Nachrichten

EU-Abgeordneter - hier sind Kriegstreiber am Werk

Freitag, 21. März 2014 , von Freeman um 10:00

Der EU-Parlamentarier aus Österreich Ewald Stadler erzählt über seine Eindrücke als Wahlbeobachter beim Krim-Referendum in Jalta, wo er zusammen mit anderen internationalen Kollegen am 16. März 2014 die Situation am Ort auf der Krim und den Vorgang des Referendums selbst persönlich mitverfolgt hat.


Er sagte, was über der Krim von den westlichen Medien berichtet wird hat mit seinen eigenen Beobachtungen nicht das Geringste nichts zu tun. Die Medien würden Hetze betreiben und nicht den Frieden fördern. Er fordert die österreichische Regierung auf für den Frieden zu arbeiten und nicht für die Interessen Washington und Berlin. Wien verhält sich wie ein Schosshündchen von Merkel statt eine Vermittlerrolle zu spielen.

Stadler sagte was den Westen betrifft, hier sind klipp und klar Kriegstreiber am Werk. Es sind Kriegstreiber die es kaume erwarten können ein erstarkendes Russland frühzeitig in die Knie zu zwingen. Wer das macht, sagte er, treibt diesen Kontinent in den Krieg. Das würde ihn als Familienvater von sechs Kindern grosse Sorgen bereiten.



---------------------------------------------

Folgende Mail hat mich aus der Ukraine erreicht:

Hallo Freeman,

der Mann spricht mir aus der Seele. Ich bin zur Zeit in Donetsk, da seit 2007 mit einer Ukrainerin verheiratet. Ich habe bisher kein Militär oder irgendwelche Sicherheitsvorkehrungen gesehen. Die Leute hier sind größtenteils mit arbeiten beschäftigt (soweit vorhanden). Viele waren mit der alten Regierung unzufrieden und hatten nicht viel, jetzt verschärft sich die Lage durch die Inflation. Ein Großteil der Bevölkerung hat hier keine Fallhöhe. Es geht ums pure Überleben und die Frage, ob man am nächsten Tag die Familie noch ernähren kann. Die Oma unseres Sohnes bekommt derzeit umgerechnet ca. 100 EUR Pension. Sollte das eintreffen, was Kiev vor hat, kann man sich ja vorstellen, wie weit man mit 50 % kommt.

Es gibt hier viele verschiedene Meinungen zu derzeitigen Situation, aber in einem sind sich alle einig. Die "Regierung" in Kiev ist illegal und was dort passiert ist, war ein Putsch und spiegelt nicht die Meinung der Ukrainer wieder. Auch wissen viele, was mit der EU und der Nato auf sie zukommt. Dass sehr viel Schrott durch die Medien verbreitet und der Versuch unternommen wird, die Bevölkerungen gegeneinander aufzuhetzen. Niemand hier will Krieg. Meine Frau sagt: die Medien sind die 5. Regierung und schaut keine Nachrichten mehr.

Die Tage hatten wir ein Gespräch mit einem Taxifahrer. Am Ende der Fahrt sagte er zu meinem Bekannten (der mit mir unterwegs war): ich, bzw. wir in Deutschland sollen bitte nicht schlecht über die Leute hier denken. Ich bin noch bis zum 30.03. in der Stadt, vielleicht kann ich noch ein paar Eindrücke und Meinungen einfangen.

Grüße aus Donetsk

insgesamt 28 Kommentare:

  1. er sollte keinen vw phaeton fahren....
    guter mann!

