Nachrichten

Nachrichtenagentur zitiert in Zukunft auch Blogger

Mittwoch, 8. September 2010 , von Freeman um 00:05

In einem Rundschreiben an ihre Mitglieder hat Associated Press (AP) verkündet, sie werden in Zukunft auch Blogger als Ursprung von Nachrichten zitieren. Dies ist ein historischer Schritt der AP, da sie bisher dafür bekannt sind, nicht gerade freundlich den alternativen Nachrichtenseiten gegenüber zu stehen.

Diese Anerkennung der Blogger als Quelle durch eine der grössten Nachrichtenagenturen der Welt, ist ein wichtiger Sieg für uns und wird andere Medien dazu bringen uns auch ernst zu nehmen. Damit haben wir einen verstärkten Einfluss auf die Nachrichtenlage und Meinungsbildung, können die bisherige einseitige Berichterstattung etwas korrigieren.

Diese Verkündung bedeutet, die Arbeit der Blogger immer aktuelle und wichtige Nachrichten zu melden, die man sonst nicht mitbekommt, wird anerkannt. AP verkündet, sie werden Nachrichten die von Blogseiten stammen entsprechen mit Namen nennen.

Unter der Überschrift "AP verkündet neue Richtlinien für Namensnennung und Zuschreibung" steht:

Im Zeitalter des Web ist die Beschaffung und Vertrauenswürdigkeit der Information noch entscheidender geworden. Deshalb ist es wichtiger den je, dass wir beständig und transparent in unserer Handhabung der Informationen sind, die nicht von unserer eigenen Berichterstattung stammen.

Wir sollten denen das Recht auf Anerkennung geben, ob die Organisation eine Zeitung, eine Webseite, ein Sender oder ein Blog ist; ob es aus den USA stammt oder nicht, ob es ein Mitglied oder Abonnent der AP ist oder nicht.

Dann schreibt AP: “Manchmal geht unserer Berichterstattung viel weiter als die der anderen Organisationen und es ist substanziell unsere Arbeit. In solchen Fällen sollten wir trotzdem die andere Organisation anerkennen, obwohl die Anerkennung weiter unten im Artikel erscheint. Nehmen wir an der Blog Y meldet, dass die Regierung einen geheimen Bericht über etwas zusammengestellt hat, aber wir sind die ersten die herausfinden was drin steht. Dann sollten wir trotzdem sagen, weiter unten im Artikel, ‚die Existenz dieses Berichts wurde zuerst von Blog Y gemeldet.’

Diese Aussage könnte ein grosser Vorteil für uns sein, denn damit werden möglicherweise Informationen zuerst an uns Blogger herangebracht und vielleicht sogar uns exklusiv gegeben, bevor sie die traditionellen Medien erreichen.

Diese Änderung in der Namensnennung von Quellen durch AP wird sich auch auf die Mainstreammedien auswirken, denn wir wissen, sie betreiben grösstenteils Copy & Paste Journalismus, übernehmen 1 zu 1 die Meldungen der Nachrichtenagenturen. Somit werden wir als Ursprung der Nachricht auch dort erwähnt.

Was jetzt angekündigt wurde ist schon längst überfällig, denn es ist nicht mehr zu bestreiten, wir sind ein wichtiger Teil der Medienlandschaft und für viele die Alternative für die tägliche Information geworden. Mir wurde schon mehrmals bestätigt, die MSM beobachten was wir schreiben, weil wir oft schneller sind oder als einzige etwas berichten und sie folgen dann mit einer eigenen Meldung später.

Diese neue Handhabung durch AP, sollte sie wirklich umgesetzte werden, kann nur zum Vorteil von uns allen sein und wir könnten damit Menschen erreichen, die uns bisher entweder belächelt haben oder von uns gar nichts wussten.

AP gibt Anweisung an seine Journalisten, der Irakkrieg ist nicht vorbei

Ich will AP nicht in irgendeiner Weisen verteidigen, denn sie sind Teil der Desinformationsmaschine, aber hier ist noch eine erstaunliche interne Anweisung an ihre Journalisten was den Irakkrieg betrifft. Der Chefredakteuer Tom Kent schrieb vergangenen Donnerstag den 2. September ein Memo in dem steht:

"Was immer das Thema, wir sollten korrekt und beständig in unserer Beschreibung der Situation im Irak sein. Diese Richtlinie fast die Situation zusammen und schlägt die Wortwahl die benutzt oder vermieden werden soll vor.

