Nachrichten

Liste der Länder nach Pressefreiheit

Samstag, 28. März 2009 , von Freeman um 17:17

Die Organisation "Reporter ohne Grenzen" hat eine neue Studie veröffentlicht, in der sie die Länder nach der Pressfreiheit beurteilt. An erster Stelle mit der freiesten Presse stehen Island, Luxemburg und Norwegen. Die Schweiz steht an 7. Stelle, Österreich auf Platz 14 und Deutschland auf dem 20. Rang. Die USA werden mit dem 36. Platz beurteilt und Italien liegt ziemlich schlecht auf dem 44. Rang, gefolgt von Israel an 46. Stelle.

Fazit der Untersuchung, es ist nicht wirtschaftlicher Wohlstand der die Pressefreiheit garantiert, sonst wäre Singapore zum Beispiel nicht auf dem 144. Rang, sondern Frieden. Westliche Länder die in Kriege involviert sind unterdrücken ihre Presse, zensieren und zwingen diese Propaganda zu verbreiten.

Hier die Liste der Länder mit Rang und Benotung:

1 Iceland 1,50
- Luxembourg 1,50
- Norway 1,50
4 Estonia 2,00
- Finland 2,00
- Ireland 2,00
7 Belgium 3,00
- Latvia 3,00
- New Zealand 3,00
- Slovakia 3,00
- Sweden 3,00
- Switzerland 3,00
13 Canada 3,33
14 Austria 3,50
- Denmark 3,50
16 Czech Republic 4,00
- Lithuania 4,00
- Netherlands 4,00
- Portugal 4,00
20 Germany 4,50
21 Jamaica 4,88
22 Costa Rica 5,10
23 Hungary 5,50
- Namibia 5,50
- United Kingdom 5,50
26 Surinam 6,00
27 Trinidad and Tobago 6,13
28 Australia 6,25
29 Japan 6,50
30 Slovenia 7,33
31 Cyprus 7,50
- Ghana 7,50
- Greece 7,50
- Mali 7,50
35 France 7,67
36 Bosnia and Herzegovina 8,00
- Cape Verde 8,00
- South Africa 8,00
- Spain 8,00
- Taiwan 8,00
- United States of America 8,00
42 Macedonia 8,25
43 Uruguay 8,33
44 Italy 8,42
45 Croatia 8,50
46 Israel (Israeli territory) 8,83
47 Mauritius 9,00
- Poland 9,00
- Romania 9,00
- South Korea 9,00
51 Hong-Kong 9,75
- Liberia 9,75
53 Cyprus (North) 10,00
- Montenegro 10,00
- Togo 10,00
56 Chile 11,50
57 Panama 11,83
58 Kosovo 12,00
59 Bulgaria 12,50
- Nicaragua 12,50
61 Kuwait 12,63
62 El Salvador 12,80
63 Burkina Faso 13,00
64 Serbia 13,50
65 Timor-Leste 13,75
66 Botswana 14,00
- Lebanon 14,00
68 Argentina 14,08
69 United Arab Emirates 14,50
70 Benin 15,00
- Malawi 15,00
- Tanzania 15,00
73 Haiti 15,13
74 Bhutan 15,50
- Ecuador 15,50
- Qatar 15,50
- Seychelles 15,50
- Zambia 15,50
79 Albania 16,00
- Fiji 16,00
81 Guinea-Bissau 16,33
82 Brazil 18,00
- Dominican Republic 18,00
- Tonga 18,00
85 Central African Republic 18,50
86 Senegal 19,00
87 Ukraine 19,25
88 Guyana 19,75
89 Comoros 20,00
90 Mozambique 20,50
- Paraguay 20,50
92 Congo 20,75
93 Mongolia 20,83
94 Burundi 21,00
- Madagascar 21,00
96 Bahrein 21,17
97 Kenya 21,25
98 Moldova 21,38
99 Guinea 21,50
- Honduras 21,50
101 Guatemala 22,64
102 Armenia 22,75
- Turkey 22,75
104 Maldives 23,25
105 Mauritania 23,88
106 Tajikistan 25,50
107 Uganda 26,00
108 Peru 26,25
109 Côte d’Ivoire 26,50
110 Gabon 26,75
111 Indonesia 27,00
- Kyrgyzstan 27,00
113 Venezuela 27,33
114 Sierra Leone 27,75
115 Bolivia 28,20
116 Angola 29,50
- Lesotho 29,50
118 India 30,00
119 United States of America (extra-territorial) 31,00
120 Georgia 31,25
121 Algeria 31,33
122 Morocco 32,25
123 Oman 32,67
124 Thailand 34,50
125 Kazakhstan 35,33
126 Cambodia 35,50
- Colombia 35,50
128 Jordan 36,00
129 Cameroon 36,90
130 Niger 37,00
131 Nigeria 37,75
132 Malaysia 39,50
133 Chad 41,25
134 Djibouti 41,50
135 Sudan 42,00
136 Bangladesh 42,70
137 Gambia 42,75
138 Nepal 43,25
139 Philippines 45,00
140 Mexico 46,13
141 Russia 47,50
142 Ethiopia 47,75
143 Tunisia 48,10
144 Singapore 49,00
145 Rwanda 50,00
146 Egypt 50,25
147 Swaziland 50,50
148 Democratic Republic of Congo 51,25
149 Israel (extra-territorial) 51,50
150 Azerbaijan 53,63
151 Zimbabwe 54,00
152 Pakistan 54,88
153 Somalia 58,00
154 Belarus 58,33
155 Yemen 59,00
156 Afghanistan 59,25
- Equatorial Guinea 59,25
158 Iraq 59,38
159 Syria 59,63
160 Libya 61,50
161 Saudi Arabia 61,75
162 Uzbekistan 62,70
163 Palestinian Territories 66,88
164 Laos 70,00
165 Sri Lanka 78,00
166 Iran 80,33
167 China 85,50
168 Vietnam 86,17
169 Cuba 88,33
170 Burma 94,38
171 Turkmenistan 95,50
172 North Korea 96,50
173 Eritrea 97,50


Die Freiheit der Presse im Westen, wobei die viel besser ist als anderswo, ist letztlich die Freiheit von 200 reichen Leuten ihre Meinung zu veröffentlichen - Peter Scholl-Latour

insgesamt 53 Kommentare:

  1. Anonym sagt:

    Die Ironie bei der Sache ist

    Die Liste wird wohl kaum eine weit verbreitete Presse veröffentlichen.

