Nachrichten

Das war nicht Bin Laden, sondern mein Nachbar

Montag, 9. Mai 2011 , von Freeman um 10:00

Mit der Veröffentlichung der angeblich im Haus von Bin Laden gefundenen Videos, versucht die US-Regierung die Menschen zu überzeugen, der Chef der Al-Kaida wurde dort am Montag den 2. Mai getötet. Aber die Bewohner von Abbottabad glauben das nicht und meinen, die Aufnahmen sind Fälschungen.

Die BBC Reporterin Orla Guerin ist nach Abbottabad gereist und hat dort die Bevölkerung befragt. Die meisten Bewohner sind sehr skeptisch über die Behauptungen, Osama Bin Laden hätte in ihrer Nachbarschaft seit Jahren gewohnt. Der Kioskbesitzer Mohammed, der schon seit 50 Jahren Zeitungen verkauft, sagte zu ihr, es ist alles eine Fälschung, nichts wie erzählt wird ist so passiert.



Shavir, ein weiterer Befragter sagte, es handelt sich um einen Fall von falscher Identität. Es sagte, der Mann auf dem Bild vor dem Fernseher ist sein Nachbar. „Sein Name ist Akhbar Khan, er ist der Besitzer von dem Haus von dem sie sagen, Bin Laden hat dort gewohnt. Ich kenne ihn sehr gut,“ sagte er. Ein weiterer Anwohner sagte, dieses Bild mit dem Mann vor dem Fernseher zeigt nicht Osama. Andere sagten, es ist eine Fälschung.



Über 50 Personen wurden befragt und nur einer sagte, dieses Foto würde Osama Bin Laden zeigen. Sie sagen, die Amerikaner haben gar nichts bewiesen, denn sie zeigen keine Leiche und sie bezweifeln ob der mutmassliche Terrorchef je dort gelebt hat oder dort getötet wurde.

Andere Anwohner haben ähnliches gesagt, wie zum Beispiel: "Ich lebe hier mein ganzes Leben und habe nie Osama Bin Laden kommen und gehen sehen. Wir sind eine eng verbundene Gemeinschaft. Wir hätten ihn sehen müssen, haben es aber nicht."

Wie kann Osama Bin Laden angeblich sechs Jahre dort gewohnt haben und keiner der Nachbarn hat etwas gemerkt oder ihn gesehen? Er musste ja mit Lebensmittel und auch mit Medizin versorgt werden. Es gingen auch Leute ein und aus, die ihn nie als Anwesenden bemerkt haben. Alles deutet darauf hin, hier wurde eine Inszenierung einer Tötung durchgeführt und das jemand als Ersatz herhalten musste, möglicherweise der völlig ahnungslose Hausbesitzer oder sonst ein Sündenbock.

Was die Bewohner von Abbottabad fragen, wieso hat die pakistanische Armee nicht die Aktion durchgeführ? Woher nehmen die Amerikaner sich das Recht, einfach in ihr Land einzudringen, um Menschen zu ermorden. Noam Chomsky gibt dazu ein gutes Beispiel: "Wie würden wir reagiern, wenn ein irakisches Spezialkommendo auf dem Gelände von George W. Bush landen würde, ihn ermordet und dann seine Leiche in den Atlantic wirft?"

Dann sind sie jeden Beweis für ihre Behauptung schuldig geblieben. Warum zeigt die US-Regierung keine Aufnahmen der Stürmung und der Tötung von Bin Laden und danach seine Leiche? Was haben sie zu verbergen? Haben sie ja sonst auch gemacht, wie damals bei der Ermordung von Che Guevara.

Damals hiessen die heutigen „Terroristen“ noch Guerillas. Er wurde mit Hilfe der CIA in Bolivien gefangen genommen und am 9. Oktober 1967 auf Weisung des bolivianischen Präsidenten René Barrientos Ortuño ohne vorherige Gerichtsverhandlung exekutiert. Als Beweis seines Todes wurde der Leichnam zur Schau gestellt.

Der Leichnam von "Comandante" Che Guevara:



Damals in den 50-ger und 60-ger Jahren wurde Che genau so als "Terrorchef" von den USA betrachtet und gejagt, wie Bin Laden in den letzten 10 Jahren. Die Ausrede, man könnte die Leiche von Bin Laden den Medienkonsumenten nicht zumuten, ist lächerlich. Jeden Tag laufen Filme im TV mit Mord und Totschlag, mit Menschen die zerfetzt werden und Blut überall. Diese "Rücksicht" ist absurd. Sie zeigen keine Leiche, weil sie keine haben und es sich um eine reine Show handelt.

Mittlerweile ist Obama völlig ungehalten über die Kritik und Zeifel die aufgekommen sind. In einem Interview sagte er: "Gerechtigkeit wurde ausgeübt. Und ich glaube, jeder der in Frage stellt, dass der Täter eines Massenmords auf amerikanischen Boden nicht das bekommen hat was er verdient, sollte seinen Kopf untersuchen lassen."

Es ist ja auch eine Frechheit, von seiner Dynamitpreisheiligkeit einen Beweis zu verlangen. Er hat uns ja noch nie belogen. Nur gleich von Anfang an 2007 im Wahlkampf, wo er versprach: "Ich verspreche euch folgendes, wenn wir nicht bis ich Präsident werde die Truppen abgezogen haben, dann ist es das erste was ich machen werde. Ich werde die Truppen nach Hause bringen und dem Krieg ein Ende setzen. Darauf könnt ihr euch 100% verlassen."

Hör zu Barack Obama oder Barry Soetoro oder wie immer du heisst, der einzige Massenmörder hier bist du selber, denn du lässt jeden Tag im Irak, Afghanistan, Pakistan, Jemen und Libyen, Zivilsten bombardieren und ermorden. Also halt dein Lügenmaul. Und wenn ein kaltblütiger Auftragsmord Gerechtigkeit ist, dann hast du eine sehr pervertierte und verbrecherische Einstellung und gehörst ins Gefängnis.

insgesamt 49 Kommentare:

  1. Fatima sagt:

    Wenn man denkt, blöder gehts nicht mehr, kommt irgendwo ein Springer daher:
    Die Blödzeitung "verlautbarte" die Aussage von Nachbarn, USAma sei der nette Onkel von nebenan gewesen, seine Kinder hätten auch Süßigkeiten gekauft, "nur Cola und Pepsi waren verboten".

  1. Magnum sagt:

    Zitat Fatima: "nur Cola und Pepsi waren verboten".

    Hmmm...
    Jetzt habe ich aber im Tagi gelesen, dass OBL Cola getrunken hat.

    Ja wat denn nun ???

    Einfach nur witzig wie sich die Qualitätsmedien selbst widersprechen. Wenn es nicht so traurig wäre müsste ich laut lachen.

    Aber bestimmt glauben >90% der Bevölkerung unbesehen was die MSM daherschwurbeln.

