Nachrichten

Obama rechtfertigte Irak-Invasion in Brüssel

Mittwoch, 26. März 2014 , von Freeman um 20:00

Der Wurm krümmt und windet sich. Mit Wurm sind alle gemeint, die versuchen die eigenen Taten als nicht vergleichbar mit der Trennung der Krim von der Ukraine darzustellen. So hat Obama am Mittwoch in Brüssel vor ausgesuchten Publikum bestehend aus Claqueure die amerikanische Invasion des Irak verteidigt. Der Grund, russische Offizielle hatten darauf hingewiesen, die Invasion und Okkupation des Irak durch die USA wäre ein Bespiel für "westliche Heuchelei".


Obama windete und krebste herum in seinem Versuch die Legalität der Invasion zu verteidigen. Fakt ist nämlich, der Angriffskrieg gegen den Irak wurde nicht von der Vereinten Nationen gebilligt und viele Rechtsexperten sagen, es handelt sich um eine krasse Verletzung des Völkerrechts. Aber Obama argumentierte, wenigstens hat die USA versucht es legal zu machen. Ach ein Versuch reicht schon?

"Amerika versuchte innerhalb des internationalen Systems zu arbeiten," sagte Obama, in dem er sich darauf bezog, Washington hätte die Zustimmung vor der Invasion von der UN probiert zu bekommen. Es war aber ein Versuch der später sich als Lüge herausstellte, eine klare Fälschung von Beweisen.

Wir erinnern uns an die Präsentation des damaligen US-Aussenminister Colin Powell vor der UN-Vollversammlung, wie er Fläschchen mit gelben Pulver hochhielt und Bilder von fahrbaren Giftgasanlagen zeigte, die darstellen sollten, Saddam Hussein hätte Massenvernichtungswaffen. War aber alles eine Täuschung und Fälschung.

Powell sagte später, er wurde von der CIA und vom Weissen Haus reingelegt und seine Glaubwürdigkeit nur missbraucht, damit die Necons ihren Krieg bekommen. Er wiederholte mehrmals vor den Medien, seine Präsentation vor der UN wäre ein "Schandfleck" auf seiner Weste.

Obama verteidigte den Krieg weiter in seiner Ansprache mit den Worten: "Wir haben keinen Anspruch auf den Irak erhoben oder irakisches Territorium annektiert. Wir haben nicht seine Ressourcen zu unserem Vorteil an uns gerissen." Er betonte, die USA zwang den Irak die Ölindustrie zu privatisieren, die vorher unter staatlicher Kontrolle stand, und hätte darauf bestanden, ausländische Eigentümer der Industrie zu akzeptieren.

Was Obama damit verschweigt, Privatisierung bedeutete den Transfer des Ölreichtums des Irak hin zu multinationalen Ölkonzernen, wovon die meisten amerikanische sind. Statt dass die Ressourcen und die Einnahmen daraus dem irakischen Volk gehören, waren sie nach der Besetzung des Irak durch US-Soldaten im Besitz von US-Ölmultis. Kommt auf das gleiche raus wie ein Raub und Diebstahl.

Was meinte Obama mit "zu unserem Vorteil" überhaupt? Damit meinte er sicher nicht zum Vorteil des amerikanischen Steuerzahlers. Der hatte nichts davon, sondern muss die Rechnung für die Kriege in Afghanistan und Irak bezahlen, was die Staatsschulden um 2 Billionen Dollar erhöhte. Nur die Rüstungs- Sicherheits- und Ölindustrie profitierte von den Kriegen. Am meisten Halliburton ... die Firma dessen ehemaliger Chef der damalige Vizepräsident Dick Cheney war.

Wir wissen doch, der Irak verkam zu einem Selbstbedienungsladen, denn jeder der behauptete irgendeinen Auftrag für den Zivilverwalter Paul Bremer zu erledigen, konnte kofferweise Bargeld abholen. Subunternehmer verdienten sich dumm und dämlich und haben Milliarden eingesackt, ohne wirklich etwas für den Wiederaufbau zu leisten. Was ist der Irak nach 12 Jahren Krieg? Komplett zerstört und radioaktiv verseucht. Die Amerikaner haben 1,4 Millionen Menschen getötet und verbrannte Erde hinterlassen.

