Nachrichten

Schramm und Priol bei Montagsdemo

Montag, 25. Oktober 2010 , von Freeman um 17:43

Georg Schramm und Urban Priol sollen heute auf der 50. Montagsdemo am Schlossplatz in Stuttgart auftreten. Hier die Liveübertragung von fluegel.tv die eine Unterstützung in Form von Spenden verdient:

Die Liveübertragung ist beendet, siehe Ausschnitt unten.

Beginn 18:00 Uhr. Die erste Sprecherin der Parkschützer erzählt, die 1. Montagsdemo bestand aus 4 Teilnehmerinnen, bei der 2. waren es 30 Teilnehmer und heute ist das 50. Jubiläum mit regelmässig über 10'000 und mehr.

Dann sagt ein Sprecher, der Polizeibeamte der in der Monitor-Sendung ein aufschlussreiches Interview gegeben hat heisst Thomas Mohr und ist der Sprecher der Mannheimer Kreisgruppe der Gewerkschaft der Polizei (GdP). Jetzt steht er in den eigenen Reihen am Pranger und der Mannheimer Polizeipräsident Gerhard Klotter hat dienstliche Massnahmen ergriffen. Mohr steht auch im Kollegenkreis unter Beschuss. Es wird ihm „Nestbeschmutzung“ vorgeworfen.

Auf der anderen Seite hat der GdP-Landeschef Rüdiger Seidenspinner in einem offenen Brief die „Nachstellungen gegenüber GdP-Funktionsträgern, die ihr Recht auf freie Meinungsäusserung wahrnehmen“ beklagt. Die Gewerkschaft der Polizei habe „das Recht, die politischen Folgen eines auch rechtmässigen Polizeieinsatzes zu hinterfragen."

Die Parkschützer haben deshalb die Demoteilnehmer aufgefordert, Solidarität und Unterstützung gegenüber Mohr wegen seinem Mut auszudrücken und ihm deshalb unter folgender Adresse eine Mail zu schicken: thomas.mohr(at)gdpmannheim.de

18:40 Uhr - Priol tritt auf. "Es ist auch so schön, wie unsere Kanzlerin, diese scheinheilige Ostschneck auf einmal dieses Thema für sich entdeckt hat. Wenn einmal gefällte Entscheidungen in Frage gestellt werden, dann gefährdet das die Demokratie. Dann hab ich gesagt, du Nuss, beim Atomausstieg war es in 10 Minuten vom Tisch. ... Und am schönsten unser Aussenminister, der angesichts dieser Bilder nur gesagt hat, solche Proteste dürfen nicht zu einer Gefälligkeitsdemokratie führen, ... das war für mich der Witz des Jahres. Wenn der wandelnde Geschenkkorb Westerwelle, wenn die Puffmutter der Wirtschaftsnutten herkommt und von einer Gefälligkeitsdemokratie warnt, dann müssen wir alle mehr rauchen, für die nicht erhobene Ökosteuer, damit die Grossindustrie sie wieder reinholen kann ... Die Kanzlerin hat immer wieder betont, warum es ein europäische Grossprojekt ist. Es ist ein europäisches Projekt und man kann europäisch nicht zusammenarbeiten, wenn man seine Politik danach ausrichtet, wie viele Menschen gerade auf die Strasse gehen. Also hey, habe ich mir gedacht, da kannst du Mädchen noch von Glück reden, dass dein Politbüro vor 21 Jahren das anders gesehen hat, sonst wärst du uns erspart geblieben."

