Nachrichten

Der Absturz geht weiter

Montag, 2. März 2009 , von Freeman um 16:22

Gibt es eine Steigerung der Bezeichnung "Schwarzer Montag"?

Ich will ja gar nicht recht haben, was hab ich davon? Aber die Ereignisse nehmen seinen Lauf wie vorhergesagt. Wie der Rekordverlust der AIG in Höhe von 60 Milliarden Dollar, den ich ankündigte. Eigentlich muss ich gar nichts mehr schreiben. Die Mainstream-Medien berichten genug über die Katatstrophe. Hier eine Auflistung der heutigen Schlagzeilen:

Schweizer Aktienindex SMI fällt um sagenhafte 5.4 Prozent. Die Schweizer Börse ist miserabel in die neue Woche gestartet.

Dow Jones fällt unter 7000 Punkte. Die US-Aktienmärkte haben aus Angst vor einer weiteren Verschärfung der Wirtschaftskrise ihre dramatische Talfahrt fortgesetzt.

Grösster Verlust der US-Geschichte. Der einst weltgrösste Versicherer AIG meldet einen Quartalsverlust von 62 Milliarden Dollar. Die US-Regierung eilt zu Hilfe und unterstützt das Unternehmen zusätzlich mit 30 Milliarden.

HSBC schliesst 800 Filialen in den USA. Die britische Grossbank HSBC hat eine Kapitalerhöhung von 12,5 Mrd. Pfund (knapp 21 Mrd. Franken) angekündigt und will in den USA die meisten ihrer 800 Filialen schliessen.

Hertie ist pleite. Das Amtsgericht Essen hat das Insolvenzverfahren für die zahlungsunfähige Warenhauskette Hertie eröffnet.

Porsche verkauft ein Viertel weniger Autos. Der Sportwagenbauer Porsche bekommt die Absatzkrise der Autoindustrie massiv zu spüren.

Vivendi macht 1.38 Milliarden Euro Verlust. Der französische Vivendi-Konzern hat im vierten Quartal einen Verlust von 1,38 Milliarden Euro angehäuft.

Ein Drittel weniger Autos in Japan verkauft. Der Absatz von Fahrzeugen ist in Japan im Februar um 32,4 Prozent gegenüber dem Vorjahr eingebrochen. Das ist der grösste Rückgang seit 1974.

Airlines fliegen Verluste von acht Milliarden Dollar ein. Die Fluggesellschaften haben im vergangenen Jahr weltweit deutlich höhere Verluste erlitten als erwartet.

Warren Buffet 2009 liegt in Scherben. Der Zusammenbruch der Finanzmärkte hat auch dem Anleger-Guru stark geschadet. Er warnt bereits vor der nächsten Blase.

Kommentar: Wir wissen alle was passieren wird. Da gibt es kein Leugnen und Kopf in den Sand stecken. Deshalb ist es Zeit zu handeln, geschwätzt worden ist lange genung. Schützen wir uns vor der Krise, bevor sie über uns hereinstürzt und wir sie am eignen Leib spüren. Wer noch keine Vorsorge getroffen hat, für den ist es sehr bald zu spät. Gemeinsam können wir die Probleme meistern. Sogar die Bundesregierung rät zum Hamstern. Das will ja was heissen, aber nur für 14 Tage? Lächerlich. Wenn schon dann siehe unseren persönlichen Notfallplan.

insgesamt 69 Kommentare:

  1. Anonym sagt:

    Warren Buffet warnt vor der nächsten Blase, US-Staatsanleihen. Wenn ich mich nicht irre haben die Chinesen einen riesigen Anteil davon. Das könnte heissen, dass sie eine weitere Runde hinterher fahren müssten, da sie vor der Kurve ausgebremst werden?

  1. Anonym sagt:

    "Wer noch keine Vorsorge getroffen hat, für den ist es sehr bald zu spät. Gemeinsam können wir die Probleme meistern."

    Irgendwie stört mich diese Aussage. Wir sitzen doch alle im selben Boot, ob wir nun wissend Vorsorge treffen oder unwissend von der Krise "überrascht" werden. Es geht nur GEMEINSAM. Niemand kann sich einigeln und von Vorräten zehren, während andere daneben verrecken....das sieht man ein oder?

  1. Anonym sagt:

    "Gemeinsam können wir die Krise meistern."
    Can we do it? Yes we can!
    Do we need politicians to live free? No, we don t!
    Do we need money to live free?
    No we don t!
    What do we need?
    Knowledge and a little bit emphathy for those who still deny- to create a new world, a world of many little worlds....

  1. Dramatische Kernschmelze sagt:

    Die Kernschmelze des spekulativen Systems und seiner Hauptakteure, den Finanzinstituten, geht mit atemberaubender Geschwindigkeit voran. Am 31. Oktober 2007, dem Hoch der weltweiten Aktienmarktkapitalisierung erreichten die 10 größten US-Finanzdienstleistern welche im Standard & Poor's 500-Aktienindex gelistet sind, eine Marktkapitalisierung von 1,249 Billionen Dollar! Am Freitag lag die Marktkapitalisierung der damaligen TOP 10 bei nur noch 265,7 Mrd. Dollar!

    Der Bankensektor ist völlig am Boden, weltweit betragen die bisher vorgenommenen Abschreibungen mehr als 1,1 Billionen Dollar und das dürfte noch nicht mal die Hälfte der notwendigen Abschreibungen abdecken.

    http://wirtschaftquerschuss.blogspot.com/

  1. Padrone sagt:

    Auch die Russische Börse stürzt runter:

    http://www.finanzen.net/index/RUSSIAN_TRADED

  1. Anonym sagt:

    nicht nur die us staatsanleihen sind eine blase. alle firmen, die staatliche hilfe in anspruch genommen haben kann man getrost als blase bezeichnen, denn diese überleben nicht durch den freien markt sondern durch ein tyrannisches system, das nicht lange bestehen kann.

  1. Funkamateur sagt:

    Was soll ich denn "Vorsorgen"? Ich habe nichts. Goldbarren auf Lager legen und bei Bedarf für ein Brot etwas abfeilen, ist doch Quatsch. Bis auf Kaffee, Zucker, Konserven, Batterien, Toilettenpapier, 2-3 Schlafsäcke und Brennstoff zum Kochen für ein paar Monate ist da nichts zu machen.
    Vielen wird es ähnlich gehen. Solarzellen wären gut, aber zu teuer. Statt Satellitenschüsseln werden Solarpanele die Balkone der Hochhäuser schmücken. Wenn alle Stricke reisen, baue ich mir einen Windgenerator aus Blechabfall und alten Motoren. Mad Max lässt grüßen.

    Weltkriese ist geil, endlich bin ich wieder wer=).

    Bin gespannt darauf, wie es sich wohl anhören wird, wenn die Notstromgeneratoren von Aldi in den Städten im Synchrontakt tuckern...bis ihnen der Sprit ausgeht und die verstummenden virtuellen Kommunikationsmittel eine allgemeine Massenhysterie auslösen werden. Viele werden dann nicht mal mehr den Weg zur Tafel finden, weil elektronisch blind.

    Dann wird die westliche Welt wie die Indianer um den Iran bzw. andere "gefährliche Länder" tanzen.
    Und alle werden dabei sein...es geht schließlich um's "Überleben" ähh..."Die Freiheit" natürlich=).

    Spass muss sein...die 7000er Marke ist geknackt, jäh!

  1. Anonym sagt:

    Aber was sollen wir (was soll seziell jeder Einzelne von uns) tun, um der Krise zu begegnen? Um nicht im Abwärtsstrudel zu verrecken? Die Erkenntnis, dass das ganze ein monströser Finanzreichstagsbrand ist, hilft mir persönlich nur sehr periphär, wenn ich auf einmal keinen Cent mehr von meinem Sparkonto abheben kann.

    Stell bitte (falls du es nicht schon getan hast, ich hab es jedenfalls noch nicht entdeckt:D) einen Rettungsplan für uns auf, der für jeden zu verfolgen ist.

