Nachrichten

Liste der Teilnehmer Bilderberg 2009

Montag, 18. Mai 2009 , von Freeman um 14:54

Hier die vorläufige Einladungs/Teilnehmerliste des Bilderberg-Treffen in Vouliagmeni bei Athen Griechenland, zwischen dem 14. und 17. Mai 2009. Ich möchte klarstellen, es gibt zwei Listen, die Einladungsliste, wie veröffentlicht in der griechischen Zeitung To Vima und die endgültige Teilnehmerliste. Die welche eingeladen waren, aber nicht gekommen sind, habe ich mit einem Minus versehen, und die welche teilnahmen, aber nicht auf der Einladung standen, mit einem Plus:

Beatrix - Königin der Niederlande
Sofia - Königin von Spanien
Konstantin - ehemaliger König von Griechenland
Philipp - Prinz von Belgien, Mitglied des Club of Rome
Joseph Ackerman - Vorstandsvorsitzende der Deutschen Bank
Kieth Alexander - Direktor der US National Security Agency (NSA), grösster Geheimdienst der Welt
Georgios Alogoskoufis - ehemaliger Wirtschafts- und Finanzminister Griechenland
Roger Altman - Vizefinanzminister unter Präsident Clinton
Efstratios-Georgios A. Arapoglou - Zentralbankchef Griechenland
Ali Babacan - Aussenminister Türkei, Koordinator für die Beitrittsverhandlungen der Türkei mit der EU
Dora Bakoyannis - Aussenminister Griechenland
+Jon Frederik Baksaas - Chef von Telenor Norwegen
Francisco Pinto Balsemão - Portugisischer Ministerpräsident
Nicolas Baverez - Herausgeber Le Point Frankreich
Franco Bernabè - Chef von Telecom Italia, stellvertretender Vorsitzender von Rothschild Europe
-Xavier Bertrand - Generalsekretär der UMP Partei Frankreich
Nils Daniel Carl Bildt - Aussenminister Schweden
Jan Arne Björklund - Bildungsminister, Parteivorsitzenden der Folkpartiet liberalerna Schweden
Christoph Blocher - ehemaliger Bundesrat und ehemaliger Parteichef der SVP
Alexandre Bompard - Journalist Radio Europe 1 Frankreich
+Vendeline von Bredow - Wirtschaftsjournalist The Economist
+Oscar Bronner - Herausgeber Der Standard Österreich
+Max Boot - Autor, Berater, Historiker, Ober-Neocon und CFR Mitglied
-Ana Botín - Tochter des Präsidenten der Banco de Santander Emilio Botín
+Henri de Castries - Chef der AXA
Juan Luis Cebrián - Chef er PRISA Group of Media Spanien
-W. Edmund Clark - Chef Toronto-Dominion Bank Kanada
-Kenneth Harry Clarke - ex-Finanzminister Grossbritannien
Luc Coene - Chef der belgischen Nationalbank
+Timothy C. Collins - Chef von Ripplewood Holdings
George David - Präsident CocaCola Griechenland
Sir Richard Billing Dearlove - ex-Chef des britischen Geheimdienstes MI6
Anna Diamantopoulou - Parlamentsmitglied der PASOK Griechenland
Mario Draghi - Chef der italienischen Zentralbank
+Nicolas N. Eberstadt - American Enterprise Institute
Anders Eldrup - Chef und Präsident von DONG Energy Dänemark
John Jacob Philip Elkann - Vizepräsident des Fiat-Konzerns
Thomas Enders - Chef Airbus
José Manuel Entrecanales - Chef des Baukonzerns Acciona Spanien
+Werner Feymann - Bundesparteivorsitzender der SPÖ österreichischer Bundeskanzler
-Isidro Fainé Casas - Präsident der Caixa Bank und SEAT Berater
Niall Ferguson - Professor für Wirtschaft an der Havard Business School
-Timothy Franz Geithner - Finanzminister der USA
Dermot Gleeson - Berater der irischen Regierung und Geschäftsmann
Donald E. Graham - Chef der Washinton Post
-Alfred Gusenbauer - ex-Bundeskanzler Österreich
Victor Halberstadt - Professor für Wirtschaftswissenschaften Uni Leiden
Ernst Hirsch Ballin - Justizminister der Niederlande
Richard Holbrooke - Sonderbeauftragter für Pakistan und Afghanistan für Obama
+Jan H.M. Hommen - Vorsitzender ING Bank
Jaap de Hoop Scheffer - NATO-Generalsekretär
James Logan Jones Jr. - Sicherheitsberater von Präsident Obama
Vernon Eulion Jordan - ehemaliger Sicherheitsberater von Präsident Clinton
-Robert Kagan - US-Regierungsberater für Sicherheitspolitik, Terrorismus und den Balkan
Jyrki Katainen - Finanzminister Finnland
-Henry Alfred Kissinger - ex-US-Sicherheitsberater und US-Aussenminister, Chef von alles
+John M. Keane - SCP Partner, ex-US-General
+Muhtar Kent - Präsident der Coca Cola Company
+John Kerr - Mitglied des House of Lords, Vizevorsitzender Royal Dutch Shell
+Eckart von Klaeden - MdB, Aussenpolitischer Sprecher der CDU/CSU
+Klaus Kleinfed - Präsident von Alcoa Inc.
Mustafa Koç - Vorsitzender der Koç Holding der grösste türkische Mischkonzern
Roland Koch - hessischer Ministerpräsident
Sami Kohen - aussenpolitische Kolumnist der türkischen Zeitung Milliyet
Henry Kravis - Hudson Institute
Marie-Josee Kravis - Hudson Institute
Neelie Kroes - EU-Kommissar für Wettbewerb
Odysseas Kyriakopoulos - Präsident des Verbandes Griechischer Industrien
+Christine Lagarde - Ministerin für Wirtschaft, Industrie und Arbeit Frankreich
+Pascal Lamy - Generaldirektor Welthandelsorgansation WTO
Manuela Ferreira Leite - Chefin der portugiesischen Sozialdemokraten PSD
Bernardino León - spanische Staatssekretär für auswärtige Angelegenheiten
+Peter Löscher - Chef Siemens AG
+Peter Mandelson - Wirtschaftsminister GB
-Jessica Tuchman Mathews - Präsidentin der Carnegie Endowment for International Peace Denkfabrik
Philippe Maystadt - Präsident der Europäischen Investitionsbank (EIB)
+Edward McBride - Wirtschaftsredaktor The Economist
Frank McKenna - Vizevorsitzender der TD Bank Financial Group
John Micklethwait - Wirtschaftsredakteur The Economist
Thierry Montbrial - President des l'Institut français des relations internationales
Mario Monti - Präsident der Wirtschaftsuniversität Luigi Bocconi
Miguel Ángel Moratinos - Aussenminister Spanien
Craig Mundie - Chefstratege Microsoft
Egil Myklebust - ex-Vorsitzender der SAS, Norsk Hydro ASA, Mitglied des Weltwirtschaftsrat für Nachhaltige Entwicklung
Matthias Nass - Stellvertretender Herausgeber "Die Zeit"
+Juan Maria Nin Génova - Präsident la Caixa Bank
Denis Olivennes - Direktor Nouvel Observateur Frankreich
+Jorma Ollila - Vorsitzender Royal Dutch Shell
+George Osboren - Schatzkanzler GB
Frederic Oudea - Chef Societe General Bank Frankreich
-Cem Özdemir - Bundesvorsitzender der Partei Bündnis 90/Die Grünen
Tommaso Padoa-Schioppa - ex-Finanzminister Italien
+Alexis Papahelas - Journalist Kathimerini
Dimitris Papalexopoulos - Chef Titan Cement Company S.A. Griechenland
Jannos Papathanasiou - Wirtschafts- und Finanzminister Griechenland
Richard Perle - Sicherheitsberater unter George W. Bush, Hauptverantwortliche für den Irakkrieg
-David Petraeus - US-Viersternegeneral, Kommandeur des US Central Command, zuständig für den Nahen Osten und Zentralasien
Manuel Pinho - Minister für Wirtschaft und Inovation Portugal
+Jean Pisani-Ferry - Direktor von Bruegel
Robert S. Prichard - Chef der Zeitung Toronto Star Kanada
Romano Prodi - ex-Ministerpräsident Italien, ex-Präsident der Europäischen Kommission
+Hanna Rajalahti - Chefredakteur Talouselämä
-Olli Rehn - EU-Erweiterungskommissar Finnland
Heather Reisman - Chefin Indigo Books & Music Inc Kanada
Eivind Reiten - Generaldirektor des Petroleumskonzerns Norsk Hydro
Michael Ringier - Verwaltungsratspräsident der Ringier Holding AG, grösster Verlag der Schweiz
David Rockefeller - Banker, Gründer der Council on Foreign Relations und Trilateralen Kommission, Capo di tutti Capi
-Dennis B. Ross - Direktor des Washington Institute for Near East Policy Denkfabrik
Barnett R. Rubin - Director of Studies and Senior Fellow Center of International Cooperation
-Alberto Ruiz-Gallardòn - Bürgermeister von Madrid
Suzan Sabancı Dinçer - Chefin der Akbank Türkei
Indira Samarasekera - Präsidentin der University of Alberta
Rudolf Scholten - Mitglied des Vorstandes Österreichische Kontrollbank AG
-Jürgen Schrempp - ex-Vorstandsvorsitzender der DaimlerChrysler AG
+Josette Sheeran - Diektor UNO Welternährungsprogramm
+Domenico Siniscalco - Vizevorsitzender Morgan Stanley Int.
Pedro Solbes Mira - ex-Wirtschafts- und Finanzminister Spanien
-Sampatzi Saraz - türkischer Banker
-Sanata Seketa - Kanada
+James B. Steinberg - US-Vizeaussenminister
+Björn Stigson - Präsident des Weltwirtschaftrats für Nachhaltige Entwicklung (WBCSD)
+Yannis Stournaras - Direktor bei der Foundation for Economic & Industrial Research (IOBE)
-Dominique Strauss-Kahn - Chef des Internationalen Währungsfonds
-Lawrence Summers - ex-Chefökonom der Weltbank, ex-Finanzminister unter Clinton, Wirtschaftsberater von Obama
Peter Denis Sutherland - ex-EU-Wettbewerbskommissar, Vorsitzender von BP and Goldman Sachs International
+Nobuo Tanaka - Direktor Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung
Martin Taylor - ex-Chef der Barclays Bank, Vorsitzender von Syngenta, ex-Generalsekretär der Bilderberg Group
Peter Thiel - ex-Chef PayPal, Clarium Capital Management
+Helle Thorning-Schmidt - Parteichef der Sozialdemokraten Dänemark
+Thomas Thune Andersen - Chef Maersk Oil Dänemark
+Andreas Treichl - Chef Erste Group Bank AG Österreich
Jean-Claude Trichet - Chef der Europäischen Zentralbank
+Loukas Tsoukalis - Sonderberater von Kommissionspräsident Barroso, Chef der ELIAMEP
Agah Ugur - Chef Borusan Holding Türkei
Matti Vanhanen - Premieminister Finnland
Daniel Vasella - Chef von Novartis
Jeroen van der Veer - Chef Royal Dutch Shell
-Guy Verhofstadt - ehemaliger Premierminister Belgien
Paul Volcker - ehemaliger Fed Chef, Wirtschaftsberater von Barack Obama
Jacob Wallenberg - Bankier und Grossindustrieller Schweden
Marcus Wallenberg - Bankier und Grossindustrieller Schweden
Nout Wellink - Chef der niederländischen Zentralbank, Mitglied der Europäischen Zentralbank
Gerardus Johannes Wijers - Chef von AkzoNobel, ex-Wirtschaftsminister der Niederlande
Martin Wolf - Journalist der Financial Times
James David Wolfensohn - ehemaliger Präsident der Weltbank
Paul Wolfowitz - ex-Präsident der Weltbank, Berater von George W. Bush, und stellvertretender ex-Verteidigungsminister der USA, Ober-Neocon und Hauptverantwortlicher für den Irakkrieg
-Fareed Zakaria - Chefredakteur von Newsweek International und politischer Kommentator bei ABC News, New York Times, Wall Street Journal, New Yorker und CNN
Robert Zoellick - Präsident der Weltbank

(Wer diese Liste auf seine Webseite "kopiert", soll doch bitte den Back-Link setzen, so wie sich das gehört)

Es handelt sich um die Einladungsliste, ergänzt um bestätigte Teilnehmer mit ihrer Funktion, die ich aus dem Griechischen umwandeln musste, wo die Namen nicht richtig, sondern nur phonetisch stehen, da sie wahrscheinlich durch einen Insider telefonisch durchgegeben wurde. Danke an die welche geholfen haben die Namen mühsam zu entziffern.

