Nachrichten

Schweres Erdbeben in Japan

Freitag, 11. März 2011 , von Freeman um 09:00

Ein schweres Erdbeben ereignete sich vor der Nordostküste Japans. Laut neuesten Angaben erreichte das Beben eine Stärke von 8,9 auf der Richterskala. Wie die japanische Wetterbehörde mitteilte, ereignete sich das Beben um 14.46 Uhr Ortszeit in einer Tiefe von 10 Kilometern, etwa 80 Kilometer vor der Ostküste.

Laut einem Sprecher der Wetterbehörde, ist ein Erdbeben von 8,9 die höchste je gemessene Stärke in Japan.

Die Behörden gaben für die gesamte Küstenregion umgehend die höchste Tsunami-Warnstufe aus. Laut einem Fernsehsender erreichten vier Meter hohe Wellen die Pazifikküste des Landes. Auch für Russland und die pazifische Inselgruppe der Marianen wurde eine Tsunami-Warnung ausgegeben. Mittlerweile wurden alle Inseln und Küstenregionen rund um den Pazifik bis nach Südamerika wegen einem Tsunami gewarnt.

Hier eine Karte welche die Laufzeit der Tsunami-Welle über den Pazifik zeigt. Je weiter weg, je mehr Zeit hat man von der Küste zu flüchten:



In der 400 km entfernten Hauptstadt Tokio gerieten für mehrere Minuten Gebäude ins Wanken. Anwohner liefen in Panik auf die Strassen. Während ein starkes Nachbeben die Region erschütterte, zeigten Fernsehbilder, wie in einer Hafenstadt Autos und Schiffe von einer ankommenden Welle erfasst wurden.

Es werden viele Brände gemeldet. Der Tokioter Flughafen Narita wurde geschlossen, wie die Nachrichtenagentur Kyodo meldete. Einige Atomkraftwerke schalteten sich automatisch ab. Der Betrieb des Hochgeschwindigkeitszugs Shinkansen im Norden des Landes wurde eingestellt.

Atomnotfall ausgerufen!

Laut neuesten Meldungen haben die japanischen Behörden den Atomnotfall ausgerufen. Es können die Kernkraftwerke nicht abgekühlt werden, weil ohne Strom die Pumpen für das Kühlwasser nicht funktionieren. Die Atombehörde versucht die Lage in den Griff zu bekommen. Im Atomkraftwerk Onagawa ist im Turbinengebäude ein Feuer ausgebrochen. Beim AKW Fukushima droht eine Kernschmelze, weil die Kühlung fehlt. Im Umkreis sind die Menschen evakuiert worden.













Wenn man sich die Haarp-Aktivität anschaut, dann ist der Höhepunkt genau zu der Uhrzeit, als das Erbeben stattfand. UTC (koordinierte Weltzeit) zwischen 4:00 und 5:00 Uhr ist in Japan +10 Stunden 14:00 und 15:00 Uhr. Zufall?

Klick drauf um zu vergrössern:


Verwandte Artikel:
Gibt es eine Erdbebenwaffe?

insgesamt 55 Kommentare:

  1. mauricehh321 sagt:

    Schlimme Sache für die Menschen, hinweise auf die Benutztung einer Erdbenwaffe ? Gibt es jemand der Japan schaden wollen könnte ? Ich bin Skeptisch, weil sich die Tsunamikatastrophen in jüngster Vergangenheit immer pro Amerika ausgewirkt haben.

  1. Kanzler sagt:

    Ein wenig Ablenkung von den Problemen innerhalb der USA und in Afrika / Nahen Osten spielt Amerika sicher in die Karten.
    Sieht mir nach einem Zufall zuviel aus.

  1. H.M.v.Stuhl sagt:

    http://137.229.36.30/cgi-bin/magnetometer/gak-mag.cgi

  1. JdK sagt:

    Und das Ganze am 11.03.11? Wenn da nicht dier Zahlenmystiker am Werk waren...

