Nachrichten

Die Luftringe der Delfine

Donnerstag, 19. März 2009 , von Freeman um 08:00

Hier mal etwas ganz anderes. Die Delfine im SeaWorld Aquarium in Orlando Florida können mit ihrem Atemloch kreative Luftringe produzieren und damit spielen, ein faszinierendes Verhalten. Was mich erstaunt, die Ringe steigen nicht nach oben, was man ja von Luftblasen erwarten würde.

insgesamt 47 Kommentare:

  1. Anonym sagt:

    Wirkt auf mich wie die Ringe, die Raucher machen können.

  1. Anonym sagt:

    bubbels... bubbels... bubbels... meine bubbels...

  1. Anonym sagt:

    Hi Freemann,

    ich glaube, daß Delphine mit ihrem Sonar die Luftblasen an dieser Stelle fixieren. Sind halt tolle Wesen...

  1. TurboLover sagt:

    Tja da müsste man jetzt mal erfahrene Taucher fragen.

    p.s die mystifizierung von dolfins geht mir auf den kekes... ,-)

  1. Anonym sagt:

    Da lacht mein Herz, wenn ich diese genialten Tiere sehe :-)

  1. ME sagt:

    die mystifizierung kann Dir solange auf den Kecks gehen wie Du willst - diese tiere zeigen einfach das wir nich die spitze der 'evolution' sind, sondern höchstens gleichrangig. Die Mystifizierung von Angst vor irgend etwas geht mir auch auf den Kecks. Cool freeman das Du auch soetwas bringst, denn staunen sollten wir ab und zu mal wieder lernen. Es gibt Viel mehr Rätsel um Wasser und welche Energie sich darin verbirgt als um die NWO. Würden sich die Kids hier nur ein bisschen mehr damit beschäftigen würde die paranoia (die ja an manchen stellen auch berechtigt ist, nicht aber bei Nibiru, 2012 und Weltuntergang) wieder ein wenig abnehmen und produktiver werden.

    Sieht aus als ob die luftringe nen spin haben - das der aber die auftriebskräfte so beeinflußt, wow. Das mit dem Sonar leuchtet mir noch nicht ein, kann aber sein - wie meinst Du das?

  1. Talla sagt:

    ein Typ auf youtube kann das auch.
    Allerdings nur senkrecht nach oben...sieht aber trotzdem genial aus.
    Kann eigentlich jeder mit übung und
    ner großen Lunge. Die Luft wird
    sozusagen komprimiert und dann
    rausgepresst durch ein ganz
    kleines Loch, welches man mit
    den Lippen bildet.
    Ist aber natürlich nix gegen die
    Delfis ^^

  1. Anonym sagt:

    Schade, dass diese Wundervollen Geschöpfe immer noch in Delphinarien gehalten werden.

  1. Barbara sagt:

    Die Delfine sind einfach faszinierend für mich und sie sind sehr intelligent, wie unzählige andere Tiere auch.

    Interessant und lustig zugleich wie die Delfine mit ihren eigenen Luftringen spielen. Mystifiziert finde ich daran überhaupt nichts, es gibt noch so vieles das unsere Wissenschaft nicht einfach pysikalisch erklären kann oder muss.

    Vielmals helfen sie Menschen z.B. Behinderten mit der Delfintherapie, (leider sehr kostenaufwändig). Ich denke die Tiere sind sehr gerne für uns da (nicht nur Haustiere wie Katzen&Hunde&Co., auch wenn sie nicht direkt mit uns sprechen können, sie denken und fühlen ähnlich wie wir Menschen.

    Es gab auch schon einen Kornkreis mit Delfinen und genau zu diesem Zeitpunkt sind ganz viele Delfine gestrandet. Jetzt hab ich noch ein wenig "mystifiziert" ;-)

  1. Harald sagt:

    Die Delfine blasen ja keine kreisförmigen Luftblasen, sondern formen die ausgeblasene Luft durch die umgebende Strömung des Wassers. Daher können die Ringe durch die Strömung auch nach unten gelenkt werden.

    Raucher pusten ja auch nicht den Rauch, sondern Luft durch den mit Rauch gefüllten Mundraum und erzeugen so den Wirbel, der den Ring festigt.

    Aber super schön die Tiere, den scheint es in diesem Aquarium nicht ganz so schlecht zu gehen, oder?

