Nachrichten

Stopbanque-Aktion auch in Italien

Mittwoch, 27. Oktober 2010 , von Freeman um 14:04

Bankrun in ganz Europa!!!
Nach meinem Bericht über Stopbanque in Frankreich, bei der am 7. Dezember die Konten leergeräumt werden sollen, hat sich die Aktion ausgeweitet. Ein ASR-Leser aus Italien hat die Idee dort vorgeschlagen und es scheint viele hat sie angesprochen. Prompt wurde eine Facebook-Seite eröffnet, um das auch dort zu veranstalten. Innerhalb von nur 24 Stunden haben 1'500 zugesagt 1843 vielleicht 48'000 sind auf der Warteliste!

Hier der Link zur italienischen Stopbanque-Aktion.

Hier der Link zur französischen Stopbanque-Aktion.

Und hier neu der Link zur deutschen Stopbanque-Aktion

Und weiter gehts in Holland, Grossbritannien und Griechenland

Vielleicht liest ja die Süddeutsche Zeitung meinen Blog, denn die haben jetzt auch darüber berichtet.

Note: For our English speaking friends, on December 7 there is an European wide action planed to withdraw all funds from the banks. Since massdemonstrations as in France are being ignored by the government and they continue with their austerity measures, the only way left is to hurt the banksters in their pockets and stop using their services. Maybe then they will listen. People are sick an tired of them having to foot the bill for the financial desaster and enormous debt they have caused.

Here the Link to all countries that are taking part.

insgesamt 30 Kommentare:

  1. Schluppi sagt:

    Sehr schoen!
    Aber wann werden die Deutschen mal wach?

  1. mehmed sagt:

    garnicht,nie werden sie wach, wie immer. zuschauen, den pulschlag kurz erhöhen während man sich über alles aufregt und dann tv an oder was anderes anschalten. vielleicht über die bundesliga sich ärgern und das wars. der standard spruch noch hinterher.. uns geht es doch so gut... schau mal nach xx hin wie die leben...

    Es muss die deutschen erst richtig treffen das ein kleiner teil das maul aufmacht.

    achso ich habs vergessen. es wird ein post geschrieben wie sccheisse alles ist und das sich was ändern muss, und manche werden wieder top fakten und hochrechnungen hier reinschreiben. doch am ende passiert NICHTS. wie immer

  1. dawe sagt:

    Super schön! Das freut mich sehr!!! :) :) :) :)


    Vielleicht ist ja einer des Italienischen oder Französischen mächtig und kann die Seiten übersetzen, damit wir auch eine deutsche Facebook-Seite dazu haben!
    Möchte mich nämlich gerne international beteiligen!!!

  1. Freeman sagt:

    Die deutsche Übersetzung hab ich ja bei meinem ersten Bericht darüber gemacht.

    http://alles-schallundrauch.blogspot.com/2010/10/die-franzosen-lassen-andere-wie.html

    Der Text wurde auch von einigen Seiten übernommen, ohne ASR als Quelle zu nennen.

  1. Ernst sagt:

    Ich bin ja mal gespannt ob alle Facebook Sympathisanten auch tatsächlich diese Aktion mitmachen, es natürlich einfach mit einem Klick zuzusagen, also für mich wäre es schon ein ganz schön heftiger Schritt ohne ein Bankkonto auskommen zu müssen.

    Naja hier noch die neueste Falschmeldung von Bin Laden

  1. Freenet sagt:

    Früher war ich auch vorsichtig Quellen zu nennen. Das könnte vielfach falsch im Kontext verstanden werden, "zu viel Wahrheit" auf einmal und dann das gegenteilige Ergebnis: Ablehnung statt "eigentlich stimmt ja was er sagt".

    Inzwischen bin ich darüber hinweg. Ich habe Erfahrungen gesammelt: Diejenigen, die damals "nur die halbe Wahrheit wissen wollten", wollen heute genauso wenig die ganze Wahrheit wissen obwohl sie jetzt mehr wissen. Im Gegenteil, man gewinnt eher den Eindruck sie wollen besser gar nichts wissen, weil es doch so bequem ist sich das alles vom Leib zu halten. Konsequenzen, Gewissen, Verantwortungsgefühl -> Fehlanzeige!

