Nachrichten

Das 9/11 von Kiew und seine Folgen

Donnerstag, 6. März 2014 , von Freeman um 09:00

Jetzt wissen wir es definitiv. Der Aussenminister Estlands, Urmas Paet, hat im Telefongespräch mit Catherine Ashton bestätigt, es fand eine Operation unter falscher Flagge am 20. Februar statt. Von den Putschisten angeheuerte Scharfschützen haben auf beide Seiten geschossen und damit ein Blutbad angerichtet. Als Sündenbock wurde die Spezialeinheit Berkut bestimmt, der man die verbrecherische Tat in die Schuhe schob, obwohl sie unbewaffnet war.



Dann ging es Schlag auf Schlag. Die Vereinbarung zwischen Präsident Janukowitsch und der Opposition unter Vermittlung der Aussenminister von Polen, Frankreich und Deutschland wurde sofort zunichte gemacht. Am 21. Februar flog Janukowitschs im Glauben die Vereinbarung stehe, denn alle Zugeständnisse seinerseits wurden gemacht, wie eine Übergangsregierung, eine Verfassungsänderung sowie vorgezogene Präsidentenwahlen bis spätestens Dezember, ins ostukrainische Charkow. Auf dem Weg dort hin wurde er hinter seinem Rücken illegal abgesetzt, dann bedroht, musste um sein Leben fürchten und schlussendlich ausser Landes flüchten. Der faschistische Putsch war vollzogen.

Präsident Janukowitsch wurde nicht durch ein ordentliches Amtsenthebungsverfahren entmachtet, sondern einfach durch einen illegalen Beschluss. Die Putschisten sind sogar hergegangen und haben das Verfassungsgericht einfach aufgelöst, ein klarer Verstoss gegen die Gewaltentrennung. Dabei müssen die Verfassungsrichter eine Absetzung mit einem Urteil genehmigen. Laut Verfassung kann ein Präsident nur auf drei Wege sein Amt verlieren. Entweder er wird wie gerade beschrieben durch ein korrektes Verfahren entmachtet, oder er tritt freiwillig zurück oder er stirbt. Da nichts von dem geschah, ist er noch formell der Präsident der Ukraine.

Das durch die Putschisten völlig mit Drohungen eingeschüchterte Parlament beschloss danach das Ende des Polizeieinsatzes auf dem Maidan. Die Spezialeinheit Berkut wurde einseitig für den gewaltsamen Einsatz gegen die Militanten und für die Todesopfer verantwortlich gemacht. Am 24. Februar wurde in der Werchowna Rada ein Gesetzentwurf zur Auflösung der Berkut-Einheiten eingereicht. Der Innenminister der Putschisten, Arsen Awakow, verfügte am 26. Februar die Auflösung der Sondereinheit, Fall erledigt.

Wie Paet im Telefongespräch bestätigt, gibt es kein Interesse von Seiten des Regimes die Hintergründe der Schiesserei und wer die Scharfschützen wirklich sind aufzuklären. Das erhärtet den Verdacht, sie waren es selber.

Jetzt hat der Chef der Berkut der Krim, Yury Abisov, gegenüber RT ein Interview gegeben. Er sagte über die Ereignisse in Kiew folgendes:

"Irgendwelche Kräfte von Ausserhalb, eine dritte Partei, war für die Provokationen und für die Todesfälle auf beiden Seiten verantwortlich. Ab einem gewissen Zeitpunkt verstanden wir, es handelt sich nicht mehr um friedliche Proteste wie 2004 und 2007. Jetzt waren es nur noch Provokationen, nicht nur gewaltsame, sondern echt hinterhältige Taktiken durch die Randalierer."

"Wir waren unbewaffnet - wir hatten nicht mal nicht-tödlich Waffen dabei - der Plan der Drahtzieher war es die Kräfte der Berkut zusammenbrechen zu lassen, uns zu demoralisieren und uns dazu zu zwingen, die Seiten zu wechseln, aber das taten wir nicht."

