Nachrichten

Das US "Kill Team" unterwegs in Afghanistan

Mittwoch, 30. März 2011 , von Freeman um 18:00

Hier sehen wir ein Video, von US-Soldaten aufgenommen, welches die Ermordung von Zivilisten auf einem Motorrad zeigt. Sie waren unbewaffnet und wurden ohne Vorwarnung zusammengeschossen. Dieses Video wurde vom sogenannten "Kill Team" als Abschussbeweis und Trophäe herumgezeigt, was alleine schon gegen die Verhaltensregeln der US-Armee verstösst:



Die feigen Schweine wurden weder angegriffen, noch sonst wie bedroht.

Um diese und andere bewusste Tötungen von Zivilisten gegenüber den Kommando zu kaschieren, haben sie dann neben den Leichen aus anderen Gefechten erbeutete Waffen platziert und behauptet, sie wurden angegriffen. Ausserdem nahmen einige der Männer Gebeine, Finger und Ohren als Trophäen mit und liessen sich mit den toten Opfern grinsend ablichten.



Auf folgenden Foto sieht man wie die Soldaten einen toten Jungen die Augen mit einem tragbaren Iris-Scanner ablichten und die Fingerabdrücke nehmen. Das soll die Regel bei getöteten Afghanen sein. Für was diese Daten benutzt werden ist mir unverständlich:



Vergangene Woche hat ein US-Militärtribunal den Soldaten Jeremy Morlock zu 24 Jahren Gefängnisstrafe verurteilt, vier weitere sind wegen Mordes angeklagt. Morlock hatte gestanden, Mitglied des "Kill Teams" zu sein und drei unbewaffnete Zivilisten in Afghanistan getötet zu haben.

Afghanistans Präsident Hamid Karzai hat sich rund zwei Wochen nach der Veröffentlichung der Gräuelbildern, die US-Soldaten bei ihrem Einsatz in Afghanistan zeigen, zu den Aufnahmen geäussert. Bei einer Rede vor Studenten in Kabul sagte der Präsident: "Die Bilder von den getöteten Zivilisten haben mich geschockt und verletzt", sagte er. "Ich spreche diese Geschichte an, weil die Welt endlich aufwachen muss."

Was hat Obama erst gestern bei seiner Rede gesagt, wo der den Krieg gegen Libyen rechtfertigte? Der Einsatz wäre notwenig, um weitere Gewalt gegen Zivilisten zu verhindern. Diesem Heuchler müsste man in die Fresse schlagen, so ein verdammter Lügner ist er. Seine Soldaten begehen jeden Tag und schon seit 10 Jahren unvorstellbare Gewalt gegen die Zivilbevölkerung in Afghanistan.

insgesamt 44 Kommentare:

  1. aslan1992 sagt:

    hier kann mann weitere bilder dieser kranken gehirngewaschende schweine anguckken
    http://www.rollingstone.com/politics/photos/the-kill-team-photos-20110327/0602176
    aber vorsicht die abbilldungen sind nix für schwache nerfen.

    aber nein es wird ja dort nur für sicherheit gesorgt. jeder heuchler damit meine ich auch jeden bürger die diese kriege irgendwie versucht zu rechtvertigen und für "nötig" bezeichned gehören für mich wegespertt.

    es gibts wohl noch immer leute die nicht begreifen warum die zahl der freiheitskämpfer größer und nicht kleiner wird.
    was würdes du tun wenn du in ein dorf lebst und deine familiemitglider von solche monster mishandelt und getötet wird und du mit die einstellung zuruckbleibst: "nix mehr zu verlieren"?

    "Was man mit Gewalt gewinnt, kann man nur mit Gewalt behalten." (ghandi)

  1. AlphaKurd sagt:

    Tfuuualykk
    Ich hab mir die Bilder dazu angeguckt...
    das ist sowas von traurig zu was der Mensch in stande ist zu tun...
    wie gehirngewaschen und gottlos muss man nur sein...
    und die haben das noch vor ihrer Einheit gemacht, das war nicht heimlich!!
    armes armes Amerika
    wenn sie nur wüssten...

  1. xabar sagt:

    Das größte 'Kill Team' sind die Natoeinheiten unter Führung der USA selbst. Das, was hier passiert, liegt in der Logik der Killerei, der Führung von rassistischen Kolonialkriegen selbst begründet.

    Man könnte jetzt versucht sein zu sagen: Diese Schweine USA! Aber die Schweinereien sind die Folge von ungerechten Kriegen und der damit einhergehenden Brutalisierung der Soldaten und Söldner, die ja in ihrer Ausbildung dazu angehalten werden, sämtliche menschlichen Gefühle zu unterdrücken.

    Ein US-Soldat beschreibt in seinen Aufzeichnungen, mit welchen rassistischen Sprüchen auf den Lippen die Soldaten in den USA ausgebildet werden. Ich habe noch diese in Erinnerung, wo sie mit einem Bajonett auf einen Sandsack einstechen mussten und zu schreien hatten:

    Every stab an Asian,
    Every shoot an Arab.

    Im Ersten Weltkrieg schrien die deutschen Soldaten:

    Jeder Schuss ein Russ,
    Jeder Stoß ein Franzos,
    Jeder Tritt ein Brit.

    Im Algerienkrieg kamen die französischen Kolonialsoldaten mit den Bildern geköpfter Algerier nach Hause, die sie auf Bildern fürs Familienalbum stolz wie Trophäen links und rechts unter dem Arm tragend zur Schau trugen, um zuhause mit den 'Heldentaten' anzugeben.

    Im französischen Algerienkrieg kamen eine Million Algerier ums Leben, fast so viele wie im Irakkrieg. Wer spricht heute noch davon.

    Und jene Fälle von 'Kill Teams', die dann heuchlerisch abgeurteilt werden, sind nur die Spitze des Eisbergs. Abzuurteilen wäre das ganze Projekt. Aber dafür findet sich bei der vorherrschenden Siegerjustiz weder Richter noch Vollzugsbeamter, was zum Weitermachen einlädt. Und das nächste Kill-Projekt heißt Libyen, auf das sich 'Sicherheitsfirmen' wie Blackwater/XE schon freuen dürfen.

