Nachrichten

Sogar Homer Simpson verliert sein Haus

Montag, 16. März 2009 , von Freeman um 14:33

Was im echten Leben in Amerika millionenfach passiert, hat nun auch die TV-Serienwelt erreicht. In einer der neusten Episoden schaut Homer Simpson bedrückt vor seinem Haus auf das Schild mit der Aufschrift „Zwangsversteigerung – Hausauktion heute“. Er und seine Familie verlieren ihr Heim.



Die Produzenten in Hollywood kommen wohl nicht mehr darum herum, die Auswirkungen der Wirtschaftskrise auch in ihren Sendungen zu zeigen. Einige Optimisten meinen, wenn dieses Thema sogar ins Prime-Time kommt, dann ist das Schlimmste der Immobilienkrise vorbei. Wir werden ja sehen.

Zwangsversteigerungen auf Rekordhoch

Laut Foreclosures.com haben die Zwangsversteigerungen einen neuen Höhepunkt seit Beginn der Krise erreicht und sind gegenüber Januar um 67 Prozent gestiegen. Im Februar wurden 121'756 Eigenheime durch Banken und Darlehnsgeber zurückgenommen, eine Steigerung von 72'694 im Januar und dem letzten Hoch im September 08 von 104'243 Häusern.

"Trotz der Versuche der Regierung und der Banken, die Zwangsversteigerungen aufzuhalten, gibt es keinen Hoffnungsschimmer, wie die Zahlen des Februars zeigen", sagt der Präsident von Foreclosures.com Alexis McGee. "Viele Hausbesitzer sind in der Bedroullie und die steigende Arbeitslosigkeit wird das Problem noch verstärken."

"Wenn man die Zahlen der ersten zwei Monate aufs Jahr hochrechnet und wenn die Zwangsversteigerungen weiter so anhalten, werden 1.2 Millionen Häuser zurück an die Geldgeber in diesem Jahr gehen."

insgesamt 35 Kommentare:

  1. Anonym sagt:

    Jaja der Homer :P

    Wer weiß ob die Immobilienkrise wirklich vorbei ist, nur weil dieses Thema in einer Serie behandelt wird.

  1. Anonym sagt:

    das die simpsons auf geschickte weise zur meinungsmanipulation mit aktuellen geschehnissen versehen werden, ist sicherlich nicht nur mir aufgefallen.
    Das ist nicht anders als bei gzsz, lindenstraße, und den ganzen anderen volks-lern-serien in unsern massenmanipulationsanstalten...

  1. Anonym sagt:

    tja... selbst die amerikanische Bevölkerung hat gemerkt das der Wirtschafts-Kollaps uns alle was angeht... klar, der inszenierte Kollaps... wenn die Amerikaner sich selbst boykottieren kann nichts gutes dabei rauskommen. ich wette dass die Politik in den usa verzweifelt und unerbittlich nach einem Grund suchen, um endlich die karten spielen zu lassen und danach das spiel auch noch zu rechtfertigen... die amerikaner
    sind nicht an allen schuld... nur die ... ihr wisst schon wer :-)

  1. Indio sagt:

    *Nein!!*

  1. Anonym sagt:

    Dooooooh!

  1. Anonym sagt:

    ... du verkennst da etwas freeman.
    The Simpsons waren schon immer Gesellschaftskritisch bis zum Anschlag, fällt nur erst aufn zweiten Blick auf :-)

  1. Anonym sagt:

    Also das ist nichts besonderes bei den Simpsons, ich erinner nur mal an die Serie wo Homer Obama wählen wollte und die Wahlmaschine manipuliert war. Und Schwarzenegger als Präsident in dem Kinofilm von den Simpsons. Solche Sachen sind eigentlich in fast jeder Serie von den Simpsons eingebaut. Meiner Meinung nach nicht zur Manipulation sondern zum wachrütteln!