"Und dann kam das schlimmste, die Schiesserei. Schüsse wurden auf beide Seiten abgefeuert, aber wie gesagt, wir hatten keine Waffen. Es war sehr schwer zu verstehen was da ablief, Beamte fielen einfach auf den Boden, einer nach dem anderen. So wurde uns klar, die Menschen sterben durch Kugeln! Aber ich wiederhole, keine Schüsse konnten von den Berkut abgegeben worden sein. Ich bin mir sicher, es war ein organisiertes Team von Professionellen," sagte Yury Abisov.

Das passt zu der Aussage von Urmas Paet, "es gibt jetzt den immer stärkeren Eindruck, dass hinter den Scharfschützen stand nicht Janukowitsch, sondern jemand von der neuen Koalition", also von den Putschisten die professionelle Scharfschützen dazu verwendeten, um sich illegal an die Macht zu bringen. Sie haben auf beide Seiten schiessen lassen, um die explosive Lage zu verursachen. Danach haben sie die Berkut als Sündenbock hingestellt.

Was hier ablief ist eine klassische Operation unter falscher Flagge, das 9/11 von Kiew.

Genau wie bei 9/11 weigern sich die meisten westlichen Medien diese Tatsache, die durch das veröffentlichte Telefonat zwischen Paet und Ashton nun ans Tageslicht gekommen ist, der Öffentlichkeit zu berichten. Oder wenn sie es tun, dann nur sehr zaghaft und voller Zweifel. Dabei hat das Aussenministerium von Lettland das Telefonat mittlerweile bestätigt. Die ARD und das ZDF, sowie auch das Schweizer Fernsehen, haben mit keinem Wort dieses Gespräch in ihren Hauptnachrichtensendungen gestern erwähnt. Sie betreiben die volle Zensur.

Mit dieser Weigerung zu berichten entlarven sich die Medien zu dem was sie sind, reine Propagandaorgane, Verkünder der offiziellen US-EU-NATO Story, die voll gelogen ist. Genau wie sie das offizielle 9/11-Märchen bis heute aufrechterhalten. Aber die Wahrheit kann man nicht unterdrücken, nicht in der heutigen Zeit mit dem Internet.

Mittlerweile sind die Berkut-Angehörigen bei ihrer Rückkehr aus Kiew in Sewastopol gefeiert worden. Der Bürgermeister der Stadt, Aleksej Tschalyj, erklärte am 26. Februar, die dort stationierte Berkut-Einheit werde nicht aufgelöst. Er kündigte an, den Berkut-Angehörigen weiterhin ihre Gehälter zahlen zu wollen. Sie sollen an den Kontrollstellen auf den Strassen nach Sewastopol Dienst tun und die Bevölkerung von den Schergen der Putschisten aus Kiew schützen.

Auch der illegal abgesetzte aber immer noch legale Präsident der Ukraine, Wiktor Janukowytsch, hat bei seiner Pressekonferenz am 28. Februar in Rostow am Don den Einsatz der Berkut-Einheiten verteidigt. Ein Schiessbefehl sei von ihm nicht erteilt worden. Vielmehr seien die Berkut-Polizisten "verbrannt, beschossen und getötet" worden. Er habe sich bei ihnen entschuldigt.

insgesamt 26 Kommentare:

  1. Dies betrachte ich als abschließendes Ergebnis der Vorfälle.

    Vielen Dank Freeman und alle wachsamen höher entwickelten Menschen, die für die Aufdeckung dieser FALSE FLAG ATTACK gewirkt haben.

    2001 war das Internet und die Vernetzung kaum vorhanden. Eher Betastatus. Da konnten die Verschwörer (usrahell/mossad/alciada) 9/11 durchziehen.
    2014 nicht mehr. Innerhalb von 5 Tagen wird diese Cover Up aufgedeckt.
    Nun muss man das EXTEM LAUT UND EXTREM BREIT RAUSSCHREIEN!
    Peinlich peinlich für Mainshithurencopyundpastemedien, das Telefonat ist WTC 7 !

    SENDET AN ALLE DIESEN LINK, LADET IHN HOCH, ZITIERT, FÜGT EIN, LIKED....die Wahrheit ist 2014 nicht mehr zurück zu halten.
    Zu viele private Kameras, zu schnelles mobiles Internet, zu viele Smartphones, zu viel Vernetzung, zu viele aufrichtige gute Menschen, kritisches technisches Potential erreicht...genial!

