Nachrichten

Libya al Hurra - Freies Libyen TV

Samstag, 5. März 2011 , von Freeman um 10:00

Internet-TV direkt live aus Bengasi:



Freiheitskämpfer, die gestern die wichtige Ölstadt Ras Lanuf eingenom- men haben, stossen heute weiter nach Westen und sind in Kontrolle des Ortes Bin Jawad, auf halben Weg zwischen Ras Lanuf und Sirte, ein Stützpunkt der Gaddafi-Kräfte.

Schwere Kämpfe fanden in Az Zawiyah statt, 30 Kilometer südwestlich von Tripoli, als Gaddafis Truppen mit Fahrzeugen und Panzern in die Stadt eindrangen. Sie wurden von den Freiheitskämpfern aber zurück- geschlagen. Die Verteidiger erwarten aber bald einen zweiten Angriff.

Neueste Berichte sagen, heftige Kämpfe zwischen pro- und anti-Gaddafi Kräfte in Sirte, der Heimatstadt von Gaddafi.

Laut dem Al Jazeera Korrespondenten in Ras Lanuf, haben eine grosse Zahl an libyschen Militärs die Seiten gewechselt und sich den bewaffneten Oppositionsgruppen angeschlossen.

Übrigens, Behauptungen über US- oder NATO-Soldaten die in Libyen den Aufständischen helfen und kommandieren sind Märchen. Es gibt keinen einzigen Beweis dafür oder Meldungen von Reportern vor Ort darüber bis jetzt. Die britischen SAS-Soldaten, die von Aufständischen gefangengenommen wurden, sind zum Schutz des Diplomaten, der Kontakt mit der Opposition aufnehmen wollte. Die Gruppe ist inswischen nach Malta ausgereist.

Journalisten berichten, die Freiheitskämpfer sind führerlos und es gibt keine zentrale Kommandostruktur. Die Gruppen bestehen aus Freiwilligen, die sich selber organisieren, mit erbeuteten Waffen kämpfen und den gemeinsamen Willen haben, Libyen von Gaddafi zu befreien.

Hier eine Karte von Libyen, damit wir die Übersicht haben, wo die Kämpfe stattfinden:

insgesamt 1 Kommentare:

  1. Tenome sagt:

    OMG, wie die zugerichtet sind.
    War da etwa ein Werwolf am Werk?! Denn einem Menschen würde ich so etwas nicht zu trauen o.O