Nachrichten

Der wirkliche Eklat an der UNO-Vollversammlung

Freitag, 24. September 2010 , von Freeman um 12:05

Wenn man noch einen Beweis dafür benötigt, in welchem Ausmass die westlichen Medien völlig kontrolliert sind, dann muss man nur beobachten was sie über die UNO-Vollversammlung berichten, oder noch besser, was sie NICHT berichten.

Am Mittwoch hat die UNO Menschenrechtskommission Israel wegen der Ermordung von 9 türkischen Aktivisten des Hilfskonvoi scharf verurteilt und von Bruch des internationalen Rechts gesprochen. Bei der Untersuchung der Umstände des Überfalls kam das von der UNO beauftragte Gremium zum Ergebnis, eine humanitäre Krise existiert in Gaza und „alleine schon deswegen ist die Blockade illegal und kann nicht gesetzlich aufrechterhalten werden. Das Verhalten des israelischen Militärs und anderen Personen gegenüber den Passagieren des Konvoi war nicht nur unverhältnismässig für diesen Anlass, sondern zeigt ein Niveau an völlig unnötiger und unglaublicher Gewalt. Es zeigt eine unakzeptable Menge an Brutalität.

Was melden die Medien darüber? Nichts.

Der türkische Präsident Abdullah Gul hat bei seiner Ansprache vor der UNO-Vollversammlung am Donnerstag als Reaktion auf den UNO-Bericht eine formale Entschuldigung von Israel wegen des Überfalls vom 31. Mai verlangt und eine finanzielle Entschädigung der Hinterbliebenen. Er bezeichnete die Tötung auf der Mavi Marmara als einen „unakzeptablen Akt gegen internationales Recht“ und die Türkei erwartet „eine formelle Entschuldigung und Entschädigung für die trauernden Familien der Opfer und für die Verletzten“ durch Israel. Gul sagte, es ist schwer in der Region einen dauerhaften Frieden zu finden, „ausser wir beenden die humanitäre Tragödie in Gaza.

Was berichten die Medien? Nichts.

Israel hat sich nicht entschuldigt, sondern im Gegenteil, sich wieder als armes Opfer hinstellt und die lächerliche Ausrede gebracht, die schwerbewaffneten Soldaten welche die Schiffe in einem Piratenakt mitten in der Nacht überfielen mussten sich mit gezielten Tötungen gegen die Passagiere wehren, die nur ihr Schiff verteidigten. Ausgerechnet die Weltmeister im Entschädigungen fordern, weigern sich zu zahlen für was sie angerichtet haben. Deshalb hat Präsident Gul sich nicht mit dem israelischen Präsident Shimon Peres in New York am Rande der UNO-Vollversammlung getroffen. Wie kann man auch den obersten Vertreter eines Landes die Hand geben, dessen Hände voller Blut unschuldiger türkischer Zivilisten sind? Dieser Kriegsverbrecher hat nicht nur keinen Anstand sich für den Mord zu entschuldigen, sondern hat noch die Frechheit und Arroganz den Türken zu sagen, sie sollen sich nicht so anstellen und die Sache, die für jeden Staat ein Kriegsakt wäre, einfach vergessen.

Was berichten die Medien darüber? Nichts.

Über was berichten aber die Medien und nennen es mit grossen Schlagzeilen einen Eklat? Der iranische Präsident Mahmoud Ahmadinedschad erwähnte bei seiner Ansprache, viele Menschen weltweit glauben die USA stecke selber hinter den Anschlägen vom 11. September 2001. Einige würden meinen, die Terrorakte seien nur deshalb verübt worden, um zu versuchen, das Überleben des israelischen Staates zu sichern und um die Angriffskriege rechtfertigen zu können. Er sagte, „einige Elemente in der US-Regierung haben den Angriff orchestriert, um die schrumpfende amerikanische Wirtschaft und ihren Griff auf den Nahen Osten ebenso zu retten wie das zionistische Regime. Die Mehrheit des Volkes in Amerika wie auch in anderen Ländern teilt diese Ansicht.“ Der iranische Präsident kritisierte deshalb die US-geführten Kriege im Irak und in Afghanistan scharf. Darauf hin verliess die amerikanische Delegation demonstrativ den Saal, gefolgt von ihren hörigen Lakaien der kriegstreibenden NATO-Staaten, wie Deutschland und Kanada.

Was soll daran ein Eklat sein? Er sagt ja nur die Wahrheit und ist einer der wenigen die den Mut haben es zu tun. Was ist daran falsch, wo wir doch alle wissen es ist genau so? Er verlangte vor den 192 Delegierten, die UNO müsse „eine unabhängige Kommission errichten“, um die Ereignisse des 11. September zu untersuchen. Richtig, genau das verlangen wir auch. Der 9/11 Kommissionsbericht ist ein Märchenbuch, eine Vertuschungsaktion, um die wahren Täter zu decken. Die Löcher in diesem Bericht sind so gross, da kann eine Boeing durchfliegen.

Dann sagte Ahmadinedschad noch: „Weite Teile der Welt haben unter der westlichen Dominanz gelitten.“ Er warf dem Westen „unglaubliche Verbrechen“ vor und sprach von „Hunderttausende Tote im Irak und in Afghanistan“. Über Jahrhunderte seien andere Länder besetzt, ihre eingeborenen Völker unterdrückt und ermordet und Millionen Menschen versklavt worden.

Das stimmt, nur der sogenannte zivilisierte Westen führt Kriege, betreibt Völkermord und bombt ganze Länder in die Steinzeit. Die welche die Angriffskriege mit unverschämten Lügen angefangen haben, wie Bush und Blair, beriefen sich dabei auf ihren christlichen Glauben und auf Gott, er hätte es ihnen befohlen. Dann ganze Kontinente wurden über die Jahrhunderte überfallen, die Urbevölkerung ausgerottet und deren Kultur zerstört, mit der Mission die "Heiden" zu bekehren. Welchen Teil des Gebotes "Du sollst nicht töten" haben diese angeblichen Christen nicht verstanden?

Dann hielt er einen Koran und eine Bibel hoch und sagte: „Ich habe vor beiden dieser heiligen Bücher Respekt“ und er verurteilte die von religiösen Gruppen in den USA angedrohte Koranverbrennung. Die Wahrheit könne nicht verbrannt werden, sagte er.

Er verteidigte zugleich die Nuklearpläne seines Landes. „Atomenergie ist sauber und billig und fossilen Energieträgern weit überlegen. Aber die fünf ständigen Mitglieder im Weltsicherheitsrat wollen ein Monopol schaffen, um andere nicht an die Energiequelle zu lassen. Und das, obwohl sie sogar über die Atombombe verfügen, die unmenschlichste aller Waffen.“ Er wolle das Jahr 2011 zum Jahr der Abrüstung machen: „Atomenergie für alle, Atombomben für niemanden.

Dann wurde seine Ansprache von technischen Pannen überschattet. Es gab gar keine richtige Simultanübersetzung für die anwesenden Delegierten. Eine bewusste Sabotage? So kann man auch jemand mundtot machen, in dem niemand die Rede versteht.

Die Medien haben auch seine Rede falsch dargestellt. Er sagte auf Englisch übersetzt: "It was said that some three thousands people were killed on the 11th of September for which we are all very saddened. Yet, up until now, in Afghanistan and Iraq hundreds of thousands of people have been killed, millions wounded and displaced and the conflict is still going on and expanding."

