Nachrichten

Obama nutzt Terrorwarnung zur Wahlbeeinflussung

Samstag, 30. Oktober 2010 , von Freeman um 10:00

Pünktlich wie immer vor einem wichtigen Ereignis kommt die Terrorgefahr wie auf Bestellung. Diese Verbrecher in Washington tun alles um die Wahlen zu beeinflussen und der gutgläubigen amerikanischen Bevölkerung Angst einzujagen. Es ist doch bezeichnend, wie Obama sofort die Medienpräsenz übernahm und in allen TV-Kanälen zu sehen war, als starker "Führer" der das Land verteidigt, genau vor der Wahl. Dabei ist diese Bombengeschichte wieder ein Lüge, denn kein UPS-Frachtflugzeug hat in den letzten 48 Stunden den Jemen verlassen und es gab kein Paket welche von Jemen nach Chicago gesandt wurde.

Man kann nur lachen mit welcher Verzweiflung die US-Regierung wieder zum Mittel der “Terrorgefahr” greift, wenn sie die Meinung in die gewünschte Richtung manipulieren will. Es ist so durchsichtig und ich habe es bereits hier angekündigt, so etwas wird in Kürze passieren.

Was will man mit dieser gefälschten Terrormeldung über die Entdeckung zweier Sprengstoffpakete in Frachtflugzeugen erreichen? Ganz klar sollen zunächst mal weltweit neue Ängste vor einem Terroranschlag „islamischer Extremisten“ geschürt werden, ohne aber einen Beweis dafür zu haben. Obama sprach von einer „glaubhaften terroristischen Drohung“, wie wenn seine Worte jemals der Wahrheit entsprechen. Sobald er den Mund auf macht lügt er.

Die in London und Dubai sichergestellten Sprengstoffsendungen konnten rechtzeitig entschärft werden, heisst es. Er macht die Al-Kaida im Jemen indirekt dafür verantwortlich, ein Land welches schon länger das Ziel des Pentagon für einen neuen Krieg ist und bereits mit Drohnen bombardiert wurde. Jetzt hat man noch einen Grund in diese geostrategisch wichtige Gegend an der Tankerroute militärisch einzugreifen.

Dabei wissen wir, jedes Mal wenn der Begriff "Al-Kaida" verwendet wird, handelt es sich um eine Fälschung, denn diese international operierende Gruppe gibt es gar nicht, bzw. ist eine angeheuerte Truppe der CIA, heisst ja deshalb auch "Al-CIAda".

Dann will man selbstverständlich vom "Foreclosuregate-Skandal" ablenken, ein Betrugssystem ungeahnten Ausmass, welches die Grossbanken an der Wall Street mit voller Wucht treffen und die bisherige Finanzkrise wie eine Kindergeburtstag aussehen lassen wird. Der Zorn der Bevölkerung über den Billionendiebstahl muss von den realexistierenden kriminellen Bankstern auf die imaginären bösen Terroristen gelenkt werden.

Dann haben wir die Synagoge im Raum Chicago, an die die Pakete angeblich adressiert waren. Diese Leier über „ewige Opfer“ muss immer wieder aufgezogen werden, um über die Verbrechen die im Nahen Osten gegen die Palästinenser stattfinden abzulenken.

Dann kann man die Sicherheitsmassnahmen für alle Flüge in die USA noch mehr steigern und die Erweiterung der Schikanen gegen die Passagiere damit begründen, die sie wie immer widerstandslos schlucken werden.

Und „last but not least“, die bevorstehenden Wahlen, immer vor einer, ob es um die Präsidentschaft oder wie jetzt um die sogenannten “Mid-Term” geht, muss eine Panikmache her, damit die amerikanische Öffentlichkeit weiss was sie aus Patriotismus ankreuzen muss, eine Taktik die Bush mehrmals angewendet hat und Obama genauso fortsetzt.

Die amerikanische Bevölkerung ist stinksauer auf die Regierung und dem Parlament. Alle Umfragen zeigen, die Stimmung ist mies und die Senatoren und Obama werden ganz schlecht eingeschätzt und das Vertrauen in die Politik allgemein ist auf ein Rekordtief angelangt. Das muss geändert und das Ruder herumgerissen werden, deshalb jetzt diese Terrorinszenierung.

Es ist doch klar, die Kriegshetzer und sicherheitsgeilen Fanatiker der "Lobby" wollen die Wahlen jetzt gewinnen. Es sollen Senatoren gewählt werden die für mehr Krieg, mehr Kriegsgelder, mehr Rüstung, mehr Bombardierung ferner Länder und mehr polizeistaatliche Sicherheitsmassnahmen sind. Ausserdem muss die Islamhetze und Angst vor Muslime ständig angeheizt werden.

Mit eindrucksvollen Bildern wurde eine Show abgezogen, wo ein Passagierflugzeug der Emirates Airlines ab der kanadischen Grenze von zwei US-Kampfflugzeugen nach New York eskortiert wurde. Mehrere Frachtflugzeuge auf US-Flughäfen wurden nach verdächtigen Paketen untersucht. Gefunden wurde nach Behördenangaben aber nichts, alles nur ein riesen Theater.

Die jemenitische Regierung zeigte sich deshalb auch überrascht und warnte vor Vorverurteilungen. Sie sagen, kein Frachtflugzeug von UPS habe den Jemen verlassen. Es habe ausserdem weder direkte oder indirekte Flüge zu britischen oder amerikanischen Flughäfen gegeben. Offizielle wundern sich wie man den Jemen als Ausgangsort bechuldigen kann, wenn UPS Flugzeuge nie in Jemen landen oder starten.

