Nachrichten

Kundgebung gegen Biometrische Pässe

Mittwoch, 11. März 2009 , von Freeman um 12:37

Im Vorfeld der Volksabstimmung vom 17. Mai 2009 wollen morgen Donnerstag den 12. März um 16.30 Uhr mehrere hundert Menschen auf dem Basler Marktplatz mit einem lauten gemeinsamen „Nein!“ ein deutliches Zeichen gegen die Zwangseinführung von Biometrischen Schweizer Pässen und Identitätskarten setzen.

Nach dem erfolgreichen Zustandekommen des Referendums gegen den Bundesbeschluss zur Zwangseinführung von Biometrischen Schweizer Pässen und Identitätskarten, bei dem es sich laut Medienberichten um das eigentlich erste „Internet-Referendum“ der Schweiz handle, hat sich eine Gruppe von Initianten zusammengefunden und zum ersten RFID-Tag aufgerufen. Die Bewerbung der Veranstaltung erfolgte ebenfalls praktisch ausschliesslich über das Internet.

Die Webseite der Veranstalter wurde innert zweier Wochen rund 10'000 mal besucht. Aus den zahlreichen Rückmeldungen lässt sich schliessen, dass insgesamt mehrere hundert Personen an dem Event teilnehmen und Ihr Nein gegen den Biometrie- und RFID-Zwang in der Schweiz zelebrieren wollen.

Der von den Behörden bewilligte Anlass findet auf dem Basler Marktplatz statt. Verschiedene Nationalräte und Vertreter von Organisationen treten in einem kurzen Programm als Gastredner auf.

Drückt euren Protest gegen die Verchippung aus und geht nach Basel.

Weitere Informationen: Verein RFID-Nein, Remo Peduzzi, Mediensprecher
Remo.Peduzzi@swisslife.ch, http://www.rfid-nein.ch/

insgesamt 40 Kommentare:

  1. Anonym sagt:

    Der von den Behörden bewilligte Anlass findet auf dem Basler Marktplatz statt.

    gleich das nächste problem, was es zu bekämpfen gilt. es kann nicht sein, dass irgendwelche versammlungen verboten werden können, es kann nicht sein, dass versammlungsgesetze existieren.

  1. peRFID sagt:

    hallo!

    super dass das referendum zustandegekommen ist!

    bin schon gespannt auf "ihren" nächsten schritt, nachdem die initiative angenommen worden ist...

    ps: der "erste RFID-Tag" - es gibt doch sicherlich schon milliarden von RFID-Tags. ;-)

    gruss peRFID

  1. Anonym sagt:

    Ich weiß garnicht was man gegen RFID Pässe haben kann. Ist doch eine tolle Sache. In Deutschland bekommt das jetzt auch jeder.

    Die Eugeniker haben auch tolle Anwendungsbereiche für RFID Pässe. Einige davon werden von mir auf meinem Blog http://www.propagandaschock.blogspot.com
    beschrieben. Dort erkläre ich auch einleuchtend, warum es zu viele Menschen auf dem Planeten gibt.

    Wie soll denn eine Elite Menschen beherrschen, wenn alle durcheinander laufen? RFID ist da eine sehr charmante Lösung.

    Liebe Grüße

  1. Anonym sagt:

    und da kommen noch mehr Probleme, denn nach Finnlands Amoklauf folgte gleich Amerika und paar Stunden darauf Deutschland.

    Finnland verschaerfte heut gleich die Waffengesetze und Ursula von der Schla..eh Laien forderte gleich ,noch mehr Ueberwachung und Eingriffe in Familien und taeuschte dabei ueber ihre nichtsehrvorhandene Betroffenheit , mit den Opfern, hinweg.Auch von der Amoklauf von heut wiedermal nicht in den sogenannten "Restschulen" statt.

    Mir ist das sehr suspekt alles und meine Aeltere Freundin vermutet schon MK-ultra oder solche "Scherze"mit denen Menschen zu Toetungsmaschienen werden. Sie schrieb mir auch:

    problem-reaktion-lösung
    problem: amokläufe
    reaktion: der staat muss uns bürger davor schützen, es muss was getan werden
    lösung: wir verschärfen die gesetze und nehmen den bürgern noch mehr rechte und ihre freiheit weg

    hmmm.. ich finde da ist was dran!

    Mir kommt auch "spanisch" vor das es erst hies,die Todesursache des Schuetzen waere unbekannt, dann die Polizei haette ihn erschossen und schliesslich solle er sich selbst umgebracht haben.

    Fazit fuer mich.. entweder die Leute drehen immer mehr durch, durch Umweltgifte etc. oder aber es werden bewusst Amoklaeufer konstruiert um uns ganz unserer restlichen Rechte zu berauben.

    LG Séraphine

    (auch hat man nur in einer Nebenmeldung davon gehoert, dass vorgestern franzoesiche Polizisten in Paris einfach auf eine Schuelergruppe einpruegelte, die zwischen eine Demo geriet und die Lehrerin gegen einen Automaten geschleudert wurde- die Schueler sind erst zwischen 13 und 14 Jahren und wurden verletzt)

  1. Anonym sagt:

    @11. März 2009 15:15:

    oh ja ich bin auch sehr gespannt auf die erklärung, wie der überhaupt an ne waffe kommen konnte.
    in deutschland ist das ein ding der unmöglichkeit.

    außerdem zeigt das sehr schön, dass waffen nicht das problem sind, sondern verstörte menschen. wenn man den rechtschaffenden bürdern waffen verbietet, dann macht man die ganze situation nur noch schlimmer.

