Nachrichten

Heilpflanzen werden in der EU verboten

Montag, 20. September 2010 , von Freeman um 00:05

Die Pharmalobby hat es fast geschafft die lästige Konkurrenz die von Naturprodukten kommt auszuschalten. Ab 1. April 2011 wird der Verkauf aller Mittel aus Heilpflanzen in der EU verboten die nicht lizenziert sind. Die Pharma- und Agrarmultis wollen jeden Aspekt unser Gesundheit und Ernährung kontrollieren und alles was dem im Wege steht wird vernichtet. Wer in Zukunft Produkte aus Heilkräutern anbietet und eine heilende Wirkung verspricht, muss den gleichen aufwendigen und teuren Prüfungsprozess durchlaufen wie für Arzneimittel, was viele eliminieren wird. Dabei spielt es keine Rolle, dass die Kräuter und Pflanzen aus der Natur seit Jahrtausende sich bewährt haben.

Laut Europäischer Richtlinie zur Verwendung Traditioneller und Pflanzlicher medizinischer Produkte (THMPD), wird der Verkauf und die Anwendung von Produkten aus Heilkräutern stark einschränkt. Es handelt sich um eine Richtlinie der EU zur Vereinheitlichung des Zulassungsverfahrens für traditionelle Kräuterzubereitungen, die medizinisch eingesetzt werden. Damit werden Naturprodukte zu medizinischen Produkten umdeklariert, die zugelassen werden müssen. In allen EU Länder wird es dann verboten sein Produkte aus Heilkräuter oder Pflanzen zu verkaufen die keine Lizenz haben.

Die THMPD-Direktive diktiert, dass alle Kräuterprodukte die nicht als Lebensmittel gelten, wie Gewürze, müssen einen THMPD-Registrierung bis April 2011 haben um legal auf dem Markt zu bleiben.

Die Direktive verlangt, dass alle Präparate der gleichen Prozedur unterzogen werden wie chemische Arzneien. Es spielt keine Rolle, dass diese schon seit Jahrtausende in der Bevölkerung als bewehrte Hausmittel verwendet wurden. Die Pharmagiganten können sich das teure Zulassungsverfahren leisten, aber wie soll ein kleiner Hersteller von Kräuterprodukten das machen, wenn für jeden Naturstoff oder eine Mischung daraus eine einzelne Prüfung bezahlt werden muss, die bis zu 120'000 Euro kosten kann?

Oder ein Betrieb muss für die Zulassung der Heilmittel mit Kräutern nachweisen, dass sein Produkt seit mindestens 30 Jahren sicher und effektiv angewendet wurde, 15 Jahre davon in der EU. Eine grosse Hürde die nicht jeder erfüllen kann. Neue und innovative Produkte oder Heilmittel die aus China, Indien, Japan oder sonst wo ausserhalb der EU kommen und die keine sichere Vergangenheit in der Anwendung innerhalb der EU nachweisen können, bleiben vom Markt.

Viele traditionellen Kulturen verwenden auch nicht-pflanzliche Produkte, wie Stoffe aus tierischer Herkunft und Mineralien. Diese sind per Richtlinie verboten. Das heisst, den EU-Bürgern wird traditionelle Medizin aus fernen Ländern entzogen, können sie nicht mehr für sich wählen.

Wenn die THMPD-Direktive ab nächstes Jahr wirksam wird, dann sind nur drei Kategorien an Heilkräuterprodukte auf dem EU-Markt zugelassen:

1. Produkte die eine Lizenz haben und wie Medizin geprüft wurden.
2. Produkte die als traditionell unter THMPD gelten und es nachweisen.
3. Produkte die sich nicht als heilend bezeichnen und nicht als Medizin angewendet werden.

Das bedeutet im Prinzip, alle Naturstoffe die eine heilende Wirkung haben, werden in Zukunft wie eine gefährlich Droge behandelt, die erst auf ihre Ungefährlichkeit geprüft werden muss, was völlig absurd ist. Mit dieser Hürde als Trick wird die Pharmamafia alleine bestimmen was gut für unsere Gesundheit ist. Alternativen sollen verschwinden. Das Motto lautet, was die Natur produziert ist gefährlich, nur was aus dem Labor kommt ist sicher. Mit ihren Lobbyisten welche die EU-Bürokraten überzeugten oder besser gesagt schmierten, haben sie es erreicht. Selbstverständlich wieder mit der Ausrede, es geht nur um unsere Sicherheit und unser Wohl.

Wie konnte das passieren? Weil man Naturstoffe denen man eine Heilwirkung zuschreibt nicht mehr als Lebensmittel einstuft werden sondern als Arznei. Es geht dabei um Handelsgesetze und um Patentgesetze. Nur was man patentieren und mit einer Schutzmarke im Handel monopolisieren kann ist erwünscht. Was einfach in der Natur wächst ist illegal.

Damit wird nicht unsere Gesundheit geschützt, sondern es werden die Umsätze und Profite der Grosskonzerne gesichert. Um die Gesundheit geht es gar nicht, denn die ist ihnen völlig egal. Es geht um Gier und noch mehr Geld und die Politiker und Gesundheitsbehörden sind ihre Helfershelfer dabei. Die ganzen Bürokraten die solche Richtlinien erlassen stehen unter der direkten Kontrolle der Grosskonzerne. Alles was die EU beschliesst dient mehr oder weniger nur zu ihrem Vorteil und die Kleinbetriebe sowie die Konsumenten haben den Nachteil.

Wollen wir uns das weiter gefallen lassen, wie die Regierungen, Parlamente und Bürokraten nur im Interesse der Konzerne arbeiten und nicht in unserer? Wollen wir weiter passiv zuschauen wie unsere Rechte immer mehr eingeschränkt werden? Wir sollten selber entscheiden was für uns gut ist und welche Mittel wir nehmen, ob chemische Bomben oder sanfte Naturheilmittel. Es ist Zeit zu handeln bevor es zu spät ist.

Eine detailierte Beschreibung der Problematik gibts hier.

Link zu EU-Gesetzestexte hier und hier.

Und auf Wikipedia steht auch was drüber.

Verwandte Artikel:
Warum die Wunderpflanze Hanf verboten wurde
Das Gesundheitssystem das keines ist

insgesamt 79 Kommentare:

  1. Shiryuu sagt:

    Gibt noch viele andere beispiele z.B. ACTA (Musik-u.Filmindustrie)macht im grunde das selbe, mit mind. genauso krassen Auswirkungen. Dazu der Gallo-Bericht über den nächsten mittwoch abgestimmt wird, dann Indect, dass beim Schlachten alles überdacht sein muss etc. (sprich kleine Eigenschlachter müssen zu großen Schlachthäusern und hohe Gebühren zahlen), Eu schreibt tradit. frz. Käsemachern vor wie sie den Käse zu machen haben, nämlich mit modernen Maschinen und standardisierten, protokollierten Abläufen etc. Es gibt so etrem viele Beispiele wie die Eu Konzernen in die Hände spielt und die freiheit einschränkt. Das einzige was ich an der Eu gut finde ist, dass man ohne großePasskontrollen Reisen darf, wobei dafür die Eu nicht Notwendig wäre. Sehe keine Notwenidkeit für eine Eu so wie sie jetzt ist. Einzige grund wäre evtl. noch Schaffung einer gemeinsamen Außenpolitik um nicht unterzugehen gegen China, USA, Russland etc., aber des kriegen sie ja jetzt net hin, dafür gibts zu viele Einzelinteressen und die Angst der USa das die Eu mächtiger werden könnte als sie selbst.

  1. Matrix555 sagt:

    Wie wärs damit, auf den politischen Blogs Kräuter anzubieten?
    Diese Direktive einfach ignorieren und aktiv bekämpfen.

    Mich würde zwecks Nachforschung auch der genaue Wortlaut und Quelle dieser Direktive interessieren.

  1. REBELL sagt:

    Das würde ja bedeuten, wenn ich in meinem garten Kräuter anbaue und diese für mich nutze mach ich mich strafbar? Oder darf ich sie nur nicht verkaufen? Die EU(DSSR) kann mich mal kreuzweise,werde gleich mal Samen für die Kräuter im Internet kaufen. Wo soll das alles enden?