    Sie waren NEUGIERIG, ja, aber sie waren zum Umdenken, zu Änderungen, zu Konsequenzen nicht bereit. Das bedeutet nämlich Widerstand und nicht mehr in der Masse systemkonform mitschwimmen und sich treiben lassen. Wie man damals Andersdenkende und Juden nachts aus den Häusern entführte und besser nichts wissen wollte, so ist es heute wieder: Es lebt sich ja so schön systemkonform! Und für die Deutschen müsste man eine neue "Hörigkeits-Nationalhymne" komponieren, die würde ihnen viel besser stehen!

  1. super MEHMED, du sprichst mir aus der seele, mein freund. genau so ist das in deutschland !!! alle regen sich auf, aber wenn es hart auf hart kommt, dann sollen immer die anderen doch erstmal was machen !!!
    AUFWACHEN DEUTSCHLAND !!!
    ARSCH hoch kriegen und kämpfen gegen den staatsterror aus berlin !!!

  1. Freenet sagt:

    Auf einem FDP-nahen Forum bin ich gerade ausgesperrt worden. Der Forumsleiter meinte, ich würde Verschwörungstheorien erzählen. Die wären zwar interessant aber unpassend.

    Es ging da um die Zukunft der Bundeswehr und die ganzen Umstrukturierungen und in dem Thread waren die Teilnehmer aufgerufen eine neue Zielsetzung der Bundeswehr zu definieren. Der Forumsleiter meinte in seinem ersten Beitrag, dass das Netz eine der grössten Bedrohungen wäre und die Bundeswehr hier ja ein neues Betätigungsfeld finden könnte ...

    Ich erwähnte also paar Punkte wie fragwürdig die ganzen Aktionen nach 9/11 seien nachdem in dem Forum mehr oder weniger offen für militante Interessen bzgl. Wirtschaftssicherung, Einbindung in eine neue EU-Streitkräfteordnung etc. diskutiert wurde. Dabei sagte ich, dass der Angriffskrieg auf den Irak mit 935 Lügen (von einer Organisation ermittelt) geschah und dabei mal so nebenbei 1,3 Mio. Leute als Kollateralschaden drauf gingen ...

    Daraufhin kam die "Verschwörungstheorie"-Geissel und ich antwortete:

    Es ist doch SEHR erstaunlich, dass es keine Diskussion bzgl. "Verschwörungstheorien" gibt, sondern nur eine DEFINITION: Alles was die Massenmedien des Westblocks NICHT berichten ist automatisch eine Verschwörungstheorie! Da können noch so viele Beweise, sogar internationale Gutachten vorliegen, das interessiert nicht, da können die Medien anderer Länder noch so viel andere Darstellungen haben, egal! Wir, der Westblock, wir sind "unsere eigene selbstdefinierte Wahrheit" über den linken Arm dieses Systems der uns sagt was wir zu denken haben. Eigeninitiative Fehlanzeige! Erschreckend!

    Integrationsprobleme? Wow! Wer integriert sich denn an oberster Spitze anscheinend nicht in einer MULTIPOLAREN Welt? Was man vom kleinen Mann verlangt, müsste man doch im Grossen genauso tun, oder? Wer versucht sich denn hier dominant durchzusetzen und nur "seine Sicht der Dinge" durchzuziehen, alles andere aber abzuwürgen oder tot zu schweigen. Das ist also Integration im Grossen?

  1. Freenet sagt:

    Danach zitierte ich einen Artikel aus der Literaturnaja Gazetta aus dem Jahr 1986 bzgl. Glasnost und Perestroika:

    Als es noch keine umfassende Offenheit gab, existierte eine begrenzte, für zu Hause, den kleinen Kreis. In kleinen Gruppen wurden im eigenen Saft Ideen ausgekocht, die mitunter sehr zweifelhaft und nebulös waren. Da sie sich nicht mit anderen Auffassungen im Streitgespräch messen konnten, schwollen diese Gedanken an, die Menschen pumpten sich mit ihnen voll, wurden davon schwerfällig, taub und stur. Jetzt kommt das alles langsam hoch, es werden Reden gehalten, Artikel veröffentlicht. Man kann sich die Gegenmeinungen anhören, sich selbst von aussen betrachten, das Richtige, Begründete in seinen Auffassungen vom Falschen, Scheinbaren und mitunter einfach Visionären trennen.

