Nachrichten

Skandal des Jahres 2019 wird verschwiegen

von Freeman am Dienstag, 31. Dezember 2019 , unter , , | Kommentare (19)



Das Jahr 2019 ist zu Ende gegangen und es stellt sich die Frage, was war die wichtigste Nachricht, das einschneidenste Ereignis oder der grösste Skandal dieses Jahres, über den die Medien völlig falsch berichtet oder den Mantel des Schweigen darüber gelegt haben? Denn gar nicht über ein wichtiges Ereignis berichten ist genau so schlimm wie falsch darüber zu berichten.


Na, da gibt es vieles und die Liste der unterdrückten Themen ist lang, aber eine Aktion über die sehr wenig berichtet wurde sind die Massendemonstrationen in Frankreich der Gelben Westen, die schon seit mehr als ein Jahr andauern. Jeden Samstag gehen Hunderttausende Franzosen auf die Strassen und verlangen den Rücktritt von Macron. Ab November kamen die Gewerkschaften mit flächendeckenden Streiks dazu und das Land ist praktisch stillgelegt. Frankreich steht kurz vor einer Revolution und trotzdem hört man sehr wenig darüber.

Diese Rebellion in Frankreich könnte ja ansteckend sein und auf die Nachbarländer übergreifen, was man durch Schweigen versucht zu verhindern. Damit die Deutschen nicht auf dumme Gedanken kommen wird ihnen erzählt, "es ginge ihnen noch nie so gut wie heute", dabei werden sie mit neuen Steuern, Abgaben und Strafen so ausgepresst wie noch nie und viele Deutsche kriechen nahe am Existenzminimum daher. Und wenn die Rezession voll durchschlägt, stehen sie ohne Job bald da.

Passt nicht ins Programm der Elite, dass im EU-Land Frankreich die Bevölkerung wegen der untragbaren Zustände rebelliert, denn schliesslich gibt es mit der vierten Abstimmung der Briten für den Brexit, die Finanz- und Regierungskrise in Italien, die Grossdemonstrationen der Katalanen für eine Unabhängigkeit von Spanien, die Abspaltungstendenz von Brüssel in Osteuropa, die Rezession in Deutschland, die Schwäche des Dauerpatienten Euro, die Migrantenflut und damit verbundenen Kriminalität, genug sehr grosse Probleme, die das EU-Fundament durchschütteln und das EU-Kartenhaus zusammenbrechen lässt.

Das darf nicht passieren, deshalb wird von den gesteuerten Medien gerne darüber geschwiegen, denn wenn nichts berichtet wird und man die Menschen im Dunklen lässt, verschwinden die Probleme, meinen die da oben. Tun sie nicht, denn das Medienmonopol und die Kontrolle über was die Bevölkerung wissen soll und was nicht ist ihnen abhanden gekommen, ja haben sie verloren, denn die alternativen Nachrichtenquellen sind zu zahlreich geworden und immer mehr Menschen beziehen die täglichen Informationen aus dem Internet, von so Leuten wie mich, die das seit Jahren freiwillig tun.

Vertuschung des OPCW-Skandals

Was ich aber als grösste Unterdrückung einer wichtigen Nachricht und Verschweigen eines riesen Skandals empfinde ist, dass die sogenannten Profimedien, die von Whistleblowern an Wikileaks gegebenen Informationen über die OPCW, komplett verschweigen, dass die Berichte über angebliche Giftgasangriffe in Syrien gefälscht wurden, um das Weltpublikum glauben zu lassen, es war der böse Assad, der sein Volk vergast hat, dabei war es eine inszenierte False-Flag der vom Westen unterstützten Terroristen.

Warum steht das bei mir ganz oben auf der Liste der Medienverfehlungen? Weil die Lecks aus der OPCW diejenigen und ihre Skepsis bestätigen (wie mich), die dem offiziellen Narrativ der US-Regierung und der gehorsamen Medien über den angeblichen Giftgasangriff der syrischen Regierung in Duma von April 2018 von Anfang an widersprachen, was zu Kriegshandlungen mit Luftangriffen gegen Syrien durch die USA, GB und Frankreich führte.

Für mich ist das eine Wiederholung der Lüge über irakische Massenvernichtungswaffen von den gleichen Verbrechern, um den nächsten Krieg begründen zu können, obwohl die UN-Inspektoren damals nichts verwerfliches im Irak gefunden haben, sowie auch nichts in Syrien.

Ich möchte an den Tweet von Trump vom 8. April 2018 erinnern, in dem er schreibt: "Viele Tote, darunter Frauen und Kinder, bei einem sinnlosen Chemieangriff in Syrien. Das Gebiet der Gräueltat ist abgeriegelt und von der syrischen Armee eingekesselt, so dass es für die Aussenwelt völlig unzugänglich ist. Präsident Putin, Russland und der Iran sind für die Unterstützung des Tieres Assad verantwortlich. Ein hoher Preis... (werden sie dafür zahlen)"



Trump bedrohte sogar die russischen Basen und Soldaten mit einem Angriff, das meinte er mit "hohen Preis zu zahlen". Nur weil die russische Regierung mit der Antwort reagierte, bei einem Angriff auf russische Truppen in Syrien, wird nicht nur der Angriff abgewehrt sondern die Orte von denen der Angriff erfolgte ausgeschaltet. Was viele nicht erkennen, dieser gefälschte Chemieangriff diente dazu, Russland und Amerika direkt in einen Konflikt zu locken, was zu einem III. Weltkrieg geführt hätte!!!

Fünf Tage danach, am Freitag den 13. April 2018, hat Trump einen Raketenangriff auf Syrien befohlen, basierend nur auf unbewiesene Behauptungen und gefakten Youtube-Videos der Weissen Helme, der Propagandaarm der Terroristen. Das reichte für ihn schon, um auf den Knopf zu drücken. Nicht gegen die Terroristen, welche in Duma den Angriff mit Chemikalien gegen de Bevölkerung inszeniert hatten, sondern gegen die syrische Regierung, welche einen Abwehrkampf gegen die Terroristen führt.

Merkel befürwortete die Militärschläge gegen Syrien 2017 und 2018, genauso wie sie die Angriffskriege gegen Afghanistan 2001, gegen den Irak 2003 und gegen Libyen 2011 gutgeheissen hat!!!

Was haben uns doch die Medien für tränenrührenden Schauergeschichten erzählt, über Kinder die unter Atembeschwerden leiden oder tote Kinder, und Assad würde die eigene Bevölkerung vergasen, hätte aus der Luft Giftgasbehälter abwerfen lassen, sogenannte "Fassbomben". Jetzt stellt sich durch den durchgesickerten E-Mail-Verkehr der Führung der OPCW heraus, die Inspektoren haben keine Beweise für eine schändliche Tat der syrischen Regierung gefunden und es waren die Terroristen. Aber diese Information muss geheim bleiben, nicht an die Öffentlichkeit gelangen und gelöscht werden.

Da wurde wieder mit Lügen über den Einsatz von Giftgas ein Angriff gegen ein Land begründet, was Wikileaks ans Tageslicht bringt, und die Medien berichten nichts drüber. Das ist für mich der Skandal des Jahres 2019, der verschwiegen wird. Aber das ist die Hauptaufgabe der Zeitungen und des Fernsehens, die Bevölkerung dumm zu halten und dessen Meinung in die gewünschte Richtung zu lenken ... Assad ist ein ganz böser Diktator, der Kinder ermordet, deshalb sind Bomben und Raketen gegen Syrien gerechtfertigt.

Siehe meinen Artikel vom 15. April 2018: "Das ganze ist ein totaler scheiss Schwindel ..."

Diese neue WikiLeaks-Veröffentlichung enthält eine E-Mail des OPCW-Kabinettschefs Sebastien Braha (der Berichten zufolge von den Inspektoren der Organisation so verabscheut wird, dass sie ihm den Code-Namen "Voldemort" geben), in der er einen Wutanfall über Ian Hendersons Beurteilung bekam, weil der Inspektor feststellte, dass der Duma-Vorfall ein inszeniertes Ereignis war. Braha befiehlt seinen OPCW-Mitarbeitern, "alle Spuren (dieses Berichts), seine Lieferung/Lagerung/Was auch immer" aus dem sicheren Register der Organisation zu löschen.



Die Wikileaks-Veröffentlichung enthält auch das Protokoll einer OPCW-Toxikologie-Sitzung mit "drei Toxikologen/Klinischen Pharmakologen, einem bioanalytischen und toxikologischen Chemiker", die alle vier auf die Analyse chemischer Waffen spezialisiert sind.

"In Bezug auf die Übereinstimmung der beobachteten und berichteten Symptome der angeblichen Opfer mit einer möglichen Belastung durch Chlorgas oder Ähnlichem waren die Experten in ihren Aussagen schlüssig, dass es keinen Zusammenhang zwischen den Symptomen und der Chlorexposition gibt", heisst es in dem Dokument.

Laut dem durchgesickerten Protokoll der Toxikologiesitzung bot der Chefexperte "die Möglichkeit an, dass das Ereignis eine Propagandaübung ist" als eine mögliche Erklärung für den Duma-Vorfall. Die anderen OPCW-Experten waren sich einig, dass die wichtigste "Mitnahmebotschaft" des Treffens darin bestand, "dass die beobachteten Symptome nicht mit der Chlorexposition vereinbar sind und keine andere offensichtliche Kandidaten-Chemikalie, die die Symptome verursacht, identifiziert werden kann".

Wie all die anderen vielen, vielen, vielen, verschiedenen Lecks, die von der OPCW über den Duma-Vorfall durchgesickert sind, wurde keine der wichtigen Informationen aus den Aussagen der Inspektoren in einen der öffentlichen Berichte der OPCW zu diesem Thema aufgenommen. Im Gegenteil, laut dem im März 2019 veröffentlichten Abschlussbericht der OPCW fand das Untersuchungsteam "berechtigte Gründe für den Einsatz einer toxischen Chemikalie als Waffe. Diese giftige Chemikalie enthielt reaktives Chlor. Die toxische Chemikalie war wahrscheinlich molekulares Chlor."

Wir wissen jetzt, dass diese "berechtigten Gründe" von der Führung der OPCW manipuliert, gefälscht und erfunden wurden. Dies ist eine äusserst wichtige Information über ein Kriegsverbrechen, das Dutzende von zivilen Todesopfern forderte und zu einer Kriegshandlung führte und viele weitreichende geopolitische Konsequenzen hatte. Eine massive Täuschung fand hier statt, doch die Massenmedien haben auf "seltsame Weise" absolut nichts über diese äusserst berichtenswerte Geschichte zu sagen.

Während ich diese Zeilen schreibe, habe ich nur Artikel über diesen Skandal bei RT, Sputnik, Al-Masdar News und einige Einträge von alternativen Medien gefunden. Die Tatsache, dass eine extrem wichtige Nachricht von immenser geopolitischer Tragweite überhaupt keine Berichterstattung in den Mainstream-Medien erhält, ist absolut bezeichnend über die Arbeit der "Profijournalisten", oder besser gesagt, "Medienhuren", die sehr wenig mit Wahrheit am Hut haben.

Bis die OPCW-Mails durchsickerten, machten die WikiLeaks-Veröffentlichungen oft die Mainstream-Schlagzeilen. Jeder erinnert sich daran, wie das Nachrichtengeschäft 2016 weitgehend von durchgesickerten E-Mails der Demokratischen Partei dominiert wurde, die von Wikileaks kamen.

Das massenhafte Schweigen der Medien über den OPCW-Skandal wird zu einem eigenen Skandal, der genauso wichtig oder vielleicht sogar noch wichtiger ist als der OPCW-Skandal selbst.

Es eröffnet eine ganze Litanei an Fragen, die für jeden Bürger der westlichen Welt von enormer Bedeutung sind; Fragen wie: Wie sollen sich die Menschen an der Meinungsbildung beteiligen, wenn alle Kanäle, an die sie sich normalerweise wenden, um informierte Wahlentscheidungen zu treffen, sich hartnäckig weigern, ihnen von der Existenz von wichtigen Nachrichten wie dem OPCW-Skandal zu erzählen?

Wie sollen die Menschen gegen solche Verschwörungen des Schweigens vorgehen, wenn es keinen Mechanismus gibt, um die gesamten Massenmedien für ihre Komplizenschaft zur Rechenschaft zu ziehen? Und durch welchen Mechanismus vereinen sich all diese Kanäle in dieser Verschwörung des Schweigens?

