Was geschah wirklich am 11. September?

Was geschah wirklich am 11. September? Was geschah wirklich am 11. September?

Ist die Finanzkrise gewollt?

Ist die Finanzkrise gewollt? Ist die Finanzkrise gewollt?

Warum werden die Kriege geführt?

Warum werden die Kriege geführt Warum werden die Kriege geführt?

Was passiert tatsächlich mit dem Klima?

Was passiert tatsächlich mit dem Klima? Was passiert tatsächlich mit dem Klima?

Stuttgart 21, der Staat gegen seine Bürger!

Stuttgart 21, der Staat gegen seine Bürger! Stuttgart 21, der Staat gegen seine Bürger!
Nachrichten

USA - Epstein-Sebtsmord wird nicht geglaubt

von Freeman am Sonntag, 18. August 2019 , unter , | Kommentare (6)



Eine neue Rasmussen-Umfrage hat ermittelt, dass weniger als ein Drittel der Amerikaner der offiziellen Erzählung glauben, dass Epstein sich einfach selbst getötet hat.

Nur 29% der amerikanischen Erwachsenen glauben, dass Epstein tatsächlich Selbstmord begangen hat, während er im Gefängnis war, fand Rasmussen.

42% denken, dass Epstein ermordet wurde, um ihn daran zu hindern, gegen mächtige Personen auszusagen, mit denen er in Verbindung stand.

29% sind unentschlossen.

Unter den Amerikanern, die die Geschichte sehr genau verfolgt haben, glauben 56%, dass Epstein ermordet wurde.

Auch Männer denken eher als Frauen, dass Epstein ermordet wurde.


Laut offizieller Erzählung sollen wir glauben, dass Epstein, der noch viel für die Zukunft vorhatte, weil er eine neue menschliche Rasse mit seiner DNA "säen" wollte, indem er 20 Jungfrauen auf einmal schwängern und seinen Penis und sein Gehirn kryogen für die Ewigkeit einfrieren wollte, sich auf irgendeine urkomische Weise umbrachte, wobei er von seinem winzigen Etagenbett in genau dem richtigen Winkel sprang, um sich auf einen Schlag mit einem Bettlacken drei mal das Genick zu brechen und auch das Zungenbein, was meistens nur bei Erdrosselung passiert.

Vor Epstein soll es in den letzten 40 Jahren nur einen erfolgreichen Selbstmord in diesem Gefängnis gegeben haben. Das war vor der Modernisierung, um Selbstmorde zu verhindern.

Die Beweise sind überwältigend, dass das amerikanische Justiz, Polizei- und Gefängnissystem, sowie die Medien, von Jeffrey Epsteins Hintermännern und ihren erpressten Marionetten kontrolliert werden.

Es ist kein Zufall, dass das FBI gerade "Verschwörungstheorien" zur "neuen inländischen Terrorismusgefahr" erklärt hat. Wer die offizielle Darstellung von Ereignissen anzweifelt ist ein Terrorist.

Sie wollen unbedingt, dass die Öffentlichkeit im Dunkeln und die Kinderschänder unbestraft bleiben.

Barr ist verantwortlich und damit Trump

Der Hauptschuldige am Tod von Jeffrey Epstein ist Trumps Justizminister William Barr!!!

Ja, denn er ist für alles verantwortlich, für die Bundesstaatsanwaltschaft, die Bundespolizei (FBI), für die Bundesmarshalls (Zeugenschutz) und für die Bundesgefängnisse.

Es war seine Aufgabe, den Haupttäter und gleichzeitig wichtigsten Zeugen gegen das Pädophilennetzwerk in SEINEM Gefängnis zu schützen.

Hat er nicht getan!!!

Es gibt nur zwei Möglichkeiten. Entweder ist Barr völlig inkompetent und ein Totalversager, oder er gehört zum kriminellen System dazu.

Ich tippe auf letzteres, er ist ein Teil dieser Riesenkrake, die überall ihre Tentakeln drin hat.

Wieso wurde Epsteins Insel erst mehr als drei Wochen nach Epsteins Verhaftung nach Beweisen durchsucht?

Wieso wurde Epstein Zorro-Ranch in New Mexico bis heute nicht durchsucht?

Wieso wurde Epstein Villa in Palm Beach Florida bis heute nicht durchsucht?

Wieso wurde Epsteins Zuhälterin Ghislaine Maxwell die in Los Angeles lebt noch nicht verhaftet?

Wieso hat man Epstein im Hochsicherheitsgefängnis "sterben" lassen?

Wieso war er alleine ohne Wächter und ohne Videoüberwachung?

Die ganze Sache stinkt zum Himmel!!!

Barr muss an der Vertuschung des Falls Epstein massgeblich beteiligt sein, und weil sein Justizminister, damit auch Donald Trump!!!

Es läuft am Schluss alles auf den Präsidenten hinaus, oder wie man in Amerika sagt, "the buck stops here".

Trump ist Israels Präsident und Israel hat Trumps Freund Epstein als Instrument zur Erpressung geführt.

Wenn ihr euch jemals gefragt habt, warum Israels Kriegsverbrechen und Siedlungsexpansionen von US-Gesetzgebern unangefochten bleiben, denkt an die karrierevernichtenden Konsequenzen, die in den Dossiers enthalten sind, die von den Strippenziehern hinter Epsteins "Selbstmord" zusammengestellt wurden.

"Wir tauschen Ihnen eine US-Botschaft in Jerusalem gegen 10 Minuten verstecktes Kameramaterial von Ihnen ... sagen wir mal, wie Sie eine 13-Jährige vergewaltigen."

Das gleiche trifft auf die europäische Politik zu, wie der "Ibiza-Skandal" zeigt, auch ein Politiker von einer jungen Frau in die Falle gelockt und mit versteckter Kamera aufgenommen.

Alle Wege führen nach Israel, dass das gesamte westliche System beherrscht und unter Kontrolle hat.

In diesem Fall wird niemals die Wahrheit rauskommen sondern in der Versenkung verschwinden.

Die Hunderten wenn nicht Tausenden minderjährigen Mädchen als Opfer der sexuellen Nötigung und Ausbeutung werden NICHT ihre Gerechtigkeit bekommen und die Perverslinge an höchsten Stellen ungestraft davonkommen.

Prinz Andrew in Epsteins Villa gefilmt

von Freeman am , unter , , | Kommentare (2)



Die britische DailyMail hat am Sonntag ein Video veröffentlicht, dass Prinz Edward an der Tür der Epstein-Villa in New York zeigt, wie er sich von einer jungen Frau verabschiedet, die das Haus verlässt. Die Aufnahme wurde am 6. Dezember 2010 gemacht, also nach der Verurteilung und Gefängnisstrafe von Epstein als Sexualstraftäter.



Damit ist zweifelsfrei bewiesen, der Sohn der Queen, der Duke of York, an achter Stelle in der britischen Thronfolge, hat bewusst mit dem Pädophilen verkehrt und sich in seinem Haus aufgehalten.

Er soll in London und New York mit Minderjährigen Sex gehabt und auf Epsteins Privatinsel an einer Orgie mit mehreren minderjährigen Mädchen teilgenommen haben. Epstein habe Mädchen gesagt, dass sie mit dem Prinzen machen sollen, was immer er verlange, um ihm im Anschluss die Details zu berichten.

Hier das ganze Video:



Prinz Edward sieht man kurz ab Minute 1:20.

Er soll nach der Verhaftung und dem Tod von Epstein in Panik geraten sein und versteckt sich in Spanien.

Prinz Andrew ist derzeit im "Urlaub" mit seiner Ex Sarah Ferguson und plant Golf zu spielen, wobei das ehemalige Paar wahrscheinlich im luxuriösen Real Club Valderrama in Sotogrande übernachtet.

Der Real Club Valderrama an der Costa de la Luz, soll der beste Golfplatz Spaniens sein, wenn nicht Europas.

Ja dieser königliche Kinderschänder hat schon ein schweres Leben.

Bill Clinton in blauen Kleid und roten Pumps

von Freeman am , unter , | Kommentare (4)



In der New Yorker Villa vom "selbstermordeten" Jeffrey Epstein hängt prominent für alle Besucher zu sehen ein Gemälde, dass Bill Clinton in einem blauen Kleid und mit roten Pumps zeigt. Das Foto davon ist im Internet weit verbreitet worden. Ein Besucher der Villa hat das Bild mal fotografiert und publiziert.


Es gab wohl eine enge Verbindung zwischen Clinton und Epstein, was die sexuelle Ausbeutung von minderjährigen Mädchen angeht, nur, was das Bild betrifft ist das eher ein Beweis für den "schwarzen Humor" als Kunstgeschmack den Epstein hatte. Jedenfalls haben seine Besucher beim Betrachten des Bildes gelacht.

Epstein hatte viele andere sonderbare Kunstwerke in seiner Villa, wie eine Schaufensterpuppe, die von der Decke hing - gekleidet in einem Hochzeitskleid - ein Schachspiel - bestehend aus Figuren seiner Angestellten - und ausgestopfte echte Tiere, wie einen Tiger und einen Pudel als Dekoration.

Die Click-Baiter unter den sogenannten "Truthern" haben dann sofort eine riesen Sache daraus gemacht, wie sie so oft aus Mücken einen Elefanten machen, Kleinigkeiten zu riesen Verschwörungen aufblasen, wie zum Beispiel, Epstein würde noch leben und ein Doppelgänger wäre gestorben, weil das Foto seines linken Ohr als er ins Spital eingeliefert wurde nicht mit anderen Abbildungen übereinstimmen würde.

Diese lächerliche Behauptung kann sofort widerlegt werden, weil 1. die Fingerabdrücke der Leiche mit denen bei der Verhaftung von Epstein verglichen und so als die von Jeffrey Epstein identifiziert wurden, und 2. hat sein Bruder Mark Epstein die Leiche in der Gerichtsmedizin auch identifiziert. Es ist deshalb völlig ausgeschlossen, Epstein wurde ausgetauscht und ist irgendwo am Leben.

Leider tummeln sich viele unseriöse Scharlatane in den "alternativen" Medien herum, welche ihr Publikum verarschen und desinformieren, um Geld mit Klicks zu kassieren oder um von den wahren Fakten und Tätern abzulenken.

Was das Gemälde betritt wurde auch eine riesen Sache von diesen Lügenverbreitern daraus gemacht und unterstellt, Clinton wäre in Frauenkleidern vor Epstein rumgelaufen, so kam das Bild zustande. Dabei gibt es eine ganz einfache Erklärung, wie, wann und warum das Gemälde gemacht wurde.