    „In Zeiten der universellen Täuschung wird das Aussprechen der Wahrheit zur revolutionären Tat.“
    ―George Orwell

  1. Armes Österreich kann ich da nur sagen. Da hat Österreich schon das große Glück im Gegensatz zu Deutschland neutral zu sein und trotzdem vertritt eine große politische Mehrheit den Irrsinn der USA und folglich auch den Irrsinn Deutschlands. Politiker wie Ewald Stadler, die ihrem Gewissen verpflichtet sind, die wünsche ich mir auch hier in Deutschland als Deutscher. Ich traf im letzten Jahr einen Österreicher hier in Hamburg. Wir unterhielten uns unter anderem lange über die Weltpolitik. Auch über die FPÖ. Dabei stellte ich fest, dass er eher zum linken Lager in Österreich gehört. Trotzdem erklärte er mir, dass viele Österreicher Deutschland als großen Bruder ansehen. Ich möchte mich nicht so weit aus dem Fenster lehnen und behaupten, dass diese Ansicht für alle Österreicher gilt. Was ich aber sagen kann, ist, dass auch ich selbst Österreich als Bruder ansehe. Aber so wie es momentan aussieht kann ich nur hoffen, dass Österreich und Deutschland keinen gemeinsamen Vater haben. Auf der politischen Weltbühne, wenn man das familiäre weiterführt, hat Deutschland nämlich die USA zum Vater. Politiker wie Ewald Stadler und alle anderen Österreicher sollten Deutschland ins Gewissen reden, statt Deutschland auf dem Irrweg in vielen Dingen, nicht nur in Russlandfragen, hinterherzulaufen.

  1. Pessi sagt:

    Ich weiß nicht ob es erlaubt ist hier zu einem Video zu verlinken: jedoch ich versuche es mal:

    http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=RN5eRxOQrnU

    Absoluter Wahnsinn und Terrorismus pur, und so etwas will und wird in die EU kommen.

  1. Danke, alias Silberfederchen, ich kann dir nur beipflichten. Leider wird man solche Worte eines Politikers immer nur von der Oppositionsbank hören! Unsere Medien geben so jemand keine Stimme!

  1. Ich schätze den Herr Stadler sehr, für den Mut den er aufbringt, die Wahrheit zu sagen. Leider Gottes ist es soweit gekommen, dass man jemanden der die Wahrheit sagt, für seinen Mut loben muss.
    Ansonsten bin ich froh diesen Blog gefunden zu haben. Beschäftige mich schon seit Jahren mit der NWO, wobei die Initialzündung wie bei vielen anderen, die Geheimdienstaktion am 11.9.2001 war. Das tolle an diesem Blog ist die tagespolitische Komponente, die zusätzlich dazu kommt. Außerdem ist es auch eine Wohltat für die Seele zu sehen, dass es doch noch viele Gleichgesinnte gibt, und sich nicht jeder von der täglichen Indoktrination der Massenmedien beeinflussen lässt. Also viele Grüße an die Blog-Leser und selbstverständlich an Freeman.

  1. Hallo Freeman ich muss dazu mal etwas sagen.

    Ich finde du hast zwar absolut Recht, dass die westlichen Medien viel Mist über Russland erzählen, vor allem jetzt mit der Krimgeschichte.
    Aber du kommst mir so vor als wärst du ein richtiger Putinbefürworter. Ich weiß dass unsere Politiker nicht besser sind, verstehe mich nicht falsch ( ich bin auf deiner Seite :D), aber dennoch kommen mir deine Kommentare recht Prorussisch und Proputin mäßig rüber. Ich höre von vielen Russen, dass Putin auch eine Art Diktator ist, und dass deren Medien genauso manipuliert sind wie Unsere. So habe ich immer ein Problem deinem Standpunkt zu folgen, weil ich auch manchmal nicht weiß woher du die Informationen hast. Denn die russischen Medien sind wie gesagt auch manipuliert ( wenn es nicht stimmt dann kannst du es gerne wiederlegen, würde ich sogar gerne hören).
    Ich bin wirklich auf deiner Seite. Aber du bist ja derjenige der uns beibringt Informationen zu hinterfragen :D

    So schreibt also die Eu und Russland, und irgendwo dazwischen ist dann die Wahrheit!? Gibt es einen Staat, dessen Medien nicht kontrolliert sind?

    Gruß vom Deutschen.

  1. Der ehemaliger Angestellter der ukrainischen Sicherheitsdienst (SBU) hat 3-stundigen Gespräch gehalten, wo er vielle neue Fakten offengelegt hat über die Vorbereitung der Revolution in Kiew seitens amerikanischen Botschaft im engen Zusammenarbeit mit heimischen Ultranazi und ausländischen Kämpfer aus der Polen und Rumänien.
    Der Putsch wurde schon lange von amis geplannt und sorgfälltig vorbereitet.
    Das Ziel ist die Ukraine politisch und economisch vom Russland loszuwerden und an sich zu reißen damit die eigene langfristige Interesse von USA im Region durchzusetzen.

