Nachrichten

Behauptungen über Bin Laden sind Lügen

Mittwoch, 20. Oktober 2010 , von Freeman um 11:44

Vor einigen Tagen ging die Meldung mit grossen Schlagzeilen durch die weltweite Medienlandschaft, Bin Laden würde sich im Nordwesten von Pakistan aufhalten und pakistanische Zivilisten und der Geheimdienst ISI würden den „Terrorfürsten“ schützen. Alle Medien haben das gebracht. Hören die mit ihrer unverschämten Lügerei nie auf? Jeder der informiert ist weiss, immer wenn Bin Laden oder Al-Kaida in einer Meldung steht, dann ist es ein Fake, denn diese Herrschaften gibt es gar nicht, sind erfundene Hirngespinste.

Genau so könnte man eine Meldung bringen: „Der Weihnachtsmann hat sich vom Nordpol gemeldet und gesagt, sein Rentierschlitten ist voller Geschenke und er kommt bald.“ So etwas glauben nicht mal mehr Kleinkinder, aber wir werden von den Medien wie Babys behandelt und sollen die Märchen die in regelmässigen Abständen über Bin Laden gebracht werden glauben.

Als Quelle für diese Behauptung wird CNN zitiert, die wiederum einen „NATO-Vertreter“ zitieren, ohne einen Namen oder Rang zu nennen. Es werden auch keine Beweise oder Indizien vorgelegt, um diese Behauptung über seinen Aufenthaltsort zu belegen. Die meinen auch wir sind blöd, denn wenn sie den Ort wirklich wüssten, dann hätten sie ihn doch schon längst geschnappt, ist doch logisch.

Und die Leute die sich angeblich um das Wohl von Bin Laden kümmern, ihn mit Wohnung, Essen, Kleidung und Medikamenten völlig selbstlos versorgen, sind in den 9 Jahren nicht der Versuchung erlegen, ihn für ein Kopfgeld von 25 Millionen Dollar zu verraten? Lächerlich. So viel Geld kann niemand widerstehen und er wäre schon längst ausgeliefert worden.

Wieder einmal betätigen sich die sogenannten Qualitätsmedien als reine Verbreiter von Propaganda, die so durchsichtig ist, mit dem Ziel, das Phantom Bin Laden als „Bösewicht“ im Bewusstsein aufrechtzuerhalten, der schon seit 9 Jahren tot ist, um den katastrophal verlaufenden Krieg in Afghanistan und eine Ausweitung des Krieges auf Pakistan rechtfertigen zu können.

Wie glaubwürdig und seriös ist so eine Berichterstattung, die ohne Überprüfung von den Medien wie Papageien nachgeplappert und als Kröte geschluckt wird? Jeder der eine Ahnung hat weiss, Bin Laden ist schon lange tot und alle Meldungen über ihn und erst recht von ihm sind Fälschungen.

Dann zeigt die Vergangenheit an Hand der völlig einseitigen Berichterstattung dieses angeblichen Nachrichtensenders, CNN wird direkt vom Pentagram kontrolliert, gehört zur Propagandabteilung des US-Militärs, wird mit Millionen für Desinformation bezahlt und alles was über den „Krieg gegen den Terror“ von dort kommt ist Bullshit!!!

CNN ist die Abkürzung für Corrupt News Network.

Und dann zitiert der Sender als Quelle für diese Behauptung einen namenlosen NATO-Vertreter. Warum? Was hat er zu verbergen? Warum steht die NATO nicht mit einer echten Person hinter dieser Meldung. Ich sag euch warum, weil es diesen gar nicht gibt, weil die ganze Story frei erfunden und eine Lüge ist.