Der Mechanismus, wie dieses Schweigen funktioniert, besteht aus zwei Komponenten. Erstens, die Medien berichten nur das was von den wenig verbliebenen Nachrichtenagenturen in die Nachrichtenpipeline gefüttert wird. Sie betreiben Copy-Paste-Journalismus und eigene Recherche der Redaktionen gibt es kaum noch. Die Agenturen werden voll von der Schattenmacht kontrolliert und so auch die Medien insgesamt.

Zweitens, sie unterwerfen sich einer Selbstzensur, denn sie wissen was ihnen passiert, wenn sie aus der Linie tanzen. Die Lektion wurde ihnen mit Kollegen als Exempel die bestraft wurden erteilt. Echte und integre Journalisten können gar nicht in den Medien arbeiten, werden gemobbt und müssen gehen. Die verbliebenen Journalisten sind feige und dazu auch noch korrupt, kann man billig kaufen.

Lügen im Namen der Machthaber ist ihr Beruf, siehe der Skandal über Claas Relotius, der Geschichten frei erfunden hat und sich aus dem Fingern sog, und dafür die höchsten Journalistenpreise bekam. Der Spiegel und andere, die seine Lügengeschichten fleissig brachten, haben wohl "mea culpa" geschworen, aber nicht wirklich Konsequenzen gezogen und lügen weiter.

Und weil Wikileaks so ziemlich die einzige verblieben Informationsquelle über interne Machenschaften der Regierungen ist, und wie in diesem Fall auch über internationale Organisationen, hat man Julian Assange im April aus dem Schutz der Ecuadorianischen Botschaft in London mit einem Polizeiaufgebot gezerrt, wird er im strengsten Gefängnis Englands wie ein Terrorist gefangen gehalten und psychisch gefoltert.

"Ich sterbe langsam hier", hat Julian in einem Telefongespräch am Weihnachtsabend aus dem Gefängnis per Telefon seinen Freunden berichtet.

Was hat Julian mit Wikileaks getan, dass er so verfolgt wird? Nur Dokumente, die ihm zugespielt wurden, veröffentlicht, dessen Inhalt über Machenschaften der Regierungen brisant ist und wir alle wissen sollten. Das ist die Aufgabe von echten Journalisten.

Ihm droht bei Auslieferung nach Amerika sogar die Todesstrafe wegen "Spionage" und keiner aus den Medien setzt sich für den "Kollegen" ein. Auch Trump macht nichts, obwohl er im Wahlkampf 2016 Wikileaks sehr gerne und oft gegen Hillary benutzte, und ihn sofort begnadigen könnte.

Ich habe ihren verwerflichen Charakter vor vielen Jahren was die Berichterstattung über 9/11 betrifft mal so beschrieben:

"Und ihr alle ... die wisst, 9/11 ist eine Lüge, ihr in den etablierten Medien, aber euch entschieden habt für das Imperium der Finsternis zu arbeiten, die welche ihre Seele, Integrität und ihre Ehre verkauft haben, um sich am Futtertrog mästen zu dürfen, die nur als lauernde Hyänen unter den Löwen sich herumtreiben, um sich auf die Reste zu stürzen, die Komplizen dieser Verbrecher ... ihr werdet verurteilt und verschmäht werden, dafür das ihr solche Huren seid, und für einige lumpige Silbermünzen, die ganze Menschheit verraten habt."

Das Jahr 2019 ist zu Ende und für das neue Jahr 2020 können wir mit noch krasseren Lügen und mit noch massiveren Vertuschen rechnen. Statt besser zu werden und aus ihren Fehlern zu lernen, steigern sich die Medien zu immer grösseren Propagandaorgane, um die Menschen dumm zu halten und zu lenken. Deshalb, glaubt nichts was sie euch erzählen und zweifelt alles an, besonders wenn jemand zum Bösewicht erklärt wird den wir hassen sollen und es um Kriegsgründe geht. Mittlerweile kann man sogar immer vom Gegenteil ausgehen. Wer mit Dreck beworfen wird muss ein Guter sein, der sich der dunklen Macht widersetzt.

Ich wünsche Euch ein gesegnetes und freudvolles Neues Jahr 2020!

----------

Vorhersage 2004 - Weltuntergang bis 2020

von Freeman am Samstag, 28. Dezember 2019 , unter | Kommentare (24)



Nur noch drei Tage und das zweite Jahrzehnt des 21. Jahrhunderts ist zu Ende. Es sind auch nur noch drei Tage bis die im Jahre 2004 vorher- gesagten Klimakatastrophen eintreffen müssen. Damals kam nämlich ein Bericht von "Klimaexperten" heraus, der in den Medien weit verbreitet wurde in dem stand, die Folgen des vom Menschen verursachten Klima- wandels werden bis 2020 Meeresspiegelanstieg, Nahrungsmittel- und Wasserknappheit bewirken, was zu "umweltgetriebenen Konfliktkonstel- lationen" führt, "die in Gewalt bis hin zum Krieg münden können."


Über eine Studie, die Präsident George W. Bush vorgelegt wurde, berichtete Der Spiegel am 22. Februar 2004:

"Das Szenario ist ebenso bedrohlich wie realistisch: Der Golfstrom, der wie eine riesige Warmwasserheizung Milliarden Liter von Tropen-Wasser in den Norden pumpt, verliert an Kraft, ändert seine Richtung und kollabiert plötzlich ganz. Eisige Winde brausen über Nordeuropa hinweg, verheerende Stürme und Fluten verwüsten die Küsten. Die Wälder sterben ab, die Ebenen an Nord- und Ostsee gefrieren zur Tundra.

Die dramatischen Klimaänderungen bringen Menschen und Regierungen in Not. Öl wird knapp, die friedenssichernden Bündnisse erodieren. Blutige Konflikte brechen aus, Kriege um Rohstoffe und Nahrung verwüsten die Kontinente. Innerhalb weniger Jahre gerät die Welt an den Rand der totalen Anarchie.
"

Am selben Tag wie der Spiegel berichtete der britische Guardian:

"Der Klimawandel könnte in den nächsten 20 Jahren zu einer globalen Katastrophe führen, die in Kriegen und Naturkatastrophen Millionen von Menschenleben kostet.

Ein geheimer Bericht, der von den US-Verteidigungschefs unterdrückt und von The Observer beschafft wurde, warnt davor, dass grosse europäische Städte unter dem steigenden Meeresspiegel versinken werden, wenn Grossbritannien bis 2020 in ein 'sibirisches' Klima gestürzt wird. Nukleare Konflikte, Mega-Dürren, Hungersnöte und weit verbreitete Ausschreitungen werden weltweit ausbrechen.
"

In drei Tagen beginnt das Jahr 2020 aber nichts von dem was die sogenannten Klimaexperten an katastrophalen Prognosen über den Weltuntergang abgegeben und die "seriösen Medien" verbreitet haben sind eingetroffen. Nach 16 Jahren NICHTS!!!

Ganz vorne dabei mit der Panikmache damals 2004 war und ist immer noch der deutsche Oberklimalügner, Professor Dr. Hans Joachim Schellnhuber, Direktor des 1992 gegründeten Institutes für Klimafolgenforschung in Potsdam, viele Jahre lang Berater von Merkel in Sachen Klimakrise, der sich "Vater des 2-Grad-Ziels" schimpft.

Um das Zwei-Grad-Ziel zu erreichen, müsse es gelingen, den Kohlenstoffdioxidgehalt in der Erdatmosphäre auf maximal 450 ppm zu begrenzen und den Scheitelpunkt der CO2-Emissionen vor dem Jahr 2020 zu erreichen, forderte er.

Schellnhuber ist langjähriges Mitglied des Intergovernmental Panel on Climate Change (IPCC) und war unter anderem koordinierender Leitautor der Arbeitsgruppe II beim dritten Sachstandsbericht.

Von 2000 bis 2004 war Schellnhuber Vorsitzender der Arbeitsgruppe Global Analysis, Integration & Modelling (GAIM) des International Geosphere-Biosphere Programme, die sich mit der Erdsystemanalyse aus biogeochemischer und klimatischer Sicht befasste.

Im Jahr 2004 gehörte er zu einer Gruppe von Klimawissenschaftlern, die zu einem Besuch im Weissen Haus geladen waren, um die Bush-Regierung über die aktuellen Ergebnisse der Klimaforschung zu informieren.

Mit ihren Schreckensszenarien über die Zukunft wollten die Klimatologen (die Betonung liegt auf 'logen'), dass ihre "Expertenmeinung" Bush dazu zwingen würde, den vom Menschen gemachten Klimawandel als ein reales Phänomen zu akzeptieren.

Sie hofften auch, dass ihre Panikmache über die Umweltzerstörung und die daraus resultierenden Klimaflüchtlinge die Vereinigten Staaten überzeugen würde, globale Verträge zur Reduzierung des CO2-Austoss zu unterzeichnen.

In einer Rede auf der Bundesdelegiertenkonferenz der Grünen in Berlin Ende November 2017 trug Schellnhuber erstmals vor der Öffentlichkeit seine von den Parteitagsdelegierten heftig applaudierte Idee eines Klimapasses vor:

Jeder, der wegen des Klimawandels seine Heimat verlassen müsse, solle in die Länder auswandern dürfen, die den Klimawandel hauptsächlich verursachen, ist seine Position.

Damit ist der ideologische Hintergrund der Debatte im Bundestag, die am Freitag den 13. Dezember auf Antrag der Grünen über die Folgen "klimabedingter Migration, Flucht und Vertreibung" diskutierte zu verstehen. In dem Antrag hiess es:

"Ganze Inselgruppen und breite Küstengebiete drohen, zukünftig von der Weltkarte zu verschwinden. Heute schon werden innerstaatlich mehr Menschen durch klima- und umweltbedingte Katastrophen wie Fluten und Stürme als durch Gewalt und Konflikte vertrieben."

Eine ungeheuerliche Lüge der Grünen, denn die 10 Millionen Flüchtlinge aus Afghanistan, Irak, Syrien, Libyen, Sudan, Jemen etc. sind nicht wegen einem Klimawandel geflüchtet sondern wegen der Angriffskriege der EU, USA und NATO, welche die Grünen ausnahmslos befürwortet haben.

Wer hat denn die deutsche Bundeswehr in den ersten illegalen Krieg befohlen? Es war die Rot-Grüne-Regierung 1999 gegen Jugoslawien, die sich der Erdichtung und Manipulation von Fakten bediente, um sich gegen den Widerstand der Bevölkerung durchzusetzen.

Es gab nie eine humanitäre Krise im Balkan, weswegen der Kriegseinsatz besonders durch die Grünen begründet wurde. In keinem OSZE-Bericht wurde von einer drohenden humanitären Katastrophe gesprochen.

Es war einer von der NATO selber angezettelter Konflikt zwischen der sogenannten Kosovo-Befreiungsarmee UCK und der regulären jugoslawischen Armee. Vor diesen Kämpfen flohen die Bewohner, die in ihre zerstörten Häuser wieder zurückkehrten.

Was die Grünen jetzt fordern, der Bundestag solle vom Merkel-Regime die Einführung eines Klimapasses verlangen, was laut Schätzungen einer Flut von 140 Millionen Flüchtlingen einen deutschen, oder EU- und US-Pass, ermöglichen würde.

Die Klimahysteriker, Ökofaschisten und Kulturmarxisten, auch Grüne genannt, sind völlig durchgedreht und sind die wahren Verursacher einer Katastrophe und Zerstörung, nämlich durch die von ihnen verlangten Massenmigration und Deindustrialisierung.

Ist euch dabei aufgefallen, die grünen Ökonazis tun dabei nichts gegen die Kriegsfinanzierer, Kriegsprofiteure, Kriegstreiber, gegen die ausbeuterischen Globalisten und aggressiven Imperialisten, nichts gegen die, welche wirklich die Welt zerstören.

Sie begründen ihre zerstörerische Politik mit Behauptungen die nicht stimmen und Katastrophen die nicht eintreten. Nichts von dem was uns vor Jahrzehnten angekündigt wurde ist eingetroffen.

2006 brachte der ehemalige US-Vizepräsident Al Gore den Film "Eine unbequeme Wahrheit" heraus, der in vielen Schulen der Welt von den Lehrern den Schülern gezeigt werden musste. Betonung liegt auf MUSSTE!!!

