Nachrichten

Keine Debatte nach Polizeigewalt in Stuttgart

Freitag, 1. Oktober 2010 , von Freeman um 14:55

Union und FDP verweigern Debatte nach Polizeigewalt in Stuttgart:



Frage: Kennt jemand den Glatzkopf der im folgendem Video so deeskaliert?



Antwort: Die Person nicht aber die Einheit schon. Es handelt sich um eine sog. BFE (Beweissicherungs- und Festnahme Einheit). Wenn man das Video an der Sekunde 17 anhält, kann man das BFE Schild auf der linken Brusthälfte des Beamten erkennen. Auf dem linken Arm hat er 3 weisse Punkte, was das Zeichen für den Zugführer ist. Die BFE ist Teil der Bereitschaftspolizei in Baden-Württemberg.

insgesamt 17 Kommentare:

  1. Daniel sagt:

    Was soll der Konzern gesteuerte Club der Lobbyisten denn auch darüber diskutieren?

  1. matrix sagt:

    Das wird ja immer schlimmer.
    Na wartet, bald wird euch das Volk,
    das Recht auf Leben verweigern.
    Sollten wir mal langsam die Seile für die Laternen bestellen...

  1. geminitiv sagt:

    wenn ich dieses inhaltslose lügenhafte gebelle und lächerliche getue von diesem altmann höre werd ich nicht traurig vor verdruss sondern wütend !das wird was geben heut´ ,

    !schwabenstreich!

    danke für d. video...

  1. sensational sagt:

    Traurig ist, dass das Volk m.M. nach erfolgreich innerlich gespalten ist. Bei uns herrscht ein so derartiges polarisiertes künstliches Links/Rechts Gedankengut, es macht eigentlich eine richtige umfangreiche Bürgerbewegung ala Tea Party (die zwar nun von den Reps infiltriert ist) oder der Wearechange Bewegung, in Deutschland oder Österreich nicht möglich. Ich weiß nicht wie es dazu in der Schweiz aussieht, würde mich auch gerne interessieren.

  1. Klarheit sagt:

    Freeman, kannst du bitte mal die Lage zusammenfassen? Ich versteh den ganzen Wahnsinn nicht.

    Einerseits könnte man gegen alles mögliche demonstrieren(Die Politiker, der Unrechtsstaat oder was weiß ich) aber wird gegen eine Baustelle demonstriert. EINE Baustelle. Die bringt Arbeitsplätze und verbessert das Schienennetz.

    Warum regen sich alle so auf?


    Ich versuch es zu verstehen, aber es geht nicht.

    Mir scheint das ist nur ein Zweck, weil das macht die Bürger müde und hilft Dampf abzulassen.

    Egal ob nun gebaut wird oder nicht. Gewonnen haben wieder die Eliten?

  1. Arnulf sagt:

    Da darf die Polizei dann mal wieder. Sonst nie präsent, die Zahl der Polizeibeamten sinkt massiv und bei Verbrechensbekämpfung dürfen die keinen Mucks machen, eher knallt ein Krimineller sie ab dank den super Gesetzen in unserem Land. Aber bei ner Schülerdemo... Schüler... da trauen sich dann solche (Entschuldigung) Idioten und hauen drauf. Typisch!

    Wäre es eine Demo "gegen rechts" oder "gegen die NATO" oder so etwas, wo dann "zufällig" ein paar gewaltbereite Leute kommen, Zoff anfangen und nachher "zufällig" mit der Polizei einen trinken gehen, was man "zufällig" im Qualitätsfernsehen nicht sieht, dann wäre der Medienandrang riesig.

    Dann wären die Demonstranten entweder die tapferen Gutmenschen, die im Prinzip gegen ein Regime protestieren (aber sonst nie den Arsch hochkriegen), das es seit ca. 70 Jahren nicht mehr gibt oder sie wären die bösen Jungs, die keine Kriegsspiele mitmachen möchten, wenns um die NATO geht.