  1. Johnny sagt:

    Zudem kann man auf dem Video ein Telefon (Handy) auf dem Boden liegen sehen. In der Ecke liegt wahrscheinlich auch ein Internetrouter. Aber das ist nicht sicher zu erkennen. Ich dachte OBL hatte keinen Kontakt zur Aussenwelt?
    Naja....eine Anmerkung habe ich aber noch. Wenn ein angeblicher "Akbarchan" auf dem Video zu sehen ist, wieso sucht man diesen Mann nicht? Wieso holt der Nachbar Shavir seinen Nachbarn Akbarchan nicht vor die Kamera. Warum kann man ihn nicht ausfindig machen? Er würde sicher die letzten Zweifel für eine falsche Identität ausräumen können.

  1. MarKus sagt:

    Es war im Nachhinein voellig richtig, dass ich frueher mal gerne nach einer zuenftigen Kneipentour Automaten der Bild-Zeitung auf den Kopf gestellt habe. LOL:)

  1. freethinker sagt:

    Was für eine unendliche Blamage für die US-Regierung!

    Es wird nach und nach, auch für den Letzten, offenbart, das Alles bezüglich dieser Geschichte eine große Lüge ist.

    Wie kann man dermaßen verblödet sein. Damit hat sich das US-Regime entgültig selbst verraten, als das was es ist, ein verbrecherisches, verlogenes, faschsistisches Regime.

    Dieser Schuss ist voll nach hinten losgegangen. Damit verlieren diese Verbrecher den letzten Halt bei den Menschen. Damit müssen auch die Menschen in den Westländern erkennen, dass die wirklichen Terroristen ihre eigenen Regierungen sind. Pech gehabt, aus dieser Nummer kommen sie nicht mehr raus.

    Auch Hitler hatte sich eine Menschen ausgesucht, dieser war stark geistig behindert. Er machte ihn betrunken, ließ ihn halb nackt hinter den Reichstag legen und die SA und SS zündeten den Reichstag an. Später hat man diesen wehrlosen unschuldigen gehängt.

    Ähnlich lief auch diese schmutzige Sache, die die US-Regierung zu verantworten hat und das Schlimmste: Es ist klar wie es gelaufen ist. Der Betrug ist zu offensichtlich. Jede weitere Lüge dieses Regimes zieht diesen Clan von Raubmördern nur noch weiter in den Sumpf.

    Wie werden sie sich versuchen daraus zu entfernen? Durch noch mehr Lügen?
    Dann wird bald auch der noch über diese armseligen Kreaturen lachen, der jetzt noch glaubt, dass sie nicht immer lügen.

    Man müsste diese Witzfiguren öffentlich abwatschen. Die verhalten sich wie trottlige, trotzige Kinder, die danach flehen, dass man sie mal einnordet.

    Das sind die Schildbürger. Die haben den höchsten Anspruch und die eine Arroganz die ihres Gleichen sucht, doch verhalten sich wie die Dümmsten unter der Sonne.

  1. Siegfried sagt:

    Ich habe am Freitag eine E-Mail an die Redaktion des ZDF geschrieben und überraschend heute schon eine Antwort bekommen. Hier ist meine Nachricht an das ZDF:
    "Hallo, Anlässlich des Todes von Osama bin Laden möchte ich fragen, warum Sie in ihren Rückblicken auf heute.de (zB die ganzen Bilderserien usw) nie erwähnen, dass am 11.9.2011 auch das 47stöckige Hochhaus namens "World Trade Center 7" bzw "Salomon Brothers Building" von Osama bin Laden pulverisiert wurde. Wird Ihnen verboten, dieses Ereignis zu erwähnen? Wenn ja, wer verbietet Ihnen das? Die Abrissindustrie, welche überflüssig wäre, wenn jeder der heute.de-Leser merken würde, dass man ein Gebäude nicht mehr gegen viel Geld sprengen lassen muss, sondern nur kleine Brände im Innern ausreichen, um es komplett zu pulverisieren?
    Oder wollen Sie unter unserer Bevölkerung nicht allzu große Panik verursachen? Mir jagt es nämlich durchaus Angst ein, wenn ich bedenke, dass 10 Araber es schaffen, mit 2 Flugzeugen in New drei Wolkenkratzer vollkommen zu pulverisieren. Das würde nämlich kein Sprengexperten-Team besser hinbekommen. Ich würde mich über eine Antwort freuen."

    Und hier die Antwort des ZDF, drei Tage später:
    "Sehr geehrter Herr [N.],
    vielen Dank für Ihre E-Mail an das ZDF.
    Im Rückblick auf die Terroranschläge des 11. September, wie in unseren Nachrichtensendungen gezeigt, waren die einstürzenden Twin Towers des WTC sicher das Symbolbild schlechthin. Die aktuelle Berichterstattung des ZDF hat dabei zugleich einen Überblick über Al Kaida und die Rolle von Osama bin Laden gegeben und nicht beabsichtigt, die Terroranschläge im Ganzen darzustellen. Sonst hätten neben den Anschlägen in New York auch der auf das Pentagon in Washington erwähnt werden müssen.

    Ihre Kritik an unserer Berichterstattung, die Ihnen unvollständig erscheint, haben wir dennoch gerne den Redaktionen unserer Aktualität mitgeteilt. Ihre Stellungnahme wird außerdem als Teil der Zuschauerresonanz festgehalten und trägt dazu bei, die weitere Programmarbeit des ZDF zu diskutieren und zu bereichern.

    Mit freundlichen Grüßen
    Alexander Metternich
    ZDF, Zuschauerredaktion
    "


    Na, dann hoffen wir mal, dass das Programm in Zukunft wirklich bereichert wird. Wünschenswert (bzw utopisch) wäre es, wenn man solche Filme wie "Loose change" mal im Fernsehen zeigt, anstatt nur Reportagen darüber, wieso dieser Film angeblich nicht stimmen kann. Die Zuschauer sollte sich doch wenigstens mal ein Bild von "Loose change" machen, anstatt nur mit der Entlarvung der "Verschwörungstheorien" konfontiert zu werden.

  1. Fatima sagt:

    @Siegfried: Loose change gibt es auf DVD, den haben wir auch.

    Aber sowas in den öffentlich- rechtlichen Medien? Das wäre in der Tat utopisch. Von Ochsen kann man bekanntlich nur Rindfleisch erwarten...

  1. Hallo

    Ob die Slaven (Also wir) diese Tötung von OBL Akzeptieren oder nicht, und auch wen wir alle Beweismittel der Welt zusammen bringen würden, ist das denen so was von Schnauze, mit solchen Mainstream Medien Infos werden grössere und abhängige Verräter gefüttert, welche Ihre eigenen Landsleute so wie Ihre Länder unter die Herrschaft dieser, betrügerischen Allianz gestellt haben, darum ist das was wir feststellen und in allen Blogs abgeben, so viel wert wie der Furz einer Ziege der auf dem Himalaja weidet, regt euch nicht auf, sondern versucht zu verstehen was da genau geplant ist und auch bald Tagesordnung sein wird.

