Nachrichten

Die Propagandamaschine des Pentagon dreht auf Hochtouren

Freitag, 3. September 2010 , von Freeman um 19:03

Die PR-Maschine des Pentagon versucht mit allen Mitteln den „Fortschritt“ in Afghanistan zu verkaufen, um denen entgegenzuwirken, welche die Beendigung des Krieges verlangen. Der Apparat der diese Botschaft unter die Leute bringt ist gigantisch, kostet 1 Milliarde Dollar und beschäftigt 27'000 Personen. Aber dieser Aufwand kann nicht von der Tatsache hinwegtäuschen, der Krieg in Afghanistan verletzt das Völkerrecht, ist ein Verbrechen, tötet Hunderttausende unschuldige Zivilisten und ist es nicht Wert geführt zu werden.

Egal wie oft das Pentagon die Tatsachen verdreht und über die kontrollierten Mainstreammedien verkündet, die Fakten sind anders. Seit 9 Jahren wird ein Krieg geführt der keinen Fortschritt der afghanischen Bevölkerung gebracht hat. Im Gegenteil, nur Tod, Elend und Zerstörung. Durch die von Obama beschlossenen Aufstockung der Truppen werden nur mehr Menschen auf beiden Seiten sterben, mehr Zivilisten und mehr Soldaten, die ihr Leben für nichts verlieren.

Die amerikanischen Bürger, aber auch die der ganzen Staaten in der sogenannten „Koalition der Willigen“, die sich an diesem Angriffskrieg und der Besatzung beteiligen, sind das Ziel einer Kampagne auf Kosten des amerikanischen Steuerzahlers, um die gescheiterte Kriegspolitik zu verkaufen. Sie bombardieren uns mit Tatsachenverdrehungen und knallharten Lügen, damit wir ihnen weiter gestatten diese verbrecherische und sinnlose Vergeudung von Menschen, Material und Ressourcen weiterzuführen.

Der neue Oberkommandierende der ISAF-Truppen in Afghanistan, General David Petraeus, ist auf einer Werbetour und gibt allen Mainstreammedien Interviews, welche die Botschaft des „Fortschritts“ verkünden sollen. Seine Propagandaabteilung im Pentagon ist von ihm beauftragt worden, einen ganzen Strom an Presseartikel an die Medien zu liefern, um die gleiche „positive“ Nachricht zu verbreiten.

Das Pentagon beschäftigt alleine 27’000 Personen für die Rekrutierung, Werbung und Public Relations. Dieser PR-Maschine hat mehr Geld und Macht als die meisten Medienhäuser zusammen. 547 Millionen Dollar werden eingesetzt um die amerikanische Bevölkerung mit ihrer Botschaft zu erreichen. Weitere 489 Millionen Dollar gehen in ein psychologisches Programm, um das ausländische Publikum von der Notwendigkeit des Krieges zu überzeugen.

Das heisst, das meiste was wir von den Medien über Afghanistan hören, lesen und sehen ist manipuliert, hat mit der Wirklichkeit nichts zu tun. Ist nur das gewünschte Bild und die Meinung welche wir darüber haben sollen.

Das Pentagon hat vom Vietnam-Krieg gelernt und weiss, der Krieg wird Zuhause entschieden. Wie die Bevölkerung über den Krieg denkt ist wichtig. Deshalb gibt es keine korrekte Berichterstattung darüber. Die Medien lassen sich bereitwillig auf diese Manipulation ein, übernehmen kritiklos was ihnen zugespielt wird, liegen mit den Militärs in einem Bett, deshalb heissen sie auch „eingebettete Journalisten“.

Petraeus bearbeitet alle Knöpfe und Hebel um seine Botschaft rüberzubringen. Wenn es im Krieg schlecht läuft, dann darf die Unterstützung dafür nicht nachlassen. Im sogenannten Counterinsurgency Manual (COIN), Handbuch zur Aufstandsbekämpfung, welches er als Coautor mit verfasst hat steht drin: „Informationsoperationen müssen aggressiv eingesetzt werden, um lokale, regionale und internationale Unterstützung für COIN zu erreichen. (Seite 152)

Das Handbuch fordert Kommandierende auf, sich persönlich mit den Medien auseinanderzusetzen, um die Botschaft an den Mann zu bringen, und weist auf die Wichtigkeit der Informationsarbeit hin, um „den Willen der US-Bevölkerung zu stärken“.