    Ich bin erst 16 Jahre und weiß nicht, wie ich mit der Angelegenheit umgehen soll.

    Ich danke dir sehr für deine Erkenntnisse (die regelmäßig nachgeprüft werden^^). Sie helfen mir sehr, die Welt außerhalb der Schulpropaganda zu begreifen.

    mfg

  1. Anonym sagt:

    Was solls, wenn man die kommende Kriese anspricht wird man von 90% der Leute nur dumm angeguckt. Ach was das wird schon wieder, das können die doch nicht machen mit uns. Zu essen wird es immer genug geben, bekommt man als Antwort. Diese Antwort habe ich heute an der Fleischtheke eines Großhandelsmarktes bekommen. Sie sitze ja an der Quelle, das sie fest angestellt ist. So etwas ist in letzter Zeit von vielen Bekannten und Fremden abgelassen worden. Selbst meine Lebenskameradin ist so bloöd wie ein Sack Holz und frißt schon jetzt die von mir angeschafften Reserven auf. Wenn ich dann sage, lass doch bitte die Vorräte in Ruhe und kauf erst mal von dem Geld ein welches zur Verfügung steht hat man schon ins Fettnäpfchen getreten. Was soll man nur machen mit solchen Menschen? Die können sich nicht vorstellen das Märkte zusammenbrechen werden. Also langsam aber sicher gebe ich auf Willi Erlährbär zu spielen. Sollen Sie doch alle auf die Fresse fallen, denn sie haben es nicht anders verdient. Wie soll das dann in der Gemeinsamkeit funktionieren? Ich glaube diese Leute werden in der richtigen Kriese zum Assgeier. Traurig aber wahr!

  1. Anonym sagt:

    Milliardenhilfe für Wiederaufbau des Gazastreifens

    Nach der israelischen Militäroffensive im Gazastreifen hat die internationale Staatengemeinschaft Milliardenhilfen zum Wiederaufbau zugesagt. Sie will in den kommenden zwei Jahren mit rund 4,5 Milliarden US-Dollar (3,5 Milliarden Euro) helfen, wie der ägyptische Außenminister Ahmed Abul Gheit zum Abschluss der Geberkonferenz in Scharm el Scheich bekanntgab. Deutschland stellt nach Angaben von Außenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) 150 Millionen Euro bereit.


    Die deutsche Hilfe werde für das laufende Jahr bereitgestellt, erklärte Steinmeier. Für die Umsetzung der Hilfe müsse die Palästinensische Autonomiebehörde der Partner sein. Die westlichen Staaten hatten vor dem Treffen ihre Hilfszusagen an die Bedingung geknüpft, dass die im Gazastreifen herrschende radikalislamische Hamas von der Verteilung der Gelder ausgeschlossen wird.

    Die im Westjordanland regierende Autonomiebhörde hatte den Finanzbedarf für 2009 und 2010 auf 2,2 Milliarden Euro veranschlagt - eine Milliarde für den Wiederaufbau und die Wirtschaftsförderung, die restliche Summe zum Budget-Ausgleich.

    Vor Konferenzbeginn kündigte das US-Außenministerium an, Washington wolle die Palästinenser mit 900 Millionen Dollar (712 Millionen Euro) unterstützen. Ein Drittel davon soll Außenamtssprecher Robert Wood zufolge für "dringende humanitäre Bedürfnisse" im Gazastreifen ausgegeben werden. Die Autonomiebehörde von Palästinenserpräsident Mahmud Abbas solle knapp 158 Millionen Euro erhalten und das restliche Geld in das Wirtschaftsprogramm der Autonomiebehörde fließen. US-Außenministerin Hillary Clinton forderte in Scharm el Scheich, Wirtschaftshilfe und Anstrengungen für ein umfassendes Friedensabkommen mit Israel müssten Hand in Hand gehen.

    Die Europäische Union hatte vor der Konferenz bereits angekündigt, den Palästinensern in diesem Jahr rund 436 Millionen Euro zur Verfügung zu stellen. Der Golf-Kooperationsrat - Saudi-Arabien, Bahrain, Vereinigte Arabische Emirate, Kuwait, Katar und Oman - wollen umgerechnet rund 1,3 Milliarden Euro bereitstellen.

    Israel und die Hamas sind bei der Konferenz, an der sich mehr als 70 Delegationen beteiligen, nicht vertreten. Kurz vor Konferenzauftakt drängte EU-Außenkommissarin Benita Ferrero-Waldner Israel erneut dazu, die Grenzen zum Gazastreifen zu öffnen. "Das ist eine der wichtigsten Forderungen, die wir alle heute haben", sagte sie dem Bayerischen Rundfunk. "Es gibt keine Möglichkeit, humanitäre Hilfe zu leisten oder die dringendsten Reparaturarbeiten durchzuführen, wenn die Grenzen nicht geöffnet sind."

    Erst wegbomben dann wiederaufbauen ?
    soviel schaden verursacht mir fehlen die Worte und wie soll das gehen wen die grenzen zu sind ?

  1. Anonym sagt:

    Zu einer Hungersnot wird es in Europa nicht kommen. Deutschland zum Beispiel produziert seinen Vorrat an Getreide, Kartoffeln und anderen Bedarf selber, d.h. das Überleben dürfte nicht zu letzt dank grosser technischer Produktionsmöglichkeiten gewährleistet sein. Sollten sich die Bauern wie in den 20ern weigern ihre Felder zu bestellen oder können den Feldarbeitern keine Löhne mehr zahlen, sind die Leute gefragt die nicht ohne Essen dastehen wollen- eigeninitivie zu übernehmen.
    Einzige Gefahr für die Lebensmittelindustrie sind Katastrophen, vor allem nukleare.
    Natürlich wird der Speiseplan in einer Krise völlig anders aussehen (können).

  1. Anonym sagt:

    ich frage mich was aus den ärmeren Ländern wird ? die jetzt zb Hilfslieferungen usw erhalten darüber hört man in den nachrichten nichts...

    und was ist mit ost europa die haben kein geld bekommen ?

  1. Anonym sagt:

    Da wird sich die Bundesregierung aber freuen, wenn wir uns selber versorgen.

    Die Versorgung der Bevölkerung in
    Notzeiten mit Obdach , Wasser, Wärme und Nahrung hat ja wohl auch die Bundesregierung zu gewährleisten. Oder etwa nicht.

    genug Zeit das zu organisieren hat sie ja wohl.

    Oder glaubt ihr die hauen alle in die Karibik ab und lassen alles sich selber regeln?

  1. Anonym sagt:

    Ach der Staat wird sich schon um uns Schäfchen kümmern und uns versorgen, schliesslich ist es sein Pflicht. Deshalb muss ich mir jetzt kein Gedanken machen ... ja ja wie naiv muss man sein um das zu glauben. Die Regierung wird euch verrecken lassen und sich nur um sich und die Bonzen kümmern.

  1. Anonym sagt:

    yip Anonym 18:04 hat Recht, die Assgeier werden sich eher gegenseitig beseitigen, als gemeinsam etwas auf die Beine stellen.
    90% der Spacken sind dumm wie Knäckebrot und dieser Planet wird sie nicht vermissen.

    save this Planet kill yourself !


    Grüße aus dem Bunker

  1. Anonym sagt:

    natürlich wird uns die regierung nicht verhungern lassen. aber so wie ich unser korruptes politikerpack kenne, werden sie erstmal die gesammten edelmetalle vom volk einsacken und dann nach hilfe für die anderen europäischen länder rufen. was solls, müssen wir wohl unseren hunger ein wenig zurückstellen und schön solidarisch mit fremden ländern sein (linke, spd und grüne).

    auch wenn ich die cdu und fdp mindestens genau so hasse, glaube ich, dass es weitaus schlauer ist diese form von vaterlandsverrätern zu wählen, denn ich glaube, dass die nicht so dumm sind unser kapital und unsere nahrung, in einer solchen krise, ans ausland zu verschenken.