Die UPS-Webseite führt Jemen nicht als Ort auf, der von ihnen bedient wird. Auch auf der Liste aller Flughäfen von wo aus UPS-Flugzeuge rein- und rausfliegen ist der Jemen nicht aufgeführt. Auch die Luftfahrtbehörde der Vereinigten Emirate (UAE) sagen, Flug 201 der aus Dubai kam und von US-Kampfflugzeugen eskortiert wurde, beförderte keine Pakete aus dem Jemen.

Mohammed al-Shaibah, der Air Cargo Director von Yemenia Airways sagte, “kein UPS Frachtflugzeug hat in den letzten 48 Stunden den Jemen verlassen. Die Beschuldigungen sind falsch und grundlos.“ Er fügte hinzu, „es ist auch kein UPS oder DHL Paket nach Chicago via dem Jemen in den letzten 48 Stunden verschickt worden.“ Ausserdem wurden in den genannten Toner-Patronen kein Sprengstoff gefunden.

Wir sehen, es handelt sich nur um eine inszenierte Panikmache ohne Beweise und Substanz. Die Motive dazu sind klar, Obama nutzt die Terrorwarnung zur Beeinflussung der Wahlen am Dienstag. Die einzige Bombe die hier explodiert ist der PR-Gag den Obama erfunden hat, denn die Demokraten werden eine empfindliche Niederlage erleiden. So blöd sind die Amerikaner nicht, um wieder auf die Angstmacherei reinzufallen.

------------------------------------------

Liste der erfundenen Terrorwarnungen die immer vor oder nach einem politischen Ereignis verkündet wurden, um davon abzulenken oder die Menschen in Panik zu versetzen, damit sie die "richtigen" Kandidaten wählen:

5. Februar 2003 - US-Aussenminister Collin Powel präsentiert dem UNO-Sicherheitsrat angebliche "Beweise" für Massenvernichtungswaffen von Saddam Hussein, um damit den Angriffskrieg gegen den Irak zu begründen. Nach dem Einmarsch wurden nie welche gefunden und die US-Regierung hat die ganze Welt glatt ins Gesicht gelogen.

7. Februar 2003 - Direktor des Heimatschutzministerium Ridge erhöht die Terrorwarnung auf Orange (hoch) und die US-Bevölkerung wird aufgeforder sich Klebeband zu besorgen und ihre Fenster und Türen wegen einem bevorstehen biologischen oder chemischen Angriff abzudichten.

29. Juli 2003 - Die US-Regierung warnt vor möglichen Selbstmordattentaten mit Flugzeugen.

21. Dezember 2003 - Das Heimatschutzministerium erhöht wieder die Gefahrenstufe auf Orange, da glaubhafte Hinweise über einen Terrorangriff vorlegen.

2. April 2004 - Die FBI veröffentlicht Warnungen, Terroristen sind bereit Busse und Züge in den USA in die Luft zu sprengen.

26. Mai 2004 - Justizminister Ashcroft und FBI-Direktor Muller erzählen der Presse, sie haben glaubhafte Berichte, Al-Kaida würde die Vereinigten Staaten "hart" treffen.

8. Juli 2004 - Heimatschutzminister Ridge warnt vor grossangelegten Angriffen der Al-Kaida im Sommer oder Herbst.

1. August 2004 - Das Heimatschutzministerium sagt, es gibt Hiweise Terroristen planen Angriffe auf die Finanzentren in New York und Chicago.

6. Oktober 2004 - Präsident Bush spricht von einer erheblichen Gefahr die von Terroristen ausgeht. Am selben Tag werden Warnungen verkündet, Al-Kaida würde die U-Bahn in New York angreifen.

29. Oktober 2004 - Kurz vor der Präsidentschaftswahl erscheint eine Videobotschaft von Bin Laden bei Al Jazeera, in der er die Bevölkerung der USA anspricht und sie vor Terrorangriffen warnt. Anschliessend wird Bush "gewählt".

10. August 2006 - Britische Behörden verhaften 10 Verdächtige die beschuldigt werden Flugzeuge mit "Flüssigkeiten" in Getränkebehälter auf dem Weg in die USA in die Luft zu sprengen. Später werden praktisch alle von den Anschuldigung freigesprochen, aber von da an werden alle Getränke bei der Sicherheitsüberprüfung am Flughafen beschlagnahmt.

7. September 2006 - Es erscheint eine weitere Videobotschaft zum 5-jährigen Jahrestag von 9/11 von Bin Laden. Der Vizedirektor des Heimatschutzministeriums, Michael P. Jackson sagt, dies wäre ein Signal an die AL-Kaida in Amerika wieder einen Angriff zu starten.

8. Mai 2007 - Die US-Behörden behaupten ein Komplott aufgedeckt zu haben, wobei Terroristen als Pizzakuriere getarnt in eine US-Militärbasis eindringen wollten, um eine Terroranschlag zu verüben.

Juni 2007 - Sicherheitsbehörden behaupten, sie haben einen Anschlag auf die Ölpipeline verhindert, welche den JFK-Flughafen mit Treibstoff versorgt.

