Nachrichten

Madeleine Albright passend in Zürich begrüsst

Dienstag, 7. Juni 2011 , von Freeman um 22:00

Am Dienstag hielt die ehemalige US-Aussenministerin Madeleine Albright anlässlich des Alpensymposium einen Vortrag, zusammen mit Joschka Fischer, beides Bilderberger. Siehe hier. WeAreChange Schweiz hat die Kriegsverbrecherin passend mit einem Spruch vor dem Eingang zum Veranstaltungsort begrüsst.

"Madeleine Albright who killed 500'000 children ... and said it was worth it."

"Madeleine Albright die 500'000 Kinder tötete ... und sagte es war es wert."



Wir nehmen an, sie wird am Mittwoch zusammen mit ihrem Schosshund in St. Moritz bei der Bilderberg-Konferenz erscheinen. Joschka hat ja bereits schön brav nach Befehl eine europäische Wirtschaftsregierung gefordert.

insgesamt 21 Kommentare:

  1. Jens C. sagt:

    Maria Jana Korbelová (so hiess die werte Dame früher als sie noch Tschechin war) ist also in Zürich eingetroffen um den Verbrechern in St. Moritz dann ab Donnerstag den Rücken zu stärken. Schade hat sie ihr Organhandels-Schätzeli (Foto auf Google) Hashim Thaci nicht mitgebracht, sonst könnte man ihn noch mit einigen Nieren bewerfen...

  1. chillasu sagt:

    Tod und Hass diesen menschenverachtenden arschl......(ist nur meine meinung)

  1. AU AU WEIA sagt:

    es ist nicht verwunderlich, das der Fischer dort wieder einkehrt, man hörte nichts mehr über die Jahre in den MM, nur hin und wieder
    fett gefressen und zeigte uns zugleich sein wahres Gesicht,

    nur allzu Schade das der Typ nicht mehr gezeigt wurde
    und nun genau passend kommt er wieder zurück, irgendwie pervers das ganze
    ich bin sehr gespannt wann der wirklich wieder angreift im Bundestags Wahlkampf zur Wahl 2013 ???
    Wie dem es auch sei, es ist schon verwunderlich, das die Massen nicht solche Leute ans Kreuz nagelt, aber nein es trifft immer die Falschen / Jesus wie dem auch sei in gottes Gnaden erhöre mich und lasst uns hoffen das wir alle noch ans Kreuz nageln können Simbolisch gesehen
    sagt mir Bilderberger aus das sie perfekt dort nach -schweiz passen .Schweiz das Land in den Alpen, da wo die Berge beheimatet sind, passt irgendwie wie die Faust aufs Auge wenn wir nun alle die Berge erklimmen und nun wirklich auf Augenhöhe agieren können !

    Bilderberger = Alpen = Bild + Berge
    ich könnt euch sagen Mensch das ist ne göttliche provezeiung das vieles nun aus st.Moritz von usn abhängt wie wir alle zusammen agieren ;)

    neues Leben, so sehe ich das
    brignt die Lawine ins Rollen ;) cya

  1. freethinker sagt:

    Der erbärmliche Joschka Fischer und die Kriegsverbrecherin. Da ist zusammengewachsen was zusammengehört.

    Fischer hat einen Lebenslauf, unglaublich. Vom steinewerfenden Chaoten zum Jüngchen im Bundestag und dann zum bombenwerfenden Nato-Chaoten und zuletzt mit dieser Albright, was für eine Tragödie.

    Und das Schlimmste: Solche Kriegsverbrecher bilden sich noch ein friedlich sterben zu können.

  1. gomez sagt:

    die albright ist kein mensch,sondern eine bestie...einfach abartig dieses wesen,aber so sind die alle.Die denken die sind was besseres und meinen die menschheit vorschreiben zu müssen,wie man zu leben hat...mögen die bilderberger an EHEC elend verrecken.

  1. zoodoku sagt:

    Hallo Freeman, hallo ASR Community.
    Ich verfolge seid rund 3 Jahren die "Entwicklung" der globalen Ereignisse auf diesem Blog. Ich habe grossen Respekt fuer eure Zusammenarbeit und vor allem fuer Freemans neutrale Berichterstattung.
    Dies ist mein erster Kommentar, da ich es bis heute als ueberfluessig empfand "meinen Senf dazuzugeben".