    Der 'Kampf gegen den Terror' wird von Staatsterroristen geführt, allen voran die Kriegsverbrecher Barak Obama, Hillary Clinton und Robert Gates, die wahren Verantwortlichen, die seelenlosen Vollzugsbeamten der internationalen Finanzmafia, der JP Morgan & Co.

  1. Christian sagt:

    Drei immerwährende Fragen seit Jahren:

    1) Was treibt uns Menschen dazu, derart pervers alles zu zerstören, zu vernichten, zu erniedrigen, zu peinigen - das Leben zu verächten?

    2)
    Was bleibt den Erwachten dieser Zeit?

    3)
    Wie kann man diesen Spuk beenden? Oder muss man sich dem "Sein" beugen?

    Viele sagen, wir haben uns diese Zeit zum inkarnieren ausgesucht? So langsam bezweifel ich diese Entscheidung! Wer inkarniert schon, um sich die Seelenqual lebender Wesen anzutun ?????

  1. Christian sagt:

    Achja, wie "sch****" die Welt ist, sieht man täglich. Heut hat man mein Konto um einen vierstelligen Betrag geräumt! Online-Banking-Attacke. Bin nicht doof auf dem Gebiet, dennoch hat es mich erwischt! Egal wo ich hinschau - Lügen, Diebstahl, Tod, Pein, Niedertracht!

    Echt traurige Zeit .....

  1. annetopas sagt:

    Also was ich jetzt darauf antworte mein ich wirklich ERNST!

    Freeman in absoluter Hochform, danke...
    und sorgt jeder für die Verbreitung dieses Artikels. Das ist Eure staatsbürgerliche Pflicht und hat nichts mit "Wutbürger oder Da-Gegengesellschaft" zu tun.
    Es ist die Pflicht eines jeden einzelnen, diese Verbrechen an der Menschlichkeit anzuklagen und aufzuzeigen. Los zeig es Deinem nächsten!

  1. Bald bestimmt auch möglich diese Widerwärtigen Seelenkrüppel per Internetverbindung für Unkostenpauschale 1000 Dollar mit Maus oder Joypad zu steuern und einen Menschen per Live Shooting Game zu Ermorden, die Zeit der Erlösung naht, diese Bilder werden exponential zu nehmen, sowas hat es immer gegeben, doch jetzt können wir es auch noch fast Live beobachten, es verbreitet Angst und sollte daher nicht gezeigt werden, nur reine Berichte. Ob mit eurem Wissen oder ohne mit eurer Anteilnahme oder keiner, werden diese Taten in der jetzigen Welt Ungesühnt bleiben. Erkennt euch IHR SEELEN in eurer Haut und bittet um Gelassenheit in dieser kommenden oder auch andauernden Schweren .... .

  1. Thomas sagt:

    Ich denke es wird noch schlimmer. Der Mensch wird für einige zum Tier. Und Tiere tötet man, so oder pervers und erfreut sich an den Trophäen.

    Der Mensch ist das größte Raubtier das es gibt.

  1. Sasmurtas sagt:

    Die gescannte Iris und die Fingerabdrücke werden schon wieder irgendwo auftauchen. Wahrscheinlich nach einem "Terror-Anschlag". Ist ja auch "glaubwürdiger", als ein magischer, feuerfester, fliegender Reisepass.....

  1. canamanna sagt:

    @Christian
    die Persönlichkeit ist in der Reinkarnierungsphase rein seelisch
    und nicht körperlich "behangen".
    Das Gefühl der Liebe und der Sympatie ist stärker als die Erinnerung
    an Schmerz und Leid;
    die Seele weiss, was für eine Anforderung der Geist im neuen "Level"
    braucht.
    Es reinkarnieren schliesslich auch Massenmörder und Verbrecher;
    der neue "Level" ist aber nur eine Ausgangslage, und die Chance sich
    von "alten Belastungen" zu lösen.
    Als Inkarnierte vergessen wir den Grund unser Ausgangslage, ähnlich
    wie ein Aufwachender seinen Traum zu vergessen beginnt...

    Wichtig ist, in keiner Lage den Mut zu verlieren, nicht nur DAhin
    schauen, wo es Lügen, Diebstahl, Tod, Pein, Niedertracht!, gibt.

    @Sasmurtas
    die Entscheidung einer Handlung ist eine Gewissenssache; das ist unser
    grösstes Geschenk aber auch ein Fluch; denn für unsere (freiwilligen)
    Handlungen werden wir abgegolten;

    Ausgangspunkt ist unsere unsterbliche Seele...

    @xabar
    (Prophezeiungen der Hopi-Leute)
    Das sind die Zeichen, daß die große Zerstörung nahe ist:
    Die Welt wird hin und hergeschüttelt werden.
    Der weiße Mann wird Menschen in anderen Ländern töten, in den Ländern,
    die zuerst das Licht der Weisheit besaßen. Es wird viele Säulen des
    Rauchs und des Feuers geben, die der weiße Mann in Wüsten gemacht hat,
    nicht weit von hier...
    ...Und bald, sehr bald danach wird Pahana wiederkehren. Und mit ihm
    kommt die Morgendämmerung der fünften Welt. Er wird die Saat seiner
    Weisheit in unsere Herzen einpflanzen. Gerade jetzt werden die Saaten
    eingepflanzt. Sie werden den Weg ebnen zum Eintreten in die fünfte
    Welt.

    Die traditionellen Häuptlinge der Hopi äußerten sich:
    „Wir haben die durch unsere Prophezeiungen bestimmte Verantwortung
    akzeptiert, euch mitzuteilen, dass fast alles Leben erlöschen wird,
    wenn die Menschen nicht erkennen, dass jeder in Frieden und Harmonie
    mit der Natur leben muss.
    Nur jene Menschen, welche die Geheimnisse der Natur kennen, der Mutter
    aller, können die eventuelle Zerstörung von Land und Leben überstehen.“

  1. Und zum Propagandazweck wurde gestern noch der Black Hack Down ausgestrahlt, in dem Streifen sind die GIs an moralischen Werten und Edelmut kaum zu überbieten.
    In Wahrheit sind das ungebildete, rassistische Rednecks, die nur so auf ihren ersten Skalp brennen.

