Nachrichten

Die Prügelglatze ist vom BFE

Sonntag, 3. Oktober 2010 , von Freeman um 00:05

Eines vorweg, es gibt viele Polizisten die mit dem was am Donnerstag im stuttgarter Schlosspark passierte nicht einverstanden sind. Wir dürfen sie überhaupt nicht pauschal verurteilen. Sind sind nicht unsere Feinde und wir sollten sie "auf unsere Seite" holen, durch ruhige Aufklärung um was es hier wirklich geht.

Siehe Pressemitteilung der "Bundesarbeitsgemeinschaft Kritischer Polizistinnen und Polizisten".

Aufklärung, genau wie wir es in Sitges Spanien bei der Bilderberg-Konferenz gemacht haben. Die spanischen Polizisten wussten nicht, dass sie die kriminelle Weltelite bewachten und wir angereist waren um dagegen zu protestieren und darüber berichten wollten. Nach unserer Informationsarbeit waren viele ganz anders und tollerant gegenüber uns Berichterstatter. Einer hat sogar gesagt, wie angeblich auch in Stuttgart, er macht diese Scheisse nicht mehr mit und ist gegangen.

Jetzt kommt das ABER. Was dieser Glatzkopf sich geleistet hat ist nicht entschuldbar. Ich stellte am Donnerstag die Frage:

"Kennt jemand den Glatzkopf der im folgendem Video so deeskaliert?"



Antwort: Die Person nicht aber die Einheit schon. Es handelt sich um eine sog. BFE (Beweissicherungs- und Festnahme Einheit). Wenn man das Video an der Sekunde 17 anhält, kann man das BFE Schild auf der linken Brusthälfte des Beamten erkennen. Auf dem linken Arm hat er 3 weisse Punkte, was das Zeichen für den Zugführer ist. Er war also verantwortlich für diesen Einsatz und der Eskalation in dieser Situation.

Die BFE ist Teil der Bereitschaftspolizei in Baden-Württemberg, wo es sechs BFEn gibt. Diese sind in den Bereitschaftspolizeidirektionen Bruchsal (zwei Einheiten), Böblingen (zwei Einheiten), Göppingen, und Lahr stationiert.

Hier sieht man wie "er" Kommandos über Funk durchgibt:



Und hier wie "er" Pfefferspray einsetzt und mit dem Schlagstock zuschlägt:

insgesamt 40 Kommentare:

  1. loloriz0r sagt:

    Der Typ ist mir auch schon aufgefallen..
    der ist auf mehreren Videos zu sehen, wie er mit vollem Elan in die Menge knüppelt.. während sich die anderen Polizisten eher zurückhalten.

    Wirkt für mich nicht wie ein Zufall, das Ganze.

  1. rvd sagt:

    der polizei-skin muss nicht aus baden-württemberg sein. zumindest abends waren BFE-einheiten aus bayreuth zur sicherung der einfahrt am südflügel im einsatz.

  1. J sagt:

    Nicht ganz richtig rvd, in Bayern gibt es keine BFE's, bei uns gibts das Unterstützungskommando(USK). Das USK ist gleichzeitig auch eine der wenigen Einheiten(wenn nicht sogar die Einzige), die in Bayern Blaue Uniformen trägt, deshalb kann man auschließen, dass der Polizist aus Bayern kommt. Verbessert natürlich nichts an der Situation, aber macht die Auswahl ein bisschen kleiner.

  1. Peter sagt:

    Hallo Freeman,

    ich habe zu dem netten Herrn sogar einen ganzen Artikel gefunden:

    http://buntgrau.de/index.php/2010/10/02/jeder-muss-sich-selbst-die-gewissensfrage-stellen/

    Irgendwann wissen auch wir, wer das ist!

    Daher möchte ich den anderen lieben Mitlesern deines Blogs auch diesen Link mitteilen:

    http://www.amnestypolizei.de/mitmachen/fordern.html

  1. matt sagt:

    Da gab es doch schon mal - so etwas ?! ...