  1. Anonym sagt:

    Kollaps der Industrieproduktion in einem Jahr in Minus-Prozenten in verschiedenen Ländern:

    "Factory output is collapsing at the fastest pace everywhere. The figures for the most recent month available are, year-on-year: Taiwan (-43pc), Ukraine (-34pc), Japan (-30pc), Singapore (-29pc), Hungary (-23pc), Sweden (-20pc), Korea (-19pc), Turkey (-18pc), Russia (-16pc), Spain (-15pc), Poland (-15pc), Brazil (-15pc), Italy (-14pc), Germany (-12pc), France (-11pc), US (-10pc) and Britain (-9pc). Norway sails blissfully on (+4pc). What do they drink up there?"

    "London propagiert "Shock & Awe" = Schock & Ehrfurcht, als Lösung gegen die Depresseion... so hiess die Bombardierung von Baghdad 2003 - siehe untenstehenden Link für diejenigen die englisch können.

    http://www.telegraph.co.uk/finance/comment/ambroseevans_pritchard/4884975/We-need-shock-and-awe-policies-to-halt-depression.html

    Worldnetdaily.com meldet, dass tausende von chinesischen Fabriken geschlossen wurden und Millionen Arbeiter beretis ihre Jobs verloren haben... Der Absatz - hauptsächlich Richtung - USA ist massiv eingebrochen.

    Hillary Clinton hat in bei ihrem kürzlichen Besuch in China offensichtlich ein Schreiben überbracht, das die Chinesen bittet weiterhin die US-Defizitwirtschaft zu stützen; dafür kriegt China Eigentumsrechte in den USA (Also die USA wird ausverkauft an das kommunistische China).

    http://atlasshrugs2000.typepad.com/atlas_shrugs/2009/02/obama-grants-eminent-domain-rights-to-american-land-to-china.html

    Und George Soros (der Megaspekulant für die grossen Haie von London & "City of London") hat am World Economic Forum Verstaatlichung als Lösung propagiert... Das heisst dann im Klartext, dass zuerst die Banken und die bewusst zerstörte Industrie und dann die Staaten den ganz grossen Banken gehören werden...

    Dann sind wir wieder Leibeigene der Staaten.... :(

  1. johnny sagt:

    "Die Versorgung der Bevölkerung in
    Notzeiten mit Obdach , Wasser, Wärme und Nahrung hat ja wohl auch die Bundesregierung zu gewährleisten. Oder etwa nicht.

    genug Zeit das zu organisieren hat sie ja wohl."

    Keine Sorge, ist längst geschehen:

    http://www.freace.de/artikel/200408/180804a.html

    ----

    "Die Regierung wird euch verrecken lassen und sich nur um sich und die Bonzen kümmern."

    Keine Sorge - die Regierung braucht noch ein "paar" Menschen. Die Bonzen haben bestimmt keine Lust, auf dem Feld zu ackern ;)

  1. Anonym sagt:

    ich hab das so verstanden, dass die betriebe zur Versorgung der bevölkerung sozusagen okkupiert werden können. + die Leut. die da arbeiten auch aus o.g. gründen.

    ist das nicht vernünftig?

  1. Anonym sagt:

    Erbärmlicher Journalismus nenne ich es, wenn ich in einer Financial Times Deutschland lesen muss was für einen Hund Mr. X hat. Demnächst wird mir vielleicht noch gesagt wie sein Meerschweinchen heisst. Für mehr als Sonntagsblick Niveau recht's wohl nicht mehr.

  1. Anonym sagt:

    dass die nicht so dumm sind unser kapital und unsere nahrung, in einer solchen krise, ans ausland zu verschenken.

    2. März 2009 18:55

    Mann, was tun die denn jetzt?

    Das sind alles nwo-ler- Marionetten!

  1. Anonym sagt:

    äh, hab vergessen zu schreiben, dass ich aber dafür bin, mit anderen ländern zu teilen, wenns ganz dicke kommt.

    wenn wir eine gerechte welt wollen. müssen wir lernen zu helfen-i, großen, wie im kleinen-wenns ums überleben geht.

    die gierhälse müssen zurückstecken, aber die erde kann das überleben der normalen menschen tragen.

  1. Anonym sagt:

    Da schauen die städter aber blöde wenn so eine krise kommt......

    Ich bin immer wieder froh das ich in einem bauerndorf wohne......

    War nett euch gekannt zu habn:-)

  1. Anonym sagt:

    Eine andere Frage, was machen die Leute die auf INSULIN angewiesen sind...?
    Meine Vorsorge:
    Lebensmittelvorräte...Okay
    Warme Bude...Okay
    Funk (analog)... Okay
    Werkzeuge...Okay
    Man kann ja auch ohne Strom leben.... Okay.
    Medikamente...Okay
    Gold...nein
    Silber...nein
    Gibt es noch Tipps?

    Grüße S

  1. Anonym sagt:

    Ernsthafte Frage, was könnt Ihr für die unabhängige Stromversorgung auf die schnelle empfehlen.

    Notstromaggregate (gibt da welche die mit Pflanzenöl o.ä.funktionieren?)oder Windkraft/Sonne?? nur sowas auf die schnelle jetzt noch in der Krise installieren, na ich weiß nicht, mal ganz von den Kosten abgesehen.

    Also was meint Ihr?

    P.S.Hat jemand den Beitrag:

    Free Energy Home Generator Is Here

    http://www.filenest.com/cool-videos/free-energy-home-generator-is-here/


    gesehen??und wenn ja was haltet Ihr davon.......Fake oder Wahrheit?

  1. Anonym sagt:

    Danke,
    Klasse Zusammenfassung.

    Die Regierung wird helfen!!
    Die Frage ist nur WEM!

    http://www.videogold.de/vortrag-crashkurs-geld-und-recht-andreas-clauss/

    Danke Freeman für Deine unermütliche Arbeit.
    Danke auch dem Team von AZK!

    Gruss ein kleiner Mann

  1. Anonym sagt:

    Es kommt drauf an wo man lebt!

    In den Großstädten wirds ungemütlich
    werden,auf dem Lande etwas entspannter.

    Es gibt längst einen Notfallplan
    der sich aber aufs Minimum beschränkt,denn die Politkasper wissen sehr wohl daß eine verhungernde Masse ihnen ans Fell
    geht und dann auch ihre Sicherheitsorgane nichts mehr ausrichten können und wollen.

    Es geht darum die Leute mit der Nase in den Deck zu stecken,dabei
    ihren Stolz und Selbstbewußtsein
    zu zertrümmern um dann ihren Rettungsplan als Allheilmittel zu präsentieren.

    Es geht darum den Leuten zu zeigen wie hilflos sie sind (gemacht wurden)ihnen gehörig Existenzangst
    einzujagen um die dann gelähmte Masse für ihre NWO vorzubereiten.

    Es geht darum die Masse zu verarmen
    und enteignen um ihnen jeden Ausweg
    zu verbauen etwas anderes als ihre
    Diktatur als einzige Möglichkeit
    zu sehen.

    Es geht darum den Implantaten welche am Ende die Gedanken manipulieren den Weg zu bereiten.

    Es geht um die totale Versklavung
    der Menschheit!

    Es werden auch Einige (Viele) freiwillig und unfreiwillig dieses
    Chaos nicht überleben,was ebenso geplant ist.

    Deutschland (Schweiz,Östereich) wird dabei verhältnissmäßig gut
    wegkommen im Gegensatz zu den USA.

    Die USA wird in einem Buergerkrieg ersticken von dem sie sich nicht wieder erholen wird.

    Suedamerika wird am Ende sehr an Bedeutung gewinnen weil es die besten Vorraussetzungen hat
    um sich schnell zu stabilisieren.

    Sie haben Bodenschaetze,Agrarflaechen und die
    Mentalitaet dazu!

  1. Anonym sagt:

    Hallo Freeman,

    deine Infos sind einfach nur gut…

    Nichts desto trotz wirst auch Du damit nicht viel ändern können. Es werden durch deine Nachrichten lediglich immer mehr Leute zum Nachdenken angeregt.

