Nachrichten

Big Pharma haftet nicht bei COVID-19 Impfschäden

von Freeman am Sonntag, 2. August 2020 , unter , | Kommentare (17)



Diese Nachricht sollte einem zu denken geben und alarmieren. Ein ranghoher Vertreter von AstraZeneca, Grossbritanniens zweitgrösstes Pharmaunternehmen, sagte gegenüber der Nachrichtenagentur Reuters, dem Konzern wurde gerade der Schutz vor Schadenersatzklagen gewährt, sollte die Corona-Impfung schädliche Nebenwirkungen haben. Dies ist besonders bedenklich, wo doch bei den klinischen Tests wichtige Verträglichkeitsprüfungen übersprungen werden, damit der Impfstoff schneller auf den Markt kommt.


"Dies ist eine einzigartige Situation, in der wir als Unternehmen einfach nicht das Risiko eingehen können, wenn in ... vier Jahren der Impfstoff Nebenwirkungen zeigt", sagte Ruud Dobber, ein Topmanager von AstraZeneca.

"In den Verträgen, die wir abgeschlossen haben, fordern wir einen Haftungsausschluss. Für die meisten Länder ist es akzeptabel, dieses Risiko auf ihre Schultern zu nehmen, weil es in ihrem nationalen Interesse liegt", sagte Dobber.

AstraZeneca ist eines der 25 Pharmaunternehmen weltweit, das experimentelle Medikamente testet, die zur Bekämpfung des Virus eingesetzt werden könnten. Und natürlich könnte AstraZeneca bei positiven Testergebnissen Hunderte von Millionen von Dosen herstellen, ohne dass bei Auftreten von Nebenwirkungen rechtliche Schritte von den Geschädigten unternommen werden können.

EU-Beamte erklärten gegenüber Reuters, dass die Produkthaftung eine wichtige Diskussion sei, um neue Impfstoffe von Pfizer, Sanofi und Johnson & Johnson so schnell wie möglich zu erhalten.

Kommentar:

Ach, die Hersteller der Impfstoffe wollen kein Risiko eingehen, aber die Bevölkerung die wahrscheinlich zwangsgeimpft werden soll schon. Das Risiko von Gesundheitsschäden wird auf Millionen von Menschen abgewälzt und die "Gesundheitsbehörden" genehmigen das.

Was sagt uns das?

Bei Corona geht es nicht um den Gesundheitsschutz der Bevölkerung. Die Fake-Pandemie, die Angstmacherei und der Shutdown mit Maskentragepflicht hat nicht den Zweck, die Menschen vor einer Infektion zu schützen, sondern für das Akzeptieren einer möglichen schädlichen Impfung weich zu klopfen.

Für Big Pharma geht es darum, gigantische Profite ohne Risiko einzufahren, gibt es doch laut dem Impfgott Gates weltweit 7 Milliarden "Kunden". Ist doch super, die Impfbefürworter sind von jeder Haftung befreit und können uns Dreck einspritzen.

Ich möchte daran erinnern, einer der grössten Pharmakonzerne der Welt, GlaxoSmithKline, hat eine lange Geschichte an Schadenersatzklagen und hohen Strafen wegen Betrug. 2012 bekannte sich der Konzern wegen falscher Werbung und Preisbetrugs schuldig und zahlte gegenüber den US-Behörden 3 Milliarden Dollar Strafe.

Weltweit erhielten 31 Millionen Menschen den Pandemrix-Impfstoff von GlaxoSmithKline während der Schweinegrippe-Pandemie 2009/10, aber die Impfung wurde zurückgezogen, nachdem Ärzte einen starken Anstieg der Narkolepsie bei den Empfängern festgestellt hatten, besonders bei Kindern. Eine lange Liste an Schadensersatzklagen folgte daraus.

Wenn der Impfstoff gegen COVID-19 so sicher ist, was man uns bald erzählen wird wenn die Impferei losgeht, warum werden die Pharmakonzerne von Schadenersatzklagen bei Impfschäden vom Staat beschützt? Eben, weil mit Impfschäden gerechnet wird.

Nur die Lüge benötigt eine Maske

von Freeman am Samstag, 1. August 2020 , unter , , | Kommentare (36)



Die Weltwirtschaft ist am zusammenbrechen, Millionen haben ihren Job verloren und kein Einkommen, ... aber das wichtigste Thema für die Politiker und Medien ist BLM, die hysterische Suche in allem nach vermeindlichem Rassismus, und anderer erfundener Bullshit, eine völlige Ablenkung um was es wirklich geht.