    You won’t get gun control by disarming law-abiding citizens. There’s only one way to get real gun control: Disarm the thugs and the criminals, lock them up, and if you don’t actually throw away the key, at least lose it for a long time... It’s a nasty truth, but those who seek to inflict harm are not fazed by gun controllers. I happen to know this from personal experience.
    Ronald Reagan

  1. Anonym sagt:

    @11. März 2009 15:33

    Habe irgendwo gelesen, dass der Papi ein ansehnliches aber legales Waffenarsenal hatte!

    Aber es stinkt gewaltig ETWAS.

    Meine Freundin schickte mir auch folgenden Link

    http://infowars.wordpress.com/2008/02/18/psychodrogen-und-waffenverbot-ermoglichen-weiteren-amoklauf/

    Da wird einiges noch klarer. Bin auch grad zusammengezuckt als ich Diese Meldung genauer las auf ntv

    Mittwoch, 11. März 2009
    Nach Amokläufen in FinnlandWaffengesetz verschärft

    Nach zwei Amokläufen mit insgesamt 20 Toten bekommt Finnland schärfere Waffengesetze. Fast zeitgleich mit den ersten Nachrichten aus den USA über die Tötung von elf Menschen durch einen Amokläufer im Bundesstaat Alabama teilte das Innenministerium in Helsinki mit, dass Schusswaffen in Zukunft nur noch an Käufer über 20 Jahren sowie mit verschärften Auflagen abgegeben werden dürfen.
    Fast zeitgleich mit den ersten Nachrichten aus den USA !!

    Ich fuehle mich (leider) in meinen Ahnungen bestaetigt.

    LG Séraphine

  1. Sam sagt:

    Amoglauf an Schule in Winnenden .

    zuerst mein tiefstes Beileid den Angehörigen .

    ...gerade die Rede von A. Merkel ("Kanzlerin"):

    ein flaues, gefühlt 90 sekündiges Abgespule von Standardformulierungen... traurig

    statt mal was zu sagen, was die menschen in diesem land berührt... nein, Fehlanzeige

    Was kommt da auf uns zu ich mag garnicht mehr darüber nachdenken am heutigen Tag der Trauer .

  1. Anonym sagt:

    auch von mir natuerlich ein Herzliches Beileid und viel, viel Kraft, diesen Verlust zu ueberstehen (auch in der Seele)!

    Ja, das Merkel-kalt wie ein Frosch mit Schlafzimmerblick und dann noch ihre Bemerkung , sie haette mit Schaeuble telefoniert und die tun alles um den Familien der Opfer zu helfen..kotz

    Blos nicht, die verschlimmern nur alles und fordern solche Sachen ja regelrecht herraus. Der Koehler und sein Weib haben mir mit ihrer Heuchelei auch grad noch gefehlt..die sind doch diejenigen die Land und Leute mit ruinieren !

    LG Séraphine

  1. Anonym sagt:

    unter "falscher Flagge" scheint nun
    auch in Europa zu funktionieren. Alle Ausagen seiner mitschüler und bekannten zeigen ein unscheinbaren Jungen. Komisch??? und gleich 10min danach treffen die ersten "Interventionsteams" auf und um 12 Uhr die ersten live berichte auf CNN da ist doch was faul.

  1. Anonym sagt:

    Ist das nicht hübsch, dass die kirchen so schön schweigen zu dem thema?

    keiner kann verkaufen und kaufen ohne das zeichen des tiers etc
    johannes offenbahrung etc

    wann sind die eigentlich mal zuständig , wenn nicht dann?

    geht mal zu dem pfaffen eures vertrauens und erzählt dem mal was über seinen job...

    nehmt n paar links von foebud. de und anderen daten schutz etc blogs und infoseiten mit.

    so können auch konservatievere menschen angeregt werden...

  1. Anonym sagt:

    Hier ein äterer Artikel über das Columbine-Schulmassaker.
    www.wahrheitssuche.org/columbine.html

    So viele Schulmassaker in kurzer Zeit? Das stinkt doch zum Himmel.

  1. dummeGesellschaft sagt:

    Aus aktuellem Anlass der Amokläufe, ein Lied meiner Lieblingsband...


    das urteil war gesprochen und alle haben geklatscht niemand hat weit genug zurückgedacht du wußtest es ja selber doch du konntest nichts dafür viele kleine zeichen man hat sie ignoriert.

    niemand hat dich wirklich gewollt liebe wurde dir verwehrt erzogen zum verlierer der sich nicht beschwert ausgenutzt und getreten ausgestoßen und begrabscht deine gefühle nicht akzeptiert was haben sie aus dir gemacht (ein psychisch gestörtes wrack).

    wer hat den mörder produziert und dann hinterher geklatscht niemals nachgedacht. niemals nachgedacht.

    eine gesellschaft die ihre opfer nur als täter sieht in der ein kind nichts zu sagen hat die niemals an ihre wurzeln geht wieviele kleine jürgen bartsch laufen heute noch herum wieviele kleine opfer wieviele schreie die verstummen...

    die kriminalität geht weiter der kampf dagegen auch.

    --------------------------------
    Also bleibt an ball und nehmt nicht alles Hin, schon gar nicht RFID oder so was: (aus der welt, wegen amoklauf)
    "Der SPD-Innenexperte Sebastian Edathy kann sich Metalldetektoren an Schulen vorstellen. Die Gewerkschaft der Polizei bringt technische Einlasskontrollen ins Gespräch."

    Fickt euch doch ins Knie mit euren billigen Tricks, wer sie kennt durchschaut sie schnell. Aber die armen Opfer und ihr Angehörigen.... nicht nur bei diesem Amoklauf... Man es ist Krieg!!! jeden verdammt tag. und depleted Uranium bleibt!!!