  1. Anonym sagt:

    @16. März 2009 15:09

    auf infowars konnte man mal ein offizielles video von newscorp sehen, darin haben die verantwortlichen stolz geprahlt, dass sie die leute unterschwellig mit ihren serien auf die globale erwärmung aufmerksam machen wollen.

  1. Anonym sagt:

    Im Vorspann zu Futurama wird zum Kampf gegen die NWO-Machenschaften aufgerufen! ;) btw..

  1. Anonym sagt:

    Oh, der arme Homer.

    Ich konnte die Serie sowieso nie leiden!

    Da ist South Park doch um einiges witziger.

    UND:

    Es gab schon immer mal Filme und Serie die sich mit Krisen jeglicher Art beschäftigt haben.

  1. lufton sagt:

    @16. März 2009 15:12

    Nur die (...) wer ist schuld?
    Machst du es dir nicht ein wenig einfach, in dem du einer Gruppe die Schuld gibts, welche wie viele andere Gruppen auch, instrumentalisiert ist?
    Den wirklich schuldigen ist die Zugehörigkeit zu einer Gruppe nur ein Mittel zum Zweck um dich(!) zu verarschen. Hat ja geklappt! :D
    Schuld sind wir alle, die wir nichts dagegen unternehmen und nicht bei uns selber anfangen. Es bringt nicht den Dreck vor seiner Haustür zu seinem Nachbarn zu kehren. Der Dreck wird nicht weniger und dein Nachbar ist sauer auf dich. Na super, da hast du ja ganz toll was für das Verständnis zwischen den Manschen getan. Hochachtung!

    Wenn ernste Themen im Fernsehen derart aufgegriffen werden, dann wahrscheinlich ehr um dem 08/15-Schaf die Möglichkeit zu geben in seinem Beschränkten Rahmen sich über die lustig zu machen, die das Thema mit dem gebürenden Ernst angehen, ala "Du hast wohl zuviel Simpsons geguckt!".
    Oder aber die breite 'breite' Masse soll auf subtilem Wege aufgeklärt werden.

  1. Anonym sagt:

    @16. März 2009 16:46

    SouthPark!! :D

    Kennst du/ihr den Dreiteiler in Staffel 11 in dem Terroristen einen Anschlag auf unsere Phantasie starten und die US-Regierung mit einem Atomschlag gegen unsere Phantasie wirbt um zu verhindern das unsere Phantasie Amok läuft?
    Zum wegwerfen!!! :D
    Viele sprechen bei solchen "Informationsträgern" im TV von MK-Ultra.
    @Freeman
    Meinst du auch, dass das in etwa die Richung geht?
    @all
    Infokrieg hat über die Simpsons, Southpark und MK interessante threads zum diskutieren.

  1. Anonym sagt:

    http://www.youtube.com/watch?v=1aBaX9GPSaQ&feature=related

    die simpsons sind auf jeden fall sehenswert und waren schon immer ein wenig systemkritisch, auch wenn es nicht jeder gleich begreift :)

  1. Anonym sagt:

    Ohne die Simpsons, speziell Homer, hätte ich die ganze Scheisse hier seit Längerem nicht mehr so gut ertragen können hehe. Hat was ganz spezielles diese Serie. Widerspiegelt unheimlich viele Charakterarten und Zustände auf eine absolut geniale Art. Aber das Thema ist eigentlich ein himmeltrauriges, wollte da net ablenken

  1. Guvoro sagt:

    Mir fallen hier spontan 2 Zitate von Homer aus früheren Episoden ein. Für wortgenaue Wiedergabe kann ich nicht garantieren *g*

    "Ich habe da so ein Gefühl, wie wenn das ganze mir der Erderwärmung nur ein großer Schwindel ist!"

    "Schließlich ist ja auch ein Obertrottel, Oberbefehlshaber von unserem Militär!"