    Hier ist der einzelne Bericht von Freeman in Bedarf.

  1. Freeman sagt:

    Na Du letzter wahre Deutsche, selbstverständlich bin ich für Putin und Russland und das schon seit über 10 Jahren. Er ist der einzige Politiker auf der Welt den ich respektiere. In Russland bin ich sehr oft, kenne deshalb die Lage sehr gut. Putin hat vergangenen Herbst die Welt vor einem Krieg bewahrt, denn die westlichen Verbrecher wollten Syrien angreifen und er hat das verhindert. Der Bevölkerung von Russland ist es noch nie so gut gegangen wie jetzt. Es gibt mehr Freiheiten in Russland als hier. Wer noch nie dort war soll einfach schweigen. Er ist ein echter Patriot der die Interessen Russlands verteidigt und sich der kriminellen Weltelite nicht beugt. Deshalb hassen sie ihn und benutzen die Medien für die ständige Dreckschleuder und Verleumdung. Dieser bist Du wohl auch verfallen. Wenn Dir meine Meinung und Schreiberei nicht passt, dann geh wo anders hin.

  1. Während der Anfänge gilt es eindeutig Flagge zu zeigen. Wenn der Kapitalfaschismus die Welt mit seiner Monopolstellung erobert, ist es bereits zu spät. Wenn dann der Große Knall kommt, kommen alle mit der alten Ausrede: "Wir haben doch davon nichts gewusst". Kriegshetzer sind genau so Verbrecher, wie die welche Kriegsverbrechen dann tatsächlich in Form von Mord und Totschlag begehen. Beide gehören vor ein ordentliches Volksgericht. Habe den Eindruck, das die EU-Regierung sich immer mehr verselbständigt und nur noch der NATO, also USA hörig ist. Wer profitiert und profitierte schon immer von kriegerischen Weltkonflikten. Es waren doch wohl meistens der westliche industrielle Militärapparat. Jetzt schüren und provozieren sie wieder, diese Verbrecher. Ukraine wird massiv unter Druck gesetzt. Entweder ihr ergibt euch uns Bankstern oder es wird Blut fließen, dass ist die friedensstiftende und wohlstandbringende US-Politik unter der Tochtergesellschaft namens EU. Alles Lug und Trug.

  1. Gysi labert schon seit Jahren & gibt denen Kontra...

    Wieso zeigt er die nicht einfach mal an, das können nämlich nur Leute aus dem Bundestag (so wie ich das verstanden habe) da passiert auch nichts.. alles nur bla bla....

  1. saratoga777 sagt:

    Das ist jetzt aber unheimlich, Freeman - eben wollte ich Dir einen Link schicken zu diesem Video.

    Dieser Politiker nimmt ja auch Bezug auf seine Kinder und deren Zukunft, um die er sich Sorgen macht. Genau so argumentiert jemand, der noch einigermassen klar denken kann und einen gesunden Menschenverstand besitzt. Eigentlich sollte jeder normale Mensch exakt so argumentieren. Das tun wir beide ja auch, Freeman.

    Haben die anderen Politiker etwa keine Kinder? Haben die Medienhuren etwa keine Kinder?

    Das bestätigt doch nur, was ich immer gesagt habe: Man hat etwas mit den Köpfen jener Leute gemacht, ihnen eine Art von Gehirnwäsche verpasst. Mit Angst und Korruption alleine kann man sich deren Verhalten definitiv nicht mehr erklären.

    Du hast doch bestimmt schon einige jener spektakulären Hypnose-Shows gesehen, Freeman, in denen man die Leute dazu bringt die verrücktesten Dinge zu tun. Das dürfte der Sache wohl noch am nächsten kommen. Könnte es sein, dass man diese Politiker auch hypnotisiert hat, damit sie die verrücktesten Dinge tun?

