Nachrichten

Ist Obamas Geburtsurkunde eine Fälschung?

Dienstag, 10. Mai 2011 , von Freeman um 20:00

Am 27. April hat Obama angesichts der anhaltenden Zweifel an seinem Geburtsort die Langfassung seiner Geburtsurkunde offengelegt. Obama wollte damit die Diskussion um die Rechtmässigkeit seiner Präsidentschaft beenden. Zuletzt hatte der mögliche republikanische Präsidentschafts- kandidat Donald Trump eine Veröffentlichung gefordert und angezweifelt, dass Obama tatsächlich auf amerikanischem Boden geboren ist - eine verfassungsmässige Voraussetzung für jeden US-Präsidenten.

Nach der Vorstellung der Geburtsurkunde vor der Presse, wurde das Dokument auf der Webseite des Weisse Haus veröffentlicht und man kann es als PDF anschauen. Sofort haben sich Aktivisten drangesetzt und das PDF-Dokument runtergeladen und analysiert. Dabei ist erstaunliches entdeckt worden. Die PDF-Datei besteht aus vielen sogenannten "Layers", 50 an der Zahl, und man sieht genau wie es zusammengestellt und verändert wurde. Es ist also nicht in einem Stück eingescanned, dann gebe es nämlich nur ein Layer, sondern es ist in dem Zustand wie die möglichen Fälscher es bearbeitet haben. Man kann die einzelnen Layer ausblenden und sieht die Manipulation.

In folgenden Video wird gezeigt, wie sich das PDF-Dokument zusammensetzt und wie das Dokument bearbeitet wurde:



Bereits am 28. April 2008, als Obama noch seinen Wahlkampf für die Präsidentschaft führte, habe ich in meinem Artikel "Einstweilige Verfügung gegen Obamas Kandidatur" geschrieben, es wird seine Berechtigung überhaupt Präsident zu werden angezweifelt. Er wäre in Kenia geboren und nicht auf amerikanischen Boden, was aber die Voraussetzung ist, wie es im Artikel II, Paragraph 1 der Verfassung der Vereinigten Staaten steht.

Dazu kommt noch, Obama hat im Jahre 1967 sowieso die amerikanische Staatsbürgerschaft verloren, weil er und seine Mutter in Indonesien ihren Wohnsitz nahmen, wo sie Lolo Soetoro heiratete, einen indonesischen Staatsbürger, der ihn danach adoptierte. Obama hiess danach „Barry Soetoro“ und war indonesischer Staatsbürger. Da Indonesien aber keine doppelte Staatsbürgerschaft erlaubt, hat Obama durch die Annahme der indonesischen, die amerikanische Staats- bürgerschaft automatisch verloren.

Dann stammt Barack Obamas Vater aus Kenia und ist dort vor der 1960 erfolgten Unabhängigkeit Kenias zur Welt gekommen. Damit ist er nach dem britischen Staatsbürgerschaftsgesetz von 1948 britischer Bürger gewesen, und sein Sohn ist es nach britischem Recht und Gesetz deshalb bis heute auch. Ein Präsident darf aber keine doppelte Staatsbürgerschaft haben.

Durch die jetzt offensichtlich gewordene Manipulation seiner veröffentlichten Gebursturkunde, sind die Zweifel über seine Legitimität noch verstärkt worden. Das Thema ging aber durch die angebliche Tötung von Osama Bin Laden völlig unter und ist keine grössere Erwähnung in der Mainstream-Presse wert.

Der Grund warum Obama überhaupt eine Geburtsurkunde präsentieren musste ist, weil er tatsächlich in Kenia geboren wurde und er aber eine benötigt mit Geburtsort auf US-Territorium.

Hier eine Satire:



Vielleicht können PDF- und Adobe-Experten unter den ASR-Lesern auch das Dokument analysieren und uns mitteilen, ob an der Behauptung, es sei zusammengebastelt worden, was dran ist. Danke.

insgesamt 63 Kommentare:

  1. Dennis sagt:

    Ich bin Mediengestalter von Beruf und hab mir das PDF angesehn. Die Datei besteht aus vielen Ebenen, genau wie im Video beschrieben. Ich kann also einzelne Elemente frei bewegen, was bei einem normal eingescannten Dokument nicht der fall sein kann.

    An manchen Stellen ragt gedruckter Text vom Blatt über handschriftlichen Text, was unmöglich ist.

    Außerdem gibt es unterschiede in der der Tinte. Teilweise sieht die Tinte sehr natürlich und echt aus, teilweise unnatürlich dick, als währe es am PC nachgezeichnet worden.

  1. Eins vorweg, ich bin KEIN PDF-Spezialist. Folgendes fiel mir aber unangenehm auf...
    Es existiert(e) ein Programm der Firma Callas-Software, wovon man auch anscheinend mal eine Demoversion runterladen konnte.(Aktuell in Suchmaschinen verzeichnet) Dieses teilt PDF´s in Layers (Ebenen) auf.
    Nun wollte ich es mir eben runterladen...doch ärgerlicherweise...

    "Error404 Page not found"

    (http://www.callassoftware.com/de/neu_pdflayermaker.php) <----Das ist der Link dazu

    Schon bemerkenswert, wenn man dieses Programm "auf einmal" nicht mehr laden kann, wobei die eigentliche Webseite auf der es mal vorhanden war, nach wie vor gibt.

  1. seyffeddinb sagt:

    http://www.spiegel.de/netzwelt/netzpolitik/0,1518,760231,00.html

    Die Mainstreammedien hetzen ja immer mehr gegen die sog. "Verschwörungstheoretiker".

    Denen ist wohl bewusst geworden, dass die alternativen Medien immer größeren Zuwachs erfahren.

    Die einzige Chance ist wohl irgendwelche "Experten" für den vermeintlichen Gegenbeweis zu engagieren...

  1. michael sagt:

    Hätte mal eine Frage warum solche plumpen Fälschungen geht mir nicht ganz ein? Nachdem meiner meinung nach hinter allen Politkern die gleichen leute stehen frage ich mich wozu die ganze kacke ???? Wollen sie ihn stürzen.

  1. Peter sagt:

    Das ist eine heikle geschichte. Es gibt wohl scanner / adobe produkte welche scanns automatisch aufbessern. Das funtioniert dann so ähnlich wie OCR (Texterkennung). So gesehen ist es absolut normal, dass dieses pdf so viele layer besitzt. Wenn man es sich genau ansieht machen die meisten layer ja auch keinen sinn, man würde ja nur bestimmte pasagen manipulieren.
    Allerdings muss man auch sehen, dass es sich nun wirklich nicht mehr um einen einfachen scan handelt. Bestimmte dinge zu retuschieren wäre in so einem gelayerten dokument relativ einfach und wäre später schwer heraus zu finden.
    Es ist ja schon etwas verdächtig, dass der gute obama nicht einfach von anfang an die geburtsurkunde rausgerückt hat.
    Es ist halt wie immer mit den amies. Sie können es einfach nicht lassen, raum für "verschwöhrungstheorien" zu schaffen. Ich frage mich langsam ob das nicht sogar absicht ist, irgendwelche propaganda spinner versprechen sich evtl. irgend was davon :D

  1. michael sagt:

    @seyffeddinb
    Das im Spiegel klingt fuer mich zugegeben bis hier hin erst mal nachvollziehbar.
    Nebenbei sieht man aber sehr schoen wie schnell sie (vorerst?) eine Ansicht widerlegen, wenn sich eine Moeglichkeit dazu bietet und so soll es ja auch sein...
    Mal sehen, was nun evtl. dagegen gehalten wird.
    ae-oe-ue-Michael

  1. QWERTZ sagt:

    Hi Freeman,

    das die Geburtsurkunde gefälscht ist sieht man auch als Leihe, wenn man die PDF Datei vergrößert.