  1. Amkador sagt:

    Wie können wir uns da noch wehren? Gibt es irgendwo eine Plattform oder gibt es eine Petition, die man unterzeichnen kann?

  1. Das Ganze ist ein abgekartetes Spiel einer zentralistischen undemokratischen Regierung oder besser imperialistischen Verwaltungsdiktatur, die sehr effektiv mit den Schafen da draussen umspringt. Alle diese Regeln sind unter dem Deckmantel des Schutzes der Verbraucher dazu gemacht, Kleinunternehmer und z. B. die vielen Erfinder alternativer Produkte vom Markt zu drängen. Es gibt unzählige andere Werkzeuge dafür, wie Basel 2, wo erfolgreich die Leute, die das letzte Hemd für ihre Ideen, Produkte, Erfindungen gaben, wegen Bonitätsvorschriften in den Abgrund gestossen werden. Gleichzeitig spielt es für die Gross-Konzerne und verbrecherischen Banken keine Rolle. Das deutsche Parlament hat mit den Stimmen von CDU, CSU, SPD, FDP und Grünen dem Zentralismus zugestimmt und die Diktatur per Lissabon-Vertrag durchgewinkt. Einzig die Linke ist mit Gauweiler vor das BVerfGericht gezogen und hat wenigstens versucht, das Grundgesetz zu retten. Dafür wird sie vom Verfassungsschutz bespitzelt und die Bilderberg-Medien des Herrn Döpfner z. B. trommeln den Marsch dazu. "1984" ist Realität. Wir ahnen nur wohin das führt. http://hinter-der-fichte.blogspot.com/2010/02/machtlose-dilettanten-im-bundestag.html

  1. alfonlein sagt:

    Unsere korrupten Politer haben sich nun langsam völlig auf die Seite der Profitmaximierung begeben.
    Dazu gehört nicht nur Gier, sondern auch Realitätsverlust.
    Diese menschenfeindliche Politik ist nur noch absurd.

  1. Franz Josef sagt:

    Wie und wo kann man dagegen etwas unternehmen? Wo gibt es dafür eine Platform?

  1. nicht umsonst heißt es doch "Krankenkasse" und nicht "Gesundheitskasse"
    aber wie können wir diesen Plan aufhalten? Wir, die sehenden oder gar die nicht nicht sehenden??! viele interessiert es doch gar nicht, die merken am ende nicht einmal wie sie bevormundet werden und gar kein freies Denken mehr haben, hauptsache die können ihre Klotze an machen shoppen gehen usw. Die Pflanzen sind doch Schätze der Natur die für jeden eigentlich Kostenlos in der Natur zu finden sind!Unwissende bezeichnen sie sogar als Unkraut und setzen dagegen Chemie ein,unfassbar...wenn ich meinen Kräutergarten so ansehe (Brennnessel inbegriffen)! Ob da Aufklärung allein bei manchen schon Hirnamputierten noch eine Wirkung zum nach Denken auslösen würde?? irgendwie wiederholt sich alles, früher waren es Ketzer und Hetzer die mit Kräutern heilten und auf dem Scheiterhaufen verbrannt wurden. Trotzdem bleibe ich dabei das ich eine Kräuterfrau bin und diese Schätze verwende ;-) "gegen jedes wehwehchen wächst ein kräuterchen..."

  1. Blacky sagt:

    wird demnächst der besitz von salbei härter bestraft als der von heroin? :D

  1. James sagt:

    Ich halte es bzgl. der EU oder auch der BRD mit Götz von Berlichingen....

  1. Rewobarg sagt:

    So wie ich das verstehe heißt es ja eher, dass ich die Pflanzen nicht mehr direkt ohne weiteres als Medizin deklarieren kann.
    Dann schreibe ich die Kräuter halt offiziel unter einem anderen Namen aus. Getrocknete Pflaumen werden als Delikatesse für Leute mit Verdauungsschwierigkeiten ausgeschrieben. Alles was grün ist wird offiziell zu Salatzusatz und alle Kräutermischungen werden zum Dressing, welches auch pur geniesbar ist. Dazu kommen halt immer jeweils Empfehlungen (die ja rechtlich in keiner Weise bindend sind), wann diese "Nahrungsmittel" eingenommen werden sollten. Oder wenn Nahrungsmittel zu viel Arbeit mit der Gesundheitsbehörde nach sich zieht, wird es vielleicht praktischer es als uneigentümliches Gewürz zu verkaufen.
    "Be water my friend" :)

  1. Karsten sagt:

    Lieber Shiryuu,

    du kannst in der EU frei reisen, weil es 1 Land ist. Du brauchst ja auch schon länger keinen Ausweis mehr Zeigen, wenn du z.B. von Bayern nach Hessen reist.

    Du sollstest mal den Vortrag von Dr. Rath auf Youtube hören. Dann wüstest Du, daß die EU nur eine Fortsetzung ist von 1933 - 1945. Was sie jetzt versuchen, haben sie schon mal gemacht, weil die Hauruckmethode nicht funktioniert hat.

    Was Freeman aufzeigt ist, daß hier jede Menge Gesetze aufgestellt werden sollen, die das Geldverdienen garantieren. Schade, daß das so wenig Leute erkennen.

  1. Dictatorship Plan of “Brussels EU”

    Online Archiv
    über 40 000 Seiten
    Original-Akten und Beweisstücke des Nürnberger Prozesses gegen den Chemie/Pharma/Öl-Konzern IG Farben (BAYER, BASF, Hoechst)

    http://www.profit-over-life.org/international/deutsch/main.html


    Exemplified areas where the “Brussels EU” plans to affect every person’s life in Europe are:

    *“Four Year Plan”

    http://www.profit-over-life.org/books/taylor.php?book=1&pageID=21

    * Food:
    Patentable GM foods, produced by multinationals, will strategically replace non-patentable natural foods produced locally.
    * Health:
    Patented pharmaceutical drugs are being strategically used to monopolize the healthcare sector.
    * Patents
    as the key tool for economic control of Europe by the cartel.
    * Energy:
    Fossil and nuclear fuels are being strategically used to derail the utilization of renewable energies.
    * Securing
    Cartel Interests Within Europe: Dictatorship and creation of an Orwellian superstate.
    * Securing
    Cartel Interests Outside Europe: The build-up of a European army to secure the cartel’s global interests by force.

    http://www.eu-facts.org/en/ireland/what_a_yes_vote_means.html#box

  1. Rockwater sagt:

    Ja, der Monopolfaschismus entwickelt sich weiter. So Leute, wenn die hier etwas aufgewachten nicht langsam agieren und sich zusammen schließen, dann haben wir sehr bald den voll etablierten Faschismus.

  1. Capari sagt:

    @Freeman Mal wieder ausgezeichneter Artikel, danke! Gerade wenn ich ihn brauche...erst gestern habe ich danach gesucht :)

    @Shiryuu Volle Zustimmung

    Wie können sie uns die Natur verbieten? Sie sollte doch jedem zugänglich sein, für jedermann, egal welche Pflanze oder welcher Baum auch immer (nur lieber nicht den Großkonzernen die alles abholzen). Werden wir jetzt immer weiter als Kleinkinder behandelt die nicht wissen was gut oder schlecht ist? Uns wird alles per Löffel in den Mund gesteckt ohne das wir es wollen?

    Na das wird noch eine sehr lange Reise bis Hanf oder andere verbotene aber so hilfreiche Pflanzen legalisiert werden.

    Wir verdanken zwar dem Labor, der Forschung/Wissenschaft einige durchaus nützliche Medikamente oder Antibiotika (Penicillin). Diese wiederrum bauen aber auch auf Prinzipien der Natur oder sind direkt von biochemischen Verfahren aus der Natur bzw. deren Wirkstoffen abgeleitet.

    Gut das immer mehr Menschen auf die Straße gehn und aktiv werden...