Das Bild ist die Arbeit von Petrina Ryan-Kleid und trägt den Titel "Parsing Bill". Die australisch-amerikanische Künstlerin präsentierte es am Tribeca-Ball 2012, um für einen wohltätigen Zweck versteigert zu werden und es ist unklar ob Epstein überhaupt das Original besass.

Das folgende Foto zeigt die Künstlerin mit dem Bild im Hintergrund beim Tribeca-Ball:


Petrina Ryan-Kleid wusste überhaupt nicht, ihr Gemälde hängt in Epsteins Villa. Das Bild war eine Satire und zeigt Clinton im berühmten blauen Kleid von Monika Lewinski, die Praktikantin im Weissen Haus, mit der er eine sexuelle Beziehung hatte.


Das Kleid soll die Samenflüssigkeit von Clinton darauf gehabt haben und hat Lewinski 1998 als Beweis für die Beziehung mit dem Präsidenten aufgehoben und dem Senatsausschuss präsentiert, der über seine Amtsenthebung debattierte.

Es gibt keinerlei Verbindung zwischen der Künstlerin und Jefferey Epstein. Er hat dieses Motiv nicht in Auftrag gegeben, sondern es war Teil der Diplomarbeit für den Master an der Kunsthochschule von New York von Ryan-Kleid.

Sorry wenn ich damit den Leuten, die jeden Scheiss der im Internet verzapft wird glauben, den Ballon bestehend aus Luft zerplatze.

Ich würde sogar sagen, das meiste was sogenannte "Aufklärer" auf ihren Seiten und auf Youtube von sich geben ist völlig unseriös und Bullshit. Sie sind Torwächter und lenken von den echten Geschehnissen und Tätern ab.

Ich könnte die Namen alle nennen und auflisten. Ich habs ja mit dem Betrüger Christoph Hörstel mal gemacht. Auch Alex Jones ist so ein Oberlügner den ich blossstellte.

Wer von den Truthern nicht sagt, WER wirklich hinter 9/11 steckt, also die Täter nennt, der israelische Geheimdienst, kann man sowieso ignorieren und als Ablenker betrachten.

Lest meinen Artikel "9/11 trennt die Spreu vom Weizen", den ich bereits 2008 geschrieben habe.

Deshalb hier noch ein Bild der Künstlerin, dass auch bemerkenswert ist.

Bush 9/11-Gemälde

Petrina Ryan-Kleid hat ein Bild gemalt, dass Präsident George W. Bush lächelnd auf dem Boden sitzenden vor seinem Schreibtisch im Oval Office zeigt, mit einem Papierflieger in der Hand und zwei Stapel Bauklötze vor ihm, als nachstellte Szene der "Attacken" von 9/11 auf das World Trade Center, mit denen er die Angriffskriege gegen Afghanistan und Irak begründete:


Das Bild trägt den Titel "War Games" oder "Kriegsspiele".

Die beiden Gemälde zeigen, die Künstlerin integrierte bekannte Ereignisse und politische Themen in ihre Werke und drückt damit ihre Meinung aus. Von einer Verbindung zwischen Clinton und dem Pädophilen Epstein ist darin aber nichts enthalten. Über ihr Werk in Epsteins-Villa sagte sie:

"Wie bei den meisten meiner Bilder hatte ich den Werdegang über dieses Stück verloren, als es vor sieben Jahren verkauft wurde."

"So war es für mich eine völlige Überraschung, gestern zu erfahren, dass es in Epsteins Haus gelandet ist", sagte sie.

Das Gemälde soll 1'400 Dollar gebracht haben und man kann eine Kopie für 40 Dollar als Druck erwerben.

Es ist durchaus möglich, das Clinton-Gemälde ist eine Erinnerung von Epstein an sich selbst und für seine Gäste zu verstehen, dass er Dreck über mächtige Menschen sammelte. Aber andererseits ist der gemeinsame Nenner aller bisher bekannten Kunstwerke von Epstein einfach, dass er einen Geschmack für sadistische Karikaturen hatte.

Ghislaine Maxwell in Los Angeles entdeckt

von Freeman am Freitag, 16. August 2019 , unter , | Kommentare (10)



Die Boulevardzeitung The New York Post hat die Freundin und Zuhälterin von Jeffrey Epstein in Los Angeles aufgespürt, gar nicht versteckt, sondern für alle zu sehen in einem Hamburger-Laden beim Essen. Ghislaine Maxwell (57) sass da und vertilgte einen Burger mit Pommes und einem Shake al fresco im In-N-Out Burger am Montag. Liegt in der Nähe des Flughafens von Los Angeles.


Dabei hat sie das Buch gelesen: "The Book of Honor: The Secret Lives and Deaths of CIA Operatives", eine Reportage vom Journalisten Ted Gup.

Interesant, denn das Buch ist ein nationaler Bestseller. Es ist eine aussergewöhnliche Arbeit der investigativen Berichterstattung, welche die Identitäten und die bemerkenswerten Geschichten der CIA-Geheimagenten aufdeckt, die anonym im Dienste ihres Landes starben.

Mit ihr war nur ihr kleiner Hund und sie war überrascht entdeckt zu werde. Sie sagte: "Gut, dann werde ich das letzte mal hier essen."

Es ist das erste bekannte Foto von Maxwell seit 2016.


Hallo Justizminister William Barr, hallo FBI und hallo Trumpelstein, ihr wisst jetzt wo sie sich aufhält, in Los Angeles. Bewegt eure Ärsche und holt sie ab, sperrt sie ein, vernehmt sie und bringt sie vor Gericht.

Oder sind eure ganzen Forderungen nach "Gerechtigkeit für die Epstein-Opfer" nur leeres Geschwätz und nicht ernst gemeint? Jeder Tag an dem ihr sie weiter laufen lässt beweist, ihr schützt diesen Pädophilenring und die Kinderprostitution.

Ghislaine Maxwell wird von zahlreichen Opfern als diejenige beschrieben, welche jahrzehntelang die minderjährigen Mädchen rekrutierte, in Sexpraktiken ausgebildete und Epstein und seinen Freunden für Sexdienste zugeführt hat.

Sie muss als Mittäterin bestraft werden!


Maxwell verfügt über ungewöhnliche Fähigkeiten:

- Sie hat die Lizenz als Helikopter-Pilot

- Sie ist ausgebildete Notfallsanitäterin

- Sie ist qualifizierte Unterwasserroboterpilotin

- Sie ist auch ein U-Boot-Kapitän

- Sie ist eine Ozeantaucherin

- Sie hat einen britischen und französischen Pass

- Ausserdem spricht sie mindestens vier Sprachen

Klingt sehr nach einer weiblichen Version von James Bond ...

... und es ist nicht verwunderlich, denn ihr Vater Robert Maxwell war ein Spion für den israelischen Geheimdienst Mossad.

Sechs amtierende und ehemalige Leiter israelischer Geheimdienste nahmen an Maxwells Beerdigung 1991 in Israel teil, während der israelische Premierminister Yitzhak Shamir ihn lobte und erklärte: "Er hat mehr für Israel getan, als man heute sagen kann."

Ihr wird nachgesagt, sie war die Verbindung zwischen Epstein und Mossad, denn die ganze Epstein-Sexfalle diente zur Erpressung von hochrangigen Personen, um für Israels Interessen zu arbeiten.

Also los, schnappt sie euch ... auf was wartet ihr?

Warum zeigt sich Maxwell in der Öffentlichkeit, wo doch ihre Fotos im ganzen Internet verbreitet wurden und sie sofort erkannt wird?

Entweder meint sie, sie ist unberührbar und ihr kann nichts passieren ... oder sie weiss, sie wird als nächste ermordet und glaubt, in der Öffentlichkeit ist sie sicherer.

Letzteres würde zum Buch passen, über tote Geheimagenten!


UPDATE: Ein Anwalt, der seinen Mandaten im Gefängnis besuchte sagte, er hätte am 30. Juli Epstein mit einer jungen Frau im Besuchszimmer gesehen, einen Tag nachdem er aus der Selbstmordüberwachung genommen wurde. "Das Aussehen war verblüffend", sagte der Anwalt. "Weil sie jung war. Und hübsch."

Das Zimmer ist für Besprechungen zwischen Anwalt und Gefangenen vorgesehen. Dabei werden die Handschellen entfernt und die Tür geschlossen. Die Frau hatte keine Akten dabei und war nicht wie eine Anwältin gekleidet, sondern sportlich mit Bluse und Jeans. Die beiden waren über mehreren Stunden zusammen.

War das ein "Schäferstündchen", um seinen aufgestauten Sexdrang zu befriedigen? Es ist nicht zu fassen, welche Privilegien Epstein sogar im Gefängnis genossen hat, alles "von oben" genehmigt.

Autopsie zeigt, Epstein könnte ermordet worden sein

von Freeman am Donnerstag, 15. August 2019 , unter , | Kommentare (3)



Der ganze Fall Epstein war von Anfang an ein Skandal des Polizei- und Justizsystem der Vereinigten Staaten. Wie konnte er trotzt zahlloser Anzeigen von minderjährigen Opfern praktisch schadlos davon kommen? Spätestens seit 2008 konnte jeder wissen, er war ein vorbestrafter Kinderschänder. Er hat sogar beim Freigang seiner 13-monatigen Haftstrafe junge Mädchen geschändet.


Es gibt nur eine Antwort, das ganze politische System der USA ist kompromittiert, unterwandert und korrupt. Von wem? Von denen, die Epstein als Sexfalle eingesetzt haben, um bekannte und einflussreiche Persönlichkeiten erpressen zu können.

Der damalige Staatsanwalt, Alexander Acosta, der mit den Anwälten von Epstein 2008 den "süssen deal" ausgehandelt hat, gab ja zu, ihm wurde von "oben" gesagt, Epstein arbeite für einen Geheimdienst und er müsse ihn deshalb sanft behandeln.

Welcher Geheimdienst soll das sein? Alle involvierten Personen, alle Beweise und Indizien zeigen nach Israel. Die Zionisten haben Amerika unter totaler Kontrolle und das war die Methode dazu.

Wer hat ihn jahrzehntelang beschützt und wer macht HEUTE praktisch NICHTS, um den Fall aufzuklären? Das Justizministerium, das von Trump!!!

Wieso wurde seine Insel erst drei Wochen nach seiner Verhaftung vom FBI betreten und durchsucht, erst nach seinem Tod?