    26c3: Die Ereignisse des 12.9.2009 und ihre Folgen - "Freiheit statt Angst"-Polizeiübergriffe

    http://www.youtube.com/watch?v=ZJ4ONyb2iYs

  1. Profiler sagt:

    USK (Bayern) = BFE (BW)...
    und das hier sagt schon mal Einiges zum "Hintergrund" seiner Einheit:

    Eintrag ganz unten von FooFighter:
    http://www.sondereinheiten.de/forum/viewtopic.php?f=1&t=1005&start=15

    Wer solche Einheiten gegen Renter und Schüler einsetzen muss, hat sein Regierungsrecht auf ewig verwirkt (Herr Mappus und Herr Rech)!!!
    Oder gilt für Ihre Polizeieinheiten etwas anderes als für uns Soldaten:

    "Ich gelobe, der Bundesrepublik Deutschland treu zu dienen
    und das Recht und die Freiheit des deutschen Volkes tapfer zu verteidigen."

    Folglich ist es sogar meine Pflicht als Staatsbürger in (oder auch ohne) Uniform, mein Volk gegen Feinde unserer Freiheit (hier nunmal leider sogar aus dem Inland) zu verteidigen, Herr Mappus und Herr Rech.

    Klüger -als Sie vorgehen- ist dies im Inland allerdings "friedlich", wie man spätestens seit 1989 weiß.

    Somit zum Jahrestag der Einheit:
    WIR SIND DAS VOLK (das Euch -leider erst in ein paar Monaten- demokratisch abwählen wird)!!!

    Auch eure Medienlügen werden entlarvt werden !!!

  1. Zwiebel sagt:

    so ein Arsch ...

    wenn ich den noch mal sehe gehen wir auch nach Stuttgart und kneten den mal durch - das ist kein Späßle :-)

  1. Ghostwriter sagt:

    Viele Polizisten auf den Videos
    machen einen unsicheren und
    fassungslosen Eindruck.

    Sie fühlen sich nicht wohl bei
    diesem Einsatz.

    An der Gewalt (der Demonstranten) kann es ja wohl nicht liegen,
    dass sie so verunsichert wirken.


    Man sollte immer wieder versuchen
    die Polizei auf die Seite des Volkes zu ziehen.

    Es ist nämlich von den Politmarionetten so gewollt,dass
    ein tiefer Graben entsteht und die
    Sklaven sich gegenseitig bekämpfen.

    HUT AB für die Friedlichkeit
    der Demonstranten,bei diesen Aggressoren der SS!

  1. NiceLife sagt:

    !!WANTED!!

    Hier ist das eindrucksvollste Video (3:40min lang) von diesem Schwein mit weit über 200.000 Klicks (Tendenz stark steigend)

    http://www.youtube.com/watch?v=W1UYd5LDQXA

    WENN DIESE PERSON NICHT ZUR VERANTWORTUNG GEZOGEN WIRD UND MAN EIN EXEMPEL STATUIERT IST DER 30.SEPTEMBER 2010 DER OFFIZIELLE UNTERGANG DER REPUBLIK!!

  1. Peter88 sagt:

    Hallo, vorneweg muss ich mal sagen, dass ich mich mit bestimmt so ca.90 % der Inhalte auf dieser Seite identifizieren kann.

    Hier auf den Videos ist aber auch zu erkennen, dass die Polizisten von der Menge bedrängt werden. Dass sie hin und her wanken sieht ja wohl kaum wie ein Tanz aus. Ich weiß nicht ob von euch jemand schon von einer Menge bedrängt wurde. Ich bei der letzten Fußball-WM alleine von ca. 40 "friedlichen" Fußballfans. Meine Praktikantin konnte da kaum unterstützen. Ich blieb ruhig und es ging gut, aber das Gefühl möchte ich keinem wünschen. Einer meint die Jacke wird zerrissen, na gut dann muss ich halt aufstehen und gehen und mich nicht noch sperren. Es gab auch genug Aufforderungen das Fahrzeug zu räumen. Man sollte schon fair bleiben. Es kann auch vorkommen dass einzelne Beamte überfordert werden und überreagieren, das sind aber Ausnahmen. Auch genug Polizisten sind gegen S 21. Man hört auch Beleidigungen aus der Menge, auch das ist Gewalt (psychische), auf Dauer wirkt sich das aus vor allem wenn man zwischen den Einsätzen 5 Stunden Pause hat einschl. Schlaf.

