Nachrichten

Steinbrück sagt, die Deutschen werden eine richtig ABZOCKE erleben

Mittwoch, 18. März 2009 , von Freeman um 00:05

SATIRE

Der deutsche Finanzminister hat seine neuesten Pläne bekannt gegeben, um Deutschland aus der Krise zu führen. „Ich fühle eure Sorgen“, sagte Steinbrück, „aber meine sind wichtiger. Deshalb gebe ich hiermit offiziell meine neuesten Pläne bekannt, um die Staatsfinanzen wieder in Ordnung zu bringen. Der erste Plan heisst „Allgemeine Bestrebung Zur Optimalen und Cleveren Kaufkraftreduzierung des Euro“ oder abgekürzt ABZOCKE genannt.

"Ich werde dafür sorgen, dass alle Deutschen eine richtige ABZOCKE vom Staat erfahren. Meine Beamten haben mir versichert, dass die ABZOCKE mit grösster Anstrengung stattfinden wird, um damit den Haushalt wieder in Ordnung zu bringen, der durch die ganzen Rettungspakete für die Banken ein sehr tiefes Loch aufweist."

Meine Wirtschaftsexperten sagen mir, dass diese ABZOCKE sehr gut sein wird und dass die Deutschen am Anfang etwas Schmerzen spüren werden, aber nur die in den unteren und mittleren Einkommensschichten. Aber das sind sie ja gewohnt und machen es gerne.

Zu diesem Zweck haben mir die Fraktionsvorsitzenden im Bundestag versichert, dass jeweils eine Gruppe von Politikern aus den Parteien mit Monetären Intensiven Spezial Training oder abgekürzt MIST eingesetzt werden, um die ABZOCKE an den deutschen Michel zu verkaufen. Diese Politiker werden ihren MIST überall im Land verbreiten.

Als flankierende Massnahme wird noch ein Programm eingeführt, das Legale Einheitliche Enteignung und Restrukturierung oder abgekürzt LEER heisst. Diese beiden Programme werden ab dem 1. April 2009 ein spürbarer Bestandteil des täglichen Lebens für die Deutschen sein.

Steinbrück sagt: „Die Deutschen sollen so richtig ABGEZOCKT werden, durch Politiker die nur durch MIST erzählen es schmackhaft machen, damit ihre Taschen bald LEER sind, um die Staatskrise schnell zu meistern.

insgesamt 44 Kommentare:

  1. Anonym sagt:

    Grins. Ich warte auf die ersten Kommentare, die nach einer Quelle für die Äusserungen Steinbrücks fragen.

    Freeman, Du hast noch was vergessen: Steinbrücks charakteristisches HAHAHAHAHA nach jedem zweiten Satz. :-)

  1. Anonym sagt:

    Nice one. Genial.

    Stopft diesem arroganten, agressiven Pitbull die Laberlucke.

  1. Anonym sagt:

    Dieses Programm ABZOCKE mit seinen flankierenden Maßnahme MIST und LEER wird von den deutschen Obrigkeitshörigen sicher als epochales weight watchers Rettungsschirm begrüßt werden, denn sie lieben ihr Berufsbeamtentum.
    Der Staat muß der Bauwirtschaft nur noch mit eine Rettungspaket zum Bau von Huldigungshallen unter die Arme greifen. Auf den Altaren wird dort die Inschrift stehen:
    "Besitz macht unfrei"
    Aber keine wird es wagen zu sagen:
    "Ihr könnt uns mal"

  1. Anonym sagt:

    erstmal werden die schweizer von den deutschen abgezockt. lol.

    lg aus berlin

  1. Anonym sagt:

    langsam langts, anstatt hier wütend auf wegen dem Bankengeheimnis zu agieren, wäre eine Hinwendung zu den Problemen deines eigenen Landes vernünftiger.
    Das Deutschland-Bashing nervt leider etwas.
    Ich erstelle auch keinen Blog und hetze gegen die Schweiz!

  1. KleenexAktiv sagt:

    Freeman, hahaha, sehr guter Artikel, ich könnte mehr lachen, nur scheint dies nicht sehr weit von der Realität entfernt.

  1. Michael sagt:

    Sehr charmante Satire, gelungen! Wir sind tatsächlich mit ganz besonders vielen unsäglichen Politikern "gesegnet", und Herr Steinbrück ist einer der schlimmsten. In der Schweiz-Frage muss ich ihm aber zustimmen.
    Dass die Steuerbelastung in Deutschland zu hoch ist, ist wahr. Allerdings ist es dann nicht einzusehen, warum wieder mal nur die "normalen" Bürger geschröpft werden sollen und diejenigen mit einem bequemen Schweizer Nummernkonto nicht. Hier ist eher die Schweiz anzuprangern, dass sie sich quer durch ihre Geschichte den Ausländern mit Schwarzgeld angebiedert hat. Im Vertrauen (beim Bier ;-) hat mir das auch ein Anwalt aus der Rechtsabteilung der UBS zugestanden; nur kann man das natürlich nicht offiziell zugeben.

  1. Anonym sagt:

    Steinbrück sagt:

    Zuerst führen wir die Inquisition
    wieder ein.

    Wir machen Harz4 Empfänger zu Hexen
    und Magier welche den Wohlstand
    des fleißigen angepaßten Bürgers
    wegzauberten.

    Dann werden sie mit unseren Medien
    verfolgt und gefoltert um sie dann
    auf dem öffendlichen Scheiterhaufen zu verbrennen.

    Jeder (Bürger) soll vor Angst der
    Verfolgung dem Sozialsaat abschwören und Tag und Nacht für
    ein Taschengeld sich ausbeuten lassen.

    Wer da nicht mitmacht wird von der
    eigenen Familie und seinen Nachbarn verfolgt und denunziert werden.

    Ausländer werden auch zu Sündenböcken gemacht so daß das Volk von Zorn und Hass so vernebelt
    ist und unseren Plan der Versklavung nicht durchschauen kann.

    Wenn sie sich dann gegenseitig Todschlagen (das niedere Volk)
    wird es einsehen müssen daß es besser ist von uns kontrolliert
    und überwacht zu werden.

    Sie werden ihre Unfähigkeit erkennen selbständig und frei
    zu leben und nach Bevormundung
    flehen.

  1. Anonym sagt:

    "Ganz langsam, zum Mitdenken: Damit der Staat den Banken das Bailout-Geld überweisen kann, helfen die Banken dem Staat, die dafür nötigen Staatsanleihen, also die Staatsschulden, im Markt zu platzieren und zu verkaufen - gegen hohe Maklergebühren! Noch perverser: Banken leihen dem Staat gegen hohe Zinsen das Geld für ihre eigenen Hilfspakete! Kurz gesagt, die Banken schaffen sich durch Kreditvergabe an den Staat ihr eigenes Bailout-Geld und der Staat, also der Steuerzahler, steht bei den Banken dann in weit größerem Umfang in der Kreide und muss den Banken Zinsen zahlen, als je zuvor. Verstehen Sie diesen Irrsinn? In einem zweiten Schritt werden diese Banken dann die hoffnungslos verschuldeten Regierungen dazu erpressen, die unsäglichen Privatisierungen forciert zu betreiben, also viel mehr öffentliches Eigentum an Konzerne und Banken zu verscheuern, als ihnen bereits unter Kohl, Schröder und Merkel in den Rachen geworfen wurde.".....

