Nachrichten

Teilnehmer der Bilderberg-Konferenz 2011

Mittwoch, 4. Mai 2011 , von Freeman um 12:05


Wie bereits hier angekündigt, ist es nun auch offiziell. Die Regierung des Kanton Graubünden hat bestätigt, die diesjährige Bilderberg-Konferenz wird in St. Moritz stattfinden. Justizdirektorin Barbara Janom Steiner sagte gegenüber Medienvertretern, es handle sich um einen privaten Anlass, zu dem keine weiteren Auskünfte erteilt werden. Wie nett und offen. Aber wir wissen, das Treffen wird zwischen dem 9. und 12. Juni im Luxushotel Suvretta Haus stattfinden. Organisator der Veranstaltung ist die Firma Vischer, Merkt & Partner in Zürich, die auf Executive Meetings und Konferenzen spezialisiert ist.

Mittlerweile sind auch einige der möglichen Teilnehmer bekannt. So hat Deutsche Bank Chef Josef Ackermann selber bestätigt, der im Steuerungskomitee der Bilderberg-Gruppe sitzt, er wird dabei sein und ins Oberengadin anreisen, wie ich hier bereits berichtet habe.

Auch der österreichische Bundeskanzler hat nach einer parlamentarischen Anfrage geantwortet, er hätte eine Einladung dazu und er nehme eine Teilnahme „in Aussicht“, sofern dies aufgrund der Terminsituation möglich sein wird. Die dort behandelten Themen kennt Faymann noch nicht, ausserdem legt er Wert darauf, als Privatperson und nicht als Vertreter der Republik Österreich anzureisen.

Von der Bündner Regierung wird Regierungspräsident Martin Schmid und Justizdirektorin Barbara Janom Steiner teilnehmen. Dabei muss man sich fragen, für wen sind die eigentlich im Amt? Nicht für die Schweizer Bevölkerung offensichtlich, sondern sie zeigen mit ihrer Geheimnistuerei und Teilnahme an der Bilderberg-Konferenz wem sie eigentlich dienen. Den Globalisten und Sklaventreibern. Und von Transparenz und Demokratie halten sie auch nichts.

Ob ein Mitglied des Schweizer Bundesrates auch dabei sein wird ist nicht bekannt, aber wahrscheinlich schon. Schliesslich nahmen in der Vergangenheit diverse Bundesräte oder Ehemalige daran teil, wie Flavio Cotti, Pascal Couchepin, Kurt Furgler, Jean-Pascal Delamuraz und Christoph Blocher. Was hatten die bei der globalen Elite die eine Weltregierung wollen zu suchen und zu besprechen? Den Ausverkauf der Schweiz?

Der jurassische SVP-Nationalrat Dominique Baettig reichte eine Interpellation ein. Er fragt den Bundesrat, ob er von dieser Konferenz wisse und selber eine Teilnahme in Betracht ziehe, und weiter: „Wie beurteilt der Bundesrat die mangelnde Transparenz der Diskussionen und Ziele dieses elitären, undemokratischen Klubs?" Bis jetzt hat der Bundesrat nicht seine Fragen beantwortet.

Aus Deutschland wird wahrscheinlich der Bundesvorsitzende der Partei Bündnis 90/Die Grünen, Cem Özdemir, diesmal teilnehmen. 2009 bei der Konferenz in Griechenland stand er bereits auf der Einladungsliste, wie ich hier berichtet habe. Er soll bei einer Wahlkampfveranstaltung vom 23.04.2010 in Hattingen eine öffentliche Zusage zum Bilderberg-Treffen 2011 gemacht haben.

Am 7. Juni, also einen Tag vor Beginn des Bilderberg-Treffens, findet in Zürich das 3. Internationale Alpensymposium statt. Thema "A Global Village!", wie passend. Hauptattraktion sind die beiden ehemaligen Aussenminister Madeleine Albright und Joschka Fischer. Das Datum ist nicht zufällig gewählt. Es ist sehr stark anzunehmen, das Albright und Fischer, beides Bilderberger, auch anschliessend nach St. Moritz fahren.

Die "üblichen Verdächtigen" werden auch wieder auftauchen, die man in den Teilnehmerlisten der Vergangenheit findet. 2008, 2009, 2010. Siehe auch meine Berichterstattung von der letzten in Sitges Spanien hier, wo ich den zukünftigen SPD Kanzelerkandidaten Olaf Scholz entdeckt und geoutet habe. Es wird wieder interessant sein, wer von den Politikern diesmal dabei sein wird, der eine steile Karriere vor sich hat, denn die Bilderberger sind auch "Königsmacher", wie die Vergangenheit zeigt.

Es haben sich auch schon Gegenveranstaltungen angesagt. Laut Medienmitteilung der JUSO Graubünden, wollen sie auf dem Dorfplatz von St. Moritz am Samstag den 11. Juni einen „Demokratiekongress" durchführen und dort das Manifest „Gegen Scheindemokraten und Marktradikale - für echte & transparente Demokratie!" verabschieden.

