Nachrichten

Französische Gewerkschaft von Polizei infiltriert

Donnerstag, 28. Oktober 2010 , von Freeman um 10:00

Hier ein entlarvendes Video welches zeigt wie die Demonstrationen der französischen Gewerkschaft CGT von der Polizei bzw. in Zivil gekleideten Beamten infiltriert ist. Sie tragen sogar rote CGT Aufkleber als Tarnung.

Die als Gewerkschaftler verkleideten Polizisten sperren Demonstranten in der Eingangshalle eines Hauses in Lyon ein. Als die aufgebrachte Menge die Täuschung merkt und die Freilassung der Kollegen verlangt, muss eine Truppe Bereitschaftspolizei sie schützen und ihre Flucht decken.

Der Polizeichef von Lyon, Albert Doutre, gibt es nicht zu und redet von Lügengeschichten, obwohl die Beweise so eindeutig sind. Die als CGT-Gewerkschaftler getarnten Polizeibeamten haben sogar Schlagstöcke dabei, die sie unter der Jacke verstecken.

insgesamt 22 Kommentare:

  1. frohnatur sagt:

    Die Konzerne und Banken haben die Völker im Würgegriff. Alles haben sie unter ihrer Kontrolle: das Benzin,die Kaufhallen, die Bahnen, die Flughäfen, die Medizin, das Militär, die Justiz, das Trinkwasser, die Müllabfuhr, das Internet, Television, Telefonverkehr, Medien usw..

    Jeder Streik aus der unterdrückten Bevölkerung kann mit allen den oben genannten Mitteln zerschlagen werden, da die Bevölkerung sich gegenseitig bekämpfen wird, wenn man den Müll nicht abfährt, das Trinkwasser abgedreht, das Telefonnetz abschaltet, die Energieversorgung abschaltet, die Kaufhallen geschlossen werden – alles aus Sicherheitsgründen, Notstand, Terrorismus und wie die geschaffenen Angstgespenster alle heißen mögen.

    Da gibt jeder in der Herde auf und wird wieder nach Hause trotten. Die ermittelten Rädelsführer werden getötet und so wird es bald niemanden mehr geben, der überhaupt etwas unternehmen könnte. Es sei denn, dass Volk übernimmt alle die oben genannten Machtzentralen. Wenn das nicht passiert, wird die Mehrheit der Menschheit einen langen qualvollen Tod erleben: gefangen bis zum letzten Tag und die Beherrscher und ihre Henkersknechte werden Narrenfreiheit genießen. Sie werden jeden töten können, ohne jemals zur Verantwortung gezogen werden. Eine scheußliche Zukunft für die Blinden am Abgrund.

    Nach den Voraussagen der Bibel werden die Menschen in der Welt von Heuchlern, Lügnern, Betrügern und Mördern irre geführt. Die ausgebeuteten Arbeitssklaven in der westlichen Welt werden mittels Elektronik und Vernichtungsgesetzen am Boden gehalten. Jede Erhebung wird brutal zerschlagen. Ganz Europa gleicht einem einzigen großen Gefängnis. Parallel zu diesen, in der Welt noch nie da gewesenen Menschenversklavungen werden die gesamten Religionen zu einer einzigen Götzenreligion zusammengeführt und die Menschen zu diesem einen, gottlosen Götzen-glaube per Gesetz gezwungen.
    Weiterhin wird durch die militärische Unterdrückung aller Völker der Glaube aufgerichtet, durch diese Zustände sei der Friede auf sicher. Mit Hilfe der Technik werden den versklavten Menschenmassen jeden Tag Simulationen der Macht und der Größe der Herrscherdämonen vorgespielt, denen viele verfallen werden. Im tiefsten, so geschaffenen Schlafzustand eines „Friedens durch brutale Gewalt gegen alles, was sich der Macht nicht beugt“, wird in einer Nacht, für die Gottlosen völlig überraschend der Krieg ausbrechen und ¾ aller Menschen vernichten. Das ist die wahre Zukunft der Eliten, ihrer Knechte und ihrer verführten und blinden Bevölkerung. Wer Augen hat zu sehen, der sieht: die westliche Welt ist ein
    einzige, faulige Eiterblase, die ihren Schmutz in „Film, Tanz, Sport und Musik“ stündlich über ihre dummgelebten Sklaven ausschüttet. Wer sich nicht abwendet, wird in diesem Schmutz vor allem „geistig“ umkommen. Körperlich werden die meisten ohnehin zugrunde gehen.