    Soviel zur Pressefreiheit ^^

  1. Anonym sagt:

    "Westliche Länder die in Kriege involviert sind unterdrücken ihre Presse, zensieren und zwingen diese Propaganda zu verbreiten."

    naja, so zimmern sich die betreiber hier eben tapfer alles so zurecht, wie es in die paranoide weltsicht passt. das soll also die leser hier objektiv informieren? zitieren sie doch lieber mal die reporter ohne grenzen:

    "Two aspects stand out in the index, which covers the 12 months to 1 September 2008. One is Europe’s preeminence. Aside from New Zealand and Canada, the first 20 positions are held by European countries."

  1. Anonym sagt:

    "es ist nicht wirtschftliche Wohlstand der die Pressefreiheit garantiert[...], sondern Frieden."
    die erste aussage, in diesem blog, der ich uneingeschränkt zustimmen kann.

  1. Anonym sagt:

    Friedliche Kundgebungen gegen Regierung wegen Finanzkrise

    In der britischen Hauptstadt marschierten Demonstranten unter dem Motto "Put People First" ("Setzt die Menschen an erste Stelle") zum Hyde Park. Nach Angaben von Scotland Yard nahmen 35.000 Menschen an dem Marsch teil.

    Ein Bündnis aus mehr als 150 Gewerkschaften, Umwelt- und Hilfsorganisationen und globalisierungskritischen Netzwerken hatte zu den Protesten in London aufgerufen. "Niemals zuvor ist ein so breites Bündnis mit so einer klaren Botschaft an die weltweiten Führungen zusammengekommen", sagte der Generalsekretär des britischen Gewerkschaftsbundes TUC, Brendan Barber. "Die alten Vorstellungen von nicht regulierten freien Märkten funktionieren nicht und haben die Weltwirtschaft an den Rand des Zusammenbruchs gebracht", kritisierte er. Gegen Armut und den Klimawandel sei unterdessen viel zu wenig unternommen worden.

    http://de.news.yahoo.com/2/20090328/tde-friedliche-kundgebungen-gegen-regier-a4484c6.html
    _____________________________________

    Und was treibt die Menschen in die Armut der ZINS was lässt menschen hungern Zinsen Schulden Sanktionen...

    Einen Klimawandel gibt es nicht ! ! !
    Vielleicht in der MEDIEN-MATRIX... aber das sollte jeder für sich entscheiden

  1. Anonym sagt:

    Deutschland auf Platz 20?!
    Wie besch...en muss es dann erst im Rest der Welt sein???

  1. Anonym sagt:

    Da bleibt natürlich die Frage, wie objektiv diese Organisation ist.
    Aus wikipedia:
    "Nach Recherchen der WDR-Journalisten Elke Groß und Ekkehard Sieker wird ROG u.a. von dem US-Multimilliardär George Soros finanziert, der bereits die polnische Gewerkschaft Solidarność mit Millionen US-Dollar unterstützte, sowie von National Endowment for Democracy, die ihrerseits ihre Gelder zu über 90 Prozent aus dem US-Staatshaushalt bezieht[2] und dem US-Außenministerium untersteht.[3]

    Zu den Finanziers von ROG zählen auch der Rüstungsindustrielle und Medienzar Frankreichs Serge Dassault, der Medienkonzern Vivendi und der Milliardär François Pinault."

  1. Anonym sagt:

    niemals ist die usa hinter deutschland, hier gibt es nichtmal redefreiheit, weil sie schon in unserer möchtegernverfassung, dem grundgesetz, eingeschränkt wird.

    hier kann die regierung der presse verbieten über irgendwas zu berichten, weil sie über den jugendschutz das "recht" dazu hat alles zu zensieren, was sie möchte.

    in den usa gibt es kein gesetz, das die presse in irgendeiner form einschränkt.

    und wenn die presse in den usa angeblich eingeschüchtert wird, dann ist sie selbst schuld, denn ihr stehen alle möglichkeiten offen das zu stoppen..

  1. Marcus nahe Wittenberg sagt:

    Platz 12 lese ich für die Schweiz
    nicht 7! nicht so wild habt immer noch besser abgeschnitten als Deutschland,war ncht anders zu erwarten!
    Marcus nähe Wittenberg!

  1. Anonym sagt:

    Dann liest du falsch, denn die Schweiz liegt mit gleicher Benotung auf Platz 7, zusammen mit anderen 5 Ländern.

  1. Anonym sagt:

    die frage ist worum geht es bei pressefreiheit, was soll pressefreiheit erreichen?

    die freiheit der vielseitigkeit information nehme ich mal an. wer entscheidet aber was das für information ist? der der die presse besitzt.

    sobald sie jemand besitzt, kann sie nicht frei sein. die "freiheit" der presse im kapitalismus, ist so letzendlich die freiheit der kapitalisten. die studie hat wahrscheinlich nur getestet wie sehr der privatbesitzer in der lage ist seine meinung zum verbraucher durchzuschlagen. da der besitzer der presse jedoch ein kapitalist ist, ist die meinung auch kapitalistisch ausgrichtet, und somit nicht frei.

    natürlich ist jeder auch frei andere presse zu lesen, aber das passiert aufgrund von bequemlichkeit in 95% der fälle nicht.

    was haltet ihr davon?

  1. Hurrikan sagt:

    Der "Staat" deutsch kann logischer Weise nie vor den USA liegen, weil die Ami's unsere Presse kontollieren. Folglich ist in deutsch alles verboten was in der USA verboten ist und zusätzlich was in deutsch verboten ist. Und dann bezweifle ich, dass die Selbstzensur unserer Schreiber-Höflinge und Bertelsmann-Kriechtierchen erfasst wurde.