Ich kann auch Meldungen erfinden, ist ganz einfach, so wie diese:

Ein ranghoher Vertreter der US-Marshalls hat bestätigt, Osama Bin Laden untersteht dem Zeugenschutzprogramm und lebt mit allem Komfort mit neuer Identität in einem Haus der US-Regierung in Washington DC schon seit 9 Jahren. Diese Massnahme erfolgte auf direkten Befehl von Präsident George W. Bush, denn die Familien Bin Laden und Bush unterhalten schon seit Jahrzehnten enge Geschäftsbeziehungen in gemeinsamen Firmen.

Diese erfundene Meldung hat mehr Wahrheitsgehalt als das was uns die Medien jetzt wieder erzählen, denn die Geschäftsbeziehung gibt es wirklich und nach dem 11. September hat Bin Laden seine ganze Familie mit einem Jet aus Amerika fliegen lassen, mit ausdrücklicher Genehmigung von Bush, obwohl es ein totales Flugverbot gab. So viel zur Behauptung, Osama stecke hinter 9/11.

Und was sagt die pakistanische Regierung dazu?

Der pakistanische Botschafter in Washington, Husain Haqqani, hat die Behauptung und Unterstellung, Osama Bin Laden würde sich in Pakistan aufhalten und dort vom Geheimdienst beschützt, als völlig absurd und idiotisch bezeichnet.

Jeder der denkt, Pakistan oder irgendein anderer Staat hat ein Interesse Bin Laden zu schützen, der nur Unglück der Welt gebracht hat, raucht Zeug das er nicht rauchen sollte,“ sagt er.

Botschafter Haqqani sagte, die NATO versucht nur die Aufmerksamkeit von ihrem totalen Versagen im Krieg in Afghanistan abzulenken.

Sie sagen so etwas, damit niemand ihnen Fragen über ihre schwache Leistung in Afghanistan stellt.

Aber, wenn es wirklich eine ernsthaft Aussage wäre, dann würden sie es nicht anonym und versteckt sagen, sondern in der Öffentlichkeit.

Da hat der Botschafter recht. Warum keine offizielle Verlautbarung vor der gesamten Presse? Warum nur heimlich exklusive an CNN? Weil diese Meldung gar nicht stimmt und nur einen Zweck erfüllt, die Bevölkerung in Amerika und Europa wieder aufzuschrecken und daran zu erinnern, es gibt da einen "bösen Feind" den wird jagen müssen, aber uns immer seit 9 Jahren gerade so entwischt, deshalb führen wir Krieg in Afghanistan und auch in Pakistan und wer weiss wo noch in Zukunft.

Dann weiss doch jedes Land spätestens seit der Bush-Doktrin und den Überfall auf Afghanistan, wer Osama Bin Laden beherbergt, wird mit einem amerikanischen Bombenteppich und einer Invasion bestraft. Wer wird so lebensmüde sein und den Meistgesuchten verstecken? Aber es gibt ihn ja gar nicht, sondern nur als imaginäre Figur, wie den "bösen Mann" oder Knecht Ruprecht, mit dem Kinder erschreckt werden wenn sie nicht folgen.

Das „Versteck“ von Bin Laden wird von den USA immer in das Land gelegt, welches die US- und NATO-Truppen als nächstes bombardieren und erobern wollen. Deshalb auch jetzt diese Propaganda gegen Pakistan. Das Pentagon will unbedingt den Krieg ausweiten und einen Grund haben, die Atomraketen den Pakistanis wegnehmen zu können, damit sie offizielle nicht in die Hände der nicht existenten Al-Kaida und Osama Bin Laden fallen.

Wie ausgewogen und seriös die Medien berichten sieht man daran, die Gegendarstellung des pakistanischen Botschafters zu der Behauptung wurde natürlich nicht gebracht. Deshalb, die Lügenmedien kann man vergessen und Journalisten sind bezahlte Schreiberlinge die berichten was ihnen befohlen wird. Wie man seine Zeit noch damit verschwenden kann, die Nachrichten der Zeitungen und der TV-Sender zu konsumieren, ist mir ein völliges Rätsel.