Warum ist seine Zorro-Ranch in New Mexico bis heute noch NICHT durchsucht worden, obwohl Opfer berichtet habe, sie wurden dort vergewaltigt?

Wieso ist seine Freundin und Zuhälterin Ghislaine Maxwell noch nicht gesucht, gefunden und verhaftet worden, obwohl sie in allen Anklageschriften als Mittäterin aufgeführt wird?

Ach, sie wurde auch in dem "deal" 2008 mit der Justiz aus einer Bestrafung herausgenommen. Acosta wurde trotz dieser Rechtsbeugung Trumps Arbeitsminister.

Epstein und sein professioneller Sexring hatten Protektion von mächtigen Kräften.

Diesen Kräften gehören die Medien, deshalb wurde Epstein auch nach seiner Verurteilung vor 11 Jahren nur positiv als Philanthrop dargestellt.

Jetzt haben die Kräfte ihn fallen gelassen und ihn entsorgt. Er ist eine Belastung geworden und hat ausgedient, denn das kompromittierende Material über die Tausenden Persönlichkeiten die in die Falle gingen hebt ewig.

Niemand überlebt einen Skandal, wenn Aufnahmen gezeigt werden können, wie ein Täter ein 13-jähriges Mädchen vergewaltigt. NIEMAND!

So hat man die Personen in wichtigen Positionen in der Hand und sie müssen machen was man ihnen befiehlt. Zum Beispiel, wenn die Zionisten einen Krieg gegen den Iran wollen, dann bekommen sie ihn.

Wurde er ermordet?

Wie ich schon in einem vorherigen Artikel aufgezeigt habe, niemand kann glauben, die ganze Überwachung im Gefängnis wo Epstein sass hat in der Nacht zum vergangenen Samstag total versagt und deshalb konnte er sich umbringen. Das erzählen sie uns aber.

Es gibt Zeugen die ausgesagt haben, sie haben schreckliche Schreie aus Epsteins Zelle gehört in dieser Nacht. Wer sich selber umbringt schreit aber nicht, sondern nur wenn er angegriffen wird und um sein Leben fürchtet.

Dann zeigt die Autopsie, der Hals von Epstein war an mehreren Stellen gebrochen, was sehr mysteriös ist. Einer der Knochen ist der Hyoid oder das Zungenbein. Ein Bruch dieses Knochens kommt selten bei Erhängen vor aber oft bei einem Erwürgen.

Das sagt jedenfalls Jonathan L. Arden, Präsident der National Association of Medical Examiners, Nationalen Vereinigung der Gerichtsmediziner, ein Bruch des Zungenbeins wird häufiger mit mörderischer Strangulierung in Verbindung gebracht als mit selbstmörderischen Erhängen.

Die Wahrscheinlichkeit, das Epstein sich selber aufgehängt hat, ist sehr klein, aber das er erwürgt wurde, sehr gross. Also war es ein Mord, um ihn zum Schweigen zu bringen???

Beim letzten Besuch seiner Anwälte am Freitag, wo sie mit ihm seine Verteidigungsstrategie besprachen, sagte er noch zum Abschied, "also bis Sonntag". Klingt das nach einem Selbsmörder?

Der absolute Hammer ist aber für mich folgendes. Der Gerichtsmediziner Dr. Michael Baden, der auf Erlaubnis des Staatsanwaltes bei der Autopsie von Epstein anwesend sein durfte, ist der selbe der auch für die Autopsie an Präsident Kennedy und an Martin Luther King verantwortlich war.

Diese Untersuchungen der Todesursache von Kennedy und King dienten nur der Vertuschung des wahren Ablaufs und des Mordkomplotts an diesen Persönlichkeiten.

Ja, eine einzige "Wunderkugel" hätte zuerst den Hals des Präsidenten durchbohrt, dann Gouverneur Connoley der vor Kennedy sass im Rücken getroffen, wäre an Knochen abgeprallt, flog zurück und hätte dann Kennedy den Kopf weggeblasen, dabei insgesamt sieben (Ein- und Austritts-) Wunden verursacht, um dann völlig unbeschädigt auf der Bare im Krankenhaus neben Kennedys Leiche gefunden zu werden.

So einen unmöglichen Ablauf sollen wir aber glauben und schlucken!!!

John Connoley hat nie das Untersuchungsergebnis der Warren-Kommission geglaubt, Oswald wäre der alleinige Täter gewesen und hätte mit einem Schuss ihn und den Präsidenten getroffen. Er betonte, es waren "zwei oder drei Scharfschützen involviert, oder mehr in dieser Sache."

Wurde Dr. Baden von der "dunklen Macht" geschickt, um auch im Fall Epstein einzugreifen und es wie Selbstmord aussehen zu lassen?

Die ganze Sache stinkt zum Himmel und das FBI und das Justizministerium tun alles um den Fall zu verzögern und nichts zu untersuchen. Sie dürfen gar nichts aufdecken.

Aber wisst ihr was, sie machen keine grossen Anstrengungen mehr, um ihre Macht zu verheimlichen. Und wisst ihr warum? Weil die Masse der Dummschafe eh alles glauben was die Medien ihnen erzählen, mag es noch so unglaubwürdig und unlogisch sein.

Offiziell wird wahrscheinlich der Tod von Epstein demnächst als Selbstmord bezeichnet und dann jeder der die offizielle Version anzweifelt als Verschwörungsspinner gebrandmarkt und aus den sozialen Medien verbannt.

Alles hängt zusammen und es gibt ein riesen Netzwerk, dass das Geld, die Politik, die Justiz, die Medien, Hollywood, das Internet und damit die öffentliche Meinung steuert und kontrolliert.

Wie ist es sonst möglich, dass es Tabuthemen gibt? Wie heisst es doch: "Wenn du wissen willst, wer dich beherrscht, musst du nur herausfinden, wen du nicht kritisieren darfst."

Was du nicht hinterfragen darfst, kommt auch noch dazu.

Zucht einer Herrenrasse

Was sich jetzt herauskristallisiert, Epstein sammelte nicht nur kompromittierendes Material für Erpressungen der "Elite" der Vereinigten Staaten, sondern er sammelte auch die Spermien dieser.

Wen hat er denn in seiner Sammlung aufgenommen? Viele Personen mit dem höchsten IQ, die intelligentesten unter den Intelligenten. Warum? Er wollte mit den Spermien eine neue Superrasse züchten!!!

Das wird jedenfalls über den Zweck der Zorro-Ranch im abgelegenen New Mexiko behauptet. Jungfrauen sollten künstlich befruchtet werden, um super intelligente Kinder zu gebären.

Epsteins Ranch ist das grösste Privatanwesen im Bundesstaat, mit eigener Landebahn für Flugzeuge. Wie gesagt, das FBI war noch nicht dort, um Beweise zu sichern.

Warum hat er so Leute wie Bill Gates und Elon Musk, sowie eine ganze Reihe von Wissenschaftlern und Koryphäen auf ihrem Gebiet zu sich eingeladen und mit ihnen "verkehrt?"

Epstein plante eine verbesserte Superrasse zu entwickeln, in dem er Gentechnik und künstliche Intelligenz dazu benutzen wollte. Das berichtet die New York Times.

Wer meint denn schon immer, sie wären was besseres und "auserwählt?" Wer hat denn einen Rachegott? Na, drei mal dürft ihr raten.

Meint ihr, die Flut an Hollywood-Filmen über Superhelden in den letzten Jahren, also Mutanten mit besonderen Kräften und Fähigkeiten, ist nur Zufall? Diese Idee geistert in der "Elite" schon lange herum.


The Avengers, Supermänner und Superfrauen, die als Rächer wirken und alles können und uns Normalos wie minderwertige Deppen aussehen lassen. Eine gezüchtete Herrenrasse!

Trump stürzt die Weltwirtschaft in die Rezession

von Freeman am , unter , , | Kommentare (7)



Ihr könnt euch den 1. August im Kalender anstreichen, denn es war der Tag an dem Trump die Rezession für die Weltwirtschaft auslöste. Ja, spätestens ab diesem Tag geht es nur noch steil bergab. Die Talfahrt war schon vorher in den letzten 12 Monaten mit Trump rücksichtslosen Auslandspolitik im Gange, aber jetzt hat sie sich beschleunigt, sieht nach freien Fall aus. Der gestrige Absturz des Dow-Jones Index um 800 Punkte ist der Indikator dafür. Die Party mit Rekordbörsenkurse ist aus Angst wegen einer Weltwirtschaftskrise vorbei.


Wenn alles wunderbar ist und die US-Wirtschaft noch nie so stark wie heute, wie Trump ständig selbstlobend daherlügt, wieso hat er die Fed genötigt, die eh schon niedrigen Zinsen zu senken? Weitere Senkungen wird es bis Jahresende geben.

Billiges Geld wird nur dann angeboten und ist nötig, wenn die Wirtschaft krankt und nicht läuft. Die künstliche Fassade der Rekordbörsen, die mit Gratisgeld errichtet wurde, bricht zusammen und die Realität der bröckelnden Mauern kommt zum Vorschein.

Warum sollt ihr euch den 1. August merken? Weil es der Tag war an dem Trump den zusätzlichen Zoll von 10 Prozent auf die verbleibenden 300 Milliarden Dollar an Waren und Diensten verkündete, die aus China in die USA kommen, wirksam ab 1. September.

Diese Entscheidung kam für alle Ökonomen sehr überraschend, löste Kopfschütteln aus und ist sogar im Trump-Regime selber auf Ablehnung gestossen.

Statt auf gleichberechtigte Verhandlungen zu bauen ist Trump hergegangen und verkündete einseitig noch mehr Strafen, jetzt auf ALLE chinesischen Importe. Kein Wunder sind die brüskierten Chinesen vom Verhandlungstisch aufgestanden.

Wie oft habe ich schon aufgezeigt, Sanktionen und Zölle sind ein Schuss ins eigene Knie, schaden dem am meisten der sie verhängt. Der blonde Idiot kapiert das einfach nicht.

Die Arbeitsplätze kommen doch nicht aus China zurück nach Amerika, wie der Volltrottel behauptet, sondern werden in ein anderes "Billiglohnland" verlegt ... oder China wertet seine Währung ab.

Trump hat diese totale Bestrafung Chinas ganz alleine entschieden, gegen jeden Rat. Nur Finanzminister Steven Mnuchin hat ihn unterstützt, wieder (((einer))) der von der Krake Goldman Sucks kommt. Er hat dabei in seiner Arroganz und Überheblichkeit nicht an die Konsequenzen und Gegenmassnahmen Chinas gedacht.