    Die Furcht vor Konflikten ist der Charakterzug von Menschen, die Gruppenverhalten, routinehaftes Denken gewöhnt sind, die unbewusst spüren, dass jeder Konflikt, wenn er normal, folgerichtig und demokratisch abläuft und analysiert wird, schliesslich ihre Inkompetenz oder sogar Schuld zutage fördert. Daher die Reaktion: "Es war nichts, es hat nichts gegeben". Konflikte wurden nicht gelöst, sie wurden eingelullt, verschleiert, geglättet, in Demagogie wie in Watte verpackt … Die Wellen verliefen sich. Doch irgendwo dort unter der Oberfläche brodelt es, kam es zu Zusammenstössen. Aber bis dorthin drang ja fast niemand vor. Dann begannen die "Ausbrüche" - die Fälle Usbekistan, Rostow … Tschernobyl.

    Wir machen gerade wie Gorbatschow es voraus gesagt hat unseren Glasnost und Perestroika West durch!

    ---

    Soviel also mal zur Verschwörungstheorie. In diesem Beitrag eines russischen Schriftstellers kam nämlich genau das Gegenteil raus. Verschwörungstheorien entstehen durch ZU WENIG GLASNOST (Offenheit) und nicht wie man uns versucht bzgl. Internet weise zu machen durch ZU VIEL GLASNOST!

  1. Nolekulikali sagt:

    Ich werde mein Konto zwar nicht aufgeben, da ich leider nicht alles bar bezahlen kann, aber auf jedenfall wird immer nur so viel drauf sein, dass die nächste Überweisung davon finanziert werden kann.

  1. Pendecho sagt:

    Das Finanzamt lässt sich auch ziemlich leicht lahmlegen: wenn ein paar tausend Leute jeden Tag nur einen cent hin überweisen, erstickt es in der eigenen Bürokratie. Es gab da mal so ne Künstleraktion in Deutschland.

  1. TommyHB sagt:

    Etwas sehr verwunderlich finde ich, dass die Aktion erst am 7. Dezember stattfinden soll. Kurios aus dem Grunde, weil bis zu diesem Zeitpunkt noch sehr viel Zeit ins Land geht.

    Kurios ist eigentlich auch soetwas offen bekannt zu geben, denn nun sollten gewisse Leute vorgewarnt sein, die dem ganzen einen Riegel vorschieben könnten.

    Was unsere BRD GmbH anbelangt, bin ich nach wie vor mit jeder neuen Nachricht erstaunt, wie friedfertig und genügsam der Deutsche doch zu sein scheint. Denn nicht nur die Steuer für das Rauchen soll erhöht werden sondern auch die Steuer auf Alkohol soll zu Gunsten der Flugunternehmer angehoben werden.

    Naja, wie habe ich es mal nebenbei in einer Sendung gesehen, man erfindet eine Steuer, hier eine Waldwegesteuer für das spazieren gehen im Wald. Man kassiere vor Ort mit guten Argumenten und die Deppen zahlen auch dafür Geld ohne zu hinterfragen was das ganze soll. Wenn man derart leicht an unser Geld kommt, dann verwundert mich mittlerweile garnichts mehr.

  1. Farooq sagt:

    Ich habe gestern meine Riester Rente gekündigt. In 40 Jahren wird es eh keine Rente mehr geben, jedenfalls wird es sich nicht lohnen dafür monatlich was einzuzahlen, damit die Banken Kapital erhalten.

