kunden beleidigt und beschimpft kann man mehr Produkte und Dienste verkaufen?

Nein, sie vollstrecken nur den Befehl der Kulturmarxisten, der Globalisten, der Feministen und Neoliberalen, die Traditionen, die Kultur, den Stolz auf sein Land und natürlich weisse Männer, in den Dreck zu ziehen und zu zerstören.

Dieser Selbsthass und diese Selbstzerstörung ist eine ideologische Krankheit, die alle westlichen Industrienationen wie eine Seuche befallen hat. Ausserhalb des US-Imperiums kennt man diese Selbstzerfleischung nicht.

Wenn Menschen gegen die unverschämte Diffamierung protestieren und diese Verleumdung der eigenen Herkunft und Werte negativ beurteilen, dann werden sie als Rassisten und Faschisten bezeichnet.

Die Medien in Schweden sind noch einen Schritt weiter gegangen und machen Russland für die negative Reaktion auf die Werbung verantwortlich. Keine Spur von Kritik an der Fluglinie.

Ja, die Russen sind an der ablehnenden Haltung der Skandinavier gegenüber der SAS-Werbung schuld, die ihre Länder und ihre Traditionen in den Dreck zieht, sie als Räuber und Diebe hinstellt. Das macht diese Lügenaktion noch widerwärtiger, erbärmlicher und blamabel.

Wer möchte mit SAS fliegen, wenn diese Fluglinie ihr eigene Herkunft und Länder schlecht macht, statt auf die einmalig schönen und positiven Sachen Skandinaviens hinzuweisen?



SAS befindet sich derzeit in angespannten Verhandlungen mit ihren Piloten, so dass der Chef der schwedischen Pilotenvereinigung diese Gelegenheit zur Kritik an der Fluggesellschaft genutzt hat:

"Die Reaktionen unserer Kunden auf die neuesten Werbespots von SAS zeigen, dass sie die skandinavische Marke schätzen und sich um sie kümmern. Wir teilen ihre Ansicht, dass sich die Skandinavier mit irischen Flugzeugen, spanischen Piloten und baltischen Kabinenbesatzungen zunehmend distanziert fühlen."

Diese Aussage beweist zusätzlich, die SAS (Scandinavian Airlines, früher Scandinavian Airlines System) hat kaum noch was mit Skandinavien zu tun, sondern ist ein Mischmasch aus ausländischen Komponenten.

Wenn die Bevölkerung der Länder Europas weiter sich diese Zerstörung der eigenen Identität, der Kultur, des Glaubens, der Moral und überhaupt der Geschichte gefallen lässt, dann wird es demnächst nichts mehr geben was man verteidigen, erhalten und der Nachfolgegeneration weitergeben kann. Der kulturelle und gesellschaftliche Selbstmord ist voll im Gange und bald vollbracht.

-------------

In den USA wird seit neuestem ein Kurs angeboten, wobei weisse Frauen 2'500 Dollar zahlen, um gelehrt zu bekommen, wie rassistisch sie sind. Sie zahlen viel Geld dafür, um einen Schuldkomplex eingeredet zu bekommen. Frauen die Trump gewählt haben und weisse Männer generell dürfen nicht am Kurs teilnehmen, da laut Veranstalter sie grundsätzlich nicht mehr belehrbar sind. Das nennt sich umgekehrter Rassismus bei "Race To Dinner".

Geht das Merkel-Regime endlich unter?

von Freeman am Sonntag, 16. Februar 2020 , unter | Kommentare (34)



Was Merkel gemacht hat, sich aus Südafrika in die inneren Angelegenheit von Thüringen einzumischen, ist ungeheuerlich und ein klarer Rechtsbruch. Sie setzt damit nicht nur Deutschlands Untergang fort, sondern hat ihren Untergang und den der CDU eingeleitet. Sie müsste sofort zurücktreten, denn bis zur nächsten Bundestagswahl 2021 zu warten, dieses Monster noch 18 Monate auszuhalten und noch mehr Schaden anrichten zu lassen, ist völlig unakzeptabel.


Da versuchen die Vertreter der bürgerlichen Parteien in Thüringen nach der Landtagswahl vom Oktober 2019 nach mehr als drei Monaten vergeblichen Herumgewurstel endlich eine Regierung zu bilden und wählen völlig demokratisch und einstimmig Thomas Kemmerich von der FDP zum Ministerpräsidenten, und Merkel geht selbstherrlich her und befiehlt, diese Wahl sei rückgängig zu machen, ein eindeutiger Verfassungsbruch.

Merkel führt quasi eine Reichsexekution aus, in dem sie die Wahl von Kemmerich mithilfe der AfD "unverzeihlich" bezeichnete, und dazu noch die unverschämte Lüge von sich gab, die AfD wolle die Demokratie "kaputtmachen". Wenn jemand die Demokratie schon seit 2005 systematisch in Deutschland kaputtgemacht hat, dann sie selber während ihrer Kanzlerschaft.

Sie hat gegen den Willen der deutschen Bevölkerung die Souveränität Deutschlands und des Bundestages mit der Annahme der Lissabon-Verträge an Brüssel verkauft. Sie hat gegen das Grundgesetz alle Angriffskriege der Amerikaner mit der Beteiligung der Bundeswehr unterstützt und sie hat Waffenlieferungen in Kriegsgebiete genehmigt. Als Gipfel, sie ist die Flüchtlings- und Klimakanzlerin.

Merkel hat die CDU nach links geführt, ja sogar radikal links. Für mich war sie schon immer und ist eine 100-prozentige Kommunistin in Schafspelz. Nur so erklären sich ihre verräterischen Handlungen, ihr Rückenstechen und ihre Intrigen. Jeder der in der CDU nur etwas an konservativer Alternative darstellte wurde von ihr einen Kopf kürzer gemacht.

