Nachrichten

Wollt ihr die totale Lüge?

Samstag, 7. Mai 2011 , von Freeman um 11:11

Für mich ist eins in den letzten Tagen klar geworden, mit dem "Nichtbeweis" der Tötung von Bin Laden und dass die Medien und die Bevölkerung dies widerstandslos akzeptieren, sind wir in einem Zustand der totalen Verblödung gelandet. Die Menschheit ist komplett im Koma. Sie schluckt ohne aufzumucken die Behauptungen der US-Regierung die sagt, "wir müssen nichts beweisen, glaubt uns einfach, wir sind die Regierung und würden euch nie belügen."

Was hier abläuft ist der völlige Irrsinn.

Was mit uns passiert ist an Dreistigkeit nicht mehr zu überbieten. Wir nehmen es hin, wir fragen nicht nach, uns stört nicht mal, dass das was uns präsentiert wird grottenschlecht gelogen und völlig unlogisch ist. Die „Osama ist tot“ Story ist so offensichtlich eine Erfindung, aber es ist keine Reaktion die sich auflehnt zu bemerken.

Ja, ein paar wenige die hinterfragen und die Behauptungen kritisch betrachten gibt es, aber was passiert mit ihnen? Sie werden belächelt, als Spinner hingestellt, als Verschwörungstheoretiker beschimpft. Fast alle Medien haben Artikel in den letzten Tagen veröffentlich, wo sie uns, die nicht den Müll schlucken, in den Dreck ziehen und kritisieren.

Nein, die Medien gehen nicht her und kritisieren und hinterfragen die offensichtlichen Ungereimtheit der offiziellen Darstellung des Tathergangs, wie Osama Bin Laden getötete wurde. Nein, sie gehen auf uns los und verteidigen die Lügen und geben sie 1 zu 1 weiter. Sie sind das Hauptproblem und unser wahrer Feind.

Es stört auch niemand, dass US-Elitesoldaten in ein souveränes Land eindringen, dort ein Haus überfallen, die Bewohner einfach ermorden und dann wieder abziehen. Es kümmert keinen, dass die Amerikaner selbstherrlich Ankläger, Richter und Henker gleichzeitig spielen, wo immer und wann immer sie wollen.

Staatlich sanktionierte Mord ist völlig akzeptabel geworden. Man muss nicht einen mutmasslichen Terroristen vor Gericht bringen und seine Schuld beweisen. Nein, das ist alles viel zu mühsam. Wir wissen er ist schuldig, also Kopfschuss und dann die Leiche ins Meer geschmissen.

Wo unterscheidet sich die US-Regierung in diesem Vorgehen von den totalitären Regimen von Hitler und Stalin? Dort wurden auch die von den Machthabern bestimmten Feinde einfach liquidiert, Genickschuss und weg.

Sogar Bundeskanzlerin Merkel drückt ihr Entzücken über den Mord aus. Sie freue sich darüber, „dass es gelungen ist, bin Laden zu töten“. Und so eine Person lässt man an der Macht? So eine nennt sich Christin und ist Chefin einer christlichen Partei?

Es gibt offensichtlich keine Moral mehr in unserer Gesellschaft, kein Unrechtsbewusstsein, keinen Anstand und kein Rechtsempfinden. Von christlichen Werten gar nicht zu sprechen, denn an das was Jesus gepredigt hat, hält sich sowieso keiner. Unsere Gesellschaft, der sogenannte zivilisierte Westen, verbreitet nur Tod und Zerstörung, führt einen Krieg nach dem anderen nach Belieben, alles mit einer pervertierten Begründung.

Mit der Akzeptanz der neuesten Lüge über den angeblichen Tod von Bin Laden, ist es jetzt endlich so weit. Die Machtelite hat gemerkt, sie können mit den Menschen machen was sie wollen, ihnen jeden Scheiss erzählen und sie nehmen es für die Wahrheit an.

In der Menschheitsgeschichte gab es noch nie eine Gesellschaft, die sich einerseits so gut informieren konnte, aber anderseits so völlig uninformiert ist. Eine Masse an Zombies die passiv dasitzt und was die Lügenmaschine genannt TV an Gift versprüht einsaugt. Die totale Meinungsmanipulation findet statt. Alles aus der Glotze wird geglaubt. Wenn es das Fernsehen bringt muss es stimmen, wenn es in der Zeitung steht ist es wahr.

Die Lüge ist zur Wahrheit geworden und Wahrheit zur Lüge. Orwell hat es vorausgesehen:

- Krieg ist Frieden
- Freiheit ist Sklaverei
- Ignoranz ist Stärke

Das Doppeldenk hat gewonnen. Wenn die Regierungen und die Medien sagen, 2 + 2 = 5, dann ist es so und alle glauben es. Wenn sie sagen, wir haben Bin Laden getötet, aber wir zeigen euch keine Fotos, keine Videos und auch keine Leiche, ihr habt es einfach zu glauben und wer Fragen stellt ist ein Ketzer, dann wird das auch akzeptiert.

Wir erleben Hasswochen, wo der Hass auf den gesellschaftlichen Gegner abgeladen wird. Das Hassobjekt ist Osama Bin Laden, oder die Al-Kaida, Objekte die es gar nicht gibt und nur künstlich erzeugt wurden. Oder der Hass wird auf die Araber und Moslems gelenkt. Wieder ein Sündenbock, der an allem schuld ist und als Blitzableiter herhalten muss.

Der Westen führt Kriege, die alle auf Lügen basieren. Es gehe um den Terrorismus zu bekämpfen, es muss die Bedrohung durch Massenvernichtungswaffen ausgeschaltet werden, wenn der Feind nicht dort bekämpft wird, dann ist er hier, oder es gehe um humanitäre Aktionen, um Menschrechte und Demokratie. Alles erstunken und erlogen, aber niemand macht was dagegen.



In Abwandlung der Frage des Propagandaministers frage ich euch:

"Wollt ihr die totale Lüge? Wollt ihr sie? Wenn nötig, totaler und radikaler, als ihr sie euch heute überhaupt erst vorstellen könnt?"

Und wie lautet die Antwort? "Jaaaa, das wollen wir! Belügt uns, belügt uns! Und wir wollen zu Tode unterhalten werden!"

Hitler hat in seinem Buch "Mein Kampf" geschrieben: "Die meisten Menschen werden leichter Opfer einer grossen Lüge als einer kleinen" und "Die Menschen werden jede Lüge glauben, vorausgesetzt sie ist gross genug."

Die welche von der Geschichte nichts lernen, sind verdammt sie zu wiederholen. Man bekommt immer die Regierungen, Politiker und Medien die man verdient!

Aber es gibt einen Hoffnungsschimmer. In den letzten Tagen haben die alternativen Medien einen riesigen Zulauf bekommen. Immer mehr Menschen glauben den Systemmedien nicht und wollen sich auch von einer anderen Seite informieren. Ich kann euch berichten, der ASR-Blog hat bis zu 200'000 Seitenzugriffe pro Tag gehabt und über 100'000 einzelne Leser. Das ist absoluter Rekord! Ich möchte mich dafür bedanken.

Bei der Gelegenheit möchte ich den folgenden Film wieder in Erinnerung bringen, "Glaubenskriege", der zeigt wie die Propagandalügen ablaufen:

insgesamt 83 Kommentare:

  1. thehealer sagt:

    Was wäre denn die Konsequenz aus dieser Erkenntnis? Wer oder was schafft diese Realität? Mir bewusst machen, was mich umgibt ist zugegeben kein schöner Prozess, aber notwendig. Ist meine Sicht der Dinge.
    Meine Erfahrung im täglichen Kontakt mit z.T. wildfremden Menschen zeigt mir, dass es keinesfalls nur alles brav hinnehmende sind. Nur braucht es eben Zeit und solche Märchenstunden um wach zu werden. Und wir mitten drin. Sich von was auch immer getrennt betrachten und das was man da draußen wahrnimmt als etwas Fremdes von sich selbst, auf das man dann auch bösen sein darf ist m.E. wenig hilfreich, weil es diesen Traum aufrecht erhält. Was ist bewusstes Sein und was unbewusstes Verhalten, Rollenverhalten?

  1. Die Frage ist nur noch will ich die Rote Pille oder Blaue Pille nehmen... Doch ohne Rote Pille können wir nicht mit der Blauen Pille leben.

  1. fireyvirtua sagt:

    Freeman... ich stimme dir uneingeschränkt zu.

    Es ist der totale Wahnsinn. Alles wird geschluckt. Hingenommen. Hirnlos als wahr betrachtet und geschluckt, archiviert und als einzige echte Wahrheit hingenommen. Andere Theorien? Unsinn! Alles bla bla von paar Spinnern.

    Natüüüürlich... die Strategie des Belächelns ist eine altbewährte. Aber wie hat Ghandi einst gesagt?

    "Zuerst ignorieren sie Dich!
    Dann belächeln sie Dich!
    Dann bekämpfen sie Dich!
    Und dann, dann besiegts Du sie!"

    Solange wir belächelt werden, werden wir aktiv bekämpft. Wir sind eine Gefahr für die "Ordnung der Dinge" wie sie uns von den Eliten weiss gemacht werden will. Hütet euch vor ihren Lügen. Man kann bis auf die Wettervorhersage (und selbst die ist ein Witz weil oft absolut ungenau und unbrauchbar) die gesamten Mainstreammedien vergessen.

    Allein schon wenn ich mir ansehe, was heutzutage im TV läuft kommt mir das kalte Kotzen. Wenn sich die Masse sowas reinzieht, wundert mich _gar nichts_ mehr.

    Solange man gewillt ist, die Wahrheit zu hinterfragen und sich Wissen angeeignet hat, wird man beginnen Lügen zu erkennen.


    Aber mach weiter so Freeman.


    Take care

    PS:
    Aber mir jagt es kalte Schauer über den Rücken, was hier grad in Deutschland und weltweit wieder mit der angeblichen "Terrorgefahr" getrieben wird. Was haben die vor? Was steht uns bevor? Ich denke all diese Fragen werden sich über kurz oder lang von selbst beantworten - leider. We'll see.

  1. start190263 sagt:

    so veräppelt zu werden wie diese woche in den deutschen medien hat selbst der dümmste in deutschland nicht verdient. es ist einfach unfassbar. nirgendwo weit und breit hinterfragt einer von den deutschen medien dieses konsequent..niemand. jetzt weiss ich warum ein berlusconi, eine merkel, ein franz. neuer napoleon sarkotzki und noch so viele ihr böses treiben ausleben kann. alles erinnert mich an den reichstag damals der brannte und man eine lüge unter das volk brachte.

  1. Vakims sagt:

    Starke Worte, aber sie sind berechtigt. Die US-Regierung ist inzwischen wie der Vatikan. Was sie erzälht ist zwar unbewiesen, aber man muss es einfach glauben, auch wenn es noch so unlogisch ist.

    Hier noch eine kleine Rechnung. Der Flugzeugträger muss wohl über 1'000 km von Abbottabad entfernt gewesen sein. Mit allen Zusatztanks erreicht ein Blackhawk-Hubschrauber eine Reichweite von 2037 km, hätte die Distanz theoretisch also abbrücken können aber ohne jegliche Reserve. Jetzt kommt aber die Zuladung. Der Blackhawk ist leer 5230 kg. Treibstoff intern und in 4 Zusatztanks wiegt 4507 kg, gibt zusammen 9731 kg. Das maximale Startgewicht ist 11'110 kg. Verbleibt eine maximale Zuladung von 1'379 kg. Gemäss Berichten bestand der Trupp aus 79 Seals, dazu kommen mindestens die 8 Piloten. Ein Hubschrauber ging bei der Landung zu Bruch. Also mussten mindestens 87 Soldaten plus ein Hund und der tote Osama auf 3 Maschinen verteilt werden, also 29 Personen pro Blackhawk. Angenommen ein Soldat ist mit Ausrüstung 100 kg schwer gibt dies pro Maschine 2'900 kg Zuladung. Das ist mehr als das Doppelte welches die Blackhawks vertragen hätten. Die Maschinen hätten gar nie abheben können. Also keine Zusatztanks. Das heisst aber massiv kürzere Reichweite und demzufolge auftanken. Wäre interessant zu wissen wo! Leider gibt es keinerlei Informationen über den An- und Abmarsch der Truppe.