    Alexander Czerny

  1. Anonym sagt:

    Schreiben Sie jeden Tag einem Politiker ihrer Wahl eine e-Mail oder einen Brief und erzählen Sie ihm, dass 5 Billionen Euro in Deutschland nur darauf warten, endlich besteuert zu werden. Jeden Tag einmal abschicken. Das reicht. Und erzählen Sie ihm, dass das nicht Ihre Krise ist, die die da oben verbockt haben, und dass Sie nicht für die Rettung der Banken blechen werden. Keinen Cent! Und erinnern Sie ihren Lieblingspolitiker daran, dass er Volksvertreter ist und nicht etwa Großkonzernvertreter. Sagen Sie ihm ganz klar, dass Sie ihn nicht mehr wiederwählen, wenn er nicht Ihre Interessen vertritt. Sagen Sie ihm das jeden Tag ganz klar und deutlich. Viele Politiker sind etwas schwer von Begriff. Wenn das nicht reicht, gehen Sie friedlich demonstrieren. Viele sagen, Demos helfen nicht. Aber das ist falsch. Friedliche Demonstrationen ab 10.000 Teilnehmern und mehr können Ihre Politiker ganz schön ins Schwitzen bringen und sie nötigen, Ihre Interessen zu vertreten, besonders, wenn die ausländische Presse zufällig vor Ort ist. Und lassen Sie sich nicht von wilden Männern mit Knopf im Ohr zu Gewalttaten provozieren. Die werden von Polizei, Geheimdiensten und Konzernen bezahlt, um die Demonstranten in Verruf zu bringen. Unser Motto lautet aber: Keine Gewalt!

    Und wenn Sie das alles tun, vergessen Sie nicht, endlich damit aufzuhören, den Milliardären weiterhin Geld in den Rachen zu werfen. Wir haben die doch schon genug gefüttert. Boykottieren Sie Großkonzerne und kaufen Sie lieber bei kleineren und mittleren Unternehmen. Das hilft der Wirtschaft viel mehr, nicht nur in der Krise. 95 Prozent aller Arbeitsplätze werden von den 3 Millionen Mittelstandsunternehmern geschaffen, während die Großkonzerne dauernd zigtausende Leute entlassen und dauernd mit Standortverlagerung drohen, wenn Ihr Lieblingspolitiker vom neoliberalen Kurs abweicht. Gehen Sie einfach nicht mehr zu den Großkonzernen. Das schadet niemandem, hilft aber den kleinen und mittleren Unternehmen sehr, zu überleben. Und es sichert Arbeitsplätze und hilft Ihrem Geldbeutel, auch wenn kleinere Unternehmen etwas teurer als die großen Discounter sind.

    Das Wichtigste für Ihre Sicherheit ist aber: Nehmen Sie niemals einen Kredit bei einer Grossbank auf, wenn Sie Geld brauchen. Gehen Sie zu den Sparkassen und Volksbanken. Bei den Großbanken besteht die Gefahr, dass Ihnen plötzlich und unerwartet wegen kurzfristiger Profitinteressen der Bank der Kredit gekündigt wird und Sie dann die Schulden mit einem Schlag zurückzahlen müssen – oder die Bank greift sich Ihr Sacheigentum. Viele Tausend Menschen in Deutschland sind ruiniert, weil sie mal bei einer Großbank einen Kredit aufgenommen hatten.

  1. Anonym sagt:

    zuerst...inquisition"Ich kann ihnen leider nur zustimmen.Diese Vorgehensweise ist auf die Zeit gesehen -man braucht nur die Geschichte der Menschheit zu betrachten, aber die Mehrheit vergisst schon was im vorigen Jahr passiert ist-so grotesk, dass man sich schon wundern muss, warum dies keiner merkt.Wenn sie eine Lösung wüssten? Ich habe eine Idee.Wir werden von Psychopathen regiert und die"gesunden" Menschen verstehen diese Taktik nicht.Man soll sie ein für allemal entlarven und dann wird dies so klar wie Quellenwasser sein.

  1. Anonym sagt:

    Naja... Schweiz hin oder her - Deutschland hin oder her ... gibt es denn nicht wirklich Konstrukives hier zu berichten? Diese kindischen Anschuldigungen auf beiden Seiten...

    Fakt ist, dass alle Bürger von der Finanzmafia erst ausgetrocknet, ausgeraubt und dann schliesslich noch mit zusätzlichen Schulden belastet worden sind! Hier haben die Politiker alle versagt... oder besser weggeschaut!

    "Vom Volke für das Volk gewählt" ... ein Witz! Ich wundere mich warum es beim Bürger immer noch so ruhig zugeht. Anscheinend habt ihr alle die Konsequenzen immer noch nicht verstanden!

    Jetzt ratet mal, ob das nicht bereits in den sogenannten Think Tanks durchgespielt worden ist.. Richtig! Bevor es denen an den Kragen geht, wird eine internationale militärische Krise für genügend Ablenkung sorgen. :-)

    Aber ihr wisst ja ... Opfer ist man nur in der Opferrolle ;-)

  1. Anonym sagt:

    Keine Ahnung aber eine Meinung

    Reicher Mann und armer Mann Standen da und sah`n sich an. Und der Arme sagt bleich: “Wär ich nicht arm, wärst Du nicht reich”

    Am 28.03.09 finden in Frankfurt am Main und in Berlin Großdemonstrationen zur Wirtschaftskrise statt. Die Demonstrationen werden unter folgendem Thema laufen: “Wir zahlen nicht für Eure Krise”

    HINGEHEN.ICH BIN DABEI.4 STUNDEN ANFAHRT IST DAS MINDESTE WAS MAN BEREIT SEIN SOLLTE ZU INVESTIEREN.