  1. Anonym sagt:

    amoklauf in deutschland = miniaturausgabe des 9/11

    wie probleme bekämft werden finde ich langsam nicht mehr amüsant, es wird zuviel

    ich finde man sollte die ursachen der probleme bekämpfen und nicht die probleme ...

    wenn die situation der "masse" sich nicht stetig verschlechtern würde, dann gäbe es auch keine amokläufe, denn es findet sich immer jemand der genug ar**h in der hose hat und seinen wut auf so eine art und weise zum ausdruck bringt, es muss immer was schlimmes passieren damit die "masse" aufwacht

    ich finde in deutschland sollte es mehr waffen geben, wie in usa z.b., die leute hier erlauben sich mittlerweile sachen, das ist schon unterstes neveau. in diesem hierarchiewirtschaftssystem wird es immer mehr verlierer als gewinner geben. durch eine waffe würde man sich respekt verschaffen, weil die, die mittlerweile den boden unter ihren füssen nicht zu fühlen scheinen, angst hätten die "nächsten" zu sein

  1. Anonym sagt:

    Es sind heute viele Menschen gestorben.

    Das ist sehr traurig.

    Vielleicht kann diese ganzen Vorgänge und Gleichzeitigen mit diesen Amokläufen, wie ihr sie hier im Forum darstellt, ein Astrologe oder ein Psychologe oder ein Medienforscher erklären.

    Solche Taten haben eine Ursache.
    Die findet man an dem selben Ort von dem aus jetzt die ganzen Aufschreie herkommen und das ganze überraschte Entsetzen.

    Ich meine nicht nur die Mordfilme und Kriegsfilme und Gangste- und Horrorfilme, die sich ab 23.20 auf fast allen Kanälen um Einschaltquoten raufen.
    Je Brutaler, je Niederträchtiger, je Perfieder desto besser.

    Es ist das System des Stärkeren, des Schöneren, des Reicheren, des Erfolgreicheren das Zelebriert wird.
    Nicht nur aus der Glotze, nein in Klassenzimmern und Lehrerkonferenzen gleichermaßen.



    Die Überlegenheit des Fleißigeren, die Überlegenheit des Wohlhabenderen, die Überlegenheit des Gebildederen.
    Die des Jenigen der Arbeit hat über den der keine Arbeit hat.

    Zelebriert für 15 jährige Menschen schon ab Nachmittag um 14.00.
    In Shows die, durchdacht, den Shows zur Zeiten Roms ähneln in dem Menschen in Arenen den Tieren zum Fraß vorgeworfen wurden.

    Sendungen in den Menschen quasi durch das TV angehalten werden sich niederzumachen.
    Ob des Ausssehens, der Sozialen Stellung in der Gesellschaft, der Religion oder der bevorzugten Art der Sexualität, weil keine Freundin oder der Figur.


    Es sind nicht die Lämmer die hier am lautesten schreien und lamentieren.
    Es sind die, die diese Lämmer aufgezogen haben mit ihrem Konkurenzdenken, mit ihrem Wettstreitgedanken.
    Und jetzt wundern sie sich wenn eines dieser Lämmer ausrastet und den Gedanken der Überlegenheit, ja Überlebensfähigkeit auf die absolute Spitze treibt.

    Die ganze Medien, Werbungs, und "Schatz ich hab mir den Busen machen lassen" Rotte soll sich mal an die eigene Nase fassen.

    Nein, nicht fassen. Sie soll sich darauf schlagen.

    Und das Wirtschaftssystem das uns doch gerade einen Kanibalismus Erster Klasse vorführt, soll sich auch einen auf die eigene Nase hauen.

    Die verbreiten diese Stimmung in der Gesellschaft.

    Ard, Zdf, NZZ
    Bild, RTL Und PRO7
    Nivea, Playboy und Stern
    Der Spiegel und Schaven -

    Ihr Könnt Mich Mal


    !!!9!!11!!!i!s!!!a!!!L!!i!!!e!!!

  1. Fried Fertig sagt:

    Ironie on - Vielleicht findet man ja in den Favoriten des Amokläufers ASR.blogspot vor und sperrt die Seite. - Ironie off.

    Sehr wichtig - Stellungnahme in der Affäre Tauss

    http://www.lawblog.de/index.php/archives/2009/03/11/jorg-tauss-ich-habe-mist-gebaut/

    Ursula von der Leyen müsste im übrigen wegen Verbreitung von Kinderpornographie selbst vor den Kadi. Sie hat offensichtlich die Vergewaltigung eines Kindes in voller Länge vor Journalisten gezeigt, um ihre geplante Seitenzensur zu rechtfertigen.

    Wenn man mal die Stellungnahme von Herrn Tauss im Volltext ließt, die heute angesichts der Ereignisse natürlich völlig untergeht, kommen einem schon starke Bedenken an dem Vorgehen und seiner Schuld. Da steckt sehr viel Info drin, auch wenn Tauss natürlich dilettantische Fehler gemacht hat.

    Sehr lesenswert, die Internetzensur ist offensichtlich vorrangiges Ziel noch dieses Jahr, bevor die wirklich heftigen Proteste kommen. Ich halte Tauss Stellungnahme für authentisch und glaube ihm. Ich kann seine Rechercheversuche auch nachvollziehen, interessant ist auch seine Aussage zum BKA dazu.

    Das Dumme ist nur, bei Verdacht von Pädophilie setzt bei vielen, insbesondere Eltern, der Verstand aus. Selbst befreundete Juristen wollen angesichts der Berichterstattung von "in dubio pro reo" nichts wissen. Es gilt nur noch die Schuldvermutung.