    Das ist so wie mit einem ungebündelten Licht. Ich kann es immer heller drehen bis das Wendel durchbrennt.

    Das gleiche Licht, nur gebündelt, hat eine sehr viel höhere Wirkung (Spot).

    Denke doch bitte mal über meinem Vorschlag nach - kollektives Denken -

    Beispiele dafür gibt es ja genug. Es ist nachgewiesen was Menschen mit ihren Gedanken alles ändern können wenn man diese nur auf ein gemeinsames Ziel ausrichtet.

    Beispiel: Kriminalitätsrate in einem Bundesstaat um 25 % gesunken – nachweislich – und das nur durch ein gemeinsames Meditieren und fokussieren der Gedanken auf dieses Geschehen.

    Wir können wirklich etwas ändern, wenn wir nur zusammen und an eine Sache „Denken“ würden.

    Leider scheint Dir die Idee ein wenig abgehoben.

    Ich bin Naturwissenschaftler und weiß (oder Glaube zu wissen) wovon ich rede.

    Wir, als Kollektiv, besitzen ein unglaubliches potenzial. Dieses Potenzial muss jetzt nur noch gebündelt und auf eine Sache ausgerichtet werden.

    Ist wie ein kohärentes Licht (LASER)

    Eine Lampe strahlt ihre Energie mit einer ganzen „Bandbreite“ an Wellenlängen nach allen Richtungen aus.

    Das gleich Licht, nur gebündelt, lässt dich ganz schön ins Schwitzen kommen (Spot).

    Du hast hier mit deinem Blog SOVIEL MÖGLICHKEITEN und nutzt nur einen kleinen Prozentsatz davon - schade.

    Deinen Blog lese ich jeden Tag.

    Ich bilde mir ein zu wissen, welche Macht von den Leuten ausgehen könnte wenn man diese nur zielgerecht nutzen würde.

    Glaube mir, die ELITE macht das genau so - warum nicht auch wir...

    Es ist der einzig gangbare Weg.

    Denke mal darüber nach.

    Und noch mal Danke für deine in diesen Blog investierte Zeit und die immer wieder zum Denken anregenden veröffentlichen Artikel.

    Danke Freeman

  1. Anonym sagt:

    zu dem generator aus dem video http://www.filenest.com/cool-videos/free-energy-home-generator-is-here/

    eines der naturgesetze besagt:
    Es kann nicht mehr energie rauskommen als reingesteckt wurde!!!!

    Wäre zu schön um war zu sein aber das muss ein fake sein...

  1. Anonym sagt:

    Krise??? Welche Kiese…

    Es kommen ja da wohl mehrere Krisen auf uns zu, oder!!

    Was denn machen wenn das Wasser kommt oder der Wind oder die Hitze oder Kälte oder Versorgungskrise oder halt alles auf einmal.

    Jeder einzelne ist verloren. Nur in der Gemeinschaft hat man eine kleine Chance das kommende zu überleben…

    (1) Seht zu oder (2) organisiert euch.

    Nur (2) läßt uns überleben...

  1. Anonym sagt:

    eines der naturgesetze besagt:
    Es kann nicht mehr energie rauskommen als reingesteckt wurde!!!!

    Das stimmt im Prinzip. Gilt aber
    genaugenommen nur für geschlossene Systeme.

    (Gegenbeispiele: offene Systeme
    Segelboot im Wind, Windmühle)

    In unserem Universum gibt es aber keine
    geschlossenen Systeme.

    Es gibt grob gesagt:
    Protonen, Elektronen, Vakuum, Und einen
    Sauhaufen an Energie Wellen (Helle und Dunkle)

    Der Energiesatz gilt für 6 Dimensionen.
    (Burkard Heim)

    Woher kommt das E-Potentialfeld
    eines Elektrons ?
    Oder auch ein Permanent Magnet Pol.
    (Es wird ständig gebildet, woher ?)

    oder auch:
    http://educate-yourself.org/fe/radiantenergystory.shtml

    oder auch:
    http://www.icehouse.net/john1/foreward.html

    Es gibt sooo viel, was uns die
    -Schul-Religion
    -Schul-Medizin
    -Schul-Ernährung
    -Schul-Physik
    -Schul-Geschichte
    verschweigt

    Man muss sogar sagen:
    Alle Schule war für die Katz !
    Was hätten wir nur alles lernen können,
    wenn sie nicht ständig lügen würden.

    Aber alles wird besser...

  1. Anonym sagt:

    Dies ist mein vorerst letzter Kommentar.

    Hiermit rufe ich Freeman um einen gefallen.

    Hiermit rufe ich euch um einen gefallen, ein Projekt.

    Ich bitte euch um folgendes:

    Jeden Abend wenn Ihr im Bett liegt, denkt Ihr an irgendeine Sache. Tut mir, euch und allen anderen den gefallen, geht zu Bett und versucht nur positive Gedanken in euren Köpfen kreisen zu lassen. Kommt euch ein "schlechter" Gedanke in den Kopf, wie:

    "Bald ist die Wirtschaft noch mehr am Ende als sie eh schon ist, Leute werden Arbeitslos sein, keiner will Nahrung teilen..."

    Dann transformiert den Gedanken ins positive, indem Ihr euch einfach vorstellt, dass IHR derjenige seid, der beginnt zu teilen. Spinnt den Gedanken weiter, indem Ihr euch bildlich vorstellt, wie IHR das gute Vorbild seid, welches Nachahmer finden wird. Stellt euch bildlich vor, dass die Menschen lächeln, wenn sie sich begrüßen. Stellt euch bildlich vor, wie IHR Grundnahrungsmittel nicht mehr in Discountern, sondern bei Landwirten einkauft. Stellt euch bildlich vor, wie IHR einen Samen bis zur Pflanze groß zieht und sie gut behandelt. Stellt euch bildlich vor, dass alles gut ausgehen wird, wenn IHR, WIR, DU und ICH zusammen halten. Stellt euch vor, dass IHR und WIR ALLE Menschen dabei einschließen. Stellt euch vor, wie IHR gut und böse ausblendet. Stellt euch vor, dass WIR alle zusammengehören.
    Stellt euch vor WIR würden danach streben, nur noch die für uns positiven Gedanken in uns kreisen zu lassen. Stellt euch vor, ihr geht jetzt zu Bett und sagt euch bildlich oder sogar wörtlich:

    Was wäre wenn...die NWO nicht zustande kommt.

    Was wäre wenn...Gen-Gemüse nicht in die Läden kommt.

    Was wäre wenn...ich keine Statussymbole mehr brauche, um mein Ego aufrecht zu erhalten.

    Was wäre wenn...meine innere Stimme mein bester Ratgeber ist.

    Was wäre wenn...ich mich der Spiritualität öffne, anstatt sie zu verleugnen, nur weil es die Massen & Politik so wollen.

    Was wäre wenn...ich begreife, dass Spiritualität genauso lächerlich gemacht wird wie "Verschwörungstheoretiker" des 9/11?

    Was wäre...wenn ich begreife, dass ich selber derjenige bin, der seine eigene Realität erschafft.

    Was wäre...wenn ich verstehe, dass es einen geistig behinderten Menschen nicht interessiert, ob wir eine Krise haben oder nicht.

    Was wäre...wenn meine innere Stimme (meine Seele) mein besserer Freund als mein Verstand ist?

    Was wäre...wenn ich begreife, dass mein Verstand nur auf "Erfahrungen" beruht, die mir durch Schule, Beruf etc. eingeflößt worden sind?

    Was wäre...diese Welt, in denen Menschen Leben, die begreifen, dass das Massenbewusstsein stärker als Bankiers, Politiker, Think-Tanks ets. sind, Dinge ALL-Umfassend betrachten und dann entscheiden ob es "gut" oder "schlecht" ist, es dann fortsetzen, oder anhand Beispiel "Krieg" erkennen, dass es nichts weiter als primitiv ist, was wir anstellen und seit unserer Involution zwar in sehr viel früheren Zeiten Fortschritte, nun aber Rückschritte machen.