  1. @frohnatur

    Dein Nickname ist ein Widerspruch zu dem, was Du schreibst! Vergiss nicht, dass es nicht die 'Elite' ist, die Dich mit Trinkwasser, Energie und Sonstiges versorgt. Auch in diesen Unternehmen arbeiten Menschen wie Du und ich, die im Falle eines Falles ganz anders, entgegen Deiner morbiden Beschreibung, reagieren werden.

    Sicher müssen wir aufpassen, denn wer den Ausgang der Französischen Revolution kennt, weiß, dass damals andere Psychopathen an die Macht kamen und alle, die sich gegen diese Psychopathen zur Wehr gesetzt haben, umgebracht wurden, dass diese Revolution einen Bürgerkrieg hervorgerufen hat.

    Im gleichen Atemzug bringst Du auch noch die Bibel ins Spiel, die nichts Anderes ist, als ein Unterdrückungsutensil elitärer Kreise. Diese Kreise benutzen die Bibel immer noch, weil sie wissen, dass noch ganz viele Menschen dieser Bibel Vertrauen und Glauben schenken. Sie wissen auch, dass Menschen bereit sind aufzugeben, bevor sie überhaupt angefangen haben, weil das alles, was passiert, von 'Gott' gegeben sein soll und sie sich ihrem 'Schicksal' beugen müssen, weil die Bibel ihnen nichts Anderes erlaubt.

    Deiner Meinung nach müssten wir uns alle in eine Ecke verkriechen und abwarten bis wir zugrunde gerichtet werden.

    Ich habe inzwischen keine Angst mehr, nichts auf dieser Welt kann mich noch 'umpolen'. Die Wahrheit, die manchmal sehr hart und bitter sein kann, hat mich befreit, psychisch und physisch, und ich kann allen nur danken, die sich für die Wahrheit u n d Freiheit eingesetzt haben, einsetzen und einsetzen werden!

  1. Ghostwriter sagt:

    @frohnatur

    Ja sie haben alle lebenswichtigen
    Instrumente, mit samt Justiz
    Polizei und Militär in der Hand.

    Aber sie sind nur Mächtig weil
    sich das Volk teilen lässt.

    Sie brauchen zum aufrecht erhalten
    willige Handlanger aus dem Volk
    denn sie(Strippenzieher) sind nur wenige.

    Weil der Mensch ANGST hat und
    diese benutzt wird um die Handlanger zu steuern, ist es möglich,dass sich das Volk gegenseitig überwacht,denunziert
    erpresst,verhaftet,bekämpft und tötet.

    Die Strippenzieher sind nur wenige
    im Vergleich zur Masse aber durch
    Hierarchie und Trennung (Teile und Herrsche) in Verbindung mit
    Manipulation sind sie in der Lage
    wie ein Schäfer eine ganze Herde
    zu kontrollieren.

    Die Schäferhunde sind ja auch nur
    Teil der Masse.

    Die Schafe tragen ihre Stimme
    (Macht)beim Urnengang zu Grabe
    und entmächtigen sich indem sie
    ihre Macht (Stimme) abgeben.

    Sie bekommen keinerlei Garantie
    und trotzdem vertrauen sie
    ihr Leben, Wildfremden an und
    wundern sich dann wenn sie Ohnmächtig sind.

    Die Strippenzieher sind Meister
    der Psychologie und wissen wie
    der Mensch funktioniert.

    Wenn der Mensch aber seine Spiritualität benutzt, ist er
    nicht mehr kontrollierbar
    und darum wird er in Maya (Illusion)gehalten
    welches wie ein Nebel wirkt
    der ihn von der Quelle trennt.

    Durch Trennung in Egoisten
    ist der Mensch nur ein Tropfen
    im Ozean und darum schwach.

  1. bernd sagt:

    Leider befürchte ich das sich der Streik jetzt täglich mehr auflöst (gerade in Deutschlandfunk)viele sehen keinen Sinn mehr im weiterstreiken nachdem jetzt die Rentenerhöhung durch gedrückt wurde.