Nicht alle die eingeladen wurden sind auch in Vouliagmeni erschienen und umgekehrt. Ich behaupte nicht die Liste stimmt, sondern gebe nur das wieder was die griechische Zeitung To Vima veröffentlicht hat. Die Skeptiker wollen doch immer Quellen aus der Mainstream-Presse ... hier ist sie, eine griechische landesweite seriöse Tageszeitung.

Wir sehen, niemand aus Russland oder China steht auf der Liste. Bilderberg ist ein exklusiver Club für Nordamerikaner und Europäer.

Was hier ganz klar hervorgeht, ein totaler Interessenskonflikt. Da treffen sich Konzernchefs mit Chefs von Ministerien und Behörden welche die Konzerne kontrollieren sollen, und mit Geheimdienstlern und Militärs, und mit Staatsführer und Politiker, aber gleichzeitig mit Medienbossen und Redakteuren, welche alle zusammen kontrollieren sollen. Das ist doch absurd. Wo ist da die Gewaltentrennung? Ein Gemauschel und eine Farce. Die stecken doch offensichtlich alle unter einer Decke. Wir werden ganz klar von allen Seiten verarscht.

Kein Wunder berichten die Medien nichts darüber und das Treffen wird totgeschwiegen. Die gehören ja dazu. Warum diese Geheimhaltung und Abschottung vor der Öffentlichkeit? Was haben sie zu verbergen? Diese 120 obersten Kader der Wirtschaft, Weltorganisationen, Militärs, Geheimdienste und Medien, plus noch der Blaublüter, treffen sich doch nicht zu einer Plauderstunde bei Kaffee und Kuchen. Da wird doch ganz sicher Weltpolitik abgesprochen, die uns alle früher oder später betrifft, und wir ein Recht haben zu erfahren.

Die Namen die mir besonders auffallen sind: Christoph Blocher (ehemaliger Bundesrat und ehemaliger Parteichef der SVP), Cem Özdemir (Bundesvorsitzender der Partei Bündnis 90/Die Grünen) und Roland Koch (hessischer Ministerpräsident CDU).

Egal ob sie dabei waren oder nicht, alleine die Einladung ist ein verdächtiges Zeichen.

insgesamt 133 Kommentare:

  1. Anonym sagt:

    die ganze sippe...

    aus David Rockefellers “Memoirs” (2002)

    „Wir sind der Washington Post, der New York Times, dem Time Magazine und anderen großen Publikationen dankbar, deren Chefredakteure an unseren Treffen in der Vergangenheit teilnahmen und die Zusage der Vertraulichkeit fast 40 Jahre lang respektierten. ...”

    „Es wäre für uns nie möglich gewesen, einen Plan für die Welt zu entwickeln, wenn wir während dieser Jahre im Licht der Öffentlichkeit gestanden hätten. Aber die Welt ist auf einem komplexen und vorbereiteten Weg hin zur Weltregierung. Die supranationale Souveränität einer intellektuellen Elite und der Welt-Bankiers ist sicherlich der nationalen Souveränität der letzten Jahrhunderte vorzuziehen.“

    David Rockefeller,Sr.

  1. Anonym sagt:

    Blocher? Kann man das verifizieren? Da muss es ja bodenlos schlecht ums Schweizer Ländle stehen. Oder hat er gar den Auftrag gefasst, die Schweiz subito in die EU zu führen???

  1. Anonym sagt:

    Warum muss dies grad eine Zeitung veröffentlichen und nicht etwa J.T. und co? Irgendwie lustig.

  1. Anonym sagt:

    Wenn man den Werdegang von Blocher genau unter die Lupe nimmt, besonders die ersten Jahre bei der Ens Chemie und wie ein junger Jurist ohne Sicherheiten von der UBS so viel Geld erhalten hat, dann wird einiges klar. Die Familie Oswald wurde damals aufs Kreuz gelegt. Genauso verhält es sich it einem Konkurrenten von CB, der in Polen plötzlich der Spionage verdächtigt wurde......

    Das Puzzle für diesen Mann setzt sich immer mehr zusammen. Vermutlich ist er ein sehr altes USRAEL Asset, für den es jetzt payback - time gilt.

    Schade.............

  1. Anonym sagt:

    Cem Özdemir ist mir auch sofort aufgefallen, vielleicht erlauben sie ihm ja als deutscher Obama herumzuhampeln...

  1. Anonym sagt:

    jaja wer den sonst - als mir ich rette die schweiz persönlich ;)

    danke für die liste - hat die scho jemand an all die presse fritzen verschickt? http://newsbooster.ch/ wär evtl. was. bin aber selbst grad ein wenig knapp bei kasse.. man müsste jetzt mal eine eigene presse mitteilung erfassen..

  1. Anonym sagt:

    Warum nicht einfach den Grünen Vorsitzenden anschreiben und fragen wie es den war ;D

  1. TurboLover sagt:

    Cem Özedemir passt da inzwischen gut rein,der angebliche gut-Integrator-Mensch.
    Hat sich von einem Industriellen einen Privat-Kredit geben lassen,wurde angeprangert,ist dann "reumütig" zurückgetreten,aber nur um aus der Schusslinie zu geraten.
    Wohin ? klar da wo keiner mehr richtig hinschaut ins Europa-Parlament.
    Jetzt ist er wieder da.
    Für mich ein widerlicher Schleimer ein Oppurtunist.

  1. Anonym sagt:

    und Merkel ist nciht dabei. Dabei sollte doch auch der neue Budeskanzler augekegelt werden. Das wird doch nicht der Cem Özdemir werden? ???
    Obwohl - war da ncit schon der erste Test mit türkischem Bundeskanzler in Deutschland - oder war das damals der Präsident?
    Und da niemand hörbar gechriehe hat - na denn: Prost !
    mfg zdago

  1. besorgte bürgerin sagt:

    @ anonym 15:52

    Die gleiche Idee hatte ich auch sofort. Ich werde sie auch gleich mal umsetzen =)

    Rechne aber nicht mit einer Antwort.

  1. Anonym sagt:

    Wurde im Forum der Gruenen grade gemacht ! http://www.gruene-bundestag.de/cms/diskussion/dok/38/38883.offenes_forum.html

  1. Anonym sagt:

    Einfach Mal bei Abgeordnetenwatch höfflich nachfragen wie der Herr CAM sich für mehr demokratie während seines aufenthaltes in Grieschenland eingesetzt hat.

    Und ob Ihn die gesinnung zugesagt hat und ober zufälligerweise für sein Überflug Bonusmeilen gesammt hat oder doch eine Bundeswehr Transallatxi in dort abgesätzt hat.

  1. Anonym sagt:

    http://www.abgeordnetenwatch.de/cem_oezdemir-651-12363.html

    Dort einfach Mal Cem oezdemir anschreiben und fragen warum er dort war.

    ;)

    ps: ohne seinen hässlichen Bart sieht der Mann viel besser aus

  1. Anonym sagt:

    Cem Özdemir ist bestimmt mit dem Fahrrad angereist.:-)

  1. Anonym sagt:

    Hi

    im "Terminkalender" von Cem Özdemir
    steht der Termin nicht.

    Andere Termine mit denen er meint renomieren zu können stehen drin.

    Naja.
    Ich werde ihn mal anschreiben.

  1. x-cube sagt:

    @15:52
    Hab ich via abgeordnetenwatch.de schon gemacht ;-)

    Ist aber noch nicht online. Mal sehen ob Sie dem Moderations-Codex entspricht.

  1. Anonym sagt:

    Das deutlichste Symptom einer sich herausbildenden weltweit herrschenden Plutokratie sind geheime Absprachen zwischen Machthabern, Industriellen, Militärs und Wissenschaftlern.

    Ihre Pläne beeinflussen das Schicksal von Abermillionen Menschen und keiner berichtet drüber. Wir müssen die Weltregierungspläne stoppen, bevor es zu spät ist. Eine Plutokratie unter der Herrschaft der multinationalen Konzerne wird die Menschheit ins Verderben führen.

    Für Freigeld und soziale Gerechtigkeit lasst uns kämpfen!

    Redpill Community

  1. Anonym sagt:

    hallo, freeman!

    tja, herr özdemir is nun auch in den kreis der "auserwählten" aufgenommen worden. gewisse paralellen zu herrn obama sind wohl nicht mehr von der hand zu weisen.

    danke, nochmal für deine wertvollen beiträge zum schallundrauch treffen. war zwar nicht da, die videobeiträge liessen mich dennoch im geiste bei euch sein! *zwinker*

    bin gerade dabei eine location für einen neuen stammtisch im landkreis mansfeld-südharz klar zu machen!

    liebe grüsse aus dem "imperium",

    der caine

    für wahrheit & freiheit!!!!!!!!

  1. Anonym sagt:

    Genau ich wäre auch dafür... Beim CEM mal ein bisschen nachzufragen, hat jemand die Telefonnummer? oder E-Mail....

    aber wenn dann höflich bleiben.

    Was mich auch wundert, diesmal keiner von der "Zeit" dabei, oder hab ich was übersehen?

  1. Anonym sagt:

    Ahoi!

    Der gut Cem war am Samstag 16.05.09 auf einer Demo in Berlin (etwa 100000 Zeugen).
    Irgendas stimmt doch da nicht, so wichtig kann dieser Herr doch (noch) nicht sein, dass er mal schnell nach berlin und dann wieder nach Griechenland fliegt...

  1. Anonym sagt:

    Ich habe auf abgeordnetenwatch.de
    Herrn Özdemir bezüglich seines Besuchs des Bilderbergtreffens´09 zwei Fragen gestellt.
    Vielleicht "darf" er antworten.

  1. Anonym sagt:

    So so, der Cem Özdemir war auch dabei und ich Idiot wollte Grün Wählen.