    L.g
    Sklave Nr. 26062011

  1. Jürgen sagt:

    Dass das alles eine große Show ist, ist UNS doch allen längst klar. Ich halte das alles für ein großes Ablenkungsmanöver. Ich denke, dass wir dabei sind, in die Falle zu tapsen, nämlich die, dass wir mit Begeisterung diese „Dummheiten“ der Amis auseinanderpflücken und uns fast ausschließlich mit diesem Thema beschäftigen.
    Diese Leute sind nicht so dumm, wie es den Anschein hat. Ich glaube, da steckt Absicht und System dahinter.
    Wir sollten die anderen Themen nicht aus den Augen verlieren. Was ist in Japan im Moment los? Die MS Medien berichten doch kaum noch darüber und hier ist es auch kein Thema mehr.
    Was in den arabischen Ländern los und ich meine hinter der offiziellen Berichterstattung?

    Ist nicht jetzt im Mai das große Erdbeben in Kalifornien angekündigt, wo die FEMA auch gleich eine Übung abhält und Milliarden von Dollar ausgegeben hat?
    Ich fürchte, wir werden bald von schlimmen Ereignissen aufgeschüttelt und wundern uns, wie das denn an uns vorbei so weit kommen konnte.

  1. Thodt13 sagt:

    >>>Gerechtigkeit wurde ausgeübt. Und ich glaube, jeder der in Frage stellt, dass der Täter eines Massenmords auf amerikanischen Boden nicht das bekommen hat was er verdient, sollte seinen Kopf untersuchen lassen.<<<<<

    Genauso habe ich das heute morgen bei RTL auch gesehen und gehört und es spricht eine eindeutige Sprache über die Denke des Demokraten und Novelpreisträgers.
    Und jetzt stelle ich fest, dass die gesamte Tagespresse einschl. der öffentlich-rechtlichen Fernsehsender diesen Teil der Ansprache überhaupt nicht erwähnen. Ich bin rasend wütend und verstehe die Welt nicht mehr. Die Medien wollen uns verkaufen, dass Pakistan ein Schurkenstaat sei und USA der Retter der Welt schlechthin. Ich k...

  1. lezoud sagt:

    Ich bezeichne mich nicht als Anhänger der Verschörungstheorien,
    ABER ich lese die sogenannten "Verschwörungstheorien", weil mir
    die offizielle Versionen manchmal suspekt erscheinen.
    Es bleiben zu viele Fragen offen und ich lese gerne andere Meinungen.

    Ich bin bereit eine andere Meinung zu akzeptieren, wenn sie denn die Wahrheit wiederspiegelt.

    Aber ich möchte wirklich gerne wissen, ob ihr auch bereit wärt,
    die offizielle Version zu akzeptieren, wenn sie denn wahr wäre?

    1.Was müsste denn passieren, damit ihr die offizielle Version für wahr hält?
    2. Würdet ihr der offiziellen Version überhaupt eine Chance geben, wenn Anhaltpunkte für deren Wirklichkeit vorliegen würden,
    wie sehen diese Anhaltspunkte für euch aus?
    3. In welchem Fall würdet ihr es glauben, dass Osama Bin Laden wirklich in jener Nacht erschossen worden ist, wann würdet ihr das für wahr halten?
    Würdet ihr das Geschehene als die Wahrheit annehmen, wenn z.B. Aiman Al Sawahiri in einer Videobotschaft
    den Tod Bin Laden in jener Nacht bestätigt oder ein anderer ranghoher Qaida-Mitglied?

    Mich interessiert es wirklich, wie man euch in diesem Fall überzeugen könnte oder ob ihr stur jede andere Meinung von vornherein als Lüge abstempelt.

    Ich persönlich glaube daran, dass Bin Laden gelebt hat und dass er in jener Nacht auch von den SEALS in Abottabad angetroffen worden ist, ABER ich glaube nicht daran, dass er getötet und seine Leiche ins Meer geschmissen wurde.
    Die Amis würden sich das niemals entgehen lassen.Bin Laden wird festgehalten und verhört und wenn die Zeit gekommen ist, wird er der Öffentlichkeit präsentiert werden,
    davon bin ich überzeugt.

    Warum die Amis uns erzählen, dass er erschossen wurde?
    Nach einem Toten fragt man nicht, sie haben dadurch, dass ihn alle für tot halten, alle Zeit der Welt mit jeglichen Mitteln und mit der nötigen Zeit alle Informationen aus ihm rauszuquetschen.
    Es wird auch keine Aktionen von Quaida-Aktivisten zu erwarten sein, Bin Laden freizupressen.

    Würde mich wirklich über eure Antworten freuen.
    MfG

  1. nitro sagt:

    Hallo,ich denke mal mittlerweile sind wir alle hellseher geworden oder? es ist auch nicht besonderlich schwer zu sehen das sehr sehr wahrscheinlich diese ganze OBL Mordgeschichten doch nur erfunden worden sind um so eine Atom macht wie Pakistan was unter die schuhe zu schieben. Für Iran hat es wahrscheinlich nicht gereicht ein Krieg anzufangen zumindest einen den sie gewinnen können. In Syrien wird nur noch gemordet aber das interessiert niemanden da er ja ein enger verbündeter der US Terroristen ist. Also muss Pakistan ihren Arsch hinhalten? Ich bete zu Gott/Allah das diese ganzen üblen Menschen zeitgleich abkratzen. Sind wir den wirklich so schwach? Auf der arbeit bin ich der einzige der nicht medienverbkendet ist. Wie kann man so Krank sein frage ich mich und das jedentag. Mein Leben leidet sehr darunter, wie kommt ihr mit diesen lügen nur zurecht?

  1. tearsofallah sagt:

    @ lezoud

    hallo, finde sehr interessant was du schreibst, und obwohl ich zu denen gehöre, die äusserst skeptisch sind, bezeichne es nur nicht als verschwörunstheorien, ich wundere mich das auch schon lange.
    wären wir so ehrlich, um unsere fehler einzugestehen? was würde es benötigen, um uns zu überzeugen? nach all den jahren, in denen wir sooo überzeugt von unserer meinung waren.

    finde es sehr erfrischend einmal so eine meinung wie die deine hier zu lesen und frage euch alle...sind wir bereit, unsere eventuell falsche meinung zuzugeben? ich persönlich, habe 9/11 vom ersten tag an nicht geglaubt. zu seltsam die "beweise" und die berichte. erst viele jahre später habe ich einen internet anschluss bekommen und angefangen, mich damit zu beschäftigen.

    und es wäre wirklich wünschenswert, wenn dieser mann seinen alten nachbarn vor die kameras zerren würde, um dieses video als fälschung zu entlarven.

    schönen abend euch allen!

  1. basti77pm sagt:

    Man mag es kaum glauben, aber ich schlage mich selbst gerade mit wirklich intelligenten Leuten in meinem Freundeskreis herum, die einfach nicht hinterfragen wollen. Die können sich nict vorstellen, dass die USA sowas machen würde.

    Es ist unfassbar, wie sehr die Leute schon eingelullt wurden.

    Was haltet ihr eigentlich vom "Mega Ritual 2011" ? Schwachsinn, möglich, oder sehr wahrscheinlich? Ich wohne im Berliner Umland.. das macht mir schon Sorgen.

