Nachrichten

Bilderberg-Ausflug ins Paradiso

Samstag, 11. Juni 2011 , von Freeman um 16:32

Bei ihrem traditionellen Ausflug am Samstag sind eine Gruppe der Bilderberger ins Bergrestaurant Paradiso gefahren worden. Auf der Terrasse genossen sie die schöne Aussicht und eine Brotzeit. Zur Unterhaltung wurde eine Trichler- und Ländler-Musikgruppe aufgeboten. Begrüsst wurden die sogenannte Elite mit Alphornbläser.

Der Transport auf der Bergfahrt:



Auf der Terrasse des Paradiso:



Die Bilderberger von Security umgeben:



Mitglieder des ASR-Team protestierten mit einem Transparent:



Auch da waren die Sicherheitsvorkehrungen enorm:





Ich wusste bereits seit Dienstag, die Bilderberger würden einen Ausflug zum Paradiso Bergrestaurant machen. Der Stadtpräsident von St. Moritz hatte darüber informiert. Er sagte auch, die Strasse den Berg hoch würde gesperrt sein. Deswegen schickte ich ein Team rechtzeitig vor der Sperrung hinauf und sie konnten alles beobachten.

Links James Orbinski, in der Mitte die chinesische Vizeaussenministerin Fu Ying, und rechts Neelie Kroes, EU-Kommissarin für die Digital Agenda und Vizepräsidentin der EU-Kommission:



Peer Steinbrück führt die Gruppe der Bilderberg-Wanderer an. Hinten Thomas Enders, Airbus Chef, dann Eric Emerson Schmidt, Google Chef:



Die kleine Gruppe der Bilderberger hielten sich nicht lange im Paradiso auf, ca. 1 Stunde, dann wanderten sie hinunter ins Tal. Die Busse fuhren praktisch leer mit denen die nicht laufen wollten zurück.



UPDATE: Es gibt Berichte von Alex Jones und seinen Reporteraffen, im Paradiso wäre eine Gay-Party mit Call-Boys abgehalten worden und nicht das was ich oben beschrieben habe. Die männlichen Protituierten sollen sogar mit Hubschrauber hochgeflogen worden sein. Ich lach mich schief, so ein Quatsch, keine Maschine ist am Paradiso gelandet und es gab keine Schwulenparty. Die Leute von Jones und ihre lokalen Bewunderer waren ja nicht mal dort, also wissen nicht was passiert ist.

Ihre sogenannte "Quelle" in einer Bar, die ihnen was über Call-Boys erzählte, hat sie wahrscheinlich voll verarscht, damit er Gratis-Drinks bekommt. Über diese arroganten Schaumschläger aus Amerika, die Lügen verbreiten und übertreiben, werde ich noch etwas sagen. Alles was in diesem Artikel von Paul Joseph Watson in seinem Artikel "Male Prostitutes Service Bilderberg Members at Elite Summit?" steht ist frei erfunden, erstunken und erlogen.

insgesamt 3 Kommentare:

  1. AndreasGrosz sagt:

    komisch: die Bilderberger fuhren um 14h ins Grüne, die Jusos versammelten sich auch um 14h. Dort waren mehr Pressevertreter und TV-Kameras zu sehen, als Teilnehmer der Kundgebung. - Ist das ein Zufall? Oder sollte die Jusoveranstaltung nur von dem Bilderbergerausflug ablenken? - Absurd? Nun: beide wollen die Schweiz in die EU integrieren. Da ziehen die an einem Strang.

  1. Manuel sagt:

    Ich war heute auch am Checkpoint und in meinem Hotel 3 km entfernt sind ein paar von den Sicherheitsleuten eingecheckt.

    Besonders witzig ist auch am Checkpoint der Banner mit dem Schriftzug "Securitas" und dem "allsehendem Auge" als Logo davor :-)

  1. An diesem Tag zur Mittagszeit hat sich auf dem Suvretta Gelände am Hinterausgang noch eine Besonderheit zugetragen. Ein Gottesdienst, ein Taufgottesdienst.
    Der Zeitpunkt könnte nicht besser sein, eine Taufe, auch abgesegnet von den Bilderbergveranstaltern.

    Diesem Kind, steht bestimmt eine besondere Laufbahn bevor, wenn sich die Familie zu diesem Zeitpunkt an diesem Ort versammeln durfte. Begleitet von Sicherheitspersonal, Polizei und dem security Fahrservice sind sie im Anschluss in die altbekannten Limusinen mit den verdunkelten Scheiben eingestiegen.

    Vor Gott sind wir alle gleich.

    Falls niemand von öffentlicher Bedeutung auf dem Bild zu identifizieren ist, bitte ich den Link zu entfernen.

    http://www.speedyshare.com/files/28949945/Taufe.jpg