... man könnte die Liste endlos bis heute über die erfunde Panikmache fortsetzen.

insgesamt 32 Kommentare:

  1. IrlandsCall sagt:

    Das dumme ist, dass in den alternativen Medien zwar immer mehr, aber noch zu wenig, Menschen sind die sich versuchen auch anderswo zu informieren. Schaue ich mir meinem direkten Bekanntekreis bei der Arbeit an dann sehe ich überwiegend den gefestigten Glauben an den menschengemachten Klimawandel, den Aufschwung XXL in deutschland, die Islamgefahr, den Glauben an die Pharma, das Fernsehen und an jeden gottverdammten "Reichtstagsbrand" den die neue korrupte und kriminelle Feudalherrschaft ihnen vorsetzt.

  1. lola sagt:

    Danke Freeman!
    Die Berichterstattung war auch ein wenig eigenartig. Es war alles "mutmaßlich" und "vermutlich". Selbst nach mehrmaligem Durchlesen mehrerer Mainstream-Artikel war nicht klar ersichtlich, ob irgendein wirklicher Beweis dafür vorlag.

  1. matrix sagt:

    Das beste aber ist das Bild auf
    http://www.tagesschau.de/ausland/terrorkomplott106.html
    Es zeigt eine vergammelte Tonerkartusche. Pruuuuust!
    Nieder mit den Medienheuchlern...

  1. Chris sagt:

    Das vor den mid-terms sowas kommen wird war mir klar, genauso wie, dass heute in der Früh wieder die Sonne aufgeht.

    Immer mehr Menschen wachen auf und lassen sich nicht mehr mit diesem inszenierten "Terror"-Schei** als Herdentier führen. Das birgt die Gefahr, ganz nach dem Motto "Bist Du nicht willig, so brauch ich Gewalt", dass wieder was wie 9/11 inszeniert wird, wahrscheinlich noch fürchterlicher in der Auswirkung.

    Vor ein paar Monaten sah ich den Film mit Mel Gibson "Auftrag: Rache" in dem es unter Anderem um eine schmutzige Bombe geht, welche von einem US Unternehmen hergestellt wurde. Mit Hilfe der Isotopen Methode wurde festgestellt, dass das radioaktive Material aus einem anderen Land stammte und so dem Land X der Anschlag untergeschoben werden konnte.

    Diese Realitätsnähe in einem Action-Popcorn-Kinofilm hat mich etwas schockiert damals.


    Die ganze Welt ist krank und ich kann nicht flüchten.
    Ein "Prison planet" eben.

  1. Freidenker sagt:

    "Al-CIAda"-Schmierenkomödie 3.0!

    Rechtzeitig zum passenden Zeitpunkt wird in "Ami-Land" natürlich
    wieder einmal die passende "Bombenlegende-Terror-Milch-Sau" aus dem
    Ärmel gezaubert.

    Da es langsam auch der Dümmste der Verantwortlichen kapiert hat, daß
    man mit konstruierten Ereignissen in den Dimensionen von "9/11" in den
    Zeiten des Internets und im Angesicht kritischer, mündiger Menschen heute
    nicht mehr weit kommt, werden scheinbar in puncto "False-Flag"-Operationen
    wieder kleinere Brötchen gebacken.

    Oder ist das nächste "Pearl-Harbour" des faschistoiden Illuminaten-Regimes
    noch in Vorbereitung?

  1. Chris sagt:

    Wahrscheinlich sitzt Obama die Nacktscanner-Industrie im Nacken. Yes we (s)can!

  1. drdre sagt:

    Das trifft es genau, da reiht sich eins an das andere. Sowie 9/11 und der immer wieder aus dem Grab des Vergessens geholte Bin Laden.

    Es fällt Ihnen nichts mehr ein, die Bevölkerung trotz aller Umverteilungen auf Ihre Seite zu bringen.

    Nach dem Motto: Jeden Tag steht ein Dummer auf.

  1. QWERTZ sagt:

    Hallo Freeman,

    super Artikel aber „gutgläubigen amerikanischen Bevölkerung“ kann ich nicht teilen.

    Wer kein Wiederstand leistet ist Mittäter!

    Es war ekelerregend wie dieser Bluff gestern von den Speichelleckern im n-tv breitgetreten wurde:

    Toner Patrone, Al-CIAda, weißes Pulver, Yemen, lose Kabel, vielleicht Sprengstoff, vieleicht auch nicht, Synagoge, halt Herr Obama der Heiland höchst persönlich spricht, …

    Wer sich diese Gehirnwäsche freiwillig antut hat es nicht anders verdient!

    Meine Diagnose:
    Wie so oft leidet der Homo 1.Welt daran nach der Hälfte sein Gehirn auszuschalten.

    Beispielsweise wird von Kants Definition der Aufklärung nach der ersten Hälfte auf seine eigene Schulter geklopft und das Buch zur Seite gelegt.

    KANT: „Aufklärung ist der Ausgang des Menschen aus seiner selbstverschuldeten Unmündigkeit. Unmündigkeit ist das Unvermögen, sich seines Verstandes ohne Leitung eines anderen zu bedienen. Selbstverschuldet ist diese Unmündigkeit, wenn die Ursache derselben nicht am Mangel des Verstandes, sondern der Entschließung und des Mutes liegt, sich seiner ohne Leitung eines anderen zu bedienen. Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!“

    In Kürze: Unmündigkeit => Selbstverschuldet => Mangel an Mut

    Manchmal muss man Rückwärts lesen um das ganze Ausmaß des Desasters zu sehen.

    Es ist nicht die Frage ob der Mensch Aufgeklärt/Vernunftbegabt ist oder nicht sondern ob er MUTIG ist (nicht zu verwechseln mit Tollkühn und Übermut).