Dieses Pentagon-Neusprech bedeutet, Steuergelder werden eingesetzt um die Propagandaschlacht gegen die Kriegsgegner zu führen, damit sie keinen Druck auf ihre gewählten Vertreter ausüben, diesen verbrecherischen Krieg zu beenden.

Hier nur ein Beispiel was gestern passiert ist und wir praktisch nichts davon hören:

Zehn parlamentarische Wahlhelfer sind durch einen NATO-Luftangriff im nordöstlichen Afghanistan am Donnerstag getötet worden, berichtet ein Offizieller der betroffenen Provinz. Die Getöteten waren als Vorbereitung für die Parlamentswahlen am 18. September im Rostaq Distrikt der Takhar Provinz unterwegs. Die NATO sagt, sie waren hinter Militanten her.

Der afghanische Präsident Karzai verurteilte die Tötung der Zivilisten, die am selben Tag stattfand, an dem ein Treffen mit US-Verteidigungsminister Robert Gates geplant war. An der anschliessenden Presskonferenz sah man Karzai die Erzürnung über die Tötung an und die Gespräche waren sichtlich belastet.

Neben den 10 Toten wurde der Kandidat Abdul Wahid Khorazani und andere Wahlhelfer verletzt. Der NATO-Bombenangriff zielte auf eine Kolone, die aus sechs Fahrzeugen bestand. Danach wurden die Insassen mit grosskalibrigen Maschinengewehrfeuer aus einem C-130 Gunship niedergemäht.

Die NATO sagt, sie hätten Aufständische und einen Taliban-Kommandeur getötet, was aber von afghanischer Seite widersprochen wurde, denn es sind nur Zivilisten unter den Toten gewesen, die für die Wahlen unterwegs waren. Der Gouverneur des Distrikts kritisierte die Behauptung der NATO als absurd und sagte: "Ein Taliban-Kommandeur reist nicht in einem Fahrzeugkonvoi durchs Land."

Das ist der Fortschritt von dem uns Petraeus mit seiner PR-Maschine überzeugen will.

Publius Cornelius Tacitus, römischer Historiker und Politiker:

"Plündern, morden, rauben nennen sie mit falschem Namen 'Imperium', und wo sie eine Wüste schaffen, nennen sie es Frieden."

insgesamt 14 Kommentare:

  1. frohnatur sagt:

    Ich bin überzeugt, daß auf diesem Planeten die Mehrzahl der Menschen einen genetischen Defekt haben und nur noch wenige "durchsehen". Wie dem auch sei: das materielle Ende bekommen alle gleichermaßen. Ob dieses "Duldungs-Gen" gewollt von höheren Mächten eingebaut ist, oder der Defekt durch eine maximal geschädigte Umwelt eintrat, ist wohl mehr nebensächlich.

  1. Nato Verständnis erinnert mich immer wieder an den einen Satz in Ben Hur wo der Masada zum Ben sagt: entweder du bist für mich oder du bist gegen mich. Wenn du nicht für mich bist und mich unterstützt bist du gegen mich.
    Eine Enthaltung gibts also nicht. Die Streitkräfte sind immer noch im Land. Also ist das erwünschte Resultat noch nicht eingetreten in Afghanistan. Und solange die nicht haben was sie wollen sind auch die Zivilpersonen Aufständische und Gegner. Oder wie war das vor ein paar Wochen als sie Taliban im RotKreuzLaster vermuteten?
    Sobald ein Schuss daneben geht gilt die Ausrede: gib ihm ne Waffe und morgen könnt er dich erschießen. Dabei sind sie doch alle so stolz auf die Genver Konvention und Menschenrechte: dieses Land und der Irakkrieg zeigen uns doch deutlich genug, dass das nur leeres Wunschdenken auf dem Papier ist dem man in Friedenszeiten etwas näher rückt solange nicht grad wirtschaftliche oder staatliche Interessen in Opposition dazu stehen.

  1. Fahrenheit sagt:

    @Frohnatur
    Man könnte direkt meinen es sei genetisch,
    aber nein, es ist so etwas wie ein "Dornröschen-Schlaf". Es fehlen nur die Prinzen und Prinzessinnen die sie wachküssen. Deshalb sind wir hier. Die Wachküsser- und Innen. ;-)

    Ansonsten; bleiben wir doch mal ganz amerikanisch und unsachlich, und sagen den Propaganda-Kotzbrocken was sie zu tun haben:

    FUCK YOU!!!

  1. xabar sagt:

    @frohnatur

    Dann wundert es mich aber, das mit zunehmender Aufklärung, auch durch diesen sehr guten Freeman und seine Beiträge, sich dieser Defekt auf wundersame Weise langsam zurückbildet.