    Damit hätte man (leider!!)auch den Beweis, das es den Steikenden nur um die Rentengeschichte ging und nicht wie so oft beschrieben, auch um dem Ungerechtigkeit System (Bankster) ihre Macht zu zeigen.

    Gestern in Clermont-Ferrand (Auvergne/ZentralMassif) konnten wir frisches Gemüse ohne Probleme im gut gefüllten GrandFrais kaufen, auch die ca.100km Rückfahrt verlief ohne irgendwelche sichtlichen Behinderungen hier war alles ganz normal!

    Ich befürchte es wird leider wie immer sein, nach heftigen Entladungen des Angestauten wird wieder zum normalen Alltag über gegangen (LEIDER!!)

    Diesesmal können sich die Franzosen dann was von den Deutschen (Stuttgartern) abschauen!!

  1. Henny sagt:

    Liebe frohnatur,
    ihr Komentar steht im grassen Gegensatz zu ihrem Namen. Sie zeichnen ein düsteres, hoffnungsloses Bild. Dabei gehen sie vom materialistischen Weltbild aus. Der Mensch aber ist Trinität also Geist, Körper und Seele und nach dem Prinzip des hundertsten Affen ändet sich die Situation in einer Gesellschaft, ja in der ganzen Welt, wenn eine bestimmte Anzahl von Menschen in gleicher Weise denken. Es ist also falsch die Negativgedanken, so wie Sie sie vortragen, zu unterstützen und mit Energie zu füllen. Im Gegenteil ist es wichtig ein hoffnungsvolles Zukunftsszenario zu verbreiten. Sagen Sie doch wo Sie hinmöchten, was Sie für gut halten und vermeiden Sie düstere Prophezeiungen. Die Hoffnung besteht darin, dass die Menschen mit wachsendem Druck von oben langsam erwachen. Sogar in Deutschland ist das der Fall, Stuttgart 21 machts möglich. Das Erwachen bedeutet, dass der Wunsch nach einer Neugestaltung des Zusammenlebens immer stärker wird. Nicht dirigierte Arbeitssklaven sondern selbstbestimmte Mitglieder einer humanen Gesellschaft in der der Staat nur eine dienende Funktion hat, ist die Zukunft. Schauen Sie sich die Verfassung von Bolivien an, dann wissen Sie wie die Zukunft der Menschheit und ihre Organisatiosnformen auszusehen haben. Da die Deutschen bisher keine nach GG Artikel 146 garantierte Verfassung haben, brauchen wir nur die bolivianische abzuschreiben und alles ist anders und birgt die Hoffnung auf eine wunderbare Zukunft.

  1. Kama sagt:

    @frohnatur
    Alles was du geschrieben hast stimmt, bis auf zwei kleine Fehler.
    Wris sind es die das Benzin verarbeiten, die Bahnen fahren, die Flughäfen zum Laufen bringen, in Kriegen sterben usw. usf., wir haben das nur noch nicht begriffen das wir das alles selbstständig nutzen können, ohne den Befehlsgeber der uns sagt wo es langgeht, leider aber brauchen die meisten Menschen immernoch genauso jemanden und die die es nicht tun, die sind die Befehlsgeber, naja und da die Menschliche Natur zerfressen ist von Hass, Neid und Gier kann das nur zu etwas Bösem führen...
    Und der zweite Fehler ist, dass es leider schon seit Tausenden von Jahren so ist und nicht erst heute, alles was sich über die Jahrtausende hinweg geändert hat ist die Technologie, Namen werden modernisiert und meinetwegen auch die Zahlen in Bevölkerung usw.
    An sich ist die Geschichte der Menschheit ein elipptischer (?) Kreislauf, aber ich hoff es ist nicht so..

  1. Haniel sagt:

    @Pandoras Buechse
    "Ich habe inzwischen keine Angst mehr, nichts auf dieser Welt kann mich noch 'umpolen'".

    Bravo, das ist es! Soll sich die Frohnatur seinen Untergang doch ausmalen wie er (sie) will, wir machen da nicht mit, das lassen wir nicht zu! Wir bekommen das, was wir uns vorstellen. Und meine Vision ist sehr schön. Sollen die mir doch Wasser und Strom abdrehen, da kann ich nur lachen. Strom spendet die Sonne und ein Dieselaggregat, auch für die ahnungslosen Nachbarn, und im Garten läuft ein Quellwasserkanal, Strom für die Pumpe ist immer da. Und die Wälder sind voller Brennholz! Wir essen Äpfel von September bis Mai, dann kommt schon das erste Gemüse.