Während der Vorführung auf dem Sundance Film Festival im Januar 2006 während der Premiere "Dokumentarfilms", gab Gore seine grosse Prognose ab:

"Wenn nicht innerhalb der nächsten 10 Jahre drastische Massnahmen zur Reduzierung der Treibhausgase ergriffen werden, wird die Welt einen Punkt erreichen, an dem es kein Zurück mehr gibt". In Gores eigenen Worten behauptete er, wir befänden uns in "einem wahren planetarischen Notstand".

Und? Mehr als zehn Jahre sind vorbei und keine Spur von einem Notstand ist zu sehen. Aber dieses Lügenwerk hat eine ganze Generation an Kindern in Angst und Schrecken über ihre Zukunft versetzt.

Aber die ganzen Vorhersagen über einen Weltuntergang gehen ja viel weiter zurück als 2004, denn ich kann mich an den Beginn der apokalyptischen Prognosen aus den 1970-Jahren erinnern.

Damals wurde der Schauspieler Leonard Nimoy, bekannt als Mr. Spock aus der TV-Serie "Raumschiff Enterprise" dazu benutzt, um die Menschen über eine bevorstehen Eiszeit zu warnen und in Panik zu versetzen.

Achtet auf die Aussagen von Nimoy als Sprecher: "Klimaexperten sagen, die nächste Eiszeit kommt auf uns zu" und "Wetterstationen im hohen Norden registrieren einen Temperaturrückgang in den letzten 30 Jahren".



Ja was denn nun? Kommt eine Eiszeit oder eine Heisszeit? Messen die Wetterstationen einen Temperaturrückgang oder einen Anstieg? Auf was kann man sich überhaupt noch verlassen?

Diese Klimalügner erzählen mal das und mal jenes, so wie es ihnen passt, oder gerade das, was man ihnen befiehlt, denn ab den 1980-Jahren änderte sich der befohlene Kurs auf Klimaerwärmung durch den Club of Rome!!!

Seit 60 Jahren wird von einer kleinen Gruppe an sogenannten Klimaexperten und von den Vertretern der Klimareligion der Weltuntergang angekündigt, wenn wir nicht drastisch unser Verhalten und Gesellschaft ändern.

Warum glaubt überhaupt noch jemand diesen Panikmachern, die eine Fehlprognose nach der anderen abgegeben haben???

Wieso werden diese falschen Propheten aus der UnWissenschaft und Politik nicht mit Schimpf und Schande aus den Universitäten, Forschungsstellen und Parlamenten gejagt???

Weshalb geben die Medien diesen Scharlatanen überhaupt eine Plattform für ihre Angstmacherei und verbreiten ihre Schreckensszenarien?

Wie kann überhaupt noch jemand ihre Forderung der massiven Einschränkung der Lebensweise folgen wollen, durch die Dekarbonisierung der Wirtschaft und Gesellschaft, wenn alles was sie bisher prophezeiten nicht eingetroffen ist???

Greta Thunberg ist übrigens nicht das erste Kind, dass als emotionales Instrument für die Klimahysterie eingesetzt und missbraucht wird.


Bereits 1992 hat die 12-Jährige Severn Cullis-Suzuki den Erwachsenen des UN-Erdgipfels in Rio de Janerio, Brasilien, ins Gewissen geredet und sie aufgefordert, dass sie "ihre Wege ändern müssen", um die Umwelt zu schützen.

Vor 27 Jahren sprach sie im Namen von ECO, der Kinder-Umwelt-Organisation, die sie als "eine Gruppe von 12- und 13-Jährigen, die versuchen, etwas zu verändern" beschrieb.

Das Mädchen Cullis-Suzuki sagte damals: "Ich habe keine Hintergedanken, ich kämpfe für meine Zukunft. Meine Zukunft zu verlieren ist nicht wie eine Wahl oder ein paar Punkte an der Börse zu verlieren."



Heute ist sie 39 und welche Zukunft hat sie in den vergangenen 27 Jahren dabei verloren??? Kinder, die in den letzten drei Jahrzehnten aufgewachsen sind, hatten es so gut wie keine Generation vorher in der Menschheitsgeschichte, das ist Fakt!!!

Diese Generationen der Millennias und Schneeflocken, sind so etwas von verwöhnt, behütet und verhätschelt worden, sie sollten ihren Eltern dafür super dankbar sein ... aber nein, sie beschweren sich und geben der älteren Generation ständig für alles die Schuld.

Undankbare Brut, für die ihre Eltern alles getan haben und jetzt spucken sie darauf, bringen aber selber nichts zustande, ausser in gebückter Haltung auf Displays zu starren und Selfies zu posten. Am besten wäre es wenn man ihnen die Konsequenzen ihrer Forderungen spüren lassen würde.

Sofort das iPhone konfiszieren, kein Internet, kein social Media und kein Taxiservice der Eltern mehr. Dann keine neueste Mode mehr sondern Jutesäcke und Holzschuhe, oder Barfuss laufen. Kein Licht und keine Heizung, und mit Reisen ist sowieso fertig.

Es wird nur noch im kalten Zimmer im Dunklen gehockt, "Mensch ärgere dich nicht" gespielt und Grünzeug und Körner gegessen. Bei Sonnenuntergang gehts ins Bett und mit Sonnenaufgang beginnt die harte Tagesarbeit.

Kühlschrank, Waschmaschine, Geschirrspüler, Wäschetrockner, Staubsauger und alle anderen stromfressenden Haushaltsgeräte, welche die Arbeit der ach so vom Patriarchat unterdrückten "Müttern" in den letzten 100 Jahren massiv erleichtert, gibts dann nicht mehr.

Diese Rückkehr zu einem einfachen Leben, wie vor der Industrialisierung, wollen sie doch haben, denn das wäre die Konsequenz aus der Abschaffung der auf Technik und Öl basierenden Gesellschaft.

Den selben verlogenen und emotionalen Quatsch wie Severn hat Greta vor der UNO im September von sich gegeben.

Sie schimpfte mit den führenden Politikern der Welt, "wie können sie es wagen", dass sie "meine Träume und meine Kindheit gestohlen haben", indem sie es versäumt haben, auf den Klimawandel zu reagieren.

Das sagt ausgerechnet eine Göre, das 16-Jahre lang im "sozialistischen Paradies" des rundum "Versorgerstaates" Schweden ausgewachsen ist, wo ihr an NICHTS fehlt, ihr nichts gestohlen wurde, und sie alle ihre Träume verwirklichen kann!!!

Deshalb bekommt Greta Thunberg von mir den Preis "Heuchlerin des Jahres 2019", denn sie macht selber genau NICHT das, was sie von anderen fordert, von wegen, ein CO2 freies Dasein zu führen.

Alleine um sich als Feind der Fliegerei zu zeigen, denn Fliegen wäre äussert umweltschädlich, und mit einer Segelyacht zweimal scheinheilig den Atlantik überqueren zu können, mussten Dutzende aus ihrem Umfeld mit Linie fliegen.

Ist alles nur eine gespielte und inszenierte Show für die Dummen, die ihr einen Heiligenschein aufgesetzt haben und sie anhimmeln. Wieder eine falsche Prophetin, die "macht was ich sage und nicht was ich tue" ihren Fans diktiert.


Das Foto zeigt Greta von Plastikmüll beim Essen in der Bahn umgeben. Und schaut euch das Innere des Tesla an, mit dem sie zur COP25 Klimakonferenz in Madrid gefahren wurde, voll zugemüllt mit Plastik:



Habt ihr gesehen, wie die Jugendlichen reagierten, bevor man ihnen sagte, das wäre der Müll in Gretas Tesla? Greta ist kein Vorbild für die Jugend, die voll verarscht wird!!!

Ach ja, Greta hat gesagt, wir haben nur noch 10 Jahre Zeit, denn wenn wir nichts gegen den Klimawandel tun, wird die Welt 2030 untergehen.

Also, freuen wir uns auf das kommende Jahrzehnt und rutschen feucht fröhlich ins neue Jahr 2020, denn erstens kommt es anders, zweitens als uns von den Klimahysterikern prophezeit wird.

----------

Da Satan der Vater der Lüge ist (1. Mose 3,4.5; Joh. 8,44; 1. Joh. 2,22), zeigen sich bei dem von ihm Gebundenen Lüge und Falschheit, Hinterlist und Betrügerei, Verleumdung und Irrlehre (Spr. 12, 5; Jer. 9, 5; Röm. 1, 33; 1. Tim. 4, 2).

Frohe Weihnachten 2019

von Freeman am Dienstag, 24. Dezember 2019 , unter | Kommentare (26)



Allen ASR-Lesern wünsche ich Frohe Weihnachten und eine besinnliche Zeit mit Freunden und Familie. Weihnachten ist das Fest der Geburt Jesu Christi, das Licht ins Dunkle bringt, aber auch die Zeit des Schenkens und des aneinander Denkens.

Ich selber verbringe die Festtage mit Freunden aus der Schweiz, die mich in meiner neuen Heimat Abchasien besuchen. Habe extra einen Silbertanne vor Jahren gepflanzt, die als Weihnachtsbaum mit Lichtern geschmückt ist.


Hier, wie auch in Russland, wird wie in allen Ländern mit orthodoxen Christen, Christigeburt vom 6. bis 8. Januar gefeiert, aber die Städte und Strassen sind seit Mitte Dezember festlich dekoriert. Ich kann zweimal Weihnachten feiern ;-)

Wo ich wohne am Schwarzen Meer mit subtropischen Klima liegt nur in den höheren Lagen Schnee, in den Bergen des Kaukasus, aber zum Beispiel in Moskau ist tiefster Winter.



Hier noch ein Video über die wunderschöne verschneite Berglandschaft von Abchasien, die gleich hinter meinem Haus anfängt:

Eröffnung der Eisenbahnverbindung zur Krim

von Freeman am Montag, 23. Dezember 2019 , unter | Kommentare (10)



Präsident Wladimir Putin eröffnete am Montag die Bahnstrecke über die 19 km lange Kertsch-Brücke, die das russische Festland mit der Halbinsel Krim verbindet, und er sagte, es sei ein Beweis dafür, dass das Land riesige Infrastrukturprojekte innerhalb kürzester Zeit erfolgreich durchführen könne.



Putin eröffnete den Passagierdienst, indem er persönlich mit einem Zug im Führerstand über die Brücke fuhr, die russische Ingenieure bauten, um die Krim mit Südrussland zu verbinden, nachdem eine frühere Strecke, die durch die Ukraine geplant war, von Kiew verhindert wurde.

"Mit Ihrer Arbeit, Ihrem Talent, Ihrer Entschlossenheit und Ihrer Zielstrebigkeit haben Sie gezeigt, dass Russland in der Lage ist, solche Infrastrukturprojekte im Weltmassstab durchzuführen. Dies ist schliesslich die längste Brücke nicht nur in Russland, sondern auch in Europa", sagte Putin vor Bauarbeitern.

"Und Sie haben gezeigt, dass wir solche Grossprojekte mit unseren eigenen technologischen Fähigkeiten durchführen können. Das gibt uns allen ohne Übertreibung die Zuversicht, dass wir ähnliche Projekte auch in Zukunft durchführen können und werden".

Die Sanktionen der Europäischen Union verbieten europäischen Bürgern und Unternehmen, auf der Krim zu investieren, auch in die Verkehrs- und Infrastruktur der Halbinsel, was Russlands Bestreben, die Brücke mit einem Wert von 212 Milliarden Rubel (3 Milliarden Euro) zu bauen, erschwert hat.

Früher gab es nur eine Fährverbindung zwischen der Krim und Festland, was sehr mühsam und eine zeitraubende Prozedur war. Ich kann ein Lied davon singen, denn ich musste acht Stunden mit dem Auto warten.

Die Brücke, die in Rekordzeit von nur vier Jahren erstellt wurde, soll die Krim in die russische Wirtschaft integrieren und ihre relative Isolierung beenden, indem sie Russland die Versorgung auf Strasse und Schiene ermöglicht.

Die Strassenverbindung wurde bereits im Mai 2018 eröffnet. Siehe "Putin - Kertsch-Brücke ist ein wahrgewordenes Wunder". Jetzt dauert die Überquerung der Meeresenge von Kertsch nur 20 Minuten.