    Aber ich muss und will euch zum einen nun einfach mein Lob und meine Ehrerbietung zukommen lassen.

    Zum anderen hat mich der Bericht ueber Herr Fischer und Allbright so sehr Schockiert, dass ich nun beschlossen habe ein Kommentar zu Posten. Ich kann einfach nicht Verstehen, wie die "breite Masse" die ganzen Ereignisse einfach so hinnehmen kann. Ich befuerchte, dass eure Arbeit bzw. eure "Aufklaerung" in der vergangenen Zeit leider noch nicht genuegend Fruechte fuer eine Akkute Veraenderung (Global gesehen) gebracht hat, sehe jedoch nun einen ausserst positiven "Trend".

    Ich will nicht abschweifen, konzentriere mich jetzt zum Schluss nochmal auf meine Annerkennung und will euch nur wissen lassen, dass ihr einen Mann mehr "im Petto" habt.
    Auch wenn ich zur Zeit nur online supporten kann.

    Ich wuensche euch viel Erfolg in St. Moritz und auf dem weiteren Weg. Moege die Kraft der Gerechtigkeit mit euch sein.

    Ich kann leider nicht dabei sein.
    Sayonara. Gruesse aus Japan.

  1. xabar sagt:

    @gomez

    Du hast Recht. Sie ist eine Bestie. Vielleicht sollte man sagen, sie ist im Laufe ihres Lebens zu einer Bestie geworden, zu einer Bestie gemacht und erzogen worden, einen Zustand, den sie wegen der Beteiligung an der Macht dann schließlich akzeptiert hat. Genauso verhält es sich mit Fischer, den sie noch brauchen für ihr Politkarussel in Berlin, falls Merkel nicht wieder gewählt werden sollte. Deshalb wird er eingeladen.

    Dieses schlaue, gewiefte, skrupellose Werkzeug der Superreichen, das es sich in der Toskana, wo er ein Haus besitzt, gemütlich gemacht hat, war früher ein ganz anderer. Menschen machen Entwicklungen durch, auch Zurückentwicklungen. Leider. Aber den umgekehrten Fall gibt es genauso: Sie entwickeln sich nach vorn. Sie werden wieder Menschen, gewinnen ihr Menschsein zurück.

    Es gibt also durchaus Ausnahmen, darunter Andreas von Bülow, der auch einmal bei den Bilderbergern war und der erst kürzlich ein Interview dazu gab. Er hat auch 9/11 kritisch in einem seiner Bücher beleuchtet, z. B. darauf hingewiesen, dass die CIA involviert war. Er ist sicherlich keine Bestie, auch wenn er im Machtapparat jahrelang gearbeitet hat, z. B. in der SPD als zuständiger Mann für die Geheimdienste. Trotz dieser jahrenlangen Arbeit und der ganzen Einflüsse hat dieser Mann sich seine geistige Unabhängigkeit bewahrt!

    Es gibt sogar in der CIA aufrechte Leute, die an die Öffentlichkeit gehen, wie erst neulich ein Herr Steele, und zu Whistleblowern werden, genauso wie es unter den US-Soldaten Menschen gibt, die sich ihre moralische Unabhängigkeit bewahrt haben, aussteigen und auch davon berichten wie Ethan McCord.

    Solche Aussteiger dürfen wir nicht aus dem Blick verlieren.

  1. drdre sagt:

    Ja Joschka F. und O. Schily das sind Menschen auf den die Grünen und die SPD im nachhineien noch "Stolz" sein können.. Wuerg..

  1. Colombelle sagt:

    Die denken die sind was besseres und meinen die menschheit vorschreiben zu müssen,wie man zu leben hat...mögen die bilderberger an EHEC elend verrecken.......

