Nachrichten

Entweder die EU oder Demokratie, beides geht nicht

Freitag, 18. November 2011 , von Freeman um 00:05

Wie viele gewählte und damit demokratisch legitimierte Politiker gibt es in der neuen italienischen Regierung? Keine, null, nada, none! Das gleiche trifft auf Griechenland zu. Was hier stattgefunden hat ist ein Staatstreich, der Sturz gewählter Regierungen und die Einsetzung von sogenannten Technokraten durch fremde Mächte. Ihre Aufgabe ist es ein von Aussen aufgezwungenes Programm durchzusetzen, welches die Bürger dieser Länder bei einer Wahl niemals zustimmen würden. Sie dürfen auch nicht darüber abstimmen. Der Versuch ein Referendum über die Austeritätsmassnahmen in Griechenland durchzuführen wurde sofort im Keim erstickt. Für mich ist damit meine jahrelange Ansage bestätigt worden, die EU ist ein diktatorisches, faschistisches Konstrukt. Reichskommissare, die ihre Befehle von der Troika bekommen, regieren jetzt in Griechenland und Italien. Deshalb, entweder die EU oder Demokratie, aber beides gleichzeitig geht nicht.

Genau solche Technokraten, die jetzt angeblich die Probleme lösen sollen, sind diejenigen die sie überhaupt verursacht haben. Schauen wir uns Lucas Papademos an, der eingesetzte Premier Griechenlands. Er war als Chef der griechischen Zentralbank hauptverantwortlich für die Aufgabe des Drachme und Einführung des Euro als Währung. Er hat den Betrug durchgeführt, damit Griechenland in die Eurozone aufgenommen wurde. Als Belohnung dafür wurde er dann Vizepräsident der Europäischen Zentralbank (EZB). Seine Lehre nach seinem Harvard-Studium hat er bei der Federal Reserve in Boston gemacht. Und, es könnte nicht anders sein, er ist Mitglied von David Rockefellers Trilateral Commission seit 1998.

Und Mario Monti genau gleich. Auch Mitglied in Rockefellers geheimen Eliteclubs, als Präsident der europäischen Council on Foreign Relations und im Steering Committee der Bilderberg-Group. Dann auch noch Berater der Verbrecherbank Goldman Sachs, welche Griechenland geholfen hat zuerst die Schulden zu verschleiern und dann in die Überschuldung geritten hat. Jetzt sprechen die Technokraten in Brüssel direkt mit ihren Befehlsempfängern in Athen und Rom, die Parlamente und die Bevölkerung werden einfach beiseite geschoben und haben nichts mehr zu sagen. Die Demokratie ist dort tot.

Warum gehen die aufgebrachten Menschen in Griechenland und Italien gleich nach Einsetzen der neuen Regierungen auf die Strasse? Weil es keine andere Möglichkeit mehr gibt ihren Willen auszudrücken. Niemand hat sie gefragt ob sie Papademos und Monti als Regierungschefs wollen. Und die repräsentative Demokratie hat sowieso versagt. Die Parlamentarier sind die übelsten Opportunisten, zeigen keinerlei Widerstand gegen diesen coup d'état der vonstatten geht.

Ganz klar steht die Demokratie dem EU- und Euro-Konstrukt im Weg. Die Euroelite hat einen grossen Plan und Demokratie passt dort nicht hinein. Es ist ein Hindernis und wird systematisch ausgeschaltet. Und ganz sicher wird kein Referendum irgendwo erlaubt. Die Bevölkerung zu fragen ist ja das letzte was ihnen in den Sinn kommt. An Gesetze halten sie sich auch nicht, denn die Rettung einzelner Länder ist ausdrücklich in ihren eigenen Statuten verboten. Aber wen kümmern schon Regeln, der Euro muss gerettet werden, koste es was es wolle, deshalb herrscht Ausnahmezustand und die Demokratie wird ausgeschaltet.