China hat die mafiosen Erpressungen von Trump nicht akzeptiert und die "nukleare Option" gewählt, in dem es verkündete, keine Lebensmittel mehr aus den USA zu kaufen, KEINE mehr. Das trifft die USA schwer, besonders die "Farmer", welche die Wählerbasis von Trump darstellen.

Um die Bauern vor dem Bankrott zu retten, im Durchschnitt ist jede Farm mit 1,3 Millionen Dollar verschuldet, muss Trump mit zweistelligen Milliarden an Steuergeldern die Bauern subventionieren, weil China als bisheriger Hauptkunde die Agrarprodukte nicht mehr kauft.

Was für eine Ironie, Trump, der "Kapitalist", muss "kommunistische" Massnahmen treffen, um die Agrarindustrie zu retten. Der amerikanische Steuerzahler wird für Trumps katastrophale Politik zur Kasse gebeten.

Einen versprochenen Handelsvertrag mit China hat er bis heute nicht zustande gebracht sondern nur Strafen verhängt, so wie er gegen die meisten Länder, ob Freund oder Feind, mit Boykott, Sanktionen und hohen Zöllen vorgeht, die sich nicht seinem Willen und Erpressungen beugen.

Die Liste der Länder, die noch nicht von Trumps "Zorn" getroffen wurden, ist kürzer als umgekehrt. Dadurch ist die Weltwirtschaft zum Stillstand gekommen, weil die Exporte nicht mehr stattfinden. Treffen tut es besonders die "Exportweltmeister", wie Deutschland und China.

Sämtliche Transportkonzerne, ob sie Waren über Land, Wasser oder Luft bewegen, melden einen starken Rückgang der Nachfrage nach Transportkapazität. Viele Speditionen haben in den USA ihren Betrieb eingestellt, die Lastwagenflotten stehen still, weil keine Waren mehr fliessen.

Tausende Geschäfte, ja ganze Ladenketten und Einkaufszentren haben geschlossen, weil die Amerikaner kein Geld für den Konsum haben und von "Paycheck" zu "Paycheck" dahinkrebsen. Hunderttausende "working poor" leben auf der Strasse, in Zelten oder auf Parkplätzen im Auto.

Städte wie Chicago, San Francisco und Los Angeles sehen aus wie Müllhalden, voll mit Obdachlosen, menschlichen Kot, Drogenspritzen und wegen dem Mangel an Hygiene sind neue Seuchen ausgebrochen. In Baltimore wimmelt es nur so vor Ratten und der Abfall stapelt sich.

Der wahre Zustand Amerikas unter Trump wird doch von den Medien verschwiegen, weil sie nur mit der Lüge über "Russiagate" seit 2 1/2 Jahren beschäftigt sind, statt die echten Probleme aufzuzeigen. Alles wird schöngeredet oder man lenkt ab.

Nicht das menschenfeindliche, ausbeuterische, verbrecherische, kriegerische zio-amerikanische System der Wall Street Bankster wird kritisiert und ist schuld an allem was in den USA schiefläuft sondern RUSSLAND!!!

Dabei, Trump ist nicht von Putin an die Macht gebracht worden und wird nicht von Moskau gesteuert, völlig absurde Vorstellung, sondern von den Zionisten ... davon lenkt man ab. Er macht alles was sie ihm befehlen!!!

Deutschland in der Rezession

Deutschland ist bereits schon länger in einer Rezession und es sieht gar nicht gut für die Wirtschaft und für die Arbeitsplätze aus. Der Hauptmotor der deutschen Wirtschaft, die Autoindustrie, läuft nur noch langsam und ist voll am stottern.

Wenn der "No Deal Brexit" am 31. Oktober stattfindet, dann bricht einer der wichtigsten europäischen Kunden für die deutsche Wirtschaft weg. 30 Prozent stellt das britische Klientel dar. Und die Gelder für das EU-Budget fallen dann auch aus. Wer muss das Loch stopfen? Deutschland!

Merkel ist daran Hauptschuld, dass es keinen vernünftigen und akzeptablen Austritt der Briten aus der EU gibt. Mit der "wir kriegen das Maul nicht voll" und "wir benötigen noch mehr Europa" muss die EU immer grösser werden und ja nicht kleiner.

Jetzt wird sie aber kleiner ... und das ist aber nur der Anfang. Italien sieht auch nach einem Austrittskandidaten aus. Am Schluss bleiben nur Mitgliedsländer übrig die Geld aus Brüssel holen statt bringen und Deutschland zahlt.

Von der Migrantenflut will ich gar nicht reden, die das Staatsbudget mit zweistelligen Milliarden belastet, denn bringen tun die Kulturbereicherer nichts, ausser Kosten für ihren Lebensunterhalt und Kriminalität.

Wenn die Sommerferien vorbei sind und der Herbst kommt, werden manche blöd aus der Wäsche schauen, wenn ihnen die Kündigung ins Haus flattert. Sehr viele deutsche Grosskonzerne und auch mittelständische Firmen haben Massenentlassungen angekündigt.

Dafür könnt ihr euch bei Trump bedanken, der die deutschen Exporte nach Russland und in den Iran verhindert. Auch dem Merkel-Regime könnt ihr "danke vielmals" sagen, weil die Arschkriecher in Berlin brav den Befehle aus Washington folgen.

Statt den Amerikanern den Mittelfinger zu zeigen und sich für deutsche Interessen einzusetzen, und Handel mit Russland und Iran ist sehr im deutschen Interesse, knickt das Merkel-Regime bei jeder Forderung die über den Atlantik kommt sofort ein.

Für diese Folgsamkeit wird aber Deutschland bestraft, denn die Zolltarife auf Autos will Trump auf 25 Prozent erhöhen. Er hat ja schon mehrmals gesagt, er will keine europäischen und besonders keine deutschen Autos mehr auf amerikanischen Strassen sehen.

Symbolisch für den Niedergang der deutschen Wirtschaft ist der katastrophale Zustand der Deutschen Bank. Die steht kurz vor dem Kollaps. Wenn der Aktienkurs unter 6,50 Euro fällt dann ist sowieso Sense. Diesen Zusammenbruch kann niemand mehr stemmen, auch nicht das ganze Luftgeld der Bundesbank oder der EZB.

Die Euro-Zinsen sind eh schon lange bei Null, dieses Pulver habe sie schon für die Bankenrettung nach der letzten Finanzkrise komplett verschossen. Jetzt wollen sie (müssen sie) Minuszinsen einführen (lach). Ein Finanzsystem das einem Geld gibt wenn man Schulden macht ist völlig pervers und krank.

Ein weiterer Indikator für eine Wirtschafts- und Finanzkrise ist der starke Anstieg des Goldpreises. Liegt aktuelle bei 1'522 Dollar die Unze (war bei 1'180 vor einem Jahr), oder 1341 Euro oder 47'400 Franken das Kilo. Wer Edelmetalle als sie "billig" waren kaufte hat sein Geld werterhaltend angelegt und kann eine Krise überleben.

Also, "freut" euch auf die kommende Zeit, so lange ihr noch einen Job habt und der karge Lohn an Kaufkraft verliert. Es werden mehrere Kriege stattfinden, ich meine Währungskriege, wer am meisten seine Währung abwertet, und Handelskriege, die gegenseitige Bestrafung mit Wirtschaftssanktionen, was schlussendlich in einem Schiesskrieg enden wird.

Geld für die Rüstung gibt es wie immer reichlich. Das US-Militär und die NATO werden zu noch grösseren Monstern anwachsen und wie jedes Monster muss es noch mehr und ständig gefüttert werden.

Trump ist nicht der Messias, der die Welt vor dem Übel rettet, wie einige immer noch hoffen und glauben, sondern der Totengräber. Dazu kommt, er hat nur eines als Ziel: "Make Israel Great Again".


Der Iran muss angegriffen werden, damit Libanon, Syrien und Irak fallen, damit Grossisrael entstehen kann. Das war immer schon der Plan der Rothschilds, ein geraubtes Land vom Euphrat bis zum Nil.

Die Amis sind einfach zu blöd und zu naiv zu verstehen, wer sie ausbeutet, wer sie versklavt und wer sie in Kriege schickt. Aber das trifft auf alle "Weisse" im "Westen" zu, die einen Schuldkomplex eingeredet bekommen haben.

UPDATE: Die Aktienkurse fallen weiter am Donnerstag, nachdem China angekündigt hat, Gegenmassnahmen gegen die USA wegen der jüngsten Runde von 10 Prozent Zöllen zu ergreifen.

"China muss die notwendigen Gegenmassnahmen zu den neuesten US-Zöllen auf 300 Milliarden Dollar chinesischer Waren ergreifen, sagte das Finanzministerium am Donnerstag", berichtete Reuters.

Vergeltungsmassnahmen durch China bedeuten eine Eskalation der Spannungen und verringern die Chancen auf ein positives Ergebnis in naher Zukunft. Was Trump wiederum macht, Vorziehen aller Zollerhöhungen auf den 1. September, ist nur einen Tweet entfernt.

Der Handelskrieg zwischen USA und China, den Trump nach seiner Amtseinführung angefangen hat, steigert sich immer mehr. Alle werden darunter leiden. Es geht in den kommenden Jahre nur noch darum, wie man überlebt!

Video zeigt Hausdurchsuchung auf Pädo-Insel

von Freeman am Dienstag, 13. August 2019 , unter | Kommentare (5)



Der Drohnenpilot Rusty Shackleford hat wieder ein sensationelles Video durch ein Fenster der Villa auf Epsteins Insel gemacht. Es zeigt wie die FBI-Beamten und die der Polizei von New York (NYPD) am Montag den 12. August ein Zimmer durchsuchen, das Zimmer mit dem ich im vorherigen Artikel die Beseitigung von Beweisen aufgezeigt habe, was vor der Ankunft des FBI auf der Insel passierte.


Als sie die Drohne entdecken, gehen die Polizisten her und decken das Fenster mit Kartonschachtel und Tüchern ab, damit man nicht sieht was drinnen vorgeht.



Na ja, vielleicht haben sie doch noch etwas am Beweisen sicherstellen können. Könnten die rot eingepackten Sachen sein. Oder sie sind die "staatlichen" Möbelpacker für Epsteins Erben ;-)

Ein Kommentar in Video beschreibt die "Inkompetenz" des FBI:

"Was für ein Witz, sie haben so lange gebraucht, um dort nachzuschauen, während unserer Junge Rusty schon seit über einem Monat am Fall dran ist."

