Nachrichten

Die Anreise der Bilderberger

Donnerstag, 9. Juni 2011 , von Freeman um 09:10

Heute Morgen sind Kollonen von schwarzen Limousinen zum Tagungsort gefahren. Bis zum Mittag werden die meisten Bilderberger anreisen.

Der Sichtschutzzaun wird entlang der Via Suvretta verlängert. Man will uns den Einblick in das Tagungshotel komplett verwehren.





Alle Aktivisten wurden von der Polizei angewiesen, auf die andere Seite der Strasse zu gehen. Sollte man sich nicht daran halten, wird ein Platzverweis für ganz St. Moritz ausgesprochen! Wir haben das juristisch abklären lassen.

Laut Bundesgerichtsentscheid vom 20. August 2002, in Erwegung 3 steht, "... es muss die Anwesenheit von Personen in einer konkreten Gefahrenlage eine Gefährdung darstellen. Eine allgemeine Gefahrenlage gilt nicht." Also muss die Polizei in jedem Einzelfall die ausgehende Gafahr begründen und nicht pauschal von einer sprechen.

Hier der Originalton der Polizei:



Einige Aktivisten haben versucht ihre Religion auszüben und für eine gute und friedliche Atmosphere zu beten. Sie versuchten die Kapelle Regina Pacis die in einiger Entfernung vom Suvretta House liegt aufzusuchen. Es wurde ihnen der Zutritt von Polizei verwehrt, obwohl die Kapelle gleich neben der Hauptstrasse liegt und nichts mit dem Hotel zu tun hat. Ist das eine Verletzung der Religionsausübung? Was wird der Bischof von Chur dazu sagen?

Laut einer Insider-Quelle wird David Rockefeller definiv anwesend sein. Auch Angela Merkel soll auf der Einladungsliste stehen. Christine Lagarde wird ebenfalls erwartet. Wir versuchen diese Meldungen durch Sichtungen zu bestätigen. Weitere Teilnehmer sind Königin Beatrix, Daniel Vasella und Josef Ackermann. Doris Leuthard wird die Schweiz "vertreten".

Übrigens, an alle Mainstream-Medien die hier fleissig mitlesen ... wir sagen NICHT, Bilderberg IST eine geheime Weltregierung. Entweder versteht ihr uns falsch oder ihr verdreht bewusst unsere Aussagen, um uns schlecht zu machen. Sondern Bilderberg bereitet seit 1954 den Weg für eine Weltregierung vor und sie sind auf den besten Weg dahin, mit der Zerstörung der souveränen Staaten und Zentralisierung in Unionen.

Fragen an den Pressesprecher des Flughafens Samedan:



Pressesprecher der Polizei:



WeAreChange on the Road:



Die Anreise der Bilderberger verzögert sich wegen dem Wetter. Die Wolken sind zu tief um in Samedan landen zu können. Es wird uns berichtet, der Beginn der Konferenz ist auf morgen Freitag verschoben worden, wenn alle da sind.

Um 15:15 Uhr ist David Rockefeller angekommen!

Dann können wir "Happy Birthday" am Sonntag singen. Er ist am 12.6.1915 geboren.

Als erster EU-Parlamentspräsident ist Jerzy Buzek heute in der Schweiz. Was für ein Zufall. Wird er nach St. Moritz kommen? Auf dem Bundeshaus soll die EU-Fahne gehisst worden sein. Hat alles selbstverständlich nichts zu bedeuten.

16:40 Uhr - Die Strasse vor dem Checkpoint wurde geräumt. Der Grund, es soll eine Bombendrohung eingegangen sein. Die Aktivisten mussten entlang der Strasse zurückweichen.

17:00 Angeblich soll etwas gefunden und es sollen zwei Personen ca. 40 Jahre verhaftet worden sein. False Flag? Wurde mit dieser Ablenkung die Bonzen reingeschleust? War Merkel auch dabei?

Fortsetzung folgt ...

insgesamt 36 Kommentare:

  1. Rebell sagt:

    Unglaublich was sich dort abspielt! Man sollte diesen weißen sichtschutzlappen am besten anzünden ;) aber das würd auch nicht mehr als ärger bringen...

    Das wird wahrscheinlich eine der letzten Teilnahmen von Rockefeller sein! Der hat übrigens am Sontag geburtstag :/

    Sehr interessant das Frau Merkel auch mal wieder dabei ist! Bei der momentanen lage in deutschland lässt mich das nichts gutes hoffen!!!