Putin sagte, die neue Bahnstrecke werde im nächsten Jahr rund 14 Millionen Passagiere und etwa 13 Millionen Tonnen Fracht befördern.



In was für einer völlig absurden und abstrakten Illusionsblase die Politiker in Brüssel sich befinden, hat die Europäische Union in einer Erklärung demonstriert, indem sie die Eröffnung der Bahnlinie gebrandmarkten und sie als "eine weitere Verletzung der Souveränität der Ukraine" bezeichnete.

Die EU betonte, dass die Bahnstrecke auf der Kertsch-Brücke "ohne Zustimmung der Ukraine" gebaut wurde und dass dies "ein weiterer Schritt zur erzwungenen Integration der illegal annektierten Halbinsel" sei.

Dazu kann ich nur sagen, lasst eure Geisteskrankheit behandeln, denn ihr leidet unter Realitätsleugnung. Wer immer noch daran festhält, die Krim gehöre zur Ukraine und die Krim sei illegal annektiert worden, muss geisteskrank sein.

Fakt ist, die Bewohner der Krim haben nach einem Referendum 2014 mit mehr als 90 Prozent für die Trennung von der Ukraine und Wiederverei- nigung mit Russland gestimmt. Wer das leugnet und nicht zur Kenntnis nimmt, ist krank und gehört eingeliefert.

Aber der ganze sogenannte Westen ist eh geisteskrank, ethisch und moralisch bankrott und begeht kulturellen Selbstmord!

Die Russen denken sich, "wir schaffen Fortschritt, aber ihr seid unfähig und labert nur." Die Hunde bellen und die Karawane zieht weiter.

Russland trennt sich vom WWW als Test

von Freeman am Sonntag, 22. Dezember 2019 , unter , | Kommentare (5)



Am Montag findet ein wichtiger Test des Internet in Russland statt. Dann werden die Informationssysteme des Landes absichtlich vom weltweiten Netz (WWW) getrennt, um die Fortsetzung der Funktion ohne Verbindung ins Ausland zu prüfen.


Russland will sein eigenes Netz so stabil vorbereiten, dass es sowohl eine weltweite Abschaltung des Internets überleben als auch sich gegen ausländische Cyber-Angriffe und das Eindringen in seine Dateninfra- struktur verteidigen kann.

Der Test basiert auf dem kürzlich verabschiedeten "souveränen Internet"-Gesetz ins russische Recht, das "alle Kommunikationsbetreiber, Messenger- und E-Mail-Anbieter sowie staatliche Institutionen und Sicherheitsdienste" zur Teilnahme an den Tests verpflichtet.

Russland will damit erreichen, dass das Internet im Lande weiter funktioniert, sollte der Westen die Verbindung abschneiden. Denn, wie die jüngste Vergangenheit gezeigt hat, betreibt Washington einen Krieg auf allen Ebenen gegen Russland und will das Land komplett isolieren.

Dazu sprach Präsident Putin vergangene Woche bei seiner fünfstündigen Frage und Antwort-Session mit Journalisten die Initiative "souveränes Internet" an und sagte auf die Frage eines Journalisten: "Freies Internet und souveränes Internet - diese Begriffe stehen nicht im Widerspruch zueinander."

Er reagierte damit auf die Kritik von gewissen Aktivistengruppen, die behaupten, es sei ein dramatischer und gefährlicher Schritt in Richtung einer vollständigen Zensur der Regierung und einer totalen Informations- kontrolle.

Er fuhr fort: "Das Gesetz, das Sie erwähnt haben, zielt nur darauf ab, negative Folgen der globalen Trennung vom globalen Netzwerk zu verhindern, das weitgehend vom Ausland aus kontrolliert wird. Das ist der Punkt, das ist es, was Souveränität ist - unsere Ressourcen zu haben, die eingeschaltet werden können, damit wir nicht vom Internet abgeschnitten werden."

Das Gesetz besagt, dass im Falle einer Bedrohung oder eines grösseren Cyber-Angriffs aus dem Ausland, die Kommunikationsbehörde Roskomnadzor des Landes, die vollständige Kontrolle und Aufrechterhaltung des internen Internet übernehmen kann.

Für mich ist das eine weitere Absicherung der Infrastruktur im Falle eines Schiesskrieges, auf den sich Russland vorbereitet und die Kriegshetzer in Washington vorhaben. Es geht ja nicht an, dass das Internet in Russland vom Feind gesteuert werden kann.

Bereits Anfang Dezember hat Russlands Ministerpräsident Dmitri Medwedew gesagt, die Beschränkung des Zugangs Russlands zum internationalen Bankzahlungssystem SWIFT würde praktisch eine Kriegserklärung bedeuten.

"Das wäre eigentlich eine Kriegserklärung, aber trotzdem wurde darüber diskutiert", sagte er und fügte hinzu, dass dies einer der Gründe sei, warum die Regierung nach Möglichkeiten suche, den russischen Teil des Internets zu schützen.

Trump hat Deutschland und Europa den Krieg erklärt

von Freeman am Samstag, 21. Dezember 2019 , unter , , , | Kommentare (34)



Mit der Unterzeichnung des ungeheuerlich umfangreichen 2020 National Defense Authorization Act (NDAA) am Freitag, der unter anderem die Fertigstellung der Nord Stream 2 Pipeline unter massiven Strafen sofort fordert, hat Trump faktisch Deutschland und Europa den Krieg erklärt. Es handelt sich eindeutig um einen Wirtschaftskrieg und um Wirtschafts- terrorismus. Eine Oberfrechheit und Lüge ist es auch noch es ein "Gesetz zum Schutz von Europas Energiesicherheit" zu nennen.

Washington diktiert damit, von wem Deutschland und Europa seine Energie beziehen darf, also nicht von Russland.

Die Schweiz-Niederländische Firma Allseas, welche die Rohre im Meer auf den letzten Kilometern vor der deutschen Küste verlegt, wird mit massiven Strafen bedroht, wenn sie weiterarbeitet. Die Firmenleitung hat deshalb verkündet, sie wird aus dem Projekt aussteigen.


"In Erwartung der Verabschiedung des National Defense Authorization Act (NDAA) hat Allseas seine Aktivitäten zur Verlegung der Nord Stream 2-Pipeline ausgesetzt", sagte das Unternehmen und fügte hinzu, dass es seine Aktivitäten "in Übereinstimmung mit den Bestimmungen der Gesetzgebung" auslaufen lassen und alle Empfehlungen der US-Behörden befolgen werde.

Die Sanktionen würden dazu führen, dass Washington die US-Visa für dass Management und Mitarbeiter widerrufen und das Eigentum der Firmen die sich in den USA befinden beschlagnahmt, die gegen das Gesetz verstossen und sich am Vertrag für die Arbeiten an der Pipeline halten.

Vor einigen Tagen erhielt das Unternehmen einen unverschämt formulierten Drohbrief, der von einer Gruppe von republikanischen Gesetzgebern unter der Leitung von Senator Ted Cruz verfasst wurde und dem Unternehmen mit der Hölle auf Erden droht und es effektiv dazu zwingt, das Projekt aufzugeben.

Der Brief sagte, dass, wenn Allseas die Arbeit "auch nur für einen einzigen Tag" fortsetzt, nachdem Trump den Gesetzesentwurf unterschrieben hat, es "vernichtenden und möglicherweise tödlichen rechtlichen und wirtschaftlichen Sanktionen ausgesetzt wäre".

Während Allseas eine wichtige Rolle in dem Projekt spielt, befinden sich die Verlegearbeiten bereits in der Endphase, wobei nur noch ein letzter Abschnitt in der Nähe der dänischen Insel Bornholm abgedeckt werden muss.

Geplant war, bis Ende Januar 2020 die Pipeline fertig gestellt zu haben, das Trump-Regime hat das aber jetzt verhindert, denn Allseas ist unter der Last der massiven Drohungen eingeknickt und stellt die Arbeiten ein.

Damit wird auf unbestimmte Zeit kein neues Gas von Russland über die Ostsee nach Deutschland fliessen, ein strategisch wichtiger Weg zur sicheren Energielieferung für Deutschland und für Europa.

Ich habe mir das Interview mit Senator Ted Cruz, die treibende Kraft hinter dieser Kriegserklärung, auf Fox News vom 18. Dezember angeschaut und hier ist was er gesagt hat:



Was das Gesetz macht, ist die Nord Stream 2 Pipeline zu stoppen. Es ist eine Erdgaspipeline, von Russland nach Deutschland, die fast fertig ist. Es gibt nur fünf Firmen, die in der Lage sind, diese zu bauen. Russland hat eine Schweizer Firma beauftragt, diese zu bauen, Allseas.

Ich sende heute einen Brief an den CEO von Allseas, um ihn zu informieren, unter diesen Sanktionen hat Allseas die Wahl, entweder den Bau am dem Tag zu stoppen, an dem der Präsident das Gesetz unterzeichnet, was diese Woche passiert, oder es gibt vernichtende Sanktionen, die Allseas für immer aus dem Geschäft nimmt.

Die Sanktionen wurden verabschiedet, mein Gesetzentwurf, in dem ich die Demokraten an Bord brachte, das Repräsentantenhaus, den Senat, alle und wir genehmigten diese Sanktionen.

Was es beabsichtigt, Allseas hat ein Schiff, die Pioneering Spirit, die zurzeit die Pipeline verlegt. Allseas muss nur dem Kapitän befehlen, die Segel für andere Gewässer zu setzen, denn wenn sie es nicht macht, wird die Firma keine Geschäfte mehr machen.

Diese Pipeline, wenn sie fertiggestellt wird, würde Milliarden an Dollars für Putin generieren. Putin würde damit seine militärische Aggression weiter fortsetzen.

Es würde Europa noch mehr von Russlands Energielieferungen abhängig machen und das macht Europa anfällig auf wirtschaftliche Erpressung. Denn Putin hat bereits demonstriert, er ist bereit Mitten im Winter das Gas abzuschneiden, um Leute zu zwingen, das zu tun was er will.

Europas Abhängigkeit von Russland ist nicht gut für Europa und nicht gut für Amerika.

In dem die Pipeline gestoppt wird, in dem das Sanktionsgesetz verabschiedet wurde, wird das Putin schmerzen, wird ihm Milliarden weg nehmen, es wird Europa helfen, es wird die Ukraine enorm helfen, und es wird amerikanische Arbeitsplätze helfen.

Es ist besser wenn der europäische Energiebedarf von amerikanischen Firmen gedeckt wird, was Arbeitsplätze hier in Amerika schafft, statt Putins Militär.

Europa ist sehr stark vereint gegen diese Pipeline. Das Europäische Parlament stimmte gegen diese Pipeline, mit 402 dagegen und 130 dafür. Es war eine überwältigende Abstimmung gegen die Pipeline, denn die Fertigstellung ist schlecht für Europa.

Und vom Zeitpunkt her, wir sind nur einen Monat entfernt von der Fertigstellung. Das Datum soll der 30. Januar sein. Also habe ich Tag und Nacht gearbeitet, um alle zusammen zu bringen, damit das in den Gesetzentwurf einfliesst.

Diese Sanktionen sind ausgerichtet, um als Skalpell zu funktionieren, gegen die Firmen, die Pipelines im Meer verlegen können. Es friert alle Vermögen die sich in den USA befinden ein, blockiert den US-Markt für sie, sie bekommen keine Visa um nach Amerika zu kommen.

Wenn Allseas sich entscheidet, den Bau zu stoppen, nicht das Projekt noch schnell fertig zu stellen, dann ist das ein enormer Sieg für die amerikanische Aussenpolitik.

Die Aussagen von Senator Ted Cruz, der nachweislich ein Kriegshetzer ist und bereits hinter dem Regimewechsel in Venezuela sich aktiv beteiligte und für die verbrecherischen Sanktionen gegen das Land einsetzte, strotzt vor Lügen.

Nord Stream ist kein rein russisches Projekt sondern besteht aus einem russisch-europäischen Konsortium, mit Sitz im Kanton Zug, Schweiz. Die Gesellschaft heisst Nord Stream AG und Gerhard Schröder ist Vorsitzender des Aktionärsausschuss.

Die Hälfte der 9,5 Milliarden teuren Investition trägt Gazprom. Die andere Hälfte finanzieren fünf europäische Energieunternehmen, darunter Wintershall-Dea, OMV sowie Royal Dutch Shell und die französische Engie.