  1. Mastermar sagt:

    Es wird uns also einfacher gemacht, die Beschränktheit der alten Idee von Obrigkeit zu durchschauen. Ich sehe das als Aufruf, selbst tätig zu werden und anzubauen, was immer einem sinnvoll erscheint. Ich habe keine Obrigkeit. Ignoranz läßt Systeme friedvoll sterben.

  1. kurzgesagt sagt:

    Na denn geht man halt in Zukunft wieder mal selbst in die Natur und sammelt seine Kräuter für die Hausapotheke. Es ist nämlich alles vorhanden, was man braucht. Hier, quasi vor der Haustür. Wir sind nur ein bißchen faul geworden, weils ja alles bereit steht im Supermarkt. Wieso mitspielen beim Spiel der Pharmaindustrie? Ne, Finger zeigen und selber sammeln, herstellen und noch gesünder werden/sein.

  1. "999" sagt:

    wenn ich mich recht erinnere, wurde am 1.1.10 die neue Lebnsmittelverordnung des "Codex Alimentarius" in Kraft gesetzt.
    Demnach folgt als nächstes ein Verbot von alternativen Heil- und Erziehungspraktikten, großflächige Gammaverstrahlung von Obst und Gemüse, Verbot von Vitaminen u.ä. in Fertigprodukten etc. etc....
    Es ist Zeit zu handeln....
    Die Zeit des Redens ist schon längst vorüber!!!
    hier nur ein Link zum Thema...
    http://www4ger.dr-rath-foundation.org/GESCHAEFT_MIT_DER_KRANKHEIT/gesundheitsbewegung_gegen_codex00.html

    Macht euren Geist frei!!!

  1. ma sagt:

    http://ec.europa.eu/austria/information/eumyth/mythe_verbot_verkauf_heilkraueter_tee_de.htm

  1. ..78oe sagt:

    Ich frage mich, wieso diese Herren Waschlappen so sehr darum betteln auf die Fresse zu bekommen (bitte um Entschuldigung für den Ausdruck, aber manchmal beschreiben andere Wörter das nicht so gut).
    @Rebell: kaufe die Samen lieber bei deinem Nachbarn/Bauern in deiner Umgebung - das dürfte besser für deine Region sein...

  1. drdre sagt:

    Wenn dies wirklich so durchgedrückt wird, dann geht dies auch zu Lasten der Ärzte Heilpraktiker die aussschliesslich mit Naturheilmitteln arbeiten.

    Dies wird Ihre Möglichkeiten wohl drastisch einschränken.
    Wirklich ein Hammer was die Eu da vorgibt.

  1. Es gibt eine Plattform:

    http://www.anh-europe.org/

    die schonmal alle Punkte zusammengefasst haben

    http://www.anh-europe.org/files/100713_ANH-Briefing_Paper_THMPD_German.pdf

    Grundsätzlich ist es jedem "noch" erlaubt, jede Art von Kräutern für den eigenen Bedarf anzubauen.

    Wer will denn kontrollieren, wenn unser Netzwerk funktioniert, wem ich davon was zukommen lass?

    Es gibt schon viele, die unterwegs sind. Nutzen wir die Zeit.

  1. Killuminati sagt:

    Hallo miteinander
    ich wollte mal hier mal erwähnen das wenn ihr genauer verstehen wollt was für eine Teuflische Agenda all Marionetten verfolgen dann googelt mal ein bisschen über die NWO New World Order,
    UND WAS ICH EUCH ALLEN SAGEN MÖCHTE DIE NOCH NICHT SO INFORMIERT SIND ODER ERST JETZT LANGSAM ANFANGEN AUFZUWACHEN.....
    DIE MÄCHTIGSTEN LEUTE DIE IN DIE GROSSKONZERNEN, REGIERUNGEN,ETC.
    WIE AUCH EIN GEWISSER BILL GATES SIND EUGENIKER SPRICH IHR ZIEL IST ES DIE WELTBEVÖLKERUNG DRASTISCH ZU REDUZIEREN UND ZWANGS ZU STERILISIEREN!! (nebenbei hier zu habe ich eine anfrage gekriegt von der Schweizereid.... ob ich nicht an einer umfrage teilnehmen möchte in der es um die frage ging wieso so viele männer in europa unfruchtbar wären und das mehr als die Frauen)
    BIS NUR NOCH 500MIO.
    MENSCHEN ÜBRIG SIND!! Schaut euch hier zu mal die
    Georga guide stones an!
    Dies ist alle vorher zu sehen Leute, die nächsten Gesetze die kommen werden, werden uns verbieten gesundes Gemüse selber anzupflanzen im Garten oder ich sag einmal alles was gesund und natürlich ist von der Erde wird uns verboten!!
    statt desen werden wir dan gezwungen Gen-manipuliertes Essen zu verzehren!!!NICHT VERGESSEN DAS SIND EUGENIKER DIE UNS VERSUCHEN DURCH DAS ESSEN, MEDIKAMENTE,IMPFUNGEN UND VIELES MEHR ZU ZWANGS STERILISIEREN!!!!

    Noch ein tipp von mir, fangt schon sicherheitshalber mal mit einer Krissenvorsorge an!! vorallem ihr wo in der EU seid...

  1. Kriton sagt:

    Dies ist nun leider der Tropfen der das Fass zum Übrlaufen bringt.

    Das Nächste ist die Lizensierung von Tomaten in Kleingärten und der TÜV für Kinder.

    Die Regierung ist eine kriminelle Vereinigung zur Ausplünderung des Volkes - und sonst garnichts.

    Sie entbehrt jeder Rechtsgrundlage und beruht nur auf der Gewöhnung von bequemen Hirnen seit Kindheit an.

    Das ist reine hirnlose Macht - lebensferne Gieridioten - Politiker sollten sich nun langsm warm anziehen - sie sind in Wahrheit der Abschaum der Menschheit !

    "Recht" ist nur eine dümmliche Legitimation ohne ethische Grundlage - eine freie Erfindung ohne Zustimmung der Betroffenen - daher in Wahrheit null und nichtig !

    .

  1. Kriton sagt:

    Das sogenannte "Römische Recht" - auf dem unsere derzeitige angebliche "Kultur" basiert - ist, kurzgefasst, nichts als die Ideologie von Dominanz und Herrschaft über das Leben selbst und dessen natürliches Wachstum (auch an Bewusstsein) und Selbstregelung.

    Es ist die Abschaffung der Freiheit zugunsten der Ausbeutung jeglichen Lebewesens - jeglichens !

    Das Germanische Recht hatte im Wesentlichen immer den Kern der Freiheit und Selbstbstimmung erhalten - im Rahmen gesellschaftlicher Notwendigkeiten beschränkt - aber eben im Wesentlichen sich bewusst, dass nur Freiwilligkeit einerseits und Respekt eben vor dieser im Anderen eine dem Leben gegenüber würdige Verhaltensweise datstellt.

    Friedrich Schiller wurde ermordet - warum wohl, was hatte er denn "drauf"?

    Freiheit, Freiheit, Freiheit - war sein nie verhallender Ruf - der Ruf und die Bestimmung der Germanischen Seele die nur von daher den Römern unterlag weil sie sich beim besten Willen soviel Intriganz und lebensferne Strategie gar nicht vorstellen konnten.

    Solche Ansichten werden nun auch gerne als "rechts" abqualifiziert.

    Haha - doch bald wird Selbstbewusstsein ein krimineller Tatbestand sein und Nicht-Hörige alle wegen eigenständigem Denken angeklagt werden...

    Freiheit wird aber nur innerlich errungen - sie beginnt mit dem Verzicht auf jeglichen Firlefanz, der nichts ist als die Überlistung der Naiven durch "Tand" - wie Perlen für Indianer so sind technische "Gadgets" nur ein Verführungsmittel um die Menschen zu binden - man muss für diesen Unfug nämlich arbeiten (Auto, Handy und anderer "wichtiger" Müll).
    .


    .

  1. Wolf sagt:

    Entwickelt in eurer unmittelbaren Region eine Parallelökonomie nebst Sekundarwährung.
    Dann brauchen euch solche Gesetze nicht mehr zu interessieren.