    Weiter so Freeman, ich klebe hier fast an meinen PC und warte auf die neusten Meldungen ;)

    Vielen Dank!!!

  1. fokko sagt:

    Seltsam: Wenn ich irgendwo grille und es kommen 5000 Leute, weil ich es über Facebook bekannt gemacht habe, bekomme ich eine Rechnung für den Polizeieinsatz, den ich damit (angeblich) notwendig gemacht habe. Verursachen jedoch solche Leute durch ein Treffen einen massiven Auflauf, zahlt der Steuerzahler für die Sicherheit...

  1. Second2None sagt:

    Was für Bilderverberger :(

  1. chillasu sagt:

    ich kann einfach nicht glauben was da abgeht und noch viel weniger, dass so viele menschen weg sehen. leider kann ich erst am samstag nach st. moritz kommen, jedoch werden wir schon sehr früh losfahren um gegen 7:30 uhr dort oben zu sein. ich bin gespannt ob wir überhaupt noch rauf dürfen.
    so wie es aussieht, haben wir noch 1-2 plätze frei im auto. also wenn jemand aus der gegend vorarlberg, liechtenstein oder grenznahe schweiz mit möchte, bitte mich anschreiben.
    chillasu@iplace.at

    freeman, vielen dank für die tolle berichterstattung. ich hoffe wir sehen uns am samstag!

    greets
    alex

  1. Picard sagt:

    Eventuell am Flugplatz Samedan ankommende Jets mit Bilderbergern kann man schön auf der Webcam sehen:
    http://www.engadin-airport.ch/webcam.php?cam=east

    Wie man auf dem Online-Timetable sieht, wird es wohl einige Interessante Ankünfte am Flugplatz geben:
    http://timetable.engadin-airport.ch/

  1. Brigitte sagt:
    Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.
  1. Brigitte sagt:

    .....Fortsetzung folgt. Ich und mit mir bestimmt viele andere, die nicht vor Ort sein können warten darauf und ich hoffe Ihr wurdet nicht von der NWO und deren Helfers Helfern daran gehindert. Ihr macht einen guten Job vielen Dank

  1. drdre sagt:

    Na, wenn man sich schon hinter Schutzzäunen verstecken muss, dann hat man entweder Angst oder was zu verbergen.. Aber wovor sollten Satanisten Angst haben, den Teufel kennen diese ja schon.. also bleibt nur das verbergen.. vielleicht die Hörner oder den Huf. :(

  1. emanueltop sagt:

    Hier etwas sehr Interessantes zum Thema Bilderberg auf dass ich bei einer Recherche gestossen bin:

    Hans-Christian Ströbele (GRÜNE) zum Thema Demokratie und Bürgerrechte auf abgeordnetenwatch.de

    Antwort auf eine Anfrage eines Bürgers zu Bilderberg-Treffen:

    Sehr geehrter Herr ...

    Keine Ahnung, was auf den Bilderberg-Treffen besprochen oder gar beschlossen wird. Ich nehme aber an, daß es überwiegend um allgemeine Statements oder auch Gespräche geht, die dort in kleinem Kreis geführt werden. Der Teilnehmerkreis ist offensichtlich so weit und unübersichtlich, daß wichtige kontrete Themen dort kaum besprochen und schon gar nicht Beschlüsse gefaßt werden. Aber ich weiß es nicht, das sind nur meine Vermutungen. Mit Kollegen Bundestagsabgeordneten habe ich über diese Treffen höchstens mal beiläufig gesprochen. Ich vermute, daß die meisten davon nichts wissen, jedenfalls nicht mehr als ich.
    Ich kann mich nicht erinnern, daß diese Treffen jemals im Plenum des Bundestages diskutiert oder auch nur erwähnt wurden.
    Da es sich um private Treffen handelt, an denen neben Politikern überwiegend andere Personen teilnehmen, wird die Bundesregierung zu diesen Treffen und dem, was dort gesprochen wurde, jedenfalls substanziell nicht viel sagen.
    Ich meine, daß eine entsprechende Antwort in der Vergangenheit auf eine parlamentarische Anfrage auch schon mal gegeben wurde.
    Ich nehme an, Sie übersehen, daß Politiker in Berlin sich ständig freiwillig dem Einfluß reicher und mächtiger Personen aussetzen. Um sich mit solchen Leuten zu treffen, müssen die Minister und Abgeordneten nicht zu einer größeren Versammlung zu Bilderberg-Treffen reisen. Die Reichen und Mächtigen stehen - bildlich gesprochen - täglich vor der Tür ihrer Büros und Wohnungen in Berlin. Es sollen mehr als 4ooo Lobyisten sein, die ihre Büros im oder rund um das Regierungsviertel haben. Bekannt sind Geburtstagsfeiern im kleinsten Kreis von Bankenvertretern sogar im Kanzleramt, gemeinsame Frühstücke von Spitzen der Regierung mit solchen und zuweilen arbeiten auch Industrie- und Bankangestellte direkt in den Ministerien an Gesetzentwürfen mit oder die Anwaltskanzleien, die die Interessen der Banken vertreten, schreiben gleich die Gesetesvorschläge für die Regierung. Wie wir wissen, wurden die Finanzhilfen in dreistelliger Milliardenhöhe per SMS und nachts per Telephon zwischen der Regierung und den Mächtigen aus den Banken vorbesprochen und auf den Weg gebracht.
    Nein, um sich den Einflüssen der Reichen und Mächtigen auszusetzen, sind Bilderberg-Treffen die schlechtere Varariante.