    Ich rufe euch auf:

    Lasst die Gedanken in euren Köpfen kreisen. Lasst das positive in euch. Gebt euch der bedingungslosen Liebe hin. Gebt, aber erwartet nicht. Versucht BEWUSST zu handeln. Werdet euch BEWUSST, dass hier nix im Chaos entsteht, handelt oder endet. Es kann nicht so sein. Wir Leben im Kosmos und Kosmos bedeutet nichts anderes als ORDNUNG.

    Jeder einzelne von euch hat die MACHT dazu. Fürchtet euch vor nichts und niemanden. IHR, WIR, DU, ICH habe(n) die Macht alles zum positiven zu wenden. Öffnet eure Herzen. Nie war die Hilfe von "ausserhalb" so groß.

    ES IST unsere Chance etwas ganz fantastisches zu erschaffen und ich bitte euch darum, dabei zu helfen.

    IN LIEBE, AUF EWIG!

    URIEL

  1. Milkdrop sagt:

    Hallo,

    dieses Naturgesetz hat der Mensch geschaffen und hat relativ wenig mit der Realität zu tun, alles in der Natur strebt das höherwertige, das schaffende und das aufbauende an. Es folgt sozusagen der Liebe und Harmonie.

    Es SCHEINT wohl zu stimmen das in einem GESCHLOSSENEM System nicht mehr Energie erzeugt werden kann als hineingesteckt wurde, aber bitte, welches System ist denn geschlossen?

    Durch Resonanz kann Energie aus dem Raum abgezapft werden.

    http://video.google.com/videosearch?q=teslastrahlung&emb=0#

    Wir arbeiten mit unserer Technik gegen den Wind, naturfalsch, destruktiv, degenerativ, dies schlägt sich dann auch auf unsere immer mehr verkommende Geisteshaltung nieder...

    An alle die den Dogmen der Wissenschaft frönen, beschäftigt euch mit TESLA oder SCHAUBERGER.

    Das ganze Universum ist ein Perpetuum Mobile und hat nur ein Ziel. Back to the Roots.

  1. Anonym sagt:

    U2 ?


    http://www.youtube.com/watch?v=1MPpZ3w9J3E&feature=related

  1. Anonym sagt:

    zum thema freie energie ist das beste was ich bisher gesehen habe:

    ein link auf

    www.scharlatanprodukte.de

    zwei videos (von ca. 2003) mit wolfgang wiedergut, sehet und staunet!

    wenn der link nicht mehr da ist, dann auf viedeo.google nach wolfgang wiedergut suchen.

  1. Anonym sagt:

    Zu 2. März 2009 22:21

    Hallo,
    es ist eine Tatsache. Die Technik ist schon lange so weit und die „alte“ Meinung

    Zitat:“eines der naturgesetze besagt: Es kann nicht mehr energie rauskommen als reingesteckt wurde!!!!“

    ist schon seit mehreren Jahrzehnten alter Kaffee.

    Es wird uns halt nur nicht vermittelt.

    Wenn Du ein Freeman blog Leser wärest, würdest Du solche Sachen hier nicht schreiben und dich lieber mit Dingen auseinander setzen die wichtiger sind als über alte Physiklehren zu schreiben und Menschen wie mich von den wichtigen Dingen ablenken die dringend einer Lösung bedürfen.

    Also, nix für Ungut. Kleine Energie rein und sehr sehr große Energie raus – und aus die Maus.

    Liebe Grüße

    Ein Profi…

  1. Anonym sagt:

    zu Anonym 2. März 2009 21:45

    Sehr gut geschrieben! Du hast m.E. einen sehr wichtigen Aspekt angesprochen.

    würde mich gern mehr mit Dir austauschen, schreib doch bitte an

    strahleherzen78 ÄT web. de

    Würde mich freuen !

    Und ebenfalls an alle anderen, die ähnlich denken.

    Seid herzlich gegrüsst

  1. Anonym sagt:

    druckt diesen artikel von freeman aus, zigmal, verteilt ihn in die briefkästen in eurer umgebung, mit der webadresse von schall und rauch, samt notfallplan, klärt die leute auf... wenn es nur einer von 10 kapiert sind wir viel mehr!

  1. Anonym sagt:

    So und hier mal ein aktuelleres Thema um den werten Obama!
    http://www.linkezeitung.de/cms/index.php?option=com_content&task=view&id=6323&Itemid=1

  1. Anonym sagt:

    23:33

    du gibst dir wirklich mühe!
    ich bleibe bei meinem glauben an jesus!
    mit seinen worten oder dem vaterunser wäre schön alles gesagt.

    leider handelt es sich ja um die "böse religion".
    ist den menschen noch zu helfen?

    wenns nach der bibel geht, eher nicht.
    es wird wohl noch toller werden im babylonhause.
    marco

  1. Anonym sagt:

    OK: auf zum Konto überziehen und Lebensmittel horten? Trinkwasser-Filter besorgen??
    Was machen wir, wenn das Internet blockiert wird??

  1. Anonym sagt:

    und irgendwann kommt dann das zum einsatz:

    http://www.freedomfiles.org/war/fema.htm

  1. charlie2705 sagt:

    Die letzten Tage waren wie Frühling. Kinder spielten auf den Straßen, unbedarft und unbekümmert.

    Bis eines Tages der Konsumzwang erfasst!

    Der Konsumzwang, dem die meisten Erwachsenen erlegen sind. Durch Lug und Trug von DENEN da oben, die uns kaputt machen wollen.

    Ich habe einen Traum, dass alle Erwachsenen unbedarft und unbekümmert sein können. Traum? Nein, es ist Gewissheit. In naher Zukunft, wenn die NWO gescheitert ist!

    Liebe Leute, legt Vorrat an, sofern ihr es noch nicht getan habt. Gold und Silber sind wertlos! Hebt Euer Geld ab von Euren Konten und investiert es in Lebensmittel, Nahrung und Wasser, mindestens für 2 bis 3 Monate für Euch und Eure Familie, Kleidung, Schlafsäcke.

    Die Welt wird eine andere werden. Ohne Bankster, ohne Politiker, ohne Lügner und ohne Betrüger! Die brauchen wir nicht mehr, denn wir helfen einander selbst in kleinen Kreisen, in kleinen Regionen.

    Habt keine Angst, denn damit konnten SIE die Menschen bisher in Schach halten. Kriege konnten nur entstehen, weil Soldaten Angst vor ihren Vorgesetzten haben, usw. Aber damit ist jetzt Schluss! Die Welt geht weiter! Ohne SIE!

    Die nicht daran glauben, die nicht zu überzeugen sind, werden halt böse erwachen!

    Ja, bündelt Eure Gedanken zum Positiven. Hier auf diesem Post und vor ein paar Tagen auf einem anderen Post von Freeman kamen Kommentare, dass wir gemeinsam uns die Zukunft positiv vorstellen sollen. Einer schlug vor, es zu einer bestimmten Tageszeit zu tun, alle gemeinsam. Das ist gut so. Machen wir eine Tages-, Nachtzeit aus, und denken wir uns gemeinsam das Positive aus, wie wir die Welt dann aufbauen werden.

    Jippie! Das Schall-und-Rauch-T-Shirt ist angekommen! Danke, Freeman! Nehmen wir das T-Shirt z. B. als Erkennungszeichen der Gleichgesinnten!

    Nikolas Tesla zapfte bereits Energie aus der Umwelt an. Die Energie ist vorhanden! War sie immer schon, man musste sie nur entdecken.

    Lasst uns unsere Gedankenenergie auch nutzen!