Aber was die Euro-Turbos jetzt anrichten wird in einem europaweiten Aufstand enden. Griechenland, Italien, Spanien, Frankreich, Portugal, überall rumort es bereits. Andere Länder werden bald folgen. Die Menschen akzeptieren nicht, dass sie den Preis für die Gier der Banken und für die Inkompetenz und Korruption der Politiker mit Armut zahlen müssen. Ohne das Gefühl mitreden und mitbestimmen zu können, wird sich die Wut über ihre Ohnmacht in Gewalt entladen. Aber offensichtlich wollen das die Verantwortlichen, ein Chaos produzieren. Dann haben sie die Begründung zur Einführung des Kriegsrechts und die Diktatur ist perfekt.

In Spanien gibt es 5 Millionen Arbeitslose, davon 1,3 Millionen ohne Recht auf Arbeitslosengelder, 45 Prozent Arbeitslose unter Spaniens Jugentlichen, 300'000 Familien verloren in den letzten drei Jahren ihr Zuhause, weil sie ihre Hypotheken nicht mehr bezahlen konnten, das Land ist völlig fertig - danke EU und Euro Beführworter für diese Katastrophe. Nur, das blühlt vielen Mitgliedsländern, wenn die Sparmassnahmen welche die Troika will durchgesetzt werden.

Ja, die Technokraten regieren jetzt, ohne demokratische Legitimation. Was ist die Definition eines Technokraten? Es handelt sich um einen Bürokraten der vom grünen Tisch aus selbstherrlich bestimmt wie die Bevölkerung bestohlen und ausgeraubt wird, ohne kontrolliert und daran gehindert zu werden, zum Wohl der Bankster und der kriminellen Elite. Sie sind "Experten" in diesem Bereich. Niemand wählt sie und man kann sie auch nicht abwählen. Mario Monti ist zum Senator auf Lebenszeit mit vollem Wahlrecht von Präsident Napolitano ernannt worden. Wie ist das möglich in einer angeblichen Demokratie?



Es wurde uns von den Eurokraten versprochen, die EU wird die Menschenrechte und den Frieden in Europa sichern und faschistische Diktaturen wie in der Vergangenheit verhindern. Dabei bewegen wir uns rasant genau in so eine faschistische Diktatur, ohne Menschenrechte und Frieden, nur diesmal für den ganzen Kontinent. Und Angriffskriege führen sie auch, mit den "out of area" Einsätzen der NATO. Überall auf der Welt sind europäische Soldaten an den Kriegen beteiligt und töten zahllose Zivilisten, helfen das Imperium der Globalisten zu erweitern.

Die Faschisten haben gelernt und kaschieren ihre Diktatur hinter einer Fassade der Pseudodemokratie. Was ist die Hauptaufgabe eines Parlaments? Gesetze zu erarbeiten und zu beschliessen. Die EU-Parlamentarier haben aber diese Macht nicht, sie werden nur von der EU-Kommission gefragt, was sie von Gesetzesentwürfen halten, selber Gesetze inizieren dürfen sie nicht. Ihre Meinung kann ignoriert werden. Damit ist das Europaparlament nur eine teure Show, eine Ansammlung von 736 Mitgliedern die nichts zu sagen haben.

Wir bekommen oder haben schon den Superstaat, mit einer Machtzentrale, die von nicht gewählten Kommissaren und Apparatschiks regiert wird. Mit Demokratie und Selbstbestimmung hat das überhaupt nichts zu tun. Wir wurden von Anfang an über die wahren Absichten dieses Konstrukts belogen. Es geht um die Zerstörung und Unterwerfung der Länder mit einem Finanzkrieg. Die Schuldenkrise haben sie selbst fabriziert, um ihre faschistische "Lösung" durchsetzen zu können.

Deshalb, jeder echte Demokrat muss die EU und den Euro ablehnen. Dieses künstliche Gebilde mit seiner Einheitswährung kann nur gegen den Willen der Völker aufrecht erhalten werden und wird deshalb scheitern. Demokratie und eine Zentralregierung, die von einem Politbüro geführt wird, schliessen sich gegenseitig aus. Die Lösung ist nicht weniger, sondern mehr Demokratie, am besten die direkte, mit Initiativ- und Referendumsrecht. Niemals wird die Elite die Macht aus der Hand geben und sie uns überlassen. Wir müssen sie uns nehmen und das Recht als Souverän "Alle Macht geht vom Volk aus", das in den Verfassungen steht, bedingungslos verlangen und ausüben.

insgesamt 25 Kommentare:

  1. Es ist durchaus wichtig, über all das informiert zu sein, aber ganz ehrlich... was kann man (der Bürger) jetzt noch tun? Ja, sicherlich, es mag europaweit zu Aufständen kommen, aber genau das ist beabsichtigt, wie ich unterstelle, um die nächsten Schritte zu legitimieren. Die "Wiederherstellung der Sicherheit", wie man es deklarieren wird, ist die ideale Gelegenheit einen ausgeweiteten und offen sichtbaren Kontrollapparat zu installieren.