    Weis man schon welches Land angegriffen und zerstört wird, der Iran kann sich mit der Vorhandene A-Bombe währen, also schätze ich das Pakistan als nächste großes Ziel für die Massenmorde der Nato ist.

  1. SHIT sagt:

    Die liste der Namen vom BT sind für mich SchallundRauch.! Begründung: Mit "Leuten",die sich durch Lug und Trug,-sich an den Völkern bereichern,-und diese durch vielfältigsten selbstinzenierten Manipulationen,-langwierig dem Tod preisgeben,-haben sich das Recht verwirkt,--selbst dem Tieren und Insekten bezüglich,-"Herrschaft" auszuüben.!

    Von "Dienen",..ganz zu schweigen.!

  1. Anonym sagt:

    Das Zitat ist NICHT aus Rockefellers "Memoirs", sondern aus "Matrix of Power" von Jordan Maxwell, und Maxwell ist auch die einzige Quelle.

    (Man sollte sich eben nicht auf die "Lügopedia" - die deutsche Wikipedia - verlassen. Die englische geht, weil da wegen der Vielfald der User eine gewisse Kontrolle besteht. Die deutsche wurde mittlerweile von einem elitären Sektiererzirkel unter Kontrolle gebracht)

  1. Anonym sagt:

    Hab' ich mir auch grad gedacht. Mach ich die Tage vielleicht auch mal, wobei da wahrscheinlich nich viel bei rum kommt...

  1. Anonym sagt:

    Da sind ja auch Professoren dabei, die an Unis tätig sind. Wenn ich die in meinem Unterricht hätte, würde ich sie doch glatt mal auf das Bilderbergtreffen ansprechen.

  1. Anonym sagt:

    Zu Cem Özdemir:

    http://www.abgeordnetenwatch.de/cem_oezdemir-651-12363--f80461.html#q80461

    14.11.2007
    Frage von


    Sehr geehrter Herr Özdemir,

    ich wüsste gerne einmal was sie über die Jährlich statt findenden Bilderberg Treffen denken bzw wissen ,auf denen unter anderem 2005 Angela Merkel ,Gerhard Schröder und Otto Schily waren .

    mfg.

    29.11.2007
    Antwort von
    Cem Özdemir

    Bild: Cem Özdemir

    Sehr geehrter Herr ,

    hierzu können wir Ihnen leider nicht mehr berichten, als Sie beispielsweise im entsprechenden Wikipedia-Eintrag nachlesen können.

    Mit freundlichen Grüßen
    i.A. Rana Aydin

  1. Anonym sagt:

    Sehr geehrter Herr Özdemir:
    Sie waren meiner Information nach Teilnehmer des Bilderberg-Treffen am vergangen Wochenende (14-17.05.09) in Athen. In welcher Eigenschaft wurden Sie zu diesem Treffen eingeladen und was war der Zweck Ihrer Teilnehme? Bilderberg-Treffen sind gemeinhin streng von der Öffentlichkeit isoliert. Man unterstellt der Bilderberg-Gruppe, eben auch wegen der strengen Isolierung, eine sog. Weltregierung anzustreben. Was haben Sie mit der Königin der Niederlande Beatrix mit David Rockefeller oder Thomas Enders, Josef Ackermann, Paul Wolfowitz, Romano Prodi, Jürgen Schremp, Robert Zoellik oder J.J Philip Elkan um nur ein paar weitere Teilnehmer zu nennen, verabredet?

    Hat Ihre Teilnahme an diesem Treffen Einfluss auf Ihr Handeln als Abgeordneter? Wenn ja, in welcher Form? Für eine schlüssige Antwort bin ich Ihnen zutiefst verbunden.
    Gesendet an Abgeordnetenwatch Europaabgeordneter Özdemir

  1. Anonym sagt:

    @ 18. Mai 2009 17:45

    LOL SAG DAS NICHT MIR !

    http://wikiscanner.virgil.gr/

    der deutsche ist down -_-

  1. Anonym sagt:

    was macht den der cem bei bilderberg. das gibts doch nicht...ich ahne schlimmes! hoffe mal das gibt keine (rot-)rot-grüne regierung dieses jahr!

  1. Anonym sagt:

    Wenn es denn der Wahrheit entsprechen sollte, dass BLOCHER dort war, gibt es fuer IHN jetzt nur noch EINEN EINZIGEN EHRLICHEN WEG, den er gehen muesste (!!):

    - AUSPACKEN!! - vor des geamten "Volkes Ohr", ...
    was denn da gemacht & besprochen wurde!

    - Andernfalls ist er derselbe gemeine LANDES-VERRAETER wie sein "Gegner/Gegenspieler" Pascal Couchepin!

    Gewisse Leute des SVP fordern ja schon seit Jahren, dass Couchepin seine "Zusammenarbeit"(=Befehlsempfaengereien...?)mit den Bilderbergern dem Volk haette unterbreiten muessen, so wie es in einer "sog. DEMOKRATIE" sein sollte... aber eben....

    Also "Bloechu", nun ist dieser Ball bei DIR um gespielt zu werden ... - die letzte Chance Charakter & Vorbild (ein lebender Willhelm Tell) zu werden!!

  1. Barney sagt:

    Ich habe auf Abgeordnetenwatch Herrn Özdemir folgende Frage gestellt:

    http://www.abgeordnetenwatch.de/cem_oezdemir-651-12363.html

    Sehr geehrter Herr Özdemir,

    sie kommen gerade aus Griechenland, wo sie an der Bilderberg-Konferenz teilgenommen haben. Laut der Teilnehmerliste befanden sich dort auch die wichtigsten Persönlichkeiten aus der Finanzen- und Wirtschaftswelt.
    Das sich die Medienlandschaft zu dieser Konferenz "todschweigt" könnten Sie mir und den anderen Bürgern vielleicht eine Übersicht der besprochen Themen geben? In welcher Rolle (Umweltfragen, Außenpolitik etc.) waren sie geladen?
    ***

    Auf die alten Fragen hat er aber bis jetzt auch noch nicht geantwortet, also wird der Herr sich wahrscheinlich nicht bemühen bald darauf zu antworten.
    Wenn meine Frage online ist, könnt ihr Interesse an der Antwort bekunden. Da zählt so ein Counter die Interessierten... die Zahl soll schön hoch sein :)

  1. Anonym sagt:

    Bei dem Vergleich zu Obama musste ich echt schmunzeln ;)

    laut Wikipedia Zitat: Er - Cem Özdemir - ist offizieller Unterstützer des Bündnisses Freiheit statt Angst für Datenschutz und gegen staatliche Überwachung.

    Ah ja...

  1. Rave sagt:

    Blochers Kontaktformular http://www.blocher.ch/index.php?id=3

    Bitte macht euch die Mühe ;)

  1. Anonym sagt:

    Blocher?? Also wirklich: Selten so gelacht!

  1. jenny sagt:

    Naja guido westerwelle an die macht zu bringen wäre schwieriger , mit Cem wird es einfacher unsere Neu-Köln , wedding,kreuzberg Bürger still zu halten :-)

  1. Kane sagt:

    So langsam reichts mir mit dieser Abwälzerei des Bilderbergs-Thema.
    Ich werde jetzt jeden einzelnen großen Sender und jede große Zeitung anschreiben und die Ergebnisse sammeln.

    So wie es scheint, ist der Schwachpunkt der Bilderberg die gewünschte Anonymität. Ein geeigneter Hebelpunkt, die ganze Bande publik zu machen.

    Weiteres Vorgehen hab ich in Planung und werde es hier bekannt geben. :)

    Kane

  1. Ingo sagt:

    auf Özdemir.de

    "Für seinen gesellschaftlichen Beitrag ist er vom World Economic Forum im Jahr 2002 zum `Global Leader for Tomorrow´ ernannt worden..."

    Cem Özdemir ist Gründungsmitglied des European Council on Foreign Relations (ECFR)

    Hauptsponsor der auf Spendenbasis arbeitenden „Denkfabrik“ ist der Milliardär George Soros...(Wikipedia zu ECFR)

    Angesichts der sich anbahnenden Finanzkrise, die er frühzeitig als Vorbote einer Rezession in den Vereinigten Staaten ansah, kehrte Soros 2007 ins spekulative Geschäft zurück und erzielte mit seinem Quantum Endowment Fund im selben Jahr eine Rendite von 32 Prozent, was ihm $ 2,9 Milliarden einbrachte... ( Wikipedia zu Soros )

    Auf jeden Fall scheint Özi käuflich und macht nach außen den liberalen Systemkritiker, der sich darüber aufregt dass Laurel und Hardy in Deutschland "Dick & Doof" heißen! ( özdemir.de )

    Özi Obama - mich würd`s nicht wundern! Mit genug Kohle wäre auch das möglich. und als Finanzminister dann den anderen "Bilderberg-Insider" Guido Westerwelle

  1. Anonym sagt:

    habe zwei Fragen zu der Liste:

    1. Werner Faymann (Österreichischer Bundeskanzler) fehlt. - Also sogar laut der schlechtesten österreichischen Tageszeitung (Krone) war er dort

    2. Wer ist Anna Boten?
    Hab nach ihr gesucht in der Wikipedia und einigen Suchmaschinen aber alles was ich finden kann ist ein Lied von "Basshunter".

    Kann mich jemand aufklären?

    Ansonsten bleibt mir nur Freeman für seine großartige Berichterstattung zu danken! Auch wenn es nicht die schönsten Nachrichten sind, es sind die mit dem höchsten Wahrheitsgehalt und das geht vor!

    Danke

  1. Rumpelstilz sagt:

    Anna Boten

    Ist wahrscheinlich

    Ana Botín,

    die Tochter des Präsidenten der
    Banco de Santander

    Emilio Botín

  1. Anonym sagt:

    ínAnna Boten

    Ist wahrscheinlich

    Ana Botín,

    die Tochter des Präsidenten der
    Banco de Santander

    Emilio Botín

  1. Anonym sagt:

    Kann jemand vorlagen für die presse erstellen? Würd empfehlen auch mal ECO das Wirtschafts Magazin von SF DRS anzuschreiben..

  1. Che sagt:

    Cem in Athen, da kann ich nur vermuten, Moritz Hunzinger läßt grüßen.
    Hatte früher viel von den Grünen gehalten,habe mich aber enttäuscht und resigniert von Ihnen abgewendet.
    Keine AKW (Blödsinn, kein Krieg in Jugoslawien, Uran-Geschosse, Kosovo) 10 AMG oder in CH HMG, wurde im EU-Parlament durchgeboxt( heißt: Alternative Heilmittel wurden zu Drogen erklärt und verboten! Die Milchbauern gehen baden, (sollten sie wenigstens in ihrer eigenen Milch, wenn schon denn schon).
    Was ist eigentlich noch grün an den Grünen, außer der grüne Punkt ?
    Ich denke da gibt es ein paar kleine Parteien, die man wählen kann. ggf. in D die AUF-Partei, sind zwar für Europa, aber mit mehr Gewicht für die Menschen, lehnen die EU-Verfassung in dieser Form ab.Aber bin mir noch nicht sicher.

  1. Anonym sagt:

    Mustafa Kots ist Mustafa Koç Vorsitzender der Koç Holding der größte türkische Mischkonzern

  1. Anonym sagt:

    Hab gerade mal bei FTD online angefragt, warum die FTD an so einem interessanten Treffen als "Wirtschafts Berichterstatter" nicht interessiert ist... und wenn es nur darum geht zu schreiben dass man nichts berichten darf...