18:55 Uhr - Schramm tritt auf. Er wird um 19:00 Uhr vom Schwabenstreich unterbrochen. Danach sagt er: "Wenn sie (die Kanzlerin) opportunistisch gegenüber der Bevölkerung wäre, dann ginge es diesem Land besser. Dann gebe es keine Atomkraftverlängerung, keinen Afghanistankrieg, es gebe einen Mindestlohn und keinen neuen Bahnhof in Stuttgart. Dann gebe es auch ein anderes Verhalten gegenüber Grossbanken und ein Berufsverbot für Anlageberater, wenn sie opportunistisch wäre gegenüber dem Volkswillen, was sie nicht ist ... Diese Frau ist keineswegs die mächtigste Frau der Welt, sie ist nicht mal die mächtigste Frau im eigenen Land, sondern das sind Elisabeth Mohn und Friede Springer, sie herrschen über Bild und Bertelsmann und eine Handbewegung von Friede Springer würde reichen, damit die Lohnschreiber von Bild die Merkel vom Thron werfen, wenn es nicht mehr opportun gegenüber der Macht ist. Das ist die Realität in diesem Land."

19:15 Uhr Veranstaltung ist beendet.

Was Priol und Schramm gesagt haben ist der Hammer und wie es wirklich ist, haben kein Blatt vor dem Mund genommen.

Hier ein Ausschnitt:



insgesamt 25 Kommentare:

  1. IrlandsCall sagt:

    Schramm ist wohl der Kabarettist mit der beissensten und besten Kritik am falschen Gesamtsystem. Zusammen mit Herrn Pispers vielleicht. Wir sollten uns alle ein Beispiel an ihm nehmen. Wir solten informiert sein, und wütend werden. So richtig wütend.

    meine Kritk am System:

    www.browse.npage.de

  1. Jan sagt:

    Prächtig! ... eine Stimmung wie '89 vor der Wende im Osten!!!

    Weiter so! wir haben das damals auch gewaltlos geschaft!!!

  1. Michl aus HD sagt:

    Schramm und Priol sind bei mir die einzigen Psychopharmaka die noch wirken!

  1. Georg Schramm, haben Sie herzlichen Dank für diese brillante Rede!

    Danke an die Jungs von fluegel.tv, die diese Übertragung erst möglich gemacht haben!

    Danke an Freeman, der uns seit Jahren informiert, aufklärt und uns die Augen öffnet!

    Danke an alle, die aktiv an der Gestaltung unserer Zukunft mitarbeiten! Habt keine Angst, wir, die 'Verschwörungstheoretiker', 'Spinner', 'Paranoiker' und 'Pessimisten' sind inzwischen ganz, ganz viele! Bringen wir dieses menschenverachtende und nur auf Profit ausgelegte System endlich zu Fall!

  1. m. sagt:

    Sinngemäß:
    ""Nur zu feige zuzugeben, das der Kapitalismus, wie der Sozialismus am Ende ist."
    Gut möglich das wir hier mit Stuttgart 21 jetzt sowas wie den Anfang der Entwicklung für das was danach kommt, erleben."

    Priol und Schramm, you make my day.
    Merci..

  1. gerina sagt:

    Ich find´s außerordentlich beachtlich und großartig, wie die Stuttgarter durchhalten !! Daran können wir uns alle eine Scheibe abschneiden.
    Vor allem freut mich, dass sie so viel prominente Unterstützung haben ! Ja, Georg Schramm ist genial. Einer der wenigen Prominenten, die wissen, wer die Strippenzieher sind und ihr Wissen auf unnachahmliche Weise unter die Menschen bringen. Deshalb wurde er auch m.E. aus der "Neues aus der Anstalt" entfernt. Leider konnte ich ihn heute Abend nicht hören, da ich mit meinen Freunden auf unserer montagtäglichen Mahnwache war und Flugblätter verteilte, auch Informationen über Stuttgart21. Die Resonanz war überwiegend positiv. Das ist der Erfolg unserer stetigen Arbeit, die jetzt fast drei Jahre andauert. Und ich bin dankbar und froh, dass ich Mitstreiter gefunden habe, mit denen ich so etwas machen kann.
    Auch besuche ich regelmäßig die Klagemauer am Kölner Dom. Auch hier wird eine großartige Aufklärungsarbeit geleistet von drei mutigen Menschen.(siehe: www.palästina-portal.eu)