    Wie in zusätzlichen Videos dargelegt ist nicht nur der Scan aus dem Stammbuch sondern auch die separat ausgestellte Geburtsurkunde gefälscht.

    Einige vollmundige „Experten“ die die Echtheit des Dokuments beweisen wollen bringen Argumente vor, wie dass es Programme gibt, die gescannte Dateien auf Inhalte analysieren und Texte hervorheben können … bla, bla, bla

    Im Acrobat Reader habe ich die Fälschungen mit meinem Nachwuchs gemeinsam analysiert. Sonst konnte man nur sagen, dies war nicht so, das war nicht so und musste auf die Einsicht appellieren. Und Sie stehen so immer zwischen Medien, Schulen und Eltern. Du glaubst gar nicht welchen Eindruck es bei einem Jugendlichen hinterlässt, wenn es selber die Manipulation erkennt. Sie sehen klar von was für Witzfiguren sie in den Schulen erzogen und unterrichtet werden. Da wird nun nix mehr geschluckt!

    Das Beste an der Manipulation finde ich ist der Umstand das die Damen und Herren die fälschen dumm wie Brot sind. Sie kommen sich so schlau vor wenn sie meinen dass wenn sie ihre Manipulation als PDF abspeichern dass man ihnen nix nachweisen kann, da PDF ja quasi ein eingefrorenes Format sei. Sie haben aber keinen blassen Schimmer, das die Firma Adobe über 10 Programme hat und um einen Austausch zwischen den Programmen zu ermöglichen in jede Datei Brücken/Metadaten (wie die Layer) schreibt, die man im PDF-Reader tatsächlich nicht sehen kann aber wenn man die PDF-Datei in einem anderen Program von Adobe (z.B. den Illustrator) öffnet ist jede Änderung Schritt für Schritt dokumentiert. Das erinnert mich an die falschen Fotos von Waffen die Israel als Beweis für ihre Morde auf der Mavi Marmara veröffentlicht hatte, wo man in den Metadaten sehen konnte das die Fotos ein Jahr älter waren als die Ereignisse die sie beweisen sollen.

    PS:
    Eine Bitte Freeman. Du schreibst zwar dass Du schon 2008 auf seine falsche Staatsbürgerschaft hingewiesen hast, auf das Video mit dem PDF der Geburtsurkunde haben aber vor kurzem mehrere Leser in deinem Blog hingewiesen. Möglicherweise hast Du den Hinweis auch schon vor ihnen aus anderen Quellen doch würde ein Hinweis auf deine Mittstreiter die Moral der vielen Helfer heben, die wie ich finde mit vielen hilfreichen Quellen, Wissen und Hinweisen uns allen sehr geholfen haben.

    Die Illustrator Manipulation lasse ich morgen prüfen und melde mich sobald es handfeste Ergebnisse gibt.

  1. Freenet sagt:

    Habe auch von whitehouse.gov das Original runtergeladen und analysiert. Die Aussagen aus dem Videoclip stimmen. Mir ist aber noch ein interssanter Aspekt eingefallen:

    Olvin T. Onaira, Ph.D. ??? (State Registrar)
    zertifiziert dieses Dokument als wahr. (LAYER 3!)

    Nun, dann sollten wir doch mal diesen Mann aufgabeln und schauen was der zu diesem Dokument und seiner Entstehung zu sagen hat, denn DER zertifiziert uns doch die Glaubwürdigkeit dieses Dokuments!?

    Verschwindet der jetzt auch oder unterliegt einem tragischen Unfall?

  1. NuID sagt:

    Erschreckend finde ich bei dem einen Layer, dass 191 stehen bleibt. 911 in der richtigen Reinfolge. Tja...wer weiß wozu das gut ist.

  1. Freenet sagt:

    Ja, richtig: Es stellt sich die Frage wie man so laienhaft fälschen kann. Und dann fragt sich wirklich: Was geht da in der wahren US-Führung ab? Machen gewisse, aber entscheidende Eliten vielleicht nicht mehr mit?

    Warum kommt mir dieser Gedanke? Damals zu den Anfängen von 911 hatte ich Geschäfte mit den USA und ich hatte mit Händlern über dieses Thema gesprochen, ob sie den neuen Patriot-Act nicht als eine Art "Ermächtigungsgesetz" sehen würden. Ich bekam die Antwort, dass man dieses Thema "enabling" tatsächlich in diesem Zusammenhang diskutieren würde, ich solle mir aber keine Sorgen machen: In den USA wäre so etwas wie in Deutschland nicht möglich. Ich war sehr stutzig und antwortete: Ich hoffe dass Ihr mit Eurer Einschätzung Recht liegt. Ich bekam die Antwort: Wir sind uns ABSOLUT SICHER, DAS KLAPPT NICHT WIE IN DEUTSCHLAND.

    Gehen wir mal davon aus, dass diese Einschätzungen von damals gar nicht so falsch sind, was heisst das dann?

    Das würde bedeuten, dass bestimmten US-Bürgern mit entsprechenden IQ langsam aber sicher der Deckel wegfliegt und die dieses Theater nicht mehr mitmachen. Es bedeutet aber auch auf die USA bezogen, dass entsprechend viel Geld fliesst von diesen Leuten. Lass das noch mit paar anderen "Linien" zusammenlaufen, dann gibt das gar kein gutes Klima für Obama & Co. Gehen wir mal davon aus, dass Obama seine Clique hat. Gehen wir des weiteren davon aus, dass CIA / FBI / Geheimdienste schon so viel Macht und verhängnisvolles Hintergrundwissen haben, dass die keineswegs sich "Dinge diktieren lassen müssen".

    Was, wenn also ein Machtkampf stattfindet, den wir Otto-Normalbürger gar nicht mitbekommen?

    Warum? Was soll man ihnen denn antun? Wer hat das Sagen?

    Überlegt mal, dass das grösste Problem das diese ganzen Cliquen derzeit haben dürfte darin besteht wie man "den alten Zustand der Bevölkerungseinlullung" wieder herstellen kann. Der lässt sich aber nicht mehr wiederherstellen.

    Ich habe von sehr vielen Leuten schon das Feedback bekommen, dass sie den Aussagen der alternativen Medien mehr glauben als den Konventionellen, dass sie glauben angelogen zu werden. Ich wundere mich etwas über Leute die hier im Blog schreiben, dass eine "absolute Uneinsichtigkeit" bei der Bevölkerung existieren würde. Ich habe kürzlich die Tagesschau.de Kommentare gelesen und ich muss sagen: Damals als das alles anfing, da hat man uns NUR FÜR EIN SO EIN KOMMENTAR sofort rausgefeuert. Jetzt sehe ich eine ganze Seite voll kritischer Kommentare und ich würde die auf 80% einschätzen, also in der eindeutigen Mehrheit.

    Und wenn ich paar Leute heute anschaue, die damals die absoluten siegessicheren Verfechter der konventionellen Linie waren, dann backen auch die inzwischen kleine Brötchen. Ich höre auch keine "gehässigen Kommentare" von Mitarbeitern im Geschäft, eher gewinne ich von den "Grossmäulern von damals" den Eindruck der Angst.

    Das ist die positive Seite die ich erkennen kann. Die negative Seite ist: Ich rechne jede Zeit mit einem Ereignis was den Losern die Option eines Patriotic-Act 3 über Nacht zuspielt. Ob inszeniert oder nicht ist da völlig egal. Und wenn das passieren wird, wenn PA3 eintritt und damit Demokratie völlig legal über Nacht ausser Kraft gesetzt wird, dann bindet Euch die Hosen zu, dann wird es richtig massiv übel. Dann werden Leute die hier noch siegessicher sind über Nacht erleben was ein "Hitler 2.0 Global Edition" so alles hinbekommen kann. Und wir werden staunen wie sie alle wieder laut und deutlich "Heil!" schreien werden.

    Also: Glaubt Ihr wirklich, dass dieser Machtkampf den wir derzeit im Kleinen bzgl. Skepsis beobachten nicht auch im Grossen stattfindet? Wir meinen immer, dass die da oben KONSISTENT sind. Ich denke, das ist zu einfach gesehen!

  1. Das mit der "Geburtsurkunde"wurde auf dem Propagandasender CNN(Can Nothing Never)lang und breit "diskutiert".Da musste ich schon grinsen... je mehr die sich die Mühe machen etwas zu vertuschen desto eher gibts Leute die diese "Urkunde" in ihre Einzelteile zerlegen...und das ist gut so.
    Evtl.Hintergund der Urkundenaffaire: Die Schattenregierung kann Bary Soetoro/Osama pardon Obama als Nichtamerikaner eines Tages vor Gericht stellen..oder dadurch einfach wenn er nicht mehr gebraucht abservieren.Auf welche Art auch immer.Die mildeste Version eine Press/Medienkampagne...die zweite Methode:Anklage und der Weltöffentlichkeit zeigen.Schaut her selbst ein mächtiger US-Präsident kann von uns fertig gemacht werden. Die dritte Methode...a la Kennedy.
    Bei den Politikern heute ist es doch so: Wenn sie nicht spuren verweist man auf ihre "Leichen im Keller"!

  1. Roman-K sagt:

    @seyffeddinb
    Ich hab die Misshandlung mal über mich ergehen lassen und mal den Spiegel-Artikel durchgelesen.

    Es ist nur ein weiterer Beweis, dass man beim Lesen eines Spiegel-Artikels mindestens genauso verdummt wird wie wenn man ständig nur RTL schaut. Freeman, warum stellst du das noch als eine Frage dar? Die Beweise sind doch offensichtlich, dass an dem Bild gearbeitet wurde!


    Aber von diesen Kleinigkeiten wende ich mich jetzt mal ab. Wir wissen doch bereits, in was für einem System wir leben.

    Ein System, in dem Kritik nicht erwünscht wird! Es ist ja schon fast wie ein indirektes Gebot in diesem System: Du sollst verdammt nochmal nichts kritisieren, sondern uns (den westlichen, propagandistischen Medienhuren) einfach alles glauben!

    Wehe dem der doch etwas anzweifelt oder eine andere Meinung hat bezüglich geschichtlichen oder politischen Ereignissen.
    Dann wirds richtig kunterbunt! Man wird dann sofort medial runtergemacht bis zum Geht nicht mehr! Man wird als Idiot abgestempelt, als ein "paranoider Verschwörungstheoretiker" abgestempelt, als Hetzer oder wie der Spiegel schreibt, "gepaart mit rassistischen Vorurteilen".

    Unsere Gesellschaft wird dazu erzogen, den Medien Glauben zu schenken und jegliche andere Meinung oder Zweifel zu unterdrücken, nach dem Motto "Ach, schon wieder irgendein Verschwörungstheoretiker"
    Man darf halt keine andere Meinung haben und auch nichts kritisieren, wenn man auch nur die leiseste Kritik äußert, sei es an der (US) Politik oder am zionistischen Regime in Israel (die dann sofort lächelnd ihren Holocaust-Joker aus der Tasche ziehen) dann wird man fertiggemacht und beleidigt!

    Ist ja auch kein Wunder, wenn man sieht wie sich denn ein Großteil der Menschen "informiert". Morgens die BLÖD-Zeitung und abends nach der Arbeit noch RTL Aktuell schauen. Ab und ab noch etwas ZDF. Das reicht doch, was will man mehr?
    Sehr viele Menschen ziehen sich so "Informationen" an sich heran und denken gleich sie wissen Bescheid.
    In Wirklichkeit sind diese Menschen zu gehorsamen Schlafschafen geworden.

  1. nickfo sagt:

    Die Fälschung ist schon sehr offensichtlich, korrekt.
    Eine Sache, die ich mir gerade hier Stelle: Warum macht es Obama? Er wird ja wissen, ob die Urkunde eine Fälschung ist. Warum also das Risiko eingehen, war der Mediale Druck so groß? Ich hab davon hier nichts mit bekommen, ich hatte das Gefühl, dass nach dem vorzeigen der Urkunde, die ganze Sache vom Tisch war.

    Ähnlich wie bei Bin Laden. Warum gehen die das Risiko ein? Sie konnten die Lüge nicht mehr aufrecht erhalten? Vielleicht. Mich wundert es. Warum macht er es, also warum stellt er das Dokument online?
    Er bzw. die Regierung weiß gut genug, dass es viele Menschen gibt, die nach genau so was suchen. Und finden.

  1. Tanja sagt:

    Aber das kann doch nicht sein, soviel offensichtiche Fehler die hier in den letzten Wochen und Monaten begangen wurden.

    Und die selbstverstaendlich von vielen Leuten nicht unbemerkt bleiben. Alles gewollt??

    Ich glaube nicht das die 'da oben' so dumm sind. Denn haetten sie es erst gar nicht bis hier her geschafft. Es gibt so viele Spezialisten fuer jeden noch so kleinen Bereich. Allein das mit der Urkunden-Faelschung. Das kann doch nicht den ihr ernst sein?

    Aber vllt wollen die Obama damit auch raus befoerdern. Who knows..

  1. worscht sagt:

    Das Beste an dem Artikel vom Spiegel, den seyffeddinb hier gepostet hat:

    Die zeigen doch tatsächlich als Beweis der Echtheit des Dokuments, wie eine Seite eines Reisepasses mit Adobe Acrobat und aktiviertem OCR eingescannt wird (in der Fotostrecke). In dem Reisepass wird aber gerade mal ein kleiner Teil der GEDRUCKTEN Buchstaben erkannt. Und wir sollen glauben, dass die Handschrift auf der Geburtsurkunde so gut wie komplett erkannt wurde?? Da müssen die schon Dr. Emmett L. Brown in eine weit entfernte Zukunft schicken, in der OCR Software dieses Gekrakel erkennt! Habe leider kein Adobe Acrobat und kann nichts testen, hätte aber gerne mal selbst das Dokument ausgedruckt und wieder eingescannt.

    Das ist doch schon mehr als Merkwürdig!

  1. worscht sagt:

    Das einzige, was für die OCR Geschichte spricht ist: wenn alle Ebenen ausgeschaltet sind, sieht man die Schrift immer noch. Und zwar in einem eher weißlichen Farbton. Ich hätte das Formular eigentlich so gut wie leer erwartet. Evtl. kann mir das ja mal einer erklären.

  1. Black7Box sagt:

    Mich wundert das PDF Format doch sehr.
    Ein JPG hätte nichtmal annähernd soviele Beweiße für Fälschungen enthalten.
    Allerdings kann man nur durch das vorhandensein von den verschiedenen Layern nicht auf eine Bearbeitung oder ähnliches schließen.
    Es gibt etliche Tools die gescannte Texte, wenn sie als PDF gespeichert werden, in verschiedene Layer teilen (und zwar völlig zufällig im Layout).

    Gedruckte Schrift kann durchaus über der Handschrift liegen. Abgesehen vom Tintenfluss und der molekularen Struktur der Tinte kann man auch einfach über die Handschrift drucken.
    Solange der "Notar" die Echtheit bestätigt, ist das Dokument ja rechtlich gesehen "echt".

    Ist Obama US-Bürger? Macht das einen Unterschied? die Folgen der Amtzeit bleiben die gleichen.

  1. xabar sagt:

    Dafür, dass Obama seine Geburtsurkunde fälschen lässt, spricht ja schon, dass er es bisher unterlassen hat, eine solche Urkunde zu präsentieren. Um alle Vorbehalte auszuräumen, hätte er 2008 die Urkunde präsentieren können, denn schon damals gab es Zweifel. Dass er es jetzt macht, zeigt, dass er unter verstärktem Druck und Rechtfertigungszwang steht, so etwas zu tun, worauf Paul Craig Roberts hinweist. Diesem Druck hat der butterweiche, völlig rückratlose Obama wieder einmal nachgegeben.

    Das Ganze zeigt aber auch, mit welchen widerlichen Methoden seine Gegner gegen ihn vorgehen: Sie heben ab auf Dinge (Barak HUSSEIN Obama oder seine Herkunft), die eigentlich keine Rolle spielen dürften, auch um davon abzulenken, dass diese rechte Fraktion der US-Oligarchenpartei RepDem keine Alternativen zu bieten hat, was die Wirtschafts- und Finanzkrise angeht. Sie stehen alle mit beiden Beinen auf dem Boden des sog. Neoliberalismus und der Abschaffung des Glass Steagle Act.

    Jetzt hat Obama wieder gepunktet, hat sich als 'tough guy' mit der Terroraktion auf fremden Territorium profiliert und gilt nun in weiteren Kreisen als 'echter Amerikaner'. Dass ein Kandidat für eine Präsidentschaft auf solche Dinge abheben muss, um gewählt oder wiedergewählt zu werden, entlarvt das marode, völlig korrupte US-Wahlsystem.

    Jetzt werden die Wahlkampfgelder wieder reichlicher fließen für Obama. Letztes Mal erhielt er das meiste Geld von der Wall Street und das wird dieses Mal auch wieder so sein, denn eine rechte Alternative ist nicht in Sicht, in die sie investieren könnten. Auch die steinreiche Israel-Lobby ist mit Obama hoch zufrieden.

    Das einzige, was ihm Sorgen bereiten muss, ist, dass seine Anhängerschaft von 2008 merklich geschrumpft ist, so dass er weiter rechts von der Mitte Wählerstimmen fischen muss. Das ist aber kein großes Problem, weil die rechten Kandidaten alle so weit rechts stehen, dass sie für viele Wähler der rechten Mitte unwählbar sind. In diese Lücke könnte Obama stoßen.

    Man wird ihn wohl wieder wählen.

  1. stachel_69 sagt:

    und das wäre doch ganz einfach gewesen das shcrifstück nach der manipulation auszudrucken und neu einzuscannen und schon ist alles in der gleichen ebene.
    warum hat das niemand gemacht???
    so dusselig können DIE doch auch nicht sein.

  1. Looking sagt:

    Moin.
    1. Wieso ist das von Interesse, ob Barrack überhaupt berechtigt ist, USA Präsi zu sein?
    2. Wie wir wissen ist er eh nur eine Marionette.
    3. Wenn es nicht er wäre, wäre es ein anderer, er war allerdings strategisch optimal ausgewählt.
    4. Ja, das Lügengebäude der USA & Vasallen bröckelt immer mehr.
    5. Wir müssen das Alles immer mit Abstand und global betrachten, sonst kapieren wir nicht, warum, was, wo überhaupt passiert.
    6. Die Manipulation der Lobby ist teils nahezu unsichtbar, andererseits sowas von offensichtlich. Warum???
    7. Vielleicht spielen Faktoren eine Rolle, die auch hier die meisten nicht sehen wollen/können.
    Nämlich, dass die Zeit des Wandels
    des herrschenden Systems immer näherrückt, wie in anderen Kulturkreisen seid Jahrtausenden prophezeit.

  1. Die Layer Geschichte mag suspekt sein, hat allerdings nur einen Hinweis und keinen Beweis Charakter.

    Interessanter sind andere Hinweise bzw. sogar ein Beweis welche Karl Denninger hervorgebracht hat.


    vid 1: http://youtu.be/2eOfYwYyS_c

    vid 2: http://youtu.be/Gscd6ENFDRY

    vid 3: http://youtu.be/85yVkL94_BU

    Jetzt nach Beweis Beiweis zu schreien bringt nicht viel. Beweis wäre eine Forensische Analyse des Originaldokuments auf Alter des Papiers und der Tinte.
    Alles andere ist Pillepalle.
    Die Auffälligkeiten die Denninger aufzeigt, sollten solch eine Untersuchung auf jeden fall Rechtfertigen.

  1. David sagt:

    "Die da oben" fälschen doch nicht selber! Von denen setzt sich doch keiner an den Computer - also müssen sie "professionelle Fälscher" finden.
    Wenn so ein wingiger Typ käme und würde sagen. "ich geb Dir eine Million $, fälsch mal eine Obama-Geburtsurkunde" - wer sagt denn dazu "OK"? Jeder halbwegs professionelle Fälscher hat genug Grips im Kopf um zu wissen, dass er keine Million bekommt, sondern eine Kugel in den Kopf.
    Folglich müssen die irgendwelche SLUM-Kinder mit "Übungsaufgaben" betrauen, die das Ganze als SPIEL sehen und für einen Giftbonbon oder anschliessende Verwertung in einem Pädophilenring der Elite ihre MAC-Übung machen ("heute machen wir mit Adoby Illustrator zur Übung mal eine Geburtsurkunde, sagen wir vom Papst - ach nein, machen wir eine vom Präsidenten, liebe Kinder").
    Somit erhalten wir dann Kinder-Niveau-Fälschungen aufgetischt. Die Machthaber demonstrieren damit, dass sie es gar nicht nötig haben, gut zu fälschen, weil es völlig egal ist, wie gut die Fälschung ist.
    Eine super gute Fälschung würde man früher oder später auch enttarnen und vermutlich sind sie sich ihrer Sache so sicher, dass sie "später" nicht meinen zu brauchen.
    Machen wir uns nichts vor: wenn die Systemumstellung nächsten wenigen Jahren stattfinden soll, dann kann sich jeder bestenfalls noch persönlich vorbereiten, am "globalen Ablauf" ändern lässt sich nichts mehr, selbst wenn auf der Urkunde noch "Übungseinheit 9.11" stände.

  1. Kane sagt:

    Man braucht wirklich kein Experte sein um die fälschungen zu erkennen, einfach den Adobe Reader anschmeissen und näher ranzoomen, es gibt zig Beweise dafür, das dieses Dokument eine extrem schlampig angefertigte fälschung ist.

  1. IrlandsCall sagt:

    Seht ihr den Gorilla im Raum nicht?
    Ihr redet über elektronische Manipulationen auf die eine oder andere Art. Aber wenn ich amerikanischer Präsident wäre dann würde ich diese Geburtsurkunde im Original fälschen. (wie Putin über Bush's Behauptung der angeblichen Massenvernichtungswaffen im Irak: "Wenn ich im Irak Massenvernichtungswaffen suchen würde, würde ich welche finden") Es dürfte wohl ein leichtes für Obama oder sonst einen aus der Despotie USA sein nach Hawai zu gehen und dort ein "Original" seiner Geburtsurkunde zu hinterlegen.
    Durch diese "zweifelhafte" Urkunde mit Layern bleibt nun sowohl den Beführwortern als auch den Kritikern Spielraum für Interpretationen und die Kritiker sind wieder die Verschwörungstheoretiker.

  1. Nicht zu vergessen, Guttenbergs Dissertation war auch mal "echt" und es gab Menschen zu Genüge, die ihn und seine Arbeit verteidigt und teilweise vehement bagatellisiert haben (Merkel meinte ja, dass sie keinen "wissenschaftlichen Mitarbeiter" eingestellt hat). Das gleiche gilt auch für die FDP-Frau Silvana Koch-Mehrin (mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit wird ihr nun der Dr. Titel aberkannt) oder für Stoibers Tochter Veronica Saß, die ebenso plagiert haben.

    Aber es sind eben immer diese paranoiden und bösen 'Verschwörungstheoretiker', die die 'Wahrheit' der Schlafschafe und Realitätsverweigerer ad absurdum führen. Das ist, wie ich finde, auch gut so!

  1. InowB4 sagt:

    Zitat Tanja:
    "Aber vllt wollen die Obama damit auch raus befoerdern. Who knows.."

    Ja, das denke ich.
    Hinter den Kulissen der amerikanischen und europäischen Machtstrukturen tobt ein erbitterter Streit, ob ein Frontalangriff Pakistans und Irans legitim ist. Zwei Lager bildeten sich, das eine klar PRO, das andere Contra. In Amerika steht Obama, so komisch es auch klingt, für den gemässigten Flügel, während Vizepräsident Joe Biden ein klarer Befürworter eines Präventivatomschlags ist. Um Biden (einen Lakaien Israels) an die Macht zu bringen und seine Pläne auszuführen, muss man Obama nur demontieren, deshalb tauchte die Frage nach einer gefälschten Geburtsurkunde auch überhaupt erst auf.
    Ich persönlich halte die Politik Obamas für ein grosses Übel, denke aber, daß es mit Joe Biden an der Macht GAR KEINE POLITIK mehr gäbe.

  1. Bin auch kein PDF Experte
    Deshalb nur ein Link:

    http://www.docma.info/docma-blog/artikel/detail/wurde-obamas-geburtsurkunde-gefaelscht.html

  1. Warum wurde sie überhaubt gefälscht ? was ist der zweck ?

  1. Seit wann liest Stern.de Blogs...? Am 03.05.2011 hatte Stern.de mit folgender Artikel http://www.stern.de/politik/ausland/2-getoeteter-al-kaida-fuehrer-prime-time-fuer-verschwoerungsfreunde-1680932.html berichtet "Getöteter Al-Kaida-Führer Prime Time für Verschwörungsfreunde" und hat meinen Blog erwähnt.
    Ist Stern.de die Lügen jetzt auch aufgefallen...?
    Warum haben die das so gemacht...?
    Freemann hat einfach Recht, das alternative Medien immer stärker im Vordergrund stehen, wärend die Mainstreammedien die Leserzahl schrumpft.

  1. m.cloud sagt:

    Bitte was? Wie dumm sind die eigentlich?

    Ich verschicke regelmäßig Designs und Storyboards als PDF und stelle beim exportieren immer "Auf eine Ebene reduzieren" ein. Die Option erscheint direkt vor dem Exportieren. Kann man eigentlich gar nicht übersehen. Das mache ich aber nur, weil dadurch die Dateigröße geringer wird. Und die bringen das nicht mal fertig um ihre Manipulation zu verschleiern?

    Sie sind also nicht nur dumm, sondern sorgen auch für unnötig viel Traffic ;)

  1. Freeenergy sagt:

    Ich hab mir die Pdf jetzt auch im Illustrator angeschaut. Alles ist wie im Video beschrieben.
    Jedoch, überlegt mal was hier passiert. Daß diese ganzen offensichtlichen und plumpen Fälschungen, jetzt permanent auftauchen, ist doch kein Zufall. Kann es nicht sein, daß wir ganz gezielt mit diesen Dingen "gefüttert" werden, so nach dem Motto:"Solange die Szene sich mit unseren bewusst zur Verfügung gestellten Material beschäftigt, haben sie keine Zeit für andere Dinge. Das hat bei Wikileaks super funktioniert und das klappt jetzt auch gut. Brot und Spiele. Für die einen ist Fussball und Sport die Freizeitbeschäftigung, ergo wird das massiv gefördert. Für die anderen Alternative Medien, also muß auch hier etwas getan werden. Wir dürfen aber nicht zu sehr in die Nähe der Wahrheit kommen und ihr System gefährden."

    Also unternimmt man etwas, um uns auf die falsche Fährte zu locken. Erst, wenn sich wirklich ernstzunehmende Konsequenzen gegen das etablierte System, wegen dieser Enthüllungen, ergeben würden, wie am Beispiel von Guttenberg, wäre ich bereit zu glauben, die sind einfach nur schlampig und nicht fähig. Die haben doch gemerkt, daß die Bloggerszene zu einer Gefahr für ihr elitäres System wird. Und ich bin mir sicher, da Obama in Sachen Internet und Computer nicht von gestern ist, daß hier eine geplante Aktion läuft. Das Problem ist, so lange der Fussballfan noch etwas zu beissen hat und in seinen Fernseher gucken kann, wird er abwinken und sagen:
    "Gefälscht? Na und? Ich hab andere Probleme."
    Und ich schätze auch viele Leser hier, sitzen meistens noch eher passiv am Rechner und lesen und kommentieren ggf.
    Trotzdem hat sich viel getan und das Wissen, daß unaufhörlich in immer neue Köpfe dringt, wird über kurz oder lang einen Systemwechsel bringen. Es wird um so schneller gehen, je besser wir die Spreu vom Weizen trennen.

  1. terrek sagt:

    Ich sag nur: "Wag the Dog" !

    Nur hat der Präsident diesmal nicht mit einem Schulmädchen rumgemacht, sondern es wurden unangenehme Fragen nach seiner Herkunft lauter.
    Als dann noch die veröffentlichte Urkunde drohte, die falsche Wirkung zu erzielen, half nur noch ein Großereignis.
    Krieg! Neee, den haben wir schon überall und ein neuer reist heutzutage ja niemanden mehr vom Hocker.
    Aber man könnte ja den bösen Terrorfürsten auftauen und medienwirksam hinrichten! Gesagt, getan.

    Für alle die den Film kennen, es sind sogar Aspekte des "B3-Bomber-Programms" enthalten. Man erinnere sich nur an die neuartige, Stealth-Helikopter-Drohne, die im Garten lag.

    Eigentlich kann man über all das nur noch lachen, wenn die Lage nicht so bitterernst wäre.

    Wie schon öfters angesprochen wurde, wäre es sicher für die US-Regierung ein Leichtes gewesen, eine wasserdichte Fälschung zu präsentieren, falls dies nötig gewesen wäre.
    Daher gibt es für mich nur 3 Möglichkeiten:
    1. Es handelt sich um einen Haufen Dilettanten. Ich glaube diese Möglichkeit kann man ausschließen, da dort sicher keine Idioten beschäftigt werden, auch wenn es oft den Anschein haben mag.
    2. Es läuft auch in den oberen Kreisen nicht alles, wie man das gerne hätte. Diese Möglichkeit halte ich schon für wahrscheinlicher.
    3. Man nimmt die größer werdende kritische Masse sehr wohl ernst und bezieht sie mittlerweile in die Planspielchen mit ein. Dazu gehört das gelegentliche Verteilen von neuen "Brotkrumen", Verwirrung durch extrem gegenläufige Informationen etc. pp.

    Könnte auch ein Mix aus allen dreien Varianten sein.

  1. MarKus sagt:

    Spontane Gefühle:

    Der Mann macht mir zunehmend Angst. Irgend was ist da faul, ich spüre es einfach. Habe mich zuletzt verstärkt mit der Pharmaindustrie und Psychopharmaka beschäftigt. Wer weiß denn schon genau, zu welchen Gedanken-Manipulationen der Staat schon in der Lage ist?
    Ich fand es schon immer seltsam, wie ein Farbiger Präsident werden konnte, wenn sein Vorgänger doch noch ganz das Gegenteil zu sein schien und vor allem: Da die traurige Diskriminierung farbiger Menschen in den USA ja noch nicht sooo lange her ist. Und dann heißt er auch noch Obama statt Osama etc etc etc etc

    Es ist wie gesagt was faul. Ich spüre es....

  1. SyphaOne sagt:

    Im Prinzip führt das zu nichts.
    Obama ist Präsident aufgrund seiner Abstammung. Er ist der Cousin von Cheney und dieser ist der Cousin von Bush. Ergo gleiche Blutlinie - gleiches Übel.
    Es spielt absolut keine Rolle für diese Menschen in welchem Land sie geboren wurden. Was zählt, ist deren blaues und pharaonisches Blut. Das reicht denen als Legitimation um zu Regieren.
    Man sollte sich eher Fragen stellen wie : Wie schaffen es diese Blutlinien immer wieder den gesamten Globus zu verarschen?
    Das Übel von heute hat seinen Ursprung in Sumer, Babylon und Ägypten. Genau wie Obamas Blutlinie ;)

  1. danniexxxl sagt:

    Ich bin zwar kein PDF und Illustrator Profi, habe aber eben auch noch in den entsprechenden Programmen das Dokument analysiert.

    Es ist definitiv ein FAKE! Selbst ich hätte es problmenlos richtig fälschen können! Hätte anstatt 1h halt 2-3 gedauert. Aber für solch ein Projekt wär ein wenig mehr Zeit ja auch angebracht.

    Ich glaub ich bewerb mich bei denen als Grafiker, würde sicherlich ne Menge Kohle bei denen bekommen :D

  1. Pundito sagt:

    Hi,
    es sei mal dahingestellt, ob es eine Faelschung ist, oder nicht.
    Sicher ist jedoch, dass in den meisten Videos die Argumentation falsch ist. Of ist die Behauptung, dass ein Scan in Illustrator nicht mehrere Layer haben kann und es sich deshalb um eine Faelschung handeln muss.
    Dies stimmt nicht und jeder, der ueber diese Software verfuegt kann dies nachpruefen.
    Nehmt irgendein Dokument und macht einen OCR-Scan, speichert es als PDF und oeffnet es in Illustrator. Ihr werdet reichlich Layer finden, die sich zufaellig erscheinend ausbilden. Zudem handelt es sich bei der Geburtsurkunde um einen Pixelscan, der nochmals mehr Layer entstehen laesst.

    Gruss,
    Pundito

  1. ttornado sagt:

    Die machen das doch extra.

    Teile und Herrsche. So werden Aufgewachte und Schlafende gegeneinander gehetzt...

    Oder dann haben die da oben dasselbe Theater miteinander, so wie Freenet oben schrieb, das gefällt mir auch gut. :)

  1. Tampa sagt:

    An "KontraVerdummung"

    "pdfLayerMaker"

    Produktbeschreibung:

    pdfLayerMaker ist nun ein Bestandteil der callas pdfToolbox und ist nicht mehr als separates Plug-In erhältlich".

  1. Olliwalli sagt:

    Ich habe den Versuch selber durchgeführt und das PDF mit Adobe Illustrator angeschaut.

    Es handelt sich jedoch bei den Ebenen mit grösster Wahrscheinlichkeit nicht um manuelle Manipulationen, sondern um Artefakte aus der Funktion "Optimize Scanned PDF" in der software "Adobe Acrobat" (nicht Acrobat Reader!).
    Diese Funktion zerlegt eingescannte Dokumente in einzelne Bestandteile, die sich durch unterschiedliche Eigenschaften auszeichnen und speichert diese separat.

    Siehe dazu das folgende Video, das genau diesen Effekt reproduziert:
    http://www.conspiracy.me/?p=99142

    Schade, es wäre nur zu schön gesewesen, wenn eine Fälschung so einfach nachzuweisen gewesen wäre.

  1. tonycat sagt:

    Folgende Indizien für eine Fälschung wurde hier noch gar nicht erwähnt:
    a) 1961 - African - diese Bezeichnung war in 1961 nicht üblich (nur Negro oder Black)
    b) Geburtsurkunden aus Kenya - die sehen deutlich "Originaler" aus, siehe hier z.B. http://www.wnd.com/index.php?fa=PAGE.view&pageId=105764
    Donald Trump (Immobilien-Milardär und natürlich REP Präsidentschaftskandidat) hatte übrigens einen enormen Druck auf Obama aufgebaut endlich die "LONG FORM" der Geburtsurkunde aus Hawai zu veröffentlichen.

  1. Mczakk sagt:

    Bin ebenfalls Mediengestalter von Beruf, kenn mich mit PDFs sehr gut aus. Hab mir die PDF runtergeladen und im Illustrator geöffnet. Die Urkunde wurde, genau wie im Video beschireben, zusmamengebastelt.

    Mir ist nur nicht ganz klar wieso. Wollte man eine Fälschung machen hatte man einfach ein JPG erstellen können und es dann im Illustrator platzieren können, so hätte man nur eine Ebene gehabt. Dieser Versuch ist so dilletantisch, dass man meinen könnte, es ist mit Absicht so gemacht. Jeder Grafiker mit nur einer Woche Berufserfahrung kriegt das besser hin.

  1. MarKus sagt:

    Spontane Gefühle Part2:

    Wir werden von "Hollywood regiert".. .. ..

  1. Waldemar sagt:

    habe das dokument auch analysiert.. jemand der etwas mit layern fälschen kann ist nicht so dumm und speichert das ganze in nem format in dem man die layern noch sehen kann.. ganz ehrlich.. man kann ALLE Buchstaben und wörter verschieben, das is das zweite das keinen sinn ergibt, und dann wenn man sie verschiebt sieht man auf dem "hintergrund" leicht die umrisse der buchstaben, also auch kein sinn dahinter
    ich denke also nicht das es eine fälschung ist, es gibt wirklich automatische vorgänge beim scannen

  1. aslan1992 sagt:

    @InowB4

    ich habe nur den kopf geschütelt als ich dein kommentar gelesen habe.
    ob joe biden oder obama, es ist keine unterschied.
    ob links oder rechts,demokrat oder republikaner es ist keine unterschied.
    das gewisse diskussionen stattfinden innerhalb oder zwischen diese 2 parteien ist doch gewollt und soll den menschen zeigen das angeblich jede meinung in der politik vertrehten ist.
    obama und biden sind nicht mehr als marionette der schattenregierung und spielen rolle die ihnen gegeben wurde.
    so würde sich auch die entscheidenes politik der beiden personen nicht unterscheiden, oder siehst du eine unterschied zwischen bush und obama regierung?

    wir sollten aufhören auf links und rechts zu gucken demokraten und republikaner. sie sind eine und das selbe.
    das gleiche mit der communist party. sie war auch nur das werk der gleichen leute die gleichzeitig die antikommunistische stimmung in den usa förderten.

  1. Sandro sagt:

    Hallo Leute

    Alle diejenigen die noch zweifeln ob das Dokument gefälscht ist oder nicht, empfehle ich diesen Podcast....

    http://www.youtube.com/watch?v=vO5Q5yfzZ-c
    http://www.youtube.com/watch?v=9jo1mLv4mVQ

    Da wird alles Wesentliche besprochen. Und achtet euch auf das "Timing", am 27.04.2011 wird die angebliche Urkunde veröffentlicht (wieso nicht schon vor 2 Jahren?), am 01.05. dann der Osama-Fake.

  1. tank_one sagt:

    des ding ist so falsch wie des komplette politische konstrukt auf diesem planeten und spiegelt für mich genau das wieder was ich schon seit einigen jahren glaube... und zwar gar nichts bevor ich es nicht mit meinen eigenen augen gesehen habe...!!! vielen dank freeman du bist der beste...

  1. xabar sagt:

    @InowB4

    Kannst du die Quelle für deine Annahme nennen, wonach sich in den Machtzentralen der USA zwei Lager gebildet haben: das eine pro, das andere contra einen Präventivschlag gegen Pakistan und/oder Iran?

    Falls du es nicht kannst, halte ich deine Vermutung für ein Hirngespinst. Außerdem:

    Obama ist keineswegs 'gemäßigt'. Das ist eine Fehleinschätzung. Er war es, der den Afghanistankrieg, statt ihn zu beenden, auf Pakistan ausgedehnt hat, ohne die Truppen aus dem Irak abgezogen zu haben. Unter Bush II gab es in Pakistan eine Drohnenattacke pro Monat gegen Nordwest-Pakistan, unter Obama gibt es sie fast jeden zweiten Tag. Jede Drohnenattacke fordert im Schnitt 10 Opfer unter der Zivilbevölkerung. Das heißt, alle zwei Tage verübt der 'gemäßigte' Obama in Pakistan mit Hilfe der CIA ein Massaker, dem Kinder, Frauen und Greise zum Opfer fallen. Die Attacken haben keinerlei UN-Mandat, sind also illegal, weshalb der CIA sie ausführt (von Kalifornien aus werden die Drohen gesteuert).

    Was zu befürchten steht nach der Attacke gegen Pakistan zur 'Tötung bin Ladens', ist, dass solche 'Missionen' weiter zunehmen werden, nicht nur von der CIA, sondern von der regulären US-Army, ohne dass die pakistanische Regierung gefragt wird.

    Schlimmer kann es eigentlich gar nicht mehr kommen. Obama ist nicht nur der Schuldenpräsident, sondern auch der Kriegspräsident der USA, der in der Traditionslinie von Bush II steht.

    Schlag gegen den Iran? Das ist sehr unwahrscheinlich geworden. Auch die größten Hardliner, darunter der ehemalige Mossadchef Israels oder auch der ehemalige Kriegsminister der USA, Robert Gates, sind gegen ein solches Abenteuer, das für den zionistische Staat unabsehbare Konsequenzen haben würde und seinen Untergang beschleunigen würde.

    Für eine Antwort wäre ich dir dankbar.

  1. moccano sagt:

    Es ist müßig darüber zu diskutieren, ob der Scan ein Fake ist oder nicht, denn er ist NICHT das ORIGINAL.
    Einzig und allein jemand, der die Urkunde selbst gesehen und untersucht hat (falls vorhanden) kann darüber ein Urteil fällen... der Rest sind Mutmaßungen.

    Klar, das PDF sieht ziemlich bearbeitet aus. Meine kindlichen Fälschungen vom Schülerausweis waren ähnlich gemacht.

    Was mich wundert ist, warum wird von vielen Leuten ein virtuelles Dokument, das man bekanntlich beliebig manipulieren kann, als Beweis betrachtet.
    In der Form beweist es gar nichts, weil es so oder so rein virtuell ist, ob nun Scan oder nicht; weder dass die Urkunde echt ist und existiert, noch das Gegenteil.

    Wenn ich zum Beispiel die Verfassung der Vereinigten Staaten abändere und ins Internet stelle und behaupte, Benjamin Franklin hätte gar nicht unterzeichnet, wie könnte man mir das Gegenteil beweisen? Allein durch das Original.

  1. dailymail sagt:

    Auf jeden Fall FAKE!!! Ich bin genauso vorgegangen wie der Videoautor und habe mir das Dokument im Illustrator angeschaut. FAKE, FAKE, FAKE!!!

    Dass Sie sich nicht die Mühe gemacht haben zu fälschen, auszudrucken und zu scannen zeigt einmal wieder für wie dumm das Establishment uns hält ODER wie dumm die Leute dort selber sind.

  1. Phil sagt:

    fake hin oder her... kann man wohl in diesem fall schlecht beweisen. ich finde die haben eine perfekte fälschung gemacht. wie genial ist es, ein dokument so zu fälschen? Man scannt eine urkunde mit OCR Software ein und bekommt viele Layer. Jetzt kann man wie man will noch einige Layer hinzufügen und niemand kann mehr beweisen obs nur ocr algo ist oder ein fake. so dumm sind die dann auch wieder nicht.

  1. eco sagt:

    ich bin zwar nicht sehr schlau bezüglich pdf-dateien. aber eines weiß ich, wenn ich ein file fälsche, es ausdrucke und einscanne (was man ja auch mit dem original machen würde), dann kann wohl niemand eine 1.,2. oder 5. eben finden. oder seh ich da was falsch.
    jetzt frag ich mich doch, wer will genau DAS erreichen???
    wer macht so blöde sache, wie beim pass der frau bin-laden, wo eine fälschung offensichtlich ist oder beim foto der leiche ?
    so blöd können die beim cia nicht sein. als hat das methode. wo liegt der sinn ?
    ich verstehs nicht...

  1. Why? Warum... muss er es fälschen lassen? Normal ginge er zu nem Beamten und der stellt ihm eine aus... warum ist die Fälschung so schlecht?

  1. angela sagt:

    http://www.obamanotqualified.com/obama-kenyan-birth-certificate-kenya.htm

  1. vincent sagt:

    Nur merkwürdig, wie die USA so doof sein kann, eine Geburtsurkunde vom Staat angefertig so doof fälscht. Ich sag mal die sind doch die ersten die auf Nachfrage (wo auch immer) eine bekommen würden - und zwar ne orginal Urkunde^^

  1. "999" sagt:

    ich möchte hier noch einmal auf das Foto aus dem "Situation Room" hinweisen, als die "Geronimo-Aktion" angeblich voll im Gange war (ob nun mit oder ohne Bildübertragung).
    Wer sich die Mühe macht, dieses Foto mit anderen aus diesem Raum zu vergleichen, wird sicherlich zu dem gleichen Schluß kommen wie ich:
    entweder wurde dieses Bild NICHT im "Situation-Room" gemacht oder es handelt sich auch hierbei um eine sehr billige Fotomontage!!!

  1. Herr sagt:

    Grüß euch!

    Ich habe mir diesen Artikel sorgfältig durchgelesen und mein erster Gedanke wies darauf hin, dass dieses Dokument eine Fälschung sein muss. Danach hatte ich den Bericht in Spiegel Online gelesen und fragte mich wie kann man solch ein wichtiges Dokument so schlecht fälschen?

    Doch plötzlich schoss mir der Gedanke in den Kopf, dass vielleicht somit die führenden Mächte andersdenkende Menschen beschäftigen wollen. Quasi diese Leute auch mit irgendwelchen Neuigkeiten ("Skandale") zu beschäftigen. Ist dies der Feinschliff des Kunstwerkes Medium um die breite Masse, ob dumm oder intelligent, zu beeinflussen?

    Trotzdem wünsche ich euch noch eine schöne Lebenszeit!

  1. foto4mat sagt:

    Ich bin "Fotografiker", habe mir die originale Datei runtergeladen und geprüft. Ich kann alle im Video gemacht Angaben bestätigen. Kann also auch die Ausführungen von #Dennis voll und ganz zustimmen. ... also ich fälsche oder manipuliere Fotos oder Dokumente weitaus besser und es verwundert mich, warum solch schlechte Fakes in Umlauf gebracht werden.

  1. Wurde Obamas Geburtsurkunde gefälscht? Osamas Geburtsurkunde ist Gefälscht, gefälscht, gefälscht, gefälscht, gefälscht, gefälscht, gefälscht, gefälscht, gefälscht, gefälscht, gefälscht, gefälscht, gefälscht, gefälscht!
    So viele "Zufälle" in einem Dokument und unbedingt an den Stellen die Verdächtig zur Fälschung sind das ist doch wahrhaftig kein Zufall und wenn wer es ein verdammt großer Zufall!!! Die Medien mögen uns "Verschwörungstheoretiker" nennen, doch das was sie uns da wie z.b Spiegel(viele Medien haben einfach den selben Text kopiert) da verkaufen ist Schwachsinn und das sag nicht ich oder sonst wer das sagen Experten! Und sogar auch die die nicht direkt sagen das Osamas Geburtsurkunde eine Fälschung ist werden mit in den Pott gesteckt. MACHT EUCH DAS MAL KLAR VOR AUGEN WENN OSAMAS GEBURTSURKUNDE GEFÄSCHT IST, IST DAS BESCHISS VON GANZ AMERIKA!!! OBAMA WÄR NICHT RECHTMÄSSIGER PRÄSIDENT UND URKUNDENFÄSCHUNG HAT STRAFRECHTLICHE FOLGEN!!! ALSO HAT ETWA DER STAAT DEN STAAT BETROGEN?!

  1. unnahbar sagt:

    Dokumente werden beim digitalisieren durch Dokumentablage-Software aufbereitet/bearbeitet und dies !könnte! die einfach Erklärung für die vielen Layer sein. Ich habe testweise ein Dokument aus einer Ablage genommen und es ergab ein ähnliches Ergebnis - Viele Dinge, die bei einem "normalen" Scan ohne Nachbearbeitung nicht passieren würden/könnten/dürften. (Die Test-"Ablagesoftware" stammt von IBM). Bei einem Fake-PDF hätten die sich sicherlich mehr Mühe gemacht, im Wissen, dass "Skeptiker" es analysieren werden.

  1. Ella sagt:

    Obamas Geburtsurkunde ist doch gute Unterhaltung um von dem was wirklich vorgeht, naehmlich der bevorstehende Bankrott, Fema uebung .Lybienangriff, Pakistandronen ec. abzulenken.

    Noch ein Detail, dass ich dazu gelesen habe.
    Das Krankenhaus das auf der Geburtsurkunde steht, hiess zu 1961 anders.

  1. michael sagt:

    Großes Ablenkungsmanöver für die Sache mit Osama bin Laden? Auffällig sind 2 Sachen. Jeder (fast jeder) könnte es besser fälschen. Und wenn ich mir hier zu diesem Thema die Diskussionsdichte anschaue, scheint es auch zu klappen.

  1. HomerSimpson sagt:

    Wegen diesen Bildfälschungen:

    vielleicht kann uns hier ja mal jemand ein Tool zur Verfügung stellen, welches folgendes macht: guardian

    http://www.wired.com/images_blogs/threatlevel/files/bh-usa-07-krawetz.pdf

    Hier der Sourcecode, welchen man nutzen kann!
    Source

    Cool wäre ein Tool, wo man ein Foto öffnen kann und man eine Ansicht wie im Guardian Artikel erhält!

  1. MastaFu sagt:

    Kleine Gedankenspiele:

    Wenn der Obama wirklich kein gebürtiger US-Amerikaner ist, dann könnte er normalerweise kein US-Präsident werden.

    Kann es sein, dass die Schattenregierung ihn mit diesem Ass im Ärmel kontrollieren möchte? Wenn Obama nicht das macht, was die Schattenregierung von ihm verlangt, kann er wieder "abgesetzt" werden. Dafür hält sich die Schattenregierung diese Option, dass er wahrscheinlich kein gebürtiger US-Amerikaner ist.

    Damals haben sie den Bill Clinton ebenfalls mit einer Affäre vom Amt verjagt... Möglicherweise hat die Schattenregierung von Clinton verlangt, die Operation 9/11 durchzuführen. Da er sich weigerte und keine Zeit verloren gehen sollte, kam die Praktikantin um die Ecke gelaufen...

    Diesmal haben sie gleich jemanden ausgesucht, der wahrscheinlich gar kein Präsident werden konnte.

    Oder, Obama ist in der Tat ein gebürtiger US-Amerikaner. Diesmal könnte die Schattenregierung aber hergehen und behaupten, das Original-Dokument sei gefälscht, Obama habe betrogen. Das veröffentlichte Dokument lässt ja viel Raum für Interpretationen...

    Wie dem auch sei, diese Option mit der Geburtsurkunde könnte ein Druckmittel sein, um Obama zu kontrollieren und ihn später bei "Ungehorsamkeit" austauschen zu können.