  1. Anonym sagt:

    @28. März 2009 19:44
    soviel naivität tut schon weh.. -_-
    grad die dehnbare verfassung und das präzidenzfallsystem in den usa macht das zurechtbiegen der "verfassung" leicht zudem gibts zahlreiche gesetzte die die verfassung außer kraft setzen, besonders wenn es um "heimatschutz" geht... aber sie haben recht, dass ist nur irgendeien liste und wenig ausagekräftig, da bräucht es shcon mehrere untersuchungen...denn noch halt ich die presse in allen ländern für ein instrument des eigentümers der seine interessen vertritt udn die seiner partner

  1. Ella sagt:

    Gelenkte Medien in den USA bringen natuerlich nur das offizielle News der jeweiligen Richtung (siehe Fox, CNN, Murdochempire, Nachrichtenagenturen, Think-Thanks usw.) Die Journalisten die hier arbeiten muessen natuerlich arbeitergeber konform berichten.

    Wirklich unabhaengige Medien gibt es wenige. Vielleicht "The call" von Louis Farakan oder "The Spotlight"

    Es gibt jedoch das
    First Amendment.
    Unter diesem Zusatz zur Verfassung der USA ist die Meinungsfreiheit garantiert.
    Hierzu schreibt ja auch Freeman, das die Meinungsfreiheit der Blogger durch ein extra vom Kongress verabschiedetes Gesetz garantiert wird.
    Es gibt einen grossen Unterschied zwischen Pressefreiheit und Meinunsfreiheit und das wird oft vergessen bzw. vermischt.

    dies wird oft nicht bedacht.
    Am Beispiel unserer LokalZeitung bedeutet das, das politsche Artikel und Kommentare sehr ausgewaehlt werden und das der Besitzer im Editorial schon mal empfiehlt, wenn man seiner Ansicht nach zum Presidenten, Abgeordneten, Buergermeister,Richter, Council-oder Schoolboardmember waehlen sollte.

    Jedoch werden Leserbriefe gedruckt mit Meinungen und Hintergruenden z.B. zum Gazakrieg,Zionisten, Oekonomie, Obama Irak und Afghanistan, die hier auf Schall und Rauch zu finden sind und die in Deutschland nicht als Leserbriefe so in einer Tageszeitung erscheinen wuerden.

    Diese werden gedrucktt obwohl sie der offiziellen Richtung der Zeitung widersprechen.

    Ich erinnere mich jedoch an einen Fall in juengster Zeit, in der eine Journalistin und Clintonfamilyfreundin eine weile in Beugehaft sass.
    Dies nutzte jedoch dem Anklaeger nichts. Scheinbar hatten die Clintons ihr geuegend monetaeren Ausgleich versprochen, so das sie gewillt war, das ganze "auszusitzen"

    Ansonsten kann ich auch nicht ganz verstehen, wieso die USA in dieser Liste soweit hintenliegt.
    Wahrscheinlich weil die Meldungen von vornherein, bevor sie noch an den Endverbraucher gelangen genauenstens gelenkt und gesiebt werden.

    Journalisten stehen trotz persoenlicher Meinungsfreiheit unter dem Conformationsdruck ihres jewweiligen Arbeitgebers.
    Es ist also ein Unterschied, ob sie ihre Privatmeinung eventuell auch in Leserbriefen oder Posts auessern oder fuer ihren Arbeitgeber(und die dahinter stehenden Schattenfiguren)schreiben.
    In den meisten Faellen sind sie jedoch sowieso mit bei der fuer sie richtigen politschen Richtung.

    Es sollte also zwei Listen geben:
    Pressefreiheit der aufgezaehlten Laender und Meinungsfreiheit bzw. die Dikatur der politischen Korrektheit in diesen Laendern.
    Was letztern Punkt angeht kaemen dann sowohl die USA als auch westeuropaeische Laender wohl eher schlecht weg.

  1. Anonym sagt:

    @28. März 2009 19:44

    Eine Freundin von mir ist während des letzten Irakkrieges nach Deutschland gekommen.
    Sie war erstaunt, wieviel Information in den Medien gesendet wurde im Vergleich zu den USA - was natürlich noch lange nicht heißt, dass die deutsche Berichterstattung optimal wäre.
    Also ist es schon realistisch, dass die USA hinter Deutschland liegen.

    Auch die deutschen/europäischen Medien werden eingeschüchtert bzw. lassen sich einschüchtern.
    Oder wie erklärst Du dir sonst, dass immer wieder Online-Artikel verschwinden oder geändert werden?

  1. Anonym sagt:

    Eine dunkle Stunde für die Erde

    [Man stelle sich vor: Millionen Menschen in 88 Ländern knipsen für den Klimaschutz das Licht aus, nur im Öko-Musterland Deutschland macht kaum jemand mit. Genau das passiert gerade - und produziert so symbolträchtige wie schöne Bilder, die vor allem eines zeigen: Wir haben eine Chance verpasst.]

    http://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/0,1518,616061,00.html

    Idioten zünden Kerzen an und machen das licht aus da sieht man was die Massen Medien erreichen blöder geht es nicht und FU @ll die einem noch einreden das ist alles symbolisch gemeint

    BULLSHIT !

    alles Massenpropaganda um eine CO² steuer einzuführen und den menschen eine schuld einreden

  1. Ella sagt:

    Besonders traurig finde ich es, das Eritrea am Ende der Liste zu finden ist.
    Da ich mit der politschen Entwicklung des Landes nicht mehr auf dem Laufenden bin, jedoch lange den Befreiungskampf der Eritraer mit Interesse verfolgt habe finde ich das um so erschreckender.

  1. Anonym sagt:

    @18:03: du hast keine ahnung - ich arbeitet vier jahre lang für den staatlichen hörfunk und durfte 1:1 mitbekommen, wieviel zensiert wird. unter zensur fällt eben auch, dass journalisten sich aus repuationsgründen nicht an heissen themen die finger verbrennen möchten. das hat echt nichts mit paranoia zu tun. öffne mal deine augen, statt unflätige kommentare zu schreiben.