    Dieser Aufruf wurde unterschrieben von
    NETZWERKE

    Attac Deutschland
    Attac Düsseldorf
    noya - network of young altermondialists
    APRI-Netzwerk lokaler Antiprivatisierungsinitiativen
    LabourNet Germany
    Linke Perspektiven - Stuttgart
    Erlanger Sozialforum
    Sozialforum Nürnberg
    Sozialforum Fürth
    KoBra - Kooperation Brasilien

    GEWERKSCHAFTSGLIEDERUNGEN

    GEW Landesverband Baden-Württemberg
    GEW Landesverband Hamburg
    GEW Landesverband Hessen
    GEW Landesverband Niedersachsen
    GEW Bezirksverband Lüneburg
    GEW Duisburg, Fachgruppe Hochschule und Forschung
    Ver.di Landesbezirk Baden-Württemberg
    Ver.di Bezirk Berlin
    Ver.di Bezirk Hannover / Leine-Weser
    Ver.di Bezirk Heilbronn-Neckar-Franken
    Ver.di Bezirk München (Flyer mit Abfahrtszeiten)
    Ver.di Bezirk Rhein-Neckar
    Ver.di Bezirk Rhein-Pfalz
    Ver.di Bezirk Rhein-Wupper
    Ver.di Bezirk Stuttgart
    Ver.di Bezirk Südhessen
    Ver.di Ortsverein Osnabrück
    Ver.di-Betriebsgruppe Stadt Osnabrück
    Ver.di-Betriebsgruppe des Klinikums der Johann Wolfgang Goethe Universität Frankfurt a.M.

    Ver.di-Fachbereich BiWiFo Frankfurt
    Ver.di-Jugend Bayern
    Ver.di-Jugend Berlin
    Ver.di-Jugend Niedersachsen/Bremen
    Ver.di-Jugend NRW
    Ver.di-Jugend Ostwestfalen-Lippe
    Ver.di-Jugend Südwestfalen
    Ver.di-Jugend Weser-Ems

    Zukunftsforum Stuttgarter Gewerkschaften
    Initiative zur Vernetzung der Gewerkschaftslinken
    IG Metall Verwaltungsstelle Aalen
    IG Metall Verwaltungsstelle Berlin
    IG Metall Verwaltungsstelle Frankfurt (Unterstützungserklärung)
    IG Metall Verwaltungsstelle Fürth
    IG Metall Verwaltungsstelle Ludwigsburg
    IG Metall Verwaltungsstelle Ludwigshafen-Frankenthal
    IG Metall Verwaltungsstelle Offenbach
    IG Metall Verwaltungsstelle Salzgitter-Peine
    IG Metall Verwaltungsstelle Schwäbisch-Gmünd
    IG Metall Verwaltungsstelle Schwäbisch-Hall
    IG Metall Verwaltungsstelle Waiblingen
    IG Metall Verwaltungsstelle Weilheim
    IG Metall Verwaltungsstelle Wiesbaden-Limburg
    IG Metall Verwaltungsstelle Wolfsburg
    IG Metall-Jugend Bezirk Frankfurt
    Arbeitskreis Internationalismus der IG Metall Berlin
    IG BCE Ortsguppe Weinheim
    IG Bau Bezirksverband Berlin
    IG BAU Bezirksverband Wiesbaden-Limburg
    IG Peng GewerkschafterInnen-Chor aus Berlin

    UMWELT- UND ENTWICKLUNGSORGANISATIONEN

    Stiftung Nord-Süd-Brücken
    Inkota-Netzwerk
    Aktionsbündnis gerechter Welthandel
    Naturfreunde Deutschlands e.V.
    Coordination gegen BAYER-Gefahren
    SODI Solidaritätsdienst International e.V.
    WEED - Weltwirtschaft, Ökologie und Entwicklung
    erlassjahr.de

    MIGRANTINNEN

    DIDF (Föderation demokratischer Arbeitervereine)
    Bundesverband der Migrantinnen in D e.V.
    BIR-Kar e.V. (Plattform für die Einheit der Arbeiter und Freundschaft der Völker)

    SOZIALINITIATIVEN

    Europäische Märsche gegen Erwerbslosigkeit, ungeschützte Beschäftigung und Ausgrenzung
    MieterInnenverein Witten
    Erwerbslosenkreis Hanau
    Regionalverbund der Erwerbsloseninitiativen Weser-Ems e.V.
    Bundesarbeitsgemeinschaft Prekäre Lebenslagen e.V.
    Koordinierungsstelle gewerkschaftlicher Arbeitslosengruppen
    pünktchen im Kiez e.V.
    Kommune Niederkaufungen
    Türkisches Volkshaus Frankfurt
    Initiative für soziale Gerechtigkeit e.V. in Wiesbaden
    BdP - Bund der Pfadfinderinnen und Pfadfinder

    CHRISTLICHE GRUPPEN

    Christinnen und Christen für den Sozialismus
    Evangelische Studierendengemeinde Frankfurt
    Kairos Europa e.V.
    Arbeitnehmerpastoral der Erzdiözese Bamberg
    PLÄDOYER für eine ökumenische Zukunft
    PRO ÖKUMENE - Initiative in Württemberg

    GRUPPEN DER FRIEDENSBEWEGUNG

    Friedens- und Zukunftswerkstatt e.V.

    POLITIK/PARTEIGLIEDERUNGEN

    Partei DIE LINKE
    Linksjugend ['solid]
    DIE LINKE Baden-Württemberg
    DIE LINKE Rheinland-Pfalz
    DIE LINKE Fraktion Hessischer Landtag
    DIE LINKE Osterholz
    DIE LINKE Kreisverband Düsseldorf
    DIE LINKE Kreisverband Würzburg
    Fraktion Linke Liste Wiesbaden
    Studierendenverband Die Linke.SDS
    internationale sozialistische linke (isl)
    DKP Deutsche Kommunistische Partei
    DKP Kreis Frankfurt
    SDAJ Sozialistische Deutsche Arbeiterjugend Hessen
    antifa.sozialbetrug Antifaschistisches / Soziales Forum
    Bürgerinitiative Braunschweig
    SPD Kreisverband Erlangen
    JungsozialistInnen in der SPD - Unterbezirk Erlangen
    Bündnis 90 / Die Grünen Kreisverband Göttingen
    Bündnis der Bürgerinitiativen gegen den Flughafenausbau

    WISSENSCHAFT

    isw - Institut für sozial-ökologische Wirtschaftsforschung e.V.
    Archiv der sozialen Bewegungen Bremen
    FDCL - Forschungs- und Dokumentationszentrum Chile-Lateinamerika e.V.

    MEDIEN

    amerika21.de - Forum für ein anderes Amerika
    Contraste - Monatszeitung für Selbstorganisation
    Lateinamerika Nachrichten Online
    Lunapark21 - Zeitschrift zur Kritik der globalen Ökonomie
    prager frühling - Magazin für Freiheit und Sozialismus
    SoZ (Sozialistische Zeitung, Köln)
    Turbulence: Ideas for movement


    AUFTAKT 12.00 UHR
    FRANKFURT AM MAIN
    -HBF & BOCKENHEIMER WARTE

    BERLIN
    -ROTES RATHAUS

    Demonstrieren statt labern !

