Nachrichten

Polizeipräsidium - Verhalten eines Beamten wird geprüft

Freitag, 8. Oktober 2010 , von Freeman um 15:32

Das Polizeipräsidium Stuttgart hat folgende Pressemeldung veröffentlicht:

Stuttgart 21 - Verhalten eines Polizeibeamten wird geprüft

Stuttgart: Im Internet und in anderen Medien sind im Zusammenhang mit dem Geschehen im Schlossgarten am Donnerstag vergangener Woche (30.9.2010) Videobilder eines Polizeibeamten veröffentlicht, dessen Verhalten sich schon aufgrund dieser Bilddarstellung in dieser konkreten Situation als mutmaßlich unangemessen darstellt.

Das Einschreiten dieses Beamten der Bereitschaftspolizei wird intern und von den Ermittlungsbehörden geprüft. Es besteht der Anfangsverdacht der Körperverletzung im Amt. Der Beamte wird bis zur endgültigen Klärung interne Aufgaben wahrnehmen. Im übrigen wird allen Beschwerden und Anzeigen nachgegangen.

Na ja, jetzt geben sie wenigstens zu, ein Beamter hat sich falsch verhalten. Nur einer?

insgesamt 13 Kommentare:

  1. "mutmaßlich unangemessen" haha!

    Der wird doch auch wieder nur wegbefördert, aber imerhin passiert (nach 8 tagen) etwas...

  1. xabar sagt:

    Das ist das uralte Spielchen: Um dem Protest den Wind aus den Segeln zu nehmen, ernennt man jetzt Heiner Geißler, der der gleichen Partei angehört wie Drauf-Hau-Mappus, zum Schlichter. (Absicht: die Bewegung zu spalten und zu desorientieren, sie zum Stillhalten zu veranlassen.)
    Nummer eins.

    Nummer zwei:

    Man tut so, als wenn man einem bestimmten Fehlverhalten einzelner nachginge. Vielleicht tut man es sogar, aber man tut es nur, um öffentlich zur Schau zu stellen und zu beweisen, wie 'rechtsstaatlich' man ist und um die Hauptverantwortlichen aus der Schusslinie zu nehmen. Und man ist ja gewaltig unter Druck geraten.

    Natürlich gibt es eine Verantwortlichkeit jedes einzelnen Polizisten, wie es eine Verantwortlichkeit eines jeden einzelnen Menschen gibt, was sein Verhalten gegenüber seinen Mitmenschen angeht. Wo kommen wir hin, wenn wir alles entschuldigen? Der Mensch hat ein bestimmtes Maß an Willens- und Entscheidungsfreiheit, sonst wäre er ein Tier und kein Mensch.

    Aber das darf nicht dazu führen, die Schreibtischtäter, die Hauptverantwortlichen, aus der Schusslinie zu nehmen. Ihre Verantwortlichkeit wiegt ungleich schwerer, weil sie Macht besitzen, die sie missbrauchen. Wer Macht hat wie ein Polizeipräsident oder ein Innenminister, hat eine umso größere Verantwortung gegenüber seinen Mitmenschen.

    Aber wie ist das mit der Macht?

    "Macht korrumpiert - absolute Macht korrumpiert absolut".

    Und wie korrumpiert die 'demokratische' Macht bei uns inzwischen ist!

  1. Lars sagt:

    Das ist ja lächerlich. Nicht nur ein Beamter, sondern ziemlich viele haben sich daneben benommen. Aber diese Einsicht ist zumindest schon mal ein erster Schritt. So viel Videomaterial, wie derzeit im Internet zum schwarzen Donnerstag kursiert, kann man auch schlecht ignorieren.

    Bin mal gespannt, was da rauskommt...

  1. soopaflyguy sagt:

    blablabla, beamter hin beamter her... das ist doch alles nur kleingeld. meiner meinung nach sollte es hier nicht um falsches verhalten der beamten gehen sondern um das, das aus nem völlig falschem grund dieses verhalten entsteht.

    ich mein da bekommen jetzt vlt. ein paar ihren fett ab aber die grossen sitzen immer noch in der regierung und das sollte nach S21 garnichtmehr der fall sein.

  1. loloriz0r sagt:

    Das Verfahren wird zwar garantiert eingestellt, aber immerhin tun sie überhaupt was.

    Ich hoff, Meister Propper kriegt jedenfalls noch seine Packung.. von wem auch immer..

  1. ErikDraven sagt:

    Das wird doch nicht etwa die eine Prügel-Glatze sein ?