    Deshalb sehe ich die Bedeutung solcher Treffen nicht sehr hoch.
    Trotzdem werden wir mal nachfragen ohne viel Hoffnung auf eine weiterbringende Antwort.

    Mit freundlichem Gruß
    Ströbele


    Weitere Antworten von Politikern zu diesem Thema:

    http://www.abgeordnetenwatch.de/suche-223-0-0---aw------bilderberg.html

  1. stella sagt:

    ihr seit ganz viele in sankt moritz ..ich zähl mich auch dazu u viele andere auch ..die jetzt nicht direkt vor ort sein können ..im geiste sind wir alle verbunden u die arschlöcher kriegen unsere schwingungen auch mit ..

    möge das universum über uns wachen :)
    wir werden immer mehr ...blessings for all

  1. stella sagt:

    bilderverberger ...sehr treffend ..bravo

  1. C.Joke sagt:

    Die Mainstream-Medien brauchst echt nicht anzusprechen. Die Schreiberlinge auch nur monetär versklavt und können nicht wie sie wollen weil sonst der Job weg ist...

  1. tombrahma sagt:

    ....das nenne eine materielle-vergiftung bei den bilderbergers...

  1. urantia sagt:

    Hallo Freeman, danke für diesen Artikel. Ich bin schockiert und wütend zugleich! Die Bilderberger missbrauchen die Schweiz für ihre wahrscheinlich kriminellen Zwecke.
    Damit ist klar, die Schweiz ist keine sichere Festung der Demokratie mehr.

    Warum wird für ein angeblich "privates" Treffen soviel Aufwand betrieben? Jetzt muss der schweizer Steuerzahler doch blechen. Für mich ist sicher, dass die dort Themen absprechen, die uns alle betreffen. Freie Demokratie ist jedenfalls ein Mythos der nicht existiert. Ich vermute, dass sie die Schweiz in die EU bringen wollen oder diskutieren wie man die Euro-Krise fortführt.

    Schlimm ist, dass die "Qualitätsmedien" diese Konferenz totschweigen als gäbe es sie gar nicht.

    Auf jedenfall solltest du nicht aufgeben, vielleicht gibt es ja die Möglichkeit die Bilderberger aus der Entfernung abzulichten.

    Weiter so!!

  1. lorry sagt:

    soviel in sachen Demokratie. Die Schweiz entwickelt sich auch immer mehr zu einem Polizeistaat.Leider ist es einfach so, dass die meisten nur dumm zugucken.Denken ist eben nicht jedermans Sache,dies gilt auch für solch anscheinend gebildeten Leuten wie den Schweizern.Einfach nur armselig was da abgeht.

  1. bernd sagt:

    Fassungslos, da fällt es echt schwer gewaltlos zu bleiben.........wenn ich das so lese möchte ich am liebsten die ganze Michpoke überrennen........aber ich weiß natürlich das dieses Pack darauf nur wartet.....es wird immer schwerer in der heutigen Zeit seinen Grundprinzipien treu zu bleiben!

  1. Rebell sagt:

    Super, nochmal großen dank für die videos!!! freut mich zu sehen wir die polizei und das sicherheitspersonal auf trap gehalten wird! und man sieht das sie merken das ihr eure rechte kennt und euch nicht an der nase herum führen lasst!!!