  1. kleisterhexe sagt:

    ich bin entsetzt! Was passiert hier?
    Wie kann ein mensch einem anderen sowas schreckliches antun? Das läuft ja noch nicht einmal unter mord aus niedrigen beweggründen... Hoffentlich sind die jungs schnell gestorben, meine güte... Sowas erinnert mich aber auch daran, authentisch zu bleiben, im jetzt zu leben und meine meinung offen heraus zu sagen und es ist mir scheißegal, ob ich verschwörungstheoretiker genannt werde: ich bin stolz drauf!

    http://www.youtube.com/watch?v=_-6flX1Fklk

  1. Nicht nur die "guten" US Boys machen solche Sachen im Namen der Freiheit. Klar, die machen es schon geübt krass. Wozu sind die dann auch dort? Um Terror zu verbreiten und Freiheit zu unterdrücken. Manchmal.. nein immer, muss man die offiziellen Aussagen gedanklich komplett ins Gegenteil verdrehen umd zu verstehen was dort in Realtiät abgeht.

    Die Bundeswehr wurd ja auch schon mit Vorwürfen von Afghanischen Behörden konfrontiert, das eine Afghanin erschossen wurde, einfach so. Kam nur am Rande.

    Wenigstens haben die bald keine Möglichkeit mehr ihre grausamen Rituale durchzuführen.

    "Unthinkable" is still possible.

  1. rodagon sagt:

    Die meisten Machtmenschen in der Politik sind Schauspieler und Heuchler. Was aber die sog. freie Presse (Mainstream) anbelangt, so machen sich alle Chefredakteure in Kenntnis solcher Vorgänge der Verdunkelung von Mord schuldig. Das Vertuschen (gängige Totschweigepraxis der Systemmedien) ist kein Kavaliersdelikt. Es ist gewissermassen Beihilfe zum Mord - geradezu eine Ermunterung der pathologischen Menschenjäger, ungestraft weiterhin Lustmorde zu begehen!

  1. Man sollte diese Menschen aufhängen ich bin so wütend wie kann man nur so etwas tun :-(

    Aber vielleicht sind die Medien auch schuld mit ihren Hetzkampagnen und sowas kommt dann raus

  1. klausallofs sagt:

    Wenn man sich anschaut, wo und wen das amerikanische Militär rekrutiert, dann verwundern mich solche Bilder kaum.
    Im Zweifelsfall ballern die wild um sich, wie Cowboys, wie auf dem Video ja augenscheinlich dokumentiert wird. Bei Sicherungseinsätzen dringen Soldaten nicht in die Gebäude ein um mögliche Gefahren zu dezimieren, da wird dann eben von außerhalb durch Geschütze mal eben das ganze Haus geplättet. Zivilisten spielen da nur eine untergeordnete Rolle. Für solche Art der Kriegsführung lässt sich die "beste Armee der Welt" dann auch noch rühmen.

  1. Ingrid sagt:

    wie ekeleregend krank und grausam müssen "Menschen" sein um unschuldige Menschen zu töten und zu quälen. Die ermordeten werden vermisst von ihren Angehörigen, jeder der Familie hat weiß wie schmerzhaft das sein muss.
    Diese Soldaten haben ihr Recht auf Leben verwirkt, obwohl ich ein Gegner der Todesstrafe bin aber da fällt mir nichts anderes mehr dazu ein. Wo kein Mitleid - da keine Seele.

  1. couchlock sagt:

    Diese Motherfucker sind auf der niedrigsten Stufe "menschlicher" Existenz angekommen.Wie sollen solche Monster in der Zivilgesellschaft wieder klar kommen?Die Vorstellung, daß diese Schweine zuhause wieder auf heile Familie machen ist gruselig...

  1. kutu sagt:

    Ich bin schockiert, dass so etwas immer noch so viele schockiert! Vor allem so viele von UNS...die das ganze Spiel ja angeblich durchschauen?!
    Rafft es endlich....DAS IST GANG UND GEBE IN JEDEM KRIEG! ES GIBT KEINEN HUMANEN KRIEG!
    beziehungsweise: SO SIEHT DIE HUMANITÄT DES KRIEGES AUS!

  1. El Greco sagt:

    Bin ganz deiner Meinung, jeder Krieg ist so und wofür kämpft man? O_o
    Nicht mehr für Freiheit etc., sondern für die Gier der Elite, die Amis sind schon ganze 10 Jahre im Irak, was machen die da so lange?

  1. Ella sagt:

    Weiter im Gespraech:
    Sie " Sie habe gelesen, dass Gaddafi schon in den 90igern einmal 1200 Menschen umgebracht haette, ganz abgesehen von den terroranschlaegen in Berlin und Lockerbie.

    Ich" das war ein Gefaengisaufstand, den er niederschlug und was ist da der Unterschied zwischen Gaddafi und Governor Rockefeller (D) NY, der in den 60igern die Gefangenen Revolte in Utica blutig niederschlug und dabei 162 Gefangene und Waerter umkammen?
    Die Anzahl der Toten?

    Sie schaut mich unglaeubig an und meint ich waere aggressiv.

    Was ich mit der Wiedergabe des Gespraechs bewirken moechte,auch wenn dass nur eine individuelle Meinung ist, am Beispiel zu erklaeren, warum so viele hier auf die BSM reinfallen und siehe erster Satz, (freie Nation, eigene Geschichte, Verantwortung daraus glauben) und dass sind Leute mit Master degrees.

    Wenn man von klein an braingewashen wird, jeden Tag in der Schule " the pledge of Alligance" sprechen muss und einem erzaehlt wird, dass man im besten, schoensten und freiesten Land, dieser Erde lebt und deshalb die Berechtigung hat Welpolizist zu spielen ist es schwer umzudenken.
    Vor allem ,wenn man nie in einem kriegsgebiet war oder ausserhalb der Western world.
    Give me your poor o.s.aehnlich steht auf der Freiheitstatue und die Amis glauben es.