  1. FiestaMan sagt:

    nee nee nee ich hab jede einzige simpsons episode gesehen die es je gab und das einzige was ich darüber sagen kann ist, dass die simpsons unterschwellig und oft auch ganz klar einbauen, was alles falsch läuft und welche lügen verbrochen werden. wenn man die serien genau verfolgt findet sich in fast jeder folge mindestens ein thema wo der genaue hinseher wach gerüttelt werden soll :) ich finde es genial wie die rollen verteilt sind, wie man immer wieder mitbekommt wie der bürgermeister korrupt ist und die mafia immer mit mischt. man sollte genauer hinschauen, denn dann sieht man viele details die gegen die USA und gegen bush, besonders gegen FOX sind. in einer folge erzählen homer und "kent brockman" in einem eigenen fernsehstudio, dass FOX versucht die menschen durch medien zu manipulieren...

    also mal genau hinsehen... und aufwachen ;)

  1. Anonym sagt:

    Die Simpsons zeigen in allen Folgen zusammen die "ganze Wahrheit" über das Weltgeschehen.

    Mit dieser Serie wird ein Großteil der von der Dualität geforderten 50% Wahrheit an den Mann gebracht.

    Auf dem selben Bildschirm wie die Lügen uns erreichen erreicht uns auch die Wahrheit.

    Wir müssen "nur" :) unterscheiden

    Sind euch folgende Sätze schonmal aufgefallen:

    Homer zu Burns: Ich bin nicht Ihr Kumpel, sie gieriges altes Reptil.

    Homer über den US-Präsidenten:
    Das ist ja in Wirklichkeit nur ein verkapptes Reptil.
    (In der Folge wo beide Kandidaten entführt werden)

    Da gibt es so einiges und es lohnt sich die Folgen ganz genau anzusehen und anzuhören.

    Alle Folgen gratis bei www.Kino.to

  1. Anonym sagt:

    weckt die scheinbar erwachten:
    die simpsons sind durchaus als "gut" zu interpretieren. ich erinnere da, an die kenner, vor allem an
    - homer bei der marine (unterschwellig, schwellig, superschwellig)
    - lisa gegen mister burns medien imperium
    - als der krieg nach springfield kam (in einer militärübung wird homer mit einer truppe verbündeter durch springfield gejagt.)
    -die wahlfolge (6 votes for president mc cain... this doesnt happen in america, maybe ohio, but not america...)
    da steckt mehr dahinter als "meinungsmanipulation"

  1. illumatrix sagt:

    Ist schon interessant:
    Viele hier schimpfen auf die Massenmedien und die Volksverblödung durch eben diese.
    Aber komischerweise kennen sie sich dann super aus mit so Serien wie Lindenstraße, GZSZ usw...
    Für meinen Teil gibt es eigentlich wichtigeres als diese Schwachsinnigen Langeweiletöter und Volksberiseler zu schauen.
    Allerdings muß ich gestehen:
    Ich habe gestern Tatort geschaut... Aber der war mal richtig gut. Vor allem weil es da um Neoliberalissmus in Ruanda ging und der Verfassungsschutz diesen Terror unterstütze. Das Buch vom Noam Chomsky "Profit over People" hätte keine bessere Vorlage für diesen Tatort sein können. Dieses Buch muß man gelesen haben...

    Btw.: Bin mal gespannt, wie lange sich der neu gewählte linke Präsident Mauricio Funes in El Salvador halten wird, bevor die USA dort putscht um ihn zu stürzen.

  1. Ella sagt:

    Southpark hat kurz nach der Wahl im Nov. eine Parodie gezeigt in der Obama und Mc Cain gemeinsame Sache machten um ins Weisse Haus zu gelangen und darin alles wertvolle zu rauben und mitzunehmen. Dann anschliessend das Land zu verlassen um auf irgendeiner Insel in der Karibik ein angenehmes Leben zu fuehren. Es wird auch gezeigt das Michelle und Obama nur Partner in Crime sind (soweit ich mich erinnere, ist Michelle eine alleinerziehende Mutter)Sie sind nur zusammen ,um den grossen Coup zu landen.