Die Kampfhandlungen im Irak sind nicht vorbei und wir sollten nicht unkritisch die Unterstellungen wiederholen es ist so, auch wenn sie von hohen Offziellen kommen. Die Situation im Irak ist nicht anders heute wie sie vor einigen Monaten war ... Was die US-Beteiligung betrifft, es geht auch zu weit zu sagen, der Anteil der USA am Konflikt im Irak ist vorbei ... 50'000 Soldaten bleiben im Land. Unsere eigene Berichterstattung bestätigt, dass einige Truppen, speziell die 4'500 Mann der Special Operations, weiter direkt in militärischen Operationen engagiert sind ... Zusätzlich, obwohl Sprecher der Regierung das sagen, wir sind jetzt am Schwanzende der amerikanischen Beteiligung und alle Truppen werden bis Ende 2011 weg sein, gibt es keine Garantie es wird der Fall sein.
"

Was mit diesem Memo bestätigt wird, es gibt offensichtlich Anweisungen für Journalisten was die Wortwahl bei der Berichterstattung betrifft. Das kann auch in die falsche Richtung laufen. Sie sind nicht frei zu schreiben wie sie es sehen, sondern was AP als Richtlinie vorgibt.

Verwandter Artikel: Verhaltensregeln für Journalisten

insgesamt 31 Kommentare:

  1. Andy sagt:

    Ich hätte nie gedacht, dass es dazu kommen würde!
    Das würde ja bedeuten, dass die Nachrichtenagenturen so etwas wie...unabhängig sind?!
    Denn sonst würde es zu so einem Schritt ja nie kommen.
    Also ich glaub's erst wenn ich 's sehe.
    Freeman poste mal, wenn es soweit ist und die das erste mal einen Blogger als Quelle zitieren. Wird bestimmt noch einige Wochen oder Monate dauern! ^^
    Ist ja aber immerhin mal ne positive Nachricht!

  1. Scoutrookie sagt:

    Endlich findet ein Umdenken auch von den Seiten der Mainstreamagenturen statt!
    Ist dies der erste Schritt zu einer besseren, aufgeklärteren und freieren Welt?
    Wir dürfen gespannt sein...

    An dieser Stelle möchte ich auch nochmal meinen Dank an Freeman aussprechen, denn ohne Menschen wie ihn, hätten wir diesen Sieg nicht errungen!
    Alle Macht der freien Meinungsäußerung - & bildung!
    mfg
    Scoutrookie

  1. Karsten sagt:

    Ui, ui, ui... Dann heißt es ja in Zukunft bei der Tagesschau und anderswo: "Laut einem Bericht von Freeman, der den Blog Schall und Rauch betreibt, ist heute dieses und jenes in Gaza, in Washington oder wo auch immer passiert..!"

    Ich hoffe, das hinter diesem Ding kein Hintergedanke ist? Ich denke trotzdem, die werden sich auch weiterhin nur das herauspicken, was ihnen in den Kram paßt. Und bei Freeman gibt es ja die Wahrheit. Das ist fast nicht zu glauben, daß die öffentlichen Medien nach Jahrhunderten auf einmal umdenken? Freiwillig? Let's see what happens...

  1. Erik sagt:

    Ob der ASR-Blog in der FAZ erwähnt wird, das glaube ich erst, wenn ich es lese.

  1. drdre sagt:

    Immerhin der erste Schritt in die richtige Richtung. Dies Umdenken ist auch notwendig, denn wie wir wissen beschäftigt die CIA ja 27 Tsd. Leute die nur damit beschäftigt sind Ihre Propaganda in die Medien zu bringen was den Steuerzahler bis jetzt schon eine Mrd. Dollar gekostet hat.
    Sehen wir also wies sich entwickelt.
    Hoffentlich positiv.

  1. M.Souki sagt:

    Schon mal drüber nachgedacht welche Blogs als Quelle herangezogen werden. Das muß nämlich nicht bedeuten das Blogs aus der Wahrheitsbewegung aufgegriffen werden.