    Deshalb, doch, dass nur nebenbei, der zwiespalt in der Einwanderungspolitik, denn viele haben nicht vergessen warum ihre Grosseltern oder Eltern hier in die US kamen. " We are all Emigrants"

  1. http://www.youtube.com/watch?v=rsIxJHeqblQ die brutalsten Foltergefängnisse sind in Amerika - diese Leute verlieren doch jedes Gefühl für Rechtschaffenheit, Menschlichkeit, gewaltfreie Kommunikation, wenn sie so indoktriniert werden in der Heimat - der Film ist so hart - da konnte ich nicht mehr hinschauen.
    Nur ein Beweis mehr, dass es Zeit ist, gegen Amerikas innere und äußere Terrorpolitik aufzustehen.
    Und wer zu solchen Gräueln zuhause in der Lage ist und Spaß am Quälen fördert, will die Welt demokratisieren. Würde gerne lachen, wenn mir nicht so übel wäre.

  1. Terroriston sagt:

    Die Augen und die Fingerabdrücke der getöteten Opfer werden abgelichtet und digital gespeichert, ich vermute es werden auch Teile der Leichen als genetisches Material in Kühlboxen auf bewahrt.
    Diese werden benötigt um sie als Beweismaterial und als Spuren zu verwenden für Operationen unter Falscher Flagge und Terror Aktivitäten, welche von US Terrorbehörden in Auftrag gegeben werden.
    Es kein Geheimnis, dass mit entsprechend technischer Knowhow können digital abgespeicherte biometrische Merkmale leicht manipuliert und rekonstruiert werden.

  1. Es mag am einfacheren Sprachgebrauch liegen, aber wir sollten nicht vergessen das Amerikanische Volk, wird genau so für dumm verkauft wie alle Anderen. Deshalb sollten wir nicht böse auf amerikanische Mitmenschen sein, sondern auf jene die das hier wie dort angezettelt haben.
    Wie ein paar Blogs vorher zu sehen, versuchen die sich ja auch zu wehren.

    Es werden Milizen gegründet die sich sogar mit Waffengewalt gegen Forderungen des FBI verteidigen wollen. Das ist zwar m.E.n der falsche Weg, aber wir sollten hier nicht vergessen, das es dort auch Widerstand gibt und Obama mit seiner Politik die er von Bush geerbt hat, die Rechten gegen sich vereinigt hat.

  1. Otto Breiter sagt:

    Jetzt stehen die endgültigen Ergebnisse der geologischen Untersuchung fest. Und ihnen zufolge verfügt Afghanistan über mindestens so große Lithium-Reserven wie bisher nur Bolivien. Es habe damit das Potential, zum "Saudi-Arabien für Lithium" zu werden, zitierte die "New York Times" aus einem internen Bericht des US-Verteidigungsministeriums. Lithium wird für wieder aufladbare Batterien gebraucht - für Handys, Laptops oder Elektroautos. Auch die Eisen- und Kupferadern sind demnach groß genug, um das Land zu einem Weltmarktführer zu machen. Die Funde könnten "das Rückgrat unserer Wirtschaft werden", sagt der Berater des afghanischen Bergbau-Ministeriums, Dschalil Dschumrian, so der Spiegel.Nun weiß man wofür die USA dort ihr Militär haben sie machen die Vorarbeit damit aus dem Land eine Bergbaugesellschaft im Kolonial Stil wird . Polizei und Soldaten sind laut Henry Kissinger nur Bauernopfer und Hirnamputierte Dummköpfe die die Drecksarbeit der New World Order machen.

  1. xabar sagt:

    @Canamanna

    "Das sind die Zeichen, dass die große Zerstörung nahe ist... Es wird viele Säulen des Rauchs und des Feuers geben."

    Jetzt kriege ich richtig Angst und habe mir vorgenommen, jeden Morgen nach dem Aufstehen zum Himmel zu sehen, um dort die Rauchsäule aufsteigen zu sehen, die von dem kommenden Weltenbrand künden wird.

    Und jetzt verstehe ich auch so richtig, warum Erich Honecker und Genossen, aber auch die damalige deutsche Bundesregierung, in den 60iger Jahren unterirdische Atombunker anlegen ließen. Honecker starb später in Chile an Magenkrebs in einem normalen Bett über der Erde.

    Denn die totale Zerstörung war sehr, sehr nah!! Heute kann man den Honecker-Bunker übrigens besichtigen. Da war für alles gesorgt. Auch eine Bar soll da drin gewesen sein. Ich weiß nicht, ob Honecker auch seine Pornosammlung, die man bei ihm später in Wandlitz fand, da teilweise deponiert hatte, um für das Erotische im K-Fall oder A-Fall (Atomfall) vorzusorgen.

    Was mache ich jetzt bloß angesichts der herannahenden Katastrophe, wo es in meiner Nähe keinen unterirdischen Atombunker gibt, aber dafür viele Pornoläden?

    Ich glaube, ich werde mir gleich mal übers Internet mein persönliches Horoskop ausstellen lassen, was ich aus Spaß vor genau einem Jahr mal gemacht habe. Da hieß es, ich hätte zwischen Januar und April eine Glücksserie. Am 1. April war sie dann zuende und ich bekam Ärger mit meiner Vermieterin. Kein Aprilscherz, sondern die bittere, ungeschminkte Wirklichkeit. Härter hätte es mich nicht treffen können...

  1. canamanna sagt:

    (1)
    @xabar
    schon erstaunlich,wie informativ spötteln sein kann;
    aber so schätze ich Dich;
    so mancher ergänzende Kommentar von Dir lese ich gern;
    obwohl es manchmal scheint, dass es Dir an Flexibilität
    Anderer Anschauungen gegenüber ein Bisschen fehlt.

    Ich komme nicht aus einem esotherischen New Age Eck;

    Bei den Native Americans handelt es sich um Menschen, denen der Respekt
    der Natur gegenüber heilig war und stets in Komunikation mit ihr
    standen.
    Anstatt von diesem weisen Volk zu lernen, wurden sie durch unsere
    glorreichen Vorväter geistig und körperlich verseucht.

    Trotzdem, und nicht aus Sympatie, versuchten die
    Indianer dem weissen Mann zu erklären, die Natur so zu behandeln,
    dass diese für Alles Leben Raum bietet.

    Unter dem Regime eines Native American hätte es mit Bestimmtheit
    Nirgends auf der Welt jemals einen Atom-Gau gegeben.