  1. Dank der videos kann es jeder der möchte verfolgen - aber:
    Gibt es keine Möglichkeit solchen Leuten (auch wenn sie sicherlich von höherer Stelle die Order dazu haben) das Handwerk zu legen?

    Es ist ein Beamter der von unseren Steuergeldern bezahlt wird und zeitgleich massiv und übertrieben gegen seine "Arbeitgeber" vorgeht.

    Da muss doch was möglich sein...oder?

  1. Holger sagt:

    mich würde mal interessieren, wer z.B. dieses Video 'Schlagstockeinsatz gegen Stuttgart 21 Demonstranten...' gefilmt hat? Er oder sie scheint immer nahe bei den Polizisten zu sein, in Ruhe filmen zu können, ohne von denen behindert zu werden... Als wenn diese Person selbst zur Polizei gehört...

  1. tom sagt:

    Meine bitterste Erfahrung als ehemaliger politischer Häftling der DDR ist folgende, Honecker war ein Chorknabe gegenüber denen die wir heute haben. Wir sind der verlogenen heuchlerischen Propaganda auf den Leim gegangen, das die BRD ein freier demokratischer Staat wäre. Mit freundl. Grüßen Tom !!

  1. S_Hasimov sagt:

    Endlich merken die sogenanten Wähler das sie Unmündig sind wenn es darauf ankommt mitzureden und sie in Wahrheit nichts zu sagen und zu bestimmen haben sondern nur wie die unreifen Kinder zu gehörchen haben wenn der kluge Vormund schlaue Entscheidungen trifft und schön braf zu sein sonst gibts einen auf den Popo.Jetzt weint ihr wie die Babys weil Mami und Papi doch nicht so nett sind und euch doch nicht so lieb haben wie ihr dachtet und darum wieder zu euch so Böse waren,oooh ihr armen kleinen Hosenkakis wie erbärmlich ihr doch seit,ihr Träumer und Fantasten lebt in eurer Kindlichen naiven Welt und wenn ihr in die realität geholt werdet dann schockt es euch , macht die Augen lieber schnell wieder zu und träumt weiter von lieben Papi und Mami und weint nicht mehr, lasst Mami und Papi für euch weiter Denken denn ihr seit noch nicht ganz Reif für die Intelligente Welt der Erwachsenen.

  1. tonycat sagt:

    Ich sag mal ganz klar Thema verfehlt (bei den staatlichen "Schlägertrupps"), denn a) Beweissicherung haben die Bürger gemacht und b) sollen sich die Spezialbeamten selber festnehmen, denn den Straftaten gingen ja von den Polizisten aus, nicht von den passiv Widerstand leistenden Bürgern.
    Wortlaut des Artikels 20 GG

    (1) Die Bundesrepublik Deutschland ist ein demokratischer und sozialer Bundesstaat.
    (2) Alle Staatsgewalt geht vom Volke aus. Sie wird vom Volke in Wahlen und Abstimmungen und durch besondere Organe der Gesetzgebung, der vollziehenden Gewalt und der Rechtsprechung ausgeübt.
    (4) Gegen jeden, der es unternimmt, diese Ordnung zu beseitigen, haben alle Deutschen das Recht zum Widerstand, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist.

  1. Steffen sagt:

    Nur mal eine Frage: Was wollt "Ihr" denn machen, wenn Ihr wisst, wer "er" ist?

  1. Stef82 sagt:

    Diese Glatze gehört zu einer BFE aus Baden-Württemberg. Anhand des Einsatzanzuges bin ich mir da sicher. Der wäre besser bei einer Hooligangruppe aufgehoben, als beim Staatsdienst. So ein blöder schläger.

  1. Bugsi sagt:

    Hmmm eigenartig er ist unter den tausenden der einzige der keine Haare mehr auf dem Kopf hat.
    Ein Deoroller also.
    Es sollte also leicht sein ihn zu identifizieren.

  1. xabar sagt:

    @Ghostwriter

    Ich bin mit dir voll einverstanden und kann auch deine Beobachtungen bestätigen: Viele der Polizisten fühlten sich in ihrer Rolle nicht wohl. Es gilt, diese Polizisten, die gezwungenermaßen solche Einsätze mitmachen müssen, aber innerlich nicht dahinterstehen, rüberzuziehen, und zwar durch bestimmte Strategien. Ich will sie mal 'Rüberziehstrategien' nennen.