  1. Anonym sagt:

    http://www.spiegel.de/wirtschaft/0,1518,613971,00.html

  1. Heimeier sagt:

    Wenn ich schön höre / lese "demonstrieren statt labbern", wird mir schon kotzübel! Mit einer Demonstration (lat. demonstrare - zeigen, hinweisen, nachweisen) wird eben nur gezeigt, darauf hingewiesen aber nichts mehr erreicht. Dann wird sich der deutsche Michel, der an diesen Demos Ende März teilnehmen wird, noch als Held, gar Revolutionär vorkommen. Mann, ihr seid alle sowas von lächerlich, das merkt ihr aber gar nicht. Auch diese konzertierten Aktionen haben nur ein Ziel: dem Michel vorzugaukeln, dass er in einer Demokratie lebt, ihm vorzugaukeln, dass er was zu sagen habe, ihm die Gelegenheit zu geben, Luft rauszulassen, bevor er noch Amok läuft.

    Im Gegensatz zu Deutschland gibt es in Frankreich morgen einen GENERALSTREIK. Aber so blöd wie ihr Deutsche seid, hofft ihn wahrscheinlich noch, dass wieder jemand euch befreien wird - die Franzosen, die Russen, die Chinesen, im schlimmsten Fall die Marsmänchen. Hauptsache ihr werdet befreit, ihr müsste den Rasen nicht betreten und auch keine Bahnkarte entwerten, bevor ihr mit der Bahn zu irgendeiner Demo fahrt.

    Ja, ich stehe dazu, die Deutschen sind ein Volk von feigen, niederträchtigen Kreaturen, die es zurecht verdient haben, Handlager und Sklaven ihrer sogenannten Befreier zu sein. Das schreibt ein Deutscher, dessen Stammbaum bis 1240 zurückverfolgt werden kann.

  1. Anonym sagt:

    Wie werden die Dinge? Besser? Sie werden anders. Die ersten mahnen inzwischen, dass sich die neuen Billionen der aus dem Nichts gezauberten Gelder sich auf eine begrenzte Menge an Sachwerten stürzen werden, was zu einer riesigen Teuerungswelle führt, Guthaben zerstört und den Sparern das Geld wegbrennt. Und wenn diese das merken, dann gehen sie einkaufen. Dann gibt es eine erwartete Erholungswelle. Dann haben wir unseren Aufschwung. Die Indizes Quieken vor Freude, und man versucht, für seine Scheine noch etwas zu bekommen, bevor es dann noch teurer wird. Doch das ist noch Zukunftsmusik. Der alte Ludwig von Mises hat dieses Phänomen vor vielen Jahrzehnten mal Crack Up Boom genannt. Was das ist? Ihr wisst es nicht? Dann werdet Ihr es noch kennenlernen...

  1. Anonym sagt:

    Sehr witzig! Ich habe wirklich gelacht. Abgezockt werden wir alle. Falls einer meint, dass die Mitarbeiter des Öffentlichen Dienstes verschont werden, dann schaut nach Lettland, Ungarn und Irland. Sie sind schon um bis zu 20 % gekürzt worden. Ich erinnere an die Brünningsche Notverordnung von 1929/30.
    Weder der Schreiber aus Griechenland noch ich, haben eine Antwort auf die Frage zu "Auslandsschweizer" bekommen. Es ist in der Tat so, dass die schweizer Behörden in Krisenzeiten sich ihrer "Gäste" entledigen. Wenn das die Deutschen täten, weiß ich jetzt schon um das Echo im Ausland.

    Können wir uns darauf einigen, dass jedes Land gute und schlechte Dinge getan hat?

    Freeman, du tutest mit einseitigen Schuldzuweisungen in ein ähnliches Horn wie Steinbrück. Auch wenn du das humorig in diesem Artikel verpackst, erkennt man, was dahiner steckt.

    Führe mich nicht in Versuchung der Schweiz den Spiegel vorzuhalten. Das würdet ihr nicht lustig finden.

    Ich bin seit Monaten mit einigen Leuten damit beschäftigt die Geschichte des 19. und 20. Jahrhunderts aufzuarbeiten. Dabei kommt kein beteiligtes Land gut davon, auch wenn es "nur" die finanzielle Beteiligung war.

    Wir sind alle Migranten, die in D leben. Das wird unser dankbares Hommage an die Deutschen.
    Verlage wollen es nicht veröffentlichen, also gehen wir demnächst übers Netz. Wir finden immer mehr und versuchen die Ereignisse von allen Seiten zu betrachten. Ihr könnt Deutschland nicht über so einen Deppen ausmachen.

    Ich kann es auch nicht mehr lesen und hören, wie schlecht die Deutschen verallgemeinernd seit Jahrzehnten gemacht werden und stets gerne genommen wird der blöde Spruch mit dem deutschen Michel.

    Wollt ihr Schweizer wissen, wie viel Dreck eure Politiker, Bankster und Co. am Stecken haben oder soll ich mir das besser knicken?

    Die ganze EU wird hauptsächlich finanziert durch die Deutschen. Das Geld nehmen sie alle gerne, hä?

    Falls es einer wissen will: die Wiege des derzeitigen Finanssystems stand in Venedig
    und in Florenz. Ich schreibe besser nicht, wer dahinter steckte. Es gibt ein Geber- und Nehmerprinzip. Über den, der gibt, sollte der Nehmer nicht herziehen. Da gibt es noch die Bring- und Holschuld.

    Hat sich jemand der Nachbarländer bedankt, für das, was sie an Geldern aus Deutschland herausgesogen haben, um sich selbst gesund zu stoßen, in dem sie das ständige Schuldprinzip reiten und ihre eigene Schuld nicht sehen wollen?

    Die Schweizer möchte ich an Helvetia und die Bedeutung erinnern.

    Jetzt lache ich mich noch ein wenig in die Ecke über den Artikel :-)

  1. Anonym sagt:

    Tja binn mal gespannt wie lange noch das deutsche volk vorm fernseher sitzt und blöd in die glotze schaugd und wartet bis die trulla aus der uckermark ihren senf dazu abgibt!!
    was wollen die ändern?
    von unseren politikern brauchen wir nichts mehr erwarten ihre geldgeber sind doch die die abkassieren!

  1. Anonym sagt:

    @ Heimeier:

    Was ist dein konstruktiver Vorschlag zur Verbesserung der Situation?