    Kann auch sein, dass diese Politiker von jemandem massiv bedroht werden, und einfach davor Angst haben die Wahrheit zu sagen. Aber kann diese Angst grösser sein, als die Angst vor einem nuklearen Krieg mit Russland?

    Da wäre ich doch lieber arbeitslos und am Leben, als eine tolle politische oder journalistische Karriere und dafür tot.

    Kann auch sein, dass sie so viele Lügen aus den Zeitungen verinnerlicht haben, dass sie selbst den Bezug zur Realität verloren haben und einfach im falschen Film im Kopf sind. Kann auch sein, dass die Medienhuren selbst zu viele Zeitungen gelesen haben, und deswegen verrückt geworden sind.

    Ich meine, was nützt denen ein dickes Bankkonto, wenn sie dann radioaktiv eingeäschert werden? Und Fukushima zeigt uns ja, dass es bei einem nuklearen Krieg keinen Ort mehr auf der Erde mehr geben wird, der sicher sein wird.

    Die andere Möglichkeit besteht darin, dass man jene Leute dadurch korrumpiert hat, dass man ihnen einen Platz in einem Atombunker versprochen hat, das würde auch noch einen gewissen Sinn ergeben. Aber was für ein Leben wäre das dann?

    Vielleicht sollte man dieses Video einrahmen mit dem Titel: Der letzte normale Politiker in Europa vor dem Untergang Europas.

    Ich meine, es ist ja nicht so, dass man hochgradig intelligent sein müsste, um die ganzen Lügen im Falle der Ukraine erkennen zu können.

    Wo also liegt eigentlich das Problem? Sind westliche Politiker und Medienhuren allesamt lebensmüde, wollen sie sterben, oder glauben sie unsterblich zu sein, oder sind sie alle hochgradig verblödet?

    Also liebe Politiker und Medienhuren, macht doch mal was Vernünftiges mit Eurem schmutzigen Geld, kauft Euch davon einige Gasmasken und grabt Euch in der Erde ein und hofft, dass es keinen himmlischen Schöpfer gibt - der hat nämlich keine so gute Meinung von Euch.

  1. freethinker sagt:

    @ Pessi: Warum Wahnsinn?
    Für was steht die EU in deinem Verständnis? Wohl für Menschenrechte und Demokratie? Ist nicht der Realität entsprechend, oder? Ich würde meine Anschauung revidieren, diesbezüglich. Du lebst in einem orwellschen Staat.

    Müssten die "Demokraten" der westlichen Regierungen das Volk dermaßen belügen, die Wahrheit ins Gegenteil verkehren, ständig, wenn sie eine anständige Politik machen würden? Sicherlich nicht!

    Nein, diese Verbrecherregierungen führen ständig völkerrechtswidrige Angriffskriege, ermorden willkürlich überall Menschen und bespitzeln das eigene Volk.
    Gleichzeitig schwafeln sie von Menschenrechten, die sie selbst ständig aufs gröbste verletzen. Sie missbrauchen diese Begriffe, sie nutzen sie als Propagandabegriffe gegen das eigene Volk und gegen die Menschheit. Pass auf, denen sind die schlimmsten Grausamkeiten zuzutrauen. Schau nur nach Syrien, wie sie die eingeschleusten Terroristen unterstützen und wie sie überall Feuer legen und wie sie alles vernichten und ins Elend führen: http://urs1798.wordpress.com/

  1. i-forest sagt:

    Hallo Freeman,
    gibt es in Russland noch mehr solche Politiker wie vom Schlage Putin.
    Ist er die Spitze und gibt es bei Bedarf auch Nachfolger die für die Russen wählbar wären? Wie ist da Dein Gefühl? Ich würde natürlich gerne hören, dass es gute Nachfolger im Zweifel geben würde. Dann wäre das ganze für Russland nachhaltig.

  1. Unknown sagt:

    Ich kann nur allen raten das obige Video ÜBERALL zu verlinken! Damit werden die Staatsmedien bloßgestellt!

  1. Unknown sagt:

    FRIEDEN MIT RUSSLAND!