Dieses unfassbare Kriegsverbrechen rechtfertigte Obama in Brüssel, kritisierte aber scharf das Referendum auf der Krim und nannte es illegal. Russland hätte die Krim "geraubt" und "annektiert", was völlig gelogen ist. Kein Schuss ist gefallen und niemand wurde getötet. Der Ausdruck des Volkswillen mit 89 Prozent Zustimmung zu einem Beitritt der Krim zur Russischen Föderation ignoriert der "Demokrat" Obama komplett. Er kündigte sogar weitere Sanktionen gegen Russland an.

Ich sagte ja bereits in einem anderen Artikel, wenn Heuchelei und Doppelmoral olympische Disziplinen wären, dann würden die westlichen Staatsführer alle Medaillen gewinnen, Gold, Silber und Bronze. Obama hat in Brüssel wieder bewiesen, er ist Weltmeister im Lügen und Tatsachenverdrehen. Die Arroganz mit der die eigenen Verbrechen beschönigt werden, ist nicht auszuhalten.

Es ist eine Schande, dass Politiker erst die Wahrheit sagen, wenn sie nicht mehr im Amt sind. Wie die ehemaligen Bundeskanzler Gerhard Schröder und jetzt auch Helmut Schmidt über die Situation in der Ukraine. Schmid sagte gegenüber der eigenen Zeitung dessen Verleger er ist, er kann das Vorgehen von Präsidenten Putin auf der Krim gut nachvollziehen. Es sei "durchaus verständlich" sagte er.

Dagegen kritisierte er das Verhalten des Westens im Krim-Konflikt mit scharfen Worten. Die von der EU und den USA beschlossenen Sanktionen gegen Russland seien "dummes Zeug" und würden die eigene Wirtschaft schaden. Statt Sanktionen sollte man mit Russland reden und Interessen verstehen.

Das hat der Vorstandschef von Siemens kapiert. Joe Kaeser traf sich mit Präsident Putin in Moskau am Mittwoch und versicherte ihm, Siemens will seine Beziehungen zu Russland wegen der Krim-Krise nicht einschränken. Der Konzern stehe auf dem Standpunkt, dass "auch in einer politischen Krise der Gesprächsfaden nicht abreissen sollte".

insgesamt 15 Kommentare:

  1. In Berlin gibt es jetzt eine wöchendliche Demonstration am Brandenburgertor gegen das "ganze System".

    Hier das sehenswerte Video von Ken Jebsen sein Vortrag, vom letzten Montag.

    https://www.youtube.com/watch?v=dCnE8XezfXs

    Aktivist - Wer aktiv ist!

  1. Terra sagt:

    Obama ist ein Diner von Rockefeller und den Bilderbergern, denn es geht WIE IM IRAK AUCH IN DER UKRAINE UM GAZ UND ÖL. Das ganze Verhalten bestätigt diesen Bericht: http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2014/03/13/exxon-und-shell-kaempfen-um-ukrainische-oel-und-gasfelder/

  1. schalun sagt:

    Ebenfalls redet positiv, der kürzlich 90 Jahre alt gewordene Peter Scholl-Latour, über Russland.
    Obama ist eine Schande für Amerika, ein Ober Heuchler und ist ein GewissensLoser! Hoffentlich sehen es bald alle ein.

  1. Think sagt:

    Der "Killer-Wurm" windet sich.
    Und lese oder höre ich Colin P., dann fällt mir sofort Münchhausen ein !!

  1. Ich Obama muss dafür sorgen das Europa vom Russischen Gas wegkommt. Wir die USA müssen schließlich unser Gas auch irgendwo zum guten Preis los werden. Ehrlich gesagt da kommt mir die Krim Geschichte echt gelegen muss ich gestehen. Unsere Fachos haben da einen guten Job gemacht. So das soll erst mal gewesen sein genug mit soviel ungewohnter Ehrlichkeit für mich zurück zum gewohnten gefällt mir besser das krümmen und winden.