  1. Anonym sagt:

    "So long, so long, so long
    and thanx for all the fish" :-)

  1. Anonym sagt:

    Den Tieren ist in Gefangenschaft einfach so langweilig, dass sie sich ein Hobby suchen müssen. Genau wie wir. Traurige Angelegenheit.

  1. Anonym sagt:

    Das Geheimnis sind die Wirbel!
    (siehe V. Schauberger)

  1. Anonym sagt:

    Achja Delphine...tolle Tiere...sehr intelligent..auf ihre Art wahrscheinlich intelligenter als der Mensch...sogar sehr wahrscheinlich....

    Auch Luftblasen sind sehr interessant...was man damit alles machen kann....

    Die Russen haben z.B. Topedos, die an der Spitze eine Luftblase erzeugen und damit den Widerstand des Wassers brechen.Diese Dinge sausen mit bis fast Schallgeschwindigkeit (an der Luft) durchs Wasser...und die sind so krank und wollen U-Boote bauen, die ähnlich schnell sind...total krank...

    Gerüchten zufolge war es einer dieser neuartigen Torpedos, durch die die Kursk versenkt wurde...

    Gruss aus Deutschland

  1. Anonym sagt:

    Alles rotiert schnell ( Spin )

    http://www.youtube.com/watch?v=JjLtt2IcNGg

    http://video.google.com/videoplay?docid=-8222679614108378695

    Der Militärisch-Industrielle-Komplex

    Also sollte man Technologie
    (z.B. ein Küchenmesser)
    für sinnvolle Anwendungen einsetzen

  1. Anonym sagt:

    Ja. Ganz genau. Schauberger, Stichwort Levitation usw. Schauberger hat festgestellt, dass sich schnell rotierende Wasserwirbel sogar Spannungen induzieren können. Abhängig von der Wassertemperatur sogar ganz gewaltige. Völliges Mysterium, von der etablierten Wissenschaft als Randerscheinung bzw. "Unmöglichkeit" völlig ignoriert. Es kann nicht sein was nicht sein darf. Ich empfehle sowieso jedem, sich mit Tesla, freier Energie, Vakuum Energie usw. zu beschäftigen. Stichwort für den Anfang der Suche: Testatika.

  1. FiestaMan sagt:

    kam neulich bei galileo, ist echt bewundernswert :)
    da war auch ein mensch der kommte perfekte ringe machen, auf dem boden vom pool liegend, senkrecht nach oben immer größer werdend. sah klasse aus :)

  1. Anonym sagt:

    zu ME hat gesagt...

    das mit dem Sonar meine ich so:
    Sonar ist ja auch nur eine Schwingung. Delphine können ihre "Sprache" gezielt in eine richtung bringen sprich sie können mit den ausgestossenen Sonarwellen einen Raum um die Luftblasen schaffen. In diesem Raum werden dann die Luftblasen nicht nach oben wwandern sondern immer wieder von den Schallwellen in eine bestimmte Richtung gedrängt.

    Das ist aber nur meine Meinung. Wissentschaftlich kann ich das nicht belegen.

    und das mit der mystifizierung der Delfine: Ich finde nur, daß diese Säuger uns einiges vorraus haben. Das hat mit mystik nix zu tun. Man sollte nicht in jeder Äusserung eine mystik legen...

    bis denne

  1. Anonym sagt:

    Tolle Tiere, Schauberger gibt antworten.


    Freeman zu deinem Post "Es sind die Medikamente, nicht die Waffen"

    http://www.n-tv.de/1123222.html

    "Seit dem Massaker seien schon 20 Gewehre und Revolver beim Landratsamt abgegeben worden, berichtete Landrat Johannes Fuchs in Winnenden. Alle Waffenbesitzer hätten als Begründung das schreckliche Ereignis in Winnenden angegeben. "

    Die Leute entwaffnen sich selbst, von ganz allein!

    Sie entscheiden sich aus freien Stücken dafür, sie haben es endlich verstanden. Waffen töten, nicht die Menschen / Medikamente dahinter, es sind die Waffen. Daher sollten alle Waffen unter der Kontrolle des Staates gehalten werden.

    Sollte hier jemand etwas ähnliches wie Ironie herauslesen, dann ist dies so gewollt.

  1. Anonym sagt:

    Sogar diese Tiere können einen O machen ,nicht wie Obama der net mal lesen kann.

  1. Anonym sagt:

    Dieses Video durfte ich schon vor ein paar Tagen bewundern aber man kann es gar nicht oft genug sehen.