  1. gerina sagt:

    Ich find´s total gut, wie hier einige Kommentatoren, wie z.B. xabar die Strategie der BaWü Landesregierung durchschauen.
    Auch ich stehe dem "Engagement" des Schlichters Geißler ziemlich skeptisch gegenüber. Sein heutiges Zurückrudern nährt mein Misstrauen noch mehr.
    Ich verstehe auch nicht, was denn überhaupt geschlichtet werden
    soll ?? Es gibt keine andere Alternative, als den Bau des neuen Hauptbahnhofs zu stoppen. Ohne Wenn und Aber !
    Es kann keinen halben unterirdischen Bahnhof o.ä. geben. So lange der Bürgerwille seitens der Landesregierung skrupellos übergangen und wie am "schwarzen Donnerstag" sogar mit massiver Gewalt unterdrückt wird, ist unser Protest auf der Straße notwendig.
    Ich freue mich schon auf meinen Besuch morgen in Stuttgart und würde auch gerne hierbei erfahren wollen, wie es mit der Unterschriftenaktion bzgl. der Absetzung der CDU-Landesregierung aussieht. Denn sie sind die Hauptverantwortlichen für das ganze Desaster und sie müssen hierfür die Konsequenzen tragen.

    Bei Albrecht Müller übrigens http://www.nachdenkseiten.de/
    ?p=6972 vom 6. Oktober
    finden sich einige lesenswerte
    "Anregungen zur Strategie der Auseinandersetzung mit den Befürwortern von Stuttgart 21"

  1. Achtung! Die Grünen werden von den Privaten und den Staatsmedien - gleichgeschaltet - als alternative Kraft zu den Konservativen aufgebaut. Das Panoptikum der Opportunistenpartei SPD ist selbst für den Dümmsten keine Option. Der Bilderberger Özdemir wettert nun auf dem Trittbrett aller Kanäle. Natürlich waren die Grünen gegen Stuttgart 21. Aber die ARD lügt unverfroren, nur die Grünen hätten sich gegen das Projekt Stuttgart 21 ausgesprochen. Dass das auch die Linke tat, wird glatt unterschlagen. Man erzähle uns nicht, das sei ein Versehen. Das ist pure Absicht. Über die Aktivitäten der Linken wird nur berichtet, wenn der Parteivorsitzende eine alten Porsche fährt oder Gysi mal die eigene Partei anpflaumt. Das hat ist Propaganda. Ich weise darauf hin, dass immer, wenn die konservativen Eliten ungelitten waren, die Grünen als Alternative ins Blickfeld geschoben und die Linken diffamiert, verschwiegen, vernebelt wurden. Unter der angeblichen Alternative Grün wurden verfassungsfeindliche Kriege in Jugoslawien und in Afghanistan geführt. Die Ignoranz der Linken durch die Medien hat einen unguten Grund. Sie bieten, unabhängig und als einzige Partei ohne Spenden aus der Wirtschaft, tatsächliche gesellschaftliche Alternativen an. Sie ist als einzige konsequent gegen Hartz IV und Krieg! Jetzt wo die ARD die Allgemeine Wut des Volkes nicht mehr verschweigen kann und sich in Deutschland Leipziger Verhältnisse ankündigen, werden die Grünen als bürgerliche Feuerwehr installiert. Die hohen Umfragewerte bestätigen, die Rechnung der Konservativen geht auf. Leute, jetzt wo Ihr wach seit, lasst Euch nach dem Pfefferspray nicht mit grünem Sand die Augen wieder zukleistern. Wo ist der Runde Tisch, der die Diktatur der Nachfolger des Nazirichters Filbinger beendet?

  1. Bäumchen sagt:

    Ist eigentlich schon die Rede von der deutschen Bundestagsabgeordneten Karin Maag (CDU) bekannt die den nun erblindeten 66-jährigen Demonstranten Dietrich Wagner von Stuttgart21 auch noch kritisiert ? Ich kanns nicht glauben !

    www.youtube.com/watch?v=nSHRBqvtAQo

    @ Hartmut Beyerl

    In der Tat hat Özdemir von den Grünen derzeit seinen großen Auftritt. Bei der Sendung "Hart aber Fair" wurden ihm die meiste Redezeit zugeteilt in der er sich und eine Partei gekonnt präsentierte.
    Laut aktuellen Umfragewerten auf tagesschau.de bekämen die Grünen derzeit auch hohe Wählerstimmen.
    Wie ist die Werbung der Medien für die Grünen zu erklären ?

  1. Haniel sagt:

    "Die Polizei, Dein Freund und Helfer", beinhaltet einen Schreibfehler: Es muß heißen "unser Freund und Helfer."

    Richtig aufbauend finde ich den Plakatspruch:"Ihr werdet uns, das Volk, nicht los, wir euch aber schon!"

    Versetzen wir uns doch in die Lage der Hintermänner und gehen wir in die Energie von sagen wir Mappus: Da kommt doch ein sehr ungutes Gefühl im Magen auf, wenn meine Aktion so ausgeht und das alles sogar in unserem staatseigenen TV gezeigt wird. Ich sitze dabei im abstürzenden Flugzeug, der Absturz ist todsicher, aber die Zeit bis dahin vergeht unglaublich langsam.