Verwandte Artikel:
Bin Laden ist schon lange tot
Al-Kaida gibt es gar nicht

insgesamt 25 Kommentare:

  1. peace sagt:

    Dem ist wirklich nichts mehr hinzuzufügen. Über diese Meldungen habe ich mich selbst stundenlang amüsiert, ansonsten erträgt man es ja nicht

  1. Joachim sagt:

    Genau so ist es!

    Ich schreibe regelmäßig E-Mails an die Medien, wenn sie wieder mit ihren „Bin-Laden“-,
    „Al-Qaida“-, Terror- oder Kriegs-Lügenmärchen anfangen.

    Mir geht diese lächerliche und kinderleicht durchschaubare Medienlügerei schon lange auf den Sack! Ich zahle meine GEZ-Zwangsgebühren nicht um mich auch noch belügen zu lassen! Reicht es nicht, wenn uns die Politiker ständig belügen?

    Aber die heutigen Chefredakteure scheinen so grottendämlich zu sein, dass sie glauben, es gib noch irgendjemanden in der Bevölkerung, der Ihnen diesen Schwachsinn noch abkauft (mit Ausnahme von ein paar BILD-Zeitungslesern vielleicht)! ;-)

    Zum Glück gibt es für diejenigen, die noch etwas Grips beieinander haben, Blogs wie Schall und Rauch.
    Darum ein ehrliches Dankschön und weiter so Freemann!!!

  1. Phantom sagt:

    Menschen glauben an einem Gott und einem Satan mit Hörnern, Jesus und Mohammed. Sie glauben der Bibel, der Tora und dem Koran. Sie glauben an UFOs. Sie glauben daß die Erde 6000 Jahre alt sei. Sie glauben an einem Adam und an einer aus seiner Rippe enstandenen Eva. Sie jubeln einem Hitler, Stalin, Mao und G.W. Bush zu. Sie vertrauen ihrer Bank. Sie rauchen wenn es erlaubt ist, und verteufeln es wenn es verboten wird. Sie töten weil es ihnen befohlen wird. Sie glauben an Demokratie und Gerechtigkeit.

    Und sie glauben den Nachrichten, den Zeitungen und den TV-Sendern. Wenn diese ihnen sagt es gäbe einen bösen Bin Laden, dann gibt es ihn auch.

  1. xabar sagt:

    Genau:

    Sie verlegen den Aufenthaltsort von Bin Laden bzw. seinem Phantom in den Nordwesten von Pakistan, weil dort jetzt der Schwerpunkt der US-Drohnenattacken liegt, bei denen regelmäßig einmal am Tag 10 Zivilisten umgebracht werden. Im September und im Oktober hat es fast jeden Tag einmal einen Angriff gegeben.

    Der Sender PressTV berichtet regelmäßig darüber, und fast jeden Tag gibt es Meldungen über Drohnenattacken, die mal wieder Opfer unter pakistanischen Zivilisten gefordert haben und genauso regelmäßig demonstriert und protestiert die Bevölkerung in den Gebieten dort.

    Habt Ihr schon mal in einer deutschen Zeitung Bilder wütender, zu tausend protestierender Afghanen oder Pakistanis gesehen - von Demonstrationen, bei denen regelmäßig amerikanische und zionistische Fahnen verbrannt werden?

    Wenn sie wirklich Terroristen bekämpfen wollten: Der Iran hat es vorgemacht, wie man mit bestimmten Leuten fertig wird, die schon mehrere Male im Iran Bomben gelegt haben, mit Dutzenden von Toten, zuletzt in Zahedan/Sistan-Balutchistan, in einer Moschee:

    Eine iranische Sondereinheit entführte kurzerhand Abdul Malik Rigis Flugzeug auf dem Weg von Dubai nach Kirgisien, den Anführer der von der Nato gesponserten Terroreinheit Jundullah und machte ihm den Prozess. Man ließ ihn öffentlich auftreten und gab ihm Gelegenheit, über seine Kontakte zu höchsten Stellen der Nato auf dem Stützpunkt der Nato in Kirgistan/Manas auszupacken.