    Lasst die Regionen sich untereinander vernetzen. Besser kann man das System nicht unterwandern.

  1. Ana sagt:

    Was eigentlich noch das traurigste ist, ist die Tatsache, dass die meisten Menschen der Pharmaindustrie mehr vertrauen schenken als den Heilkräften der Natur. Es herrscht doch schon lange blindes Vertrauen in die Männer mit den weissen Kitteln. Hexen, bzw. Frauen oder auch Männer, die sich mit Heilkräutern auskennen, sind doch bis heute nicht wirklich anerkannt, das zählt schon seit den Zeiten der Hexenverbrennung als Hokuspokus und heute ist es auch nicht viel anders. Die Natur ist für die meisten unberechenbar und unbekannt. Selbst nachforschen und nachdenken kommt ja sowieso nicht in Frage, dafür bleibt nun mal keine Zeit, die Arbeit absorbiert zu sehr, so dass man seine Gesundheit nun mal anderen in die Hände geben muss. Und diese anderen sind leider viel zu oft mehr an unseren Geldbeuteln interessiert als an unserer Gesundheit. Zumal es für die auch sicher nicht Sinn und Zweck ist, DASS wir Gesund sind, denn Gesunde bringen keinen Profit.

  1. Ch. sagt:

    So eine Sauerei. Kann mir jemand sagen wo ich G-Strophantin in der Schweiz oder in Paraguay machen lassen kann?

  1. Hallo,...
    Jeden Morgen vor der Arbeit, lese ich die neusten Berichte auf dieser Seite und wundere mich eigentlich über nix mehr! Ich glaube es steht außer Frage, das jene Menschen die hier lesen, den wahren Sinn und Zwekc erkennen, was hinter all diesen teuflischen Gesetzen usw. steckt und was sie wirklich bezwecken wollen/werden! Egal was auch immer sie machen, es wird nie zum Wohle des Lebens sein,..nicht in diesen Zeiten/Tagen und auch wenn es uns schwer fallen mag, das zu glauben, es ist vorbei! Ich sehne mich nach einem Tag, an dem der Himmel blau ist, ohne diesen ekelerregenden Streifen dort oben,....sehne mich nach einem Tag an dem ich gut gelaunte und herzliche Menschen treffe und keine "Zombies" die mit gesenkten Blick ihrer Pflicht nachgehen und glauben das sei alles!! Nein,...es gibt mehr...Mensch sein, sich dessen bewußt werden und erkennen, das wir etwas gemeinsam haben....
    Was?
    Einen ganz individuellen Traum von einem guten Leben!
    Jeder Mensch träumt und hofft auf etwas! Haltet daran fest, es wird das einzigste sein, was ihr noch haben werdet, aber auch das einzige, was sie euch niemals nehmen können! Ansonsten werden sie alles menschliche verbannen, alles natürliche schlecht machen und es verbieten, aber der Traum von einer neuen Welt, darf nicht sterben. Aus dem Traum, dem Wunsch wird die neue Realität geboren und wir alle werden die Eltern sein. Haltet fest an euren Träumen, laßt euch nicht verrückt machen, denn sie, wer immer diese Un-Menschen auch sind, sind nicht stark genug, die Menschen zu vernichten. Nicht jetzt und nicht hier!
    Gebt eurer Bestes und laßt euch nicht auf deren Wahnsinn ein! Heilkräuter findet ihr direkt vor eurer Tür. geht in den Wald, lernt die Pflanzen kennen und arbeitet mit ihnen. Sprecht mit alten Menschen in eurer Umgebung, sie haben vieles zu erzählen und wissen vieles über die hiesige Kräuterlandschaft und deren Heilwirkung. das sie die Heilpflanzen verbieten, heißt nicht, das man chemische Dinge nehmen muß. Es heißt aber, aktiver zu werden und sich auf sich selber verlassen zu lernen.
    Ein altes Sprichtwort, passend für jene Un-Menschen, die das alles befürworten und voran treiben. Nehmt es euch zu Herzen...
    Hochmut,...kommt vor dem Fall!

  1. Schurke sagt:

    Es ist schon Zehn Minuten NACH Zwölf, meine Lieben "Europäer". Jetzt nutzt es nicht mit "Plattform-Suchen" anzufangen.
    Nur schön brav weiter "Bahnsteigkarten kaufen..."

  1. Giulia sagt:

    was können wir machen,
    was können wir bitte wirklich gemeinsam machen??????????????
    Ich halt das einfach nicht aus....
    diese menschenverachtenden Kreaturen.
    Bitte schreibt mir auf
    hundertwasser22000@yahoo.de
    was wir gemeinsam unternehmen können....!!!!!!!!!
    Lg
    Giulia

  1. soopaflyguy sagt:

    denke mal es wird immer einen weg geben die sachen zu bekommen

    es ist wie beim organischen germanium... das auch nur noch als kur zeugs verkauft werden darf obwohl es sogar gegen räuma helfen kann und viele andere sachen.

  1. Ich habe hier:

    http://kraeuter-verband.blogspot.com/

    einen Blog speziell zum Thema errichtet.

    Dass das kommen sollte ist ja schon lange klar, aber jetzt wird es Zeit sich dagegen zur Wehr zu setzen.

    Laut meinen Recherchen existiert noch nicht mal ein Kräuterverband. Daher sollte wohl einer gegründet werden.

    Gruß
    mfk

  1. Michael sagt:

    Wird dann auch das Nahrungsergänzungsmittel Aloe Vera Barbadensis verboten. Ich trinke täglich das Aloe Gel der Firma LR und meine Gesundheit hat sich erheblich verbessert nach langfristiger Einname. Wenn das verboten wird geh ich auf die Straße und streike. Weg mit der Pharmalobby

  1. tonycat sagt:

    Wolf schrieb:
    Entwickelt in eurer unmittelbaren Region eine Parallelökonomie nebst Sekundarwährung.

    -> Genau, man kann auch tauschen oder verschenken, pay as you want, eine ernsthafte gute Verkaufsstrategie, Gesetz des Handels im umgekehrten Geis: jawohl, wir verkaufen keine Naturheilmedizin mehr, WIR VERSCHENKEN ES (natürlich kann man dabei mithelfen, natürlich werden geholfene Menschen sich dankbar zeigen)

    Lasst die Regionen sich untereinander vernetzen. Besser kann man das System nicht unterwandern.

    --> Genau, eigene Gesundheitskasse (ndgk.de) eigener Nahrungsmittelanbau, eigene Energieversorgung (erneuerbar natürlich) usw.

  1. Looking sagt:

    Tja..., da muß man doch tatsächlich auch noch einen kleinen, dennoch nicht unerheblichen Schritt weiter gehen und sich fragen, was damit letztendlich bezweckt werden soll.
    Dass es dabei nicht nur um Profitmaximierung geht, ist doch klar.
    Wenn es kaum noch natürliche Mittel gibt, um sich zu heilen, worauf läuft das hinaus?
    Genau: mehr Kranke => mehr Umsatz für die herrschende Pharmalobby und Co. , mehr Tote => Reduzierung der Masse Mensch!
    Es ist doch schon grotesk, was da immer mehr durchgedrückt wird.
    Und der Zombiemensch schläft immer noch weiter und ihn juckts ja auch gar nicht.
    Lieber Antibiotikum als nen Tee...

  1. Bugsi sagt:

    Die Eu kann mich mal.
    Ich hatte noch nie etwas von diesem miesen Polizeilischen Diktatorischen konstrukt.
    Ich hoffe dass die verantwortlichen allesamt an xxx krepieren sodass die nächsten den wert der Natur zu schätzen lernen!

  1. Andy sagt:

    Ich bin echt sprachlos und denke mal das wird ein schlechter Aprilscherz sein.
    Ich kenne viele die auf Naturheilkunde setzen. Auch wenn ich skeptisch bin, würde ich die Naturheilkundler nicht verbieten wollen. Ich kenne nämlich im Gegensatz zur normalen Medizin keinen Fall von schädlichen Folgen bei Einnahme.
    LASST DAS NICHT ZU, DAS IST WAHNSINN!!!