  1. Sasmurtas sagt:

    "Die ARD und das ZDF, sowie auch das Schweizer Fernsehen, haben mit keinem Wort dieses Gespräch in ihren Nachrichtensendungen bis jetzt erwähnt. Sie betreiben die volle Zensur."

    Zumindest hat das ZDF durch seine Sprechpuppe Marietta Slomka gestern Abend im "Heute-Journal" das Thema zumindest "angeschnitten".
    (Link leider auf die Schnelle nicht gefunden)

  1. Unknown sagt:

    Danke Freeman, für deinen Fleiss!

    Hier eine ähnliche Zusammenfassung:

    http://guidograndt.wordpress.com/2014/03/06/maidan-skandal-was-wissen-sie-uber-die-todesschutzen-frau-merkel-und-herr-klitschko/

  1. saratoga777 sagt:

    Ernst Busch - Ami go home

    http://youtu.be/2flpdqGfAsw

    Etwas für's Gemüt!

  1. xxmichailxx sagt:

    Seht euch den Link an Veterans today

    http://www.veteranstoday.com/2014/03/05/veterans-today-was-right-kiev-shootings-a-psyops-provocation/

  1. Solange die Schlangenbrut von Globalisten, die seit 9/11 ein Falseflag-Attack nach dem anderen anzünden, duch Lügen und Intrigen mit bezahlten Akteuren/NGO's Regierungen putschen, Länder mit Krieg, Zerstörung, Tod & Leid übersähen - nur um ihre NATO-Expansionspolitik und PNAC-Visionen zu zementieren, und das kriminnelle Finanzsystem der Banken mit ihrem Fiat-Ponzi-Dollar Leitwährung über die Runden zu retten....so lange werden die Teufel JEDE vernünftige Lösung verweigern.
    .
    Alles wird von den Konzernmedien a la Goebbels 2.0 verdreht. Die Wahrheit durch den Dreck gezogen und die New World Order Propagandalügen werden von den Medien-Priestern weltweit 24h runtergebetet!
    .
    Dass die Konsum-Festangestellten-Zombies­ nicken und mit Scheuklappen zur Arbeit gehn ist aber der Hammer schlechthin - und das seit 2001, fressen 95% der Dressuraffen die Nonstop-Lügen, so muss es 1939 in Deutschland gewesen sein, vom Gemütszustand der Masse her betrachtet...oder zumindest sind wir nicht weit davon entfernt!
    .
    Aber die GESTAPO und die FEMA-Camps sind bereit zur grossen Party - kommt schon noch...
    .
    3 mal darf man raten was der Auslöser für den totalen Polizeistaat sein wird...ein False-Flag, klaro, was denn sonst, ausser sie lassen endlich ihren Ultimativen Virus frei, sobald die Elite mit dem Antiserum versorgt ist!
    .
    Wie heisst es schön? Coming soon to a theater near you! Es hat noch genug Tickets für alle, don't worry die happy!

  1. @Sasmurtas...
    .
    genau - ZDF Heute Journal, Marietta Schlampka wie auch ARD/SRF etc. ...haben eine NEUE TAKTIK, statt lästige/unliebsame Kritik zu unterdrücken/auszublenden/ignorieren, wird neuerdings allenthalben genüsslich, aufreizend mit dreckigem schmunzeln in den Mundwinkeln (wie wenn sie wüssten, dass sie uns alle nur verarschen) und abfälligen Randbemerkungen die Gegenthese/Behauptung/Unliebsame Wahrheit aufgebrüht - um hinterher ALLES in den Dreck zu ziehen die Wahrheit zu verdrehen und das ganze mit ihrer Doktrin zu überdecken. Hab zuerst auch ein paar mal gedacht - Wow, sie sprechen Themen an...aber nix da!!:OD

