Nachrichten

Ex-Mossad-Chef – Die Welt muss jetzt den Iran angreifen

Mittwoch, 15. September 2010 , von Freeman um 16:28

Danny Yatom, der ehemalige Chef des israelischen Geheimdienst Mossad sagte am vergangenen Sonntag in Herzliya Israel, anlässlich der Konferenz des International Institute for Counter-Terrorism, die internationale Gemeinschaft muss sich finden und zusammen mit ihren Luftwaffen unter der Führung der Vereinigten Staaten einen massiven Luftangriff gegen den Iran durchführen.

Da Sanktionen nicht genug sind hoffe ich, dass die Welt endlich zur Vernunft kommt und zum Ergebnis, um das iranische Atomwaffenprogramm zu stoppen, müssen wir die Nuklearanlagen angreifen,“ sagte Yatom.

Was daran vernünftig sein soll, einen III. Weltkrieg anzufangen, ist ein Rätsel und zeigt wie völlig bescheuert, menschenverachtend und verbrecherisch die Befürworter eines Angriff gegen den Iran sind.

Dann sagte er weiter: “Wenn die modernen Luftwaffen unter der Führung der Vereinigten Staaten ihre Fähigkeiten mobilisieren, ist es möglich, wenn nicht komplett die Bedrohung zu entfernen, wenigstens diese für einige Jahre zu verlangsamen.

"Wenn die Welt darin versagt sich der Herausforderung zu stellen, dann wird Israel sein Recht auf Selbstverteidigung wahrnehmen. Was das bedeutet könnt ihr euch selber denken,“ sagte er den Zuhörern im Saal.

Ja, das können wir uns denken, denn im Gegensatz zum Iran, hat Israel tatsächlich Atombomben und ist bereit sie einzusetzen.

Yatom war Chef des Mossad von 1996 bis 1998 und war auch Mitglied der Knesset als Abgeordneter der Labor Party. Er trat aus der Politik im Jahre 2008 zurück, da er kein Vertrauen mehr in die Olmert-Regierung hatte. Das heisst, weil sie keinen Krieg mit dem Iran anfingen. Die rechtsradikale jetzige Regierung dürfte ihm deshalb besser zusagen, mit einem Faschisten als Aussenminister und Massenmörder als Premier.

Vor einem Jahr noch sagte Yaton in einem Interview mit Russia Today, er glaube nicht eine friedliche Lösung mit dem Iran wäre möglich. Er sagte, die Welt müsse dem Iran eine zivile Nutzung der Urananreicherung verbieten, aber er sagte auch, es gebe noch Raum für Diplomatie. Jetzt ist er völlig auf den Kriegspfad gewechselt und fordert einen militärischen Angriff, denn Reden und Verhandeln macht für ihn keinen Sinn mehr.

Wie ist es möglich, dass so Leute wie Dick Cheney, Joe Lieberman, Henry Kissinger, Tony Blair, Daniel Pipes und jetzt Danny Yatom zu einem Angriffskrieg gegen den Iran aufrufen dürfen und niemand protestiert dagegen?

Seit den Nürnberger Kriegsverbrecher-Prozessen und laut internationalem Recht ist das Aufrufen zu einem Angriffskrieg und erst recht das Führen so eines Krieges ein Verbrechen. Wieso zeigt die niemand an? Wieso gibt es keine Staatsanwälte die einen Haftbefehl gegen diese Leute ausstellt?

Die Nazi-Führung wurde damals wegen „Kriegsverbrechen, Verbrechen gegen den Frieden, oder gegen die Menschlichkeit“ verurteilt und teilweise mit dem Tode bestraft. Unter „Verbrechen gegen den Frieden“ wurde der Angriffskrieg verstanden. Und jetzt rufen Politiker dazu auf und ihnen passiert nichts?

Was ist eigentlich los mit unserer Gesellschaft? Sind wir alle schon durch die hetzerische Propaganda gegen den Iran so verblödet und abgestumpft, das wir das Verlangen nach dem III. Weltkrieg einfach dulden? Denn dazu wird es kommen, wenn die Psychopaten ihren Willen durchsetzen und niemand sie aufhält.

insgesamt 29 Kommentare:

  1. Wenn er sagt, die Welt muss erst den Iran angreifen, dann stellt sich die Frage, wer ist die Welt? Wie viele werden mitmachen, und wie viele nicht? Es ist eine spannende Frage, er hätte auch sagen können: Wie viele sind schon aufgewacht, und wie viele schlafen noch den Schlaf eines Schafes, oder eines Sklaven?

