Nachrichten

Al-Kreida Aktion in Chemnitz

Samstag, 11. September 2010 , von Freeman um 01:35

Bericht der Teilnehmer an der Kreideaktion: Auch in der abgelegenen Provinzmetropole Chemnitz krochen in der Nacht von Freitag auf Samstag die Revoluzer aus ihren Löchern um die Innenstadt mit ihren Kunstwerken zu verzieren (was durchaus eine optische Verbesserung darstellte). War die Truppe anfangs auch noch etwas gering an Zahl versammelten sich doch rasch ungefähr zwanzig aufrechte Streiter für die Wahrheit.

Zentralhaltestelle, Rosenhof und Karl-Marx-Denkmal wurden mit Parolen, Forderungen und der Adresse des ASR-Blogs beschrieben. Auch fanden sich zwei Attac-Mitarbeiter ein, die sich wunderten, wie wir in so kurzer Zeit so viele Leute mobilisieren konnten, uns sodann aber mit Aufklebern versorgten und zu einer geplanten Demostration gegen das Sparpaket einluden. Zu unserer Überraschung sahen wir auch unbekannte Gesichter und nicht nur die von Freunden und Verwandten, die wir selbst zur Aktion geschleift hatten, so dass sich im Anschluss noch das eine oder andere Gespräch ergab.

Die hiesigen Ordnungshüter zeigten sich erstaunlich umgänglich und entfernten sich vom Ort des Geschehens, kaum, dass wir mit unserer Aktion angefangen hatten und ohne ein Wort der Kritik an uns zu richten. Auch von Seiten unbeteiligter Passanten wurden uns viele positive oder zumindest interessierte Reaktionen zuteil.

Insgesamt eine durchaus erfolgreiche Aktion, die unsererseits gern Wiederholung finden wird.








insgesamt 9 Kommentare:

  1. Die junge Welt tendiert auch immer mehr zum 9/11 als Inside Job:

    http://www.jungewelt.de/2010/09-11/053.php

    http://www.jungewelt.de/2010/09-11/063.php

    Zumindest die einzige Tageszeitung in der BRD, die endlich die Wahrheit bringt!

  1. Hallore sagt:

    Spitzen Aktion im schwarzen Sachsen!

  1. REBELL sagt:

    Danke Freeman für diese gute Nachricht, was mich jedoch stört ist, das du Chemnitz als Provinzmetropole bezeichnest, als stolzer Ostdeutscher fühle ich mich dahingehend beleidigt, auch das du schreibst das die Revoluzer aus ihren Löchern gekrochen kamen ist geschmacklos. Ihr solltet nicht vergessen das wir es wahren die 1989 auf die Strasse gingen und somit die Wende eingeleitet haben, was danach folgte war ein Raubzug des Westens inkl. die Zwankseinheit Deutschlands. Ich weiss das es nicht zum Thema gehört, aber ich habe schon des öfteren hier im Blog gelesen das die DDR als Vergleich erwähnt wurde,ich habe in der DDr gelebt bis zum Untergang, ich weiss was sich hier abgespielt hatte, doch das war im Vergleich zu heute nur ein Kinderspiel

  1. Bady-key sagt:

    Ja auch in unserer ecke ist der widerstand am wachsen. Wir müssen aber die Wahrheit weiter und unter mehr Menschen verbreiten. Wir würden uns sehr freuen wenn du Aufkleber entwerfen könntest. die man sich dann bei dir bestellen kann oder so als Vorlage verwenden kann um Sie selber drucken zu lassen.

  1. Blotterart sagt:

    schön zu lesen, dass es auch Ordnungshüter gibt, die diese Aktion tollerieren. War ja nicht überall der Fall.

  1. Freeman sagt:

    @rebell erstens hab ich den Bericht nicht geschrieben sondern die Kreidezeichner selber, wie unschwer zu erkennen ist, und zweitesn, wo warst du denn du "rebell"? Warum bist du nicht dabei gewesen? Wen interessiert 1989? Es geht um jetzt und heute! Nicht rumsitzen und motzen sondern was tun.

  1. FX_Borg sagt:

    Hallo Ihrse,

    da muss ich nun doch mal ein Wort zu sagen
    "Warum bist du nicht dabei gewesen? Wen interessiert 1989? Es geht um jetzt und heute! Nicht rumsitzen und motzen sondern was tun."
    Stimmt 9/11 ist ja auch heute passiert?
    Die Dinge die 1989 abgezogen wurden haben auch ein nicht minderes Ausmass an Folgen nach sich gezogen.
    Rebell hin oder her, aber wie wir im Aachen Video gesehen haben, es gibt auf den Strassen, vor allem hier im Osten andere Gefahren als die Polizei. Solche Leute die sagen "ey wenn du noch einmal mit Kamera auf mich zeigst, mach ich Boden!"
    Ich bin da gerne Rebell gegen den Staat, aber ich werde meine Haut nicht wegen solchen Menschen Opfern, die mich mehr bedrohen und Meine Grundrechte mit Füssen treten.
    Das schlimme daran ist eigendlich, das der sogenannte Staatsvertreter, der mir gerade Pharagraphen um die Ohren haut, bei sowas still zusieht.

    Egal, da das Blog sehr Informativ ist, will ich diesen Ausrutscher vergessen und danke allen für Ihre arbeit.

    GvBorch

  1. REBELL sagt:

    @Freeman:ich wäre gerne bei der Demo in Berlin dabei gewesen,nur ist es mir aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr möglich länger als eine halbe Stunde auf einer Stelle zu stehen oder länger als eine Stunde ohne längere Pause zu laufen, und um deine Frage zu beantworten wo ich war: ich habe einen Garten den ich zu pflegen habe. Ich hoffe du hast Verständnis dafür. Das ich an solche Aktionen nicht dabei sein kann heißt aber nicht das ich nichts tue, ich versuche auf anderer Art meinen Mitmenschen zu zeigen das sie von vorne bis hinten nur belogen und betrogen werden auch wenn ich damit nicht viel erreiche weil es den Leuten zur Zeit scheiss egal ist, die haben andere Sorgen zum beispiel wie sie den Monat überstehen ohne hungern zu müssen

  1. Pierre sagt:

    ich finde es schade das ich bei der aktion nicht dabei sein konnte. und hoffe das bald die nächste folgt.
    auch empfehlen kann ich die stadt stollberg im erzgebierge (;