Nachrichten

St. Moritz und Rothschild?

Donnerstag, 9. Juni 2011 , von Freeman um 08:00

Die Aufnahmen wurden während des Bilderberg-Treffens 9. bis 11. Juni 2011 gemacht. Folgender Text steht auf einem Wahrzeichen auf dem Dorfplatz von St. Moritz:

DER EDLEN WOHLTÄTERIN FREIFRAU
MAX von GOLDSCHMIDT-ROTHSCHILD
ZU EHRE DEM GEDENKEN GESTIFTET
VON DER GEMEINDE ST. MORITZ

Man beachte die gehörnten Schafsköpfe:











Guckt was Phillipine de Rothschild um den Hals trägt:

insgesamt 7 Kommentare:

  1. Fly2hell sagt:

    Nieder mit den Bilderbergern!

  1. Chris + Kers sagt:

    Die Rothschilds, deren Stammreihe sich in Deutschland bis um 1500 urkundlich belegen lässt, waren im 19. und 20. Jahrhundert eine Bankiersfamilie jüdischer Herkunft, deren Stammhaus M. A. Rothschild & Söhne in Frankfurt war. Sie zählten im 19. Jahrhundert zu den einflussreichsten Bankiers und wichtigsten Finanziers der europäischen Staaten. Noch heute ist das Bankhaus durch seine Nachfolgeinstitute eine international bedeutende, hauptsächlich im Investmentbanking tätige Bank.

    Hierzu sei nichts hinzuzufügen.

    Ich wünscher dir, lieber Freeman, und allen anderen die gegen dieses Pack demonstrieren viel viel Glück und Erfolg.

    Liebe Grüße und in Liebe.....

  1. Die Rothschild sind die Köenigen In F, GB, USA, Canada...Sie sind der Teufel !

  1. kurt sagt:

    Weiß jemand mehr über diese Säule? Konnte auf Wikipedia und auf der Datenkrake Google auf die Schnelle nichts darüber finden.

    Dass der Widderkopf auf der Säule zu finden ist überrascht mich nicht: Ist ja auch ein Symbol des Baphomet/Lucifer. Die Rothschild-Familie sitzt bei den Illuminati ganz oben auf der Pyramide, und dass die Freimaurer und Illuminati bekanntlich Satanisten sind, würde diesen "Zufall" erklären.
    (Es sei denn es hätte etwas mit der Geschichte der Säule zu tun - im Sinne von: Frau Rothschild hat einen Schafshirten vorm bösen Wolf gerettet) :D

  1. Sehr aussagekräftig-brauchts da ncoh einen Kommentar?

  1. AU AU WEIA sagt:

    ich hoffe solche Gestalten sind eines tages der Gechichte, was meint ihr wenn einmal kein Finanzsystem auf Erden gibt, dann könnt eman aus den Skulpturen sich ein Stück entnehmen und für was brauchbares nehmen, da würde mir klatt was einfallen, eine Toilette ein bekannter ist von mir Steinmetz für den dann kein Problem dan ndrauf zu kacken ;P !

    schade das man dajetzt nicht schon dran darf :P

  1. metalfist616 sagt:

    "goldschmied fabian"

    "warum überall geld fehlt" ;) HIER wird er namentlich erwähnt!
    hat wies scheint nach nem hochwasser mal was springen lassen?