    Gruß an alle Gleichgesinnten und Gedankenfreunde von Charlie

  1. charlie2705 sagt:

    Die wirkliche neue Welt könnte von der Schweiz ausgehen, das ist mir nach meinem letzten Kommentar zugefallen ("zufällig" wird's genannt, falsch verstanden ist's, denn es geschieht nichts zufällig, sondern es fällt dir zu):

    http://www.sternentor-park.ch/de/detail.asp?id=4

    A guats Nächtle wünscht Charlie

  1. Anonym sagt:

    @ 23:33 ( 2.März )

    Das ist eins der besten kommentare die ich hier je gesehen habe.

    Dass "gute gedanken" helfen ist kein blabla. Ich weiß das ganz genau.

    Warum sind wohl optimistische menschen ( und ich meine nicht die ganzen schauspieler unter uns) glücklicher als andere?

    ich meine diese vor lebensfreude sprühenden leute, die auch ihre probleme und tiefschläge haben, aber dadurch dass sie im "guten" denken, ihr leben glücklich leben können.

    menschen die mit einem trauma aus der kindheit belastet sind, sind dagegen oft blockiert für das positive denken solange das trauma nicht verarbeitet und das selbstbewustsein wieder da ist.

    wie schwer ihr es auch habt, probiert es mit aller kraft, lasst euch helfen, und nehmt euch den kommentar von 23:33 zu herzen.

    ein paar gute gedanken kosten doch nichts! ;)

    auf ein schöneres leben...

  1. Anonym sagt:

    Hallo 18:02,

    Patentrezepte gibt's wohl keine, wie jeder einzelne sich verhalten soll; das muss man selbst herausfinden, was in welcher Lage für einen selbst das jeweils Beste ist. Gute Tipps gibt's in der Blogosphäre viele, aber nicht jeder macht für jeden Sinn. Am wichtigsten finde ich es, nicht zu verzweifeln und in Angststarre zu verfallen - dann nämlich würde man genau so "funktionieren", wie es die Kontrollfreaks sich ausmalen, denn das spielt ihnen in die Hände. Was auch immer kommt, Lösungen wird es nur gemeinsam geben, nicht jeder für sich. Die Zeit der Ellenbogen- und Leistungsgesellschaft ist jedenfalls vorbei, auch wenn in der Schule noch das Gegenteil gelehrt wird. Was ich prima finde, ist, dass Du in Deinem Alter überhaupt schon alternative Medien verfolgst - da hast Du Deinen Mitschülern sicher etwas voraus. Machen meine Kids übrigens auch :-)


    zu 21:45:

    kann ich nur bestätigen, was Du schreibst, gebündelte geistige Kräfte können Berge versetzen! Auch ich bin eher rational denkender Ingenieur, der Methoden erst durch eigenes Erfahren verifiziert, statt etwas unreflektiert zu glauben.

    Was hat man zu verlieren, wenn man es mal selbst austestet, welchen Einfluss Gedanken und liebevolles Verhalten auf die materielle Ebene haben? Nichts. Warum? Weil man eben diesem Einfluss ständig und unbewusst ausgesetzt ist, da die Gedanken auch dann wirken, wenn der Denkende selbst es gar nicht merkt oder wahrhaben will. Man kann sich gar nicht nicht entziehen, nur ignorieren. Wirken werden die Energien dennoch, wenn auch sehr subtil. (Die Eliten wissen das sehr gut, auch da stimme ich Dir vollständig zu!)

    Also wäre es nur eine Verbesserung, seine geistigen Kräfte einfach mal gezielt auf etwas Positives auszurichten. Was ist nun positiv? Alles, was anderen nützt. Was schadet anderen? Alles was nur Dir nützt. Was dem Einzelnen genau passiert, wenn er so viel Empathie entwickelt, dass er anderen nützt, ist nicht vorhersagbar, aber ich denke man merkt es deutlich selbst, ob und was eine geistige Fokussierung zu leisten imstande ist. Auch wenn es schwer ist, wirklich positiv zu denken gerade in solchen Zeiten; zählt dennoch jeder kleine Schritt! Für mich ist der positive Aspekt an der Geldsystemkrise, dass sich die Ausbeutergesellschaft ihrem sicheren Ende nähert das ist eine einzigartige Chance, ein neues System des gesellschaftlichen Umgangs miteinander zu entwickeln.

    Was ich sehr cool fände: Eine Lach-Revolution. Wenn die Führungselite mit ihren wenig nützlichen Vorschlägen wieder mal antrabt, einfach auslachen. So lange auslachen, bis ihnen die Lust vergeht am Rumsalbadern. Dagegen sind sie machtlos mit ihren Psycho-Spielchen.

    Herzliche Grüße an euch alle!

  1. Anonym sagt:

    Diesen Satz sollte man sich mal auf der Zunge zergehen lassen:

    "Diese Krise* hat nicht ganz klare Gesetzmäßigkeiten, die wir noch zu verstehen haben", sagte der russische Präsident.

    (*) er meint die globale Finanzarchitektur

  1. Anonym sagt:

    Man kann nur dringend den Appell an Alle richten:

    Sorgt für euch vor. Niemand sonst wird es für euch tun!

    Vergesst den Staat und die Politiker. Sie lügen euch die Taschen voll, brechen aber in Wahrheit genauso die Gesetze, wie man jetzt bei dem CDU-Landespolitiker Andreas Zwickl sehen kann, der mit Heroin im Wert von 5.000 Euro erwischt wurde und der jetzt wegen Drogenhandel zur Verantwortung gezogen wird. Ausgerechnet jemand von der „christlichen“ Partei, die gerade Anhänger der linken Parteien gerne als drogensüchtige Fanatiker ansehen.

    Nachzulesen z. B. hier:

    http://portal.gmx.net/de/themen/nachrichten/panorama/7696232-Polizei-findet-Heroin-bei-CDU-Politiker,cc=000000160300076962321MWouA.html

    Lasst euch nichts erzählen, sondern überlegt selber, wie ihr persönlich am Besten zu recht kommt. Vorsorge kann nicht schaden. Denkt aber nicht nur an Nahrungsmittel, sondern auch an den Energiebedarf, den jeder hat. Was bringt es, wenn ihr Getreide, Zucker, Milchpulver usw. habt, aber eure Brotbackmaschine nicht funktioniert, weil kein Strom da ist. Und wenn eure Heizung elektronisch gesteuert wird, dann bleibt sie ohne Strom ebenfalls kalt, egal ob ihr mit Öl, Gas, Holzpellets usw. heizt. Von der Notwendigkeit, Licht zu haben, mal ganz zu schweigen.

    Kurz gesagt: Macht euch in den lebensnotwendigen Bereichen so autark wie möglich. Je besser, desto weniger Probleme werdet ihr in eurem Leben haben!

  1. Anonym sagt:

    http://www.sonntagszeitung.ch/wirtschaft/artikel-detailseite/?newsid=68405

    Die wissen was uns blüht:

    Zweite Jugend fürs Vreneli
    Der Bund erwägt, nach 1949 die Goldmünzen erstmals wieder zu prägen

    von Victor Weber

    Bern «Nach dem Golde drängt, am Golde hängt doch alles» - Goethes Wort ist so wörtlich zu nehmen wie seit Kriegszeiten nicht mehr. «Die Nachfrage nach physischem Gold - Barren und Vreneli - hat bei uns um rund das 20- bis 30-fache zugenommen», heisst es bei Raiffeisen.

    «Die Käufer bevorzugten zunächst Barren. Als die Barren ausverkauft waren, kauften sie ausländische Unzenmünzen», berichtet die Luzerner Kantonalbank. «Nachdem auch diese knapp geworden sind, ist die Begehrlichkeit nach dem Vreneli gestiegen. Es wird nicht mehr stiefmütterlich behandelt.» Allein seit Anfang Jahr hat es sich um 20 Prozent verteuert.

    Das Dumme ist nur, dass 1949 die letzten Vreneli geprägt wurden: 10 Millionen 20-Franken-Vreneli à 6,452 Gramm (7,78 Gramm sind eine Viertelunze). Die Gesamtauflage beträgt nur 58,6 Millionen Exemplare. Banken und Händler bekunden Mühe, sich Goldvreneli zu vernünftigen Konditionen zu beschaffen. Sie wollen, dass die Eidgenössische Münzstätte Swissmint das Prägen von goldenen Anlagemünzen wiederaufnimmt.