    Ich mache eh was ich will, sinnlose Gesetze ignoriere ich meistens.

  1. m. sagt:

    Wir sollten uns noch ein paar Kräuterfibeln zulegen.

    Bevor die ver...boten werden

  1. Gringo sagt:

    Hexenhammer in Neuauflage !

    - das alte Wissen ist bereits
    beseitigt
    - das spärlich übriggebliebene
    Wissen wird auch noch getilgt.

    Danke Freeman, Du hast hiermit
    soeben mein altes Interesse an dem
    Thema wiederbelebt.
    Von Alraune über Peyote bis Zosen
    sollte man unbedingt bescheid
    wissen.

    Gegen den Alptraumkommerzfaschismus
    helfen leider keine Tabletten mehr.

  1. Milan Vrano sagt:

    Die ganze Scheisse, die hier abläuft, hat doch einen ganz bestimmten Namen - nur, den kann ich nirgendwo finden: KAPITALISMUS. Es kann noch soviel debattiert und spekuliert und geschimpft werden - solange der Kapitalismus nicht in Frage gestellt wird und als Alternative ein vernünftiger SOZIALISMUS gedacht wird, sind jegliche Kommentare hier auf dieser Homepage, die ja Ausdruck einer bestimmten Haltung sind, gleichbedeutent mit dem Griff zur Klospülung. Darum nochmals: Was ist das Problem? Es gibt einen Namen dafür: KAPITALISMUS.

  1. Ella sagt:

    Ja und die Amis klonen inzwischen atlantischen Lachs und dass soll nach BS Medien gesund sein und kein Problem.

    Ansonsten so viel wie moeglich Heilpflanzen/Kraeuter selber an pflanzen,(z.B. waechst Salbei wie Unkraut) die meisten leute wissen ja gar nicht was nun Unkraut was Heilpflanzen sind ( siehe z.B. Loewenzahn)

    Als ich Kindergaertenerin lernte ( ja so hiess das damals und ich finde diese Berufsbezeichnung treffend) gab es ein Fach, Naturkunde.
    Dieses Fach bestand groesstenteils daraus, dass die Lehrerin jedes Mal andere Pflanzen, Blumen gesammelt hatte, diese in Glaeschen vor die Klasse gestellt hat und uns "raten" liess oder per Buechersuche bestimmen liess, welche Pflanzen das waren.und uns viele Tips zur Verwertung gab.

    Damals fand ich das langweilig, doch heute bin ich froh darueber.
    Dieses Wissen hat mir geholfen mit meinen Kitakids schon ab Ende siebziger Jahre und als junge Kigagaertnerin,einen Kraeuter-und Gemuesegarten anzupflanzen( und damals war das noch nicht modern) und mit ihnen auf Spaziergaengen in Wald und Wiese nach Pflanzen und Kraeutern zu suchen und auch selbst Kraeutertees herzustellen, die dann auch begeistert getrunken wurden.

    Heute wird es halt, falls jemand von den Regelierungsidioten nachfragt, als Unkraut tituliert, , die meisten haben doch eh keinen Schimmer welche Kraeuter/Pflanzen sie vor sich haben, geschweige denn wo sie zu finden sind.

    Die Pharmakonzerne haetten ja gerne alles patentiert.

    Da koennen sie gleich bei den Aepfeln anfangen, die sind gesund fuer Lungen und Bronchien ( Quercentin) und fuer den Sauerstoffhaushalt des Koerpers und vor kurzem lass ich sogar, dass zwei, drei Apfel pro Tag oder ein zwei Glaeser Apfelsaft dem Denkvermoegen helfen wuerden und Vorbild fuer neue Dementia, Alzheimerdrogen waeren.

    In USA gibt es das Sprichwort" One Apple a day, keeps the doctor away" und das trifft wohl zu.

  1. domenico.p sagt:

    ich habe soeben eine Petition veröffentlicht.

    Mal schaun ob sie durch geht.

    Ich habe dabei den Artikel als Grundlage für meine Begründung genutzt.

  1. "Oder ein ein Betrieb muss für die Zulassung der Heilmittel mit Kräutern nachweisen, dass sein Produkt seit mindestens 30 Jahren sicher und effektiv angewendet wurde, 15 Jahre davon in der EU."

    DAS sollten die mal dann auch in der Schulmedizin bei der Krebstherapie anwenden. Dann käm nämlich ganz schnell raus, dass die sog. Heilverfahren in der Krebstherapie "sicher und effektiv angewendet" wie ein ICE ins Grab führen. 90 % der Krebspatienten leben nach "erfolgreicher Chemo" keine 7 Jahre mehr. Die Bevölkerungsreduzierung lässt grüßen.

  1. Da bin ich mal wieder froh auf dem Land zu leben und dazu noch Oma und Mutter aktiv am Start zu haben. Ihr Wissen und der dazugehörige Kräutergarten ist genial. Salben, Tee´s, Oele und fuer mich natuerlich auch das eine oder andere Schnaepschen welche nicht nur die Verdauung foerdern sondern auch noch echt entspannt wirken. Natur Rockt, Pharmzy ver(zer)stoert.

  1. admin sagt:

    Ach, die guten alten Directives mit deren GMP, GLP und GCP Regelungen. Diese Regelungen sind nicht schlecht, da sie den Konsumenten wirklich schützen sollen. Leider sieht die Realität anders aus. Es gibt immer Hintertürchen, wo man ein Auge zudrückt.
    Die Grundidee einer Phramafirma ist nicht schlecht nur deren Philosophie und deren Profitgier hat diese zu Giftmonopolen gemacht. Man muss sich schon im Klaren sein, dass nicht jeder Mensch das INTERESSE für die sagen wir mal so allgemeine Medizin mit all deren Therapiemethoden hat. Erst wenn ein Induvidium, das nicht kundig ist in der Medizin, sich aber über einen Schmerz beklagt dann geht dieser zu einem Arzt, Schamane oder zu wem auch immer (siehe alte Kulturen usw.)

    Auf was ich hinaus möchte ist Erstens, dass ich auch hier eine Tendenz spüre, in der eine moralische Überzeugung (im Ganzen prakitscher Verstand genannt) auf andere Menschen auferlegt wird, sprich eine Missionierung bezüglich der natürlichen Heilpraktiken. All jene sind die Dummen, die sich über solche Sachen keine Gedanken machen. Ist nicht ein Arzt ,Pharmalobby und Co. auch ein Teil der Gesellschaft und sind wir gemeinsam nicht stärker?

    Aufbauend auf den letzten Satz ist der Individualismus in unser Gesellschaft sehr stark ausgeprägt. Das führt wiederum dazu, dass man sich um das Allgemeinwohl der Gessellschaft sprich statt Pharmafirma Pharmagemeinschaft sagt nicht wirklich kümmert. Und hier liegt auch der Knackpunkt. Das sich selber Bereichern zugunsten von anderen ohne sich von den Folgeschäden bewusst zu sein. Und die Medizin ist da keine Ausnahme.

    Zusammenfassend fehlt der gemeinschaftliche Gedanke. Man stelle sich eine Tierherde vor, wo die Starken die Schwachen beschützen.

    Den gemeinschaftlichen Gedanken sollte man sich wieder mehr zu inne rufen. Ein einfache Übung, um dies zu spüren und auch weiterzuentwickeln ist die Arbeit im Haushalt. Zusammen lässt es sich leichter tragen und alles geht schneller und es macht auch Spaß.

    Hat nicht Freeman mal ein paar Sprüche von Ghandi zitiert? Einen nehme ich mir im guten Sinne zu Herzen:

    Du musst die Veränderung sein, die du in der Welt sehen willst.

    Keine Plattformen wo man irgenwo was unterschreiben kann, sondern selber aktiv werden, um diesen Wahnsinn zu stoppen.

  1. Helena sagt:

    Das ganze ist schon seit 2004 am laufen, da können wir nichts mehr machen. Hab ich per Mail aus dem EU-Parlament. Es ist zum Schreien...