    Ich empfehle jedem bei dieser Aktion mitzumachen, und sei es nur für einen einzigen Tag. Einfach mal all das Bargeld abheben und wenn ihr müsst könnt ihr es ja ne Woche später wieder einzahlen

  1. Milton sagt:

    Teil 1

    Stellt euch mal vor, wenn ein kleiner Unternehmer direkt zur Zentralbank (EZB, SNB) gehen könnte, um dort einen Kredit zu beantragen, und zwar zu den selben Zinssätzen, wie sie bei Krediten an Banken verlangt werden. Das würde in der Tat die Konjunktur ankurbeln.

    Überlegt euch mal, wie viel Zinsen ihr tatsächlich bezahlen müsst, wenn ihr einen Kredit von einer Bank wollt. Man sollte stets die Zwischenhändler ausschalten. Was nützt billiges Geld, wenn nur die Banken etwas davon haben? So haben wir zwar Inflation aber keine Stimulierung der Konjunktur.

    Die chinesische Zentralbank vergibt sogar Kredite an Unternehmer, die nicht mehr zurückbezahlt werden müssen! Ihr habt richtig gelesen, keine Zinsen und auch keine Rückzahlung! Das nenne ich mal wirtschaftsfreundlich. Schaut euch mal das Wirtschaftswachstum in China an. In China liegt die Zukunft, und China wird jeden Tag demokratischer, der Westen jeden Tag undemokratischer.

    Aber es entspricht eben der Agenda des kriminellen Rothschild-NWO-Clans den Westen systematisch zu deindustrialisieren, um so den hiesigen Mittelstand zu vernichten. Dies wird getan, um einen etwaigen Widerstand bei der Einführung einer totalitären Weltregierung im Keim zu ersticken. War es nicht auch der Freimaurer Genosse Stalin, der in der UdSSR die gesamte bürgerliche Mittelschicht vernichtet hatte? Es sollte eben nur zwei Klassen geben, eine denkende Elite und ein leicht steuerbares Sklavenvolk.

    Die UdSSR war quasi die Blaupause für die zukünftige NWO. Es war ja bekanntlich die Banken-Elite, die das freimaurerische Experiment von Freimaurer Lenin in Russland finanziert hatte.

    Was sogenannte Verschwörungstheorien anbetrifft: Die von Bush propagierte völlig absurde Verschwörungstheorie, einige mit Teppichmessern bewaffnete von einer Höhle in Afghanistan aus gelenkte Vollidioten hätten den genialsten Terroranschlag aller Zeiten verübt, kann man in der Tat als die absurdeste Verschwörungstheorie aller Zeiten bezeichnen. Und gerade diese Verschwörungstheorie wird ja sehr fleissig von den zertifizierten Medienhuren propagiert.

    Wie viele dieser Medienhuren sind wohl selbst Freimaurer oder Jesuiten, oder in sonstigen Bruderschaften und Geheimlogen verwickelt? In Anbetracht der Tatsache, dass es weltweit über 6 Millionen Freimaurer gibt, die in Wirtschaft und Politik den höchsten Machtpositionen sitzen, ist die Behauptung es gebe keine Verschwörungen einfach nur völlig grotesk. So dumm kann kein Journalist sein.

  1. Milton sagt:

    Teil 2

    Immerhin sehr erfreulich, dass diese Medienhuren in einer zukünftigen totalitären neuen Weltordnung auch keine Freude mehr am Leben haben werden. Man denke nur an deren Pendant im Dritten Reich oder in der UdSSR.

    Theoriebildung ist das zentrale Handwerkszeug eines guten Journalisten. Zunächst also ist jede Theorie nur hypothetisch, wie zum Beispiel der Watergate Skandal unter Nixon. Man muss eine solche Theorie anschliessend auf Plausibilität hin abklopfen. Oder man macht es umgekehrt, man nimmt sämtliche Fakten und schaut anhand welcher Theorie man diese Fakten am Besten alle erklären kann. Mit den heutigen Journalisten wäre Nixon wohl nie aus dem Präsidialamt entfernt worden.

    Auch die offensichtliche Ermordung von Jörg Haider und von Lady Di scheint die hiesige Journaille ja "übersehen" zu haben. Dies wären eben "verbotene Erkenntnisse" gewesen. Man kann ja anderer Meinung sein, aber sich zu weigern diese Vorgänge seriös zu recherchieren, das ist für einen seriösen Journalisten absolut unverzeihlich.

