Nachrichten

Der Goldpreis schoss nach oben

Dienstag, 21. September 2010 , von Freeman um 23:00

Ab 14:30 Uhr Lokalzeit in New York durchbrach der Goldpreis alle Rekorde und ging über 1'290 Dollar die Unze.



Der Silberpreis machte den gleich Sprung.

Was ist passiert? Es wird behauptet, es liegt an der Aussage von Fed-Chef Ben Shalom Bernanke, die Aussichten für die amerikanische Wirtschaft sind trübe und sie sind bereit mehr Geld zu drucken. Ausserdem bleibt der Zinssatz bei 0 bis 0,25 Prozent. Aber das ist ja nichts neues und wurde erwartet.

Oder der Grund ist, der oberste Wirtschaftsberater von Präsident Obama hat seinen Rücktritt nach den Wahlen im November verkündet. Lawrence Summers geht zurück zur Harvard Universität. Einige meinen, die Ratten verlassen das sinkende Schiff.

Ich meine aber da haben einige schwere Jungs ihre Chips eingetauscht, sie haben ihr Papiergold sich physisch ausliefern lassen. Nur, das ist ein Problem für die "cleveren" Edellmetallhändler, denn sie haben den Goldmarkt mindestens 45 Mal gehebelt und jetzt haben sie Probleme zu liefern.

Das heisst, für 45 Unzen Gold welche verkauft wurden, gibt es nur 1 Unze echtes Metall. Wenn nur 2 Prozent der Besitzer von Papiergold auf Auslieferung bestehen, dann fliegt das ganze Betrugssystem auf und der Goldpreis geht durch die Decke. Bei Silber ist es noch schlimmer, da ist der Faktor mindestens 100 zu 1.

Weitere Live-Charts gibts auf der Märkte-Seite

insgesamt 5 Kommentare:

  1. drdre sagt:

    Ich denke da versuchen einige , dass grosse Geld zu machen und werden jetzt die Geister die sie riefen nicht mehr los.
    Aber in der heutigen Zeit scheint es ja in vielen Branchen ein Sport zu sein, seine Mitmenschen zu betrügen und auszubeuten. Die Hemmschwelle wird immer niedriger. Dank auch dem Vorleben unserer sog. " Eliten ".
    Die von mir geforderte Ethik und Werte Diskussion an die Parteien ist ja bezeichnenderweise bis heute nicht beantwortet.l

  1. Denk Mal sagt:

    Was Lawrence Summers anbelangt, so halte ich den eher für intelligent als für eine Ratte. Warum soll er sich seinen Namen ruinieren lassen, wo er genau weiß was kommt. Wahrscheinlich ist es eher die Beratungsresistenz von Obama und seinen Strippenziehern, die krampfhaft am absehbar kollabierendem System festhalten möchten.

    Für diejenigen, die den Kollaps einmal rechnerisch nachempfinden möchten, hier noch ein kleiner Lesetipp. In der geschichte geht es um einen einzigen €-Cent und wie man dafür ein Universum erwerben kann.

    Lohnt sich zu lesen: Jesus €-Cent, der Mammon und Ackermanns Renditeziel

  1. imenzeone sagt:

    ganz einfach: enteignung des volkes, was passiert denn wen das geld keine kaufkraft mehr hatt......richtig dann haben wir ganz viel neue tapete bzw klopapier. diejenigen welche is gold bzw edelmetall getauscht haben haben noch einen wert! besser als 100.000euro auf der bank und morgen kannste dir davon nurnoch ne kurzstrecke leisten.

    schönes beispiel ist altgoldankauf!!

    tauschen die ihre stabilen werte gegen instabile werte.......

  1. Specht sagt:

    Für mich....
    ist der Goldpreis NUR der Indikator der kranken Wirtschaft.
    Wenn der Goldpreis steigt, ist nicht das Gold teurer geworden sondern NUR die Kaufkraft des Papiergeldes gefallen. Seit einiger Zeit wird MASSIV auf den Goldpreis gedrückt!
    Ein maßgeschneiderter Herren-Maßanzug kostete zum Bsp. um 1850 in London eine Unze Gold. Das kostet er heute immer noch: KEINE Verteuerung!!
    Der Anstieg des Goldpreises ist die direkte Folge dessen, dass -salopp gesagt- die Leute in 'feste Werte' gehen! Raus aus dem Papier, raus aus Aktien, hin zu Edelmetallen... Laut Andreas Clauss sind Gold und Silber 'deren bestes Geld'... Wie bezeichnend! Aber man kann es nicht essen. Jedoch kann man einen Teil seiner erarbeiteten Werte so über die Krise retten, die noch nicht einmal begonnen hat!

    @imenzione
    So ist es: Du hast völlig Recht!

    Das ist so in etwa der Kern. Alles andere ist für mich Gewschwätz.
    Wenn der Hosenanzug (ungefragt) sagt: "Die Spareinlagen sind sicher...", dann brennt die Luft.
    Das Bescheuerte daran ist:
    Die Leute GLAUBEN ES!! Und werden geschoren!

  1. Ulrich sagt:

    diese ganzen Kommentare sind richtig. Nur unsere Medien sind stärker. Die Menschheit will betrogen sein. Genau wie sich die "Lügner" von der CDU noch als die "Vereinigungs-Retter" feiern lassen. Sie konnten diese Vereinigung blos nicht mehr verhindern, weil es das "Volk" gemacht hat. Und jetzt? Das einzige Mittel was uns noch bleibt?
    Diese ganze "Räuberbande" in Berlin und in den Ländern zu ihrem "Ratgeber" jagen, dem "Teufel." Und die Kirchen gleich mit. Sind alles weiter nichts, als "dumme Schwätzer".