Sie schreiben auf ihrer Webseite: „An der sogenannten Bilderbergkonferenz treffen sich die politischen, wirtschaftlichen und militärischen Leader des Westens. Es ist eine höchst undemokratisch zusammengesetzte Gruppe, die in einem geheimen Rahmen wichtige politische Entscheide zu beeinflussen oder zu fällen versucht. Es ist ein Hort der Marktradikalen, Scheindemokraten und der korrupten Machtelite.

WeAreChange.ch und ASR werden ausführlich über die Ereignisse und wer von den Weltverbrechern alles sich blicken lässt direkt vor Ort berichten. Wir haben auch ein Pressezentrum für die alternativen Medien, die aus dem Ausland anreisen, eingerichtet und können für Übernachtung sorgen. Wer Interesse hat soll sich bitte per Mail melden und eine Akkreditierung beantragen. Wer als freiwilliger Helfer mitmachen will, um die Berichterstattung so umfassend wie möglich zu gestalten, ist selbstverständlich auch willkommen.

Der politische Skandal aus Schweizer Sicht ist eigentlich nicht das Treffen selber, sondern dass die Schweizer Bürger die massive Sicherheitsmassnahmen durch Polizei und Festungswächter mit ihrem Steuergeld für eine private und geheime Veranstaltung bezahlen. In Sitges Spanien waren über 400 Polizisten und Geheimdienstler Tag und Nacht mit Hubschraubern, Fahrzeugen und Patrouillenboote im Einsatz, der 10 Millionen Euro kostete.

Wo bleiben die Medien die das anprangern? Denn die Ausrede, die für das ebenfalls private Treffen des WEF in Davos benutzt wird, es würde der lokalen Wirtschaft Geld bringen, zieht hier nicht. Die 130 Bonzen sitzen von staatlichen Sicherheitskräften abgeschottet in einem Hotel und besprechen was sie mit uns vorhaben. Die Polizei beschütz damit Kriminelle auf unsere Kosten!

Ein spontanes Lied zum Märchen über Osama:

insgesamt 31 Kommentare:

  1. David sagt:

    "Die Polizei beschütz damit Kriminelle auf unsere Kosten!"
    Nun, das genau ist doch die tatsächliche Aufgabe der Polizei. Alles andere sind Kindermärchen...

  1. ++ich will dabei sein!
    motivation und anpacken ist angesagt!

    nicht reden bla blup, aktiv werden!
    einmalig die arbeit von freeman in sitges! kein mainstreammediengesteuertes organ war vor ort.

    we are change.ch hat auch einen brief veröffentlicht.
    ich freu mich!

    Die größte Revolution unserer Zeit dürfte die Entdeckung gewesen sein, dass die Menschen durch die Änderung ihrer Geisteshaltung die äußeren Umstände ihres Lebens ändern können.
    William James

    Nur die Lüge braucht die Stütze der Staatsgewalt, die Wahrheit steht von alleine aufrecht.
    Benjamin Franklin

    Unser Leben endet an dem Tag, an dem wir über Dinge schweigen, die wichtig sind.
    Martin Luther King

    Wer ein Problem erkennt, und nichts zu seiner Beseitigung unternimmt, der ist möglicherweise ein Teil dieses Problems.

  1. bernd sagt:

    Gibts denn hier keine Rechtanwälte die das mal prüfen könnten, wie Du Freeman schon schreibst, kann es nicht angehen das wenn es doch Privatleute sind die sich Privat treffen, das die dann von Polizei und vielleicht sogar Militär beschützt werden.......Warum müssen eigentlich wenn es integre Privatleute sind/sein sollten (so stellen sie sich zumindest da) überhaupt beschütz werden??

    Ich hoffe nur das dieses Jahr wenn Ober Verbrecher Kissinger dabei ist der Internationale Haftbefehl durch gesetzt werden kann!!

  1. nitro sagt:

    So jetzt wissen wir auch wo Bush sein wird ;)

    Ex-US-Präsident George W. Bush wird nicht gemeinsam mit seinem Nachfolger Barack Obama Ground Zero in New York besuchen. Bush werde am Donnerstag nicht nach New York kommen, sagte sein Sprecher David Sherzer am Dienstag. Der ehemalige Präsident wisse Obamas Einladung zu einem gemeinsamen Besuch des Anschlagsorts vom 11. September 2001 zu schätzen, habe aber nach dem Ende seiner Amtszeit beschlossen, das Rampenlicht weitgehend zu meiden, erklärte Sherzer weiter. Ein Vertreter des Weißen Hauses bestätigte, dass Bush eingeladen wurde, "aber nicht in der Lage war zu kommen, was wir selbstverständlich verstehen".

  1. Freenet sagt:

    @Freemanfriend

    > Wer ein Problem erkennt, und nichts zu seiner Beseitigung unternimmt, der ist möglicherweise ein Teil dieses Problems.

    Wie oft ist mir dieser Gedanke schon in letzter Zeit an so vielen Fällen durch den Kopf gegangen.