Ein weiterer Kommentar: "Du tust das, was die 'Medien' schon vor langer Zeit hätten tun sollen."

Ja, Rusty Shackleford verdient ein grosses Lob für seine Drohnen-Aufnahmen der Insel und was er uns alles damit zeigt.

Hier das ganze Video:



Der 2. Teil:



Danke an "Kojak" für den Hinweis.

Auf der "Pädo-Insel" wurden Beweise entfernt

von Freeman am , unter , | Kommentare (4)



In meinem vorherigen Artikel habe ich gemeldet, "erst am Montag nach Epsteins Tod haben Beamte des FBI seine Insel Little St. James besucht, mehr als drei Wochen nach seiner Verhaftung." Und ich habe die Frage gestellt: "Warum erst jetzt und nicht sofort? Damit alle Spuren und Beweise der Sexorgien mit Minderjährigen beseitigt werden konnten und die FBI-Beamten nichts finden?" Tatsächlich kann ich euch jetzt zeigen, es wurden Beweise vor Eintreffen des FBI entfernt.


Drohnenaufnahmen von Jeffrey Epsteins Insel zeigen, dass eine Menge Computergräte aus seiner Villa entfernt wurde, bevor das FBI am Montag dort eintraf.

Ein anonymer YouTuber mit dem Namen Rusty Shackleford zeigt schon seit über einem Monat Videos, die er mit einer Drohne von Epsteins Grundstück auf Little St. James macht.

Ein Video vom 15. Juli zeigt einen Apple-Computer auf der rechten Seite zusammen mit einem Fernglas und einer Schachtel Taschentücher. Es sieht so aus, als gäbe es ein weisses Kabel, das möglicherweise mit einer externen Festplatte auf dem gleichen Schreibtisch verbunden ist. Was wie ein Drucker aussieht, ist ganz rechts zu sehen. Es gibt auch etwas, das wie eine Tablet das aufgeladen wird auf der linken Seite aussieht.


Das Video vom 3. August zeigt aber, alle Geräte sind weg:


Es ist nichts mehr da!

Hier sieht man wie FBI-Beamte erst seit dem 12. August sich auf der Insel befinden. Taucher suchen das Meer an der Küste entlang ab:



Was werden die Beamten jetzt an inkriminierenden Beweisen noch finden? Sicher nichts!

Zur Erinnerung, der Grund warum Epstein so eine leichte Strafe 2007 bekam war, weil er sich bereit erklärte als FBI-Informant zu fungieren.

Ja, er wurde verschont, weil er Informationen über zwei Chefs von Bear Sterns dem FBI mitteilte, die Bank für die er mal gearbeitet hat.

Was passierte aber mit dieser Information?

Beide Beschuldigten wurde freigesprochen und er selber musste nur 13 Monate absitzen und das FBI schloss den Fall über seine Vergewaltigung von angeblich 50 minderjährigen Mädchen.

Sie liessen ihn praktisch laufen, musste statt lebenslänglich nur eine lächerliche Strafe absitzen, wegen Informationen die er ihnen gab, die wertlos waren und zu keiner Verurteilung führten.

Gibt es eine Beschreibung für so ein "Versagen" der Justizbehörden? Ich nenne das Rechtsbeugung, Anwendung des Rechts nach zweierlei Mass, eklatante Korruption und das Wirken einer schützenden Hand.

Und jetzt will das selbe FBI und Justizministerium den Fall Epstein neu untersuchen? Da lachen ja die Hühner!

Epsteins Freunding und Zuhälterin Ghislaine Maxwell soll einer Freundin erzählt haben, dass alle Räume der Gebäude auf Little St James "komplett mit Videokameras verdrahtet waren".

Die Freundin verstand es so, dass sie und Epstein jeden auf der Insel als Versicherung, als Erpressung filmen würden.

Maxwell erzählte auch, sie hätte extra die Prüfung als Helikopterpilot gemacht, um Leute auf die Insel zu bringen, ohne das jemand wusste wer sie sind.

Warum wurden die Computer und Festplatten rechtzeitig entfernt? Weil Epstein wahrscheinlich darauf alle Fotos und Videos der Sexorgien gespeichert hatte, die er zur Erpressung benutzte.

Es ist ja bis heute nicht klar, wie er überhaupt zu seinem Vermögen gekommen ist? Durch Schweigegeld?

Wie passend und vorteilhaft für die prominenten "Opfer", Epstein ist tot und das Erpressungsmaterial ist verschwunden. Das FBI wird wohl zurückkommen und melden, "wir haben nichts gefunden", Fall erledigt.

Die wichtigste Frage die gestellt werden muss lautet: Wo ist Ghislaine Maxwell und warum ist sie nicht festgenommen?

---------

Vorher:



Nachher:



Hat sich Epstein mit einem Bettlacken erhängt?

von Freeman am , unter , | Kommentare (9)



Hier die inoffizielle Version des Todes von Jeffrey Epstein, wie in den US-Medien bis jetzt verbreitet. Offiziell bestätigt ist davon nichts:

Beispiel eines Doppelstockbett in einer Zelle,
an dem sich Epstein mit einem Bettlacken erhängt haben soll

Es fing damit an, dass die Anwälte von Epstein gefordert haben, ihren Mandanten aus der Selbstmordüberwachung zu nehmen, was von der Gefängnisleitung gegen die Regeln entsprochen wurde.

Epstein wurde nach dem Vorfall am 23. Juli, bei dem er mit Flecken am Hals gefunden wurde, von einer 24-Stunden Selbstmordwache herausgenommen, die alle 15 Minuten eine Überprüfung seines Zustandes erforderte.

Er wurde auf "besonderen Beobachtungsstatus" herabgestuft, was von zwei Wärtern verlangte, alle 30 Minuten in seine Zelle zu schauen, aber dieses Verfahren wurde nicht eingehalten.

Die Entscheidung, einen Häftling aus der Selbstmordüberwachung zu entfernen, müsste normalerweise vom Koordinator des Selbstmord- verhinderungsprogramms des Gefängnisses und auch vom Gefängnis- direktor genehmigt werden, wie es die Richtlinien des Bureau of Prisons aus dem Jahr 2007 vorschreibt.

Danach waren Epsteins Anwälte bis zu 12 Stunden am Tag im Gefängnis und haben mit ihm über seine Verteidigung gesprochen. Er soll dabei gesagt haben, er befürchte ermordet zu werden.

Unter diesem gelockerten Status sollte Epstein auch einen Zellengenossen haben, aber dieser Häftling ist anscheinend am Freitag rausgeholt worden und wurde nicht sofort ersetzt, wie es das Protokoll vorschreibt.

Es gab keine Kamera, die auf das Innere der Zelle gerichtete war, also gibt es keine Aufnahmen der Vorgänge in Epsteins Zelle.

Das heisst, Epstein war über Stunden ganz alleine, ohne Zellengenossen, ohne Videoüberwachung und ohne alle 30 Minuten von Wärtern überprüft zu werden.

War das jetzt ein totales Versagen und fahrlässiger Bruch der Gefängnisvorschriften, was Epstein für den Selbstmord nutzte, oder war es ein bewusstes Wegräumen aller Hindernisse und Zeugen, um ihn ermorden zu können?

Die neueste unbestätigte Meldung über den Tod lautet nämlich, Epstein hat sich mit einem Bettlacken erdrosselt, dass er an das Doppelstockbett festgebunden hatte und dann sich kniend zu Boden fallen lies.

Zu bedenken dabei ist, der verurteilte Pädophile war fast 2 Meter gross und das Bettgestell vielleicht 1,60 hoch.

Epstein war "nicht ansprechbar", als er in seiner Zelle des Metropolitan Correctional Center um etwa 6:30 Uhr am Samstag entdeckt wurde, sagte das Bundesgefängnisamt.

Mitarbeiter versuchten ihn wiederzubeleben und er wurde in die Krankenstation innerhalb des Gebäudes gebracht, dann mit dem Krankenwagen zum New York-Presbyterian Lower Manhattan Hospital transportiert, wo er für tot erklärt wurde.

Am Sonntag wurde eine Obduktion durch den Gerichtsmediziner vorgenommen, aber die offizielle Todesursache wurde noch nicht verkündet. Dabei möchte ich darauf hinweisen, das erste was ein Gerichtsmediziner macht, ist die Leiche zu identifizieren.

Es werden die Fingerabdrücke der Leiche genommen und mit den Fingerabdrücken bei der Verhaftung verglichen, um zweifelsfrei feststellen zu können, es handelt sich um die Leiche von Jeffrey Epstein.

Sein zwei Jahr jüngerer Bruder Mark, auch "Puggie" genannt, hat die Leiche zusätzlich positiv identifiziert. Er war derjenige, der sein Haus in Florida als Sicherheit für eine Freilassung von Jeffrey auf Kaution dem Gericht angeboten hat.

Das FBI und das Justizministerium untersuchen den anscheinenden Selbstmord wegen "schwerer Unregelmässigkeiten in dieser Einrichtung", wie der US-Generalstaatsanwalt William Barr am Montag sagte.

Wir sollen also glauben, beim wichtigsten und prominentesten Gefangenen der USA, der mit Hunderten Grössen der Politik, Wirtschaft, Showbusiness und sogar zu Royals, Premierminister und Präsidenten engste Kontakte wegen seiner "Sexdienste" mit Minderjährigen hatte, versagten alle Kontrollen im sichersten Gefängnis der USA und wurden alle Regeln und Protokolle gebrochen und deshalb konnte er sich umbringen.

Das klingt so wie 9/11, wo uns erzählt wird, an diesem Tag versagte die gesamte Luftverteidigung der USA und Amerika war völlig schutzlos, deshalb konnten die Attacken mit Flugzeugen ungehindert stattfinden. 2 Millionen Soldaten und Militärs, Beamte des FBI, der CIA, der NSA, der Flughafensicherheit, überhaupt der ganze gigantische Apparat zum Schutz und zur Verteidigung des Landes, der 1,2 Billionen Dollar pro Jahr kostet, hat am 11. September 2001 komplett versagt. Das erzählen sie uns.

Oder ist es in beiden Fällen eher so, der vorgeschriebene Schutz von Epstein und der Schutz der Vereinigten Staaten von Amerika wurde bewusst entfernt, es gab einen Befehl "von oben" für einen "stand down", also sich zurückzuhalten, damit die tödlichen Attacken gegen Epstein und gegen New York und Washington stattfinden konnten.