"Es wurde mitgeteilt, dass am 11. September etwa 3'000 Menschen getötet wurden, was uns alle traurig machte. Aber bis heute wurden in Afghanistan und dem Irak hundertausende Menschen getötet, Millionen verletzt und vertrieben –und der Konflikt eskaliert weiter.

Was macht das deutsche Lügenmedium Schmiergel daraus? "Für Empörung sorgte auch, dass der iranische Präsident die etwa 3000 Toten der Terrorangriffe gegen 'Hunderttausende Tote im Irak und in Afghanistan' aufrechnete." Ganz eindeutig eine falsche Wiedergabe was er wirklich gesagt hat.

Man muss doch überhaupt kein Fan von Ahmadinedschad sein, um wenn man ehrlich ist zur Meinung zu kommen, was er sagt stimmt in vielen Punkten. Wer hat denn wirklich als einziger Atomwaffen im Nahen Osten und wer hat sich gerade wieder geweigert den Atomsperrvertrag beizutreten und Inspektionen seiner Atomanlagen zuzulassen? Ja wer wohl, das Land welches dauernd mit dem Finger auf den Iran zeigt und mit einem Angriff droht.

Der wirkliche Eklat ist, die Medien berichten nicht wer die wirklichen Weltverbrecher und Täter sind, sondern stellen das ganze wieder so hin, wie wenn der Iran oder der Islam überhaupt der Aggressor wäre und nicht der Westen der überall Kriege führt. Ausserdem, das Türken-Bashing in Deutschland ist ganz klar eine gezielte Kampagne, um unter anderem von der Ermordung der türkischen Aktivisten des Hilfskonvoi durch Israel abzulenken.

Übrigens, die "Vertreter" von 27 Ländern verliessen die UNO-Versammlung. Was die Medien nicht erwähnen, 163 Delegierte blieben sitzen. Und dieser eine Weltverbrecher + seine 26 hörigen Sklaven haben die Frechheit die Weltmeinung zu bestimmen.

Hier die ganze Rede:

insgesamt 48 Kommentare:

  1. Raphoooo sagt:

    sehr merkwürdig find ich auch, dass grade bei Ahmadinedschad's Rede es minutenlange technische Probleme mit der Übersetzung hab...hm...

  1. Slide sagt:

    Danke Freeman,

    das hat jetzt wirklich gutgetan. Habe morgens zwei Stunden lang N(S)24 gucken müssen und bin den "versöhnlichen Weltpräsidenten" Obama bei der UN irgendwie nicht mehr losgeworden. Das kotzt ja so an.

    Keep the good work up!

  1. tamotua sagt:

    Sehr guter Artikel Freeman. Trifft es genau auf den Punkt. Hab den Ausschnitt seiner Rede von einem amerikanischen TV-Sender gesehen. Als er mit dem Thema 9/11 anfing, gingen sie sofort aus der Übertragung raus, damit ja niemand seine Argumente hören kann und gaben sich natürlich sehr empört. Wie verlogen das alles ist...

  1. Skeptiker sagt:

    Warum hat der ferngesteuerte Hosenanzug gerade die Verlängerung der Laufzeit der Atomkraftwerke genehmigt? Die Atomlobby will das und Weltweit sind über 120 neue in Bau.

    “Er wolle das Jahr 2011 zum Jahr der Abrüstung machen: „Atomenergie für alle, Atombomben für niemanden.“
    Man muss doch überhaupt kein Fan von Ahmadinedschad sein, um wenn man ehrlich ist zur Meinung zu kommen, was er sagt stimmt, genau so ist es.

    Also Freeman was nun, bist du für oder gegen Atomkraftwerke ???

  1. Freeman sagt:

    Was hat meine Meinung damit zu tun? Was ist denn das wieder für ein Vergleich? Ich berichte nur was gesagt wird. So eine Frage ist wieder wie wenn jemand unterstellt, der Wetterfrosch hat gesagt, morgen gibts Sturm, also will er das es stürmt und findet es gut. Lächerlich.

  1. Siegfried sagt:

    "Atomenergie ist sauber und billig und fossilen Energieträgern weit überlegen"

    Man hat den Eindruck, Herr Ahmadinedschad konsumiert zuviel Main-Stream-Medien mit Horroszenarien über den Klima-Schwindel. Denn dieser Schwindel hat ja den Zweck, die Atomenergie zu stärken. Und genau darauf fällt der iranische Präsident offenbar auch rein.

    Und außerdem: Wenn Herr Ahmadinedschad den USA vorwirft, 9-11 inszeniert zu haben, so hat er (meiner Ansicht nach) damit Recht. Er sollte sich aber ein bisschen zurückhalten mit USA-kritischen Äußerungen, denn er läuft Gefahr, seinen engsten Verbündeten (was die Diskriminierung von Homosexuellen betrifft), nämlich die USA, zu verlieren. Ich erinnere daran, dass die USA und der Iran vor 2 Jahren bei der UNO gemeinsam für die Diskriminierung von Homos gestimmt haben.

  1. Ja es ist schade, dass die Medien sich im Schweigen hüllen. Fairer weise möchte ich aber erwähnen, dass die Tagesschau zumindest schon vor ein paar Tagen, über die Verurteilung der UNO, seitens des Israelischen Angriffs auf den Hilfskonvoi, berichtet hat.

    Aufgrund der Tragweite ist dies viel zu wenig und gerade in Zeiten von Bild und RTL-TV bekommen es die meisten Menschen auch nicht mit (wobei ich bezweifle, dass die es eh verstehen würden).

  1. Kama sagt:

    @Siegfried
    Er fällt nicht auf den Klimaglauben rein, sondern fährt mit ihm mit, immerhin ist es ein funktionierender Weg um uns Ottonormaldeppen in eine gewünschte Richtung zulenken.
    Er ist ja auch nur ein Staatsoberhaupt.

    Mal davon abgesehen hab ich das Gefühl das er entweder sehr mutig ist, oder es ihm egal ist, da sein Land eh dem Untergang geweiht ist und seine Pension schon mit sonst wem ausgemacht wurde..

  1. NiceLife sagt:

    Ahmadinejad's speech HACKED at United Nations

    http://www.youtube.com/watch?v=wFiXj8USB18

    glaubt hier irgendjemand an solche Zufälle?

  1. wheezzl sagt:

    Danke Freeman, genau das hab ich mir heute auch gedacht als ich die MSM durchgelesen habe... kein Wort über Israels Piratenakt... obwohl sogar die UNO dies bestätigt im Bericht... aber dann über Achmadinedschad herziehen wenn er die Wahrheit über 9/11 ausspricht... typisch...

    BTW, kleiner Schreibfehler im Titel :) "wirkliche"

  1. Julian sagt:

    Und an alle die es nicht kapieren wollen. Von einem modernen Atomkraftwerk geht so gut wie keine Gefahr aus. Sogar der Zwischenfall in Tschernobyl war menschlicher Übereifer und kein technisches Versagen.

    In Österreich ist es so weit das die größte Tageszeitung (Kronenzeitung) quasi gegen alle formen der Energiegewinnung wettert. In einer Ausgabe werden Atomkraftwerke UND neue Wasserkraftwerke als schlecht dargestellt. Und Kohlekraftwerke sind in deren Augen sowieso schlecht da sie das Klima erwärmen ... ähm ... stören. Aber sinnvolle Ideen wie der erhöhte Energiebedarf in Zukunft bewältigt werden soll werden natürlich nicht eingebracht.