    Hat der Iran deshalb neun Jahre gegen ein anderes Land Krieg geführt, um das Problem zu lösen?

    Gleichzeitig hilft der Iran Pakistan und Afghanistan beim Wiederaufbau und natürlich bei der Bewältigung der Flutkatastrophe. So schafft man sich Freunde, so schafft man sich Einfluss in der Region!

    Mit den Lügen klappt es in dieser Region nicht, weil die Menschen ja jeden Tag selbst erleben, was die Nato und ihre US-Auftraggeber dort treiben.

  1. xerons sagt:

    Jeder der diese Meldung glaubt, sollte sofort zum Psychiater gehen!

    Angenommen Osama würde noch leben und das CIA würde tatsächlich wissen, wo er sein Versteck hat - dann würde der CIA das sicher nicht an einen TV-Sender melden, sonst könnten sie Osama auch gleich telefonisch darüber unterrichten, dass es für ihn mal wieder an der Zeit wäre umzuziehen.

    Alleine dass es Menschen gibt die glauben, dass der CIA oder andere Behörden solche Vorhaben öffentlich bekannt geben, bevor sie zugeriffen haben, kann einem den Glauben an den gesunden Menschenverstand vermiesen.

    Das wäre, als würde eine Gangstertruppe die Polizei per TV vorab informieren, dass sie in den nächsten Tagen die Zentrale der Deutschen Bank überfallen werden.

  1. mR.BaeR sagt:

    Ja Freeman ich musste auch lachen habe auch gleich ein Tag später in der Schule mit einen Lehrer Drüber gesprochen und der sagte mir die dürfen garkeine falschmeldungen bringen, wo rauf ich sagte warum werden dann Kriege mit lügen gerechtfertigt da hat er zu mir gesagt ich habe doch keine ahnung von geschichte ich fand das so lustig das ich dann soviel von falschmelden zitiert habe das er mich aus dem unterricht geschmiessen hat weil ich nur müll er zähle darauf bin ich zur schulleitung und habe mich beschwerd was das soll warum meine freie meinung im unterricht nicht erwünscht ist da sagte sie mir ich soll das nicht so ernst nehmen die haben mich nur ruhig stellen wollen aber naja so geht das heute in der schule zu lerne müll und du bist müll

  1. SR sagt:

    Wieder mal klasse erkannt! (und auch du xabar)

    "Das „Versteck“ von Bin Laden wird immer in das Land gelegt, welches die US- und NATO-Truppen als nächstes bombardieren und erobern wollen."

    Jetzt kommt die "Laos"-Option.

  1. argligsurgel sagt:

    Interessant ist auch welche Meldungen uns immer vorgelegt werden. So wird z.B. Berichtet das Osama sich in Pakistan befinden... aber man hört gar nichts davon das eine Deligation des Bundestages!! in den Iran gereist ist.

    Delegationsleiter ist der Vorsitzende des Unterausschusses, Dr. Peter Gauweiler (CDU/CSU). Weitere Delegationsmitglieder sind Prof. Monika Grütters (CDU/CSU), Günter Gloser (SPD), Dr. Lukrezia Jochimsen (DIE LINKE.) und Claudia Roth (BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN).

    http://www.bundestag.de/presse/pressemitteilungen/2010/pm_101015.html

    So eine einseitige Berichtserstattung ist Volksverhetzung!

    Gruß

  1. Ghostwriter sagt:

    Warum machen sie das?

    Warum diese Falschmeldungen?

    WEIL ES FUNKTIONIERT!!!!

    Redet mit den Leuten auf der
    Strasse.

    Redet mit den Leuten in den Kneipen.

    Redet mit den Leuten bei der Arbeit.

    80-95% sagen euch,dass es
    Alkaida und Bin Laden gibt
    und dass das sehhhhhhr gefährlich
    ist für sie (uns).

