Nachrichten

Deutschland ist am ertrinken und schlägt deshalb um sich

Sonntag, 15. März 2009 , von Freeman um 14:57

Was wir zurzeit beobachten ist ganz klar ein Krieg zwischen Deutschland und seinen Nachbarländern. Wer glaubt, der aktuelle Streit wegen dem Bankgeheimnis ist nur Zufall, der irrt. Dem Land geht es so schlecht, dass es nur noch ums Überleben geht und jedes Mittel recht ist. Wir erleben einen richtigen Wirtschaftskrieg, der mit ganz harten Bandagen, wie Erpressung, Nötigung und Boykottdrohungen ausgefochten wird.

Wenn Deutschland in der Person von Peer Steinbrück auf die Nachbarländer Schweiz, Österreich, Luxemburg etc. wie ein Berserker los geht, unverschämte Drohungen ausstösst, um die Aufhebung des Bankgeheimnis zu erpressen, dann muss man wissen, Deutschland ist völlig pleite und der Finanzminister versucht krampfhaft Geld von überallher zusammenzukratzen. Seine eigenen Untertanen sind ja bereits wie Zitronen ausgequetscht, jetzt müssen die Nachbarn dran glauben. Deshalb die räuberische Erpressung aus Teutonien gegenüber der Schweiz, aber auch aus den anderen EU Ländern wie Frankreich und Grossbritannien, die genau so bankrott sind.

Schauen wir uns die neuesten Wirtschaftszahlen laut Statistischen Bundesamt für Deutschland an, dann wissen wir wie katastrophal die Situation ist:

- Der Umsatz der deutschen gewerblichen Wirtschaft lag im Januar um ein Fünftel (19,7 %) unter dem Vorjahreswert, der Auslandsumsatz dabei sogar um 23,6 %.

- Seit Ausbruch der Krise im Sommer 2007 sind die Aufträge um 37 % geschrumpft, aus dem Ausland sogar um 43 %.

- Der deutsche Export ist gegenüber Vorjahr um 20,7 % im Minus und der Rückgang in die Länder ausserhalb der EU betrug sogar 24,5 %.

- Da die Einfuhren weniger abnahmen, ging der Exportüberschuss um 50,9 % auf nur noch 8,5 Mrd. Euro zurück. Zusammen mit den Salden für Dienstleistungen, Erwerbs- und Vermögenseinkommen, laufende Übertragungen sowie Ergänzungen zum Aussenhandel schloss die Leistungsbilanz im Januar 2009 mit 4,2 Mrd. Euro ab, ein Minus von mehr als 73 %.

- Der Dax notierte am Teifstpunkt vor kurzem unter 3.600 Punkte und hat damit bereits 54 % seines Wertes von vor Ausbruch der Krise verloren.

Das sind erschreckende und noch nie da gewesene Zahlen, die das schlimme Ausmass der Situation drastisch darstellen. Die Auftragbücher sind leer, der Export stürzt ab, der Konsum geht zurück, und was bei Opel passiert, die faktisch Konkurs sind, ist nur die Spitze des Eisbergs in der deutschen Wirtschaft.

Die Bundesregierung merkt wie die Steuereinnahmen ins bodenlose fallen, die Ausgaben für den Staat aber auf der anderen Seite durch die ständig steigende Arbeitslosigkeit und Kurzarbeit in die Höhe klettern. Von den Rettungspaketen für die Bankster und Konjunkturprogramme welche Unsummen kosten gar nicht zu reden. Eine Schere geht auf, die nicht mal mehr durch neue Schulden gedeckt werden kann, weil der Deutsche Staat keine Kredite mehr bekommt, nicht mehr als kreditwürdig angesehen wird und die Investoren Angst um ihr Geld haben.

Deutschland ist finanziell am Ertrinken, deshalb schlägt es wild um sich und bedroht seine Nachbarn. Angefangen hat das ganze mit der Kriegserklärung gegen Liechtenstein im Februar 2008 mit der Steueraffaire um Zumwinkel und der Nutzung von gestohlenen Bankdaten um das Ländle zu nötigen. Wie tief muss man als Staat sinken, wenn man illegal erworbene Beweise verwendet, den Dieb dafür auch noch Millionen bezahlt, um damit Geld zu erpressen. Deutschland ist kein Rechtsstaat, wenn er bereit ist zu Mafiamethoden zu greifen, um seine Kassen zu füllen.

Viele in Deutschland sind der Meinung, das Vorgehen der deutschen Regierung gegen die Nachbarländer mit humaneren Steuersätzen und schützenden Bankengesetzen ist schon in Ordnung. Die welche ihr Geld ins Ausland bringen, soll man ruhig abkassieren und bestrafen. Wer so eine primitive „Bild-Zeitung“ Mentalität hat, kennt nicht den geschichtlichen Hintergrund. Ausserdem ist es sowieso Auffassungssache. Was für den einen Steuerhinterziehung ist, kann für einen anderen eine berechtigte Steuervermeidung sein.

Die Frage die sich stellt, warum geht die deutsche Regierung gegen das Schweizer Bankgeheimnis ausgerechnet jetzt vor, wo es doch schon seit über 100 Jahren in Kraft ist? Es ist klar, in den 60 Jahren nach dem Krieg ging es Deutschland relativ gut und die Schweiz nütze auch den Politikern und Parteien, um ihre illegalen Spenden und Bestechungsgelder zu verstecken. Jetzt ist Deutschland pleite und benötigt dringend Geld. Alle Mittel sind recht um an dieses ran zu kommen.

Warum soll ein Land welches gut mit den Steuern umgeht und deshalb sie niedrig halten kann, sich auf das tiefe Niveau eines Landes begeben welches eine Misswirtschaft betreibt, sein Geld verschleudert und deshalb immer höhere Steuern von seinen Bürgern verlangen muss? Wieso muss der Bessere sich dem Schlechteren anpassen? Wenn mein Nachbar sich verschuldet und über seine Verhältnisse lebt, dann kann man mich doch nicht zwingen auch so zu leben, nur damit wir beide gleich schlecht sind.

Das will man aber in Europa offensichtlich erreichen. Mit der Polemik der "Steueroasen" und "Steuerflucht" will man die Länder die einen gesunden Haushalt und ein vernünftiges Steuersystem haben, unbedingt kaputt machen und auch zu Hochsteuerländern degradieren. Statt dass sich die Länder mit hohen Steuern verbessern und es keinen Grund gibt zu flüchten, sollen alle gleich schlecht werden. Was für eine verkehrte Logik.

Das ist die gleiche perverse Logik welche das DDR-Regime anwendete um die Republik-Flucht zu verhindern. Es war der "böse" Westen welcher zu attraktiv war und deshalb liefen dem Osten die ganzen guten Leute davon, und nicht die Trostlosigkeit der DDR war schuld. Deshalb musste man eine Mauer bauen um die Flucht zu verhindern. Was hätte der Westen tun sollen? Aufs gleiche tiefe Niveau gehen wie die DDR, damit niemand einen Grund hat abzuhauen?

Was für das Gefälle im Lebensstandard damals zwischen Kummunismus und Kaptalismus völlig einleuchteten war, können aber die meisten, wenn es um das Steuergefälle zwischen Ländern heute geht, nicht verstehen. Da müssen wir in einem Einheitsbrei leben, alle gleich hoch geschröpft werden.

Aus der Geschichte lernen wir, das Schweizer Bankgeheimnis wurde im Jahre 1935 nochmal verstärkt. Einer der Gründe dafür war, um das Kapital der Verfolgten im III. Reich vor der Beschlagnahmung zu schützen. Die Nazis verfolgten die Juden und Andersdenkende, anfänglich durch Enteignung des Vermögens. Es war also völlig legitim sein Geld ins Ausland zu transferieren, um es vor der Gestapo in Sicherheit zu bringen und die Schweiz half mit ihrem Bankgeheimnis dabei. Wer also das Schweizer Bankgeheimnis angreift und damit einzig eine Mithilfe zur Steuerflucht unterstellt, sollte gefälligst seinen Mund halten und erstmal den eigentlichen Grund dafür kennen. Es ging darum den Diebstahl durch das Nazi-Regime, aber auch durch anderen Diktaturen, zu verhindern.

Genau so kann man es heute auch sehen. Was einer Steuerflucht nennt, ist für den anderen eine legitime Steuervermeidung, um den Diebstahl des hart verdienten Geldes durch den Staat zu verhindern. Bei einem Steuersatz von über 50 Prozent auf das Einkommen, plus die anderen vielen Abgaben, kann man sowieso nicht von gerechten Steuern reden, sondern das ist staatlich betriebener Diebstahl und Raub. Wer diese Enteignung umgeht hat völlig recht, denn der deutsche Staat soll endlich lernen vernünftig zu haushalten, statt seine Bürger bis aufs letzte Hemd auszuziehen die das bezahlen.

Diese totale Versorgungsmentalität die in Deutschland herrscht, wo der Staat alles für den Bürger tun muss, und dann noch die Blutsauger die Deutschland ausplündern, sind die Ursache für einen völlig überrissene Steuerquote. Dort liegt das Problem und nicht weil die Nachbarländer tiefere Steuersätze haben und besser haushalten können. Wenn Deutschland ein faires und gerechtes Steuersystem hätte, gebe es keinen Grund zu flüchten. Man muss schon die Ursache bei sich selber suchen, statt mit dem Finger auf seine Nachbarn zeigen. Kehrt den Dreck vor eurer eigenen Haustür, kann man dazu nur sagen.

Das Schweizer Bankgeheimnis dient hauptsächlich zum Schutze der Privatsphäre und vor ungerechtfertigten Zugriff staatlicher Stellen. Wenn ein legitimer Grund und eine Strafverfolgung vorliegt, dann wird und wurde immer von der Schweiz Amtshilfe gewährt, aber nur nach genauer Prüfung im Einzelfall. Wer jetzt auf das Bankgeheimnis los geht und eine generelle Preisgabe aller Daten verlangt, hat die gleiche Einstellung wie die Nazis im III. Reich, die auch verhindern wollten, dass das Vermögen der Juden, und alle die sie als Staatsfeinde ansahen, sich ihrem Zugriff durch Flucht ins Ausland entzog.

Genau wie damals finden heute in Grenznähe überfallartige Strassensperren und Kontrollen statt, wobei die Fahrzeuge durchsucht werden und alle Reisenden ins Ausland verdächtigt werden Geld und Wertsachen zu verschieben. Wer eine Summe Bargeld bei sich hat, muss dies erklären und den Ursprung nachweisen, oder mit einer Strafanzeige rechnen. Das sind doch Polizeistaatmethoden und ein massiver Eingriff in die Privatspähre.

Es gibt für mich deshalb keinen Unterschied zwischen dem Nazi-Regime und der jetzigen deutschen Bundesregierung in dieser Beziehung. Die Methoden sind die gleichen, Drohungen, Einschüchterung, Nötigung und Erpressung gegenüber den kleinen Nachbarstaaten. „Entweder ihr Rückt alle Daten der Bankkunden raus und gebt euer Bankgeheimnis auf, oder wir machen euch fertig.“ Wer das gut heisst soll sich schämen, denn so benimmt sich nur ein Schurkenstaat.

Und die weitere Drohung von Steinbrück, ein Gesetz zu erlassen welches allen Firmen die mit der Schweiz Geschäfte machen, die Rechnungen nicht mehr erlaubt als Kosten absetzen zu dürfen, ist ein Skandal und klarer Bruch aller internationalen Vereinbarungen. Dieses Verhalten kommt einer Kriegserklärung gleich. Es zeigt in welcher verzweifelten Lage offensichtlich Deutschland sein muss, wenn seine Staatsführung nur noch wild um sich schlägt, um so an jeden Cent zu kommen.

So sieht Steinbrücks Peitsche aus

insgesamt 132 Kommentare:

  1. Anonym sagt:

    @Freeman, du schreibst: Es gibt für mich deshalb keinen Unterschied zwischen den Nazi-Regime und der jetzigen ....ich denke hier solltest du schreiben..jetztige Zioniste - Regime in Deutschland.

  1. Anonym sagt:

    Die HRE zieht alle und alles ist den Abgrund? - feine Gesellschaft

    Jetzt verstehe ich auch das Engagement der Frau Merkel:


    Bernd Knobloch, geboren am 20.11.1951 in München, ist ein deutscher Banker
    und sitzt derzeit im Aufsichtsrat der Skandalbank Hypo Real Estate.
    Vater von Bernd Knobloch ist der Kaufmann Samuel Knobloch. Seine Mutter ist
    Charlotte Knobloch, die als Präsidentin des Zentralrats der Juden im Licht
    der Öffentlichkeit steht.

    Bernd Knobloch ist seit 1979 als Rechtsanwalt beim Landgericht München
    zugelassen.


    Von 1991 an war Bernd Knobloch Direktor und Vorstandsmitglied der
    Frankfurter Hypothekenbank AG bzw. der Nachfolgeinstitute und leitete die
    Eurohypo AG von 2004 bis September 2008 als Vorstandsvorsitzender. Von April
    2006 bis September 2008 war Bernd Knobloch außerdem Mitglied des Vorstandes
    der Commerzbank. Musste weg. Großer Verluste für die Bank gehen. (Wer machte
    wohl dann die Gewinne?).


    Weiterhin ist Bernd Knobloch Mitglied der Administration des Städelschen
    Kunstinstitutes in Frankfurt am Main, Mitglied des Vorstandes der Hertie
    Stiftung, Präsident des Kuratoriums der Vereinigung von Freunden und
    Förderern der Uni Frankfurt, Mitglied des Executive Committee vom Samuel
    Zell and Robert Lurie Real Estate Center der Wharton School an der
    Universität Pennsylvania und Mitglied des Board of Trustees des Urban Land
    Institute.


    1. ↑ 1,0 1,1 Hypo Real Estate: CV Bernd Knobloch Dez. 2008
    2. ↑ Philipp Gessler am 06.06.2006 in der taz - (via haGalil): Charlotte
    Knobloch im Portrait


    Hypo Real Estate hat ein Büro in Israel Israel:

    Werden dahin die Gelder über Scheingeschäfte abgesogen?



    Hypo Real Estate in Israel

    http://www.hyporealestate.com/6355.php

    Die Hypo Real Estate Bank begleitet mit ihrer weltweiten Präsenz und ihrem
    Ansprechpartner vor Ort, israelische Kunden bei internationalen
    Immobilieninvestitionen. Dabei werden Cross-Border-Aktivitäten israelischer
    Investoren unterstützt die vorwiegend in europäische Märkte investieren.

    Ansprechpartner der Hypo vor Ort:

    Ravid Caspi
    Tel +972 3 754 11 58
    Fax +972 3 754 11 00
    ravid.caspi@hyporealestate.com



    Aktionärsstruktur der Hypo Real Estate:

    26,95 Prozent des Kapitals sind in Streubesitz; Anteilseigner, die mit mehr
    als fünf Prozent am Unternehmen beteiligt sind (September 200:[3]

    * 24,13 Prozent – J. Christoper Flowers, New York, USA Christpher
    Flowers übersetzt: Christoph Blume ! Er hält auch ein Paket an der HSH
    Nordbank, welche genau wie die Hypo Real Estate von der New York Connection
    die Schrott Derivate aus ‘USA nach Deutschland verschoben hat.

    Weitere Aktionäre der Hypo Real Estate:

    * Vorlage:09,31 Prozent – Capital Research and Management Company, Los
    Angeles, USA
    * Vorlage:07,00 Prozent – Grove International Partners, New York, USA
    * Vorlage:05,33 Prozent – Close Trustees (Cayman), George Town, Cayman
    Islands
    * Vorlage:05,14 Prozent – Orbis Investment Management, Hamilton, Bermuda


    J.C. Flowers & Company ist eine Private-Equity-Gesellschaft, die 2002 von J.
    Christopher Flowers[1], einem ehemaligen Goldman-Sachs-Partner, gegründet
    wurde. J.C. Flowers ist unter den ausschließlich auf den
    Finanzdienstleistungssektor konzentrierten Finanzinvestoren nach eigenen
    Angaben der weltweit größte. Insgesamt hat J.C. Flowers bisher rund neun
    Milliarden US-Dollar investiert, verteilt auf über 20 Einzeltransaktionen.
    Mehr als die Hälfte dieses Investitionskapitals ist in sieben europäischen
    Transaktionen gebunden (Stand Mai 200.

    Auf dem deutschen Markt ist Flowers seit 2004 aktiv. Flowers hält 24,9% der
    HRE und 25,67% an der HSH Nordbank. Damit hält er in beiden Fällen eine
    Sperrminorität gegen eine Kapitalerhöhung der Institute. Er kann die Ausgabe
    frischer Aktien zur Erhöhung des Eigenkapitals verhindern (im Falle der HRE
    zusammen mit einigen Aktien aus Streubesitz). Im Zusammenhang mit der
    Bankenkrise und den staatlichen Rettungsmaßnahmen zur Stabilisierung der
    Finanzmärkte bewirkt dies, dass J.C. Flowers bei der HRE und bei der HSH
    Nordbank eine erhöhte staatliche Beteiligung verhindern kann (§182
    Aktiengesetz).

    Quellen:

    http://www.dasgelbeforum.de.org/foru...y.php?id=85151

    http://www.mein-parteibuch.com/wiki/Charlotte_Knobloch
    http://www.sueddeutsche.de/thema/Bernd_Knobloch
    http://www.mein-parteibuch.com/wiki/Bernd_Knobloch
    __________________________________________________ _

  1. Lyf sagt:

    Du hast vollkommen Recht. Deutschland ist ein absoluter Misthaufen. Und ICH bin Deutscher! Die Gesellschaft ist kalt und verbotswütig. Unsere Politik ist unfassbar raffgierig und herablassend. Das Bildungs- und Gesundheitssystem ist verrottet. Die deutschen Medien sind Primitiv und stark manipulationsausübend.

    Am liebsten würde die deutsche Politik gegen alles unbekannte und negative, was ihnen schaden würden Verbote erlassen. Aktuell: Videospielverbot. "Kehrt den Dreck vor eurer eigenen Haustür, kann man dazu nur sagen." Deutsche sind gern so, immer die Probleme bei irgendetwas anderem suchen. Es gab einen Amoklauf, schlimm genug, und schon soll alles verschärft oder gar verboten werden. DABEI haben wir schon den strängsten Jugendschutz der Welt und einer der schärfsten Waffengesetze Weltweit.

    Falls sich jemand auf den Schlips gelaufen fühlt, tut es mir leid. Das sind meine Gedanken zu Deutschland, die ich offen ausspreche, auch wenn ich mir viele Feinde schaffe.

  1. Anonym sagt:

    Hallo Freeman,
    ich muss Dir da 100%ig zustimmen. Ich lebe in Deutschland und finde es auch eine große Schweinerei, was das z.Zt. mit der Schweiz und anderen Ländern gemacht wird.
    Jahrelang konnten die Besserverdiener ihr Geld ins Ausland deponieren und das wurde von allen Regierungen bisher bewusst hingenommen. Man konnte ja immer noch genug bei der Mittelschicht abkassieren.
    Jetzt haben die sich mit den Rettungspacketen, die sowieso nichts bringen, total verzockt, müssen sich aber noch bis zur Wahl im September irgendwie über Wasser halten und da ist jedes Mittel recht.