  1. Anonym sagt:

    "TurboLover"

    -Cem Özedemir- Wohin?
    Nach seinem Rücktritt, war er für 2Jahre in Amerika (was er da wohl gemacht hat ?!) und dann tauchte er in Brüssel auf.

  1. Anonym sagt:

    Wenn diese Leute nicht erlauben, dass man ihnen zuhört, sondern unbedingt alles im Geheimen machen müssen, haben sie etwas zu verstecken.

    Da sie über die Zukunft der Menschheit beratschlagen, haben sie die Pflicht die Weltbürger darüber zu unterrichten.

    Die Machtkonzentration bei solchen Treffen ist so hoch, das es nicht richtig wäre, wenn die Völker dieses Verhalten durchgehen lassen würden.

    Daher schlage ich vor, die Forderung zu stellen, dass unabhängige Vertreter dort anwesend sein dürfen. Wird dieser Forderung nicht entsprochen, muss das Volk weitere solche Treffen mit den nötigen Mitteln sicher verhindern.

  1. Anonym sagt:

    Wurden auf abgeordnetenwatch die Fragen gelöscht? Finde sie nämlich nicht!

  1. Anonym sagt:

    cem özdemir ist ausserdem mitglied des ECFR-European Council of Foreign
    Relation(Wiki-ECFR)

  1. Anonym sagt:

    jap die Fragen auf abgeordneten watch sind weg.. oder die links haben geändert..

  1. Anonym sagt:

    Auch Claudia Roth wurde auf abgeordnetenwatch.de nach denBilderberg Konferenzen befragt: https://www.abgeordnetenwatch.
    de/claudia_roth-650-6018--f116750.html#q116750
    Auch hier wird bei Beurteilung der Bilderbergerg Konferenzen
    auf Wikipedia verwiesen. So macht man das, wenn man sich nicht weiter äussern möchte oder wie auch immer. Es scheinen ja so einige Leute langsam zu begreifen, was es
    mit dem "Gang zur Wahl einer Patei" auf sich hat :-)

  1. Anonym sagt:

    Ich konnte es mir einfach nicht verkneifen:

    Sehr geehrter Herr Özdemir,

    laut der griechischen Zeitung "To Vima" habe Sie an dem diesjährigen Treffen der Bilderberger teilgenommen.

    Entspricht diese Behauptung der Wahrheit?

    Falls dies der Fall sein sollte, würde ich mich außerordentlich freuen, wenn Sie der Öffentlichkeit mitteilen würden, weshalb Sie an diesem Treffen teilgenommen haben. Vorab sollte eventuell zunächst einmal erörtert werden, worum es sich bei dieser jährlichen Zusammenkunft überhaupt handelt.

    Mit freundlichen Grüßen
    Karlchen Müller

  1. Krümel sagt:

    Na und ? Das ist doch „normal“!

    Wir werden von skrupellosen Verbrechern regiert, und wer ein sich in Umstände begibt, die Einblick in die Lebensumstände von, anscheinend vielen (nicht allen) Gutmenschen wie KommunalpolitikerInnen ermöglichen, wird sehr genau abwägen müssen ob die Aufdeckung mafiöser kommunaler Strukturen, nicht eine ernsthafte Gefahr für Leib und Leben bedeutet.
    Und wer immer die Willkür von Judikative und Exekutive je am eigenen Leib erfahren musste, wird aus schmerzlicher Erfahrung wissen was ich meine.
    Ich kenne Kriminelle aus diesen Kreisen, für die selbst die regelmäßige Vermittlung von Straftaten über abhörbare Kommunikationsmittel, für die alle „normalen“ Bürger mit empfindlichen Geld- oder Haftatrafen rechnen müssten, völlig unproblematisch ist. Und das über mehr als ein Jahrzehnt!
    Man muss hierfür nur in den „richtigen“ und einflussreichen Kreisen unterwegs sein.

    Dann geht fast jeder Betrug an der Gesellschaft durch! Nur Mord scheidet zunächst aus, weil so mögliche zahlende Kunden verloren gehen.

    Wie mir kürzlich ein wirklich netter Bekannter lächelnd erklärte, ein „Beutedeutscher“ (ich bin Antifaschist und hier geht es bestimmt nicht um Rassismus!) dessen Familie das ehemalige Jugoslavien aus anscheinend berechtigter Angst für Verrat bestraft zu werden, in den 50er Jahren verlassen hat, und der nun von hier aus, unter anderem, gewinnbringend Giftmüll nach Afrika verkauft, geht es schlechten Menschen immer gut.
    Diesen Eindruck habe ich allerdings auch, selbst wenn ich mein Leben für das seiner unschuldigen Kinder geben würde.
    Und glaubt es mir, oder nicht:
    Der Mann ist als erfolgreicher Unternehmer nicht nur bei Politikern, sondern auch in sogenannten alternativen Kreisen, in denen Unternehmer, Künstler und jene Politiker, egal welcher couleur, gerne „zu Hause“ sind, gesellschaftlich angesehen.

    So funktioniert der Laden überall!
    Und auch einem Herrn Özdemir pisst so schnell niemand ans Bein. Schon gar nicht über so eine anscheinend lächerliche, aber gut durchdachte, weil denuntiative und intrigante Veranstaltung wie „abgeornetenwatch.de“.

    Mit ehrlichen Grüßen aus dem sonst so sprichwörtlich frohsinnigen Rheinland.

    „Wie im Kleinen, so im Großen.“

    http://www.youtube.com/watch?v=vKVRW5L50TA

  1. Hallöchen,
    das ist ja ein sehr grosser Hammer, der da aus Spanien zum Kurz-Urlaub nach Griechenland gejettet ist.
    Nur mal eben in die spanischen G-News geschaut...
    und siehe da, man kann von einer ganz sauberen Goldman Sachs und Acciona Aktion am 15-05-2009 sprechen,
    der Link führt zur spanischen Meldung...
    Goldman Sachs nimmt Acciona in seine Favoriten-Liste auf...
    und siehe da...
    Acciona steigt am selbem Tag 3% an der spanischen Börse...
    Ha, ha, ha...
    Unglaublich!

  1. Anonym sagt:

    @18. Mai 2009 20:31

    2003 verbrachte er in den USA als Transatlantic Fellow des US-Think-Tank des »German Marshall Fund of the US«.


    http://www.gmfus.org/template/index.cfm

  1. Anonym sagt:

    Da "Rountol Solten" auf anderen Listen Österreich zugeordnet wird, gehe ich davon aus, dass es sich dabei um Rudolf Scholten handelt, seines Zeichens u.a. Vorstand der Oesterreichische Kontrollbank AG und seit 2006 Stammgast bei den Bilderbergern.

  1. Ana Botin sagt:

    SPANIEN
    Wer ist Anna Boten?
    Hab nach ihr gesucht in der Wikipedia und einigen Suchmaschinen aber alles was ich finden kann ist ein Lied von "Basshunter".
    Ana Patricia BotínOhne ihren Vater (ungefähr 560.000.000 Euro Millionär) und dieser gesamten Botín Sippe läuft nichts in SpanienAna Patricia Botín (* 4. Oktober 1960 in Santander) ist eine spanische Managerin und Vorstandsvorsitzende der Banesto-Bank. Laut eines Rankings der Wirtschaftszeitung Financial Times Deutschland gilt sie als eine der einflussreichsten Managerinnen Europas.
    Karriere
    Die älteste Tochter von Emilio Botín, dem Vorsitzenden der Banco Santander, studierte u.a. an der Harvard Business School. Erste Führungserfahrungen sammelte sie während ihrer 7-jährigen Tätigkeit in den USA bei JPMorgan. 1988 kehrte sie nach Spanien zurück und arbeitete fortan in div. Positionen für die Santander-Bankengruppe. Zurzeit ist sie Vorsitzende von Banesto, die für das Privatkundengeschäft zuständige Bank der Santander-Gruppe. Sie gilt als Nachfolgerin ihres Vaters an die Unternehmensleitung von Santander[2], die schon seit 3 Generationen in der Hand der Botíns liegt. Ihr Ur-Urgroßvater gehörte 1857 zu den neun Gründungsmitgliedern der Bank.
    http://de.wikipedia.org/wiki/Ana_Patricia_Bot%C3%ADn

  1. Anonym sagt:

    18. Mai 2009 20:36

    Verhindern?
    So wie es aussieht können wir überhaupt gar nix mehr "verhindern"
    Die alle haben von uns schon viel zu viel Macht bekommen.
    Und diese Macht geben sie nicht wieder her,nee sie werden sie gegen uns verwenden,so wie sie es jetzt schon tun.
    Es kam schleichend dann langsam dann immer schneller,biss sie die totale kontrolle über uns alle haben.
    Wieviele Gesetze gibt es überhaupt auf der Welt?die alle eins gemeinsam haben:Die Menschen einzuschränken.

    Wir hätten es niemals so weit kommen lassen dürfen.

  1. Anonym sagt:

    @ 21:42
    wenn dir erst jetzt bewusst wurde, dass es einige sekunden vor 12 ist hast du die lage warscheinlich massiv unterschätzt, aber es liegt nunmal an uns allen

    wir bräuchten Vorlagen von Schreiben die wir den Leuten zukommen lassen sollten und sie so oft wie möglich damit konfrontieren ala WeAreChange

    vlt kann ja Freeman ne linkliste mit allen mail adressen, postanschriften abgeordnetenwatch und presse etc veröffentlichen das man in kurzer Zeit viele Stellen anschreiben kann
    dafür bräuchte es nur ein paar leute die sich ein paar stunden hinsetzen und das mal zusammenstellen

    was denkt ihr dazu?

  1. Anonym sagt:

    Lieber Freeman, liebe Freunde,

    Es handelt sich um die Liste der " 112 Eingeladenen"( also keine vorlaeufige Teilnehmerliste ! ). Sie wurde bereits in der Samstagsausgabe der Zeitung "To Vima" in alphabetischer Reihenfolge ( Lateinische Buchstabenalphabet ) veroeffentlicht http://www.tovima.gr/default.asp?pid=2&artid=268290&ct=32&dt=16/05/2009 .

    Also kann es gut sein , dass bestimmte Leute die Einladung nicht wahrgenommen haben z.B. Herr Oedzdemir , der angeblich waehrend der Tagung in D gesichtet wurde.

    Entgangen ist wohl bei der telefonischen Uebermittlung , dass auch ein gewisser "Roland Koch, Deutschland" eingeladen wurde. Sein Name ist zwischen den Namen von Mustafa Koc, Turkei und Sami Koen, Turkei aufgefuehrt.

    Im danach veroeffentlichten bekannten Vima Bericht vom Sonntag 17.05.09 werden Teilnehmer genannt die in der o.g. Einladungsliste nicht aufgefuehrt sind , z.B. Alfred Gusenbauer, Oe ; D. Stross-Kahn , Weltbank; Jean-Claude Trichee, EZB; J. De Hop Schefer, NATO Generalekretaer ...



    Gruesse aus Athen

  1. Anonym sagt:

    Ali Babacan ist Aussenminister.