    Früher habe ich oft gedacht, dass die Leute es nicht verstehen, zu wenig Backgroudwissen, dass sie keine Zeit haben weil sie zu viel Arbeit haben oder zu viel mit der Familie um sich mit so viel Sachen kritisch auseinanderzusetzen ... Mit der Zeit wurde mir jedoch immer klarer, dass viele sehr wohl verstanden haben, aber nicht verstehen wollten. Spätestens als Du ihnen das x-mal gesagt hattest und diese Darstellungen ihr Verhalten nicht real änderte, auch keine Anteilnahme für die Not anderer die sie durch Nichtstun oder falsches Tun förderten, da war schon klar dass sie wirklich TEIL DES SYSTEMS bzw. wie oben formuliert TEIL DES PROBLEMS sind.

    Es gibt Menschen die können, aber wollen nicht und es gibt Menschen die wollen, aber können nicht.

    Es gibt die Leute die zu allem was Du da offengelegt hast schwiegen als wäre nichts gewesen und es gibt jene, welche begannen die Beziehung mit Dir auf das Minimum zu reduzieren. Es gibt jene, die hinter Deinem Rücken über Dich als Verschwörungstheoretiker lästerten obwohl sie sehen mussten, dass Deine Aussagen so falsch nicht waren. Eine offene Auseinandersetzung hingegen mieden sie.

    Heutzutage müssten diese Leute in so vielen Punkten eingestehen, dass "wir Dekabristen" in allzu vielen Punkten recht behalten haben und sie den grössten Volksverhetzern auf den Leim gegangen sind. Und dennoch, der Stolz das nicht zugeben zu müssen und oft die Abhängigkeit mit bestimmten politischen Verstrickungen (Aufträge / Netzwerke ...) ist so gross, dass man lieber völlig schräg in der alten Lüge und im alten Muster weiterlebt. Weiter und mit Vollgas in den Abgrund! Mit der totalen Leugnung so sagen sie z.T. ganz offen, habe man ja gut gelebt und hätte sich den Kopf nicht zerbrechen müssen. Und wenn's Ende ist, sei's eben zu Ende.

    Bei so Aussagen spüre ich Wut und denke mir: Wegen diesen Arschl... müssen wir so kämpfen. Die würden aus lauter Egoismus, Bequemlichkeit und Feigheit unser aller Zukunft in den tiefsten Abgrund stürzen und wer haut auch sie am Ende wieder raus? WIR! Denn wenn ihre Welt dann in den Abgrund stürzt, dann schreien sie als erstes "Hilfe, rettet uns!" Und dann werden wieder wir, die Leistungsträger dieses Systems dastehen und raushauen was rauszuhauen ist.

    Sind wir gutmütige Deppen, dass wir das mit uns geschehen lassen, dass wir immer so hilfsbereit sind mit anderen? Wie caritativ muss man sein und wann ist man einfach nur noch ein Idiot? Wer rettet und fängt die Loser eines Systems immer wieder auf? Also wie bei den Bankstern, Länderfinanzausgleich ... und morgen machen sie grad wieder weiter wie bisher.

    Das muss denke ich aufhören, wir dürfen TEILE DES PROBLEMS nicht immer wieder bei den Konsequenzen die SIE auslösen auffangen, wenn sie abstürzen. Und das gilt im Grossen wie im Kleinen!

  1. appe sagt:

    klasse Sache ein großes Dank geht an die Eidgenossen deren Möglichkeit ist
    Sie weitesgehnd Unterstützen.

    Ich sag dazu sucht euch die aus die zu euch passen, Eidgenossen ich komm mit Unterstützung !!! ich hoffe bis dahin ist auch mein Berufspäusle für ne Woche genemigt :-)
    ..........

    kommt leut nimmt euch frei !!!
    und kommt in Scharen !!!

    die Breite Masse muss davon Wind bekommen, nur wir sind unserer Würde glückes Schmied

  1. drdre sagt:

    "Dabei muss man sich fragen, für wen sind die eigentlich im Amt? Nicht für die Schweizer Bevölkerung offensichtlich, sondern sie zeigen mit ihrer Geheimnistuerei und Teilnahme an der Bilderberg-Konferenz wem sie eigentlich dienen."

    Genau dies frage ich mich nicht schon seit gestern, dies gilt eigentlich für die meisten Politiker in der EU.
    Und für das EU - Parlament im besonderen.
    Aber schon in Griechenland hat man gesehen, dass von den dort besprochenen Themen so gut wie nichts nach aussen dringt. Dies lässt unzweifelhaft viel Raum für Spekulationen. Aber das haben sich die Akteure dieser Top Secret - Show, auch selber zuzuschreiben. Ähnlich wie die Posse von OBL. Da ists nur offensichtlicher.