  1. Morpheus sagt:

    Man sollte ebenfalls die Solare Aktivität der letzten Tage in betracht ziehen, die auch schon beim Erdbeben in Haiti verdächtig auffiel.

    http://spaceweather.com/

    09.03.2011 http://spaceweather.com/images2011/10mar11/hmi4096_blank.jpg?PHPSESSID=tcnqil55kgff3270cr3kvkq450

    Vergleicht man dieses Bild nun mit der geografischen Lage Japans kommt man zu folgendem Ergebnis: http://postimage.org/image/usq2l9fo/

  1. M sagt:

    vielleicht handelt es sich auch um eine natürliche erscheinung. http://www.wissenslogs.de/wblogs/blog/fischblog/physik/2009-08-21/die-st-rksten-erdbeben-aller-zeiten
    interessant wird nächste woche ein sogenannter supermond erwartet, der der erde ziemlich nah kommt. http://uk.news.yahoo.com/38/20110309/tsc-world-to-see-biggest-full-moon-in-tw-98fda55.html
    manche ereignissen müssen vielleicht in einem weit größerem maßstab betrachtet werden.

  1. mauricehh321 sagt:

    "Die Tsunami-Warnung wurde auf den gesamten Pazifik-Raum mit Ausnahme von Kanada und des US-Festlands ausgeweitet." Zitat von Reuters, also für Amerika hat es keine Auswirkung. Die Haarp Anlage liegt doch in Kanada?

  1. canamanna sagt:

    Sonne feuert gewaltige Plasmafackel Richtung Erde.

    In der Nacht vom 9. auf dem 10. März 2011 tat die Sonne einen koronalen Massenauswurf (Flare) der Stärke "X 1,5" in Richtung Erde.
    http://grenzwissenschaft-aktuell.blogspot.com/2011/03/erneuerter-x-flare-sonne-feuert.html

    scheint mir doch wahrscheinlicher als ein HAARP-Angriff .
    http://www.youtube.com/watch?v=OstbAWsJzzs

    Die Devise dieses Blogs ist: "Es ist die Pflicht eines jeden Menschen immer gut informiert zu sein, damit man die richtigen Entscheidungen treffen kann."

    in diesem Sinn:Fast Alles ist möglich.

  1. Still sagt:

    Die Frage ist doch, was man da auf der HAARP-Grafik genau sieht ... die magnetische Flussdichte "neutral" gemessen oder die HAARP-Aktivität? Kann mir das jemand erklären?
    Komisch ist aber ganz sicher .... zum Zeitpunkt des Erdbebens, 14:48 in Japan, ist es in Alaska 20:48 am Tag zuvor ... da ist keine große Aktivität zu verzeichnen, zumindest im Vergleich zu denen um 08:00-09:00 am 10.03. Yukon Time und denen um 05:00 am 11.03. ... oder verrenne ich mich da gerade in etwas? Und wenn man um den 02.03. rum zurückschaut, also das Beben in Christchurch, ist die Aktivität ja auch erhöht.

  1. Capari sagt:

    Schreckliches Ereignis, was da vor und in Japan passiert ist!

    Auf HAARP würde ich das allerdings nicht schieben. Die Anlage hat nicht die nötige Sendeleistung, um irgendwelche interkontinentalen, geografischen Auswirkungen zu haben.

    Außerdem veröffentlicht HAARP alle Daten und bietet gar Rundgänge für Interessierte an.

    Sie haben weiterhin eine äußerst hässliche Website, die man sich, den Augenkrebs in Kauf nehmend, anschauen kann:
    http://www.haarp.alaska.edu/

    Schließe mich Morpheus an. Vor einiger Zeit wurden starke solare Sonnenstürme verzeichnet. Diese können durchaus Auswirkungen auf die Erde haben. Ob sie für die Erdbeben ausschlaggebend waren, wage ich zu bezweifeln.

    Des Weiteren sind Erdbeben vor Japan nicht unüblich, wie die Geschichte zeigt. Schon vor HAARP gab es starke Erdbeben dort.

  1. ttornado sagt:

    Haltet mich für verrückt, aber abgesehen von dem ganzen Chaos, welches entsteht, finde ich Erdbeben faszinierend.

    Das Gefühl, dass der Boden, auf dem man steht, und der einem immer Halt gegeben hat, auf einmal wackelt.

    Zudem gibt es mehr Erdbeben, als man denkt, nur spürt man es meistens nicht einmal.

    http://www.eterna.sl/erdbeben-aktuell.html

  1. Fatima sagt:

    Erdbebenwaffe? Sorry, aber das kommt mir reichlich abwegig vor. Japan ist nunmal ein Erdbebengebiet.
    Außerdem werden die Naturkatastrophen weltweit zunehmen, auch bei uns ist es irgendwann soweit. Tsunamis wird es wohl keine geben, dafür ist die Nordsee zu flach, aber Überschwemmungen gab es schon einige, und auch Vulkanausbrüche in der Eifel sind vorstellbar. Gott schütze die Japaner und alle, die vom Tsunami bedroht sind.