    Aber gegen ein Großprojekt, wo ein Haufen Steuergeld versenkt wird, da wird nichts gesagt... weil wohl leider fast alle Menschen in Deutschland "zufällig" GEGEN Stuttgart 21 sind und was im Fernsehen nicht kommt, passiert ja bekanntlich gar nicht.

    Realität, was ist das schon? Die Glotze ist die Realität und nur sie hat recht. Einfach schön, schön einfach...

  1. Veritas sagt:

    Die Wahrheit ist leider, dass die dummen die Wähler sind, die diese unwilligen Deppen wählen (CSU, FDP; - SPD hätte es nicht anders gemacht...)

  1. Albending sagt:

    Gesetze werden am laufenden Band geändert oder gebrochen, aber eine rein formale Zeiteingrenzung einer Antragsstellung ist "absolut" Konzeptzerreisend und in diesem Falle (und wahrscheinlich nur aus diesem Grunde) politisch "schädigend". Wenn einer 3 Stunden nach Fristenablauf mit einer Diätenerhöhung da rein platzt schreien se doch auch alle "Hier"! Was soll die scheiße eigentlich??!! Den einzigen politischen Schaden, den ich sehe, ist dieser verfluchte Bürokrat, welcher entgegen dem demokratischen Wesen, was man uns eingefleischt hat und dem sozialen Sinne, ein fehlverhalten auszudiskutieren entgegenhält.
    Ich kann nicht glauben, dass diese Pestpolitiker damit durchkommen!!
    Der Spinner (Altmaier) war selbst nicht an Ort und Stelle, putz aber den besagten Herrn Beck wegen dessen Kommentar herunter nur weil dieser nicht vor Ort war, und labert Schlussendlich selbst nur Bullshit über Begebenheiten an denen her nicht Teil genommen hatte.
    Ich sehe seit dem Kindergarten ist Herr van Essen nicht mehr viel gewachsen, wenn er meint, durch "platte" Beleidigungen und vergleichen zwischen Äpfeln und Birnen einen Standpunkt vertritt, der gewiss nicht der Allgemeinheit sondern wohl eher der Bahn zu Gute kommt.
    Gewiss kann man wohl über das Thema mit der Baumfällung in Hamburg debattieren, doch erstens weiß ich nicht, in welchem Zusammenhang das mit der Gewaltsamkeit von Polizei gegen Demonstranten steht. Und zweitens; Sollen wir etwa warten, bis nächstes Jahr, wenn man der Diskussion der Baum-fäll-aktion durch CDU/FDP-Mehrheiten entgegen gestimmt hat, oder was?
    Wir können ja auch alle Probleme dieser Welt auf einen Tag im Jahre 2000 und X legen, um sie zu behandeln. Merkt der es eigentlich noch!!
    Die Sülze mit der Bahn-Historie kann er sich auf´s Klopapier schmieren. Was ist das für eine Begründung! Es sei vernünftig, sich allen Widrigkeiten von Lobbyisten zu fügen?!
    Man sollte sie alle an den Pranger stellen und sie fragen, was Freiheit, Sozialität und Menschenrechte für eine Bedeutung haben. Im Sinne des Humanen Grundgedanken natürlich und in keinem andere!


    Freeman, danke für diesen Beitrag!
    Ehrbar...

  1. Prima das mit dem Live-stream freeman!
    Zu Stuttgart: Wenn die Schwaben erstmal loslegen..lassen die nicht locker! Hut ab vor den Demonstranten.
    Und was die sich verweigernden Politiker angeht.Die habens geahnt sind aber so borniert, das sie die die Wirkliche Kraft der Gegner immer noch unterschätzen.Das konnte man gestern bei "Heute"-Nachrichten sehen.Rech kam ordentlich ins schwimmen bei der "Argumentation"!Kinder und ganz normale Bürger so zu behandeln,das war ein großer Schritt zu weit.

    In 2-3 Jahren wird die Parteienlandschaft ganz anders aussehen.Die CDU+FDP... werden sorry das Wort...auf ganzer Linie bundesweit "Abkacken"!!!!!!

  1. Capari sagt:

    @Klarheit Wenn dich ein Thema interessiert, dann informier dich doch selbst darüber. Es gibt genügend Möglichkeiten. Und wenn du dich weitreichend darüber informiert hast, wirst du verstehen wieso so viele dagegen sind.