    Die Parole auf der Titanic "rette sich wer kann!" führt in die Katastrophe, auch mit gut gefüllter Brieftasche. Ich möchte zu denen gehören die rufen können:"Mir nach, da sind die Rettungsboote!" (nach Michael Winkler).

  1. worscht sagt:

    @frohnatur
    In den heiligen Schriften sind tatsächlich gesellschaftliche Verhaltensregeln niedergeschrieben, die uns vor der Situation heute bewahrt hätten. Die Schriften basieren ja auch auf Erfahrungen von Jahrtausenden Menschheitsgeschichte.

    Man sollte aber in dem Zuge nicht versuchen zu missionieren, denn das kann sehr schnell vom eigentlichen Problem ablenken und die Leute sogar spalten. Denn es gibt nicht nur eine Glaubensrichtung. Und jeder hält seinen Glauben für den einzig wahren.

    Ich zähle mal auf was die Welt, meiner Meinung nach, erheblich verbessern würde:
    - weg mit der heutigen Börsen-Parallelwelt.
    - weg mit der Weltbank
    - weg mit dem IWF
    - weg mit dem Schuldgeldsystem
    - weg mit den Zinsen (exponentialfunktion, sehr übel)
    - Zentralbanken in öffentliche Kontrolle

    Ob das noch machbar ist?

  1. kurt sagt:

    Noch nie waren so viele Menschen aufgeklärt wie heute. Blogs wie dieser haben wesentlich dazu beigetragen. Vielen Dank an dieser Stelle!

    Ich merke, wie immer mehr Menschen die Illusion unserer Sklavengesellschaft durchschauen und beginnen sich Gedanken zu machen, sich zu organisieren, sich zu wehren; zwar noch im Kleinen, aber immer intensiver.

    Wenn ich meine Familie und meinen Bekannten- und Freundeskreis betrachte, so kann ich schon jetzt die ersten Früchte unserer Saat bestaunen:
    War ich noch vor gut einem Jahr auf einsamen Posten mit meinen "Verschwörungstheorien", so stimmen mittlerweile immer mehr Menschen mit uns überein, zeigen sich interessiert und unterstützen uns.

    Klärt die Leute in eurer Umgebung auf und habt keine Angst vor gar nichts! Weder vor Zurückweisungen, Diskreditierungen oder Hohn, und schon gar nicht vor Drohungen!
    Wichtig ist ein eiserner Wille, Mut und Furchtlosigkeit - mit diesen Waffen in der Tasche und dem Weg des gewaltfreien Widerstandes folgend, kann uns keine Staatsmacht oder Institution des Regimes etwas anhaben!

    Die Wahrheit ist ein Naturgesetz und wird sich am Ende immer durchsetzen!

    Holt euch in schweren Stunden spirituelle Führung bei den Großen wie Mahatma Gandhi, M.L. King oder H.D. Thoreau! Lasst euch ja nicht einschüchtern!

    Jeder kleine gesetzte Funke hat eine Wirkung und wird schon bald zu dem Flächenbrand führen, vor dem sich unsere Lehnsherren und ihre Diener so fürchten ...

  1. xabar sagt:

    Man sollte nicht zu pessimistisch sein. Obwohl die französische Nationalversammlung das neue Rentengesetz heute verabschiedet hat, gehen die Demonstrationen weiter.

    Was das Vorgehen der Polizei angeht: Es sind die alten Klamotten, die sie schon im 19. Jahrhundert praktiziert haben: Das Einschleusen von Provokateuren oder 'agent provocateurs', das Anheuern von Drei-Groschenjungs, die Kriminalisierung der friedlichen Demonstranten, das Gründen von Gegenorganisationen usw. Es ist im Wesentlichen nichts Neues.

    Das Entscheidende ist, dass man die Tricks kennt, sie konsequent entlarvt und bloßstellt und dass man sich nie provozieren lässt und am friedlichen Widerstand festhält und sich von vorneherein von sog. Anarchisten distanziert, die stets von Polizeispitzeln unterwandert sind.