    Ein Native American verbrüdert sich mit der Natur, er weiss, dass er
    nur Teil davon ist, und respektiert Alles was er tötet; denn er tötet
    niemals grundlos.

    Charakterstarke Menschen, die stoischer als die Japaner, sich in ihr
    Schicksal fügten.

    Auszug von der Rede von Häuptling Seattle an den Gouverneur
    von Washington (1854)

    "Der große Häuptling in Washington sendet Nachricht, daß er unser Land
    zu kaufen wünscht.
    Aber wie kann man die Erde kaufen oder den Himmel ?
    Diese Vorstellung ist uns fremd. Wenn wir die Frische der Luft und das
    Glitzern des Wassers nicht besitzen wie könnt ihr sie von uns kaufen?"

    ..."denn er ist ein Fremder(w.Mann), der kommt in der Nacht und nimmt
    von der Erde, was immer er braucht.
    Der weiße Mann ist nie zufrieden, er will immer mehr.
    Die Erde ist sein Bruder nicht, sondern Feind, und wenn er sie erobert
    hat, schreitet er weiter"

    ..."Das Ansinnen, unser Land zu verkaufen, werden wir bedenken.
    Und wenn wir uns entschließen anzunehmen, so nur unter einer Bedingung:
    Der weiße Mann muß die Tiere des Landes behandeln wie seine Brüder".

    "Unsere Religion sind die Überlieferungen unserer Vorfahren -
    die Träume, die unsere alten Männer in den feierlichen Stunden der
    Nacht von dem Großen Geist erhalten haben, und die Visionen unserer
    Häuptlinge, und sie ist geschrieben in den Herzen unseres Volkes".

  1. canamanna sagt:

    (2)
    "Wir wissen: Wenn wir nicht verkaufen, kommt der weiße Mann mit Waffen
    und nimmt sich unser Land.
    Tag und Nacht können nicht beisammen wohnen.
    Der Rote Mann ist immer vor dem herannahenden Weißen Mann geflohen,
    wie der Morgennebel vor der Morgensonne flieht.
    Ich denke, daß mein Volk euren Vorschlag annimmt und sich in die
    Reservation zurückzieht, die ihr uns anbietet.
    Dann werden wir jeder für sich in Frieden leben".

    "Euer Volk ist zahlreich wie das Gras, das die weiten Prärien bedeckt.
    Unser Volk besteht aus Wenigen und gleicht den vereinzelten Bäumen auf
    einer sturmgepeitschten Ebene.
    Es spielt kaum eine Rolle, wo wir den Rest unserer Tage verbringen.
    Es werden nicht viele sein. Noch einige Monde, ein paar Winter -
    und keiner der Nachkommen der großen Scharen, die einst unter dem
    Schutz des Großen Geistes über dieses weite Land gezogen sind, wird
    noch übrig sein, um über den Tod eines Volkes zu trauern, das einmal
    mächtiger und hoffnungsvoller war als das eure".

    "Auch die Weißen werden vergehen, eher vielleicht als alle anderen
    Stämme.
    Fahret fort, euer Bett zu verseuchen, und eines Tages werdet ihr im
    eigenen Abfall ersticken.
    Aber in eurem Untergang werdet ihr hell strahlen, angefeuert von der
    Stärke des Gottes, der euch in dieses Land brachte und euch bestimmte,
    über dieses Land und den roten Menschen zu herrschen.

    Diese Bestimmung ist uns ein Rätsel".

    "Stämme und Völker gehen wie die Wellen des Meeres.
    Es ist ein Gesetz der Natur und darüber zu klagen ist sinnlos.
    Die Zeit des Untergangs des weißen Mannes ist vielleicht fern, aber
    sie wird kommen,
    denn selbst der weiße Mann kann nicht von unser aller Schicksal
    ausgenommen bleiben".

    Wohl ernstzunehmende Worte, nicht wahr, xabar?

  1. pacino sagt:

    ja christian, so ist die welt, voller Lügen in allen ecken und enden. so war es vorhergesagt von unserem schöpfer, denn er weiß wie wir ticken. dennoch kann sich jder entscheiden wofür und wogegen er ist, und diese entscheidung wird eines tages darüber bestimmen ob man in gottes system (paradies) passt oder nicht. und doch ist der ganze mist erst der anfang von all den wehen, der gau kommt noch erst, ich meine nicht nuklear, aber auszuschließen ist auch das nicht. es kommt eine zeit wie sie noch nie auf der erde war, so schlimm wird sie sein, aber solch eine schlimme zeit wird "danach" auch nie wieder kommen. all diese markanten geschehnisse sind alles kleine nebenbaustellen, ob kriege, umweltzerstörung, religion, finanzsystem etc. pp., es beginnt alles zu wackeln zur zeit. ja es beginnt erst, da kommt noch einiges auf uns zu....
    wer kann uns aus diesem film raus holen, glaubt auch nur einer daß die rettung durch menschen kommt, also ich nicht! ich vetraue auf den allmächtigen schöpfer aller dinge dessen name JHWH, siehe Bibel, ist! und möge er uns die kraft geben die wir benötigen um uns hauptsächlich geistig zu bewahren.

  1. Ella sagt:

    @Cannamana:

    Hier noch eine Prophezeihung:
    "The prohecy of the seventh Generation"

    Nach sieben Genrationen engen Zusammenlebens mit den Europaerern, wuerden die Onkwehonwe,den Tag sehen, wenn die Baeume sterben.
    Tiere wuerden geboren werden fremdartig und deformed, ihre Beine getwisted und ausser Form.
    Riesige Steinmonster wuerden das Gesicht der Erde aufreisen.
    Die Fluesse wuerden in Flammen ausbrechen.
    Die Luft wuerde die Augen der Menschen verbrennen.
    Die Onkwehonwe wuerden den Tag sehen, wenn die Voegel vom Himmel fallen und die Fische im Wasser sterben.
    Und die Menschen wuerden sich schaemen fuer die Art und Weise wie sie unsere Mutter Erde unsere Versorgerin behandelt haetten.

    Schliesslich nach sieben Generationen mit leben mit den Europaern, die Onkehonwe wuerden,sich erheben und ihr Recht verlangen, die dass ihre stuartsip ueber die respektiert und wieder hergestellt wuerde.

