Nachrichten

Steuer-CD Dieb tot in Zelle gefunden

Freitag, 1. Oktober 2010 , von Freeman um 16:21

Mitte September wurde ein österreichischer Staatsbürger der in der Schweiz lebt wegen Verdacht auf wirtschaftlichen Nachrichtendienst verhaftet. Es soll sich um die Person handeln, die den deutschen Steuerbehörden eine CD mit 2'000 Bankkunden für einen Millionenbetrag verkauft hat. Jetzt ist der 42-Jährige in seiner Zelle im Berner Regionalgefängnis tot aufgefunden worden. Vermutet wird ein Selbstmord.

Laut Tagesanzeiger bestätigt die Schweizer Bundesanwaltschaft, „dass der verstorbene Mann im Rahmen der Strafuntersuchung wegen Bankdatendiebstählen und dem Verkauf der Daten nach Deutschland seit Mitte September inhaftiert war“. Der Mann wohnte in Winterthur und soll laut Krone Zeitung „Wolfgang U.“ heissen. Der Mann dürfte die Hauptverbindung zwischen den noch unbekannten Datendieben und dem Käufer, dem deutschen Staat, gewesen sein.

Laut Kronen Zeitung zufolge organisierte der 42-Jährige vor allem den Geldtransfer in Höhe von 2,5 Millionen Euro. Er bekam für seine Vermittlungen eine Entschädigung von dem Geld.

insgesamt 8 Kommentare:

  1. Veritas sagt:

    Wobei, die ganzen "Selbstmorde" in letzter Zeit sind auch seltsam, siehe den britischen Agenten bzw. die deutsche Richterin.

    Kommt mir alles spanisch vor, dass Leute, die etwas sagen könnten, so einfach umkommen, sich selbst umbringen, oder verschwinden...

    Siehe Kennedy (magische Kugel), Bhutto (den Kopf angehaut) oder Haider (Autounfall unter argem Alkoholeinfluss.

    Die offiziellen Geschichten darf man zumindest anzweifeln... mehr sag ich ja nicht.

  1. David sagt:

    In dem Gefängnis war ich auch (428 Tage lang Isolationsfolter).
    Eigentlich wird dort ziemlich penibel drauf geachtet, dass man sich nicht umbringen kann (nicht mal Schürsenkel lassen sie einem) - andererseits sterben ca. 5-10 Menschen pro Jahr in Schweizer "Isolations-Beuge-Haft" (die Medien berichten so gut wie nie).

    Ich würde sagen: es IST möglich sich umzubringen, doch es ist natürlich recht ungewöhnlich, denn der Mann hätte doch nach ein paar Jahren Beugehaft und ggf. Knast seine Millionen geniessen dürfen.

    Aus eigener Erfahrung sage ich: bei dem Beugeknast da ist alles möglich! Sowohl Selbstmord, als auch Mord, als auch "falsche Medikamente", Unfall usf.
    Sicher ist: Die Wahrheit werden wir nie erfahren...

  1. @veritas
    was ist daran seltsam?
    Je mehr Widerstand von Leuten innerhalb des Systems stattfindet, desto mehr schlägt das System in der EU und anderswo(USA,Israel etc.)brutal zurück.Mit allen Mitteln.Banker haben z.B.genug Geld um sich im Verbrechermilieu Killer zu kaufen!Und die Geheimdienste, Staats-("schutz")-Dienste sowieso.Gibt da ja auch meistens Staatsübergreifende Zusammenarbeit!Infos von Interpol ...usw. Wobei es auch innerhalb solcher Institutionen verschiedene Pro+Anti-Gruppen gegneinander arbeiten.
    Zu Austria ist zu sagen, das ca.80 Proz.der Beamten, Medien + Unternehmer usw. in Freimauererlogen sind.....da findet sich schon eine Handlanger der selbst im Gefängnis jemand umbringen kann....

    Wie gemauert wird, was das offenlegen von Infos angeht sieht man ja auch bezügl.dem Buback-Mord! 30 (!) Jahre danach immer noch keine endgültige Aufklärung und die Richter sind auch befangen...
    Wobei in der BRD ja vieles seit 60 Jahren nicht mit rechten Dingen zugeht(Keine Souveränität, die "Wieder"-Vereinigungenslüge, sind die Richter wirklich unabhängig usw.).
    Naja und in Österreich der Fall Haider!

  1. Zwiebel sagt:

    ja ....eindeutig Selbstmord

    ... klare Ferndiagnose ...

  1. rabbit sagt:

    "ein schnitzel für den spitzel"... oder eben auch nur der Trostpreis.
    Bleibt nur die Frage ob er auch wirklich mit der SteuerCD zu tun hatte oder nur der Lückenbüßer war.

  1. delikat80 sagt:

    Mann lässt sich nicht gerne in die Karten Schauen,dafür gibts ein Kugel,oder in dem Fall ein Strick.

  1. Joachim sagt:

    Ich wundere mich, dass sie sich noch die Mühe machen und es wie ein Selbstmord aussehen lassen, wo doch jeder an fünf Fingern abzählen kann, was da wirklich gelaufen ist!

    Wer so etwas inszeniert ist absolut krank im Kopf! Solche Typen müssen in eine geschlossene Anstalt, bevor noch mehr „Selbstmorde“ passieren!

  1. wow freeman! super das neue design! einfach nur WOW!