  1. mauricehh321 sagt:

    Könnten das mögliche Motive sein?

    - Yen auf Rekordhoch zum Dollar
    - Japanswirtschaft überhollt die der USA


    Wie ist das Geopolitische verhältniss von Japan zu den Großmächten?
    Leider konnte ich dazu bei Google nichts passendes finden!

    Mich würde Intressieren ob Japan durch die mögliche Umstürze im nahen Osten profitieren könnte, oder Partei ergriffen hat.

    Bekennt die momentane Regierung sich zu Amerikas Aussenpolitik?

    Ich wäre über einen Austausch sehr erfreut!

  1. dennisfares sagt:

    Normalerweise bieten Kraftwerke eigene Dieselaggregate zum Schutz vor den Folgen eines Stromausfalls, aber scheinbar muss man mich da eines besseren belehren, wenn man jetzt schon mit einem erneuten Tschernobyl rechnet.

    Dass man jedes Erdbeben gleich auf HAARP bezieht, ohne auch nur eine Begründung oder sonst etwas zu nennen, finde ich ehrlich gesagt mehr als fragwürdig.

    Erdbeben in dieser Region sind gewöhnlich - dafür muss man schlicht und einfach bei Google/Bing etc. "Tektonische Platten" eingeben und voilà: Japan liegt direkt an der "Schnittstelle" der Philippinischen-, der Nordamerikanischen- und der Pazifischen Platte.

    Erdbeben großer Intensität sind in diesem Gebiet wahrscheinlich.

  1. JdK sagt:

    @capari.

    Es wird auch nicht behauptet, dass HAARP Erdbeben verursacht. Allerdings ist es ziemlich sicher, dass HAARP ein Erdbebeneffekt verstärken kann. Ausserdem ist HAARP schon etwas älter, daher nicht mehr wirklich "geheim". Es gibt modernere Anlagen mit viel höheren Sendeleistung (wobei eine Milliarde Watt ist schon einiges). Ausserdem kann man diverse Anlagen quasi bündeln und auf eine bestimme Erdregion richten. Vorallem die Lage von HAARP ist entscheidend, da sehr nah am Nordpol.

    Gruß

  1. JdK sagt:

    @mauricehh321

    Die Japaner gehören neben den Deutschen zu den treuesten Vassalen der USA. Es könnte sein, dass sich Japaner ein wenig zu viel erlaubt haben in der letzten Zeit. Und mit diesem Erdebeben sollte möglicherweise Druck ausgeübt werden, um bestimmte politische Entscheidungen zu erreichen. Es gibt ja auch eine Aussage eines ehemaligen Japanischen Politikers, der schon vor einigen Jahren behauptete, dass Japan mit einer Erdbebenwaffe bedroft wurde und diese auch eingesetzt wird, sollten japanische Politiker nicht nach Amerikas Preife tanzen.

    In diesem Sinne, alles möglich.

    Gruß

  1. zykls sagt:

    Gerade weil diese Region auf wackeligem Boden steht, ist es durchaus effektiv die sensiblen Platten mit einer, mittlerweile sehr fortschrittlichen Technolgie anzutriggern.

    Bei einer angebrochenen Glasscheibe reicht auch minimalster Druck um sie zerbrechen zu lassen.

    Vielleicht hat man ja auch hin und wieder mal nachgeholfen um eine gewisse Instabilität zu erzeugen, die zeitlich nicht mit graphischen Anzeigen abgleichbar ist, um eine klare Verbindung zur Erdbebenwaffe zu vertuschen. Also einfach abwarten bis es knallt nachdem man vorgesorgt hat.

  1. Man muss nicht JEDES Erdbeben auf HAARP beziehen, aber ALLE, die genau in 10km Tiefe ausgelöst wurden, wie dieses. Das ist kein Zufall, besonders am 11ten.