  1. Anonym sagt:

    Die vorgestellte Liste ist subjektiv, da in jedem Land andere Wahrheiten verborgen und verboten sind. Jeder sitzt da im Glashaus und soll nicht scheinheilig tun.

    Wer hat jeweils die Medienhoheit in den Ländern ?
    Das wäre eine interessantere Liste.

  1. Anonym sagt:

    welche kriterien waren denn nun dafür ausschlaggebend? das steht hier garnicht.

    bei jeder studie gehören IMMER auch die kriterien genannt, nach denen bewertet wurde (also in dem fall: was heisst "pressefreiheit", an was wird sie gemessen) ansonsten ist das ganze hier mal völlig wertlos.

  1. Anonym sagt:

    Dann lies denn Artikel der als Quelle verlinkt ist, dort steht welche Kriterien massgebend waren und wie die Benotung erfolgte, statt hier rumzumaulen.

    http://www.rsf.org/article.php3?id_article=29013

  1. Panther sagt:

    Die Sache ist doch, dass nicht geklärt ist, nach welchen Kriterien diese Liste erstellt wurde. Dazu bitte mehr. Und auf gesellschaftsKRITISCHE scheint das Ganzen auch nicht zugeschnitten zu sein, sonst stünde Deutschland nicht so weit oben auf der Liste.

    Aber an sich sehr interessant... Vor allem, dass Nord Korea übertroffen werden kann :D

  1. Anonym sagt:

    freie presse mehr - null und niente. das einzige was die sogenannten pressen voneinander unterscheidet, sind die härtestufen von propaganda. ich kann frei aus behaupten, es gibt keine presse, das hat uns der 11.9.01 bewiesen. hätten die unabhängige analysten, wäre im oktober 2001 klargewesen, dass die videoaufnahmen der angeblich einschlagenden flugzeuge von vorn bis hinten gefaked wurden.

  1. Anonym sagt:

    ca. 17.000 Demonstranten war'n in Frankfurt. Berlin weiß ich nicht.
    Insgesamt sollen 650 Gewerkschaftbusse an beide Demos unterwegs gewesen sein.
    plus Privat PKW's, etc.

    Es gab in Frankfurt zwei Demorouten
    Eine war mit FAU-Fahnen dominiert, die "Falken" Jugendvereinigung der SPD war dabei (die läuft denen immer wieder aus'm Ruder:=),ein ziemlich großer "Schwarzer Block", gute Parolen aber auch nervende typisch "Antideutsche" Parolen dabei. Dieser Zug war ausgestattet mit ner anständigen PA und gut hörbaren Redebeiträgen und Musik.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Antideutsche



    Die andere Demoroute war international mit Gewerkschaftlern und x-linken Splittergruppen besetzt.
    Mehrere Samba- und Trommlergruppen begleiteten diesen Demozug
    Die Route endete auf dem Römerplatz.

    Dort wurde ein selbstgebauter Panzer in Brand gesetzt mit satter Rauchentwicklung. Alle hatten Spaß dran.

    Oskar Lafontaine wurde ausgepfiffen und mit Eiern und Äpfel beworfen.
    Die Lautsprecheranlage für die Redner auf dem Römerplatz war Grottenschlecht.

    Fazit: Da müssen wir noch nachlegen.

    Nächste Veranstaltung: NATO, SAMSTAG den 04.04.09 in BADEN-BADEN und STRAßBOURG
    Die wird wesentlich fetter werden.

    PS: Die Cops waren meiner Meinung nach echt o.k.

    Von keiner Seite hat irgendwer Stress gemacht, soweit ich das beurteilen kann.


    Bilder werden nachgeliefert sobald alle Fotos eingetroffen sind und die Jungs das hochgeladen haben wird hier der Link gepostet.

    grüsse

  1. charlie2705 sagt:

    Deutschland doch an 20. Stelle? So hoch hätte ich’s nicht vermutet. Guckt man Spiegel Online, Focus Online, Financial Times Online und die ganzen anderen Zeitschriften (regional oder überregional) online an, ist da zwar eine andere mehr oder weniger spektakuläre Überschrift zu finden, die Texte über das gleiche Thema sind aber nahezu identisch. Warum? Weil’s von Reuters und Associated Press (AP) kommt und über die dpa wegen SHAEF gesiebt wird. Und nun dürft ihr raten, wer da wieder mal der größte Anteileigner ist. Euch wird’s nicht wundern: Rockefeller.

    In unseren Zeitungen wird nicht viel (selbst) geschrieben, höchstens abgeschrieben, bzw. der Text kopiert. Das war’s denn auch. Da braucht man sich nicht wundern, wenn überall der gleiche Sch..ß steht, Stuss, der abgeschrieben wurde. Kein selbstständiges Denken dabei, das nennt man dann political correctness. :D

    Für was braucht man denn überhaupt Geheimdienste? Welche Sachen werden vor wem geheim gehalten? Warum müssen Dinge 50 Jahre, 60, 70 Jahre oder noch länger geheim gehalten werden? Weil man etwas zu verbergen hat. Das ist es. Einzig und alleine deswegen.

    Ich weiß zum Beispiel nicht, was damals 1947 in Roswell auf die Erde krachte. Offiziell soll es ein Wetterballon gewesen sein. Warum zum Teufel muss man das denn unter Verschluss halten?

    Oder warum bringt man „Verbotene Archäologie“ in deutscher Übersetzung für teures Geld stark verkürzt heraus? Weil man was zu verbergen hat. (Kopp brachte später das komplette, übersetzte Buch heraus, dazu noch günstiger). Warum werden jedes Jahr in Deutschland Bücher verboten? Weil man der Masse selbstständiges Denken nicht zumuten kann / will? Weil man ihn (den Menschen)lenken will!

    Ja, welche Kriterien waren da ausschlaggebend? War das wirklich objektiv? Deutschland müsste viel weiter unten stehen (80.? Stelle).