  1. Vidoe auf youtube schon wenn auch sehr laut(:-)zu sehen!Irre wie das Schramm rüberbringt!Sensationell offen...
    Stuttgart21, Schramm, Montagsdemo eingeben...jedenfalls ist der Auftritt von Schramm zu sehen.
    www.fluegel.tv folgt noch mit Veröffentlichung nach!Das wird eine Welle nach sich ziehn.Mann-oh-Mann.
    Danke an ASR/freeman

  1. tonycat sagt:

    Super so geht es weiter so muß gesprochen werden, nächstes mal bitte auch Gernot Hassknecht (Hans-Joachim Feist) einladen. Er ist der Mann für prägnante kurze Beschimpfungen, einfach köstlich und wahr und das im ZDF. http://www.youtube.com/watch?v=RyoQ0DlupNY

  1. Daniel sagt:

    hier bei youtube zu finden:

    http://www.youtube.com/watch?v=4jBFlEcQWLk

  1. Neutrino sagt:

    hier die Aufnahme von fluegel.tv:
    http://www.ustream.tv/recorded/10418685

  1. Einfach nur sau geil Herr Schramm, und sie haben wieder nur einmal komplett Recht! Illner, Will...Klofrauen. ich piss mir in die Hose :-))) ich frage mich nun nicht mehr, warum Schramm aus der Anstalt verschwunden ist oder gagangen wurde.

    Eine Rede zur Nation war das, und endlich mal eine, die JEDER verstehen konnte und müsste!

  1. Eines verstehe ich überhaupt nicht - es mag ja sein, dass Schramm und Priol Kabarettisten sind, deren Botschaften sind überhaupt nicht witzig, sondern voller Ernst. Bei Schramms gestrige Rede konnte ich nicht mal ansatzweise schmunzeln. Wie kann man darüber lachen? Oder vertragen die Deutschen die ganzen Grausamkeiten und Unverschämtheiten nur mit einer gewaltigen Portion 'Humor'? Nicht, dass ihnen eines Tages die ganzen Gelächter im Halse stecken bleiben; ich habe den Eindruck, dass viele den Ernst der Lage völlig verkennen.

  1. @pandorsas Büchse:
    Die Lage ist so ernst, das man sie nur noch mit Humor und ZORN(wie Schramm sagte) ertragen kann!
    Es geht darum klar und deutlich auszusprechen was Sache ist-NUR DARUM GEHT ES ERSTMAL!Leute, die sich mit dem ernst der Lage befassen müssen auch mal wieder lachen können,ewas eben nicht heisst, das sie nix verstehn! OK?
    Leider widersprichst Du Dir selber in deiner ersten Antwort....

  1. MU85 sagt:

    Hallo,

    dazu muss man aber sagen, dass es in Deutschland unter den Kabarettisten sehr viele gibt, die man im Allgemeinen wohl eher als "Comedians" bezeichnen sollte. Die Wahrheit ist generell nämlich immer "unlustig". Das wiederum kann man aber besonders gut bei den Auftritten (oder konnte man) von Georg Schramm feststellen. Anhand der Gesichter vieler Zuhörer, die plötzlich entsetzt, ja fast schon aufgeschreckt mit zur Stirn gezogenen Augen auf ihren Stühlen sitzen und ersteinmal einen Moment brauchen um die Situation zu verarbeiten.
    Persönlich bin ich der Meinung sogar eine gewisse Erleicherung vieler Zuschauer festgestellt zu haben sobald ein eher "lustiger Comedian" das Programm in leichter verdaubarer Manier fortsezte.

    Aber natürlich stimmt es auch, dass vieles was in dieser Welt geschieht ohne ein Quentchen Humor fast nicht auszuhalten ist. Leider ist es auch wahr, dass viele die wahren Ausmaße (insofern sie mir bekannt sind ;) ) in keiner Weise abzuschätzen wissen. Das kann und wird hoffentlich noch kommen.

    Ansonsten war es schön den Herr Schramm wiedereinmal zu sehen und wie man ihm ja schon immer angemerkt hat, stört auch er sich des öfteren etwas an den Reaktionen seines Publikums und würde sich sicherlich Hier und Da wünschen, dass sie einfach mal nur zuhören.