  1. Wie immer danke für die eingesetzte Energie die Wahrheit und die Tatsachen sprechen zu lassen. Aber die wahren Folgen werden nicht aus der x-ten gewaltsamen Versklavung eines Landes durch die menschenverachtende Fascho- Nato sondern, durch unsere Untätigkeit dies in der Zukunft zu unterbinden ausgehen. Wir können hier die Wahrheit so oft darstellen wie wir wollen, solange wir nicht genug Mitmenschen dazu bewegen gemeinsam dieses System abzuschaffen sind weitere Opfer vorprogrammiert. An meinem Arbeitsplatz zwischen ca. 180 weiteren Mitarbeitern bin ich mit einem externen Mitarbeiter die einzigen die dies auch laut aussprechen und, von ca. 80 % der restlichen Mitarbeiter wie üblich als Spinner abgestempelt werden und, 10 % die gleich fühlen und denken aber nicht mit dem Selbsvertrauen ausgestattet sind es auch zu leben und 10 % von komplett resignierten Menschen die so gefrustet sind dass sie sich geistig in Stockstarre befinden. So lange sich die Verhältnisse in unserer Gesellschaft nicht zu zu einer Mehrheit sollcher wie in diesem Forum verschieben wird kein einziges Menschenleben vor diesen Nazimördern zu retten sein.

  1. Victor sagt:

    Es ist zum kotzen wirklich, wie die MSM die "Bürger" mit Lügen bombardieren. Das sollte mMn strafbar sein.(Vor allem wenns dann später sowieso rauskommt, sollte man fragen wieso massiv gegenteilig berichtet worden ist)
    Gleichzeitig wird der ach so neue und tolle ukrainische Premier Arseni Jazenjuk immer hochgehalten, jeden Tag neue Fotos von ihm mit irgendwelchen EU-Wahnsinnigen.(Heute umkreist von Barroso,Ashton und Rompuy)
    Die wollen das Bild forcieren:"der hat jetzt gefälligst als neuer Premier angesehen zu werden, weil WIR es sagen".
    Nur weil die ihre aufgeblasenen Ärsche ins Flugzeug schieben um danach sich grinsend vor die Kameras zu stellen ists auch nicht legitim.
    Jemand muss jetzt mal auf den Tisch hauen, das kanns ja wohl nicht gewesen sein...

  1. freethinker sagt:

    Das beweist von was für einem Mörderpack wir regiert und verdummt werden. In einer tatsächlichen Demokratie hätte das Volk die verantwortlichen Verbrecher der westlichen Regierungen schon längst eingefangen. Doch in der reale EU-Diktatur machen diese Leute weiter mit ihrem Unheil.

  1. Rokkz sagt:

    Hallo,
    bisher habe ich mehr die Beobachterrolle einegenommen allerdings habe ich jetzt etwas gelesen, dass mich einfach nur vollkommen wütend gemacht hat. Ich muss diese Wut irgendwie rauslassen und wo geht das besser als bei Gleichgesinnten die verstanden haben was dort vor sich geht.

    Erstmal danke ich vielmals Freeman für seinen Fleiss und die erliche Berichterstattung. Besonders gefallen hat mir die Reise nach/in Sotchi! :)

    Okay jetzt zum eigentlich Thema.
    Ich habe mir diesen Artikel durchgelesen

    http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/europa/abgehoertes-telefonat-mit-ashton-ein-gespraech-das-nichts-beweist-12834449.html

    Es geht wie der Titel schon sagt um das abgehörte Telefonat. Das kann doch nicht sein das eine solch brisante Aussage einfach verharmlost wird. Noch schlimmer finde ich, dass paet und ashton und auch andere westliche Politiker irgendetwas freiraus sagen und sobald sie merken: "Oh das war jetzt kontraproduktiv" oder vermutlich auf drängen von den Strippenziehern ihre getätigte aussage revidieren. Allein diese Tatsache verrät die doch schon und macht das ganze noch verdächtiger.

    Jetzt kommt das aller schlimmste. Diese Aussage in dem Bericht der Faz: "Das eigentlich interessante am Gespräch Ashtons und Paets ist die Tatsache, dass es an die Öffentlichkeit gelangt ist."