  1. jo60 sagt:

    Es geht auch hier um die Kontrolle und Regulierung der Erdbevölkerung!
    Es ist nicht mehr aufzuhalten. Kriege, bewusst geschürte soziale Unruhen, in Geheimlaboren gezüchtete Viren ja sogar mit technischen Mitteln hervorgerufene Naturkatastrophen werden die Menschheit dezimieren.

  1. Schurke sagt:

    ...
    "Wie und wo kann man dagegen etwas unternehmen? Wo gibt es dafür eine Platform?"
    ...
    Ich würde mal sagen: auf die Strassen gehen, Europaweit; den ganzen "Laden" lahmlegen...

  1. Schurke sagt:

    ...
    "Das ganze ist schon seit 2004 am laufen, da können wir nichts mehr machen. Hab ich per Mail aus dem EU-Parlament. Es ist zum Schreien..."

    Ach ja ???
    Was ist das für ein "Laden": EU-Parlament ??? - sehr gut bezahlte PAPAGAIEN sind das, "Durchwink-Statisten".
    EUDSSR.
    Der Zionistische Bolschewismus kehrt durch Hintertüren mit Volldampf zurück.

  1. Schurke sagt:

    Also jetzt mal eine wahrlich ernste Frage an alle hier:
    Wieso, weshalb und warum wird alles was von diesem diktatorischen EU-Konstrukt kommt, so geduckt und total unterwürfig als "göttliche Fatalität" hingenommen ??? ich merke keinen Schimmer von entschlossenen und tatsächlichen Widerstand ! also an der "Zahl" dürfte es doch nicht "mangeln": immerhin knapp 500 Millionen Menschen sollen es doch sein.

    Wie wollen die europäischen Völker solch eine unwürdige und erbärmliche Haltung vor den anderen Völkern der Erde und letztendlich vor der Geschichte "vertreten und verantworten" ?

  1. Albert sagt:

    Wer sich das ganze mal durchlesen mag, hier ein Link:

    http://www.anh-europe.org/files/100713_ANH-Briefing_Paper_THMPD_German.pdf

  1. blaundso sagt:

    Solange ich mir die Krebsmedikamente dann über das neuste iPhone bestellen kann, muss ich doch nicht besorgt sein, oder?

  1. jo60 sagt:

    "Ich würde mal sagen: auf die Strassen gehen, Europaweit; den ganzen "Laden" lahmlegen..."
    Darauf wird nur noch gewartet!
    Die Gestze sind schon teilweise erlassen respektiv auf dem Instanzenweg um die demonstrierenden "Aufsässigen" einzulochen oder gar zusammenzuknüppeln.

  1. FeineHerrn sagt:

    Jaja. Die Schlinge zieht sich immer weiter zu - und nichts passiert.

    Es ist ja nicht so, dass diese Agenda nicht bereits vor Jahren in einschlägigen Kreisen bekannt gemacht worden wäre.

    Da bin ich aber froh, dass ich mich vor rund 15 Jahren komplett auf Akupunktur verlegt habe.

    Die deckt schon einen weiten Bereich ab, ist aber eben nur ein Bestandteil der Traditionell Chinesischen Medizin (TCM).

    Es wird darauf hinauslaufen, dass wir entweder überteuertes Gift kaufen und schlucken, oder uns wieder weitgehend selbst therapieren.

    Interessant sind insoweit z.B. Werke wie "Westliche und traditionell chinesische Heilkräuter. Die 50 wichtigsten Rezepturen" von Florian Ploberger.

    Das Werk bietet die Möglichkeit, TCM-Rezepturen (näherungsweise) mit heimischen Kräutern herzustellen.

    Doch machen wir uns mal nichts vor:
    Die Ausrottung der schamanischen Traditionen begann etwa um 1500 mit der Verfolgung der nordamerikanischen Indianer und wird bis zum heutigen Tage unvermindert (natürlich nur zu unserem Besten und im Zeichen des Kreuzes) fortgesetzt.

    Mit dem Verbot aller natürlicher Heilmittel wird das Wissen um diese auch in spätestens einer Generation ausgestorben sein. Und die verblödeten Schergen werden es sich auch nicht nehmen lassen, die Heilpflanzen in Wald und Flur Stück für Stück auszureissen.

    Ebenso, wie sie heute ihre Häuser mit allerlei Kunststoffmüll einpacken um angeblich Mensch und Umwelt zu schützen.

    Wir müssen anerkennen, dass die seit Jahrhunderten andauernde Verschleierungs- und Verblödungs-Agenda erfolgreich war. Millionen Bild-Leser und Fernsehkonsumenten sind ein nicht weg zu diskutierender Beweis. Damit ist kein Widerstand mehr zu organisieren.

    Einzige Hoffnung ist ein unverhofftes Einwirken des Universums, der sogenannte Zufall.

    In diesen habe ich aber unendliches Vertrauen...

  1. "There are only two things infinite: The universe and human stupidity, but I am not very secure about the first. The second can be observed as in destroy only to demonstrate who can more ". - Albert Einstein

    Sincerely

  1. Startet doch eine Petition dagegen! Ich würde sofort zeichnen! https://epetitionen.bundestag.de/

    VG André

  1. Steffi sagt:

    Ich darf als Heilpraktiker meinen Klienten auch kein Heilungsversprechen geben, sondern sie nur dabei unterstützen sich selbst zu heilen. Es ist sicherlich Geldmacherei und eine riesen Sauerei, was hier passiert, aber im Grunde brauche ich meine Gartenkräuter nur nicht Medizin nennen (was ich vorher auch nicht tat) und meinen Klienten nicht sagen, dass es mit Sichereheit zu einer Heilung kommt (kann ich ja auch eh nicht versprechen) Also verfahre ich wie bisher und mache mich nicht strafbar. Aber wenn zahlreich Menschen in Angst verfallen und aufgrund der Machenschaften lieber doch wieder zu Pharma-Produkten greifen um sich nicht strafbar zu machen, haben die Verantwortlichen ihr Ziel ja auch erreicht. Also, macht es wie immer - es sei denn, ihr habt die Pflaumen als Medizin verkauft und gesagt sie würden mit Sicherheit Heilung bringen - dann ist alles gut. Lasst Euch bloß keine Angst machen aufgrund von Wortklaubereien.
    Petition würde ich auch unterschreiben.

  1. Das erschreckende Phänomen ist der Fortschritt des Wahnsinns.
    Wir werden manipuliert und ausgetrickst und können uns nur unzureichend dagegen wehren. Die Anwendung von Naturheilmitteln auch nur in Frage zu stellen ist eine Chizophrenie ohne Gleichen.
    MAN FÜHLT DIE rAFFGIER DER lOBBYISTEN
    UND DIE KORRUPTHEIT DER POLITIK !
    Was kommt als Nächstes?
    Das Verbot suberes,unbelastetes Wasser aus der eigenen Umkehr Osmose Anlage zu trinken ?

    Wir werden flächendeckend über das gelieferte Trinkwasser ganz im Sinne der Pharma Industrie verseucht und krank gemacht.
    Die Trinkwasserverordnung wurde seit 1980 mehrfach "modifiziert" d.h. der zulässige Grenzwert, was ja ein "Höchstwert" ist, wurde von 200 microSiemens 1980 auf heute über 2500 microSiemens e r h ö h t ! Man findet immer mehr Stoffe im Wasser die da nicht hinein gehören.
    Mehr als 2000 Fremdstoffe und davon werden lediglich 55 geprüft bevor es zu uns nach Hause geliefert wird.
    In Mineralwässern sieht es oft noch schlimmer aus ! Die große "Mineralwasserlüge" wurde schon lange entlarvt aber sie wird vielfach ignoriert. Der Rat, sein eigenes Wasser mittels einer guten
    Umkehr Osmose Filteranlage zu machen, ist ein guter Rat.
    Empfehlungen können per mail abgefragt werden. wasserkuratorium@yahoo.de

  1. Ute sagt:

    Es werden eben nicht die Kräuter an sich verboten, sondern nur Präparate daraus, deren Wirksamkeit nicht belegt werden kann. Ich persönlich betrachte das als Fortschritt.