  1. Waschtl135 sagt:

    Da kommt mir echt die Galle hoch bei der Doppelmoral der "zivilisierten" westlichen Welt. Wenns wirklich soweit kommt bin ich schon gespannt wie es uns dann wieder erklärt wird dass das alles nötig war und vollkommen gerechtfertigt ist.

  1. STARDUST_II sagt:

    Vielleicht hat es etwas mit dem Friedlich des Islam zu tun, das viele Menschen wegschauen wenn es darum geht das Israel nicht möchte, das sie die Atombombe bekommen.

    Hast du die Atombombe, wirst du auch nicht überfallen.

    Wir danken den USA für unsere friedliche Welt.

  1. @freeman..Das sind doch die gleichen Gruppen und Leute, die den 1+2 WK angezettelt haben!
    Schon in den zwanziger Jahren haben Churchill ,sowie die Zionistischen Gruppen weltweit von London aus dem Deutschen Reich den Krieg erklärt.Heute sind es das zionistsiche Israel, AIPAC,Pro-Zionistischen Lobbyisten, die erzkonservativen Neocons und deren Christlich-Jüdischen -"Kampftruppen" die zum Beispiel zu KORAN-Verbrennungen aufrufen.Ein gefährliches Gebräu tut sich da seit Jahren zusammen um den Kampf der Kulturen zu forcieren!Diese "Messianisten" wollen den Untergang des gesamten Arabischen Raumes und ein Grossisrael.Eine Zerstörung des Tempelberges in Jerusalem ist die Voraussetzung.

  1. frohnatur sagt:

    Weil wir in einer Dämonenwelt leben und es muss sich erfüllen, was Jesus Christus vorhersagte. Um eine neue Welt zu schaffen, muss die alte Welt, samt ihren Dämonen vernichtet und verwandelt werden. Darum azeptiert die Welt alles!Gegen den Willen Gottes kann niemand etwas unternehmen! Wir werden noch viel Geschrei der Hilflosigkeit hören!

  1. retlaw sagt:

    Und der 3.Weltkrieg wird kommen, ob ihr wollt oder nicht, das steht in ihrer Agenda!

    Denn ersten und zweiten Weltkrieg haben sie auch angezettelt!

  1. xabar sagt:

    Re: Danny Yaton, Fentany 1

    Dazu schreibt Alan Hart in 'Zionism - the Real Enemy of the Jews' - Zionismus - der wahre Feind der Juden:

    1997, als Danny Yaton noch Mossad-Chef war, wurde in Israel der biologische Kampfstoff Fentany 1entwickelt, um gezielte Tötungen vorzunehmen, ohne auch nur eine einzige Spur zu hinterlassen, z.B. in der Blutbahn des Opfers.

    Netanyahu wurde vom Mossad unter der Regie von Yaton ein Film über die Vorgehensweise gezeigt. Man hatte vor, Khalid Meshal, einen führenden Hamas-Mann, in Amman auszuschalten. 2 Mossad-Agenten rempeln das Opfer auf dem Bürgersteig an, es fällt hin und dann wird ihm eine kleine Giftspritze ins Ohr verabreicht. Das Opiat dringt in die Blutbahn ein und der zu Tötende erliegt nach einiger Zeit seiner Vergiftung. Der Film über den Probelauf, der in Tel Aviv von Mossad gedreht wurde, wurde Netanyahu, dem auch damaligen Ministerpräsidenten gezeigt und er genehmigte Meshals Ermordung, die dann in Amman, Hauptstadt Jordaniens so wie in dem Film ablief. Nur mit einem wichtigen Unterschied:

    Dass die Mossad-Agenten durch die Stadt gejagt wurden und sich in der israelischen Botschaft in Amman verstecken mussten. König Hussein verlangte die Verabreichung eines Gegengifts, das die israelische Ärztin in ihrem Köfferchen dabeihatte. Er telefonierte mit Bill Clinton, dem damaligen US-Präsidenten, der darauf bestand, dass Meshal das Gegengift gegen die Auslieferung der Mossad-Agenten umgehend erhielt. So kam Meshal mit dem Leben davon.

    Alan Hart vermutet, dass Yassir Arafat auf diese Weise umgebracht wurde, denn er hatte damals, im November 2004, als er totkrank von Ramallah nach Paris ausgeflogen wurde, die gleichen Symptome.