  1. Fatima sagt:

    "Ja, ein paar wenige die hinterfragen und die Behauptungen kritisch betrachten gibt es, aber was passiert mit ihnen? Sie werden belächelt, als Spinner hingestellt, als Verschwörungstheoretiker beschimpft. Fast alle Medien haben "Artikel in den letzten Tagen veröffentlich, wo sie uns, die nicht den Müll schlucken, in den Dreck ziehen und kritisieren."

    Hallo Freeman,

    sieh es mal positiv. Nämlich exakt die Tatsache, DASS die Medien dich und andere Truther in den Dreck ziehen, zeigt doch, dass die Leute eben NICHT mehr alles kritiklos hinnehmen, und da meint die Hofberichterstattung gegensteuern zu müssen. Bislang haben sie uns alle ignoriert, aber jetzt werfen sie mit Dreck, weil sie Angst bekommen haben, weil ihnen schwant, dass man ihnen nicht mehr so ohne weiteres die ganzen Lügen abnimmt, die sie verbreiten.

    Falls dir das ein Trost ist, Dr. Özoguz vom Muslim-Markt haben sie auch schon in den Kreis der "Verschwörungstheoretiker" aufgenommen. Von denen sollte man das als Ehre betrachten.

    "Das kann natürlich gar nicht stimmen, behauptet Yavuz Özoguz vom islamischen Internet-Magazin "Muslim Markt". In Wirklichkeit, glaubt der Bruder der SPD-Bundestagsabgeordneten Aydan Özoguz, sei bin Laden nämlich schon seit acht oder neun Jahren tot gewesen. Nur zugeben wollte das niemand. Deshalb jetzt auch das erstaunliche Bekenntnis der USA, die Spezialkräfte hätten einen unbewaffneten bin Laden erschossen. "Eine Lüge, die derart selbstbelastend ist, dass sie wahr sein muss", argumentiert Özoguz. Man habe Osama bin Laden unbewaffnet erschossen, aber man habe ihn jetzt erschossen. "Das ist die Information, die allen eingetrichtert werden soll."

    http://www.mz-web.de/servlet/ContentServer?pagename=ksta/page&atype=ksArtikel&aid=1300342862898

  1. Nichtkampf sagt:

    Wieder einmal ein Top-Beitrag.

    Beiträge die auf die Lügen zielen, weden das Problem nicht lösen können. Sie werdsen uns aufklären, sie werden uns eventuell dazu bringen, uns an unsere Vernunft zu erinnern oder gar uns dazu auffordern: Werde endlich mündig!

    Das eigentliche Problem ist nicht der ganze 9/11-Osama-Fake. Das eigentliche Problem sind wir. Es liegt in uns - nicht in denen die das Böse tun.

    Aufwachen aus dieser intelektuellen Pubertät wäre wünschenswert. Wir - Du und Ich, das ist das eigentliche Problem.

    Selbst wenn wir den Bösen loswerden - die Bösen bleiben. Das Bestialische wird gefüttert. Es durchzieht die ganze Menschheit, egal welche politischen oder kulturellen Zäune wir errichten.

    Wir sind der Nährboden des Bösen - nicht die Bösen, denn nur weil wir so blöde sind, können die Böäsen die Bestie dressieren.

  1. nnnnnnnn2010 sagt:

    Mir macht das ganze auch schrecklich Kopfweh. Bereits die 'Katastrophe' in Japan strotzt vor Fragezeichen... und nun das.

    Die ganze Geschichte ist unverständlich. Unverständlich die Theorie, dass Obama mit seinen 6 Frauen und 20 Kindern die letzten Jahre in einer paktistanischen Militärelite Siedlung verbracht hat (wahrscheinlich hatte er dort auch sein Videostudio und sein Pressezentrum eingerichtet). Unglaublich, dass man ALLE Beweise vernichten musste, einfach so.

    Das wirklich Traurige sind die Massenmedien, von denen sich 99% der Menscheit ernähren. Dass total Verstörende sind diese 99% 'useless eaters', denen der Lügenbrei genug Information ist.

    Dass wirklich Schlimme ist nicht, dass 09/11 und Bin Laden Tötung nur so vor Lügen strotzen. Sondern dass wir als Kollektiv diese Lügen glauben!

    Es gibt gewisse Themen, plausible Theorien, bei denen man ein Bischen Verständnis dafür aufbringen kann, wenn der 'Durchschnittsbürger' diese nicht einfach so glauben bzw. verdauen kann. Bei diesen beiden so blatanten Verschwörungen macht blindes Glauben und verdirbt einem echt den Appetit.

  1. Lara Croft sagt:

    ... dann erwacht der Michel eines Tages und fragt seine Frau. Du sag mal warum habe ich einen Strichcode auf meinen Ellenbogen und woher habe ich die Delle in meinen Hals?.
    Seine Frau antwortet. Du hast ein Leben lang geschlafen. Hast alles ohne nach zudenken geglaubt was man dir erzählt hat. Man hat dir nen Strichcode tatöwiert, damit man dein bares Geld und Kreditkarte wegnehmen kann, damit man bei Behördengängen eine digitale Nummer sein kann. Und die Delle im kopf ist ein RFID Chip. Damit man in jeder Sekunde sehen kann wo du dich gerade aufhältst. Aber das beste für die jetzt herrschende NWO-Weltregierung ist das man dir mit diesen Chip eine Blutung im Kopf auslösen kann, falls du zu aufmüpfig wirst.
    Der Mann sieht seine Frau ungläubig an. Da geht er auf die Straße und erkennt überall Kameras, und schwer bewaffnete Polizei. Es herrscht Ausgangssperre und Reiseverbot überall in ganz Europa und den Rest der Welt. Sein geliebtes WWW ist zensiert. Und strengstens überwacht.
    Wer nicht will das andere bestimmen wie sein leben auszusehen hat. Der muss mit aller Kraft sein Leben selber bestimmen.

  1. Karin sagt:

    Ja, Freeman. Seit Jahren verfolge ich Deinen Blog und hin und wieder zitiere ich daraus für meine Homepage www.muz-online.de. Mit diesem Beitrag sprichst Du mir aus der Seele. Ich erlebe die Menschen täglich hautnah. Ich fahre sie durch die Stadt Berlin, höre ihre kalten Stimmen und sehe in ihre leblosen Gesichter. Mich macht das alles ziemlich traurig. Die Masse Mensch scheint total geclont zu sein. Es ist auch unmöglich geworden, mit diesen Menschen zu kommunizieren und eine Ansicht vorzutragen, die nicht dem Mainstream entspricht - alles davon Abweichende ist sofort "Verschwörungstheorie", mindestens. Oder aber, es wird gar nichts erwidert, es wird getan, als habe man nichts gehört oder man lächelt milde - na ja, der ist vielleicht etwas irregeleitet und ungebildet... Letzteres empfinde ich noch schlimmer, als den Vorwurf "Verschwörungstheorie". Es ist unglaublich, aber leider wahr.

  1. Bruno Ratte sagt:

    Ha, das trifft sich gut.

    Habe gerade einen Beitrag im ZDF gesehen, wo sich ein angeblicher Chefredakteur äußerte und immer wieder auf die Verschwörungstheorien einging, diese aber nicht näher erläuterte, sondern stattdessen schnell zum nächsten Punkt der Tötung OBL`s überging.
    Seine Infos gingen nicht über einige Sätze hinaus, um das doch recht geringe Denkvolumen des großen Teils unserer Befölkerung nicht zu überlasten.
    Meiner Meinung nach, wird sich in den nächsten Jahren oder sogar Jahrzehnten nichts an den Lügen und Unwahrheiten in den Medien ändern, denn alles läuft augenscheinlich doch sehr gut und die wenigen, welche anderer Meinung sind bleiben diskret im Hintergrund, da ihnen keine größere Plattform zur Verfügung steht.
    In diesem Sinne, allen ein schönes Wochenende.
    Wenigstens gibt es da einen Lichtblick. :-)

  1. Marc sagt:

    Super Artikel. Vielen Dank Freeman. Es kann doch nicht sein das die Amerikaner das machen was sie wollen und der Rest der Welt hat zuzuschauen. Wenn man sich zurück erinnert als Deutschland im Kundus zwei Tanklaster angegriffen hat, wobei dann auch mehrere Zivilisten ums leben kamen und was da gleich für ein Geschrei gemacht wurde. Aber wenn die Ammis Gott spielen und das machen was sie wollen dann sind die meisten natuerlich der Meinung das dies geschah um die Westliche Welt vor den bösen Terroristen zu schützen.

  1. tarachan sagt:

    ja so ist es, die Lüge wird zur wahrheit gemacht und die wahrheit zur lüge...
    aber auch das geht vorüber und eines tages kommt alles wieder in die reale wahrheit..

  1. Hi, ich bin 20 jahre hab gerade mein abi gemacht. Ich verfolge diesen blog jetzt schon ein halbes jahr regelmäßig und ich muss auch einmal echt sagen ihr habt meiner generation ganz schön viel aufgebürdet. Als ich erst mals diese ganze scheiße durchschaut hatte kam das einer kleinen depression gleich...nicht des so trotz kann ich sagen das es zeit wird was zu tun und ich befürchte das es mittlerweile an der jungen generation (meiner generation) liegt den mist der "alten" weg zu schaffen

  1. Arnulf sagt:

    Klasse Artikel, mehr ist dazu nicht zu sagen.

  1. sealand sagt:

    Beim Lesen deiner Beiträge merke ich immer wieder, dass du einen kleinen Knall und eine recht merkwürdige Denkweise hast. Aber im Grundsatz scheinst du mit beiden Beinen in der Realität zu stehen und ich lese deine Beiträge sehr gern. Zumal ganz so unrecht hast du nicht. Nur sind im gegensatz zu dir viele andere nicht in der Lage, die Differenzen zwischen Lüge und Wahrheit in der Politik zu erkennen. Also vielen Dank für deine Beiträge. Das ist es, was das Land braucht.

  1. Um auf deine rethorische Frage zu antworten Freeman:
    NEIN!
    Ich werde auch weiterhin hinterfragen, ungeachtet der Religion, ungeachtet der politischen Richtung, ungeachet der sozialen Stellung.

    Mir ist es gleich, ob ich mit meiner Meinung alleine dastehe. Ich kann sie logisch begründen und habe Mitgefühl -nicht Mitleid- für jeden, der aus welchen Gründen auch immer, alles schluckt was ihm geboten wird ohne zu hinterfragen.
    Ich werde das weiter unten begründen.

    Wie es bei dem grandiosen Beitrag von KenFM schon dargestellt und hinterfragt wird und bei dir völlig richtig auf den Punkt gebracht.

    Die Führer der Welt, bieten uns inzwischen jeden Scheiß. Kackdreist. Ohne jeglichen Beweis.

    Doch wer nun Verachtung verspürt für jene, die weiterschlafen. Der isoliert sich und macht sich die Gesellschaft und die Mehrheit aller Mitmenschen zum Feind.

    Damit vollendet er eigenhändig das Werk der Lügenbarone.

    Medienkritik ist völlig berechtigt. Doch was wenn jene Menschen, die dort beschäftigt sind, lernen mussten, das keine die Wahrheit hören will und jeder Versuch die Wahrheit zu transportieren mit Jobverlust und Ächtung verbunden ist? Also wenn du eine Stelle in einer Nachrichtenredaktion hast und sie verlierst, weil du kritisch bist, dann findest auch keine Stelle mehr bei einer anderen Redaktion in einem Gleichgeschalteten System.

    Viele machen mit, ducken sich weg, weil ihnen keine andere Wahl gelassen wird. Mitmachen oder Existenznot?
    Wer dann auch noch die Erfahrung gemacht hat, das wenn die Wahrheit publiziert, ein Misstand aufgedeckt wurde, keine Konsequenzen erfolgen, dann hat ein Journalist, der seinen Namen verdient, nichtmal die Motivation ein persönliches Risiko auf sich zu nehmen. Solche die es tun, sind bereits rausgedrängt.

    Wir sollten uns nicht verführen lassen und radikal werden und genau so werden wie sie uns haben wollen um uns unter Applaus zu entsorgen bzw. Mundtod zu machen.

  1. annetopas sagt:

    Was auf die totale Lüge folgt, ist die bedingungslose Kapitulation!
    Das lehrt die Geschichte.

    Freeman, das ist ein hervorragender Artikel, ich möchte auf ein Video hinweisen, von Alex Jones, ganz frisch mit deutschen Untertiteln, nicht jeder versteht Englisch.