  1. Für mich wirkt das doch eher wie Budenzauber!
    Sie sind natürlich durch die Entwicklungen gezwungen, auch alternative Medien zu benennen, da eine immer weiter anwachsende Menschenmenge diese regelmäßig besucht.
    Meine Vermutung: Die mischen jetzt ihren toxischen Mist mit zweifelhaften Inhalten aus zweifelhaften Alternativmedien.

    Sie geben dem Michel nur das, wofür er auch bereit ist zu zahlen. Die überwiegende Mehrheit will einfach so weiter schlummern wie bisher und ist genervt von Meldungen, die ihr? Weltbild, in Frage stellt.

  1. Pflaster sagt:

    Ich fine es schön, dass die konventionelle Presse diesen Schritt gemacht hat. Es ist ein Zeichen der Akzeptanz von alternativen MEdien und ein Schritt in eine fortschrittliche Richtung.
    Allerdings sollte eine voreilige man auch bedenken, dass in der VErgangenheit- und auch in Zukunft- die MEdien von verschiedenen Interessengruppen beeinflusst wurde und wird. Ich bin daher noch skeptisch, ob die Berichterstattung dementsprechend auch Thematisch geändert bzw. angepasst wird.
    Also: Freuen, aber immer noch aufpassen, dass die Zusammenarbeit für beide PArteien zufriedenstellend ist.

    Pflaster

  1. nyso sagt:

    Ja, endlich!

    Die Blogger gewinnen auf jeder Ebene davon. Erstens werden sie dann dank C&P auch in nen Massenmedien erwähnt, die Bekanntheit steigt, die Blogger erreichen dadurch mehr Menschen, und das wichtigeste: Die bisherigen Zweifler verlieren das Argument, das die ganzen Blogger unseriös sind.

    Echt eine gute Nachricht.

  1. Savo sagt:

    Mal schauen wohin das führen wird. Könnte es nicht sein, dass AP nun auch umgekehrt Blogger einstellt, die nach dem Gusto und dem Interesse von AP & Co schreiben? Im Anschluss werden nur diese zitiert, was auch zu Halbwahrheiten führen wird.

  1. navy sagt:

    ich habe das der AFP, ausdrücklich gerade verboten, wie ich im Disclaimer bei einer meiner Websites schrieb.

  1. DazSaund sagt:

    "Denn er zeige, dass AP von einem reinen Lieferanten journalistischer Inhalte zu einem Partner Googles aufsteige, meinen Fachleute. Bei dem Kontrakt mit der mächtigsten Suchmaschine der Welt gehe es also um viel mehr als eine reine Vertragsverlängerung."

    http://www.ftd.de/it-medien/medien-internet/:nachrichten-im-netz-google-adelt-ap/50163492.html

  1. Looking sagt:

    Hmm, das würde ja bedeuten, dass AP ein bischen aus der NWO EliteLobby Agenda aussteigt? OO
    Das würde ja "enthüllende, tatsächliche, echte" Berichterstattung bedeuten ? OO
    Hmm, abwarten und ´nen Teechen trinken ;=)

  1. Geminga sagt:

    Ich sehe das eher skeptisch. Die hohen Tiere werden sich nicht in die Suppe spucken lassen. Vielleicht ist das auch so gewollt um uns mit irgendwelchen Tricks in den Dreck zu ziehen und unseriös erscheinen zu lassen. Ich weiss nicht...
    Aber ich würde mich freuen wenn das gut läuft...

  1. Capari sagt:

    Sehe das auch eher etwas distanzierter. Die AP hat sich lange Zeit gegen Bloggs gestemmt und jetzt auf einmal akzeptieren sie diese als gleichwertige Medien?

    Naja man darf natürlich nicht vergessen, dass es auch bei der AP Leute gibt die nicht einverstanden sind mit der Führungsebene. Widerstandskämpfer gibt es überall und es werden immer mehr.

    Schaun wir einfach mal wie sich das entwickelt.

    Daher sag ich doch mal "Herzlichen Glückwunsch" an Freeman und alle anderen die geholfen haben und gerne kommentieren. ;)

  1. KPAX sagt:

    Blogs !
    Hallo ? glaubt ihr wirklich AP etc werden IK ASR u.ä. zitieren ?