  1. Bio sagt:

    Es ist unglaublich was die Medien hier wieder rauskürzen.
    Ich musste wirklich aufstehen, weil es mich vom Stuhl gehauen hat:
    Tagesanzeiger:
    Die Wahrheit könne nicht verbrannt werden, erklärte Ahmadinejad mit einem Koran in der Hand.

    Dieses verdammte weglassen von Informationen, das geht mir sowas von auf den Sack.

  1. Man merke sich gut die Medien und ihre Wortwahl in ihren Berichten über die Rede des Iranischen Präsidenten.
    FOCUS: Entsetzen, Tiraden
    Reuters: abwegig
    Stern: empörend und inakzeptabel
    Deutsche Welle: Verschwörungstheorie
    MDR: Beleidigung
    WAZ Medein-Gruppe: Hetzer aus Teheran

    Die Spatzen pfeifen es von den Dächern und die offiziellen Medien regen sich darüber auf. Das nennt man Propaganda. Trotzdem werden wir immer mehr.

  1. terrek sagt:

    Mich wundert es schon langsam, warum Ahmadinedschad überhaupt noch vor diesem Kindergarten spricht. Die Meute rennt ja eh immer raus, wenns ungemütlich wird...was bei ihm ja regelmäßig recht schnell der Fall ist!

    Einerseits gut, dass er den 11. September angesprochen hat, andererseits gibt das dem "Westen" wieder mehr Zündstoff gegen ihn, da die Mehrheit hier ja leider noch immer aus Schlafschafen besteht und sich mit dem Thema noch überhaupt nicht auseinandergesetzt hat oder es überhaupt will.



    "Man hat den Eindruck, Herr Ahmadinedschad konsumiert zuviel Main-Stream-Medien mit Horroszenarien über den Klima-Schwindel. Denn dieser Schwindel hat ja den Zweck, die Atomenergie zu stärken. Und genau darauf fällt der iranische Präsident offenbar auch rein."

    Ich glaube nicht, dass der Klimaschwindel nur dazu da ist, die Atomlobby zu stärken.
    Vielmehr geht es darum Gelder in Milliardenhöhe einzutreiben, indem man unsinnige Steuern einführt, unrentable Projekte subventioniert und uns in unseren Rechten weiter einschneidet. Stichwort Weltregierung.

    Wer sich mehr über das Thema Energiegewinnung (Atomkraft, "erneuerbare" Energien usw) informieren möchte, dem empfehle ich diese Seite, die mir seinerzeit die Augen geöffnet hat. Alles sehr gut verständlich dokumentiert und mit Quellenangaben versehen.

    http://oekoreligion.npage.de/

  1. simorre sagt:

    Hallo Freeman. Besten Dank für den guten Artikel. Es gibt sie die Weltelite und dies bereits seit Jahrhunderten. Ich hoffe, dass es bald zu einer Wende kommt, einmal muss doch das Wassermannzeitalter durchbrechen.
    Ich wäre dafür, dass für all die Materialisten eine Erde zur Verfügung stehen sollte und eine für jene die einfach in Frieden und gegenseitigem Respekt leben möchten. Ohne Lügen, Versklavung, Intriegen etc.
    Wenn wir alle daran glauben, könnte es wahr werden?

  1. 3dHH sagt:

    Die WELT hat heute in gewohnt sachlicher Manier (s.Überschrift) über die relativ Rede berichtet, nicht jedoch, dass die 27 EU-Staaten Ihren Exodus vorher abgesprochen hatten. Nach 2,5 Stunden und 242 überwiegend US-/Isrealkritischen Kommentaren wurde die Kommentarfunktion um 10:21 abgeschaltet. Ich habe dann mehrmals Kommentare bei FOCUS abgegeben, die aber leider nicht veöffentlicht wurden.

  1. Fatima sagt:

    Hier die vollständige Rede von Dr. Ahmadinejad, allerdings auf Englisch:

    http://irananders.de/home/news/article/un-vollversammlung-vollstaendige-rede-von-ahmadinejad.html

  1. David sagt:

    >> Es steht geschrieben:
    [i]Welche Teil des Gebotes "Du sollst nicht töten" haben diese angeblichen Christen nicht verstanden?[/i]

    Sie haben das "Gebot" exakt verstanden, wie seit je her:

    Du [b]sollst[/b] nicht töten, ausser es geht um:
    - das immer berechtigte Töten Andersgläubiger
    - Deine persönlichen Interessen
    - Deine geliebte Wirtschaft
    - sonstige Gründe

    Die Gebote sind keine, sonst stünde da "Du [b]darfst nicht[/b] töten", es sind Empfehlungen. Du sollst Dir auch nach jedem Essen die Zähne putzen, wenn Du grad eine Zahnbürste und ein Waschbecken zur Hand hast.

    Irans Ministerpräsident ist allerdings dieselbe Marionette und derselbe Massenmörder wie alle, die er kritisiert.
    Man sollte keine Sympathie entwickeln, nur weil er Wahrheiten erwähnt, denn er verfolgt und mordet auch.
    Schade, dass er nicht die KALTE FUSION statt der Atomkraftwerke voran treibt, das wäre zumindest in einem Punkt überzeugender.

    Atomkraftwerke sind weder "sauber" noch "ungefährlich" und schon gar nicht mit Wasserkraftwerken in eine Schublade zu schieben, denn sie hinterlassen strahlenden Müll für Jahrtausende!

    Viel Spass beim Denken...

  1. xabar sagt:

    Ich habe die Rede von Ahmadinejad in fast voller Länge auf PressTV, dem iranischen Auslandssender, mitverfolgen können. Es war ein Genuss!

    Hier einige seiner Vorschläge, die man in keiner Mainstream-Zeitung lesen kann:

    1. A. schlug vor, dass der UN-Sicherheitsrat, und erst recht das Vetorecht, abgeschafft wird und die UN-Vollversammlung zum höchsten und entscheidenden Gremium gemacht wird, damit alle UN-Staaten mit gleichen Rechten vertreten sein können;

    2. Er schlug vor, dass 9/11 von einem unabhängigen Gremium aus den Reihen der UN untersucht wird;

    3. Er schlug vor, das Jahr 2011 zum Jahr gegen Atomwaffen zu machen und für die Schaffung einer atomwaffenfreien Welt;

    4. Er betonte das Recht aller Staaten, die Atomenergie friedlich zu nutzen, nach dem Motto: 'Atomwaffen für niemanden, friedliche Nutzung der Atomenergie für alle!'. Gleichzeitig kritisierte er die USA dafür, dass man 80 Milliarden US Dollar für die Modernisierung der A-Waffen bereitgestellt habe und dass man das Monopol auf Atomwaffen erhalten wolle.