    Alex Jones - Sieg im Krieg gegen den Terror?
    Alex Jones enthüllt den angeblichen "Sieg" im Krieg gegen den Terror, der sich um einen Mann dreht, der wie Experten sagen, bereits seit Jahren tot ist. Nach fast einem Jahrzent des "Jagens" nach Bin Laden, wurde er kurzgefasst in den Kopf geschossen und angeblich in den Ozean geschmissen (praktischerweise den Leichnam unverfügbar gemacht)Dies ist also der offizielle Lebenslauf Osama Bin Ladens (auch bekannt als Tim Osman), einer der wichtigsten Sündenböcke des CIAs
    http://www.weltkrieg.cc/alex-jones/sieg-im-krieg-gegen-den-terror-video_e69f97094.html

  1. Ich erinnere mich noch gut daran, als private Blogs gerade im Kommen waren und sich z.B. der SPIEGEL darüber echauffierte, weil diese angebliche keine "journalistische Wertarbeit" abliefern könnten. Also schon damals, war man sich in den "Qualitätsmedien" darüber bewusst, dass sich hier Konkurrenz etablieren könnte ... Nun, daran sind sie selber schuld. Wer ständig unreflektiert gleichgeschaltete Unwahrheiten verbreitet, der muss es eben hinnehmen, dass sich alternative Blogs als Wahrheitsquelle etablieren.

    Die Leute fressen nicht mehr alles, was man ihnen hinwirft. Ich rede jetzt nicht von den BILD-Lesern, sondern von denen, die ihr Gehirn noch oder wieder zum eigenständigen Denken verwenden ...

  1. nightblue sagt:

    freeman alles richtig was du schreibst. Und du weist auch warum es funktioniert! Wer kontrolliert die Medien? Warum ist copy&paste in der Medienlandschaft so hip?
    Das größte Problem liegt meines Erachtens darin, dass die Masse kollektiv verblödet!
    Die merken es doch überhaupt nicht!
    Menschen lernen aus der Geschichte?
    Ich könnte mich tot lachen! Menschen sind dümmer wie 10 Meter Feldweg!
    Solange das Bierchen kalt steht die Blöd Zeitung parat liegt und idealerweise noch ein Fußball - Spielchen läuft ist alles paletti.

  1. NOLAN sagt:

    Ich glaube die Mehrheit hat sich Gedanklich bereits vollständig dem System entzogen, und nimmt dieses Mediengewäsch nicht einmal mehr zur Kenntniss...

    Sogar bei ehemaligen MSM-Hardlinern komme ich rethorisch argumentativ durch... :)

    das System ist bereits gefallen... und liegt in Agonie

    jetzt kommt noch der Reality Check... da müssen wir noch durch.

    LG THANATOS

  1. Luohan sagt:

    Hallo Leute,

    hab gerade wieder eine Achterbahnfahrt der Gefühle hinter mir, bzw. ich befinde mich noch mittendrin.
    Es ist ja nicht so, dass die letzten Jahre ereignisarm waren, aber was 2011 alles so passsiert, ist einfach kaum noch mit Worten zu beschreiben.
    Positiv fällt mir auf, dass die Lügen der NWO-Hampelmänner und MSM offensichtlicher denn je sind und ihre ganze fake-reality aus dem letzten Loch zu pfeifen scheint! Nie waren die Lügen offensichtlicher und einfacher zu durchschauen als heute! Die NWO mit all ihren vergangenen und gegenwärtigen Verbrechen und das Streben nach einer totalitären Weltregierung sind "totally exposed"!
    Auf der anderen Seite hat mir die Taubheit der Massen noch nie soviel Angst gemacht, wie in den letzten Tagen! Am Schlimmsten finde ich, dass hier in Deutschland ein großer Teil der Massen eigentlich Bescheid weiß, zumindest in meinem erweiterten Bekanntenkreis. Diese Leute wissen zwar nichts von der NWO und deren Masterplan, aber sie merken, dass mit der Wirtschaft etwas nicht stimmt, dass die Außenpolitik der USA (Euphemismus) morbide ist usw. Aber sie nehmen das alles passiv hin und sagen sinngemäß: "Wenn dann alles den Bach runtergeht, dann musste es wohl so kommen, was können wir schon dagegen machen" Ich denke dieses indirekte Zitat drückt sehr gut aus, was viele viele Leute denken. Es macht mich sprachlos ..... wenn ich versuche Ihnen die Zusammenhänge zu erklären, dann blocken sie ab und sagen zu mir: "Kann ja schon sein, dass das stimmt was du sagst, aber was hast du davon wenn du das weisst und was bringt dir das?"
    Da ist wirklich kein Durchkommen mehr. Die kognitive Dissonanz bei diesen Leuten bewirkt tatsächlich ein passives Anpassen an die ganzen Lügen und die gefakte Realität!
    Manchmal denke ich, dass egal was wir machen und auch wenn sich unsere Zahlen verdoppeln sollten etc, wir trotzdem keine Chance haben. Der Crash ist vielleicht unausweichlich und das einzige was wir machen können, ist uns auf das was danach kommt vorzubereiten! Das Motto der NWO ist a nicht umsonst "ORDO AB CHAO" ... die "Neue Weltordnung" wird aus der Asche der jetzigen auferstehen und dann gilt es sich dagegen zu wappnen.
    Ich weiß, dass dies ein pessimistischer Kommentar ist, aber gerade brennt es einfach an zu vielen Fronten gleichzeitig, siehe Nordafrika, Mittlerer Osten, Fukushima, Weltwirtschft, Finanzcrash, Global Governance, EU-Zentralisierung etc. von dem übelst krassen Chemtrail-Einsatz die letzten Tage ganz zu schweigen ... seit Tagen ist der Himmel über Köln einfach nur milchig-weiß mit Schachbrettmustern zwischendrin ...
    Hinzu kommt, dass noch irgendwas im Busch zu liegen scheint. Mich würds nicht wundern wenn in den nächsten Wochen und Monaten noch ganz einschneidene Ereignisse auf uns zukommen!
    Trotzdem hab ich irgendwie Hoffnung auf bessere Zeiten. Ich denke irgendwie, dass die NWO an sich selbst zugrunde geht! Die können halt nur zerstören und nicht kreieren. Wenn sie die finale Phase in der Kreation der NWO einläuten, dann werden sie an sich selbst zerbrechen!!! Hoffen wir nur, dass sie uns nicht alle mit in Dreck reißen!

  1. hostelhostel sagt:

    Nicht alle Medien, man muss sich nur eine Saitre ansehen, da hat man in den Medien wenigstens einmal Wahrheit.
    Wenigstens passt das mehr als das was man in den Nachrichten hört.

    Hab mir das Video gestern bei ZDF angesehen, heute-show
    Hier mal der Link für den der es sich ansehen möchte (:
    http://www.zdf.de/ZDFmediathek/kanaluebersicht/aktuellste/760014#/beitrag/video/1328058/Osabama-oder-so



    Aber es stimmt schon, die "Elite" weiß jetzt das sie alles mit uns machen kann, es geht soweit das man beleidigt wird, wenn man die offiziele Version wiederlegt und sogar Beweise bringt die viel plausibler sind als die Geschichten die wir in den Medien hören.

    Ich durfte mir gestern unter anderem "Verpiss dich du scheiß Verschwörungstheoretiker, informier dich mal richtig und bekomm ein Leben" anhören, nur aufgrund dessen das ich es gewagt habe die Tötungsgeschichte nicht zu glauben. Und das mit schlüssigen Argumenten belegt habe.

    Es ist erschreckend wie diese Leute fertig gemacht werden, ich weiß auch nicht wie man da reagieren soll, man wird grundlos beleidigt und als Idiot dargestellt.

    Als ich nach Beweisen für die offiziele Version gefragt habe, bekomme ich einen Link von einem Mainstream Nachrichten Magazin, wo auch nur nachgeplappert wurde.



    Naja eine gute Sache hat das wenigstens, dieses Ereignis und die blosse Hinnahme dieser Dinge, hat mich dazu bewegt doch vorzusorgen, hab jetzt Gold gekauft und mich ein bisschen eingedeckt.

    Unser System ist am Ende ob nun gewollt oder nicht, es kommen schwere Zeiten.

    Ich denke wir haben verloren, wenn die Bevölkerung selbst bei dieser Story nicht aufwacht.

  1. QWERTZ sagt:

    @böser schlumpf,

    für mich bist du mit deinen 20 Jahren jetzt schon ein Held!

    Als ich in den 90’ern noch studierte sagte mein Soziologieprofessor: „Die Studenten von heute taugen nix. Die 68’er sind noch gegen das Unrecht auf die Barrikaden gegangen. Die heutigen Studenten fressen einem aus der Hand und glauben alles was man von sich gibt. Keine Wiederrede kein Infragestellen keine anregende Diskussion. Hauptsache durchstudieren und Geld verdienen.“

    SELAM/FRIEDEN

  1. QWERTZ sagt:

    Hallo Freeman,

    ich verfolge deinen Blog nun seit Jahren und bin platt.

    Ich habe den Eindruck dass du unsere Muftis links überholt hast.

    Bei fast jedem Beitrag habe ich den Eindruck du würdest aus der Heiligen Schrift zitieren.

    Bisher habe ich mich mit entsprechenden Hinweisen zurückgehalten, doch heute kann ich nicht, bitte verzeihe mir meine Ungeduld.

    Siehe selbst!

    Sure 103:

    1. Ich schwöre bei der Zeit (Epochen/Jahrhunderten/Zeitalter)!

    2. Die Menschheit ist komplett im Koma, *

    3. außer denjenigen, die glauben und rechtschaffene Werke tun und einander die Wahrheit eindringlich empfehlen und einander die Standhaftigkeit eindringlich empfehlen.

    * Entschuldige, dass ich dies von dir kopiere, aber das ist die beste Übersetzung dieses Verses, dem ich bisher begegnet bin.


    PS:
    Das ist der Grund warum die Muslime so unbelehrbar sind.

  1. xabar sagt:

    Wir haben in der Schule gelernt, dass es eine 'vierte Gewalt' gibt, nämlich die Medien, die die Mächtigen 'kontrollieren' und so dafür sorgen, dass wir uns vom Totalitarismus, in dem es keine Gewaltenteilung mehr gibt, wohltuend und rechtsstaatlich unterscheiden.

    Die Wirklichkeit sieht anders aus: Die Medien sind eine Stütze der Macht, keine Kontrollinstanz und erst Recht kein Gegengewicht zur Ausbalancierung der Macht. Sie sind eng mit dem Finanzkapital durch unzählige Fäden verbunden, vor allem aber durch das Anzeigengeschäft.

    Der Medienmarkt ist seit zwanzig Jahren schon hochzentralisiert wie das Kapital auch. Nur noch einige wenige geben den Ton an. In Deutschland Springer, Mohn, Du Mont, Bertelsmann und Der Spiegel. Weltweit sind es neun Megakonzerne, die den gesamten globalen Medienmarkt fast schon vollständig kontrollieren, mit der möglichen Ausnahme des Internet: Bertelsmann, Sony, Disney, AOL Time Warner, News Corporation (das Murdoch-Imperium), Viacom, Vivendi Universal, AT&T Liberty und General Electric. Hinzu kommen 15 weitere, die das Bild abrunden.

    Diese hochzentralisierte geballte Medienmacht und ihre Nachrichtenagenturen sind Sprachrohre der Finanzaristokratie. All diese Medien sind seltsamerweise pro-Israel, was zeigt, welche große Rolle zionistisches Kapital im Medienmarkt spielt und wie einflussreich es ist.

    Aber man darf die Gegenkräfte nicht unterschlagen, sonst wird das Bild zu einseitig: Es gibt das Internet TV, auf dem ganz andere Kanäle, die sich der NWO schon entzogen haben, gesehen werden können, vorausgesetzt man kann Englisch oder andere Sprachen: Press TV, Russia Today, Telesur/Venezuela und viele andere. Auch Al Jazeera kann man noch dazurechnen.

    Was wir brauchen, ist eine objektive, wissenschaftliche Analyse der bestehenden Zustände auf dem Medienmarkt.

    Literaturtipp: Herman/Chomsky, 'The Manufacturing of Consent' (Die Herstellung der Zustimmung), NYC 2002.

    Schon der großartige Schriftsteller Honoré de Balzac beschäftigte sich mit der Perversität des Journalismus und der Rolle der Zeitungen in ihren Anfängen in Frankreich:

    Honoré de Balzac, 'Verlorene Illusionen'.