  1. Anonym sagt:

    Zitat...keinen Unterschied zwischen den Nazi-Regime und der jetzigen deutschen Bundesregierung...Zitatende

    Na ja,die Nazis wussten noch wo ihr Gold sicher verwahrt ist.

    Sehe hier auch einen der Gründe zur Aufweichung des Bankgeheimnisses.
    Schliesslich lagert ja noch genug davon in div.Schließfächern,dessen man sich nun "rechtlich" legitimiert bemächtigen kann.
    Vor allem wenn Geld immer weniger bis gar nix wert ist,wäre doch der Gedanke die deutschen Goldreserven dadurch aufzustocken ein nicht so abstruser Gedankengang.
    Auch in anderen Ländern ließen sich sicher noch "Erben" finden,welche die entsprechenden Papiere vorlegen können,mit denen der Anspruch legitimiert wird.

    Soll nicht heissen dass ich die Schweiz freispreche vom "Goldhandel" des WW2,und es sollte auch den rechtmäßigen Besitzern zurückerstattet werden....aber genau das bezweifle ich,dass dies geschieht.
    Eher denke ich div.Staaten wollen das Gold beschlagnahmen und "zwischenverwalten" und den rechtmässigenBesitzern/Erben dann halt wieder das Gold mit wertlosem Papiergeld....ablösen.

    Deutschlands Regierung sollte es nicht auf die Spitze treiben,denn
    die Alpenpässe sind schnell abgesperrt von uns "Kleinen".
    Auch die anderen Anrainerstaaten von Deutschland die als sog.Steueroasen gelten könnten dann schon mal über Strassenblockaden sinnieren,um dem "Michl" zu aufzuzeigen ob er dann seine Lebensmittel ins Land bekommt,wenn er darüber nachdenkt Geschäfte mit Steueroasen zu unterbinden.

    Also immer freundlich bleiben....dann klappts auch mit den Nachbarn ;-)))

    mfg.v/wien

  1. Anonym sagt:

    hey, freeman!

    deine zeilen sind ganz schön krass, wenn man bedenkt das auch ich deutscher bin. aber ich persönlich hab die sache mit dem bankgeheimniss nicht angeleiert, und ich da spreche sicherlich auch im namen vieler anderer deutscher leser deines blogs.

    die kacke ist mächtig am dampfen, weltweit. ich kann deinen frust verstehen. es ist ja auch zum aus der haut fahren. unsere nichstnutzigen, sogenannten volksvertreter und ihre kumpane aus paris und london und was weiss ich noch woher, zeigen immer unverschämter ihr wahres, dreckiges gesicht.

    eine alte welt geht, wie es scheint, vor die hunde. schrecklich. zum kotzen und .... entschuldige bitte meine "blumigen" umschreibungen, aber wenn ich all das schreiben würde, was mir gerade durch den kopf geht, würdest du den kommentar sicher nicht veröffentlichen.

    ich bitte alle schweizer um entschuldigung für das unehrenhaft, schändliche vorgehen unserer reGIERrung. ich schäme mich!

    der caine

  1. Anonym sagt:

    Wenn Deutschland unsere Wirtschaft so abstraft, dass Firmen ihre Rechnungen nicht mehr als Kosten abgesetzen dürfen, dann führen wir halt den Strassenzoll für deutsche LKWs ein.

    @eidgenoss

  1. Anonym sagt:

    weiterer sieg für die usa; die tributpflichtigen bekriegen sich sich gegenseitig.
    zurück zu den fakten:
    -wer erpresst und verklagt die schweiz den wirklich ?
    -wer hat schon kontendaten erhalten ?
    -wer bekaempft die UBS mit allen mitteln ?
    -wer hat euer gold ?

    es waere an der zeit den den tatsaechlichen gegner zu erkennen.

    gruß vom nachbar (baden)

  1. Anonym sagt:

    Und dieses Schreiben sollte man der Mer4kel dauernd unter die Nase halten.

  1. Anonym sagt:

    Na ja, "ich schäme mich"... sagen wir´s mal so: die BRD ein zionistischer pseudostaat, genau so im griff der zionisten wie die USA. Wenn alles zusammenbricht:
    HURRA, endlich die chance deutschland wieder zu nem souveränen Staat zu machen. Mit Russland/China an erster stelle in der welt, sind die chancen fuer ein freies deutschland ungleich hoeher als unter der knute der zionisten.

  1. Anonym sagt:

    Bissel dicke der Passus in dem Artikel:

    "Diese totale Versorgungsmentalität die in Deutschland herrscht, wo der Staat alles für den Bürger tun muss,.."

    Wer hat den in D Lohndumping betrieben, die Bürger oder der Arbeitgeberverband und SEIN Staat um noch bessere Gewinnmargen beim Export rauszuholen??
    Was verdient den der Klempner hier noch?

    Willst du etwas behaupten und glauben das es auf jedeN ArbeitsloseN eine freie Stelle kommt?

    Haben die Bürger die Wohnungsbauprogramme, die Eigenheimzulagen etc. selber abgeschafft?

    Ne,ne. Versorgungsmentalität.Geh mal zum Zahnarzt bei uns und schau wie du da versorgt wirst.

    Vergiss es.Frag mal einen einfachen Krankenhausarzt wieviel unbezahlte Arbeitsstunden er hat.
    Unsere Ärzte sind in die Schweiz und nach Norwegen geflüchtet.

    Unsere Wohnungen in D wurden im 10.000 und 100.000 Pack an Heuschrecken verscherbelt, dazu Krankenhäuser, Wasserversorgungen, Kommunale Verkehrsbetriebe und weiß der Geier was nicht noch alles.

    Freeman! Die haben hier schon verkauft was zu verkaufen war.
    Siehst du das nicht.

    Les jeux sont faits, so sieht's aus!

  1. Anonym sagt:

    Historischer Besuch: Medwedew kommt als erster russischer Staatschef in die Schweiz
    17:44 | 15/ 03/ 2009

    Druckversion

    ZÜRICH, 15. März (RIA Novosti). Russlands Präsident Dmitri Medwedew kann der Schweiz bereits in diesem Jahr einen offiziellen Besuch abstatten.

    Das teilte der russische Botschafter in der Schweiz, Igor Bratschikow, auf einer Wirtschaftskonferenz am Sonntag in Zürich mit.

    Ihm zufolge wird Medwedew in der mehr als 200-jährigen Geschichte der Beziehungen zur Schweiz als erster russischer Staatschef das Alpenland voraussichtlich bereits in diesem Jahr besuchen.

    „Dies wird zu einer logischen Widerspiegelung des in unseren Beziehungen erzielten Vertrauensniveaus werden und das gegenseitig wachsende Interesse unserer Länder und Völker festigen“, sagte der Botschafter.

    Bratschikow hob hervor, dass russische und schweizerische Unternehmer nach wie vor an Investitionen und Zusammenarbeit interessiert sind. Die Schweizer Konzerne Nestlé und Liebherr investierten im vergangenen Jahr viel Geld in die russische Wirtschaft.

    Schweizer Investitionen in Russland akkumulierten sich auf vier Milliarden US-Dollar und russische Investitionen in die Schweiz auf 2,5 Milliarden US-Dollar, wie Bratschikow sagte.

    Zugleich verwies er darauf, dass sich diese Diskrepanz in den Wirtschaftsbeziehungen angesichts der Krise vertiefe und neue Entscheidungen erfordere.

    Nach Angaben des Botschafters ging der bilaterale Handel im vergangenen Jahr um fünf Prozent zurück. Wie er ausführte, übertreffe der Schweizer Import nach Russland im Vergleich mit dessen Export in die Schweiz um das dreifache.

  1. Anonym sagt:

    Die Verwendung des Begriffs 'Versorgungsmentalität' im Artikel macht deutlich, wie weit die neoliberale Konditionierung in den Köpfen bereits fortgeschritten ist.

    Die Sozialleistungen in der Schweiz sind schon seit Jahren umfangreicher als die in Deutschland. Bin mal gespannt, wie weit ein Schweizer slbst mit einem doppelten Hartz-IV Satz kommen würde.

    Nicht unerwähnt bleiben sollte auch der Aspekt der Beitragsbemessungsgrenzen, die in der BRD dazu führen, dass gerade Personen mit sehr hohem Einkommen so gut wie keine Beiträge oder Abgaben in die Sozialversicherungen zahlen, dafür aber bei Elern- und Kindergeld umso mehr abkassieren.

    Ich nenne das Sozialbetrug von oben.

    Ich fände den Begriff 'Versorgungsmentalität' sehr viel angebrachter bei bei Personen wie Scheffler oder Merckle, die ihre Fehlspekulationen vom Staat ersetzt haben wollen, und das noch bei den steuerlicehn Entlastungen iherer Unternehmen während der letzten Jahre.

    Harry Tuttle

  1. Anonym sagt:

    Sehr guter Bericht, alle Tatsachen stimmen.

  1. Anonym sagt:

    Die Bewertung "ist am ertrinken und schlägt deshalb um sich" ist verharmlosend und irreführend, das hört sich ja nach "verständlicher Notwehr" an.
    Ist es aber nicht. Da kommen doch bestenfalls ein paar zig Milliönchen zusammen, in Zeiten, wo wir von Billionen reden, deswegen wird das bestimmt nicht gemacht!

    Da geht´s um was ganz anderes, die letzten unabhängigen Staaten sollen kollektiviert werden!!
    Und dabei macht die deutsche Regierung leider an prominenter Stelle mit.
    Unsere Regierung ist nicht Opfer, sondern Täter, man erinnere sich nur an das extra Gesetz, mit dem die Derivateschweinerei bei uns auch ermöglicht wurde, oder denke an die laufenden Bestrebungen, bei uns auch Raits zuzulassen (Immobilienspekulation).
    Von wegen ist am Ertrinken (das Volk vielleicht, aber dem ist das Bankgeheimnis anderer Länder wurscht), die Regierung befolgt konsequent und zielstrebig ihre Anweisungen.

  1. Anonym sagt:

    1. Das Merkel-Regime ist nichts anderes als ein Haufen von Quislingen oder Petains oder wenn man so will wie die marionettenregierung im Irak oder Afghanistan. Handlanger der NWO die ihre Befehle aus Washington, Jerusalem und New York erhalten.

    2. Die wissen ganz genau das ihr schönes system auf der kippe steht und so treten die natürlich in alle richtungen. uns deutsche haben sie schon bis zum erbrechen besteuert und ausgeplündert, zumindest die arbeitenden menschen hier.

    3. Die "dt." goldreserven liegen in New York oder lagen da zumindest (siehe Federal Reserve Bank von New York). Merkel und Co haben also keine tatsächliche verfügungsgewalt darüber.

    4.Deutschland steht auch deshalb so schlecht da, weil wir aller welt unser geld in den rachen stopfen: Israel, der UNO, der EU und der NATO, fehlgeleitete Entwicklungshilfe die Strukturen in Afrika eher zerstört als da was aufbaut uvm.

    5. Durch die jahrzehntelange Verblödung durch 68er-Ideologie, Konsumwahn und Mediendauerbeschallung mit Propaganda der übelsten sorte sind viele Menschen hier einfach kräftig verblödet worden.

    6. Die Besatzerrepublik Dt. hat sich nur durch eine Sache die Zustimmung der Leute erkauft und das ist der wirtschaftliche Wohlstand der nach den Wiederaufbaujahren in Deutschland herrschte. Spätestens seit der falsch angegangenen Wiedervereinigung, dem Globalisierungsschub der 90er und der unkontrollierten Einwanderung von Armutsflüchtlingen ins dt. sozialsystem geht dieser Wohlstand jahr für jahr mehr flöten.

  1. Anonym sagt:

    tja und mal wieder geht ein sozialistischer staat zu grunde..

  1. Anonym sagt:

    Ja, Deutschland ist pleite!
    Ich habe gerade "Armes Deutschland" und "Krankes Deutschland" gelesen und verstehe in etwa, warum das über 60 Jahre geschehen MUSSTE!
    Wir haben ausschließlich amerikahörige Politluschen und konnten uns NIEMALS zu unseren eigenen Zielen entwickeln.
    Gnade uns Gott!

  1. Anonym sagt:

    Hi Freeman, alles richtig!
    Allerdings leben wir alle in Sklavenstaaten, mehr oder weniger.
    Wessen Sklaven wir sind wurde ausreichend erörtert. Solange wir uns streiten wer der Böse, Schlechte, Dumme oder Neger ist freut sich dieses degenerierte Pack. Fühlt sich aufgrund dessen sogar als der rechtmäßige und notwendige Sklavenhalter.
    Das unsere europäischen Steueroasen so schnell und ohne Not die weiße Fahne hissen, zeigt nur wer der Herr im Hause ist.
    Weltweit wird gerade der Mittelstand enteignet, und wir reden über Staaten die es seit l945 nur noch in unseren Köpfen gibt.
    Alles Kasperletheater.

  1. Anonym sagt:

    ....Weltweit geht der direkte Steuerverlust durch Steueroasen in die Hunderte Milliarden US-Dollar, Effekte des Steuerwettbewerbs nicht eingerechnet. Steueroasen werden dafür genutzt, um Regulierungen zu umgehen (Zweckgesellschaften zur Bilanzumgehung, Hedge-Fonds) und Kundinnen und Kunden bei der Steuerhinterziehung aktive Hilfestellung zu leisten. Sie spielen eine Schlüsselrolle in der aktuellen Finanzkrise und sind für die Intransparenz und Labilität des globalen Finanzsystems wesentlich mitverantwortlich.

    Steueroasen sind ein Instrument der Umverteilung von der Allgemeinheit zu den Vermögendsten. Können Kapitaleinkommen nicht mehr angemessen besteuert werden, fehlt dieses Geld für Schulen, Gesundheit, Pflege, Umweltschutz, öffentlichen Verkehr oder Universitäten. Die Belastung der Bevölkerung mit Konsum- und Lohnsteuern steigt dadurch immer weiter. Das demokratische Grundprinzip, wonach alle gemäß ihrer wirtschaftlichen Leistungskraft zur Finanzierung des Gemeinwesens beizutragen haben, wird durch Steueroasen fundamental untergraben.

    Attac (gek.)

  1. simpel sagt:

    Freeman, wieso solls euch swizzern in der "new world" besser gehen - als dem Rest der westlichen Welt?

    Man sollte immer das Positive hervorheben, nicht?
    Deswegen denke ich, dass
    1. dies den GesellschaftsVerfall hoffentlich mit einem einhergehenden Aufwachen beachtlicher schweizer Bevölkerungsgruppen - was deinem blog und der system-kritischen MeinungsMache zu Gute kommen sollte.

    2. nicht nur die "realen" (erarbeiteten) Einlagen der Schweizer Betriebe und Bürger nun angreifbarer sind, sondern insbesondere die FalschGeld-Depots der russischen und italienisch / sizilianischen Mafia auffliegen könnten..;
    Welche Staaten nun allerdings sich "offiziell" mit diesen teils ehrlich erwirtschafteten MafiaGeldern bzw. den Mafiosis auseinandersetzen wollen, bleibt abzuwarten - da werden sich bestimmt durch vor Jahrzehnten eingeschleuste Kontakte der Mafia bzw. durch korrupte AmtsInhaber innerhalb der zuständigen Behörden alternative Wege finden lassen, um die monetären Mengen rein zu waschen und auf mehr oder weniger "legalen" Wegen doch zurück in MafiaHände wandern zu lassen.

    Wie wir alle wissen, spielen sich NWO-Organisationen und die organisierte Kriminalität ja gegenseitig zu!
    Andernfalls würde es garantiert noch zu wesentlich zahlreicheren "Zwischenfällen" durch mafiöse Auftraggeber bzw. Razzien kommen und kriminelle Syndikate würden
    EU-weit wohl nicht so ein freies, beinahe schon alther bekannt & geachtetes Spiel genießen (besonders in bestimmten italienischen Provinzen..^^)

  1. Anonym sagt:

    Ha ha ha!!!Das ich nicht lache!!! Spiegel Online verkauft wieder "Change" (made in USA) aber der einzige "change" den ich hier sehe ist der in der Rhetorik: "Terrorismus" heißt jetzt "menschlich verursachte Katastrophen"

    "Wir wollen weg von einer Politik der Angst" ...ja genau zu einer Politik des Feudalabsolutismus, Zuckerbrot und Peitsche... für alle Weichkekse!

  1. Anonym sagt:

    I predict future happiness for Americans if they can prevent the government from wasting the labors of the people under the pretense of taking care of them.
    Thomas Jefferson


    tja würden alle regierungen so handeln, dann wäre die erde noch ein schöner ort.

  1. Anonym sagt:

    Vielleicht solltet ihr mal Anfangen euch als Teil von Deutschland zu sehen und nicht immer Abseitsstehend.

    Möglicherweise könntet ihr dann etwas verändern und aufhören zu jammern.

  1. Anonym sagt:

    Tja mag sein, dass Deutchland pleite ist, aber dann müßen wir halt UNSER Geld aus der Schweiz holen, das dort nichts zu suchen hat.

    Freeman ist am ertrinken und schlägt wild um sich.

    Mal ehrlich diese haudrauf Mentalität bin ich nicht von Dir gewohnt. Ist doch richtig, dass die Gelder auch versteuert werden sollen, wieso soll man die Steuerflüchtlinge noch unterstützen. Meine paar Kröten werden ja auch versteuert!

  1. Anonym sagt:

    Hi Freeman, du hast so recht.
    Die Frage ist, warum lasst ihr euch das gefallen und warum gebt ihr klein bei?

  1. Anonym sagt:

    Wann wird in der Schweiz eigentlich der Euro eingeführt??

    ,=)

  1. Sophus sagt:

    Jetzt jammert doch nicht dauernd.
    Es ist doch noch gar nichts passiert. Alles in bester Ordnung.
    Die Banken sind noch offen, es gibt genug zu essen - alles bestens..
    Ihr mit Euerer Krisenphobie!!!

  1. Anonym sagt:

    @Freeman

    Stimme dir soweit zu. Doch über Reichtum und Steuern sei dir folgendes ans Herz gelegt:

    http://www.meudalismus.dr-wo.de/html/meudalismus.htm

    Danach sieht die Welt anders aus, versprochen!

  1. Wenn ein Politiker, ein Bankster, ein Manager und ein Journalist zu ertrinken drohen - was würdet Ihr machen, hättet Ihr die Wahl?

    Würdet ihr ins Theater, ins Restaurant oder gar ins Kino gehen?

    Freeman, es war doch abzusehen, dass auch die Schweiz, eines Tages, abhängig unabhängig werden bzw gemacht wird. Auch in der Schweiz gibt es nur noch ganz wenige Politiker, die ehrlich und kompetent sind. Die restlichen mutierten zu ReGIERenden.