    Um das alles nicht zu heftig werden zu lassen. Hat der Schreiber ein muedes Ende draufgesetzt: Obama laesst sich ueberreden, Praesident zu bleiben.
    und nicht mit MCain und Konsorten auszufliegen.
    Weiss nicht ob das schon in Europa gelaufen ist.
    Was Systemkritik und Ironie angeht finde ich jedoch "American Dad" ,Family Guy oder Lil'Bush "alle mal besser.

  1. alex k sagt:

    AIG-Milliarden an die Deutsche Bank: Nur eine Anzahlung?

    Rückkäufe sind erst am Anfang

    Knapp 30 Milliarden Dollar für Rückkäufe – das klingt eigentlich viel. Doch in Wirklichkeit ist das erst der Anfang. In der Bilanz für 2008 gibt AIG zu, dass Ende 2008 noch immer ein CDS-Portfolio in Höhe von 234 Milliarden Dollar in den Büchern stand. Im Jahr zuvor waren es noch 379 Milliarden Dollar gewesen, AIG hat also schon ein wenig bei den toxischen Wertpapieren abgespeckt.

    Für Europas Banken steht da noch einiges auf dem Spiel. Denn das CDS-Portfolio stammt laut Bilanz von Finanzinstitutionen “vor allem aus Europa“. Die nun offengelegten Zahlungen zeigen, dass ein ziemlich großer Teil davon an amerikanische Banken floss. Wie Michael Mandel im Blog Economics Unbound vorrechnet, gingen insgesamt 44 Milliarden der Gelder an US-Banken. Rund 58 Milliarden Dollar flossen an Banken außerhalb der USA, davon ein Großteil an französische und deutsche Banken.
    Deutsche Bank hängt offenbar tief im AIG-Schlamassel

    Die Deutsche Bank erhielt hierzulande bei weitem die meisten Gelder. Das zeigt deutlich, dass sie im AIG-Schlamassel tiefer drinsteckt als bislang zugegeben. Ganz deutlich sieht man das an der Rangliste der CDS-Rückkäufe. Sie ist ein guter Gradmesser, wie tief die europäischen Banken im AIG-Morast versinken. Denn vermutlich werden die AIG-Mannen zuerst bei jenen angeklopft haben, die am meisten CDS-Verträge eingegangen sind.

    Bei den Rückkäufen liegt die Deutsche Bank an vierter Stelle. Doch die Liste täuscht ein wenig, denn US-Banken scheinen bei den Rückkäufen überrepräsentiert. Denn AIGs CDS-Portfolio besteht großteils aus Kontrakten mit europäischen Banken. Damit dürfte die Deutsche Bank nach der Société Generale eigentlich an zweiter Stelle liegen.

    USA spielen möglicherweise böses Spiel

    Josef Ackermann kann sich nun natürlich drüber freuen, dass er statt deutscher Staatshilfen nun indirekt amerikanische Gelder erhält. Doch dieses Spiel ist brandgefährlich.

    Das Rückkauf-Verhalten von AIG gibt einem Gerücht Nahrung, die sich seit Wochen in Finanzkreisen hält. Demnach sollen die Amerikaner angeblich versuchen, ihre eigenen Banken so rasch als möglich aus dem CDS-Schlamassel zu befreien. Sobald sie das erreicht haben, wollen sie AIG angeblich endgültig in die Pleite schicken.

    Für Europas Banken wäre das ein Schlag, den sie nur schwer verkraften könnten. Denn wenn AIG Pleite geht, müssten sie ihre gesamten CDS-Kontrakte abschreiben. Das würde die Deutsche Bank in eine lebensbedrohliche Schieflage bringen.

  1. Anonym sagt:

    @16. März 2009 19:29

    die südamerikaner Leaders, werden es nicht zulassen, dass ein zweiter 1973 a la Chile-Diktatur ind Südamerika stattfindet.

  1. Anonym sagt:

    @ 16. März 2009 15:53

    ich frage mich ob wer gemerkt hat das die alte folgen an manchen stellen neu synchronisiert wurden so ganz nebenbei wurde da der ein oder andere txt verändert ...