    Er beschreibt die Mechanismen, die im Spiel sind, nicht die Wahrheit zu sagen und zeigt in seinem Roman auf, dass die Zeitungen von ihrer Geburtsstunde an ein Geschäft waren, das dem Geld, den politischen Intrigen und den Mächtigen verpflichtet, aber nicht der Wahrheit und Vervollkommnung der Menschen gewidmet war.

  1. Sandro sagt:

    Leicht OT

    Da sich das leider aufgrund der aktuellen Ereignisse noch nicht herumgesprochen hat....

    Am 27.04.2011 hat Obama auf der Whithehouse-Webseite seine angebliche LongForm Geburtsurkunde doch noch veröffentlicht (auf das Timing achten, 4 Tage später OBL-Fake).

    http://tinyurl.com/3pd9ey9

    Das ganze stellt sich jetzt als lumpige Fälschung heraus, und zwar so krass gefälscht, dass auf Youtube mittlerweile die Videos dazu überquellen. Immer mehr Photoshop-Experten melden sich zu Wort, und zeigen Schritt für Schritt auf, wie gefakt wurde, immer neue Details werden bekannt. Ich habe hier mal die besten Videos dazu zusammengestellt, macht euch selber ein Bild....

    http://www.youtube.com/watch?v=aMLdrrC1-xs
    http://www.youtube.com/watch?v=2eOfYwYyS_c
    http://www.youtube.com/watch?v=3g30VCl_cgk
    http://www.youtube.com/watch?v=7s9StxsFllY
    http://www.youtube.com/watch?v=EZG3UiqQ_bA
    http://www.youtube.com/watch?v=u1YdQ8uwxXQ
    http://www.youtube.com/watch?v=vO5Q5yfzZ-c
    http://www.youtube.com/watch?v=9jo1mLv4mVQ

  1. Tristan sagt:

    Teil 1

    Interessant ist aber auch wie völlig unlogisch die ganze Argumentation der Eliten ist. Selbst wenn wir einmal hypothetisch von der Aussage ausgehen, Saddam Hussein hätte tatsächlich über Massenvernichtungswaffen verfügt, die uns bedroht hätten, selbst unter dieser Annahme ergibt das ganze Szenario absolut keinen Sinn. Ziehen wir zum Vergleich doch den Kalten Krieg zwischen der UdSSR und den USA heran: Auch dort war man ja zu Recht der Ansicht, die Sowjets verfügten über Massenvernichtungswaffen. Beispielsweise hatten sie enorme Mengen an Anthrax. Ein einziger sowjetischer Agent, der sagen wir in New York eine Tonne dieses Materials versprüht hätte, wäre in der Lage gewesen Millionen von Menschen zu töten.

    Die Argumentation des Westens war damals nun wie folgt: Gerade weil die Russen über diese Massenvernichtungswaffen verfügen, dürfen wir es zu keinem Krieg kommen lassen, da es bei einem solchen Krieg letztlich nur Verlierer gäbe. Diese Argumentation ist ja durchaus logisch. Aber wie wird heute argumentiert? Völlig umgekehrt: Gerade weil Saddam Hussein über Massenvernichtungswaffen verfügt, müssen wir ihn angreifen. Heute würde man also sagen: Weil die Russen diese Waffen haben, müssen wir sie angreifen. Offenbar erkennt die Bevölkerung diesen offensichtlichen logischen Widerspruch aber nicht. Egal welcher Ansicht man hinsichtlich des Vorgehens bei solchen Waffen ist, zumindest diesen Widerspruch müsste man doch erkennen können.

    Oder betrachten wir die Einschränkung der bürgerlichen Grundrechte in den USA, die ja unter dem Vorwand der Terrorgefahr durchgesetzt wurde. Nehmen wir einfach einmal an die Bin Laden-Geschichte wäre die Wahrheit. Betrachten wir die Fakten: Wie viele Atomwaffen hatte die UdSSR, und wie viele hatte Bin Laden, wie viele Panzer hatte die UdSSR und wie viele hatte Bin Laden, wie viele Kriegsschiffe hatte die UdSSR, und wie viele hatte Bin Laden, und so weiter? Welche Gefahr war also grösser, die die von der UdSSR ausging, oder die, die von Bin Laden ausgegangen wäre, wenn er kein Mitarbeiter der CIA gewesen wäre?

    Und doch wäre man zur Zeit des Kalten Krieges niemals dazu in der Lage gewesen in den USA eine derartige Einschränkung der Grundrechte durchzusetzen. Obwohl also die von Bin Laden ausgehende Gefahr gegenüber der von der UdSSR ausgehenden Gefahr geradezu lächerlich klein ist, war man dennoch im Rahmen der inszenierten Terrorhysterie dazu in der Lage, viel repressivere Gesetze durchzusetzen, als dies während des Kalten Krieges jemals möglich gewesen wäre. Etwas hat sich also offenbar verändert, und es ist ganz sicher nicht das Gefahrenpotential, das zugenommen hat.

    Man denke hier nur an die Kuba-Krise. Ich gehe jetzt der Argumentation halber davon aus, dass die Kuba-Krise tatsächlich authentisch war, und nicht ein weiterer von der Elite inszenierter Schwindel. Heutzutage muss man leider alle Möglichkeiten in Betracht ziehen, auch wenn sie zunächst absurd klingen mögen. Aber selbst nach der Kuba-Krise wurden in den USA die Grundrechte nicht derart massiv beschnitten wie heute. Aber die Bevölkerung ist offensichtlich nicht dazu in der Lage, diesen offensichtlichen Widerspruch zu erkennen. Natürlich könnte man auch umgekehrt argumentieren und sagen, man hätte nach der Kuba-Krise die Freiheiten viel stärker einschränken müssen. Darum geht es mir hier aber nicht, sondern darum zu zeigen, wie sich das Verhalten der Bevölkerung, und das diesem Verhalten zugrundeliegende Bewusstsein offensichtlich völlig verändert hat.

  1. Radost sagt:

    Bravo Freeman.Ich verstehe deine Wut und emfinde sie selbst. Mein Scenario seht so aus:
    Als nächstes passiert in USA oder EU ein "GROSSE TEROR-ANSCHLAG", was noch mehr Kontrole und schlisslich der Angriff auf Iran bedeutet.
    Wetten das !!!!

  1. Tristan sagt:

    Teil 2

    Die Wesensart des Menschen selbst scheint sich verändert zu haben. Wenn man sich alte Serien wie Bonanza anschaut, da kann man noch richtige Männertypen sehen, wahre Helden, die die Kraft hatten im Alleingang für Wahrheit und Gerechtigkeit einzustehen. Man könnte sagen es war der Menschentypus der amerikanischen Gründerväter, der "American Constitution", der starken Heldentypen und Individualisten. Betrachtet man sich die Männer von heute, da sieht man diese halbschwulen metrosexuellen Modepüppchen, die schon eine Panikattacke bekommen, wenn sie eine Waffe auch nur anfassen müssen, die niemals bereit wären sich für eine heldenhafte Sache einzusetzen, die mehr Interesse an der neuesten Armani-Jeans haben, als am Niedergang der bürgerlichen Freiheiten.

    Ein Menschentypus, der keine Ahnung hat davon, was es bedeutet gottesfürchtig zu sein, der nicht weiss, was eine Sünde ist, was Moral ist, der niemals dazu bereit wäre seinem Gewissen zu folgen auch gegen sämtliche gesellschaftlichen Kräfte, eine Kreatur, die vorwiegend damit beschäftig ist, sich zu überlegen welche Unterwäsche er tragen soll, und wie oft er es gleichzeitig mit einem Mann und einer Frau treiben soll, und der keinen Gedanken verschwendet an durch Uranmunition verseuchte Kinder.

    Ja, die Elite hat es geschafft diese absurde neue Kunstkreatur, auch Mensch genant, aus der Retorte der psychologischen Manipulation zu erschaffen, der perfekt abgerichtete Puppenmensch, dem nichts wirklich etwas bedeutet, für den alles beliebig und relativ ist, der immer mit der Mode schwimmt, und der nicht mehr weiss was wahre Liebe ist, was wahres, tief empfundenes Leben ist, der keinen Sinn hat für Poesie, kein Interesse an Literatur, keine Sehnsucht nach wahrer Romantik, ein Art von leerer Hülle, ein Körper ohne Geist, ein hübscher Kleiderständer, eine Art von in einer synthetischen Matrix lebenden Armani-Puppe, die nach einer entsprechenden militärischen Indoktrination jederzeit gerne bereit wäre für die Elite in den Krieg zu ziehen und Kinder abzuschlachten, ohne dabei auch nur die geringste Reue zu empfinden.

    So long.

  1. xabar sagt:

    @Quertz

    Was hast du für eine seltsame Koranübersetzung? Warum ziehst du über die Muftis (muslimische Rechtsgelehrte) her? Die Muftis, die Muslime sind heute Revolutionäre und kämpfen für die Freiheit, darunter auch die Muftis. Sie bringen große Opfer und diese Opfer bringen sie auch für unsere Freiheit, denn wir haben alle den gleichen Gegner.

    Bei mir heißt es in Sure 103:

    Im Namen Allahs, des Erbarmers, des Barmherzigen!

    1. Bei der Zeit!
    2. Der Mensch kommt bestimmt ins Verderben.
    3. Außer denen, welche glauben und Gutes tun und sich gegenseitig zur Wahrheit anhalten und sich gegenseitig anhalten zur Geduld.

    (Aus dem Arabischen von Max Henning, überarbeitet von Murad Wilfried Hofmann, Istanbul, Türkiye).

    Es ist also von bestimmten Menschen und ihrem moralischen Verfall die Rede, nicht aber von einer im 'Koma liegenden Menschheit', was wohl ein Unterschied ist.

  1. Sonja sagt:

    thethealer hat gefragt: Was wäre denn die Konsequenz aus dieser Erkenntnis?

    Die Konsequenz ist, dass sich genau das abspielt, was in der Heiligen Schrift für unsere Zeit vor langer Zeit aufgeschrieben wurde. Viele halten dies ebenfalls für totale Spinnerei ohne sich jemals ernsthaft damit auseinander gesetzt zu haben. Prüft es selbst nach und ihr werdet überrascht sein. Die Bibel ist kein altes, vertrocknetes Buch, sie ist hochaktuell, aktueller denn je!

    Allein das Bibelbuch Daniel, welches über den Aufmarsch der Weltmächte schreibt, symbolisiert durch die Vision vom Standbild, zeigt deutlich, an welcher Stelle des Standbildes wir angelangt sind. Die Geschichte hat diese Vision eins zu eins bestätigt. Und der Rest wird sich ebenso sicher erfüllen.

    Das ist keine religiöse fanatische Spinnerei! Von den Kirchen wird man das nie zu hören bekommen, aber das wollen sie ja auch gar nicht. Das ist ein ebenso geschicktes Lügengebäude wie alles andere zur Zeit auch.

  1. Tyler sagt:

    @Fatima
    Genau so ist es. Der in letzter Zeit häufig vorgetragene vorsorgliche Hinweis vieler MSM-Protagonisten auf "krude Verschwörungstheorien", die durch das unzulängliche Informationsmanagement der US-Regierung befördert würden zeigt doch, dass sie zwanghaft darum bemüht sind, ihre Informationshoheit zu verteidigen. Diese Reaktion zeigt jemand, der sich in die Ecke gedrängt fühlt und (unterbewusst) weiß, dass seine Argumentation und seine Beweisführung auf tönernen Füßen steht. Und glaubt mir: Auch bei den MSMs arbeiten (vor allem in der "mittleren" Ebene) hochintelligente Menschen mit analytischem Verstand, die ein Thema aus verschiedenen Blickwinkeln betrachten und ALLE Erklärungen für eine Sachlage auf ihre Realitätstauglichkeit prüfen und in ihren Argumentationsaufbau einbeziehen. Letztere kommen zum Teil zu denselben Ergebnissen wie wir "Substreamer"...aber müssen wie @GläsernerBürger treffend erklärt, das MS-Weltbild der Redaktionsleitung verkünden, um nicht ihre Jobs aufs Spiel zu setzen. Nach dieser Gleichschaltung spucken die MS-Medien die Meinung von Quasi-Journalisten wie dem Busch-Sprachrohr Klaus Klever (sehr lesenswert ist die vernichtende Kritik von Thomas Wieczorek in "Die verblödete Republik" über Klever) und des unvermeidlichen ZDF-"Terrorismus-Experten" Theveßen aus. Der Absolutheitsanspruch, mit dem sie ihre Erkenntnisse unter das Volk streuen grenzt an Unprofessionalität auf Schülerzeitung-Niveau (Nein...sorry, die sind meistens besser): "Only a sith deals in absolutes".