  1. Raish sagt:

    18057/50000 Mitzeichner für die Petition auf https://epetitionen.bundestag.de/index.php?action=petition;sa=details;petition=14032

  1. Dottoressa sagt:

    Diese Entscheidung, den unkontrollierten Verkauf von Heilpflanzen in der Eu zu verbieten, halte ich als Ärztin für absolut richtig!

  1. Franz Josef sagt:

    Presseaussendung des österreichischen Pranavereins zur EU Kräuterverordnung

    http://www.pranaverein.at/?content=2004/24_presse

    Dazu gibt es auch eine Webseite
    http://www.pranaverein.at/?content=2004/24

    Der Pranaverein ersucht mit Hilfe dieser Presseaussendung jeden Journalisten einzeln und persönlich, diese Thematik zu rechechieren, ihre Einsichten ihrer Familie, ihren Freunden, und falls im redaktionellen Portfolio ihrer Medien vorhanden, auch ihrer Leserschaft mitzuteilen.

  1. Franz Josef sagt:

    Bitte werde aktiv und unterzeichne die Europa-Petition gegen das Wirksamwerden der EU Kräuterverordnung THMPD www.gopetition.com/petition/39757.html

  1. Griechenlandhilfe und Rettungsschirm, Heilkräuter, Atomkraftwerke/Müll, NATO/Militärverfassung, neoliberale Wirtschaftsverfassung usw. Es reicht! Die Österreicher können das Volksbegehren für den Austritt aus der EU unterschreiben:

    www.eu-austritts.volksbegehren.at

  1. Ikaika sagt:

    "[...]Das bedeutet im Prinzip, alle Naturstoffe die eine heilende Wirkung haben, werden in Zukunft wie eine gefährlich Droge behandelt, die erst auf ihre Ungefährlichkeit geprüft werden muss[...]"

    Oder anders formuliert: Es bedeutet, dass jedes Produkt, dass als Medikament verkauft wird, auch die selben Nachweise bringen muss, wirksam zu sein wie ein chemisches Medikament.

    Auch Heilpflanzen haben mitunter Nebenwirkungen, auch unter den Heilpflanzenherstellern gibt es schwarze Schafe, die Wasser als Medizin verkaufen. Und ich soll schlecht finden, dass Medikamente geprüft werden, bevor sie ALS ARZNEI zugelassen werden? Es ist ein Schritt gegen das unreflektierte Schlucken von allem, solang nur "pflanzlich" draufsteht ("Weil es kann ja nicht schaden, es ist ja nur pflnazlich.."). Und so gesehen begrüße ich die Richtlinie.

  1. Nun ja, die Leute von Heilpraxisnet.de sagen aber was ganz anderes. Die stehen im Übrigen nicht im Verdacht zur Pharmalobby zu gehören, sondern sind selbst aus der Heilpraktiker Branche. Demnach wird gegen eine Neuregelung mobil gemacht, die eigentlich positiv ist.
    http://www.heilpraxisnet.de/naturheilpraxis/naturheilkunde-dubiose-petition-fuer-heilpflanzen-67622.php

  1. maxi sagt:

    Ich möchte selbst entscheiden dürfen, welche Therapieform für meine Familie und mich angemessen erscheint. Wir vertrauen seit Jahren auf Homöopathie und Naturheilkunde. Gsd haben wir eine Allgemeinmedizinerin gefunden, die sich auch Homöopathie spezialisiert hat. Sie unterstützt uns dabei, dass unsere Kinder nicht mehr geimpft werden und das jüngste (2 Jahre) noch gar nicht geimpft worden ist. Unser großer Sohn leidet noch heute an den Folgen der Sechsfachimpfung. Aufgrund vieler Fälle in denen Bekannte an Chemo und Co. erheblich zum Leiden hatten, sehe ich mich bestärkt darin, dass Schulmedizin absolut kontraproduktiv ist.
    Jeder Mensch hat ein Immunsystem das der mit Naturheilkunde ganz gut unterstützen kann und indem er imstande ist, jedes Wehwehchen von selbst zu bekämpfen. Die Einwände der Pharmaindustrie und auch gewisser Ärzte, dass das so nicht stimme, interessieren mich schon lange nicht mehr. Profitgier ist das einzige was anscheinend in diesen Kreisen zählt... sonst müssten sie nicht Mittel verbieten die ja ihrer Meinung nach angeblich eh wirkungslos sind. Und selbst wenn einige Naturheilkundemittel auch Nebenwirkungen hervorrufen können, dann sind diese immer noch geringer als bei Chemo und Co (leider musste ich die letzten Jahre einige Bekannte sterben sehen die sich diesen Schulmedizinischen Unfung unterzogen, sie alle sind gestorben). Wer sowas auf sich nehmen will, kann es gerne tun. Aber ich würde für mich schon noch wenigstens eine "Alternative Methode" neben der Schulmedizin zur Verfügung haben wollen, für die ich mich entscheiden könnte. Leider wird dieses Recht in unserer so immer angepriesenen Demokratie mit solchen Aktionen abgesprochen (zum Wohle des Volkes versteht sich ;-()
    Ich arbeite im sozialen Bereich und bekomme täglich mit, wie verlogen unser Rechts- und Staatsystem doch ist, da wundert mich so eine Aktion gar nicht mehr. Eine Petition würde ich unterschreiben, allerdings wird es nicht viel bringen. Jeder muss bei sich selber anfangen wenn etwas verändert werden soll.

  1. Michael sagt:

    Das ist das grösste Problem unseres Gesundheitssystems. Alles ist voller Chemie, gefährlich und gesundheitsschädlich. Jeder 4. Deutsche stirbt mittlerweile an Krebs. Das liegt zum einen an der immer schlimmer werdenden Umweltverschmutzung, insbesondere der Verschmutzung unserer Lebensmittel durch die Chemie Industrie. Im Ayur Veda, der ältesten Gesundheitslehre der Welt, steht schon geschrieben: "Eure Lebensmittel sollen Eure Heilmittel sein."! Das bedeutet gesunde Ernährung hat tatsächlich etwas mit unserer Gesundheit zu tun. Über 90% aller Krankheiten sind auf Mangelerscheinungen zurückzuführen. In den letzten 100 Jahren ist ein Grossteil unserer Obst- und Gemüsesorten ausgestorben. Durch den Raubbau an der Natur. Die sogenannte Schulmedizin bekämpft hauptsächlich nur Symtome, behebt aber nicht die Ursachen von Krankheiten. Es ist ja auch einfacher jemandem mit Kopfschmerzen eine Tablette zu geben, die den Schmerz abstellt, anstatt rauszufinden, weshalb die Schmerzen überhaupt auftreten. Das könnte z.B. auch einfach nur Sauerstoff- oder Wassermangel sein und es würde dann reichen das Fenster zu öffenen oder ein Glas Wasser zu trinken... Naturheilmittel sind von Gott, chemische Produkte von überwiegend geldgierigen Pharmafirmen hergestellt. Stellt sich die Frage wem man mehr vertrauen sollte? Das ist doch das selbe wie bei dem Lebensmitteln. Anstatt einen fair gehandelten Bioapfelsaft zu trinken, frei von chemischen Pestiziden und Düngemitteln, gesund nur mit fruchteigenen Vitaminen, kann man auch einen weit aus billigeren trinken, so eine Mixtur aus Wasser, chemisch belastetem Apfelsaft aus unfairem Handel in geringen Mengen sowie einer Vielzahl von künstlichen Geschmacks- und Aromazusätzen, Konservierungsmittel und sonstigen chemischen Zusätzen. Anstatt also das zu sich zu nehmen, was uns der liebe Gott geschenkt hat, um gesund zu bleiben, sparen wir lieber Geld und unterstützen die Chemie Industrie. Kein Wunder also, dass immer mehr Menschen krank werden und das Gesundheitssystem kollabiert. Durch den Raubbau an der Natur und insbesondere durch die Zerstörung der Regenwälder gehen immer mehr wichtige Heilpflanzen für immer verloren. Aber die Schulmedizin ist sich sicher, Naturmedizin ist ja nur eine "Alternative" die belächelt wird. Anstatt die Natur zu schützen und wichtige Heilpflanzen zu retten werden die Patienten lieber weiterhin mit Chemie vollgepumt. Die Handelsspannen bei chemischen Präperaten ist auch deutlich höher als bei Naturprodukten. Durch Patente können chemische Medikamente mit Herstellungskosten von ein paar Cent auch gerne mal für ein paar hundert Euro auf den Markt gebracht werden...

