Nachrichten

Medien berichten über Bilderberg und uns

Freitag, 3. Juni 2011 , von Freeman um 20:00

Dieser Artikel erscheint am Samstag den 4. Juni in der "Engadiner Post". Dann wissen alle im St. Moritz was nächste Woche abgehen wird. Der britische "Guardian" hat auch einen ersten Artikel über das Ereignis veröffentlicht.



Engadiner Post Seite1

Engadiner Post Seite3

Losed alli Schwiizer, bringed Triichle, Fahne und Alphörner mit uf St. Moritz. Handörgeler sind au willkomme. Zeig me denen huara Vögt und fremdi Fötzl, mir sind stolzi Schwiizer und wend net ihrem Club biträte und lönd eus net la driischnorre!

Info: Ich bekomme einige Mails und Kommentare von Leute die gerne aus Deutschland in St. Moritz teilnehmen würden, aber kein Auto haben oder sich die Bahnfahrkarte nicht leisten können. So viel ich weiss ist neben Autostop, was ich eher nicht empfehle, der Dienst der Mitfahrzentrale ein günstige Möglichkleit. Dafür ist sie ja da, um Leute die eine Fahrt machen, mit denen die eine suchen, zusammen zu bringen. Wo liegt da das Problem? Geht doch einfach auf die Seite und guckt ob es eine Mitfahrgelegenheit zu den Hauptorten Basel, Zürich oder Chur gibt. Danach mit dem Zug bis St. Moritz weiter.

insgesamt 30 Kommentare:

  1. AU AU WEIA sagt:

    ja ja ja !!! weiter so !!!
    ..........................
    das ist "INFOKRIEG" :-)

    ! hiermit rufe ich nochmal auf !
    MÜNSTER NRW Fahrgemeinschaft
    wer Zeit hat, und gerne sich Kosten teilen möchte
    bitte hier melden ,
    http://appesshiningworld.blogspot.com/

    bzw sich in Kontakt setzten möchte anderen

  1. AU AU WEIA sagt:

    http://appesshiningworld.blogspot.com/2011/06/fahrgemeinschaft-munster-westfalen.html#comments

    direkt Link zum Bilderberger Stop & Resist Münster St Moritz Tour °°


    Leute macht einen Blog auf
    somit gibts dann in ganz Deutschland Blogs zur Fahrgemeinschaft nach St Mpritz !!!
    zur Not kopiert meine Zeilen raus ;P

    wer weitere möglichkeiten hat via Werbung in Facebook/ Twitter und Co
    kann derjenige auf Info Tour gehen
    ich hab eine Grafik angefertigt
    die noch ausbaufähig ist

    http://s7.directupload.net/images/110603/mhj2s3t2.png

    ihr könnt diese dann verlinken somt umgeht ihr diverse Zensus Nummern in den jeweiligen Communitys !

    vielleicht gehe ich heute selbst noch auf Tour ;) wäre ganz Interessant Leute aus St.Moritz z.b. zu kontaktieren !!! Wer bock hat und mir mithelfen will, ich knöpfe mir St.Moritz vor ;)

    carpe diem

  1. searyel sagt:

    suche ne fahrgemeinschaft aus sachsen-anhalt... wäre freitag abend bis sontag abend dabei...

    against the nwo

  1. kurzanalyse des artikels von reto stiefel:
    1) hätte viel besser schreiben können, zum beispiel mehr über die internationale bedeutung als über die verkehrslage und einschränkungen für st. moritzer bürger

    2) natürlich schön den terror und die hysterie dazu in diesem artikel "hypen"...ganz große klasse. also herr beattig geht von einem anschlag auf die nato aus? wenn er mehr hier gelesen hätte, dann wüsste er besser bescheid über terrormanagement und das dort sowas nicht passieren wird. und von -uns- geht schon mal keine gefahr aus. es sei denn, agents provocatuers mischen sich unter uns...aber die werden wir selber schon rausfiltern. ;-)

    3)mobilisiert wird nicht nur über fratzenbuch und twitter, sondern eben auch über verschiedene blogs/emails.