    Mal abwarten welche Blogs zitiert werden und von wem die stammen.

    Ausserdem brauchen blogs wie dieser den Mainstream Ritterschlag nicht.

  1. IrlandsCall sagt:

    naja, wenn "uns" als blogger zitiert, kann man auch jede andere quelle im netz zitieren.
    der grosse schritt wäre wohl die wahrheit ans licht zu bringen und nicht "quellen" zu zitieren.
    klingt eher nach einem trojanischen pferd. wollen die damit die "alternativen" quellen korrumpieren oder gar entern?
    letztlich bleibt nur das "selber denken" als quelle der wahrheit. sich auf andere "zu verlassen" führt 99% in eine sackgasse.

    ich gebe auf diese neue taktik nichts. weg mit dem ganzen dreck.

  1. suleika sagt:

    Guten Tag,

    man kann nur das beste dabei wünschen und hoffen das die das nicht so verdrehen das Herr Freeman als Person defamiert und deskriditiert wird,ansonsten können die Mainstreams dann einpaar Scheine von ihren Supergehalt spenden wenn sie selber keine Informationen mehr zustande kriegen oder?
    Sorry fals da grammatische Feller sind.

  1. Hm, weiß noch nicht recht was ich davon halten soll.
    Es hört sich erstmal gut an und wäre natürlich ein Traum wenn plötzlich wirklich Nachrichten von ASR und anderen guten Blogs in den MSM auftauchen würden und dadurch auch mehr Menschen auf eben diese Blogs aufmerksam würden.
    Bleibt abzuwarten welche Neuigkeiten sie denn übernehmen und vor allem von welchen Blogs.

    Ganz generell ist es erstmal eine Möglichkeit für sie kostenfrei an Nachrichten heranzukommen für die sie niemanden bezahlen müssen.

    Zusätzlich ist es ihnen dadurch möglich, sollten sie jemand zu mächtigem mit einer Nachricht auf die Füsse zu treten, die Verantwortung für die veröffentlichte Nachricht von sich zu schieben und zu sagen die Nachricht kam ja nicht von uns sondern von dem und dem Blog.

    Die größte Gefahr dabei ist denke ich folgende:
    Stellt euch einmal vor sie übernehmen eine Nachricht eines alternativen Blogs (zur Not stampft man halt selbst einen aus dem Boden dafür) und geben natürlich auch dann die Quelle an.
    Daraufhin wird eventuell eine politische, vielleicht sogar militärische oder juristische Entscheidung getroffen (je nach Brisanz und Inhalt der Nachricht) und es wird dann wegen der veröffentlichten Nachricht von irgendeiner öffentlichen Stelle gehandelt.
    Dann stelle sich im Nachhinein heraus das die Nachricht nicht korrekt war oder zur Not läßt man es so aussehen daß sie es nicht war und schiebt dann die Verantwortung dafür daß eine falsche politische oder sonstige Entscheidung getroffen wurde alleinig dem Blog zu.
    Dieser ist dann im Nu diskreditiert, wenn man es clever anstellt diskreditiert man dadurch sogar die Blogszene im Ganzen.
    Wäre eine Möglichkeit quasi hintenrum und indem man selbst den Guten, den Moralischen spielt, unerwünschte Blogs in den Dreck zu ziehen und der Öffentlichkeit zu demonstrieren wie gefährlich diese Blogs sind und daß man sich auf ihre Infos nicht verlassen kann.
    Da würde ein größerer Fall reichen um viel Vertrauen in Blogs zu zerstören.

    Hoffe nicht daß es darauf ausgelegt ist, es fällt mir halt nur mittlerweile schwer zu glauben daß sie damit wirklich was Gutes vorhaben (ich hoffe es aber sehr und es wäre wirklich fantastisch und ein Riesengewinn den uns gute Menschen wie Freeman und andere errungen hätten).

    Ich bleibe hoffnungsvoll, freue mich trotzdem erstmal und wünsche euch allen alles Beste und viel Kraft das Gute zu tun.