    5. Er sprach sich klar gegen den alten Kolonialismus und den neuen aus, der ähnlich wie der alte versuche, andere Staaten, die er ausplündern will, zu dominieren, was jedoch heute immer weniger funktioniere;

    6. Er geißelte den Kapitalismus und das darauf beruhende 'Management der Welt', das dazu führe, dass die Ungerechtigkeit in der Welt immer mehr zunehme;

    7. Eingangs erinnerte er an die Flugkatastrophe in Pakistan und rief dazu auf, die Hilfe für die Opfer zu intensivieren;

    8. Er erinnerte an die Hunderttausenden von Toten infolge der Kriege im Irak und in Afghanistan, die unter dem Vorwand der Bekämpfung des Terrorismus von den USA vom Zaun gebrochen worden seien;

    9. Er verlangte, dass die vertriebenen Palästinenser wieder in ihre Heimat zurückkehren können und dass das Nahost-Problem gelöst wird;

    10. Er geißelte den Unilateralismus und wies darauf hin, dass in Afrika und Lateinamerika wichtige Veränderungen im Gange seien, die diesem entgegenstehen;

    11. Er geißelte die Koranverbrennungen und betonte, eine Bibel und den Koran hochhaltend, dass den Muslimen beide Bücher gleich viel Wert seien und dass sich die Muslime nicht provozieren ließen;

    Der Iran kann stolz sein auf diesen mutigen, wahrheitsliebenden Mann. Wir müssen uns schämen für die deutsche Delegation, die den Saal verließ. Sie hat sich einmal mehr daneben benommen.

  1. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.
  1. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.
  1. mw sagt:

    Hi Freeman, gbe Dir im Prinzip Recht, allerdings stimmt es nicht ganz, dass niemand berichtet und dass macht Deine an sich richtige Aussage angreifbar. Habe erst heute den größten Teil auf Deutschlandradio gehört. Ja, ich weiß, auch nicht gerade ein Kanal für die breite Masse, aber immerhin in ganz D zu hören und nicht selten mit guten Berichten. Es liegt in diesen Zeiten eben auch an den Leuten, sich zu informieren.

  1. David sagt:

    Terek schreibt:
    [i]Wer sich mehr über das Thema Energiegewinnung (Atomkraft, "erneuerbare" Energien usw) informieren möchte, dem empfehle ich diese Seite, die mir seinerzeit die Augen geöffnet hat. Alles sehr gut verständlich dokumentiert und mit Quellenangaben versehen.

    http://oekoreligion.npage.de/
    [/i]
    Das ist eine verharmlosende Pro-Atomstrom-Seite.
    Klar, wenn alles immer klappt, keine Unfälle passieren und die Technik gut läuft, dann ist Atomstrom super!
    Das Problem ist, dass das Riskio zwar sehr klein ist, dafür aber ein Unfall extrem langandauernde Folgen haben kann.
    Solche Seiten verharmlosen das Risiko!
    Wenn es eine Technologie gäbe,, die unseren Strombedarf in alle Zukunft deckt, 10 x sicherer ist als Kernenergie - aber bei einem Unfall ggf. die komplette Weltkugel vernichtet wird: würden Sie sie einsetzen?

    Denken!

  1. Karsten sagt:

    Der eigentliche Eklat ist, daß man hier einen Eklat generalstabsmäßig durchgeführt hat.
    Immer öfter wünschte ich mir die Gelegenheit, Personen, die in der Öffentlichkeit stehen und noch den Anstand besitzen die Wahrheit zu sagen, wenigtens in einer Email etwas Mut zu machen und aufzuzeigen, daß nicht alle Western-Leute denken wie dieser Popanz in der UNO. Weiß nur leider nicht, wie ich das machen könnte.
    Für jemand wie uns, der die Welt mit etwas anderen Augen sieht, hat die UNO hier etwas aufgeführt, bei dem einen Angst und Bange werden kann. Die sind alle korrupt und sagen das für was sie bezahlt werden. Ein ganzer Saal voller Zombies, Huren oder wie ihr das auch immer nennen wollt.
    Ich würde gerne mal verstehen, was in einem Menschen vorgeht, der seine Seele derart für ein bißchen Schuldgeld verkauft, daß man dieser Person ja praktisch nicht mehr vertrauen kann. Das ist etwas, das ich noch nicht begreifen kann.

  1. Siegfried sagt:

    Zitat von Herrn Dr. Ahmadinedschad:
    "Nuclear energy is clean and cheap and a heavenly gift which is amongst the most suitable alternatives to cut the pollutions emanating from fossil fuels".

    Ok, also der Klimaschwindel wird hier nicht direkt erwähnt, aber es wird halt über "pollutions" gesprochen.

    Ich hab mir jetzt nur die ersten Abschnitte durchgelesen, aber da bekommt man schon den Eindruck, als wenn die EU-Delegation nur auf Stichwörter wie "9/11" gewartet hat (Also egal, in welchem Zusammenhang das gesagt wird), um dann den Raun zu verlassen.
    Allerdings wird es mit einer unabhängugen Untersuchung von 9/11 schwierig, denn das Hauptproblem ist doch: Auch wenn Dick Cheney nicht mehr Vizepräsident der USA ist, er ist immer noch extrem mächtig. Ich glaube, für Obama wäre es das Todesurteil, wenn er Dick Cheney festnehmen würde (und seine Festnahme wäre ja wohl die logische Konsequenz einer unabhängigen UNtersuchung). Ich persönlich plädiere daher eher für einen Total-Boykott von halliburton. Deshalb, Freemann: Ich weiß nicht, ob du hier in deinem Blog schon irgendwo mal ne Liste von den Firmen veröffentlicht hast, die zu Halliburton gehören. Wenn nicht, dann bitte ich dies, das so schnell wi möglich zu tun, damit wir wissen, wo wir nicht einkaufen sollten!

  1. Turbo sagt:

    Danke, Freeman, für diese "Momentaufnahme" über die Bestie USA. Parallelen zur biblischen Offenbarung werden imer deutlicher. Wenn ich die Hetze so höre, gewinne ich den Eindruck, daß man das Handeln, also Tun!, der USA in den letzten 100 Jahren generell auf den Prüfstand stellen sollte, so ab der Explosion der Maine auf Kube um 1900 herum. Und daß die bösen Deutschen an allem Schuld waren im 2. Wk. zu glauben, fällt mir von Sekunde zu Sekunde immer schwerer. Wer ruft da, je später, desto lauter, "Haltet den Dieb?"

  1. Fatima sagt:

    @Karsten:
    Hier könnt ihr Dr. Ahmadinejad kontaktieren:

    http://cp.president.ir/en/

    Wundert euch aber nicht, wenn ihr keine Antwort bekommt, der Präsident hat natürlich viel zu tun.

    LG

  1. David sagt:

    Jau, den Präsidenten kontaktieren, Fatima, ist toll. Vielleicht kann man ihn dabei fragen, warum er "Ehebrcherinnen steinigen" lassen will bzw. falls das nur eine "westliche Kampagne ist", warum er das nicht klarstellt, dass es in seinem Land keine Todesstrafe und keine schon gar keine Steinigungen gibt.

    Wollen wir wirliklich Atomkraftwerke in jedem Land der Welt haben? Was für eine Horrorvorstellung malt der Präsident an die Wand!

    Sein Land hat die grössten Ölvorkommen und sorgt sich um CO2 und das Klima?
    Der Mann ist ein geschickter Rhetoriker! Er sagt eine Wahrheit über 9/11, weil er es sich erlauben kann, schmeichelt sich mit "Ökogelaber" in die Herzen der "Alternativen"...
    Leider ist sein Land nicht eine Osase der Freiheit (100g Haschisch = 10 Jahre Knast), Scharia, Zensur usf. und ob es gut ist, das so ein Mann die 9/11 Wahrheit von sich gibt?
    Solche Wahrheiten, wie 9/11 Täterschaft, Klimalüge, AIDS-Lüge usf. müssten die Medien aufzeigen, nicht Präsidenten! Die Medien machen es nicht und die Präsidenten nur, wenn sie die "bösen" sind (Castro, Ahmadinedschad, der liebe Führer usf). Würde mich sehr wundern, wenn das Spiel nicht genauso abgekartet wäre, wie der Rest des Theaters und A. einfach genau die gleine Marionette, wie Baracke oder Murksel.