    4) ist halt ein p-correctness artikel, aber wenigstens fair uns gegenüber. lokalzeitungen haben halt weniger maulkörbe als die riesenblätter der schafsmedien. danke also an reto stiefel für das verbreiten dieser nachricht in engadin.bleibt nur zu hoffen, dass die leser dieser zeitung auch diesen blog hier aufsuchen, um an DIE ECHTEN NACHRICHTEN zu gelangen!! ;-)
    freu mich auf die wunderschöne schweiz! :-*

  1. AU AU WEIA sagt:

    http://s7.directupload.net/images/110604/ybrn5nkc.png

    "ACHTUNG SATIRE" :):):):)
    zum weiterleiten möglich, cya

  1. pooq Blog sagt:

    Aus St.Gallen kommen wir zu 5. (bisher), ich versuche weitere Freunde zu mobilisieren.

    Man sieht sich :)

  1. MarKus sagt:

    @ Au Au Weia (nicht der einzige "Nick-Name" hier, oder?????)

    Habe auf der Seite gepostet und auch bei yt geschrieben. Freue mich über Rückmeldung. Ist mir alles noch zu wenig konkret irgendwie.

    greetings!

  1. Patrick sagt:

    Fährt evtl jemand über die A81 in die Schweiz? hab leider zu dem Zeitpunkt keinen Führerschein aber würde mich sehr über eine Mitfahrgelegenheit freuen!! Da ich (direkt) an der A81 wohne wäre es wirklich super wenn jemand mich von dort aus mitnehmen könnte.

    Freue mich schon in jedem Fall!!

  1. drdre sagt:

    Da sich so viele junge und auch ältere Menschen noch für Demokratie und Freiheit einsetzen ist die Chance, derer dies alles undemokratisch totzuschweigen, weiter gesunken. Eine schallende Ohrfeige für die Mainstreammedien in der BRD. Super..
    Wie gesagt wäre gern dabeigewesen.
    Leider körperlich für mich nicht durchzuhalten. Aber freue mich auf die Berichte.. Viel Glück allen.

  1. reinvest sagt:

    Ich habe heute Abend in einem Zürcher Restaurant Roger Köppel, den Chefredaktor der Weltwoche gesehen. Ich ging auf ihn zu und fragte ihn ob er über das Bilderberg Meeting in St. Moritz berichten werde, worauf er meinte, dass er dies nicht tue weil die Weltwoche nicht eingeladen sei. Ich erwiderte, dass die NZZ eingeladen sei, aber auch diese Zeitung nichts davon berichten würde, worauf er Zitate replizierte und seinen scharfsinnigen Intellekt einsetzte um das Thema zu Ende zu bringen. Nach meinem Kriegsverbrecher Wort Kissinger kam ihm nur noch in den Sinn, dass seine Frau Vietnamesin sei, na dann Prost mit diesem Mann.

  1. neograf sagt:

    Hi.
    Nochbesser (weil billiger) ist www.mitfahrgelegenheiten.de
    Da ist der Preis Verhandlungssache zwischen Fahrer und Mitfaherer. Bei mehreren wirds meist billiger (man teilt sich halt den Sprit)
    Damit bin ich mal über 450km für nen 10er!! mitgenommen worden...
    Drücke allen die Daumen!

  1. Usabellchen sagt:

    Einerseits nicht übel, dass in diesem Artikel über Bilderberg allgemein grob informiert wird. Allerdings absolut verwerflich, WIE dies geschehen ist. Über die Bilderberger wird in Fakten geschrieben, während über die Gegenbewegung zwischen den Zeilen jeden Gelegenheit genutzt wird, diese ins Unglaubwürdige zu ziehen ("sie behaupten selber von sich, sie seien für Aufklärung") oder die ganze Zeit im Konjunktiv über die Gegner schreiben ("sie seien", "sie wären").