    MfG

    Martin

  1. Nachdenker sagt:

    Welcher Mut von diesen 2 – Deutschlands bekanntesten – Kabarettisten, so offen öffentlich Klartext zu sprechen.

    Und Danke an Freeman und den Leuten, die das organisiert haben und es veröffentlichen.

    Es spornt mich selbst an, mutig zu sein.

    Gestern war ich mutig und habe an der Montagsdemo in Leipzig teilgenommen.
    Wir waren 35 – 40 Leute. - Na und! Wir werden schon sehen, wie es sich entwickelt.
    Wichtig ist, dass ich meinem Zorn Luft mache!

    Wenn hier Leipziger sind, die hier die Kommentare lesen, rufe ich Euch auf, nicht länger zu Hause zu bleiben am warmen Ofen, sondern dem Ruf von damals zu folgen:
    Schließt Euch an! Wir sind das Volk! Wir treffen uns jeden Montag kurz vor 18 Uhr an der Nicolaikirche.
    In Erinnerungen von damals zu leben ist das Eine, sich aktuell für seine Grundrechte einzusetzen ist aber das Andere und Wesentlichere!

    Und noch eins!
    Ich war am Sonntag zur Lachmesse beim Programm des Dresdener Kabarettisten und Schauspieler Uwe Steimle. Dieser nimmt auch kein Blatt mehr vor den Mund und benennt die Dinge klar und deutlich. Er hat auch voll den Durchblick, das spürt man.

  1. rodagon sagt:

    @ Pandoras Buechse

    Sie lachen, weil sich ein Knoten löst, weil Schramm auszusprechen wagt, was ihnen schon lange auf der Zunge liegt. Dies ist uns in Deutschland, hauptschuldig transportiert durch den Mainstream, geschickt abtrainiert worden. Es ist ein spontanes und zustimmendes Johlen, welches Rednern, die k e i n e Karabettisten sind, in den letzten 25 Jahren n i c h t entgegengebracht werden durfte und immer noch nicht darf.

  1. Ghost sagt:

    Erstmal vielen Dank an Freeman für seine wichtige Arbeit.

    Dazu noch ein Bericht von der Sendung Frontal des ZDF.

    Milliardengrab Stuttgart 21 (Frontal 21 vom 02.03.2010)

    http://www.youtube.com/watch?v=PJritWnnCVM&p=497FD51A9575C0AB&playnext=1&index=67

    Achtet z.B. auf die aggressive und polemische Antwort von Rüdiger Grube gegen eine sehr berechtigte Frage des Journalisten. *ab 3:25*
    Dieser Vorstandsvorsitzender der Deutschen Bahn sieht sich absolut im Recht, weis alles besser und interessiert sich einen Dreck für Gegenstimmen.
    Ein passendes Aushängeschild für die DB. Schon viel zu oft und immer wieder wurden Kinder einfach aus dem Zug geschmissen, weil sie ihr Geld oder Fahrkarte daheim vergessen hatten. Sei es Tag oder Nacht. Ob es friert oder nicht, ist denen völlig egal.
    Mit S21 zeigen die Lobbyisten und die Bundesregierung wieder mal auf wesen Seite sie sind.
    Bürger und Bürgerinnen, es wird höchste Zeit endlich aufzuwachen!

  1. Naci sagt:

    Die 2 sind wirklich der Hammer, ich glaube es gibt keine Sendung die ich von den beiden nicht gesehen hätte. Hagen Rether mag ich vielleicht noch ein wenig lieber.
    Ich bin froh das sie die ernsten/traurigen Themen wenn auch auf lustiger Art hinaus posaunen dürfen/können.
    Sonst gibts doch leider niemand der sich das traut.
    Wäre mir natürlich 1000 mal lieber wenn es ein Politiker tun würde aber das würde so deutlich nie geschehen, dafür haben die kein Rückrat, kein Charakter, keine Ei...in der Hose!