    Eines Tages wuerden alle Maenner und Frauen sich an die Onkwehonwe und besonders an das Osttor der Confoederation wenden, fuer Begleitung und Richtung.

    ES ist die jetzige junge Generation, die Kanien'kehake aufgerufen Leitung und Beispiel zu sein fuer alle die versagt haben. Sie sind die siebte Generaton.

    Bitte ausfuehrlich lesen,wenn es Dich interessiert.
    www. Mohawh Tribe.com
    und dann auf prophecy clicken

  1. xabar sagt:

    @Canamanna

    Auch ich halte sehr viel von der indianischen Kultur, ihrer Naturnähe, ihrer Menschlichkeit. Und ich bin ein großer Anhänger des Mannes, der diese alte indianische Kultur, auf Bolivien, ja auf ganz Lateinamerika bezogen, wieder in ihre alten Rechte einsetzt: Evo Morales, der bolivianische Präsident, der selbst Indigener ist.

    Aber dennoch dürfen wir nicht alles unbesehen übernehmen. Weissagungen und Voraussagen über das Weltenende, das wir vor drei Tagen (30. Mai!!) wieder überlebt haben, kommen auf bestimmten Kulturstufen fast in allen Teilen der Welt vor, zeugen aber von der Ohnmacht der Menschen angesichts einer übermächtigen Natur, die noch nicht in dem Maße beherrscht wurde wie heute und einer auf Tradition basierenden Kultur.

    Wir dürfen nicht den Fehler machen aus unserer Bewunderung für die indigene Kultur heraus, den Aberglauben unkritisch zu übernehmen, denn er führt in die Irre.

  1. canamanna sagt:

    @Ella:

    "Osttor der Confoederation" ist die "Irokesen Liga"

    Die Mohawk Nation, (Kanien'kehake) (Volk des Feuerstein) war
    eines der fünf Gründungsmitglieder der Irokesen Liga
    (Nation oder Staatenbund).

    Der Name Mohawk wurde den Kanien'kehake bei einem Tribunal der Algonquin
    gegeben und von den Europäern übernommen.

    Die anderen Nationen in der Konföderation waren die Cayuga, die Seneca,
    die Oneida und die Onondaga.
    Als sechste Nation verbündeten sich die Tuscarora.

    die Kanien'kehake sind die siebte Generation der Onkwehonwe (Mohawk)...

  1. Ella sagt:

    @canananna:

    Du scheinst Dich mit der Geschichte der Indianer und deren Prophezeiungen genauestens zu beschaeftigen.
    und hast zu meiner schnellenn Uebersetzung der seventh Nation Prophecy, den Background erklaert.

    Ich lebe im Bereich mehrer Resvertionene der Irqouis oder Haudenosaunee, wie sie sich nennen.
    Ich gehe auf alle moeglichen
    Pow wows und kulturellen Veranstaltungen der Mowhaks beidseitig der Grenze und auf dei der anderen Nationen der Foederation.( die ja auch zu den first Nations gehoeren)
    Und unterhalte mich gelegentlich mit einem Aeltesten,der eine sehr gute Kenntnis ueber deutsche Politik hat und dessen Neffe in Wien studierte.
    So habe ich viel ueber die Geschichte, den widerstand ( auch heute gegen die US/canad. Regierung ec. gelernt.
    Schon oefter habe ich darueber in Freemans Blog gepostet.
    z.B. als es um die "deutsche Kavallerie gegen die Schweizer Indianer" ging.
    Aber auch inn anderen Artikeln.
    z.B. soll ja die amerik. constitution auf die Irqoius Verfassung mitaufgebaut sein.

    Ueber die anderen Nationen habe ichh wenig Ahnung ausser einigen Lebensgeschichten von Haeuptlingen oder dem "Trail of Tears" der Chirokees habe ich mich nicht weiter damit beschaeftigt.

    Uebrigens gibt es auch Indianer in der US Armee, auch heute, auch freiwillig.

    @Terroriston:
    Ja genauso ist. Es kann alles gefakt werden, heute zu Tage.

    Die "Powers to be" haben grosses Interesse daran aus geopolitischen und wirtschaftlichen Interessen, den Hass und den Konflikt am Kochen und Brodeln zu lassen.

    Deshalb koennnte ich mir durchaus vorstellen, dass in den Armeeuniformen ,Special Forces, Geheimdienstler
    oder private Soeldner al'a XE

    Erinnert sich noch jemand an den von Hillary geschuetzten Moerder RAYEMOND DAVIS ? )

    Natuerlich zieht jede Soeldner Armee auch Psychopathen,Sadisten und sonstige Verrueckte an, die
    dann um so besser "eingesetzt" werden koennen zu Spezialaufgaben.
    ( ansonsten helfen Psychodrugs"

    US Army Times" Militaery awash in Drugs"

    Ich kann mich erinnern, dass vor eineigen Monaten ein grosser Militaery Prozess gegen US Soldaten lief und die so zum Durchschnitt von 25 Jahren verurteilt wurden, wegen Mord und Vergewaltigung. Doch dass scheint ein anderer fall gewesen zu sein.

  1. Ella sagt:

    zu meinem Kommentar "Fortfuehrung des Gespraechs scheint der erste Teil wieder mal in den Weiten des Alls verloren gegangen zu sein.

    Ich wollte damit am Beispiel zeigen, wie manche Amis hier denken.
    Damit Gespraech Sinn macht, hier der Anfang:

    Ich diskutierte mit einer Bekannten ueber den Angriff auf Lybien.
    Sie, brave Obama Waehlern, doch inzwischen enttaeuscht, argumentierte ungefaehr so:
    "Wir als Amerikaner sind aufgrund unserer Geschichte verpflichtet, im Unabhaengikeitskrieg, wo uns gegen die Briten geholfen wurde anderen Nationen/Rebellen gegen Tyrannen zu helfen.
    Vor allem wenn sie Democracy wollen und aus Humanitaeren Gruenden".
    ( Auf diesen Ohr hoeren Amerikaner immer gut, wenn man Kriege auf die persoenl. Ebene gebracht wurden. siehe Iran und das Maedchen Salma, glaube ich war ihr Name)

    Ich antwortete ihr:" dann muessten die US auch Ivory Cost, Palestina oder Congo helfen oder haetten auch Ruanda helfen muessen"

    Darauf kam dass was ich im ersten Kommentar oben im Thread gepostet habe.