    LG Charlie

  1. Anonym sagt:

    http://www.daserste.de/gottunddiewelt/beitrag_dyn~uid,7vjtu7xnh0ohbzhr~cm.asp

    Blutgeld - ein Pater gegen die Mafia. Das Beispiel Italien und Sizilien zeigt, wie Einzelne ganz große Wandlungen gegen Mauern der Ignoranz, des Verbrechens, der Angst erreichen können. Und wie immer noch das Deutsche TV einiges zeigt, wir haben ja noch relative Pressefreiheit - aber vor allem, wenn es um unliebsame Einflüsse aus dem Ausland, die rüberschwappen geht. Leider aber werden die Verbindungen zu unserer Politik viel zu selten gezogen.

    Im oben genannten Film wird selten gut der gesamtgesellschaftliche Zusammenhang und gute Lösungen gezeigt, wie ein Aufbruch zum Guten, Produktiven zu heilsamen, unterstützenden Strukturen gelingen kann. Auch gegen eine Regierung, die verurteilte Mafiosi beschäftigt und zu Helden erklärt, die die gesamte Presse beherrscht und die durch die Medien "verblödeten" Menschen buchstäblich mit Geschenken KAUFT - dass sie mit ihren Stimmen Mafiosis wählen, obwohl deren Herrschaft eine Fortsetzung der Verdummung, Korruption und Verarmung sowie Verängstigung bedeutet.
    Ich freue mich, dass mehr und mehr Schall-und Rauch-Stammtische entstehen. Wir brauchen charismatische und mutige Personen die gemeinsam solche Initiativen fördern und vertiefen. Sowohl Energie- als auch Landwirtschafts-Genossenschaften, faire Löhne und Gewinne. Abschaffung von Spitzenmanagern und AktienKorruption...
    Wir brauchen überall Flugblatt-Aktionen, mutigere Leute, Leute mit Zeit und festen Einnahmen, die sich halbe Tag mit auf große Plätze stellen und protestieren können.
    Ich freue mich auch über die positive Berichterstattung heute über die Demos in London und Deutschland und auch über die Feststellung, dass immer weniger Deutsche dem politischen System trauen, das ist eine historische Chance... aufzubegehren, gegen eine TV- und Presselandschaft, die soviel Blödheit, Hass, Gewalt, Psychostörungen etc. täglich zeigen, aber die wahren Zusammenhänge verweigern.
    Wir sind das Volk,
    20 Jahre nach Maueröffnung ist es zeit für eine viel größere Öffnung.
    Wir sorgen für Aufklärung, den Aufstand der Wahrheit, Petitionen...
    Ich hasse, wenn Phönix, ARD, ZDF und wie sie alle heißen mit Meinungsfreiheit und lückenloser Aufklärung werben, völlige Verarschung und Meinungsmanipulation. Ach wie aufgeklärt wir Deutschen doch sind.
    Und schaut mal in vielen Foren rein, sobald ihr bestimmte Dinge zum Besten gebt, werdet ihr lächerlich gemacht und beschimpft.
    Dass diese Leute sich selber ihr Grab mit schaufeln... es ist Zeit aufzuwachen und zu merken, was wirklich gespielt wird und dass die wahren Helden der heutigen Zeit bekannt werden. Dass all die gedeckelten Journalisten aufstehen und sich gemeinsam trauen, aufzustehen gegen die Seilschaften der Illuminaten-, der gesteuerten Parteien, der Schein-Demokraten, aufhören, vom Blatt zu lesen und beginnen viel mehr vorgefertigte manipulative Meinungsmache und verschleiernde Strategien zu hinterfragen.
    Danke Freeman für die vielfältigen Beiträge.
    Stern

  1. Anonym sagt:

    Hallo 20:21 - interessanter und wichtiger Einwurf, ja klar so sind eben auch die Studien nicht frei... beinhalten sicher nur oberflächliche Kriterien.
    Mich hat in der letzten Zeit geschockt, wie sehr selbst alternative Verleger, wie von Connection Spirit unterwandert sind und von Meinungsbildnern zB der Süddeutschen geprägt. Und es wäre ja auch viel zu gefährlich für's wirtschaftliche Überleben, wirklich Brisantes auf den Tisch zu bringen.

  1. Anonym sagt:

    @ 20.21 Danke für den Hinweis, war mir noch nicht soo klar...:
    Die Presse-Mafia von Rockefeller und Co. kontrolliert - die gefährlichsten Mafiosi der Welt - lasst uns nicht mehr einschüchtern, wie Freeman es vormacht. AP und CNN und DPA = mafiöse Meinungsmacher... Sehr ihr, wie sie konstant Durchhalte-Parolen, auch für Aktienkäufer, Banker etc. rausgeben?
    Wenn ich nicht selber noch Sorge hätte und vor allem ein Programm dann dabei haben möchte, das echte Alternativen bietet. Ich würde es schon beruflich umzusetzen.

    TSCHECHIEN - Sturz...

    Interessant auch, dass kurz nach den Aussagen des tschechischen Präsidenten, seine Partei gestürzt wurde. Wie kommt es, dass Steinmeier ihn unterstützt... da laufen wohl die Hahnenkämpfe der Alpha-Tiere im Hintergrund?

    MATRIX-FEHLER
    Ich weiß dass das mit der Matrix stimmt - und dass dies ganz viel mit Bewußtsein zu tun hat und dass auch wir "Alternativen" da noch ganz schön viele ungesunde Programme laufen lassen. Je mehr wir uns selbst klären, desto klarer unser geistiger Einfluß und die Fähigkeiten, die sich daraus generieren. Aber ohne Liebe, inneres GanzSein, Einheit, Konzentration auf das Wesentliche, Deinen Lebenssinn etc. geht es nicht.

  1. Anonym sagt:

    Platz 149 Israel extraterritorial, da müßte doch auch die deutsche Presse mal hellhörig werden und hinterfragen, wen sie da verteigigen. Auch Iran, Irak, Indien, ein Armutszeugnis - auch für Italien auf Platz 44 - müßte es nicht noch weiter hinten sein, bei einer solch gleich geschalteten Presse-Landschaft?
    Mich würde es interessieren, ob es Aufschreie gibt! Wobei ich mir in Island und Luxemburg bei soviel Wirtschafts-Dubiosität auch nicht wirklich eine Freie Presse vorstellen kann.
    Was sind wirklich die Kriterien?