    Was heißt das?

    Provokative Anti-Bullensprüche müssen unbedingt unterlassen werden, so verständlich sie auch sind, zumal wenn man ohne Ende von Polizisten und ihren Einsatzleitern provoziert wird und mit Pfefferspray und anderen Nettigkeiten traktiert wird.

    Aber es müssen Aktionsformen gefunden werden, um dieses Gewinnen von kritischen Polizisten zu erleichtern.

    "Wir sind friedlich, was seid ihr?" oder Häme wie 'Feierabend!'sind keine Parolen, die dazu geeignet sind. Sie führen dazu, dass diese Polizisten, die wir gewinnen müssen, sich eher mit ihren Einsatzleitern solidarisieren und eine innere Barriere zu den Demonstranten aufbauen, die es aber gerade abzubauen gilt. Eher: "Sagt nein, wie wir!" "Macht nicht mit bei dem ganzen Shit!" "Polizeimann, leiste Widerstand!" "Du gehörst zu uns, sag nein!" und so was in der Art.

    Natürlich kann man die Polizei- Skinheads damit nicht gewinnen. Das sind wohl auch zum Teil Neofaschisten, die man inzwischen in den Polizeiapparat integriert hat und die man braucht, nicht nur wegen ihrer sadistischen Psyche, sondern auch wegen ihrer ideologischen Grundeinstellung. Sie sind unbedingt zuverlässig für die Zwecke der Herrschenden. Diese Schläger gilt es zu entlarven, was hier in den Clips sehr gut gelungen ist.

    Der Hauptverantwortliche aber sind der Innenminister und die Baden-Württembergische Landesregierung, der die Polizei untersteht, nicht die Glatze, die jetzt unbedingt dingfest gemacht werden soll. Diese Glatze ist nur ein kleines, sich in seinem Element fühlendes Rädchen im Getriebe des staatlichen Gewaltapparates, der nach und nach zu einer Bürgerkriegstruppe ausgebaut wird, weil man mächtigen Widerstand am Horizont heraufziehen sieht.

    Vielleicht war's auch einfach eine Übung, für kommende Proteste.

    Man wird diese Sache bei der Polizei systematisch auswerten und vielleicht auch die Polizisten, die sich da nicht so 'bewährt haben' von kommenden Bürgerkriegsübungen ins zweite Glied verweisen.

  1. Capari sagt:

    @Steffen Öhm, wie wärs mit Strafanzeige erstatten? Beweise gibts ja genug und jeder Bürger kann mit genügend Beweismaterial jemanden erfolgreich anzeigen.

  1. NiceLife sagt:

    "Nur mal eine Frage: Was wollt "Ihr" denn machen, wenn Ihr wisst, wer "er" ist?"


    Das sollte sich von selbst verstehen das dieser Psychopath nie wieder eine Waffe tragen darf!

  1. Guy Fawkes sagt:

    Habe die ganze Zeit diesen tollen Satz vermisst "Ich mache doch nur meinen Job..."
    und siehe da, am ende des ersten Videos sagt es einer des BFE´s.

    Wie toll man sich sein Gewissen reinwaschen kann, mit nur diesem Satz... Ein hoch auf Bauern die gegen Bauern arbeiten.

  1. kalimataan sagt:

    mir scheint es so,als ob einige polizeieinheiten in israel getraint wurden.parallellen lassen sich hier doch erkennen.
    @xabar(Vielleicht war's auch einfach eine Übung, für kommende Proteste.)
    ganz bestimmt,denn der plan der illuminatis muss ja weitergefuehrt werden,2012 ist doch ihre magische zahl.
    schweden hatte nach den 2010 wahlen eine schedisch -nationale partei.eine rote linie zeichnet sich ab in europa untergang.

  1. joeysusi sagt:

    Du hast schon recht, freeman

    wir sollen nicht alle über einen Kamm
    scheren.
    das gilt eigentlich überall,
    es gibt gute, schlecht, liebe, böse
    eigentlich sind wir unikate.

    nur was wir tun, das ist es.

    es gibt auch politiker die versuchen fair zu sein, zwar selten aber es gibt sie noch.

    ich wünsche den stuttgartern viel glück und erfolg.

    euer joachim

  1. Schurke sagt:

    ...