    Als Substreamer bei MSM-Hörigen auf Verständnis zu treffen ist wahrlich schwierig - ich habe eine Methode entwickelt, die ich Stakkato- oder Maschinengewehr-Argumentation nenne ;-): Bevor ich eine aktuelle politische Situation umfassend unter Berücksichtigung sowohl der MS- als auch der Substream-Erklärungsversuche zu analysieren versuche, untermauere ich die Legitimität der Letzteren als Teil der Warheitsfindung anhand von "Verschwörungstheorien", die sich als wahr herausgestellt haben: Die fehlenden Massenvernichtungswaffen Saddams/ Die CIA-Attentate auf den iranischen Präsidenten Mossadegh 1954, auf den kambodschanischen Prinzen Sihanouk 1959, der in letzter Minute vereitelt wurde, ebenso wie jenes auf Patrice Lumumba 1960 im Kongo/ Operation Gladio, bei der die Roten Brigaden u.a. eines verheerenden Anschlags auf den Bahnhof von Bologna 1980 bezichtig wurden, der nachweislich von rechtsgerichteten Agenten aus dem NATO-Umfeld begangen wurde/Die False Flag Aktion der Israelischen Luftwaffe gegen die USS LIberty 1967...etc. pp.
    Im aktuellen Fall der unterlassenen Veröffentlichung von Fotos des toten bin-Laden frage ich meine Gegenüber dann nur warum Bilder des getöteten Abu Mussab al-Sarkawi -dessen Einzelteile die Militärärzte nach dem Missile-Einschlag in seinem Domizil erst suchen und dann zusammennähen mussten- denn gezeigt wurden. Es ist wichtig -auch wenn es schwerfällt-, diese Argumente ohne Arroganz vorzutragen !!!

  1. bernd sagt:

    Das ist die derzeitige Realität das ist keine Fiktion das ist echt, genauso sieht es aus wenn einer mal die Wahrheit sagt und sich aufregt:


    http://www.youtube.com/watch?v=X9G1mAqAXPQ

    kann den Film sehr empfehlen!!!

  1. xabar sagt:

    @Tristan

    1. Zu deiner Argumentation zur Sowjetunion im Vergleich zum Irak.

    Du musst dich freimachen von dem ganzen Gerede und den Pseudobegründungen für das Führen von Kriegen. Es geht immer um das REALE Kräfteverhältnis, das vor dem Führen eines Krieges eingeschätzt wird.

    Die USA konnten gegen die UdSSR keinen Krieg führen, weil das Land die Atombombe und andere Massenvernichtungsmittel besaß, so dass der Ersteinsatz solcher Mittel bedeutet hätte, dass man als Zweiter gestorben wäre. Trotzdem führte der Antikommunismus zur Einschränkung von Freiheitsrechten auch in den USA, wenn du an die McCarthy-Ära Anfang der 50iger Jahre denkst. Die Jagd auf Muslime in den USA heute ist durchaus vergleichbar mit der damaligen Jagd auf Intellektuelle, Demokraten und Sozialisten.

    Den Krieg gegen den Irak konnte man (auf Geheiß Israels übrigens) führen, weil man genau wusste, dass das Land sich nicht effektiv gegen die Meute aus USA plus Verbündeten verteidigen konnte. Man wusste, es gab keine Massenvernichtungsmittel, also konnte man ihn angreifen. Hätte der Irak die Atombombe gehabt, hätte man ihn nicht angegriffen. Deshalb wird Nord Korea heute nicht angegriffen, sondern nur bedroht.

    Der US-Imperialismus führt also dann Kriege, wenn er weiß, dass er eine Überlegenheit hat und vorzugsweise gegen kleine Länder wie Vietnam oder Afghanistan, unterliegt aber trotzdem, weil man aufgrund des militaristischen Denkens nie den Faktor Mensch/Volk miteinbezieht, sondern nur den der militärischen Überlegenheit. Gegen das geeinte Volk ist nie ein Krieg langfristig zu gewinnen, auch wenn es nur primitive Waffen hat.

    2.
    Zu deinen anderen Bemerkungen zur Degenerierung politischer und anderer Persönlichkeiten ist zu sagen, dass das, was du beschreibst, nichts Neues ist. Immer dann, wenn ein Imperium seinen Zenit überschritten hat und der Niedergang unaufhaltsam ist, zeigt es auch den ganzen moralischen und menschlichen Verfall und bringt kaum noch starke Persönlichkeiten hervor. Denn stark sind Persönlichkeiten nur dann, wenn sie moralisches Rückgrat und politische Prinzipien haben und diese beiden Merkmale sind in einem System, das degeneriert, nicht erwünscht, sondern nur Lakaien, die aber auch stark sein können, aber im Sinne der Wahrnehmung der Interessen der Mächtigen. Deshalb bringen die Parteien heute bei uns keine charismatischen Leute mehr hervor, sondern nur noch charakterlich fragwürdige Personen, denn um an die Fleischtöpfe der Macht zu kommen, müssen sie in einem längeren Prozess der Anpassung und Auslese gezeigt haben, dass sie rückgratlose, verlässliche Werkzeuge sind und gefragt ist heute ein Werkzeug, dass hundertprozentig, und nicht nur neunzigprozentig wie ein Herr Westerwelle etwa, funktioniert und kein Sand im Getriebe ist. Trotzdem hast du dennoch immer wieder noch Leute, die sich ihr Rückgrat bewahrt können. Die Rechnung geht also nie ganz auf. Warum nicht? Weil es IMMER Menschen gibt, die lernfähig sind, die sich zu ändern imstande sind. Ein Beispiel ist der ehemalige CIA-Agent und Staatspräsident von Panama Noriega, der lange für die CIA arbeitete, aber dann plötzlich einen Schwenker machte und zu einem Hemmnis für die USA wurde. Also putschte man ihn von der Macht weg.

    Deinen perfekt abgerichteten Puppenmenschen gibt es nur bedingt. Der Manipulation sind Grenzen gesetzt, die in der menschlichen Natur liegen. Unterschätze den Menschen nicht! Der Mensch kann Gegenkräfte entwickeln, macht selbst Entwicklungen durch und kann sich der Manipulation entziehen, wenn du z. B. an Veteranen denkst, die heute in den USA in Friedensorganisationen tätig sind. Sie haben das Elend gesehen, haben vieles durchschaut, haben gelernt und werden plötzlich Menschen mit Rückgrat und Prinzipien und zu Kräften der Veränderung. Juden in den USA sagen nein zum Staat Israel und treten für die Rechte der Palästinenser ein! Wer hätte das gedacht!

    All dies wäre nach deiner Theorie nicht möglich, weshalb ich sie für etwas zu mechanistisch und zu einseitig halte.

  1. Buchholz sagt:

    Das altbekannte Szenario: Je enger es für die Lüge wird, desto mehr werden in allen Medien wieder die "Verschwörungstheoretiker" beschimpft. Antworten auf Fragen oder Fragen zu Ungereimtheiten gibt es keine.

  1. peri sagt:

    Hallo,
    sehr sehenswert, unbedingt anschauen.

    http://www.youtube.com/profile?user=FreiesDenken100&feature=iv&annotation_id=annotation_995481#p/c/0/EtaVWPs6IlE

  1. IrlandsCall sagt:

    Und die dickste Pille haben mal wieder die Teutschen geschluckt: http://file1.npage.de/006690/51/bilder/merkelmatrix1.jpg

  1. RAYLUV sagt:

    Hunger und Durst leidet ja keiner.Aerztliche Versorgung ist auch gegeben.Schön 200PS unterm Popo.
    Lecker Sahne Pudding ausm Kühlschrank,wen juckt das alles schon.Eins koennen wir vergessen,solange diese obengenannten Dinge so locker für jedermann verfügbar sind,wird sich gaaarmix veraendern.JA ich weiss,sehr salop gesagt,aber is nunmal so.Ob wahr oder unwahr die gedanken sind woanders,naehmlich beim Genuss,sei es Fahrgenuss hörgenuss Geschmacksgenuss etc.Die Natur des (West)Menschen hat sich völlig veraendert.İch sehe da keine Hoffnung,zu oft passiert,und nach dem Reboot war alles wieder wie vorher.Besser Gehirnschmalz für nützliche Dinge gebrauchen,wie zum bsp. Wie halt ich mir sie vom Leib.Es sind einfach zuviele Zombies da draussen............

  1. skywalker sagt:

    "Aber es gibt einen Hoffnungsschimmer. In den letzten Tagen haben die alternativen Medien einen riesigen Zulauf bekommen. Immer mehr Menschen glauben den Systemmedien nicht und wollen sich auch von einer anderen Seite informieren. Ich kann euch berichten, der ASR-Blog hat bis zu 200'000 Seitenzugriffe pro Tag gehabt und über 100'000 einzelne Leser. Das ist absoluter Rekord! Ich möchte mich dafür bedanken."

    So ist es, die systemkritisch eingestellten werden immer mehr und ein zurückrudern gibt es nicht, den Weltenlenkern läuft der Arsch auf Grundeis, die werden wieder in diesem Jahr ihre gleiche Show abziehen und einen inszenierten Anschlag irgendwo in Europa verüben um die Massen zu polarisieren. Und die breite Masse die weiterhin an den Bullshit der Mainstream Medien glaubt wird schön weiterhin von den Freemasons gelenkt und gesteuert werden, und diejenigen die die Lügen durchschaut haben und an ihre FREIHEIT glauben und es sich zutiefst "wünschen" ein freier Mensch zu sein, werden auch frei sein, das ist ein unviverselles Gesetz -der Glaube kann Berge versetzen- .

  1. Neo sagt:

    Nur ein Satz:

    Nicht du musst den Lesern danken, wir sind Dir zu Dank verpflichtet.

    Mit diesen Worten

    Danke für deine Arbeit

  1. kaya sagt:

    Es wird gesagt, wir machen nichts, schauen nur fassungslos zu und meckern nur rum. Da muss ich Freeman recht geben, aber nirgendswo wird gesagt was gemacht werden kann bzw. sollte. Ich habe so gut wie alle Kommentare durchgelesen, nur findet sich nirgends ein Vorschlag. In der heutigen Zeit sollte es doch leichter sein, Massen zu mobilisieren die (kleinere) Aktionen starten. Es muss ja nicht gleich eine Großdemonstration sein, doch stelle ich mir vor wäre es doch evtl. sinnvoll sich was zu überlegen. Ich denke an Flugblätter, Sticker, Plakate oder sonstige kleinere Sachen die realisierbar sind, um evtl. einige Leute wachzurütteln. Also Sachen, die man selbst machen kann, ohne Unmengen auszugeben. Der erste Schritt ist aber immer der schwierigste, nur könnte man als Community vllt. so was ausarbeiten was Hand und Fuss hat.

  1. QWERTZ sagt:

    @xabar,

    sorry xabar, ich glaube du hast mich missverstanden oder meine Satiere war schlecht ausgedrückt. Ich bitte um Entschuldigung.

    Ich wollte nicht über die Muftis herziehen. Im Gegenteil, sie sind die Erben und Behüter der Weisheit. Hierzulande werden jedoch Geistliche, die die Wahrheit äußern ständig als Hasspredigern diffamiert. Ich wollte damit zum Ausdruck bringen, dass ich Freemans Beiträge im Wesentlichen schon vor 20 Jahren (wo mit Verlaub auch Freeman mit der Blechtrommel um den Weihnachtsbaum gelaufen ist) von muslimischen Geistlichen gelesen und gehört habe. Ich würde mich freuen wenn Imame heute Freemans Beiträge in ihren Predigten vortragen würden statt vom Spitzelstaat verängstigt, belangloses von sich zu geben um nicht aufzufallen ;-). Das Gleiche gilt für Pfarrer, falls der eine oder andere hier mitliest.