    Euer Major ;)

  1. bernd sagt:

    ""Damit haben wir einen verstärkten Einfluss auf die Nachrichtenlage und Meinungsbildung""


    Und natürlich auch eine "Große Verantwortung" sollte nicht ungenannt bleiben!!

    Liebe Grüße!!

  1. frohnatur sagt:

    Das ist lediglich ein taktischer Schachzug, der an die Eitelkeit der bisher verfemten Nachrichtenquellen andockt. Im gleichen Boot sitzen bedeutet dahin zu fahren, wo der am Steuer es will. Besser eine bekämpfte Opposition bleiben, als zum Steigbügelhalter der untergehenden Ära zu werden.

  1. Endlich mal eine Positive Nachricht!!

    Habe Gestern auf Youtube ein Video gesehen, welches ich euch nicht vorenthalten möchte:

    "Selim Sürmeli - Deutschlandkonferenz 2010 1/14"

    Er ist der europäische Hochkommissar für Menschenrechte und Präsident des Zentralrates Europäischer Bürger.

    Der Türke ist 28 Jahre dabei...

  1. Grufti sagt:

    Wers glaubt! Wieso plötzlich dieser Gesinnungswandel? Ist doch alles Schall und Rauch, was da verkündet wird. Wenns stimmen würde, dann verlören die Bilderberger die Kontrolle über die Massenmedien.

  1. Freeman sagt:

    Vielen kann man es einfach nicht recht machen. Die wollen nur negative Nachrichten hören und machen alles schlecht. Allem und jedem wird misstraut, überall eine üble Hinterlist vermutet. Die Paranoia kann man auch übertreiben und ihr seid hier falsch. Kopfschüttel.

  1. WK sagt:

    In Bezug auf diesen Bericht von freeman sollten wir nicht zu euphorisch sein, denn wir haben es im Grunde genommen auf dieser Welt nur mit völker- und menschenrechtlichen Verfehlungen zu tun.
    Dem Hinweis von Türkischer Türke auf Selim Surmeli sollten wir Wahrheitssuchende viel Beachtung schenken. Völker- und Menschenrecht ist kein Schulfach und wird auch nicht in judikativer Ausbildung gelehrt. Wir brauchen eine demokratisch freitheitliche Grundordnung damit sich angeblich legitimierte Personen wie Richter, Staatsanwalt, Gerichtsvollzieher usw. nicht selbst dazu ernennen können. Wenn wir Völker- und auch das Menschenrecht begriffen haben, kann uns niemand mehr von diesen angeblichen Experten "an der Nase herunführen".

  1. xabar sagt:

    Die Paranoia, die Freeman anspricht, ist tatsächlich gegeben. Ich möchte nur an Wikileaks erinnern. Schon waren die Sachen - ganz wichtige Dokumente - raus, hieß es auf einem Blog, den ich regelmäßig mitverfolge, nämlich den von Jürgen Elsässer -'Ablenkungsmanöver!!!', 'Wikileaks ist vom CIA unterwandert!' Wir dürfen denen bloß nichts glauben! Es kann sich nur um ein übles, heimtückisches CIA-Manöver gehandelt haben, um von den 'viel schlimmeren Verbrechen abzulenken' - so der unabhängige Journalist Christoph Hörstel, der selbst ein Buch über Afghanistan geschrieben hat.

    Was ergibt sich daraus:

    1. Oft sind Eitelkeiten im Spiel, so nach dem Motto: Nur was auf meinem Blog steht, was in meinem Buch steht, ist die Wahrheit. Traue keinem anderen, schon gar nicht Wikileaks und Assange.

    2. Man sieht nicht, dass es in jeder Organisation Leute gibt, die anständig und der Wahrheit verpflichtet sind, sogar in den Geheimdiensten. Hier ein paar Namen von wahren Helden:

    A. Ray MacGovern, langjähriger CIA-Mitarbeiter, heute ein Freund des Friedens und regelmäßiger Kommentator im iranischen PressTV-Sender;

    B. Die mutige Anne Machon, ehemalige Mitarbeiterin des britischen Auslandsgeheimdienstes MI6, die nach einem geplanten Anschlag auf Ghaddafi ausstieg und sich ständig vor Häschern verstecken musste;

    3. Victor Ostrowsky, der zwei Bücher über die Terrororganisation Mossad schrieb ('By Way of Deception', 'The Other Side of Deception').