  1. NiceLife sagt:

    Man kann nur neidisch auf die Franzosen sein, es ist ein Widerstandsvolk das sofort auf die Barrikaden geht wenn es von der Politik verarscht wird.
    Die deutschen sind im Koma!

  1. senph sagt:

    @pandoras buechse

    die bibel ein untensil der unterdrückung?
    also ganz ehrlich entweder hast du die bibel nicht gelesen oder nicht verstanden. die bibel in meinen augen ist genau das gegenteil. denn wie sollte es der elite nützen, wenn ich mich nicht tag für tag durch dinge wie geld, sex, und all dem zeug in der fernsehwerbung ablenken lasse?
    wenn ich nicht den von ihnen geschaffenen trends hinterher laufe?
    wenn ich gegen den strom schwimme der versucht mich meiner menschlichkeit zu berauben?
    wie kann das denen die mich manipulieren wollen ein "ICH" fixiertes leben zu führen von nutzen sein?

    es mag sein das vielen die vorstellung sich Gott unterzuordnen nicht passt, weil man dann ja bestimmte regeln einhalten muss, die einem ein etwas höheres maß an moral abverlangt. das ist für die meisten sehr unbequem und in der heutigen gesellschaft einfach nicht mehr "in". selbstverwirklichung steht heute an oberster stelle.

    und dennoch nein tut mir leid. meinem verstand erschließt sich einfach nicht wie man denken könnte, wenn man versucht nach der bibel zu leben wird man unterdrückt.

    bitte verstehe mich nicht falsch ich rede von freiem glauben und nicht von der antichristlichen katholischen kirche. ja die benutzt die bibel zur unterdrückung, da gebe ich dir recht. nur darf man dafür der bibel nicht die schuld geben.

    also wenn du wirklich der meinung bist dieses buch wurde verfasst um die menschen zu versklaven und zu unterdrücken, würde mich interessieren wo du diese info her hast oder ob du selber zu diesem (für mich absolut nicht nachvollziehbaren) schluss gekommen bist.

    gruss janos

  1. cazio sagt:

    Ich werde nicht mehr zusehen wie die Eliten die Fäden in den Händen halten.
    Wir werden sie stürzen und diese Puppenspieler zur Rechenschaft ziehen. Ich weiß nicht wie lange es dauert aber ich spüre die Anspannung und dass etwas großes passieren wird.
    Wir sind das Volk, wenn wir zusammenhalten können wir uns retten.

    Einigkeit, Brüderlichkeit, Freiheit

  1. Raish sagt:

    @Haniel: "Wir essen Äpfel von September bis Mai, dann kommt schon das erste Gemüse."

    Wenn das zu eintönig im Winter wird kannst auch was von meinen Kartoffeln, Nüssen, Getreide, Wurzeln, Samen oder eingemachtem probieren.

  1. Flo sagt:

    @ Pandoras Buechse // Du siehst das einfach zu romantisch...

    ...frohnatur hat schon Recht und genau so läuft es, solange es Polizisten oder etwas in der Art gibt die mit Nahrung, Kleidung, Sicherheit, Geld usw. korrumpiert werden, sooooolange wird es auch Unterdrückung geben...

    Du hast schon Recht mit dem was Du schreibst (daß die Leute sind die alles zur Verfügung stellen) doch eben weil Du Recht hast mußt Du Deinen Gedanken auch weiterspinnen und siehe da?,....da sind Wir dann bei Menschen angelangt denen wie unter den Nazis oder sonstwo Korruption in Form von Sicherheit für Ihre Kinder, Nahrung, Gehalt, ärztliche Versorgung angetragen werden und die das auch so wollen und durchziehen...

    ...sei bitte nicht so romantisch, es gibt diese Leute,...denen gibst Geld, Waffen und eine Uniform und dann machen die alles für Dich was Du Ihnen zumutest,...die Geschichte zeigt es Uns...so einfach ist das...

    ...Wir Menschen haben Grundbedürfnisse und genau darauf sind diese so genannten Eliten, Politiker udGl. schon lange draufgekommen...