    Nehmt Euch bitte die Zeit für die Stellungnahme und beobachtet die Reaktionen der Medien morgen, die es natürlich abtun werden als Ausrede und nur verkürzt oder entstellt darstellen werden. Und fragt Euch - Cui bono?

  1. Anonym sagt:

    Die Aktion morgen finde ich eine gute Sache. Es müssen frühzeitig soviele Leute wie nur möglich informiert werden, damit die Volksabstimmung vom 17. Mai 2009 ein Erfog wird. Ich treffe heute noch Menschen die noch nicht einmal wissen dass es dazu ein Referendum gibt. Kommt auch davon, dass die Aktion damals vorwiegend im Internet ablief und die Medienberichte darüber sehr bescheiden ausfielen.

    Also, macht möglichst viele in eurem Umfeld darauf Aufmerksam.

    ...bis Morgen. 1630 Uhr!

  1. Anonym sagt:

    Zbigniew Brzezinski
    Member: Knights of Malta
    Member: Bilderberg Group
    Member: Council On Foreign Relations
    Member: Trilaterial Commission
    Advisor: Jesuit Georgetown University
    Polish Roman Catholic Socialist-Communist
    Professor: Columbia University, New York
    Recruiter of Barry Soetoro, 1981
    Creator of "Barack Hussein Obama"

  1. Anonym sagt:

    Joseph R. Biden
    Papal Knight; Jesuit Temporal Coadjutor
    Vice President: Rome's "Holy Roman"
    14th Amendment American Empire
    Alter Ego: Jesuit Advisor to
    President Barry Davis Obama
    Promoter: Council on Foreign Relations
    Honorary Degrees:
    Jesuit University of Scranton, Scranton, PA
    Jesuit St. Joseph's University, Philadelphia, PA

  1. Anonym sagt:

    Der NWO ist die Jugend immer noch ein Dorn im Auge. Keine anderer Altersgruppe ist so ungezügelt, wissenshungrig, und widerspenstig, oder rebellisch. Im gegensatz zu den älteren, bereits gezähmten Schäfchen.

    Wie kann man nun schärfere Gesetze bzw. Kontrolle und Überwachung einführen, so dass das Volk dies Wiederstandlos befürwortet?

    1. In einer Geheim Operation wird ein unscheinbarer Junge entführt.

    2. Dieser wird durch einen Agenten ausgetauscht, welcher nun die Amok-Tat ausführt. In dieser Zeit während die Schüler im Schock-Zustand sind, achtet sowieso keiner auf dessen Aussehen und wenn der Typ ein bisschen Ähnlichkeit hat, umso besser.

    3. Der Agent fährt in einem Auto in ein Industriegebiet, dort gibt es meistes keine Augenzeugen.

    4. Agent und Schüler tauschen wieder die Plätze.

    5. Schüler wird erschossen.

    6. Sollte es noch Augenzeugen geben, werden diese auch erschossen.

    Was wäre wenn...

  1. Anonym sagt:

    11. März 2009
    Im Gespräch: Wolfgang Schäuble und Winfried Hassemer

    Wie viele Sicherheitsgesetze überlebt der Rechtsstaat?

    Zwischen Regierung und Bundesverfassungsgericht hat es in letzter Zeit vernehmlich geknirscht. Ein Richter sprach von der „Lust am antizipierten Ausnahmezustand“, was nicht in erster Linie auf die Exekutive gemünzt war, diese aber empörte. Der Streit über Sicherheit und Freiheit ist auch ein Streit über die Befugnisse der Verfassungsorgane. Ein Streitgespräch zwischen Winfried Hassemer, dem früheren Vizepräsidenten des Bundesverfassungsgerichts, und Bundesinnenminister Wolfgang Schäuble.

    Zitat Hassemer:
    Es gibt in einer Demokratie ein Problem, das die von Ihnen beschriebene Konstellation aufwirft. Das können Sie und ich nicht lösen, aber man hat es im Kopf. Die Einschränkungen an Freiheit kann man sehen, da braucht man nur ins Gesetz zu schauen. Was man aber nicht sehen kann, ist der Gewinn an Sicherheit. Ich würde dem Satz nicht folgen, dass man alles tun muss, was man kann, um dieser Bedrohung zu entgehen. Ihr Ausweg ist offenbar, dass Sie sagen: Wir machen es, aber wir machen es mit allen Einschränkungen, die sich denken lassen. Ich will jedenfalls auf dieses Problem aufmerksam machen: Sicherheitsbedürfnisse sind strukturell unstillbar. Es ist gegen das Argument „Morgen kann vielleicht etwas passieren“ kein Kraut gewachsen. Aber es muss ein Kraut dagegen gewachsen sein, wir können uns nicht immer weiter treiben lassen durch ein mögliches Bedrohungsszenario, können uns nicht leisten, alles abzuschneiden an den Grundrechten, was noch abgeschnitten werden kann. Ich habe immerhin den Eindruck, dass ein neues Bewusstsein für Datenschutz und Privatheit kommt.

    Quelle: http://www.faz.net/s/Rub594835B672714A1DB1A121534F010EE1/Doc~EE813AF7099EE49628DFDFA4326C8B8DB
    ~ATpl~Ecommon~Scontent.html

  1. Sam sagt:

    Amoglauf in Winnenden .

    Eine frage lässt mir keine ruhe , vielleicht hat es auch jemand hier bemerkt . bei der heutigen pressekonferens sagte der polizeichef von baden würthenberg die polizei (und jetzt kommt es ) sei 2.min nach alarm im gebaüde der schule gewesen , hätte sogar noch die schüsse gehort in der schule ... Wie kann ein 17 , jähriger in 2.min . 12. Menschen geziehlt mit Kopfschüssen töten und dann noch auf die polizisten schiessen und unerkannt entkommen aus der schule ?????? lEUTE HIER IST DOCH WAS FAUL .