    SO SIEHT DER ISTZUSTAND AUS!

    Sie glauben an die Medien und
    was die ihnen berichten ist
    das wie das Amen in der Kirche.

    Ihr könnt sie mit Gegenbeweisen
    zuschütten und sie werden euch trotzdem nicht glauben, weil
    sie ihr Weltbild behalten wollen
    und weil sie Angst haben den Boden
    unter den Füßen zu verlieren.

    Zu alle dem kommt noch die Arroganz
    unbedingt Recht haben zu wollen
    und so verteidigen sie ihre
    manipulierte Meinung wie einen Schatz, den man (IHR) ihnen wegnehmen will.

    Wenn euch Jemand zuhört und ihr
    denkt nun er glaubt euch etwas,dann
    ist das meist nur ein Wunschdenken
    eurer Seite.

    Hintenrum werdet ihr meist noch ausgelacht und als Spinner
    tituliert.

    Ja der Stoff ist wirklich gut
    den die Masse zu rauchen bekommt.

    Wenn die Wahrheit dann nicht mehr
    zu leugnen ist und die Leute
    mit dem Rücken zur Wand stehen,
    dann schlagen sie sich gegenseitig
    den Schädel ein,weil sie keinen
    Schuldigen zum greifen bekommen
    bzw. ihn (sie) nicht kennen.

    Die Strippenzieher kennen die
    Psyche der Masse in und auswendig
    und wissen wie sie tickt.

    Nur die trainierte Intuition
    ist frei von Manipulation!

  1. drdre sagt:

    Ich finde es hat schon etwas rührendes wie diese Gestalt immer wieder aus dem Grab geholt wird.
    Möchte mal wissen , wie lange die CIA uns mit diesem Märchen noch beglücken will..

  1. ghostwriter sagt:

    tja, wer "Wag The Dog" gesehen hat, der wundert sich nicht, wie gut regierungen und hollywood zusammenarbeiten ;)

    http://de.m.wikipedia.org/wiki/Wag_the_Dog_%E2%80%93_Wenn_der_Schwanz_mit_dem_Hund_wedelt?wasRedirected=true

  1. Ernst sagt:

    Als ich diesen Artikel las, hatte ich einen Gedanken im Hinterkopf, welcher den Nutzen von Lügen aus der amoralischen Sicht der Mächtigen vielleicht andeuten könnte. Folgend ein Zitat von einem jüdisch-arabischen Gelehrten aus dem 12 Jhd. n. Chr.:

    "Der Zweck des ganzen Gesetzes ist zwiefach, Beförderung des geistigen und des leiblichen Wohls.
    In Beziehung auf das geistige Wohl, werden dem gemeinen Manne heilsame, seinem Fassungsvermögen angemessene Wahrheiten mitgeteilt. Daher sind einige deutlich ausgesprochen, andere aber in Gleichnisse gehüllt, weil auf den gemeinen Mann bei seiner niederen Bildungsstufe nicht jede unverhüllte Wahrheit einen heilsamen Eindruck macht.
    Zur Beförderung des leiblichen Wohls, gehört die Verbesserung der Verhältnisse ihres geselligen Lebens. Dies kommt aber durch zwei Dinge zu Stande, erstens, daß man alle Gewalttätigkeit aus ihrer Mitte hinwegräume, damit nicht jeder willkührlich und nach Gutdünken seine Kraft anwende; sondern nur das thue, was das allgemeine Wohl befördert; zweitens, daß man den Menschen für die Gesellschaft nützliche Tugenden lehre, damit ein wohl geordnetes Gemeinwesen zu Stande komme.
    Merke jedoch, daß von diesen beiden Zwecken des Gesetzes der erste, die Beförderung des geistigen Wohles durch Ertheilung heilsamer Wahrheiten, ohne Zweifel dem Range nach vorangeht, der andere aber, Beförderung des leiblichen Wohles durch angemessene Leitung des Staates und der Angelegenheiten seiner Bewohner der Natur der Sache und der Zeit vorangehen muß".