  1. David sagt:

    "Keine Nation oder Gruppe oder Einzelperson hält sich, wenn sie angreift, für einen Angreifer. Sie halten sich alle für Verteidiger“. GMG.

    „Menschen werden wütend, wenn sie von anderen nicht bekommen, was sie von ihnen verlangen. Und wenn sie das, was sie verlangen, wirklich zu brauchen meinen und es nach wie vor nicht bekommen, verdammen und zerstören sie die, die es ihnen nicht geben.“ GMG."keine Nation oder Gruppe oder Einzelperson hält sich,

  1. bei all den dingen die wir wissen und gesehen haben; in meinen augen ist abschäulichste dieses video von diesem alki-prescott buch ss nazi ig farben abschaum nachkommen:
    BUSH LACHT, USA LACHT, Über millinen tote und massenmord und verseuchung, trinkt champagner und grinst fanatisch,irak WMD LÜGE,minute 5-6
    sieht doch mal, da wird irak vernichtet und um die zukunft beraubt, jahre vergehen. bush landet auf nem flugzeugträger. macht hollywood mäßig ne show, mission accomplished huuuuuujaaaaaa, UND trinkt dann nach jahren auf nem kongress den champagner mit seinen komfortzonensystemnutznießern und lacht sich kaputt. also er lügt, das ist keine satire, mit den WMD´s...ja tja, die gab es nicht. maybe under here hahaaha...schlürf schlürf. MAN HAB ICH EINE WUT! DIE WERDE ICH NOCH GEZIELT KANALISIEREN!

    baracken hussein obusha, yes we can! yes we scam, haahahaha omg ein schön gestylter leicht bräunlicher jurist. oh wow, geil, die amis werden ihn lieben und folgen. folgen in den untergang.
    Der Untergang, der verdient ist.

    die vereinigten staaten von nord amerika haben sich niemals für diesen irak massenmord entschuldigt und auf 100 jahre reparationszahlung vereinbart...niemals.
    obwohl wirklich dieser krieg völlig erlogen curveball style erlogen erlogen erloooogen wurde. nur um einen alten bush senior rachefeldzug zu ende zu führen.
    nicht mal afghanistan wurde so geführt. in afghanistan hat man nur seine eigene kreation vernichtet. die taliban/al ciada wurden von den us von na in den frühen 80 zigern in pakistan aufgebaut und erschaffen.
    hätten die us von na damals nicht diese kreation des bösen erschaffen, hätte die gute kommunistische regierung in kabul keinen krieg geführt, keinen bürgerkrieg, keinen warlord krieg, keine taliban übernahme 1995 und kein 9/11 mit sündenböcken aus torabora.

    man muss eins zugestehen: das spiel des teufels beherrschen die bösen kreaturen perfekt.
    false flags, kriegs-treiberei und -führerei.....sie sind perfekt.
    perfekte waffen, drohnen, viren, bombem, javelins, ....das arsenal des bösen ist gewaltig.
    mit licht und liebe alleine wird man diesem herr der bosheit nicht stand halten können. das böse ist mathematisch immer stärker als das gute.
    nur wenn gute menschen nichts aktiv machen, kann das böse obsiegen.

    @karl
    bitte hört nicht auf, gerade für die, die weiter weg wohnen. ich bin 600km weit weg, sonst wäre ich jeden tag, aber daher ein lauter aufruf an alle berliner aktiv zu sein! immerhin hat berlin mehr als 3 millionen einwohner. da müssen doch mindestens 3000 leute ständig präsent sein. der rest würde automatisch anwachsen.
    die reden von ken jebsen war ein super geniale zusammenfassung. super viel, wenn nicht sogar 100% schnittmenge mit uns von ASR ;-)
    danke karl für dein engagement. jetzt ist die zeit.

  1. Obama braucht Teleprompter, Putin nicht!
    https://pbs.twimg.com/media/BjuB-gWCUAE91AK.jpg:large

  1. Aristoteles sagt:

    Seine Rede erinnerte mich doch sehr an seine "YesWeCan" Tour - grosse (leere) Worte, denen keine Taten folgten!
    Dieser Mensch ist für mich einfach nur ein erbärmlicher Lügner!