    Dann wurde der Brief von Baettig verdreht, der hat doch gar nichts von einem möglichen Terroranschlag und der NATO geschrieben sondern es ging um Anwesende des Treffens, welche unter Haftbefehl gesucht werden. Es wurde in keinem Wort davon gesprochen, dass Kriminelle unter diesen Personen sind.

    Es wurde auch kein Zusammenhang zu möglichen negativen Folgen für die Bevölkerung und Demokratie bei solchen geheimen Treffen erwähnt, ausser ein "undemokratisch" in Anführungszeichen (wieder diese typischen journalistischen Methoden, um dem die Kraft zu nehmen)

    Man merkt, dass hier wie immer wieder die gleiche Nummer gefahren wird, durch die die gesamte "professionelle" Medienwelt über kurz oder lang ihre Leserschaft verlieren wird bzw. deren Glauben an das dort geschriebene.

  1. canamanna sagt:

    auch ich kann leider nicht dabei sein.
    bin gesundheitlich angeschlagen und kann meinen Garten und
    Haustiere nicht allein lassen.

    Ich versuche, Hier die Leute darauf anzusprechen und zu mobilisieren;
    leider mit wenig Erfolg.

    Wohne in der Provinz eines Bergkantons in der Westschweiz, hier
    kennt die"Bilderburger" niemand.

    Und Niemand will etwas davon wissen; man nennt mich einen Spinner;
    und niemals würde einer derer im Internet nach Nachrichten suchen;

    Fernsehen und "Klick" reicht denen um Schafs- und Kuhdebatten zu führen.

    ..das zu 99%.
    Hier hat der Mainstream zugeschlagen, die Wahrheit zertreten und
    verdreht; man liebt das und denkt das genügt an Information.
    Das böse Erwachen wird kommen.

    " die gottlosu, diabolischu Dräcksäck sellunt nummu cho.
    ASR und Community hejzunnt che de mächtig ii....

    Wier sii Volldemokratu und wier welle ew nid in ischum Land:
    verpisset che...

  1. omegalita sagt:

    @pooq Blog: Komme auch!
    Hab noch Platz im Auto!
    Hänger kann ich auch mitnehmen!!
    Bin auch aus der Nähe SG!!

    http://www.youtube.com/watch?v=xicyd1ba8Q0

    Meldet euch wer noch mitkommen will: bildabeh[ät]public-files.de

  1. David sagt:

    Bei dem englishen Artikelteil kommt für mich nicht ganz raus, ob der letzte Satz ironisch gemeint ist.

    Es ist der Fehler der Armen zu meinen, die Superreichen würden "am Geld hängen" und "einen crash nicht wollen", weil dann "ihre Aktienwerte auch fallen" würden.
    Diese Leute haben Ländereien, Produktionskapazitäten, Rohstoff-Minen aller Arten, Wasserquellen und grosse Mengen an Edelmetallen.
    Crashs und Kriege machen diese Leute "relativ reicher und mächtiger". Ihre einzigen Feinde sind ihre Familienangehörigen, was dem "einfachen Volk" gar nichts nützt.

  1. webmaster sagt:

    Fahrgemeinschaft von Solothurn nach St.Moritz
    Abfahrt 9 Mai 7.00 uhr von Solothurn
    Abfahrt 10 Mai ca 21 uhr von St.Moritz

    3.Plätze noch frei

    "Kreativität ist gefragt"
    Banner,Fahnen usw erwünscht

  1. Patrick sagt:
    Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.
  1. MarKus sagt:

    @Reinvest

    Was?? Du hast mit "Koeppelchen", der immer so gerne in deutschen Talks-Shows abhängt und dort meistens eine m.M. nach ziemlich absurde Position vertritt , persönlich gesprochen??

    Respekt! Bin zwar auch nicht grade "auf den Mund gefallen", aber da hätte ich glaube ich schiss gehabt, bei so einem abgebrühten Menschen! Bravo! Großes Lob für den Mut!! Greetings!

  1. bernd sagt:

    Was mir gerade so auffällt, wo sind eigentlich die ganzen Kreativen, Künstler, Musiker, Schauspieler, Schriftsteller, Filosofen, Kabarettisten und Intellektuellen????