    Vielleicht ist es am besten, den "Regierungen" still den Rücken zu kehren und neue, autarke Gemeinschaften aufzubauen. Versuche mit lokalen Alternativwährungen wurden zwar bereits niedergeschlagen, aber es gibt durchaus andere Wege, z.B. das chinesische "Anschreibesystem" Fei Lun, welches sich einer Kontrolle grösstenteils entzieht. Natürlich wird man mit starken Repressalien zu rechnen haben, wenn man als relevante Gemeinschaft versucht, sich staatlicher Einflussnahme zu entziehen, aber es gibt durchaus erfolgreiche Beispiele in Deutschland.

  1. Ach Freeman, ich lese Dich nun schon so lange, aber sage mir bitte, was ist für Dich "echte" Demokratie?

    Wenn ich jemals wiedergeboren werden würde (lol), dann würde ich gerne gefragt werden, ob ich in ein krankes System, egal wie sich das schimpft, oder als freier Mensch leben möchte.

    Wir dürfen lernen, das alle System versagt haben. Wir brauchen weder einen Staat noch eine Massenindustrie, die uns mit krankmachenden Giftmüll kontrolliert und versorgt.

    Du bist, was Du isst (konsumierst)
    Allein davon hängt Dein Leben, Dein Glück, Dein Wohlergehen und Deine Gesundheit ab.

  1. Zitat:"Die Menschen akzeptieren nicht, dass sie den Preis für die Gier der Banken und für die Inkompetenz und Korruption der Politiker mit Armut zahlen müssen. Ohne das Gefühl mitreden und mitbestimmen zu können, wird sich die Wut über ihre Ohnmacht in Gewalt entladen."

    Aus persönlicher Erfahrung kann ich nur sagen: "Ein netter Traum!". Ich versuche seit nunmehr Monaten die Menschen in meinem Umfeld "aufzuwecken". Allerdings sind die "sheeple", oder Wahlvieh, wie man 99% der sogenannten 99% nennen muss, gar nicht gewillt etwas zu verändern!

    Wacht auf! Es wird keinen Bürgerkrieg geben! Niemand wird aufstehen und auf den Tisch hauen und sagen: "NEIN". Wieviele von all den Arbeitslosen in Griechenland gehen denn auf die Strasse? Laut den Berichten müssten es doch schon bald 25% der Bevölkerung sein, oder? Wo bitte sind die alle? Ich sag es euch. Sie sind in Wirklichkeit ganz zufrieden. Oder es geht ihnen aus ihrer Sicht noch nicht schlecht genug, um an ihrer Lage was zu ändern. Und sobald es so ist, werden sie ihre Zeit lieber damit verbringen nach Futter zu suchen!

    Ein Beispiel, dass ich immer wieder gerne anführe ist aus der Deutschen Geschichte, dem Dritten Reich. Wieviele Leute haben aktiv gegen die Drohnen in ihrem Umfeld gekämpft? Es ging ja nicht nur darum gegen Typen wie den Hitler oder Göring etc. vorzugehen, nein! Es ging darum gegen seinen dumm-dreisten Nachbarn vorzugehen, der eben meinte, dass alles besser wird oder, dass es den Menschen doch noch gut ginge. Gehen wir zurück zu der Zeit als in Deutschland Leute in Lagern verschwanden. Auch zu dieser Zeit ging es den Leuten doch noch gut, oder? Natürlich nicht denen im Lager, aber das zählt ja wohl nicht... Man muss sich ja nur von den Lagern fernhalten. Ausserdem, man weiss ja gar nicht was dort so getrieben wird. Vielleicht haben die ja alle super viel Spass?