Wegen ihrer feindlichen Haltung gegenüber Deutschland, weil sie die Grenzen nicht schützt und eine Flut an Fremden ins Land gelassen hat, weil sie die völlig undemokratische EU noch mehr Macht gegeben hat, weil sie eine Landesverräterin ist und Deutschlands Identität komplett zerstört, und sie nichts über Patriotismus wissen will, ist überhaupt die AfD entstanden.

Ja, Merkels bewusster Ausverkauf Deutschlands und das Ignorieren des konservativen Politikspektrum hat die Alternative für Deutschland notwendig gemacht. Die Parteivorsitzende selber hat die CDU von einer christlichen Volkspartei der Mitte zu einer links-grünen Minderheits- partei demontiert. In Thüringen kam die CDU sogar nur auf den 3. Platz hinter der AfD.

Dabei ist es eine unverschämte Verleumdung und krasse Missachtung des Volkswillens, fast ein Viertel der Wähler in Thüringen Nazis zu nennen. Die AfD hat im Oktober 23,4 Prozent der Stimmen bekommen und die, die sie gewählt haben, sollen alles Nazis sein? Deswegen darf man laut Merkel mit der AfD überhaupt nichts zu tun haben?

Und dann wird immer von Demokratie geschwafelt, dabei wird der Wählerwillen konsequent ignoriert.

Wer sind die echten Nazis? Es sind die intoleranten Antidemokraten die als Besserwisser der Bevölkerung aufdiktieren, was sie zu denken, zu glauben und zu tun haben. Die keine andere Meinung dulden, die Sprache kontrollieren und jede Abweichung von ihrer vorgegebenen korrekten Linie schwer bestrafen. Wer sich nicht ihrem Diktat unterwirft wird fertig gemacht.

Wer handelt heute so? Wer macht heute alle fertig die sich nicht der kultur-marxistischen Ideologie unterwerfen und es wagen eine konservative patriotische Meinung zu haben? Es sind die Grün-Links-Liberalen. JA, genau die, die sich als Antifaschisten bezeichnen, sie sind die echten Neo-Nazis. Die Antifa, die Öko-Nazis und die Femi-Nazis ... deswegen nenne ich sie schon lange Die Links-Faschisten!!!

Wenn der Faschismus wiederkomme, werde er als Antifaschismus daherkommen, hat der italienische Schriftsteller Ignazio Silone 1988 prophezeit ... und so ist es gekommen.

Wer also mit dem Nazi-Begriff wild um sich schmeisst, hat absolut null Ahnung wer die wirklichen Nazis überhaupt sind und ich würde verdammt vorsichtig sein mit diesem Begriff jeden mit dem man nicht einverstanden ist, weil konservative Einstellung hat, so zu bezeichnen. Und einen Grossteil der Bevölkerung schon mal gar nicht.

Was Merkel, die anderen Vertreter der Blockparteien und die Medien machen, ist Deutschland komplett in zwei Lager zu spalten.

Die Mitte gibts fast nicht mehr, mit CDU und SPD die beide einen immer kleiner Stimmenanteil bekommen, und wenn sie so weiter machen, verschwinden werden. Es gibt nur noch zwei Meinungen oder Kräfte in der deutschen Bevölkerung, die diametral auseinander gedriftet sind, die welche die Zerstörung Deutschlands mit allen Mitteln durchziehen, und die, die Deutschland erhalten wollen.

Die Grün-Links-Liberalen wollen Deutschland in einen identitätslosen, kulturlosen, globalen Einheitsbrei auflösen und das Denken und Handeln mit Angstmacherei und politischer Korrektheit gleichschalten. Die welche das nicht wollen werden als Populisten bezeichnet, wie wenn das etwas negatives wäre, denn siehe da, sie werden immer populärer (lach). Brexit lässt grüssen!!!

In der völlig verdrehten Welt der Links-Faschisten ist populär zu sein, also eine Politik zu betreiben die bei der Mehrheit der Bevölkerung beliebt ist, falsch und verdammenswert. Sie finden eine Politik gegen den Wunsch der Bevölkerung durchzusetzen ist richtig, sie zu ihrem "Glück" zwingen. Das ist keine Demokratie sondern eine Diktatur.

Was wir in Westeuropa erleben ist die Oikophobie einer intellektuellen Minderheit, also ein Hass auf das Eigene, besonders auf die christliche Kultur, auf die weisse Rasse sowie auf die souveränen Nationalstaaten. Sie wollen die Weltregierung und den Weltbürger, die systematische "Verdünnung" durch Masseneinwanderung, offene Grenzen und Multikulturalismus.

Merkel ist auf einem Selbstzerstörungstrip, denn nicht nur ihre handverlesene Nachfolgerin Annagret Kramp-Karrenbauer ist vom Parteivorsitz der CDU zurückgetreten, sie hat ihren Ostbeauftragten Christian Hirte entlassen. Jetzt ist auch der Chef der CDU Thüringens Mike Mohring zurückgetreten. Alles Opfer von Merkels Diktat, keine Gespräche mit "Randparteien" zu führen.

Der Hammer ist aber was der Sprecher der Werteunion, Ralf Höcker, gesagt hat, warum er zurückgetreten ist: "Mir wurde vor zwei Stunden auf denkbar krasse Weise klar gemacht, dass ich mein politisches Engagement sofort beenden muss, wenn ich keine 'Konsequenzen' befürchten will", schrieb Höcker auf Facebook.

"Die Ansage war glaubhaft und unmissverständlich. Ich beuge mich dem Druck und lege mit sofortiger Wirkung alle meine politischen Ämter nieder und erkläre den Austritt aus sämtlichen politischen Organisationen." Das ist Merkel-Deutschland, wo sie auf mafiose Art mit Drohungen und Erpressungen regiert.