  1. Ach nee, wenn ich einen billig Privatdedektiv engagiere, er soll ein Haus ausspähen, wegen einer Person. Dann ist das erste was er macht, mir ein Foto zeigen von dem Haus und der Zielperson.

    Nichtmal so ein Foto gibt es.

    Wenn die nichts nachweisen können und immer weiter mit Fakes kommen, dann ist das gegen uns alternativ Medien eine Machtdemonstration.
    Wer weiss, vielleicht wollen die es wirklich nur auf die Spitze treiben und dann Boom.

  1. Stefan sagt:

    So einfach ist das. Man mordet, aber aus Pietaetsgruenden versenkt man den Leichnam. Nebenbei erfindet man ein Verfahren,eine Leiche ohne Leichnam zu identifizieren.Gerichtsmediziner aufs Arbeitsamt! Aber mal im Ernst: Das totale Versagen der hiesigen Medien, der feigen Journaille wird ein weiteres Mal offensichtlich. Sie rennen nur noch den sich stuendlich widersprechenden Klecker-Informationen amerikanischer Geheimdienstkreise hinterher, ohne den Anflug von Distanz. Und werden so auch noch unbewusst am Nasenring durch die Manege ihrer eigenen Feigheit gezogen.

  1. Weisser sagt:

    Danke für deine klaren letzten Worte. Was soll aus dem Mund eines Massenmörders Obama kommen? Lügen, Lügen und nochmals Lügen.
    Aber es war schon immer so und man sollte eher erstaunt sein wenn die Politiker mal nicht Lügen. Sie Lügen uns an und geben vor dem Volke zu dienen und machen das Gegenteil. Also wie so glaubt jemand diesen Herren? Vergessen die Leute, oder glauben sie jetzt wird es anders? Es wird sich nicht ändern und die die es versucht haben wurden beseitigt. Also wer ist Hirnrissig? Etwa die, die der Propaganda nicht glauben?

  1. post sagt:

    Komm Deutscher, ich zeig dir mal `nen richtigen Hasen!

  1. xabar sagt:

    1. Wie kommt ihr mit diesen Lügen zurecht?

    Ich habe diese Frage für mich so beantwortet, dass ich mich den Mainstream-Medien nicht mehr aussetze: kein Fernsehen, keine Normalzeitungen (lese sie nur, um mich über sie zu amüsieren gelegentlich vor der Auslage der WAZ-Redaktion). Stattdessen sehe ich PressTV, lese Bücher, Blogs, Gedichte, ab und zu den Londoner Guardian, jedoch kritisch und zwischen den Zeilen und versuche mir, eine neue Sprache beizubringen, was ein gutes Training ist.

    Das Entscheidende ist, die Leichtgläubigkeit der Menschen nicht zu tragisch zu nehmen. Es gibt schlimmere Untugenden wie Kriecherei und Karrierismus.

    Diskussionen bringen in aller Regel nichts. Sie bauen nur den inneren Zorn auf. Statt diskutieren, einfach ein paar Fragen stellen oder schweigen. Nie rechthaberisch sein oder einfach nur in sich hineinlächeln.

    Ich wurde als jemand bezeichnet, der 'anscheinend auf einem anderen Stern lebt', als 'Sonderling' usw.. Na und? Das muss man aushalten können. Man muss zu sich stehen und sein eigenes Wissen schrittweise ausbauen durch gute Lektüre.

    2. Würdest du deine Meinung ändern, wenn sich herausstellte, dass die offizielle Version doch wahr ist?

    Natürlich, wenn es sich tatsächlich herausstellt. Das einzige Kriterium ist die Wahrheit und die Wahrheitsliebe. Ich würde mir untreu werden, wenn ich es nicht täte. Ich war lange Zeit Stalinist und habe meine Meinung radikal geändert, als sich herausstellte, dass mein angebeteter Stalin ein Scheusal war. Das ist mir sehr, sehr schwer gefallen und ich war sehr sauer auf mich wegen meiner Leichtgläubigkeit. Aber es ist genau diese Leichtgläubigkeit, die die Menschen besitzen, die den Medien alles glauben. Also kann ich sie gut verstehen. Das Lesen von Autobiografien seiner Opfer hat mir sehr dabei geholfen, den Irrtum zu erkennen. Ich habe es dann als Erkenntnisgewinn für mich gewertet und kam damit zurecht.

    Man muss auch sehen, dass man ständig versucht ist, sich eine Art Kult zu schaffen, eine Orientierung und etwas, dem man sich widmen, hingeben, will. Das ist eine große Gefahr, aber auch menschlich und auch eine Chance.

    Mein Motto: De omnibus dubitandum (alles anzweifeln).

  1. Sami sagt:

    jetzt werden die kommentare beim yahoo auch gelöscht...die offizielle bin laden töten nicht glauben..wie sagte freeman:willkommen im modernen faschismus :-(

  1. Freenet sagt:

    Mir ist noch eine Idee gekommen: Was ist eigentlich, wenn in nächster Zeit etwas passieren wird - inszeniert oder voraussehbar sei mal dahingestellt - und WIR, das einfache Volk also, weiss nichts davon, wohl aber diverse Kreise.

    Beispiel: Es gibt ja so Filme, dass ein Komet kommt, die ersten wissen es, sagen aber: Um Gottes willen, sagt den Leuten ja nichts, da bricht eine Panik weltweit aus ...

    Anderes Beispiel: Die USA / US-Dollar kollabiert demnächst und bestimmte führende Kreise wissen das schon genau, dass es AUS IST. WIR, Otto-Normalbürger hingegen meinen immer noch im Gro: Das wird schon immer so weitergehen, nur keine Panik auf der Titanik ... Kaum einer bereitet sich auf etwas vor ...

    In so einem Fall stellt sich doch folgende Frage: Warum sollen die sich noch einen Ast abbrechen, das Spiel ist doch eh verloren! Wenn es absolut sicher ist, dass man nicht mehr gewinnen kann, wird man dann noch "grosse Anstrengung" von einer Mannschaft sehen?

    Und was heisst das dann? Wir werden einen Notstand und Notstandsgesetze bekommen. Und was heisst das wiederum? Dass die Demokratie vorbei ist und nun die Diktatur herrscht.

    Und jetzt stellt Euch folgendes vor: Du willst feststellen WOHER der Widerstand gegen Dich kommt. Du willst feststellen wie er sich im Internet verbreitet ... in den geheimdienstunterwanderten sozialen Netzen wie Facebook ...

    Und, was für eine Rolle spielt dann OBL? Er ist doch dann nichts anderes als GOLDSTEIN in 1984. Und WIR, wir sind diejenigen die nach dem verbotenen Buch oder ihm suchen.

    Wer sucht also jetzt OBL? WIR oder der Grosse Bruder? Der Grosse Bruder sucht Goldstein doch nicht, wir suchen ihn und daher geraten WIR ins Visier Verschwörer gegen das System zu sein. Der Televisor von heute ist der Computer und man kann uns beobachten.