    Später gaben sowohl Peres als auch Sharon zu, dass sie Arafat schon lange aus dem Wege räumen wollten.

    Yaton hatte die Aktion gegen Khalid Meshal organisiert.

    Yaton, Mitglied der Arbeitspartei Israels, ist ein gedungener Mörder.

  1. Moin!

    Was will man dazu denn noch vor gleichlautender Fassungslosigkeit sagen, außer vielleicht noch hinzuzufügen, dass es nicht erst seit der Hetze gegen den Iran so ist.

    Der ganze Mist fing doch mit dem Mauerfall und dem Sprengen eines Weltgleichgewichts - Osten gegen Westen (Nato gegen Warschauer Pakt), welches mit Recht "Kalter Krieg" genannt und auch mit Recht zum Glück beendet wurde, aber eben trotzdem die Welt in einer Art "Waage", in einem Gleichgewicht gehalten hat - an. Dieses Gleichgewicht ist mit dem Brechen der Mauer ebenfalls weggebrochen.

    Die Krake des Kapitalismus und seine Expansionsgier und Weltbildmeinungsdoktrinierung ist unendlich groß geworden - und die hat Hunger. Die ist gierig, und noch gieriger. Und die hört auch nicht auf. Die sagt ziemlich unverblümt was sie will, ohne, wie von dir berichtet, noch großartig etwas deswegen befürchten zu müssen. Warum? Keine Ahnung, weil kein Mensch mehr zuhören mag? Das könnte es sein. Vielleicht reicht es nicht mehr zu sagen: "Wacht auf!!" Vielleicht sind alle wach, wollen aber lieber schlafen, weil sie keine Mittel dagegen anzutreten mehr sehen (können/wollen).

    Ob ich verstehen kann, warum denen, wie diesen Kriegstreibern - mit Verlaub für die Wortwahl - keiner in die Eier tritt?

    Ich habe keine Ahnung mehr warum nicht!

    Denn genau dahin wohin sie gepitscht gehören, da gehen sie einem ziemlich drauf, diese Hetzer und Kriegstreiber.

    Das ist ein pures Ohnmachtsgefühl, und diese Ohnmacht führt zwangsläufig zu Militanz, und das wäre der selbe Mist in grün.

    Als gäbe es nur noch den Weg, keine Wut(Emotionen) mehr zu empfinden, und seine Bewußtseinsebene so weit zu erhöhen, dass man über den Dingen steht, aber dann kann man auch gleich von einem Hochhaus springen, wenn es einem egal ist, oder sogar davon profitiert, und das sind verdammt viele, die das tun.

    Das ist pure Ohnmacht, solche irrationalen Wesen wie z.B. diesen Yatom überhaupt noch verstehen zu wollen...

    Jean Jaurès hatte eine fantastische Vorstellung um es zu ändern, zu beenden. Was wurde denn aus ihm?

    Was fragte Buffett denn 2006: "Which Class Will Win? Our Class, the class of the richest!"

    Da wirkt jede Wut, jede Empörung wie ein hohler Tropfen auf den Stein. Er prallt einfach ab...und verdampft, als wäre er nie da gewesen, dieser Funken Hoffnung, der noch da ist, als Form Wunsch nach sozialem Wandel, der tiefgreifender gehen müsste, als alles was bisher da war.

  1. Ghostwriter sagt:

    Wer soll denn die Gerechtigkeit
    durchsetzten?

    Es gibt kein unabhängiges
    internationales Gericht
    welches dies tun könnte.

    Die Gerichte Tribunale welche
    das für sich in Anspruch nehmen
    sind weder unabhängig noch
    kompetent um die wahren Verbrecher
    zu verurteilen.

    Den Rest erledigt die Korruption!

    Macht ist nur (noch) durch
    Stärke,ob militärisch,politisch
    oder finanziell durchzusetzen
    solange das Volk (Völker) durch Teilen entmachtet ist.

    Wer in der Zeit die größte Macht besitzt der bestimmt auch was Recht
    und Unrecht ist und das unabhängig der Moral.

    Was schreit ihr nach politischer Gerechtigkeit,wenn Politik ein
    Teil des Unrechtssystems selbst ist!

    Das ist wie wenn das Schaf den Metzger um Hilfe bitten würde!

  1. ecco1347 sagt:

    es hört sich zwar krass an aber sie gehen voll nach der prophezeihung des johannis.ich sehe zig parralelen und es wird(wenn es so weiter geht)ein harmargeddon werden.
    das ist fakt.
    unglaublich.