  1. Turbo sagt:

    @ David

    Andere Länder, andere Sitten.
    Was geht uns das eigentlich was an, was im Iran für ein Rechtsgefüge herrscht?

    Wieso dürfen wir, hier Du besonders, sich anmaßen, in die gewachsenen Traditionen eines völlig anders strukturierten Kulturkreises hineinzupalavern?

    Erlauben wir es denn Anderen, bei uns die uns völlig wesensfremde Lippe zu riskieren, zumal es für uns keinerlei Risiko bedeutet???

    Übrigens, Du scheinst die EU-Rechtsgrundlage seit Neuestem GAR NICHT zu kennen. Auch bei "uns" ist neuerdings die Todesstrafe wieder erlaubt und gesetzlich geregelt und IN KRAFT. Bitte informiere Dich. Für sogar noch geringeres als freiwilliges Ehebrechen einer Verheirateten!!!

    Und da wir Menschen alle die Freiheit haben, gibt es keinen Grund, einem Persien das Recht auf Atomkraftwerke für seine Entwicklung zu nehmen. Warum die nicht Solarenergie wollen, stattdessen, ist doch deren Sache!
    Schon gar nicht dürften eine verbrecherische EU oder USA bevormundend, statt überzeugen wollend, da rumpfuschen.

    Ich jedenfalls mag bis zu einem gewissen Grad den Mut dieses Mannes, auch wg. seiner Einberufung einer Konferenz im Dezember 2006, die bei uns fast vollständig verschwiegen wurde, zu einem eigentlich wichtigen Thema.

    Ein Einschmeicheln bei den Habenixen von Ökostimmungsmachern, die längst von der NWO-Mafia unterwandert und gemanagt werden, hat Ahmedinedschad sicher nicht nötig. Da schießt Du übers Ziel hinaus.

    Widerlege das, wenn Du kannst.

  1. KPAX sagt:

    @ David,sehe beinah ich genauso.
    Aus das mit der abgekarterten Sache.

  1. David sagt:

    @turbo
    Es geht uns auch nichts an, wen die Amis umbringen, oder? SOllen sie ich selber in die Luft jagen, wieso berichtet der Blog hier davon?
    Hast Du den Krieg in Afghanistan angezettelt und/oder kämpftst oder profitierst Du in/von diesem - falls nicht, was geht er Dich an?
    Was geht uns AIDS an? Was Steinigungen im Iran?

    Hier sagen wir einfach unsere Meinung zu Sachen, die uns nichts angehen, keine/r hier posten von seinem/ihrem Job, Hund oder Partner, von Dingen, die ihn/sie was angeht.
    Was mischt Freeman sich in die UNO-Pannen?

    Wir dürfen genauso die traditionellen Mafia-Strukturen der US-Regierung als menschenverachtend anprangern, wie wir die iranische Regierung für ihre eklatanten Menschenrechtsverstösse anprangern dürfen und wenn sich jemand "erlaubt", mir gegenüber eine "wesensfremde Lippe" zu riskieren, wie Du, dann DARF er das! Gern sogar!

    Ich bin für freie Meinungsäusserung und freie Gedanken.

    Dass in der EU "für weniger als" Ehebrecherinnen gesteinigt wird, wusste ich nicht (bitte den link), dass man in der Schweiz 428 Tage in Isolations-Beugehaft sitzen kann, weil man "Andersdenkender" ist habe ich an eigenem Leib erlebt, somit also nichts neues für mich.

    Ich kritisiere auch die EU, Sarkotzi, Murksel, alles Massenmörder!

    Und ich will auch in DE keine Atommeiler haben, nicht in Frankreich und auch nicht in Iran, Brasilien oder Japan. Schon gar nicht in der USA - ich will GAR keine Atommeiler, das ist doch nicht gegen den IRAN gerichtet, sondern gegen die "Atomkraftlüge".

    Die EU vertritt mich nicht, sie bevormundet mich und nicht ich bevormunde Iran durch die EU! Ich bin kein Teil des Staates (=Beamtenapparates).
    Ich habe an keiner Stelle die EU "in Schutz" genommen und nur weil sie zufällig auch gegen iranische Atommeiler ist, hat das gar nichts zu sagen. Ich bin auch gegen "Angst-Kondomzwang in der 3. Welt" und somit sage ich dasselbe "wie Ratzinger" und ansonsten halte ich ihn für genauso menschenverachtend wie Stalin, Kim Jong Il oder Angela Merkel, Helmut Schmid oder auch Barak Obama. Alles das gleiche Pack - aus meiner Sicht. Die dürfen mich gerne auch "beschimpfen"...

    Ah, Mut vom Präsidenten des Iran? Weil er die 9/11-Wahrheit ausspricht? Das bringt ihm nur Sympathien aber keine Gefahr. Mut würde er haben, wenn er den Religionsrat im Iran abschaffen würde: allerdings wäre er dann wohl schneller tot, als fertig mit der Durchführung Mut würde er haben, wenn er öffentlich bei sich zu Hause Hinrichtungen aussetzen würde und "Religionsverbrecher" grundsätzlich begnadigen.

    Ich sehe keinen Mut, ich sehe einen Demagogen, der klug genug ist, ein bisschen Wahrheit zu sagen und somit einem Hitler nicht unähnlich, oder einem Bush sen., oder einem FJ Strauss, alles das gleich Pack...

    Ahmedinedschad hat ein Einschmeicheln nötig, wie alle Demagogen, sonst wäre er nicht an der Position, an der er ist. Warum geht er denn zur UNO und spricht "vor der Welt"?
    Um sich einzuschmeicheln, und um "Habewase" oder "Habenixe" geht es nicht, sondern um die öffentliche Wahrnehmung.
    Die westlichen Massenmörder werden ihn nicht so schnell und leicht angreifen können, wenn ihre Schalfschaf-Herden den Präsidenten nett finden.
    Man kann einen sympathischen Massenmörder eben nicht gut als Bösewicht darstellen, sonst müssten sich die Präsidenten aller Länder als Bösewichter sehen und das geht doch nicht!

    Also, schreib mir, wo ich in der EU für ein geringes verbreuchen mit dem Tod bestraft werden kann, dann sprechen wir darüber weiter, wenn Freeman es analysiert hat!

    Gute Nacht!

  1. MastaFu sagt:

    Hallo zusammen,

    Ahmedinejad ist ein aufrichtiger, ehrlicher und mutiger Politiker (im Gegensatz zu den westlichen Politikern). Er beabsichtigt nicht die "Ausradierung" Israels von der Landkarte, sondern er macht auf die wahren Missstände aufmerksam. Sei es 9/11, sei es die israelische Gaza-/Palästina-Politik, sei es die Ungerechtigkeiten und Grausamkeiten der westlichen Länder, sei es die Doppelmoral der westlichen Politiker... Er hat den Mut diese Punkte in aller Öffentlichkeit auszusprechen. Er weiß ganz genau, dass die zionistische Verschwörung die eigentliche Bedrohung für die gesamte Weltbevölkerung ist. Je öfter er vor der UNO-Vollversammlung Reden hält, desto wahrschenlicher ist es, dass er immer mehr den Schlafschafen die Augen öffnet. Hoffentlich bleibt er uns noch lange erhalten...