    Ja Mr.burns stekt doch dahinter !

  1. gerry6868 sagt:

    die simpsons waren schon immer geniale satire auf den american way of life...keine folge ohne seitenhiebe in richtung der (politisch) korrekten.
    jetzt mal ein echter schenkelklopfer:
    "helicopter-ben" hat heute öffentlich bekanntgegeben dass er "zuversichtlich ist dass amerika bald aus der talsohle raus ist. vielleicht noch in diesem jahr."
    :D spitzenwitz...das glaubt er ja selber nicht.
    außerdem...nach der immobilienblase kommt die kreditkartenblase. dann gehts erst richtig rund. wenn nicht vorher noch paar andere (osteuropäische) länder bankrott gehen und alles mit in den abgrund reißen.

  1. Anonym sagt:

    @16. März 2009 19:29

    die südamerikaner Leaders, werden es nicht zulassen, dass ein zweiter 1973 a la Chile-Diktatur ind Südamerika stattfindet.

    ----
    Yeah, das denke ich auch.
    Einen zweiten 11ten 9ten darf es in Südamerika nicht mehr geben.
    Salvador Allende, zu Tode gekommen am 11.9.
    Was ein Datum.

    In unserer Stadt gibt es ein Brücke die an die Sandinista in Nicaragua erinnert.
    Die Contra wurde durch den CIA initiiert.
    Diese Contra hat zwei Entwicklungshelfer aus unserer Stadt ermordet. ( Diese Schweine CIA)
    Und wir müssen gut aufpassen. Auch auf Bolivien mit seinem ungeheuren Lithiumschatz.

    Guck dir das mal an:
    Die werden da dran wollen. Bin gespannt wie sie es diesmal einfädeln. Lang Lebe Chavez und Morales!!!

    http://www.schattenblick.de/infopool/politik/redakt/ltnm2155.html

    Hands Off South Amerika !

  1. Ella sagt:

    zu @19:03: Genau! die sind nach Weltengesetz der Dualitaet verpflichtet die halbe Wahrheit zu bringen (Siehe auch "Enemy of the State") Uns steht es frei zu glauben.
    Es ist auch viel besser fuer die Herrschenden das Publikum loeffelweise mit der Wahrheit zu fuettern oder auch wie ind der bekannte Geschichte mit dem Frosch das Wasser, langsam zu erwaermen.

    zu Alex K @2o:03:
    Bei dem Satz: USA spielen moeglicherweise ein boeses Spiel wurde ich das Wort "moeglicherweise" auslassen.
    Ich war am Wochende auf einer Party und habe das Gespraech von ein paar Leuten mitgehoert (Einer davon Finankaufmann) Die haben schon das Gefuehl noch mal davongekommen zu sein oh Wunder und Glueck und verstohlene Schadenfreude. Das Kuckucksei scheine jetzt bei den Europaern im Nest zu sein". Wie das genau vor sich ging wurde nur vermutet, es herrschte jedoch unverhohlene Erleichterung.

    Nochmal die Geschichte, die ich schon anderweitig gepostet habe und zuerst auf "Hartgeld" war:
    Die Amerikaner haben den Fight in der ueberfuellten Bar angezettelt. Jedoch jetzt, als sich alle verhauen, haben sie sich durch die Hintertuer davongeschlichen. (Die ueblichen Hoodlums und Thugs und Crooks halt.)

  1. gerry6868 sagt:

    gebt mal bei google den spitznamen "helicopter-ben" ein...und siehe da...an erster stelle... :D

  1. gigi sagt:

    In der Folge als Humoer nach NY musste, um sein Auto abzuholen, zeigte Lisa in einer kurzen Szene ein Heft auf dem ein Angebot für 9 Cent neben dem Bild von WTC stand. Und das in einer Zeit als 911 noch nicht passiert war. In NY stand das Auto vom Humer auf dem WTC-Plaza und Humer musste in die Türme um zu Pinkeln. Die Betonung war hier auf den Buchstaben PI. Ein bekanntes Geheimnis der geheimen und okulten Gesellschaften. Wer hier an Zufälle gelaubt ist er entweder sehr DOOOOOOOOOOF oder ziemlich DÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄMLICH.