    Auch wenn die Petition sicher nichts bewirkt, kann trotzdem jeder ein Zeichen setzen:

    https://www.openpetition.de/petition/online/stop-der-sanktionen-gegen-russland

    Etwas Abwechselung:

    http://www.youtube.com/watch?v=rhLgrjotnS8&feature=youtu.be&t=17s

  1. @Stefan Pirker:
    Bei uns hier in Deutschland ist es ja nicht anders. Ich möchte aber behaupten, in Österreich ist man in der Meinungsverkommenheit noch nicht so weit fortgeschritten wie hier in der Merkelrepublik. Entgegengesetzte politische Meinungen haben in den großen Medienhäusern kein Forum. Auch die kleinen regionalen Zeitungen sind alle voll an den Mainstream angepasst und versuchen teilweise sogar noch den ohnehin schon verbrecherischen Lügen die Krone aufzusetzen. Freundliche Grüße nach Graz! :-)

  1. freethinker sagt:

    @ Pessi: Schau her, wie verbrecherisch die EU ist. Diese Leute putschen den demokratisch gewählten Präsidenten in der Ukraine mithilfe von Nazibanden und unter Verwendung von Scharfschützen, die Demonstranten erschießen mussten, an die Macht. Und nun unterzeichnet das eingesetzte Faschistenregime, dass überhaupt keine legitime Macht besitzt, da es von der EU eingesetzt wurde und nicht eine Stimme vom ukrainischen Volk besitzt ein Assoziationsabkommen mit der EU. Zynischer können diese Verbrecher in der EU nicht mehr handeln.
    Das wäre so, als wenn ich mit einer Gruppe von Personen eine Bank überfalle. Die Bankangestellten erschieße bzw. vertreibe. Die Personen, die die Bank überfallen haben, als Besitzer dieser Bank ausrufe und mir das Geld der Bank durch diese neuen "Besitzer" aushändigen lasse, vollkommen verbrecherisch!
    http://de.ria.ru/politics/20140321/268086605.html

  1. Freecat sagt:

    @DerLetzteWahreDeutsche

    Meine Eltern fahren regelmässig nach Russland (im Schnitt alle 2 Jahre!) für ein paar Wochen!
    Wir haben drüben noch ein paar Verwandte, dennen es heute VIEL, WIRKLICH VIEL besser geht als noch vor 10 Jahren! Die Leben da teilweise mittlerweile besser als wir hier(ohne Witz). Ich habe meinen Eltern bereits vorgeschlagen evtl. wieder zurück zu fahren, sollte es hier noch schlimmer werden.
    Aber dieser Schritt ist nicht so einfach, von daher benötigt so ein Schritt viel Überlegung! Zumal wir auch viele Verwandte auch hier haben und so einfach auszuwandern geht leider nicht mehr, zumal wenn man hier seine Arbeit und alles was man sich hier aufgebaut hat,besitzt, zurücklassen müsste....aber mal schauen was passiert, wenn es hier weiter bergab geht, werden wir vielleicht diesen Schritt wirklich machen müssen... Obwohl ich ungerne meine Heimat hier verlassen würde!
    Zu Putin kann ich dir nur sagen, dass er Russland zurück aus der vollkommenen Armut und Zerstörung (nach der Jelzin/Gorbatschow Ära die das Land im Auftrag des Westens ausbeuten ließen) geholt hat! Natürlich gibt es auch heute noch einige Menschen, dennen es nicht so gut geht in Russland, aber vor zehn Jahren sind die Menschen haufenweise im Winter einfach erfroren und viele tausende an Alkoholismus gestorben. Heute schaut es ganz anders aus! Die Menschen in Russland haben wieder Hoffnung und sind wieder dabei ihr Land zum "Aufblühen" zu bringen. An der Spitze sitzt ein wahrer Patriot namens Putin, der sich nicht, wie unsere Politikdarsteller in Deutschland und in vielen anderen Ländern der Welt, für ein paar Doller kaufen lässt und sein eigenes Land verkauft!!!
    Putin ist ein guter Mann, Er lebt für Russland!!!
    Russland kann sich glücklich schätzen so einen Mann an der Spitze zu haben!!!
    Merkel und Co. in Deutschland verkaufen uns alle und stopfen sich ihre eigenen Taschen mit unseren Steuergeldern voll!!
    Wenn man mit offenen Augen lebt, wird man schnell feststellen, dass es uns in Deutschland zu D-Mark Zeiten um Welten besser ging als heute! Die jenigen, die von der Einführung des Euros profitiert haben, sind Banken und Großkonzerne, der "Normalbürger" wurde abgezockt! Der Lohn wurde halbiert und die Preise wurden teilweise nahezu verdoppelt!
    Putin spielt nicht das Spiel der NWO-Erbauer mit und wird deshalb durch alle gekauften & gleichgestellten Medien demoniesiert und verteufelt!
    ... Also ICH glaube an Putin!