    Hegel: Das BEWUSSTSEIN bestimmt das SEIN
    Marx: Das SEIN bestimmt das BEWUSSTSEIN
    Heute: Dein MUT bestimmt dein SEIN

    HABET MUT NEIN ZU SAGEN!

  1. Markus sagt:

    Und Obama hatte "zufällig" eine Rede dabei die er sofort vertragen konnte...
    Es wurde 1. die Wahl unterstützt und 2. wurde ja auch schon erklärt dass deswegen auch die Überwachung verstärkt werden soll...
    Naja dasselbe wie immer:
    -Die die die Informationen verbreitet haben war die "US-Regierung" (Nie wird auch nur ein Name genannt...)
    -Al-Kaida hätte was damit zu tun ("Die USA seien entschlossen, das Terrornetzwerk Al Kaida im Jemen zu zerstören")
    -Und selbstverständlich kommt Osama Bin Laden wiedereinermal vor;-)
    -"Zufällig" wurde alles vorzeitig von den "guten" Geheimdiensten und Regierungen entdeckt.
    Achja es ist schon fast lächerlich jedes mal vor Wahlen was da alles passiert...
    Was soll eigentlich "anscheinend explosives Material" und "um irgendeine Art von Attacke auszuführen" sein? :D

  1. Schurke sagt:

    ...
    "
    Dann kann man die Sicherheitsmassnahmen für alle Flüge in die USA noch mehr steigern und die Erweiterung der Schikanen gegen die Passagiere damit begründen, die sie wie immer widerstandslos schlucken werden."
    ...

    Wie gut (dem Allmächtigen bin ich dafür von Herzem dankbar) dass ich NIEMALS und NIMMER (freiwillig) dort hin will; dafür gibt es heute und wird es auch in Zukunft nie einen Anlass geben, das ist MEIN (eigener), freiwilliger und unwiderruflicher ENTSCHLUSS.

  1. trewq sagt:

    "Liebe Leute lasst euch sagen...."

    Da ich ja seid geraumer Zeit keine Nachrichten in den Lügenmedien verfolge, haben meine Frau und ich richtig gelacht als wir beim starten des DVD-Players den Lügenapparat angeschaltet haben und zuerst auf den öffentlich-rechtlichen gelandet sind. Genau als diese Meldung über den Bildschirm lief, reiner Zufall halt....
    Wir haben es uns sofort gedacht, dass da was oberfaul ist und jetzt lese ich hier die Wahrheit über diese Lüge.
    Ich bin froh diesen Schwachsinn von TV-Nachrichten nicht mehr mitzukriegen.
    Ich empfehle jedem die Nachrichten zu meiden. Erst dann hat man eine Chance aufzuwachen.

    Bis denne

    LG

  1. Fatima sagt:

    Vor allem widersprechen sich die Meldungen in den Medien. War es nun Sprengstoff oder eine Atrappe? Mal hü, mal hott.

    Irlands Call:
    "Schaue ich mir meinem direkten Bekanntekreis bei der Arbeit an dann sehe ich überwiegend den gefestigten Glauben an den menschengemachten Klimawandel, den Aufschwung XXL in deutschland, die Islamgefahr, den Glauben an die Pharma, das Fernsehen und an jeden gottverdammten "Reichtstagsbrand" den die neue korrupte und kriminelle Feudalherrschaft ihnen vorsetzt."

    Vergiss nicht den 11. September. Da glauben einige doch immer noch, das gehe auf das Konto von ein paar US-Wahabiten.

  1. Hallo freeman , in Bonn muss diese Hysterie-"Bombe" wohl auch eingeschlagen haben.War heute gegen ca.14.30 Uhr in Richtung Bonn-Zentrum unterwegs.Halte an Ampel(Höhe des ehemaligen Aussenministeriums, sehe rechts in die Tempelstrasse und siehe da wie aufgescheuchte Hühner ca. 6-7 Polizisten liefen um den Tempel, genauer die Bonner Synagoge herum.Dann mußte ich weiterfahren.Dabei kam noch ein 4 Polizei-PKW entgegen.In den Regional-Nachrichten(WDR2 oder Radio-Bonn/Rheinsieg) keine Meldung darüber....Wahrscheinlich nur Warnung(von wem wohl...) oder einfach nur falscher Alarm oder Drohanruf.

  1. xabar sagt:

    Noch nie soll ein Präsident nach nur zwei Jahren solche miserablen Zustimmungswerte gehabt haben wie Obama: Sie liegen weit unter 50% und sinken weiter. Aber auch das Ansehen der demokratischen Institutionen, der beiden Kammern des US-Kongresses, befindet sich Umfragen zufolge auf einem Tiefpunkt.

    Gleichzeitig befindet sich die Republikanische Partei (ihr Parteisymbol ist ein Esel übrigens) durch die Tea-Party-Bewegung in der Offensive, und alles deutet darauf hin, dass Obama die bevorstehenden Wahlen zum Repräsentantenhaus und die Teilwahlen zum Senat verlieren wird.

    Während die Tea-Party-Bewegung der politischen Konkurrenz die Islamophobie anheizt, heizt Obama die 'Terrorgefahr' an.

    Arbeitsteilung.

    Gleichzeitig werden 100 Milliarden US-Dollar für die Modernisierung der Atomwaffen bereitgestellt - eine Rekordsumme. Eine andere Rekordsumme unter Obama: Die Zuwendung an das zionistische Regime in Tel Aviv: Noch nie hatten sie einen so spendablen Präsidenten!