    Wir sind ALLE „eine Bande von nicht gewusst-habern“! (Beliebte Ausrede nach dem Fall des 3. Reichs)

    Um zu verstehen wie falsch die oben im Zitat genannte Ansicht ist, müsste ihr erst verstehen, dass nicht "die da oben" der Feind sind, sondern wir selber! Unsere Familienmitglieder (die vielleicht noch aus irgendwelchen abstrusen Gründen bei der FDP sind), unsere Freunde (Klaus hat keine Ahnung von Politik und will es auch gar nicht, es geht uns doch "noch" so gut! Aber ist ja auch sooo nett!) unsere Nachbarn [...]

    Die Liste könnte man endlos weiterschreiben.

    Ausserdem was wollt ihr jetzt machen? WAS? Seit ihr in der Lage und Willens euch zu bewaffnen und gegen alle zu kämpfen die nicht eurer Meinung sind, oder von denen ihr wisst, dass sie eine Gefahr für euch und diesen Planeten darstellen? Da müsstet ihr viele Sheeple schlachten.
    Das wird nicht passieren.

    Was passieren wird ist, dass wir eines Morgens aufwachen und die Orwellschen Visionen wie man sie auch in Filmen wie "Vendetta" sehr schön sehen kann kann, wahr geworden sein werden.

    Alles kein Problem? Es wird schon ein Held kommen der uns alle rettet?

    Schaut mal in den Spiegel. Der einzige „Held“ hat sich nicht getraut. Wird sich auch nie trauen. Und selbst wenn, dann würde er sofort übermannt werden, von einer Herde von Wahlvieh!

    Game over!
    Restart monetary system!
    Insert coin!

    P.S. Auf dieser Seite wird immer wieder über NWO gefaselt. Was soll der Schwachsinn? Jeder einzelne Tag bringt defacto eine neue Weltordnung und niemand anderes als IHR SELBER steht dahinter!

    Denkt nach. Wenn ihr das noch könnt.

  1. PlanarPortals.com sagt:
    aber es gibt durchaus erfolgreiche Beispiele in Deutschland....

    Du meinst damit doch nicht die Stuttgart 21, Gorleben- oder Bauwagenfreaks in Hamburg Altona, die von den Knüppelfreaks (Bullen) entfernt werden?

  1. LinQ sagt:

    Wir haben es hier mit der Miniausgabe der Weltregierung zu tun. Quasi die Beta-Version. Nicht gewählte Technokraten drücken mit Gewalt die Ziele der Elite durch, ohne Einflußnahme der Bevölkerung. Das ist Staatsterrorismus. Zwar werden Polizisten zahlenmäßig abgebaut, aber es werden dafür mobile Schall- und Mikrowellenwaffen herangeschafft, um zukünftige Aufstände schmerzhaft niederzuschlagen. schöne neue welt.

  1. worscht sagt:

    @Der Geist der Zeit
    Du hast wahrscheinlich recht. Am ende werden wir eine Weltregierung haben und alle Arbeitssklaven sein. Das "Wahlvieh" wird ja auch bestens betreut durch TV. Wer sich nicht aktiv informiert wird es nicht kapieren. Und das will keiner, weil man eh nicht viel Zeit hat und nach der Arbeit lieber was bessres macht. Ein Kumpel von mir hat es auch erst verstanden, als er auf Kurzarbeit aus langeweile selbst mal etwas recherchiert hat.

  1. archelys sagt:

    Ich stimme der Analyse grundsätzlich zu, habe aber große Zweifel, ob einfache Menschen die komplizierten Machtstrukturen durchblicken können.
    Prüfen wir uns doch selbst:
    Was wissen wir denn wirklich und wie lange haben wir gebraucht, das zu begreifen, was wir zu wissen glauben.
    Vermutlich müssen wir es so lange probieren und verkehrt machen, bis zum Schluß nur noch das Richtige übrigbleibt (...wenn etwas übrigbleibt).
    Bis dahin könnten wir uns auf den kleinsten gemeinsamen Nenner einigen:
    Wer lügt, ist raus.

  1. heiner sagt:

    Wenn in zwanzig oder dreissig Jahren der Lehrer in einer Schweizer Schule seine Schüler fragt, sag mir ein Schweizer Nationalheld kommt die Antwort Christoph Blocher!