Es sieht so aus, wie wenn der Weg frei war und freigemacht wurde, um Epstein in seiner Zelle ermorden zu können und es wie Selbstmord aussehen zu lassen, so wie man die vier "entführten" Flugzeuge stundenlang über Amerika fliegen liess, damit sie ungehindert in die Gebäude knallen konnten.

Ach, hab fast vergessen, es gibt noch eine Parallele. Als Präsident John F. Kennedy am 22. November 1963 Dallas, Texas während seines Wahlkampfes besuchte, wurde auch sein gesamter Schutz durch den Secret Service auf Befehl "von oben" abgezogen, bevor er mit der offenen Limousine auf die Dealey Plaza einfuhr. So war er schutzlos den drei Scharfschützen ausgesetzt, die ihn in den Hals und den Kopf geschossen haben und ermordeten.

Den angeblichen "alleinigen" Attentäter, Lee Harvey Oswald, den sie als Sündenbock verhafteten und wegen der Ermordung von Kennedy beschuldigten, wurde zwei Tage später beim Überführen ins Staatsgefängnis von Dallas vom bekannten Kriminellen Jack Ruby im Keller des Polizeigebäudes mit einem Revolver aus nächster Nähe erschossen, noch bevor es zu einer Anklage oder einem Gerichtsprozess kommen konnte.

Da wird ausgerechnet der Mörder des Präsidenten im Polizeigebäude so schutzlos hingestellt und für den bewaffneten Ruby der Weg freigemacht, um Oswald zum Schweigen bringen zu können. Wieder ein "Totalversagen!"

Oswald hatte nämlich betont, er wäre nicht der Attentäter sondern nur ein "Patsy", ein Sündenbock, den man mit gepflanzten Beweisen als Mörder hingestellt hätte. Eine Gerichtsverhandlung musste deshalb verhindert werden.

An so eine Inkompetenz und ein Versagen der Behörden und von Leuten dessen Beruf nichts anderes ist als Amerika zu schützen, sollen wir in allen drei extrem wichtigen Fällen glauben. Ja, der Weihnachtsmann bringt die Geschenke und der Osterhase die Schokoladeneier.

Noch etwas sehr verdächtiges, erst am Montag nach Epsteins Tod haben Beamte des FBI seine Insel Little St. James besucht, mehr als drei Wochen nach seiner Verhaftung. Warum erst jetzt und nicht sofort? Damit alle Spuren und Beweise der Sexorgien mit Minderjährigen beseitigt werden konnten und die FBI-Beamten nichts finden?

Wer hat den Befehl zur "Hausdurchsuchung" so lange zurückgehalten?

Epstein - eine weitere Leiche in Clintons Keller?

von Freeman am Montag, 12. August 2019 , unter , | Kommentare (2)



In meinem Bericht über den "anscheinenden Selbstmord" von Jefferey Epstein habe ich geschrieben: "Damit sind die vielen prominenten Kunden von Epstein ein grosses Problem los und können aufatmen." Wer über den Tod von Epstein wahrscheinlich am "glücklichsten" sein kann ist Bill Clinton, denn er wird in der aktuellen Anklageschrift als Teilnehmer der Orgien mit Minderjährigen auf Epsteins "Pädoinsel" in der Karibik genannt. Die "Sexsklavin" Virginia Giuffre hat in einer eidesstattlichen Erklärung gesagt, dass sie Clinton auch auf Little St. James Island gesehen hätte, was er abstreitet.

Fahrzeug mit dem Epsteins Leiche zur Gerichtsmedizin gebracht wurde

Todesursache noch nicht bekannt

Interessant ist, dass der Gerichtsmediziner wohl eine Autopsie an der Leiche von Epstein am Sonntag vorgenommen hat, aber bis jetzt keine Todesursache bekanntgab. Er sagte, er benötige weitere Informationen.

"Heute hat ein Gerichtsmediziner die Autopsie von Jeffrey Epstein durchgeführt", sagte die leitende Gerichtsmedizinerin Dr. Barbara Sampson in einer Erklärung am Sonntagabend. "Die Entscheidung des GM steht noch aus, bis weitere Informationen eintreffen."

Im Laufe der Woche soll die Todesursache bekannt gegeben werden.

Keine Videoaufnahme

Während es Kameras im Flügel gibt, in dem der verurteilte Pädophile im Metropolitan Correctional Center festgehalten wurde, sind sie auf Bereiche ausserhalb der Zellen und nicht innerhalb der Zellen gerichtet - es gibt also keine Aufnahmen von Epstein, wie er sich das Leben nimmt.

Dann wird berichtet, die Wärter die auf ihn aufpassen sollten wären völlig überarbeitet gewesen und hätten lange Schichten mit Überstunden hinter sich gehabt. Deswegen konnten sie Epstein nicht unter ständiger Beobachtung halten.

Ein ehemaliger Gefängnisinsasse dieses Hochsicherheitsgefängnisses sagte gegenüber den Medien, es wäre unmöglich sich in diesen Zellen umzubringen, denn es gebe nichts was man dazu benutzen kann. Die Zellen wären extra so konstruiert, um einen Suizid zu verhindern.

Epstein hatte Angst getötet zu werden

Epstein soll Gefängniswärtern und Mitgefangenen gesagt haben, dass er glaube, jemand hätte vor drei Wochen versucht ihn zu töten. Der Insider, der Epstein mehrmals im Gefängnis besuchte, sagte Dailymail.com: "Es gab keine Anzeichen dafür, dass er versuchen könnte, sich das Leben zu nehmen."

Einer von Epsteins langjährigen Beratern und engsten Freunden sagte, er habe vorhergesagt, dass der verurteilte Sexualstraftäter innerhalb weniger Wochen tot sein würde.

Der Mann, der nicht genannt werden wollte, sagte es "The Sun" am Sonntag: "Auf keinen Fall hat er sich selbst getötet. In einer Hochsicherheitsgefängnis ist es unmöglich, dass Jeffrey sich das Leben genommen hat. Ich weiss, dass viele Leute heute aufatmen, weil sie befürchteten, was vor Gericht herauskommen würde."

Twitter-Trend #ClintonBodyCount

Gleich nachdem die Nachricht am Samstag verbreitet wurde, Epstein hätte sich "anscheinend" umgebracht, schnellte der Hashtag #ClintonBodyCount in die Höhe und war an erster Stelle im Trend.

Das heisst, es wurde damit behauptet, die Clintons wären für den Tod von Epstein verantwortlich, ein Opfer mehr in der langen Liste an "verdächtigen" Todesfällen von Leuten, zu denen die Clintons Verbindungen hatten.

Um das zu verstehen muss man wissen, es gibt schon seit Jahrzehnten unbewiesene Beschuldigungen, die Clintons haben zahlreiche Mitarbeiter und Personen mit denen sie eng zu tun hatten ermorden lassen, weil sie zu viel über ihre Verbrechen wussten und so gefährlich werden konnten.

Das ganze fing mit dem angeblichen Selbstmord von Vince Foster 1993 an, der stellvertretende juristische Berater des Weissen Hauses während der ersten sechs Monate der Amtszeit von Präsident Bill Clinton. Vorher war er Partner der Rose Anwaltskanzlei in Little Rock, Arkansas, wo er ein Kollege und Freund von Hillary Clinton war.

Er wusste sicher alles was die Clintons an Verbrechen begangen haben, als Bill der Gouverneur von Arkansas war, wie der Import von Drogen per Flugzeug aus Mittelamerika in den Bundesstaat und an denen die Clintons angeblich beteiligt waren.

Diese "zufälligen" Todesfälle gingen weiter bis zum Mord an Seth Rich 2016, der Mitarbeiter des Democratic National Committee, der möglicherweise die E-Mails des DNC an Wikileaks ausgehändigt hat, die während des Wahlkampfes publik wurden.

Hier ein Link zur kompletten Liste der angeblichen 47 "Mordopfer" der Clintons, von CBS Las Vegas 2016 zusammengestellt.

Epstein hatte eine enge Beziehung zu Bill Clinton und wir wissen, er ist sexbesessen. Aber es gibt keinen Beweis bis jetzt, Clinton hatte mit dem Tod von Epstein etwas zu tun. Wird es auch nicht geben.

Genauso hat Donald Trump ein Motiv, denn er hatte auch eine enge Beziehung zu Epstein und er wird ja beschuldigt, eine 13-Jährige die er durch Epstein kennen lernte vergewaltigt zu haben. Ausserdem hat Epstein einige junge Mädchen als Sexsklaven im Trumps Klub Mar-a-Lago rekrutiert.

Dann von den vielen anderen Prominenten, die den "Sex-Service" von Epstein nutzten, gar nicht zu reden, wie Prinz Andrew, die ebenfalls froh sind, Epstein lebt nicht mehr und kann keine Geheimnisse mehr vor Gericht preisgeben.

Mal sehen, was der Gerichtsmediziner über die Todesursache sagt, ob wirklich die Strafverfolgung weiter geht, es zu einem Gerichtsfall kommt, die Opfer ihre Gerechtigkeit bekommen, oder der Epstein-Skandal mit dem "Selbstmord" auch stirbt.

Ist Epstein selbsermordet worden?

von Freeman am Samstag, 10. August 2019 , unter , | Kommentare (38)



Der Sexualstraftäter Jeffrey Epstein soll im Gefängnis in Manhattan gestorben sein, wobei die Strafverfolgungsbehörden sagen, dass er sich selbst getötet hat. Epstein wurde wegen des Sexhandels mit Minderjährigen Angeklagt und sollte vor Gericht gestellt werden.

Als Epstein und Trump dicke Freunde waren

Der Tod ereignet sich zwei Wochen nachdem der 66-Jährige auf dem Boden seiner Zelle gefunden wurde, mit Verletzungen am Hals. Epstein sollte daraufhin wegen Selbstmordgefahr überwacht werden. Wieso wurde dann der Suizid nicht verhindert?

Strafverfolgungsbehörden berichteten mehreren Nachrichtenagenturen, dass Epstein am Samstagmorgen Selbstmord beging, wobei sein Körper gegen 7:30 Uhr Lokalzeit gefunden, in ein New Yorker Krankenhaus gebracht und dort der Tod festgestellt wurde.

Epstein bei der Anlieferung im Spital

Damit sind die vielen prominenten Kunden von Epstein ein grosses Problem los und können aufatmen. Es wird keinen Gerichtsfall geben und die riesen Liste an Anschuldigungen seitens der Opfer ad Acta gelegt.

Wie passend!!!