    Und dieses Geld fehlt natürlich, um die marode US-Wirtschaft wieder auf Vordermann zu bringen und in wichtige Infrastrukturmaßnahmen zu investieren. Dabei ist gerade die hohe Arbeitslosenrate, die durch diese Politik bedingt ist, eine der Hauptursachen, weshalb Obama seine Unterstützung bei seinen alten Wählern, die ihn noch vor zwei Jahren enthusiastisch gewählt hatten, schwindet.

    Weil dieser Mr 'No, I can't' völlig von dem Militärindustriellen Komplex und der Wall Street kontrolliert wird, kann er aber keine andere Politik machen als die, die Interessen der Finanzoligarchie zu vertreten.
    Über eine Milliarde hat sein Wahlkampf zur Vernebelung der Gehirne schon gekostet und er spürt, dass all dies nicht reicht, um die bevorstehenden Mid-Term-Wahlen zu gewinnen. Deshalb muss die Terror-Karte im letzten Moment noch auf den Tisch geknallt werden, sozusagen als Joker.

    Es wird ihm alles nichts nützen. Er wird ganz gewaltig den Bach runtergehen. Obama wird ein 'One-Term-Präsident' bleiben.

    Aber wer kommt nach ihm in zwei Jahren? Sarah Palin, die den Irak-Krieg als 'gottgewollt' bezeichnet hat? Oder Hillary Clinton, die dann für die Demokraten statt Obama kandidieren wird?

  1. Habe schon lange nicht mehr gepostet.
    Hallo an alle die mich kennen.

    Ja, du und Alex Jones haben schon lange davor gewarnt, mich überrascht es nicht.

    Ich teile die Meinungen, dass man die MSM wirklich nicht mehr einschalten, ertragen kann. Totale Verblödung und Lenkung des Menschen, schnelle Triebbefriedigung, Propagierung jedes pervertierten Verhaltens und sich lustig machen über Menschen, die aufwachen und noch Werte und Moral kennen - Konservative, Ewig-Gestrige.

    Kinder in diese Welt setzen ist schon grob fahrlässig.

  1. frohnatur sagt:

    Was ich vor zwei Tagen an anderer Stelle schrieb, wird seine volle Berechtigung in der Praxis erhalten. Heute wurden von den Stuttgarter Streikenden 19 Personen festgenommen, die einen Prozess wegen "Sachbeschädigung", "Störung der öffentlichen Ordnung", "Behinderung der Einsatzkräfte", "Widerstand gegen die Staatsgewalt" usw. gemacht bekommen. So sieht die Inanspruchnahme des Rechtes, gegen etwas zu sein in der Realität aus. Das ist erst der Anfang.

  1. Fatima sagt:

    xabar: Palin? Spontan möchte ich sagen, die ist zu doof. Aber Doofheit war ja noch nie ein Hindernis, US-Präsi zu werden. Insofern leider möglich.

  1. Ghostwriter sagt:

    Der bornierte Lackaffe
    (Entschuldigung für meine Emozionsausbrüche)

    springt nun auch auf den Terrorzug auf!

    http://www.stern.de/politik/deutschland/vereitelte-bombenanschlaege-guttenberg-warnt-vor-terrorgefahr-1619027.html

    Angsterzeugung ist eines der wichtigsten psychischen
    Instrumente der Dunkelkräfte.

    Ist doch ein echter Psychoplanet
    auf dem wir inkarniert sind?

  1. Ella sagt:

    Die Berichterstattung hier hat ich schon immer an DDR NEWS erinnert.

    Beispiel: Gestern wurden dann alle Programme unterbrochen ( ausser den Kabelprogrammen) damit Obama vor der neuen Terrorgefahr warnen konnte. Das passiert of auch aus unwichtigeren Anlass hier, den die "Dog und Ponyshow" muss laufen.
    Am Tag davor war Obama bei Jon Stewart-Daily Show- zu Gast( und nicht mal hier waren die Zuschauerer in der Show sehr begeistert) Ja auch Jon Stewart tut sich inzwischen schwer Obama medial zu verkaufen.
    Davor war O blabla in einer anderen tagelichen Babbelshow "the view" mit Barbara walters und Whoopi Goldberg und drei andern Hosts / vier von ihnen grosse Befuerworter des Praesidenten. Diese show mit ihren Topics ist vor allem dazu da die amerik. Frauen zu beeinflussen.

    Comedy Central ( canale 66 ) hat heute auf der National Mall in D.C. unter der Leitung von Jon Stuart eine "Rally to Restore Sany and/or fear"


    Und Michelle in einer anderen Verbloedungs und Kindereien spiel show von und mit Ellen De Generes.

    Ja die muessen schon sehr desparate sein,wenn sie auf Komodianten und Talkshows zurueckgreifen muessen um ihren present zu sein bzw. Beliebtheitspunkte zu bunkern.

  1. Ella sagt:

    Berichtigung:
    Muss heissen " Rally to restore Sanity and/ or fear"

    Anyway: die typische Mixtur aus Poltik und Unterhaltung, damit schoen alles vermischt wird und die wichtigen Aussagen darin untergehen. ( wie halt in den News auch)

  1. Capari sagt:

    @frohnatur Korrekt. Was mich noch mehr schokiert, ist, dass sie jetzt auch die alternative Berichterstattung gezielt angreifen -> Ein Kameramann von fluegel.tv wurde festgenommen!