    Eine Theorie bleibt es aber nur so lange, wie man seine Hausaufgaben nicht gemacht hat. Es ist doch wie bei Sherlock Holmes: Zunächst einmal hat er eine Hypothese, und dann schaut er inwieweit diese Hypothese den bekannten Fakten standhält. Ergeben sich Widersprüche, dann modifiziert oder verwirft er diese Hypothese wieder. Wenn man das Unmögliche ausgeschlossen hat, dann muss das, was übrig bleibt die Wahrheit sein, auch wenn es noch so unmöglich erscheinen mag.

    Viele Journalisten sind einfach total kontaminiert durch das "mind control tool" der "Political Correctness". Wer definiert eigentlich, was politisch korrekt ist? Nicht mehr die Wahrheit ist der Massstab, sondern eine von der Machtelite willkürlich definierte "politische Korrektheit". Im Dritten Reich war es eben "politisch korrekt" Hitler anzuhimmeln, heute ist gilt dies als "politisch nicht korrekt".

    Diese Journalisten sind nicht mehr in der Lage logisch zu denken. Wenn man natürlich sämtliche Tabuzonen einhalten muss, wie zum Beispiel, dass die USA prinzipiell "die Guten" (Trade Mark) sein müssen, dann handelt es sich schlicht um falsche Prämissen. Unter Einhaltung solch falscher Prämissen oder Axiomen ist ein logischer Gedankengang einfach nicht mehr möglich.

  1. Milton sagt:

    Teil 3

    Es ist etwas so wie mit der Wissenschaft in der damaligen UdSSR: Ein Forschungsresultat musste stets mir der Partei-Ideologie abgeglichen werden, und falls es einen Widerspruch gab, dann musste sich der Wissenschaftler anpassen und nicht umgekehrt, da es aus ideologischen Gründen eben nicht erlaubt war das Parteidogma in Frage zu stellen. Echte auf Wahrheit basierende Wissenschaft ist so nicht mehr möglich.

    Diese durch die Political Correctness mental kontaminierten Schreiberlinge sind also ein hervorragendes Beispiel für die erfolgreiche Anwendung von Gedankenkontrolle und Selbstzensur. Ein freier Geist erfordert eben stets eine Geisteshaltung des Nonkonformismus. Ein feiger Jasager und Opportunist kann sich nie kompromisslos der Wahrheit verpflichtet fühlen, denn beides passt nun einmal nicht zusammen.

    Natürlich gibt es auch unhaltbare Verschwörungstheorien, vor allem die von Nachrichtendiensten verbreitete Desinformation. Und gerade eine seriöse Recherche lässt einen dann den Unterschied zwischen Theorie und Fakt erkennen.

    Die Welt wurde nicht erst seid der Ermordung von Julius Cäsar immer schon bestimmt durch Komplotte, Verschwörungen, geheime Absprachen und Kartelle. Aber es entspricht eben der staatlich verordneten Gedankenkontrolle, an die "accidental view on history" und nicht an die "conspiratorial view on history" zu glauben.

    Eine Verschwörung kann man stets nur im Geheimen aufrecht erhalten, weshalb die Verschwörer und deren Schreibsklaven stets darum bemüht sind, den arglosen Massen die "accidental view on history" zu verkaufen. Die Westmenschen werden diesbezüglich ja schon von Kindesbeinen an in den Schulen entsprechend konditioniert.

    Eine der zentralen Tabuzonen der zertifizierten Journaille besteht eben im gedanklichen Verbot zu glauben, es gebe so etwas wie Komplotte, weshalb sämtliche diesbezüglichen Fakten und Erkenntnisse, und seien sie auch noch so offensichtlich, umgedeutet werden müssen, um entsprechende Schlussfolgerungen, die diese Tabuzonen tangieren würden, vermeiden zu können.

  1. Farooq sagt:

    Der Panther

    Sein Blick ist vom Vorübergehn der Stäbe
    so müd geworden, dass er nichts mehr hält.
    Ihm ist, als ob es tausend Stäbe gäbe
    und hinter tausend Stäben keine Welt.