    Schön das ihr alle da seid! Freeman was schätzt du wie viele leute insgesamt vor ort sind bis jetzt?

  1. Tja, die Schweiz, ihre Demokratie und immer noch Vorbild für weite Teile des Auslandes.
    Die Schweiz als solches existiert schon lange nicht mehr und schon gar nicht als Souveräner Staat. Denn dafür ist dieses Land viel zu klein. Demokratie ist längstens dem Globalen Profitkapitalismus zum Opfer gefallen und Vorbild ist sie nur aus diesem Grunde, weil die Gesellschaft nur noch aus Zombies besteht. Erkläre mal einem Zombie dass er einer ist. Da wünsche ich viel Spass dabei.
    Es gibt sicherlich auch Ausnahmen. Aber dabei wird es vermutlich auch bleiben. Und die Mainstream Medien werden dafür sorgen, dass es so bleiben wird.

  1. EfKa sagt:

    Hallo

    Das Graubündner Polizeigesetz gelesen: Ihr habt keine Chance: Die "dürfen" ALLES - und IHR dürft nichts ausser hoffen, dass die euch nicht ausweisen.

    Eines steht auch noch drin:

    III. Polizeiliche Massnahmen
    Art. 9
    1 Die Kantonspolizei kann zur Erfüllung einer polizeilichen Aufgabe eine Person anhalten, deren Identität feststellen und abklären, ob nach ihr, [ … ] gefahndet wird.

    Kissinger?

    Was Anderes:
    folgendes gefunden:
    Alte Not gilt es zu zwingen, und wir zwingen sie vereint,

    Wenn wir brüderlich uns einen, schlagen wir des Volkes Feind.

    lernt und schafft wie nie zuvor,
    und der eignen Kraft vertrauend steigt ein frei Geschlecht empor.

    aus der Nat.Hymne der DDR.
    Deshalb haben die's nicht weit geschafft!

    keep on smiling

    efka

  1. Chris + Kers sagt:

    Die Schweiz iist genauso wenig frei wie der Rest Europas oder der Rest der Welt. Der Plan der vor langem geschmiedet wurde ist in vollem Gange. Ich beschäftige mich dieser Thematik schon seit knapp 10 Jahren. Verbessert hat sich seitdem eigentlich nur einers: mehr und mehr Leute wenden sich abe von den Massenmedien. Aber auch mehr und mehr werden blinder und egoistischer. Zum Thema Schweiz und wie im vorherigen "Brunnenartikel": schaut euch das mal an

    Pharaonenshoe in der Schweiz

    http://www.youtube.com/watch?v=E0JBRQERPdQ

    Der Plan ist so raffiniert

    In Liebe, und weiterhin viel Glück und Erfolg in St.Moritz euch allen

  1. Max sagt:

    Ich habe ein Video hochgeladen welches es ermöglicht mit eurer Hilfe das Bilderberg Meeting unter die Top-Suchbegriffe zu kriegen.

    Alles wird im Video erklärt.
    Helft mit:
    http://www.youtube.com/watch?v=SrYziT-Bdt0

  1. EfKa sagt:

    Was Schönes gefunden:

    "Aufklärung ist Ärgernis,
    wer die Welt erhellt,
    macht ihren Dreck deutlicher.“

    Karlheinz Deschner

  1. Yan sagt:

    Das ist doch der liebe Herr Police Press Officer aus dem Video oder??

    http://www.facebook.com/thom74

  1. Jonathura sagt:

    Grüße an alle,

    vielen Dank zunächst für diese intensive Öffentlichkeitsarbeit. Dieser Blog ist immer wieder ein qualitativer Anlaufpunkt für gute Info. Großartige Arbeit!!!

    Habe einen interessanten russischen Link eines ehem. schweizer Bankinsiders, den ich von einer aktiven Leserin hier an ASR weiterleiten soll. Einiges ist möglicherweise schon bekannt, anderes jedoch könnte für den Einen oder Anderen von Euch, angesichts des Bilderbergertreffens in St. Moritz nochmal interessant sein:

    http://noviden.info/article_239.html


    Beste Grüße an alle ASR Leser & natürlich an Freeman!

  1. chillasu sagt:

    wenn ihr mich fragt stinkt das ganze sehr nach dreckschleuder um die massenmedien zu füttern:
    friedliches zusammentreffen netter, hochrangiger vertretter der polik, wirtschaft und banken wurden durch bombe von terroristen bedroht. kantonspolizei hat alles unter kontrolle!

    so ungefähr könnte sich das dann lesen!