  1. Guy Fawkes sagt:

    @Bernd: der oder die Rechtsanwälte, die dies Prüfen würden, hätten vermutlich innerhalb ihres jeweiligen Justizapparates auf ewig verschissen! :-)
    Es wiegt schwer, was da auf den Bilderberg-Treffen abgeht! Die Eröffnung wird wohl so aussehen, dass sie zum 2. Mal auf Bin Ladens Tod anstossen :-)! Im Ernst: Die vergangenen Aktivitäten, wie z.B. die Vorlage der internationalen Haftbefehle gegen Kissinger, haben doch gezeigt, dass diese Bilderberger leider nicht mit den Mitteln unserer Justiz, zu entfernen sind! Ich werde auch kommen, nach St. Moritz, aber es wird nur ein Signal sein, wenn selbst tausende vor dem Hotel stehen! Im Grunde lachen die sich solange ins Fäustchen, bis irgendwann einmal der Tag kommt, an dem das wütende Volk ihren Laber-Palast stürmt und Ihnen mal ordentlich die Fresse poliert! Sorry, ist leider so, war auch schon immer so! :-) Oder aber Variante 2: alle sagen denen beherzt "Ihr könnt mich mal am Arsch lecken" und es folgt ein großer Generalstreik in ganz Europa! Dann wenn wir Arbeiter erkennen, dass wir untereinander, gegeneinander aufgehetzt werden. Das ist doch Ihr Spiel, die Schaffung von verschiedenen Meinungsgruppen, die damit beschäftigt sind, sich gegenseitig zu zerfleischen, um ja nicht auf die Idee zu kommen, die richtigen zu zerfleischen! Im Grunde, in tiefster Empfindung dessen, was die mit uns noch vorhaben mögen, wäre es eigentlich die verdammte Pflicht eines wahren Demokraten, jeden dieser Bonzen, der mit seiner fetten Limo dort vorfährt, kommentarlos mitsamt seiner schönen Limousine anzuzünden! Ist heftig, ich weiß! Nur trennt uns noch die Tatsache davon, dass wir noch nicht genug Wut im Bauch haben und wir eigentlich nicht geübt sind, in solch drastischen Mitteln. Die sind es, das beweisen sie ja tagtäglich! Ich will Euch mal was sagen: Ich sehe täglich, wenn ich auf dem Rettungswagen fahre, die wahren gefickten des Lebens, besser gesagt, des Systems! Wenn Du/Ihr die Frechheit besitzt, irgendwann einmal alt und unproduktiv zu werden, dann habt Ihr die Wahl, wenn Ihr genug Geld habt, in eine gutgeführte Pflegeeinrichtung zu kommen oder im Anwesen der Familie mit Geld! Wenn Ihr das Pech habt, Euch Euer Leben lang mit "normaler" Arbeit durch das Leben geschlagen zu haben, werdet Ihr entweder zuhause kurz gehalten oder kommt in eine Geriatrie, dass ist Neusprech für Verwahrungsanstalt oder Alters-KZ. Dort werdet Ihr dann medikamentös "auf geschmeidig" geschaltet. Und wenn Du zu teuer wirst, schaltet irgendwer, irgendwann einfach Deinen Schalter aus und das nicht schnell und schmerzlos, nein, das wäre ja Euthanasie! Dir werden einfach Deine lebenswichtigen Medikamente nicht mehr von der Krankenkasse gezahlt!

  1. Guy Fawkes sagt:

    Wenn Du durch Arbeitsunfall zum Krüppel wirst, zeigt Dir Deine Unfallversicherung auch erstmal den dicken Stinkefinger! Wir erleben es doch täglich und jetzt haben sie wahrlich den Mut und gehen noch an die "gesunden", weil sie ziemlich sicher sind, jetzt endlich nahe dran zu sein, an Ihrem Optimal-Prinzip, nämlich die Erfolgsmeldung, eine gefügige, ferngesteuerte Gesellschaft geschaffen zu haben, die zum größten Teil aus gefügigen Blitzbirnen besteht, die aber auch Alles mit sich machen lassen! Neulich erst hatte ich ein 18 jähriges Mädchen im Wagen, das völlig auf Droge einen Streit mit ihrem Freund hatte. Die hat sich derartig viele und verschiedene Chemo-Cocktails reingefahren, dass wir sie im Falle ihres Ablebens wahrscheinlich auf eine Sondermüll-Deponie gefahren hätten, damit das Grundwasser keinen Schaden nimmt. Mal im ERnst, ich unterhalte mich viel mit gerade diesen Jugendlichen. Die sind nicht doof, die haben es erkannt und werden mit der Realität einfach nicht mehr fertig! Und glaubt mir, ich habe jeden Tag mindestens 3 ! solcher Fälle! Wir dürfen nicht wie diese jungen Menschen verzweifeln und uns kleinkriegen lassen! Wir werden, ob wir nun bereit sind dafür oder nicht, zwangsläufig vor der Entscheidung stehen in den Krieg zu ziehen! In den Krieg für unser Recht auf ein freies Leben im gegenseitigen Respekt und Menschlichkeit! Wir dürfen einfach nicht zulassen, dass wir eines Tages in einem High-Tech-Knast aufwachen, in dem schon das Furzen in der falschen Tonlage sanktioniert wird! Das was sich dort jahrelang und jetzt wieder in St. Moritz versammelt ist das wahre Böse! Menschen, die vor lauter Geld und Macht vergessen haben, dass sie Menschen sind. Menschen, die aus purer Langeweile Kinder auf Parties sexuell Mißbrauchen und Zerstückeln. Menschen, die aus Profitgier heraus, Millionen von Menschen abschlachten lassen! Menschen, die wahrlich in der Illusion leben, Götter zu sein und aus dieser imaginären Gewissheit heraus, sich das Recht nehmen, die gesamte Menschheit in Geiselhaft zu nehmen! Na, werdet Ihr jetzt ein kleines Bißchen wütend?! Eins muß uns Allen, glaube ich, klar sein: Wenn Die weiterhin so ungehindert Ihre Pläne umsetzen können, wird es irgendwann immer schwieriger, diese Gangster-Bande loszuwerden! Ich bin trotz Allem aber guter Hoffnung, dass der Tag kommen wird, an dem diese skrupelose Mischpoke ihre Lektion lernt, die da heißt:" Wir zeigen Euch, auch "Götter" können Bluten!"