    Gibt es noch ein einziges Land in Europa, das wirklich frei und unabhängig ist und sich dem von Zionisten gelenkten US-Imperialismus nicht unterwerfen muss/kann/will?

  1. Anonym sagt:

    @Freeman. Ich warne die Schweizer schon seit zig Jahren, sich die EU-Fesseln um den Hals legen zu lassen. Fakt ist aber, daß die Schweiz peu a peu sich hat einbinden lassen in den mafiösen EU-Haufen. Das hat bei ganz harmlosen Dingen wie dem Transit angefangen und endet jetzt eben bei den fundamentalen, staatstragenden Angelegenheiten.
    Die Deutschen haben ja mittlerweile auch alles aufgegeben, was ihnen lieb und heilig war. Von der ursprünglichen Demokratie der Gründungsväter ist kaum mehr was übrig. Sie haben sich jetzt 10 Jahre von den Politikern anschmieren lassen - Verzicht und Sozialabbau, Überwachungsstaat und Einschränkung der Brügerrechte - sie haben geglaubt, wenn man das alles stumm hinnimmt, dann läuft der Laden wenigstens weiter. Selbst für einen Euro haben sie gearbeitet, sich als Leiharbeiter knapp über Hartz4 anheuern und wieder feuern lassen, sie haben 10 Jahre Rentenkürzung hinter sich, sie zahlen bis zu 30% mehr für die Krankenkasse, sie zahlen 20% mehr Versicherungssteuer, fast 20% Mehrwertsteuer zusätzlich, sie zahlen seit 20 Jahren Solidaritätszuschlag für den Osten, sie zahlen fast 50% für Strom und Gas zuzüglich diverser Ökoabgaben...ich denke mal, daß dieses geschundene Volk einfach nichts dafür kann, daß es so bescheiden regiert wird.

  1. Anonym sagt:

    Lieber Freeman,

    vergessen Sie nicht die offenen und die verdeckten Reparationen die Deutschland seit Ende des 2 Weltkriegs zahlte und weiterhin zahlt. Alleine Israel aber auch unsere direkten Nachbarn kassierten nicht erst nach der deutschen Einheit kräftig ab.

    Und die Schweiz hat über die BIZ in Basel maßgeblichen Anteil an der Verlängerung des 2.Weltkriegs gehabt. Viele (auch jüdische) Banken herrausragend US oder UK (Sir Norman und die Bank von England) haben Deutschland bis in die letzten Kriegsjahre über die BIZ mit frischem Geld versorgt (Stalin auch auf diesem Wege). Und die Bedienung der deutschen Zinsen und Tilgung z.B. auch an die Bank von England wurde bis in die letzten Kriegstage durch die BIZ geregelt. Quelle: das Ende der 90er freigegebene Morgenthau Archiv das Grundlage einer etwas beschönigten BBC Produktion war, die aber schnell gekürzt in D nur durch arte-tv gesendet wurde und anschließend schnell in der Versenkung verschwand.

    Die Steuern in D sind übrigens nicht das Hauptproblem. Die verdeckten Steuerbehörden die Sozialversicherungen die Zeitweise 40% der Lohnkosten akquirierten und Hauptkäufer deutscher Schuldverschreibungen sind,haben in den letzten 2 Jahrzehnten große Teile des deutschen Mittelstand ruiniert.

  1. Anonym sagt:

    Ich lese seit kurzem diesen Blog; denke aber, dass die Aussagen hier mit allergrösster Vorsicht zu geniessen sind ...

    Dieser neueste Blog-Erguss bestätigt meine Skepsis ...

    Ich wohne auch in Deutschland und habe damit althergebracht kein Problem; allerdings bin ich zur Zeit auch ziemlich unzufrieden ... Was genauso der Fall sein könnte, wenn ich nicht in Deutschland wohnte, vermute ich ...

    Die Aussage " ... und die ganzen Schmarotzer am staatlichen Futtertrog in die Wüste schicken ... " zeigt deutlich, welch' Geistes Kind der Verfasser dieses Blog-Ergusses ist ...

    Ich bin persönlich nicht etwa arbeits/leistungsscheu aufgewachsen/erzogen und hätte vormals nie gedacht, jahrelang monetäre Leistungen vom Staat zu beziehen; inzwischen bin ich allerdings der Meinung, dass eine bedingungslose monetäre Grundsicherung - möglichst weltweit - absolut Sinn macht ... Denn wir haben als Menschheit nie dagewesene technologische Möglichkeiten zur Verfügung; die Computerisierung gibt es beispielsweise erst seit gut 30 Jahren ...

    Was wir jetzt anscheinend dringend brauchen, ist ein weltweiter Befreiungsschlag; es kommt darauf an, die vorhandenen technologischen Möglichkeiten weise einzusetzen und nicht etwa zu verspielen ... Da die Geldströme dabei eine grosse Rolle spielen, muss das Finanzsystem wohl runderneuert werden ... Ich kann mich für eine 'Operation Globale Geldsonne' erwärmen, die das Kapital für die bedingungslose Grundsicherung abstrahlt :-) Damit keiner mehr das Wort 'Schmarotzer' in den Mund nimmt, wenn es um eine ordentliche Grundsicherung geht ... Das sollte so einfach gestaltet werden, dass Missbrauch von staatlichen Leistungen möglichst a priori ausgeschlossen ist.

    Etwas Reduktion des Überflusses kann nicht schaden; aber ein Hauen und Stechen der Leute ums Überleben wäre ein Treppenwitz der Geschichte ... Der uns hoffentlich nie erzählt wird ...

  1. Anonym sagt:

    Ach, Deutschland.. dieses vorsichhinrottende abscheulichfreche Altersheim.. Ich als Deutscher wünsche mir schon die Schliessung dieser Einrichtung! - lol

    Vielleicht sollte man auswandern. Oo Nur wohin? USA ? rofl Russland, wie die Schröder dafür Werbung machen? wtf? Ich meine, die Russen sind wirklich interessant, aber wäre mir bissel zu kalt da drüben. Aber vielleicht Kuwait, der Landesführungskader soll ja noch einigemaßen bei gesundem Menschenverstand sein, der ka König/Prinz? Beschäftigt sich sogar noch mit nideren Belangen des armen Volkes.. Schon beeindruckend der Typ!!! Er selbst sagt dazu: "Man muss auf dem Boden bleiben und immer wieder Kontakt zum Volk suchen, um nicht einer dieser abgehobenen zu werden.." Desweiteren fand ich lustig und passend, wie er meinte das der Westen alt und träge ist und zu lange für wichtige Entscheidungen braucht.. Wir müssten aufpassen, das wir nicht hinterhergingen irgendwann! Und Recht hat er... Hier geht doch nichts mehr, in diesem Sauladen, den ich lieber gestern als heute verlassen würde. In Kuwait ist z.b. zur Info 1/3 der Bevölkerung unter 27-30 Jahren! Also eine recht junge und dynamische Angelegenheit, besonders im Vergleich zu Deutschland/Europa. Oo

  1. Anonym sagt:

    Multipolar !
    Nicht Monopolar !

  1. Anonym sagt:

    Hallo Freeman,

    ich bin ebenso in Rage wie Du. Aber bitte beachte, daß hier binnen 24 Stunden das Bankgeheimnis in CH, AT, BE und Luxemburg gefallen ist. Das war nicht Deutschland und es war kein Zufall. Freunde, wir können jetzt schon anfangen die Tage zu zählen, bis es weder CHF, noch EUR oder USD gibt. Alle westlichen Länder sind pleite und die Regierenden, Großbanker und Weltbanker wissen es. WIr sehen hier die Vorbereitungen auf eine große Währungsreform mit einer Zentralbank, bei der sich alle neu und für hohe Zinsen verschulden werden. Die Schweiz braucht genau so neues Geld, wie Deutschland. Der größte Plan von Rockefeller, Rotschild und Co. geht in Erfüllung. Es kommt die schlimmste Form des Faschismus seit Mennschengedenken.

    Passt bitte alle auf, lasst Euch nicht zur Gewalt anstacheln. Unsere Antwort muss im großen Stil passieren und wohl organisiert sein. Das braucht Zeit. Aber diese Zeit wird kommen.

    Sie haben den Bogen überspannt. Ich wäre gerne Schweizer Staatsbürger, denn dann könnte ich sicher gehen, daß die Armee nicht gegen ihre eigenen Bürger vorgehen wird. Das ist in ganz Rest-Europa anders...

    Grüße

    Rudi

  1. Anonym sagt:

    Nix für ungut Eidgenossen,

    wir wünschten, es wäre anders gekommen - und wir wären:

    - keine Kolonie der Amerikaner
    - ein souveräner Staat mit einer in freier Selbstbestimmung gewählten Verfassung
    - ein Land von couragierten Bürgern
    - eure besten Freunde

    Die Medaille hat jedoch auch eine zweite Seite: Gäbe es bei uns nicht dieses Unrechtsregime, hättet ihr längst nicht so viele deutsche Kunden gehabt. Also schön den Ball flach halten - hier geht sowieso bald das Licht aus.

  1. larouchepac.com sagt:

    Danke vielmals für den Eintrag von "Anonym" zum Thema Bank of England und der Finanzierung des Nazi-Regimes.

    Ich würde sagen, Freeman sollte bei diesem Kommentar zwischen Patriotismus und Nationalfaschismus sehr sorgfältig in seiner Ausdrucksweise sein.

    Das Britische Empire und die Europäischen Steuerparadiese kreischen jetzt alle, denn sie werden sich, genauso wie alle anderen Länder umstellen müssen in Ihrer Art und Weise zu denken und zu arbeiten.

    Man sollte sich im Pateiengefilde mal umsehen, wer hier gangbare Lösungen anbietet!

    Meiner Meinung nach in Deutschland, Frankreich und Amerika, sowie Italien einzig alleine die Larouche-Bewegung. (www.bueso.de oder www.larouchepac.com).

    Alles Schall und Rauch ist sicher ein Katalysator für realitätsferne Menschen, kann jedoch keine Lösung zu den Problemen bieten, wie dieser hysterische Post von Freeman zeigt.

  1. sMiLEy sagt:

    Ich lebe nur rein zufällig in diesem Land und bin über die Machenschaften der Regierung schon lange zu tiefst entsetzt.. Mir ist die Regierung echt unheimlich.. Durchgeknallte Polizisten, ständige Kontrollen und stück für stück kaputt gemacht (Privatisierung, Keine unzensierten Medien, keine Meinungsfreiheit, Zerstörung des Bildungssystem, Zerstörung des Sozialsystem).. Dieses Land ist ein Gefängnis,in dem man absolut nicht mehr sicher ist.. Für mich ist Deutschland nicht viel anders als Amerika.. Ist trotzdem harter Tobac so was zu lesen..

  1. Anonym sagt:

    Natürlich ist es nicht ok was die Deutsche Regierung hier veranstaltet... aber jetzt ist es ja eh schon wurscht, nach Celente bricht dieses Jahr eh alles zusammen und die Schweiz hängt mit ihren Ostkrediten voll mit drin!!!

  1. Ronald sagt:

    Reingefallen, ihr Schweizer Indianer...

    Nachdem die Schweiz den Erpressungen zur Lockerung ihres Bankgeheimnisses nachgegeben hat, kommt auch noch höhnischer Zynismus aus Deutschland zurück:

    "Dagegen vertrat der deutsche Finanzminister Peer Steinbrück, der wiederholt die Schweiz angegriffen hat, weiterhin eine kritische Haltung. Jetzt gelte es die konkrete Ausgestaltung des Informationsaustausches durch die Schweiz abzuwarten. «Auf Ankündigungen müssen konkrete Massnahmen folgen», sagte Steinbrück, «dann glaube ich, dass wir auf dem richtigen Weg sind.»

    Peter Balzli, Korrespondent des Schweizer Fernsehens (SF), glaubt nicht, dass der Druck auf die Schweiz nach der Lockerung des Bankgeheimnisses abgenommen hat. An einer Medienkonferenz sei ernüchternd gewesen zu hören, mit wieviel Ironie und Spott Steinbrück über die Schweiz gesprochen habe, sagte SF-Korrespondent Balzli in der «Tagesschau»-Hauptausgabe des Schweizer Fernsehens. Dabei habe Steinbrück die Schweiz mit Indianern und die OECD und die Deutschen mit der Kavallerie verglichen. «Es hat nie eine Schwarze Liste gegeben, es ist nur ein Instrument gewesen, um die Indianer in Angst und Schrecken zu versetzen», zitierte Balzli den deutschen Finanzminister."


    ist hier nachzulesen.

    P.S. Meine Überschrift war satirisch gemeint, ich empfinde die Aussagen von Steinbrück als unwahrscheinliche Frechheit gegenüber einem Nachbarland, welches über 200.000 Deutschen Arbeit, Lohn und Brot gibt.

  1. Anonym sagt:

    freeman, du hast teilweise recht!
    aber nur teilweise...

    ich bin freiberuflerin. der deutsche staat quetscht mich so dermaßen aus, dass mir kein cent über bleibt, um mal an rücklagen zu denken.

    mir fehelen auch die finaziellen mittel, mir den besten steuerberater zu bestellen.

    ich fühle michin deutschland wie ein moderner sklave.

    die nebenkosten steigen ohne ende. der euro, so sagen viele leute, hat unsere bürger in den ruin getrieben. die " kleinen bürger"

    das großkapital zahlt kaum steuern, weil sie anwaltlich und steuerberatermäßig extrem gut beraten sind. diese leute zahlen ein kleines vermögen jeden monat an beraterhonorare. die legen ihr geld in lichtenstein an, in der schweiz und sonstwo.

    sorry, ich sehe nicht ein, dass ich für dieses pack arbeiten soll. die sollen ihre steuern, so wie ich auch, ganz noermal bezahlen. warum soll immer nur der kleine mann für dieses dreckspack bezahlen?

    hartz4 empfänger sehe ich morgens, die krabbeln in die container hinter dem aldi, lidl, plus, um sich drt lebensmittel zu organisieren.

    dieses land ist von seinen politikern und vom großkapital sowas von ausgeplündert worden, dass es keine mittelschicht mehr gibt, sondern nur noch arm und extrem reich.

    wir brauchen unbedingt eine systemkorrektur.
    wenn ich 10 km in die falsche richtung laufe, muss ich umkehren und neu starten. es bringt nix, wenn ich schneller laufe oder langsamer. umdrehn...

    unsere politiker sind seelenloe menschen. sie haben für das bisschen macht ihre seele verkauft und sind korrupt geworden.

    ich schäme mich für diese leute.

    und ich habe eine riesengroße wut auf dieses pack, was die reichen immr noch unterstützt, auch jetzt in der krise, und den kleinen mann verhungern läßt.

  1. Anonym sagt:

    "Zuerst ware er Schweizer und dann..."

    "Diese totale Versorgungsmentalität die in Deutschland herrscht, wo der Staat alles für den Bürger tun muss"

    Was ? Ich frage mich, woher man die Erkenntnis haben kann, aus dem Forum sicher nicht, weil über die staatliche Plünderung der sozialen Kassen, also Kassen der Bürger, die auch von den Bürger finanziert sind, wurde hier reichlich berichtet. Schon in dem Folgesatz steht "und dann noch die Blutsauger die Deutschland ausplündern", und dazu nicht Deutschland, sondern diese o.g. Bürger mit der angeblichen "Versorgungsmentalität".

    Ich verstehe Freeman sehr gut, viel von der Wohlstand in der Schweiz ist dem fremden Kapital zu verdanken, das will man nicht verlieren. Mitlerweiller kommen aus Deutschland in die Schweiz die Arbeiter, die den Wohlstand den Schweizer abgraben möchten. Die Empörung der Schweizer ist nachvollziehbar. Aber wie das so mit dem Bluttsaugen ist, jeder Schweizer weiss (von DRS I), von off shore Gelder in der Schweiz ist 25% aus Deutschland, etwa 0,5 Billionen SFr. in der Regel aus dem Steuerbetrug in Deutschland, das ist etwa 20% der deutschen Staatsverschuldung und über 2 mal UBS.

    Und nicht vergessen: die miserable Wirtschaftsentwicklung in Deutschland und EU wird auch auf die Schweiz sich übertragen, auch die Steuerbetrüger werden nicht so viel Geld in die Schweiz überweisen können und einige werden sogar ihr off shore Geld abziehen..

    "sind die Ursache für einen völlig überrissene Steuerquote"

    Ich glaube nicht, dass ein Schweizer, ausser vielleicht Jo Ackermann (Deutsche Bank), kann so genau wissen, ob die Steuerquote überrissen ist oder nicht und noch weniger über die Ursachen. Nicht die Steuerquote ist entscheiden, sondern was mit dem Steuergeld passiert. Wie oben gezeigt, profitiert Schweiz von diesen Steuergelder. Dafür verfügen die Schweizerbanken auch entsprechende Infrastruktur in Deutschland z.B. in Baden-Baden.

    Die Liste der Steueroasen macht deutlich, dass nur kleinere bzw. Mikroländer die Steuerfreizügkeit anbieten können. Zwischen diesen Schmarotzen finden wir ganze Menge aus EU: Andorra, Anguilla, Britische Jungferninseln, Cayman-Inseln, Kanalinseln, Gibraltar, Irland, Isle of Man, Luxemburg, Malta, Monaco, Montserrat, Niederländische Antillen, Zypern. Die zwei fett markiert liess sich EU sogar mit Milliarden in der letzen Beitritsrunde subventionieren. Ja, ja, EU, d.h. WIR, haben uns kosten lassen, dass man zwei off shore Insel zusätzlich zu allen anderen, die wir schon so wie so hatten, in EU installiert, damit das Spiel mit dem Steuerbetrug erblüht.

    Ebenso pervers ist die Sache, dass ausgerechnet G. Brown von UK die "Ordnung" mit der Schweiz macht, ausgerechnet er, der von den o.g. Schmarotzen die Mehrheit selbst verwaltet. Ein klassischer Fall des Balken im fremden Augen.

    Ein Trost für die Schweizer, von allen Banken in der Schweiz wird für eine Bank die neue Offenheit nicht gelten, für die BIZ/BIS aus Basel gilt das sicher nicht. Lieber Schweizer, keine Panik, niemand oben in EU ist wirklich interessiert das Geheimnis zu brechen, im Gegenteil. Alle G. Browns in EU haben ihre Kontos in der Schweiz, wo sollen sie sonst ihre Schmiergelder bekommen. Sie sind auch nicht zu sehr interessiert, dass die US-Geheimdienste und Mossad alle ihre Einnahmen wissen.

    "Wenn Deutschland in der Person von Peer Steinbrück"

    Es gefällt mir den Ausdruck nicht, Steinbrück hat mit Deutschland nichts aber gar nichts zu tun. Deutschland ist bis heute ein besetztes Land, das von der s.g. deutschen Regierung nur verwaltet wird. Steinbrück hat noch nie einen sinnvollen Satz zusamen gekriegt. Im Übrigen sorgt das Bundesfinanzministerium selbst um den freien Fluss des Steuerbetrugs in die Schweiz, schon seit 2004 ist es verboten dem Zoll die Verdechtige an der schweizer Grenze zu prüfen. Was soll Steinbrück noch mehr für die Schweiz tun ? Siehe auch Peter Balzli .