  1. Freeman sagt:

    Wow bist du gehirngewaschen. Blocher ist auch ein Bilderberger. Ich habe ihn als solchen geoutet, als er 2009 in Griechenland dabei war. Er ist der schlimmste Verräter von allen, denn er tut nur so wie wenn er die Schweiz vor der EU schützen würde, dabei hat er uns verkauft. Den biometrischen Pass haben wir zum Beispiel ihm zu verdanken. Wach auf, Politiker machen immer das Gegenteil von dem was sie sagen.

  1. Hope sagt:

    Hey Super. Endlich mal Leute hier die begriffen haben das das Ziel von Adolf nie aufgegeben wurde. Er war höchstens eine inspiration der neuem Finanzfaschisten die heute an der Macht sind. Alles wird so kommen wie ihr es sagt, denn wir sind alle schafe in eine großen Herde. Lieber mitgrasen als verhungern. Das endziel liegt nicht mehr weit entfernt. Der Mensch als Nutzfieh. Und wir? Nach dem Moto, hauptsache es trift mich nicht so hard wie meinen Nachbarn, dann bin ich schon froh.

  1. freethinker sagt:

    Beim Kaffeekränzchen der Bilderberger sind also tatsächlich die Verbrecher der Personen, die eine faschistische Weltregierung mir allen Mitteln durchsetzen wollen. Dies dürfte nun auch dem Allerletzten klar sein.

    Wer also jetzt noch zögert, diese Leute aufzuhalten, dem ist nicht mehr zu helfen.
    Aber die Möglichkeiten der Verdrängung sind zahlreich und man versteckt sich ja so gern hinter irgendetwas Abstraktem, von dem man hofft, es würde einen beschützen, was es natürlich nicht tut.
    Vielmehr wird der Mensch lernen müssen selbstverantwortlich für seine Rechte einzustehen, egal wie stark die Faschisten auch zu sein scheinen.
    Eine Frau sagte einmal: "Sozialismus oder Barbarei!". Wir befinden uns auf dem Weg der Barbarei. Deshalb wurde sie von den Faschisten, die damals noch gut zu erkennen waren, an ihrer brauen Kleidung, ermordet.
    Man sollte sich keinen Illussionen hingeben und erkennen, dass man etwas tun muss, um etwas zu erreichen, nämlich ersteinmal diese mordenden Banden, die ihre Ausführungsorgane mit Falschgeld bezahlen, z.B. in Form der NATO, aufzuhalten und sich mit den Libyern, den Syrern, den Palästinensern, den Iranern, den Irakern, die Pakistaniern, den Afghanen, den Barainern, den Griechen, den Italienern und allen bedrohten, die unter der Tyrannei der Faschisten leiden, .... zu identifizieren. Die kaltblütigen und willkürlichen Morde des US-Regimes z. B. durch Drohnen, die gezielt Zivilisten an vielen Stellen der Welt ermorden, müssen sofort eingestellt werden.
    Durch die Identifikation mit diesen Menschen bekommt man die richtige Einstellung und kann dann versuchen, die Faschisten zu stürzen, um dann eine Demokratie aufzubauen, die diesen Namen auch verdient.

  1. drdre sagt:

    Es sieht so aus, als wenn die Vorstellungen von Rompuy, BAroso und Baronin Ashley sowie ihrer Mitwisser aufgehen. Aber noch ist Karre nicht aus dem Dreck. Ich glaube nicht dass man auf Dauer Politik ohne den Souverän machen kann. Das mag möglicherweise blauäugig klingen, aber das hat ja bei den Faschos um Dick Cheney auch nicht ganz geklappt. Obwohl diese es mit dem Patriot Act u. Homeland Sec. Act ja schon weit in Richtung Diktatur gebracht haben.
    Denn dort hat man ja die demokratischen Wege durch Erlasse nach 9/11 ausgeschaltet und eine Schattenregierung errichtet. Dieses Thema bahnt sich nun in der EUSSR nur in etwas anderer Form auch an. Letztlich werden die Sparer, Rentner und soz. Schwachen die Leidtragenden sein.