    Der weiche Gang geschmeidig starker Schritte,
    der sich im allerkleinsten Kreise dreht,
    ist wie ein Tanz von Kraft um eine Mitte,
    in der betäubt ein großer Wille steht.

    Nur manchmal schiebt der Vorhang der Pupille
    sich lautlos auf -. Dann geht ein Bild hinein,
    geht durch der Glieder angespannte Stille -
    und hört im Herzen auf zu sein.


    Rainer Maria Rilke, 6.11.1902, Paris

  1. Milton sagt:

    Teil 4

    Jeder Hinweis auf eine tatsächlich Existierende Verschwörung wird von solchen mental kontrollierten Schreibsklaven also a priori ignoriert und keineswegs weiter recherchiert. Man will eben keineswegs auf harte Fakten stossen müssen, die das vorhandene einprogrammierte Paradigma in Frage stellen würden.

    Es handelt sich hier also um klassische Selbstlügen, um den Versuch ein veraltetes und überkommenes Weltbild aufrecht erhalten zu können, indem man verzweifelt die Fakten verdreht und verleugnet, und diejenigen, die den Mut haben die Wahrheit auszusprechen nicht inhaltlich sondern persönlich kritisiert und diffamiert.

    Es ist etwa so wie der verzweifelte Versuch der damaligen Physiker der alten Schule das neue Weltbild der damals noch neuen Quantenphysik konsequent zu negieren und zu verleugnen. Viele Journalisten sind offenbar weder gewillt noch bereit sich diesem neuen Paradigma einer durch Verschwörungen geprägten Welt mental zu öffnen.

    Es hatte damals in der UdSSR ja auch lange gedauert, bis die dortigen Journalisten die Unrettbarkeit des kommunistischen Systems mental akzeptiert und integriert hatten. Geben wir der überforderten und geistig verwirrten Journaille also noch etwas Zeit, denn es sind eben nicht die hellsten Köpfe.

    Spätestens dann, wenn sie erkennen, was sie zu verlieren haben, wird es ein Umdenken geben. Nach der Errichtung einer totalitären Weltregierung, wenn wir dies nicht verhindern, werden die betrogenen Idealisten, vor allem also das freimaurerische Kanonenfutter wie immer die ersten sein, deren man sich entledigen wird. Ex Tenebris Lux.

    So ist es.

  1. couchlock sagt:

    Die Deutschen fangen erst an,sich zu verteidigen ,wenn es nichts mehr zu verteidigen gibt.....

  1. WPrib sagt:

    Ich finde es ganz gut, dass sich auch die Menschen in Italien zusammenschließen und den Bankstern ein Zeichen setzen. Anstatt das Geld der Bürger zu vermehren, vernichten diese Bankster es nur!

    Für mich habe ich in "Sportwetten-Arbitragen" eine Alternative zu Bank-Sparprodukten gefunden. Die Gewinne daraus sind viel höher, steuerfrei, garantiert und ich habe mein Geld nur ein paar Tage gebunden. Einen Teil dieser Gewinne lege ich zur Vorsorge in Edelmetalle an, das schützt mich vor der Inflation und der totalen Geldentwertung.

    Das Bankennetzwerk benutze ich nur mehr für Geldtransfers.

  1. mehmed sagt:

    warum wartet ihr alle auf den 7.12, warum nicht gleich heute. Lastschrifteinzug stoppen und jeweils eine bareinzahlung bei der bank tätigen, ist bei der eigenen Bank kostenlos. oder habt ihr alle keine eigene meinung und wartet bis zum 7.12. wieso musst einer euch was übersetzten was eh übersetzt ist, wieso wartet ihr auf den stichtag. jeden tag ohne das geld von euch auf der bank kann dir bank weniger umsätzen. ich bin nicht mal in heuchlerland und hab mein geld im ausland abgehoben( gebührenfrei). für mich ist es weit aus umständlicher mit viel bargeld rum zu reisen wie mit der bequemen kreditkarte, aber von nichts kommt nichts. auch keine lohnerhöhung... wie ich schon meinte viele tolle post viele tolle fakten und was mal passiert ist aber nun....NÜSCHT

    dieses tatenlose zusehn der deutschen ist einfach erschreckend... und es ist schon immer so gewesen...