    Zu Atomkraftwerken: AKW's bieten in der Tat die günstigste Möglichkeit Energie zu erzeugen. Durch erneuerbare Energien alleine kann man die Nachfrage nicht decken. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist (noch?) schlecht (Windparks, Photovoltaikanlagen...). Ich bin eindeutig FÜR Atomkraftwerke. Nicht weil ich den Massenmedien nachplapper oder die Atomenergielobby unterstütze... Sondern weil sie günstig, sicher und wirtschaftlich sind. Etwas stört mich dennoch: dass bis jetzt in Deutschland kein Endlager für Atommüll gibt.

    MFG
    MastaFu

  1. terrek sagt:

    @David

    Sie raten mir zum Denken? Ich rate Ihnen erst einmal zu lesen bevor Sie denn das Denken beginnen, sofern Sie nicht mit allen Informationen des Universums voll sind.

    Diese Seite setzt sich auch mit den Problemen der Kernkraft auseinander und mit möglichen Unfallszenarien. Diesen Teil sollten sie aufmerksam lesen.
    Da steht alles genau beschrieben, auch das so gerne herangenommene Horrorszenario Tschernobyl.

    Was bei heutigen Reaktoren passiert, wenn Sie die Kühlung UND die Hilfskühlung abschalten können Sie hier lesen:

    http://www.eike-klima-energie.eu/news-anzeige/kernforschungszentrum-juelich-1967kernforscher-leiten-gau-ein-keiner-hats-bemerkt/

    UUUBS? Kein Supergau ? Na sowas? Wie man auf der bereits von mir verlinkten Seite bereits lesen konnte (ja das fällt manchmal schwer, vor allem wenn es nicht Tatsachen zutage fördert, die der eigenen Vorstellung entsprechen) ist dies rein physikalisch nicht möglich, bei modernen Reaktoren, wie sie bei uns seit Jahrzehnten in Betrieb sind.

    Falls Sie trotzdem Seiten kennen, die diese These wissenschaftlich widerlegen können, sehe ich mir diese gerne an :)))

    100% sicher wird keine Technologie sein, nur eine solche als unsicher hinzustellen ist absolut absurd. Zumal es bisher KEINE Alternativen gibt derzeit. Jedes Windrat und jedes Solarpanel muss durch ein Kraftwerkt (fossil oder atomar) abgesichert sein. Diese Technologie spart überhaupt nichts, im Gegenteil. Sie belastet die Umwelt umso mehr.

    Oder sind Sie bereit bei Windstille oder in der Nacht auf Ihren Strom zu verzichten?? Ich glaube eher nicht!

  1. terrek sagt:

    "Etwas stört mich dennoch: dass bis jetzt in Deutschland kein Endlager für Atommüll gibt."

    Abgesehen davon, dass Atommüll in Deutschland ein Politikum ist (man sehe sich mal die Möglichkeiten an, die es geben würde bis hin zur Deaktivierung der Reststoffe (nicht mehr radioaktiv) , oder wie andere Länedr damit verfahren)
    Wer redet denn über die zig tausend Tonnen Giftmüll die wir uns hier ständig aufs Dach schrauben? Deutschland ist derzeit Rekordmeister in der Abnahme von Photovoltaik, da es keinerlei Deckelung gibt. Wird schrauben uns 50% der Weltproduktion auf deutsche Dächer, weils ja so toll subventioniert wird....Wir haben ja auch durchweg Sonnentage im Jahr.....

    Es werden in 20 Jahren oder schon früher, je nachdem wie lange das Zeug durchhält ein großes Problem haben. Dünnschicht Solarzellen enthalten Cadmium, Tellur und/oder Arsen. Weitere dieser Gifte werden bei der Herstellung freigesetzt. Dieser Giftmüll kann je erzeugte KWh ein viel 1.000-faches des radiotoxischen Abfalls eines Kernkraftwerks betragen. Dieser Abfall muss in Untertagedeponien entsorgt werden. Völlig umweltfreundlich also. Wer redet denn davon????

  1. hot.a sagt:

    Der Angriff auf den Hilfskonvoi war illegal !

    ich denke mal das wuste jeder normal denkende mensch das der Angriff auf den hilfskonvoi illegal war, ohne diesen biricht von der UNO zu lesen !

    aber das ist das problem, wir wissen es und können dennoch nichts dagegen tuen.
    Müssen es uns jedes mal mit ansehen wie die Zionisten morden morden und wieder morden.
    jeden nicht junden behandeln als wer er ein Tier,
    Ohne meinung und für dumm verkauft.
    Und wir nehemen es leider hinn, weil es zur gewohneit geworden ist.
    wir alle können schreiben und sagen was wir wollen, es passiert leider nichts.
    Weil nichts passieren kann!
    Den leider nur durch die grossmedien weden "wir" aufmerksam und diese grossmedien gehören ihnen,
    oder werden von ihnen finanziert und kontroliert!

  1. David sagt:

    @terrek

    Genau, ich habe einige Informationen, schliesslich hab ich Physik studiert und natürlich können Sie begeistert sein von Worten auf irgedwelchen homepages!

    Ich sage nicht, dass die Wahrscheinlichkeit eines Unfalls gross ist - ich meine aber auch nicht, dass man NUR die Wahrscheinlichkeit betrachten darf, wie es die Atomlobby und Sie machen, sondern auch die Folgen.
    Eine kleine Wahrscheinlichkeit, aber extremste Folgen sind nicht akzeptabel für mich (und wenn sie ehrlich wären, für sie auch nicht, sie sind einfach ein Schlafschaf in dem Bereich und blenden das aus).

    "Mögliche Unfallszenarien" sind immer Propaganda. Die sollen sich lieber mit den "Unmöglichen (ihrer Meinung nach) Unfallszenarien" auseinander setzen!
    Beispiele "was passierte als" sagen nichts aus, wenn das Ereignis noch nicht eingetreten ist, was einen Extremstunfall verursachen könnte.

    Rein physikalisch nicht möglich? Was denn? Dass ein Astroid ein AKW zentral trifft? Was passiert dann?
    Wenn irgendwelche von den beschönigenden Aussagen Ihrer homepages unzutreffend sind? Das Zeug (Plutonium) ist Jahrzehntausende lang extrem giftig und radioaktiv und egal wie klein die Möglichkeit ist, ich will es nicht haben. Warum wollen Sie es haben? Weil man Ihnen einredet, für Ihr Luxusleben sei es nötig und sie auch nachts um 4 die Waschmaschine laufen lassen wollen, wenn sie grad Lust haben?

    Alles das, was Sie gegen listen, ist lokal begrenzt gefährlich, bei einem Unfall gehen ein paar tausend Menschen drauf und die Landschaft wird für paar Jahrzehnte unbewohnbar. Bei Atomkraft geht es um Zehntausende von Jahren, das ist jenseits aller Vorstellung und somit unverantwortbar - wozu denn auch?

    Ich kann bestens auf massig Strom verzichten. Mit reicht ganz wenig Strom - Sie sprechen allein im Sinne der auf diesem Blog so kritisierten Ausbeuter und ihrer Industrie.

    Die Hochfinanz profitiert vom Atomstrom und das auf unser Risiko. Sie profitiert IMMER von uns und IMMER (nur) auf unser Risiko, aber das möchte ich dann so lokal begrenzt und kurzzeitig vernichtend wie möglich halten.