    Bezüglich der Übersetzung hasste recht, nur schau mal: Ich habe die Übersetzung von Scheich Abdullah As-Samit (F. Bubenheim) und Dr. Nadeem Elyas (aus islam.de (ZDM nahe?) genommen und den 2. Vers in Freemans Worten wiedergegeben (und auch darauf hingewiesen [habe von Gutenberg gelernt]). Natürlich kannste mir vorwerfen, das sei nicht korrekt aber was ist schon korrekt? In der Übersetzung die Du zitierst heißt es im 1.Vers. „Bei der Zeit“. Nun, im arab. Original steht VA-L-ASR (wörtl. Und-Die-Epoche/Nachmittag/Zeit/Jahrhundert). Das „UND“ ist ein Und der Beschwörung…. Kurz es müsste innhaltlich übersetzt „Ich schwöre bei den Epochen“ heißen; sprich weder deine von Max Henning noch meine von Bubenheim sind weder wörtlich noch inhaltlich exakt, so würde ich mich freuen wenn Du meine Freizügigleit nicht zu eng sehen würdest …

    Dass ich den 2. Vers frei in Freemans Worten wiedergegeben habe, darauf habe ich bereits hingewiesen. Meine Adaptation an Freeman ist zugegebenerweise gewagt aber dein Einwand „es sei dort von einem bestimmten Menschen die Rede“ ist schlicht falsch (sorry, möchte ich stark bezweifeln :-). Im zweiten Vers steht zwar wie du sagst AL-INSAN (=der Mensch) doch im Dritten Vers ist von ILLAL-LAZINA „außer JENEN“ also Mehrzahl sprich von den Menschen (und wenn man die Epochen aus dem 1.Vers berücksichtigt) von der Menschheit die Rede…

    Lass es mich in anderen Worten zusammenfassen: Ist doch schön wenn wir uns und Freemans Bemühen in den heiligen Schriften wiederfinden. Besser als die Schriften verstaubt in Regalen zu finden :-)

    So lass uns die Hand geben in der Feststellung das die Menschen im geistigen Koma sich befinden und die Genesung durch Glaube (Einsicht, dass nicht wir die Herren über alles sind sondern das es höheres als uns gibt (und sei es auch nur die Sonne, für jene die keine Denkkategorien für Gott übrig haben)), Gute Taten, Aufklärung und Standhaftigkeit zu erlangen ist.


    PS:

    Ich freue mich sehr dass Du dir die Mühe gemacht hast zu vergleichen doch bitte nächstes Mal erst fragen und nicht so große Geschütze auffahren, dann kann ich mich auch kürzer halten. Unsere Gegner sind da draußen ;-)

  1. trademark1 sagt:

    In der neueren Geschichte gibt es eine Blickrichtung auf Propaganda. Walter Lippmann, ein Publizist aus den USA, wird oft zitiert: „Erst wenn die Kriegspropaganda der Sieger Eingang in die Geschichtsbücher der Besiegten gefunden hat und von der nachfolgenden Generation auch geglaubt wird, kann die Umerziehung als wirklich gelungen angesehen werden.“ ,,soweit ist es NOCH nicht Freunde..

  1. Nichts zu danken ich danke dir freeman! Seit Jahren informiere ich mich schon auf deinem blog den es lohnt sich,was die Leute glauben? ich denke sie glauben den ganzen Mist mit Osama nicht jedenfalls hier in Italien sehe ich keinen der es geglaubt hat, was mich selber erstaunt hat und ich kenne fiele Leute hier, alle sagen sie mir das gleiche so was billig inszeniertes das ist doch Lachhaft.

  1. "Nur braucht es eben Zeit und solche Märchenstunden um wach zu werden."
    @thehealer
    jetzt muss ich aber lachen...die Menschheit verblödet immer mehr und lässt sich immer heftiger verarschen, ausbeuten und zu Deppen degradieren. DIE WACHEN ERST DANN AUF, WENN SIE TOD SIND!

    Klar mag es da den einen oder anderen geben der etwas kritischer ist und nicht alles glaubt, was für Konsequenzen werden dann aus dieser Einsicht gezogen? TV Konsum eingeschränkt, oder solche Medien allgemein nicht mehr geschaut? Nö, man macht brav weiter mit allem. Geht zur Arbeit, regt sich auf, zahlt immer mehr Steuern und höhere Preise, regt sich auf, schaltet das TV Gerät, das Radio ein, regt sich auf....aber man macht weiter mit allem.
    Genau DAS ist doch die schlimmste Verblödung weil man es nicht ändern will. Der Konsum in der westlichen Welt hat doch die Meisten gefressen und sie zu Zombis verkommen lassen, und die Menschen der anderen Länder sind schlichtweg zu arm oder werden zugebombt und Ihnen wird unsere Freiheit und Demokratie gebracht.

    Ich habe was das angeht aufgegeben zu glauben, die Menschen brauchen Zeit um aufzuwachen. Nein, sie werrden nicht aufwachen weil sie auch GARNICHT wollen und sowieso denken es sei doch alles in Ordnung so wie es ist.
    Scheint für viele nur schwer verständlich zu sein, dass einzusehen. Deutschland hat nur sehr, sehr viele Maulhelden und Sprücheklopfer, mehr nicht.

  1. Tyler sagt:

    @kaya: Darüber, wie ich selbst aktiv werden könnte habe ich auch schon nachgedacht. Ich überlege derzeit ernsthaft, ob es nicht sinnvoll wäre eine Art "Alternatives Zentrum" zu gründen, in dem z.B. Bücher, Zeitschriften und Texte gelesen und ausgeliehen werden können, die hinreichendes Grundwissen über die Themen dieses Blogs und artverwandte alternative Informationen vermitteln. Dazu könnten in losen Abständen Vorträge und Referate mit anschließender Diskussion und Lesezirkel stattfinden; Tipps zur weiteren Lektüre (im WWW), Ansprechpartner (Freeman ;-)) genannt werden. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass die Bibliotheken (sowohl die Uni- als auch die Stadt-Bibliothek) und die verschiedenen Buchhandlungen in meiner Heimatstadt diesbezüglich -um es diplomatisch auszudrücken- nur unzureichend bestückt sind. Fündig werde ich auf Flohmärkten und im Internet, da viele dieser Bücher nicht mehr nachgedruckt werden...Jede(r) von uns vermag sicherlich auf Anhieb ein Dutzend wichtiger Themengebiete zu nennen, die aktuell weder (populär-)wissenschaftlich (nicht nur literarisch, sondern auch in Seminaren und Vorträgen) noch über TV/Fernsehen/Radio zufriedenstellend dargestellt wurden (Das war mal anders), dieses Zentrum mit Leben erfüllen und Aufklärung betreiben könnte. Mir fällt dabei spontan der fehlende kritische Umgang mit dem Zentralbank- und Zinssystem, aber auch die positive kritische Würdigung der Existenz VIELER verschiedener Währungen ein...Volkswirtschaftliche Zusammenhänge sind im Grunde einfach zu verstehen, nur scheinen die Unis in Zusammenarbeit mit den MSM zu versuchen, dieses Wissen zu kodieren, indem sie es mit für den Normalbürger kryptischen mathematischen Formeln versehen: Ein Zentrum, wie es mir vorschwebt, könnte helfen, diesen gordischen Knoten zu entwirren. Wieso kaufen die Menschen -auch hier müßte Aufklärung ansetzen- ein Betriebssystem, obwohl sie dafür eine kostenlose Alternative (Linux) beziehen können, das den Ansprüchen der meisten User gerecht wird...Stichpunktartig nenne ich beispielhaft: politische Hintergründe, die Geschichte der amerikanischen Ureinwohner (so lange sich kein US-Präsident für Wounded Knee entschuldigt, hat keiner von ihnen den Friedensnobelpreis verdient), der Umgang mit Hanf, das UFO-Phänomen (kreisrunde Flugscheiben wurden von Viktor Schauberger in Deutschland schon Mitte der 30er Jahre entwickelt, das Phänomen scheint höchst irdischen Ursprungs zu sein), etc. pp...
    Na ja, nur so ein Gedanke von mir...

  1. Es wird sich in naher Zukunft sowieso von selbst zerlegen, das Finanzsystem wird nicht mehr auf zig Jahre halten, dann ist für die Meistem eh Schluß mit Lustig.
    Der Haircut wird vielen das Genick brechen wovon sie Heute nichtmal zu träumen wagen.

    Wie sagt ein Spruch doch, durch Schaden wird man klug. Ein waiser wie wahrer Spruch, so wie sich kleine Kinder erst an einer heissen Herdplatte ihre Finger oder Hand verbrennen müssen, so müssen diese Konsumsüchtlinge erst so eine Lektion verpasst bekommen. Und ich garantiere euch, so wird es kommen.

    Viele meinen doch so Erwachsen zu sein, so klug, so schlau, dabei verhalten und benehmen sie sich schlimmer wie kleine Kinder. 200 Tsd Leute erscheint im ersten Augenblich viel die diese Seite besucht haben an einem Tag...aber bei 80 Mio Einwohner sind es verschwindent Wenige. Wir werden es bis zum Untergang dieses Landes nicht mehr schaffen sehr viele aufzuwecken, die Zeit haben wir nicht mehr. Meine Meinung und Ansicht wenn ich mich umgucke draußen...

  1. couchlock sagt:

    SUPER!!!Danke für diesen Kommentar, besser kann man es nicht auf den Punkt bringen...

  1. Josiibs sagt:

    Es gibt keine freie Medien mehr

  1. MarKus sagt:

    Danke fuer dieses absolut ueberzeugende Essay zur aktuellen Lage!

    Die letzten Zeilen von Freeman sollten uns die noetige Rest-Sicherheit geben, dass wir hier genau auf dem richtigen Weg sind.

    War vorhin auf einer Demo gegen so eine lächerliche "NPD-aehnliche-Partei" und bin mit vielen Leuten ins Gespräch gekommen. Vom Autonomen bis zum engagierten Rentner. Und glaubt mir, es beginnen immer mehr Leute zu zweifeln, was ihnen die MSM verklicker wollen.

    Bleibt alle am Ball und wir werden am Ende siegen! Darauf!!!

  1. Josiibs sagt:

    Hallo Freeman
    es gibt keine Unterschied zw. Hof-und Konzernmedien und Killersoldaten die ersten killen halt das Geist der Menschen und gehören doch alle
    zum System.
    LG josi

  1. bernd sagt:

    kaya sagt:"Ich habe so gut wie alle Kommentare durchgelesen, nur findet sich nirgends ein Vorschlag."

    Stell Dir vor (Nein machen) einfach einen Monat nicht einkaufen und nicht zur Arbeit gehen...............Ja das wär mal was!!!

    Ist für mich Alltag............jetzt noch ein paar Millionen Eüropäer mehr und man würde dem Deifelssystem seinen Lebenssaft (das wertlose bunt bedruckte Papier) entziehen.............Und dann!?! Es kann nur besser werden!!!!

    "Global Denken!Lokal Handeln!"

    Und die 100.000 plus die anderen Tausende beim Cheffe u.a. und schwupp di wupp hätten wir Veränderung.

    Es bedarf keiner Aufmärsche und großer Protest Aktionen sondern nur Gesunden Menschenverstand und Muitiges Handeln!!!

    Entzieht den Mördern, Schweinen und Untertdrückern endlich Ihr Macht und Press Instrument und schon können wir in Frieden zusammenleben, solange das nicht passiert, können wir uns die Finger wund tippen, den Arsch platt sitzen und sonstwas.

    Es könnte so einfach sein, wenn das endlich mal alle kapieren würden....Was hält uns eigentlich davon ab, wovor hat man Angst , was kann schon passieren, ist der derzeitige Lebenstil wirklich so wichtig und bedeutend das man es nicht raffen will!?!

  1. kaya sagt:

    @tyler: Das komplette System ist wirklich so aufgebaut, dass es nur für wenige Leuten möglich ist es zu verstehen und damit zu steuern. Im Prinzip könnte es alles so einfach sein, nur lässt sich damit wenig Geld machen. An den Unis wird das gelehrt, was anerkannt wird, auf Modelle die theoretisch evtl. ansatzweise schön aussehen mögen aber praktisch nicht umsetzbar sind. Somit werden auch Bücher nur veröffentlicht und "am Leben gehalten" wenn sie gewisse Sachen entsprechen.

    Unser Geldsystem ist krank, nur wird es den wenigsten bewusst. Nehmen wir als Beispiel einen Journalist, dieser ist auch nur ein Arbeitnehmer und muss Storys verkaufen. D.h. ist er anderer Meinung wird die Story entweder nicht angenommen oder ist der Knaller. Die erste Variante passiert oft wenns um politische Sachen geht. Als "renomiertes" Blatt kann man ja nicht so was wie hier im Blog, wie es Freeman macht, schreiben. Leider trauen sich keine lokalen Zeitungen andere Meinungen zu äußern. Auch aus Angst des Verlusts. Die zweite Variante entsprich Promikram. Da sind Gerüchte goldwert und jede noch so kleine Neuigkeit wird berichtet.