  1. lulunolo sagt:

    Hallo zusammen,

    ich vermute mal das hat alles mit der erhöhten Sonnenaktivität zu tun!!
    Wo das Erdbeben in Chile staffand gab es auch erhöhte Aktivitäten auf der Sonne!Ich denke so:
    Sonnenaktivität+HAARP=MEGAERDBEBEN!!
    Hier noch ein Link,das beweisen soll das sich die Erdachse geneigt haben soll!!!Vermutlich durch Erdbeben!!

  1. shadomin sagt:

    fürchterlich was dieser tage wieder abgeht...

  1. feininger17 sagt:

    Koordinaten des Erdbebenzentrums laut Google Earth

    N 38°19´19.2´´ = 33
    E 142°22´9.12´´ = 23

    Zufall?

    Feininger17

  1. Thomas sagt:

    Es ist schon erstaunlich mit welch einer Macht die Natur zurück schlägt. Ich glaube wir brauchen keine Kriege mehr zu führen, denn das Übel löst sich auch mit der artigen Gewalten, Zerstörung und Tote.

    Sollte es durch HAARP verursacht worden sein, dann sieht man mal wieder wie pervers der Mensch doch mittlerweile geworden ist.


    Auf der anderen Seite sind wir selber aber auch nicht ganz unschuldig, denn wir rauben den Planeten aus. Höher, Tiefer, Breiter nur um noch mehr aus diesem Paneten rauszuholen. Da wundert es mich nicht das es mehr und mehr zum Kollaps kommt, denn auch die Erdbeben sollen ja bekanntlich überall immer häufiger vorkommen.

    Frage: Warum muss HAARP eingesetzt worden sein bei 10 km Tiefe ?

  1. schnäbli sagt:

    Noch was ganz anderes dazu: Maya-Kalender.
    Abgesehen davon, dass wir uns seit dem 9.3.11 im 9. und letzten Zeitalter befinden und danach noch heftige Veränderungen zu erwarten sind (laut Dr. Calleman, siehe auch dessen Webseite), steht der heutige Tag im Zeichen von Bewegung und Wasser. Das beschreibt einen Tsunami ziemlich trefflich (egal, wie er ausgelöst wurde...)

  1. Magnetometer-Grafik, vor und während der Erdbeeben in Japan:

    http://tinypic.com/view.php?pic=rice8o&s=7

  1. JdK sagt:

    @feininger17:

    N 38°19´19.2´´ = 33
    E 142°22´9.12´´ = 23
    ________________________________


    3+3+2+3=11

    ;-)

  1. GeoChef sagt:

    So, nur mal so als Info vom USGS:

    Magnitude
    8.9
    Date-Time
    Friday, March 11, 2011 at 05:46:23 UTC
    Friday, March 11, 2011 at 02:46:23 PM at epicenter
    Time of Earthquake in other Time Zones
    Location
    38.322°N, 142.369°E
    Depth
    24.4 km (15.2 miles) set by location program

    Frag mich, wie man auf die 10km Tiefe kommt. Das ist nämlich absolut unwahr.
    Ferner kommt der Tsunami gerade auf Hawai'i an und für Oregon gibt es auch eine Tsunami-Warnung und es werden Wellenhöhen von bis zu 2,5m prognostiziert.

  1. NuID sagt:

    Traurig. Beim Artikel CIA wurde folgender Kommentar nicht veröffentllicht. << Immer wieder das berühmte Datum, am Ende von 2012 <<. Doch bei Haarp und sonstigen Mumpitz, sind alle Kommentare erschienen.Verstehe den Kommentarfilter hier überhaupt nicht.
    Meine Katze hat auch Bauchweh, ist das auch Haarp ?

  1. Meiner Meinung nach ist HAARP dafür verantwortlich

    Das Amerika haarp auch nur in Gebieten einsetzt, in denen sowieso erdbeben vermutet werden, liegt doch auf der Hand. So können sie das alles mutter natur zuschreiben und die Menschen denken, wie ja hier schon allzu oft gepostet, das es "normal" wäre.(Erdbebengebiet)

    http://www.youtube.com/watch?v=I3XPQgaLOQ0

    Ist der Bericht des EU-PARLAMENTS zu HAARP!

    Genauso wie Haiti!

    Schade, das Leute ausblenden, das haarp aktiv war!
    Sagt doch schon alles.