  1. Anonym sagt:

    @illumatrix

    Ich glaube, du missverstehst etwas. Mir persönlich geht es um die Desinformation der Nachrichten, Dokus, Talk-Shows. Ich kann mir über etwas kein Urteil bilden, wenn ich es mir nicht wenigstens einmal angesehen angehört, gelesen habe und einmal reicht bei den von dir erwähnten Sendungen. Ich kann nicht wissen, ob Limo (ekelig) süß schmeckt und klebrig ist ohne probiert zu haben, während andere sie mögen.

    Es ist auch nicht schlimm, wenn die Menschen sich zwischendurch berieseln lassen. Schlimm ist, wenn es ihre einzige Freizeitbeschäftigung ist.

    Die Tatorte werden in letzter Zeit immer besser. Die Themen sind aktueller denn je. Bin ein Tatort-Fan geworden. Sie packen immer heißere Eisen an. Die letzten Tatorte, ohlala..., teilweise einseitig, aber wir haben ja alle einen Kopf zum Denken. Und neuerdings erlebe ich Geschichtsfreak, dass die seriösen Medien Dinge erwähnen, die sie sich bisher nicht getraut haben. Ich glaube, denen gehen die Felle schwimmen und das halte ich für einen Verdienst des Netzes :-)
    Allgemein:
    Also bloggen, schreiben, kommentieren, was das Zeugs hält. Wenn ihr euch mal vergaloppiert, egal, die anderen werden es schon korrigieren, damit kann und muss man leben und das ist das Praktische und die Freiheit im Netz. Die Summe der Infos ist das Gesamtwissen. Ein Puzzlestein zum anderen, bis das Puzzle fertig ist. Niemand kann alles wissen.

    Die Medien lesen mit, da könnt ihr 'Gift' drauf nehmen :-) und ich weiß, dass sie sich viele Informationen und Anregungen von den Bloggern holen. Das geben sie natürlich nicht zu. Ich kenne einige Medienfuzzis, die machen das häufig. Wir, das Volk, können ihnen Feuer unterm Po machen.

    Es bringt auch gar nix zu sagen: die waren es, wie man es so oft liest und hört. Diese Religions- oder Interessensgruppe. Das klappt, weil die Gegenseite, im Grunde beide Seiten, die Nutznießer sind und wir es zugelassen haben.

    Nie konnten wir uns besser informieren und austauschen als heute. Nutzen wir es.

    Simpsons und South Park habe ich noch nie gesehen. Klafft jetzt bei mir eine Bildungslücke?

    Ich mag Pispers, Priol, Schramm, Rether, Richling :-)

    @ella
    Ich finde es sehr informativ, was du aus USA schreibst. Halte uns bitte weiter auf dem Laufenden. Dank u well.

    Mischmasch-Grüße

    PS. Da in mir ca. 1/4 'Alpenblut' fließt - ab hier Sarkasmus an- bin ich gerne bereit die Alpenländer zu warnen, falls die Deutschen bis an die Zähne bewaffnet über euch herfallen wollen, damit ihr die Alpenpässe schließen könnt und keine pösen pösen duitsen Lkw mehr durchlaßt - Sarkasmus aus. Duitse stammt von die Kaaskoop. Mein Stammbaum ist abenteuerlich :-) Seine Herkunft und seine Familie kann man sich aussuchen, aber ich kann mir aussuchen, mit wem ich mich umgebe. Menno, laßt doch mal diesen Rassensch...., sorry, aber bei dem was alles durch Europa gezogen ist hat sich der ein oder andere Römer an der Blondine erfreut und so weiter....:-) Lest bitte nach, was 'Rasse' biologisch betrachtet bedeutet.

  1. Anonym sagt:

    Also die Simsons waren schon immer in fast allen Folgen Systemkritisch.