Dann die Wahrheit ist, weder die Sowjetunion noch die Russische Föderation haben in den vergangenen 70 Jahren die Lieferverträge für Gas mit Europa jemals gebrochen. Präsident Putin hat auch noch NIE im Winter mit dem Zudrehen des Gashahn gedroht. Das ist eine verlogene Fantasie in den irren Köpfen der Amerikaner.

Die einzigen die bisher den Gasfluss von Russland nach Europa gestoppt haben, waren die Ukrainer, denn das Putsch-Regime in Kiew wird von Washington kontrolliert. Sie haben auch das Gas gestohlen und nichts den Russen dafür bezahlt.

Deswegen wurde überhaupt Nord Stream übers Meer geplant und gebaut, damit kein Transitland dazwischen liegt, den Hahn zudrehen und Europa erpressen kann. Ausserdem ist es dadurch für die europäischen Konsumenten billiger!!!

Es ist genau umgekehrt und die Tatsachen sind auf den Kopf gestellt, denn nur Washington benutzt ständig Erpressungen, um seinen Willen der ganzen Welt zu diktieren. Cruz gibt ja zu, es geht nur um die Europäer zu zwingen, amerikanisches Gas zu kaufen, damit das Geld in die USA fliesst und nicht nach Russland.

Und von welcher nicht existenten russischen Aggression spricht Cruz? Auch da, es ist die amerikanische Militärmaschinerie, die sich überall ausbreitet und aggressiv agiert, bis an die Grenze zu Russland vorgerückt ist und dauernd provoziert.

Mal schauen wie das Bundesregime in Berlin reagiert, dass bisher bei jedem Pieps aus Washington sofort einknickt. Wann vertritt Merkel endlich die Interessen Deutschlands und sagt den Amis "fuck off???"

Wie lächerlich schwach ist die erste Reaktion: Deutschland hat die US-Sanktionen "mit Bedauern zur Kenntnis genommen". Ist das alles?

Den Deutschen hat man sowieso seit dem II. WK durch Propaganda und Schuldzuweisung das Rückgrat heraus operiert und niemand sind so gehorsame Untertanen und Weicheier wie sie, die sich ohne Aufmucken alles gefallen lassen.

Wer kann denn noch glauben, die Amerikaner sind Freunde und Alliierte Deutschlands??? Waren sie noch NIE. Wer solche Freunde hat braucht keine Feinde mehr!!!

Wenn jetzt nicht endlich den scheiss Amis und Trump deutlich gesagt wird, es geht euch einen feuchten Dreck an, von wem wir unsere Energie beziehen und Russland ist unser zuverlässiger Partner, dann ist eh fertig und man kann Deutschland begraben.

Immer noch von 70'000 US-Soldaten mit 50 Militärbasen besetzt zu sein, keine echte Verfassung und keine Souveränität zu haben, von Antidemokraten in Brüssel diktiert zu werden, Landesverräter in der Regierung zu haben, von Kulturbereicheren überflutet zu werden, seine Grenzen nicht schützen zu wollen, sich von den Ökofaschisten auch noch de-industrialisieren zu lassen, ist ja eine Katastrophe im höchsten Masse, aber jetzt auch noch gezwungen zu werden, Verträge mit Russland zu brechen, um überteuertes Fracking-Gas aus den USA kaufen zu müssen, damit man noch mehr erpresst werden kann und in der Kälte sitzt, sprengt das Fass endgültig.

Wann emanzipiert sich Deutschland und Europa endlich von dem verbrecherischen US-Imperium und zeigt Eigenständigkeit und Stärke??? Was muss noch passieren damit sie kapieren, Washington besteht aus Verbrechern, Gangster und Mafiosi???

Die Arroganz und Selbstherrlichkeit der Politiker in Washington kennt keine Grenzen. Wer hat dem amerikanischen Militär das Recht gegeben, die Ölfelder in Syrien zu besetzen und von US-Ölkonzernen ausbeuten zu lassen? Die Amis denken eh, "wie kommt denn UNSER Öl unter arabischen Sand?"

Was ich noch nicht erwähnt habe, das oben genannte neue NDAA-Gesetz verbietet den Bau weltweit ALLER PIPELINES, die 30 Meter oder mehr unter dem Meeresspiegel erfolgen, also auch Turkish Stream, die Pipeline von Russland über das Schwarze Meer zur Türkei.

Das heisst, Washington stoppt den Energiefluss zu BEIDEN NATO-Partnern, Deutschland und Türkei!!!

Die Sprecherin des russischen Aussenministeriums, Maria Sacharowa, hat am Freitag auf die lähmenden Sanktionen der USA bezüglich der Pipelines auf Facebook reagiert und geschrieben:

SIEHE: "DAS US-FINANZMINISTERIUM SAGTE, DASS DIE SANKTIONEN GEGEN "NORD STREAM 2" UND "TURKISH STREAM" IN KRAFT GETRETEN SIND UND FORDERTE DIE SOFORTIGE EINSTELLUNG DER ROHRVERLEGUNG".

Ein Staat mit einer Staatsverschuldung von 22 Billionen Dollar verbietet kreditwürdigen Ländern die Entwicklung des realen Sektors ihrer Wirtschaft! Die amerikanische Ideologie des Lebens auf Schuldenbasis hat der weltweiten Konkurrenz nicht standgehalten, was regelmässig vom US-Finanzministerium durch die Ausstellung eines neuen "wirtschaftlichen Haftbefehls" bestätigt wird.

Bald werden sie verlangen, dass wir sofort aufhören müssen zu atmen. Und viele werden es tun.


Was hier abgeht ist ein ziemlich gutes Beispiel dafür, was passieren kann, wenn eine Abhängigkeit von Amerika besteht. Man wird genötigt und erpresst. Wirkliche Freiheit und Unabhängigkeit kann man nur dann haben, wenn alles Amerikanische aus dem Spiel genommen wird.

Alle Nationen sollten sich in Acht nehmen, westliche Firmen sind allesamt Befehlsempfänger der USA und damit keine verlässlichen Partner mehr bei Grossprojekten. Besser gleich Chinesen oder Russen beauftragen, denn die realisieren ein Bauvorhaben innerhalb kürzester Zeit.

Siehe die Fertigstellung der 20 Kilometer langen Kertsch-Brücke zur Krim übers Meer in nur zwei Jahren.

Ob Greta ihre Hunde für das Klima opfert?

von Freeman am Donnerstag, 19. Dezember 2019 , unter , | Kommentare (13)



Nach ihrer Rückkehr in Schweden wurde Greta am Dienstag von ihren Hunden Moses und Roxy begrüsst. Offensichtlich freute sie sich darüber und lächelte, was sie sehr selten macht. Das folgende Foto betitelte sie mit "endlich Zuhause":


Was, sie hat Haustiere? Gehts noch? Ein riesen Umweltfrevel, denn Hunde und Katzen benötigen Unmengen an Futter, dessen Herstellung Millionen Tonnen an CO2 produziert. Die müssen sofort eingeschläfert werden, um das Klima zu retten!

In Deutschland haben 45 Prozent aller Haushalte Heimtiere, insgesamt sind es 34,4 Millionen Hunde, Katzen, Kleinsäuger und Ziervögel. Hinzu kommen zahlreiche Zierfische und Terrarientiere.

Heimtier Nummer eins ist die Katze. Insgesamt leben 14,8 Millionen Samtpfoten in 23 Prozent der Haushalte in Deutschland. An zweiter Stelle haben 9,4 Millionen Hunde die Schnauze vorn und leben in 19 Prozent der Haushalte.

Ein riesige Industrie lebt davon, Futter für diese Tiere zu produzieren. Laut Deutscher Verband Tiernahrung E.V. (DVT) hat im Kalenderjahr 2018 die deutsche Tiernahrungsbranche insgesamt 23,8 Millionen Tonnen Mischfutter hergestellt.

Dazu wird eine riesige Landfläche benötigt, Dünger, Chemie und Maschinen eingesetzt, sowie Verarbreitungs- und Transportkapazität benötigt, was Unmengen an CO2 produziert.

Aber laut Klimareligion ist alles verboten was CO2 abgibt, also auch Tiere. Schlussendlich muss auch der Mensch insgesamt weg, denn Homo sapiens sind die grössten Sünder für die Klima-Gläubigen. Man kann sich aber auch mit Geld frei kaufen.

Gläubige die Sünder sind, eine Erlöserin die als Messias gehuldigt wird, Priester die den Sündern ein schlechtes Gewissen einreden und die Apokalypse ankündigen, aber Ablasszahlungen anbieten, um sich von der Sünde zu befreien ... ist charakteristisch für eine Religion.

Ob Greta ihre Hunde für das Klima opfert? Das wäre die Konsequenz aus ihrer Forderung "null Gramm CO2" zur Klimarettung.

Interview mit Professor Norbert Bolz über die Klimareligion

-----------

Schaut euch an was Gretas Tesla, mit dem sie zur COP25 Klimakonferenz in Madrid angereist ist, für "klimaschädliche" Produkte beinhaltet:



-----------

Hulu, ein böser Plan, um die Welt zu regieren

von Freeman am Mittwoch, 18. Dezember 2019 , unter , | Kommentare (19)



Der mehr ich mich mit Greta und ihren Strippenziehern beschäftige, je mehr entdecke ich die finstere Absicht dahinter ... und es geht nicht ums Klima. Die neueste Nachricht lautet, schon vom ersten Tag ihres Klimaprotest und Schulstreiks vor dem schwedischen Parlament im August 2018, werden ihre Aktionen und Auftritte von einem Kamerateam verfolgt und aufgezeichnet. Dieser Aufwand, sie auf Schritt und Tritt zu begleiten und bildlich festzuhalten, kostet Geld, viel Geld. Es geht darum, "Greta - Der Film" daraus zu produzieren, der im Sommer 2020 herauskommt. Das heisst, sie ist NICHT das einzelne kleine Mädchen, dass aus der Anonymität heraus sich Sorgen um ihre Zukunft macht, sondern sie ist eine Propagandapuppe im grossen Plan von mächtigen Kräften.


Die 16-jährige Klimahystrikerin Greta Thunberg ist das Thema des Films "Greta" (Arbeitstitel), einem Dokumentarfilm, der 2020 auf Hulu Premiere feiern wird. Der Dokumentarfilm wird von Cecilia Nessen und Frederik Heinig über B-Reel Films produziert und von Nathan Grossman inszeniert.

Das Team hinter Greta hat sie von ihrem frühen Schulstreik in Stockholm bis hin zu ihren Reisen zu den internationalen Protesten begleitet und ihre Mission dokumentiert, der Welt die Dringlichkeit der Klimakrise nahe zu bringen.

Hulu ist vor einiger Zeit an Bord des Projekts gegangen und war hinter den Kulissen beteiligt, während die Geschäfte ausgehandelt wurden.

Die Handlung des Films lautet: Im August 2018 beginnt Thunberg, eine 15-jährige Schülerin in Schweden, einen Schulstreik für das Klima. Ihre Frage an die Erwachsenen: "Wenn euch meine Zukunft auf Erden egal ist, warum sollte ich mich dann um meine Zukunft in der Schule kümmern?" Innerhalb von nur wenigen Monaten entwickelt sich ihr Protest zu einer globalen Bewegung. Der stille Teenager aus dem Autismus-Spektrum wird zu einer weltberühmten Aktivistin.

Und genau diese phänomenale Aufstieg aus dem Nichts, mit Auftritten vor der UNO, vor dem US-Kongress, vor der Klimakonferenz, die Treffen mit Parlamentariern, Staatspräsidenten und Papst, und die Auszeichnung zur "Person des Jahres" durch das Time Magazine, alles innerhalb kürzester Zeit, ist sehr verdächtig und beweist, dieses Phänomen passiert nicht einfach so, sondern ist inszeniert und choreographiert.

Jeden Tag gehen irgendwo auf der Welt Schüler auf die Strassen und demonstrieren für etwas, aber niemand nimmt Notiz davon und niemand von ihnen wird ein SUPERSTAR, dem alle Türen geöffnet werden und dessen Gesicht in allen Medien breit plakatiert wird. Warum passiert es aber mit Greta? Na eben, weil eine gigantische PR-Maschinerie hinter ihr steht, die was vor hat und es ist nichts gutes.