    ...ich seh das so wie frohnatur und beurteile diese Sicht sehr realistisch...

    leider,...aber sehr wahrscheinlich,...mir vollkommen wurscht,...ich scheiß auf EUROPA und werde weggehen,...is zwar nicht die super Lösung aber ich schätze mal die Beste,...sonst seh ich mich schon beim Währen gegen irgendso einen Polizisten,...das geht nicht gut aus,...also lieber weg von hier,...

    greetz

  1. SR sagt:

    Alle hier, denen WikiLeaks am Herzen liegt, sollten das mal bis zum letzten Satz lesen: http://www.wsws.org/de/2010/okt2010/nyt-o28.shtml

    Also "frohnatur", du verbreitest hier einen kleinbürgerlichen Unsinn, dass man auf die Idee kommen könnte, du bist ein Troll. Wie katastrophal muss dein Geschichtsunterricht abgelaufen sein, wenn bei dir nicht ein geschichtlicher Revolutionsablauf im Hinterstübchen hängengeblieben ist. Wie viele Anläufe haben alleine die einzelnen nationalen bürgerlichen Revolutionen gebraucht, bis sich das jetzige System durchsetzen konnte. Eine Revolution bricht dort aus, wo es anders nicht mehr so weitergeht, und da habe ich vollstes Vertrauen in unsere Herrschenden, dass sie jedes "Schlafschaf" in diese Ausweglose Lage treiben werden, wo ihnen nur noch der Aufstand oder der Suizid bleibt. („Die Kette reist immer an der schwächsten Stelle.“ – und das ist derzeit nicht das noch reiche Deutschland.)

    Ein schlauer Revolutionär hat einmal sinngemäß gesagt, dass nur da der Wechsel zu einer besseren Gesellschaft möglich ist, wo durch die Missstände dazu getrieben, der Proletarier für dieses Ziel sein Leben hergeben würde. (Ich pfeife auf dieses primitive gesellschaftliche Leben – welches selbst aufgeweckte Kinder rasch depressiv macht – schon mindestens 10 Jahre!) Also spar dir deinen fürchterlichen, von Blindheit geschlagenen Defätismus!

  1. drdre sagt:

    Dies haben wir ja auch schon in Stuttgart erlebt, dort haben sich lt. Aussage eines Polizeibeamten sog. Agent Provocateur zwischen die Demonstranten gemischt und mit Flaschen und Steinen geworfen.
    Qelle: Hamburger Abendblatt v.21.10.

    Ich denke darauf müssen sich bedauerlicherweise alle die ehrlichen Bürger einstellen die auf Demos gehen.
    So kann man dann diese kriminalisieren.

  1. trewq sagt:

    Das sind doch miese Schweine. Die "getarnte" Polizei muss sich doch klarmachen, dass es auch sie trifft. Sind die wirklich alle so blöde und lassen sich gegen das eigene Volk anheuern???? Ist Geld wirklich so wichtig, dass man seine Seele dafür verkauft???? Ich will hoffen, dass es hier in D-Land demnächst anders abgeht. Die Polizei sollte wirklich mal darüber nachdenken wen sie schützt.
    Ich kenne Polizisten denen ich dieses immer und immer wieder sage. "Lass euch nicht verarschen, ihr seid das Volk und nicht so ein Pak wie die Regierenden". Ich hoffe, dass meine Reden nicht im Sande verlaufen.

  1. Flo sagt:

    @ trewq // Ja, es kann sein daß Geld so wichtig ist!

    Aber formulier das nicht so mit der Seele, das kommt strange rüber!

    Man muß auf die Sprache sehr achten Leute!

    Nicht die Seele verkauft man, man verkauft schlicht und einfach seine körperliche Unterstützung, seine Tatkraft...

    ...und wogegen tauscht man Sie ein? Na ganz einfach gegen Sicherheit; sicherheit für Kinder die man hat weil man als Polizist sicher einen Gehalt bekommt mit dem man auf seine Familie schauen kann...es wirkt auf viele Leute einfach vernünftig Polizist zu werden da dieser Job sicher ist,...man ist sozusagen pragmatisiert...man hat Kollegen und ist unter oft Gleichaltrigen, man erlebt Demos und Einsätze wie Abenteuer aus der Jugend...die meisten jungen Polizisten sehen das was Sie tun nicht unbedingt als Politikum,...die sehen das strikt und einfach als deren Job der Ihnen wahrscheinlich sogar gut gefällt, Sie verdienen Geld, für die Kinder ist gesorgt, für die Frau auch und für die Zukunft wirkt so ein Job arg sicher...

    Jetzt mal kurz ein Seitenhieb zum Nachdenken für Euch!!!