    Eine Antwort wäre überaus aufschlussreich.
    Ich warte.

    grüsse

  1. Anonym sagt:

    Hallo, freeman!

    sind wir deutschen wirklich ein volk von niederträchtigen kreaturen? wie es heimeier so schön martialisch beschreibt? hhhmmm? ja? nein?
    ich selbst bin in mitteldeutschland geboren und aufgewachsen. leider kann ich meinen stammbaum nicht bis ins tiefste mittelalter zurückverfolgen, vielleicht bin ich ja gar kein deutscher? fakt ist, ich würde mich nicht unbedingt als niederträchtige kreatur bezeichnen. warum, weil ich zu feige bin zu streiken? weil ich nicht losziehe und irgendetwas in die luft sprenge, etc.?
    der plan, uns deutschen die eier zu entfernen, uns zu dem zu machen, was wir heute sind, läuft doch schon eine ganze weile. (50 jahre, 100 jahre, ??? Jahre). Und die jungs sind gut, verdammt gut!

    eine politisch unkorrekte bemerkung in der öffentlichkeit und man wird an den pranger gestellt. dabei plappert die "breite" masse nur das nach, was man ihnen bereits vorgekaut mittels lehrern und medien präsentiert. aber dies ist überall auf diesem planeten so. besonders bei uns deutschen ist unsere jüngere geschichte. wir werden dazu erzogen still zu sein, wenn die obrigkeit spricht. wir haben bitteschön zu gehorchen, damit ja nie wieder...! wir wurden zu feiglingen herangezüchtet. denn das potential was wir deutschen hatten (zum teil noch haben) ist gefährlich für gewisse interessensgruppen. grosse erfindungen enstanden in deutschen köpfen. bach, beethoven, goethe, heine, schiller waren meines wissens auch deutsche. ich könnte jetzt weitere dinge aufzählen die menschheit bereichert haben (positiv, wie negativ) und die in deutschen köpfen enstanden sind. wir deutschen waren (sind) eine gefahr.

    gewisse interessensgruppen, die jeder blogleser sicher kennt, sorgen seit 1945 mit allen mitteln dafür, auch nur das geringste bisschen politisches selbstbewusstsein bereits im keime zu ersticken. viele sogenannte aufgeklärte deutsche hassen es bereits ganz offiziell deutsche zu sein. wie gesagt SIE sind gut! verdammt gut! zu gut? ich hoffe nein, befürchte aber, ja.

    ich erwische mich ja selbst noch gelegentlich dabei, wie ich meine gedanken selbst zensiere! krank, oder? zu erkennen, was für ein dunkles spiel mit uns deutschen getrieben wird, ist nicht leicht. weil es halt so unvorstellbar ist.

    allerdings gebe ich zu bedenken, wenn dem deutschen michel, oder dem deutschen schaf erstmal die existensgrundlage weggenommen wird. und unsere lieben weltenlenker sind ja gerade kräftig dabei, dann...?! ja, dann kann es durchaus passieren, das dieser ewig verdrängte nationalstolz hochkocht und einen generalstreik, wie in frankreich wie einen kindergeburtstag aussehen lässt.

    weist du was freeman, ich vermute, genau darauf haben es diese selbsternannten weltenlenkerbastarde angelegt, um uns deutsche endgültig vom planeten zu fegen.

    SIE sind gut, verdammt gut, vielleicht zu gut!

    bis die tage,
    der caine

  1. Anonym sagt:

    Es geht nicht um die Schweiz,Österreich oder Deutschland....es geht um die Gleichschaltung der Länder ...und das in ganz Europa.

    Die haben halt ganz großes mit uns vor !!

    Irgend jemand hat mal gesagt dazu.
    " Es geht nicht um das blöde Geld.....aber mit Geld geschied es :-) "

  1. Anonym sagt:

    Es ist (unglücklicherweise) KEINE Satire - es ist in D bereits (bittere) REALITÄT !!!

    Mit freundlichen Grüßen und einem gequältem Lächeln ...

  1. Anonym sagt:

    So ist das richtig wie die Franzosen das machen !!!

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,614031,00.html

    Ja wenn wir das auch dürften und machen würden dann geht denen der "Arsch auf Grundeis".

  1. Anonym sagt:

    nette Satire, aber warum regt ihr euch alle so auf?

    Ziviler Ungehorsam als Konsequenz dessen, was abläuft ist gefragt.

    Im Lehnstuhl zurücklehnen, den Lauf der Dinge beobachten und das richtige tun, und nicht, was Volkszertreter gerne hätten.

    Die DDR2 ist kaputt, die Schweiz wird es auch bald sein, die Russen rüsten auf. Nur ausgeruht mit guten Nerven ist ein
    Überleben auf lange Sicht gewährleistet.

  1. Anonym sagt:

    lol !
    Ärger über Steinbrück: Schweizer wollen keine "Indianer" sein
    Umstrittene Äußerung im Steuerstreit - Bern bestellt deutschen Botschafter ein

    Die jüngsten Bemerkungen Steinbrücks, der im Zusammenhang mit der Schweiz und dem Steuerstreit auch schon einmal von der "Peitsche" gesprochen hatte, haben ihn nach Ansicht der Boulevardzeitung "Blick am Abend" zu "einem der meist gehassten Menschen in der Schweiz" gemacht. Die Zeitung zeigte am Dienstagabend ein Foto Steinbrücks mit der Überschrift "Der hässliche Deutsche".

    ^^ ha ha !


    quelle

  1. Anonym sagt:

    da sieht man schon die Einstellung oder eher Mentalität ?

    "Ja wenn wir das auch dürften und machen würden dann geht denen der "Arsch auf Grundeis"."

    darf ich das papa staat und mutter
    kirche ich bin auch ganz lieb...

    recht hat er ;) was die Konsequenz betrifft

  1. Anonym sagt:

    Hallo Freemann,

    jetzt wirst Du mir aber lagsam unheimlich...

    Woher weis Du das. Es sollte doch noch Geheim bleiben.

    Aber egal. Der Michel kann ja jetzt sowiso nichts mehr daran ändern. Der Zug hat sich bereits in Bewegung gesetzt.

    Trotzdem lieber Freemann, das nächste mal wenn Du unsere Geheimpläne veröffentlichst, sag einfach einen Tag vorher Bescheid, dann können wir ja noch unsere MD's einsetzen (MD = Mediendeppen).

    Also bis denn

    Dein Steini....

  1. Ella sagt:

    Als Teilnehmer an Demos der Anti kkw bewegung(erinnert sich noch jemand an Wackersdorf?) und der Friedensbewegung habe ich erkannt, das Demos nichts bringen. Ausser dem guten Gefuehl unter Gleichgesinnten und seine Wut mal rausgeschrien zu haben, aendert sich nichts.
    Jedoch ist es besser zu demonstrieren als gar nichts zu tun. Einigen Politikern wird dann vielleicht klar, dass das Volk nicht alles still und leise mit sich machen laesst.
    Jedoch sind die Zuege mit dem atomaren Abfall trotzdem am Ziel angekommen , die KKW,s wurden trotzdem gebaut, die Raketen stationiert, der Gulfkrieg begonnen. Und Wackersdorf wurde nur deshalb nicht vollendet, da die Industrie das finanzielle Interesse daran verlor.

    @ Caine:
    Wie Du schon sagt: Die Deutschen muessen sehr aufpassen nicht wieder zum Suendenbock zur Einfuehrung der NWOgemacht zu werden. Die Kriegserklaerung lauft seit ueber fast hundert Jahren.