    Wäre jetzt hier zu lang die Liste derer anzuführen, die oft in den Talkshows o.ä. große Reden schwingen, doch wenn es drauf ankommt verstummen sie und man hat sie nicht mehr gesehen!!

    Was soll man davon nur halten!?!

    People Have The PowerPeople Have The PowerPeople Have The PowerPeople Have The PowerPeople Have The PowerPeople Have The PowerPeople Have The Power

    http://www.youtube.com/watch?v=W8C9U7pMvmc

  1. Tyler sagt:

    In einem Kommentar zu einem Post hat jemand die Frage aufgeworfen, was denn an einer einzigen Weltregierung so schlimm sei.
    Absichtsvoll herbeigeführte Vereinheitlichung -auf welchem Sachgebiet auch immer- führt dazu, dass bestimmte Tatsachen (Fakten, Ideen) keine Berücksichtigung mehr finden und in einen undifferenzierten Konsens i.S. der Machthabenden mündet, der Zweifel und Widerspruch keinen Raum mehr zur Entfaltung lässt; Abweichungen von der Regel mit effektiven Methoden unterdrückt werden (müssen). Dies IST dann Totalitarismus, der die evolutionäre Weiterentwicklung eines Sach- oder Fachgebiets, einer Zivilisation hemmt und letztendlich eliminiert.

    Die Eine-Welt-Ideologie wird auf subtilste Weise nicht nur in den Medien, in der Politik, in der Wirtschaft z.T. aggressiv verlautbart und vertreten, sondern auch von renommierten Wissenschaftlern der naturwissenschaflichen Forschungsfelder propagiert. In Grundlagenwerken finden bestimmte Theorien (die z.T. im Experiment bestätigt wurden), die eine Abweichung von der Regel bedeuten könnten keinerlei Erwähnung mehr! Das macht mich nicht nur wütend sondern auch traurig. Die zunehmende Ausrichtung der Naturwissenschaften auf kommerzielle Verwertung der Forschungsergebnisse ist erbärmlich und führt zur Degeneration dieser Fächer. Wie in der Ökonomie wird auch hier mit verwirrenden Formelorgien gearbeitet, um den/die Interessierte(n) Laien zu verwirren, damit diese Amateure (positiv gemeint) nicht den Zweck für die Gemeinschaft hinterfragen, da sie noch über den Tellerrand zu schauen vermögen. Um nicht falsch verstanden zu werden: Die gesellschaftliche Nutzbarkeit einer Schleifenquantengravitations-Hypotese liegt darin, dass sie uns hilft, Dinge aus verschiedenen Blickwinkeln zu betrachten, unser Denken zu bereichern.

    Wer sich ein wenig in Physik auskennt: Vor einigen Jahren haben zwei Wissenschaftler die newtonsche Äthertheorie mit neuem Leben erfüllt, die selbst Einstein -nach seinen eigenen Worten!- nicht ganz widerlegen konnte:
    http://www.epola.co.uk/

    Und der Physiker Michio Kaku begründet zwischen den Zeilen die Verwirklichung der NWO-Eine-Welt-Idee mit evolutionärer Notwendigkeit (m. E. auf diabolische Weise sehenswert):
    http://www.youtube.com/watch?v=tmXJyZoaz20

  1. Tristan sagt:

    Das ganze kommt mir so vor, wie wenn wir im Zweiten Weltkrieg wären, und die Nazis hier in der Schweiz eine Konferenz abhalten würden, und dann im Engadin ein Artikel publiziert wird, indem man stolz darauf hinweist bedeutende Persönlichkeiten würden sich in der Schweiz treffen, um die Probleme der Welt zu lösen. Aber die Bilderberger tragen ja keine Hakenkreuze, also kann man ihnen blind vertrauen. Und böse Menschen gibt es keine mehr.