    Ich erinnere nur an die Folge mit dem Militärmanöver in Springfield, z.b. die Aussage alleine der Vormittag der Übung hätte Milliarden verschlungen....

    Oder an die Folge mit Marge Sucht nach World of Warcraft...

    Meine Kinder finden es lustig aber den tiefen Sinn dahinter verstehen sie kaum.

  1. Anonym sagt:

    Weltengesetzt der Dualität; 50% Wahrheit?

    Ist das euer Ernst? Oder macht ihr euch selbst froh damit?

    Es ist wohl eher so das massenhaft gelogen und betrogen wird. Ja, da sind oft auch Wahrheiten drin, die sind aber vor allem deshalb drin damit die Lügen die mit reingepackt werden besser rutschen können.

    Wäre da die reine Wahrheit drin wäre es längst verboten oder abgeschafft.

  1. Anonym sagt:

    Marge wird das schon biegen.

  1. Anonym sagt:

    @ 10:32

    Das mit der Dualität meine ich ernst! Und ich bin nicht der einzige.

    JEDER Mensch hat die Wahl, JEDER!
    Das ist sozusagen der Sinn des Lebens, die richtige Wahl zu treffen. Tag für Tag.

    In welcher Form auch immer. Die Wahrheit ist jedem zugänglich. Ob es der Dorfälteste im tiefsten Afrika ist, oder unser Erzieher der heilige Fernseher.

    Es gibt + und - immer und überall.
    Jeder knopf auf der Fernbedienung ist gleichweit weg ;)

    Aber die meisten gucken eben lieber den ganzen Tag Schrott, ihr eigenes Leben scheint nicht interessant genug zu sein.

    Wer auch immer dahinter steckt dass bei den Simpsons der ganze Kram vorkommt, es geht nur darum das es gezeigt wird und für viele erreichbar ist. Das muss sein!

    Es gibt im übrigen auch unzählige Filme die nen Haufen Wahrheit zeigen. Wenn wir es für Science Fiction halten ist das unser Problem.

    Guck Dir doch mal folgende Filme an:

    The International
    Matrix
    Das fünfte Element
    K-PAX
    Akte X (Die Serie)

    Was sollen die uns eigentlich alle sagen? Stell Dir mal die Frage!

  1. Ella sagt:

    17.03. @ 01:03:
    Danke! Gerne schreibe ich meine Erfahrungen mit dem American way of life oder besser American chaos of live.

  1. Anonym sagt:

    @14:35

    Das wir in der Dualität leben ist mir schon klar.

    Was ich meinte: manchen hier ist vielleicht nicht klar das die "Bösen" lügen können und dürfen soviel sie wollen. Da gibt es kein Limit, kein "zu 50% lügen musst Du 50% Wahrheit reinpacken".

    Wie gesagt: die packen schon freiwillig ein paar Wahrheiten rein. Aber eben damit die Lügen um so besser rutschen! Beispiel: die ganze Icke Sache mit den Reptos. Ist sicher viel dran, nur: das mit den Reptos selbst stimmt 8so) nicht. Gleiche mit den Ausserirdischen.

    Bevor Du mir also zu Filmen rätst die ich teilweise gut genug kenne guckst Du lieber mal ein wenig genauer nach sowas wie Projekt blue beam. Und versuchst mal meine Kernaussage zu begreifen (die da lautet: es wird noch mehr gelogen und betrogen als welche wie Du meinen, auch in den Sachen die uns tatsächlich ein paar Wahrheiten servieren.)

    Und wenn schon Filme: dann guck lieber mal "Sie leben". Der zeigt ganz gut, warum man keine Filme gucken sollte (auch wenn er es eher anhand der Printmedien darstellt). Und er zeigt das die Wahrheit die er zeigt immer um den Preis der zugesetzten Lüge erhöht wird.

    Und ansonsten guckt man eh besser gar kein Fernsehen bzw. wenn dann nur ganz gezielte Sachen.