  1. @lulunolo..deine These(HAARP ist ja bis jetzt Spekulation) triffts vielleicht am ehesten.Japan ist durch die empfindlichen aneineander grenzenden Kontinentalplatten schon immer eines der größten Erdeben gebiete.HAARP gut möglich um dem ganzen einen "Push " zugeben, (traue den USA das zu, aber es fehlen noch eindeutige Infos)...Die Sonnenaktivität-ja auf jeden Fall.Es hat in den letzten Wochen sehr viele eindeutige Anzeichen gegeben (Neuseeland!!!) das auf der anderen Seite, eben in Japan ein dickes Erdbeben stattfinden kann.
    Die Japaner sind ein gut informiertes und trainiertes Volk.Machen laufend Kathastrophen- übungen in Schulen, Betrieben usw.!Hut ab vor dem besonnenen Verhalten der Verkäuferinnen in dem Laden(s.Video).
    Hoffentlich hat es nicht zu viele Tote gegeben..eine Kathastrophe für das Volk..

  1. Hier eine aktuelle Erdbebenkarte:
    http://survival.4u.org/erdbeben/erdbeben-karte.htm

  1. Nivodiwe sagt:

    Das Verhalten der Erdlinge im Supermarkt fand ich mehr als merkwürdig. Normalerweise sollten jeder einen gesunden Überlebensinstinkt haben und sofort das gebäude verlassen, aber nein, da werden lieber die Regale mit Suppendosen und Colas gestützt. Ein degeneriertes Volk, die perfekten Sklaven.

  1. Hallo freeman..hier eine sehr gute, bzw. eindeutige Erdebenkarte etc.von Europa.Denn diese Thema kann uns auch in Europa schneller beschäftigen als wir denken...Kannst du die von Asien und Europa auf deiner seite zeigen?

    http://www.oberrheingraben.de/Geophysik/Europa_Erdbeben_gross.jpg

  1. Andere Gründe könnten sein: Die Erdachse hat sich verschoben und/oder siehe ein Bericht kürzlich m Spiegel-Schmiergeel:
    Riesgiger Wasserhügel im Pacific!
    http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/0,1518,748482,00.html

  1. frank sagt:

    Oh Herr - lass Hirn es regnen!
    Radio Moskau hat das Beben verursacht, denn die senden mit 400MW! Wer das nicht glaubt, ist dumm, verstockt, neuen Erkenntnissen gegenüber verschlossen.....

  1. Thomas sagt:

    Auf N24 hat ein Geologe davon gesprochen das es 20 km Tiefe gewesen sein soll... hmmm

    Alle Welt blickt jetzt nach Japan und keiner schaut mehr nach Lybien oder Saudi Arabien, da ist doch wenn mich nicht alles täuscht heute der "Tag des Zorn". Sollte der heute stattfinden, dann haben wir ja eine perfekte Ablenkung bekommen und die Herrscher in Saudi Arabien können in aller Ruhe die Revolten blutig niederschlagen.

  1. frank sagt:

    Übrigens haben nicht nur die Amis HAARP Anlagen. Auch die Russen, die Chinesen, selbst in Deutschland steht eine. Ja was denn nun? Wer war es denn jetzt?
    Ich wars! Mit Hilfe von Teslars Geheimwissen, in Neuschwabenland gebauten Geheimanlagen, tranportiert mit geheimen Reichsflugscheiben durch die geheime Hohlerde, verstärkt mittels geheimen ELF-Wellen, genehmigt von den Geheim-Raptoren, gebilligt von der geheimen Illuminati-Loge verstärkte ich meinen Morgenfurz zu diesem Ergebnis!
    Wer`s nicht glaubt recherschiere bitte im Weltnetz.

  1. DragonLee sagt:

    @ Nivodiwe ja habe ich mir auch gedacht,stützen die regale ab,was für idioten.

    Zum Thema HAARP:
    Yoda würde sagen,
    Die dunkle Seite alles verbirgt,unmöglich vorherzusagen.

    Keine Spekulationen,wenn wir das Böse besiegen wollen,müssen wir ganz klar sehen.Denn das sähen von Misstrauen ist auch ihre Methode.

    Ist mir grade so dazu eingefallen,will natürlich nicht mich über so etwas lustig machen.