  1. Anonym sagt:

    http://www.cuttingedge.org/news/n1344.cfm

    Wenn man obigem Artikel durchschaut, versteht man, dass bei diesen Schul-Amokläufen in den USA vermutlich ausser Psychodrogen (z.B. Antidepressiva oder so ähnliches Zeugs), möglicherweise Mindcontrol und ganz einfach auf purer Okkultismus, Satanismus dabei war.

    Was öfters wohl auch der Fall ist, dass diejenigen, die diese Massaker veranstalten, die grauslichsten Computer-Spiele spielen.

    Ich hab da mal ein bisschen reingeschaut... Es ist der reinste Horror... schrecklich, dämonisch, teuflisch.

    Finger davon lassen!!!!
    gruss
    martin

  1. Anonym sagt:

    bei itunes kann man sich den podcast von gestern vom kassensturz runterladen. darin gehts um folgendes: dass der kunde immer mehr machen muss. einkaufen nur noch per chip. wer also glaubt es ginge nur um den pass, der informiere sich....

    und zu dem amoklauf: der mensch ist unberechenbar, wenn ihm alle zukunftsperspektiven abhanden kommen, wartets mal ab wenn wir diese chips implantieret haben und wieviele dann amok laufen weil sie sich nicht mal mehr ein glas wasser kaufen können.

  1. Anonym sagt:

    01:58 Falsch!

    Mit dem implantierten Chip kommt er gar nicht mehr zum austicken
    denn er wird vorher direkt oder indirekt durch ihn eliminiert werden.

    Dieser Chip ist auch ein Ortungsgerät und kann wahrscheinlich noch mehr als das.

    Auch hier wird von vielen die Tragweite des Planes unterschätzt,
    weil sie sich das nicht mal vorstellen können.

    Totale und ich meine TOTALE Versklavung ist der Plan.
    noch mehr als wir denken!

    Diese Amokläufer werden nur gebraucht um Angst zu erzeugen
    und Freiheiten abzubauen,wenn die Chips implantiert sind dann wars das!

  1. Anonym sagt:

    Wenn das mit den implantierten Chips nur eine Verschwörungstheorie ist,warum entwickelt sich dann alles in diese Richtung?

    Es sagte mal einer,daß alles was
    wir uns vorstellen können auch
    auch relativ bald machbar ist.

    Wer übrigens sich mit dem Fall

    Erfurt (Amoklauf)beschäftigt hat der findet massenweise Ungereimtheiten
    ähnlich wie 9.11 stimmte
    die offizielle Version nicht mit den Zeugenaussagen überein.

    Wenn ich wegen dieser bekloppten Welt austicken würde,hätten meine
    Opfer andere Namen (zb Hosenanzug
    und ihre Verbrecherclique)und nicht
    unschuldige Kinder.

    Ist schon mal einem aufgefallen daß
    es immer unschuldige Opfer sind
    (manchmal auch unbequeme Politiker)
    die verünglückt oder veranschlagt
    werden.

    Wer sich mit MK-Ultra (richtig) beschäftigt (hat) dem stehen die Haare zu Berge was alles so ausprobiert
    wurde (wird) und wer denkt das dies
    gestoppt wurde ist ein Narr.

    Man steckt nicht Milliarden in Projekte ohne ein Ziel zu verfolgen.

    Die Meisten machen den Fehler,zu
    glauben das,das was sie wissen
    der aktuelle wissenschaftliche Stand ist,dabei sind die in manchen Bereichen mindestens 20-30 Jahre vorraus.

    Unterschätze niemals deinen Feind!

  1. Anonym sagt:

    Etwas lang, aber gut: ;-)