  1. Anonym sagt:

    USA - Extra - und intra-territorial sehr interessant: Platz 36 versus 119 - ist das wirklich wahr? Werden die Leute nicht gerade auch im Land verschaukelt und verblödet und zu willigen Kriegern und Vollstreckern gedrillt? Zu Barbiepuppen und Kens?

  1. Anonym sagt:

    Pressefreiheit bedeutet keine Neutralität der Nachrichten, sondern das Recht seine eigene Meinung zu veröffentlichen, welches in Deutschland zum Glück noch vorhanden ist.

  1. Ella sagt:

    In den USA gibt es seit 30 Jahren C-span. Dies wurde von den Kabelsendern geschaffen um Politnews und Kultur an die Leute zu bringen.
    Waehrend der Woche, werden die Sitzungen von Congress und Senat, sowie der der jeweiligen Ausschuesse (Beispiel Tim ,thanks but no thanks Tax ,Geithner Anhoerung) live uebertragen.
    Dazu Washingtonjournal live mit Experten und open Phonelines.

    Da koennen die Leute ihr First Amendment in Anspruch nehmen und sagen was immer sie wollen und das tun sie auch und ohne "politcal correctness " .
    Da kommen Anrufe rein mit Topics,(NWO, Zionisten,private FED , die in Deutschland nicht gesendet und bzw. niemand anrufen wuerde um das oeffentlich zu aeussern, denn d koennte man in D im Knast landen.

    Am Wochenende ist dann 48 Stunden Book TV mit Interviews und Lesungen oder Townhallmeetings und Liveuebertrageung von Protestmaerchen.Ansprachen und oeffetnliche Versanstaltungen des Preasidenten
    Es werden Interviews und kritischde Autoren gezeigt. z.B. wurde das Buch" Case for the prosticution of George Bush. Jr. ca. 1 1/2 Stunden ausfuerhrlich vom Autor erklaert.
    Oder zwei Deutsche Journalisten stellten ein Buch uber den Bombenhagel von Dresden vor.
    Oder ein Townhall meeting mit Louis FArakan wird ausfuehrlich gezeigt.

    Ich schaue diesen Sender, vor allem am Wochenende gern.
    Erwaehne ich dies gegenueber, dem durchschnittlichen Amerikaner werde ich unglaeubig angeschait und es wird gegaehnt, da ja C-Span so langweilig ist.

    Von den Inhalten her, koennte man die Offentlich Rechtlichen Fernsehanstalten damit vergleichen.

    Jedoch wuerde kein deutscher Sender z.B. eine Demo mit allen Rednern oder Kritker am System stundenlang Live uebertragen.


    Die Informationen sind ueberall vorhanden, man muss sie nur findenund fuer sich entscheiden was man als Wahrheit uebernimmt.

  1. Anonym sagt:

    Schön, daß Österreich mit 3.5 auf Platz 14 liegt.

    Aber . . .

    Traurig ist, daß selbst mit relativ viel (theoretischer) Pressefreiheit, nicht mehr als die weltweit übliche Meinungsmache aus den Medien kommt und - das ist vermutlich auch bei den ersten Plätzen dieser Liste kaum anders.

    Der Unterschied zwischen Theorie und Praxis ist leider wieder mal in der Praxis größer als in der Theorie.

    Wir werden belogen, betrogen, abgezockt und kontrolliert.

  1. Anonym sagt:

    Immerhin ist Deutschland einen Platz vor Jamaica...darauf rauch ich erstmal einen ;)...

  1. Anonym sagt:

    immerhin wird eines klar: es gibt nirgendwo größere pressefreiheit als in europa. ich denke, darauf können wir als kontinent der aufklärung, freiheit und offensichtlich auch der freien meinungsäußerung dann doch ziemlich stolz sein.

  1. Anonym sagt:

    Glaube nur einer Statistik die
    du selber gefälscht hast!

    Was soll der Blödsinn so einer Liste?

    Je nach dem auf welcher Seite die
    Regierung eines Landes ist,wird
    diese Seite verherrlicht und die
    andere niedergemacht!

    Zeige mir einer das Land in dem
    wirklich kritisch über das System
    oder die Regierung berichtet wird.

    Da werden den wahrheitshungrigen Wölfen höchstens ab und an ein
    paar kleine Brocken hingeschmissen
    um sie zu besämftigen,denn sie
    wissen um die Alzheimerkrankheit
    des Volkes und daß eh Gras drüber wächst.

    Wirkliche Kritik gibt es nur wenn
    ein Machtwechsel von den Strippenziehern eingeleitet wird
    um unliebsamme Regierungen (Personen) zu entfernen und selbst diese Kritik ist einseitig.

  1. lupo cattivo sagt:

    Die Liste hat wohl wenig bis gar keine Aussagekraft, Reporter Ohne Grenzen wollen auch leben, es soll den Schäfchen etwas suggeriert werden, mehr nicht.
    Vermutlich hat man in Nordkorea genau soviele Freiheiten, die Regierungspropaganda zu veröffentlichen wie beim Spiegel, die vorgegebenen USISRAEL-Nachrichten zu verbreiten.
    Letztlich würde man die Pressefreiheit daran bemessen, wie vielfältig Besitz und Kontrolle der Meinungen gestreut ist.
    Da wird in der gesamten westlichen Welt die Meinung genauso wie die Währung von Rothschild-Rockefeller-Clan kontrolliert, damit die eigenen Verbrechen unveröffentlicht bleiben.

  1. Anonym sagt:

    Die Seelen privatisieren.


    Die privaten Medien sind privat und können nie frei sein.

    Interessanterweise wird die Medienfreiheit auch in dem Fall als frei zugänglich für das Kapital definiert, so wie die freie Wirtschaft auch.

    Fazit:
    Freie Medien
    Freie Wirtschaft
    sind Antinomien.