  1. Guy Fawkes sagt:

    Jetzt habe ich mir mal wieder richtig Luft gemacht :-) Ich bewundere Freeman, der auch den ganzen alltäglichen Wahnsinn Bearbeiten, Recherieren und Veröffentlichen muss. Wir Alle haben wenigstens den ersten richtigen Schritt gemacht und unser Gehirn eingeschaltet! Alleine dafür gebührt allen Wahrheitsfindern, ja genau Dir Freeman, der größte Respekt und Dank! Als Einzelne würden wir der Ohnmacht verfallen! Wir sind nicht alleine! Hey, verdammt, alle Statistiken sind gefälscht und zeigen keinesfalls die Wahrheit. In Amerika wissen weit mehr als die Hälfte der Bürger, das 9/11 ein Inside-Job war!
    Jedes Jahr auf der berühmten Steuben-Parade der Feuerwehren und Rettungsdienste in New York sprechen die Angehörigen der Opfer die Wahrheit aus!
    "Es begann mit einem leichten Wispern, kaum mehr als das Rascheln eines Grashalmes im Winde. Der Flügelschlag des Schmetterlings im Universum, der gehört wurde, bis abermillionen Flügel sich zu einem Brausen erhoben, das die ganze Welt erfüllte........ ;-)
    Ich freue mich auf den Tag, an dem wir Seite an Seite, als Brüder, in die Schlacht ziehen
    Guy Fawkes :-)

  1. Guy Fawkes sagt:

    @freenet: Wahre und treffende Worte!
    Genau das war unser Aller Problem und ist das Problem großer Teile DER MENSCHHEIT!

  1. @Guy Fawkes: Ich freue mich auf den Tag, an dem wir Seite an Seite, als Brüder, in die Schlacht ziehen

    Schöne Worte und lobenswerte Einstellung. Doch im Endeffekt wird dies nichts nützen weil der Puppenspieler, der die Strippen seiner menschlichen Marionetten zieht, in einer ganz anderen Liga spielt, wo menschliche Kraft niemals ausreichen wird, ihn zu stoppen.

  1. Olliwalli sagt:

    Gibt es in der Leserschaft einen Anwalt, der die Möglichkeit prüfen könnte, wie man eine koordinierte Steuerverweigerung aufsetzen müsste, um zumindest die Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit und der Behörden zu erlangen?

    Ich würde nur zu gerne die Zahlung der Bundessteuern verweigern und eine Stellungnahme zur Sache Bilderberger verlangen. Wenn dies eine paar hundert Schweizer Bürger gleichzeitig tun, könnte man vielleicht etwas bewegen.

  1. SyphaOne sagt:

    Na, da werden ja wieder Steuergelder rausgehauen ;)

    Einige hier scheinen sich in Bezug auf die Schweiz Einiges vorzumachen.
    Die Schweiz hat in Europa keinen Sonderstatus. Natürlich finden Bilderberg Konferenzen auch dort statt. Vor einiger Zeit las ich, dass die Schweiz das europäische Zentrum der Bilderberger ist. Ob das stimmt oder nicht, sei dahingestellt.

    Wer jedoch die Geschichte der Schweiz kennt, dem ist auch klar wer dort das Sagen hat.
    Die Schweiz ist zugepflastert mit Obelisken und natürlich auch mit fraumaurerischer Baukunst. Früher waren nämlich die Templer dort ansässig und auch die Nachfahren der Pharaonen (halb jüdisch halb Ägyptisch). Daher die Obelisken auf den Straßen und Friedhöfen.
    Swiss steht für Sir Isis bzw Schwester der Isis. (Falls Euch mal wer fragt woher der Name stammt)

    Natürlich wird Kissinger dort nicht festgenommen, sondern mit offenen Armen empfangen wie in fast jedem Land.

    Gibt bei Youtube ein paar nette Videos speziel zum Thema Schweiz.
    Einfach mal "Pharaonenshow Schweiz"
    eingeben...

  1. SyphaOne sagt:

    @little_sunflower76

    Kurz und knapp hast Du es auf den Punkt gebracht. ;)

    Aber es gibt noch Hoffnung, denn uns wird jemand zur Seite stehen, der mindestens in der gleichen Liga wie der Strippenzieher steht, bzw in meinen Augen eine Liga weiter oben spielt^^
    Menschliche Kraft allein wird definitiv nicht ausreichend sein.

  1. PetraMio sagt:

    Wer hat Zeit?
    http://youtu.be/xicyd1ba8Q0

  1. Tristan sagt:

    Wie wär's mit einer ASR-Konferenz in St. Moritz? Ich bin mir sicher, dass die Schweizer Regierung gerne Millionen ausgeben würde, um uns mit staatlichen Sicherheitskräften vor der CIA und sonstigen terroristischen Organisationen zu beschützen.