    (Lame Deer lebte von 1890 bis 1974 und war Medizinmann der Dakotas, einem Unterstamm der Sioux Indianer) [b]"Ich bin Medizinmann -- ein wicasa wakan.[/b] Medizinmann das ist ein Wort, das die Weißen erfunden haben. Ich wünschte, es gäbe ein besseres Wort, um auszudrücken, was "Medizinmann" für uns bedeutet, aber ich finde keines und du auch nicht, und so müssen wir uns wohl damit zufrieden geben. Ein wicasa wakan muss viel und oft mit sich allein sein. Er will weg von der Menge, weg von den kleinen, alltäglichen Dingen. Er liebt es zu meditieren, sich an einen Baum oder an einen Felsen zu lehnen und zu fühlen, wie sich die Erde unter ihm bewegt und wie über ihm das Gewicht des weiten flammenden Himmels lastet. Auf diese Weise lernt er zu verstehen. Er schließt die Augen und beginnt klarer zu sehen. Was du mit geschlossenen Augen siehst, das zählt. Der wicasa wakan liebt die Stille, er hüllt sich in sie ein, wie in eine Decke --eine Stille, die nicht schweigt, die ihn mit ihrer donnergleichen Stimme vieles lehrt. Solch ein Mann liebt es, an einem Ort zu sein, wo er nur das Summen der Insekten hört. Er sitzt, das Gesicht gegen Westen, und bittet um Beistand. Er redet mit den Pflanzen, und sie antworten ihm. Er lauscht den Stimmen der wamakaskan -- der Tiere. Er wird einer von ihnen. Von allen Lebewesen fließt etwas in ihn ein, und auch von ihm strömt etwas aus. Ich weiß nicht, was und wie, aber es ist so. Ich habe es erlebt. Ein Medizinmann muss der Erde angehören, muss die Natur lesen können wie ein weißer Mann ein Buch. [b]Alles, was ihr esst, wird in eine Plastikhülle gepackt, ist sauber zerteilt und vorbereitet für die Pfanne, hat keinen Geschmack und erweckt in euch keine Schuldgefühle.[/b] Wenn ihr eure Pelz- oder Ledermäntel tragt, wollt ihr nicht daran erinnert werden, wie viel Blut und Schmerz sie gekostet haben. Wenn wir einen Büffel töteten, dann wussten wir, was wir taten. Wir baten seinen Geist um Vergebung und sagten ihm, warum wir es tun mussten. Wir ehrten mit einem Gebet die Gebeine derer, die uns ihr Fleisch als Nahrung gaben, wir beteten, dass sie wiederkommen sollten, wir beteten für das Leben unserer Brüder, des Büffelvolkes, genauso wie für unser eigenes Volk. Für uns ist alles Leben heilig. Der Staat Dakota hat eigene Beamte für die Schädlingsbekämpfung. Sie setzen sich in ein Flugzeug und erschießen die Kojoten von der Luft aus. Sie führen Buch darüber, jeder tote Kojote wird in ihr Notizheft eingetragen. Die Vieh- und Schafzüchter bezahlen sie dafür. Kojoten ernähren sich von Nagetieren, von Feldmäusen und anderem kleinem Getier. Gelegentlich fressen sie ein Schaf, das sich verlaufen hat. Sie sind die natürlichen Abfallverwerter, sie säubern das Land von allem, was faulig ist und stinkt. Wer sich die Mühe macht und sie zähmt, für den sind sie gute Spielgefährten. Doch wenn sie am Leben bleiben, haben einige Leute Angst, ein paar Cent zu verlieren -- und deshalb tötet man sie vom Flugzeug aus. Die Kojoten waren in diesem Land, bevor die Schafe hierher kamen, aber sie sind euch im Weg, denn ihr könnt aus ihnen keinen Profit schlagen. Mehr und mehr Tiere sterben aus. Die Tiere, die der Große Geist in dieses Land gesetzt hat, müssen fort. Nur die Haustiere, nur die vom Menschen gezüchteten Tiere dürfen leben -- zumindest so lange, bis man sie in den Schlachthof treibt. Dieser entsetzliche Hochmut des weißen Menschen, der sich anmaßt, mehr als Gott zu sein, mehr als die Natur! Der Weiße sagt: "Ich lasse dieses Tier leben, denn es bringt mir Geld"; und er sagt: "Jenes Tier muss sterben, ich kann an ihm nichts verdienen, den Platz, den es braucht, kann ich besser verwenden. Nur ein toter Kojote ist ein guter Kojote". Die Weißen behandeln die Kojoten fast so schlimm wie sie einst uns Indianer behandelt haben. [b]Ich habe den Eindruck, die weißen Menschen fürchten sich so sehr vor der Welt, die sie selbst geschaffen haben, dass sie diese nicht mehr sehen, fühlen, riechen oder hören wollen.[/b] Regen und Schnee auf dem Gesicht zu spüren, von einem eisigen Wind wie erstarrt zu sein und an einem rauchenden Feuer wieder aufzutauen, aus einer heißen Schwitzhütte zu kommen und in einen kalten Fluss zu tauchen -- diese Erfahrungen zeigen dir, dass du lebst. Aber ihr wollt das gar nicht mehr empfinden. Ihr wohnt in Kästen, die Sommerhitze und Winterkälte aussperren, ihr lebt in einem Körper, der seinen Geruch verloren hat, ihr hört den Lärm aus der Hi-Fi-Anlage anstatt den Klängen der Natur zu lauschen, ihr seht den Schauspielern im Fernsehen zu, die euch Erlebnisse vorgaukeln, euch, die ihr längst verlernt habt, irgendetwas selbst zu erleben. Ihr esst Speisen, die nach nichts schmecken. Das ist euer Weg. Er ist nicht gut. [b]Bevor unsere weißen Brüder kamen, um zivilisierte Menschen aus uns zu machen, hatten wir keine Gefängnisse. Aus diesem Grund hatten wir auch keine Verbrecher. Ohne ein Gefängnis kann es keine Verbrecher geben. Wir hatten weder Schlösser noch Schlüssel und deshalb gab es bei uns keine Diebe. Wenn jemand so arm war, dass er kein Pferd besaß, kein Zelt oder keine Decke, so bekam er all dies geschenkt.[/b] Wir waren viel zu unzivilisiert, um großen Wert auf persönlichen Besitz zu legen. Wir strebten Besitz nur an, um ihn weitergeben zu können. Wir kannten kein Geld und daher wurde der Wert eines Menschen nicht nach seinem Reichtum bemessen. Wir hatten keine schriftlich niedergelegten Gesetze, keine Rechtsanwälte und Politiker, daher konnten wir einander nicht betrügen. Es stand wirklich schlecht um uns, bevor die Weißen kamen, und ich kann es mir nicht erklären, wie wir ohne die grundlegenden Dinge auskommen konnten, die -- wie man uns sagt -- für eine zivilisierte Gesellschaft so notwendig sind. [b]Auch der Mensch besteht aus Vielerlei. Woraus immer die Luft ist, die Erde, die Kräuter, die Steine, all das ist auch Teil unserer Körper. Wir müssen wieder lernen, wir selber zu sein und die Vielfalt in uns zu fühlen und zu entdecken.[/b] Wakan Tanka, das Große Geheimnis, lehrt Tiere und Pflanzen, was sie tun sollen. In der Natur gleicht nichts dem anderen. Wie verschiedenartig sind die Vögel! Einige bauen Nester, andere nicht. Manche Tiere leben in Erdlöchern, andere in Höhlen, andere in Büschen. Wieder andere kommen überhaupt ohne Behausung aus. Sogar Tiere derselben Art -- zwei Hirsche, zwei Eulen -- verhalten sich unterschiedlich. Ich habe viele Pflanzen aufmerksam betrachtet. Von den Blättern einer Pflanze, die alle auf demselben Stängel wachsen, ist keines ganz wie das andere. Auf der ganzen Erde gibt es keine zwei Blätter, die einander völlig gleichen. [b]Der Große Geist hat es so gewollt.[/b] [b]Für alle Geschöpfe auf der Erde hat er den Lebenspfad bloß im Großen vorgezeichnet; er zeigt ihnen die Richtung und das Ziel, lässt sie aber ihren eigenen Weg dorthin finden. Er will, dass sie selbständig handeln, ihrem Wesen gemäß und ihren inneren Kräften gehorchend.[/b] Wenn nun Wakan Tanka will, dass Pflanzen,Tiere, sogar die kleinen Mäuse und Käfer, auf diese Weise leben -- um wie vielmehr werden ihm Menschen, die alle dasselbe tun, ein Gräuel sein: Menschen, die zur selben Zeit aufstehen, die gleichen im Kaufhaus erstandenen Kleideranziehen und dieselbe U-Bahn benützen, die im selben Büro sitzen, die gleiche Arbeit verrichten, auf ein und dieselbe Uhr starren und -- was am schlimmsten ist -- deren Gedanken einander zum Verwechseln ähnlich sind. Alle Geschöpfe leben auf ein Ziel hin. Selbst eine Ameise kennt dieses Ziel -- nicht mit dem Verstand, aber irgendwie kennt sie es. Nur die Menschen sind so weit gekommen, dass sie nicht mehr wissen, warum sie leben. Sie benützen ihren Verstand nicht mehr und sie haben längst vergessen, welche geheime Botschaft ihr Körper hat, was ihnen ihre Sinne und ihre Träume sagen. Sie gebrauchen das Wissen nicht, das der Große Geist jedem von uns geschenkt hat, sie sind sich dessen nicht einmal mehr bewusst, und so stolpern sie blindlings auf der Straße dahin, die nach Nirgendwo führt -- auf einer gut gepflasterten Autobahn, die sie selber ausbauen, schnurgerade und eben, damit sie umso schneller zu dem großen leeren Loch kommen, das sie am Ende erwartet, um sie zu verschlingen."