  1. Anonym sagt:

    Irgendetwas ist da oberfaul warum die ganze Geheimniskrämerei wenn ein Mausklick genügt (S&R) und man gut und umfassend informiert wird?

    Und wenn wirklich was sehr schlimmes bevor_stände (Krieg ö.ä.) dann würden doch selbst die gleichgeschalteten Medien darüber berichten, weil immerhin würde es sie und ihre Familien auch treffen.

    Und warum (wenn man doch die mächtige Elite ist) wird dann bekannt wo man sich trifft also muss es doch einen Grund geben warum man das erfahren darf/soll wenn auch nicht aus den normalen Medien.

    S&R hat doch so um die 40.000 Zugriffe pro Tag, also wenn den Strippern da irgendwas nicht passen würde, wäre doch dieser Blog hier Ratz/Fatz vom Netz und Freeman irgendwo in einem dunkeln Verlies.

    Warum die normalen Medien darüber nicht berichten wo dort doch eigentlich nichts schlimmes passiert, ist allerdings sehr seltsam, also rudere ich wieder zurück und stehe genau so dumm und unwissend da wie am Anfang.

    Bleibt als Erkenntnis """Irgendwas ist oberfaul und stinkt"""

  1. hackebart8 sagt:

    Hi, bin aus Dresden und habe heute auch regionale Zeitungen bezüglich der (nicht berichteten) BB-Conference angeschrieben, auch die Sächsische Zeitung welche als recht seriös gilt.
    Wenn ich bis morgen keine Antwort habe rufe ich die Chefredakteure persönlich an :-)und geg ihnen auf den Geist.

  1. Anonym sagt:

    Hallo Freiheitskämpfer,

    will mich auch etwas einbringen und habe mir deswegen Folgendes gedacht:

    Ich habe die Teilnehmerliste von 2009 in Excel etwas bearbeitet und noch ein paar Zusatzinformationen herausbekommen. Auf Interessantes stößt man dabei nach den Recherchen, was diese Schergen eigentlich von Beruf sind.

    Ich finde die Liste sollte von jedem, der ein bisschen Zeit dafür hat, weiterbearbeitet werden und es sollten möglichst viele Informationen über die Teilnehmer zusammengetragen werden.

    Deshalb schicke ich jedem die Liste zum Lesen oder weiterverarbeiten. Einfach eine Mail an bigaforreal@web.de. Vielleicht hat auch jemand die Möglichkeit diese Liste ständig aktualisiert online zu stellen.

    P.S.:
    http://wirtschaft.t-online.de/c/17/43/04/18/17430418.html

    Ein Schelm, wer böses dabei denkt.

    Peace

    BigA

  1. Anonym sagt:

    @ 18. Mai 2009 21:04

    dito !

    besonders das zitat aus dem video von einstein

    "Die Welt ist viel zu gefaehrlich, um darin zu leben - nicht wegen der Menschen, die Boeses tun, sondern wegen der Menschen, die daneben stehen und sie gewaehren lassen."

    dieses bild zeigt das wahre bild der pyramide wir sind die pyramide !

    http://z.hubpages.com/u/31091_f520.jpgmfg

  1. Anonym sagt:

    Auf http://www.teleblocher.ch/ sagt Christoph Blocher vorletzte Woche er sei geschäftlich unterwegs. Es folgte diese Woche keine neue Wochenausgabe, wobei schon früher Ausgaben nicht immer wöchentlich waren. Kann aber muss nicht ins Bild passen.

  1. Anonym sagt:

    @22:03 finde ich ja echt krass und unverschämt dreist warum machst Du das nicht anstatt dieses hier zu fordern.

    KOPFSCHÜTTEL

  1. Anonym sagt:

    "Richard Pearl" heißt eigentlich Richard PERLE, falls ihn einer "googeln" möchte.

  1. Anonym sagt:

    P.P.S.:

    Ganz vergessen zu sagen, dass Herr Frédéric Oudéa, Chef der Societe General Bank Frankreich, beim diesjährigen Champagnerschlürfen war.

  1. Anonymous sagt:

    Die Frage ist auch, wie echt die Liste ist. Wenn das mit Blocher stimmt, wäre das ein sehr intelligenter Plan, zuerst gegen die EU zu wettern, dann, nachdem alle Linken nachziehen und irgendwelche Vorteile erfinden gross einen auf Kompromiss zu machen udn schlussendlich doch wieder Volksliebling zu sein...widerwärtig..

  1. Anonym sagt:

    Farint Zakaria
    ist FAREED ZAKARIA .
    Der ist CNN Moderator und beim
    CFR + TLC.
    hohes tier

  1. Anonym sagt:

    Ich hab gerade das bei der jungen welt gefunden!
    http://www.jungewelt.de/2009/05-19/037.php

  1. Anonym sagt:

    @18. Mai 2009 22:03

    Oje,ich dachte wir hätten eine Minute vor 12.
    Aber ein paar sekunden?
    Nee ich dachte wirklich nicht,dass es schon so akut ist.
    Dann hab ich wircklich die lage unterschätzt.
    Wahrscheinlich zuviel vertrauen an die Gesellschaft keine ahnung.
    Traurig sowas zu lesen.

  1. Anonym sagt:

    mist jetzt habe ich vergessen zu sagen das alles schallundrauch in dem junge welt artikel erwähnt wird...!!!sorry das ich es noch hinterherdrücke! aber lest selbst!!!

  1. Anonym sagt:

    Regieren = Re-GIEREN

    SPD:

    Hatten wir schon. Hartz4, Deregulierung der Märkte, Zeitarbeit, etc...

    CDU:

    s.SPD. Haben ebenso dafür gestimmt!

    FDP:

    s. SPD & CDU

    Grüne:

    s. SPD, CDU, FDP

    Linke:

    Wer weiß...


    Meine Wahl fällt dieses Jahr definitiv auf "Die Violetten".
    Unterhält man sich, erntet man Spott, weil man Mitglied ist, jedoch will ich nicht wissen, was ein Mensch über diese Partei denkt, wenn er in einer ruhigen Minute vor dem PC sitzt und die Homepage der violetten besucht und etwas drin liest.

    Deshalb...Die Violetten! Es ist Zeit für spirituelle Politik.

    Ich werde sie wählen. Gerne dürft Ihr lachen :-)

    Lachen ist gesund :-)

    Euer Uriel

  1. Anonym sagt:

    Die Zeitung „TO VIMA“ gilt in Griechenland als seriös und hoch angesehen, etwa vergleichbar mit der F.A.Z. in Deutschland. Deshalb kann ich mir nicht vorstellen, dass die beiden Journalisten das ganze erfunden haben. Denn es ist bekannt dass Journalisten dieses Formates, Quellen und Kontakte in höheren politischen Kreisen pflegen und mit Informationen versorgt werden.

    Auf der gleichen Seite der Onlineausgabe der Zeitung, ist auch ein Artikel erschienen, der sich mit der Geschichte der Bilderberger befasst:

    http://www.tovima.gr/default.asp?pid=2&artid=268425&ct=32&dt=17/05/2009

    Am Schluss des Artikels steht folgendes geschrieben:

    „Am Ende jedes Treffens, wird ein kleines Buch verfasst, mit allen Themen die behandelt wurden. (So eine Art Protokoll) Es wird aber nie erwähnt, wer was gesagt hat. Im Jahre 1999 wurde von jugoslawischen Zeitungen behauptet, dass die NATO-Bombardierungen bei der Bilderberg-Konferenz entschieden wurden. Um diese Spekulationen entgegenzutreten, wurden Teile der Protokolle zur Veröffentlichung bei einer Londoner Obdachlosenzeitung freigegeben. Denn damals hatte ein großer Teil der Teilnehmer starke Zweifel über die NATO-Intervention geäußert.“

  1. Telos sagt:

    Dennis Ross: "Experte" einer Denkfabrik für den Nahen Osten und Iran.

    Einflußreicher Unterhändler im Nahost-"Friedens"prozess für George W. Bush, Clinton und natürlich Obama.

    Der Iran kann, unter anderem aufgrund dieser Rede, nicht verschont werden. Wo kämen wir denn da hin, wenn solche Forderungen von Staatsoberhäuptern in der Öffentlichkeit die Runde machen!? Wann der Angriffskrieg beginnt ist nur eine Frage der Zeit und des Vorwandes. Die Vorbereitungen sind bald abgeschlossen.

    Hier geben Dennis Ross und Kumpanen vom "Bipartisan Policy Center" in der Finacial Times etwas zum Besten! Wohin es geht, dürfte in nächster Zeit den Hauptpropagandamedien zu entnehmen sein.
    Titel eines Buches von Dennis Ross:
    Statecraft - And how to Restore America's Standing in the World

    Die Authentizität der Liste vorausgesetzt, könnte sie Aufschluss über vielleicht noch folgenden Ereignisse geben.

  1. Anonym sagt:

    23:13 hat den Link vergessen: http://www.jungewelt.de/2009/05-19/037.php

    JungeWelt war während des G8 Gipfels in Rostock sehr solidarisch mit den protestierenden "Gipfelteilnehmern".
    Für sone Zeitung konntest du in der Protestwoche (und danach) Meilen gehen, die TAZ z.B hat uns in die Tonne geklopft.
    Wir sind in Heiligendamm angetreten um gegen Unrecht der Reichen gegen die Armen (Staaten) zu protestieren.

    Diese Bilderberger sind eigentlich die G8 hoch 10.....
    Von wegen Kaffeegränzchen in Griechenland.

  1. ftl sagt:

    Man sollte sich nicht zu stark auf die Bilderberger konzentrieren.

    Es gibt noch viele weitere Organisationen, einige sind geheim andere weniger oder sogar offiziell "anerkannt".

    Auf folgender Seite findet man einen ziemlich guten Überblick über weitere Organisationen die es weltweit gibt:

    ISGP - Important organizations worldwideNur schon beim Überfliegen der Liste sollte einem bewusst werden, dass die Bilderberger nur ein kleiner Club von vielen ist und wie viele Menschen Teil der globalen Elite sind.

    Nehmt Euch Zeit, diese ISGP Seite zu studieren. Es sind viele hervorragend recherchierte Fakten aufgeführt. Sich Zeit nehmen ist deshalb wichtig, weil man viele Informationen erhält, die teilweise schwer verdaulich sind (z. B. die Dutroux-Affäre).

    So kann man sich ein gutes Bild davon machen, wer mit wem auf dieser Welt vernetzt ist und wo es Machtzentren mit welchen Interessen gibt.

    mfg

    FTL

  1. Anonym sagt:

    @ 18. Mai 2009 22:39
    ich fordere erstens gar nichts,
    zweitens arbeite ich bereits daran, ist alleine nur ne heiden arbeit daher habe ich AUFgefordert sich auch in solch eine Richtung zu beteiligen, von daher
    noch ne gute nacht

  1. Anonym sagt:

    Zum Abgeordneten Cem Özdemir
    müssen wir einfach mal nachfragen
    was er den auf einem so illustren Treffen zu suchen hatte.
    warum darüber nicht in den Medien berichtet wird

    z.B einfach mal unverbinlich hier nachfragen.
    http://www.stroebele-online.de/kontakt.html

    Özdemir sollte sich auch Chance haben sich persönlich dazu zu äußern. *lach
    z.B hier

    http://www.abgeordnetenwatch.de/cem_oezdemir-651-12363.html

    http://www.gruene.de/einzelansicht/artike/bundesgeschaeftsstelle.html

    einfach mal bei der "Konkurrenz" anklopfen. http://die-linke.de/

    Big Gedankenvebrecher is watching you *lach

  1. Die Gedanken sind Frei sagt:

    Hallo Leute,

    habe auch gerade einige Fragen an Cem Özdemir über Abgeordnetenwatch gestellt. Und so wie ich gelesen habe, bin ich nicht der einzige. Na da werden ne menge Fragen auf den Herrn zukommen :-). Bin mal gespannt welche veröffentlicht werden und welche nicht. Und wenn ja ob er sie überhaupt beantwortet. Ich finde man sollte auch den anderen Herren unangenehme Fragen stellen.