    Ein von staatlichen Kräften abgesichertes Treffen ist eben kein Privattreffen mehr, was gerade durch diese staatliche Beteiligung erwiesen ist. Und wenn es sich um um eine öffentliche Interessen tangierende Konferenz handelt, dann müssen deren Inhalte auch publik gemacht werden. Alleine die Tatsache, dass Barbara Janom überhaupt über diesen Anlass spricht, beweist schon, dass diese Konferenz die Interessen der Regierung und somit die der Allgemeinheit betrifft.

    Man könnte sagen, dass das Verhalten der Behörden eigentlich schon beweist, dass es sich hier um ein Komplott gegen die Bevölkerung handelt. Es würde mich schon interessieren, wie sich der berühmte Wilhelm Tell im Angesicht solcher Zustände verhalten würde?

    Diese Bilderberger-Konferenzen sind doch schon etwas merkwürdig. Erstens denke ich, dass dort letztlich nur eine Art von ritueller Unterzeichnung von Abkommen stattfindet, die weit im Vorfeld ausgearbeitet worden sind. Kommunikation zwischen den Elite-Verbrechern dieser Welt findet heutzutage ohnehin in Form von verschlüsselten Videokonferenzen statt. Und wollten sich diese Verbrecher tatsächlich im Verborgenen treffen, dann würden sie dies auf einem US-Flugzeugträger tun oder in einer ihrer unterirdischen Städte, und wir würden nie etwas davon erfahren.

    Es ist also vermutlich gewollt die Bilderberger-Konferenz zu einer quasi-öffentlichen Institution werden zu lassen, und dieses Treffen langsam aber stetig ins Bewusstsein der Allgemeinheit einsickern zu lassen. Jedes Jahr finden vermutlich hunderte von Elite-Treffen statt von denen wir noch nie etwas gehört haben. Wieso aber will man ausgerechnet dieses Treffen publik werden lassen? Natürlich ist es kein Zufall, dass diese Treffen an prestigeträchtigen Orten stattfinden, was diesen kriminellen Treffen den Nimbus von etwas Edlem verleihen soll. Nun ja, es handelt sich dann eben um Edelverbrecher. Der Obernazi Göring hatte ja auch diese edle silbergraue Uniform - aber veredelte Verbrecher sind immer noch Verbrecher.

    Diese Eliten sind es, die hinter dem Massenmord an den Menschen im Irak stecken, diese Eliten sind es, die den Einsatz von Uranmunition angeordnet haben, diese Eliten sind es, die wiederholt und mit Absicht gegen das Völkerrecht verstossen haben. Und wenn sich eine Regierung nun mit Verbrechern dieses Kalibers solidarisch verhält, macht sich dann eine solche Regierung nicht selbst zum Verbrecher?

    Hätte im Zweiten Weltkrieg der gegenwärtige Verrätergeist unserer Regierung vorgeherrscht, so bin ich mir sicher hätte der Schweizer Bundesrat den Nazi-Eliten damals das Angebot gemacht die Wannsee-Konferenz zur Endlösung der Judenfrage doch in der Schweiz abzuhalten - natürlich streng bewacht vom Schweizer Militär, um Proteste der Schweizer Bevölkerung gegen den Genozid an den Juden im Keim zu ersticken. Solche Politiker haben wir also heute in der Schweiz.

    Und aus diesem Grund wiederhole ich hier meine Frage: Wie würde sich Wilhelm Tell heute im Angesicht solcher Verhältnisse verhalten? Darüber sollten wir einmal gut nachdenken. Könnte es sein, dass die Gesslers längst wieder in unsere politischen Klassen eingesickert sind, längst die von Tell erkämpften Errungenschaften nullifiziert haben? Könnte es sein, dass es Zeit ist den Geist Wilhelm Tells wieder aufleben zu lassen, um das, was die wahre Schweiz ausmacht vor ihrem durch die Eliten geplanten Niedergang zu bewahren? Schweizer erwache - jetzt oder nie!

    So long.

  1. DragonLee sagt:

    wie gerne würde ich dabei sein,wirklich.Hab aber grad keine Knete über.

    Zum Thema "Teil des Problems":
    Ich fühle mich schon angesprochen.
    Aber es ist ja nicht so,das ich es nicht 1000 mal versucht hätte.
    Bei Freunden,Familie und auch so nebenbei unterschwellig.
    Es ist nicht so, "ich setze mich dafür ein,woran ich glaube und fühle mich besser".Im Gegenteil,
    dann wird mir nur einmal mehr gezeigt, wie dumm die Menschen sind.Ist nich grade befreiend.
    Na wie dem auch so, ich bin bereit, es nochmal zu versuchen,aber nicht mehr alleine.

    Gibt es für Dortmund irgendwelche Treffen?

    mfg

  1. xabar sagt:

    Werden der wohl nächste deutsche Bundeskanzler Olaf Scholz und sein künftiger grüner Außenminister Cem Özdemir auch dabei sein? Die Frage zu stellen, heißt sie zu bejahen.