Ich habe mir dir Firma Hulu, die hinter dem Filmprojekt "Greta" steckt, genau angesehen. Es handelt sich um einen auf Abonnenten basierenden Streaming-Dienst, so wie ähnlich wie Netflix, der 2007 in Kalifornien gegründet wurde. Eigentümer ist mittlerweile ... und jetzt kommts ... The Walt Disney Company, mit NBCUniversal, dessen Eigentümer Comcast ist, als Juniorpartner.

Ja Disney steckt hinter dem Filmprojekt, der gigantische Medienkonzern, der sich nach aussen als guter Konzern zur Unterhaltung von Kindern gibt, aber schon lange als übler Verführer, geistiger Manipulator und negativer Beeinflusser von Kindern agiert. Ich will hier nicht über die "teuflischen" Machenschaften von Disney eingehen, denn darüber gibt es viele Berichte, die ihr selber nachschauen könnt.

Ich will aber wer Hulu ist aufzeigen, denn das ist ein eher unbekanntes Thema für die Europäer.

Als ich mir die Werbung von Hulu angeschaut habe, da war mir an Hand ihrer Werbebotschaft sofort klar, wer sie sind. Was die Bösen dieser Welt immer gemacht haben, sie haben uns ihre bösen Absichten immer im Voraus deutlich mitgeteilt, nicht versteckt, so auch Hulu.

Ihr Motto lautet: "Es gibt Leute die sagen, Fernsehen weicht das Gehirn auf. Mit unseren Sendungen reduzieren wir dein Hirn zu Brei und schlingen es runter ... denn wir sind Aliens".

Und dann: "Hulu, ein böser Plan, um die Welt zu regieren."



Naive Gutmenschen und Ignoranten werden diese Aussagen als Witz halten, ha ha ha, aber es ist keiner, sondern ihre wahre Absicht. Die völlige Verblödung und Indoktrinierung der Menschheit und besonders der Jugend. Als "Ausserirdische" sind sie der Feind des Menschen, welche die Kontrolle über den Planeten wollen.

Es ist eine cleverer Taktik unter Nutzung der Psychologie, in dem sie sich selber dazu in ihrer Werbung bekennen, denn dann meinen die meisten, es ist umgekehrt und witzig.

Diese Methode wird oft von kriminellen angewendet. Beispiel: Wird ein Schmuggler von einem Zöllner gefragt, "was haben sie in ihrem Gepäck?" Antwort: "10 Kilo Heroin und ein Arsenal an Waffen." Sagt der Zöllner, "ist gut, sie können gehen."

Oder ein Autofahrer wird von einem Polizisten kontrolliert: "Haben sie Alkohol getrunken?" Antwort: "Ja, einen Kasten Bier und eine Flasche Schnaps". Der Polizist: "Weiterfahren!"

Wenn man was übertriebenes und absurdes sagt, meinen die meisten Menschen, es ist nicht so und ein Witz, dabei ist es die Wahrheit.

Trump benutzt auch diesen psychologischen Trick, denn er hat erst neulich diesen angewendet: "Ja, wir bleiben mit Soldaten in Syrien, besetzen die syrischen Ölfelder, um das Öl von amerikanischen Ölkonzernen ausbeuten zu lassen."

Und, hat sich jemand gross über seine Äusserung der Wahrheit über die US-Aussenpolitik aufgeregt, dass es bei den Kriegen im Nahen und Mittleren Osten und überhaupt bei den "Regimewechsel" überall auf der Welt schon immer ums Öl geht? Nein!!!

Seine Vorgänger haben die militärische Vorgehensweise mit "Entfernung von bösen Diktatoren, Menschenrechten und Demokratie" begründet, voll gelogen, aber Trump sagt wie es wirklich ist und niemand regt sich auf ... ausser die Syrer natürlich, denen man die Ressourcen raubt.

Verbrecher kündigen immer ihre wahren Absichten an, denn dann ist ihr nicht vorhandenes Gewissen beruhigt, "ich hab es euch ja gesagt und euch gewarnt, aber ihr wart zu blöd es zu verstehen."

Dieser Drang des Unterbewusstseins, die Wahrheit sagen zu wollen, ist als "Freudscher Versprecher" bekannt, ein sprachlicher Lapsus, bei der ein eigentlicher Gedanke oder eine Intention des Sprechers zutage tritt.

Wenn sich also Hulu und damit Disney als "Zermatscher der Gehirne" der Kinder bezeichnet und diese als "Aliens auffressen" will, um die "Welt zu beherrschen", dann ist das kein Humor und kein Witz, sondern die wahre Absicht.

Deswegen kann man davon ausgehen, "Greta - Der Film" wird mit der Absicht gemacht, um die Kinder und Jugendlichen mit einer falschen Prophetin "die CO2 sogar sehen kann" negativ zu beeinflussen, zu manipulieren und zu kontrollieren.

Es gibt keinen "besseren Weg", als mit der Indoktrination bei Kindern anzufangen, um die Zukunft zu beherrschen. Das haben die Kommunisten und Faschisten schon mit ihren Jugendprogrammen praktiziert.

In der Werbung sagt Hulu, sie beamen ihren Müll nicht nur auf alle SmartTVs, Laptops und PCs, sondern auch auf alle tragbaren Endgeräte und Game-Konsolen, was besonders auf Kinder und Jugendliche abzielt ... und sie können dem nicht entkommen!

"Hulu, ein böser Plan, um die Welt zu regieren" und Greta ist ein Teil davon.

Greta hat mehr CO2 produziert als mit Flugzeug

von Freeman am Dienstag, 17. Dezember 2019 , unter | Kommentare (16)



Wie die ASR-Leser wissen, bin ich Privatpilot und habe auch den Bootsführerschein. Beides, Boot und Flugzeug, habe ich 30 Jahre lang besessen und genutzt. Deshalb hat es mich interessiert, ob Gretas Überquerung des Atlantik von West nach Ost mit einem Katamaran wirklich umweltschonender war als mit Linie zu fliegen, der Grund warum sie Flugreisen ablehnt.


Als Rechenbeispiel habe ich einen Flug mit der Iberia von New York nach Madrid genommen, denn das war ihr Ziel, an der Klimakonferenz COP25 teilnehmen zu können.

Die Iberia verwendet Airbus A350-900 dafür, (sparsame Maschine) die für die Strecke ca. 28 Tonnen Treibstoff benötigen. Bei einer durchschnittlichen Bestuhlung von 350 Sitzen (die Sitzreihen der Iberia sind sehr eng) sind das 80 Kilo Treibstoff pro Person, was ca. 100 Liter entspricht.

Eine Transatlantik-Überquerung mit Flugzeug hätte Greta mit 100 Liter Kerosin-Verbrauch direkt nach Madrid gebracht.

Ist gar nicht so viel für die fast 6000 Kilometer. Kein Wunder kann die Fluglinie Sitzplätze ab 250 Euro anbieten.


Greta Thunberg benötigte drei Wochen bei sehr schlechtem Wetter, um den Atlantik von West nach Ost auf dem 14 Meter langen Katamaran "La Vagabonde" von Norfolk an der US-Ostküste nach Lissabon, Portugal, eine Strecke von 3'000 Seemeilen (5'400 Kilometer), zu überqueren.

Behauptet wird, sie hätte dabei keinen Gramm CO2 in die Atmosphäre gebracht, weil Segel für den Antrieb und Sonnenkollektoren für den Strom verwendet wurden.

Das ist schon mal gelogen, denn für die Fahrt aus dem Hafen und für die Fahrt in den Hafen kann man nicht segeln sondern muss die Motoren verwenden. Die "Vagabonde" hat zwei Motoren a 30 PS, die Diesel verbrauchen.

Jeder, der sich mit dem Atlantik auskennt weiss, die Winde und die Strömungen verlaufen im Uhrzeigersinn. Das heisst, man überquert den Atlantik von Ost nach West im Süden und von West nach Ost im Norden.

Man segelt also von Europa zu den Kanaren und dann in Richtung Karibik, die südliche Route. Oder zurück in Richtung Neufundland und dann die nördliche Route nach Irland.

In der Mitte dieses Kreises bei den Azoren herrscht oft Windstille, aber genau dort durch ist der Katamaran "gesegelt", wie man oben an Hand des Kurses sieht.

Ursprünglich war das Ziel der "Vagabonde", die Küste von Galizien anzusteuern, also den Norden Spaniens, was auch logisch wäre, aber tatsächlich kamen sie viel weiter südlich in Lissabon an.

Wie hat die Crew die direktere Route nur mit Segeln geschafft?

Entweder hatte der Australier Riley Whitelum und seine Partnerin Elayna Carausu, plus Nikki Henderson, unglaublich gute Windbedingungen oder sie sind teilweise mit Motorkraft gefahren.

Jeder Motor verbrauch ca. vier Liter Diesel pro Stunde und der Tank fasst über 500 Liter Diesel, was 63 Stunden Motorantrieb bedeutet. Aber bei einer Atlantiküberquerung hat man viel mehr Reserve dabei.

Die Motoren werden gleichzeitig für das Laden der Batterien verwendet. Niemals reichen die vier Sonnenzellen am Heck zu dieser dunklen Jahreszeit aus, um genug Strom zu liefern.


Als ich mal für vier Wochen durch die Karibik segelte, war das grösste Problem, genügend Strom in den Batterien zu haben. Ich musste den Motor nur deshalb laufen lassen.

Für alles wird Elektrizität benötigt. Für die Navigationslampen, für die Innenbeleuchtung, für die Pumpen, den Kühlschrank, die Elektronik (Computer, Navigator, Funk, Radio, GPS) und Kochen etc.

Und wenn Gas verwendet wurde, um während den drei Wochen das Essen, Kaffee und Tee zubereiten zu können, dann ist das auch eine Verletzung von Gretas heiligen Prinzipien, keinen "fossilen Brennstoff" zu verwenden.

Nach der Ankunft am Hafen musste Greta von Lissabon erst nach Madrid reisen, über 600 Kilometer. Wie hat sie das "klimaneutral" geschafft?

Für mich sieht es deshalb so aus, Greta hat viel mehr CO2 in die Luft gelassen, als wenn sie mit einem Verkehrsflugzeug direkt nach Madrid geflogen wäre.

"Kein Gramm CO2" bei dieser Reise produziert zu haben ist jedenfalls voll gelogen.

Dazu kommt sowieso, die britische Seglerin Nikki Henderson hat das Greta-Team extra aus England eingeflogen, damit sie bei der Atlantiküberquerung auf der Vagabonde hilft.

Dann das Kamerateam, dass Greta überall begleitet, wurde auch für sie aus Schweden hergekarrt. So viele Linienflüge extra damit Greta nicht fliegen muss ist doch Betrug!!!

Mit welchem Energieaufwand dieses Luxusboot in der Werft hergestellt wurde, das 550'000 Euro mindestens kostet, habe ich gar nicht mitgerechnet.

Mit anderen Worten, diese ganze Greta-Show ist eine totale Fälschung und Täuschung. Die wütende 16-Jährige lebt NICHT als "klimaneutraler" Mensch und ist damit eine absolute Heuchlerin.

Was hat sie in Turin am vergangenen Freitag bei der FFF-Demo gesagt? Man sollte Klimasünder "an die Wand stellen!!!", dabei sind sie und ihre Entourage die grössten Klimasünder!!!

Sie ist schlimmer als wir, über die sie sich ständig beschwert, die nichts tun, um "unsere Zukunft zu schützen".

Ich habe aber was echtes getan. Lest das hier ...

"Wissenschaftlicher Konsens" ist keine Wissenschaft

von Freeman am Montag, 16. Dezember 2019 , unter | Kommentare (17)



Am 18. September hatte Greta Thunberg einen Auftritt vor dem US-Repräsentantenhaus in Washington. Sie rief die Abgeordneten dazu auf, den Warnungen von Wissenschaftlern Glauben zu schenken. "Ich will nicht, dass ihr mir zuhört. Ich will, dass ihr den Wissenschaftlern zuhört", war die Forderung der 16-Jährigen. Auf was der Zornpinkel sich beruft, ist die Behauptung, "97 Prozent der Klimawissenschaftler sind sich einig, dass der Mensch Hauptverursacher der globalen Erwärmung sei." Diese falsche Behauptung von John Cook von der australischen University of Queensland wird von den Ökofaschisten als Totschlagargument benutzt, um die Kritiker der Klimareligion zum Schweigen zu bringen, nach Gretas "wie könnt ihr es wagen" den Wissenschaftlern zu widersprechen.