    Eine unglaubliche Frechheit und ich war so wütend, dass ich dem verantwortlichen am liebsten die Fresse polliert hätte.. ich entschuldige mich für die ausdrucksweise aber es ist einfach unglaublich mir fehlen die Worte. Man will es einfach nich aufklären weil sie ganz genau wissen, dass das auf ihren eigenen Mist gewachsen ist. Das ist genau dasselbe als das Gespräch veröffentlicht wurde wo Nuland "Fuck the EU" sagte. Es wurde sich kurz etwas aufgeregt und das wars auch schon. Ziemlich schnell wurde das zur Seite gekehrt und es wurde schnell auch viel interessanter wer das Gespräch abgehört und veröffentlicht hat.

    Also ich weiss auch nicht mehr weiter.. ich bin wirklich sehr wütend und enttäuscht und alles mögliche..!

    Danke fürs Lesen so konnte ich ein wenig Wut rauslassen.

    Gruß

  1. biosan sagt:

    die Obersatanisten wie Kerry, Mc Cain und allen voran die Hohepriesterin Hillary Clinton können es nicht lassen...bama ist nur deren Hampelmann

  1. Hubi sagt:

    wo ist eure rote Linie?
    wie kann es sein,dass genau jene medien,welche über die fehler der WK2 Generation berichten heute selber lügen? wenn wir uns das gefallen lassen,werden wir uns in einigen jahren zu recht fragen lassen müüssen,warum wir nichts getan haben!
    WIR MÜSSEN DIE ZAHLUNG DER TV-GEBÜHR STOPPEN!!!
    wollt ihr,dass Guido knopp einmal eine 10 teilige Serie über euch drht,mit dem titel"AMERIKAS HELFER"
    LASST UNS EINE KAMPANGE STARTEN!!!
    J E T Z T !!!!

  1. NETS_ROT sagt:

    Die Fakten des geleakten Telefonats sind aber nur ein Teil des objektiven Lagebildes Am 19.02.2014 wird von „Sicherheitsleuten“ des Maidan ein PKW Honda Pol. Kennz. АА 4735 СО durchsucht. Im Kofferraum befindet sich Scharfschützengewehr (Typ entweder Zbroyar Z-008 bzw. westl. Fabrikat) nebst Schalldämpfer. Dieses Fahrzeug gehört (wird gefahren?) von dem Volksabgeordnete von Batkiwschtschina-Partei Sergej Paschinski der auch schon im Vorfeld als besonderer Provokateur auffiel. Dieser Vorgang wurde in einem Video dokumentiert. https://www.youtube.com/watch?v=kl6RUgAMaiA Was beweist die Luft für die Junta wird immer dünner. Weiterhin gibt es Video/ Bildbeweise das ukrainische Terroristen durch westliche Ausbilder an Kriegswaffen ausgebildet wurden. Interessanterweise hatten sie bei der Ausbildung BW Kampfanzüge an (sah man später einschließlich Hoheitskennzeichen im Zusammenhang mit „Maidan“). Auch gibt es einen übergelaufenen Zeugen der davon spricht das Spezialkräfte der NATO, Israel, in der militärischen Struktur Bedeutung hatten unter ihnen ein großes Kontingent Deutscher...

  1. Think sagt:

    Zu den auf dieser Internetseite behandelten Themen einige grundsätzliche Anmerkungen :

    1.) Die MainstreamMedienMietMäuler (MMMM) Deutschlands belügen und
    verarschen uns seit Jahrzehnten, denn sie sind direkte Abkömmlinge der Propaganda-Abteilungen der Westsiegermächte !!

    2.) Durch diese dauernde, keinen Widerspruch duldende und zielgerichtete Beeinflussung ist bei der Bevölkerung dieses Landes ein hochbeängstigender Verblödungsgrad (fast US-Standart) erreicht worden.

    3.) Wichtigst sind für den Allgemein-Deutschen :
    Fussball, Auto, Bier und Urlaub.

    4.) Die NWO-Verbrecher versuchen unerschütterlich und verbissen ihre menschenverachtenden Ziele zu erreichen; s. a.
    Zbigniew Brzeziński's
    "Die einzige Weltmacht:
    Amerikas Strategie der Vorherrschaft".