    (Führer der Unschlüssigen III.27)

    ZITIERT NACH DALALAT AL HAIIRIN - Zurechtweisung der Verwirrten
    von Rabbi Moses Ben Maimon, übersetzt von Simon Scherer, III.Teil, 2.Auflage Berlin 1920, S.184

  1. hab gar nicht mitbekommen, das es wieder news vom alten osama gab... ich guck wohl echt zu wenig fernsehen *hehe

    Super Bericht Freeman!!!

  1. Anti-Slave sagt:

    wieviel Erdölvorkommen gibt es denn in Pakistan?? Oder welche wichtigen Rohstoffe gibt es dort?

  1. Anti NWO sagt:

    Tim Osman aka Osama Bin Laden war, ist und bleibt ein CIA Agent!

  1. SR sagt:

    @drdre

    "Ich finde es hat schon etwas rührendes wie diese Gestalt immer wieder aus dem Grab geholt wird.
    Möchte mal wissen , wie lange die CIA uns mit diesem Märchen noch beglücken will.."

    Mal sehen, welches hohe Alter diese Mumie noch erreichen wird? Wie Alt ist der tote Greis eigentlich schon? (-;

  1. ghostwriter sagt:

    habe mir das video vom eintrag:

    Al-Kaida gibt es gar nicht
    Dienstag, 5. Juni 2007 , von Freeman um 13:13


    angeschaut. mich würde interessieren, wie es sein kann, das der sender BBC als absoluter mainstreim-sender solch ein video überhaupt ausstrahlen darf.

    ich meine, daran wird klar und deutlich gesagt, dass alles erstunken und erlogen ist und auch die briten selber kommen nicht wirklich gut dabei weg.

    komisch find ich das jetzt schon .... irgendwie

  1. basti77pm sagt:

    Bin Laden wäre jetzt 63 Jahre. Nur mal so nebenbei. Über sein Alter wird komischer nie geredet.

    Glaubt jemand ernstahaft an eine "Bedrohung" eines Retners?

    Wenn er jahrelang in Höhlen gewohnt hat, sollte sein gesndheitszustand dem eines 75 jährigen entsprechen.

    Bin sowieso gespannt, wie die Eliten in 10 Jahren sein Schattendasein immernoch aufrecht erhalten wollen.

    Ich seh schon die Schlagzeilen bei Bild und Co. " Bin Laden jünger als erwartet. Neue Geburtsurkunde aufgetaucht. Er ist erst 40." oder so ähnlich.

    Lächerlich und schon beleidigend, was da immerwieder versucht wird dem normal denkenden Menschen einzureden.

  1. ich.bin44 sagt:

    Ja, das stimmt. Die Nato hat in Afghanistan eine schlechte Leistung abgeliefert. Letztendlich kostet dieses Bündnis die Steuerzahler der Bündnismitgleider nur viel Geld. Dieses Geld hätte man sich auch sparen können. Damit dieses Geld weiterhin fließt, hat man am Ende des kalten Krieges eine neue Aufgabe für die Nato-Truppe gesucht - Terrorbekämpfung. Wir sehen jedoch, dass es so ähnlich ist, wie beim Gesundheitsbudget der westlichen Nationen. Man wirft viel Geld in die Gesundheitskassen rein, doch was raus kommt ist nur ein laues Lüftchen. Letzendlich dient das ganze nur zur Ausbeutung der Masse bzw. der Steuerzahler.
    Das ist nun einmal so, der Staat verdient kein Geld, er zieht es ein, er beschlagnahmt es, mit dem Recht des Stärkeren. Der Staat enteignet. Deshalb hat Geld für ihn keine Bedeutung, deshalb geht der Staat verschwänderisch mit dem Geld um. Er wirft es zum Fenster hinaus. Wollen wir hoffen, dass bald die Staatspleite(n) kommen, damit die Nato aufgelöst wird. Das wird wieder Frieden in die Welt bringen.