Die demokratisch gewählten Abgeordneten in Thüringen sind laut Verfassung nur ihrem Gewissen verpflichtet und Merkel hat ihnen überhaupt nicht zu drohen oder die Weisung zu geben, die Wahl von Thomas Kemmerich zum Ministerpräsidenten sei rückgängig zu machen. Das verstösst gegen das Bundesprinzip, ist antidemokratisch, anmassend und strafbar!!!

Mohring verstand, dass es keine Koalition in Thüringen geben kann, ohne dass die CDU von ihrem hohen Ross heruntersteigt und einen Deal mit den beiden euroskeptischen Parteien, die dort die Wahlen dominierten - Die Linke oder Alternative für Deutschland (AfD) - zu machen.

Mohring versuchte mit allen zusammenzuarbeiten, um eine Lösung zu finden, zum Wohle Thüringens. Aber keine davon war für Merkel akzeptabel, weil sie nicht nur ein Bündnis mit der AfD für die örtliche CDU verboten hat, sondern auch jedes Bündnis mit Die Linke, die die Wahl im vergangenen Oktober gewonnen hat.

Merkel hat aber der CDU Thüringens nichts zu verbieten, denn sie hat seit ihrem Rücktritt als Parteivorsitzende überhaupt kein Amt in der Partei. Auch als Kanzlerin hat sie dem Parlament eines Bundeslandes nichts zu befehlen.

Merkels Intervention in die Angelegenheiten Thüringens ist ein Rechtsbruch und deshalb ist es völlig richtig, dass die AfD Merkel wegen Nötigung und Amtsmissbrauch angezeigt hat. Sie gehört sofort aus dem Kanzleramt entfernt und wegen Amtsmissbrauch vor Gericht gestellt. Deutschland befindet sich in einer Verfassungskrise.

Ich werde laut lachen, wenn kommende Neuwahlen dazu führen, dass Die Linke und die AfD sich zusammen finden und die neue Koalitionsregierung mit sehr grosser Mehrheit bilden (laut neuesten Umfragen 39% plus 24%). Das Horrorszenario für die Blockparteien, denn dann sind sie aus dem Regieren raus und können sich auflösen.

Merkels Plan, mit den Öko-Nazis (Grüne) und den Arbeiterverrätern (SPD) weiter an der Macht zu bleiben, wird über kurz oder lang scheitern. Unter ihrer Führung hat die CDU/CSU nie eine Mehrheit erreicht. Ihr Problem geht weit über Deutschland hinaus, denn der europaweite Trend läuft gegen sie und ihre Globalistenfreunde.

Was wurde alles versucht um den Brexit zu verhindern, ist geschehen, und jetzt versucht man Matteo Salvini zu bestrafen, nur weil er für Italien seinen Job gemacht hat. Frankreich, Holland, Dänemark, Österreich, Ungarn ect., die populären Populisten bekommen immer mehr Unterstützung und die EU ist bald Vergangenheit. Mit der von der Leyen sowieso, noch so eine Totengräberin.

Dann können wir gespannt beobachten, was in Thüringen und in Deutschland alles in den kommenden Wochen ablaufen wird. Die Krise spitz sich zu, eine die schon lange unter der Decke gehalten wurde. Hoffentlich geht das Merkel-Regime dabei unter. Vergesst Merz, der Halbschuh ist ein Schlapschwanz und Deutschland verdient endlich besseres, jemand der sich für das Land einsetzt.

-----------

Natalie Portman betreibt Heuchelei pur

von Freeman am Samstag, 15. Februar 2020 , unter , | Kommentare (8)



Mit ihrem Auftritt bei der Oscar-Verleihung hat die israelisch-amerikanische Schauspielerin und Regisseurin Natalie Portman für Schlagzeilen auch in der deutschen Presse gesorgt. Auf dem Mantel der teuren Dior-Robe, die Portman auf dem roten Teppich der Oscarverleihung trug, waren die Namen von Regisseurinnen eingestickt zu lesen, die Filme 2019 drehten, aber nicht für einen Preis nominiert waren. Es war ihr Protest gegen eine angebliche Benachteiligung von Frauen in Hollywood.


Die Medien-Zombies der Süddeutschen Zeitung, des Focus, die Welt und andere "grosse" Medien überhäuften sie deshalb mit Lob, weil nur Männer in der Kategorie "beste Regie" nominiert wurden. Ja, die bösen Männer geben den Frauen keine Chance und deshalb ist was Portman mit ihrem Mantel demonstrierte eine wichtige Zeichensetzung.

Aber ihr wisst ja wie ich bin, ich schaue mir diese Feministen-Propaganda genauer an, was die bezahlten Profis nicht tun, denn die schreiben nur 1 zu 1 Agenturmeldungen ab, ohne den Hintergrund zu überprüfen. Die faulen Säcke in den Redaktionen betreiben Copy & Paste Journalismus, sonst würden sie anders berichten.

Der Hauptgrund warum keine Frauen nominiert wurden ist ganz einfach, weil sie keine guten Filme gedreht haben, die auch keine Kassenschlager waren. Die meisten ihrer Filme waren schlecht gemacht, langweilig, lehrmeisterhaft und deshalb totale finanzielle Desaster. Beispiel "3 Engel für Charlie (2019)" von Elizabeth Banks.

Eine Katastrophe und ein riesen Flop für die Produzenten, die viel Geld damit verlieren.

Wer wählt überhaupt die Namen der Nominierten und wer vergibt den Oscar als Auszeichnung? Es sind Leute aus der Filmbranche, aus dem riesigen Hollywood-Apparat, also Kenner dieses Metier und die meisten der 8000 Mitglieder der Academy of Motion Picture Arts and Sciences haben selber einen Oscar vorher schon bekommen.

Es werden also Schauspieler und Regisseure von den besten ihresgleichen gewählt und ausgezeichnet.