  1. Anonym sagt:

    Chipping Programm für Kinder:

    http://www.indianafreemasons.com/chip.html

    http://www.indianafreemasons.com/download_files/chip/CHIP_whatis.pdf

    http://www.indianafreemasons.com/download_files/chip/CHIP_Parental_Consent_9-05.pdf

    http://www.indianafreemasons.com/download_files/chip/CHIP_fingerprint_info_9-05.pdf

    MK-Ultra

    http://www.secret.tv/artikel1822557/Mark_Philips_Cathy_O_Brien

  1. Anonym sagt:

    @23:24

    Völliger Unsinn. Der Junge wurde wohl eher einfach entsprechend programmiert. Das ist nicht nachweisbar bzw. für die Öffentliche Meinung unglaubwürdig. Trotzdem funktioniert es und ist viel unauffälliger als dein fehlerträchtiges Szenario.

  1. Anonym sagt:

    Das alles im Jahre Darwins. Immer noch wird dieser verdammten Theorie nachgelebt und sie als Tatsache hingestellt. Die Wissenschaftler zuvorderst mit ein paar wenigen Ausnahmen. Die welche dagegen opponieren werden totgeschwiegen oder fertig gemacht. Satanisten kommen nie zur Wahrheit, da sie alles verdrehen und Jesus als Satan und Satan als Gott darstellen und dessen Diener sind. Wir leben in der Endzeit und das ist die volle Wahrheit.

  1. Anonym sagt:

    http://www.mmnews.de/index.php/200903112482/MM-News/EU-is-watching-you.html

    Demnächst wird alles, was sich in der EU bewegt, gespeichert. Der "Digitale-Tsunami" des Individuums hinterlässt unauslöschliche Spuren. Die Digitalisierung des Alltagslebens sorgt zwangsläufig dafür, dass immer besser auswertbar wird, was der einzelne getan hat.
    Dieser Satz stammt nicht etwa aus einer schlechten Zukunfts-Horrorstory, sondern aus einem Dokument des Rats der Europäischen Union.


    Die EU befindet sich in der Schlussphase der Entwicklung eines neuen Fünfjahresplans (2010 bis 2014) für Innere Sicherheit und Justizangelegenheiten. Und der wird nicht etwa offen und transparent beraten und verabschiedet, sondern bleibt Angelegenheit einer kleinen Gruppe, der so genannte Zukunftsgruppe - Future Group - die auf Anregung von Bundesinnenminister Schäuble unter der deutschen Ratspräsidentschaft ins Leben gerufen wurde.