    Genauso sehe ich es auch.
    Sie haben aber nicht mehr wert als die von ihnen,und uns aufgezwungene Papierwährung.
    Wir brauchen auch keine Fiatwährung und luxus.Sowieso können die meisten Menschen sich keinen Luxus leisten wieso sollten die wenigen gegenüber von allen andren das privileg haben im Luxus zu leben?der konsumwahn ist nicht nötig,die Wirtschaft sollte nur soweit aufgedreht werden dass jeder Mensch das hat um sorgenlos leben zu können,alles andere endet wieder in der Gier.
    Politiker sind nur schein und trug.
    Eine illusion,die zu nichts zu gebrauchen ist.
    Sie sind ein Parasit in unserer Psyche und arbeiten stets daran diese Illusion aufrecht zu erhalten.
    Wir müssen uns befreien von dieser negativen Illusion.
    Es ist auch ziemlich sinnlos dass hundertausende für dinge protestieren wie in Griechenland oder anderswo in der Welt um dinge zu erreichen die man ihnen so oder so später wieder weg nimmt.
    Man dreht sich immer nur im Kreis!
    Besser ist es sofort das übel an der Wurzel zu packen sonst wächst es ständig nach.
    Wenn schon protestieren dann auch in die richtige richtung,nämlich dass dieser dekadenter kranker Politiker und Psychopatenhaufen für immer abgeschafft wird.
    Bei den wahlen sollte man anfangen und bei den Psychopaten aufhören.
    Wir brauchen keine Politiker.
    Wir brauchen auch keine gefakten Wahlen.
    Unter ihnen ist echte und wahre Demokratie,frieden und zusammenhalten und zusammen arbeiten niemals möglich.Es war nicht möglich in der vergangenheit,nicht im jetzt,und auch nicht in zwanzig Jahren,sollte die Menschheit überhaupt noch so lange überleben mit denen.
    Sie haben uns millionenfach bewiesen dass sie gegen die Menschen handeln und in dem sinne totale absichtliche versager sind.
    Es ist ein irglauben zu meinen dass die Gesellschaft die Politik braucht um das System am laufen zu halten.Wir brauchen sie nicht das ist fakt!
    Nur das problem ist dass wir diesem Dreck einfach nicht mehr loswerden und das schon seit Jahrtausenden.
    Ich bin absolut überzeugt davon dass ohne diese loser die Welt viel viel besser drehen würde.
    Tief in uns wissen wir es alle!
    Was die Menschen brauchen und zwar sehr dringend!,ist dass sie wieder lernen zusammenzuhalten!

    Ihre abende wieder im kreise verbringen entweder zu Hause oder draussen vor einem Lagerfeuer mit anderen Menschen wie vor langer Zeit.Zusammen dialogieren,zusammen arbeiten,zusammen probleme lösen,zusammen halten,zusammen mit den Kinder eine bessere welt aufbauen für die Zukunft.
    Einer für jeden,und alle für einen!

    Unser derzeitiges System ist am Ende angekommen.
    Es hat nicht geklapt.
    Wir sehen,es ist nicht funktionsfähig weil wir uns gegen Gott und die Natur gestellt haben.
    Es gibt aber keinen anderen weg als den von Gott wenn wir überleben wollen.
    Wir müssen wieder ein paar schritte zurück zur letzten Kreuzung und einen anderen weg einchlagen.
    Sollte dies uns nicht gelingen,wird noch sehr sehr viel unheil auf uns alle zukommen.
    Ich habs schon tausendmal gesagt auch zu meinen mitmenschen hier zu hause und draussen,dass die logik es will,und kein Weg daran vorbei führt,sagen wir einfach mal die "Lebensphilosophie"
    Jesus anzunehmen,weil alles andere zum desaster führt.
    Hauptziel Jesus war es,uns verständlich zu machen dass es nur diesen Weg gibt!Seine Worte sind das dringendste was wir alle brauchen in unserer Zeit.
    Seine Worte sind der Schlüssel zu einer besseren welt.
    Und das hat nichts damit zu tun ob er wieder kommt oder nicht sondern es ist unsere wichtigste Aufgabe seine Wörter in die tat umzusetzen um weiter zu kommen.
    Alles andere bringt nur Chaos,elend,zerstörung und tot.
    Puuu so long muss ich wohl auch schreiben.