    Wir sind also jetzt in der Vor-Ermächtigungsphase. Bis jetzt waren die Ermächtigungen ein dünnes Süppchen. Nun, das kann sich schnell ändern: Es könnte ein neuer grosser Anschlag kommen ... Und dann gibt es die richtigen Ermächtigungen, also die richtige Diktatur, den richtigen Patriot-Act der es so richtig hammerhart bringt. Und dann geht es auch da weiter wie bei Hitler: Verfolgung Andersdenkender und zwar sehr schnell, die Daten der "Zählung" haben sie ja schon. Und die Mehrheit wird wieder zuschauen und schweigen wenn z.B. nachts Leute aus ihren Häusern geholt werden.

    Jetzt sagt Ihr: Das ist ABSOLUT UNMÖGLICH, DAS kann und WILL ich nicht glauben, nein ... auf keinen Fall ...

    Dazu kann man sagen: Das was seit 2001 mit dem Westen passiert ist, auch DAS kann und will man nicht glauben, aber es IST nunmal passiert. Sag niemals nie!

    Die Chance, dass es so kommt und wir völlig unvorbereitet in so eine Situation "nach einem grossen Ereignis mit Ermächtigung in Folge" hineinrasseln, halte ich für hoch.

    Zusammengefasst: Wenn mir eigentlich egal ist was passiert, weil ich weiss was kommt und dass dies alles aus den Angeln werfen wird, werde ich mir dann noch einen Ast abbrechen den Bürgern die Story für ihren "Demokratieglauben" glaubwürdig hinzubiegen? Werde ich mir diese Mühe noch machen, wenn ich weiss, dass morgen Diktatur ist und dann eh ganz andere Seiten aufgezogen werden. Und, ist Obama und die 3 Minuten Hass-Sendungen dann nicht wie Goldstein, das wichtige Feindbild eines totalitären Systems. Wer ist "Goldstein-Anhänger", wer begeht "Gedankenverbrechen"?

    Seht es mal aus dieser Perspektive und überlegt Euch wie wir eigentlich nach so einem schweren Zwischenfall reagieren wollen um die Ermächtigung zu verhindern. Die Chancen dazu sehe ich als SEHR SCHLECHT. Die haben gewissermassen schon gewonnen. Nach Ermächtigung und Drohung, nach Feindbildaufbau und genügend 3 Minuten Hass-Sendungen werdet Ihr sehen, wie die Menschen in Heerscharen wieder "Heil Obama!" rufen werden.

    Übrigens: Denke mal nicht, dass es beim Notstand "papierene Lebensmittelmarken" gegen Futter gibt, da gibt es Biomark!

  1. QWERTZ sagt:

    @lezoud,

    Nix für ungut lieber lezoud aber ich würde mich sch… so einen Kommentar zu schreiben!

    Schau mal! Da ist ne Horde von Fanatikern am Werke, die weltweit FOLTERT (Guantanamo), MORDET (Irak, Afghanistan, Pakistan, Jemen, …), PLÜNDERT (Öl, Dollar), LÜGT (9/11, Medien) und BETRÜGT (Finanzkriese) und Du fragst uns im Ernst unter welcher Voraussetzung wir deren offizielle Bin Laden Story akzeptieren sprich geistig kapitulieren würden.

    Hast Du dir mal deinen Beitrag durchgelesen?

    Du schreibst: „Ich persönlich GLAUBE daran, dass Bin Laden gelebt hat und dass er in jener Nacht auch von den SEALS in Abottabad angetroffen worden ist, ABER ich GLAUBE nicht daran, dass er getötet und seine Leiche ins Meer geschmissen wurde.“

    Du GLAUBST dies, Du GLAUBST das, ohne jegliche Beweise … und forderst von uns Einsicht?

    Uns geht es nicht darum an die offizielle Version zu GLAUBEN oder irgendwelche Mutmaßungen aufzustellen und an die eigene Theorie zu GLAUBEN (wie Du es tust).

    Uns geht es darum die Lügen dieser Weltverbrecher mit Fakten zu wiederlegen, damit der geneigte Bürger eine Chance hat aus dem Koma aufzuwachen.

  1. MarKus sagt:

    @Siegfried

    Du hast fuer mich genau das richtige gemacht!

    Wir alle muessen (vor allem die ÖR-Sender) genau mit solchen kritischen, harnaeckigen Fragen/Mails bombardieren!!!!!!!!!

    Was haltet ihr davon? Wenn nur ein kleiner Teil der kritischen Masse konsequent mitmacht, koennte man die Massenmedien damit doch sozusagen zur Aufklärung erpressen, oder bin ich da jetzt zu naiv??

    Jeder der den Film "Free Rainer" kennt, duerfte noch besser verstehen, wo ich die Chance sehe..

    Grueße an alle Leute von der richtigen Seite!

  1. drdre sagt:

    Es ist schon unglaublich, dass ein Präsident, eines der stärksten Länder der Welt, B. Obama
    In einem Interwiev die Worte ablässt: Wer die Tötung von Bin Laden kritisiere solle seinen Kopf untersuchen lassen. Ende des Zitats. Dies impliziert, dass es ok ist einen Menschen zu erschießen, ohne Gerichtsverhandlung, ohne den Nachweis für seine Schuld zu erbringen, ohne Recht auf einen Anwalt.
    Hier wird der Selbstjustiz, wofür der einfache Bürger in den Knast geht, Tor und Tür geöffnet.

    Diese doch schon faschistischen Gedankenstrukturen von einem sog. Demokratischen Präsidenten zu hören, kann einem schon zu Denken geben.

    Auf welche weitere Glitterung des Rechtssystems müssen wir hier noch gefasst sein.

  1. da wir hier mitfühlende und sensible menschen sind, möchte ich an dieser stelle im namen von uns allen, unser großes mitgefühl und beileid der familie von -Akbarchan- aussprechen!
    möge er in frieden ruhen :(

    @markus 23:45
    "free rainer" ist glaub ich der einzige deutsche film, der als dauerprogramm um 20.15 auf allen sendern laufen müsste! das war wirklich eine klasse produktion!
    wirklich wirklich klasse der film.
    fangen die leute an, bücher zu lesen. treu nach dem motto von the network. "read books!"
    so wie xabar es auch schön gesagt hat, die massenblutandenhändenmedien kann man komplett vergessen. es gibt extrem selten einen guten artikel, bissel mehr artikel mit -limited hangout- und der überwiegende teil ist agentur kopiedreck und sondermüll für dumbing down.
    also nochmal an @lle: schaut euch mal "free rainer" an!

    ach ja, nochmal @xabar:"Ich wurde als jemand bezeichnet, der 'anscheinend auf einem anderen Stern lebt', als 'Sonderling' usw.."

    ein kompliment ist das und sollte dich anregen zu lächeln und weiter zu machen! ein sonderling in diesen zeiten zu sein ist wahrlich herzerwärmend! und tausend mal besser als diese kaltherzigen maschinenmenschen in der kunstwelt matrix.