  1. mag sein das der 3te WK kommt und das die elite das so will. aber er geht anders aus als sie sich vorstellen.

  1. soopaflyguy sagt:

    leute vergisst nicht, es gab noch nie einen krieg der zufällig passiert ist und bei dem die elite nicht ihre hintermänner auf beiden seiten hatten.

    meint ihr iran würde ein krieg mit der usa reskieren nur um ihr recht für atomenergie zu bekommen!?

    wenn der iranische oder russische oder welcher president auch immer ein wirklich gutwilliger man sein würde dann würde er schon längst an die öffentlichkeit gehen und der ganzen welt von vorne rein sagen was die illuminaten vor haben.

    sie würden in vlt. dann sofort angreifen aber das tuhen die ja sowieso und da bleibt die frage warum er dann nicht einfach nur aufs ganze geht bevor es passiert und die öffentlichkeit aufklärt... ach und da wären da ja auch noch unsere raumbrüder, freie energie und was weis ich was für sachen die unter verschluss gehalten werden und da braucht keiner sagen der president wusste nix davon... sowas gibts nur im film "Independence Day"

    glaube nicht das satan das alles den zufall überlassen würde.

  1. ich.bin44 sagt:

    Danke für den Bericht Freeman!
    Was mit unserer Gesellschaft los ist?
    Die Amis sind die Weltpolizisten, sie "machen" die intern. Gesetze. Gesetze brauchen eine exekutive Gewalt. Der derzeitigen exekutiven Gewalt fehlt es an Neutralität. Die USA sind nicht anderes als ein Grobian, ein Muskelprotz ohne Hirn, der von der Intelligenz Israels gesteuert wird. Deshalb herrscht eigentlich Israel über die Welt, die USa sind jedoch der Handlanger für die Schmutzarbeit.
    Wollen wir also gemeinsam hoffen, dass die USA bald fertig haben, und den Staatsbankrott erklären. Dann gibt es keinen 3. WK und Israel muss mit den Arabern/Iranern verhandeln. Ein Atombombenangriff wäre Selbstmord der Israelis und ihrer Elite.
    Solange die USa noch halbwegs funktionieren, solange wird kein Staat den Mund gegen Israel einsetzen. Das wäre Blasphemie. Man würde dann wieder Nazitum/Antisemitismus unterstellen.
    Israel präsentiert sich in der Welt gerne als Opfer. In der Opferrolle zu sein hat ja Vorteile, die anderen sind in der Schuld und man kann als Gläubiger auftreten. Immerhin funktiniert es bei Deutschland 60 Jahre! Weder die Deutschen noch andere befreundete Staaten sagen etwas dagegen. Man muss sich nur vorstellen, mein Großvater hätte den Großvater meines Nachbarn getötet und nun müsste ich und meine Kinder den Enkeln und immernoch Wiedergutmachung leisten. Soviel zum intern. Recht und Gerechtigkeit.
    Das intern. Recht besagt, dass die deutschen Ostgebiete von Polen zurück gegeben werden müssen. Der Sinn und Zweck ist der, dass keine Kriege wegen Landeroberung stattfinden sollen. Warum sind die Polen immer noch in Deutschland? Weil das intern. Recht nur da interessiert, wo der Weltpolizist seine Interessen sieht. Gerechtigkeit oder Rechtdurchsetzung interessiert nicht. Da können dann auch präventive Kriege als Verteidigungskriege erklärt werden. Siehe Afghanistan- und Irakkrieg.
    Wenn man also in der Garage seines Nachbarn einen Benzinkanister sieht, dann zündet man präventiv dessen Garage an, weil man ja sicher ist, dass er den Kanister inkl. Inhalt nur zum Zwecke der Brandstiftung der eigenen Wohnung angeschafft hat.
    Nein, es ist unmöglich, der Kanister kann nicht leer sein. Selbst wenn, der Nachbar könnte ja Benzin oder anderes Zeugs damit einkaufen.

  1. Optimus Line sagt:

    Hi Freeman,
    Dein aktueller Bericht, hat mich wieder an einen Song der deutschsprachigen Hip-Hop Gruppierung Sound-Survivors aus dem Jahre 2008 erinnert. Darin wurde bereits vor der Wirtschaftskrise selbige prophezeit und so wie es aussieht scheinen sie leider auch mit den weiteren Prophezeiungen die sie darin beschreiben recht zu liegen.
    Nachzuhören ist der Track unter www.myspace.com/soundsurvivors

    Ich wünsche Dir und euch allen weiterhin viel Erfolg den tauben stummen und blinden die Sinne für eine Wirklichkeit zu öffnen die sie nicht wahrhaben wollen.