    Ich bin gegen ein Stromnetz und für rein lokale Energieerzeugung! Und wenn's nachts eben keinen Strom gibt, dan gehen wir schlafen, fertig. Wenn das die Wahl ist zwischen Plutonium-Gefahr oder nicht, dann lieber Licht aus!

    Das "nicht-radioaktiv-Machen" ist ein Märchen, dass die Hochfinanz und ihre Industrie seit Jahrzehnten erzählen, glauben Sie an die Mondlandung?

    Denken!

  1. El. sagt:

    Erwischt

    Auch diesmal hat man die Propagandamedien bei einer Lüge erwischt, und dazu international.

    Aber lernen wir von unseren jüdische Freunden, ihr Sprichwort:

    "Die halbe Wahrheit ist die ganze Lüge."

    Nun ist die Unterschlagung der Wörter an die Medien: "Please take note: " die halbe Wahrheit also die ganze Lüge, aber es kommt noch besser, Ahmadinedschad hat auch in unserem Namen die UNO aufgefordert, die drei Verschwörungstheorien zu prüfen, weil die Stellung der US-Regierung nicht nachvollziehbar ist, dem müssten wir zustimmen. Die Medien zitieren nur eine von diesen Theorien und dazu dem Achmadinedschad unterstellen, dass er sie vertritt.

    Die Unterstellung ist so weit absurd, weil er eben die Untersuchung zur Prüfung dieser Verschwörungstheorien aufgefordert hat, es bedeutet, er vertritt keine von drei, sonst hätte er die Prüfung nicht gefordert. Er meldet natürlich seine Zweifeln, ob die Verschwörungstheorie der US-Regierung (Osama u.s.w.) glaubwürdig ist. Dass die deutschen UNO-Vertreter das nicht hören wollten, spricht für die Machtelite in Deutschland nicht, und die Schweiz ? Ihr BILD will mit "Eklat" dabei sein.

    Man sah wieder, wie die Meute der medialen Hunde sich auf den geworfen Knochen warf. Wir bezahlen sie mit GEZ und dem Kaufpreis der Waren (Werbeanteil).

    Signed El.

  1. David sagt:

    Natürlich, El, bezahlen wir gut (und viele auch gerne) dafür, nach Strich und Faden belogen und betrogen zu werden.
    Lieber ein Leben voll von teueren, unterhaltsamen Lügen, die einen täglich sanft in den Schlaf wiegen, als die billige, erschreckende Wahrheit, die einen den Schlaf kostet, oder?
    Wenn wir schon ausgebeutet werden, wie die Schafe, dann wollen wir uns doch wenigtens einbilden können, dass wir mehr als Schafe und dazu noch frei sind!
    Worüber nur ist die Verwunderung?
    Die UNO ist doch auch nur ein Theaterhaus und Irans President auch nur ein Schauspieler, der seine Rolle spielt.
    Er spielt grad mal den sympathischen Aufklärer, bravo!
    Realistisch gesehen, ist die UNO eine Versammlung von theaterspielenden Massenmördern! Jubeln wir der Rolle zu, nicht dem Schauspieler...

  1. SAIWAI sagt:

    @ Siegfried

    „Man hat den Eindruck, Herr Ahmadinedschad …..“

    Könnte es sein, dass der Präsident andere Motive hat?
    Ein Land mit „friedlicher Atomenergie“ zieht ein anderes Verhalten an, weil nach einer kriegerischen Verwüstung wirklich nur eine Wüste übrig bliebe!
    Zudem sind die „vergeltungsüchtigen Nachbarn“ soo sicher nicht an einer Strahlung über Jahrtausende lange Zeiträume und territoriale Gebiete hinweg interessiert, sondern an Geld, Macht (im Sinne von Unterdrückung) und Überlegenheit. Also der Aufrechterhaltung dieses Systems der elitären Verdummung.

    @ David
    „Sie haben das "Gebot" exakt verstanden, wie seit je her...“
    vollkommen richtig!
    Die Moral von der Geschichte: Jede Religion schafft Zugehörigkeiten und Auszuschliessende. Wer sich falsch (moralisch je nach Glauben bzw. im Sinne der Verbundenheit aller Menschen) verhält, wird gesetzlich erlaubt bestraft (finanzwirtschaftlich und emotional) und getötet, wie ein Stück Vieh!

    Es ist Zeit, dieser korrupten Crew den Boden zu entziehen: Raus aus allen Sekten, die im Aussen eine Autorität erzeugen. Die wahre Macht kommt von innen. Jede Differenzierung ist durch die Anpassung an die Umgebung / Landschaft entstanden. In der Multikulturellen-Gesellschaft der Zukunft hat jeder Platz, wird benötigt (weil er sonst fehlt) und Verschiedenheit trägt zum Reichtum bei!
    Verwendet als Tauschmittel kein Geld, sondern Gold. Entwickelt Selbstkompetenz statt der Erlaubnis zur Therapie ( Norm-Abweichung – Korrekturen durch die Pharma gesponserte Weissmäntelchen-Industrie). Gemeinsam haben wir so viele Möglichkeiten.
    Dieser Planet ist die Erde, auf dem die Liebe gelernt wird. Wir sind Menschen und unterstützen, wer es verdient.

    Freeman super Artikel! - Danke!

  1. Siegfried sagt:

    Wegen der Todesstrafe bei uns:
    Ich hab über google mal diesen link hier gefunden: http://community.zeit.de/user/andikow/beitrag/2009/08/23/euvertrag-von-lissabon-sieht-todesstrafe-vor

    Und zu dem Spruch "Wir können nichts gegen die bösen Massenmörder tun"

    Ich hätte da schon ein paar Vorschläge:

    - Möglichst kein Öl verbrauchen (Möglichst wenig Heizen und wenige Autofahren). Problem: Da kommt immer der Spruch "Aber ich bin doch auf mein Auto angewiesen...". Naja, dann muss man aber auch zugeben, dass man von Kriegen um durchaus profitiert. Ein gesunder Mensch könnte doch zumindest im Sommer 8 bis 10km zum Arbeitsplatz mit dem velo fahren.

    - Vorschlag für Frauen: Boykottiert solche kriegstreibenden Millionäre einfach in sexueller Hinsicht. Problem: Siehe stasivz, die riesengroße Gruppe "Tolle Frauen stehen auf Arschlöcher".

    - Auch wenn wir Otto-Normal-Menschen mit einem Einkommen von unter 2000 Euro netto sagen, wir wären ja soooooo arm - ich habe mal eine Statistik gelesen, nachdem die ärmesten Menschen in Deutschland immernoch zu den 10% Reichsten der Welt gehören. Uns in den Industrienationen muss klar sein, dass wir alle (und nicht allein die Manager und Banker) auf Kosten der Entwicklungsländer leben. Die Menschen aus den armen Ländern arbeiten somit indirekt als Sklaven für uns.

  1. Kesselhaus sagt:
    Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.
  1. David sagt:

    @Siegfried

    Absolut richtig. Wir sind weit oben auf der Sklavenpyramide. Der überwiegende teil der Sklaven arbeiten dafür, damit wir so luxuriös leben, dass wir unser Sklavendasein akzetieren und die anderen unter uns zum Sklavendienst zwingen (indem wir etwa kriegführende Regierungen akzeptieren und mit Geld versorgen).
    Das Sklavensystem funktioniert nur, weil die Sklaven sich gegenseitig unterdrücken und in der "Pyramide halten". Weil die meisten überzeugt sind, dass sie ein ruhigeres und friedlicheres Leben als Sklaven denn als freie Menschen führen können...