  1. abwarten sagt:

    ...wir haben Frau Dr. Merkel. Frau Dr. Merkel hat in der ehemaligen Sowjetunion "studiert" - angeblich Physik. Da hab ich noch halbwegs Lenins Revolutionstheorie in den Ohren - die Revolution muss so einfach sein, dass sie auch von einer Köchin angeführt werden kann. Merkel ist die Köchin - dumm, uninformiert - aber engagiert im Sinne der Auftraggeber. Merkel u. Konsorten ist das Dümmste und Niederträchtigste, was dem deutschem Volk nach dem 2.WK widerfahren ist.

  1. Hallo, Freeman,

    ich lese seit mehr als einem Jahr deine Kommentare und muss sagen, dass diese mit Abstand zu den Besten gehören, die ich kenne - und ich kenne wirklich viele. Sachlich, präzise und fundiert.
    Bzgl. Russland und Putin, da stimme ich dir 1:1 bei.
    Einen Putin, dass habe ich schon sehr oft zu meinem Kunden und in meinem Bekanntenkreis gesagt, bräuchten wir hier in Deutschland wofür ich zumeist ganz erstaunt und ungläubig belächelt werde.
    Putin, ein Mann ein Wort und Merkel? Ein von Macht besessenes, falsches Wörterbuch.
    Putin baut Russland auf, prägt dieses Land - das von Gorbi an den Westen verraten und verkauft wurde - sorgt für sein Land, beschützt es und seine Bürger vor den westlichen Imperialisten und ihren Marionetten, den Oligarchen.
    Den Russen geht es im allgemeinen in der Regel wirklich deutlich besser als früher. Auch ist die Demokratie in Russland weitaus mehr gegeben als hier in Deutschland was in der EU und für den MSM umerzogenen Deutschen kaum vorstellbar ist. Dazu zeigt Putin Rückgrad - genau das wollen und brauchen die stolzen Russen. Einen starken Präsidenten, der führt und regiert, der zu seinem Wort steht, der ausführt was er sagt - für "Bild dir deine Meinung" Deutsche schier unbegreiflich.
    Die USA und ihre Vasallen haben nun das geschafft, was sie eigentlich überhaupt nicht wollten und zwar den totalen Zusammenhalt sowie die Einigkeit der Russen als auch der gesamten Opposition in der Duma. Alle standen sie geschlossen hinter Putin bei seinen Reden und Handlungen bzgl.der Krim - der mittlerweile von manchen Russen sogar mit einem Zaren verglichen wird. Es entstand ein "Jetzt erst recht" Gefühl und eine ausgeprägtere Antipathie gegenüber dem politischen Westen, der einmal mehr seine wahre, hässliche Fratze gezeigt hat.
    Dies ist letztendlich das Resultat der eigenen überheblichen Arroganz in dem sie Putin als auch das russische Volk maßlos unterschätzten,deren Mentalität nicht kennen und sich auch niemals ernsthaft mit dem "Thema Russland" auseinander gesetzt haben - das beweisen schon all die drittklasiken, provokanten "Russland schlecht - USA Gut" Hollywood Schinken, die die Russen stets als volltrunkene, kriminelle Hinterwäldler erscheinen lassen und dazu noch die stetige, tag tägliche Pauschalisierung unserer Qualitätsmedien - Russland ist das Böse sowie aggressiv und der Westen ist demokratisch und gut.
    Man muss seinen " Feind " kennen um ihn zu besiegen. Russland bzw. Putin indes, kennt seine Feinde ganz genau sowie seine Freunde und Verbündete - siehe China.