    Wir aber sehen das Licht vor uns und freuen uns auf die Zukunft. Wo möchtet Ihr stehen? Als Ministerpräsident oder als aufrechter Mensch , voll ausgestattet mit Hirn, Herz und Rückgrat?

  1. xabar sagt:

    Geißler ist ein ausgekochter Taktiker, dem man auf keinen Fall auf den Leim gehen darf. Nur der endgültige Baustopp - kein halber oder viertel Baustopp - kommt in Frage. Gerina hat hier absolut recht!

    Bis das erreicht ist, muss man weitermachen. Und gerade jetzt, wo sie schon unter dem öffentlichen Druck anfangen zu manövrieren, (was ein Riesenerfolg der Bewegung ist!) muss man den Druck sogar noch erhöhen.

    Zu den Trittbrettfahrern:

    Cem Özdemir ist eine solcher. Er musste 2002 als Sprecher der Bündnis 90/Grünen-Fraktion des Bundestages zurücktreten, als herauskam, dass er Bonusmeilen für private Flüge genutzt und von dem PR-Berater Hunzinger ein günstiges Privatdarlehn erhalten hatte. Dann ging er erst man ins Europaparlament, um Gras über die Affäre wachsen zu lassen. 2008 tauchte er bei dem Bilderberg-Treffen auf. Jetzt ist er wieder voll im Geschäft.

    Ein Mann will nach oben.

    Dieser Mann soll gezielt aufgebaut werden als eine Art Fischer-Pendant, als ein Werkzeug der Neoliberalen, der dann eventuell 2013 mit der SPD in Berlin ins Ehebett steigt. Die Bilderberger wissen, wie das geht. Sie haben fast alle führenden Politiker der Bundesrepublik in ihre Ämter gehievt.

    Auch die Linkspartei hat in der Praxis bewiesen, z. B. in der Berliner Koalition mit der SPD, dass sie kein Rückrat besitzt und hat sich an Privatisierungsprogrammen und am Abbau des sozialen Wohnungsbaus beteiligt. Die Partei duldet BAK-Shalom, die Israel-Lobby und Leute wie Petra Pau, die öffentlich gegen die 'Mavi Marmara' aufgetreten sind, in ihren Reihen.
    Der Arbeitskreis 'Demokratische Sozialisten' wird geduldet, der für den Bundeswehreinsatz in Aghanistan ist.

    Die Bewegung darf sich nicht von den etablierten Parteien, auch nicht von Gysis vereinnahmen lassen. Sie muss ihre Unabhängigkeit wie einen Augapfel hüten!

  1. joeysusi sagt:

    So wegen Gewalt hatte ich eine Anzeige gegen PP Stuttgart geschaltet.

    heute kam die antwort

    Verfahren gegen: Verantwortliche PP Stuttgart u.a.
    Tatvorwurf: Körperverletzung im Amt
    Tatzeit: 1.10.2010

    Sehr geehrter Herr Wullinger,

    das vorgenannte Verfahren ist hier eingegangen am 4.10.2010 und wird unter dem Aktenzeichen 1 Js 92161/10
    geführt.

    usw
    amtsinspektor Spengler

    bin mal gespannt was da noch wird

    wegen der Brutalität gegen Bürger bei der Demo 21

    euer Joachim

  1. tonycat sagt:

    Die Grünen sind mir auch sehr suspekt ("gekauft"), Fischer bei Südstream, Rezzo Schlauch (EnbW), sogar (ex?) Grüne in Pharmaunternehmen! und die Linken die ehrlisten im Bundestag, aber deren Lösungsmodell würde mal ein Update gebrauchen, nicht noch höhere Steuern, sondern Steuergerechtigkeit, nicht mehr Verstaatlichung, sondern mehr "Vermenschlichung", erst der Mensch, dann die Wirtschaft, weniger Staat, aber keine Elendsverwaltung.
    Ich habe hier im Blog das bandbreitenmodell.de gefunden.
    Schaut euch mal an:
    http://www.ddp-partei.de/einzigartig

    Das beste (Partei-) Programm bietet z.B. direkte Demokratie, (erweiterter Variante des bedigungslosen Grundeinkommens, massive Entbürokratisierung, echtes Gesundheitsprogramm, bezahlbare erneurbare Energien usw., wirksame Abschreckungsmechanismen im Finanzsystem, effektive Förderung des (kostenlosen) öffentlichen Nahverkehrs, kostenloses Studium, massive Bürgerrechte, effektives zurückdrängen der Lobbyisten. Worauf noch warten? An alle politisch interessieten, wie lange wollt ich noch bei den LEDs - Lobbyistischen Parteien Deutschlands versuchen etwas zu verändern?