    Was denken diese Schwachköpfe eigentlich, was auf diesem Planeten erst los sein wird, wenn diese Verrückten ihre neue totalitäre Weltordnung erst errichtet haben werden? Etwa das, was los gewesen wäre, wenn Hitler den Weltkrieg gewonnen hätte.

    Viele dieser Journalisten haben Kinder, und man stelle sich vor auf was für einer schrecklichen Welt diese Kinder werden leben müssen. Ich habe schon etwas Mühe damit, solche Journalisten zu verstehen. Sind das alles Freimaurer, sind die alle gedankenkontrolliert, gekauft oder haben die alle so grosse Angst? Was zum Teufel ist eigentlich los hier mit den Leuten auf diesem Planeten? Sind denn alle verrückt geworden?

    Und was diesen opportunistischen Schwachkopf Köppel anbetrifft, diesen Döppel: Hoffentlich wird er bei der nächsten Konferenz zwischen den Grossmächten eingeladen, ansonsten wird es ihm leider unmöglich sein darüber zu berichten. Ein feiger Hund ist es.

    Und die, die denken der bittere Kelch werde an ihnen vorüber gehen, wenn sie wie der Vogel Strauss einfach den Kopf in den Sand stecken, die werden noch ihr blaues Wunder erleben. Diese Spinner leiden doch alle unter einem akuten Realitätsverlust. Die sollte man doch alle in die Klapsmühle einweisen. Solche die Realität leugnenden Idioten sind eine Bedrohung für die Allgemeinheit. Aber damals wollten die Schweizer ja auch nichts wissen von Auschwitz, das sei eine "Verschwörungstheorie". Die Eliten haben die Massen wirklich gut mental abgerichtet.

    Dieser ganze Opportunismus, dieser Mangel an Ehrlichkeit, an Aufrichtigkeit, an Mut und an Idealismus schafft Stück für Stück die Grundlage für eine Welt, die nicht mehr lebenswert sein wird. In der Bibel wird davor gewarnt, beim nächsten Weltkrieg werden Waffen eingesetzt werden, die es nur Menschen, die unterirdisch leben, möglich machen wird noch zu überleben. Und jetzt, gerade jetzt hätte die Menschheit noch die Möglichkeit diese absolut unheilvolle Entwicklung zu stoppen, aber kaum jemand hat den Mut, die Einsicht oder die Weisheit sich zu erheben, und diese unheilvolle Entwicklung noch zu stoppen. Aber gross wird dann das Jammern und das Wehklagen sein, und über Gott werden sie fluchen.

    Die Weitsichtigen, die damals 1933 vor Hitler gewarnt hatten, die hatte man auch als Spinner bezeichnet, und Jesus haben sie damals ans Kreuz geschlagen, vermutlich war das für sie auch nur ein "Spinner". Aber alles Böse, jede Selbstlüge, jede Gier, jede Korruption, jede Feigheit, jede Unehrlichkeit wird tausendfach auf die Menschen zurückfallen. Wahrlich, wahrlich die Menschen sind gottlos geworden.

    So long.

  1. amiga12345 sagt:

    @ tristan

    ..an all deinen kommentaren erkennt man dein versuch die leute in eine gewisse 'schiene' zu lenken..
    wenn du so gläubig bist..dann ist das schön (für dich)..das soll aber noch lange nicht heißen das ich/wir auch so werden müssen wie du. ob ich an christen, moslems oder an garnichts glaube ist meine sache. du greifst indirekt die ATEISTEN an!
    zitat von dir: 'gottlos'
    ich bekämpfe nicht eine diktatur (bilderberger) damit sie durch eine andere diktatur (von dir mit dein glauben) ersetzt wird. ich bin nur ein freiheit-liebender mensch. ich lass mich an keine glaubensrichtung zwingen, weder von dir noch vom irgendein staat. was tun wir hier eigentlich? wir sind hier weil wir uns von den zwängen der elite befreien wollen. wir wollen uns von ALLEN zwängen befreien. anscheinend hat jeder hat eine eigene definiton von freiheit..

    ps.: wenn der pöbel ganz unten, sich gegenseitig fertig macht..dann hat man erst recht null chancen gegen die da oben. tut das in eueren schädel mal rein

  1. MarKus sagt:

    @Tristan

    "Ich habe schon etwas Mühe damit, solche Journalisten zu verstehen. Sind das alles Freimaurer, sind die alle gedankenkontrolliert, gekauft oder haben die alle so grosse Angst? Was zum Teufel ist eigentlich los hier mit den Leuten auf diesem Planeten? Sind denn alle verrückt geworden?"