    Es gibt zum Beispiel in Österreich eine Korruptionsstaatsanwaltschaft...
    ...wenn ich mir jetzt überlege was im PRINZIP alles so unter Korruption fällt muß ich sagen versteh ich die Logik der sich im Moment "erwachsen" nennenden Menschen nicht...

    Ein Gehalt um etwas zu tun kann auch als Korruptionsversuch angesehen werden und genau so seh ich das...würde man den ganzen Leuten die den Beruf des Polizisten oder Soldaten ausüben diese ganzen Angebote nicht machen,...würde sich niemand finden der das Alles ausführt...es gäbe keine Polizisten oder Soldaten und das mit gutem Grund!

    Welcher Mensch will dennn soetwas in Wahrheit schon machen? Ich sags Euch niemand!

    Leider hilft auch diese Erkenntnis nicht weiter,...es ist halt wie es ist nur muß man sich bewußt sein daß diese korrumpierten Menschen noch viel viel weiter gehen werden als Ihr jetzt vielleicht glaubt...das ist wie Gruppenzwang...schrecklich...

    ...Sie sind nur korrumpiert und gehören alle vor die Korruptionsstaatsanwaltschaft...

    ...leider versteht man in Europa unter Rechtsverständnis nur Gesetzesverständnis und langsam däämmert dem Bürgen daß Gesetze unnatürlich sind nicht zu Gunsten der Bürger geschaffen wurden sondern lediglich zum Nachteil aller Bürgen!

    so,...und jetzt viel Spaß Euch Allen noch!

    greetz

  1. Capari sagt:

    Um drdre's Aussage zu stützen, hier die exakte Quelle zu den Agent provocateurs in Stuttgart.

    Unbedingt lesen!
    http://stuttgart21.blog.de/2010/10/18/hamburger-polizist-gesteht-agent-provocateur-einsaetze-grossdemos-9653324/

    Anscheinend kamen die Rettungswagen der DRK sogar erst, nachdem ein vorbeifahrender Wagen das Geschehen gemeldet hat. Die Polizei hat weder Feuerwehr noch Rettungsdienste benachrichtigt!
    http://www.stuttgarter-zeitung.de/stz/page/2674276_0_9223_-vorwuerfe-gegen-die-polizei-drk-wurde-nicht-informiert.html

  1. Lux sagt:

    @Pandoras Buechse

    Du sprichst mir aus der Seele.
    Es ist zu einfach, die Welt in "Gut" und "Böse" einteilen zu wollen, ohne die Mechanismen zu kennen.
    "Die Konzerne", "die Banken", "die...".
    Das sind alles nur abstrakte Begriffe. Hinter ihnen verbergen sich Menschen.
    Und wenn man schon urteilen will, dann sollten "beide Seiten der Medaille" berücksichtigt werden.
    Ein Geldverleiher könnte beispielsweise nicht existieren, wenn es nicht denjenigen geben würde, der auf der Suche nach Geld ist und die Regeln des Systems anerkennt.
    Deiner Ausführung zur Bibel möchte ich ein Zitat hinzufügen:
    "Dass in den Kirchen gepredigt wird, macht deswegen die Blitzableiter auf ihnen nicht unnötig."
    Georg Christoph Lichtenberg

  1. pacino sagt:

    @ghostwriter
    vielen dank

    @ henny
    nein, es ist nicht trostlos, das bild aus der sicht der bibel, denn sie sagt, „wenn ihr diese dinge geschehen seht, dann erhebt eure häupter, denn eure befreiung naht“, ja, viele sehen heute dass es so nicht weitergehen kann und wünschen sich sogar ein ende herbei, mindestens ein ende dieses systems, jedoch oft mit ungewissem ausgang. Die bibel jedoch gibt hoffnung, nicht hoffnungslosigkeit! Also kopf hoch, bald wird’s besser, vorher wird hier auf der welt noch das totale chaos herrschen, „wie es seit bestehen der welt noch keines gegeben hat“ …und da müssen wir halt noch durch. Oder glaubst du dass die rettung und richtigstellung der dinge aus den menschen kommt? Vergiss es, diie probleme sind einfach zu umfangreich und unermesslich gross, dir lüge ist überall! In allen bereichen wie es frohnatur“ zu anfangs beschrieb oder?