    @zanderangler3: mag sein das es zu spät ist. aber ich denke nicht. falls es zum großen Zusammenbruch kommt kann es hilfreich sein Leute auf "seine" Seite zu haben. Mir kommt es eh so vor, als ob der Masterplan vorsieht, dass sich am besten alle Menschen gegenseitig vernichten. Hört sich vllt. komisch an, aber wer weiß schon was überhaupt hier alle vor sich geht.

  1. skyline61 sagt:

    nur eins verstehe ich nicht. warum sagt die pakistanische regierung nichts dagegen? die amis beschuldigen doch diese, dass sie OBL unterschlupf gewährt haben. warum packen die pakistanis also nicht aus?

  1. Blacky sagt:

    hmmm - was meinst du?ein gang hochschalten?ich mein die meisten menschen sind eh "nicht mehr zu retten"...

    e nomine - deine welt

    wir können ja noch auf die entrückung hoffen falls es sie geben wird bevor "der morgenstern" hier so richtig remmidemmi macht ;)

  1. noislam sagt:

    Ja, sie wollen die totale Lüge - und warum? Weil es mittlerweile einfacher ist, mit der Lüge zu leben, als mit der Wahrheit.

    Das ist die einzige Erklärung für diesen Wahnsinn, die mir einfällt.

    Die Wahrheit kann einen wahnsinnig machen, insbesondere wenn man sich die eigene Unfähigkeit vor Augen führt, wirksam etwas dagegen zu unternehmen. Die Lügengeschichten sind wie Märchen, leicht zu konsumieren und ebenso leicht wieder zu vergessen - bis zur nächsten Märchenstunde.

  1. minusmaximus sagt:

    Wenn wir den Veden, Upanishaden usw. glauben schenken, dann sind wir mitten im dunkelsten Zeitalter der Menschengeschichte, genannt Kali-Yuga. Es muß so geschehen wie es geschieht. Der ganze Dreck quillt nach oben, eben durch Menschen wie Dich Freeman. Also ist Dein bemühen und das vieler anderer nicht vergebens. Es geht nur leider nicht so schnell wie wir uns das wünschen. Erst der letzte Tropfen läßt das Faß überlaufen, wie schon der Christus sagte. Dann werden auch die Letzten merken und sich entscheiden können auf welcher Seite sie stehen wollen. Bis dahin ist Deine Arbeit gefragt und bis dahin sollten wir im Geiste den Frieden in uns tragen und uns nicht dem Bösen hingeben. Die Versuchung ist groß, diesen Schweinen, wenn es so einfach wäre, einfach die Rübe vom Schädel zu hauen. Leider kann man den Zeitgeist nicht einfach töten. Der Dreck wächst immer wieder nach und bis dahin ist Aufklärung und nicht locker lassen, dass Gebot der Stunde.

  1. Looking sagt:

    Moin, meiner Meinung nach kann ein relativ friedlicher Wandel nur so entstehen:
    - Überwindung der staatlichen Verlogenheit durch Abverlangen der Unterwerfung unter das Wahrhaftigkeitsgebot.

    - Verwirklichung der grundgesetzlich bzw. durch die Verfassungen zwingend abverlangten freiheitlich-demokratischen Staatsordnung.

    - Schaffung eines Geldsystems, das eine im Geld, im Kapital, begründete, demokratisch nicht legitimierte Herrschaft über Menschen ausschließt.

    Es muss doch allen klar sein, dass es bei allen Geschehnissen hauptsächlich um Macht, Kontrolle und das Kapital/Profite geht.
    Silvio Gesells Geldmodel mit der Umlaufsicherung, ohne Zins&Zinseszins zeigt uns wie es geht. (siehe der Versuch von Wörgl bzw. das Wörgl Geld)
    Veränderungen im bestehenden System ändern gar nichts.
    Wenn, muss das gesamte System kippen.
    Der Plan steht, es liegt an uns Menschen, ihn durchzusetzen.

  1. Lola sagt:

    Bernd, danke, ich glaube auch, daß Konsumverweigerung die effektivste Methode wäre. Gerade jetzt, im Sommer, kann man sich von Früchten und Gemüsen ernähren, die im eigenen Garten wachsen (sofern man ihn darauf vorbereitet hat), beziehungsweise direkt beim Landwirt, welcher sich freut, direkt vermarkten zu können. Auch die Bio-Körbe, welche einmal pro Woche geliefert oder abgeholt werden, sind eine gute Alternative. Man könnte eine Aktion starten, die zum Verzicht auf Konsum von Großkonzernen anregt. Kennt jemand die Warrior Diet? Darin wird erwähnt, daß Menschen, die mehrere Mahlzeiten pro Tag essen, in eine Art SklavenTrance fallen, weil sie ihre Energie zum Verdauen benötigen. Man wird müde und zufriedener, wenn man regelmäßig und (zu)viel isst. Wenn man nur eine Mahlzeit am Abend isst, und ansonsten ab und zu eine Frucht knabbert, erhöht sich die Energie. Nicht umsonst wird das Frühstück so unsinnigerweise als wichtigste Mahlzeit propagiert. Um die Schafe weiterschlafen zu lassen, grad mal so, daß sie ihre Sklavenjobs einigermaßen über die Bühne bringen....
    Ich hab jetzt nur vom Essen gesprochen, weil das das primäre Bedürfnis darstellt. Auf den Rest (Kleidung, Elektroartikel usw) kann man die nächsten Monate ganz bewußt total verzichten.

    Wollt Ihr die totale Lüge? Nein danke, wir verzichten!

  1. Radost sagt:

    Kaya..es gibt ein einfaches Weg das System schnell und schmerzlos zu stürzen. Bankkrun!!!!Nehm eures Geld den Banken weg und es wird sterben.

  1. bosmaury sagt:

    „Wir beschließen etwas, stellen das dann in den Raum und warten einige Zeit ab, ob was passiert. Wenn es dann kein großes Geschrei gibt und keine Aufstände, weil die meisten gar nicht begreifen, was da beschlossen wurde, dann machen wir weiter - Schritt für Schritt, bis es kein Zurück mehr gibt.”
    (Jean-Claude Juncker erklärt seinen EU-Kollegen
    die Demokratie - SPIEGEL 52/1999)

  1. 0815reader sagt:

    Dies ist ein TEST!

    hier geht es nicht mehr darum ist es wahr, oder nicht. Hier wird getestet: "wie weit können wir gehen?"

    wie dreist soll die Lüge noch werden? Selbst Schlafschafe glauben diese Meldung nicht. Aber Merkel applaudiert brav.
    Als nächstes macht sie Männchen und bekommt ihren Keks.

    Die Worte von Busch gelten noch: entweder für oder gegen USA.
    Die offiziellen Reaktionen sind einfach schrecklich. Die privaten sind da schon besser.
    Man kann auch durch überspitzen der Lügen Menschen zum Aufwachen bringen.

    Zweifelt man an einer Meldung, zweifelt man auch bald an allen anderen. Also liebe Schreiberlinge in den Zeitungen: Lügt das sich die Balken biegen! Erfindet doch mal selber ein paar Meldungen anstatt nur abzuschreiben. Der Grad der Verwirrung ist noch nicht hoch genug.

  1. bernd sagt:

    Lola sagt:"Man könnte eine Aktion starten, die zum Verzicht auf Konsum von Großkonzernen anregt"

    Wieso brauchen wir immer Aktionen, Aufrufe oder sonst was "Einfach Machen"!!!!!!!!!

    Aber man geht ja gar nicht erst auf meine Vorschläge ein, es wird weiter gepostet was das Zeug hält jeder ist sich selbst der nächste!!

    Auch am Verhalten der Mitdiskutanten kann man ganz klar erkennen, es ist zu spät wir sind nicht mehr zu retten.

    Ich rede nicht davon das es das Allheilmittel wäre, aber ein Superstarker Impuls und der durchgezogen von hunderttausenden würde eine Menge bewirken!!

    Aber so wie es aussieht haben die Menschen einfach zuviel Angst, überhaupt was durch zuziehen, ich frag mich bloß warum.

    Frage sich doch bitte jedermal der das jetzt hier liest was habe ich eigentlich zu verlieren?

    Einen Sklaven Arbeitsplatz, Meine Versicherung, Meine Bude, Mein Auto, Der Scheißfrass aus dem Supermarkt, Meine Klamotten, usw.

    Und dafür lohnt es sich weiter zu machen wie bisher!?!

    Kapiert es endlich ........Nicht mehr für das Dreckssystem Arbeiten, Nichts mehr von den Multinationalen Verbrecherkartellen kaufen, Das Geld von der Bank/Post holen und in wichtiges und sinnvolles umtauschen so lässt sich das Lügengebäude zum Einsturz bringen!!

    VERZICHTEN - UND DADURCH DAZU GEWINNEN!!!!

  1. carlo sagt:

    hey das ist ja mal ne gute nachricht. hoffentlich wird es so weiter steigen mit den lesern hier, denn was ich neulich in der bild gelesen habe schlägt dem fass den boden aus. ein artikel nennt die so genannten verschwörungstheorien rund um osama. es werden ganz geschickt auch die kritischen stellen angesprochen aber sie bringen es in einem völlig falschen zusammen hang ,den kein verschwörungstheoretiker um es mit ihren worten zu sagen, je sagen bzw schreiben würde und erzeugen so ein lächerliches bild für unwissende. es ist ein mieses getrickse was dort abgezogen wird. mit fortschreitender zeit wird diseser kampf um jeden menschen, um jedes hirn in dem die illusion aufrechts erhalten werden muss in eine art sie oder wir umschlagen. man erkennt jetz schon die tendenz. ich erinnere nur an amerika wo es heißt " du bist gegen den krieg dann bist du kein patriot und wenn du das nicht bist verpiss dich aus meinem haus, nachbarschaft stadt land ...
    deshalb organisiert euch regional!

  1. fireyvirtua sagt:

    Nur wenn es ein Ende gibt, ist wahrer Friede möglich.

    Und jedes Imperium fällt. Gleich welches wir nehmen, es ist gefallen, fällt oder wird früher oder später fallen.

    Dummerweise sind bisher die Strippenzieher im Hintergrund immer noch vom selben Schlage, denn Nationen kommen und gehen, Bündnisse kommen und gehen, Parteien ändern ihre Agenda, Koalititonen entstehen überall auf der Erde und doch ändert sich.... gar nichts für uns. im Gegenteil. Es wird immer schlimmer. Die Zustände auf unserem Planeten (nicht nur regional beschränkt) werden immer besorgniserregender. Allein 2011. Und da kommt noch einiges auf uns zu. Griechenland verhandelt im geheimen über einen EU-Ausstieg, die USA bomben wie von der Tarantel gestochen mit Drohnen in der Gegend rum, rutschen immer mehr in den Neo-Faschismus ab während sie in eine waschechte Rezession reinrutschen inkl. rapidem Währungsverfall, der nahe und mittlere Osten entwickelt sich zum absoluten Pulverfass-Hotspot. Ich bin eigentlich kein Schwarzmaler... aber... au au au. Das sieht mal ganz und gar nicht gut aus was sich da abzeichnet.

    Im Grunde wäre es am besten, wenn sich die Führungsriege Deutschlands (oder am besten der EU... oder ach... wenn ich es mir aussuchen kann sämtliche Eliten und Lobbyisten und anderes Gesocks... Bankster nicht zu vergessen aus der ganzen Welt... oke... nur die bösen) an einem Punkt konzentrieren und ausradieren. Wär das beste für alle - mit Sicherheit.

    Da diese Option ins Wasser fällt und wir realisitisch bleiben sollten, bleibt nur: Versuchen so gut es geht aus dem "Untergrund" (wenn man "unser Wissen" so bezeichnen kann) heraus versuchen aufzuklären und hinzuweisen.

    Man kann niemanden zum Glück zwingen.
    Wenn die Menschen schlafen wollen, werden sie schlafen.

    Aber ich glaube dennoch an das gute im Menschen. Manchmal dauert es länger bis sie hervorbricht, aber letzten Endes geht es immer weiter.

    Naja... egal. Nur laut gedacht.