    Du wolltest wohl aber auch nur einen Spaß machen.

    Man hat Angst vor der Homefront, die, denkt man an den Vietnam-Krieg, schon einmal maßgeblich zu einer Niederlage für die imperialistische Geldelite beigetragen hat. Das soll sich nicht wiederholen, wird sich aber trotzdem wiederholen, weil trotz 'Gendefekt' und Gehirnwäsche und durch die Medien, der Manipulation der Menschen Grenzen gesetzt sind. Es dauert eben nur immer seine Zeit, bis sich die Wahrheit durchsetzt und sie wird es auch in diesem Fall schaffen, so wie es in dem persischen Sprichwort heißt, dass der Mond eines Tages doch hinter den Wolken wieder hervorscheint und sich die Wolken verziehen, denn, wie schon der griechische Philosoph Heraklit wusste: Alles ist im Fluss.

    Heute am Quds-Tag, einem internationalen Protesttag gegen die israelische Besetzung Palästinas, beteiligten sich allein im Iran Millionen von Menschen und skandierten:

    'Marg bar esrael, marg bar amrika!' (brauch ich wohl nicht zu übersetzen).

    Aber nicht nur dort: Auch im Libanon, in Pakistan und im Irak waren Millionen von Menschen auf der Straße und solidarisierten sich mit den Palästinensern(davon werden natürlich morgen früh die deutschen Zeitungen voll sein, geradezu überquellen!!).

  1. m. sagt:

    Gen. BetrayUs. Der Name ist Auftrag

  1. Tobias1974 sagt:

    Der 'genetische Defekt' nennt sich schlicht 'Psychopathie'. Und ein Aspekt der Psychopathie ist Skrupellosigkeit. Diese Skrupellosigkeit ermöglicht Dominanz an Orten, wo der 'normale' Mensch Räson anstrebt. Und damit wird das Problem ersichtlich: der 'normale Mensch' kann auf Skrupellosigkeit nicht mit Skrupellosigkeit reagieren. Er würde damit seine Menschlichkeit drangeben. Aber dieses Spielchen ist seit tausenden von Jahren im Gange und wird auch durch die heutige Vernetztheit der Menschen nicht geändert. Und wie wir aus der Geschichte wissen: die Psychopathen haben es immer wieder geschafft, die hehrsten Ideale und Entwicklungen für sich einzunehmen.

    Dabei ist das eigentliche Problem aber noch deutlich tiefgründiger. Denn auch der vermeintlich 'normale Mensch' ist Teil der Psychopathie und damit ständig der Gefahr der Selbstkorruption ausgesetzt. Es ist bemerkenswert, dass ausgerechnet die Bibel all diese Fakten bereits ausspricht. Fakten, die der heutigen Psychologie/Soziologie immer deutlicher werden. Alte Hüte, könnte man fast schon sagen. Aber hier spaltet sich eben auch jede 'Alternativ'-Bewegung. Denn die Glaubensbilder, die auch dort einander widerstrebend gelebt werden, beruhen nicht weniger auf Psychopathie. Der Evolutionsglaube eines Herrn Darwin und seiner Arten- wie Rassenlehre gehört z.B. dazu. Die gesamte Esoterik lebt davon. Buddhismus/Hinduismus ist ein einziger Feldzug der Psychopathie. Vermeintlich moderne 'Aufgeklärtheit'. Und wer dies alles in irgend einer Weise mit vertritt, darf sich nicht wundern, wenn er eben zu jener Spezies gezählt wird (oder sich selber dort einreiht), die nicht dominant genug ist, um sich durchzusetzen.

    Die Psychopathen haben hier leichtes Spiel, die Menschen gegen und sogar miteinander auszuspielen. Damit haben sie selbst die Kirchen von innen heraus ausgehölt. Aber ich bin froh, dass die Bibel hier einen gänzlich anderen Verlauf abzeichnet, als es sich diese Herren und Damen wünschen. Und den konnten selbst kirchliche Bibelumschreiber nicht rausnehmen. Und da wage ich es, mit einem alten Pfarrer zu sagen: Das sitze ich aus! Ob die Meinungen der Menschen Recht behalten, die Korruption, der Selbstbetrug – oder Gottes Wort; das man ohnedies jeden Tag für sich und seine Anliegen zurechtbiegt. Eines kann man hingegen nicht zurechtbiegen: die Realität. Und die kommt mit gewaltigen Schritten auf uns zu. Auch auf die Psychopathen und ihre Mitläufer.