    Ich bin dennoch ein strikter Gegner von Delfinarien!

  1. Anonym sagt:

    Ihr solltet euch mal mit
    Schauberger und seine Implusionstechnik befassen,dann
    würdet ihr sehen daß die Explosionstechnik total daneben ist
    und wohl absichtlich von den dunklen Mächten forsiert wurde(wird).
    Er hat sich das von der Natur abgeschaut,was beweist das die Natur viel effektiver und intelligenter ist als der arrogante
    und zerstörende Mensch.
    Seine Erkenntnisse und Technologien
    wurden absichtlich denunziert und
    den Leuten vorenthalten.
    Warum?
    Weil man damit nicht so viel Geld verdienen kann und das Volk unabhängig von Rohstoffen würde.

    Warum kann eine Forelle in der Strömung stehen ohne Bewegungen
    gegen den Strom zu machen?

  1. Anonym sagt:

    Seaworld ist wohl eher Seahell fuer Delphine, was fuer eine abartige Tierquaelerei, freiheitsliebende Wesen in ein Glas zu sperren.

    Vielleicht wollen uns die Delphine mit den Ringen sagen, lass mich raus du A****loch...

  1. Anonym sagt:

    @ME 10:01
    '...diese tiere zeigen einfach das wir nich die spitze der 'evolution' sind, sondern höchstens gleichrangig.'

    tierliebe schön und gut, aber an solchen aussagen besser sparen, zeugt nicht von bewusstsein!

    sind sicher luftringe, aber so verwirbelt, dass sie eine gewisse stabilität aufweisen. geht auf jeden fall auch an der luft mit rauch, aber das wasser erlaubt offensichtlich schönere spielereien! einfach nur toll...

  1. Anonym sagt:

    Daher sollten alle Waffen unter der Kontrolle des Staates gehalten werden.

    Schon recht, aber was ist wenn der Staat
    kriminell ist ??

    http://www.tagesanzeiger.ch/schweiz/standard/Bund-baut-geheime-EliteKampftruppe-auf/story/27937529

  1. Anonym sagt:

    Als Taucher kann ich bestätigen, dass es möglich ist, Luftringe (relativ einfach) in das Wasser zu pusten. Allerings immer nach oben.

    Beim Rauchen hingegen reicht unsere Lunge wohl aus, die Ringe auch geradeaus nach vorne zu pusten.

    Beim Wasser scheint das schwieriger und ist für Delfine (vielleicht wirklich ihr Sonar) leichter.

    Viel erstaunlicher ist doch aber, das die Tiere ihre produzierten Ringe vergrößern, trennen und daraus kleinere Ringe bauen können, während sie mit ihnen spielen und sie lenken anscheindend die Ringe im Wasser...

    ...Faszinierend...

  1. Anonym sagt:

    Es scheint fast so, als spielen sie mit den Elementen Luft und Wasser, als ob es keine klare Trennung für sie gibt.

    Delfine leben im Wasser und benötigen dennoch Luft...sie kennen beide Elemente sehr gut und sind sich der Beziehung dieser Elemente zueinander voll bewusst.

    Wer weiß was die noch alles können bzw. wissen...

  1. Half Baked sagt:

    "Achja Delphine...tolle Tiere...sehr intelligent..auf ihre Art wahrscheinlich intelligenter als der Mensch...sogar sehr wahrscheinlich...."

    ...nur eine frage der zeit bis der mensch seine stellung an der krone der schöpfung neu überdenken muss/wird!

    Bis es soweit ist wird noch viel über Wirtschaft, Politik etc gestritten-was jedoch in Anbetracht der Global-Ökologischen Probleme nur peanuts sind -Wir brauchen die Revolution im Geist der Menschen - dazu gehört die Annerkennung und Wertschätzung des Lebens überhaupt.

    Es ist nicht leicht zu beschreiben, nur mal hypotetisch, was wäre wenn wir mit tieren kommunizieren könnten wie wir untereinander, würde das nicht die welt von grund auf verändern, das selbstverständnis der menschheit neu ausrichten, nicht als mittelpunkt oder krone der schöpfung sondern lediglich als kleines rädchen im Räderwerk des Universums...

    Die Delfine (und Waale) werden uns helfen zu erkennen, zu verstehen und danach zu handeln..!

    Viva la R(Evolution)!

  1. Anonym sagt:

    achja, wenn man das so sieht könnte man meinen die welt sei noch in bester ordnung!