    Siehe im Tweet: http://fluegel.tv/index.php?article_id=1

  1. IrlandsCall sagt:

    Obamas letzte Rettung im kommenden Wahlkampf:

    http://file1.npage.de/006690/51/bilder/politik11.jpg

    auf www.browse.npage.de

  1. Geminga sagt:

    Ich hab Stern.de gerade die Aussage des Flughafenchefs zugeschickt und den Copy&Paste-Journalisten gesagt die sollen die Fresse halten.
    Anders gehts nicht.

  1. Natur sagt:

    Wir kennen das Game das die spielen.Iiimmer wieder Holz ins Feuer legen blablablabla.
    Auch wenn es auf die kosten von unschuldigen Staaten geht.
    Der Jemen hat auf Internationaler ebene so oder so nicht viel zu sagen.
    Er ist ein opfer mehr nicht.Die Zielscheibe liegt auch noch im richtigen quadranten.
    Als ich gestern abend im Tv das sah:EIL!EIL!Terror blablabla las,konnte ich nur noch lachen und sagte:geht die billige leier schon wieder los mit den Affen.
    Die Welt ist müde mit dieser bande von Amerikanischen korrupten notorischen lügner.
    Keiner gibt es zu aber ich persönlich bin der meinung dass die ganze Welt sich heimlich wüncht die Amis wären in einer anderen Galaxie.
    Und wieso gehen sie nicht einfach hin schaffen die Wahl ab,ernennen den Obama als Diktator,und verwandeln die ganze USA in eine Diktatur?Dann bräuchten sie doch nicht mehr tausende umwege zu machen um ihr Ziel zu erreichen.
    Diese USA ist zu einer lästigen unerträglichen last geworden für die ganze Welt.
    Schon allein der Name Amerika ist in den Ohren unerträglich.
    Sie selber wissen auch dass niemand mehr sie sehen und riechen kann.
    Sie sind verhasst wie der Teufel in person.
    Und sie wissen dass ihr ehemaliges Land der unbegrenzten möglichkeiten nicht mehr den ersten platz auf dieser Welt hat,durch ihren hassmord und Krieg den sie überall führen.Sie haben nicht mehr viel zu bieten ausser ihre kitchigen Hollywood Filme und ihren special agents.Ihre gesamte Wirtschaft ist am ende,den Buckel voller schulden,nichts geht mehr.Rien ne va plus und das juckt sie.
    So muss man halt mit Terrorismus auf sich aufmerksam machen um den eindruck zu erwecken die Us sei ein beschützer und starkes Land das die sicherheit auf dem Planeten garantiert.
    Es ist aber tatsächlich so dass aber wirklich kein Staat sie mehr braucht!Für was denn?Für ihren grünen Schein der nichts mehr taugt und keine kraft und Saft mehr hat?
    Ich denke es ist wichtig auch in diese richtung mal seine meinung zu sagen.
    Ich wüsste einmal gern wie das resultat einer ungefakten umfrage lauten würde wieviel % pro und anti Amerikanisch sind.
    Wär interessant zu wissen.
    Lasst euch gesagt sein dass die USA am ende ist,und dass die Revolution vor der Tür winkt.
    Es gibt nichts mehr was das Land noch retten könnte.
    Es ist nur noch eine frage der zeit und die tickt genauso im takt wie ihre Schuldenuhr!

  1. TommyHB sagt:

    Nun schau sich doch einer einmal an wie das Spiel läuft....

    Zitat ASR:

    Die jemenitische Regierung zeigte sich deshalb auch überrascht und warnte vor Vorverurteilungen. Sie sagen, kein Frachtflugzeug von UPS habe den Jemen verlassen. Es habe ausserdem weder direkte oder indirekte Flüge zu britischen oder amerikanischen Flughäfen gegeben. Offizielle wundern sich wie man den Jemen als Ausgangsort bechuldigen kann, wenn UPS Flugzeuge nie in Jemen landen oder starten.

    Zitat und Thema bei Spiegel Online...

    Rund 24 Stunden nach dem Terroralarm an Flughäfen haben die Behörden in Jemen zwei verdächtige Frauen festgenommen. Eine von ihnen soll die Absenderin der Paketbomben sein. Die Bundesregierung hat die Sicherheitsmaßnahmen für Luftfracht sowie Transporte via Straßen- oder Schienenverkehr verschärft.

    Zuerst dementiert der Jemen und ist überrascht, dann scheinen doch die Top-Terroristen im eigenen Land gefunden worden zu sein. Nun kommt noch eine SIM Karten Spur von einem Handy mit ins Spiel.

    Blitzbirnen Sender RTL II ein Sender unterster Schublade berichtet auch sehr eifrig und genau (was man genau nennen kann bei diesem Dreckssender) über diese neue Terrorgefahr.

    Morgen abend komme ich auf die Arbeit und dann reden sicherlich wieder alle über die bevorstehende Terrorgefahr.

    Nun frage ich mich aber auch mal etwas anderes, ist es nicht vielleicht bewusst so gesteuert, dass viele einfach nicht mehr daran glauben und glauben wollen um dann etwas zu inszenieren was schrecklicher was als 9/11 um dann zu sagen, Ihr wart alle gewarnt.

  1. Milton sagt:

    Teil 1

    Ist es nicht erstaunlich, wenn man sich hier im Blog etwas eingelesen hat, und danach wieder zurückgeht zu einer Zeitung, wie entfremdet man dann ist von der Mainstream-Illusion? Man könnte glauben, man wäre im falschen Film. Betrachten wir es doch einmal ganz neutral, und ich will hier gar nicht sagen, welcher Film nun der Wahre ist, jedenfalls kann eindeutig festgestellt werden, dass hier mindestens zwei Filme parallel laufen. Es handelt sich hier also um zwei völlig unterschiedliche Varianten von angeblicher Realität.