  1. Anonym sagt:

    Mensch, Freeman!

    Ich könnte toben vor Wut, wenn ich solchen Artikel sehe, den ich noch nicht mal zu Ende gelesen habe...!!

    Was ist los mit Dir, Freeman, so über Deutschland herzuziehen.
    Aber das sind wir ja schon gewöhnt.
    Wenn irgendwo eine Kokosnuss vom Baum fällt, dann ist sicherlich Deutschland daran Schuld und wird zu Reparationszahlungen verurteilt.

    Ich bin wirklich stinksauer, denn die Bankengeschichte habt ihr euch eingebrockt und seid umgefallen wie Dominosteine, und nicht wir Deutschen, denn bei uns wurden schon vor Jahrzehnten Konten zu Selbstbedienungsläden für Finanzämter, die selbst Versteuertes jedes Jahr neu bewerten und besteuern, bis alles futsch ist.

    Deutsche wurden in den letzten fünfzig Jahren in diesem verfluchten Polizeistaat Deutschland am Nasenring erst durch die Gosse und dann über den Draht gezogen, ausgeplündert und als Kriegsverbrecher gebranntmarkt und beschimpft.
    Man drückte uns einen aggressiven MultiKultischeissdreck aufs Ohr, der jeder Beschreibung spottet - an jeder Strassenecke kontrollieren Polizisten alle und alles und kassieren ab und berauben die Leute am helichten Tag - schlimmer als die Mafia je agieren kónnte.

    Vor Gericht bekommt nur noch Recht, wer garantiert KEIN Deutscher ist - und Juden dürfen sogar Leute straflos belügen, betrügen, berauben und umbringen, ohne das ihnen auch nur ein Haar gekrümmt würde.

    Deutsche wurden gewaltsam gezwungen, sich sogar Geisteskranken und paranoniden Gestalten, ala Schäuble, zu unterwerfen - und konnten zusehen, wie ein Bundeskanzler öffentlich den Abstieg ins Armenhaus proklamierte, da ja angeblich nix mehr da war, für diese Bankenfritzen, die heute noch von Merkel die Milliarden im Hunderterpack in den Hintern gesteckt bekommen, weil, wie der Sohn von Frau Knobloch, als CEO im Bankengewerbe bis zur Halskrause im Dreck steckt.

    Insgeheim hatte man gehofft, dass die Schweiz und die Schweizer Rückgrat behalten und die schlimmsten staatsterroristischen Machenschaften in der EU und in Deutschland ein wenig mildern, indem sie dem verkorksten Politiker- und Beamtenmüll die Stirne bieten.

    Da kommt dann so eine hochkriminelle Figur daher, Peer Steinbrück genannt, reckt die Faust gegen die Schweiz - und die Schweizer knicken ein wie Streichhölzer, anstatt diesem Schweinehund in die Eier zu treten, oder ihm zumindest den Stinkefinger zu zeigen.

    Die Moral von der Geschicht:
    Selbst angebliche freie Länder sind nur halbseidene Konstrukte, auf die man weder hoffen noch vertrauen kann.

    Du darfst also davon ausgehen, Freeman, das ALLES was von nun an aus der Schweiz kommt, als laue Luft aus Sprechblasen betrachtet wird, und euer Nimbus nun für die nächsten Dekaden aber auch restlos im Eimer ist.

    Willkommen auf der beschissenen Seite Europas - und mögen die Schweizer ebenso irrsinnig daran werden, wie wir Deutschen das schon ein paar Jahrzehnte sind - ohne Chancen auf Besserung, denn wer kann schon freiwillig, und mit der Waffe in der Hand, in einen jahrelangen Bürgerkrieg ziehen, ohne die Gewissheit zu haben, dass dann auch das ganze Verbrecherpack ausgerottet wurde.

    Ich bin wirklich stinksauer und masslos enttäuscht...

    ...und dass ausgerechnet ein Schweizer der CEO der Deutschen Bank ist, lässt mich fast vor Wut ersticken....

    ....einfach unfassbar...!!!

    Aber man begeht nun weltweit schwerwiegende Fehler, denn man rüttelt gerade einen schlafenden Bären wach, der zudem nicht richtig gefrühstückt hat....

    ....und was dieses deutsche Biest in seinem Zorn so alles anrichten kann, füllt bereits ganze Säle in Bibliotheken...!!
    .

  1. Anonym sagt:

    Steinbrück ist pleite und versucht nun der Schweiz, Luxemburg und Lichtenstein die Schuld an seiner Misswirtschaft zu geben. In dem Punkt gebe ich dir völlig recht. Enttäuscht bin ich, dass du die übliche Nazikeule schwingst. a) Sind wir längst alle faschistoiden Maßnahmen ausgesetzt durch den Überwachungswahn b) Ist das Nazivermögen in der Schweiz gebunkert worden.
    Deswegen blieb sie ja u.a. verschont. Ich weise auf die finanziellen Verbindungen der Schweiz (Bankhaus Stein) ins NS-Reich und nach London und USA hin. Du bist an geschichtlichen Wahrheiten interessiert, richtig? Das ist eine unbequeme Wahrheit. Der Name der sich dahinter verbirgt ist Schröder. Findet mal raus, wer das war und wo der überall seine Fingerchen mit drinnen hatte.

    DAMALS wurde das Bush-Vermögen geschaffen und begründet und Opa Bush hat sich am Vermögen der Juden besonders bereichert. Dreck haben sie alle am Stecken und mittlerweile sollte doch bekannt sein, wer den Faschismus in Europa wollte in Gestalt von Hitler, Mussolini und Franco und ihn finanziert hat und was das wahre Ziel von 2 Weltkriegen war.

    Ich schicke euch einen Link über das Treffen der G20 in England. Geithner (aus welchem 'Lager' er kommt, wißt ihr ja) will, dass der IMF 500 Milliarden !!!! bekommt, um den "ärmeren Ländern" zu helfen. Das riecht nach Weltsuperbehörde und darum sollten wir uns Sorgen machen.
    http://kn-online.de/in_und_ausland/politik/?em_cnt=80807

    Glaube mir Freeman, wir Deutschen sind nicht begeistert über das Vorgehen unserer Regierung. Es gibt kein Volk auf der Welt, dass sich so intensiv mit seiner Vergangenheit beschäftigt hat wie wir. Wir werden ja auch immer wieder daran erinnert. Nur weiß ich über die meisten Machenschaften im Hintergrund Bescheid. Das waren nur ein paar Anreize, die ich geschickt habe. In anderen Kommentaren kamen schon welche von mir.

    Dieser Schröder wurde sogar neulich in einer Geschichtssendung im ZDF erwähnt und auch die Rolle von Papen. Leider fehlten mal wieder die wahren Hintergründe.

  1. Anonym sagt:

    Ja, alles deutet wieder einmal darauf hin das Doitschland die Führungsposition in Europa übernimmt. Danach können Sie wieder alle aufeinanderhetzen und natürlich finanzieren. Scheint im Moment noch sehr weit weg zu sein.
    Aber irgendwie gab es das schon einmal.

  1. GDR sagt:

    Hallo Freeman, Du mußt ja wirklich die Hosen voll haben, wenn Du sowas schreibst!
    Ich werde mich hier für nichts entschuldigen und finde obige Entschuldigungen echt zum kotzen.

    Hier gehts es doch nicht um das Deutsche Volk oder das Schweizer Volk - hier mischen welche die Karten, die kennen wir garnicht, aber die Illusion fuktioniert perfekt, wie man an fremanns Artikel sieht.

    Also Nachbarn, ganz ruhig, es wird sich alles zum Guten wenden...NWO läßt grüßen ;-)

  1. alex k sagt:

    Der Artikel hört sich ja so an , als ob wir nun alle Schuld sind. Du weißt das das Volk in BRd nichts zu sagen hat und das die BRD Politiker sowie so USA lecker sind. Wir haben kein Friedensvertrag . Die Elite kontrolliert Sie.

    Genau so kann man ja auch der Schweiz die Schuld geben oder dem Volk das sie nicht demonstrieren.

    Ach ja Monaco hat als letzets EUROPA land nun auch das Bankengeheimnis gekillt.

  1. Anonym sagt:

    @larouchepac.com

    selbstverständlich wäre eine hightech-gesellschaft die ideale lösung. ich kenne einen aufsatz von lyndon larouche zum thema transrapid und der eurasischen landbrücke. die vision ist, wie ich finde, schlicht genial: endlich weg vom flugverkehr und dem massenindividualverkehr per otto/diesel kfz.

    nur, was ihnen offensichtlich fehlt, ist folgende einsicht: die massen sind so sehr manipuliert, dass sie hochgradig technikfeindlich sind. von dem her kämpfen sie nicht nur gegen die krise also solche, sondern auch gegen millionen mentaler bastionen einer überholten weltanschauung.

    eine hysterie ist daher nichts als eine logische, ja schon natürliche konsequenz. wenn sie mich fragen, drückt hysterie rationale und emotionale hilflosigkeit aus.

    eine bueso wird bei dem grad der zu erwartenden allgemeinen hilflosigkeit kaum eine chance haben - jenen aufgaben, die dann auf uns warten, wird in den augen des volkes nur eine charismatische persönlichkeit mit entsprechender kompetenz oder propaganda gewappnet sein. ich hoffe nur, dass es diesmal nicht wieder jemand aus braunau sein wird.

  1. Anonym sagt:

    Hallo Schweizer Freunde,

    Der Freeman hat teilweise schon Recht doch denk mit Sicherheit nicht der Großteil der Deutschen schlecht über die Schweizer.

    Ich denke es geht darum, Wir Deutsche finanzieren Europa und viele Deutsche arbeiten sich die Buckel rund um zu überleben und dann gibt es welche die ihr Geld ins Ausland bringen und das sind in der Regel Bessergestelte siehe Zumwinkel und der gleichen und dort finde ich persönlich es einfach gerecht wenn diese Kaste fällt und dafür bestraft wird, wir sitzen hier alle in einem Boot und wenn die kleine Putzfrau ihr Geld in Deutschland versteuern muss, dann sollte dies auch die Manager und sonstigen Großverdiener machen müssen.

  1. Anonym sagt:

    Die Deutschen sind Feiglinge !
    und bleiben es auch sie huldigen den der sie antrabt...

    MEINE MEINUNG .!.

  1. Nicht ob, sondern wann sagt:

    * Kontrollierte Medien
    * Staatssicherheit wird zur Obsession
    * Verbrechen, Morde und Terrorismus werden zur Obsession
    * Verflechtung von Regierung und Religion
    * Unternehmen und Banken werden geschützt, gestützt und gerettet
    * Zügellose Kumpanei und Korruption
    Betrügerische Wahlen
    * Unterdrückung der Arbeitnehmer
    * Intellektuelle und Künstler werden verachtet

    All das sind Zeichen, die für den Faschismus sprechen.

    Ja, genau, wie in alten Zeiten. Mussolinis und Hitlers Faschismus war weder schlechter noch besser.

  1. Anonym sagt:

    Naja, ich glaube, da ertrinken vorher noch ein paar andere....wieso schon wieder Deutschland... ach ja, wir sind immer schuld, hätte ich sonst fast vergessen.....

  1. Anonym sagt:

    Das ist eher einer der "schwächeren" Blogeinträge von Freeman. Das soll nicht heissen, dass er schlecht ist. Der ist schon gut, vor allem der Vergleich mit der Gestapo halte ich doch für auf den Punkt getroffen. Außerdem soll es die berechtigte Kritik eines Schweizers, die Erpressung Deutschlands gegen die Schweizer Regierung zum Ausdruck bringen.

    Allerdings halte ich die Begründung, dass die Versorger Mentalität für die zum Teil übertriebene Steuerquote gesorgt hat. Ich glaube viel eher, dass die verschiedenen Interessen dafür gesorgt haben, dass die Ausgaben in die Höhe geschossen sind. Es ist in Deutschland gar nicht klar (die Studie habe ich gerade nicht parat) in welche Gesellschaftsklassen das Geld umverteilt wird. Aber alles deutet darauf hin, dass das Geld in die Mitte bzw. zum Medianwähler verteilt wird. Das es darüber hinaus auch noch einen nicht effektiven Einsatz der vorhanden Mittel stattfindet, sollte auch jedem klar sein (Beispiel Gesundheitssystem).

    Ansonsten ist wieder ein aufschlussreicher Artikel!

    VG

  1. Anonym sagt:

    Danke Anonym vom 15. März 2009 18:02

    Wahre Worte!!!

    Es ist nicht Deutschland das untergeht, sondern die BRD. Ich hoffe das das bald passiert. Von diesen Vaterlandsverrätern im Reichstag sollte langsam jeder die Schnauze voll haben. Wer´s immer noch nicht blickt, dass wir der Zahlemann für die ganze Welt sind, den kann man nicht mehr helfen.

    Und tschüss BRD!!!

  1. Anonym sagt:

    Leider bin ich kein Zumwinkel und kann nicht eben mal 20 Mio. als Vorauszahlung auf meine Rente fordern, daher hab’ ich auch kein Schweizer Nummernkonto und so ist mir die Sache mit der Aufweichung des CH-Bankgeheimnisses relativ wurscht.

    Aber wie viele hier schon gesagt haben, es macht mittlerweile wahnsinnige Angst zu sehen, wie unsere schlimmsten Ahnungen wahr werden, unsere letzten bürgerlichen Freiheiten in immer schnellerer Reihenfolge, wie Dominosteine beim Domino-Day, umkippen.

    Dazu kommt: Frankreich soeben zurück in die NATO (eine SENSATION ist keine mehr). Dazu kommt: Die zionistischen US-NWO-Imperialisten besitzen heute praktisch unbezwingbare Waffensysteme (ferngesteuerte waffenstrotzende Drohnen und Robotersysteme, modernste U-Boote, Flugzeugträger, Technologien so schrecklich und heimtückisch, dass eine gestrige Sendung darüber bei DMAX ausdrücklich als „nur geeignet ab 18 Jahren“ gekennzeichnet wurde, und echt, mir wurde fast schlecht beim Zugucken. Fazit: wir KÖNNEN uns GAR NICHT MEHR wehren, selbst wenn wir (oder einige unserer letzten aufrechten Politiker) wollten!

    „Sie“ haben ihr eigenes Volk verblödet, verarmt und versklavt, jetzt ist Europa dran, und es wird Tempo gemacht. Hab’ an so was noch vor 2 Jahren nicht im Traum gedacht. Ist ja fast schon bewundernd, dass Frau Merkel momentan noch versucht ein wenig auf die Bremsen zu treten. Es wird ihr nicht gelingen. Bei uns in D übrigens sind die schlimmsten Volkszertreter von der SPD: Münte (Sozialabbau), Steinbrück (finanzielle Ausquetschung und Versklavung), Wieczorek-Zeul (Verschleuderung von Volkseigentum ins korrupte Ausland), Steinmeier (endgültige Unterwerfung unter US-Imperialistenbande), Ulla Schmidt (Zerstörung des Gesundheitssystems). Da wird selbst der Rollstuhlfahrer richtig blass vor Neid…

    Ach ja, was soll man noch sagen. @ anonym 16:52, Du hast es eigentlich am besten ausgedrückt, was mit D passiert ist. Jetzt geht’s halt den Nachbarn an den Kragen.

  1. Anonym sagt:

    Hallo Freeman, guter Beitrag, aber du vergißt da etwas und das hat mit der Geschichte zu tun und wer wirklich hinter dem ganzen steckt:

    Die Geschichte beginnt bereits 1944 mit dem Inkrafttretten der sogenannten SHAEF Gesetze, die in diversen Konferenzen vorher festgeschrieben wurden. In diesen Konferenzen würde auch festgelegt, das Amerika der Hauptkriegsgewinner sein wird und somit mehr oder minder der Chef von allen Feindstaaten des Deutschen Reiches ist.

    Jetzt muß man allerdings wissen, das die SHAEF-Gesetze in Deutschland immer noch gelten, das wird zwar von den meisten bestritten, wird angezweifelt und man wird als Spinner hingestellt, aber so ist es leider nun mal. Desweiteren gibt es in Deutschland das Grundgesetz nicht mehr, die meisten Gesetze sind ebenfalls nicht mehr gültig und wir sind und waren befehlsempfänger der Vereinigten Staaten von Amerika oder warum glaubt ihr, ist der Deutsche Bundeskanzler/in als erster bei den Amis, egal ob er oder der Ami-Präsident gewählt wird??? ist das eigentlich noch niemandem aufgefallen?? Er ist dort, um sich seine neuen "Befehle" abzuholen.
    So jetzt wenn man das weiß und sich dann überlegt, wer wirklich hinter der Erpressung der Schweiz, Österreich usw. steckt, dann denke ich wird so einiges klarer.

    Ich selber bin auch Deutscher, wobei ich mich mittlerweile schäme, deutscher zu sein und will hier auch niemanden in Schutz nehmen oder verteidigen, denn unsere Politiker sind zu feige, uns die wahrheit zu sagen und sie haben kein Rückrad sich dagegen zu wehren. Ich hoffe nur, das die wahrheit irgendwann mal ans Licht kommt und nicht vorher die Welt explodiert, wobei ich glaube, das zweiteres eher passieren wird....

    achja...um nochmal auf meinen oberen Text zu kommen, es wird keinen 3. Weltkrieg geben, denn der 2. ist noch nicht mal beendet.

    also bis zum nächsten mal...

  1. Anonym sagt:

    naja, statt die Schweiz zu erpressen
    sollte Nick Knatterton Steinbrück lieber einen Schweizer dingfest machen
    nämlich Jo Ackermann ...dieser "ehrenwerte" Mann der "Deutschen Bank" hat nämlich, im Auftrag der
    City of London resp. Rothschild-Clan
    massenhaft den Derivatenmüll an deutsche Landesbanken verscherbelt
    u.a. auch an die HRE und nun der Clou:
    Die Milliarden Euros, (also der sogenannte Rettungsschirm,) fließen wieder an die DEUTSCHE BANK zurück.
    Die deutschen (dummen) Bundesbürger
    lassen sich wiedermal an der Nase rumführen.