  1. Looking sagt:

    @Ute
    meine Fresse...Da platzt mir glatt der Kragen.
    Du hast soviel verstanden von den Hintergründen (Agenda NWO etc.), wie eine Kuh vom Messerwerfen.
    Ohne dich angreifen zu wollen sehe ich dich als genau den Typ Mensch, wo "Hopfen und Malz verloren" ist, weil so ein Mensch gar nicht in der Lage ist geistig zu erfassen, worum es geht.

  1. Werner sagt:

    Das alles wird wohl unter dem Sammelbegriff "Globalisierung" abgehandelt werden können.
    Ich hasse es, wie die Politiker uns "verarschen", sie richten sich alle nur nach Legilaturperioden und nach den Lobbys. Nach diesen vielen Ereignissen, habe ich für die "Nichtwähler" Verständnis, denn es gibt ja keine Partei, die das Kind beim Namen nennen will. Auch nicht die Grünen und die Linken.
    Aber wir sind damit nicht allein: in den USA soll das Gesetz S.510 gelaunched werden, das verbieten soll, eigen angebaute Planzen, Gemüse, Obst etc. zu essen, weiterzugeben oder deren Saatgut zu benutzen. Bei Kartoffeln haben wir in der EU / Deutschland dieses schon längst erreicht, in diesem Falle sind wir in "old Europe" mal als trauriger Anführer wieder vorn .....

  1. an alle die das Verbot von unlizensierten Heilpflanzenpräparaten die noch dazu 30 Jahre Wirksamkeitsnachweiss haben müssen, gut finden, sollten sich einfach mal überlegen, dass die Pharmakonzerne teilweise nicht mal MONATE testen bevor sie ein Produkt auf den Markt schmeissen - die wirkliche Versuchsperson ist dann der Bürger.

    Noch dazu würde ich was verwetten dass man in jedem Chemiepillchen mehr gefährliches giftiges Zeugs findest als wenn du tatsächlich mal die Dosierung eine Pflanzenpräparats etwas verfehlst. Es sind auch schon einige Präparate verschwunden, deren Hersteller die Lizensgebühren nicht zahlen konnten oder wie bei TRAUMEEL einem bekannten homöpathischen Komplexmittel, das nicht mehr in alter wirksamer Zusammensetzung vertrieben werden darf weil der EU daran was nicht gepasst hat.

  1. Hallo zusammen,
    ich bin durch "Zufall" auf diese Seite gekommen und bin geschockt. Bis vor einem Jahr wusste ich noch gar nichts, und jetzt entdecke ich jeden Tag schlimmeres.
    Ich bin 22 Jahre jung und habe im April einen (noch) gesunden Sohn zur Welt gebracht. Seit dem dieser 8Wochen alt war habe ich einen regelmässigen Kampf mit meinem Kinderarzt zwecks Impfung etc. Wir lassen ihn aber nicht impfen, weil wir uns informieren.
    Aber es gibt so viele Menschen die keine Ahnung haben was hier mit uns geschieht, wie können wir es schaffen dass auch die Wahrheit die Menschen erreicht??
    Es muss doch irgendeinen weg geben etwas zu tun. Auch Politiker etc. sind nur Menschen klar sie haben mehr "macht", aber wir können doch nicht einfach still schweigend alles mitmachen was kommt.
    Wie ich hier lese gibt es genügend Leute die bereits aufgewacht sind und genug Informationen besitzen. Lasst uns doch dieses Wissen nutzen um irgendwas zu tun! Nur gemeinsam sind wir stark. Wenn ich an die Zukunft meines Sohnes denke, wird mir schlecht, also wir müssen uns zusammen tun! Eine Partei gründen, einen Verein was weiss ich.

  1. NKE sagt:

    Ich wuerde eine "paralelle" Gesellschaft favorisieren, die sich (weitgehend) selbs versorgt, aus Verantwortungsgefuehl heraus und ohne Profit-Ansprueche. Es werden menschen sein von allen Berufstgruppen und ueberall sein, die zu ihrem taeglichen Brotverdienen noch und getrennt von diesem eine gesellschaftliche Taetigkeit betreiben.
    Warum denke ich an solche Loesung? Weil wir doch in einer Gesellschaftsform leben, wo alles ueber Geld, Profit und "Besitzen" definiert wird, Tugende gibt's nicht mehr (bringen kein Geld ein).
    Und von solchem System eine "Besserung" zu erwarten ist, IMHO, leider einfach nicht machbar.
    Mir wuerde intereessieren, wie viele Menschen interesse an solches "Netzwerk" haetten und aktiv teilnehmen moechten. Home Page und einiges mehr wuerde ich gerne zur Verfuegung stellen, was genau das "Netzwerk" beinhalten soll wird noch definiert (an Ideen wird es sicherlich nicht mangeln). Bitte einfach Kontakt aufnehmen, E - mail Adr.:
    enkae geklaemmter-Affe web puenktchen de.
    Ich bin der Meinung, dass es keine bessere Welt geben wird/kann, wenn wir sie selber nicht schaffen.
    Die Zukunft beginnt heute, genau jetzt.. und ist abhaengig von dem was wir machen, denken und sagen :-)

  1. teebrasil sagt:

    THMPD ist absurd. Ich kaufe dann halt meine Kraeuter wie Uncaria tomentosa (gegen Krebs) Bauhinia fortificata (Diabetes) Annona muricata (sehr effectiv gegen Krebs) und andere ausserhalb der EU. Das koennens ja nicht verbieten. Googelts mal ueber Bauhinia fortificata oder Annona muricata.
    Fuck the EU.

  1. Heilung Verboten!

    Es fing an mit dem Codex Alimentarius, ein äußerst umfang- und trickreiches Machwerk dieser "Zentralverwaltung".

    Jetzt ist es soweit. Ab 30.4.2011 sollen alle Naturheilmittel verboten werden; damit die Pharmariesen ungehindert ihre Profite machen können abgesehen von den iatrogenen Effekten dieser Therapie.

    Stoppen WIR diesen WAHNSINN.

    http://www.savenaturalhealth.de/

    oder

    Petition an die europäischen Abgeordneten

    http://www.savenaturalhealth.eu/

  1. alaus sagt:

    Ja, da hilft dann nur noch eine echte Revolution. Alle Demokratie versagt hier. Hier muessen die Leute physisch sich zusammentun und diese Verbrecher in ihren Villen aufsuchen und dann lebenslaenglich einsperren. Noch ist die Zeit noch nicht ganz reif dafuer. Damit die Masse es endlich schnallt muss es zuerst noch schlimmer werden. Und fuer die Revolution braucht es halt die Masse.

  1. DaPoohbear sagt:

    Ja, HALLOOO! Die vielseitigste, wirksamste und älteste HeilPflanze der Menschheit ist schon seit 1937 (in USA) verboten, verteufelt, verfolgt und vernichtet worden - - und keinem schien der Wahnsinn aufzufallen... (BillHicks bringt´s auf den Punkt..und mich zum Lachen - obwohl es zum Heulen ist)

    Zeit, aufzuwachen!

  1. Lady Di sagt:

    Wir sind die VersuchsKaninchen schon seit langem, du kannst zu 10 verschiedenen Ärtzen gehen mit den selben Sympthomen jeder sagt dir was anderes. Weil die echte Medizin verboten Wurde, und nur die Adligen Templer Freimauerer und der Vatikan nutzten darf. Ärtze mussten einen Eid darauf schwören! Das sind auch die OberDratzieher von Allem, nur darüber gibt es keine Verschwörungstheorien oder sonstiges, Weil das wir nicht Wissen Sollen, auch nicht gezeigt wird... Alles nur Ablenkung von der Wahrheit...