    Auch Generalstreiks sind nicht so einfach wie in Frankreich durchzufuehren.
    Frankenreich war einer der Sieger.

    Deutschland ist immer noch besetzt und ohne Friedensvertrag !
    Oder wie nennt man ein Land in der der Praesident einer anderen Nation Armeen und Atomraketen stationieren kann und ohne der Mitsprache der Regierung den roten Knopf zum Wartheater druecken kann?
    Oder das Nachbarland Frankreich, dass dieses Land lange als, Vorverteidigungfrontyard und Ziel fuer seine eigenen Atomraketen sah.

    Da sieht man doch was wir fuer die Sieger waren und sind: Kanonenfutter und Wartheater.(uebrigens offizieller Ausdruck fuer D. waehrend des kalten Krieges)
    In den siebziger Jahren gab es meines Wissen, Plaene, das Besatzungsarmeen und Bundeswehr/Bundesgrenzschutz im Falle eines Generalstreiks oder eines hoechstanzunehmenden Atomkraftunfalls zusammenarbeiten wuerden.
    Also die Soldaten sind nicht nur in D. um uns gegen die "boesen " Russen zu verteidigen oder als Zwischenstation zum Middle East war theater.

    Also bitte sehr vorsichtig sein, wenn in D Unruhen ausbrechen wuerden waere das nur gewollt. Und viele Leute in anderen Laendern. muessten bezueglich des boesen Nazi Deutschen nicht mal umdenken.

    Die Deutschen haben so ein negatives Selbstverstaendnis und sind dermassen Hirngewaschen seit dem II. Weltkrieg, das sie keinen Nationalstolz, keinen Patriotismus und keine Liebe zu ihrem Land haben und sich erst mal fuer alles und jeden schaemen.

    Es ist schon bezeichnet, das Migranten ein Dankbar Manifest ueber Deutschland schreiben wollen.(wuerde doch einem Deutschen nie einfallen oder?)

    Ich habe erst hier in Staaten erlebt wie positiv die Menschen auf der Strasse trotz aller negativen Meldungen bzw Nichtmeldungen und Feindlichkeit der Medien Deutschland sehen.

    Sie haben gute Erinnerungen an Deutschland.(Freundlichkeit, Essen, Autos, Sauberkeit, Verkehrsysteme, Feste)
    Es wird am 6.Oct. der German-American Day gefeiert mit Deutscher Fahne vorm Cityofficebuilding, Deutschlandlied und Ansprache des Major,s (der bringt zu der Gelegenheit witzigerweise sogar seinen Dackel mit )
    Die Amerikaner sind stolz auf ihre deutsche Herkunft.
    Sogar die deutschen Kriegsgefangenen die hier begraben und nicht zurueckgefuehrt werdern konnten (da ohne Angehoerige) werden mit Kranzniederlegung und Ansprache geehrt. Vertreter von US. Armee, Trompetenspieler, Veteranen und ganz normale Amis sind dabei. Und das oertliche TV filmt und interviewt bei diesen Gelegenheiten anwesende Deutsche.

    Als Deutsche aufgewachsen ohne Nationalstolz und mit der ueblichen Scham und dem Gefuehl sich fuer alles schuldig zu fuehlen, war es fuer mich schwer diese obengannten Anlaesse mitzumachen. Und ich habe immer noch ein unangenehmes Gefuehl dabei. (ES ist schwer Konditionierungen zu ueberwinden.)

    Trotz alledem bin ich gern dabei und haenge auch die deutsche Fahne zusaetzlich zur Regenbogenfahne der Antikriegsbewegung raus.
    Meine Nachbarn in der Strasse finden das uebrigens ganz toll

    Was die Regenbogenfahne anging sorgte das fuer Verwirrung, da die hier in den STaaten das Symbol fuer die Gay/Lesbenbegung ist. (Halt wieder mal die uebliche Verdrehung)

    Zum Schluss noch ein Zitat:
    "Peace is not the absence of war,
    Peace is the absence of fear!"
    Ursula Franklin

    NO FEAR!!!

  1. Chris sagt:

    @ Heinemeier

    Du bist selbst Deutscher und beschimpfst deine "Mitdeutschen" mit "ihr blöde Deutsche"? Also ich denke, du bist das beste Beispiel dafür, warum wir alles mit uns machen lassen... weil unser Selbstbewusstsein total im Eimer ist! Weil es bei uns -- muss man fast schon sagen -- zum guten Ton gehört, seine Landsleute zu verachten, und sich dafür zu schämen, Deutscher zu sein. Damit bei uns überhaupt erst mal etwas in Bewegung geraten kann, müssen wir dieses Problem mit unserem Selbstwertgefühl in der Griff bekommen. Wenn du meinst, die Deutschen sind ein Volk von "feigen niederträchtigen Kreaturen", dann schau lieber erst mal in den Spiegel und frag dich, ob es vielleicht deine eigene Selbstverachtung ist, die du auf andere projiziert! Gesünder wäre eine Selbstkritik mit Humor, wie z.B. hier

  1. Anonym sagt:

    Danke für die Info.

    Hilfreich ist es, zum Datum immer den Wochentag dazuzuschreiben. Man hat nicht immer die Möglichkeit dies sofort zu ermitteln und vergisst oft umgehend die Sache. Ist aber klar, dass es zb ein Samstag ist, macht man sich ne Notiz im Hirn. Aha-da kann ich-nun schauen, wie ich hinkomme.


    28.03.09 ist ein Samstag.


    Hilfreich ist es auch, rechtzeitig zu posten-wie hier.

    Danke für die Info.

  1. Anonym sagt:

    Super Freeman !!!!!!!!!!!

    Das passt doch dazu - so viel zum Theme VT :-)

    http://www.focus.de/finanzen/banken/bankenrettung-verschwoerungstheorie-um-die-hypo-real-estate_aid_381651.html

    und zu den Kommentar zu meinem Posting

    "da sieht man schon die Einstellung oder eher Mentalität ? - recht hat er ;) was die Konsequenz betrifft"

    Ja Du hast recht - Einfach machen hat 1989 schon mal geklappt - wer will denn bitte was gegen Millionen machen !?

    Weiter so Freeman und alle hier !!!

  1. Anonym sagt:

    http://www.welt.de/wirtschaft/article3400083/Warum-Steinbrueck-der-haessliche-Deutsche-ist.html?page=0#article_readcomments

  1. Anonym sagt:

    Es geht los !

    GENERALSTREIT - Frankreich wird lahmgelegt

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,614031,00.html

  1. Anonym sagt:

    @ 18.13 hey satire gell.

    @ freeman: geil. vor allem LEER find ich toll. LEER ist genial, das ist das was noch fehlt.

    wo wir spielverderber doch so deutschfeindlich sind. hellt LEER mein gemüt grad auf. voll der aufsteller! an die arbeit jungs, geld verdienen fürs vaterland. oder so. lach.