    Wer mehr zu diesem Thema erfahren möchte:

    http://heise.de/tp/r4/artikel/29/29/29006/r.html

  1. Ich wollte dazu sagen,das vieles stimmt was hier so gesagt wird,zu manchen spinnern,die deutschland immer noch mit ariertum verbinden,gute nacht,Stichwort:Multikultischeissdreck
    Ich kann die Meinung verstehen,aber ich bin in D geboren,und fühle mich auch so,und muss mir von einem sog.original deutschen nicht ans bein pissen lassen.
    Ich mache mir genauso gedanken,wieso hier nichts gutes mehr geschieht,und wieso irgendwelche dritte generation wirtschaftsaylanten bzw.asoziale alles in den allerwertesten geschoben bekommen,und nicht mal die sprache richtig können,deshalb werd ich doch nichts rechts oder links,die eliten nutzen mit der erzeugung nekrophiler gefühlsstrukturen in der gesellschaft nur sich selbst,bevölkerungsreduzierungstendenzen,die als "normal"gelten.
    Das ist einfach menschenfeindlich,und ich nehm daran nicht teil,die"Deutschen"hat niemand gefragt,über die Wiedervereinigung,der Abschaffung der D-Mark,doch "die Deutschen"wählen ihre Kanzlerinen selber,und werden die Angela Merkel wiederwählen,Deutschland wird mehr und mehr zu einem leider Gottes hässlichen Land,da muß ich anonym 18:44 und der Freiberuflerin recht geben,so fühle ich mich und viele wahrscheinlich auch,die Zitronen sind ausgepresst,die Menschen müde und erschöpft es ist irgendwannmal genug,und wenn wir denken alles bereits zu wissen,kommt was neues,
    Amoklauf - Lösung in Deutschland- MEHR ÜBERWACHUNG DATENBANKEN,etc..
    DIe URsachen erkennen,wohin kommen wir denn dann,die "Politik"darf sich dumm stellen,und der moderne "deutsche"Sklave genießt oder wird wieder "Nazi"zwei Optionenmodell...SUpi..Sieg..am Arsch!;)

    Liebe Grüße
    Goldhuf

    www.wahrheitscorner.blogspot.com

  1. Anonym sagt:

    Zitat:
    . Desweiteren gibt es in Deutschland das Grundgesetz nicht mehr, die meisten Gesetze sind ebenfalls nicht mehr gültig und wir sind und waren befehlsempfänger der Vereinigten Staaten von Amerika oder warum glaubt ihr, ist der Deutsche Bundeskanzler/in als erster bei den Amis, egal ob er oder der Ami-Präsident gewählt wird??? ist das eigentlich noch niemandem aufgefallen?? Er ist dort, um sich seine neuen "Befehle" abzuholen.
    Zitatende:


    aha, die Grundgesetze sind nicht mehr gültig. Ganz neue Weisheiten.
    Und Frau Merkel geht nach der Amtseinführung gleich in die USA um ihre Befehle abzuholen.
    Wie bekommt sie die denn übermittelt?
    In einem Brief oder per Diskette?

    Könnt ihr mir bitte das Kraut sagen das ihr raucht?

    Kanns nicht eher daran liegen, das die USA der mächtigste Staat ist und man erstmal da den Amtsantritt macht?

    Btw. Barack Obama kommt ihm April, nicht lange nach seiner Amtseinführung nach Deutschland.
    Holt er da seine Befehle von Frau Merkel ab?
    Oder übermittelt er die Befehle die Frau Merkel bei ihrem letzten Treffen aus versehen liegen gelassen hat.

    Ganz schön nett von ihm

  1. Anonym sagt:

    Ich sehe die Zukunft fuer Deutschland sehr positiv.

    "Man" sollte die Deutschen nicht
    unterschaetzen!

    http://www.the-insider.tv/index.php?rub_id=140&det_id=1283

    Warum kooperiert Frau Merkel wohl so stark mit den Nord-Amerikanern?
    Dafuer gibt es natuerlihch eine
    Gegenleistung!

  1. Anonym sagt:

    Ne,ne!

    Gesteuert wird alles von ganz oben.

    Deutschland (Politiker) sind nur Handlanger und Befehlsempfänger.

    Macht doch nicht den Hosenanzug wichtiger als er ist.

    Es geht um Umverteilung und nun ist die Mittelschicht dran.

    Die Mittelschicht ist (noch) die Stütze der Binenwirtschaft und
    soll nun zerstört werden um die
    Abhängigkeit zu erhöhen und
    bürgerliche Strukturen so zu zerstören,daß Monopole das Volk im Griff haben.

    Die Mittelschicht hat auch noch
    Geld in der Schweiz gebunkert,
    welches zum Teil unversteuert
    dort liegt.

    Zusätzlich soll die Macht (Unabhängigkeit)der Schweiz zerstört werden,da dies nicht
    in den Plan der NWO passen würde.

  1. Anonym sagt:

    @Freeman & all,
    der Unterschied zwischen Nazi-Deutschland und BRD-GMBH ist, dass wir keine Rechte haben, selbst unsere Politik zu bestimmen. Was ein Steinbrück oder eine merkel machen, wird bei den Bilderberger-Konferenzen bekanntgegeben.
    Dann haben wir zu parieren, wie in einer ordentlichen Firma, basta.
    Wer nicht mitmacht wird entlassen.
    Sogar Massenmord mit abscheulichen und geächteten Waffe wird dann beklatscht. Ausgeführt von denen, die unsere Vorfahren für die gleichen Taten erschossen und aufgehängt haben.

  1. Anonym sagt:

    Harte Worte...aber absolut gerechtfertigt, bin selbst Deutscher...

    Tja Deutschland lebte bisher gut vom Export, hat aber auf en Binnenmarkt geschissen...logische Konsequenz st die jetzige Auftragslage...

    Die Abwrackprämie ist doch nur eine Arbeitsbeschaffungsmaßnahme..

    Gruss aus der Demokratie- und Rechtsstaatsimulation Deutsch(land)

  1. Anonym sagt:

    im kern hast du schon recht, freeman. ich als deutscher kann das leider nur bestätigen. allerdings irrst du dich im hinblick auf die versorgungsmentalität: da liegen wir nämlich ganz schön weit hinten, weisste.
    man hat mit der agenta 2010 brd zu einen billiglohn-land gemacht. dadurch wurde a: der export gesteigert und b: dem ausland ein großer markt entzogen. wir deutschen bürger sind nämlich derart ausgeblutet, dass wir uns importe/konsumgüter nicht mehr leisten können.
    yoah, der arsch ist ab bei uns!
    ich bin schon lange entsetzt über unsere bürger. die schnarchnasen haben nix kapiert und diese politik die ganze zeit machen lassen. mit masoistischen genuss haben sie sich zu sklaven machen lassen.

  1. Anonym sagt:

    ! Satire !

    Habt ihr nicht den kleinen Zusatz oben gelesen?




    Denken ohne Grenzen, kämpfen mit Verstand.
    Nur mit befreitem Denken befrei´n wir unser Land.
    Dies Lied kennt keine Grenzen, klingt in jedem Land.
    Lässt sich nicht einsperren in ein Vaterland.
    Unser Lied zieht mit dem Wind hin wo Befreiungskämpfer sind.

    Ein Sturm kennt keine Grenzen, durchschüttelt jedes Land.
    Läßt sich nicht begrenzen auf ein einz´ges Land.

    Wir überwinden Grenzen, kämpfen Hand in Hand,
    lassen uns nicht einzwängen in ein Heimatland.
    Unser Lied zieht mit dem Wind hin wo Befreiungskämpfer sind.

    so muss das laufen, das kapital kennt auch keine grenzen

  1. Anonym sagt:

    mann freeman, ich verstehe deinen zorn und bin (auch als deutscher) bereit in auszuhalten.
    aber siehst du nicht was wirklich hier in deutschland abgeht?
    du sagst unsere vollkasko-mentalität führt zu den hohen steuersätzen. das stimmt leider nicht.
    wir haben sehr schlechte sozialeistungen und liegen inm europäischen vergleich eher im hinteren drittel.
    wir sind in europa das land mit dem größten lohnverlusten. unsere steuern landen sonst wo, bei den banken zions, vermute ich.
    es findete seit 15 jahren eine massive umverteilung von unten nach oben statt.
    ich freue mich allerdings auf dem zusammenbruch dieses mafia-systems und bete, dass die "kolateralschäden" so gering wie möglich ausfallen mögen.
    in jeder krise liegt ja bekanntlich eine chance für ws neues, besseres.
    und bitte verwechsele deutschland nicht mit einen staat. wir sind leider nur eine private kapitalgesellschaft unter leitung zions und der siegermächte.

  1. Anonym sagt:

    Habe gerade das Essay "Warum hat Deutschland keinen Friedensvertrag" von Herrn Dr. Iwan Götz gelesen.
    Mir ist übel geworden; das Einschlafen heute Nacht wird wohl nicht so glat laufen. Die (politisch-rechtliche) Lage von Land und Volk ist dramatisch tragisch.
    Trotzdem empfehle ich diesen Text, insbesondere den "neueren Jahrgängen", da eindeutig die "Spaltpilzerei" angeprangert wird.
    (ansorde.blogspot.com)

  1. Anonym sagt:

    @"tja und mal wieder geht ein sozialistischer staat zu grunde..."

    Eine interessante aufdoktrinierte Meinung. Lasst uns ein bißchen mehr Kapitalismus wagen, das darfste dann statt Sklavenhaltung dann auch gern Neue Deutsche Menschhaltung nennen. Nix, rein gar nix gelernt aus der Geschichte...

    @Freeman
    Schon interessant die Freiheit der Menschen beim Schweizer Bankgeheimnis zu erstreiten. Wäre doch interessant zu wissen wer sein Geld der Gemeinschaft entzieht. Jaja, ich weis das sind alles nationale Überdeutsche die nur vor der zionistischen Regierung fliehen...

    Was für ein kollektiver Wahn. Von manch sehr interessanten Beiträgen hier abgesehen frag ich mich, gehts dir denn hier wirklich um EINE bessere Welt für Alle oder um eine bessere Welt eines anderen Kreises der bisher bei der Machtverteilung zu kurz gekommen ist? Bisher fehlt mir eine Distanzierung von den rassistischen kommentaren hier.

  1. Anonym sagt:

    Mit einseitigen Schuldzuweisungen kommen wir nicht weiter.
    Natürlich ist Steinbrück ein unfähiger Mensch, dem die Felle schwimmen gehen und der die Schuld bei anderen sucht. Ihm nun das Bild des typischen bösen fiesen Deutschen zu verpassen, finde ich unpassend. Selber mit einseitigen Schuldzuweisungen zu kommen, ebenso.
    Ihr Schweizer fragt euch bitte, warum sich eure Regierung wegen des Bankgeheimnisses unter Druck setzen läßt und richtet euren Blick gen großen Teich und zum Ärmelkanal. Da seid ihr richtig.
    Steinbrück wird als böser Bube vorgeschickt.

    Falls mit 'Sozialschmarotzer', die wir herausschmeißen sollen, Ausländer, Migranten und Asylanten gemeint sein sollten, wird das Ausland genau das schreien: alles Nazis.

    Ich bitte unsere geschätzten Nachbarländer, mit denen die deutsche Bevölkerung in Frieden leben will, ihre eigenen historischen Schweinereien zu beleuchten, anstatt davor die Augen zu verschließen und mit dem Finger auf andere zu zeigen.

    "Wer ohne Sünde ist, werfe den ersten Stein."

  1. Anonym sagt:

    Komisch ist es schon, dass die Steuerparadiese gerade jetzt geentert werden.
    Es war doch schon seit Urzeiten bekannt, wo all die Steuerflüchtigen ihre Kohle verstecken und dabei noch saftige Zinsen kassieren.Es wurde geduldet! Insofern ist das Geheule um die Steueroasen und ihre üble Wirkung mehr als scheinheilig.Von den Liechtensteiner schwarzen Kassen unserer staatstragenden Parteien will ich gar nicht schreiben.

    Auch wenn sich Deutschland immer mehr zu einem Drecksladen entwickelt, so bitte ich doch, die Nazikeule etwas flacher zu halten. Denn selbst bei aller berechtigten Kritik an der BRD hat das Land mit der Hitlerei nichts zu schaffen - auch wenn Vollpfosten wie der Grüne Ströbele Bauchschmerzen bekommen, wenn sie die schwarz-rot-goldene Flagge sehen und nicht wissen, dass diese Farben für Freiheit und Demokratie stehen (sollten).

    Nur wird diese Demokratie und Freiheit der Lächerlichkeit preisgegeben:

    - Wir arbeiten mehr als 6 Monate im Jahr nur für das Finanzamt

    - Die meisten Neueinstellungen sind nur moderne Sklaven (Leiharbeiter)

    - Niedriglöhne und Befristungen der Arbeitsverhältnisse haben sich zu einem Tsunami ausgeweitet

    -Unsere Volksvertreter ließen Heuschrecken ins Land,haben die öffentliche Infrastruktur ans Ausland verkauft, den Kreditverkauf zugelassen und auch die Leiharbeit und Verarmung der Gesellschaft vorangetrieben

    - Das Land wird mit Zuwanderern überflutet und jeder Widerspruch beim Thema "multikulturelle Gesellschaft" wird mit inquisitorischem Hexenbrennerwahn verfolgt

    - Die Gerichtsbarkeit ist nicht mehr unabhängig, schon gar nicht gerecht

    -Überwachungswahn
    und vieles mehr.

    Bei aller berechtigten Kritik dürfen wir eines nicht tun: gewalttätig werden und uns gegenseitig an die Gurgel gehen.
    Denn dann hätten die ganzen Profiteure, Verbrecher und Lumpen genau das, was sie schon immer wollten: Das Teilen und Beherrschen der Menschen.
    Überlegt doch mal, wie viele Vertreter der Hochfinanz, Industrie und Politik in den Schützengräben verreckt sind und wie viele Arbeiter, Angestellte, Bauern, Handwerker, kleine Beamte usw.im Vergleich dazu.

    Na,dämmert es?
    Also Ruhe bewahren.
    Und an Ghandi denken. Dessen Subversion hat ein Weltreich der Lächerlichkeit und dem Verfall preisgegeben.

  1. Anonym sagt:

    Wie es den 'Sozialschmarotzern' in D ergeht könnte ihr auf der Seite nachlesen:

    http://www.gegen-hartz.de/index.php

  1. Anonym sagt:

    Ach ja,ich vergaß noch zu erwähnen dass ich in der Steueroase Österreich 20% Ust,Nova bis 16% auf Neufahrzeuge und wie ich letztens las auch bis zu 20% mehr für Lebensmittel bezahlen darf im Gegensatz zu Deutschland ;-)))

    Ach was gehts uns gut im Steuerparadies .....

    mfg.v/wien

  1. Paul sagt:

    Sind nicht fast alle Länder kurz vor der Pleite?
    Ist das nicht die Idee von Kapitalismus das man Geld knapp hält und die Leute mal machen lässt?
    Wenn man das Geld immer weiter verknappt, werden auch Mittel mit denen man sich gegenseitig das Geld abjagt härter. Und das alles ohne das sich die Iniziatoren die Hände Schmutzig machen müssen. Schön ist ja auch, das der Zins ganz automatisch dafür sorgt, das immer mehr Geld in wenige Hände geleitet wird. Und wenn die es der Wirtschaft entziehen wird es halt knapper... (Aber die Vermögenden würden ja niemals Staaten erpressen)

    Alle Industrieländer sind überschuldet. 40, 60, 70 100% des BIP? BIP ist aber nicht gleich Umsatz. Umsatz ist das was der Staat tatsächlich an Einnahmen hat. Und demnach sind die Meisten Industriestaaten schon um das vielfache Ihrer Jahreseinnahmen in der Kreide.

    Aber anstatt die Steuern für Vermögende zu erhöhen senkt man sie in der Hoffnung das nicht soviel Kapital abwandert, oder man hofft das Kapital aus anderen Ländern zuwandert...
    (Für kleine Länder Lohnt sich das Zweite, für große Länder mit Industrie bleibt nur das Erste)

    Global betrachtet beschleunigt das natürlich die Geldkonzentration bei einzelnen, weil sie so natürlich immer weniger steuern bezahlen müssen.

    Aber um auf die Schweiz zurück zu kommen. Die Schweiz hat eine niedrigere Abgabenquote als Deutschland und trotzdem weniger Schulden. Aber wenn die Schweiz so gut wirtschaftet, kann sie doch sicher auf die paar Euros aus Deutschland verzichten, oder? ;)

    Nur weil das Bankgeheimnis ein Wettbewerbsvorteil war konnte die Schweiz sich so entwickeln...

    Am Ende läuft alle internationale Politik auf Erpressung hinaus. Schon seit Jahren. Selbst wenn die Politiker nicht ständig von Lobbyisten beeinflusst würden könnte eine einzelne Regierung nix machen. Wenn Schweizer Banken die Zulassung für Geschäftsstellen in aller Welt verlieren, war es das nunmal mit dem Finanzplatz Schweiz. Da nützt es auch nix auf die Verräterischen Politiker zu Schimpfen.

  1. @den Post mit der "braunau"-Theorie:

    Das mit der Technologie-Feindlichkeit der Bürger ist kein mathematisches Gesetz oder eine deduktive Notwendigkeit.

    Menschen lernen und sie werden schneller lernen und gute Ideen aufnehmen, wenn die Hysterie sie dazu zwingt. Wichtig ist hierbei nur, dass es die richtigen Ideen sind und nicht zu Fehlern aus der Vergangenheit führen, wie einer Marionette britischer Geopolitik unglücklichen Umständen und später seines eigenen Wahnsinns – von Hitler ist die Rede.

    Ich denke das Problem ist nicht, dass die Leute inhärent technikfeindlich sind, das Problem ist eher, dass zu Wenige um die Vorteile einer durch Technologie Unterstützten Gesellschaft zu wenig wissen und bei diesem Unterfangen kann jeder helfen, der schonmal einen Aufsatz Larouches gelesen hat, finde ich!

    Es gibt viele Wege die nach Rom führen, einer ist optimistisch zu bleiben, denn gewinnen kann man erst, wenn man in den Kampf gezogen ist und nicht schon vorher daheim bleibt.

    Was Optimismus anbelangt bitte ich den Eintrag über "Literatur-Helen Keller" auf meiner Seite www.physicaleconomy.blog.de mal druchzulesen; vielleicht hilft das zu verstehen was ich meine.

    Alles Gute!

  1. Anonym sagt:

    hallo Freeman,


    ich habe mich schon sehr lange nicht mehr in Deinem Blog gemeldet, obwohl ich diesen sehr aumerksam verfolge.

    Ich arbeite mittlerweil schon eine Zeitlang in Deinem Staat, da mir die BRD auf den Senkel ging, und geht.

    Eigentlich schreibe ich aus folgendem Grund:

    Du weißt sehr wohl, das die BRD nichts mit Deutschland zu tun hat, und die BRD immer noch ein Vasallenstaat ist, und er wird es bleiben, solange nicht auch das Ausland und alle darin lebenden Menschen diese BRD als Deutschland akzeptieren.

    Die BRD ist, war und wird nie ein Staat, denn die Bürger in der BRD sind immer noch Sklaven der alliiertan, und auch Dein Land akzeptiert diese Lüge, und verhandelt mit diesen ...... anstatt sie zu ignorieren.

    Die Bürger in der BRD mit Ihrem Regierungsgesockse hat das Deutsche Volk völlig ausgeblutet, die Patente wurden im ersten und zweiten Weltkrieg von den Verbrechernm gestohlen, wir bezahlen bis wir Blutleer sind, solange nicht die Nachbarstaaten und auch der deutsche Michel aufwacht, und sieht was mit uns gemacht wird.