    Es ist nämlich von den Politmarionetten so gewollt,dass
    ein tiefer Graben entsteht und die
    Sklaven sich gegenseitig bekämpfen.
    ...
    VOLLTREFFER, BRAVO, so ist es.
    Zusammen gegen die Volksverhetzer in den Palästen ...

  1. Henning sagt:

    Ich weiß, das ich mich damit sehr unbeliebt mache, aber das nehme ich jetzt in Kauf!
    Grundsätzlich ist die Art und Weise des Einschreitens auch aus meiner Sicht sehr hart gewesen. Aber was immer unerwähnt bleibt ist, dass es zig Aufforderungen gibt, bevor Zwang angewandt wird. Jeder hat genug Zeit zu gehen! Zu demonstrieren ist das Eine, aber die Konsequenzen dafür zu tragen, wenn die Polizei einschreitet ist das andere. Alle beschweren sich, das Kinder und ältere Menschen verletzt wurden, aber niemand fragt, warum Eltern ihre Kinder nicht von dort wegbringen, wenn die Polizei mit dem unmittelbar bevorstehenden Einsatz von Zwangsmitteln droht!? Wie kann es sein, das eine Schulklasse während der Unterrichtszeit dorthin geht? Die Demonstrationsfreiheit ist ein hohes Gut in dieser Nichtdemokratie, aber auch das muss Grenzen haben oder etwa nicht! Ob man jetzt mit dem Bahnhof einverstanden ist oder nicht, aber letztlich ist das Ding doch genehmigt worden! Ich frage mich, wo die ganzen Menschen die jetzt demonstrieren waren, als Stuttgart 21 geplant wurde? Das Projekt ist doch nicht erst seit gestern bekannt! Jetzt auf einmal fühlt sich jeder aufgefordert auf die Straße zu gehen!
    Das schlimme sind Leute wie der Özdemir, der sich vor Jahren aufgrund der Flugmeilenaffäre aus der Politik verabschiedet hat und jetzt durch die Hintertür wiedergekommen ist und durch Polemik Stimmen gewinnen will!

    Warum gehen diese Leute nicht gegen die Gesundheitsreform auf die Straße, warum nicht gegen den Krieg in Afghanistan, warum nicht gegen die Auflösung dieses Landes in die EU, warum, warum, warum!?
    Ich denke kaum jemand von Euch haben an solchen Einsätzen auf polizeilicher Seite mitgewirkt und kann nachvollziehen, was da passiert!
    Was ich nicht verstehe bzw. wo ich eine Doppelmoral sehe ist, das wenn 1000 Rechte den Park besetzt hätten und mit Wasserwerfer etc. geräumt worden wären, hätte jeder geschrieben " Genau, so haben die das verdient". Aber bei Stuttgart 21 ist das was anderes, weil es andere Menschen sind, ein anderes Ziel? Das Recht etwas zu bauen, auch wenn es umstritten sein mag, ist genauso gleichwertig wie den Castort ins Endlager zu bringen, oder ein Rechtendemo oder eine Kindergartendemo etc.! Alles muss doch gleich viel wert sein oder nicht?
    Und nicht jeder Polizist, der eine Glatze hat, ist ein Skin!

  1. bernd sagt:

    Was ist eigentlich mit den Baggerfahrern, Baumabsägern und Bauarbeiter, auch da müsste man Überzeugungsarbeit leisten, an die kann man evt. einfacher rankommen als an die SSBullen!!

    Denen muss man mal erklären, das man "Arbeitet um zu Leben" und nicht "Das man lebt um zu arbeiten" und das sie auch durch ihr Handeln, Wegschauen, etc. die Zukunft ihrer Kinder und Enkel zerstören wenn nicht gar ganz beseitigen.