    Anm. zu dem schon mal Bilderberger Scholz:

    Einst Juso-Vize, der in seinen Artikeln die 'kapitalistische Ökonomie überwinden' wollte, unterstützte den Stamokap-Flügel bei den Jusos, der bereit war, mit der DKP und ihr nahestehender Gruppen wie MSB Spartakus zusammenzuarbeiten, um den staatsmonopolistischen Kapitalismus (STAMOKAP) zu überwinden. Davon ist heute wohl nicht mehr viel von übriggeblieben, denn linke Sprüche sind zwar bei den Jusos der Karriere dienlich, aber nicht wenn man weiter nach oben will. Gerhard hat es dir vorgemacht. Und das wollen wir doch, oder ne?

    Also weiter:
    Später wird unser Olafchen Schrödianer und setzt sich als Arbeits- und Antisozial-Minister in der Grand Koalition für die Rente ab 67 ein. Gutemacht! Pluspunkte gesammelt. Auch war er einst Befürworter für die zwangsweise Verabreichung von Brechmitteln für verdächtigte Drogendealer und erntete den Protest bei Ärzten, aber den Applaus des rechten Flügels in der SPD. Heute Hamburgs Erster und Hoffnungsträger der Sarrazin-SPD. Wann Berlins Erster, fragen wir uns?

    Auf jeden Fall:
    Solche Männer braucht unser Land . Olaf - hau rein! Ab in die Schweiz. Drück Ol Henry fest die Hand, wenn er seine Blutpfote noch hochkriegt. Er wird ein gutes Wort für dich einlegen und seine Lobby für dich mobilisieren.

    Du kennst den Spruch:

    Wer auf Old Henry vertraut hat nicht auf Sand gebaut.

  1. Ante sagt:

    Der zukünftige Koch der BRD Özdemir und sein Kellner Scholz sind ja schon so gut wie sicher. Vielleicht entdecken wir ja auch den oder die zukünftige/n Bundespräsident/(in)en auf der BB Konferenz. Die Schweiz ist im Juni besonders schön also allemal eine Reise wert.

  1. goa-getter sagt:

    btw: schaut doch mal was bei David Rockefeller hier im oberen rechten Kästchen bei "Occupation" steht: http://en.wikipedia.org/wiki/David_Rockefeller :)

  1. appe sagt:
    Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.
  1. Die "Herrschaften" besprechen sicherlich EU-"Probleme" und wie sie dem Armageddon weiter näher kommen.Kurz gesagt sie werden IHR NWO-Programm weiter abspulen.
    Die eitlen Erfüllungsgehilfen und Vasallenpolitiker auch aus der "BRD"
    werden stolz sein dabei gewesen zu sein.Aber man wird sie nicht in alles einweihen....C.Özdemir und Schlafscholz passen von ihrem Charakter her zum Typus des willigen Helfers.Das Sagen haben nach wie vor Kissinger und dessen Herrn.
    Wir dürfen auf die nächsten Monate gespannt sein welche Gemeinheiten und Perversionen sie über die ganze Welt ergiessen.

  1. @Freenet
    Sehr gute Analyse, aber Vorsicht, der Abgrund ist nah.

    Werde mit WAC dabei sein.

  1. Ich lese hier "Eliten" es sind

    SatEliten gesteuerte Parasiten

    Psychopathen

    Den Regenwald,
    den haben wir bald
    ganz schön kaputt gemacht,
    uns dazu freudig tot gelacht,
    wir die Psychopathen
    als Aristokraten
    der heutigen Zeit,
    in der wir sind immer bereit,
    recht viel zu lachen,
    was immer wir auch machen,
    wir die Psychopathen,
    die Neu-Aristokraten.

    Wir beherrschen die Banken.
    Für uns gibt’s keine Schranken.
    Wir allein führen die Großindustrie,
    besonders jetzt, wie noch nie.
    Wir führen die Staaten.
    Wir säen die Saaten
    zu allen Untaten.
    Wir scheu’n kein Verbrechen.
    Niemand wagt, sich zu rächen.
    Wir schlagen euch zusammen
    ohn’ jegliches Bangen.
    Wagt mal ein Wort.
    Unsere Antwort ist Mord.
    Wir beuten euch aus;
    macht euch nichts draus;
    denn wir haben die Macht.
    Habt ihr das gedacht?
    Ihr habt doch nichts aus dieser Welt gemacht!
    Steht in den Bibeln und anderen Fibeln

    Wir haben kein Gewissen
    und ruhen so auf einem Kissen,
    das uns nicht plagt.
    Was immer ihr auch gesagt,
    es kümmert uns nicht
    und auch kein Gericht;
    denn wir haben das Geld,
    alle und alles zu kaufen in dieser Welt.
    Beim Angesicht von Geld feuern unsre Neuronen
    im Gehirn unglaublich wild in allen Zonen.

    Besessenheit auf Geld macht uns tüchtig,
    auch ihr findet das sogar ganz richtig.
    Daher sind wir euch ein Vorbild.
    Das lässt euch auch eifern ganz schön wild
    Das Drucken von Geldscheinen ist verboten.
    Manche Drucker verweigern sogar diesen Druck!
    hinter uns her
    und das umso mehr,
    je besser es uns geht.
    Nein, ihr sogar seht
    uns als ein Ideal.
    Ihr habt auch keine Wahl.
    Wir sind immer dabei
    in jeder Partei.