Die werden ja wohl am besten wissen, wer eine Nominierung und einen Preis für hervorragende Leistung verdient. Offensichtlich beurteilen die "Kollegen/innen" NICHT die Leistung der Regisseurinnen als gut und darum gehts doch. Oder geht es nur um Frauenquoten zu erfüllen, egal wie Scheisse ein Film ist?

Schon länger besteht der Druck, nicht Leistung zählt, nicht Erfolg, nicht was das Publikum will und gut findet, das aber das ganze bezahlt, sondern man muss politisch korrekte Quoten erfüllen, also Quoten-Farbige, Quoten-Schwule-Lesben-Transen und Quoten-Frauen, die künstlich in Rollen gesteckt werden, um den links-liberalen Schreihälsen zu gefallen.

Das paradoxe dabei ist, diese Feministinnen schauen sich auch nicht die Filme an, obwohl sie für sie extra gemacht werden. Wenn "3 Engel für Charlie" nur Frauen als Superheldinnen zeigt und eine Frau auch noch Regie geführt hat, warum strömen denn nicht Millionen von Frauen in die Kinos, um diesen Film zu sehen?

Warum sind die Kinos leer? Eben, weil die Mehrheit der Frauen keine schlechten Schauspielerinnen sehen wollen und keinen schlechten Film einer Geschlechtsgenossin.

Jetzt habe ich mir den geschäftlichen Hintergrund von Natalie Portman angeschaut und siehe da, sie hat schon länger eine Firma die Filme produziert. Die Firma heisst "handsomecharliefilms" und ich habe überprüft, wie viele Regisseurinnen SIE in ihrer eigenen Firma bisher beschäftigt hat.

Denn wenn sie wegen dem Mangel an nominierten Regisseurinnen und der Benachteiligung von Frauen in Hollywood so prominent bei den Oscars protestiert, dann muss sie doch ein leuchtendes Beispiel sein und es wenigstens selber richtig tun.

Jetzt haltet euch fest, KEINE EINZIGE FRAU hat Portman in ihrem Studio seit 2009 einen Film drehen lassen, nur Männer.

Eine Ausnahme gibt es, sie selber hat bei zwei Filmen Regie geführt ... und in den meisten war SIE die Hauptdarstellerin.

Natalie Portman betreibt Heuchelei pur, denn von den 11 Filme die ihre Firma produziert hat, engagierte sie nur männliche Regisseure oder sich selber. Keine Frauen!!!

Warum gibt sie Frauen keine Chance zu arbeiten? Weil sie nicht gut genug sind? Weil sie als Geschäftsfrau nichts von Quoten-Frauen hält, sondern nur wer Leistung und Erfolg bringt?

Ein typisches Beispiel einer Hollywood-Heuchlerin!!!

Portman beschwert sich über den Mangel an Nominierungen von Frauen die Filme drehen, beschäftigt aber selber keine Frauen in der Regie ihrer eignen Filme, wo sie es aber als Chefin bestimmen könnte.

Sie fordert von anderen was sie selber nicht macht. Sie ist also voller Bullshit ... aber die Medien finden sie mutig und toll!!!

Wisst ihr was aber noch heuchlerisch ist, die Film-Prominenz bekam eine Geschenktüte dessen Inhalt einen Wert 225'000 Dollar darstellt, während sie auf der Bühne gegen den "Kapitalismus", das "Patriarchat" und dem "Klimawandel" wetterten.

Eine 78'000 Dollar teure 12-tägige Reise auf einer Luxusyacht, eine 20'000 Dollar Gesichtserneuerung, ein 20'000 Dollar Escort-Partner, Gutscheine für Kleidung, Schmuck und vieles mehr. Jeder bekam so ein Promotion-Geschenk.

Sie bekommen in einer Nacht so viel geschenkt, wofür Normalsterbliche 10 Jahre arbeiten müssen.

Deshalb, Natalie Portman halt deinen Mund und verkriech dich in deine Millionen-Villa. Erzähl uns nicht wie "tugendhaft" du als Frau bist, wie du für deine Kolleginnen einstehst ... und wir Männer ach so böse sind und euch unterdrücken.

Der einzige Film in dem du gut warst war als Mathilda in "Léon – Der Profi" 1994 von Luc Besson.

Das alles findet man natürlich nur heraus, wenn man hinter die Kulissen schaut, etwas recherchiert, und nicht sich von einem goldbestickten Mantel blenden lässt, wie die Profi-Journalisten es tun. Die finden nicht mal ihren eigenen Arsch auf dem sie sitzen.

Die richtige Schlagzeile, welche die Presse hätte bringen müssen, lautet: "Natalie Portman trug einen Mantel mit den Namen von Regisseurinnen, die nicht gut genug waren, um dieses Jahr für den Oscar nominiert zu werden."

Ach ja, was die Medien auch kaum berichten, die diesjährige TV-Übertragung der Oscarverleihung hat die wenigstens Zuschauer seit langem gehabt, minus 20 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Immer weniger Leute interessiert was die heutigen überbezahlten Marionetten von sich geben, ein schlechtes Gewissen den Zuschauern einreden, und wie sie sich selber dabei feiern.

---------

Vor wenigen Tagen, am 5. Februar 2020, ist die Hollywood-Legende Kirk Douglas mit 103 Jahren gestorben. Er war ein hervorragender Schauspieler, sehr guter Regisseur und erfolgreicher Filmproduzent. Trotz 80 Filme und der tollsten Leistung wurde er nur dreimal für den Preis als bester Schauspieler nominiert und bekam einen Ehren-Oscar für sein Lebenswerk.



Was will ich damit sagen? Sogar die Besten bekommen nicht den Preis, denn die Leistungshürden sind sehr hoch und auch die Konkurrenz sehr gross. Portman und andere Woker wollen mit ihren Aktionen den Oscar aber entwerten, weil Frauen-Quoten erfüllt werden sollen.