  1. Rebell sagt:

    UNGLAUBLICH, die bombenwarnung!
    Hört sich für mich auch ganz nach einer false flag aktion an!

    Wie weit seit ihr denn jetzt von dem hotel weg? besteht überhaupt noch die möglichkeit fotos von den autos zu machen?

    ich bin mal gespannt ob da noch mehr über die beiden verhafteten männer ans tageslicht kommt!

    Danke, es ist einfach nur genial wie du uns hier auf dem laufenden hälst!!!

  1. anna sagt:

    .... du meine Güte, dass ist erschreckend; Demokratie ist wohl nur ein Witz.

    Dank an Freeman und die anderen unerschrockenen Aktivisten und freien Journalisten.

    Grüße an Mr. Tucker.

  1. Ein Hotel wird zur Bilderberg-Festung


    Scharf bewacht steht es oberhalb von St. Moritz, das «Suvretta House». Dass sich dort die Mächtigen der Welt zur Bilderberg-Konferenz treffen, scheint klar, wird aber nicht bestätigt.

    Gesperrte Wanderwege, Polizisten mit Hunden, Überwachungskameras, angereiste Aktivisten und rund ein Dutzend Journalisten aus verschiedenen Ländern Europas - alles deutet am Donnerstag darauf hin, dass im St. Moritzer Hotel «Suvretta House» etwas Bedeutendes vor sich geht. Auch wenn die Bündner Regierung bereits vor Monatsfrist bestätigte, dass die Bilderberg-Konferenz dieses Jahr im Engadin stattfindet, hält sich das Management des Nobelhotels bedeckt. Keine Auskunft. Unser Reporter ist mit der Kamera vor Ort und hat das Areal in Augenschein genommen.

    http://www.20min.ch/finance/news/story/31080848

  1. Danke für die Berichterstattung.Tja,Bilderbergers kommen später- ist also doch nicht so das die das Wetter überall manipulieren können...
    Gibts auf dem Weg zum Hotel Ampelkreuzungen wo die mal halten müssen?Da dann Fotos schiessen?Oderr haben die überall freie Fahrt???
    Aber sonst macht Ihr das ganz gut!Nicht eskalierend handeln.Dann habt ihr vielleicht insgeheim bei den Polizei-und Security-Kräften usw. Sympathie geweckt.

  1. Thank-you for bringing to light The Bilderberg Group in Sweden.
    I am sure the were surprised that a country they thought they owned and paid for is allowing their "Private Meeting" to become "Public Knowledge"
    It is very brave of you to make public this groups evil intentions.
    Sweden to these Elite Group.
    They could threaten your Government that they would take back all thier financial aid.
    Bravo for your selfless reporting!

  1. Thank-you for bringing to light The Bilderberg Group in Sweden.
    I am sure they were surprised that a country they thought they owned and paid for is allowing their "Private Meeting" to become "Public Knowledge"
    It is very brave of you to make public this groups evil intentions.
    This Elite Group thinks Sweden belongs to them.
    They could threaten your Government that they would take back all thier financial aid.
    Bravo for your selfless reporting!

  1. Freenet sagt:

    Ich sage schon seit Jahren: Wir bekommen irgendwann eine sozialistische Revolution. Richtig!? Sie werden sagen, "die Reichen" wären dran Schuld. Richtig!? Das Problem: Es sind die falschen Reichen denen sie danach den Kopf einschlagen! Die wirklichen Verursacher von so viel Leid, die wirklichen Verbrecher ganz oben, die wirklich Reichen, die wird die Mehrheit nicht erkennen. Stattdessen werden sie den Mittelstand ausradieren. Ausgerechnet das also, was das Gleichgewicht in einem System ausmacht. Und diese Supermächtigen a la Bilderberger die wie wir hier sehen ja anscheinend über jedem Gesetz stehen, deren Auslegung diktieren, die lachen sich dann ins Fäustchen, wenn ihr eines Tages den Chef der nächsten Firma oder sogar den Politiker als angeblich Schuldige an dieser ganzen Misere ans Schafott liefert.