    Grüsse

  1. Anonym sagt:

    Cem Özdemir, soso, passt doch prima zur Klimaschreck/CO2 Lügenagenda um grüner Politik dann auch weltpolitisch den Roten Teppich auszurollen - das zumindest war mein erster Gedanke.
    Danke für die Info bzgl. ECFR, mann mann, die sich öffentlich profilierenden Gutmenschen ("wir tun nur so")scheinen wohl die Schlimmsten zu sein, egal ob Cem nu dabei war oder nicht...ECFR und Einladung reicht mir schon um zu wissen wie der Hase läuft äh programmiert ist.

  1. Anonym sagt:

    Also ich lache nicht, Uriel.

  1. Freebourger sagt:

    @18. Mai 2009 22:36
    Die neueste Ausgabe von Tele Blocher (Folge 88) wurde am Donnerstag, dem 14. Mai 2009, auf dem Flughafen Zürich-Kloten aufgezeichnet. Blocher sagte gleich zu Beginn, er wolle geschäftlich ins Ausland reisen, dürfe darüber aber nicht im Fernsehen berichten.
    Es ist also durchaus möglich, dass er am Bilderberger-Treffen teilgenommen hat.
    Der Link dazu: http://www.teleblocher.ch/

  1. Anonym sagt:

    Also wenn solche Figuren wie Cem Özdemir eingeladen werden dann wird das ganze einfach schlicht zur Lachnummer und es tut mir Leid, so was kann ich dann nicht mehr Ernst nehmen und schon gar nicht als eine Bedrohung für die Welt auffassen.

    Na ja vielleicht haben sie zusammen Eurovision Song Contest gesschaut und den von dort aus manipuliert :-)

  1. Anonym sagt:

    Roland Koch(CDU)Ministerpräsident von Hessen, vom Volk wurde er abgewählt, aber mit Hilfe unser gleichgeschalteten Massenmedien und der Ypsilanti und LINKEN Verleundungskampagne dann die Neuwahl, weil vier Abgeordnete plötzlich ihr "Gewissen" entdeckt haben.
    Koch bekam beid er Wahl eine Mehrheit zusammen mit einer über 16% starken FDP und das in eienr Wirtschaftskrise!
    Reichen die Wege von Geheimgesellschaften der Weltelite schon bis in unsere Landesparlamente?
    Es ist zum Ausrasten, weil man sich selbst so machtlos fühlt.
    Finde es gut, daß hier viele Leute sich an die Betreffenden Politiker und Zaeitungen wenden, aber die schaffen es nach wie vor alles zu vertuschen :-(

  1. Anonym sagt:

    Aha, Geithner sprach am Montag von einer "holprigen Erholung".
    http://www.20min.ch/news/ausland/story/Geithner--Holprige-Erholung-10575910

  1. Ingo sagt:

    Manipulation und geheime Treffen zum Wohle der eigenen Tasche werden erst aufhören, wenn der letzte Mensch das Wohl der Gemeinschaft und der Natur als sein eigenes Wohl erkennt und als Grundlage seines Eigennutzes sieht.

    Es soll aber eine kritische Masse geben, die dann den Rest mit sich zieht.

    Also sollte man sich nicht machtlos fühlen und bei sich selber beginnen!

    ...und niemand behauptet dass der Weg aus den alten Mustern einfach ist!
    ...aber jeder kleine Schritt kann für den Einzelnen sehr befriedigend sein!

  1. Anonym sagt:

    dann haben die das gut manipuliert!
    immerhin ist es kein geweinner eines osteurpäischer staat geworden.

    und die BRD ist nicht auf dem letzten platz. wobei die endlich aussteigen sollten und sich das geld sparen sollten. dumme ARD!!!

    aber das isz ein anderes thema!


    ich muß dem beipflichten, alles lachnummern! der cem ist ein träumer.

    aber es waren immerhin mehre "journalisten" dabei.

    vielleicht waren die harmlosen im vorraum und die anderen im hinterzimmer. also die wichtigen sind VIP und der cem und co. nur raum und lückenfüller!

    es tut mir leid, aber ein groß teil der leute die dort eingeladen waren sind nicht berühmt für gut laufende firmen oder ein glückliches händchen bei geschäft.

    eigentlich müßte es einem jetzt wirklich nochmehr bannge werden.

    das macht mir nochmehr sorgen.
    besonders das soviele türkische teilnehmer dabei sind. planen die bilderbergs die destabilisierung der EU mit der aufnahme der türkei?

    grüße

  1. Anonym sagt:

    http://www.abgeordnetenwatch.de/cem_oezdemir-651-12363.html

    Schreibt an Cem Özdemir - ich traue ihm ja seit jahren nicht, seitdem er bei Lobbyisten-Veranstaltungen war... ich frage mich auch wie ein Sozialpädagoge Experte ist für Auswärtiges, Recht etc..? Und welche Rolle er für die Türkei spielt... Wie konnten die Grünen so einen in den Vorstand wählen?? Er hat sich an kaum welchen Abstimmungen beteiligt, wie man auf obiger Seite liest. Was leistet er eigentlich??

    Roland Koch ist ja eng mit dem Dalai Lama befreundet - seitdem und seit dem Buch: Der Schatten des Dalai Lama und entspr. Webseiten traue ich dem Vorzeige-Heiligen keinen Meter mehr über den Weg, während meine spirituellen Bekannten ihn immer noch anhimmeln: so schöne Worte.

    Die Teilnehmer und ihre Freunde können gut reden und sind gut organisiert... das muß man ihnen lassen... Koch könnte einen Bundeskanzler oder Außenminister-Nachfolger-Platz anstreben??

  1. Anonym sagt:

    Also der Roland Koch, dem traue ich so etwas zu. Der verrät uns alle an die Bilderberger.Die anderen BRD Politganoven versuchen ja durch ein aufgesetztes Dauergrinsen harmlos zu wirken. Aber der Roland Koch der hat so eine richtige Ganovenvisage. Wenn ich den sehe bekomme ich jedesmal eine Gänsehaut vor Grusel.Schlimm ist nur das der größte Teil der BRD Bewohner immer und immer wieder auf die Lügen dieser Leute hereinfallen.

  1. Anonym sagt:

    wegen Cem Özdemir auf Abgeordnetenwatch: Ich habe ebenfalls gleich gestern nachmittag eine entsprechende Frage gestellt. Ich vermute mal, die Jungs und Mädels bei A-watch sind im Moment damit beschäftigt, die zahlreichen ähnlich formulierten Fragen zu konsolidieren. Bin gespannt, wie die das lösen werden.

  1. Anonym sagt:

    Danke Freeman!
    Das Thema ist absolut brisant.

    Meine Theorie:

    Wenn diese "Konferenz der Satane" zu Ende geht, wird es weiter östlich auf der Landkarte bestimmt ne Überraschung geben...
    Iran, Pakistan, Zielstaaten...

    Robert Koch und der Özdemir sind mir im übrigen auch in die Augen gestochen..
    Ackermann auch

  1. besorgte bürgerin sagt:

    Cem Özdemir hat am Samstag an einer Demo in Berlin teilgenommen (Beweisfoto in der jungen Welt =). An vorderster Front mit Herrn Sommer und Herrn Bsirske, Frau Künast und Herrn Müntefering. Vielleicht hat Herr Özdemir die Konferenz für dieses wichtige Wahlkampfgehampel mal kurz unterbrochen. Einmal Berlin und zurück.
    Ich bin sehr gespannt welche Rolle der Kotelettenheini in der kommenden Zeit spielen wird.

  1. Anonym sagt:

    guten tag,

    Folgendes habe ich gestern Abend Herrn Özdemir gesendet:

    Sehr geehrter Herr Özdemir,
    >
    > wie mir zugetragen wurde, haben Sie vergangenes Wochende an einem Treffen Names "Bilderberg" in einem Hotel in der Nähe Athens teilgenommen. Mich, als einen Ihrer bisher unbekannten Unterstützer, würde es sehr interessieren in welcher Funktion Sie dort waren.
    >
    > Da Inhalte des mehrtägigen Treffens grundsätzlich nicht nach Außen getragen werden, wenn die Eliten aus Wirtschaft, Politik und Presse sich treffen, bezweifele ich eine demokratische Legitimation bzw. Kontrolle dieser Veranstaltung. Wie Sie wissen, ignorierten sämtliche Medien dieses nicht banale Treffen. Wieso?
    >
    > Wie kann ich von meinen Volksvertretern Informationen darüber bekommen, was den Inhalt der Veranstaltung betrifft? In wie weit sind Sie der Meinung, dass derartige Treffen dem Geist einer transparenten gesamteuropäischen Demokratie entsprechen?
    >
    >
    > Mit besten Grüßen und der Hoffung auf eine Antwort
    c.w.



    die Antwort kam vor ca. 45min:


    Sehr geehrter Herr W.,

    Herr Özdemir hat an der von Ihnen genannten Konferenz nicht teilgenommen.


    Mit freundlichen Grüßen,

    Hans-Christian Mrowietz

  1. Anonym sagt:

    hab gestern mal Cem Özdemir geschrieben und das zurückgekriegt.

    Sehr geehrter Herr ----,

    Herr Özdemir hat an der von Ihnen genannten Konferenz nicht teilgenommen.


    Mit freundlichen Grüßen,

    Hans-Christian Mrowietz


    Jetzt frag ich mich ob jemand bestätigen kann ob er doch da war. wurden fotos gemacht oder ähnliches?

  1. Herr M. sagt:

    Sehr geehrter Herr M.,

    Herr Özdemir hat an der von Ihnen genannten Konferenz nicht teilgenommen.



    Mit freundlichen Grüßen,

    Hans-Christian Mrowietz
    ---------------

    die mail kam vor ca. 15min rein

  1. Anonym sagt:

    Ihr seid ja lustig ...
    am Samstag war Cem auf der DGB-Demo in Berlin
    (guckst du hier: http://www.flickr.com/photos/buendnisgruenen/3542420070/in/set-72157618413135016/)

    und Sonntag war er live bei Direkt in Berlin im ZDF (in der mediathek abrufbar);

  1. Anonym sagt:

    cem.oezdemir@gruene.de


    bitte MAILT DOCH DEN LEUTEN.

    FRAGT NACH DEM GRUND DER EINLADUNG.

    Vielleicht können wir ja mit hunderten Mails eine Stellungnahme forcieren. Aber ich bleibe wohl eher der einzige der wieder handelt.

    Und schade auch das nicht bei der gelegenheit gleich email-addys samt aufruf mit in die News kommen.