Crypto-Skandal zeigt, die Schweiz ist okkupiert

von Freeman am Freitag, 14. Februar 2020 , unter , , , , | Kommentare (34)



Seit Tagen rüttelt ein Geheimdienst-Skandal die Schweiz. Mithilfe der schweizer Firma Crypto AG hörten die CIA und der BND die verschlüsselte Kommunikation von über 100 Staaten ab. Die Crypto AG mit Sitzt im Kanton Zug wurde von den beiden Geheimdiensten als Besitzer dazu benutzt, um Verschlüsselungsgeräte an staatliche Stellen zu liefern, welche eine Hintertür eingebaut hatten, um mithören zu können. Jetzt tun die schweizer Politiker so, wie wenn sie von nichts wussten. Ich wusste es schon seit den 1990-Jahren.


Jeder der sich nur etwas informierte wusste im Kanton Zug, wo ich 30 Jahre lang wohnte, wer seit 1970 Eigentümer der Crypto AG war und dass diese Firma als jahrzehntelanger Weltmarktführer in der Herstellung von Verschlüsselungstechnik von den amerikanischen und deutschen Geheimdiensten dazu benutzt wurde, um die vermeintlich gesicherte Kommunikation anderer Staaten mitlesen zu können. Die Spionageaktion hiess "Operation Rubikon".

Es war ein offenes Geheimnis, spätestens als Anfang der 90er-Jahre der Crypto-Mitarbeiter Hans Bühler im Iran wegen Spionage verhaftet wurde. 292 Tage sass er in Teheran fest; dank einer Kautionszahlung kam er frei. Bis anhin dachte man, die Crypto habe die Summe von einer Million Franken bezahlt. Doch von der "Washington Post" publizierte Dokumente zeigen, dass das Geld vom Bundesnachrichtendienst (BND) stammte.

Zunächst wurde Bühler von der Firma als Held gefeiert, aber dann nur nach einem Monat entliess ihn die Crypto AG. Bühler begann dann ab März 1994 in den schweizer Medien sich zu äussern und er erzählte der "Schweizer Illustrierten": "Ich habe neue Erkenntnisse, dass mein ehemaliger Arbeitgeber jahrelang Nachrichtendienst betrieben hat." Die Crypto AG ging wegen Rufschädigung gegen Bühler vor und das Zürcher Bezirksgericht zwang ihn zum Schweigen.

Aber ein anderer Crypto-Mitarbeiter trat anonym in der Sendung "Rundschau" auf und erzählte: "Ich weiss, dass deutsche und amerikanische Geheimdienste Crypto-Geräte so manipulieren, dass sie für diese Dienste abhörbar wurden." Der Crypto-Geschäftsführer Michael Grupe bestritt darauf die Vorwürfe im Schweizer Fernsehen. Jetzt ist belegt, er hat damals voll gelogen und seine Chefs in Langley und Pullach waren darüber glücklich.

Das Nachrichtenmagazin Spiegel widmete in seiner Printausgabe Nr. 36 (1996) unter dem Titel "Wer ist der befugte Vierte? Geheimdienste unterwandern den Schutz von Verschlüsselungsgeräten" dem Geschäftsgebaren der Crypto AG einen Artikel. Spätestens dann konnte jeder wissen, was mit dieser Firma als Werkzeug der Geheimdienste los ist.

Die schweizer Bundesbehörden haben dann eine Ermittlung eingeleitet, die aber im Sand verlief und nichts dabei raus kam. Ist ja auch klar warum, der Befehl von oben lautete, hier gibts nichts zu finden und nichts zu sehen. Warum? Weil die Schweiz von den Amerikanern besetzt und kontrolliert wird. In Bern befand sich während des II. WK die grösste Geheimdienstzentrale des Office of Strategic Services (OSS), aus dem dann die CIA entstand.

Jürg Bühler, der damalige Leiter der Untersuchung, ist heute Vizedirektor des Nachrichtendiensts des Bundes (NDB). Er wurde dafür belohnt und hochbefördert, nichts herausgefunden zu haben, nichts über die manipulierten Chiffriergeräte und auch nichts über die Besitzverhältnisse der Crypto AG. Wie heisst es doch, wie kann man etwas herausfinden, wenn das Salär und die Karriere davon abhängt, blind und taub zu sein, um nichts zu finden.

Und wer den Wallis besucht, dem wird oberhalb von Leuk die riesigen weissen Parabolantennen die in den Himmel ragen auffallen, im Volksmund die "grossen Ohren von Leuk" genannt. Jeder Informierte weiss doch, es handelt sich um einer der grössten Abhöranlagen der US-Geheimdienste CIA und NSA, als Teil des Überwachungsprogramm "Echelon". Der ehemalige Justizminister Christoph Blocher erklärte dazu: "Es ist eindeutig, dass die Schweiz mit amerikanischen Nachrichtendiensten zusammenarbeitet."

Jeder der sich nur etwas mit der schweizer Geschichte und Politik beschäftigt wird entdecken, die Mächte der Welt konnten und können in der Schweiz machen was sie wollen und finden immer Verräter die das ermöglichen. Das Eidgenössische Departement für auswärtige Angelegenheiten (EDA) und auch das Eidgenössische Departement für Verteidigung, Bevölkerungsschutz und Sport (VBS) sind von der NATO okkupiert und führen dessen Befehle aus.

Die Schweizer gucken ganz blöd aus der Wäsche wenn wieder ein Kampfjet der deutschen Bundeswehr in eine Felswand kracht oder ein Helikopter der Briten in eine Gletscherspalte abstürzt. Dann fragen sie ganz naiv, was hat denn das ausländische Militär hier zu suchen und wie sind diese Unfälle überhaupt auf unserem Territorium möglich? Blöde Frage ihr Schlafschafe, weil die Schweiz Teil der NATO ist und die fremden Soldaten hier üben, deshalb.