    schöne warme grüsse aus der ferne

  1. Haniel sagt:

    Und was ist mit der Superkatze, welche den Norddeutschen Bankrun 2008 stoppte? Da waren die Banken dicht, totaler Netzausfall, eine 20 000 Volt-Leitung wurde von einer Katze durchgebissen. Tja so ein zentimeterdicker Massivkupferinnenleiter ist doch für eine Katze ein Kinderspiel, noch dazu mit dieser Hochspannung geladen, das geht ja noch viel schneller. He Ihr in den Medien, gehts auch noch viel dümmer?

    Aber vielleicht steht ja schon der Schaufelbagger in Stellung, bis er zubeissen soll. Jedenfalls riecht das schon nach Plan, aber nicht vom Volk. Da steht eine Absicht dahinter. Euro-Ausstieg von F und D? Und schuld ist dann natürlich das aufständige Volk, das muss dann den Schaden bezahlen, in Form von Umrechnungskursen und Sperrkonten, welche am St.Nimmerleinstag umgerechnet werden.

    Da gefällt mir der Auftritt von Schramm und Priol bei S21 schon besser. Schramm for President!

  1. Felix sagt:

    Bankrun und dann..?
    Angenommen es passiert tatsaechlich was, WAS wuerde rein technisch passieren? Wie wuerde eine solche Bankenmasseninsolvenz aussehen? Gibt es da nicht die Moeglichkeit, dass es gerade die Aermeren trifft? Dass sich die Banken von den Schuldnern das holen, was ihnen jetzt fehlt??
    Wuerde gern ein paar sachliche Meinungen dazu hoeren!
    Vielen Dank.

  1. TommyHB sagt:

    @mehmed

    Ich muss dir voll und ganz recht geben, leider profitiere ich nicht davon da es kein Bargeld bei mir abzuholen gibt. Hätte ich es, hätte ich bereits gehandelt ohne einen Fixtermin den ich dann auch noch um die Welt sende.

    Das einzige was ich noch machen könnte, die Konten leer räumen. Aber dann hätte ich überall rote Zahlen.

  1. mondare sagt:

    Was ist wenn aus Sicherheitsgründen dann nur noch elektronisch bezahlt werden darf?

  1. cazio sagt:

    Freenet du sprichst einem aus der Seele!
    Die deutschen sind sowas von lethargisch da kann man sich nur noch an den Kopf fassen.
    Egal wem ich von der "Wahrheit" berichte, es kommt immer das gleiche: Pffft, und?; Was sollen wir dagegen machen?

    Klar liebes unwissendes Volk, es ist besser nichts zu wissen, denn ansonsten muss man sich Gedanken machen, und Denken fällt ja bekanntlich den meisten sehr schwer.

    Ich für meinen Teil werde bei der Aktion mitmachen, vorsichtshalber werde ich mein Gehalt schon Ende November abholen.
    Ob die Deutschen wach werden steht zwar noch in den Sternen, aber ich hoffe die Aktion ist ein kleiner Stein der den Haufen zum Rollen bringt.

  1. :raven: sagt:

    Und nun auch in den Niederlanden:
    http://925.nl/archief/2010/10/29/haal-7-december-al-uw-geld-van-de-bank

  1. donqyxote sagt:

    und schon in der financal times :

    http://www.ftd.de/lifestyle/outofoffice/:finanzkrise-selbst-gemacht-bankencrash-von-unten/50188330.html?page=2

  1. donqyxote sagt:

    das dürfte flämisch sein:

    http://925.nl/archief/2010/10/29/haal-7-december-al-uw-geld-van-de-bank

    Das wirklich interessante an dieser Aktion ist doch, wie schnell eine europäische Verbreitung stattfindet.

  1. donqyxote sagt:

    Albanien doux points !
    http://www.facebook.com/pages/StopBanque/119038221489346?v=wall#!/event.php?eid=171068769571926