Wie konnte Epstein sich selbst umbringen, wenn er in einer Zelle sass ohne geeignete Utensilien, wie ein Messer, Strick oder Gürtel? Hat er sich mit den eigenen Händen erwürgt oder in der Kloschüssel ertränkt? Geht doch gar nicht.

Wie konnte er sich umbringen, wenn in der Zelle eine Kamera montiert war und Wächter über Bildschirm auf ihn aufpassen sollten? Haben sie für Stunden gepennt oder wurden sie bestochen wegzuschauen?

Ist doch mehr als sehr verdächtig was da passiert sein soll und die Gefängnisleitung muss zur Verantwortung gezogen werden. Wie konnte er sich umbringen oder war es jemand anders?

Es gab seit der Verhaftung von Epstein die Befürchtung der Anwälte der Opfer und von Beobachtern des Falls, er wird bis zu Gerichtsverhandlung nicht überleben. Sie hatten recht. Deshalb liegt der Verdacht nahe, er wurde "selbstermordet".

Was für ein Zufall auch, denn gestern Freitag hat ein Gericht entschieden, die Anklageschrift kann entsiegelt und veröffentlicht werden, die von Anklägern von Jeffrey Epstein eingereicht wurde.

Darin wird behauptet, dass eine Reihe mächtiger Männer in Epsteins angeblichen Ring des Missbrauchs verwickelt waren - und dass Präsident Trump und der ehemalige Präsident Clinton zuvor nicht gemeldete Reisen mit dem ehemaligen Finanzier unternahmen.

Niemals konnten die Pädophilen an höchster Stelle der Politik, der Wirtschaft und des Showbusiness es zulassen, dass Epstein vor Gericht erscheint, dort aussagt und der ganze üble Dreck ans Tageslicht kommt.

So hat das Opfer Virginia Guiffre in der Anklage unter anderem behauptet, die Freundin und Zuhälterin von Epstein, Ghislane Maxwell, hätte sie als Teil eines organisierten Sexrings von minderjährigen Mädchen befohlen, Sex mit Prinz Andrew zu haben.

Giuffre erwähnt "einen anderen Prinzen", einen "ausländischen Präsidenten", einen "bekannten Premierminister" und den Besitzer einer französischen "grossen Hotelkette", scheint aber frustriert zu sein, dass sie sich nicht "an alle Menschen erinnern kann", vor allem, weil es so viele von ihnen gab.

"Mir wurde gesagt, dass ich von diesen Leuten ständig etwas tun soll", bezeugt sie und erklärt, "mein ganzes Leben drehte sich darum, diesen Männern nur zu gefallen."

Das geht ja mal gar nicht, dass der Lieblingssohn der Queen vor Gericht zitiert und dort hätte aussagen müssen. Undenkbar wäre es gewesen, wenn der fünfte der britischen Thronfolge als Pädophiler verurteilt worden wäre.

Oder was ist mit den neuesten Enthüllungen, der ehemalige israelischer Geheimdienstchef und Premierminister Ehud Barak ist in Epsteins Villa in New York immer wieder ein und ausgegangen und hat dort übernachtet? Er stellt sich gerade zur Wahl als Regierungschef in Israel.

Epstein hat für den israelischen Geheimdienst gearbeitet, um Material für Erpressungen zu sammeln. Da sind ungeheuerliche Kräfte am Werk wohl gewesen, um Epstein zum Schweigen zu bringen und damit den Gerichtsfall zu verhindern.

Und wenn Epstein sich wirklich selber getötet hat, dann ist er ein armseliger Feigling, der sich der weltlichen Verantwortung für seine zahllosen schändlichen Taten an jungen Mädchen damit entziehen wollte.

UPDATE: Das FBI spricht von einem "apparent suicide" und hat eine Untersuchung eingeleitet, also von einem "anscheinenden Selbstmord", und auch der Justizminister Bill Barr sagt das:

"Ich bin entsetzt zu erfahren, dass Jeffrey Epstein heute Morgen wegen einem anscheinenden Selbstmord tot aufgefunden wurde, als er sich in Bundeshaft befand. Der Tod von Herrn Epstein wirft ernste Fragen auf, die beantwortet werden müssen."

Die Rückkehr des atomaren Weltuntergangs

von Freeman am Mittwoch, 7. August 2019 , unter , , | Kommentare (25)



Folgender Artikel steht in der neusten Ausgabe für Juni/August des Foreign Affairs Magazine. Herausgeber ist James F. Hoge, Jr. im Auftrag des Council on Foreign Relations (CFR), einer der grossen US-Denkfabriken, welche die US-Aussenpolitik massgeblich beeinflusst. Der Artikel wurde von mir übersetzt.

-----------


Wir schreiben das Jahr 2020. Das russische Militär führt eine grosse Übung in Kaliningrad durch, einer russischen Exklave an der Ostsee, die an die NATO-Mitgliedstaaten Litauen und Polen grenzt. Ein Beobachtungsflugzeug aus dem westlichen Bündnis überquert versehentlich den russischen Luftraum und wird von einer Boden-Luft-Rakete abgeschossen. Die NATO stürmt Luftgeschwader und Kampfschiffe in die Region. Beide Seiten warnen davor, dass sie den Einsatz von Atomwaffen in Betracht ziehen werden, wenn ihre Sicherheitsinteressen gefährdet sind.

Bereits nervös wegen der Invasion der Krim, den zunehmenden Spannungen im Nahen Osten, dem Zusammenbruch von Rüstungskontrollabkommen und der Aufstellung neuer Atomwaffen, bereiten sich die NATO und Russland plötzlich auf einen Konflikt vor. In Washington, wo der Präsidentschaftswahlkampf bereits voll im Gange ist, kämpfen die Kandidaten jeweils darum, die härteste Linie gegen Russland einzuschlagen. Nachdem die russische Führung in Moskau gemerkt hat, dass sich Antiamerikanismus auszahlt, eskaliert sie ihre harte Rhetorik gegen Washington.

Mit beiden Seiten in hoher Alarmbereitschaft wird ein Cyberangriff unbekannter Herkunft gegen russische Frühwarnsysteme gestartet, der einen eingehenden Luftangriff der NATO auf Luft- und Marinebasen in Kaliningrad simuliert. Da nur Minuten für die Bestätigung der Attacke zur Verfügung stehen, beschliesst Moskau, unverzüglich reagieren zu müssen und startet konventionelle Marschflugkörper von Kaliningrader Stützpunkten auf die baltischen Flugplätzen der NATO; die NATO reagiert auch sofort mit Luftangriffen auf Kaliningrad.

Da NATO-Verstärkungen eintreffen und die Befürchtung entsteht, dass eine NATO-Bodeninvasion folgen wird, kommt Moskau zu dem Schluss, dass es eskalieren muss, um die Eskalation zu stoppen und einen Weg für eine Verhandlungslösung zu Moskaus Bedingungen zu öffnen, und führt einen kleineren Nuklearschlag auf Lagerbunker für Atombomben auf einem NATO-Flugplatz durch. Aber das Deeskalationskalkül erweist sich als illusorisch und ein atomarer Schlagabtausch beginnt.

Dieses hypothetische Szenario mag wie eine Katastrophe klingen, die mit dem Kalten Krieg hätte enden sollen. Aber es ist wieder beunruhigend plausibel geworden. Seine wesentlichen Elemente sind bereits heute vorhanden; es genügt ein Funke, um den Zunder zu entzünden.

----------

Laut den Autoren Ernest J. Moniz und Sam Nunn ist das Risiko einer nuklearen Eskalation zwischen Russland und den USA auf dem höchsten Stand seit der Kubakrise 1962. Wieso beschreiben sie dieses Weltuntergangs-Szenario? Wer sind sie überhaupt?

Moniz ist ein Atomphysiker und Politiker. Vom 21. Mai 2013 übte er bis Januar 2017 das Amt des Energieministers der Vereinigten Staaten unter Obama aus. Das Energieministerium ist für die Entwicklung und Produktion von Atomwaffen zuständig.

Nunn ist ein Geschäftsmann und Politiker der Demokraten. Er vertrat von 1972 bis 1997 den Bundesstaat Georgia im Senat. Er wird als Experte für die nationale Sicherheit betrachtet und wurde als potenzieller Vizepräsident für John Kerry (2004) und Barack Obama (2008) genannt.

Beide sind Vorsitzender der Nuclear Threat Initiative (NTI), die Nukleare Bedrohungsinitiative, und warnen davor, die USA und Russland laufen auf einen Atomkrieg zu.

Dieses Szenario erinnert mich an eine andere Beschreibung eines atomaren Schlagabtausches von einem Mitglied der Atlantikbrücke, die eine deutsche Version der CFR ist, nämlich von Claus Kleber im heute-journal.

Zum 70. Jahrestag des Bestehens der NATO berichtete Kleber am 4. April 2019 in der Anmoderation des heute-journals fiktiv über den Einsatz der NATO-Truppen zur Verteidigung Estlands.

"Guten Abend, zu Wasser und zu Luft sind heute Nacht amerikanische, deutsche und andere europäische Verbündete unterwegs nach Estland, um die russischen Verbände zurückzuschlagen, die sich dort wie vor einigen Jahren auf der Krim festgesetzt haben."

Im Anschluss machte Kleber deutlich, dass dies nicht Realität, aber jederzeit möglich sei.

"Keine Sorge. Das ist nicht so. Das ist nur eine Vision. Aber eine realistische. So etwa müsste nämlich im Ernstfall die Antwort der NATO aussehen auf einen Angriff auf das Territorium eines ihrer Mitgliedsstaaten."

Alle zusammen verbreiten die Lüge, Russland hätte die Krim erobert. Moniz und Nunn sagen, es war eine "Invasion", und Kleber, sie haben sich "festgesetzt" und er unterstellt auch einen Einmarsch.

Tatsache ist aber, die russischen Soldaten waren nach einem Abkommen mit der Ukraine legal auf der Krim und Russland hatten seine Schwarzmeerflotte in Sewastopol stationiert. Von einer "Invasion" zu sprechen ist deshalb gelogen.

Als nach dem gewaltsamen Maidan-Putsch durch den Westen die Neo-Nazis an die Macht in Kiew kamen und gegen die russisch-sprachige Bevölkerung vorgingen, haben sich die Bewohner der Krim in einem Referendum mit überwältigender Mehrheit für einen Anschluss an Russland entschieden.

Der Grund, sie wollten den Gewalttaten und den antirussischen Pogromen wie in Odessa passiert durch ein Ausscheiden der Krim aus der Ukraine entgehen.