  1. Anonym sagt:

    "Also sollte man Technologie
    (z.B. ein Küchenmesser)
    für sinnvolle Anwendungen einsetzen"

    so "in etwa" Lebkuchenmesser. Diese können "Furore" erzeugen ...

    Ansonsten: von dem was Delphine können wissen wir bestimmt nur einen Bruchteil, aber auch andere Tiere können auch einiges mehr als uns bekannt ist.

  1. Sekko sagt:

    kenne das video schon länger, schauberger, tesla und ähnliche freidenker hab ich mir auch schon bis zum geht nimmer reingezogen.
    einfach traurig, was das schulsystem und medien uns über physik und energie eintrichtern wollen ohne einen freiraum für neue erkenntnisse zu lassen...naja, hat viele gründe, den meisten von euch sicher bekannt ;-)

    zu dem video muss ich aber folgendes sagen:

    solche delphinringe haben ausser der ringform nicht viel mit "rauchringen" oder "taucher-ringen" zu tun.
    delphine erzeugen einen luftring, der sich nicht von innen nach aussen (rauchringe) dreht, sondern tatsächlich im kreis dreht (siehe doppelhelix schauberger).

    das ist auch der hauptgrund, weshalb sie nicht nach oben steigen. sie werden quasi vom wasser, das sich vor den ringen befindet "angesaugt".
    grob ausgedrückt "fräst" sich solch ein delphinring nach vorne, während es sich im kreis und um sich selbst dreht.

    ich hoffe ihr könnt euch vorstellen, was ich meine...sonst
    -> google -> schauberger / doppelhelix

  1. Anonym sagt:

    ich mache auch blasen, wenn ich Bade..hihihii

  1. Anonym sagt:

    Da war ich erst vor ein paar Monaten =)

  1. Anonym sagt:

    Als tauchender Physiker kann ich bestätigen, daß es im Wasser möglich ist, LuftRINGE zu bilden. Die Stabilisierung erfolgt über die Rotation.

    Die Idee mit dem "Sonar" dagegen... und wenn es donnert, fährt Thor mit seinem Streitwagen über die Wolken ;-)

    Die Delphine sind interessante Tiere, faszinierend ist jedoch das Wasser, bzw. dessen teilweise verblüffenden physikalischen Eigenschaften.

    Der russische Torpedo nutzt die Kavitation. Dabei wird kein Gas in das Wasser eingebracht, sondern ein Loch im Wasser erzeugt.
    Solch ein Torpedo war laut offizieller Aussage die Ursache für den Untergang. Die Gerüchte um den Untergang gehen in Richtung der Beteiligung eines weiteren Uboots.

  1. Anonym sagt:

    will euch das video nicht vorenthalten: http://www.myvideo.de/watch/1151256/Unterwasser_Luftringe

  1. tb! sagt:

    freeman du solltest doch am besten wissen, dass nicht immer alles so ist wie es scheint.

  1. Anonym sagt:

    Hach ist das schön sich tolle Tierbilder anschauen zu können und die Intelligenz und hohe Entwicklung zu preisen während man zweimal die Woche Fischstäbchen oder Seelachsfilets in sich reinstopft und dann am WE noch schnell zum MCdoof rennt, dah dah dadadaaah.

    Die absurde Einteilung in schützenswertes Leben und Leben das nur zum Essen taugt hat ganz klar rassistische Züge. Egal wie weniger intelligent anderes Leben ist, sobald es Leid fühlen kann und Mechanismen hat um sich dem Leid entziehen zu können sollten wir Menschen dieses Leben in Ruhe lassen und uns eine weniger leiderzeugende Art zu Leben suchen.

    racism->sexism->speciecism

    WERDE VEGAN

  1. Anonym sagt:

    Vielleicht sind sie drum
    so schlau ?
    ;-)
    http://www.nibiruancouncil.com/html/nommos.html

  1. SuNShiNe ® sagt:

    Wundervoll!!

    Da glaubst du, du hast alles schon gesehen... und die Welt belehrt dich immer eines Besseren.

    Die Natur ist der grösste Beweis, dass es einen Schöpfer gibt. Und wenn man sich die Natur wirklich betrachtet, erkennt man auch die Barmherzigkeit Gottes, dass er uns nicht nur "blind" glauben lassen will.

    Daher ist es so grotesk, dass viele unter uns trotz dieser Hilfe Gottes, einen Balken im Auge / Hirn / Herz haben.