    Unterscheidet folgendes: Es gibt eine Theorie z.B. vom Kommunismus und den real existierenden. Es gibt eine Theorie z.B. von einer Demokratie und die real existierende. Das Problem ist meist nicht, dass die Theorie überhaupt nicht stimmt, sondern das Problem ist, dass sie in der Realität nicht so aufgeht weil Korruption alles unterwandert. Und letzteres, das habt Ihr in der Schule nicht gelernt! Solange ihr aber glaubt, dass die theoretische Interpretation der Schule das Leben sei, desto mehr seit ihr auf dem Holzweg.

    Mit Reichtum und Macht ist es auch so eine Theorie. In der Praxis verdienen aber bestimmte Kreise plötzlich in so unglaublich astronomischen Dimensionen, dass es nicht mehr mit rechten Dingen zu gehen kann. Justiz, Finanzamt, die werden diese Kreise nicht belangen, wohl aber den "kleinen Reichen" der mit Fleiss etwas erreicht hat. Das ist der "reiche Nachbar", das ist derjenige, den ein armer Schlucker sieht und schnell zu dem Schluss kommt: Der ist an allem Schuld!

    Freeman zeigt den Finger auf die richtigen Schuldigen, hoffen wir, dass die Message ankommt, hoffen wir, dass die Menschen doch vernünftiger sind als erwartet und den Unterschied eines Tages klar erkennen. Und dieser Tag wird kommen, ist nicht mehr so fern.

    Die Theorie einer Sache z.B. der Demokratie braucht viel Fleiss, aktive und engagierte Politiker, Politiker die Ehre und Anstand haben. Die Korruption hingegen lebt hervorragend mit Schläferzellen die den Schein wahren.

  1. Endgame sagt:

    Das Graubünder Gesetz sagt aber auch :

    Die Kantonspolizei erfüllt folgende Aufgaben:
    Aufgaben der Kantonspolizei
    a) Sie ergreift Massnahmen, um Gefahren für Mensch, Tier, Umwelt und Sachen oder Störungen der öffentlichen Sicherheit und Ordnung zu erkennen, zu verhindern und zu beseitigen.
    b) Sie übt die Funktion der gerichtlichen Polizei aus und trifft Massnah-men zur Verhinderung und Bekämpfung von Straftaten.

    Sollen sie die Verbrecher alle sammt festnehmen ! !

  1. Lukas sagt:

    HAllo Leute! ich komme heute mit zwei freunden in die schweiz um mit zu demonstrieren.... gibts es ein art zeltlager oder demo camp? unser budget is ehe niedrig so können wir uns weder ein hotel noch campingplatz leisten... sprich wir wollen wild-campen... habt ihr tipps für mich?? ich wär euch seher dankbar, denn im i-net finde ich nichts von demo camps oder dergleichen... danke im vorraus!
    ich freue mich schon im vorhinein auf ein kennenlernen mit gleich gesinnten!!

    greets

  1. rugay sagt:

    Immerhin, das ist zumindest mein Eindruck, gibt sich die Kantonspolizei umgänglich und auskunftsbereit. Die Art und Weise wie der von euch Befragte reagiert legt nahe, dass er schon weiss für welchen Scheissverein er mal wieder seinen Kopf hinhalten muss und das ihr euren Job (eigentlich den des sog. Qualitätsjournalismus)macht um die Öffentlichkeit auf dem Laufenden zu halten.
    Ich hoffe es bleibt bei dieser Art des Umgangs.
    In Deutschland, behaupte ich mal, wird man in so einer Situation nur allzu schnell im verbeamteten Herrenmenschen-Ton abgefertigt bzw. abgewatscht.

    Na denn, erfolgreiche Bilder(berg)jagd noch und vielen Dank für die Impressionen aus St.Moritz ;).

  1. rugay sagt:

    Immerhin, das ist zumindest mein Eindruck, gibt sich die Kantonspolizei umgänglich und auskunftsbereit. Die Art und Weise wie der von euch Befragte reagiert legt nahe, dass er schon weiss für welchen Scheissverein er mal wieder seinen Kopf hinhalten muss und das ihr euren Job (eigentlich den des sog. Qualitätsjournalismus)macht um die Öffentlichkeit auf dem Laufenden zu halten.
    Ich hoffe es bleibt bei dieser Art des Umgangs.
    In Deutschland, behaupte ich mal, wird man in so einer Situation nur allzu schnell im verbeamteten Herrenmenschen-Ton abgefertigt bzw. abgewatscht.

    Na denn, erfolgreiche Bilder(berg)jagd noch und vielen Dank für die Impressionen aus St.Moritz ;).