    In der einen Realität gibt es die Bösen Terroristen auf der einen, die gute amerikanische Regierung auf der anderen Seite; in der anderen Realität sitzen die Terroristen in der Regierung und erfinden beliebige Feindbilder, um so die Bevölkerung entsprechend zu täuschen und zu manipulieren.

    Wozu dient eine Täuschung prinzipiell? Im Prinzip ist ja jeder Mensch gewillt in seinem Interesse zu handeln. Wenn ich nun aber einen Menschen manipuliere, dann kann ich erreichen, dass er gegen sein Interesse handelt, er tut dies im Glauben, er handle in Wirklichkeit in seinem Interesse.

    Zum Beispiel kann ich ihm einreden Herr soundso wäre sein Feind, und es sei in seinem Interesse, wenn er Herrn soundso töten würde. Aber in Wirklichkeit ist jener Herr überhaupt nicht sein Feind, ich habe ihm dies nur glaubhaft eingeredet. Ich habe in seinem Geist ein Feindbild des Herrn soundso generiert. Er glaubt nun also Herr soundso sei "böse", aber das Böse existiert eben nur in seinem Geist, in seiner Wahrnehmung, weil ich eben wollte, dass er jenen Herrn so wahrnimmt.

    Vielleicht ist jener Herr ja mein Feind, weil ich aber mit dem Gesetz nicht in Konflikt geraten möchte, überzeuge ich listig einen anderen Menschen meinen Feind für mich zu erledigen. Er macht nun also meine schmutzige Arbeit, weil er glaubt, es sei in seinem eigenen Interesse. Er wird also die Straftat für mich begehen, und dafür auch bestraft werden. Ich kann so meinen Willen verwirklichen, ohne dafür eine Strafe erleiden zu müssen. Die karmischen Konsequenzen meines Handelns lassen wir hier einmal ausser acht.

    Wenn er wüsste, dass er gegen sein Interesse handelte, dass sein Feinbild jenes Herrn völlig illusorisch ist, dann müsste ich ihn ja dazu zwingen gegen seinen Willen für mich zu arbeiten, und dies wäre gewiss sehr mühsam. Es ist für mich also viel leichter jemanden für mich arbeiten zu lassen, wenn ich nicht direkt gegen seinen Willen agiere, sondern ihn so manipuliere, dass er das will von dem ich will, dass er es wollen soll.

  1. Milton sagt:

    Teil 2

    Aus seiner Sicht sieht es so aus, als handle er aus freiem Willen, es ist ihm also überhaupt nicht bewusst, dass er nur meine Marionette ist. Die Marionette realisiert also nicht lediglich eine Marionette zu sein. Er kann natürlich schon tun was er will, nur was er will wird bestimmt durch die Art und Weise, wie er die Welt und seine Umgebung wahrnimmt, und gerade diese Wahrnehmung wird eben durch mich bestimmt, indem ich ihn manipuliere.

    Der Manipulierte weiss ja nie, wie er die Welt sehen würde, wenn er nicht manipuliert worden wäre. Ja, er weiss noch nicht einmal, dass er manipuliert worden ist. Früher oder später wird er es möglicherweise realisieren, aber dann wird es vermutlich schon zu spät für ihn sein.

    Wahre Macht basiert also immer auf Gedankenkontrolle, basiert darauf die Kontrolle über den Geist eines Menschen zu haben, basiert darauf bestimmen zu können, wie jemand die Welt sieht, wen er liebt und wen er hasst, was ihm wichtig erscheint und was ihm unwichtig erscheint, welche Prioritäten er setzt, wofür er zu kämpfen und zu sterben bereit ist.

    Würde er die Wahrheit erkennen, dann wäre er ja nicht mehr bereit meine Marionette, mein Sklave zu sein, also geht es für mich in erster Linie darum, ihn davon abzuhalten die Wahrheit zu erkennen. Die Wahrheit ist dann mein schlimmster Feind.

    Erkennte er die Wahrheit, dann würde er nicht nur sehen, dass sein eingebildeter Feind eigentlich nicht sein Feind ist, sondern er würde auch erkennen, dass ich in Wirklichkeit sein Feind bin, dass ich sein Vertrauen nur erschlichen habe, dass ich ihn angelogen und manipuliert habe, und dass ich ihn nur benützt habe.

    Im Grunde geht es einfach nur darum, von niemandem benutzt zu werden, sich von niemandem irgendein Feindbild einreden zu lassen. Man kann ja schon ein Feindbild haben, aber dann sollte man es selbst durch eigenes Denken und durch eigene Erkenntnis erzeugt haben.

    Der wahrhaft kluge Mensch wird aber überhaupt kein Feindbild mehr haben, denn er kann sich mit jedem Menschen identifizieren, und er erkennt, dass es sich beim sogenannt Bösen eigentlich nur um Unwissenheit handelt, und er empfindet nur Mitleid mit dämonischen Wesenheiten.

  1. Milton sagt:

    Teil 3

    Das soll ihn aber nicht davon abhalten, unschuldige Menschen vor destruktiven Kräften zu beschützen. Dies kann er aber auch tun, ohne irgend ein Feindbild zu haben, einfach nur sachlich und konstruktiv. Etwa so, wie wenn man einen Menschen vor der Kälte beschützt, ohne zu glauben die Kälte sei etwas Böses.