    5.) Die Verbrecher der CIA sind permanent unterwegs, z. Z. am besten sichtbar in der Ukraine, in Venezuela und in China.


    Man kann nur hoffen, daß der dummgehauene Vitali noch früh genug merkt, daß er nur ein nützlicher Idiot war (wenn nicht, dann bleibt er eben einer ;-)).

  1. Die UCK hatte auch zum großen Teil Bundeswehr Ausrüstung.
    Ein Schelm.....
    Damals übrigens.....Rot-Grün an der Macht.

  1. Mirko sagt:

    Hier. Auch etwas Interessantes. Auf der ARD läuft eine kritische Reportage/Zusammenfassung über die westlichen Mediensender, einschließlich der ARD und deren einseitige Berichterstattung. Wie konnte dieser Beitrag ins deutsche Fernsehen gelangen??....bewusst oder unbewusst. Was haltet ihr davon?

    http://www.ardmediathek.de/ndr-fernsehen/zapp/ukraine-berichterstattung-durch-die-west-brille?documentId=20018560

    Hoffen wir, dass die Situation nicht eskaliert. Peace

  1. brainstorm44 sagt:

    Hallo !
    danke freeman für dein unermüdlichen einsatz!!!
    @hubi
    Jetzt eine große
    "GEZ = Kriegspropaganda" kampagne !!!
    ich bin dabei.
    wir haben nicht mehr viel zeit , wenn das in dem tempo weiter geht.

    schafft euch vorräte an !

  1. Brasilien sagt:

    Freeman

    So, jetzt ist es offenkundig!!!!
    Danke Gott für das veröffentlichte Telefonat!!
    In Deutschland wurden etliche Bürger wegen der Negierung - trotz Beweisen, die NICHT Bestandteil der Verfahren werden durften - einer so-gesagten "Offenkundigkeit", zu etlichen Jahren Haft verurteilt....
    Gestern, 5. März 2014, drehte sich der Spieß um....
    Laut dem Prinzip der "Offenkundigkeit" ist nun die gesamte EU kriminell geworden!!
    DAS IST JETZT OFFENKUNDIG!!!
    Und nun wollen sie noch, mit unseren Steuern, die Mörder finanzieren!
    ICH GEBE BEKANNT DASS ICH:
    A) KEIN MÖRDER BIN;
    B) EBENSO KEINEN ANGEHEUERT HABE;
    C) GLEICHFALLS HABE ICH KEINEM DER EU BEAMTEN EIN MANDAT DAFÜR ERTEILT;
    D) WEITER, IN ÖSTERREICH, WO ICH WAHLBERECHTIGT BIN, HABE ICH KEINEM POLITIKER EIN MANDAT GEGEBEN UM, IN MEINEM NAMEN, MÖRDER ZU FINANZIEREN, AUS DEM EINFACHEN GRUND DASS ICH MEINE STIMME NICHT MEHR "ABGEBE" - DIE GEHÖRT MIR (!!!!);
    E) ZU ALLER LETZT, MEHR FÄLLT MIR IM MOMENT NICHT EIN, WERDE ICH MIR SEHR GENAU ÜBERLEGEN, IN GEBET UND MEDITATION, WIE ES MIT MEINEN STEUERABGABEN WEITER GEHEN SOLL!!!!
    So, meine lieben, jetzt ist mein Frust ein bisschen raus, so dass sich weiter einer wieder aufbauen kann, ohne dass ich wünschen würde handgreiflich zu werden....
    Möge GOTT diesen erbärmlichen Kreaturen verzeihen können, wenn es irgendwann soweit sein wird!!!

  1. ogentarange sagt:

    Schöne Zusammenfassung. Lese schon lange als Schläfer das ASR Blog. Anlaufstelle Nummer 1, wenn im Mainstream zu grösseren Themen wiedermal nur Verbal-Müll verbreitet wird. Vielen Dank für den unermüdlichen Einsatz!

    Habe mich jetzt sogar mal durchgerungen ein Account zum kommentieren zu erstellen:

    Wenn man die Berichterstattung (z.B. 20 min Online) der letzten Wochen so anschaut muss man sich wirklich Fragen:

    Wäre es da bezüglich Ukraine (Und auch zu MEI) nicht mal Wert eine Beschwerde beim Ombudsmann für Zensur zu stellen?