    "Jedes Objekt, das ein Mensch benutzt, jede Transaktion, die er macht und beinahe jeder Geschäftsgang oder jede Reise, die er unternimmt, erzeugt einen detaillierten digitalen Datensatz Dies generiert einen wahren Schatz an Information für öffentliche Sicherheitsorganisationen und eröffnet gigantische Möglichkeiten zur Steigerung der Effektivität und Produktivität der öffentlichen Sicherheit."
    Sicherheitspolitiker können sich die Hände reiben darüber, dass die Journaille und die durch andere Themen abgelenkte Öffentlichkeit [Finanzkrise!] immer weniger mitkriegt, geschweige denn durchschaut, welches System Orwell'schen Ausmaßes kurz vor der Vollendung steht. Aufgebaut aus Komponenten, von denen jede einzelne harmlos klingt und den pflichtschuldigen Warnruf der Datenschützer provoziert hat, was die Gesetzwerdung der einzelnen Komponente nicht weiter beeinträchtigt hat. Hierzu zählen all solche für sich allein betrachtet, begrifflichen Nicht-Aufreger, wie Signaturgesetz, Geldwäschegesetz, Bundesnetzagentur, Elektronischer Personalausweis, Visumpflicht für Reisen in die USA (oder Einreise nach Europa), ELENA und Elster oder die neue Gesundheitskarte.

  1. Anonym sagt:

    Raus mit EUCH allen

  1. Anonym sagt:

    11:44 Darvinismus heißt der stärkere Überlebt.

    Diese Theorie ist nie bestätigt worden,nein sogar das Gegenteil.

    Die Saurier waren die stärksten,größten,egoistischsten und
    inteligentesten Lebewesen ihrer Zeit. Sie haben die kleinen,schwachen und (damals) dummen Säugetiere weder verdrängen noch überleben können.

    Insekten die klein,schwach und als Einzelwesen dumm sind werden uns
    auch überleben.

    Darvinismus ist der größte Schmarren und unser darvinistisches
    Wirtschaftsystem gerade am abnippeln!

  1. Anonym sagt:

    Schäuble erklärt den Überwachungsstaat:

    http://www.youtube.com/watch?v=Q5F2H28VGOM&feature=related

    Kanal von Stasi 2.0:
    http://www.youtube.com/user/stasi20

  1. Anonym sagt:

    @ 07.26
    ok, alles wird verchipt und kontrolliert.
    das ist ja nicht abwegig. aber:
    wie willst denn das alles überwachen.
    heute habens ja schon gesagt, oh, das internet ist die grosse offene weite welt, das können wir nie kontrollieren. ausser kabel kappen oder spezifisch seiten schliessen.

    das ist vielleicht schon machbar, aber noch nicht in den nächsten jahren, die menschheit zu verchippen., was allerdings sehr machbar ist, die menschen an die chips zu gewöhnen, das wird überall versucht. bei uns z.b. im coop etc. dann mit dem pass. in den krankenhäuser, aber noch nicht körperlich. das ist ne andere stufe.
    die körperliche findet schon länger in 3.weltländer statt mit genfood der dort als nahrungsmittelhilfe von der uno hingeschickt wird. was kann man denn da einpflanzen...

    ich weiss dass ich einen chip in der hand hab. aber schon lange. und jetzt gibt er keine signale mehr. mir ist aber klar was da war, und noch nicht ssooo lange. eigentlich wegen freeman wegen einem artikel von ihm.

  1. Anonym sagt:

    Die Regierung ist langsam ungehalten,
    dass WIR nicht vorwärts machen...

    Einführung eines Entführungsalarmsystems. Im Ernstfall würden – wie beispielsweise in Frankreich, Kanada oder in den USA – die Meldungen über Fernsehen, Radio, Lautsprecher an Bahnhöfen und über Handybilder verbreitet.

    Gesucht wird: Asterix, der letzte
    Widerstandskämpfer im römischen-EU-Reich !

    Alarm, Alarm, Alarm !
    Hysteriiiie ! Hysteriiiie !

    http://www.bernerzeitung.ch/schweiz/standard/Schweizer-Politiker-schlagen-Alarm/story/20426869

  1. Anonym sagt:

    Da gibt es am 17. MAI eine Abstimmung

    RFID-NEIN

    http://bazonline.ch/basel/stadt/Verhaltenes-Interesse-an-Demo-gegen-biometrische-Paesse/story/10559288

    aber die NZZ weiss alles schon ganz genau:

    http://www.nzz.ch/nachrichten/schweiz/biometrische_paesse_definitiv_ab_mitte_2009__1.687807.html

  1. Anonym sagt:

    CHIP me for FOOD

    http://www.youtube.com/watch?v=7octwsoi4HM&feature=related

  1. Anonym sagt:

    Dummes Vieh muss geschlachtet werden.
    Benutzt euren Verstand,
    oder sie machen aus euch Hackfleisch !

    USE your Brain ! Dumb Cattle !

    (Soylent Green)

    http://www.youtube.com/watch?v=3765T2rGqXw&feature=related

  1. Anonym sagt:

    Hallo Zusammen!

    In Deutschland läuft doch die Aktion Gesundheitskarte der Krankenkassen. Stichwort "Gläserner Patient" Ursprünglich sollten alle Patientendaten auf einem zentralen Privatserver gespeichert werden. Das Programm soll schon unter Dach und Fach sein und noch im Laufe dieses Jahres flächendeckend für ganz Deutschland ausgeführt werden. Datenschützer, Ärzte und Patienten versuchen sich zu wehren, aber in der Öffentlichkeit wird dieses Thema fast totgeschwiegen. Und Schupps, irgendwann muss jeder so einen Chip haben, wenn er zum Arzt will.
    AN ALLE DIE IN DEUTSCHLAND LEBEN:
    HIER EIN LINK ZUR AKTION STOP DIE KARTE MIT UNTERSCHRIFTENAKTION

    http://www.stoppt-die-e-card.de/

  1. Meinereiner sagt:

    salve
    auch ich bin klar gegen biometrische Ausweise. Freiwillig gibt es schon den Pass 06, der genügt vollkommen!!