    P.E.A.C.E
    Pure Energy Allows Constant Elevation

  1. Zwiebel sagt:

    Mich hätte noch interessiert, was die 2 großen Kirchen in Deutschland zu dem Thema gesagt hätten und welche Rolle sie spielen oder gespielt hätten ...
    Ihr erinnert euch bestimmt noch daran, als die ev. Kirche ins Gerede kam und kurz darauf die kath. Kirche - beide jetzt mundtot und man hört zu aktuellen Theman nur recht wenig bis gar nichts - (schade, würd mich sehr interessieren).

    Direkt im Anschluss kommt Sarrazin (einigen Thesen stimme ich ihm zu - wurde aber hier schon besprochen) und eine "Macht" nimmt dies sofort auf und wettert gegen alle islamische Staaten - voran Israel mit ihrem HamburgerPittBull.
    Da ist schon eine Strategie, ein Faden zu erkennen.
    Auf der anderen Seite haben wir den Iran - aber nicht nur diesen. Ich sehe auch Russland, welches von den Demokratieversprühern mit NATO und Raketenschild in Bedrängnis gebracht wird und um dies Bestrebungen zu stoppen oder zu verlangsamen den Iranern ein AKW hinstellt, damit die Freiheitsverbreiter was zu knabbern haben- mal unabhängig ob das zivil oder auch mehr genutzt wird. Dieses Vorgehen macht Sinn.

    Nur fehlt mir noch der Gesamtzusammenhang, der große Plan - ist es nur die NWO, die da rumwerkelt oder laufen hier parallele Dinge ab ? (Nein, ich habe weder Islamophobie noch Christophobie ;)
    Ich kanns ja echt fast nicht glauben, dass dies alles auf dem NWO Misthaufen gewachsen ist ... so gut können die doch gar nicht sein
    Meint ihr denn wirklich, dass die Spinner damit einen Weltkrieg anzetteln wollen der die Menschheit auf 500 Millionen reduzieren soll ?

  1. Armin sagt:

    Ich bin zu 100% Ihrer Meinung, ja ich frage mich sogar, warum wird Obama nicht vor Gericht gestellt und Merkel und.....
    Was ist los mit unserer Justiz?

  1. WK sagt:

    Was sind das alles für "armselige Kreaturen" die (Welt)-Kriege ausrufen wollen.
    Es kommt ja noch schlimmer, siehe BRD, heute eine OMF-BRdvD. In der Rede von Carlo Schmidt vor dem Parlamentarischen Rat 1948 wurde von ihm OMF (Organisation der Modalität einer Fremdherrschaft) auch schon publiziert. Die BRD ist nach Streichung des Artikel 23 Geltungsbereich des GG für die BRD durch die Alliierten am 29.9.1990 de jure erloschen, "wiederauferstanden" als Finanzagentur Deutschland GmbH, eingetragen im Handelsregister vom Frankfurt am Main unter Handelsregisterblatt Nr.HRB 51411.
    Geschäftsführerin ist Angela Merkel (das wurde bereits von Sigmar Gabriel in Dortmund veröffentlicht), sie ist ohne Legitimation für das deutsche Volk, darf daher auch keine Armee unterhalten. Heuchlerich steht sie dann an den Särgen von jungen deutschen Männer und bekundet ihr Beileid. Sie ist zu feige zu sagen. daß sie (als Kanzlerin) nichts zu melden hat und und daß das "Sagen" in Deutschland den Alliierten obliegt. Beweise hier für sind: Fehlende Friedenverträge, daher auch keine Verfassung und das Potzdamer Abkommen das nicht erfüllt wurde, weil Kohl damals Deutschland an die Wand fuhr.

  1. ring of fire sagt:

    @ghostwriter
    dein vergleich mit dem schaf und dem metzger ist spitze!

    es hat keinen sinn politiker oder irgend ein gericht um hilfe zu bitten.
    die völker dieser erde müssen zusammen stehen und die elitären mächte komplett ignorieren.
    anschliessend sollten alle wahrhaft mächtigen dieser erde enteignet werden.
    dabei sollte die französische revolution als vorbild dienen.
    falls die wirklich so stattfand wie wir sie gelehrt haben.
    unsere einzige hoffnung ist, dass der iran die atombombe bald hat.
    dann wird er nämlich nicht angegriffen.