In meinem Bericht über den Wahlkampfauftritt von Trump in Davos am 21. Januar habe ich den ganzen Polizei- und Militäraufmarsch für ihn beschrieben: Trump wurde als Oberbefehlshaber der Schweizer Armee und Polizei betrachtet und sein Ego-Transport ermöglicht, alles mit Steuergeldern bezahlt. Das selbe trifft zu wenn die Bilderberger sich in der Schweiz treffen, dann sind für sie die Gesetze ausser Kraft und die grössten Verbrecher der Welt werden wie VIPs auf Kosten der Steuerzahler abgeschottet und beschützt.

Ich, der darüber als Journalist berichtet hat, wurde von der graubündner Kantonspolizei mit Wegweisung und Verhaftung bedroht, wenn ich nicht aufhöre Fotos der Kriminellen zu schiessen. Die Mehrbesseren durften sogar mit abgedeckten Nummernschilder herumfahren, ohne angehalten zu werden. Ist ja auch klar warum, die Polizei bekam vom Veranstalter des Treffens Daniel Vasella seinen Helikopter zur Verfügung gestellt, um uns alternativen Medien und Kritiker aus der Luft überwachen zu können, war die Schutztruppe der Privatveranstaltung.

Das ist dann kein Interessenkonflikt und keine Korruption. Dabei, es gibt wohl kein Land auf der Welt, wo der Unterschied zwischen Illusion und Realität grösser ist als in der Schweiz. Es gibt auch kein korrupteres Land. Die dummen Füdlibürger dort glauben doch tatsächlich, die Schweiz wäre neutral und souverän, es gebe dort Demokratie, sie hätten mit den Abstimmungen was zu Sagen und die Politiker würden ihre Interessen vertreten. Nichts könnte weiter davon entfernt sein und die Schweizer lügen sich selber am meisten an, wollen die Wahrheit gar nicht wissen.

15 Jahre lang habe ich versucht über das System das System zu verändern, habe aber gemerkt, das ist nicht möglich und wird nicht erlaubt. Der Status Quo darf sich nicht ändern. Ich könnte ganze Bücher füllen mit der Machenschaften mit denen ich konfrontiert wurde. Wer mich dabei am meisten bekämpft hat waren die Main-Shit-Medien, wie die Tamedia mit den "Tageslügner" und "20WieNutten", dessen oberster Chef ein Bilderberger ist, oder die NZZ (Nur Zionisten Zeitung), oder das SRF, Staatsrundfunk mit Zwangsgeldern finanziert, die alle dem Establishment dienen und Volksverblödung betreiben.

2017 hat mich das schweizer Fernsehen in ihre Sendung "Arena" eingeladen, aber weil ich die Brüder kenne und es um ein geplantes und abgesprochenes "Fertigmachen" handelt, habe ich abgelehnt. Als ich dann erfuhr, sie haben Danielle Ganser als Ersatz eingeladen, habe ich ihn davor gewarnt dort aufzutreten. Und was ist passiert? Sie haben ihn fertig gemacht.

Es gibt keinen echten unabhängigen Journalismus in der Schweiz, keine Aufdeckung der wahren Verhältnisse und umfassende Information der Bevölkerung, sondern nur einseitige Meinungssteuerung, banales Infotainment und gelenkte Propaganda. Den Crypto-Skandal hat jetzt die "Washington Post" ins Rollen gebracht und nicht schweizer Medien.

Da mir das Leben und die Arbeit so schwer gemacht und ich massiv bedroht wurde, musste ich das Land verlassen. Man darf ja nichts mehr sagen und nichts mehr hinterfragen, was als kontrovers und politisch unkorrekt aufgefasst wird. Sieht man an der neusten Abstimmung vom vergangenen Sonntag über die erweiterte Anti-Rassismus-Strafnorm, die Lesben, Schwule, Trasmenschen und Bisexuelle vor Hass und Diskriminierung schützen soll. Wie wenn das ein echtes Problem in der Schweiz darstellen würde. Tatsächlich ist es eine weitere Einschränkung der Meinungsfreiheit.

Ein Staat, der für seine Bürger die Sprache vorschreibt und Strafen verhängt, wenn diese vom genehmigten Vokabular abweicht, ist nicht frei sondern eine Diktatur. Wenn jeder Satz den man äussert und jedes Wort vom Justizapparat beurteilt wird, ob es für gewisse Gruppen anstössig sein könnte, dann ist das nicht Freiheit sondern Gän­ge­lung und Einschüchterung. Ja die Schweizer werden wieder gezwungen den Gesslerhut zu grüssen, akzeptieren diesen Zwang und halten ihre Schnurre ... eine Schande!!!

Die Mitglieder der Regierung tun jetzt so, wie wenn sie von den Machenschaften mit den Produkten der Crypto durch ausländische Geheimdienste nichts gewusst hätten, spielen die völlig Ahnungslosen, obwohl der schweizer Geheimdienst vom Treiben der CIA und des BND Bescheid wusste, und wie ich oben es aufgezeigt habe, es jeder seit Jahrzehnten wissen konnte. Die sogenannte "Neutralität" und "Glaubwürdigkeit" der Schweiz wurde missbraucht, um die vertraulichen Nachrichten von über 100 Staaten abzuhören.

Das bedeutet, entweder haben die verantwortlichen Politiker in Bern ihren Laden nicht im Griff und sind völlig unfähig, oder sie lügen, oder dienen fremden Herren ... wahrscheinlich alles zusammen. Wo bleiben diplomatische Konsequenzen, indem man die Botschafter der USA und BRD ins EDA einbestellt und wenigstens eine Protestnote überreicht? Ach, richtig, dieses Ministerium ist ja von der NATO und der EU okkupiert, so wie der Rest der Schweiz.