    Russlands Seele, dass ist der Zar, die russisch orthodoxe Kirche sowie das "Mütterchen" Erde Russland, dass es mit allem zu verteidigen gilt.
    Ehre, Loyalität, Standfestigkeit, Würde und Moral bilden hier den großen Unterschied - dass was den USA mit ihren westlichen und heuchlerischen Vasallen fehlt.
    Der Westen kann da von Russland und seinem Volk in diesen Punkten nur lernen.
    Das lächerliche Sanktionsdrama mit seinen drei Akten, zeigt doch die ganze Hilflosigkeit, Arroganz und Dummheit des Westens im Fahrwasser der USA auf, die den Schmerz ihres persönlichen Syrieneklats mit dem VETO Russlands immer noch nicht verkraftet haben und einmal mehr mit illegalen Putsches versuchen, Russland zu destabilisieren und ihren NATOgürtel immer enger um Russland zu spannen. Doch dabei vergessen oder ignorieren ??? sie die Geschlossenheit Russlands und die Weisheit Chinas.
    Wladimir Putin avanciert mittlerweile zu Obamas persönlichem Nightmare.
    P.S. bin seit 23 Jahren mit einer Russin verheiratet und kann von mir behaupten, dass ich die Russen, ihre Geschichte und tatsächlichen Gegebenheiten recht gut kenne und einzuschätzen weis.
    Freeman, ich danke dir für deine wirklich tollen Berichte, auf die ich mich Tag täglich immer wieder mit Spannung freue.

    MFG

    Politikscanner

  1. Lurni sagt:

    Ich bin Österreicher und muss sagen,dass hier sehr sehr viel falsch läuft!Die Regierung hier sind sogenannte Volkszertreter!!Ewald Stadler wird hier gar nicht mal im Fernsehen gezeigt und in den Zeitungen wird er nur falsch interpretiert!Österreich ein neutraler Staat?Aber wo den?Mit dem Vertrag von Lissabon hat Österreich sein Volk seine Souveränität und Neutralität verkauft!Was hatte Österreich am Golan verloren was sucht Österreich in 50 weiteren Ländern der Erde mit über 90000 Soldaten seit 1960?

  1. Lurni sagt:

    http://m.oe24.at/oesterreich/politik/Moelzer-verglich-EU-mit-Drittem-Reich/136865820

    Dieser Mölzer liegt mit bereits 30% in den Umfragen für die EU Wahl weit voraus!

  1. Wer noch mehr hören möchte.

    Dieses Interview ist noch besser

    http://www.youtube.com/watch?v=Y4tkHrGP0PY

  1. Leider gibt es viel zu wenige die sich trauen dem Systemmedien zu wiedersprechen bzw. solche die den Mut finden die Aussagen der Medien zu überprüfen.
    Das mit dem Völkerrecht finde ich sehr kompliziert, aber vielleicht ist das auch nichtig da der Westen zuerst eine Aggression gegenüber der Ukraine begangen hat durch das entsenden oder Unterstützen von gewalttätigen Banden. Definiert durch die UN Artikel 3 (g)
    http://www.un.org/Depts/german/uebereinkommen/ar3314_neu.pdf

  1. Die wenigsten haben überhaupt den Mut das zu hinterfragen was uns die Medien täglich erzählen. Und die Bevölkerung der Ukraine hat jedes Recht sich gegen die Aggression des Westens zu wehren bzw. über Ihr Schicksal selbst zu entscheiden. Was Öffentlich nie behandelt wird ist, dass die UN Aggression klar definiert hat und alle diese Farbrevolutionen, Putschversuche etc. unterstützt durch die USA und EU sind Kriegerische Handlungen gegen Staaten und keine "gut gemeinte Demokratisierung". Artikel 3(g)
    http://www.un.org/Depts/german/uebereinkommen/ar3314_neu.pdf

  1. Ewald Stadler hat auch schon bezüglich dem Tod Jörg Haiders die Wahrheit gesagt, so auch über den Gender-Irrtum der EU, dass sich die Linken dafür einspannen ließen usw.