  1. @Zwiebel: Es geschehen mehrere Dinge, welche die Menschheit auf 500 Millionen reduzieren sollen. Unter anderem auch eine Wirtschaftskrise, die sich gewaschen hat. Ob jetzt dieser Krieg stattfindet und ein paar hundert Millionen mehr mitnimmt, kommt da auch nicht mehr drauf an, bei den 7 Mia. anderen Toten (so denken sie). Aber: Die Illuminaten sind unsicher. Sie merken, dass ihre Macht schwindet. Ihr dürft nur nicht denken, das sind die Bösen und die Mächtigen, nein. Es sind ganz, ganz wenige Menschen, die allen allen anderen sagen, was sie zu tun haben. Und das ist der Schwachpunkt, die Achillesferse.

  1. Thunderman sagt:

    Ich bezweifle zwar stark, das es zum Krieg gegen den Iran kommen wird, dennoch ist die Gefahr groß und Real. Sollte es Krieg kommen, wird der Terror enorm zunehmen und es könnte wahrlich einen großen Krieg herbeiführen.

    Israel erklärt Iran den Krieg, Iran erklärt Israel den Krieg, die USA und UK erklären ebenfalls den Krieg gegen Iran usw. Worst case szenario

  1. Vonderklippe sagt:

    'soopaflyguy sagt:
    15. September 2010 18:40

    leute vergisst nicht, es gab noch nie einen krieg der zufällig passiert ist und bei dem die elite nicht ihre hintermänner auf beiden seiten hatten.

    meint ihr iran würde ein krieg mit der usa reskieren nur um ihr recht für atomenergie zu bekommen!?

    wenn der iranische oder russische oder welcher president auch immer ein wirklich gutwilliger man sein würde dann würde er schon längst an die öffentlichkeit gehen und der ganzen welt von vorne rein sagen was die illuminaten vor haben.'

    Hey soopaflyguy wie oft habe ich seine reden gehört über die wahren männer hinter den Vorwürfen gegen seine Regierung und was diese Leute wirklich vor haben auf youtube oder iranischen sendern. Sowas kommt hier nicht an. Auf youtube haste glück wenn es 30 min da ist und dann bekommst sowas sowieso nicht "empfohlen" und kommentare und bewertungen werden abgeschaltet usw. und danach wird das video gelöscht. Btw hat irgendjemand von euch schon mal von "the greater middle east" gehört? http://islamic-intelligence.blogspot.com/2009/09/greater-middle-east-zionist-colonial.html

  1. drdre sagt:

    Klar, im Gegensatz zum Iran wisser wir sicher dass Israel über Atomwaffen verfügt. Also was will der Ex Mossad Chef uns eigentlich erzählen.. Diese Scharfmacherei ist doch nur vordergründig. Von welchen Ölkonzernen wird der Kerl eigentlich bezahlt.
    Diese Leute sollten sich wie im Fall des Gaza Streifens doch lieber an die eigene Nase fassen.

  1. Hi Leute,

    Israel rasselt schon lange mit den Säbeln. In meinem Ägypten Urlaub habe ich einen Interviewteil übersetzen können. Die Kontrahenten: Stephen Sackur BBC vs. Dan Maridor - Vize Premier Israel.
    Nun ja, BBC Journalist Stephen Sackur ist nun ehr ein Mainstream Vertreter seiner Zunft, stellt aber in seiner Sendung "HardTalk" mitunter echte Knallerfragen. Die Gelegenheit im ägyptischen Fernsehen ein ungeschnittenes Interview mit dem israelischen Vizepremier- und Geheimdienstminister Dan Maridor anzuschauen lasse ich mir natürlich nicht entgehen. Dabei stellte Stephen Sackur Herrn Maridor Fragen bezüglich des Gazastreifens, des überfalls auf die Hilfsflotte und über das Verhältnis Israels zum Iran und ich muss sagen...Hut ab! Welcher Journalist in Deutschland würde einen israelischen Spitzenpolitiker beschuldigen mit Gaza ein Freiluftinternierungslager zu betreiben? Hier mal den Interviewausschnitt den ich übersetzen konnte:

    http://buergerrechtler-micha.blogspot.com/2010/08/medienausflug-im-ausland-stand-120810.html

  1. Julian sagt:

    Israelische Politiker scheinen anscheinend einen Blankoschek für Menschenrechtsverachtung und Kriegstreiberei zu haben. Egal was für horrende Dinge die von sich geben, die internationale Gemeinschaft schaut kollektiv weg. Die UNO ist sowieso machtlos in der Beziehung, denn die USA bzw. ihre Pro-Israelische Lobby braucht nur einmal VETO zu rufen und schon platzt jede Kritik.