  1. Lothar sagt:

    Ich habe gestern mit einem Polizisten gesprochen, mit dem wir schon seit Jahren gut befreundet sind. Er erzählte mir, dass er auf einer polizeilichen Fortbildung war. Ich sprach ihn auf Stuttgart 21 und die Vorfälle an. Er meinte, da ist etwas schief gelaufen, doch die Leute sind selbst schuld. Sie wurden 3x per Lautsprecher aufgefordert und wer dann nicht verschwindet, muss mit Konsequenzen rechnen. Des Weiteren findet er es eine Schweinerei, dass die Stuttgarter ihre Kinder für die Demo instrumentalisiert hätten. Weiter wurde den Polizisten auf der Fortbildung klar gemacht und per Videobeweis belegt, dass die Aggression von den Demonstranten ausgegangen sei, da Gegenstände geworfen wurden und einer der Kollegen mit einem Pfefferspray attackiert wurde. Ich versuchte seine Sichtweise zu korrigieren, indem ich ihm die Fakten darreichte wie ich es aus alternativen Quellen weiß. Lange Rede, kurzer Sinn: die "werten Herren" in grün werden auf sog. Fortbildungen buchstäblich Gehirn gewaschen und manipuliert. Traurig diese Feststellung, aber nicht verwunderlich. Bitter, da diese Beamten nicht einmal den geringsten Antrieb besitzen, hinter die Fassaden zu blicken, die ihnen der Dienst-HERR präsentiert. Noch etwas: den Polizisten wurde außerdem zu Bedenken gegeben, dass die Menschen bzw. Demonstranten gegen ein bereits vor 20 Jahren genehmigtes Projekt zu Felde ziehen. So werden die willfährigen Prügler in grün belogen. Zu den Ansprachen von Priol und Schramm: warum gründen die beiden nicht eine Partei der Wahrheit und Klarheit?

  1. Capari sagt:

    @IrlandsCall Wir sollten zornig werden, nicht wütend. Wirklich sehr zornig. Denn im wütenden Zustand wird ein Enzym freigesetzt, welches den IQ kurzzeitig senkt, darum heißt es auch "blinde Wut".

    Georg Schramm hält ja fleißig Reden über den Unterschied von Wut und Zorn.

    Gruß

  1. pacino sagt:

    An Frau Merkel und alle anderen Ministerinnen und Minister,

    schaut Euch doch mal den Protest der Bürger an, wir sind das Volk und wir entscheiden über uns selbst und nicht Ihr über Euch. Ihr habt nicht die Macht, denn die Macht geht vom Volke aus, Schluss, Aus und Basta. Sie verkaufen Ihr Volk und wenden keinen Schaden von ihm ab! Lassen Sie endlich das Volk entscheiden und nicht die Medien! Oder teilen Sie uns doch mal ganz genau mit auf welchen Tatsachen Sie Ihre Entscheidungen treffen, so dass wir das alles nachvollziehen können. Sie sind doch nur an die kurze Leine gebunden und wie alle anderen Politiker sofort austauschbar! Treffen Sie endlich Pro-Bürger Entscheidungen und Sie werden sehen wie schnell man an Eurem Ast sägt, aber besser Märtyrer als abends nicht mehr in den Spiegel schauen zu können.
    Würden Sie sich doch auch mal den Schramm und Priol verabreichen, das hilft vielleicht bei Euren Entscheidungen!
    Die Deutschen die Euch jetzt noch zujubeln und die Einheitspartei SPDCDULINKEGRÜNEFDPetc. wählen haben nur noch nicht die Informationenn die sie brauchen um Euch allen den Garaus zu machen und von der Bildfläche, ich denke unter die 5%-Hürde zu fallen oder glaubt Ihr wirklich dass die Wahrheit anders ausgeht?
    Also entweder Ihr besinnt Euch jetzt endlich oder die Sache wird für Euch nicht gut ausgehen, wenn Ihr versteht was ich meine! Dabei werden Ihnen die anderen Länder nicht behilflich sein, schauen Sie nur wie es Honecker erging, das ist Ihr Weg wenn Sie weiter gegen Ihr Volk regieren, wir wollen wieder echte Demokratie, wir wollen endlich Volksabstimmungen!
    Schauen Sie sich den Zustand in unserem Lande ruhig mal an unter.
    www.steuerboykott.org
    was, Ihr wollt wissen was der erste Schritt ist dem System sein“Blut“ zu entziehen, Geld von der Bank abheben!!! Und zwar am 07. Dezember 2010!! Damit sie wissen wer die Hosen anhat im Staat, also bitte mitmachen!! Besser ein Ende ohne Schrecken als ein Schrecken ohne Ende! Es muß endlich Schluß sein das Volk mit offener Wunde (Banken Ihr Kadeter) ausbluten zu lassen.
    Ein besorgter Bürger der BRD