    Nein, das sind, denke ich, sicher nicht alles "Freimaurer" oder sonstiges in der Richtung. Aber sie haben durch die "Stress-Maschine", in der sie gefangen sind, ohne sich dieser Unfreiheit so richtig bewusst zu sein, doch oft zeitlich kaum eine Möglichkeit, mal über den Teller-Rand zu schauen, mal eigene Recherchen, eigene Ideen frei umzusetzen. Und wenn dann abends nach dem Job auch noch Frau und Kinder warten... Und das beste Beispiel ist doch diese "Springer-Vereinbarung", dass deren Journalisten per Vertrag nichts USAisrael-kritisches schreiben dürfen:

    Ich kann auch nicht verstehen, wie sich ein schlauer Mensch für Dreck wie die Blöd-Zeitung instrumentalisieren lassen kann, andererseits kann ich auch verstehen, wenn jemand einen Job sucht und nichts anderes bekommt als Blöd und Co., dass er dann halt doch in den "sauren Apfel" beißt, um Geld zu verdienen. Und genau das ist der Punkt:

    Wenn es immer nur ums Geld und die Karriere geht, wie soll sich da eine vernünftige Haltung durchsetzen...?

  1. Radost sagt:

    Tristan
    Ic kann dein Artikel unterschrieben.

    Amiga 12345

    Es handelt sich nicht um religiöse Propaganda..Wir sind leider gotlos geworden ,was bedeutet ,dass wir keine Moral(Ethik)mehr haben . Gier , Egoismus und Skrupellosigkeit sind unsere "Göter" geworden.

  1. @amiga

    eine nwo agenda ist, glauben zu neutralisieren. dazu passt am besten atheismus, transhumanismus und new age.

    ich selber war wie du atheist. nach langer langer beschäftigung mit dem "anderen" und dem "nichts" komm ich zur erkenntnis, dass da "etwas viel mehr" ist, als man zu gedenken vermag.
    dieses jene, nenne ich eben so gott.
    gott ist eine ursache in allem und jedem.
    wenn du das noch nicht gespürt hast, dann empfehle ich dir dich mit physik und tiefergehender physik zu befassen. fang doch mal mit dem doppelspalt experiment an ;-)
    tristans kommentare sind sehr gut. danke dafür tristan :-*
    ich selber bin nicht religiös, aber gläubig. ich für meinen teil ergebe mich keiner religion, sonder ziehe nutzen aus allen religionen und philosophen und vorbildern wie gandhi. das sollte new age sein. respekt den religionen, aber ein update mit dem hintergrundwissen der sogenannten eliten. was meinst du wieso sie sich einige davon "erleuchtet" "illuminiert" nennen?
    sie wissen halt um das "mehr"...

  1. neograf sagt:

    @Tristan
    Die einen sagen "Gottlos" die anderen "Seelisch/Moralisch".
    Ich gehöre zur zweiten Kathegorie. Wobei ich erstere Bedingt verstehe, damit sie wenigstens einen gewissen Halt haben.
    Aber darum gehts ja auch nicht. Die Frage ist, ob dieser Planet noch lebenswert erscheint.
    Ich hadere oft damit weiterzumachen auf diesem Planeten, auf dem - wortwörtlich- alles Leben aus Tod und Scheisse ("Humusboden","Nährstoffe"...) besteht ;-)
    Ich meine, was soll dabei schon rauskommen? - Richtig: Tod und Scheisse!
    Das nur am Rande.
    Ich für meinen Teil hab beschlosssen, mich nicht mehr auf diesem Planeten fortzupflanzen und - toitoitoi - eine Freundin die das ähnlich sieht.
    Ich kann den Dreck doch nicht meinem Kind antun!
    Und hey! Wer vermehrt sich denn immer so fleissig? Doch nur die übelsten "Menschenfresser" (Verachter) und Schwachköpfe. Die "Pooths" zb. um nur EIN Beispiel zu nennen.