  1. ring of fire sagt:

    @xabar
    gute ansätze, wie recht du doch hast!

    wir haben wirklich eine chance ca. 80% der polizisten mit unserem, richtigen verhalten auf unsere seite zu ziehen.
    begegnet ihnen mit liebe zeigt verständnis für ihr verhalten, redet mit ihnen!
    wenn jemand polizist werden will, hat er ein bedürfnis, sich für gerechtigkeit einzusetzen.
    sie kommen aus dem volk und werden vom staat abgerichtet.
    aber auch sie sind umerziehbar!

    es ist unglaublich schwierig gegen jemanden gewalt anzuwenden, wenn der sich nicht wehrt!
    bleibt also friedlich!

    und seit freitag ist mir klar, was das wort staatsgewalt wirklich bedeutet.

    go on...

  1. xabar sagt:

    "Aber letztlich ist das Ding doch genehmigt worden."

    So spricht der Spießbürger.

    Auch der Krieg oder die Kriegsbeteiligung in Afghanistan und damit das Mitmorden an afghanischen Zivilisten durch die deutsche Bundeswehr ist 'genehmigt' worden! Alles hat für 'Henning' also seine Ordnung.

    Sobald eine behördliche Genehmigung vorhanden ist, darf der Staat alles machen, was er will, darf illegale Kriege führen, gegen den Naturschutz verstoßen, Milliarden an Steuergelder in Projekte stecken, die nur dem großen Geld dienen, darf friedliche Demonstranten verprügeln, darf auf dem Grundgesetz herumtrampeln, sobald ... sobald alles behördlich genehmigt ist!

    Warum soll man der Polizeigewalt kampflos weichen und auf sein Grundrecht auf Demonstrationsfreiheit verzichten, sobald eine 'Aufforderung der Polizei' erfolgt?

    Warum sollen Schüler nicht auch während der Unterrichtszeit demonstrieren und sich in Demokratie üben, was sie kaum im Unterricht können, wo sie alles vorgesetzt bekommen?

    Aus den Zeilen von 'Henning' spricht Untertanengeist. Den müssen wir überwinden, wenn wir weiterkommen wollen. Mit dieser Mentalität gilt es gründlich aufzuräumen!

    Schüler! Ihr seid Klasse! Dass ihr euch nicht verspießen lasst und eure Rechte einfordert! Geht alle während der Unterrichtszeit auf die Straße! Leistet keinen gewaltsamen Widerstand, aber einen friedlichen und lebt euren Eltern aktive Demokratie vor und das Freisein von Spießbürgerlichkeit und Untertanenmentalität!

  1. kalimataan sagt:
    Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.
  1. 1989er sagt:

    AUF DEM PUNKT GEBRACHT:

    1989 - WIR SIND DAS VOLK - 2010!

    Lassen wir uns nicht weiter verwirren, ablenken und gegeneinander ausspielen! Es gibt immer den lachenden €$ - Dritten!

    Die Bundesregierung handelt mit Lobby § - Gesetzen und den GEWALTANWENDUNGEN lfd. bewusst gegen das eigene Volk.

    Die Bundesregierung ist insolvent nicht mehr geschäftsfähig! Ich beantrage daher die Insolvenz der BRD - Finanzdienstleitungs GmbH und stelle hiermit den Insolvenzverwalter!

    Die Bundesregierung verstößt damit permanent gegen das eigene Grundgesetz / das immer noch geltende alliierte Besatzungsrecht und gegen das internationale Menschenrecht der Vereinten Nationen!

    Die Bundesregierung handelt mit dem S21 Projekt Grundgesetzwidrig und verstößt auch hier gegen das internationale Völker- und Menschenrecht!

    Es kann daher nur noch KLARE FORDERUNGEN zur Beendigung der URSACHE des Übels geben:

    1. Die Landesregierung Baden Württemberg und die Bundesregierung wird hiermit zum sofortigen, geschlossenen Rücktritt aufgefordert!

    2. Wir fordern ab sofort die völkerrechtlich verbindliche und vom deutschen Volk legitimierte Verfassung und Neuwahlen für eine völkerrechtliche handlungsfähige und eine vom Volk legitimierte Regierung bei gleichzeitiger Rückabwicklung des sog. EU – Reformvertrages. Für ein europaweites Referendum zur Abstimmung über den Verbleib in der EU und NATO !

    3. Wir fordern in dem Zusammenhang jetzt den Weltfrieden!

    3.1. Wir fordern ab sofort den seit Waffenstillstand vom 8. Mai 1945 fehlenden Friedensvertrag mit Deutschland und Japan jetzt!