  1. @lezoud und an die Skeptiker vom Skeptizismus. ;-)
    Teil 1
    Ich bin nicht immer mit Freeman einer Ansicht, was hier so veröffentlicht ist.
    Aber selbst wenn einiges im ersten lesen (vorallem aus dem Wachkoma kommend ;-) ) Haarsträubend erscheint, was hier so manchmal steht, ist es aber sehr oft in sich schlüssiger, als das, was wir so in Rundfunk, TV und Zeitung zu lesen bekommen. Es geht um die brisanten Themen, wo knallharte Interessen bestehen und die Systemrelevant sind.

    Die Welt in der wir leben, wird nicht durch das bestimmt, was wir selbst sehen und erleben, sondern es kommt alles von Außen auf uns eingeprasselt. Dadurch ändert sich unser Leben, weil wir "gezwungen werden" mehr hinzunehmen, ohne aufzumucken.

    Ich würde lieber in einer Welt leben, in der Freeman unrecht hat und alles was hier steht eine Lüge ist. Denn dann wäre es eine gerechtere Welt, weniger Leid, weniger Hunger und weniger Krieg.

    Die meisten lesen hier mit, weil sie irgendwann mal festgestellt haben, die Nachrichten, welche uns immer intensiver über die etablierten Kanäle erreichen, sind immer häufiger mit dem logischen Menschenverstand nicht vereinbar. Es folgt fast nur noch den Interessen einer kleinen Gruppe zum Schaden der absoluten Mehrheit.

    Du hast in deinem Posting zwei Widersprüche. Vielleicht fällt es dir selbst auf.

    Man muss es uns nicht schmackhaft machen. Wir wollen nicht wahlweise beruhigt, verängstigt, angeekelt aufgegeilt und gut unterhalten werden.
    Wir wollen unser Leben leben, ohne verarscht, ausgebeutet und genötigt zu werden.
    Das ist doch nicht viel verlangt oder?

    Wenn alles an der offiziellen Version mit OBL wahr ist, dann gibts doch auch kein Problem außer Rechtsbruch und Tyrannenmord.

    Gewinn mal abstand, schlag ein Geschichtsbuch auf. Das System ist immer dasselbe.
    Meinst die Menschen sind früher freiwillig und guten Mutes in den Krieg gegeneinander gezogen, weil Krieg eine geile Sache ist?

    Die Menschen wurden schon immer auf die eine oder andere Weise gegeneinander aufgehetzt.
    Seit dem letzten JHD. geht das ganz praktisch über Massenmedien.

    Würdest du für einem entlarvten Lügner dein Leben gefährden und arme Hunde töten die man genau so verladen hat wie dich?
    Ah.. klar wenn der arme Hund der Feind genannt wird, auf dich schießt, oder Rache übt, weil seine Familie von anderen Armen Hunden die deinen Uniform tragen versehentlich ausradiert wurde...
    Dann haben wir den Salat, nein du, und dein Feind.
    Dein wahrer Feind sitzt lachend vor dem TV und ergötzt sich an seinen Kriegsanleihen und an dem Schauspiel was du und dein Gegner bietest. Für dich und deinen aufgestellten Gegner ist es dann zu spät. Für deinen wahren Feind beginnt dann erst das Geldscheffeln und schwupps hat er noch dein Haus gekauft und wieder verkauft. Obdachloser Krieger mit Blut an den Händen, invalide und nur weil du immer brav Obrigkeitshörig warst.
    Das ist dein Lohn, war es schon immer.

  1. So und nach dem Vortrag noch die Antworten auf die Punkte.
    1. Die offizielle Version müsste der Wahrheit entsprechen und klar Belegbar sein. Wäre sie es, Freeman hätte nicht so viel Zeit auf das Thema OBL ist tot verwendet.
    2. Eine anmaßende Frage die impliziert... aber na ja. Doch Anhaltspunkte sind doch sehr dürftig findest nicht?
    Für ein Ereignis mit dem 2 Kriege begründet wurden, Hunderttausende Menschen starben, Bürgerrechte massiv eingeschränkt. Da muss schon mehr sein als Anhaltspunkte. Allein um den Opfern und deren Hinterbliebenen rechnung zu tragen.

    3. Wenn bedenkst, das Kaida nachgewiesen ein CIA ableger war. Dann ist das nicht so ganz relevant ob ein Kaida Mitglied irgendwas erzählt, was die mehrfach korrigierte US version bestätigt. Denn schließlich war an der finden ihn nicht Mission und wir haben ihn jetzt und killen und entsorgen Mission auch die CIA beteiligt. Maßgeblich.

    Mich könnte jetzt kaum noch was überzeugen, weil einfach zu viel Zeit vergangen ist.
    Ein aufrechtes Handeln. Was klar das friedliche Zusammenleben in der Welt fördert und die Scheere zwischen Arm und Reich in der Welt mindert, so das etwas mehr Gerechtigkeit herrscht. Weg von der Abhängigkeit hin zur Selbstbestimmung.
    Das könnte mich überzeugen.
    USA ist ja offenbar pleite, ziehen ihre Dikatoren ab, lassen ihre Soldaten heimkehren und das eigene Land wieder aufbauen.
    Dann hätte die Lüge um OBLs Tot wenigstens noch was gutes. Ich hoffe mal, naiver weise, das war der Grund für die Inzenierung. Es gibt keine Supermacht mehr und überall auf der Welt können Menschen beginnen, unbehelligt friedlich zusammenleben und sich um ihre Probleme selbst kümmern.

  1. Ella sagt:

    Erinnert sich noch jemand an Rayemond Davis, den XE Killer der in Lahore/Pakistan festgenommen wurde wegen Mordes und dann von Hillary unter misterioesen Umstaenden ausgebailt wurde ( Terrorist aus dem Aussenministerium)

    Auch ein guter Fotovergleich des letzten "offiziellen" OBL Fotos ist im Artikel

    Hier nun ein Artikel von Gordon Duff dazu"Did CIA Killer "bribed" out of Pakistian Jail head "Team Bin Laden?" Davis release matter of highest national security.

    http://www.veteranstoday.com/2011/05/09/operation-bin-laden-was-raymond-davis-the-cias-bin-laden-handler/

  1. Fatima sagt:

    @Jürgen:

    Ich habe schon lange das Gefühl, dass wir abgelenkt werden, das schrieb ich ja bereits. Über Japan wird schon dann und wann noch mal was geschrieben, aber viel zu wenig. Über Bahrain so gut wie gar nichts, weils nicht ins Bild passt. Im Moment ist der Eurovision-Songcontest ja viel, viel wichtiger, nicht wahr?

    "Ist nicht jetzt im Mai das große Erdbeben in Kalifornien angekündigt, wo die FEMA auch gleich eine Übung abhält und Milliarden von Dollar ausgegeben hat?"

    das wusste ich gar nicht. Gibts dafür Quellen? Auch Istanbul und Teheran warten übrigens auf ihr "Big one".

    "Ich fürchte, wir werden bald von schlimmen Ereignissen aufgeschüttelt und wundern uns, wie das denn an uns vorbei so weit kommen konnte."