    Letzte Woche hat nun Swissmint-Geschäftsleiter Kurt Rohrer einem Mitarbeiter den Auftrag erteilt, die Entscheidungsgrundlagen zu erarbeiten: «Alles flüchtet ins Gold, die Banken haben fast nichts mehr. Nachdem wir von überall her Anfragen und Anregungen erhalten haben, klären wir nun ab, was sich machen lässt.» Infrage kämen nur Bullion Coins, also Münzen, die in grosser Anzahl geprägt werden, um die Vorteile von Münzen und Barren in sich zu vereinen. Anders als bei den Gedenkmünzen könnte Swissmint bei solchen «Barrenmünzen» nur ein Agio von 5 Prozent einstreichen. Zudem müsse abgeklärt werden, wie die nötige Vertriebsstruktur aufzubauen wäre.

    «Wieder Goldvreneli zu prägen, ist eine interessante Idee», heisst es bei der Migros-Bank, «auch bei uns übersteigt die Nachfrage das Angebot. Wir brauchen zwei, drei Tage, um sie aufzutreiben.» Auch Raiffeisen würde eine Wiederaufnahme begrüssen: «Eine erneute Prägung von Goldvreneli würde vom Markt sicher positiv aufgenommen.»

    Der Entscheid liegt bei Finanzminister Hans-Rudolf Merz. Der Blick über die Grenzen zeigt ihm, dass es für das angeschlagene Image der Schweiz gut wäre: Südafrika kommt mit dem Prägen von Krügerrand-Goldmünzen nicht nach, obwohl die Kapazität jüngst verdoppelt worden ist.


    Publiziert am 01.03.2009

  1. Anonym sagt:

    http://www.youtube.com/watch?v=vwLmoCvmkRI&feature=PlayList&p=4169A797F5A7277A&index=47

    Hier mehr über die Fortsetzung von Propaganda, sind wir nicht im 3. Welt-Info-Krieg?

    Die Musiker machen jedenfalls mit und stimmen/ heizen uns ein:
    http://www.youtube.com/watch?v=jEA3QmWuBm0&feature=PlayList&p=4169A797F5A7277A&playnext=1&index=48

    Diese Rechcherche entstand, nachdem Bono gestern in einer großen Fernseh-Meldung verkündete, er sei es leid, gegen / über Krieg zu reden.

    http://www.youtube.com/watch?v=0tm3XEYBfck&feature=related

    Wir werden täglich im Radio eingestimmt - Schafe zu sein..

  1. TurboLover sagt:

    Buffet tut mir nicht sonderlich leid,aber er ist wenigstens einer mit Sachverstand und ethischen Grundsätzen,sofern ich das einschätzen kann.

  1. Anonym sagt:

    Ach jo.. Wenn ihr über Energieproduktion sprecht, dann informiert euch mal über den Vril-Antrieb. Hat mir persönlich erst gerade vor Kurzem wieder den Horizont ziemlich erweitert. Interessanter Link hierfür wäre: http://www.kheichhorn.de/html/body_entwicklung.html

    Wenn man sich weiter dafür interessiert, kommt man irgendwann auf der wohl wichtigsten Seite dafür nicht mehr vorbei. http://principality-of-sealand.eu/

    Auf dieser Seite wird der Vril-Antrieb bestens erläutert und auch noch viele andere Sachen.

    Ich rate es jedem sich diesbezüglich zu informieren, da werden auch Themen wie das Bernsteinzimmer aufgegriffen und aufgeklärt.

    Jetzt hofft man natürlich einfach, dass das Ganze der Wahrheit entspricht

  1. Anonym sagt:

    An Uriel,

    wunderbar, genauso kann es funktionieren!!!
    Wir müssen uns alle bewusst machen, welche Kraft von unseren Gedanken ausgeht. Wenn wir diese nutzen, hat die NWO niemals eine Chance.

    Macht alle mit!

  1. Anonym sagt:

    Hey Uriel,

    vielleicht ist das ja der Grund, warum wir alle so heftig durch die Medien manipuliert werden?

    Damit die ganze dumme Meute nicht aus Frust an Krieg und Krise denkt werden halt ständig Titten und Luxus gezeigt. Wie simpel oder?

    Und schon gibt es keine Krise, sondern nur noch Konsum und Sex.

    Vielleicht sind die Medien ja dann doch die Guten? ;-)

    Aber hast schon Recht. Ich glaube auch dass man mit positiven Gedanken den Äther durchdringen kann. Die Philosophie von den Jedi-Rittern ist nicht so abwegig wie man meinen könnte.

  1. Anonym sagt:

    keine ahnung ob das irgendwas zu bedeuten hat, aber es erscheint mir etwas zu "zufällig" das gestern in ganz österreich ab 14 uhr alle bankomaten auf grund eines "serverproblems" für ein paar stunden nicht funktionierten...jede mittlere firma hat ausgeklügelte backup systeme, aber die bankomaten in österreich nicht?=)

    ich bin übrigens darauf gekommen, weil ich selbst davon betroffen war.

    quelle: http://vorarlberg.orf.at/stories/346001/

    meldung:
    Bankwesen 02.03.2009
    Bankomaten streikten einen Nachmittag lang

    Falls Ihr Bankomat am Montag keine Geldscheine ausgespuckt hat - dann hatte das nichts mit Ihrem Kontostand zu tun: In ganz Österreich waren ab 14.00 Uhr für mehrere Stunden sämtliche Bankomaten außer Betrieb. Zentralrechner ist ausgefallen
    Grund war der Ausfall des Zenralrechners der zuständigen Firma "First Data Austria". Derartige Zwischenfälle kommen in der Regel ein- bis zwei Mal im Jahr vor, heißt es von Seiten der Technikabteilung.

  1. Anonym sagt:

    sag mal wie ist dein English ?


    http://www.videogold.de/william-engdahl-on-alex-jones-tv/

    hier ein interview von William-Engdahl bei alex jones von 25.2.09

  1. Anonym sagt:

    Hallo an alle hier!

    Ersteinmal vielen Dank an alle die hier mitwirken.

    Was uns, glaube ich, allen fehlt ist eine Vision, wie denn nach dem Zusammenbruch des Finanzsystems unsere Welt aussehen soll.

    Die Bankster werden mit allen Mitteln versuchen ihre Vormachtstellung zu halten und das alte System von vorn zu starten, wenn die Bevölkerung mitmacht.