  1. http://www.panoramio.com/photo/8328172
    Tschernobyl und die russische Haarp-Anlage hat damals das Atomkraftwerk zur Explosion gebracht.
    Im russ. HARRP-Anlage wurde ein Angriff auf amerikanische HAARP-Anlage gestartet und zurückgeschlagen!Das hat die Explosion ausgelöst.Der geheime HAARP-Krieg ist in vollem Gange...

  1. Hintergrund-Info zu Ah-MAHDI-nedschad
    Hinter Ahmadinedschad steht ein ideologisches Netzwerk, dessen eigentlicher Kopf Ayatollah Mesbah Yazdi ist…

    Yazdi ist Chefideologe einer Geheimgesellschaft namens Hojjatieh…

    Die Hojjatieh kämpft mit allen Mitteln für die Vorherrschaft der Schiiten im Islam, Sunniten werden als Islam-Abtrünnige gebrandmarkt.

    Die Geheimgesellschaft vertrat die apokalyptische Vision, dass der Mahdi (der verborgene, zwölfte Imam) im Jahr 2007 unserer Zeitrechnung auf der Erde erscheinen werde, um das Ende der Welt bzw. den Sieg des Islams zu verkünden.

    Merke: Soll Ahmadinedschad der Mahdi (der Messias im Islam) sein und spielt den Neocons+Untergangspropheten+ Judenchristen in den USA in die Hände?

  1. Fatima sagt:

    @Götz v. Berlichingen:

    Darauf habe ich schon gewartet :-)))

    Wer zuerst "hojjatieyyeh" sagt, hat gewonnen. Und wer jetzt noch erwähnt, Ahmadinejad sei mal Jude gewesen, kriegt hundert Zusatzpunkte :-))
    Nun diese Verschwörungstheorie, die Exiliraner gern unters Volk streuen, ist ausgemachter Blödsinn. Die Vereinigung "Hojjatiyyeh" gab es zwar, aber die war ganz das Gegenteil von dem, was Ayat. Khamenei und auch Ahmadinejad vertreten, nämlich das Prinzip Walayat Faqih "Statthalterschaft des Rechtsgelehrten".
    http://www.eslam.de/begriffe/s/statthalterschaft_der_rechtsgelehrten.htm
    Deshalb wurde diese Gruppierung von Ayatollah Khomeini damals verboten.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Hojjatieh

    Selbst wiki sagt, dass diese Bewegung gegen das Walayat faqih-Prinzip war und deswegen verboten wurde. Dass gerade Ahmadinejad und Mesbah Yazdi dieser zugrechnet werden können, ist aber unwahr, da sie dessen treuesten Anhänger sind.
    Dass erst "Chaos gestiftet" werden muss, damit der 12. Imam kommen kann, und mit ihm übrigens auch Jesus, widerspricht der schiitischen Lehre ganz entschieden. Wir müssen im Gegenteil alles tun, um das Wiedererscheinen vorzubreiten, und das kann nicht durch Stiften von Chaos und Verwirrung sein, ganz im Gegenteil.
    Außerdem, wenn ich mir die ganzen Chaosstifter in der Welt so anschaue, dann muss diese ominöse Vereinigung besonders viele Anhänger in USrael haben, allen voran Obama ("Baracke Osama" find ich übrigens köstlich :-))und Netanjahu.

  1. cazio sagt:

    Lasst uns mit der ganzen Welt vereinen und aufstehen.
    Große Demonstrationen müssen gestaret werden, damit die Eliten sehen, dass WIR das Volk sind und wir unsere Stimme gegen die Ungerechtigkeiten und Lügen erheben!

    Lasst uns einen eigenen Feiertag hervorbringen an dem alle, die noch klar bei Verstand sind, auf die Straßen gehen und ihre Meinungen verbreiten.
    Lasst es Taten sprechen!

  1. Hallo @"Fatima" versteckt sich hinter deinem Nick eine Sie oder ER?(:-)
    Du schreibst das Ahmadineschad ..Jude sei.Hab ich nie behauptet.

    was wiki und Co. angeht..Halt Vorsicht!Ist für mich nicht das allwissende "Nachschlagewerk"!
    ...und was einen Messias angeht,von Orthodox-jüdischer, Christlich-Konservativer Seite oder Mahdi von Islamischer Seite her welcher Religion auch immer mit grosser Vorsicht zu geniessen sind ist für mich ebenfalls klar.Ganz zu schweigen von Sekten!

  1. xabar sagt:

    Der Grund, weswegen unsere Medien nichts Substanzielles über die Rede von Ahmadinejad bringen, ist der, dass diese Medien prozionistisch sind und die dahinterstehenden Gruppen und Individuen eingefleischte Anhänger des Apartheidstaates Israel sind.

    Selbst Sender wie die BBC, die 'öffentliche Sender' sind und von den Briten finanziert werden, sind eindeutig prozionistisch. Diese BBC hat einen Programmdirektor namens Marc Thomson, der in Israel wie ein Staatsoberhaupt empfangen wurde, als er sich vor Jahren dorthin begab. Dieser Sender hat es vor zwei Jahren abgelehnt, den Aufruf des Roten Kreuzes und anderer humanitärer Organisationen für Gaza zu unterstützen mit der typisch zionistischen Begründung, dass dieser humanitäre Appell 'politisch einseitig ist'.

    Also sogar staatliche Sender werden von Zionisten kontrolliert.

    Aber die Rede Ahmadinejads zeigt auch, dass sich das internationale Kräfteverhältnis zuungunsten eben dieser Zionisten verändert hat:

    Über 160 Staaten zogen eben nicht aus, worauf Freeman hinweist. Der Iran hat inzwischen die NAM (Non Aligned Movement) in der Frage seiner friedlichen Nutzung der Atomenergie hinter sich. Das sind 118 Länder, also die Mehrheit der Staatengemeinschaft. Diese NAM verabschiedete in Havanna/Kuba 2006einen Aufruf mit sechs Punkten, darunter: eine Unterstützung für die entrechteten Palästinenser und die Anerkennung des Rechts des Iran auf friedliche Nutzung seiner Atomenergie.

    Das Teheraner Treffen vor einigen Monaten, das unter dem Motto stand: 'Nukleare Energie für alle, Atomwaffen für niemand', war mit über 60 Teilnehmern besser besucht als das gleichzeitig stattfindende Treffen, das Obama in New York organisiert hatte, an dem nur 40+ Staaten teilnahmen, darunter Deutschland.

    ... und jeden Tag isoliert sich das israelische Apartheidsregime mehr. Wir können sehr viel tun, wie ich finde: Boykottiert Israel, boykottiert seine Produkte, seine Cafés, bombardiert die Bundesregierung mit Emails, schreibt an den iranischen Präsidenten, protestiert bei der israelischen Botschaft in Berlin...

    Linkspartei-Mitglieder! Löst BAK-Shalom, die Israel-Lobby in der Linkspartei auf! Bombardiert Gysi mit diesbezüglichen Emails! Er reagiert sogar, wenn auch nur über seinen Referenten, der vom Nahost-Konflikt, wie sich gezeigt hat, absolut keine Ahnung hat.

    Da sage noch jemand, wir seien 'machtlos'!!