  1. Anonym sagt:

    Hallo Freeman.

    al Babacan ist nicht mehr Türkischer Aussenminister und war Bis zur Ernennung des Europaministers Egemen Bagis im Januar 2009 war er außerdem Koordinator für die Beitrittsverhandlungen der Türkei mit der Europäischen Union.
    Eine Anfrage von mir, ob er an dem Bilderberg treffen teilgenommen hat, hat er noch nicht beantwortet.

    Gruss Air31

  1. Anonym sagt:

    Ja, genau das gleiche habe ich auch herausgefunden.

    Cem Özdemir war also nicht dabei, hat aber wohl doch eine Einladung bekommen?!

  1. Madame sagt:

    haha was macht de blocher dert de sooohn! :D

  1. Anonym sagt:

    eine Mailliste der Volkszertreter findet Ihr hier
    http://www.flegel-g.de/index-mailliste.html

  1. Anonym sagt:

    yop

    Wenn ich Teilnehmernamen lese wie zb.Feymann
    oder in der Vergangenheit gar der Gusi und Westerwelle,find ich es amüsant von einem Eliteverein zu sprechen ;-)))

    mfg.v

  1. Anonym sagt:

    @01:46
    Schaut mal die Folge 79 vom 13.3.2009 an. Ganz am Schluss ab 16:24 spricht Blocher davon, dass er ein Buch über die Bilderbergerkonferenz liest. Er vergleicht sie mit dem WEF und versucht sie als belanglos runter zu spielen.

    Mich wunderts nicht, dass der Blocher nun seine Befehle auch direkt von den Aristokraten entgegen nimmt. Schliesslich vertritt er ja auch die irrwitzige Lüge dass unser Finanzsystem zusammengekracht wäre, wenn die Insolvenz der UBS-AG nicht unter (illegalem) Notrecht mit den Steuermilliarden des Bürgers verschleppt worden wäre.

    Hier noch ein umgekehrtes Bildli des EMS-Logo:
    [img]http://img254.imageshack.us/img254/75/emsreversed.jpg[/img]
    Was könnte die umgekehrte rote 7 wohl bedeuten? (Stichwort: Bundesrat)

    ausserdem:
    http://www.google.ch/search?hl=de&q=blocher+bilderberg-fascho-fraktion

  1. Anonym sagt:

    ist doch egal ob die da waren oder nicht.

    Fakt ist die standen auf der Liste waren also eingeladen, und das reicht.,-

  1. Anonym sagt:

    Blocher

    Laut Auskunft seiner Sekretärinnen Rueff und Rottweiler gebe das Sekretariat Dr. Blocher keine Auskunft über seinen Terminkalender.

    Wers nicht glaubt, der rufe selber an: 044 921 20 10 (aus D 00 41 44 821 20 10)

    volksnah....... dass ich nicht lache !!!!!

  1. Anonym sagt:

    Vielen Dank für den Hinweis und den Link betreffend dem Interview von Ch. Blocher in der Sendung Teleblocher.ch. (Folge 88)

    Interessant, dass Ch. Blocher in SEINER EIGENEN Sendung Teleblocher ausgerechnet am Anreisetag der Bilderberger zum Treffen in Athen im Flughafen Zürich ein Interview gibt und dabei mitteilt, dass er für eine Firma verreist, das Thema jedoch nicht ins Fernsehen gehört. Könnte das ein Zeichen / versteckte Kommunikation sein?

  1. Anonym sagt:

    hallo leute,

    habe gestern cem özdemir angemailt und gefragt, ob er denn an der konferenz teilgenommen hat. ich bekam folgende antwort von seinem sekretariat:
    " Herr Özdemir hat an der von Ihnen genannten Konferenz nicht teilgenommen. "

    Mit freundlichen Grüßen,

    Hans-Christian Mrowietz

    stimmt die liste nicht?

  1. Anonym sagt:

    BLOCHER MUSS IN DIE ZANGE GENOMMEN WERDEN, - ER ist dem CH-Volk AUSKUNFT S C H U L D I G
    (auch wenn er "nur" als "Privat-Person" hingereist ist)!

    Entweder bekennt er sich zu seiner frueheren Politik und bleibt ein "Fels in der Brandung" oder er offenbart sich als Wendehals oder "Faehnchen im Wind"....

    - Koennte mir sehr gut vorstellen, dass er die Angelegenheit auf Kaffeekraenzchen-Geplauder reduzieren wuerde, wenn er denn befragt werden sollte! - ich vermute, dass er faule Ausreden bereit haelt(!?)...wie so oft!!

    - Schade! denn seine Person dient(e) immer fuer Zuendstoff, um die politische & soziale Dekadenz in schoenen CH-Land aufleuchten zu lassen... vielleicht dient dieser "Fauxpas" nun seine eigene aufzudecken...
    (ich hoffe aber auf gegenteiliges) :-)

    - Ein Politker, der noch kurz vor seiner Abreise zu besagter Einladung ein Buch ueber die Biderberger lesen muss (muesste) (um sich anscheinend zu informieren?), ist wirkliche K E I N Volksvertreter! (soll man das denn glauben?)... sondern ein Vollidiot!

    Nun denn : ab jetzt tritt ein neuer Abschnitt in seine Karriere als abgehalfterter Bundsrat (potentieller Landesverraeter)...

    Prognose:
    Leider wird er wohl kaum dem Druck standhalten und einknicken wie ein fauler Baumstamm im heranziehenden Sturm!
    ----------------------------------
    !!Es lebe die "ALTE EIDGENOSSENSCHAFT", wo das "VOLK" (damals noch geeint durch Sprache und eigene Kultur) die Befreiung vom Joch (eben auch mit Waffengewalt, so es denn sein muss) in die Hand nahm!!

  1. Anonym sagt:

    Christoph Blocher auf der Bilderberg-Teilnahmeliste. Unglaublich, hätte ich nie im Traum gedacht. Es scheinen sich alle Schweizer Politiker gegen das eigene Land verschworen zu haben.

  1. Anonym sagt:

    Ich habe eben eine Mail an den Spiegel, Stern und den Focus geschrieben, ob ich in einer ihrer nächsten Ausgaben einen Bericht über die Konferenz lesen werde...
    Die Antworten werde ich hier veröffentlichen, falls welche kommen, was ich persönlich bezweifle..^^

    Oder ich werde sie direkt Freeman zuschicken, da es sicherlich viele interessiert was die dt. Nachrichtenmagazine über die Konferenz denken, und mein Post sonst hier sicher untergehen würde.

  1. Flotschy sagt:
    Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.
  1. Che sagt:

    Elite fern der Demokratie
    Die »Bilderberger« möchten im geheimen agieren. Doch das jüngste Treffen in Griechenland erhielt öffentliche Aufmerksamkeit – es gab Proteste und Presseberichte.

    Wie seit mehr als einem halben Jahrhundert, so versammelten sich auch dieses Jahr Teile einer international agierenden Machtelite zur sogenannten Bilderberg-Konferenz.

    Massive Proteste von Griechenlands Linken wie Rechten vor dem Hotel, angereiste Journalisten aus der englischsprachigen Mainstreampresse sowie Berichte von gut organisierten Bloggern im Internet sorgten dafür, daß die elitäre Zusammenkunft soviel Öffentlichkeit wie noch bei keiner Konferenz zuvor bekam.

    Die Linke-Abgeordnete Gesine Lötzsch will nun die Bilderberg-Konferenz im Deutschen Bundestag thematisieren. So könnte über eine parlamentarische Anfrage in Erfahrung gebracht werden, »welche Regierungsmitglieder bisher an dieser Konferenz teilgenommen haben und inwiefern die Ergebnisse dieser Konferenz Auswirkungen auf die Politik der Regierung hatten oder haben«.

    Der Elitenforscher Michael Hartmann hinterfragt die Konferenz ebenfalls kritisch. Gegenüber junge Welt betonte er, daß solche Treffen den demokratischen Staat unterhöhlen können. Zwar schränkt Hartmann ein, daß der Einfluß von Bilderberg womöglich nicht so groß sein muß, wie »die regelmäßigen informellen Treffen zwischen Wirtschaftsvertretern und hohen Politikern wie Regierungsbeamten in Berlin oder den anderen Hauptstädten«, aber dennoch gelte auch für die Konferenzen: »Je enger die Kooperation von wirtschaftlichen und politischen Eliten ausfällt, umso größer ist die Gefahr, daß politische Entscheidungen zugunsten der Wirtschaft und der Reichen ausfallen.«
    Quelle: junge Welt

  1. rauchleser sagt:

    Schriftliche AnfrageSchriftliche Anfrage der Abgeordneten Heinz-Christian Strache, Kolleginnen und Kollegen an den Bundeskanzler betreffend Teilnahme am "Bilderberg-Treffen" vom 14. - 17. Mai, im Nafsika Astir Palace Hotel, in Vouliagmeni (in der Nähe von Athen), Griechenland

  1. Anonym sagt:

    Hallo Freeman , das ist für Dich persönlich, vielleicht ist das was für Dich ?
    Denn die Schweiz wird ja Schritt für Schritt in die EU gezwungen.

    Punkt 13. vom 19.5.09
    Pensionskassen in der Schweiz: Die ganz große Enteignung
    Unser Rentensystem steckt in einer tiefen Krise. Die Pen­sionskassen sind gezwungen, Renten zu zahlen, die sie nicht finanzieren können. Dazu bräuchten sie gut 4,5 Prozent Rendite. Im Schnitt der letzten acht Jahre erzielten sie aber je nach Quelle nur 0 bis 1 Prozent. Praktisch haben damit die aktiven Arbeitnehmer rund ein Viertel ihrer BVG-Beiträge unfreiwillig den Rentnern überwiesen.
    Quelle: Blick

    Anmerkung WL: Soviel zum auch bei uns vielfach gelobten Schweizer Modell.

    Che

  1. Anonym sagt:

    Hallo Freeman, hier noch der link dazu.


    http://www.nachdenkseiten.de/?p=3949

    Che

  1. Anonym sagt:

    Nehmen wir mal an ich möchte eine Weltregierung aufstellen, würde ich wirklich diese Leute auf der Liste dazu einladen?

    Sicher nicht.

    Da sind zu viele ex-Chefs, ex-Politiker oder Personen, die den Zenit der Macht längst überschritten haben. Um wirklich etwas zu verändern müsste die Liste ganz anders aussehen. Bilderberg ist eine interessante Diskussionsgruppe, mehr nicht.

  1. Anonym sagt:

    Was ist mit dem russischen geheimdienst? wissen die das etwa nicht? Haben die keine informanten? Kann dazu jemand was sagen? Möchte nur begreifen wie das denn sein kann

  1. Anonym sagt:

    Wenn wir, (die Menschen der verschiedenen Rassen Europas), nicht bald handeln, dann wird es endgültig zu spät sein!!!
    Die Wahrheit ist:

    Es ist schon ein paar Sekunden NACH zwölf!!!!!!

    Aber das darf uns nicht davon abhalten, für unsere Freiheit- und für die Freiheit unserer Kinder- & Kindeskinder ZU KÄMPFEN!!!

