Nachrichten

Juso-Protest gegen Bilderberg etwas mager

Samstag, 11. Juni 2011 , von Freeman um 16:00

Am Dorfplatz von St. Moritz fand eine Protestkundgebung der Juso statt. Insgesamt haben 15 Personen teilgenommen:







Das kommt davon, wenn man sich von uns "Verschwörungsspinner" distanziert.

insgesamt 7 Kommentare:

  1. C.Joke sagt:

    Parteien werden mit den Bilderbergern gleich mit abgeschafft ;)

  1. Vincent sagt:

    Unglaublich
    diese Menschenmassen ;-)

  1. Jens C. sagt:

    ...die nächste Steigerung wäre dann 'Verschwörungsterroristen'. Aber auch der Spruch 'Mensch vor Markt' ist etwas dürftig - wohl bei der Parteileitung grade noch so 'durchgegangen'... Wir dürfen nicht vergessen, dass vor allem die 'Sozialisten' den Staat aushöhlen.

  1. tearsofallah sagt:

    wodurch unterscheiden sich denn deren vorwürfe gg die bilderberger von denen der verschwörungsspinner?

  1. Ihr ignoranten Menschen! 15 Personen..! Hört mal zu ihr jungen Kommunisten...informiert euch zuerst über solche Sachen, schlagt mal nach unter Machiavelli und überhaupt, wieso macht sich niemand die Mühe, mal selber nachzuschlagen..! Entweder ihr interessiert euch dafür, oder ihr lasst es besser bleiben!!! Unsere Länder sind am dahinderben und niemanden interessierts, oder vielleicht ein bisschen..! Das geht uns ALLE an, wann begreifen wir das endlich? Man versucht uns jeden Tag aufs Neue zu vergiften... und niemanden scheints irendwie zu interessieren! Wacht auf!!! Spätenstens nach diesem Wochenende sollte doch jedem der Rappen und der Cent fallen....! Merci für s Mitdenken!

  1. AU AU WEIA sagt:

    ja die Realität sieht schlimmer aus als man denkt, kein Grund aufzugeben,erst jetzt erstrecht !!!

    bei 5000 Einwohnern und einer Bevölkerugnsdichte die sich weiträumig verläuft, muss jedem hart gesottenen wohl klar sein woman dort sich hin einbegibt, in die Höhle des Löwen!

    nichts desto trotz auch wenn die Juso nur so mager Besucherzahl hat, kann man mit den 15 Teilnehmern im kleinen etwas aufbauen ;)

    indem Sinne, man muss es so nehmen wie es kommt, die Realität annehmen und Gas geben
    von Heute auf morgen wurde auch nicht Rom erbaut !!!

    carpe diem

  1. xabar sagt:

    'Mensch vor Markt' - so heißt es auf dem Juso-Plakat.

    Die Schweizer Jusos haben nicht begriffen, dass die Bilderberger ja gerade den Markt aushebeln und ihn völlig in ihrem eigenen feudalistischen Interesse manipulieren, dass sie die größten Marktgegner sind. Sie haben nicht erkannt, dass wir heute keine freie Marktwirtschaft mehr haben, sondern eine gelenkte 'neoliberale', imperialistische, neokolonialistische Mafia an der Macht in der Wirtschaft und in der Politik.

    Wo findet an der Börse ein 'freies Spiel der Marktkräfte' statt? Nirgends mehr, weil die Börse manipuliert wird, von Insider Trading verseucht ist. Welcher Ölpreis kommt heute durch das Gesetz von Angebot und Nachfrage zustande??

    Die Parole muss richtig heißen: Mensch vor Finanzaristokratie! Mensch vor globalem Totalitarismus und Finanzdiktatur!

    Es ist natürlich zu begrüßen, dass sich die Schweizer Jusos überhaupt gerührt haben! Aber sie haben ihre Anwesenheit gleich zur Spaltung genutzt. Sie erinnern mich an die Jusos, die ich als Student kennengelernt habe: einerseits kritisch und engagiert, aber andererseits immer darauf bedacht, sich von Leuten oder Gruppen zu distanzieren, die das System als Ganzes in Frage stellen. Sie wollen Teil des Systems bleiben, damit ihre 'Jugendsünden' nicht zu groß werden. Deshalb haben sie sich distanziert und die Parole der Globalisten, 'Verschörungsspinner', auf ihre Fahnen geschrieben. Eine solche Kritik ist einer künftigen Karriere durchaus dienlich. Wie viele ehemalige Linke sind heute in hohen Positionen, haben die Wende vollzogen?!

    Schröder (Juso-Linksaußen in Göttingen);
    Gabriel (Goslarer Falkenchef und Teil der Friedensbewegung);
    Jürgen Trittin (ehemaliges Mitglied im Kommunistischen Bund Westdeutschland);
    Joseph Fischer, 68iger; Ulla Schmidt, KBW...die Liste der Wendehälse ist lang.

    Und auch einige der Schweizer Jusos werden in 10 Jahren Positionen haben.