  1. Anonym sagt:

    @09:06
    mach dich doch nicht selbst lächerlich und zieh nach nordkorea um, wenns du da gleich viele freiheiten hast.
    nur weils manchen hier stinkt und sie mit ihrer situation nicht zufrieden sind, ist das noch lange kein grund alles so schlecht zu reden und jemand anderem die schuld in die schuhe zu schieben.
    sicher: es gibt im bereich meinungsvielfalt und meinungsfreiheit auch in deutschland viel zu tun, aber im iran oder nordkorea noch deutlich mehr und wer das leugnet ist nicht ganz richtig im kopf.

  1. Eritrea wird an 173ter Stelle gelistet - wahrscheinlich weil es in Eritrea gar keine Presse gibt. Das bedeutet 100%ige Pressefreiheit! :)

  1. Anonym sagt:

    http://www.axel-wagner-online.de/2007/10/18/pressefreiheit-reporter-ohne-grenzen-veroeffentlicht-weltrangliste/
    Hier steht ein wenig mehr über die Kriterien, mit der Hoffnung, dass Innenminister Schäuble das überprüft und ankreidet - z. . Einflussnahme der Wirtschaft durch Anzeigen, Schein-Statistiken etc. Dass ist doch dann das alte Lied: wenn der Wolf die Schafe hütet.
    Wir haben doch einen eigentlich überführten Lügner und Staatsbetrüger als Hüter der inneren Ordnung, da ist doch schon von Anfang an was faul.
    Er ist so eindeutig Büttel der Elite und wird hoch gehandelt, weil er so geschickt loyal ist, dass es weh tut, auch dass keine Journalisten sich trauen, ihm wirklich die Meinung zu sagen. Ich auch nicht, daher anonym.
    Hoffe, der/ die eine oder andere Journalist/in und Politiker/in und WissenschaftlerIn holen sich hier gelegentlich Mut und Inspiration.
    Wie sollen junge Leute z B durchblicken, wenn sie nur die offiziellen Versionen ständig vorgesetzt bekamen.
    Es braucht einfach Zeit und Mut, und auch die Fähigkeit mit Hilflosigkeit umzugehen, um sich dem zu stellen.
    ST

  1. Anonym sagt:

    Die Liste ist LÄCHERLICH, denn seriöse Information über UFOs, Illuminaten, Area 51, ..... wird man auch im erstgereihten Land in der normalen Tagespresse nicht finden.

  1. Anonym sagt:

    Diese Liste sagt leider nichts aus über die Qualität des Journalismus.

    Journalist ist nebenbei erwähnt kein geschützter Titel und was sich alles unter dieser Bezeichnung verbirgt ist unglaublich.

  1. Anonym sagt:

    Schweiz und Pressefreiheit? Ja speziell dann wenn es darum geht jemanden geziehlt in der Öffentlichkeit zu verleumden, darin sind sie dann Klasse.

    Die Schweizer google.ch (Sitz in der Schweiz) hat zum Beispiel bis heute keinen Link zu http://video.google.de/ nur soviel zur Pressefreiheit. Mann/Frau könnte per Videos zuviel mitkriegen oder erwachen.

    Im übrigen hat guter Journalismus auch sehr viel mit Zivilcourage zu tun und genau in dieser Punkt ist dem CH Journalismus ein Fremdwort. Da kuschen alle, die Kontrolle mit Restriktionen funktioniert in dieser Hinsicht offensichtlich bestens.

  1. 13373R sagt:

    @
    immerhin wird eines klar: es gibt nirgendwo größere pressefreiheit als in europa.

    bähhh das passt nicht zusammen

    soll ich etwa nochmal das Rothschild Zitat posten...

    Wir sind der Washington Post, der New York Times, dem Time Magazine und anderen großen Publikationen dankbar, deren Chefredakteure an unseren Treffen in der Vergangenheit teilnahmen und die Zusage der Vertraulichkeit fast 40 Jahre lang respektierten. Es wäre für uns nie möglich gewesen, einen Plan für die Welt zu entwickeln, wenn wir während dieser Jahre im Licht der Öffentlichkeit gestanden hätten. Aber die Welt ist auf einem komplexen und vorbereiteten Weg hin zur Weltregierung.

    BRAIN ON BRAIN ON BRAIN ON BRAIN ON

  1. Anonym sagt:

    Aus dem Gelben gegen Zensur :

    Es gibt schon seit geraumer Zeit ein Projekt, mit dem man Zensur jeglicher Art umgehen kann. Nennt sich Picidae:

    http://www.picidae.net

    Was ist Picidae?

    picidae ist ein Kunstprojekt, das sich mit dem eigenen Vorstellungshorizont, dem Bild der Welt, der Kommunikation und den Hürden und Schranken beschäftigt. picidae überwindet den Firewall (d.h. die Internetzensur) z.B. in China oder in arabischen Staaten. Von den zensierten Webseiten liefert picidae ein komplettes, lesbares und sogar klickbares Abbild.

    Was macht Picidae?

    Die picidae-Abbildung ist nicht aus den Texten und den HTML-Elementen (Tabellen, Bildern etc.) zusammengesetzt. picidae liefert einen Screenshot. Die Seite ist sichtbar, aber nicht maschinenlesbar. D.h. der Text kann nicht durchsucht, markiert oder als Textfile gespeichert werden. Deshalb ist die Zensur, die (wie die Suche oder das Korrekturprogramm) auf Codewörter reagiert, nicht fähig, picidae-Seiten zu erkennen und zu unterdrücken.



    Es gibt mittlerweile unzählige Server und einzlne Netzwerke, die die picidea Methode unabhängig nutzen. So ist es schon jetzt nutzlos, einfach die picidae Seite zu sperren, denn macht man eine Türe zu, gibt es noch tausend andere über die man die geblockten Seiten aufrufen kann.

    Zeigt den Zensoren den Finger! Die haben schon verloren.

  1. Anonym sagt:

    Hallo. Es gibt eigentlich nur zwei große Nachrichten Agenturen.