  1. Klarheit sagt:

    Wer kontrolliert das, wieso tun sie das?!

    Hinter jeder Tat steckt ein Gedanke, aber manchmal kann man es sich gar nicht mehr vorstellen, das alles so gewollt ist...

  1. Mr. sagt:

    Freeman zeigt wieder auf, dass die USA einfach von der Dunklen Seite Fremdbestimmt sind. Hier geht es um einen Plan der Dunklen Schlangenbande. Das zeigt ganz klar, dass die Bruderschaft der Dunklen Schlangen alles kontrolliert und alles in der Hand hat. Menschen verhungern und verdursten sogar in den USA und die Stecken lieber das Geld in Waffen und in das Pentagon um die Massen mit Matrixbildern zu füttern! Irgendwann bekommt Ihr so in die Fresse, dass Euch nicht mehr zu helfen ist, das wünschen wir alle Euch!

  1. Der 3. Weg sagt:

    Scheinbar wird der Druck immer grösser um das Lügengebäude aufrecht zu erhalten. Der Volksmund sagt: "Lügen haben kurze Beine". Das heisst, es dauert nicht mehr lange und viele verantwortliche Personen sind nicht mehr gewillt mitzuspielen. Das Lügengebäude wird so schnell zusammenkrachen wie das WTC.

    Der Gipfel ist erreicht. Was soll denn der Schmarotzergilde noch einfallen um den Sturz noch aufzuhalten? Es braucht keine Schlafschafe mehr um die kritische Masse zu erreichen. ES IST VOLLBRACHT! Nicht mehr lange und der Neuaufbau kann beginnen.

  1. Zwiebel sagt:

    Die USA kann ihre Kriege auf Dauer nur führen wenn sie auch gewinnt - ich hoffe und denke, dass denen innerhalb der nächsten 2 Jahre die Kriegskasse verebbt
    Die haben sich zu weit aus dem Fenster gelehnt und keine Bodenhaftung mehr - ich hoffe nur, dass die uns nicht mitreisen ...

  1. Denk Mal sagt:

    Ist es nicht eine Frage der Zeit bis wir die Todesschwadronen im eigenen Land haben? Spätestens wenn alles zusammenbricht, dann beginnt die Speisung mit „blauen Bohnen“ auch hier.

    In diesem Zusammenhang sei auf die Privatisierung der Bundeswehr hingewiesen. Ein vielversprechendes Modell.

  1. AltonEllis sagt:

    Falls die Illuminati an dieser Propagandamaschine auch ein paar Schräubchen einstellen, dann frag ich mich welche Botschaft das Kanye West Video "Power" wohl unter uns verbreiten soll:
    www.youtube.com/watch?v=jnztKo3cCmk

    Im deutschen Raum kann man scheinbar das vollständige Video nicht sehen. Dafür aber ziemlich viele Erklärungen der verwendeten Symbole, z.B. hier:
    www.youtube.com/watch?v=K7VhBSAZNeo

    Denke das passt gut zu dem Beitrag über die Musik der Illuminati, auf den ich hier mal gestoßen bin. Vielleicht steht's ja aber auch mit diesem Beitrag in irgend einem Zusammenhang!?

  1. tdblog sagt:

    NATO = NORD ATLANTISCHE TERROR ORGANISATION
    Jeder, der sich in eine militärische Struktur (Hierarchie von Befehl und Gehorsam bzw. Kette von Treten und Getreten-Werden) begibt, muss wissen, daß er von gewissenlosen und skrupellosen Individuen, deren oberster Primat ihre eigene Machtbefugnis ist, missbraucht werden kann, andere zu töten und auch für fremde Machtinteressen getötet zu werden.

    Diese Menschen, die ihr eigenes Gewissen und Urteilsvermögen vor den Kasernen und an den Fronten abgeben, haben zum einen mein großes Bedauern und Mitleid, aber meistens eher meine tiefste VERACHTUNG!

  1. tearsofallah sagt:

    Ist sein Name nicht eher David Betrayus?

    wäre passender,finde ich.es macht mich so traurig,die unzähligen Toten und Verletzten in diesen furchtbaren Belagerungen.Und das Wissen,dass es noch ewig so weiter gehen wird und man nichts dagegen tun kann.
    Denn alles Wissen darüber,alle Demonstrationen dagegen,alles Schreiben darüber....es wird sie nicht aufhalten...ich sehe auf jeden Fall keine Chance ...