    Und Israel beruft sich auf sein Recht zur Selbstverteidigung? Tut mir Leid, aber muss man dafür nicht erst angegriffen werden? Gegen was denn verteidigen? Der Iran ist im Recht und darf Uran und Plutonium zur Stromversorgung anreichern. Alles was Israel und die Faschos dort verteidigen wollen ist die militärische Vorherschaft im Nahen und Mittleren Osten.

  1. Hi!

    @Bürgerrechtler

    *ironiemoduson*

    Die 4. Gewalt? In Deutschland!? Israeli UND Spitzenpolitiker?? In aller Öffentlichkeit!!?

    KRITISIEREN!!??

    als Bürger Deutschlands !!!????

    Guter Witz!!

    *ironiemodusoff*


    Was sagt denn die "Kriegskanzlerin" Frau Merkel "zur Sicherung des Existenzrechts Israels" (siehe "Die Welt" vom 9. September 2010) und natürlich auch über ihre Sicht der "Pressefreiheit"

    "Das Geheimnis der Freiheit ist der Mut."

    "Dieser Satz von Perikles ist heute noch genauso aktuell wie im 5. Jahrhundert vor Christus. Freiheit zu leben, erfordert Mut, und zwar jeden Tag aufs Neue, im Kleinen wie im Großen - wenn ein Jugendlicher nicht mehr mitmacht beim Mobbing eines Klassenkameraden und den Ausschluss aus der Gruppe riskiert, wenn ein Manager nicht mehr mitmacht bei unlauteren Unternehmenspraktiken und dafür seine Karriere riskiert, wenn man in einer Diktatur versucht, jeden Tag in den Spiegel schauen zu können; Joachim Gauck und ich wissen, wovon ich rede. Oder sagen wir es mit den Worten Wolf Biermanns, der einmal die sogenannten aufmüpfigen Angsthasen in Schutz genommen hat. Das sind für Biermann diejenigen, die in der DDR die Fenster geschlossen und die Vorhänge zugezogen haben, bevor sie sich die Platte eines vom Staat verpönten Musikers angehört hätten. So einer leiste auch schon Widerstand, so Biermann, und sei es nur der Widerstand gegen seine eigene Verzagtheit. - Ja, so ist es: Mut fängt mit der Überwindung der eigenen Verzagtheit an. Das hat jeder von uns mit Sicherheit schon erlebt, auch ohne in der DDR gelebt zu haben."

    Sie, die Kriegskanzlerin Frau Angela Merkel, hat offensichtlich überhaupt nichts daraus gelernt, oder eher: wie "bewahrt" sie, was "das Volk in der damaligen DDR" überhaupt nicht mehr wollte, und jetzt eben dann auch noch dem "Westen" überstülpen will.

    "Einfach mal machen," "Null Toleranz im Sinne der inneren Sicherheit" und "Bedingungslose Garantie für die Staatsräson Deutschlands im Bezug auf das Existenzrecht einer Atommacht wie Israel". Das nennt die Kriegskanzlerin "Das Geheimnis der Freiheit ist Mut".

    Mit "Blödheit", "Unvernunft", genereller "Volksverblödung" und einem Volk das "schläft" kann das alles nicht mehr erklärt werden.

    Entweder die Bewußtseinsebene erhöhen und "weiterkommen" oder das Staatswesen abschaffen. Eine andere Wahl existiert kaum noch, um diesen anti-autonomen "Teufelskreis" zu durchbrechen.

  1. @Julian

    Zitat: "Der Iran ist im Recht und darf Uran und Plutonium zur Stromversorgung anreichern."

    Und sie dürfen sich, so beschissen das auch klingt, aus souveränen Staatsrechtsgründen heraus sogar das Recht nehmen im selben Maße wie jedes andere Land auch, welches im Besitz von nuklearen Waffen ist, ebenso zur "Abschreckung" solche Massenvernichtungswaffen ins Land zu stellen. Wenn sie das denn unbedingt tun müssen. Warum sollte für sie nicht gelten, was für die, welche bereits welche haben UND damit seit Jahrzehnten "rumfummeln" nicht gelten? Weil sie anders "ticken"? Da fasst sich doch jeder halbwegs klar denkende Mensch an den Kopf und fragt: "Wieso darf der Eine und der Andere nicht?"