    Mag sein, wir stecken,
    um euch zu necken,
    in einem gelben Ei,
    verlockend schön als grünes Ei.
    Mögt ihr denn auch das schwarze Ei?
    Vielleicht auch ein leuchtend rotes Ei,
    Gibt’s denn schon ein weißes Ei?
    Da ist bekannt, das Osterei.
    Ist jedoch alles einerlei
    als regierender Einheitsbrei.
    Dann ihr erstickt in eigelber Brühe.
    Vergebens war eure Auswahl-Mühe.

    Wir bieten euch Vielfalt,
    einen ganzen Wald
    mit schön gleich hohen Bäumen.
    Wir können alles wohl gut zäumen,
    sogar euch. Ihr merkt es kaum
    und bildet gerne einen Saum,
    wenn wir defilieren an euch vorbei
    als euer Traum,
    wenn auch als psychopatisches Einerlei;
    denn wir sind eine Rasse,
    klar definiert von Psychologen
    als kleine und geringe Masse,
    die euch beruhigt mit Astrodrogen.

    Wir brauchen keine Synagogen,
    die wir euch bauten,
    nachdem wir euch beklauten
    alles für uns und unsre Villen.
    Ihr habt die Wohlbefindungs-Pillen,
    für die wir euch umwerben.
    Damit es euch genug gut geht
    und wir bekommen, was uns aus dem Absatz zusteht.
    Ihr möchtet unsre Ideen vererben.

    Wir brauchen euch, um auf eure Kosten zu leben,
    zu haben unendlich viel Zeug, ohne euch was zu geben
    Da gibt es einige von euch, die darauf stehen
    wir seien Verschwörer zum Begehen von Verbrechen.
    Dafür müsse man sich rächen,
    und es werde euch zu bunt,
    unsere Antwort einfach: Na und?

    Ich bin ein…
    Illuminat
    Aristokrat
    Psychopath
    Parasit
    de.wikipedia.org/wiki/Illuminaten
    de.wikipedia.org/wiki/Aristokratie
    de.wikipedia.org/wiki/Psychopath de.wikipedia.org/wiki/Parasiten

    http://extratotal.de/?p=504

  1. JimIrie sagt:

    http://www.youtube.com/watch?v=rkFs5_qX6cU

  1. "Die Polizei beschütz damit Kriminelle auf unsere Kosten!"
    Nun, das genau ist doch die tatsächliche Aufgabe der Polizei. Alles andere sind Kindermärchen...


    Ach, ich bitte dich. Zu einer substantielleren Kritik an unserem Polizeiapparat reicht es bei dir nicht? Solche polemischen Allgemeinplätze kannst du dir schenken; das ist einfach nur peinlich. Oder meinst du das am Ende sogar noch Ernst?

    @Freeman: Interessantes Argument. Den simplen Einwand zu den Kosten kannte ich noch gar nicht.

  1. omega.nexus sagt:

    "Es ist ein Hort der Marktradikalen, Scheindemokraten und der korrupten Machtelite.“ - "Hort der Marktradikalen"???!!!???

    Die JUSOS sind solche Spinner.

    SPD - SammelPlatz für Deppen

    Wenn man das was wir heute haben als freien Markt ansieht und die Globalisten die Kartelle zu ihrem Vorteil notfalls mit Gewalt durchsetzen als Marktradikal hat man nicht mehr alle Nadeln an der Tanne.

    Die Jusos sind wieder so ein typischer Fall von gelenkter Opposition mit falschen Alternativen. "Hey, die Globalisten Kartelle sind schlecht -lasst uns doch Sozialismus mit staalichen Kartellen machen!"

    Ich weiß gar nicht wer mit mehr zum Hals raushängt... die Globalisten oder die Idioten die ihnen mit ihren falschen Alternativen auch noch in die Hände spielen...

  1. Nabil sagt:

    ich will einfach nicht begreifen wieso der cem özdemir eingeladen wurde

  1. chillasu sagt:

    ich werde dabei sein!!! ich reise aus österreich an und ich würde mich freuen wenn, falls es noch mehr leute aus österreich gibt, die zum treffen fahren, wir dies gemeinsam durchführen könnten. ich werde auf jeden fall viel wind um das treffen machen, meine möglichkeiten ausnützen wo ich nur kann und versuchen, so viel leute wie möglich nach st. moritz zu bringen. ich hoffe viele von euch kennen zu lernen und gemeinsam nach dem motte zu demonstrieren: man bewegt nichts wenn man sich selber nicht bewegt, man spürt seine ketten nicht nach vorne geht. man bewegt nichts wenn man sich selber nicht bewegt, die welt wird nicht einfach besser bloss weil sie sich dreht!!!

    in dem sinn, wir sehen uns!!!

  1. Eine mysteriöse Vereinigung, 3-sat Kulturzeit
    http://www.youtube.com/watch?v=vf2yApUlyGg&feature=youtu.be .
    LG