    Auch Ihr seht tatenlos zu, und dekt was geht mich dieser Sch... an, Ich denke Ihr merkt jetzt was euch dieser Mist jetzt angeht.

    Helft uns ein freier souveräner Staat zu werden, und es wird ein friedlches Miteinander auf der Welt geben.

    Es sind nur ein paar tausend wirklich kochkriminelle, von denen wir uns erpressen und versklaven lasssen, lasst uns diese einkerkern.

    Ich respektiere und achte Deine Arbeit sehr,
    aber sprich bitte nie mehr von Deutschland, sondern nenne dieses beim Vasallen Namen BRD.

    Lies das Grundgesetz der BRD

    Artikel 116 und 146,

    dann geht Dir mit Sicherheit ein Licht auf.

    Wir benötigen Blogs wie Deinen um Wahrheit in der welt zu finden.


    Vielen Dank


    Braveheart

  1. charlie2705 sagt:

    Wir Deutschen zahlen jährlich unser Geld bis zum 10. August an den Staat (lt. Bund der Steuerzahler und anderen Quellen), erst das restliche zum Jahresende verdiente Geld gehört uns selbst. Das sind weitaus mehr als 50%. Das ist ja weitaus schlimmer als im Mittelalter! Und der deutsche Michl lässt sich das gefallen.

    Doch das genügt der ReGIERung nicht! Unsinnige Unterstützung der Banken mit fast 500 Mrd. €, damit die sich weiter Boni zahlen können und trotzdem Leute entlassen, unsinnige weitere Konjunkturpakete kosten Geld, das man nicht hat.

    Und dann müssen noch die Diäten bezahlt werden für die Volksverdreher, äh, ich meine Volksvertreter, für eine Arbeit, die sie nicht leisten. Denn erstens vertreten sie nicht das Volk, und zweitens sind bei Bundestagsdebatten und weniger wichtigen Abstimmungen die Bänke im Parlament zu zwei Dritteln und noch mehr leer, da die Damen und Herren Abgeordneten in x Aufsichtsräten und anderen Gremien jetzt über die Auszahlungen der Boni abstimmen, die auch sie kassieren.

    So muss der deutsche Staat dann mit den von Freemann erwähnten Erpressermethoden sehen, wie weiteres Geld reinkommt. Denn der Zumwinkel hat ja nur ne müde Million Strafe zahlen müssen, während der Dummwinkel jetzt noch 20 Millionen Pensionsauszahlung nach Italien überweisen lässt, wovon der Staat wieder nix abkriegt.

    Weitere Ausgaben des deutschen Staates: Nach über 60 Jahren immer noch Israel unterstützen, wofür die es ausgeben, haben wir bei dem Gaza-Gemetzel gesehen. Möllemann und andere, die dem Einhalt gebieten wollten, wurden selbst zum Einhalt sprich zum Schweigen gebracht, in dem man sie einfach ermorden ließ. Nach der Einheit wurden Reparationszahlungen aus dem ersten Weltkrieg wieder weiter zur Zahlung fällig, von den Zahlungen aus WWII ganz zu schweigen. Gold und tausende von Patenten wurden den Deutschen geraubt und Wissenschaftler mitgenommen. Dafür revanchierte sich Deutschland, indem es für die ganze Welt Entwicklungshilfe zahlt und nun noch Soldaten im Ausland einsetzt, Waffen verschenkt (U-Boote). Für die Zionisten war es bestimmt das Geschäft ihres Lebens, dass sie Deutschland so knechten konnten.

    Weitere Ausgaben: Hartz IV und Arbeitslose, Sozialleistungen, und die versteckten Beamtenrenten!

    Russland (die Sowjetunion damals) hat Deutschland in den Fünfziger Jahren des letzten Jahrhunderts die Wiedervereinigung Deutschlands in den Grenzen von 1937 angeboten (Polen und die Sowjetunion hätten auf Ostpreußen und den anderen Gebieten östlich der Oder-/Neiße-Linie verzichtet), einzige Bedingung: Deutschland solle neutral, so wie die Schweiz, bleiben. Adenauer lehnte das ab, zu verlockend waren NATO, Wiederaufbau der Bundeswehr, usw. ! Hier hätten wir für die deutsche Einheit seiner Zeit lange nicht so viel blechen müssen. (Sorry, liebe ehemalige DDR-Bürger, das sollte keine Spitze gegen euch sein, denn ich habe euch wirklich gerne. Und ihr könnt ja nix dafür).

    Nicht das deutsche Volk beschuldige ich, die sind einer totalen Gehirnwäsche nach WWII unterzogen wurden, sondern die Volksverdreher! Genauso wenig wie das amerikanische Volk an den Wirtschaftskriegen ihrer Regierung schuld sind. Das sieht man ja jetzt auch schon daran, dass sich mehr amerikanische Soldaten selbst umbringen (Selbstmord begehen) als bei den kriegerischen Auseinandersetzungen fallen! Auch hier wird das amerikanische Volk ein ums andere Mal von ihren Regierungen betrogen. Und hinter all diesen Regierungen sitzen, schon öfters hab‘ ich’s aufgezählt, die Rothschilds, Rockefellers, Morgans, usw., Flowers (Blume) kommt noch hinzu, die die NWO wollen. Wer sich ihnen in den Weg stellt, wird nicht nur mundtot gemacht, sondern schlicht eliminiert (siehe auch Jörg Haider, der die Bankenmafia beim Namen nannte).

    Aber es wird nicht mehr all zu lange dauern, bis das Ganze total zusammen bricht. An uns Völkern liegt es dann, die wirklich neue Welt ohne Zinseszins, ohne Globalismus (d. h. nicht ohne Handel mit der ganzen Welt), ohne Lebensmittelvergiftung, ohne Umweltvergiftung, ohne Medikamentenvergiftung, ohne Unterdrückung, die Reihe könnte noch lange fortgeführt werden, aufzubauen.

    Liebe Schweizer, liebe Österreicher, liebe Deutsche, lieber Rest der Welt, packen’s wir an. Und danken wir Freemann für seine unermüdliche Arbeit.

    Liebe Grüße Charlie

  1. Anonym sagt:

    Moin Freeman,

    Du schriebst:
    "Deutschland ist finanziell am Ertrinken, deshalb schlägt es wild um sich und bedroht seine Nachbarn."
    & vieles anderes über Deutschland.

    Einerseits machst Du den Deutschen Vorwürfe, andererseits sprichts Du Deutschland die Demokratie ab, aber das zu recht.
    Deutschland ist derzeit nicht "die Deutschen", sondern ein unbestimmtes, fremdbestimmmtes & diktaturanstrebendes Machtkonklomerat, in Namen Merkel, Steinbrück, Von der Layen, Jung, Schauble!, ..... u.v.m.
    Diese Personen sind nicht Deutschland, sondern im Gegenteil das größte Übel Deutschlands, und auch seiner Nachbarländer.
    Ich bitte Dich hier zu unterscheiden. Wenn Deutsche den oben genannten "huldigen", dann sollte man mal die Gründe bei den durch die oben genannten Personen unterstützende Presse nachschauen.

  1. Anonym sagt:

    Ach Freeman, dass du gegen alles, was gegen die Strukturen der Schweiz geht wetterst, ist ja verständlich und trifft auch oftmals zu. Aber du solltest doch auch schon begriffen haben, dass die wirklichen Drahtzieher auf diesem Planeten, sich einen Dreck um irgendwelche Landesgrenzen scheren. Sie interessieren sich allenfalls dafür, wenn sie damit Kasse machen können.
    Selbst wenn der Peer alle Deutschen herausbekommt, die in der Schweiz Schwarzgeld angelegt haben, so werden die Strafzahlungen niemals die Finanzlöcher in seinem Haushalt stopfen.
    Also, warum soll wohl das Bankgeheimnis überall fallen?
    Weil man es den kleinen Leuten erschweren möchte, reich zu werden. Es soll nicht so einfach sein an Geld zu kommen. Nur eine kleine überschaubare Elite soll das Geld und damit die Macht in ihren Händen halten. Das ist der wahre Grund, um den es geht. Und nicht um Steuergerechtigkeit, die es sowieso niemals geben wird. Gerechte Bezahlung gibt es schon lange nicht mehr. Und das Wenige, was einem nach harter Arbeit zugestanden wird, soll möglichst sofort wieder in den Geldkreislauf wandern.
    That’s it! Und nicht Deutschland vs. Schweiz. Das interessiert in Wahrheit überhaupt nicht, sondern ist nur Show fürs dumme Volk beider Länder!

  1. Thomas sagt:

    Hallo Freeman,

    ich informiere mich bei vielen Quellen und beziehe auch Deinen Blog fast täglich in meine Recherchen ein und muss Dir fast immer ausnahmslos zustimmen. Gerade habe ich jedoch gelesen, dass Deutschland nicht mehr kreditwürdig ist. Ich konnte selbst keine Quelle für das momentane Rating Deutschlands finden. Hast Du sie ?

    Danke für Deine Antwort und für Deine wichtige Arbeit !

    Gruß,
    Thomas

  1. Anonym sagt:

    woher kommt der elfte schein?

    eine zentralbank und nur eine zentralbank druckt einem staat zehn geldscheine gegen staatsschulden (muss irgendwann zurueckgezahlt werden) plus kreditzinsen (= der elfte Schein).

    woher kommt dieser elfte schein?

    er muß jetzt zurückgezahlt werden

    woher kommt er?

    wenn scheine zu gebären scheinen ...

  1. Anonym sagt:

    Ich bin Schweizer und lebe im fernen Osten. Hier hat es auch sehr viele Deutsche, die Deutschland den Rücken zugedreht haben, da sie erkannt haben, dass man nur abgezockt wird. Als ich dieses Posting las, dachte ich, dass wird scheussliche Kommentare regnen gegen uns Schweizer.
    Dass etwa 80% sich als Deutsche auten und diesen Sachverhalt teilweise oder ganz unterstützen und einige sich sogar bei uns entschuldigen, hat mich sehr überrascht. Ich danke euch nördlichen Nachbarnfür diese Fairness!
    Mir zeigt sich, dass die Regierung und das Volk auch in Deutschland auf zwei verschiedenen Schienen laufen. Das wird sich nun hoffentlich bei den nächsten Wahlen ändern!
    Wie wäre es, eine Regierung zu wählen, die auch ein Volkswahlrecht auf allen Ebenen unterstützt?

  1. Anonym sagt:

    Freeman, Dein Blog ist mehr als lesenswert. Und Du hast Recht, die Bundesrepublick geht den Bach runter und das noch dieses Jahr. Und das sit gut so, denn dieser vom Anglo-Amerikanischen Großkapital gesteuerte Misthaufen in Berlin muss eher heute weg als später.
    Nur die Ursachen bleiben im Hintergrund:
    die BRD wird seit dem WK1 als Zahlmeister zuerst für Europa, dann nach WK2 zusätzlich für USA und Israel missbraucht.
    die BRD hat mit faktisch über 200 Mrd im wesentlichen die EU bezahlt. Über Scheingeschäfte und offene "Schenkungen" fließen regelmäßig Mrd in Richtung Israel. Denen nichts besseres einfällt, als wie von Dir beschrieben damit Völkermord zu begehen. Die Exporte in die USA werden meist über deutsche Banken finanziert. Ob diese Kredite jemals getilgt werden ist fraglich, also hat die BRD immer schon teile des Exportes selbst gezahlt.
    Ich denke diese Zusammenhänge solltest Du besser herausstellen.
    Du tust sonst einem seit Jahrzehnten geknechteten Volk unrecht, die von diesen Zusammenhängen nahezu nichts wissen, weil die Systempresse eben halt auch zu diesem System gehört.
    Und diese immensen Zahlungen in viele Richtungen sind eben durch Steuern und Kredite finanziert. Und jetzt ist dei Zitrone fast leer.

  1. Anonym sagt:

    17:46 Wohin auswandern?

    Nach Paraquay!

    Günstige Grundstücke.
    Leichte Einreise
    Viel Platz
    Niedrige Steuern
    Niedrige Kosten
    Angenehme Mentalität
    Super Wetter
    Drei Ernten pro Jahr
    Wächst fast alles dort
    Lasche bis keine Bauvorschriften

    In dem Land könnte man problemlos
    autark Leben.

    Wenn man die Einheimischen statt
    auszubeuten,teilhaben ließen
    hätte das Land eine rießen Perspektive.

    Die Titanic beginnt zu sinken
    die Oberschicht hat ihre Hubschrauber schon betankt.
    Wollen wir diskutieren auf welche
    Seite das Schiff kippt und wie lange es noch dauert bis es mit
    Mann (Uns) und Maus untergeht?

  1. Anonym sagt:

    Schweiz ist ein Vasallenstaat der Nato
    Offener Brief


    Herrn
    Bundesrat Samuel Schmid, VBS

    Sehr geehrter Herr Bundesrat Schmid
    Während Sie in den USA (zum Befehlsempfang?) weilten, ist ein Tornado der deutschen Luftwaffe im Lauterbrunnental in eine Felswand gerast. Die überraschte Bevölkerung erfuhr, unter anderem auch aus Ihrem Munde, dass solche Flüge zur Routine gehören und dass ein Abkommen im Jahre 2000 geschlossen wurde, dass es verschiedenen Nationen erlaubt, die Schweiz als Übungsgelände zu benutzen; das notabene, nachdem offiziell immer wieder verkündet wurde, dass die Schweiz für Trainingsflüge zu klein sei und man daher ins Ausland gehen müsse.
    Nachdem wir immer noch als neutrales Land gelten, finde ich diese Angelegenheit im höchsten Masse bedenklich und beunruhigend. Wenn die Schweiz und Norwegen ein Abkommen über Trainingsflüge unterzeichnet haben, so kann das noch knapp angehen, weil beide neutrale Länder sind. Bei einem deutschen Tornado liegt der Fall aber anders!
    Deutschland hat soeben gegen grossen Widerstand beschlossen, Tornados im Rahmen der Nato in Afghanistan einzusetzen, um «Frieden und Demokratie» (im Klartext: Krieg und Bomben) zu bringen. Es handelt sich hier um einen Angriffskrieg gegen eine Zivilbevölkerung. Der sogenannte «Terrorismus» dient als Vorwand dazu, alles in Schutt und Asche zu legen, die Zivilbevölkerung zu vertreiben und ein strategisch interessantes Land zu erobern. Der deutsche Pilot hat offensichtlich das Lauterbrunnental mit Afghanistan verwechselt und seine Bewohner und Touristen mit den zum Abschuss freigegebenen Afghanen. Die unheilvolle Entwicklung, die sich mit «Partnership for Peace» und Armee XXI bereits abzeichnete, ist eingetreten. Die Schweiz ist ein Vasallenstaat der Nato geworden und das dank dem Gesamtbundesrat der letzten Jahre.
    Für mich sind die Konsequenzen klar: Persönlich bin ich für eine Verteidigungsarmee der Schweiz, auch wenn die Bedrohungsarten sich gewandelt haben. Nach diesem Vorfall werde ich aber konsequent zu jeder Armee-Vorlage nein sagen und auch die Initiative von Franz Weber unterstützen.
    Ich bitte Sie, mir den Erhalt dieses Briefes zu bestätigen, und behalte mir vor, ihn zu veröffentlichen.
    Mit freundlichen Grüssen
    Dr. Alexandra Nogawa, Basel

  1. Anonym sagt:

    http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/0,1518,613274,00.html

    Change, yes we can!

  1. Shahirrim sagt:

    Auch Monaco ist gefallen, es hielt dem Wirtschaftskrieg nur einen Tag länger stand! :(

  1. Anonym sagt:

    Hi Freeman

    also einen solchen Post ist man von dir echt nicht gewohnt.
    Ich fühle mich als "deutsch" laut "PERSONALausweis" ein wenig angegriffen von dem Artikel. Ich kann verstehen das du wütend bist. Es solten viel mehr Leute wütend werden (siehe "as mad as hell" auf deiner Seite) aber bitte gegen die Verursacher. Du trittst momentan auch wahllos um dich. Dabei hätte ich gerade von dir gedacht das du erst denkst und dann handelst. Die meisten deutschen Leser deines Blogs können nichts dafür.

    Die Herausgabe von Daten durch die UBS war wohl der Auftakt zum Fall des Bankgeheimnisses und das unsere transatlantisch ferngesteuerten Volkszertreter da mitmachen ist ja wohl klar.

    Also nochmal in aller Deutlichkeit. Euer Feind ist NICHT das "deutsch"Volk.
    Aber da wir ja nun in einem Boot sitzen sollten wir gemeinsam gegen diese Verbrecher vorgehen.

    Jagt einfach die Regierungen zum Teufel.

    Peter Hacke

  1. Anonym sagt:

    @anonym 16. März 2009 04:38

    Wählen bringt nichts, sonst wäre es verboten.

  1. Anonym sagt:

    Und was macht BRD mit dem aus Deutschland gepressten Geld? Es verteilt es an Euch andere EU-Staaten ... Und bevor dieser diffuse, in jahrzehntelanger Medienarbeit geschürte Deutschenhass weitergeht: besinne man sich auf die germanischen Völker, die so gleich wie unterschiedlich nebeneinanderstehen: Schweizer, Bayern, Friesen, Niederländer, Sachsen, Dänen, Schlesier, Österreicher .... ein paar davon bilden das, was man "Deutschland" nennt ... stammesgeschichtlich und damit biologisch wie phsychisch zusammengehören tun wir aber alle - Achmed und Babakar gehören nicht dazu; das ist heute aber "rassistisch". Denkverbot - also höre ich hier auf weiterzudenken.

  1. Anonym sagt:

    Ihr redet immer von einer deutschen Regierung.Es ist aber seit 64 Jahren eine Usraelregierung.Deshalb handeln Sie so,wie Sie handeln müssen.

  1. Anonym sagt:

    @Freeman, ich war bisher häufig Deiner Meinung und genieße Deine Recherchen als Kontrapunkt zum Mainstream. Den aktuellen Artikel möchte ich kritisieren, weil es hier um die Unsummen an Schwarzgeld und Hortungen unersättlicher Menschen geht. Würde man diese Mittel einer gerechten Versteuerung zuführen, reicht das für eine Bewältigung der Krise führen. Dazu sind meiner Meinung fast alle Mittel erlaubt, zumal es sich um dieselben Methoden handelt, mit denen zuvor Gelder an den Staatshaushalten vorbeigeschmuggelt wurden. Einen Angriff auf den "kleinen Sparer" sehe ich hier nicht. Ich würde gerne meine gesamten finanziellen "Geheimnisse" offenlegen und sogar öffentlich stripopen, wenn im Gegenzug diese unfassbar verbrecherischen und grenzübergreifenden Geldwäschereien endlich einmal der Gerechtigkeit zugeführt würden...

  1. Anonym sagt:

    Und wo hast du die Information her, es sind UNSUMMEN? Das ist doch nur eine erfundene Behauptung, ein Klischee, damit der "kleine Mann" aufgebracht ist und sagt "ja, die Reichen sollen nur zahlen", dabei geht es um was anderes, um die totale Kontrolle und den gläsernen Bürger.