    Take care

  1. Seb sagt:

    @noislam

    nochmals frage ich dich, was du mit deinem namen bezwecken willst, es wird langsam peinlich

  1. Otto Breiter sagt:

    Die Bevölkerung hat keine Ahnung. Und dass nutzen die aus. Könnte sich auch um eine Honigtopfstrategie des immer klugen und so mächtigen westlichen Staatsapparats sein. Um abzuschätzen wer zu den anders informierten zählt und wer einfach zu schlau ist die ganze Schosse zu durchschauen. Vielleicht bekommen diese Leute auch bald Schwierigkeiten mit Ämtern, Jobs, Behörden usw. Deshalb wer zu schlau ist und zu laut schreit könnte bald einige Überraschungen des täglichen Lebens erleben. Ich meine aber trotzdem das jeder ruhig seine Meinung sagen darf aber es könnte bald um einiges gefährlicher werden den Blödsinn nicht zu glauben und gegenteiliger Meinung zu sein als der Presse. Auf jeden Fall hat die Regierung schon intern diese Seite hier für Mitarbeiter sperren lassen. Also die lesen das hier auch sehr genau. sela

  1. MarKus sagt:

    @Radost

    sicher eine schöne Vorstellung, aber bei uns ja leider zum heutigen Stand kaum vorstellbar, dass sich sowas durchsetzen könnte,
    weil wir dafür doch alle (o.k., die die hier schreiben natürlich eher nicht) viel zu "Geiz-ist-geil" und "spar-dich-reich"-verblödet sind. Der ehemalige Fussballstar Eric Cantona (ein sehr kluger Zeitgenosse übrigens!) hat im Netz doch letztens auch mal so eine ähnliche Aktion versucht. Aber kaum einer hat mitgemacht....

  1. 0815reader sagt:

    @marKus

    die stopbanque aktion war besser als du denkst. hast mal versucht an diesem Tag eine große summe abzuheben? die Banken haben alle dicht gemacht. die hatten die Hosen voll. Man hat nur über Irland gelesen, aber auch in Deutschland waren große Summen nicht erhältlich. Einige Geschäfte hatten Probleme ihr (übliches) Wechselgeld von der Bank zu bekommen.

    The revolution will not be televised...

  1. jan sagt:

    ich lese bei den online news immer die kommentare der nutzer, zum beisspiel bei web.de, und da gibt es wirklich nur wenige, die diese lügen noch glauben. viele nutzer setzen auch links in ihre kommentare zu alterativseiten mit den tatsächlichen (oder zumindest entgegengesetzten fakten). das bin laden nur schon lange tot und das ganze nur eine dilletantische show ist, wissen wohl inzwischen mehr als du in deinem artikel vermutest.

  1. Otto Breiter sagt:

    Das einzige was hier wirklich stimmt ist das Osama Bin Laden tot ist. Das andere ist das eigentlich nicht viele hier in der westlichen Welt wissen das die Demokratie schon mit den alten Griechen damals vor 2500 Jahren unterging und nie wieder hoch kam.
    Nur der Name schien für moderne Gesellschaften auch heutzutage interessant zu sein und wurde übernommen. Deshalb nennt man heute die westlichen Oligarchien mehrheitlich Demokratien. Vor 2500 Jahren begann das Ende der Demokratie in Athen, dass ein Herrscher Namens Perikles die Bundesgenossen Athens aus den Perserkriegen immer mehr als Untertanen statt als gleichberechtigte Partner behandelte. Sein Neffe Alkibiades war ein geschickter Redner und verführte das Volk zu Eroberungskriegen. Griechische Städte erhoben sich mit Hilfe Spartas gegen die Herrschaft Athens und beendeten sie. Damit war auch die Demokratie vor 2500 Jahren vorerst gescheitert. Genau wie bei uns seit 1848. Demnach konnten sich wirkliche Demokratien nur über kurze Zeiten halten. Es gab aber immer wieder Menschen die sich für eine Demokratie eingesetzt haben. Dieses wurde aber immer wieder durch den Lauf der Geschichte von gewissenlosen Leuten verhindert oder untergraben. Ob eine Demokratie überhaupt funktioniert wird auch oft bestritten. Denn wer wacht schon gerne mit Wahrheit und Anstand sowie Würde und Achtung vor dem Leben über eine Welt die von Lügen und Vetternwirtschaft dominiert wird. Welch brotlose Kunst ist es die Demokratie zu verteidigen. Das ist genau so wenn ich einem Gesetzlosen ruchlosen Menschen ein gutes aufrichtiges Gewissen zutraue weil ich ihn darüber kurz eingewiesen und gelehrt habe was einen guten verantwortungsbewussten Menschen ausmacht. Und dann vorübergehend durch eine Vollmacht autorisiere und einsetzte über mein Vermögen und meine Familie sowie alle meine Rechte zu verfügen und ins Ausland fahre und dort glaube alles würde zum Besten laufen.Der Wolf im Schafspelz ist die Demokratie als Name für Politik. Geb dem Volk die Rechte in unwichtigen Fragen und Belangen zu herrschen die wichtigen aber entscheide lieber selber oder übergebe sie Leuten die dafür bezahlt werden deine Sache durchzusetzen damit wenn etwas schief geht und das Volk sich empört andere unbedeutende Leute von mir eingesetzt dafür verantwortlich gemacht werden können und durch einen Nachfolger ersetzt werden können der den ganzen Laden zusammen hält und evtl. wieder ersetzt werden kann. Diese Vorschiebepolitiker sind machtübertragende Marioetten und best. bezahlte Leute die ihren Kopf hinhalten Macht vorgeben. Aber im Hintergrund regieren und entscheiden tatsächlich andere Leute die alles auf Kurs halten auf dem sinkenden Schiff der Politik. Die Politik kommt einer Hure gleich sie setzt sich dort hin wo es ihr am besten geht. Geschichte wiederholt sich immer und immer wieder bis die Welt am Ende ist.sela

  1. Lola sagt:

    Bernd, ich stimme zu, eigentlich müsste jeder für sich selbst entscheiden. Ich kann mich aber nicht des Eindruckes entziehen, daß wir - um jetzt nicht den Begriff Herdentier undifferenziert anzuwenden - doch sehr soziale Wesen sind, und uns in der Gruppe sicherer und bestätigter fühlen. Die meisten jedenfalls. Die wenigen innerlich unabhängigen werden das Blatt nicht wenden. Deshalb können nur "Bewegungen", kollektive Aktionen, eine Änderung bewirken. Ich glaube, das war immer schon so. Frei nach dem Vogelflugprinzip. Welches sehr interessant, weil anarchisch ist, und trotzdem funktioniert. Es gibt gegenseitige Unterstützung, und die brauchen wir.

  1. Sep sagt:

    Danke Freeman das sie sich die Mühe gemacht haben!!! Versuche es schon die ganze Zeit in Worte/Sätze zu fassen was gerade abgeht!!! Vor allem wie schlau sie sind! indem sie Täglich einen neuen zusammenhang bringen wie die gefundenen Videodaten (wo jeder sehen kann die sind mind. 9-10 Jahre) immer wieder neue News wie sie ihn umgebracht haben bla bla... bis es alle Langweilt aber sie haben ihr Ziel erreicht! Das Dumme Volk glaubt nur ihrer Version weils so schön zusammen passt.... lg. aus Antalya

  1. bernd sagt:

    Lola sagt:"Deshalb können nur "Bewegungen", kollektive Aktionen, eine Änderung bewirken."

    Genau das sage ich doch verweigert Millionenfach die Arbeit und den sinnlosen Konsum........Wenn das keine Bewegung ist!!!

  1. Wie können Journalisten noch in diesen Propagandaministerien arbeiten? Haben diese Schönfärber der Mainstream-Medien keinen Funken Ehre mehr? Mittlerweilen haben wir Zustände wie im Film Running Man mit Schwarzenegger. Und zu unseren schlafenden Mittmenschen fällt mir auch noch ein Streifen ein:
    Idiocracy, der spielt nicht in der Zukunft, dass ist die Gegenwart.

  1. xabar sagt:

    @Winston Smith

    Journalisten werden gefeuert, wenn sie die Richtung der Chefredakteure nicht nachvollziehen. Wir hatten erst bei CCN so einen Fall. Man kann sie nicht pauschal verantwortlich machen. Was sollen sie tun, wenn sie keine Arbeit mehr haben? Als freier Journalist zu überleben, ist ein verdammt hartes Brot. Jeder wahrheitsliebende Journalist sollte sich heute überlegen, ob er Journalist werden will oder nicht, weil er nämlich die Wahrheit in den großen Medien nicht mehr sagen darf. Aber nicht allen ist dies wichtig. Viele suchen Abenteuer, wollen 'dabei sein' oder einfach nur durch Schreiberei Geld verdienen.

    @Bernd

    Den Konsum verweigern...Solche Appelle fruchten nichts. Nur eine organisierte Bewegung löst unsere Probleme, eine Bewegung, die unabhängig sein muss. Mit den bestehenden Organisationen kann man nur noch bedingt etwas anfangen. Solche unabhängigen Organisationen aufzubauen, ist ein hartes Stück Arbeit, aber nur der organisierte Massenprotest bringt uns weiter.

    Zum Beispiel sind die Organisationen, die in Ägypten die Revolution organisiert haben, über Jahrzehnte hinweg entstanden in einem langwierigen harten Kampf gegen die Gleichgültigkeit einerseits und gegen die Repression und Verfolgung andererseits.

    Das ist der Weg.

  1. carlo sagt:

    ist das wirklich wahr, dass leute in deutschen ämtern diese seite speziel nicht mehr aufrufen können?
    also meine frage internet haben sie am arbeitsplatz mit ebay amazon und alles was man als fleißiger beamter so braucht und asr ist rausgefiltert?
    wenn hier zufällig jmd beamter ist, bitte ich das kurz zuprüfen.
    nicht persönlich nehmen die kleine anspielung^^

  1. Skeptiker sagt:

    @ carlo
    ja, ASR wurde für Beamte gesperrt.
    Da wird Freeman sicherlich einschreiten, denn es kann ja nicht angehen, dass unliebsame Meldungen einfach vom Staat zensuriert werden.
    Ausgenommen von dieser Regel ist natürlich Freeman, der darf weiterhin nach Herzenslust zensurieren.

    Schade dass du diesen Kommentar niemals zu Gesicht bekommen wirst carlo

    Fuck you Freeman !!!

  1. Bastian sagt:

    Neulich was interessantes in einem Lied gehört:

    Prinz Pi, neues Album:
    "lieber Rebell ohne Grund, als Rebell ohne Mund"

  1. Dimon sagt:

    Ich würde meine Erkenntnisse gerne bestätigt sehen, dass ein Mensch solange nicht aufwachen wird bis in seinem Leben nicht ein einschneidendes Erlebniss passiert. Bei mir war es wohl der Fall des eisernen Vorhangs. Ich bin als kleiner, braver Kommunist in Sibirien aufgewachsen. Nun aufgewachsen bin ich in Deutschland...meine ersten Erfahrungen mit dem Leben habe ich jedoch in Russland unter der kommunistischen Herrschaft gemacht. Daher sollte man eher von angewachsen reden.
    Wie man sich denken kann, war Lenin für mich eine zentrale Leitfigur!?!...so war ich schliesslich erzogen worden.
    Eines Tages - meine Familie war bereits nach Deutschland immigriert - sah ich in Fernsehen, dass in Russland die Lenindenkmäler die ich als Kind noch so gerne betrachtet hatte abgerissen wurden.

    Es hat Jahre gedauert bis ich verstanden habe was da passiert ist..geprägt hat mich das ganze scheinbar fürs ganze Leben.

    Ich finde es nicht weiter verwunderlich, dass die Menschen in Deutschland keine Anstalten machen sich Aufzulehnen. Die meisten haben überhaupt keinen Grund dazu. Ich habe vor einiger Zeit aufgehört mich darüber aufzuregen. Es braucht schon mehr als Argumente um jemanden zu überzeugen, dass sein bisheriges Leben dem eines Faschisten in nichts nachsteht.

    Peace

  1. erika Streu sagt:

    SUPER !!!

    Das Foto von Göbbels und die Frage :
    "Wollt ihr die totale Lüge ??"
    ist einfach klasse, denn die Antwort lautet ganz klar "JA".

    Nichts fürchtet die Menschheit so sehr wie die Wahrheit. Erhält sie am Ende nicht nur das, was sie auch "verdient" ???
    Und haben am Ende die "Illuminati" recht, wenn sie die Auffassung vertreten, die Menschen sind nur "Stimmvieh" ???

    merche