  1. Abu Din sagt:

    Danke Freeman,
    Super überschrift. Junge junge wenn diese Piramide zusammen bricht, insallah bald, Dan schnappe ich mir diese Blöde Allsehende Auge und stecke es dem Ober Bilderberger in den Hintern.
    Musste raus

  1. @arschwackelzwerg: Nein, daran denke ich nicht. Ich kenne da anarchistische Gemeinschaften in Köln und Düsseldorf, die sich seit geraumer Zeit halten konnten.

  1. MastaFu sagt:

    Früher hatte sich die deutsche Bevölkerung mehr zugetraut auf die Straße zu gehen und ihre Meinung zu sagen. Heute sieht es ganz anders aus bis auf wenige Ausnahmen.

    Früher war man schon frustiert, wenn an der Tanke die Sprit-Preise gleich um 2 Pfennige angehoben wurden! Jetzt kümmert es keinen, wenn an einem Tag gleich 8-9 Cent die Preise raufgehen! Diesel ist mittlerweile bei 1,50€ angelangt! Das Wintergeschäft für Heizöl alleine ist nicht der Grund für die hohen Preise!

    Es gibt kein Aufschrei der Deutschen, wenn in Griechenland und Italien die gewählten Regierungen durch nichtgewählte "Experten" ersetzt werden! Denken die Leute, dass in Deutschland sowas niemals stattfinden kann?! Es kommt nichts! Kein Aufschrei. Keine Proteste!

    Die Döner-Morde zum Beispiel.. In Berlin hat eine türk. Gemeinde eine Mahnwache organisiert. Aber sollte diese Initiative nicht von den Deutschen selber kommen?? Wieso gibt es bundesweit wenige Aktionen gegen Ausländerfeindlichkeit, Nationalsozialismus, die Morde und Brandanschläge in der Vergangenheit? Wo sind die "Linken"? "Aktionen gegen Rechts"? Wieso distanzieren sich die Deutschen nicht von den "Braunen"? Nichts! Wirklich nichts!

    Nach dem Motto: bloß nicht auffallen, mir geht es gut, sollen sich doch andere Gedanken drum machen!

    Echt traurig! Ein Armutszeugnis!

  1. Dr. Rotkohl sagt:

    Bonze, Bonze über alles, über alles in der Welt.

  1. Hallo Freunde des ASR und ein Lob an dich Freeman, für diesen treffenden Artikel. Ich komme zu den selben Schlussfolgerungen wie du.

    Unsere Bilderberger haben ein Problem. Sie haben es geschafft die Regierungen und Demokratien auszuhöhlen. Legeslative, Exikutive und Judikative (mit Einschränkung)
    tanzen nach ihrer Pfeife. Sie konnten Staaten verschulden und von den Zinsen leben. Sie haben dafür gesorgt, das der Lebenenstandart sinkt. Sie verhöhnen seit 2009 offen eine mögliche Opposition. Aber groß angelegte Revolten hat es nicht gegeben. Jeder Versuch schleichend ein totalitäres Regime zu schaffen, welches sie direkt kontrollieren ist bisher gescheitert. Es fehlt die Legitimation. Die sog. Schaafe sollen nicht erwachen bevor der Pferch vollendet ist.
    Diese Phase ist abgeschlossen. Jetzt kommen die Herren nicht mehr weiter. Jetzt brauchen sie die Revolte mit möglichst viel Blut und Gewalt. So das sie sich als Retter (wie bei den Schulden) präsentieren können.

    Die Gesetze zur Niederschlagung des Aufstandes sind beschlossen, die Polizeitruppe steht, das universelle Recht auf Leben ist in der EU Menschenrechtskonvention eingeschrenkt.

    Sie warten... und sie treiben zur Revolte... damit sie sich die vollkommene Macht sichern können, auch für die kommenden schweren Zeiten.

    Die alternativen Medien sind Teil des Planes. ASR und andere werden genau dazu gebraucht und auf "Sendung" gelassen. Denn eines haben die Alternativen bewiesen, sie können und wollen ja auch garnicht die "erweckten" unter Kontrolle behalten und Zielgerichtet in eine alternative Gesellschaft führen.

    Ich hoffe ich irre mich im letzten Teil dieses Kommentars. Wir sehen uns beim nächsten Bilderbergmeeting.