    Reuters und Dow Jones. Die Medien wurden schon immer so gelenkt, wie man es haben wollte. So werden auch Deutschlands Superstars gemacht.
    Trotzdem finanziert ihr jeden Morgen die Medienmaschinerie in dem Ihr "Bald deine Meinung" kauft. Das ist heuchlerisch

  1. Anonym sagt:

    Reporter ohne Grenzen wird von der amerikanischen Regierung finanziert, das haben vor einer Weile mal zwei Monitorreporter berichtet in der Jungen Welt.

    Auch wenn hier die USA mal nicht so gut wegkommen, diese Organisation ist in keinster Weise objektiv.

    Ich konnte mich beispielsweise davon überzeugen, dass ihre berichte über Venezuela völlig absurd sind.

  1. Anonym sagt:

    Zur Pressefreiheit in Deutschland

    google (Geheimdienste & Sjuganow & Kasparow) (Das Web)

    es kommt nur de.rian.ru und greyhunter.blog.de

    obwohl am 28/ 03/ 2009 :
    ´´„Westliche Geheimdienste und die liberale ‚fünfte Kolonne' in Russland haben einen im Ausland bereits bewährten Plan für eine ‚farbige' Revolution parat, um die Empörung der Massen um instrumentalisieren und russische ‚Juschtschenkos' und ‚Saakaschwilis' an die Macht zu bringen", sagte der Chef der Kommunistischen Partei am Samstag.
    ...
    Liberale Oppositionsführer wie Michail Kasjanow und Garri Kasparow arbeiten laut Sjuganow darauf hin, Russland ausländischen Großkonzernen und Banken zu unterwerfen. Sie hätten angedeutet, mit den Kommunisten gemeinsam handeln zu wollen, „Wir haben aber direkt gesagt, dass dieses orange Szenario uns nicht passt", betonte Sjuganow.

    „Diese Gruppe würde selbst vor dem Einzug ausländischer Interventen in Russland nicht zurückschrecken. Dieser Weg führt offensichlich zum Untergang des Landes. Deshalb können die Liberalen keine Unterstützung des Volkes bekommen", schlussfolgerte der Kommunisten-Chef.``

    Die Deutung von Sjuganow, dass der Held unserer Medien Garri Kasparow ein Verräter ist, ein Agent der westlichen Geheimdienste, sprich die ‚fünfte Kolonne', ist nicht für die Opfer der Medien in Deutschland uninteressant.

    Zur Erinnerung, die beliebte Farbe der Strippenzieher von Fr. Merkel ist orange.

    Wir erfahren das nie, oder nur zur sehr späten Nachtstunde, wie z.B. Germany made in USA.

  1. lupo cattivo sagt:

    @ anonym 29. März 2009 10:56

    Richtig im Kopf sind immer nur die, die mit der Herde mittrotten.

    Es gibt in Deutschland vergleichbar wenig Pressefreiheit wie in Nordkorea, weil veröffentlicht werden darf nur, was den Absichten der Rotschild-Rockefeller-Weltregierung nicht widerspricht.

    Und dieser dämliche Spruch: Dann zieh doch nach NordKorea...
    a) warum sollte ich, wenn ich weiss dass es dort nicht besser ist
    b) kann ich kein koreanisch
    c) kann man dank Foren wie Schall&Rauch u.a. zumindest ein paar Leute zum Denken anregen und bekommt Informationen, die mamgels Pressefreiheit sonst niemals bekannt würden.

    Daher: Kuuuuusch !

  1. Anonym sagt:

    und wieso werden dann meine leserbriefe in bezug auf den aufbau eines polizeistaates (stichwort internet-zensur) trotzdem abgedruckt?
    und wieso lese ich dann (wenn auch mit ziemlicher verspätung) auch in der zeitung, dass der irak-krieg ein angriffskrieg war?
    und wieso werden selbst in der ard die menschenrechtsverstöße der israelis und amerikaner relativ offen genannt?

    glaubst du das alles würde durchkommen, wenn wir keine pressefreiheit hätten?

  1. Anonym sagt:

    31. März 2009 09:37: "wieso" ?

    Die Antwort haben sie selbst geschrieben:
    "mit ziemlicher verspätung"
    "relativ offen"

    damit längst irrelevant und für die Masse unerreichbar.

    "werden selbst in der ard die menschenrechtsverstöße der israelis und amerikaner"

    Eigentlich sind das keine "menschenrechtsverstöße" mehr, es sieht so aus, dass das Kindermord eigentlich ist, oder steht das irgendwo in den offiziellen Medien, machen sie

    google(GAZA - mit Panzern und Bomben gegen die Kinder)

    um sich zu vergewissen.

    Auch "Germany made in USA. Wie US-Agenten Nachkriegsdeutschland steuerten." durfte nur nach der Mitternacht ausgestralt werden, nur auf Phönix. Interessiert sie vielleicht:

    "Wie US-Agenten Nachkriegsdeutschland heute steuern" ?

    Ja ? Gucken sie in die freien Medien, von mir aus auch nach Mitternacht.

  1. Anonym sagt:

    Sie sind verhaftet wegen Geschwindigkeitsueberschreitung.

    Was ist denn das Tempolimit?

    Die Hoechstgeschwindigkeit ist geheim.

    Die Zensur der Zensur. Die Listen der zensierten Internetseiten sind geheim. Die Veröffentlichung der geheimen Listen wird untersagt. Am Ende weiss niemand mehr, was zensiert ist und was nicht. Wohin geht die Reise?

    Dienstag, 7. April 2009
    Wikileaks enthüllt detailierte geheime Zensurlisten sowie Pläne zur Zensur der Regierungen von acht Ländern - darunter Thailand, die Vereinigten Arabischen Emirate, Australien und Deutschland.


    Westliche Internetzensur:
    Anfang vom Ende oder Ende vom Anfang?


    Quelle:

    http://www.mmnews.de/index.php/200904072697/MM-News/Zensur-Es-geht-voran.html

  1. xtro sagt:

    Kleine Anmerkung: Der entscheidende Teil des Zitats am Ende des Posts stammt im Original von Paul Sethe und lautet:

    "Pressefreiheit ist die Freiheit von 200 reichen Leuten, ihre Meinung zu verbreiten ... Frei ist, wer reich ist."
    --Paul Sethe