    Wir können uns "glücklich" schätzen das soviele Schafe endlich aufwachen/aufgewacht sind.

    Gruß

  1. drdre sagt:

    Es ist doch immer wie schon bei 9/11 wo riesige Gewinne locken, hat die Menschlichkeit verloren. Da spielen selbst Menschenleben keine Rolex mehr....

    Warum sollen die HANDLANGER AUCH NOCH DARÜBER DISKUTIEREN....

  1. moritz sagt:
    Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.
  1. drdre sagt:

    Es ist auch kein Wunder, dass die Gewerkschaft der Polizei die von de Misere vorgeschlagenen Verschärfung der Sicherheitsgesetze einfordert.
    Wohl mit Blick auf Stuttgart 21 und noch folgende Demos gegen sozialabbau.
    Natürlich wird hier nur mit Blick auf den sog. Terrorismus abgehoben.
    Aber wir wissen doch , das dann massiv die Bürgerrechte weiter eingeschränkt werden und die Bespitzelung zunimmt.
    Nach dem Motto: Auch du bist Terrorist.
    Angeblich soll ein Deutscher in amerik. Haft in Afghanistan Aussagen gemacht haben die terroranschläge in der BRD vorsehen.
    Ich denke solche Angaben sind mit Vorsicht zu geniessen.
    Denn wir wissen doch nicht ob er Informant der CiA ist , oder durch Folterzu so einer Aussage gezwungen wurde... Hier wird doch einfach nur eine Behauptung ohne Hintergrund in den Raum gestellt und als " Wahr" verkauft.
    Und schon schreit man nach mehr "Sicherheit" für wen wohl?

  1. Joachim sagt:

    Wenn man sich die Videos ansieht und bereit ist, den Augenzeugen zuzuhören, dann kann man sich nur noch wundern, welche fragwürdigen Typen heutzutage in der Polizei Unterschlupf finden!
    Wieder einmal hat die Exekutive und die Regierungen des Landes und des Bundes ihr wahres Gesicht gezeigt!
    Der "Freund und Helfer" war und ist in Wahrheit keiner und wird auch in Zukunft nur die hirnlose Faust einer bevölkerungsverachtenden Politik sein!

    Und, um das klar zu stellen, es geht nicht um die Frage, ob die Polizeiaktionen vom geltenden Gesetz gedeckt werden. Es geht darum, dass man nicht derart unmenschlich und asozial mit dem Volk und seinen erklärten Interessen umgehen kann und darf, wenn man noch einigermaßen richtig im Kopf ist!

  1. Judith sagt:

    Sehr geehrte Frau Grünen Polikikerin:
    Anmeldepflicht
    Demonstrationen müssen rechtzeitig bei der Versammlungsbehörde angemeldet werden.

    § 14 Versammlungsgesetz:

    "(1) Wer die Absicht hat, eine öffentliche Versammlung unter freiem Himmel oder einen Aufzug zu veranstalten, hat dies spätestens 48 Stunden vor der Bekanntgabe der zuständigen Behörde unter Angabe des Gegenstandes der Versammlung oder des Aufzuges anzumelden.
    (2) In der Anmeldung ist anzugeben, welche Person für die Leitung der Versammlung oder des Aufzuges verantwortlich sein soll."

  1. Max sagt:

    Was denken die sich eigentlich?
    Die Polizei und die Regierung braucht sich nicht wundern, wenn nach solchen Aktionen sich Meschenmassen zusammentun und mal wirklich Randalieren. Und am Ende vllt. sogar noch Waffen verwenden.
    Ihr kennt doch das mit dem Wald und dem Schall,... ?!

  1. Bugsi sagt:

    Wäre es seitens des Staats nicht gewollt dass es eskaliert,hätten sie schon längst über alle Tv Sender dem Volk dies oder das erklärt und sich entschuldigt usw.
    Das ganze Theater da ist gewollt.
    Wundert mich nur dass keine Agents provocateurs unter den Bürger waren.