    Man orientiert sich also nicht anhand einer konstruktivistisch und dogmatisch generierten Sicht auf die Wirklichkeit, sondern pragmatisch, anhand tatsächlicher Notwendigkeiten. Mit anderen Worten, nicht der Zweck heiligt die Mittel, sondern die Mittel heiligen den Zweck.

    Das vermeintlich höhere Ziel wird hier also nicht im Sinne eines durch ein Dogma in der Zukunft zu erreichendes Weltbild erreicht, sondern unmittelbar im Hier und Jetzt durch eine Sicht auf seinen Mitmenschen, die auf wahrer Liebe basiert. Denn was könnte es Höheres in einer fernen, nie erreichten Zukunft geben, das nicht auch im ewigen Jetzt möglich wäre?

    Diese wahre Liebe im Hier und Jetzt ist also die echte Grundlage für eine bessere Zukunft, die ja für uns immer nur als Gegenwart existiert. Leben wir nicht stets in der Gegenwart, und ist die Gegenwart nicht die Zukunft der Vergangenheit?

    Es geht folglich nicht mehr darum, für welche Ideologie und Weltanschauung man etwas tut, sondern man erkennt, dass jede Ideologie letztlich richtig ist, wenn sie durch wahre Liebe verwirklicht wurde, respektive jede Ideologie falsch ist, wenn sie auf dem Trümmerhaufen von Grausamkeiten, Täuschungen und Lügen errichtet wurde.

    Es geht deshalb nicht in erster Linie darum zu "gewinnen", sondern darum auf welche Weise und mit welchen Mitteln der Sieg erreicht wurde, es geht vielmehr darum, ob der mitfühlenden Liebe selbst zum Sieg verholfen wurde. Wer die Sieger letztlich sind ist völlig irrelevant.

    Und wenn eine Ideologie diesen Weg der Wahrheit und der wahren Liebe nicht zu überdauern vermag, dann hätte sie gewiss auch keine bessere Zukunft hervorzubringen vermocht.

    So ist es.

  1. Robert sagt:

    Vor ein paar Tagen hatte ich mich noch gewundert, das wir schon seit "längerer Zeit" keine sogenannten Terrormedlungen hatten. Prompt bekommen wir wieder eine serviert mit ein wenig Werbung für ein namhaftes Paket-Logistik-Unternehmen.
    ...

    "Zwei eher zufällig vereitelte Bombenanschläge" (Quelle: http://www.general-anzeiger-bonn.de/index.php?k=news&itemid=10007&detailid=805279)

    Wer es glaubt ist selber schuld.

  1. Haniel sagt:

    "Nie und nimmer mehr werde ich dort hinreisen!"

    Man soll nie "nie" sagen. I had a dream, und vor mir schon Seher: Die USA werden vollkommen zerschlagen und zerfallen in vier Teile, vermutlich werden die geraubten wichtigsten Südstaaten Kalif., Arizona, Texas und Florida an Mexico zurückfallen. Ich sehe, daß die gewaltige Mitte an die Eigentümer, nämlich die Indianer, zurückfallen wird. Dann wird ihr Berg wieder heilig. Damit verbinde ich mich mit meinen ganzen Emotionen.

    Idiot, ewig Gestriger? Meinetwegen, aber was habt Ihr denn vor dem Fall des Sowjetkommunismus für unmöglich gehalten? Hochmut kommt vor dem Fall, gell Bushbaby, Sarko, Merkel....

  1. IrlandsCall sagt:

    Die Krönung schiesst mal wieder die bilDUNG ab:

    "Entkam Deutschland nur mit Glück einer Katastrophe? Sicher ist: Die in England entdeckte Bombe wurde am Flughafen Köln/Bonn umgeladen! Erste Konsequenz: Fracht aus dem Jemen darf nicht mehr in Deutschland ankommen!"

    Wenn wir also Coca Cola boykottieren wollen müssen wir "nur eine" FakeTONERbombe aus den USA nach Deutschland schicken? Schon werden alle Lieferungen aus den USA gestoppt? Lächerlich.

    "Beide Pakete waren an Synagogen in Chicago adressiert. Die Website einer dieser Synagogen wurde laut einem Zeitungsbericht in jüngster Zeit häufig von einem Nutzer aus Ägypten aufgesucht.

    Der Web-Administrator seines Gotteshauses habe vor Kurzem festgestellt, dass die Website an einem Tag 83-mal von jemandem aus Ägypten angeklickt worden sei, zitierte das „Wall Street Journal“ den Rabbi der Chicagoer Emanuel-Gemeinde, Michael Zedek.

    Dieser Vorfall mache ihm Sorgen, er wolle daher die Behörden einschalten."

    Soso. Das Ansehen/Anklicken einer Webseite ist demnach ein "vorbereitender" terroristischer Akt der ganze Heerscharen an Geheimdiensten beschäftigt wid? LachLach. Einfacher kann es sich der amerikanische Geheimdienst demnächst nicht mehr machen. Früher mussten wenigsten Atomwaffen oder ähnliche Massenvernichtungswaffen "erfunden" werden um in fremde Länder einzumarschieren. Heute reicht ein Klick eines CIA Agenten aus irgendeinem Land auf irgendeiner Internetseite um dieses zur Achse des Bösen zu machen? Die sind doch wirklich krank die BildIdioten.

  1. IrlandsCall sagt:

    Schäubles Antwort auf die erhöhte Terrorefahr in Deutschland: "Security Scan Home" in der Version Schäble IV

    http://file1.npage.de/006690/51/bilder/schaeuble_2.jpg

    auf www.browse.npage.de