  1. Thomas sagt:

    Die 'Staatsterroristen' der USA werden schon noch angreifen. Der Monsun mit HAARP ausgelöst war nur der Anfang, um das Land zu zerstören.

  1. Roman sagt:

    Ich finde es immer wieder beängstigend zu sehen wie die ganze Welt einfach nur verarscht wird und ein großteil auch nichts davon merkt.

    Ich habe es lange Zeit auch nicht wirklich geglaubt. Konnte mir eine solche wirklich Hollywood reife Vorstellung im Zusammenspiel zwischen Regierungen und Presse einfach nicht vorstellen.

    Sicherlich hab ich gedacht das es hier und da schwarze Schafe gibt aber wenn man das hier liest hat man eher Gefühl man kann nur noch seiner Frau/Freundin und dem rest der Familie glauben. Alles andere was man hört oder erzählt bekommt muss erst durch einen Filter:)

    Ich bin einfach gespannt wo das ganze noch hin geht... Eine Konsequenz wäre vielleicht irgendwann wirklich der Einsatz von Atomwaffen und ein daraus vielleicht resultierender 3. Weltkrieg (den wir dann sicher nicht überleben würden) - Denke spätestens wenn die Finanzmärkte vollkommen am Boden sind werden die Unruhen des Volkes immer weiter voranschreiten.

    Warten wir es einfach ab. Irgendwann wird ein verrückter auf den berüchtigten Knopf drücken.

    Bis es soweit kommt leben wir damals wie von "Genesis" bereits besungen im Land of Confusion ;).

    Finde es wie gesagt einfach toll das es diese Seite gibt wo man sich noch korrekt informieren kann und sicher sein kann das man nicht den mainstream bullshit vorgesetzt bekommt...

  1. Sufyan sagt:

    Ich habe meine Lehrerin auch darauf angesprochen und als ich anfing den Westen zu kritisieren nannte sie mich ''Gefahr für die Gesellschaft''.

  1. mcm sagt:

    hallo die damen und herren,

    nun sicher ist es so, dass ein jeder hier weiß, wie es war mit dem 9.11. oder auch weiß, dass die jetzige regierung alles andere als zuträglich für die entwicklung dieses landes ist und auch sicher viele hier wissen, warum die russen in den medien nicht so viel welle um sich selbst machen, aber die frage ist doch, wie man all das was hier an meinungen vertreten wird und sachlich richtig ist nach außen transportiert, oder???

    gruß cm

  1. RAYLUV sagt:

    @ Phantom

    Ja es gibt sogar Leute die glauben sie waeren aus dem nichts enstanden rein zufaellig genauso wie,wie wenn ein Tornado über den Schrottplatz fegt und plötzlich eine nagelneue 747 aus den Schrotteilen entsteht.Rein Zufaellig!!Oder mann schmeisst solange Farbe gegen die Wand bis irgendwann ein Rembrand ensteht.Tjaja genau wegen sollchen Leuten stecken wir ja in dem schlamassel aber keiner will es begreifen,wer hat denn dem Teufel seine angeblichen Hörner gegeben???? Hochmut kommt vor dem Fall.

  1. Elite7 sagt:

    Erlich gesagt kann ich mir wirklich vorstellen, dass Bin Laden unter falscher Identität in Amerika im besten Komfort lebt. Würde mich jedenfalls nicht wundern. Oder er ist schlicht und einfach Tot.
    Dass "Medien" politisch orientiert sind ist klar. Und sie wollen ja auch Schlagzeilen machen und die Quote haben. Das hat man nur mit Horrorgeschichten. Dagegen werden andere, ebenfalls wichtige Meldungen weggelassen, z.B. über Krankheiten und Mythen. Obwohl die ganzen Skandale bestimmt auch sehr Medienreif sind.