  1. gerina sagt:

    @nachdenker, ich wünsche Euch viel Erfolg auf Eurer Montagsdemo in Leipzig...und dass Ihr mehr werdet.
    Wer weiß, wenn es die Westdeutschen nicht schaffen, eine dauerhafte, durchschlagende gemeinsame große Volksbewegung zu initiieren, weil wir einfach nicht gelernt haben uns zusammen zu tun und gemeinsam an einem Strang zu ziehen, vielleicht geht in ferner Zukunft eine Volksbewegung vom Ostdeutschland aus. Ihr habt´s ja schon bewiesen, dass es funktioniert.

  1. El. sagt:

    Wie verkommen ist das System ?!

    dass die Narren halten die Reden der Volkstribune und die s.g. Volksvertreter die Reden der Narren.

    Mit jede abgegebene Stimme in den Narrenwahlen, ob zum Bundestag, Landtag oder zur anderen Sammelsurium ist, bestätigen wir das System und der Anspruch dieser Kriminellen in unserem Namen die Schulden zu machen.

    Freeman schreibt freundlich über Sarkozy: "Sarkozy will die französische Bevölkerung ausplündern, um den internationalen Finanzverbrechern zu gefallen", Sarko wie Angela ist der Agent der Finanz-Weltgemeinschaft, ihr kleine Angestellte, eine Marionette, er hat nichts zu gefallen, nur ausführen die Befehle, beide Sarko und Angela wurden davor geprüft, die Merkel musste sich z.B. bei den Bilderberger vorstellen, bevor sie die Erlaubnis gewählt zu werden bekam.

    Bald sind die Narrenwahlen in BW, und welcher Narr sollen wir diesmal wählen, den Özdemir ?! Und wo ist der Unterschied zu Mappus ?

    Ich wiederhole mich: die s.g. politischen Parteien vertreten niemand, nach dem GG sollen sie nur die öffentliche Meinung steuern, GG Art. 21 Abs. 1.

    Die s.g. politischen Parteien sind die einzige kriminelle Organisationen, die wegen der Bildung einer kriminellen Vereinigung nach dem StGB nicht verfolgt werden dürfen, StGB Art.129 Abs. 2 Pkt. 1 .

    Signed El.

  1. worscht sagt:

    Das Video vom Schramm ist schon wieder gelöscht? Da war YT aber schnell. Welche Terms of Service wurden denn da "violated"? Weiß das jemand? Ein Service gegenüber der Politik evtl.? Bestimmt weil er sich über die Konservativen ausgelassen hat.

  1. Oller sagt:

    @El. "Die s.g. politischen Parteien sind die einzige kriminelle Organisationen, die wegen der Bildung einer kriminellen Vereinigung nach dem StGB nicht verfolgt werden dürfen, StGB Art.129 Abs. 2 Pkt. 1 ."

    Ein wahrlich äußerst interessanter Aspekt, stellt er doch ein Eingeständnis dar. Denn normalerweise würde ja niemand denken, daß Parteien kriminelle Vereinigungen seien, der Zweck die Begehung von Straftaten ist. Wozu also diese Einschränkung, wenn Parteien eigentlich sowieso nicht kriminell sein sollen?

    Sollte das System einmal beseitigt sein, gelten deren Gesetze allerdings ohnehin nicht mehr. Oder glauben die wirklich, daß diese Berücksichtigung finden, wenn dereinst über deren Verbrechen gerichtet werden sollte?