    3.2. Wir fordern den sofortigen Abzug aller westalliierten Truppenverbände aus Deutschland!

    3.4. Wir fordern den sofortigen Abzug der Bundeswehr aus allen Kriegsschauplätzen der Welt!

    = Wir fordern zu diesen zentralen Punkten des politischen Lebens eine sofortige Volksabstimmung!

    http://www.wir-treten-zurueck.de/?#comment-4596

  1. @tom Kann das was du meinst nur unterstreichen!
    Ich bin in der BRD aufgewachsen(Jahrg.49)bin Verwandschafft in der ehmal.DDR.Ich kenne also so ziemlich die Situation in beiden Teilen.Wir sind doch heute bzw. nach der sogen.Wende belogen und betrogen worden.Ich fühle mich 60 Jahre belogen!Keine Souveränittät,keine echte Verfassung(dies ist die wichtigste Grundlage unseres Lebens!).Bis heute von den USA+Engländern besetzt!!!Heute haben wir einen ÜberwachungSStaat- schlimmer, weil subtiler im aushorchen, gängeln, ausbeuten mit einer allerdings immer brüchiger werdenenden Maske des biederen "offenen, liberalen, freiheitlichen Staates".Man beachte die Mienen und das Gehabe jetzt bei den Jubelfeiern der "staatstrageden Elite" zur angeblichen Wiedervereinigung.Für mich ist die BRD nicht das wahre Deutschland.Die BRD liegt wie ein Komatuch über dem eigentlichen verborgenen Fundament, dem eigentlichen Deutschland.Dem Reich.Den rein staatsrechtlich gesehen ist unser Vaterland nie untegegangen .Mangels Regierung jedoch in der Hand von Vasallen(Verrätern),den BRD-Parteien(alle)und den sogen.allierten(Siegermächte).
    Ich bin weder rechts noch links, sondern Patriot!Den alle Parteienfarben sind eine Illusion!Warum?
    Ich stelle Fragen, jeder kann diese einfach und ehrlich beantworten:
    Warum gibt es immer mehr Agenturen(ARGE, Agentur für Pharmazie usw.usw.)und kaum noch Behörden mit Beamten?
    Warum soll die Bundeswehr eine "Berufsarmmee werden?
    warum ist die BW in Auslandseinsätzen?
    Warum gibts im Osten der BRD geheime US-Einheiten?(Übrigens auch immer mehr in POLEN).
    Warum treten Bürgermeister nicht zurück(Duisburger Katastrophe, Stuttgart 21...usw.).
    Warum wird den Banken(HRE etc.) immer wieder Geld zugeschoben?
    Warum Hartz4,geringere Gehälter,schlechtere Ausbildung in Schulen und den Unis( Bachelor), miese Gesundheitsreform(Abbau),weniger Kinder, Verfall der Werte...
    Polarisierung von Arm gegen Reich, Inländer gegen Ausländer, Suizide, Seltsame (Selbst)-Tötungen(Kirsten Heisig usw.) von Kritikern, Selbstbedienung von Politikern und Bankstern(Korupption),weniger normale Polizei(kein Schutz der Bevölkerung mehr.
    Warum wurden im Osten manche Bürger zu 3.Mal enteignet?(Erst in im 3.Reich, in der DDR und dann nach der Wende durch Kohl?).

    Stuttgart 21 steht für die Borniertheit der Politik(Mappus, Rech etc. und Wirtschaft(Dt.Bahn), aber die Leute,Bürger sind wohl zum größten Teil aufgewacht.

    Wie war das im alten RomßSenator1 sagt: Stell Dir vor alle Bürger müssen ein weisses Armband tragen.... antwortet der andere Senator -blos nicht dann wissen die das sie Viele sind!
    Es gibt aber Trost..und Hoffnung.Im System gibt es immer noch MENSCHEN die irgendwann nicht mehr mitmachen! So wie heute im Film: Das Leben der Anderen " gesehen....!

  1. drdre sagt:

    Eines ist sicher, wo es um grosse Gewinne geht, ist der Einsatz der Prätorianer nicht weit.