  1. canamanna sagt:

    @xabar:

    dass wir nicht alle Voraus- und Weissagungen unbedingt Beachtung schenken
    müssen, sehe ich auch so;

    Darum geht es eigentlich gar nicht.

    Es geht um Weisheit und Voraussicht, die bedingt, das man sich mit
    Gegenwart und Geschichte auseinandersetzt.
    Dabei sind Fakten weniger Massgebend als z.B. Kalkulation und Abwägung Dessen
    was aus dem Bestehenden resultieren kann.

    Für mich massgebend ist die Grundeinstellung als Ausgangslage einer
    Voraussage oder Vision;
    da unterscheiden sich Indigene Völker massgeblich von Zivilisierten.
    Die Werte sind sehr unterschiedlich.

    Unsere alten Völker in Europa hatten in Etwa das gleiche Problem;
    als moseische Mönche traditionelle Rituale verboten und ihre unverständliche
    neue Glaubenslehre in das Bewusstsein der "Heiden" einzwangen.

    Als nach vielen Generationen diese Gehirnwäsche Früchte aus den Ohren unserer
    Vorfahren wachsen liess, regenerierten sich deren Söhne zu Denen, die nun
    die unheilvolle Botschaft (als Anhänger) weitertragen.

    Eigentlich, denke ich, ist das indigene Volk die Mauer, die sich diesem
    (moseischen) Gedankenmuster bis Anhin mit Erfolg widersetzt hat.

    Nun sind wir in einer sehr speziellen Zeit angelangt;
    Prophezeiungen, die eigentlich seit Zeiten eingetroffen sind?, bewahrheiten
    sich jetzt.

    Wer nicht (mehr) an die "Vernunft" glaubt, glaubt "unvernünftig"; an
    Tatsachen die man nicht nachvollziehen kann; aber merheitsfähig sind;
    und, immer wieder gekaut werden müssen, ohne das eine vernünftige Verdauung
    stattfindet...

    Das ist ein Zeichen..

  1. xabar sagt:

    @Thomas

    "Der Mensch ist das größte Raubtier"

    Das sage ich auch oft, aber man muss Folgendes sehen:

    1. Raubtiere sind oft 'menschlicher'. Sie folgen ihren Instinkten, kennen keinen Sadismus, keinen Machthunger, keine Depression, keinen Neid, keine Leidenschaften, zerstören nicht ihre Umwelt, führen keine Vernichtungskriege.

    2. Der Mensch ist nicht instinktabhängig und hat deshalb eine größere Entscheidungsfreiheit. Das kann ein Segen, aber auch ein Fluch sein. Der Mensch hat es schwerer. Er trägt eine größere Last.

    Was aus dem Menschen wird, wie er/ sie sich entwickelt, ist sehr stark von Umwelteinflüssen abhängig, obwohl die Konditionierungen durch Gene auch eine Rolle spielen. In jedem Menschen gibt es gut und böse und eine Mischung von beiden. Was dann überwiegt, und welchem Konzept er dann im Laufe seines Lebens folgt, ist sehr stark davon abhängig, ob er sich von Abhängigkeiten freimachen kann, von Autoritätsverhältnissen, von seinen Eltern, von gesellschaftlichen Institutionen, schulischen und medialen Einflüssen usw., ist davon abhängig, ob er zu sich selbst findet, zu seinem Kern.

    Gelingt ihm diese Ablösung nicht, bleibt er Gefangener der bestehenden gesellschaftlichen Beeinflussungen; er bleibt uninformiert, er plappert nach, was Autoritätspersonen ihm vorplappern, er lässt sich während seines Militärdienstes indoktrinieren und brutalisieren oder: Er geht seinen eigenen Weg und versucht, unabhängig und autonom ein positives Verhältnis zum Leben zu entwickeln und sein Leben in seinem eigenen Interesse zu leben und sich zu entwickeln und seinem Gewissen zu folgen, das ihm angeboren ist.

    Je nachdem, was mehr Futter bekommt, wie es hier mal so schön hieß, das Gute oder das Böse, und wofür er sich dann entscheidet, entscheidet auch über seine moralischen Qualitäten, darüber ob er verroht, auf andere herumtrampelt, in einem Kill-Team mitmacht, oder ob er sein Mitleid mit anderen Menschen entwickeln kann, den Militärdienst verweigert zum Bradley Manning wird. Dann, erst dann wird er dem Raubtier überlegen.

    Das Gesellschaftssystem Finanzkapitalismus oder Monopolkapitalismus, wie es einige nennen, fördert gezielt die schlechten Eigenschaften, vor allem den Egoismus und den Karrierismus, und dagegen muss sich der moderne Mensch erst einmal durchsetzen, was verdammt nicht einfach ist! Es ist auch keine Frage der Nationalität oder der Rasse, ob du Deutscher oder Schweizer oder Kenianer, ob du schwarz oder gelb oder weiß bist.

    Alle diese Nationalitäten und Rassen leben im Raubtierkapitalismus, der in dem einen Land vielleicht andere, etwas gemäßigtere Formen annehmen kann, aber trotzdem den Menschen verroht und ihm seine Würde nimmt.

    Wir müssen den Kampf gegen dieses Gesellschaftssystem führen, aber im gleichen Maße den Kampf mit uns selbst austragen und dafür sorgen, das die eine Seite mehr Futter kriegt.

  1. tilki7 sagt:

    Ich denke, daß das Spiel etwas normales darstellt, da ein Krieg geführt wird. Im Krieg fragt niemand nach Opfern und getöteten Zivilisten.Daher ist es sinnlos sich darüber Gedanken zu machen,wie Zivilisten getötet werden. Europa ist ein Vasall der USA und möchte am Gewinn teilnehmen,damit Sie diesen Luxus beibehält.Wenn ich meine Arbeitskollegen nach solchen Vorfällen berichte, juckt es niemanden.Das System hat es absolut verstanden, wie Sie diese Leute verstummen läßt.
    Jeder ist sich selbst der Nächste.
    Das System hat vor 2000 Jahren gut funktioniert und wird auch in 2000 Jahren weitergeführt.Der König bleibt immer König, leider.