  1. Anonym sagt:

    20:31

    Glaubst du immer noch das die
    Wiedervereinigung durch das Volk
    stattgefunden hat?

    Das war das größte (inszenierte) Theaterstück
    der deutschen Geschichte!

    Wenn es von den Strippenziehern nicht gewollt wäre,hätte sie nie stattgefunden und der Wiedertstand
    wäre schon im Keime erstickt worden.

    Die Strippenzieher wirken (wirkten) auf beiden Seiten!

    Seid der Komunismus (Sozialismus)
    tot ist gibt es auch keine Anstrengung mehr den Kapitalimus
    mit breitem Wohlstand und sozialen Komponenten als bessers Gegensystem
    zu würzen.

    Westdeutschland war das Vorzeigemuster und die (west)Deutschen
    (Volk) haben ein paar Jahre davon
    provitieren dürfen.

    Das ist schon lange vorbei und
    mittels Salamitaktik wird jetzt
    alles zurecht gestutzt.

    Das nennt man dann Reformen!

    Was ist aus Ostdeutschland geworden?
    Es wurde ausverkauft,ausgehölt
    abgezockt und in eine Wirschaftwüste verwandelt!

    Die blühenden Landschaften die der Dicke versprochen hat zeigen sich höchstens als wachsendes Unkraut
    in den ehemaligen Indutrieanlagen.

    Übrigens bin ich kein Ossi der nur jammert sondern ein Kind der sozialen Marktwirtschaft!

    Mit ein paar friedlich durch die
    Straßen ziehenden Demonstranten
    kann man die Versalen der Strippenzieher nicht stürzen,wenn
    es von denen nicht so gewollt ist.

    Wir sind das Volk ist(war) so lächerlich das es schon fast sarkastisch ist!

  1. Haniel sagt:

    Wer kann mir die Frage beantworten, was die Deutschen verbrochen haben, daß ihnen seit 100 Jahren so übel mitgespielt wird?
    Wir brauchen uns nicht zu schämen, aus dem Land der Dichter und Denker zu kommen, hier nur einige wenige Beispiele aus der Neuzeit, welche die Amis voll für sich als Erfinder beanspruchen (Liste nur angedeutet):

    Stromerzeugung und Drehstromtechnik(W.v.Siemens)
    Telefon (Ph.Reis)
    Elektromagnetische Wellen (!) (H.Hertz)
    Glühlampe (Goebel)
    Quantenphysik (M.Plank)
    Magnetbandtechnik( BASF und AEG)
    Kernspaltung (O.Hahn)
    Atombombe (von den USA geraubt und über Japan abgeworfen)
    Computer (K.Zuse)
    Raumfahrt(W.v.Braun)
    Mikroprozessor(!)(AEG-Telefunken Z8)
    u.s.f.

    Besteht Hoffnung durch die Info in
    www.deutsches-reich.com
    (nicht (komm!)) ?

  1. Anonym sagt:

    In Deutschland sind Generalstreiks juristisch nicht vom Streikrecht gedeckt und rechtswidrig (Tarifautonomie). Der politische Generalstreik ist nicht ausdrücklich im GG verboten, sondern in Gerichtsentscheidungen ausgeschlossen worden.

    Das die Deutschen keine Generalstreik anzetteln liegt an ihrer Rechtslage und nicht an ihrer "Dummheit".

    Die Wiedervereinigung ist gesteuert worden. Es gibt eine Site: DDR-Wissen. Dort findet ihr die Namen. Die meisten DDR-Bürger wollten ihren Staat behalten. Sie wollten mehr Freiheit, mehr Rechte, offene Grenzen in ihrem Käfig. Sie sind mit Überzeugung und mit Inbrunst auf die Straße gegangen. Sie konnten nicht wissen, wer dahinter steckt und die meisten wollen es bis heute nicht wissen oder wahrhaben.

    Die DDR ist nach der Wiedervereinigung systematisch ausgebeutet worden. Davon wollen die "Wessis" meist nichts wissen und meckern über den Soli und feinden die "Ossis" an. Beschwert euch bei denen, die es verursacht haben und geht euch nicht gegenseitig an den Kragen.
    Die meisten Deutschen wissen nicht, wer sie in den Dreck geritten hat. Deutsche (nicht die Deutschen) haben viel Unrecht getan. Wer ist schlimmer zu bewerten die sichtbaren oder die unsichtbaren Täter?

    Wie schreibt Freeman öfter: informiert euch mal :-)

    Bin immer gerne bereit meine Heimatgeber zu verteidigen :-)

  1. Anonym sagt:

    Es ist Mißwirtschaft, um Geld zu verdienen, und in der Folge ein Krieg um immer knapper werdende Ressourcen. Revolution, Krieg und jede andere Gewalt, egal, von wem sie ausgehen, fahren den Karren nur noch mehr in den Dreck. Das Problem, unsere sogenannte Krise, die jedoch wegen Wasserverschmutzung leicht das Ende sein könnte, läßt sich nur durch sanften, aber konsequenten Ausstieg - Rückkehr zur Natur - lösen. Es verblüffend, wie Geschichte, Wirtschaft, Wissen, Können, Umwelt etc. mißbraucht werden. Das geht auf keine Kuhhaut.

    "Die Wahrung des Geheimnisses Wasser ist daher das größte Kapital des Kapitals und aus diesem Grunde wird jeder Versuch, der dieser Klärung dient, rücksichtslos schon im Keime erstickt.
    ...
    Die Entschleierung des Wassergeheimnisses ist das Ende jeder Art Spekulation oder Berechnung mit ihren Auswüchsen zu denen Krieg, Haß, Neid, Unduldsamkeit und Zwie-trächtigkeit in jeder Form und Art zählen. Die restlose Erforschung des Wassers bedeutet daher im wahrsten Sinne des Wortes das Ende der Monopole, das Ende jeder Beherrschung und den Anbeginn eines Sozialismus durch die Ausgestaltung des Individualismus in vollendester Form.
    ...
    Bei Fortsetzung der heutigen Arbeitsprinzipien muß es daher, abgesehen von den immer größere Dimensionen annehmenden Verfalls- und Krankheitserscheinungen, auch zwangsläufig zu einer allgemeinen Welthungersnot kommen.
    Die aus den vorstehenden Ausführungen gewonnenen Erkenntnisse müssen uns zwingend vor folgende Entscheidung stellen: Entweder wir verzichten auf die nur schwere Schäden bringenden Errungenschaften der heutigen Wissenschaft und Technik und stellen die heute maßgebenden geistigen Führer kalt - oder wir lassen uns von ihnen allmählich kaltstellen und nach allen Regeln der Kunst im wahrsten Sinne des Wortes aufs Eis führen, um wenigstens einem künftigen Menschengeschlechte in dieser streng wissenschaftlich konservierten Form als warnendes Endprodukt einer vergangenen 'Kultur' denkbarst lange erhalten zu bleiben."
    Viktor Schauberger: "Unsere sinnlose Arbeit"
    http://pdf.pd.ohost.de/BUCH.pdf

    Nicht das Ego/Mammon ist der Herr, sondern die Natur.