  1. Ich war am Wochenende im National Museum in Washington.
    In der Nähe der 9/11 Schrottstücke, die dort ausgestellt sind habe ich in einer beleuchteten Ecke eine Schrifttafel gesehen, an der jeder andere vorbei gegangen ist.

    Auf der stand:
    -----------------------------------------
    Wars have been defining episodes in American history. For more than 200 years, Americans have gone to war to win their independence, expand their national boundaries, define their freedoms, and defend their interests around the globe.

    How have American wars shaped the nation?
    How have they affected the American society?
    How have they touched you and your family?
    ------------------------------------------

    Ist das nicht Wahnsinn? Sie geben es quasi direkt zu wie sie handeln und vorgehen, nur liest es keiner.

  1. Ich würde diese Rede auf keinen Fall unterschätzen!! Der Wurm krümmt sich nicht, sondern die Schlange bringt sich in Position: Was hat er in der Rede gesagt? Welche Bilder hat er aufgezogen? Nun, da wichtigste war, dass die USA das Recht und die Freiheit und die "Völkerrechte" gegen die Willkür und den Totalitarismus für die ganze Welt verteidigt! Verteidigen würde!!

    Wenn das keine klare Ansage ist: DAS sollen die Menschen glauben! SIE sollen sich hinter der USA für die Verteidigung ihrer Freiheit scharen. Das ist der Endkrieg, das Endspiel, Krieg ist dafür nötig, das äusserte braucht das äusserste. DAS war die NACHRICHT: DORT BÖSE, HIER GUT, und dem haben sich alle unterzuordnen!

    EGAL WIE BLÖD, EGAL WIE FALSCH, EGLA WIE FRECH GELOGEN, DAS WAR DIE MESSAGE.

    Das war auch der Ausgangspunkt für die freche Provokation von HELLARY, das wird die ISREALTYPISCHE Verdrehung der TATsachen: "Dort ist der Faschismus in neuer Putinscher Gestalt, und wir sind die Verteidiger der Freiheit", nur oft genug gesagt, und in dne Medien wiedergekaut, dann wird's auch geglaubt in der Heimatfront der USamerikanischen Idiotengesellschaft.

    Armer Woodie Guthrie, verlorener Geist der Freiheit, der Selbstbestimmung, "i had a dream" wird benützt von einer Schaufensterpuppe, die weatherman werden wieder auferstehen und sich dem bösartigsten Regime gegenüberstehen, dass es jemals auf diesem Planeten gegeben hat.

    Also: Nicht unterschätzen diese Rede: Was soll sie für uns transportieren?

    Und nebenbei wird damit das Kontinentalprojekt, da Kernland, der Schulterschluss Europa Russland hintertrieben werden - zum Nutzen des Welthegemons. Das grosse Schachspiel in Reinkultur.

  1. Ella sagt:

    Reden sind immer auch Messages.

    Obumbo ist nichts als das Sprachrohr seiner Handler.

    Die Haelfte ist leere Luft, die andere Haelfte besagt was sie mit uns den normalen Menschen vorhaben ( Atombombe auf Manhattan, Russland das Reich des Boesen ec)

    Sie sagen und zeigen uns was sie vorhaben in Filmen z.B. ueber Rundumueberwachung, Endzeitszenarios, Aufbau von Feindbildern u.d.gl.

    Offensichtlich sind auch sie den geistigen Weltgesetzen verpflichtet, die besagen sollen, dass so ungefaehr halb und halb die Wahrheit gezeigt werden soll.

    Es liegt jedoch an uns herauszufinden und auseinander zu dividieren, was die Wahrheit und was erlogen oder Show ist


    @frank the tank?

    Wundert mich gar nicht, gerade kam ein neuer Bericht ,dass College studenten nicht einen einzigen Senator nennen konnten und auch nicht wussten wieviele Senatoren ein Staat entsendet.
    ( 100 geteilt durch 50 war wohl zu anspruchsvoll)

    Es glauben ja nach einer Umfrage inzwischen auch 25% der Befragten ,dass sich die Sonne um die Erde dreht.

    Wenn es nicht so traurig waere, waere es zum Lachen.