  1. @ GeoChef

    In den letzten paar Wochen sind des öfteren die offiziellen geologischen Angaben zu Erdbeben im nachhinein zensiert worden. Das hier ist ein Screenshot von heute morgen...

    http://i55.tinypic.com/zn76no.jpg

  1. Hier ein paar schlüssige Motive für einen Haarp-Einsatz.

    http://www.youtube.com/watch?v=90bAMQFAMQc

  1. Jens C. sagt:

    Rockefeller hat grosses Interesse an (oder in) Japan - studierte sogar deren Kultur. Vor einiger Zeit besuchte er inoffiziell den japanischen Kaiser (zahlr. Artikel im Web) - offenbar musste er 'auf Kurs' gebracht werden. Falls dies nicht geglückt sein sollte, könnte das hier gelesene die 'Quittung' sein...

    Die USA können jede erdenkliche 'Ablenkung' brauchen, denn dort droht ein 'Finanz'-Tsunami der wohl noch die letzte Hoffnung wegspühlt...

  1. Gunni sagt:

    zufälliger weise läuft heute eine japan folge von simpsons -.-

  1. GeoChef sagt:

    @ Facilidad:

    Ich war zur Zeit der Meldung des ersten Bebens (7,3) auf der Seite des USGS, dann kam die Meldung über das große Beben. Die Werte haben sich alle nicht geändert.
    Du denkst also, dass eine Seite, bei der jeder seine eigenen Daten eingeben kann verlässlicher ist als der USGS?
    Wenn dem so ist, dann kann ich dir auch nicht helfen, genauso wenig wie den Leuten hier, die denken, dass das etwas mit HAARP oder Saudi Arabien zu tun hat.

  1. kalle sagt:

    schlimme sache, aber kann in einem erdbebengebiet passieren, hoffendlich kommen die japaner da halbwegs heil wieder raus. @ frank: rück sofort meine reichsflugscheibe wieder raus und wehdem das ding hat beulen. mfg kalle

  1. Matthäus sagt:

    nicht jede katastrophe wurde durch die usa ausgelöst
    auch wenn ihr es gerne hättet

  1. Capari sagt:

    @JdK

    Würde es niemanden geben der dies behauptet, hätte ich meinen Beitrag nicht verfasst, logisch oder?

    Und sag mir mal, wie man mit so einem Ding zielt. Schießt man auf der einen Hemisphäre geladene Teilchen in die Ionoshpäre und diese entladen (oder was auch immer passieren mag) sich dann über dem Zielort und verursacht eine Kontinentalplattenverschiebung?

    Diese These brauche ich nicht.

  1. xabar sagt:

    Mit ihrer Erdbebenwaffe HAARP versuchen die CIA, der MI6, der BND und Mossad auch eine arabische Kontinentalverschiebung oder Kontinentalplattenreibung hinzukriegen, um damit soziale Erbeben in der Region auszulösen, die Länder ordentlich durchzurütteln, da sie in letzter Zeit nicht mehr voll den Vorgaben aus Washington und London gefolgt sind, um auf der Basis eines politischen Tsunamis die US-Interessen - auf der Grundlage des Haarpismus - neu zu ordnen und voranzutreiben. Das kann doch jeder sehen!

    Dass jetzt aber Japan von dem Erdbeben betroffen ist, ist natürlich kein Widerspruch: Viel zu oft haben die Japaner auf Okinawa gegen die US-Basen demonstriert. Da musste mal ein haarpiges Machtwort gesprochen werden. Dass das ausgerechnet am 11. 3., ein halbes Jahr vom 11.9. entfernt, passiert ist, kommt auch nicht von ungefähr, sondern hat eine tiefere, zahlenmystische, illuminatische Bedeutung, die nur jene nicht verstehen können oder wollen, die die Machenschaften der Globalisten, besonders ihre gezielt inszenierten Ablenkungsmanöver durch ihre Erdbebenwaffe einfach nicht durchschauen und sich heftig und hartnäckig haarpigen Erkenntissen und Haltungen enthalten.

    Mit dieser Verweigerungshaltung muss endlich Schluss sein!

  1. reev76530 sagt:

    einer hatte es "damals" schon gewusst...

    http://www.youtube.com/watch?v=0ZDYkib-R-A&feature=player_embedded#at=15

    "wenn nur ein einziger mensch die wahrheit kennt dann bleibt die wahrheit immer noch die wahrheit"

    gruss

  1. m. sagt:

    @ Nivodiwe

    Guck doch mal hin. Die haben auch das Regal mit dem feinen Roten Importwein abgestützt.
    Die wissen was sich gehört!
    Wenn so eine Katastrophe vorbei ist, dann ist ein guter Schluck eine wohlverdiente Sache.
    Ausserdem sind die abgebrüht was Erdbeben angeht.
    Ich mag die Japaner.