Greta und Obama trafen sich vor ihrem Auftritt vor dem Kongress
"Du und ich, wir sind ein Team", sagte er beim Treffen

Derjenige, der diese Lüge von Cook "Glaubwürdigkeit" von seinem Amt her gab und am meisten verbreitet hat war Barrack Obama, als er den Tweet raus lies: "Ninety-seven percent of scientists agree: #climate change is real, man-made and dangerous" - "Siebenundneunzig Prozent der Wissenschaftler stimmen zu: #Der Klimawandel ist real, von Menschenhand gemacht und gefährlich".



Jedes Wort an dieser Aussage ist falsch!!!

- Es gibt keinen Konsens von 97 Prozent der Klimawissenschaftler, denn Cooks Studie beruht nur auf einer subjektiven Interpretation.

- Die Klimaerwärmung wird wenn überhaupt, nur zum geringsten Teil vom Menschen gemacht. Der Hauptmotor für das Klima ist die Sonne.

- Eine Klimaerwärmung ist überhaupt nicht gefährlich, denn nur ein kaltes Klima ist für Mensch und Natur schädlich.

FAKT IST: Der Temperaturanstieg ist nur winzige 0,8 Grad in den letzten 150 Jahren, eine Erwärmung, die natürlich stattfindet, weil wir aus der kleinen Eiszeit kommen, der sich in den letzten anderthalb Jahrzehnten sogar abgeflacht hat.


Der Vergleich zwischen CO2-Anteil und Temperatur zeigt, es gibt keinen Zusammenhang und der geringen Teil an das vom Menschen gemachte CO2 ist nicht die Ursache.

Nehmen wir an, es gebe einen "wissenschaftlichen Konsens" über eine von Menschen verursachte Klimaerwärmung, das bedeutet aber nichts!!!

Es wird so getan, wie wenn Wissenschaftler unfehlbar sind und alles was sie behaupten stimmen würde. Dabei irren sie sich ständig und müssen ihre Behauptungen laufend an Hand von neuen Erkenntnissen korrigieren.

Als die erste Dampflokomotive auf einem Gleis fuhr, wurde von Wissenschaftlern behauptet, der Mensch könnte eine Geschwindigkeit von mehr als 30 km/h (maximale Kutschengeschwingkeit) nicht überleben und warnten dringend davor.

Gewisse sogenannte Klimawissenschaftler haben eine falsche Prophezeiung nach der anderen seit 50 Jahren von sich gegeben und den Weltuntergang vorhergesagt, der in 10 Jahren stattfinden würde.

Nur, die 10 Jahre sind vergangen und nichts passierte, nicht von dem was sie an Katastrophen ankündigten ist eingetroffen. Dann haben sie wieder und immer wieder gesagt, in 10 Jahren würden die Küsten überflutet sein und die Pole schmelzen.

Eigentlich müssten sie ihre Lügenfresse endlich halten, wenn sie schon so oft mit ihrer Panikmache daneben lagen und damit völlig unseriös und unglaubwürdig sind.

Die Wetterfrösche können nicht mal das Wetter eine Woche im Voraus richtig prognostizieren, wie wollen dann die Klimahysteriker das Klima in 10, 20, oder 30 Jahren vorhersagen?

Es gab mal einen Zeit, da behaupteten 97 Prozent der Wissenschaftler, die Erde wäre der Mittelpunkt des Universums und die Sterne, die Sonne und die Planeten würden um die Erde kreisen.

Das geozentrische Weltbild war in Europa für etwa 1800 Jahre die vorherrschende Auffassung, die sogar in allen Religionen verankert war.

Das geozentrische Weltbild wurde im Mittelalter und auch in der beginnenden Renaissance nicht hinterfragt. Nachhaltige Zweifel daran kamen erst mit Nikolaus Kopernikus auf.

Giordano Bruno und Galileo Galilei wurden schliesslich wegen Befürwortung des heliozentrischen Systems des Kopernikus von der Inquisition wegen Häresie angeklagt.

Das gleiche passiert heute.

Jeder der über die Behauptung skeptisch ist, es gebe eine vom Menschen verursachte Klimakrise, jeder der nicht ein Gläubiger der Klimareligion ist, wird wie eine Verbrecher behandelt, den man an die Wand stellen muss.

Ihr glaubt mir nicht? Aber genau das hat Greta Thunberg bei einer Rede am Freitag in Turin bei einer Demonstration gesagt: "wir werden sicherstellen, wir werden die Führer der Welt an die Wand stellen", wenn sie nicht tun was von ihnen verlangt wird.

Mit dieser Ankündigung von Gewalt hat sie einen Proteststurm ausgelöst, was sie zu einer "Entschuldigung" veranlasste. Sie sagte, es wäre ein Missverständnis in der Übersetzung gewesen.

"Gestern habe ich gesagt, dass wir unsere Führer zur Rechenschaft ziehen müssen, und leider gesagt, dass sie "gegen die Wand gestellt werden".

Sie behauptet, in Schwedisch "att ställa någon mot väggen" (jemanden an die Wand stellen) bedeutet, jemanden zur Verantwortung zu ziehen. Das passiert, wenn man Reden in einer zweiten Sprache improvisiert, schrieb sie auf Twitter.


Eine Lüge, denn "an die Wand stellen" bedeutet in jeder Sprache nur eines, "Erschiessen", so wie die Faschisten und Kommunisten es mit Oppositionellen machen.

Der Glaube an eine vom Menschen gemachte Klimakrise ist so eine verbrecherische Ideologie.

Das Greta übertreibt und lügt, ja sogar eine pathologische Lügnerin ist, hat sie schon oft bewiesen. Zum Beispiel mit der Behauptung vor der UNO im September:

"You all come to us young people for hope. How dare you. You have stolen my dreams, and my childhood with your empty words" - "Ihr alle kommt zu uns jungen Menschen, um Hoffnung zu schöpfen. Wie könnt ihr es wagen. Ihr habt meine Träume und meine Kindheit mit euren leeren Worten gestohlen."

Was für eine Lüge, denn ihre Kindheit hat sie in Schweden erlebt, in einem "sozialistischen Paradies", mit hohem Lebensstandard und bester Umgebung und Ausbildung für Kinder.

Sie ist NICHT in den Slums von Kalkutta oder in den Favelas von Rio auf die Welt gekommen, ohne Schulbildung. einem ständigen Hunger und Gewalt ausgesetzt.

Ihre Eltern haben ihr ein sehr behütetes Zuhause gegeben und sind reich. Zu dieser "heilen" Welt kehrt sie jetzt zurück. Wie kann sie es deshalb wagen zu behaupten, man hätte ihre "Träume und Kindheit gestohlen".

Hunderte Millionen Kinder, besonders die, welche sehr arm aufwachsen, würden sich sehnlichst wünschen, eine "gestohlene" Kindheit wie die von Greta erleben zu dürfen. Sie würden noch so gerne in eine Schule gehen, statt wie Greta und ihre Fans diese zu schwänzen.

Wie sie sich als "armes Hascherl" darstellt, zeigt auch ihr Tweet über die Rückreise mit der Bahn von Turin nach Stockholm am Samstag. Sie behauptet, sie musste wegen Überfüllung des ICE auf dem Boden sitzend durch Deutschland fahren.


Das Foto zeigt aber keine anderen Passagiere, die wegen Überfüllung in den Gängen stehen und die Szene sieht gestellt aus.

Die Deutsche Bahn (DB) hat auch deshalb Greta widersprochen und gesagt, sie hätte einen Sitzplatz in der 1. Klasse gehabt und wurde vom Bordpersonal bestens bedient.



Greta benutzt Plastikgeschirr zum Essen

Aber zurückkommend zum "wissenschaftlichen Konsens", der uns als Argument aufs Brot geschmiert wird.

Was haben die "Experten" uns schon alles prophezeit? Hier nur einige Bespiele:

- Bereits ab 1920 wurde behauptet, das Erdöl würde bald ausgehen (peak oil)

- In den 1970gern, eine neue Eiszeit würde bald stattfinden

- Der saure Regen würde alle Wälder vernichten

- Wegen dem Ozonloch würden wir alle an UV-Strahlung verbrennen

- Alle Computer würden wegen Y2K zu Silvester 2000 abstürzen

- Die Panikmache über Rinderwahnsinn, Vogel- und Schweinegrippe

- Und seit den 1980Jahren, wegen der vom Menschen verursachten Klimaerwärmung geht die Welt unter.

Argumentum ad populum

In der Argumentationstheorie ist ein Argument ad populum (lateinisch für "Argument zum Volk") ein trügerisches Argument, das zu dem Schluss kommt, dass eine Behauptung wahr sein muss, weil viele oder die meisten Menschen diese glauben. "Wenn viele das glauben, ist es so."

Unsere Kinder sollen glauben, der Weihnachtsmann bringt die Geschenke und legt sie unter dem Weihnachtsbaum. Das erzählen viele Erwachsene den Kindern und die ganze Industrie und Wirtschaft baut darauf.


Nur, es gibt keinen Weihnachtsmann und er bringt auch keine Geschenke mit dem Rentierschlitten. Es handelt sich um ein Märchen, das aber um diese Jahreszeit mit den vielen Dekorationen dargestellt wird.

Ist ein "harmloser" Glaube und "kleine" Lüge, im Gegensatz zur Klimalüge, die gigantisch ist und sehr wohl ganz drastische und einschneidende Konsequenzen bringen wird. Die Zwangsmassnahmen werden uns in ein dunkles Zeitalter zurückbringen.

Ich möchte gerne sehen, wenn man den Kindern, die hinter Greta hinterherlaufen und ihrer Angstmacherei glauben, dann dazu zwingt, aus Umweltschutzgründen kein Mode und Sneeker aus Kunststoff mehr tragen dürfen, keine Smartphones mehr haben, nur noch Körner essen, zu Fuss in die Schule gehen müssen und im kalten Klassenzimmer hocken und keine Haustiere mehr halten dürfen, ob sie das toll finden.

Alles was sie an Technik, Komfort und Annehmlichkeiten gewöhnt sind ist dann für die Mimosen vorbei. Kein Taxiservice der Eltern zur Schule, den Hobbys und zum Sport.

Beachtet, die Kleinen laufen Barfuss

Es ist dann ein einfaches Leben so wie die Amischen es seit hunderten Jahren praktizieren, die im 17. Jahrhundert, vor der industriellen Revolution, stehen geblieben sind. Sie haben keinen Strom, kein Telefon, kein TV oder Radio, benutzen einfache Werkzeuge, fahren mit Pferdekutschen, kennen keinen Klett- oder Reissverschluss und haben nur zwei Kleidungen, eine für Werktags und eine für den Sonntag.

Dieser Rückschritt muss aber geschehen, wenn man alles was mit "fossilen Brennstoffen" zu tun hat komplett abschafft, was ja die Forderung von Greta und den Ökofaschisten bedeutet, "um das Klima zu retten".

UPDATE: Am 1. Januar 2021 wird eine Tonne CO2 nicht wie vorgesehen 10 sondern 25 Euro kosten. Danach sind zwei Aufstockungen um 5 Euro jeweils zum Jahreswechsel geplant. Für Anfang 2024 ist ein Preis von 45 Euro vorgesehen und zwölf Monate später einer von 55 Euro. Das Atmen wird zunehmend teurer.

Das ZDF, mit dem Motto, mit dem Zweiten lügt man besser, hat sich bei der britischen Wahlnachlese als Propagandaorgan der Ökofaschisten, also der Grünen, wieder bewiesen. Siehe folgenden Tweet:



Was für Fake-News, denn die britischen Grünen haben ihr lächerliches Ergebnis von 1,6 auf 2,7% "gesteigert". Das ZDF macht daraus eine sensationelle Zuname von 60% und stellt die totalen Verlierer, die nur einen Sitz im Parlament bekamen, als Sieger hin.

Die einzige Aussage die stimmt, für die Briten ist Klimawandel überhaupt kein Thema, denn sie sind nicht so naiv, dumm und blöd wie manche Deutsche, die jede Lüge glauben. Bei der letzten Bundestagswahl 2017 haben 8,9% die Grünen gewählt, eine Schande.