    Das Dumbing down der US Bevoelkerung nach Plaenen der Rockefeller Stiftung und des Tavisstock
    Instituts funktioniert seit ueber 50 Jahren bestens.

    Ich habe jedoch wieder Hoffnung gefasst, dass nicht alles verloren ist, nachdem ich einen langen Artikel in der oertlichen Highschoolzeitung, die der local Zeitung beigelegt und von denen gedruckt wird gelesen habe.

    Ein Highschoolstudent beschreibt sehr genau und sehr kritisch die kommende NWO und die False Flag Attacks wie den Tomkin Vorfall und hinterfragt 9/11.

    Immer wieder erscheinen auch kritische Leserbriefe gegen die Kriege der US Regierung sehr kritische Israelbeurteilungen den Verlust der buergerlichen Freiheiten, Amendments usw, sogar ueber die Secret US Regierung wurde ein Leserbrief veroeffentlicht.

    Auf den lokalen Blogs sind 90% der Schreiber gegen einen Angriff und ein Involment in der Ukraine. Sie sehen die Ukraine als rein russische Angelegenheit.
    Mir wurde auch gesagt. US did the same with Panama, when it was in their Interest"

  1. Ketzer sagt:

    wäre obama pinocchio, würde seine nase um die ganze welt reichen und ihn von hinten aufspiessen!

  1. freethinker sagt:

    Schon allein die beide sehr unterschiedlichen Dinge, den demokratisch gewünschten Zusammenschluss der russischen Bevölkerung auf der Krim mit der russischen Föderation UND dem völkermörderischen Angriffskrieg der USA gegen das irakische Volk in Verbindung zu bringen ist nicht möglich.
    Aber Obama sagt wo er steht, er sagt damit, er arbeitet für die Kriegsverbrecher, er sagt damit, er hat keinen wirklichen Friedensnobelpreis verdient. Er sagt, er macht diesen Dreckjob und er macht sich dadurch vor der Welt schuldig als einer, der Kriegsverbrechen deckt. Diese armselige Person hat sich verkauft, er weiss, dass er lügt und er muss weiterlügen, Pech gehabt. Wann wachen diese armen Leute auf und versuchen die Welt voranzubringen, wie Putin? Dann müssten sie natürlich ihr Mafiasystem, dieses westlichen Pseudodemokratiesystem hinter sich lassen.

  1. Saamy48 sagt:

    Danke für den Beitrag, Freeman.
    Der schlimmste Verdacht über diese hohen Politiker ist der...
    Freeman, du hast es in deinem Interview mit Jungledrum Radio erwähnt, dass du sehr überrascht bist über die Inkompetenz und Ignoranz vieler Politiker.
    Man nehme an, Obambi sei ein Meister des Auswendiglernens und Nichtdenkens. Ein handzahmes Werkzeug sozusagen.
    So wie heutzutage ein Studium organisiert ist, muss man sich für dieses Fach prostituieren, nur sagen/tun was den Professoren gefällt etc. Selber denken/Konzepte erstellen ist selten gefragt.
    Alles unter vollständiger Kultivierung des Egoismus. Kompetenzen, die die sogenannt gebildeten Leute zu wertvollen Weltbürgern machen würden, sind wenig vorhanden, da mit dem Egoismus die Fachidiotie auf die Spitze getrieben wird.
    Daher kann ich mir durchaus vorstellen, dass Obambi reiner Schauspieler ist, vielleicht hat man ihn früher mal entdeckt, dann durch verschiedene Jobs geführt und schlussendlich in die Politik gebracht. Vielleicht nur Spinnerei oder doch nicht?
    Wenn ich dagegen Putin zuhöre, habe ich das Gefühl, jemandem zuzuhören, der frei sprechen kann, der den Überblick hat und der sich nie auf niedrige Ebenen der infamen Drohungen etc. herablässt.
    Ich mag Machtmenschen generell nicht besonders, aber wenn ich welchen zuhöre, dann sollen es vernünftige Reden sein. Die plumpe, aufgeblasene Herumdroherei und Doppelzüngigkeit, die im Westen allen voran den USA extrem populär sind, kann ich nicht mehr hören.