    Davor fürchte ich mich weniger, denn Erdbeben kann man nicht beeinflussen, diese HAARP-Geschichte überzeugt mich bislang noch nicht. Sollte es uns nicht zu denken geben, was JETZT bereits passiert? Unsere Soldaten morden in Afghanistan.

    http://deinweckruf.wordpress.com/2011/05/10/unser-job-in-afghanistan-kinder-toten/

    Die ach so pazifistischen Grünen sind zur Kriegspartei mutiert. Und "dank" Fukushima werden sie dennoch gewählt! Was solls, sind ja nur Araber.

    @xabar: Du hast schon Recht, man muss immer bereit sein, seinen Standpunkt zu überprüfen und ggf. zu revidieren.

  1. gerina sagt:

    Um der dreisten Lügerei der MSM etwas entgegen zu setzen, haben wir gestern auf unserer montäglichen Mahnwache in Köln den Artikel von Paul Craig Roberts "Die Agenden hinter der bin Laden-Geschichte" (http://antikrieg.com/aktuell/2011_05_06_dieagenden.htm) an die Passanten verteilt.

  1. gerina sagt:

    @Fatima, da stimme ich Dir zu. Die Grünen verzeichnen einen Zuwachs an potentiellen Wählern. Das ist leider wahr. Und die Grünen sind schon seit 1998 (Jugoslawienkrieg) nicht mehr pazifistisch. Das Tragische ist, dass es den Wählern offensichtlich nicht weiter stört, oder sie verdrängen es oder haben´s vergessen. Hauptsache, die Grünen plädieren für die Abschaltung der AKWs. Sie setzen sich immer auf das Pferd von Protestbewegungen und tragen diese mit, aber nur dann, wenn sie in der Opposition sind !!! Das einzige, was sie motiviert, ist die Aussicht auf Wählerstimmen, die sie zur Machtgewinnung benötigen, siehe auch den Erfolg in BaWü.
    Merkel & Co. haben abgewirtschaftet und bei der nächste Wahl werden die Grünen die Gewinner sein, vermutlich mit einem Kanzler namens Joseph Fischer. Das steht zu befürchten....
    Ich lese zurzeit die Abrechnung von Jutta Ditfurth mit den Grünen:
    KRIEG, ATOM, ARMUT. Was sie reden, was sie tun: DIE GRÜNEN.
    sehr sehr lesenwert und lehrreich!

  1. peri sagt:

    xabar, macht dir nichts daraus, ich werde auch als Sonderling bezeichnet.
    Weil wir nicht mit der Masse schwimmen und wir uns nicht formen lassen wie die es gerne haben wollen, werden sie uns immer als Sonderling bezeichnen.

    Ein türkisches sprichwort sagt. Bäume die Früchte tragen werden immer bescheinigt.

  1. m.cloud sagt:

    http://www.spiegel.de/video/video-1125254.html

    Sehr interessant, jetzt postet Spon sogar schon Videos, die die US-Version unglaubwürdig machen und bemerken nicht einmal die Diskrepanz.

    Da geht's um einen Jungen, der regelmäßig bei den "bin Ladens" zu Besuch war und sogar 2 Kaninchen geschenkt bekommen hat. Komischerweise hat er aber nie einen alten Mann mit Bart gesehen.

    Das ganze vielleicht mal weiter hinterfragen? Ach nee, das Sturmgeschütz der Demokratie hat wirklich Wichtigeres zu tun.

  1. peri sagt:

    ich korrigiere.Bäume die Früchte tragen werden immer gesteinigt.

  1. Gerd sagt:

    "man könnte die Leiche von Bin Laden den Medienkonsumenten nicht zumuten" was so alles reale Zumutung bitte hier http://www.buergerstimme.net/images/bild7.jpg was soll danach noch "nicht zumuten" sein

    "Ich werde die Truppen nach Hause bringen und dem Krieg ein Ende setzen.", klar nachdem im altem Kriegsgebiet wirtschaftlich nichts mehr zu holen wurde die eigene fiktive Phantomfigur in einem Endsieg fiktiv hingerichtet. Damit bleibt den "Siegern" ein schmachvoller Rückzug erspart.

    Und was al-Sabah; al-Obeidi, al-Sadah nun zur Cola erzählt und sonst so angeblich erzählt ... Schwamm drüber.

  1. QWERTZ sagt:

    Ihr Guten, das türkische Sprichwort heißt:
    Im Original: „Meyveli ağac taşlanır“
    Auf Deutsch: Auf einen Baum mit Früchten wirft man Steine.
    Will sagen: Hilfsbereit Menschen werden oft belästigt.

    Nicht dass wir hier auch noch eine Steinigungsdebatte lostreten.

    Außerdem passt es nicht zu xabar’s Leid als Sonderling bezeichnet zu werden.

    Denn das Sprichwort zielt darauf ab, dass gütige Menschen oft belästigt werden weil man kostenlos was von ihnen bekommt (wer allzu oft die PC’s von Freunden repariert oder bei Hausaufgaben Hilfe gibt weiß was gemeint ist).

    Wenn ich xabar richtig verstehe wurde er/sie belästigt, weil er/sie wiederstand leistet, sich den Lügen nicht füget, nicht beugt.

    In diesem Sinne, weiter so im Blog mit kultivierten Kommentaren auf hohem Niveau.

  1. pachakuti sagt:

    Mittlerweile ist Obama völlig ungehalten über die Kritik und Zeifel die aufgekommen sind. In einem Interview sagte er: "Gerechtigkeit wurde ausgeübt. Und ich glaube, jeder der in Frage stellt, dass der Täter eines Massenmords auf amerikanischen Boden nicht das bekommen hat was er verdient, sollte seinen Kopf untersuchen lassen."

    http://www.youtube.com/watch?v=t-F1z6MBCmI
    Obamas mysteriöse Narben

    hahahaahah WER hier seinen Kopf mal wieder untersuchen lassen sollte ist ja wohl eindeutig - Lügenbama

  1. fatzvogel sagt:

    Mein Motto für alle, die sich mit Freeman und Alles Schall und Rauch identifizieren und trotz aller MSM-Bemühungen immer noch nicht alles glauben, was ihnen vorgesetzt wird:
    "NUR WER GEGEN DEN STROM SCHWIMMT, KOMMT ZUR QUELLE!"
    Gruß, F.

  1. Es stinkt nach Lüge. Lächerlich die Geschichte, der Tötung von Bin Laden. Gibt es eigentlich Beweise, dass Bin Laden schon 2001 gestorben ist?

  1. peri sagt:

    Hallo,

    Quertz.
    1. ob „Meyveli ağac taşlanır“ Auf einen Baum mit Früchten wirft man Steine. oder:„ Meyva veren agac taslanir". Bäume die Früchte tragen werden (immer) gesteinigt, was macht da eine unterschied?

    Vielleicht bin ich ja Blöd, kann Sein, es hat doch den gleichen Sinn oder?
    2.bevor du jemand korrigierst ( wobei ich das gut finde)
    mein Rat: „Google erstmal vorher".
    Es bedeutet nicht so wie du sagst, hilfsbereite Menschen werden oft belästigt, nein, es bedeutet: jemand der qualifizierte Kenntnisse hat oder intelligent ist, die werden immer belästigt oder belächelt.