  1. JdK sagt:

    @capari

    http://us.figu.org/portal/Knowledge/HAARPProject/tabid/110/Default.aspx

  1. MastaFu sagt:

    Ich traue den Amis alles zu.

    Wenn bei Erdwärmebohrungen kleine Erdbeben entstehen können, dann kann man Erdbeben auch künstlich erzeugen oder die Erdplatten anregen.

    Ein Jahr nach dem letzten großen Erdbeben in der Türkei hat mir einer gesagt, dass das Epizentrum weiträumig abgeriegelt wurde. Keiner durfte hin. Das interessante an der Geschichte ist, dass dort vor dem Erdbeben die Amis an einem Forschungsprojekt tätig waren. Der Mann erzählte mir davon, dass durch Erdbohrungen Gase in die Erde herabgelassen wurde und eventuell durch die Ausdehnung der Gase die Erdplatten angeregt wurden.

    HAARP sollte man nicht unterschätzen. Wer weiß, wozu HAARP wirklich in der Lage ist.
    Das Massensterben der Tiere in der letzten Zeit könnte ebenfalls auf HAARP zurückgeführt werden.

  1. Christian sagt:

    Ich sehe sehr wohl eine Haarp aktivität im Japanischen Beben. Es ist mehr als unwarscheinlich das ein Sonnensturm diesen Magnetometerverlauf allein erzeugt. Ein Sonnensturm würde einen breitbandige im 0-1hz Bereich liegende Frequenz auf dem Magnetometer ergeben. Hier sehen wir aber klar eine Superposition von einem Sonnensturm und künstlicher Aktivität im 2,5Hz Bereich. Diese Aktivität sieht genau aus wie die in Haiti die bei 2,2Hz lag.
    Hier mal 2 vergleichsbilder:
    Haiti: http://maestro.haarp.alaska.edu/data/scmag/images/2010/2010_01/gkn20100111_Bx.gif

    Japan: http://maestro.haarp.alaska.edu/cgi-bin/scmag/disp-scmag.cgi?date=20110311&Bx=on&By=on&Bz=on&submitForm=Update

  1. Hier ein Video einer Frau, die das Erdbeben Tage zuvor vorhergesehen hat: http://www.youtube.com/watch?v=95zMdTvoqcQ (wirklich sehenswert)

  1. So... jetzt ist der Spuk vorbei!! EINDEUTIG HAARP!!!!

    http://www.youtube.com/watch?v=kH28FXLc5Us&feature=feedlik

    Schaut euch mal diesen schönen natürlichen Himmel an. Wolkentsunami!

  1. Mr. KUCINICH brachte 2001 den Space Preservation Act of 2001 HR 2977 IH
    als Gesetzentwurf ins Repräsentantenhaus der USA ein.
    Unter Section 7 B steht:
    (vii) chemical, biological, environmental, climate, or tectonic weapons.
    http://www.fas.org/sgp/congress/2001/hr2977.html
    Interessanterweise fehlt dieses im
    Space Preservation Act of 2002 (Introduced in the House) HR 3616 IH
    http://www.fas.org/sgp/congress/2002/hr3616.html
    2005 wurde dann dann er dann ans Unterkomitee Strategic faorces überwiesen.

    Hier ein video, dass meiner Meinung sehr gut die Funktionsweise von HAARP bzgl. des Auslösens von Erdbebens erklärt.
    Insbesondere warum es 10km Tiefe sind!!!
    http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=wO-1DF5RKQ8
    Vom gleichen Autor auch eine Untersuchung über
    Mysteriöse Erdbeben- Daten- Zeitungsmeldungen
    http://www.youtube.com/watch?v=IM6c0vpX08Q&NR=1
    über eine Serie von Erdbeben im Golf von Aden.
    Hiroshima, Nagasaki und 9/11 haben gezeigt, wozu sie fähig sind.
    Durch wieviel Leid muss die Menschheit noch gehen, bis wir begreifen,
    dass es einen grundlegenden Wandel geben muss, der sich auf Mitgefühl und Liebe stützt?!!