Niemals hätte die Schweiz der UNO beitreten dürfen, niemals dem Schengen-Raum, niemals das Freizügkeitsabkommen mit der EU unterzeichnen dürfen, denn dadurch wurde über die Hintertür ein Rattenschwanz an unschweizerischen Gesetzen eingeführt, welche den Status der Schweiz untergräbt, die Verfassung verletzt und erpressbar macht. Die Schweiz wie sie bis in die 1980-Jahre war und wie sie heute ist, sind Welten an Unterschied. Alles was die Schweiz ausmachte ist systematisch von den Volksverrätern demontiert worden.

Trump macht den Atomkrieg wahrscheinlicher

von Freeman am Sonntag, 9. Februar 2020 , unter , , , | Kommentare (21)



Es gibt immer noch Leute hier die meinen, Trump ist der Heilsbringer und wird die Welt retten. Sie sind blind und taub was seine bisherigen Taten betrifft, denn tatsächlich macht er alles, damit die Welt in einem Atomkrieg endet. Dieser Typ ist so brandgefährlich, es ist erschreckend. Dass er die Möglichkeit hat auf den Roten Knopf zu drücken ist beängstigend. Schauen wir uns an was er bisher gemacht hat, damit ein Atomkrieg wahrscheinlicher wird.


- Dieser narzisstische Psychopath hat alle Abrüstungsverträge seiner Vorgänger gekündigt und damit einen neuen Rüstungswettlauf gestartet

- Trump hat in den 3 Jahren seiner Amtszeit für die Rüstung mehr als 2 Billionen Dollar ausgegeben, ja 2000 Milliarden. Alleine für 2020 sind Militärausgaben von fast 1 Billion geplant

- Darin sind die laufenden Kosten für die Kriege von bisher 2 Billionen Dollar NICHT enthalten. Dafür hat er die Sozialausgaben gekürzt und NICHTS für die Erneuerung der Infrastruktur vorgesehen

- Mit der Gründung der neuen Waffengattung United States Space Force (USSF) will er den Weltraum militarisieren und Laser- und Atomwaffen in die Erdumlaufbahn bringen

- Er hat die amerikanischen U-Boote mit neuen Atomsprengköpfen bestücken lassen

- In Osteuropa hat er neue Raketenabwehrsysteme aufstellen lassen, was einen atomaren Erstschlag ermöglicht

- Er will in Europa neue Mittelstreckenraketen mit Atomsprengköpfen stationieren

- Ein neuer Kalter Krieg wurde von Trump begonnen, der zu einem heissen sehr schnell werden kann

- Für Washington sind Russland und China die grössten Feinde, Atommächte die er in die Knie zwingen will

- Er hat NATO-Truppen, Kampfjets und Panzer bis unmittelbar an die Grenze zu Russland verlegt

- US-Kriegsschiffe kreuzen vor der russischen Küste im Schwarzen Meer und in der Ostsee herum

- Das selbe mit China, wobei die US Navy vor der chinesischen Küste provokativ operiert

- Trump hat lähmende Wirtschaftssanktionen gegen Russland und China verhängt, was bereits einen Krieg darstellt

- Er hat gesagt, warum überhaupt Atomwaffen haben, wenn man nicht bereit ist sie einzusetzen

- Mit der Ermordung von General Suleimani hat er faktisch dem Iran den Krieg erklärt

- Seit Dezember hat Trump 20'000 zusätzliche Soldaten in den Mittleren Osten befohlen

- Sein sogenannter "Friedensplan" für Palästina ist tatsächlich ein Kriegsplan für den Nahen Osten

- Er verurteilt auch nicht Israel, weil Kampfjets der IDF zivile Airliner als Schild benutzen, sich dahinter verstecken, um Syrien bombardieren zu können, so wie am Freitag wieder geschehen

- Trump unterstützt die Terroristen der Al-Kaida in Syrien und liefert ihnen Waffen, ausserdem lässt er die Ölfelder Syriens von US-Soldaten besetzen

- Laut Berichten der syrischen und russischen Regierung, wurden grosse Mengen an US-Waffen in Depots der Terroristen in Idlib nach ihrem Rückzug gefunden

- Nur weil Moskau, Peking und auch Teheran sich sehr gemässigt verhalten, ist es noch nicht zu einem Krieg gekommen

Neue Atombomben

Das Pentagon bestätigte vergangene Woche, dass es einige seiner U-Boote zum ersten Mal mit Langstrecken-Nuklearraketen bewaffnet hat, die im Vergleich zu den vorhandenen Sprengköpfen eine geringere Zerstörungskraft haben.

Diese so genannten "Mini-Atombomben" stellen - trotz des niedlich klingenden Namens - ein erhöhtes Risiko eines Atomkriegs dar, denn die Schwelle für den Einsatz von Atomwaffen wurde damit verringert.

Mit der perversen Logik wie aus dem Film, "Dr. Seltsam oder: Wie ich lernte, die Bombe zu lieben (Originaltitel: Dr. Strangelove or: How I Learned to Stop Worrying and Love the Bomb)", hat der Offizielle aus dem Pentagon John Rood behauptet:

... die neue Bombe "würde die Amerikaner sicherer machen, weil es die Gefahr eines Atomkrieges abschrecken würde".

Die Waffe soll gegen eine angebliche russische Aggression eingesetzt werden.

Es ist absurd und pervers, wie das Pentagon und Washington immer noch und immer wieder neu Russland unverbesserlich als Buhmann darstellen. Wann werden sie jemals erwachsen und lassen das erfundene falsche Feindbild fallen?

Den Warschauer-Pakt gibts schon seit 30 Jahren nicht mehr und damals haben sowjetische Soldaten sich komplett aus Osteuropa zurückgezogen. Das Vakuum hat die NATO, trotz abgegebener Versprechen Washingtons es nicht zu tun, gefüllt und ist nach Osten expandiert.