    Wollt Ihr Euch alle weiter in irgendwelchen Internet-Foren rumtreiben, um Euch mit anderen Mitteilungsbedürftigen Leuten auszutauschen, bis zur endgültigen Versklavung??? Oder wollt Ihr, dass die abartigen Pläne dieser SELBSTERNANNTEN Elite vereitelt werden???

    Wenn ja, dann hört auf rumzujammern UND KÄMPFT!

    LASST TATEN SPRECHEN!!!

  1. Anonym sagt:

    Entschuldigung! Der Vorname des Volksverräters Joschka Fischer ist selbstverständlich NICHT "Joseph", sondern "József"!
    So etwas muss ja klargestellt werden..

  1. Ella sagt:

    @20. Mai 00:52:
    Schoen waers ja, wenn die nur ihr Kaffekraenzchen abhielten.
    Bitte sich nicht taeuschen lassen von dem Ex vor dem Titel.

    Viele der wirklichen "Autoritaeten" arbeiten im Hintergrund auch ist nicht jedesmal die "erste Garnitur" dabei, wenn man alte Listen anschaut.
    Diese "Ex""sind oft unter den verschiedensten Regierungen in verschiedenen Ministeraemtern ( immer schon abwechseln, damit das dumme Volk nicht merkt.)
    Als Beispiel die Obama Regierung: fast alle Leute aus der Clintonregierung und Gates aus der Bushregierung sind dran, genauso wie immer die Aufpasser einer bestimmten Volksgruppe.
    Angeblich kann ja der Praesident die Mitglieder seines Parlaments auswaehlen.
    Hier fragt sich aber wer von wem ausgewaehlt wurde.
    Beispiel :Bushpapa, der vor seiner Wahl zum Praesidenten der Boss der CIA war. und davor schon Minister im Regancabinett.
    Beispiel graue Eminenzen: Henry Kissinger,Zignev Breszinksy und Gorbatschov.
    Einige dieser Ex politker haben mehr zusagen, als der jetzige President und das ganz abgesehen von der FED und den internationalen Bankern.

    @ 20. Mai 01:53:
    Mich wuerde nicht wundern, wenn die Geheimdienste egal welcher Nation bestens Bescheid wissen und einige ihrer Bosse mit dabei sind.

    Es gibt ein ca. 20 Jahre altes Buch des Friedensforschers Horst Eberhard Richter" Alle redeten vom Frieden" in dem als Fiktion beschreibt, wie die verschiedennen Geheimdienste die eigentliche Regierung ihrer Laender und der Welt sind und gezielte Desinformation auch gegen ueber ihren Vorgesetzten, also Presidenten und Parlamenten betreiben.
    In diesem Buch endet es, mit einem aus Versehen gestarteten nuklearen Krieg.
    Auch interessant dazu: Praesident Putin war Chef des russischen Geheimdienstes, Papa Bush Chef der CIA

    @20. Mai 02:45:
    Deswegen , war er auch so gut befreundet mit Foreign Secretaery Albright.

    Noch was zu den Protesten von Linken und Rechten vor dem Hotel:
    Das ist die Basis die protestiert, waehrend die Bosse dieser Parteien oder auch Laender oben in der Pyramide zusammenarbeiten.
    Was mir Hoffnung gibt, ist dass sie diesmal gemeinsam und nicht gegeneinander protestiert haben. (vorausgesetzt, dass die Proteste nicht gestaget waren)
    Auf dieser Ebene ist Links und Rchts eine Farce und die dienen alle nur einer Partei und die ist hier im Blog hinlaenglch bekannt.

  1. zarcon85 sagt:

    Dieser Liste nach zu urteilen wäre das erste mal seit _zig Jahren Henry Kissinger abwesend...was ich mir kaum vorstellen kann, spielt er doch eine führende Rolle im 'Steering Comittee'...seltsam...! Ob er was besseres zu tun hatte? Naja, zumindest waren ja Beatrix und David R. da, damit wären wohl die wichtigsten Kommando-Träger anwsend gewesen...! Cem Özdemir? Wundert mich nicht, aber ich vermisse Herrn zu Guttenberg - war der am Ende letztes Jahr dabei? Kometenhafte Aufstiege wie seiner beginnen ja nicht selten auf einem Bilderberger-Treffen!

    Was mich sehr wundert, ist die Veröffentlichung in einer Tageszeitung, und der Tagungsort Griechenland überhaupt! Wenn man die dortigen Glogalisierungs-Proteste betrachtet, ist es geradezu ARROGANT einen derartigen Ort auszuwählen - ich fasse das als schlichte MACHTDEMONSTRATION auf! Und von herrn Ackermann habe ich nichts anderes erwartet...

  1. Anonym sagt:

    mh... wenn man sich diese Liste so durchliest könnte man ja fast auf die Idee kommen, die Leute die da waren des Landesverrates anzuklagen... (das müsste dann natürlich quer durchgezogen werden) :D

    mal schauen ob ich in der Österreichischen Gesetzgebung den Paragraphen für Landesverrat (und die Strafhöhe) finde ;)

    Möge die Macht mit euch sein!

  1. Anonym sagt:

    Das BZÖ hat sogar eine parlamentarische Anfrage, wegen des "Geheimtreffens" eingereicht.

    nachzulesen bei den nachrichten des österr. Staatssenders.

    http://www.orf.at/?href=http%3A%2F%2Fwww.orf.at%2Fticker%2F328137.html

  1. 0bserve sagt:

    also bezüglich österreichische/n teilnehmer gusenbauer/faymann kann man nur annehmen, dass als die einladung ausgesprochen wurde der bundeskanzler gemeint (geladen) war (wurde); da dies nun nicht mehr gusenbauer ist sondern faymann, ist dass dann wieder relativiert;

    2 parlamentarische anfragen von
    freiheitlicher partei ö (blaue)->
    [post 20. Mai 2009 00:25]
    und bündnis zukunft österreich (orange) ->
    [post 20. Mai 2009 17:19]
    nun denn; mal abwarten, was da raus kommt;

    was aber noch viel interessanter scheint: OSCAR BRONNER (gründer von "der standard" - richtung "links" - "rote" zeitung = sozialdemokratische partei ö) stand wohl nicht auf der einladungs-liste, war anscheins auf der 2. liste (hier im blog mit "+" vermerkt) also tatsächlich dort...

    das enttäuscht doch sehr... in jedem falle, wenn im http://derstandard.at (suche: athen etc) nichts über das treffen zu lesen war/ist...

  1. Anonym sagt:

    Habs auch mal getan, und per mail eine Frage gestellt.

    an Özdemir, Koch, v. Klaeden

    mal sehen ob überhaupt eine rückmeldung kommt.

    hier der Text:

    hallo herr XXXXXXXXX

    ich habe erfahren, dass sie zu dem Bilderbergertreffen 2009 in Athen waren.
    mich interessiert eigentlich, ob das wirklich so eine geheime organisation ist ,die sich die welt so bastelt wie sie sie gerne hätte.
    das hört man nämlich allenthalben. das interessiert mich nun auch besonders vor der Bundestagswahl.
    haben sie dort in athen solche geheimen verhandlungen über die aufteilung der welt besucht?

    schließlich kommen dort konzernchefs mit chefs von ministerien und behörden welche die konzerne kontrollieren sollen, und mit geheimdienstlern und militärs,
    und mit staatsführern und politikern, gleichzeitig mit medienbossen und redakteuren zusammen, welche alle kontrollieren sollen.

    ist das nicht absurd! wo bleibt da die gewaltentrennung?
    ein gemauschel und eine farce?
    stecken doch offensichtlich alle unter einer Decke?

    kann es sein, dass die öffentlichkeit (auch von ihnen) total verarscht wird?

    weshalb hat man sie dorthin eingeladen?

    haben sie den mut mir auf meine frage ehrlich zu antworten?

    mit freundlichen grüßen

    Mein Name

  1. konzernblog sagt:

    Eckhard von Klaeden gibt zu: Er war dabei!
    http://www.abgeordnetenwatch.de/eckart_von_klaeden-650-5605--f179431.html#q179431

    Die Geheimhaltung scheint zurückgeschraubt zu werden. Die Frage ist nur:Ist das ein gutes oder schlechtes Zeichen?

  1. luluamelu sagt:

    schön und gut das alles hier - wer sich informiert, der ist im bilde - mehr oder weniger zumindest. aber immer hin, man ist informiert, dass etwas nicht in ordnung ist, dass man uns so einiges verschweigt und vieles mehr.
    diese ahnung haben viele bürger, aber man traut sich nicht etwas dagegen zu unternehmen.
    dem deutschen fehlt es an mut - liegt nicht in seiner veranlagung, die dinge zu seinem und der allgemeinheit wohl zu forcieren. er ist unzufrieden, redet auch darüber - aber wenn es darauf ankommt, dann kneift er. sollen es doch die anderen regeln - das ist doch des deutschen motto.
    wenn die feigheit siegt, man nur seine kommentare abgibt, die "mächtigen" walten und sich verwalten lässt, dann liegt WW III in sehr naher zukunft.
    die politik gehört in den händen von idealisten und nicht in den korrupten fratzen, die um die wahlkämpfe bemüht sind, uns schäfchen für sich zu gewinnen.

    zitat:
    "Vor dem 3. Krieg, Steuern, die niemand bezahlen kann. - Gegenwärtig (Mitte Mai 2009) schwenkt die öffentliche Diskussion auf notwendige zukünftige Steuererhöhungen ein.

    Sollte es so wie im Jahre 2005 vor der Wahl heißen, es gäbe keine Steuererhöhungen, aber kurz danach zu einer drastischen Steuererhöhung kommen - etwa infolge eines neuen Wirtschaftseinbruches - würde die Regierung selbst den Keim für zukünftige - auch von Alois Irlmaier vorausgesagten - Unruhen legen."

    http://www.alois-irlmaier.de/Neue%20Recherchen.htm

    die bilderberger sind eine gefahr für europa. wenn sie sich mal da nicht verschätzen, wenn sie ihre geheimen vorstellungen durchsetzen. wird doch dann kaum jemand mehr da sein, der ihre taschen/konten füllt.

    macht, korruption und geld regieren die welt. ist es das, worauf es ankommt?

    frieden? das liegt nicht im sinne dieser leute. denn wo frieden und einklang herrschen, da kann man keine vorderungen durchsetzen - nur die "unruhe" verschafft den nährboden für machtdurchsetzungen und das realisieren beabsichtigter vorhaben. die schäfchen akzeptieren dann und es war alles nicht umsonst. einer neuen ära sind dann die wege geebnet, verlusste nimmt man gern in kauf - es bleiben immerhin genug schäfchen übrig.

    man muss etwas dagegen unternehmen. packen wir es an. der alleingang ist zum scheitern verurteilt - nur die, die gemeinsam handeln, werden erfolgreich sein!

  1. fuckUNO sagt:

    guckt euch ma auf google.de VIDEOS
    ENDGAME und OBAMA TÄUSCHUNG an.
    Alle sind Bilderberger sowohl der
    "nette" Obama dann wird euch klar was aus dieser welt wird macht alle eure FREUNDE darauf aufmerksam auf die Bilderberger.

    Nider mit der Europäischen Union
    der UNO und die Nordamerikanische Union die noch kommen wird bald gibt es leider eine WELTREGIERUNG
    DIE WELT WIRD VON BAKIERS BEHERRSSCHT NICHT VON OBAMA UND Co.