    Ich bin nicht so gebildet wie viele von euch, aber ich bin bereit was zu lernen, dass wichtigste für mich ist: „einen gesunden Menschenverstand zu haben und nicht alles glauben was man einen erzählt". DENKENDENKENDENKEN wozu hat man noch ein Gehirn,und das habe ich.

    Aber hey, Danke dir trotzdem.

  1. QWERTZ sagt:

    @peri,

    danke für dein Paroli! Lass dich nicht unterkriegen und habe kein Respekt vor den Intellektuellen!

    Du glaubst gar nicht wie viele Intellektuelle, Experten und Professoren ich im Radio, TV und Presse gehört, gelesen und gesehen habe die aktuell das Bin Laden Märchen ohne Herz und Verstand nachgeplappert haben.

    In diesem Sinne sei gewiss, das Herz ist wichtiger als das Hirn. Und Du hast ein großes Herz und einen scharfsinnigen Verstand.

    Ich habe vorher im Kopf und im Netz gegoogelt. Der Wortlaute des Sprichworts und der Übersetzung gibt es viele aber das ist nicht das Wesentliche. Entscheidend ist, dass sich das Sprichwort auf hilfsbereite/intelligente Menschen bezieht, Xaber aber wegen seinem Wiederstand diskriminiert wurde.

    Egal, dieseer feine Unterschied ist in Anbetracht von tagtäglichem Mord und Todschlag sowiso egal. Viel wichtiger finde ich ist dass Du den Mut hast hier Kommentare zu schreiben. Wenn man bedenkt dass laut Freeman an guten Tagen 100.000 Leser diesen Blog besuchen und davon max. 100 Leser (als 1 Promille) sich mit Kommentaren einbringen dann gehörst du meines Erachtens dadurch schon zu den wenigen mutigen Aktivisten und Helden unserer dunklen Zeit.

    SELAM/WEISHEIT

    PS:
    wegen meiner übereilten Kritik bitte ich dich um Verzeihung und verspreche dir eine Gute Tat in deinem Namen zu vollbringen.

  1. Werder sagt:

    @lezoud
    Erkläre mir plausibel, warum WTC 1, 2 und 7 in Sekunden in sich zusammenstürzten.
    Erkläre mir plausibel, wie es möglich sein konte, dass kein Abfangjäger aufstieg.
    Erkläre mir, welche Motivation für Bin Laden und Co dahinter stecken sollte.

    Wenn du mir gute Erklärungen gibst, bin ich gerne bereit, darüber nachzudenken. Nur über die Erklärungen, die offiziell gegeben wurden, habe ich schon nachgedacht und als unglaubwürdig empfunden - und kann mir so 9/11 nicht anders als einen Inside-Job erklären. Einfach übers Ausschlußverfahren - niemand anders hätte die Möglichkeit gehabt, die Flugabwehr auszuschalten und den Sprengstoff inc WTC anzubringen.

    Aber mal ne Gegenfrage: was müsste passieren, dass du die offizielle Theorie anzweifelst? Welche "Beweise" oder Unschlüssigkeiten müsste man dir vorlegen?

  1. peri sagt:

    @QWERTZ, danke für die aufmunternde Worte.


    Du hast Recht, das Herz ist wichtiger als das Hirn.

    Meines Erachtens haben die hochstehende Personen aus Politik, Wirtschaf usw. den Titel Mensch nicht verdient. Den Titel Mensch zu verdienen, braucht die Person:
    Herz+ Gewissen+ Seele+ Empathie = Mensch
    Ohne die, sind sie nur ein UNGETÜM.

    Zum schluß ein Zitat von Dorothee Sölle:
    "Frei werden wir, wenn wir aktiv, bewusst und militant für den Frieden arbeiten".

    Ps: wir sind hier alle Helden

    SELAM

  1. peri sagt:

    Was hat noch Erich Mühsam gesagt:

    "Nicht die Regierungen werden die Kriege aus der Welt schaffen, sondern die VÖLKER.... Kapitalistische Interessen wissen nichts von Idealen.
    Revolution von oben gibt es nicht.
    Solange es Staaten und Heere gibt, wird es Kriege geben"..


    Das GEWISSEN ist fähig, Unrecht für Recht zu halten, Inquisition für GOTT wohlgefällig und MORD für POLITISCH wertvoll.
    Das GEWISSEN ist 180 Grad drehbar.

    Erich .Kästner

  1. QWERTZ sagt:

    Hallo peri,

    habe Wort gehalten und heute gleich zwei gute Taten in deinem Namen vollbracht.

    Möge der Allmächtige uns rechtleiten.

    SELAM

  1. MastaFu sagt:

    @lezoud

    Tut mir leid, aber solche Fragen würde ich hier nicht beantworten. Versteh mich nicht falsch, sber ich bin sehr misstrauisch...

    Mir kommt es so vor, als ob Du die Psyche der Wahrheitssucher/Verschwörungstheoretiker verstehen willst, weil Du vielleicht für eine Behörde der Regierung arbeitest. Mit diesem Wissen könnte die Regierung die Lügengeschichten so aufbauen, nur um die Psyche der Wahrheitssucher zu beeinflussen und die Lügengeschichten glaubhafter uz machen.

    Dieses Wissen fehlt noch den Lügenerzählern. Sie können zwar die breite Masse anlügen aber die Wahrheitssucher nicht. Und das ist auch gut so .-)

  1. peri sagt:

    Lieber QWERTZ, von Herzen vielen Dank und AMIN.

    möge ALLAH mit dir sein.

  1. unnahbar sagt:

    Zu all dem dazu noch:

    Osama brauchte doch (angeblich?) täglich Dialyse und öfters ärztliche Betreuung? Hat jemand nach der angeblichen "Exekution" nochmal was darüber gelesen oder wird das momentan auch totgeschwiegen, weil es (noch mehr) offene Fragen aufwerfen würde?

  1. *schmunzelt*
    Leute Leute..."Verschwörungstheoretiker"...ich muß IMMER grinsen wenn ich von jemandem oder etwas damit betitelt werde.
    Warum?
    Weil ich es eben NICHT als negativ-bewertet annehme.Und genau DAS, sollen die Schlafschafe machen, was sie auch brav befolgen. Warum also wir auch noch?
    Seid STOLZ drauf so bezeichnet zu werden!
    Ein Theoretiker, ist jemand, der sich ungemein akribisch und Detailversessen mit Dingen beschäftigt. Ergo MUSS es ein Mensch sein, der überhaupt erstmal zu komplexen Denkvorgängen fähig ist !
    Wenn ich also als derart kompetent "geschimpft" werde, erfreut es mich!
    Zu 9/11 und den MSM...
    Ich zb sehe "9/11 Mysteries Demolitions" als DEN besten Dokumentarfilm schlechthin an. Und huch...der lief TATSÄCHLICH mal vor einiger Zeit im TV! Ok...zwar Nachts, mitten in der Woche, wo kaum wer zuschaut...aber, er lief mal. ^^ Das ORF hatte es damals vorgemacht...also konnte der Rest der peinlichen Gestalten ja nicht nachstehen...