    Ich glaub ja die meisten Kinder werden sowiso nur "versehentlich" gezeugt (sprich - durch mangelnde Körperbeherrschung in die Welt gefickt) - oder aus egoistischen Gründen in die Welt plaziert "meine Altersfürsorge". Oder von aufgeblasenen Egos gemacht, die gar nicht genug von sich selbst bekommen können.

    Also ich bin froh wenn meine Linie mit mir endet.
    Es gibt ja sowiso bald keine funktionierende Natur mehr.
    Ist meine Meinung zur Fortpflanzung.

    lg

  1. xabar sagt:

    @Radost

    Glaube an Gott muss nicht mit moralischen Werten Hand in Hand gehen. Sieh dir die katholische Kirche an: Die Päpste haben es trotz ihres Gottesglauben fast immer mit den Mächtigen gehalten und die Schwachen getreten und sogar ihre aus den eigenen Reihen erwachsene Befreiungstheologie unterdrückt. Papst Pius XII war 1933 der erste, der das Naziregime für den Vatikan anerkannte.

    Der Glaube an das Gute im Menschen, an ein angeborenes Gewissen, das uns mit allen Menschen verbindet, lässt sich auch ohne den Glauben an einen 'allmächtigen Schöpfer', der die Welt in sieben Tagen erschaffen hat und ohne den Glauben an tausend Geschichtchen, Mythen und Propheten zustande bringen. Und außerdem gibt es auch eine Religion wie den Buddismus, besonders den Zen-Buddismus oder den Taoismus, die nicht einen Gottesglauben vertreten und dennoch eine Ethik - und was für eine! - zustande bringen.

    Ich kann nur jedem das Buch der Wege von Laotse, den Tao Te King empfehlen mal zu lesen.

    'Laotse - Tao Te King', übersetzt von Richard Wilhelm, 'das Buch vom Sinn und Leben'.

    Die 81 Textstücke enthalten mehr Weisheit als alles, was in der Bibel zu finden ist.

    Hier ein Auszug:

    46:
    ...
    Es gibt keine größere Sünde als viele Wünsche,
    Es gibt kein größeres Übel als kein Genüge kennen.
    Es gibt keinen größeren Fehler als haben wollen.
    Darum: Das Genügen der Genügsamkeit ist dauerndes Genügen.

    Und es ist diese Habgier, diese Machtgier, der wir fast alle Probleme auf dieser Welt zu verdanken haben. Und diese Geldgier findet sich leider in den offiziellen Kirchen ganz besonders. Man braucht sich nur die Gewänder der Kardinäle und ihre Bäuche anzusehen.

    Wenn es mich auf eine einsame Insel verschlagen würde und ich hätte den Wunsch frei, ein einziges Buch meiner Wahl mitzunehmen, ich würde mich für dieses entscheiden.

  1. @xabar, besten dank für diesen tipp!!!
    gleich 3 x bestellt (zum verschenken)
    hier ein kommentar zu diesem werk:
    Während die Bibel mich immer an ein ethisches Märchenbuch erinnerte, fand ich in diesem Buch einen komplexeren aber vor allem komprimierteren Ansatzpunkt, der Regeln des menschlichen Zusammenlebens ( insbesondere das Hinter die Fassade und Maskerade schauens ) sowie der Suche zur eigenen inneren Mitte. ( WuWei ).
    Die im Anhang befindlichen Interpretationsansätze sind teilweise ein toller Denkanstoß, allerdings entledigen Sie in Ihrer prägnanten Kürze nicht eines eigenen fortführens der Gedanken.
    Es ist immer wieder schön scheinbar verstandene Dinge wieder zu lesen um Sie dann erweitert neu zu verstehen.