    Erklär mir mal wie man Schwarzgeld in Deutschland macht. Das hätte ich gerne gewusst. Ist unmöglich, da ja nichts ohne Rechnung läuft, ausser kleine Summen.

  1. Anonym sagt:

    hallo liebe Freunde !
    wie wäre es wenn man alles von Neuem an wieder anfinge und eine neue statt auf Geld basierende Gesellschaft(die jetzt zu erfinden wäre) aufbauen würde? Ich habe eine Idee.
    Gründung einer "weissen Partei" die eine Art Bürgerinitiative wäre OHNE führende Persönlichkeit (jeder weiss wie so eine Person leicht verkäuflich oder beeinflusst wird...)und ein Manifest mit allen Grundgedanken zum Schutz der Person und der Rechtslage zusammenfasst.Dann wird jede Person abstimmen ob sie dafür oder dagegen ist.Bis jetzt haben wir ja noch das Recht zur freien Meinung.Das ist der Grund, warum es "weisse Partei" heisst: es muss alles noch erfunden werden.Wie würden sie dazu stehen?Danke für ihre Antwort.
    grüsse an alle.

  1. Anonym sagt:

    Wir sind wohl alle Zuschauer in
    einem Drama in mehreren Akten.

    Ich hatte erst das Gefühl das immer
    mehr aufwachen,aber es sieht so
    aus als ob eher wieder einige einschlafen.

    Ich weiß nicht genau mit welchen
    Geräten,Giften und Psychomethoden
    die Strippenzieher arbeiten,aber
    es scheint bestens zu wirken.

    Selbst aufgeweckte Hardliner in diesem Block fallen wieder in alte
    Denkmuster zurück und fördern das
    teile und herrsche statt es zu bekämpfen.

    Auch Freeman macht mir da sorgen!

    Ich glaube das Kind ist längst in den Brunnen gefallen und es war vielleicht gar nicht zu verhindern.

    Jetzt gehts huiiii durch die Hölle,
    nach den Motto wer nicht hören will
    muß fühlen.

    Ich überlege gerade, mir und meiner Familie ein Plätzchen zu suchen
    wo die Qualen etwas erträglicher sind.

    Laut den Prophezeihungen ist dieses Drama ja eh nicht abwendbar,
    und meine Hoffnungen schwinden
    mit jedem Tag.

    Ein paar Aufgewachte können alleine
    nichts ausrichten so wie ein paar
    tropfen im Ozean auch nichts bewegen können.

    Kann man die Zukunft ändern oder ist sie schon festgelegt wie
    ein Film indem man als Schauspieler
    oder Statist seine Rolle spielt.

    Rudi Berner (auf ein Wort)sieht es jedenfalls so und womöglich hat er Recht damit!

    Am Ende geht es gar nicht um
    den Film in welchem wir mitspielen
    bzw. zuschauen sondern um das Lernen und Erfahren.

    Ist die Matrix die Welt welche wir
    als Realität wahrnehmen und diese
    darum nur eine Illusion?

  1. Anonym sagt:

    Hier stellt sich die Frage, wer u.a. Das Nazi Regime finanziert hat. Da haben viele amerikanische Geschäftsleute auch ihre Finger mit im Spiel gehabt.
    Als deutscher bin ich geschockt auf die Aufweichung des Bankgeheimnisses in der Schweiz, dennoch war es für mich nur noch eine Frage der Zeit. Hat man hier in Deutschland das Bankgeheimnis auch vor wenigen Jahren gelockert.
    Ja und uns Deutschen und auch anderswo wird den Leuten immer mehr Kohle aus der Tasche gezogen und keinen kümmerts. Das ist zum Kotzen.

  1. Anonym sagt:

    wir werden frei geboren und sterben als Sklaven.Da stimmt doch was nicht.Wir müssten darüber nachdenken wie das geschieht!
    liebe grüsse an alle und zusammen müssen wir unsere Freiheit zurück erorbern aber ohne Revolution. Lassen wir den Buchstaben "R" aus."R" wie Rassismus, Religion, Ruhm,Reichtum...und alle zusammen gehen wir in die EVOLUTION !

  1. Anonym sagt:

    "Schweizer, Bayern, Friesen, Niederländer, Sachsen, Dänen, Schlesier, Österreicher .... ein paar davon bilden das, was man "Deutschland" nennt ..."

    Na hömma, das darfste aber nicht zu sehr betonen. Die meisten unserer Nachbarn hören das nicht gerne, auch wenn es stimmt ;-)

    Die Niederländer singen in ihrer Hymne immer noch: von "duitse blood".

    Da hier mal wieder die Rede von "rassistischen" Kommentaren ist, habe hier eine recht aufschlussreiche Datei:

    Und welcher Rasse gehören sie an?
    http://files.institut-fuer-menschenrechte.de/488/d81_v1_file_48b3bc51eb1d9_pp_rasse.pdf
    Daraus:
    "Der etymologische Ursprung des Begriffs „Rasse“ ist
    unklar. Belegt ist lediglich, dass er in den romanischen
    Sprachen seit dem 13. Jahrhundert als „razza“
    (italienisch), „raza“ (spanisch), „raca“ (portugiesisch) und
    „race“ (französisch) gebraucht wurde. Verstärkt wurde
    der Begriff erst im 16. Jahrhundert – im Englischen als
    „race“ – verwendet."

    Die Worte Rasse, Rassismus, Antisemitismus und die KZs sind keine Erfindung der Deutschen, auch wenn das immer noch in den Köpfen herumspukt.

    Einigen wir uns darauf, dass wir alle Menschen sind, die eine Existenzberechtigung haben, uns irren können, manchmal ein wenig über die Stränge schlagen und voneinander lernen können.

    Anstatt uns in solche Nebensächlichkeiten zu ergießen, sollten wir begreifen, dass wir alle zusammenhalten und uns nicht gegenseitig aufhetzen lassen sollten, ganz egal welcher Herkunft.

    Das Wort Deutsch stammt nicht von Teutonen ab, sondern vom italienischen Wort "tedisci", also waren die Italiener alles schuld ;-)

    Ich hoffe, Freeman ist noch heil, nach der ganzen virtuellen 'Haue'.

    Mischmasch-Grüße :-)

  1. Alexander sagt:

    @ Anonym, 10:00 Uhr

    Du schreibst: "Den aktuellen Artikel möchte ich kritisieren, weil es hier um die Unsummen an Schwarzgeld und Hortungen unersättlicher Menschen geht. Würde man diese Mittel einer gerechten Versteuerung zuführen, reicht das für eine Bewältigung der Krise führen."

    Deine Blauäugigkeit hätte ich auch gern, man merkt sofort, dass Du den Mainstream als Hauptspeise konsumierst und Du von Tuten und Blasen keine Ahnung hast.

    Und wenn Du schon kritisieren möchtest, dann doch nicht Freemans Beitrag! Wende Dich an die Menschen, die diesen Schwarzgeldtransfer und die dazugehörigen Hortungen überhaupt ermöglicht und als für nützlich und systemrelevant erachtet haben.

    Es wird immer versucht, die Symptomatik zu bekämpfen, die Ursachen mag keiner so richtig anfassen. Das kotzt mich langsam an!

  1. Anonym sagt:

    Habe mal genauer nachgesehen wegen Teutonen. Ups, das geht ja noch weiter zurück:
    "Der Volksname Deutsche hat etymologisch keinen Bezug zum Begriff „Teutonen“. Deutsch geht - wie das italienische tedesco - auf das Althochdeutsche theodisk, diutisc aus der germanischen Wurzel theoda für Volk oder Stamm zurück. Es bedeutete ursprünglich soviel wie zum Volk gehörig oder die Sprache des Volkes sprechend und wurde seit spätkarolingischer Zeit zur Bezeichnung der nicht-romanischsprechenden Bevölkerung des Frankenreichs aber auch der Angelsachsen benutzt. Trotzdem wird der Begriff Teutonen bis heute mit Deutschen in Verbindung gebracht."

  1. Blacky sagt:

    die glauben echt ALLES....

    http://www.spiegel.de/wirtschaft/0,1518,613498,00.html


    bitte bitte erschiesst sie - einfach NUR weil sie dumm sind
    wie ein stück toast :D

    zitat :

    "die ersten "grünen Triebe" eines wirtschaftlichen Aufschwungs seien
    bereits offensichtlich."

    ich HAU mich in die ecke :D!!!
    also - ich seh um mich herum NUR staaten die TOTAL bankrott sind :D
    grüne triebe - ÜBERALL :D ich kann sie sehen :D

    grüne triebe der dummheit und leichtgläubigkeit - ich glaube die
    haben ALLE halluzinationen und gehören in die klapse :D

    das bernanke natürlich AUCH ein illuminat ist ... naja - reden wir
    besser nicht drüber :D

  1. Anonym sagt:

    Das kann man so nicht stehen lassen, es ist niemand dazu gezwungen in Deutschland zu leben. Eine Steuerentlastung wäre möglich, wenn alle ihre Steuern bezahlen würden. Ein hauptsächliches Standbein der schweizer Wirtschaft ist doch das Bankensystem, wo kommt denn das ganze Geld her? Die Schweiz leistet damit Beihilfe zur Steuerhinterziehung. Allerdings steht keinem Staat zu ein anderes Land zu bedrohen oder zu zwingen irgendwelche Gesetze zu ändern. Ich kann die Schweizer aber beruhigen: Geld regiert die Welt und die die das Geld haben, parken es in der Schweiz - es wird also gar nichts passieren. Die genannten wirtschaftlichen Aspekte kann man auch nicht so stehen lassen: Staatsanleihen aus Irland, Italien, Spanien, Portugal und Griechenland sind derzeit für Anleger völlig unattraktiv – angeblich ist es ebenso mit Euro-Noten aus diesen Ländern. Dagegen genießen deutsche Staatsanleihen noch immer den Status eines AAA-Ratings. Die Musik wird in Deutschland gespielt, wobei nach wie vor nicht geklärt ist, wem dieses Land gehört.

  1. Anonym sagt:

    102 Posts und alle gehen am Thema vorbei. Hier wird so getan, als ob Steuerhinterziehung eine sog. berechtigte Notwehr gegen den habgierigen Staat darstellt.

    Steuerhinterziehung ist und bleibt eine Straftat. Die Leute, die an den Grenzen angehalten werden oder in der Schweiz ein Konto haben sind ausnahmslos ALLES Leute die auch höhere Steuern zahlen könnten, nur nicht wollen.

    Wenn jemand bei einer Autofahrt in die Schweiz 20.000 in bar aufs konto bringt, dabei nen 100.000 Euro fährt und die Ehefrau für 10.000 Euro Klamotten trägt, dann trifft es aber sowas genau die Richtigen.

    Das hat mit dem "kleinen" Steuerbetrüger, der mal 200 Euro bei seinem Steuerjahresausgleich erschummelt aber auch gar nix zu tun.

    Wer hatte denn in Liechtenstein und Schweiz die Konten? Die Bonzen!
    Genau die, gegen Du Freeman seit Jahren wetterst. Daher verstehe ich nicht ganz, warum Du auf einmal den großen Verteidiger und Rechtfertiger genau dieser Klientel spielst.

    Dein Betrag kommt mir so vor, als ob der Hehler den Dieb verteidigt und wild um sich schlägt. ;-)

    Daher meine Meinung:
    Wenn Jemand in einem Land lebt, dort sich dumm und dämlich verdient und somit seinen Wohlstand begründet, dann hat er genau diesen Land auch die fälligen Steuern zu zahlen.

    Dazu fällt mir ein, ein Blick nach Dänemark. Sehr hohe Steuern, sehr hohe Luxussteuern, ein fieses Finanz- und Überwachungssystem und Dänen die das gut finden! Weil es Ihnen ALLE besser geht. Dort ist Stuer- und Sozialbetrug Gesellschaftlich geachtet und nicht wie hier Volkssport No.1!

  1. kwon sagt:

    hehehe...na da lese ich aber eine menge frust aus dem artikel lieber freeman :D ich gebe dir auch in vielen dingen recht, doch fairerweise wäre es auch schön zu erwähnen, dass die schweizer vor über 100 jahren noch ein ganz armes berg-kuh und ziegenvolk waren. den jetzigen status hat die schweiz nur deswegen, weil sämtliche verbrecher dieser erde ihre kohle in der schweiz geparkt und versteckt haben. und das schon seit zig jahren. darum hat man euch auch immer in ruhe gelassen. das eure regierung noch schneller einknickt (siehe deinen Artikel "danke ihr verräter") als unsere nur weil ein paar schlaffis das maul aufmachen ist nicht unsere schuld. ich schätze deine arbeit sehr, doch der artikel scheint mir dann doch zu sehr mit frust geschrieben zu sein. auch wenn die lage imo überall bechissen aussieht. ebenso entbehrt es jeder grundlage zu sagen, weil deutschland alles an geld braucht, müssen wir uns auch die letzten heuler an steuerbetrüger einverleiben indem man die schweiz unter druck setzt. die paar deutschen steuerbetrüger sind im gegensatz zur finanz/systemkrise noch nicht mal ein tropfen auf der herdplatte. glaubst du tatsächlich, dass sich die wahren verbrecher der hochfinanz, mafia und sonstige halunken ins handwerk pfuschen lassen und ihre kohle freiwillig hergeben, nur weil ein paar marionetten an politnutten das mal eben wollen? sorry...da habe ich dich aber für etwas cleverer gehalten. zudem wiederspricht es deiner sonstigen schreibe. mach dir mal kein kopp. die verbrecher werden auch weiterhin ihr blut-und drogengeld bei euch anlegen und verstecken. so lange, wie sie nix besseres finden werden.

    dennoch alles gute weiterhin freeman....ich bleibe deinem blog treu...

  1. Anonym sagt:

    Na und? Warum echauffiert Ihr Euch eigentlich so? Steinbrück tut nur das, was er laut Eid verpflichtet ist zu tun: Schaden vom deutschen Volk abwenden. Und zwar indem er versucht, seinen Nachbarn noch solange auf die Pelle zu rücken, wie es sich lohnt. In ein paar Monaten geht eh gar nichts mehr. Und was die Wirtschaftszahlen anbelangt: wir stehen im vergleich zu anderen Ländern genauso gut oder schlecht da, je nach dem aus welcher Brille man es betrachtet. Ich bin letztlich Deutscher und freue mich über jeden Weg, der dem Volk (der breiten Volksmasse) auch nur ein bisschen Erleichterung verschafft. Der Artikel riecht mir irgendwie schon wieder nach "Verzeihung, ich bin Deutscher und muss mich wie immer hinten anstellen". Ja, verdammt, ich bin Deutscher und habe dazu beigetragen, dass die EU heute so groß ist wie sie ist. Ich habe dazu beigetragen, dass Deutschland Jahrzehnte lang der Motor der europäischen Wirtschaft war.

    Ich will durchaus nicht alles Gut heißen, was Steinbrück, Ackermann und diverse andere fabrizieren. Aber ich bin auch nicht bereit, verfehlte Regeln und Verhaltensweisen nur deshalb weiterhin zu dulden, weil wir uns vielleicht unbeliebt machen könnten. Die Welt wird an sich noch viel unliebsamer.

  1. Anonym sagt:

    Um mal wieder ein wenig Fahrt aus der Diskussion zu nehmen und ein paar Fakten sprechen zu lassen:

    http://www.nzz.ch/nachrichten/wirtschaft/aktuell/ungeahnte_dimensionen_1.2199078.html?printview=true

    es geht um 2.150 Mrd Euro, nixe Peanuts.

    In dem Artikel werden auch einige "Fakten" und "Vermutungen" hier richtig gestellt. Auch über das sog. Bankgeheimnis der Schweiz.

    Einfach mal lesen, tut nicht weh! Grützi alle Miteinand!

  1. Freeman sagt:

    Es ist schon interessant, wie viele von euch sich freiwillig als Untertanen eines Verbrecheregimes unterwerfen und gerne Steuern zahlen, ja sogar die blutsaugenden Steuereintreiber verteidigen und richtig schadenfreudig sind, wenn die Privatsphäre noch mehr ausgehöhlt wird, der Staat alles sehen kann, damit er jeden Cent abkassieren kann.

    Ihr checked gar nichts, und bitte kommt mir nicht mit der dummen Ausrede, der Staat muss seine Aufgaben erfüllen, weil das zeigt, ihr wisst überhaupt nicht wie ein Staat funktioniert.

    Meiner Meinung nach ist es die Aufgabe, ja sogar die Pflicht eines jeden Bürgers so wenig wie möglich Steuern zu zahlen und dem Staat nur das Minimum zu geben, damit er sparsam und effinzient haushaltet. Es muss ein ständiger Widerstand gegen mehr Steuern geben. Die Steuern müssen so nierdig sein, das es keinen Grund gibt zu fliehen oder Schwarzgeld zu machen. Und auf Arbeitskraft, also Lohn und Gehalt, darf es überhaupt keine Steuern geben.

    Was die meisten von euch nicht verstehen, weil ihr einer lebenslangen Gehirnwäsche unterliegt und es auch paradox klingt, je tiefer die Steuern, je mehr nimmt man ein. Je höher die Steuern, je weniger kommt rein. Das ist so. Wer diese Regel nicht kennt hat keine Ahnung wie menschliche Psychologie funktioniert.

    Aber es geht in diesem Artikel nicht um Steuern und um Flucht, sondern um die Notlage in der sich Deutschland befindet und warum deshalb die Nachbarstaaten bedroht und erpresst werden. Das ist eine Unverschämtheit und Einmischung in die inneren Angelegenheiten der Staaten.

  1. Anonym sagt:

    Was lese ich da ??

    Die Deutschen ?? ....Also ich hab mir das ausgedacht ?... Mein kleiner Sohn hat sich das ausgedacht ???

    Was für ein unglaublicher Bullshit !!

    Glaubt ihr wirklich die Neue-Welt-ordnung macht vor der Schweiz halt ??

    Ihr seit auch eingeladen !!

  1. Anonym sagt:

    Tja, Freeman, als ich das letzte Mal wählen war, konnte ich das leider nicht verhindern. Ich den Parteiprogrammen stand nix von Nachbarstaaten erpressen.
    Sorry dafür! :D
    Vielleicht wird in der Bundestagswahl 2009 vom Volk tacheles geredet (gestimmt) um denen zu zeigen, was wir wollen und was nicht. Aber wahrscheinlich wird das nix. Entweder weil die meisten blind hinter dem schwarz-roten Hirten hermaschieren oder weil bis dahin alles den Bach runter gegangen ist. Ihr lieben Schweizer, nehmt es nicht persönlich!