    Lieber Freeman danke für diesen Clip.. der Frieden sei mit Dir!

  1. Anonym sagt:

    Worin genau sind die Delphine uns voraus? *wunder*

  1. Anonym sagt:

    Da fragt man sich, wer auf diesem Planeten, die wirklich intelligentere Spezies ist.
    Wer hat das Rad (den Kreis) wohl wirklich erfunden? Waren es wirklich die Menschen? Oder haben die Delfine schon viel früher Räder aus Luftblasen produziert?
    Zumindest sind die Delfine so intelligent, den eigenen Planeten nicht zu zerstören. Was man von uns Menschen nicht behaupten kann!

    Denkt mal darüber nach!

  1. Anonym sagt:

    Hier sehen wir unseren Nachfolger... Nachdem alle Menschen tot und alle Städte lange zerfallen sind werden die Nachfahren dieser Delphine die Erde beheerschen...

  1. Fried Fertig sagt:

    Frei von Mystifizierung...

    ...Delfine und andere Wale sind dazu da, uns unsere Potentiale zu zeigen.

    Erkennen wir sie nicht rechtzeitig, gehen wir auch ins Wasser, nur uns bekommt es nicht so gut.

    Schön das viele hier bereits Victor Schauberger erwähnten. Ähnlich genial wie Nicola Tesla und gleichsam unterdrückt.

    Schöne Infos dazu findet Ihr hier http://www.tattva-viveka.de/victor/ron-ng1.htm und da http://www.tattva-viveka.de/victor/ron-ng2.htm und anderswo.

    Er wurde übrigens, mehr oder weniger freiwillig, nach dem 2. WK nach Amerika "deportiert", seiner Patente beraubt, kehrte enttäuscht zurück und starb frustriert.

    Ehrt sein Andenken und holt seine Ideen aus dem Keller der Geschichte. Es ist unsere Zukunft sonst sind wir bald Vergangenheit.

    Faszinierend, einleuchtend und alles andere als kompliziert. Einfach nur durch Naturbeobachtung lernen wir das richtige zu tun. Nicht durch Manipulation der Natur.

    Danke für den Film, ausnahmsweise haben Delfinarien, die ich auch ablehne, etwas Schönes hervorgebracht. In freier Wildbahn wäre das so nicht zu beobachten gewesen.

    Ein schönes Wochenende wünscht Euch

    Fried Fertig

  1. Anonym sagt:

    Worin genau sind die Delphine uns voraus?
    ;-)
    Sie benutzen kein Geld
    und haben keinen Zins.

    Also lasst uns dieses mal umsetzen,
    dann gehts uns schon viel besser.

    Jeder bekommt was er benötigt.
    (Nicht 8 Schuhe, 10 Taschen, 20 Hosen)

    Es ist nicht so dass es nicht geht!

    Delphine machen Blasen!
    Jetzt siehst Du dass es geht!

    Es ist nicht so dass es nicht geht!

  1. Hase sagt:

    Das man mit Wasser Strom "induzieren" kann klingt ja fast schon logisch.

    Wasser ist ein Dipol (+ und - Pol) und wenn es sich schnell kreisend bewegt könnte es ja sein das alle Atome in die gleiche "Richtung" schauen (fliehkraft - eine Seite Schwerer als die andere) und man dadurch eine positiv und eine negativ geladene Seite erhält. Hört sich eingfach an, ist es aber warscheinlich nicht :D

  1. Anonym sagt:

    Spiel und Freude

    1:15 - 1:19 Delfin spielt mit Luftring.

    1:20 Delfin lacht!

    Danke Freemann

  1. A. Roettger sagt:

    Sehr schönes Video. Danke!

    Zu Schaubergers stehenden Forellen vielleicht noch die Anmerkung, daß dieses Phänomen eigentlich schon ausreichend geklärt ist. Hängt mit den Gegenströmungen in unebenen und kurvenreichen fließenden Gewässern zusammen, die die Forelle erkennen und ausnutzen kann - ist ja ihr Element. (In einem ebenen fließenden Gewässer ohne Gegenströmungen wird man niemals eine "stehenden Forellen" finden.) Das läuft quasi so ähnlich, wie das gegen den Wind segeln. Dieses Phänomen kann man übrigens auch bei leblosen Gegenständen finden (z.B. Baumstämme), wenn durch Gegenströmungen eine "stehende Welle" erzeugt wird.

    Schauberger lag hier mit seiner Beobachtung also leider völlig daneben.