    Jetzt sagt gleich wieder einer: 'Aber deine Heldenverehrung ist mir suspekt', wie es schon mal war, als ich Assange lobte. Und schon haben wir wieder die von Freeman angesprochene Paranoia!

  1. Marc sagt:

    Wenn man so manches liest muss man ja mehr oder weniger Paranoid werden... abwarten und Tee trinken.

  1. Capari sagt:

    Mal ehrlich, eine gewisse Skepsis ist doch zu verstehen. Wieso um alles in der Welt geschieht das JETZT so plötzlich? Was ist der Grund? Wie soll ich dem Peiniger glauben, der mir Jahrzente lang keinen Glauben geschenkt hat? Und vor allem "cui bono"? Das wird sich allerdings mit der Zeit zeigen, ich hoffe zu "unseren" Gunsten.
    *grummel, grummel*

  1. Gute Sache, das! Damit werden alle Blogs in den MSM beworben, auch wenn nur einzelne zitiert werden, und vielleicht orientieren sich dadurch noch mehr Leser um. Denn im Web läßt sich die Auswahl der Nachrichtenquelle nicht so einfach kanalisieren. Finde ich eine positive Entwicklung.

    @TürkischerTürke: Ich möchte Dich ja nicht zu sehr enttäuschen, aber Herr Sürmeli ist in Bezug auf die EU in etwa so viel Hochkomissar für Menschenrechte wie Zaphod Beeblebrox Präsident der Galaxis ist. Beide Posten entspringen lediglich der Phantasie.

  1. Blotterart sagt:

    Die Mainstreamer stehen auch nicht mehr so rosig da und das Leserklientel wird jünger. Auf deutsch gehen den Zeitschriften u.ä. die Leser für die Propaganda aus. Gerade bei regionalen Blättern sitzt der Frust der Schreiber tief und viele sehen sich dazu verdammt nur noch übers Kreisliga Spiel berichten zu dürfen. Und wenn die Leser ausgehen und die Redaktion zu implodieren scheint interessiert auch ein Propagandaversprechen wenig. Aufpassen muß man wie die Blog-News eingebracht werden, denn wie ich die großen Medienkonzerne einschätze wird man alles daran setzen sich als die "Wahren Berichterstatter" zu verkaufen und Info´s von großen Blogs wie ASR (den kleinen erst recht) als amateurhaft oder zufällig abzutun. Jedoch zählt für jeden der immer stärker einbrechende Umsatz denn ohne Leser hilft auch keine Konzernspende oder Rückhalt der Regierung. Wie freeman schon schrieb: Paranoia hilft nicht weiter. Die Zeit wird den Rest zeigen.

  1. El. sagt:

    AP über die Folter in Polen

    "AP verkündet neue Richtlinien..." aber auch, dass CIA in Polen gefoltert hat.

    Warsaw Business Journal dokumentiert die Aussagen der polnischen Politiker so:

    Kwasniewski, ehem. Präsident: "es gab keine CIA-Gefängnisse in Polen"

    Der heutige Regierungschef Tusk hält sich bedeckt: "Der Fall ist untersucht durch die Staatsanwaltschaft. ... Die nationale Interesse verlangt von mir Diskretion."

    Die polnische Staatsanwaltschaft untersucht tatsächlich, ob die polnischen Beamten solche Gefängnisse in Polen zugelassen haben, ein Rechtshilfegesuch in USA wird dabei nicht ausgeschlossen. Was will die Systemagentur (AP beruft sich auf CIA) mit der Nachricht bezwecken ?

    @Major.Acid.Accident: "Hm, weiß noch nicht recht was ich davon halten soll."

    Ich auch nicht, die Blogs sind noch eine Technik, die Nachrichten einzuschleusen, siehe auch die professionellen Nachrichtendienste*), wie viel von den angewisenen AP-"Journalisten" auch Blogger sind (Selbsteinspeisen), wird AP uns nicht verraten.

    *) WIKIPEDIA als Quelle wird hier nur mit Vorbehalt verwendet, das ist vgl. oben eine Nachrichtenquelle und keine glaubwürdige Informationsquelle.

    Signed El.