In den Baltischen Ländern, in der Ukraine und in Georgien, also vor der Nase der Russen, befinden sich NATO- und US-Soldaten. Das wäre so wie wenn in Mexiko und Kanada russische und chinesische Soldaten sich befänden.

Washington und Trump würden durchdrehen und es als Kriegserklärung auffassen, aber Moskau soll sich alle Provokationen der Amerikaner vor der Haustür ruhig gefallen lassen.

Die offizielle Begründung für eine Modernisierung des US-Atomwaffenarsenals ist nicht die Ansicht des in den USA ansässigen Bulletin of Atomic Scientists, das sagte, der Einsatz solcher Waffen erhöhe tatsächlich das Risiko eines möglichen Atomkriegs.

Der Grund dafür ist, dass die kleineren W76-2 Atomsprengköpfe, die von U-Booten der US-Ohio-Klasse gestartet werden, nicht von den bestehenden Trident-Sprengköpfen zu unterscheiden sind. Daher ist die Gefahr einer Eskalation zu einem totalen Atomkrieg erhöht.

Russland verurteilte den Schritt der USA. Sergei Ryabkov, stellvertretender Aussenminister, sagte:

"Die USA senken tatsächlich die nukleare Schwelle und räumen die Möglichkeit ein, einen begrenzten Atomkrieg zu führen und diesen Krieg zu gewinnen... das ist äusserst alarmierend".

Was doppelt gefährlich im weitesten Sinne ist, das Trump-Regime hat die Rüstungskontrollverträge ausser Kraft gesetzt. Im vergangenen Jahr hat Washington den INF-Vertrag, der den Einsatz von Kurzstreckenraketen oder taktischen Atomraketen regelt, aufgekündigt.

Bisher hat Trump alle Anzeichen dafür gezeigt, dass er nicht die Absicht hat, das START-Abkommen mit Russland über strategische Langstreckenwaffen zu verlängern, das im nächsten Jahr ausläuft.

Die Stationierung neuer Atomwaffen als Teil des strategischen Arsenals wird das globale strategische Gleichgewicht destabilisieren. Moskau hat wiederholt davor gewarnt, dass Washington versucht, ein neues Wettrüsten anzustiften.

Es verweist auf die Aufhebung von Rüstungskontrollverträgen und die Bewaffnung des Weltraums durch die USA als Beweis für eine solche Agenda der Provokation globaler Unsicherheit.

Um ein neues Wettrüsten und einen Atomkrieg zu verhindern, hat Präsidenten Wladimir Putin die fünf ständigen Mitglieder des UN-Sicherheitsrates dazu aufgerufen, einen Sondergipfel einzuberufen, um den internationalen Frieden zu erörtern, was bisher von Washington ignoriert wurde.

Im vergangenen Monat wiederholte Putin bei der Holocaust-Gedenkstätte in Israel einen Vorschlag gegenüber den UN-Gründungsmächte - die USA, Grossbritannien, Frankreich, Russland und China -, die Bemühungen um eine Stärkung der globalen Sicherheit, der Nichtverbreitung von Nuklearwaffen und der Rüstungskontrolle zu unterstützen.

Diese Woche sagte der Kreml, dass dieser Aufruf von den USA (und Grossbritannien) keine Antwort auf die Teilnahme an einem solchen Forum erhalten habe. Die Russen wollen deeskalieren und den Frieden erhalten, aber das anglo-amerikanische Kriegskartell nicht.

Darüber hinaus findet im nächsten Monat eines der grössten NATO-Kriegsmanöver in Europa statt, das auch einen massiven transatlantischen Einsatz von US-Truppen beinhaltet. Das russische Verteidigungsministerium hat die gewaltige Mobilisierung als eine Art Probe für eine Invasion Russlands scharf kritisiert.

Trump redet von Frieden, tut aber alles, damit es zu einem Krieg kommt. Alle empirischen Beweise zeigen, dass die amerikanische Rhetorik völlig verächtlich von der Realität ihrer bedrohlichen Praktiken abgekoppelt ist.

Die Welt bewegt sich auf mehr Unsicherheit und das Risiko eines katastrophalen Krieges zu. Und die Schuld an dieser verdammenswerten Dynamik liegt allein bei Washington und bei Trump als Oberbefehlshaber.

Also, ihr Trump-Fans und Q-Gläubigen, wann erkennt ihr wer Trump und seine Hintermänner wirklich sind. Wie lange wollt ihr euch noch täuschen lassen, ihn noch länger entschuldigen und schönreden? Erst wenn der Atomblitz euch blendet und die Atompilze aufsteigen wacht ihr auf? Dann ist es zu spät!!!

Trump ist doch das Wohlergehen der Europäer und einen Frieden für Europa völlig scheiss egal. Dort wird aber der zukünftige Atomkrieg ausgetragen, so wie die Weltkriege vorher. Bei einer russischen Antwort auf einen Erstschlag werden sofort alle US-Basen und Befehlszentralen in Deutschland ausradiert.

Das wäre DER HAUPTGRUND die Amis nach 75 Jahren Besatzung endlich nach Hause zu schicken, damit man kein Ziel bietet!!!

Und an die welche die Brotkrumen von Q wie dumme Hühner aufpicken und sich mit Popcorn zurücklehnen, nichts von dem was angekündigt wurde ist bisher eingetroffen.

Ich warte immer noch auf die Erfüllung der Ankündigung von Q vor zwei Jahren, Trump wird Julian Assange begnadigen. Und wo bleibt die Massenfestnahme des globalen Pädophilenrings, das vor einem Jahr versprochen wurde?

"Ich liebe Wikileaks!" - Trumpstein, 2016
"Ich weiss nichts über Wikileaks" - Trumpstein, 2019

Hallo, dieses anonyme Orakel ist eine Verarschung, damit ihr passiv und ruhiggestellt bleibt. Mein Artikel "Ist Qanon ein Fake oder echt?" ist immer noch richtig und aktuell.