    Dass es unter diesen Typen gibt, die es geniessen auf wehrlose Menschen einschlagen zu können, dies hat es auch immer gegeben.

    Denn der Genuss Brutal gegen andere zu sein um sein mickriges Selbstbewusstsein aufzupolieren, dass gibs nun mal nicht nur unter Kleinkriminellen.

    Da muss man auch in der Polizei mit leben. Nur sollte man solche Leute lieben an den Schreibtisch schicken, da können diese dann an Bleistiften kauen.

  1. Joggi sagt:

    Es ist kaum auszuhalten !

    Was dieser Mensch mit der Idee der Demokratie anrichtet ist nicht wieder gut zu machen. Fünfzig Jahre lebe ich und in der gesamten Zeit habe ich niemals demonstriert.

    Das hat sich im Angesicht dieses Verhaltens und den in diese Richtung gehenden Wesenszügen einiger Politiker in Interviews nun grundlegend geändert. Vermutlich und ungewollt liege ich damit im Trend.

  1. "Prügeltatze" hat wirklich gut hingelangt. Mich wundert es auch nicht, das seine Kollegen ihn nicht wieder "runter" gebracht haben. Es scheint fast so, als wäre dies eine Taktik. In vielen Übergriefen kann man oft beobachten, das wenige "Ordnungshüter ... lol" immer wieder vorpreschen, als hätte sie die Lizenz zum Töten. Das es dabei um vereinzelt -aus dem Privatleben heraus- belastete Typen handelt kann ich nicht als das eigentliche "Problem" ausmachen. Vllt. sind diese besonders programmierbar von ihren Vorgesetzten und lassen sich besonders als das Epizentrum instrumentalisieren.

  1. dennisread sagt:

    Also alle Polizisten mit denen ich gesprochen habe (ca. 40 und ich kene noch mehr) waren oberflächlich erstmal freundlich und leicht honigsüß. Gräbt frau tiefer dann kommt heraus dass alle henkersknechte sind. Die kritischen Polizisten stehen nicht auf der Baustelle.

  1. Pit sagt:

    Ich mag keine Hetzkampagnen, egal gegen wen oder was sie gerichtet sind. Schon gar nicht gegen einzelne Personen. Wenn da jemand bestraft werden soll, dann bitte lasst es einen Richter machen.

    So friedlich ist diese Demo nun auch nicht, wenn die Polizei die Leute auffordert und diese dann nicht hören. Sollen dann die Polizisten "bitte bitte" machen. Ich sehe auch nichts verwerfliches in den Videos, wenn die ach so friedlichen Demonstranten den Aufforderungen nicht nachkommen, müssen sie halt anders überzeugt werden.

    Eins möchte ich noch loswerden, die Bilder werden immer aus der Sicht des Filmenden gedreht. Ich kenne persönlich Polizisten und kann mir solche "Vorfälle" von beiden Seite betrachten.

  1. karl sagt:

    die polizei is anscheint provoziert worden: http://www.n-tv.de/mediathek/videos/politik/S21-Gegner-planen-Videobeweise-article1649896.html

    ein vermumter demonstrannt benutzt einen knüppel und versprüht gas.

    das würde die überreaktionen der polizei erklären.

    kein schwarzer block?

  1. efka sagt:

    @Karl: Der angebliche Autonome ist schon lange als Zivi-Bulle aka Agent Provocateur in Verdacht, auf gut deutsch, das war ein verkleideter Polizist. Die Counter Strategie ist ein altbewährtes Mittel des Staates und kein Geheimnis. Vom Celler Loch bis zu Heiligendamm alles immer wieder aufgedeckt.

  1. tox92 sagt:

    Ich ich bin regelrecht zusammengezuckt und bin mir gerade nicht zu hundert Prozent sicher. Aber mir ist gerade (17:15 / 29.11.2010) im Pasinger Bahnhof die Prügelglatze in Begleitung mit einem weiteren Polizisten entgegengekommen. Er hatte zwar eine schwarze Wollmütze auf aber meine Gesichtserkennung lässt mich selten im Stich. Wie gesagt kann es nicht 100% sicher sagen, aber wenn der jetzt mit einer MP zur Terrorbewachnung in München Streife gehen muss, dann gute Nacht!