  1. freethinker sagt:

    die Amerikaner sind der allerletzte Abschaum der Menschheit. Das ist bewiesen.

  1. hackintoshi sagt:

    Wenn ich nachrichten bezüglich amerikanischer soldateska lese, fällt mir jedesmal der ursprung dieser greuel ein;
    die vernichtung der ureinwohner nordamerikas durch europäische siedler.
    "Begrabt mich in der biegung des flusses" Diese buch hat mir vor vielen jahren die augen geöffnet.

  1. canamanna sagt:

    @hackintoshi

    Das Buch "Begrabt mein Herz an der Biegung des Flusses" von Dee Brown,
    hat auch mein Leben vor 30 Jahren verändert.

    Es schildert die vielen Greuel, unter denen die Ureinwohner,während der
    amerikanischen Expansion, litten.

    Es zeigt jedoch nicht das ware Gesicht der Indianer, die ebenso grausam
    gegeneinander Krieg führten.

    Die Sioux kamen erst im 18.Jahrhundert nach Süden zum Missouri und
    überzogen dabei über 20 Stämme mit Krieg,
    nahmen ihnen ihr Land weg und rotteten sie zum Teil praktisch aus.
    etwa die Crow und die Arikara, von denen einige mit den weißen gegen
    die Sioux kämpften.

    Das aus dem Blickwinkel der Ureinwohner geschriebene Buch verhalf
    der Kultur der Indianer zu einer höheren Wertschätzung.

    In den USA wurde „Bury My Heart at Wounded Knee“(Originaltitel) bis
    heute über 5 Millionen Mal verkauft
    und im Jahr 2001 wählten die Leser der New York Times es zu einem
    der vier einflussreichsten Bücher des 20. Jahrhunderts.

  1. hackintoshi sagt:

    Nachtrag zu meinem komment.
    Richtig heißt der buchtitel:
    "Begrabt mein Herz an der Biegung des Flusses".
    Autor:Dee Alexander Brown

  1. xabar sagt:

    Abschaum sind nicht 'die Amerikaner', sondern die herrschende Klasse dort - das Finanzkapital, der Militärisch-Industrielle Komplex, der von der Wall Street kontrolliert wird. Dies ist der Abschaum. Es gibt ein anderes, demokratisches Amerika, das eine großartige Friedensbewegung Anfang der 70iger Jahre auf die Beine brachte, das heute in Wisconsin und anderswo gegen die Entmachtung der Gewerkschaften demonstriert.

    Wer über dieses andere Amerika mehr erfahren will, lese das hervorragende Buch von Howard Zinn,

    'A People's History of the United States', Volume I and II, New York 2003.

    Es handelt von der schwarzen Bürgerrechtsbewegung, von der amerikanischen Friedensbewegung, vom Kampf für die Abschaffung der Sklaverei in den Südstaaten ...

    Wer dieses Buch gelesen hat, wird nie mehr sagen: 'Die Amerikaner' sind Abschaum.

  1. canamanna sagt:

    ..mit Freemans Erlaubnis...

    dass solche Monster (US KillTeam) überhaupt fähig sind zu tun,
    was sie tun, erfüllt mich mit (Wut,ungläubigem Erstarren, und
    natürlichem Unverständnis);
    das geht sicher nicht nur mir so.

    Das es überhaupt so Etwas gibt, ist im Verständnis eines
    "normalen" Bürgers, Etwas Unfassbares;

    Diese Leute (US KillTeam) aber sind die "ärmsten Schweine"
    Aller Auseinandersetzungen.

    Wir sind Alle für unsere Taten verantwortlich und vernünftige
    Leute wissen auch damit umzugehen;

    gedrillte Killer sind gehirngewaschene Leute, denen Vernunft
    und Wertbestimmung wegautorisiert wurde.

    Sie wissen nicht das sie eine Seele besitzen;
    Sie wissen nicht dass sie sich belasten und tun es gegen
    alle Vernunft.
    So erzogen, gedrillt, manipuliert!

    Sie werden zahlen;

    Tote kann man nicht wieder zum Leben erwecken,
    aber die, die leben, in ihrer Schuld,
    werden alle Tode sterben müssen,mit denen sie
    in Verantwortung stehen..

  1. xabar sagt:

    @Canamanna

    Guter Beitrag!

    Ich möchte noch ein, zwei Aspekte hinzufügen:

    den Rassismus, die Ideologie von der Überlegenheit der weißen Rasse. Afghanen, überhaupt Araber oder Muslime, sind für US-Soldaten mitunter Untermenschen, so ähnlich wie für die Nazis von damals, für die Himmlers, Görings und Hitlers die Russen, die 'slavische Rasse', Untermenschen waren, die nur die Aufgabe hatten, als Sklaven den blauäugigen Germanen zu dienen und sich von ihnen das Land und die Bodenschätze klauen zu lassen.

    USrael, USrael - über alles,
    Über alles in der Welt!

    Das ist ein weiteres Element: der Nationalismus oder 'Patriotismus', der ebenfalls durchschlägt bei der Ausbildung der US-Boys.

    Schließlich der Imperialismus und Militarismus.

    Rassismus-Nationalismus-Militarismus, Imperialismus ergeben Faschismus.

    Die Ausbildung von US-Soldaten ist eine faschistische.

    In Israel wird dieser Faschismus religiös verbrämt. Dort sind die Palästinenser der 'scum', die Untermenschen, die kein Recht auf ein menschenwürdiges Leben haben. Und auch der Zionismus (der nichts gemein hat mit dem religiösen Judentum) ist eine Spielart des Faschismus. Alle diese Elemente: Nationalismus, Militarismus, Rassismus und Imperialismus/Kolonialismus findet man in der zionistischen Einheit, sogar bei einer Mehrheit der Bevölkerung, wie ich meine, wieder.

    Auch die israelischen Kill-Teams leisten jeden Tag in Gaza, auf der West Bank, fleißige Arbeit.