Die Briten haben jetzt vier Mal Brexit gewählt

von Freeman am Freitag, 13. Dezember 2019 , unter , , | Kommentare (20)



Am Donnerstag haben die britischen Wähler wieder mit überwältigender Mehrheit sich für den Ausstieg aus der Europäischen Union entschieden. Laut Hochrechnungen haben die Konservativen 368 der 650 Sitze im Parlament gewonnen, eine prognostizierten Mehrheit von 86 Sitzen, was die grösste Mehrheit für die Tories seit den Tagen von Margaret Thatcher bedeutet.

Boris Johnson ist im Buckingham Palace angekommen, um von der Queen mit der Regierungsbildung beauftragt zu werden

Der Parteichef der Tories, Boris Johnson, hat die Briten mit dem Versprechen, den Brexit "zu liefern", überzeugt. Nun kann er das Land am 31. Januar 2020 aus der EU führen ... wer es glaubt, denn dies war das VIERTE Mal, dass die Briten den Brexit gewählt haben, aber ihr Wille wurde immer wieder ignoriert, missachtet und sabotiert.

Was sagt uns das? Es gibt keine echte Demokratie im Westen, also die angeblich in den Verfassungen festgeschriebene Regel, "alle Macht geht vom Volke aus". Wenn es so wäre, dann würde das Resultat des Referendum über ein Verlassen der EU, wo sich 52 Prozent der Briten im Juni 2016 entschieden haben, als bindend betrachtet und schon längst von der Politik umgesetzt worden. Wurde aber nicht gemacht.

Wer hat den Brexit bisher verhindert? Es war das britische Parlament. Die Volksvertreter haben immer wieder "Nein" dazu gesagt. Sie haben damit nicht den Willen der Mehrheit vollzogen, sondern sie haben den Wunsch des Establishment, der EU-Befürworter, Globalisten und Lobbyisten erfüllt, Grossbritannien in der Gefangenschaft der EU-Diktatur zu halten.

Die Abgeordneten haben bisher den Volkswillen drei Mal ignoriert. Zuerst das Referendum für einen Brexit 2016. Dann die Parlamentswahl im Juni 2017, wo Theresa May wieder mit dem Brexit beauftragt wurde. Und dann die EU-Wahl vom Mai 2019, wo die Brexit-Party einen grossen Sieg errang.

Und jetzt kommt der vierte Ausdruck des Volkswillen für einen Brexit dazu. Deutlicher gehts nimmer. Wie oft müssen die Briten sich noch für den Ausstieg aus der EU entscheiden und wie oft wird diese Entscheidung durch die Politiker ignoriert? Das soll eine Demokratie sein???

Aber das Parlamentarier den Willen der Wähler missachten ist nichts neues. Passiert schon seit Jahrhunderten immer wieder. Geht zurück bis ins alte Rom. Deswegen, die Geschichte zeigt, Volksvertreter vertreten das Volk genauso wenig wie Zitronenfalter Zitronen falten. Die richtige Bezeichnung für sie wäre, VOLKSZERTRETER!!!

Wer hat Hitler zum Diktator gemacht? Es war nicht der deutsche Wähler, eine Lüge die uns seit 70 Jahren aufgetischt wird, sondern die Abgeordneten des Reichstages, denn sie haben am 24. März 1933 sich für das "Ermächtigungsgesetz" entschieden. Von den 647 Volksvertretern waren 444 (69%) dafür und 94 (15%) dagegen.

Mit dieser Parlamentsentscheidung wurde Hitler die diktatorische Macht überreicht und die NAZI-Herrschaft begann.

Die NSDAP hatte 288 Sitze im Reichstag, also nur 45%. Die Deutschen waren NICHT mit einer grossen Mehrheit für Hitler bei den Wahlen und haben KEINE Schuld an seiner Machtergreifung.

Es ist deshalb nicht wahr, dem Volk kann man nicht vertrauen und es würde "falsche" Entscheidungen treffen, deswegen müssen Politiker für sie entscheiden, womit man die Deutschen bis heute entmündigt hat.

Das war das verlogene Argument weshalb nach dem Krieg, die "repräsentative Demokratie" oder die "indirekte Demokratie" in Deutschland eingeführt wurde, wo das Volk niemanden direkt wählen kann.

Dabei zeigt die Erfahrung, das Volk ist viel weiser als Politiker. Zu behaupten, die Bürger sind ignorant, dumm und wissen nicht um was es geht, ist gelogen. Das behaupten nur Antidemokraten und Menschen- hasser, wie Faschisten und Kommunisten!

In Deutschland kann man weder den Kanzler, den Präsidenten, die Ministerpräsidenten oder sonst wen direkt wählen, nur Abgeordnete und Parteien. Wie ich oben aufgezeigt habe, machen die was ganz anderes, als den Volkswillen umzusetzen.

Die Deutschen hat man nie die Möglichkeit gegeben mit einem Referendum zu entscheiden, ob sie in die NATO wollen, in die EU wollen, die D-Mark abschaffen und den Euro wollen und ob sie die Wiedervereinigung wollen.

Die Deutschen dürfen auch nicht mit einer Volksabstimmung sich eine eigene Verfassung geben, sondern müssen das "Grundgesetz", das von den Siegermächten aufgezwungen wurde, weiter akzeptieren.

Ist auch klar warum es diese Form der Politik gibt. Weil man die wenigen Hundert Politiker in den Parlamenten viel einfacher und leichter beeinflussen, steuern, kontrollieren, bestechen und korrumpieren kann, als die vielen Millionen Bürger als Wähler.

Nächstes Beispiel. Das amerikanische Parlament betreibt schon seit November 2016 den Sturz von Präsident Trump. Die Abgeordneten akzeptieren nicht, dass das amerikanische Volk ihn direkt zum Präsidenten gewählt hat und tun alles um ihn zu schwächen und aus dem Amt zu treiben.

Auch hier ignorieren die Parlamentarier den Volkswillen und betreiben mit Hilfe von 90 Prozent der Medien eine Rufmordkampagne mit Lügen über Lügen, Trump wäre eine Agent Moskaus (Russiagate), hätte mit russischer Hilfe die Wahl von Hillary verhindert.

Nachdem das als Lüge entlarvt wurde, hat das Parlament die nächste Kampagne gestartet, Trump hätte die Ukraine genötigt, den politischen Gegner für die Wahl 2020, Joe Biden, wegen Korruption zu untersuchen. Auch das ist voll gelogen.

Das Amtsenthebungsverfahren gegen Trump ist ein Rohrkrepierer, ja sogar ein Schuss ins eigene Knie, und die Amerikaner nehmen diesen Schauprozess der Demokraten nicht ernst. Die Umfragewerte für Trump sind sogar gestiegen.

Es stellt sich jetzt genau das Gegenteil heraus, denn das Justizministerium und das FBI haben zusammen mit der CIA im Auftrag der Vertreter der Demokratischen Partei, also Obama und Hillary, "Beweise" aus Russland und der Ukraine gesucht, da aber nichts vorhanden war, erfunden und gefälscht, um Trump zu diskreditieren.

Das aus Gerüchten und Lügen bestehende Steele-Dossier wurde benutzt, um das geheime FISA-Gericht davon zu überzeugen, die Mitglieder der Trump-Wahlkampagne abhören zu können, um Dreck zu finden.

Der ganze Apparat des Establishments in Washington, was man den Tiefenstaat nennen kann, hat sich zum Sturz von Trump verschworen, einschliesslich die Medien, was eine völlig Missachtung des Wählerwillens aus 2016 darstellt.

Es gibt viele weitere Beispiele, wie die Parlamente nicht den Volkswillen umsetzen, sondern sehr oft gegen die Interessen der Wähler arbeiten. Sie gehorchen den Lobbyisten, der Geldelite oder ausländischen Mächten, sind also Volksverräter.

Als ich noch in der Schweiz lebte habe ich jahrelang versucht über die Politik eine positive Veränderung herbei zu führen. Ich engagierte mich für das Zustandekommen von Initiativen und Referenden. Dazu ging ich auf die Strasse und sammelte Unterschriften, machte Werbung dafür.

Was ich festgestellt habe, auch wenn wir genug Unterschriften hatten und es zu einer Volksabstimmung kam, wurde von der Politik und Medien alles unternommen, um diese Abstimmung schlecht zu machen und zu sabotieren.

Es wurden sogar Abstimmungen, die zu unserem Gunsten verliefen und die Schweizer mehrheitlich gut fanden, von der Politik NICHT umgesetzt oder stark verwässert!!!

Bei meinen Besuchen des Bundeshauses und Gesprächen mit Politikern wurde mir klar, welche Interessen die Parlamentarier wirklich vertreten, ganz sicher nicht die der Schweizer und der Schweiz.

Mit einem Nationalrat den ich gut kannte stand ich mal in der Wandelhalle des Bundeshauses und er zeigte in den Sitzungssaal des Parlaments und sagte: "70 Prozent der Leute da drin sind von der Pharmaindustrie gekauft".

Es ist unfassbar welchen negativen Einfluss die Lobbyisten mit ihren unbegrenzten Geldmitteln auf die Politiker haben. Sie zu bestechen ist eine Sache und leicht, aber sie werden auch genötigt und sogar erpresst.

Als ich mit der Parlamentspräsidentin Christa Markwalder (FDP) als Teilnehmerin der Bilderberg-Konferenz 2016 in Dresden ein Interview führte, war mir anschliessend klar, sie würde sofort die Schweiz an die EU, an die NATO und an die Globalisten verkaufen.

Was ich auch gemerkt habe, sie sind von sich und ihrer Meinung völlig überzeugt, sei sie noch so falsch und kontraproduktiv. Die Interessen des Landes und Volkes kümmert sie nicht wirklich, und das Resultat von Volksabstimmungen schon mal gar nicht.

Deshalb sind Volksabstimmungen auf Bundesebene in Deutschland verboten. Wo kommen wir dahin, wenn das Volk tatsächlich was zu sagen hätte??? Es bewahrheitet sich immer wieder die Weisheit: "Wenn Wahlen was verändern würden, wären sie verboten!!!"

Ich bin deshalb sehr skeptisch, ob die vierte Wahl für den Brexit durch die Briten wirklich das Verlassen der EU am 31. Januar 2020 bewirkt. Irgend eine Ausrede werden die Politiker und Medien schon erfinden, damit es verzögert wird oder niemals stattfindet.

Deshalb bin ich ein Gegner der sogenannten parlamentarischen Demokratie, jedenfalls so wie sie praktiziert wird, weil sie gar keine Demokratie wirklich ist, sondern nur eine Pseudo-Demokratie, die Fassade oder Farce einer Demokratie, ein Kasperletheater mit Schauspielern.

Die, welche die wirkliche Macht im Hintergrund haben, die, welche wirklich entscheiden, werden niemals den Willen des Volkes akzeptieren. Wie sagte Horst Seehofer bei Pelzig?

"Diejenigen die entscheiden, sind nicht gewählt, und diejenigen, die gewählt werden haben nichts zu entscheiden."



Was wäre eine politische Alternative? Die Abschaffung der Parlamente und eine wirkliche direkte Demokratie, wo alle Amtsträger der Legislative, Exekutive und Judikative direkt vom Volk gewählt werden.

Es muss Amtszeitbegrenzung geben. Es ist unmöglich, dass so Landesverräter wie Merkel jahrzehntelang das Land in den Abgrund führen können, obwohl sie niemand gewählt hat.

Völlig unakzeptable ist auch die unkontrollierte Macht der Zentralbanken über das Geld, die dem Souverän keine Rechenschaft ablegen müssen. Entweder komplett abschaffen oder die Leitung muss wählbar sein.

Am besten ist eine komplette Dezentralisierung und Demontage des Bundes und der Unionen, damit politische Entscheidungen nahe am Volk stattfinden, also Selbstbestimmung auf kleinster Ebene.

Unmöglich ist es, dass anonyme und nicht gewählte Apparatschiks in Brüssel über das Schicksal und das Leben von 500 Millionen Europäern bis ins letzte Dorf entscheiden.

Wann konnten die EU-Bürger Ursula von der Leyen zur Präsidentin der Europäischen Kommission wählen? NIE!!! Diese komplett inkompetente und unfähige Versagerin ist es aber durch Hinterzimmermanöver geworden.

Ich verstehe deshalb sehr gut, warum die Briten aus der EUDSSR austreten und nicht fremdbestimmt sondern selber wieder entscheiden wollen. Hoffentlich gelingt es ihnen nach diesem Erdrutschsieg der Brexit-Befürworter.