    Wir stellen uns vor es wäre Krieg und keiner geht hin.
    Zum Unterdrücken braucht es auch Unterdrückte, sonst klappt das nicht.
    Wir werden allerdings als Untertanen sozialisiert, von jüngsten Kindesbeinen an, von der Familie geprägt, über die Schul, Berufs- und Studienausbildung wird uns unaufhörlich eingebleut, sei angepasst, mach was der "Chef" sagt, strebe nach Ruhm und Erfolg und dann kannst du dir auch mal etwas gönnen. Ellenbogen ausfahren und aufwärts, höher, schneller weiter! Innehalten, einmal - es ist genug - sagen - ich will leben und nicht Karriere machen, was auch immer Karriere sein mag. Da wird man im eigenen Umkreis schon so leicht schief angesehen.
    Was heiss Leistung, warum müssen wir alles und jedes bewerten, alles und jedes über die Geldschiene zerren und wenn das nicht geht ist es eben nichts "wert". Nun denken wir uns doch nur mal die Geldschiene weg. Schaffen wir einen solchen Gedanken überhaupt noch, ich meine das nur denken. Wir haben doch alles, wir haben die Technologie, noch haben wir Energie,wir haben eine Menge Ideen in den Schubkästen, wir haben fähige Leute in der Wissenschaft, in der Technik, im Handwerk.Wir können uns weltweit Wissen aneignen, wenn es denn allen zur Verfügung steht. Wir erkennen immer mehr, dass wir mit der Natur arbeiten müssen, wenn wir langfristig ein gutes Leben führen wollen. Und dann soll das alles zusammenfallen nur weil wir das Wirtschaften nicht auf die Reihe bekommen, weil dieser Bremsklotz Finanzsystem hinten und vorne stinkt. Wir sind doch nicht mehr im Jahr 1929!
    Ja unsere Systeme sind zu sehr spezialisiert und damit hochgradig anfällig für Belastungen von ausserhalb, warum sollte man das nicht wieder kleinteiliger, autarker und universeller organisieren. Dem Roboter ist das egal, welches Konsumgut er herstellt. Wir müssen nicht alle Güter über die Weltmeere schicken, vieles kann vor Ort genauso entstehen. Könnten wir nicht mit der Hälfte der Industriegüter, wenn sie denn naturschonend hergestellt, gut reparierbar, langlebig und wiederverwertbar sind und unseren Bedürfnissen wirklich entsprechen, gut auskommen.
    Bräuchten wir nicht wieder eine naturnahe Landwirtschaft für die Herstellung biologisch hochwertiger Lebensmittel, welche den Boden nicht ausnutzt sondern erhält. Wir hätten sinnvolle Aufgaben ohne Ende, für jeden Erdenbürger wäre etwas dabei, wo er seine Talente sinnvoll einsetzen könnte.
    Doch wir diskutieren über kranke Polit- und Wirtschaftsgängster die uns erretten sollen. Das wäre genauso, als hätten die DDR-Bürger 89 dem Herrn Mielke (Chef der Stasi) den Auftrag erteilt , die Abwicklung und Sicherstellung der Akten seiner Stasibehörde bitte doch selbst zu übernehmen und dabei sorgfältig seine eigenen Machenschaften offenzulegen. Stattdessen haben mutige Bürger die Stasizentralen besetzt und die Vernichtung der Unterlagen unterbunden.

    Ich glaube:

    Die wenigsten von uns haben die Chance dieser Krise auch nur ansatzweise begriffen.

  1. Anonym sagt:

    Historische Dürren in ALLEN großen Agrarstaaten wie USA (bes. Kalifornien), China, Argentinien, Indien etc. !!
    http://www.marketoracle.co.uk/Article8768.html

    Kalifornien zB hat den Notstand ausgerufen weil kein Wasser mehr da ist!

    Die Bienen sind fast ausgestorben!

    Es erfüllt sich mit der NWO, dem Chip in der Hand oder Stirn, Hungersnöten, Seuchen und Kriegen gerade alles was vorausgesagt ist (Bibel).

    Es ist vollkommen richtig, dass die spirituelle Dimension genauso real ist wie die Materielle! Das hat die Wissenschaft auch schon längst erkannt, die Eliten wissen das und nutzen diese Mächte die dort sind. Es ist aber klar, dass wenn sie zB Moloch anbeten im Bohemian Grove nicht die Mächte der Liebe und des Guten (unser Schöpfer) verehren sondern die Bösen Kräfte forcieren.

  1. Anonym sagt:

    @> schrieb:
    P.S.Hat jemand den Beitrag:

    Free Energy Home Generator Is Here

    http://www.filenest.com/cool-videos/free-energy-home-generator-is-here/


    gesehen??und wenn ja was haltet Ihr davon.......Fake oder Wahrheit?

    2. März 2009 21:01

    -----

    Klar, habe ich den gesehen. Wenn du mal in youtube guckst findest du genug Anhaltspunkte das dies KEIN FAKE ist.

    Im Übrigen habe ich begründete Sorgen das weder Exxon noch andere Magnaten da zuschauen werden wie ihnen der Teppich unter den Füßen weggezogen wird.

    !!!9!!11!!!i!!s!!!!!a!!!!!L!!i!!!e!!

  1. Anonym sagt:

    Weiss jemand wie man Bier selber brauen kann?

  1. Anonym sagt:

    Hallo,

    ich lese oft und dankend Freeman's Blog. Es vergeht kaum ein Artikel, wo in den Kommentaren nicht folgende Frage aufkommt:
    Wie kann ich meine Mitmenschen wachrütteln?

    Zu viele Ignoranten, Überforderte, Verständnislose, Nicht-Selbst-Denkende denen man mit keinem ach so gutem Argument bei kommen kann. Nicht um zu "gewinnen", sondern um zu helfen.

    Viel Spott durfte ich ertragen, wurde belächelt, als Spinner abgetan und auch oft schlichtweg ausgebremst mit dem Satz "Du nervst!".

    Am Anfang sah ich es noch sportlich, nach dem Motto jetzt erst recht. Inzwischen bin ich dazu übergegangen meine Kräfte zu konzentrieren. Inzwischen werde ich gefragt, was den los sei, ich wäre so ruhig. In diesem Moment hole ich gerne Luft und diskutiere und deute auf für mich gefährliche Situationen hin. Die ganzen Daily-Soaplern, DSDS-Kuckern, WOW-Spielern, Workoholics und Handy-Klingelton-Runterladern habe ich komplett abgeschrieben.

    Lange Rede, kurzer Sinn:
    man kann nicht alle retten!

    Das klingt hart, aber die Wahl hatten alle... jeder für sich selbst!

    Wenn mir nun ein Arbeitskollege erklärt, er habe die Abwrackprämie genutzt und sich für 25000€ ein neues Auto gekauft hat, aber nix im Schrank hat, in keinster Weise auch nur rudimentär vorgesorgt hat... dem gratuliere ich zum neuen Auto, drehe mich um und denke, alles klar, einer weniger, mit dem man sich vielleicht mal um knappe Ressourcen kloppen muss.

  1. Anonym sagt:

    @ ano 3. März 2009 13:14
    Bist du so hilflos, oder tust du nur so?
    google doch mal deine Frage: Bier selber brauen

    Wenn das wirklich das Problem sein sollte, dann beginne ich daran zu glauben, dass die NWO Leute doch Erfolg haben könnten.

  1. Anonym sagt:

    http://www.videogold.de/vortrag-crashkurs-geld-und-recht-andreas-clauss/

    super interessanter beitrag

  1. Anonym sagt:

    In Frankreich haben Staatspräsident Nicolas Sarkozy und Regierungsmitglieder Morddrohungen mit beigelegten Pistolenkugeln erhalten. Wer weiss schon ...
    http://www.n-tv.de/1113800.html

  1. Anonym sagt:

    Maschinenbau-Aufträge brechen ein

    Der Auftragseingang im deutschen Maschinen- und Anlagenbau ist im Januar real um 42 Prozent eingebrochen. Die Nachfrage aus dem Inland sank im Vergleich zum Vorjahresmonat um 31 Prozent, die Auslandsnachfrage fiel um 47 Prozent.

    Quelle: stern.de

  1. Anonym sagt:

    Hallo,

    vielleicht kann mir jemand helfen, ich habs schonmal versucht, bekam aber keine antwort leider.

    Ich habe 10 jahre lang an eine österreichische bank insgesamt 30'000.- einbezahlt. nun muss ich bis 2016 warten damit ich den betrag von 150'000.- erhalte. empfiehlt ihr mir das geld abzuziehen oder bis 2016 zu warten?

    mfg

    Christ

  1. Sam sagt:

    oh christ schade um die 10 . jahre , bist wohl eingepennt zwischendurch ? . sofort kündigen mein rat . mfg- sam

  1. stachel_69 sagt:

    tell me why i don´t like monday´s


    also new (world ;-)) order hat die steigerung schon besungen
    BLUE MONDAY
    wegen des "blauen wunder´s, welches wir eines montagmorgen erleben werden

  1. Anonym sagt:

    Tahlfahrt auch am Arbeitsmarkt

    http://de.reuters.com/article/economicsNews/idDEBEE52U09Y20090331

    http://diepresse.com/home/wirtschaft/international/466272/index.do?from=gl.home.wirtschaft_International

    http://www.oecd.org/document/42/0,3343,de_34968570_35008930_42468778_1_1_1_1,00.html