    Mein absoluter Liebling ist und bleibt

    Ungehemmte Wirkung

    Das allerweichste auf Erden
    überholt das Allerhärteste auf Erden.
    Das Nichtseiende dringt auch noch ein in das,
    was keinen Zwischenraum hat.
    Daran erkennt man den Wert des Nicht-Handelns.
    Die Belehrung ohne Worte, den Wert des Nicht-Handelns
    erreichen nur wenige auf Erden.


    ach xabar, manchmal denke ich du bist 200 jahre alt! du kommst mit tipps und infos daher; wirklich eine extrem große bereicherung hier auf asr. riesen lob an dich und mach du wie auch freeman immer weiter! wir haben es bald geschafft!

  1. aslan1992 sagt:

    @amiga12345
    nunja tristan kommentare als religiöse propanda dazustellen ist meiner meinung nach falsch.

    besonders die letzen kommentare von tristan habe ich sehr gerne gelesen und hab es nicht als christliche propaganda empfunden sondern eher als seine persönliche wahrnehmung der umwelt und emotionale ausdruck von diesen.
    hier geht es nicht darum das die gottesgläubigen auf das ende der diktatur warten damit sie diese dann ersetzten können. dies widerspricht nämlich jeden religiösen grundsatz von zwang. ich kann niemand zwingen etwas zu glauben oder nicht und dass will ich auch gar nicht.
    der ausdruck gottlos den tristan mal verwendet hat er selber mal erklärt, es soll nämlich zeigen dass diese elite skrupellos handelt und vor nichts und niemanden ehrfurcht hat. dem kann ich persönlich nur zustimmen.

    der vatikan ist nichts als eine institution die sich schon immer für etwas ausgegebn was sie niemals waren.("Don't go to God for forgiveness of sins: come to me") vor ihre verbindung zu P2 ganz zu schweigen.

    niemand sagt das atheisten keine moralische vorstellungen haben wenn sie keine ehrfurcht vor gott haben bzw nicht an ihn glauben. eine gegenseitiger respekt ist hier angesagt. jeder mensch hat die freiheit zu glauben und denken was er will solange dies keine anderes individuum in seine freiheit einschränkt oder beleidigt.

  1. xabar sagt:

    @Freemanfriend

    Danke für deine lieben Worte!

    Ich habe mal wieder in den Tao Te King reingeguckt und fast auf jeder Seite, in jedem der 81 Verse, verbirgt sich ein ganzer Schatz an Weisheit, den wir heute besonders gut gebrauchen können. Solche Schätze schützen uns, nicht gehortete Lebensmittel für den Fall der Krise, keine Goldschätze oder -rücklagen. Ich will nur mal willkürlich diesen hier zitieren:

    9/

    Etwas festhalten wollen und dabei es überfüllen:
    Das lohnt der Mühe nicht.
    Etwas handhaben wollen und dabei es immer scharf halten:
    Das lässt sich nicht lange bewahren.

    Einen mit Gold und Edelsteinen gefüllten Saal kann niemand beschützen.
    Reich und vornehm und dazu hochmütig sein:
    Das zieht von selbst das Unglück herbei.
    Ist das Werk vollbracht,
    dann sich zurückziehen -
    das ist des Himmels Sinn.

    Das eigene geistige Fundament ist viel wichtiger als die Flucht ins Gold und jedes materialistische Sicherheitsdenken für den Fall der Eurokrise.

    Abdullah Saleh, der jemenitische Diktator von US-Gnaden ist jetzt nach Saudi Arabien geflohen, angeblich, um dort behandelt zu werden. Was nützen ihm nun all seine dem jemenitischen Volk geraubten Schätze??

    Er ist nur noch ein Häufchen Elend, ein gebrochener Mann wie Ben Ali oder Mubarak und wie stark und mächtig ist nun das jemenitische Volk! Wie stolz steht es da!

    Dir wünsche ich einen schönen und gedankenreichen Tag!