    Entweder schaffen ALLE ihre "Drecks-(nuklearen)-Massenvernichtungswaffen" und erst recht den kapitalistischen Handel damit ab oder "leben" damit, dass es andere ihnen gleich tun, aus den selben Gründen heraus. Es ist kein verdammter Unterschied zu erkennen.

  1. Hm, Atomverschwörung ... Mal sehen. Die US-Firma NUMEC vermißt seit den späten Sechzigern 202 Pfund U235 in waffenfähiger Konzentration. Der in Hamburg registrierte Frachter Scheersberg verschwand mit über 200 Tonnen Uranerz auf dem Mittelmeer, wie Euratom zugeben mußte. Mossad-Agent Aerbel war verantwortlich für die Aktion. In den USA verschwanden über 800 Nuklearzünder ... Und dann stellt der sich hin und schwurbelt von einer iranischen Gefahr?

  1. m. sagt:

    Danny Atom ;o)) ich schmeiß mich weg, Maan, der Name ist echt Auftrag.
    Die Zipfelbubis glauben doch nicht wirklich, das sie glauben, das wir meinen, das sie das mit herkömmlichen Bömbchen erledigen könnten.
    Danny Atom, Muahahaha....Die ham echt Humor, Rabenschwarz. Heilandsack.

  1. xabar sagt:

    @m.

    Er heißt Danny Yaton, nicht Atom. Dies nur nebenbei. Witzig finde ich das nicht. Bedenke mal, was ein Angriff auf den Iran bedeuten würde - für die gesamte Region! Israel hat Atomwaffen und war schon einmal zweimal drauf und dran, sie einzusetzen:

    1. Während des Yomkipur-Krieges gegen Ägypten und Syrien 1973, als Ägypten sich einen kleinen Teil der von Israel besetzten Sinai-Halbinsel in den ersten Tagen des Krieges wieder zurückholte;

    2. Im Dezember 2008 gegen Gaza, als Avigdor Lieberman, der jetzige Außenminister Israels, vorschlug, 'die Hamas zu nuken'.

    Sie können zur Zeit den Iran nicht angreifen, worauf jetzt auch Colin Powell, 'Dubya' Bushes ehemaliger 'Verteidigungs'minister hingewiesen hat. Lass die Hunde doch bellen. Der Iran ist vorbereitet. Er kann sich verteidigen. Seine Raketen können Tel Aviv erreichen und werden Tel Aviv erreichen, wenn sie es machen. Das erste Ziel: Die biologischen und chemischen Waffenarsenale und -labors in der Nähe von Tel Aviv.

    Die Öffentlichkeit ist noch längst nicht genug auf einen Krieg gegen den Iran vorbereitet. Im Gegenteil: sie ist kriegsmüde und mit einer kriegsmüden Öffentlichkeit - vor allem in den USA - kann man keinen Krieg gegen den Iran führen.

    Gut - man hat 1981 Osirak bombardiert und Iraks einzigen Atomreaktor ausgeschaltet, ohne dass es zu einem Krieg kam. Aber der Iran ist nicht Irak. Würde Israel es tun, wäre dies eine Kriegserklärung nicht nur gegen den Iran, sondern gegen alle Schiiten in der Region. Die Konsequenzen - auch für Israels Sicherheit - wären nicht abzusehen. Das weiß man in Tel Aviv sehr wohl.

    Angeblich dienen alle ihre Kriege dieser Sicherheit, aber gerade sie wäre das erste Opfer.
    Man muss nüchtern an die Sache herangehen und zwischen Psychokrieg und wirklichen Kriegsvorbereitungen unterscheiden. Tatsächliche Kriegsvorbereitungen werden zur Zeit aber gegen den Libanon getroffen, was die ständigen Luftraumverletzungen durch israelische Aufklärungsflugzeuge beweisen.

    Ohne die USA voll hinter sich zu haben, können die Zionisten diesen Krieg gegen den Iran nicht führen. Und das wird wohl erst unter einer Präsidentin Sarah Palin anders sein.

    Ein hoher russischer General hat gesagt:

    Solange sie in Afghanistan und im Iran engagiert sind, werden sie den Iran nicht angreifen.