  1. Blacky sagt:

    leute - ich weiss garnicht warum sich ÜBERHAUPT noch IRGENDWER gedanken um IRGENDWELCHE länder macht :D

    ehrlich - die probleme liegen GANZ anders würde ich mal so tippen =)

    also hört auf euch zu streiten wer hier wen erpresst - freeman hat ganz sicher nicht den deutschen staatsbürger gemeint sondern unsere volks"vertreter"...

    und da ist egal welches land man nimmt - ALLE sind verräter...

    aber keine angst - sie ALLE werden demnächst brennen =)

  1. Blacky sagt:

    zur aufmunterung an alle :D:D:D

    http://www.youtube.com/watch?v=FwsntHcWiy4

  1. Martin sagt:

    Zitat: Seine eigenen Untertanen sind ja bereits wie Zitronen ausgequetscht, jetzt müssen die Nachbarn dran...

    Nur soviel von einem Deutschen:
    Die BRD hat keine Untertanen, da die BRD kein Staat ist und somit auch kein Staatsvolk besitzt. Die BRD GmbH, von den Alliierten als Gefängnisdirektor ernannt, presst uns Insassen wie Zitronen aus, aber sie werden ihr Spiel nicht mehr lange treiben können, die 60 Jahre sind um(siehe HLKO) und daher muss dem Deutschen Reich seine Souveränität wieder gegeben werden.

    Grüsse aus Düsseldorf/Kaarst im schönen Deutschen Reich
    (Ich bin kein BRDler)

  1. Anonym sagt:

    hahaha
    leute ey, da sieht man wie die nwo uns im griff hat, deren ziel ist es die erdbevölkerung zu reduzieren. wie macht man das ohne selbst ins viesier zu geraten? sie bestechen politiker! diese tanzen nach ihrer pfeife, sie biegen die lebensumstände so hin dass sich das volk selbst nieder metzelt! und die anstifter lachen sich, beim beobachten dieses szenarios, kaputt. leute ist irgend jemand hier persönlich schuld an dieser mesere? nein! wieso bekriegt ihr euch dann? der plan der nwo funktioniert einwandfrei! selbst hier, wo sich einige die "informierten" schimpfen.

  1. Anonym sagt:

    @ anonym 16. März 2009 14:17

    Es ist Wahljahr, die Renten steigen.

    http://www.n-tv.de/1121315.html


    Die Volkszertreter kaufen mal wieder die Wahl. Und ich wette das dass wieder klappt.

    Man kann gar nicht soviel essen wie man ...

  1. KoL sagt:

    @Freeman: Wieder einal eine sehr gelungene Darstellung der Ereignisse und Hintergründe.
    Beim ersten Durchlesen ist mir jedoch eine Begrifflichkeit aufgefallen, die nicht ganz klar dargestellt ist:
    Du schreibst, der Steuersatz läge bei über 50%, dies ist jedoch nur die halbe Wahrheit, denn hierbei handelt es sich nur um den Grenzsteuersatz, nicht jedoch um den Durchschnittssteuersatz. Niemand bezahlt in DL auf sein gesamtes Einkommen 50% Steuern und falls dies der Fall sein sollte, wird ihm dies nicht sehr weh tun, da sein Einkommen dann ohnehin unermesslich hoch ist.

  1. Anonym sagt:

    Dieses Deutschland, in dem ich wohne und geboren wurde, wird immer mehr zu einem großen Kotzhaufen!
    Andere Länder bedrohen aber selber einen Schweinestall vom Feinsten haben:

    Die Geschäfte der Nordbank

    Unter anderem habe die Bank im Steuerparadies Cayman Islands Gesellschaften gegründet, die privates Kapital sammeln sollten.
    "Der Vorstandsvorsitzende hat im Finanzausschuss des Landtages gesagt:
    wenn diese Steueroasen trockengelegt werden, dann sei die HSH Nordbank tot", erklärt Kubicki.
    "Ich finde das sehr interessant, dass eine Bank, die öffentliche Gelder in Anspruch nehmen will,
    die Steuergelder in Anspruch nehmen will, solche Geschäfte tätigt."

    http://frontal21.zdf.de/ZDFde/inhalt/16/0,1872,7533104,00.html?dr=1

  1. Anonym sagt:

    "Noch sitzt Ihr da oben, Ihr feigen Gestalten. Vom Feinde bezahlt, doch dem Volke zum Spott!
    Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten, dann richtet das Volk, dann gnade Euch Gott!"
    (Theodor Körner 1791-1813)

  1. Anonym sagt:

    "Meiner Meinung nach ist es die Aufgabe, ja sogar die Pflicht eines jeden Bürgers so wenig wie möglich Steuern zu zahlen und dem Staat nur das Minimum zu geben, damit er sparsam und effinzient haushaltet. Es muss ein ständiger Widerstand gegen mehr Steuern geben. Die Steuern müssen so nierdig sein, das es keinen Grund gibt zu fliehen oder Schwarzgeld zu machen. Und auf Arbeitskraft, also Lohn und Gehalt, darf es überhaupt keine Steuern geben."

    Warum klingt das wie die Argumentation dieser Neoliberalen/-feudalen? Ich lass mir gern von dir den Staat erklären für was er sonst noch taugt. Gehts hier nicht in erster Linie um Transferleistungen für die Alten, Kranken und Schwachen sowie die Beamten in Form von Lehrern, Polizisten,....
    Der Staat ist nicht pleite weil diese überbezahlt wurden (auch wens meiner Meinung nach zuviel Beamte gibt) sondern, weil die von dir teilweise hier beschriebene Politik die Staatskasse immer leerer werden ließ. Wieviel Steuern hatte denn Daimler in den letzten Jahren bezahlt? Schonmal gehört von der Summe? Genauso die verfehlte Subventionspolitik,... Vermögenssteuer. Ja, hier freuen sich die Kreise der Mafia. Wie ehrlich kommt man denn noch zu Vermögen in diesem Land? Durch Arbeit? Die Vermögenssteuer wäre notwendig gewesen im Einklang mit der Frage "Wieviel sollte ein Mensch überhaupt verdienen?" Schau mal nach Liz Mohn und ihrem Bertelsmannkonzern oder einer Frau Quandt. Da zählt nicht mehr das Argument "Leistung muß sich lohnen." Ist sowieso nur ein Brainfuck diese Aussage. Geld -> Macht, je weniger geballt in den Händen weniger umso besser...

    Ach und erzähl mir ja nicht einer, das man nicht auf der Seite der Schwachen stehen wird, der Tag wird kommen wo es jeden erwischt.

  1. Anonym sagt:

    nur ruhig Blut Freeman. Was Steinbrück
    & Co da rausrotzen ist doch nur ne
    billige Schmierenkommödie. So nach dem Motto "haltet den Dieb" bezichtigt
    er nunmal die Schweiz als "Mafialand"
    (eine Unverschämtheit) um von den wahren Ganoven abzulenken. Diese, unsere Bundesregierung sitz doch in
    einem Boot mit den BILDERBERGERN und deren Ziele dürfte uns allen bekannt sein. Sämtliche Landesbanken nutzen
    Steuerschlupflöcher...das wissen die Herrschaften. Allerdings ist mir nicht bekannt ob die Schweiz auch dazu zählt. ich meine das meiste Raubgeld ist wohl in Israel gelandet. Aber wer von unserer Besatzungregierung würde sich schon erlauben gegen ihre Herren aufzugebären.
    Also Freeman, lassen wir uns nicht auseinanderdividieren - unsere gemeinsamen Feinde sitzen in der Wallstreet bzw. in der City London.
    Hoffentlich nicht mehr lange !!!!

  1. Indio sagt:

    Steinbrücks Vergleich mit den Indianern und der Kavallerie ist ja wohl der Gipfel verdammt!

    Das heisst dann wohl die Ausrottung der Schweizer/innen und Diebstahl der Schweiz durch die Deutschen wenn ich Steinbrück's Vergleich richtig verstanden habe. "Völkermord" ist in diesem Kontext (die Indianer) eine starke Verharmlosung.

    Die sollten besser den Exodus aus Deutschland in die Schweiz stoppen!
    Man kann hier mittlerweile kaum noch schweizerdeutsch reden.

  1. Anonym sagt:

    dutschland lebt, die schweiz stirbt.
    ob du es war haben willst oder nicht!

  1. Anonym sagt:

    Krisen-TV: Merkel& Co und die Krise:

    http://www.youtube.com/watch?v=bhf9LKKGw7I&feature=related

    grüsse

  1. Anonym sagt:

    Es ist die Schattenregierung die sind schuld an allem , und alles war geplant . Man muss sie bei der Bilderberger Group suchen die Herren D. Rockefeller , Rothschild und konsorten.
    Man darf nicht mehr läger zusehen wie sie die Welt zerstören. Wir müssen uns wehren dagegen, es ist schon 5 nach 12 . Sie wollen die Globalisierung , ein Polzeistaat, eine Weltarme , Bargeldlose gesellschafft .Sie werden oder sie haben es vor 80% der Menscheit auszulöschen. Bei der Bilderberger konferenz war auch ein J.Fischer, Schröder , und auch eine Merkel die 2 wochen danach gewält wurde.Egal ob Obama , Merkel , Busch , sie müssen das tun was die Bilderberger wollen.
    Leute werdet wach , sie wollen die totale überwachung und versklavung der Menschheit.
    Wir müssen was unternehemen.

  1. Ben Elazar sagt:

    Lieber Freeman,

    es würde deinem guten Blog sicher noch weitere Reputation verschaffen, wenn du die Linien zwischen Schein und Sein schärfer zeichnen würdest. Welche "Fakten" colorieren nur den Anschein, die Kulisse und welche hintergründigen Tatsachen stecken in Wahrheit dahinter?

    Ein Teil deiner geschätzten Leserschaft hier lebt einerseits noch in der Scheinwelt, hält die Kulisse noch überwiegend für die Realität. Für diese Leser muss es stückweise, zaghafte Kulissenbenennung geben. Andere wissen um die Kulisse, aber zu wenig über die Hintergründe. Andere wiederum wissen um Kulisse und Hintergründe, aber sie wissen nicht, was sie tun sollen.

    Es ist daher sehr schwer, es allen Recht zu machen, aber die Vermischung dieser Ebenen, wie im Deutschland-Ertrink-Artikel, davon rate ich Ihnen ab. Vielleicht bedient es das Schweizer Herz, streichelt die Schweizer Seele, dann sei es drum.

    ... meint Ben

  1. Blacky sagt:

    @20:31

    MY OPINION MY FRIEND :D:D:D:D
    ich finde wir sollten langsam mal ECHTEN galgenhumor aufbringen :D

    galgenhumor ist in dem verarschungshorrorfilm den wir erleben das beste mittel um TROTZDEM glücklich zu bleiben ;D

    warum fällt mir denn kein lieber komet oder WENIGSTENS eine liebenswürdige atombombe aufn kopp?

    nein!chef arschlord gönnt uns allen für unsere über jahrzehnte dauernde dummheit(sorry - wir waren alle zu doof erst 9/11 aufzustehen) viele, viele schlimme tode....

    ich kann mich nur erinnern das ich mir ende ende der 90er folgenden icq-nickname verpasst habe : DR_BlackDeath...

    und warum?weil ich immer davon ausging (weil raucher seit 12) das ich mal an lungenkrebs sterben werde!

    VERDAMMTE SCHEISSE!

    hätte ich vorher die weisheit von buddha(oder war es ghandi) gewusst :

    was ich heute denk das bin ich MORGEN!

    VERGESST DAS BITTE NIE!

  1. rokahund sagt:

    „Deutschland ist am ertrinken und schlägt deshalb um sich“

    Die Bangster beschützen das schwer verdiente Geld durch das Bankgeheimnis.
    Das ist ein schlechter Witz!
    Wenn Du geschrieben hättest, dass sie das Geld der Gangster beschützen, wäre ich weiterhin unkritisch zu Deinen Beiträgen.
    Den Steinbrück bezeichne ich schon länger als einen Meineid-Schwörer.(Schaden vom Volke abzuwenden)
    Dieser Dummkopf ist aber doch ganz und gar von den Bangstern gesteuert.
    Wie man das unverdiente große Geld in die Schweiz tragen kann, ohne dass deutsche Behörden etwas dagegen tun können ist mir sehr verdächtig.
    Für den schon fast ewigen verdienten Frieden der Schweiz ist ein Bankenopfer gar kein moralisches sondern ein finanzielles Opfer mit anderer Leute Geld.

    Ansonsten meine Hochachtung und mein Dank für Deine hervorragende Arbeit.
    Gott, oder auch die Vorsehung möge Dich beschützen.

    Konrad Till

  1. Haniel sagt:

    Also Leutchen, seid doch ein bisschen nett zueinander, niemand kann über alles Bescheid wissen, ich selbst hatte bis vor weinigen Jahren keine Ahnung, was die BRD ist: Sie wurde von den Alliierten als Besatzungsmittel eingesetzt, das Grundgesetz wurde aufgezwungen. Das Potsdamer Abkommen regelt die Unfreiheit bis ins Jahr 2099,z.B. Medienzensur oder den Lebensstandard in der BRD im Verhältnis zu den anderen Europ.Ländern (!). Das Deutsche Reich besteht lt. Verfassungsgerichtsurteil von 1974 fort, die BRD ist nicht Rechts-Nachfolger. Am 17.07.1990 wurde bei der Pariser Konferenz Art.23 des Grundgesetzes vom US-Außenminister gelöscht, welcher den Gültigkeitsbereich des GG festlegte. Gleichzeitig wurde von den Sowjets die DDR gelöscht, alles, um das Deutsche Reich in den Grenzen von 1937 wiederherzustellen, wozu die Siegermächte verpflichtet sind.
    Jedoch wurde wie immer schlampig gearbeitet, und in der Präambel (Vorwort) stehen noch die alten 10 Bundesländer. Der Streit ist, hat das Vorwort das Gewicht des nachfolgenden Grundgesetzes? (Ref. Bundesgesetzblatt Sept. 1990). In den Folgemonaten wurde in Notenwechseln von Helmut Kohl (zum Verständnis wird nicht der echte jüdische Name verwendet), Schäuble und Lautenschläger den Siegermächter die volle Verfügungsgewalt über das gesamte deutsche Volksvermögen ohne Friedensvertrag (!) zugesichert. Bei soviel Überzeugungsarbeit konnte sich Kohl durchsetzen, nicht die Ostgebiete in die geplante Wiedervereinigung miteinzubeziehen, was nach Art. 146GG das Ende der jetzigen BRD bedeutet hätte (neue vom Volk gewählte Verfasssung). Im Wiedervereinigungsvertrag vom 03.10.1990 steht eindeutig "mit Bezug auf Art.23GG", der war aber schon im Juli gelöscht(sh.Warum die Wiedervereinigung nicht erfolgt ist).
    Zum Kanzlerantritt in Washington: Jeder neue BRD-Kanzler muß beim Amtsantritt in Washington die sog. "Kanzlerakte" unterzeichnen. Darin wird festgelegt, daß die gesamte deutsche Politik auf die Interessen von USA, England und damit Israel ausgelegt sein muß.

  1. Anonym sagt:

    Der Steinbrück bezeichnet uns Schweizer als Indianer. Er weiss wohl nicht, dass Indianer feindliche Stämme und deren Häuptlinge skalpieren. Ja, das sollte man mit diesem Mistkerl tun. Das ist kein Politiker der die Interessen der Bürger des eigenen geschweige des nachbarlichen Landes vertritt. Er ist nur Spielzeug für die Zionisten.

  1. Anonym sagt:

    Verhalten eines Kapitalisten :"Zehn Prozent sicher, und man kann es überall anwenden; 20 Prozent, es wird lebhaft; 50 Prozent, positiv waghalsig; für 90 Prozent stampft es alle menschlichen Gesetz unter seinen Fuß, 300 Prozent, und es existiert kein Verbrechen, das es nicht riskiert, selbst auf die Gefahr des Galgens."
    Eine etwa 100 Jahre altes Zitat - und heute immer noch wahr. Die Leute, die sich an einer Wirtschaft, letztendlich der Arbeit anderer, gütlich tun und ihre Gewinne in's Ausland bringen, um keine Steuern zahlen zu müssen sind schlicht Verbrecher. Und so müssen sie behandelt werden. Wenn die Schweizer Banker sich von diesem "gestohlenen Kuchen" eine Scheibe abschneiden wollen, sind sie nicht weniger Verbrecher. Der Hehler ist nicht besser als der Dieb.

  1. Felix sagt:

    Im Herbst sind wir ihn ja los... *hoff

  1. Anonym sagt:

    Hallo Blogfreunde!
    Für diejenigen, die noch nicht gut sehen und hören gebe ich euchh einen interessanten Link
    Ich wäre dankbar für eure Meinung
    video.google.com David Icke-Big Brother The Big Picture (Final Edit)
    Viel Spass (wenn ich mich so ausdrücken darf...)
    Ein solche Gesellschaft wünsche ich mir noch nicht mal als Albtraum !
    Leute, es ist Zeit zu handeln bevor es zu spät ist.Frankreich ist jetzt bei der Nato...was kommt auf Europa zu?

  1. Beni sagt:

    @ Anonym:
    Ich verfolge seit langem die zumeist stundenlangen Vorträge von David Icke, und man muss einfach sagen, dass das was er sagt, behauptet und darstellt einfach sinn macht, um diese völlig derangierte, schräge, auf den Kopf gestellte Welt zu erklären.

    Für den Rest aller anderen Kommentare: Wir sollten uns WIRKLICH nicht gegenseitig in den Haaren liegen, sondern vereint gegen die Kräfte angehen die die NWO anstreben! Das Problem sind nicht die Völker, sondern die kleine Minderheit an Mächtigen, denen wir über die Jahre hinweg immer mehr unserer Macht überlassen haben. Wir sind in der Ueberzahl! Es muss einen Weg geben dieses kranke Treiben zu stoppen.

    Wegen den verschiedenen Völkern: Ich selbst habe eine niederländische Mutter, einen spanischen Vater und bin in der Schweiz geboren und aufgewachsen. Dann war ich mit einer deutschen Frau verheiratet und hatte intensiv mit Ihrer aus Frankfurt a.M. lebenden Familie zu tun und kann somit sagen, dass ich von all diesen genannten Völkern und Kulturen stark geprägt bin. Und hey!!! wisst Ihr was? Alle diese Menschen sind nett! Niemand will Streit und Krieg. Es ist alles in Butter. Für mich ist diese Erkenntis der groesste Beweis, dass die aktuellen Probleme gemacht, gesteuert, geplant, gewollt und zielgerichtet sind mit dem Ziel uns untereinander an die Gurgel gehen zu lassen.
    Googelt nach David Icke! Der sympatische Brite gibt schonungslos vollgas und zeigt was läuft auf der Welt, aber auch welche Lösungen man anwenden könnte. Aber auch über die fantastische Natur des Menschen erzählt er sehr ausführlich! Wir sind viel mächtiger, weiser und gütiger, als man uns glauben macht, und das ist genau diese Kontrolle die die Mächtigen-wenigen der Welt wissen und an uns ausüben. Und hey!... Sie hatten bis jetzt verdammten Erfolg damit, und werden es weiter haben, wenn wir Menschen auf dem gesamten Planeten nicht endlich wach werden!!!
    a schöna Aabig wünsche ich euch allen.
    Ich mag euch alle! Denn wir sind alle Eins!