  1. Cap Matifou sagt:

    Als ein Politiker in Italien trotz Warnung der NWO-Gefolgschaft die Interessen des Landes vor Augen hielt, haben ihn very conveniently "Terroristen" entführt und ermordet. http://en.wikipedia.org/wiki/Aldo_Moro
    "You must abandon your policy
    of bringing all the political
    forces in your country into
    direct collaboration...or you
    will pay dearly for it."

  1. Italiano sagt:

    Erstmal danke dier freeman für deine tolle Arbeit die du hier leistest respeckt!!

    Meine denkweise hat sich (seit dem ich auf deine seite aufmerksahm geworden bin) drastisch verenderet!(leider nicht zum guten)

    Wenn man probiert mit jemandem über die NWO/Bilderberger/Illuminati zu sprechen, hat man keine chance, man wirt ausgelacht und als fanatiker apgestempfelt.. Es gebe schon probleme ist aber alles halb so schlimm meinen sie.

    Die Leute kümmern sich um nichts leben einfach in den Tag hinein "geniessen das Leben" und ich muss mir stendig sorgen um die Zukunft machen..
    Das traurige an der ganze sache ist das man nichts ändern kann!
    Wir haben einfach keine chance gegen die Elite, ich schon garnicht xD
    Was bringt es informiert zu sein?
    Mann kan zwar für sich selber bessere entscheidungen treffen (danke dier daführ) aber mann hat nur sorgen und wirt schlussendlich genau so untergehen wie alle anderen auch!

    desswegen:

    Fuck the System
    Fuck Bilderberger
    und all die Menschen die sich um nichts kümmern FUCK YOU!!, dank euch bin ich ein sklave und vileicht schon bald ne Leiche!

    Ich freu mich schon an dem Tag, an dem ich einem Bilderberger gegenüber stehen werde und wens auch in der Hölle sein wirt, der Tag wirt kommen und dann gnade Ihm gott!

    An deiner stelle freeman würd ich das handtuch werfen und mich irgendwo verschanzen, schon bald wirts heftig und dann schaut jeder nur für sich..

    Friede euch allen!

    Italiano

  1. Elite7 sagt:

    Wenn das ein Staatsstreich war, dann war es wirklich der geschickteste, von dem ich bis jetzt gehört habe. Vollkommen ohne Militär, ohne Mord, oder Skandal, einfach nur das Schulden-Pferd gesattelt und ordentlich Druck gemacht und damit alle aus dem Amt geekelt. Dazu noch ein bisschen die Bevölkerung provoziert und aufgestachelt, fertig die schönen Fernsehbeiträge über die Faulen und gewalttätigen Griechen, die nicht sparen wollen und uns allen auf der Tasche liegen. Bravo.
    Mein Klassenlehrer ist interessanterweise Grieche und der hatte uns mal erzählt wie es da wirklich aussieht. Eine griechische Arbeitswoche hat etwa 80-100 Arbeitsstunden und die Leute müssen beamtet werden und früh in Rente gehen, damit für die nächste Generation Arbeit da ist. Und die arbeiten echt zu miesen Löhnen. Da arbeitet auch ein Beamter für 5€, nicht wie hier.

  1. EUROland ist keine Demokratie mehr-richtig...aber ein kleines Land am Rande der Eurowelt hat eine Demokratie! ISLAND!Bankster und Politker wurden davon gejagt.Den englischen und holländischen Bankestrn wurde der Stinkefinger gezeigt.Die isländer sagten NEIN wir übernehmen die Zahlung der Erpressungsgelder nicht!
    Für das isländische Projekt der ‘Neuen Verfassung’ wurden 25 Menschen aus einer Gruppe von 522 ausgewählt die keiner politischen Partei oder sonst irgendeiner Interessengruppe verbandelt waren, die aber auf Grund der Unterstützung von 30 weiteren Isländern in die engere Auswahl gekommen sind. Das garantierte, das die Architektur des daraus resultiereden Dokumentes nicht auf das Werk einer Handvoll von Politikern zurückging. Das Internet wurde zum wichtigen Werkzeug der Entwicklung der neuen Verfassung.Die öffentlichen Treffen der Mitglieder des Konstitutionsrates wurden über das Internet einer breiteren Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Die Landsleute konnten so mögliche konstruktive Kommentare per Mausklick mit einbringen, und so dem Wachstum einer vom Volk selber gemachten Konstitution aktiv beiwohnen. Der Pozess ist immer noch in Gange und wird am Schluß des Projektes dem Parlament nach der kommenden Wahl zur Abstimmung vorgelegt.
    Heute erholt sich das Land vom finanziellen Bankrott in einer Weise, die gemeinhin nicht als die typische Genesungsgschichte verstanden wird, wie aus den Bemerkungen von Chrsitine Lagarde, der Chefin des IWF zu Fareed Zakaria deutlich wurde.