  1. Anonym sagt:

    Bankenwerbung by Attac

    http://www.youtube.com/watch?v=Mi-Q7bXeWcU&eurl=

  1. Anonym sagt:

    ich kann nicht mehr xD Rofl !

    Wende in der Waffendebatte!!!!

    Zwei Jahrzehnte haben armeekritische Naivlinge behauptet, der Schweiz seien reale Feinde abhanden gekommen. Ein brachialteutonischer Finanzminister hat dieses Trugbild in Rekordzeit zerstört.

  1. Ella sagt:

    Haniel:
    Die Deutschen haben halt nicht einfach so mitgespielt bei der schon seit Ende des 19 Jahrhundert geplanten NWO der Weltelite (Na(Z)i)
    Bitte lies Jim Marrs Buecher.
    Auch wollten sie ein anderes Handels und Geldsystem als die, die Welt regieren. Die Kriegserklaerung stand nach meinem Wissen und Lesen 1932 in einer Londoner Zeitung

    19.03. 7:28:
    So sehe ich das auch. Die Grenze waere nie geoeffnet worden, wenn das nicht sovon oben gewollt gewesen waere.
    Fuer Gorbatschov, waere es doch ein Leichtes gewesen, die in der DDR stationierten russischen Soldaten, mit den DDR Soldaten gegen die Demonstrationen wie am 17.Juni geschehen, zu aktivieren.
    Gorbatschow lebt ja jetzt in den USA und ist bestens befreundet mit den ueblichen Verdaechtigen der NWO.
    Ich glaube, das die Wiederverreinigung deshalb geplant war, um Deutschland nach kurzer Bluetezeit und Wirtschaftsankurbelung um so nachhaltiger untergehen zu lassen. Vorher sollte aber noch richtig abgesahnt werden. Auch wurde natuerlich noch ordentlich umverteilt bzw. Gueter und Land zurueckgeben.(danke Treuhand)
    Viele haben sich an dem Kadaver der DDR eine goldene Nase verdient.
    Dazu konnte unsere Regierung noch
    ordentlich Steuern versenken und die Leute mit dem Soli noch einbisschen mehr verarmen lassen.
    Der Irrsinn hat Methode und wird in den USA wiederholt: Obama probiert zurzeit die bluehenden Landschaften Kohls mit seinem Stimmuluspan auf USA zu uebertragen.(Leider auch hier, das selbe Ergebnis, das Geld versickert groesstenteils in unsinnige Projekte zur Arbeitsbeschaffung und annynome Taschen.

    Meines Errachtens waere es fuer die Deutschen weitaus besser gewesen, eine demokratischde Foederation von zwei Staaten, siehe Schweiz oder auch USA zu gruenden. Sie waeren demokratische mit spezifischder Gesetzgebung gewesen und haetten ihre unterschiedlich gewachsenen kulturellen Eigenheiten behalten.
    Ich koennte wetten, das die ExDRR heute wirtschaftlich weit aus besser dastuende und die grosse Abwanderung nicht erfolgt waere. Auch haette man die Kirche im Dorf bzw. die Regierung in Bonn lassen koennen. Dies haette auch dem Willen des deutschen Volkes entsprochen.
    Ach ja Volk, dass wurde ja bei der Wiedervereinigung auch nicht gefragt welche Art von Staatsform es denn gerne haben wuerde.
    Ich wette, die Mehrheit haette fuer zwei deutsche Staaten gestimmt und natuerlich fuer einen Friedensvertrag und ein selbstbestimmtes Deutschland.

    zu 19:35:
    Danke, dass Due die gesetzliche Sachlage zu den Demonstrationen bzw. Generalstreiks erklaert hast.
    Die Leute vergessen immer wieder, das D besetzt ist und wir die Verlierer waren.
    Auch was Du ueber die DDR und die Ossi /Wessi Rivalitaet
    schreibst, trifft voll zu.


    Noch eine Anmerkung zu freemans blog:

    Dass sich Migranten bzw die, denen Deutschland eine Heimat gegeben hat(wie @19:35 schreibt ) ,sich mit soviel Sympathie, aber auch mit soviel Uebersicht und Einsicht in die kulurellen und politischen Gegebenheiten Deutschlands hier aeussern, finde ich bemerkenswert.
    Das sollte manche Deutsche zum Nachdenken bringen. Es ist auch nicht einfach auf sein Land oder Identitaet stolz zu sein, wenn man die letzten 60 Jahre systematisch gehirngewaschen wurde und Nationalstolz mit Nazi gleichgesetzt wird.
    Ich kenne einige vor allem farbige Amerikaner, die in D stationiert waren, die lieber heute als morgen wieder in D leben moechten und jederzeit die USA gegen D tauschen wuerden.

  1. Haniel sagt:

    Liebe Ella,
    danke für Deine informativen Beiträge. Ich bin schon vorher auf Dich aufmerksam geworden, und freue mich, jetzt sogar eine direkte Antwort zu bekommen. War es nicht 1930 mit "Judea declares war on Germany"? Die gleichen Antworten wie von Dir habe ich schon von einer spirituellen Person gehört, aber ich konnte so etwas einfach nicht glauben, daß Menschen so sein können. Aber jetzt heißt es doch klar "Yes, we can!"

  1. Ella sagt:

    Haniel:
    Ja das alles klingt unglaublich, ich kann mich jedoch erinnern, die Kopie der Titelseite mit der Kriegserklaerung gegen die Deutschen bzw. gesehen zu haben. Ich dachte jedoch das es 1932 gewesen waere. Auf jeden Fall noch vor Hitlers Machtergreifung im Jan. 33
    Natuerlich wird so etwas in Deutschland nicht gezeigt oder nur in bestimmten Medien oder Buchlaeden, die der " Neonazi Ecke " zugezaehlt werden.
    Yes we can? Ich bin mir nicht sicher, wo rauf sich das in Deinem Komentar bezieht.
    Interpertiere das mal so "Yes we can",nach all den Jahren seit der Kriegserklaerung und nach WII und Wiedervereinigung koennen wir Euch endlich mit dieser Krise finishen.
    oder :
    Yes WE can: naehmlich wir alle hier im Blog und sonstige Menschen die durchblicken. Noch viel veraendern, Mit Aufklaerung, Toleranz gegenueber Andersdenkenden,Achtung und Respekt vor den Lebenserfahrungen und Erkenntnisstand anderer Menschen, Bewussten Umgang mit Anderen Menschen und mit der Schaffung eines positiven Energiefeldes (Weltengewissen-und Chronik)?