    Ich meine... wenn der sogar für so extrem wichtigen Themen, wie z.B.: "Der SRG-Ombudsmann Achille Casanova hat drei Beschwerden gegen die Berichterstattung über das Fussball-Derby der Grasshoppers gegen den FC Zürich gutgeheissen." Zeit hat...

    Siehe: http://pressefreiheit.jimdo.com/2013/06/12/ombudsmann-wirft-srf-mehr-als-eine-grobe-journalistische-fehlleistung-vor/

    Müsste man eigentlich schon meinen, dass die Berichterstattung zur Ukraine und Co. eine Beschwerde Wert wäre.

    Oder?

    Einziger Wehrmutstropfen: Schön zu sehen, wie die Leute nicht einfach nur dämlich sind. Meist haben fundiertere Kommentare auf 20min. extrem viele positive Bewertungen.

    Besonders schön: Wenn die Meinungen dann auch noch in so massivem Kontrast zu den eigentlichen Artikeln stehen.

    Richtig guter "Hundsvrlochedde-Journalismus" halt.

  1. Fly2hell sagt:

    Lieber Freman, vielen Dank für deine Mühe!! Deinen Blog lese ich schon sehr lange und bin immer gut on the line. Liebe Grüße aus Hamburg
    Ps, Was der Westen da ver(Anstalt)et
    ist nur noch zum weinen. Mag gar nicht so viel essen wie ich kotzen muss.

  1. Kiba sagt:

    @Rokkz
    danke für diesen Artikel, bin ja fast vom Stuhl gefallen. Vor allem die "Pointe" war ja geil.
    So ein Amerika höriger Wichser den möchte ich am liebsten aufhängen.
    Und das werde ich auch, wenn hier die Revolution los geht hänge ich den mit auf.
    Das man so einem Geschmeiß das schreiben erlaubt.
    Ansonsten super Artikel Freeman

  1. NATO Gladio Operation in Ukraine

    http://www.infowars.com/order-out-of-chaos-gladio-snipers-behind-killings-in-kyiv/

    „Gladio“ ist eine paramilitärische Geheimarmee. Sie wurde nach dem Zweiten Weltkrieg gegen eine mögliche Sowjet-Invasion Westeuropas gegründet. Ihr Personal wurde aus rechtsradikalen Kreisen in Deutschland, Griechenland, Italien, Belgien, Spanien, Luxemburg, Österreich und der Türkei rekrutiert. Der NATO-Geheimarmee werden zahlreiche Bombenanschläge, Morde und weitere Terrorakte angelastet.

  1. ES WIRD TOTE GEBEN, und zwar völlig unabhängig davon, ob die Regierung tatsächlich auf diese Demonstranten schießt, denn es werden im Zweifel Geheimdienstleute des Westens sein, die auf die “eigenen Leute” schießen werden.
    Diese Toten werden gebraucht, um das bestehende System zu destabilisieren und es in der Welt als “Unrechtsregime” anzuprangern, in dem sogar auf friedliche Demonstranten geschossen wird.
    Dieses Schema, Scharfschützen gegen die eigenen Demonstranten einzusetzen und die Toten dann dem “Regime” anzulasten, war so erfolgreich, daß es seitdem immer wieder verwendet wurde.

    hier weiter lesen

    Scharfschützen in der Ukraine
    http://www.eisenblatt.net/?p=25422

  1. Ich bin gespannt ob unsere Regierungsmannschaft so etwas liest und auswertet,- der Herr Gabriel hat wie es scheint ja absolut keine Ahnung von Außenpolitik- dumm daherreden andere Leute Geld versprechen,- unser Geld das wir gar nicht ausgeben möchten an solch eine nicht gewählte "Regierung" in der Ukraine

  1. ARD und ZDF sollen angeblich "volksgetragen"" sein ????
    Nee, danke die Kommentare dieser Sender sind einseitig und sprechen nicht die volle Wahrheit aus,- ist die sogenannte "Regierung" der Ukraine vom Volk gewählt,- ?