    Sie machte es den Menschen in Griechenland zur unverhandelbaren Bedingung, ihren öffentlichen Sektor weitgehend dem Privatsektor zu überantworten. Das Gleiche steht wohl auch den Menschen in Italien, Spanien und Portugal ins europäische Haus.

    Sie wären gut beraten sich Islands Beispiel(damals älteste Demokratie(Thing) zu Herzen zu nehmen, und nicht unter dem Druck der ausländischen Interessen zu buckeln. Dieses kleine Land hat es geschafft deutlich zu machen, daß seine Landsleute Souverän sind. Wäre ein BeiDdemokratie, mangels Souveränität(Gollum Schäuble-Aussage!) ja im Euroland das größte Problem hat.
    Es geht vorran in Island...
    darin liegt wohl der Grund, warum Island nicht mehr in den Nachrichten auftaucht.

  1. hs sagt:

    Vollkommen richtig: Die EU ist ein Herrscherstaat und keine demokratische Republik!

    Prof. Schachtschneider wieder in Wien: Am 23. Mai um 19.00 Uhr im Kolpinhaus in der Liechtensteinstraße 100

    Mehr Infos auf www.eu-austritt.blogspot.com

  1. Andy Fuchs sagt:

    Bloß keine Eskalation darauf warten sie nur,um ihr neues Ermächtigungsgesetz zu erlassen.
    Eine Möglichkeit wäre es mit der Geldbörse abzustimmen,um der Geldspinne eins auszuwischen.Andere informieren welche Konzerne zu ihrem Netzwerk gehören wahrscheinlich alle großen Konzerne und außerdem die Konten bei ihren Banken Kündigen.
    ein größer werdender Trend kann vielleicht was bewegen.

  1. Safefaster sagt:

    @Andy
    Deine möglichkeit zeigt zu all den kommentaren den besten ansatz auf, all den verblendeten den richtigen Weg aufzuzeigen!

    Gerade heute war ich bei einer Diskussion wegen des Pferdefleisches in Lebensmitteln dabei (was ist am Pferdefleisch überhaupt schlecht??!). Bis auf die Feststellung, dass Pferde nicht wie Sauen "Nutztiere" seien, haben diese hohlköpfe faktisch dazu nichts weiteres herausgefunden. Was sonst. Man muss den Leuten z.B: genau bei solchen "Vorfällen" aufzeigen, wie fehlinformiert sie eigentlich sind.
    Auf die dann immerkommende frage, wie soll ich das ändern 1. den 10. Punkteplan von freeman, 2. vereinigt euch und 3. könnten wir ja auch eine Schattenregierung erstellen. Kauft, zahlt, produziert dann keiner mehr etwas an die Bilderberger geht ihnen 1. das Geld aus und 2. wird dann jeder von den nichtgewählten Politikdarstellern zurück zum notwendigen kommen. Weil sie ja Geldhuren sind, und sich von der vergangenen - und erfolglosen - misere wieder ihren Teil vom Kuchen ergattern wollen. Also, Gewalt ist die falsche antwort! Also, pack ma's!!
    N.B: Wer sich gerne in meinem sinne vereinigen will, kann mir hier über sein google-konto eine pm mit kurzer vorstellung sowie lösungsansätzen zusenden.

  1. H. Schramm sagt:

    Wer Rechtsstaat, Demokratie und Sozialstaat nicht verlieren will muss diese EU ablehnen!

    https://www.openpetition.de/petition/online/wir-europaeer-fordern-die-geordnete-aufloesung-der-eu-und-des-euro?