    Er wird in den Medien wenig gehört und daher sehe ich ihn nicht gefährdet, so wie Jörg Haider damals, der ja kurz vor seinem Tod eine wichtige, aufstrebende Rolle in der Politik wiedergewann.
    Stadler weiß "wie der Hase läuft", nur ist er eben einer von vielen EU-Politikern.

    Zum Krieg:
    Es wird kommen, wie es kommen musste. Interessant, wie sich immer mehr Leute das Wort 'Krieg' oder 'Weltkrieg' sagen trauen, jetzt wo die Vorzeichen immer offenbarer werden.

    Zur Politik in Österreich:
    Kurz gefasst, es ist keine wirkliche Demokratie und es werden Wahlergebnisse durch Medienkampagnen oder Schaffen und gezieltem Bewerben von neuen Parteien manipuliert. Genauso war es in Italien, wo Grillo etwa ein Drittel der Stimmen bekam und dann nicht regieren wollte. Den Rest kann man sich denken.

    Und was passiert, wenn der Wählerwille in Österreich umgesetzt wird, hat man ja 2000 gesehen, als ÖVP und FPÖ eine Koalition bildeten. Was ja auch die Verleumdung der FPÖ als ausländerfeindlich einläutete.
    Da man bei leiser Kritik als Rechter oder Nazi abgestempelt werden kann, traut sich heute niemand mehr öffentlich über Dinge wie die EU-Arbeitsmarktöffnung etwas sagen. Die Linken haben das Steuer übernommen in Österreich.

    Wenn man googelt, welche Dinge Stadler u.a. zur österreichischen Innenpolitik gesagt hat, wird man auf interessante Sachen stoßen.

  1. Peter Bucher sagt:

    Um es etwas spannender zu machen, ersetzte ich im nachfolgenden Text die Jahreszahlen durch Fragezeichen:

    „Zu Ende des Jahres ???? hatte die Verstärkung der Rüstung und die Zusammenziehung der Streitkräfte des westlichen Europas begonnen, und im Jahre ????rückten nun diese Streitkräfte, Millionen von Menschen (wenn man diejenigen mitzählt, die mit dem Transport und der Verpflegung der Armee zu tun hatten), von Westen nach Osten an die Grenzen Rußlands, wo genau ebenso seit dem Jahr ???? die Streitkräfte Rußlands zusammengezogen waren. Am 12. Juni überschritten die Truppen Westeuropas die Grenzen Rußlands, und der Krieg begann, d.h. es vollzog sich ein der menschlichen Vernunft und der ganzen menschlichen Natur zuwiderlaufendes Ereignis. Millionen von Menschen verübten gegeneinander eine so zahllose Menge von Übeltaten, Betrug, Verrat, Diebstahl, Fälschung von Banknoten und Verteilung der gefälschten, Raub, Brandstiftung und Mord, wie sie die Chronik aller Gerichte der Welt während ganzer Jahrhunderte nicht zusammenstellt; und dabei betrachteten in dieser Zeitperiode die Menschen, die diese Taten verübten, sie gar nicht als Verbrechen.“

    Wenn man die Fragezeichen durch 1811 bzw. 1812 ersetzt, landet man bei "Krieg und Frieden" von Leo Tolstoi! Soll einer sagen, die Menschheit, bzw. die Politiker wären in den vegangenen 200 Jahren vernünftiger geworden!

  1. freethinker sagt:

    Wenn die US-Regierung mit Menschenrechten kommt ist es so, als würde ein Massenmörder sich als der Messias, als Heiland erklären. Das wirkt sehr skuril auf den objektiven Betrachter. Man denke nur z. B. an "Die Straße des Todes"
    https://www.youtube.com/watch?v=3NCLfhmWvJ8
    http://www.humanrights.de/doc_en/archiv/u/usa/irak2.html
    Wenn man diese US-Regierungen verurteilen könnte für die begangenen Völkermorde wären Prozesse wie in Nürnberg nötig.