  1. CS sagt:

    @manche Kommentatoren
    Bitte etwas mehr auf die Wortwahl achten. Durch Hasstiraden wird die Qualität dieses guten blogs doch deutlich nach unten gezogen. Heutzutage beurteilt man Medien nicht nur nach den Artikeln, sondern auch nach den geposteten Kommentaren.
    Im übrigen zerstört der eigene Hass den Menschen mehr als eine europäische Wirtschaftsregierung das könnte.
    Widerstand sollte etwas anders aussehen.

    Allerherzlichsten Dank an freeman für sein großes Engagement.

  1. Lockez sagt:

    Die bösartigen Häßlichkeiten geben sich die Ehre!
    Die Fratzen des Satans werden uns durch dieses Treffen die Hölle verpassen, denn nix anderes ist zu erwarten.
    Und dieser Abschaum der Menschheit nennt sich Elite.
    Wenn es eine ELITE ist, dann eine Elite der Menschenverachtung und Grausamkeit !

  1. KPAX sagt:

    Albright,da kräuseln sich mir die Nackenhaare.

    Wie absolut kalt und sachlich die das rübergebracht hatte,es wäre es wert gewesen,daß zig Tausend Kinder,völlig unschuldige Wesen,gestorben sind.

    Als ginge es um einen finanziellen Verlust.
    Da ist kurz das pschophatische emphatielose Wesen durchgeflackert.

  1. Eugenbechler sagt:

    Wie kann man nur so ein Mensch sein. Ich habe selber eine kleine Tochter, wie krass muss das sein, wenn man wegen solchen Menschen seine Kinder verliert!

  1. BeeDee sagt:

    Den Text der am Eingang des Hotels aufgeschrieben wurde finde ich eine gute Idee. Ob wohl die Zuhörer die ihn betreten wahrnehmen?

  1. Und im Ausland wird die Schweiz immer noch als „DAS wahre Demokratie – Land“ schlechthin verkauft. Ich könnte den ganzen Tag nur noch kotzen. Für mich ist die Schweiz das Paradebeispiel dafür, wie Globale Konzerndiktatur perfekt funktioniert. Die Schweiz als solches gibt es nicht mehr. Die wurde schon längst verkauft und das Volk gleich mit. (Ein Schweizer)

  1. Radost sagt:

    Maria Jana hat damals in ZWK ,mit ihre jüdische Familie Zuflucht in Serbien gefunden. Vierzig Jahren später
    hat sie Bomben auf Serbien geworfen und serbische Nieren weiter verkauft.

  1. zykls sagt:

    Zitat aus Fischers (eig. Joseph Martin Fischer) Buch "Risiko Deutschland"

    "Deutschland muß von außen eingehegt, und innen durch Zustrom heterogenisiert, quasi verdünnt werden."

    Für mich ist der Typ eine Kreuzung aus Kissinger und Friedmann.

    Naja, jetzt gibt's auch nen tollen Kinofilm über Joschi:

    "Joschka und Herr Fischer"

    Hier der Trailer:
    http://www.youtube.com/watch?v=Hk4YML7d0G8

    Schön bunt und total "alternativ" eben...

  1. gomez sagt: EHEC
    dann wird das Festdinner ja zur Henkersmahlzeit - Bilderberger sch...en sich zu Tode

  1. ATI sagt:

    Diese Begrüßung ist wohlverdient!
    Das mag ich sehr!
    Bravo :)

  1. ATI sagt:

    Das ist eine wohlverdiente Begrüßung!

    Jedem/r so wie er´s/sie´s verdient!

    Bravo !

    :)

  1. MastaFu sagt:

    @marcelschmid

    Die Schweiz ist schon viel länger "verloren". Ein hirnkranker Hitler, der die Weltmacht anstrebte, hat fast das komplette Europa erobert, hat aber aus bestimmten Gründen die Schweiz "verschont". Die Neutralität der Schweiz ist keine Erklärung dafür.

    Die Schweiz diente schon damals als Versammlungsort für geheime Treffen und am Ende sind die hochrangigen Persönlichkeiten der NS.DAP über die Schweiz in die weite Welt geflohen.