Es geht darum, die Regierungen haben einen riesen Fehler mit dem Shutdown begangen, mit dem Stilllegen der ganzen Wirtschaft, denn der Schaden und das Leid daraus ist unvorstellbar. Nicht das Virus ist daran schuld sondern die diktatorischen Massnahmen der verantwortlichen Politiker.

Jetzt sollen die Steuerzahler die Last aus dem Schaden den die Verräter angerichtet haben tragen. Davon muss mit den oben genannten erfundenen Themen abgelenkt werden.

Merkel hat 2018 versprochen, es wird keine Schuldenunion geben:



Beim EU-Gipfel hat sie aber mit dem 750 Milliarden Euro Corona-Hilfspaket einer Schuldenunion zugestimmt, ein Paket das tatsächlich ein Schmiergeldfonds ist, der mit gigantischer Neuverschuldung und Steuererhöhung gefüllt wird.

Die Haftung und Belastung des deutschen Steuerzahlers wird enorm ansteigen und dieses geraubte Geld ins Ausland fliessen. Bail-Ins und Enteignungen sind nicht ausgeschlossen. Deshalb:

MERKEL MUSS ENDLICH WEG!!!

Italien ist am Ende

Die Euro-Zone besteht nur noch aus Sorgenkindern, oder besser gesagt, aus Pleitestaaten, und am schlimmsten ergeht es Italien, denn die Schulden des Landes sind in den letzten fünf Monaten von 130 auf 160 Prozent des BIP in einem irrsinnigen Tempo gestiegen.

Ein Grossteil der Schulden, ca. 50 Milliarden Euro, werden bis Ende 2020 fällig. Woher soll das Geld für die Rückzahlung kommen?

Die ersten Auszahlungen aus dem "Hilfspaket" werden erst 2021 erfolgen. Die aktuelle Regierung in Rom hat das realisiert und ist in Panik geraten. Sie verlangt, die EZB soll noch mehr Geld drucken und Italiens Schulden damit kaufen.

Noch mehr Gelddrucken bedeutet aber, der Euro wird schrittweise wertlos. Der aktuelle Rekordanstieg des Goldpreises ist der Beweis dafür.

Vor 12 Jahren habe ich schon gesagt, Italien und überhaupt die Südländer müssen aus dem Euro raus und ihre eigene Währung wieder einführen.

Italien hat ein Minus im Target2 von 536 Milliarden Euro und Spanien von 451 Milliarden. Ein untragbarer Zustand, den die Bundesbank tragen muss. Deshalb, ein Exit Italiens (aber auch Spaniens) ist unausweichlich.


WACHEN DIE DEUTSCHEN JETZT AUF?

Heute am 1. August sind über 20'000 Menschen in Berlin auf die Strasse gegangen und demonstrierten gegen die Corona-Diktatur, für das Grundgesetz, für Freiheit und den Menschenrechten:





Beachtet, kaum einer der Teilnehmer trägt eine Maske, obwohl es eine Auflage für die Durchführung der Demo ist. Gratuliere zum Ungehorsam und damit wird Merkel, Spahn und dem Rest der kriminellen Bande der Stinkefinger gezeigt.

Nur die Lüge benötigt eine Maske!!!


UPDATE: Während der Abschlusskundgebung ist die Polizei auf die Bühne gegangen, hat das Mikro übernommen und verkündete, die Demo sei beendet und die Versammlung habe sich aufzulösen.

Das Publikum quittierte diese Aufforderung der Polizei mit lauten Pfiffen und mit Sprüchen wie: "Wir gehen hier nicht weg", "Wir sind das Volk" und mit "Widerstand". Den Polizisten wurde auch zugerufen, "schliesst euch an".

Die Polizei konnte sich nicht durchsetzen und die Demonstranten blieben und setzten sich auf den Platz und die Strasse.

Wie eng die Kooperation zwischen Medien und Polizei ist zeigt folgende Tatsache: Der Schmiergel brachte online die Meldung über die Demo-Auflösung 30 Minuten bevor die Polizei es auf der Bühne verkündete.

Die "Profimedien" sind nur noch Gehilfen der Diktatur und Propagandaorgane!!!

-------------

In eigener Sache: Die Grenze zwischen Russland und Abchasien ist seit dem 1. August offen und das heisst, man kann mich und das Land besuchen.