48 Menschen kamen am 2. Mai 2014 bei einem Massaker von nationalistischen ukrainischen Schergen gegen prorussischen Demonstranten in Odessa ums Leben. Sie wurden erschlagen, erschossen und bei lebendigen Leib verbrannt.

Deshalb ist auch was Kleber sagt, die Russen hätten die Krim "annektiert", eine Lüge. Dass das Lügenmaul Kleber andauern mit seinen Nachrichten gegen Russland hetzt ist eh mehr als bekannt.

Warum werden diese Szenarien über einen Konflikt zwischen NATO und Russland uns vorgestellt? Bei beiden geht es um das Baltikum. Geht es darum, die Menschen mental auf einen Krieg vorzubereiten?

Dabei, wer ist denn der Aggressor hier?

Wer ist mit Soldaten und Kriegsgerät bis an die Grenze zu Russland vorgerückt? Wer führt grosse Seemanöver in der Ostsee durch? Wer hat den INF-Vertrag über die Aufstellung von atomaren Mittelstrecken- raketen gekündigt? Wer hat ein Raketensystem in Polen und Rumänien aufgestellt? Wer provoziert denn die Russen andauernd? Wer hat Wirtschaftssanktionen gegen Russland verhängt, was ja eh schon einer Kriegshandlung gleichkommt?

Es sind die Vereinigten Staaten und die NATO-Länder.

Interessant ist, dass Moniz und Nunn von einem "Cyberangriff unbekannter Herkunft gegen russische Frühwarnsysteme" sprechen. Wer soll denn dieser "Unbekannte" sein, wenn nicht die USA und NATO?

Will man Moskau damit in einen Krieg locken?

Recht haben sie mit der Aussage, dann gibt es den Weltuntergang, wenn die Atomraketen auf einander prasseln.

Deutschland wird dabei ausradiert, denn dort befinden sich nicht nur die ganzen Kommandozentralen und Basen der amerikanischen Besatzer, sondern die Amis lagern auch Atombomben in Deutschland.

Wo ist die Friedensbewegung und wo bleiben die Demonstrationen gegen einen Krieg mit Russland? Deutschland wird am meisten durch einen Krieg zwischen NATO und Russland betroffen sein.

Ach, hab vergessen, die Deutschen wählen ja jetzt die Grünen, die selben, die den völkerrechtswidrigen Angriffskrieg gegen Serbien 1999 als Regierungsmitglied führten und alle Kriege gegen den Irak, Libyen und Syrien befürwortet haben.

Am vergangenen Dienstag hat der ehemalige Grünen-Vorsitzende Cem Özdemir in der ZDF-Talkshow Markus Lanz zugegeben, dass seine Partei mit dem Einmarsch der Bundeswehr in den Kosovo 1998 für den ersten deutschen Kriegseinsatz seit dem Ende des Zweiten Weltkriegs verantwortlich war.

"Es waren wir, die in der Regierung die Bundeswehr erstmals 'Out of area' geschickt haben, und das war nicht ganz ohne", erklärte er.

Die Grünen sind auch diejenigen, die eine deutsche Beteiligung mit Kriegsschiffen an einer Militärmission im Persischen Golf jetzt fordern. Das ist ein vorprogrammierter Konflikt mit dem Iran. Die Grünen sind Kriegshetzer und keine Pazifisten!!!

Wie gehts Gillette nach der Antimännerwerbung?

von Freeman am Dienstag, 6. August 2019 , unter , , | Kommentare (17)



Ihr könnt euch erinnern, im Januar brachte ich den Artikel, "Gillette - die schechteste Werbung die sein kann", mit dem ich aufzeigte, der Rasierkonzern sieht seine Kunden, die Männer, als Feinde an. Damals machte ich das Fazit:

"Werbung hat ja eigentlich die Aufgabe, ein Produkt zu verkaufen. Was Gillette hier macht ist genau das Gegenteil und ein Schuss ins Knie. Statt die Vorteile des Produkts darzustellen, wird hier eine ultra-liberale, feministische und links-faschistische politische Agenda gepuscht, 'Männer sind grundsätzlich schlecht'. Aber nicht alle Männer, sondern nur weisse natürlich!!!"

Gillette hasst Männer!

Nach dem mehr als ein halbes Jahr vergangen ist, hat es mich interessiert zu erfahren, wie hat sich diese Anti-Männer-Werbung auf die Geschäftszahlen ausgewirkt? Ist es ein Vorteil in der Werbung Männer als "Prügelknaben" zu verwenden oder ein Nachteil für den Konzern?

War es geschäftlich klug den "Lieblingsschurken" der Linksfaschisten und Feminazis den Krieg zu erklären - Männlichkeit, insbesondere "toxische Männlichkeit" - oder löste es einen vorhersehbaren massiven Rückschlag aus, indem sie einen grossen Teil ihrer Zielgruppe entfremdeten?

Ich kann euch berichten, die Muttergesellschaft von Gillette, Procter & Gamble, musste einen Abschreiber in Höhe von sagenhaften 8 Milliarden Dollar vornehmen, weil die Marke so abgestürzt ist!!!

"Procter & Gamble meldete für das Quartal zum 30. Juni einen Nettoverlust von rund 5,24 Milliarden US-Dollar oder 2,12 US-Dollar pro Aktie, der auf eine nicht liquiditätswirksame Abschreibung von 8 Milliarden US-Dollar auf Gillette zurückzuführen ist", erklärt Reuters.

Schlimmer geht's nimmer und es geschieht ihnen recht.

Da kann man vor Schadenfreude über diese "Opportunisten" bei Gillette nur lachen, die meinten, wenn sie der #Metoo-Bewegung in die Vagina kriechen, machen sie mehr Umsatz.

Haben sie was daraus gelernt? NEIN!!!

Guckt euch die Werbung an, die sie im April für die Marke ihrer Frauen-Rasierer "Venus" sich einfallen haben lassen:



Das offizielle Twitter-Konto von Gillette Venus veröffentlichte ein Foto einer krankhaft fettleibigen Frau in einem Bikini mit Namen Anna, die am Strand herumtrampelt. "Geh da raus und töte den Tag", fordert die Bildunterschrift.

Gillette kommentierte dazu: "Wir lieben Anna, weil sie laut lebt und ihre Haut liebt, egal wie die 'Regeln' sagen, dass sie es zeigen soll.

Dieses Monster hat doch seit Jahren nicht mehr ihre Intimzone gesehen, geschweige denn rasieren können. Wie schafft es Anna aufs Klo zu gehen und wie ist sie überhaupt in der Lage ihren Arsch abzuwischen?

EKELHAFT!!!

Feministinnen waren nicht nur an vorderster Front dabei, krankhafte Fettleibigkeit vom Stigma zu befreien, sondern es auch noch als vorbildlich für Frauen zu feiern.

Sie sind sogar auf Ärzte losgegangen, die weibliche Patienten auf die Gesundheitsrisiken im Zusammenhang mit ihrem extremen Übergewicht aufmerksam machten und nannten sie "Frauenhasser".

Ist es wirklich die Meinung von Gillette, übergewichtige Frauen, die nichts für ihr Aussehen tun, und überhaupt Feministinnen, die typischen Kundinnen für ihre Rasierprodukte sind? Die lassen doch ihre Haare überall spriessen, unter der Achsel, an den Beinen, im Schambereich und im Gesicht.

IGITT IGITT!!!

Wenn ihr dachtet, dass Gillette mit seiner umstrittenen Anzeige "toxische Männlichkeit" und feiern der "weiblichen Fettleibigkeit" den Gipfel der Negativwerbung erreicht hat, dann täuscht ihr euch.

Die Rasierklingenfirma übertraf sich Ende Mai selbst und veröffentlichte einen Werbespot, in dem ein Vater seinem Kind, das von einer biologischen Frau sich mit Hormonen zu einem "Mann" verwandelt, beibringt, wie man sein Gesicht zum ersten Mal rasiert.



Ist das die neue Zielgruppe für Gillette, Frauen denen wegen der Einnahme von männlichen Hormonen ein Bart wächst und dafür die Milliardenkundschaft von echten Heteromännern über Bord zu werfen?

Ein Bekannter von mir ist gerade aus den USA zurückgekehrt. Er erzählte mir, in Amerika sind alle Leute sehr aggressiv geworden und explodieren gleich bei jeder Kleinigkeit.

Als er am Flughafen nach der "Herrentoilette" fragte, "men's room", da haben sie ihn fast umgebracht. Sie haben ihn angeschrien, es gebe keinen "men's room" sondern einen "people room", eine "Leutetoilette", eine für alle Geschlechter.

Männer und Frauen verrichten ihr Geschäft zusammen in einem WC. Das soll ein Fortschritt sein??? Das ganze ist völlig bescheuert und ein Verlust der Intimität und Privatsphäre, besonders für Frauen ... aber ein Paradies für Spanner!


Zu der ganzen "Transgender" Sache habe ich folgendes zu sagen:

Erstens, es gibt nur zwei Geschlechter, das war es und fertig. Über 30 Geschlechter, wie gewisse Kulturmarxisten behaupten, ist widernatürlich und krank.

Dann, egal ob sich eine biologische Frau als Mann "identifiziert" oder ein biologischer Mann als Frau, sie werden NIE ein Mann oder ein Frau sein, egal wie viel sie ihr Geschlechtsteil umoperieren lassen und Hormone nehmen.

Eine Frau, die sich einen Penis "bauen" lässt, wird KEINE Kinder zeugen können und ein Mann, der sich eine Vagina "bauen" lässt", NIE Kinder gebären. Eine Geschlechtsumwandlung ist nur oberflächlich und die Identifikation nur Einbildung!

Wer meint im falschen Körper zu sein, soll nicht seinen Körper von Ärzten misshandeln lassen und seine Geschlechtsmerkmale ändern, denn das löst nicht das Problem, sondern sich einer psychologischen Therapie unterziehen. Das Problem ist im Kopf.

So, das ist meine Meinung und die ganzen Gender-Freaks können mir in den Schuh blasen!

Was mit Gillette wirtschaftlich an Negativen passiert beweist nur, ich habe recht, denn die Mehrheit der Menschen denkt so wie ich und lassen sich diesen ganzen neuen Gender-Quatsch nicht mit Werbung einreden.

Die Produkte von Gillette werden zu recht boykottiert!

----------------

Es gibt nur zwei Geschlechter, entweder hat man zwei X Chromosome und man ist eine Frau, oder ein X und Y Chromosom und dann ein Mann: