Nachrichten

Strauss-Kahn angeklagt aber auf Kaution frei

Donnerstag, 19. Mai 2011 , von Freeman um 22:45

Ein Geschworenengericht in New York hat Strauss-Kahn des sieben- fachen sexuellen Angriffs angeklagt. Diese sind; zweifache kriminelle sexuelle Handlungen, zweifache sexuelle Misshandlungen, eine versuchte Vergewaltigung, Freiheitsberaubung und erzwungene Berührung. Diese Entscheidung bedeutet, er wird sich dafür vor Gericht verantworten müssen.



Die 23 Geschworene sind zur Meinung gekommen, die vorgelegten Indizien sind stark genug, um eine Anklage zu erheben. Der erste Gerichtstermin ist für Juni angesetzt. Falls er in allen Fällen verurteilte wird, könnten ihm 74 Jahre Gefängnis blühen.

Seine Verteidigung beantragte nochmals seine Freilassung auf Kaution und sagte, es gebe keine Gefahr, er würde nach Frankreich flüchten.

Die Staatsanwaltschaft konterte mit den Worten: "Er ist ein Mann, der durch seine eigenen Handlungen in diesem Fall, eine Neigung zu impulsiven kriminellen Gebaren hat."

Der Richter entschied dann auf Freilassung unter der Bedingung der Hinterlegung einer Kaution von 1 Million Dollar in Bar, plus einer Sicherheitsleistung von 5 Millionen Dollar. Ausserdem muss Strauss-Kahn seinen Pass abgeben und er steht unter Hausarrest. Damit muss er vorläufig nicht mehr ins Gefängnis zurück.

Erklärt seinen Rücktritt

In einer Verlautbarung, die vom IWF am Donnerstag veröffentlicht wurde, ist Strauss-Kahn von seinem Posten als Chef zurückgetreten. Er schreibt in seinem Brief an den Rat des IWF, er müsse "seine ganze Kraft, seine ganze Zeit und ganze Energie aufwenden, um seine Unschuld zu beweisen."



Neue Anschuldigungen

Zu den bereits von der französischen Journalistin Tristane Banon geäusserten Beschuldigungen, Strauss-Kahn hätte sie 2007 in Paris versucht zu vergewaltigen, kommen neue hinzu. In einem Buch über Strauss-Kahn steht, er ist bei einem Arbeitsbesuch in Mexiko ebenfalls über ein Zimmermädchen sexuell hergefallen. Ausserdem hätte er es bei weiteren 14 Frauen versucht. Dann soll es Fotos von ihm geben, die zeigen, wie er aus einem Swinger-Klub kommt.

Das Buch “DSK: Les secrets d’un présidentiable” oder "DSK: Die Geheimnisse eines Präsidentschaftskandidaten" kam vor einem Jahr heraus und ist durch den aktuellen Skandal auf Platz 10 der Kategorie "Politique française" bei Amazon.fr geklettert. Die Autorin nennt sich anonym Cassandra und soll eine ehemalige Assistentin des IWF-Chefs sein.

Sie schreibt: "Er ist immer auf der Jagt nach Frauen. Er sucht die Lust. Wie viele grosse politische Tiere, hat er Probleme sich unter Kontrolle zu halten."

"Sein Auge für Frauen ist scharf wie ein Laser. Wenn er in ein Kaffee geht, in ein Büro oder irgendeinen öffentliche Ort, dann ist sein Ritual immer gleich."

"Er macht eine Rundumschau, dreht seinen Kopf fast unbemerkt nach links, dann nach rechts, während er sich unterhält. Es dauert nur wenige Sekunden, genug Zeit um seine Chancen abzuschätzen."

"Nach dem er sein Opfer gesichtet hat, bombardiert er sie mit SMS-Nachrichten, normalerweise mit dem Eröffnungssatz, 'Ich will dich'".

"Er ist sehr direkt und macht keine Konzessionen."

Frauen die ihn kennen und mit ihm zu tun haben müssen, sagen, sie vermeiden es mit ihm alleine in einem Zimmer zu sein.

Er ist so dafür bekannt in den französischen Medien. Als er bei einer Radiostation für ein Interview auftauchte, wurde dem weiblichen Angestellten geraten Hosen oder lange Röcke zu tragen, um ja nicht "die Bestie zu wecken!"

Deswegen ist es völlig scheinheilig und eine Frechheit, wenn jetzt in Frankreich so empört getan wird, weil er in New York erwischt wurde und man behauptet, es wäre ein Komplott. Im Gegenteil, die Franzosen und speziell die Medien sind selber schuld, denn sie haben dieses Schwein viel zu lange gewähren lassen, obwohl sie wussten was er den Frauen antut.

Sie haben sich durch die Behauptung, es wäre eine Diffamierungs- kampagne und durch die Drohung, es ginge um Antisemitismus, viel zu lange einschüchtern lassen.

Wer denkt an die Opfer?

Wisst ihr was ich mich frage? Wo sind eigentlich die ganzen Feministinnen und Vertreter der Rechte der Frauen, die sonst bei jeder Gelegenheit sich lautstark äussern? Speziell solche wie Alice Schwarzer? Kein Wort hört man von ihnen. Liegt es daran, weil das Opfer eine schwarze Moslemin ist und der Täter ein Unberührbarer?

Denen geht es nicht wirklich um ihre „Schwestern“, sondern sie machen nur den Mund auf, wenn es in ihre politische Hetze passt. Die NATO kann auch wehrlose Frauen, Mütter und Kinder in den moslemischen Ländern nach belieben bombardieren, das kümmert den Frauenrechtlerinnen einen Dreck. Auch die Medien verteidigen nur den "armen Täter".

Elende heuchlerische Saubande!

insgesamt 17 Kommentare:

  1. sabatraber6 sagt:

    solche "prisoner movement slips" sollten sich endlich mal häufen in diesem klientel. zum beispiel wegen wucher, verfassungsbruch, grundgesetzbruch, organsiertem verbrechen. ich würd glatt 200 solcher polizeilichen dokumente, aus dem kopf, ausgestellt sehen. das ganze top down natürlich. angefangen bei angie the "töten ist voll okay, verstehste?" human rights destroying b***. ---beam9000---

  1. Freenet sagt:

    Bei sexuellen Skandalen ist immer ein riesen Theater, siehe Clinton. Aber die anderen noch viel grösseren Verbrechen der Machthaber, die sind alle ok, werden übersehen!

  1. Thomas sagt:

    Ich hatte bereits in einem anderen Forum nachdem diese Schweinerei an den Tag trat geschrieben, dass mir egal ob schuldig oder nicht schuldig dieser Typ Mensch in keiner Weise leid tut. Das war am Anfang der Premiere die diese Art von Mensch sich geleistet hat. Und da war noch nicht einmal klar, ob das was ihm vorgeworfen wird auch stimmt.
    Nun wie wir alle wissen besteht erst einmal die Unschuldsvermutung eines Angeklagten.

    Es ist mir auch vollkommen egal ob es sich hier um einen Hinterhalt, ein Komplott oder sonstiges handelt, denn diese Type von Mensch ist von Grund auf einfach nur abartig wie so viele andere auch in unserer Gesellschaft die, die Fäden in der Hand haben.

    Sie sind es die jahrelang dafür sorgten, dass der Pöbel zugrunde geht, Sie sind es die dafür sorgen das Menschen ausgebeutet werden und diesen Typen interssiert es einfach nicht die Bohne wie es anderen geht. Sie haben ihre Vorteile, genießen Reichtum, Protz und Pomp und baden sich in der Öffentlichkeit. Sie decken und forcieren kriminelle und fördern den Lobbyismus. Und genau diese Typen denken sie können sich alles erlauben..... können sie nicht, doch sie können.....

    Mit Millionen an Geldern schafft es diese Type von Kreatur sich auch noch aus der Haft frei kaufen zu können. Während man in anderen Ländern von Machthabern die Konten einfriert, rennt diese Kreatur noch mit Millionen herum... naja in der Tasche hat er sie sicher nicht.

    Der normale Pöbel der sich nicht einmal einen anständigen Rechtschutz leisten kann, der wird im Knast verrecken.

    Nun ist dieser GUTMENSCH von seinen Ämtern zurück getreten, was blieb auch anderes über... schon kann eine Kaution genehmigt werden. Das stimmt mich doch sehr merkwürdig. Am Ende legt er noch ein paar Scheine drauf und das Verfahren wird eingestellt. Das Ziel ist erreicht, der Mann ist nicht mehr auf der Weltbühne, hat nichts mehr zu sagen und wird wieder in Luxus schwelgen, von seinem erbeuteten Geld.

  1. IrlandsCall sagt:

    Dieser Artikel zeigt, dass es eine mehrfaches an Mittätern gibt. Denn wenn es überall und lange Zeit bekannt war, dass DSK Straftaten begeht und begangen hat, selbst bei den Medien muss man diesen Menschen vorhalten, dass sie den Mund nicht aufgemacht haben. Und zwar deutlich. Für mich ist es schwer verständlich, dass ein solcher Mensch, wie DSK hier dargestellt wird, so lange seine Opfer "frei" aussuchen konnte. Die Menschen sind einfach zu eingeschüchtert, oder einfach nur zu angepasst an dieses System von Macht und Gewalt. Für mich sind Merkel & Co wie DSK. Sie vergewaltigen am laufenden Meter die Menschen, und die Medien, und das Umfeld, ja selbst die Opfer machen den Mund BISHER nicht auf.

  1. dontpanic sagt:

    Warum wird denn jetzt hier auf diesem schwachsinnigen Mainstream cover up herumgeritten? Wie die dekadente Elite Kinder und Abhängige durchvögelt und vergewaltigt, hat noch nie eine Strafverfolgungsbehörde interessiert, aber wenn ein IWF Chef mit den Chinesen kungelt, um den kaputten Dollar abzusägen, um ihn durch chinesische Yuan zu ersetzen, dann wird auch klar, warum man ihn derart wie einen Staatsfeind behandelt. DSK muss wohl froh sein, dass man ihn nicht direkt zum waterboarden nach Guantanamo verfrachtet hat.

  1. gutgemessen sagt:

    Gerade hier an diesem Beispiel wird mir klar, wie schwer es ist zwischen Recht und Unrecht bzw. zwischen Wahrheit und Unwahrheit zu unterscheiden.
    Keine Frage, auch schon der Versuch einer Vergewaltigung muß bestraft werden. Ist es nun eine willkommen Gelegenheit DSK zu verhaften? Sind seine Ziele gegen das gerichtet was wir wollen bzw. gegen das was gut für unsere Währung ist (oder das bessere Übel)? Abgesehen davon, was ist schon gut an unserer Währung??? Objektive Informationen zu bekommen und Wahrheit von Dichtung, Desinformation und gesteuerte Falschinformation zu unterscheiden ist immer sehr anspruchsvoll und benötigt eine ständige, umfangreiche Recherche.
    "Die Wahrheit ist ein Messer ohne Griff an dem die Klinge fehlt" (Paul Watzlawick)

  1. Medienvirus sagt:

    befragt doch mal fromme Muslime, wie es in der authentischen Islamischen Religion - ich meine nicht "islamische Tradition"- gesehen wird und wieso derartiges Menschenverachtendens ( ich meine Frauenverachtendes* ) überhaupt erst garnicht aufkommt, die Herzen der Menschen erreicht ...
    * die westliche Presse samt POlitiker würden derartigen "Ausrutscher, Fehltritt"; wäre er ein hochrangiger Muslim aus eine der noch mit letzten Atemzügen um die Selbstbestimmung und Verteidigung ihrer Bodenschätze kämpfenden Länder, dann wäre er gleichwohl ein Frauenunterdrückender, Menschenrechtsverletzender, typisch nach Vorschrift islamischer Scharia abgestempelter Diktator, der schnellstens zum Schutze und zum Wohle der Allgemeinheit, besonders der unterdrückten Frauen mit Kopftuchbedeckung, beseitigt werden muss.

    Wenn es sein muss auch mit Gewalt und ohne Gerichtsprozess, um ja zu verhindern, dass ja nicht zu schnell ein gleichwertiger Nachfolger aus seinen islamistischen Kreisen nachrücken kann. Und wenn, dann hat man auch gleich für ihn das aus dem exemplarisch statuierten Paradebeispiel gleichgeschaltete Vorgehensweise: Liquidierung je nach Gefühlslage und Brainwashstatus der mehrheitlichen NWOSklaven

  1. Ich denke dein Bericht stimmt!
    Die Franzmänner+Frauen haben zu lange weggeschaut..da es ein unausgesprochenes Gesetz in Frankreich ist Privatleben privat sein zu lassen.
    Im prüden Amerika ist es anders rum.Natürlich auch ein Riesengeschaäft für die Medien und "Staranwälte" vom gleichen Stamme wie Strauss-Kann-jetzt -nicht-mehr.
    Er ist einfach über seine "Testosteronstange" gestolpert.Mehr steckt wohl doch nicht dahinter.Er hats sicherlich getan, denn Gerüchte über seine Neigungen gingen in Frankreich schon lange um.

    Deine letzte Bemerkung finde ich aber sehr wichtig: Wo sind die Gutmenschen-FeministInnen-von der Sorte Gender-mainstreaming???Weder bei dem Fall Strauss-Kahn noch vor allem bei den Kriegen wo auch immer.Kein Aufschrei über Tote Frauen und Kinder!

  1. Dominque, Le Dominante..Strauss-Kahns letzte Worte in Freiheit waren zu einer Stewardeß: „Was für ein schöner Arsch!“

    Gepflegter Umgangston beim IWF?

    Interessant, welch Wortwahl dieser IWF-Boss öffentlich zu einer Frau gebrauchte. Es sollten seine letzten Worte in Freiheit gewesen sein.
    siehe.........(:-)
    Le Point:

    EXCLUSIF. Les derniers mots de DSK libre…

  1. freethinker sagt:

    Die Amerikaner sind wohl die lächerlichsten Figuren unter der Sonne. Trägt man Unterwäsche, für die man Werbung macht, wird dies verboten. Fasst man jemanden an, ohne das diese Person dies möchte, geht man für ewig ins Gefängnis.

    Ansonsten können sie einen Völkermord nach dem anderen begehen und keiner sagt was dagegen.

  1. xabar sagt:

    @Thomas

    Er hat sich mit einer Million Dollar aus Rikers Island, der berüchtigten Haftanstalt, da wo er hingehört hätte, freigekauft und hat dann noch einmal vier Millionen Dollar gezahlt und befindet sich jetzt in der Luxusvilla seiner Frau und Multimillionärin Anne Sinclair in New York und sitzt wahrscheinlich gemütlich vorm Fernseher.

    Und das Zimmermädchen wird von der Presse gehetzt. Sie stehen mit ihren Kameras vor ihrer Wohnung, in die sie, Ophelia Diallo, sich nicht mehr hintraut.

    Es soll einen regelrechten Kampf gegeben haben. DSK hatte Kratzwunden am Kopf, was nichts anderes bedeutet als dass er versucht hat, sie zu vergewaltigen. Es gibt auch noch einen Zeugen, der das ganze mitbekommen hat. Es war in der 28. Etage des Sofitel Luxushotels, da wo die Suiten der Millionäre sind. Ophelia (so wurde sie im Hotel genannt) hatte die besten Referenzen und durfte dann in der Promi-Etage saubermachen.

    Gerechtigkeit für Ophelia, statt Gerechtigkeit für Strauß-Kahn, Herr Elsässer!

    Und jetzt dreht sich das Kandidatenkarussel für seine Nachfolger: Auch Pierre Steinbrück, Mr. Bailout, hat den Hut in den Ring geworfen, aber auch ein Stanley Fisher, der Gouverneur der israelischen Zentralbank und ein gewisser Gordon Brown...

  1. Strachdieb20 sagt:

    was ich auch für ein krasses Urteil finde ist der Wettpate Ante Sapina wurde zu 5 Jahren Haft verurteilt und unsere lieben Banker zu Bewährungsstrafen,einen milden Abfindung und Millionen giebst auch noch dazu :-( scheiss System

  1. xabar sagt:

    Die Jerusalem Post hat letztes Jahr eine Liste der 50 einflussreichsten Juden (will sagen Zionisten) veröffentlicht. An erster Stelle steht Benjamin Netanyahu, der sich so das Blatt, um 'die Palästinenser auf der West Bank verdient gemacht hat' (lach), an zweiter steht Ben Shalom Bernankie, the world's chief money printer, dann kommt Obamas ehemaliger Chefberater der Neocon Rahm Emanuel, der jetzt seinen Wahlkampf managed, und siehe da: an sechter Stelle kommt unser unschuldig verfolgter, getretener, geschändeter, verführter und verleumdeter, von einer schwarzen Muslimin am Kopf gekratzter, übel zugerichteter DSK, den die Antisemiten in das Rattenloch Rikers Island gesperrt haben.

  1. Simon sagt:

    Das so ein Mensch wie DSK sich von seinem Gefängnisaufenthalt frei kaufen konnte, war doch sonnenklar! Es war auch sonnenklar, das DSK bei der 1. Anhörung vor Gericht von der Richterin keine Kaution bewilligt bekam! Und für jeden einigermaßen intelligenten Menschen sollte auch klar sein, das DSK entweder irgendwie in seiner Heimat verschwindet oder das er sich ganz einfach frei kaufen kann! Erst wird er versuchen sich mit dem Opfer zu einigen, natürlich heimlich und wenn das nicht klappen sollte, dann wird der Elite schon was einfallen! So einen Mann wie DSK, lässt man nicht einfach hängen, der weist zu viel. Öffentlicht wird jetzt natürlich das Bild verbreitet, das die Elite DSK nicht mehr groß beisteht, aber intern wird die Elite alles versuchen um Ihn zu helfen! Wie wäre es mit einer Scheinentführung, die dann in Frankreich endet! Oder mit einer plötzlichen Erkrankung, die nur in Frankreich geheilt werden kann. Oder er bekommt Besuch von der Französisch Diplomatischen Vertretung und steigt mit ins Auto, das natürlich diplomatische Immunität besitzt, weil ein diplomatischer Freund oder eine Freundin mit im Auto sitzt!! Er könnte sich aber auch einfach ins Flugzeug setzen und einen Abstecher auf französischen Boden machen, wer kennt denn schon die ganzen Geographischen und politischen Gegebenheiten. Nach ein paar Monaten ist alles vergessen, so wie bei den Film Regisseur Roman Polanski, der ebenfalls viele Kontakte zu der oberen Elite und den Illuminaten pflegt! DSK wird nicht ins Gefängnis gehen, 100 prozentig nicht und wenn der tausendmal schuldig ist! Es sei denn, er hat seine eigenen Leute verarscht, verärgert oder verraten, sowie Bernie Madoff! Aber das ist wohl auszuschließen. Die Frage ist doch, warum konnte er solange sein Unwesen treiben und wie lange will die Bevölkerung "Menschen" wie DSK noch tolerieren? Ich habe mir heute mal die Mühe gemacht und mir wegen DSK die Kommentare auf Spiegel Online durchgelesen und das hat mir teilweise wirklich den Verstand geraubt! Da schreibt doch tatsächlich einer, wie leid Ihn DSK tut und das alles eine Verschwörung sei, wenn die Frau wirklich von DSK zum Oralsex gezwungen wurde, dann hätte Sie ihn ja in den Penis beißen können! Eigentlich wollte ich keinen Kommentar dazu schreiben, aber bei soviel Naivität und Dummheit, musste ich einfach deren Kommentar beantworten! Das zeigt doch mal wieder, wie Geistig beschränkt einige doch wirklich sind und das wir solchen "Menschen", "Menschen" wie DSK zu verdanken haben. Das war bestimmt eine Frau die jeden Tag nur Blindzeitung ließt und sich Sendungen wie DSDS und GZSZ zehnmal hintereinander anschaut, ohne Pause! Typisch Gehirngewaschener Massenmedien Fan(TGMF)!

  1. drdre sagt:

    Völlig richtig die Einlassungen über die Verfehlungen, die jetzt auch von anderer Seite in den Medien angesprochen werden.
    Sicherlich ist es vollkommen richtig, einen Menschen der sich einen Dreck um die Würde seiner Mitmenschen kümmert, an den Pranger zu stellen. Dies ungeachtet dessen ob er im öffentlichen Leben steht, oder ein einfacher Bürger ist.
    Aber Fakt ist doch auch, dass die Unschuldsvermutung solange gilt und gelten muss, bis eine Verurteilung durch ein ordentliches Gericht erfolgt ist. Dies Bürgerrecht müssen wir doch alle für uns in Anspruch nehmen. Eine Mediale Vorverurteilung, wie auch im Fall Kachelmann, ist für einen Prozess schliesslich kontraproduktiv.
    Völlig zu Recht, wird in dem Artikel die Rolle des Feminismus und seiner Vertreter in der Öffentlichkeit angesprochen. Dies ist nachdenkenswert.

  1. xabar sagt:

    "Wie konnte er so lange sein Unwesen treiben?"

    Sein Unwesen hat er in erster Linie als Chef des Internationalen Währungsfonds getrieben. Seit 2007 ist er dort im Amt. Er wurde von Sarkozy selbst für diesen Posten vorgeschlagen. Und er hat genau das gemacht, was bisher alle IWF-Größen, die traditionell aus Europa kommen (den Chefposten der World Bank besetzen die Amerikaner), getan haben:

    Kredite an Länder, denen die Schulden über den Kopf wachsen, mit knallharten Konditionen versehen, sprich: strenge Haushaltsdiziplin halten, Sozialabbau betreiben, Privatisierungen vorantreiben, kurz: die neoliberale Agenda der internationalen Finanzelite vorantreiben.

    Und inzwischen hat diese Terrororganisation, die halb Afrika und Osteuropa in den siebziger Jahren in den Ruin getrieben hat, sogar das Recht, die Haushalte der einzelnen zu kontrollieren, sozusagen als stiller zweiter Finanzminister.

    All diese Dinge hat DSK mitgetragen und weiter vorangetrieben und dass diese Leute keinerlei Moral haben, keinerlei Skrupel bei der Verschuldung ganzer Länder, zeigt sich dann auch in ihrem privaten Verhalten, in dem sich die Skrupellosigkeit und Amoralität widerspiegelt.